Putin erklärt, warum er auf Anrufe des ukrainischen Präsidenten nicht antwortet

Der ukrainische Präsident Poroschenko beschwerte sich in den letzten Tagen mehrmals, dass Putin es ablehnt, mit ihm zu sprechen. Alle Versuche, mit Putin zu telefonieren, werden vom Kreml abgelehnt. Heute hat Putin erklärt, warum er sich derzeit weigert, mit Poroschenko zu telefonieren.
 
Putin wurde darauf angesprochen und gefragt, unter welchen Umständen ein Gespräch zu Stande kommen könnte.
 
Seine Antwort: „Es ist ja nicht so, dass ich einem Gespräch aus dem Weg gehe oder mit ihm nicht sprechen will. Darum geht es nicht. Es geht darum, dass ich nicht an seiner Wahlkampagne mitwirken möchte.
 
Denn was passiert tatsächlich? Herr Poroschenko schafft selbst Krisen. Er provoziert sie selbst. Das ist der erste Schritt.
 
Der zweite Schritt ist, dass er sofort die Verantwortung für das, was er selbst angerichtet hat, auf Russland abwälzt.
 
Und als drittes will er dann zeigen, dass er die selbst geschaffenen Probleme erfolgreich löst. Das ist eine gerissene Kombination.
 
Bei so etwas möchte ich nicht mitmachen. Und werde ich auch nicht!“

 

Wenn Sie sich für die russische Sicht auf die internationale Politik interessieren, sollten Sie sich mein Buch einmal ansehen, in dem ich Putin selbst mit langen Zitaten zu den aktuellen Fragen zu Wort kommen lasse. Dies Buch war aus meiner Sicht notwendig, weil in den westlichen Medien zwar viel über Putin berichtet wird, aber er selbst nie zu Wort kommt. Und wenn doch, werden seine Aussagen so aus dem Zusammenhang gerissen, dass sie einen völlig anderen Sinn bekommen.

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

Schreibe einen Kommentar