Eklat im ZDF-Morgenmagazin – Frau stürmt Bühne während Live-Sendung (Video)

Im ZDF-Morgenmagazin hat heute eine Frau die Bühne gestürmt und den Moderatoren Vorwürfe gemacht, es fiel das Wort „Lügenpresse“. Die Frau bekam keine Gelegenheit, zu sagen, was sie wollte, es wurde sofort weggeschaltet.

Als das ZDF dann ins Moma-Cafe zurückschaltete, war die Frau von der Bühne verschwunden. Die Moderatoren teilten mit, sie wäre nicht aus dem Studio entfernt worden und das ZDF veröffentlichte später eine Stellungnahme und teilte mit, es hätte nach der Sendung ein Gespräch der Moderatoren mit der Frau gegeben. Über den Inhalt wurde nichts mitgeteilt.

Ich weiß nicht, ob das, was die Frau sagen wollte, vernünftig war oder nicht, weil sie nicht zu Wort kam. Aus den im Netz zur verfügbaren Videos konnte ich auch nicht ersehen, über welches Thema sich die Frau so aufgeregt hat, dass sie die Bühne stürmte und die Moderatoren der Lüge bezichtigte.

Da der Fall aber heute durch das Netz geistert, möchte ich der Frau die Möglichkeit geben, ihren Standpunkt zu formulieren. Wenn jemand weiß, wer diese Frau ist, teilt ihr bitte mit, dass sie gerne mit mir in Kontakt treten kann. Ich würde ihr die Möglichkeit geben, Ihren Standpunkt unkommentiert zu veröffentlichen.

Eklat im ZDF Morgenmagazin – Zuschauerin läuft ins Bild sagt….

Nachtrag: Es häufen sich in Chats Vermutungen, dass dies ein Fake war, um „Medienkritiker“ dumm aussehen zu lassen. Das ist natürlich möglich und sollte es so sein, werde ich auch darüber berichten.

Aber ich lege mich mal mit einer Vermutung fest: Wäre es ein geplanter Fake gewesen, hätte man es länger laufen lassen, anstatt nach wenigen Sekunden wegzuschalten. Und man hätte es in den Medien stärker thematisiert, es ist in den Medien aber recht ruhig um diesen Vorfall. Es gab ja solche gestellten Fälle schon, die hatten deutlich mehr Zeit, sich vor laufender Kamera zu blamieren und haben danach tagelang die Schlagzeilen beherrscht. Das ist hier (bisher) nicht der Fall, daher vermute ich, dass es kein Fake war.

Wir werden es demnächst wissen, so etwas kommt ja in der Regel innerhalb von ein bis zwei Wochen raus…

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

Ein Gedanke zu „Eklat im ZDF-Morgenmagazin – Frau stürmt Bühne während Live-Sendung (Video)“

  1. Das würde mich auch mal brennend interessieren warum die Frau aktiv geworden ist
    man müsste das viel öfters in LiveSendungen machen, wenn wieder mal Lügen und Unwahrheiten verbreitetet werden
    oder nur aus dem gewünschten Blickwinkel berichtet wird

    Lückenpresse ist ein guter Begriff
    denn nur was in ARD/ZDF zu sehen ist ist offiziell auch geschehen

    Brinkhaus hatte am Mi. 13. März eine Aktion gegen Fake-News im Netz wg. „drohender“ Beeinflussung der EU-Wahlen veranstaltet und auf Twitter auch eifrig kommuniziert
    Was ja sehr erfreulich ist, dass sich mittlerweile ja auch China bei Venezuela eingeschaltet hat wie Putin vor einiger Zeit, China will sogar helfen die Stromversorgung wieder zu reparieren
    man hat ja schon von Verhaftungen von Saboteuren und Zerstörungen durch Explosionen berichtet und das Problem scheint ja immer noch zu bestehen
    jetzt hat man praktisch durch die Sanktionen gegen Russland und die Zölle gegen China genau das Gegenteil erreicht, dass sich beide gegen das Imperium zusammentun.
    Ich wage zu behaupten, dass deshalb die USA noch nicht in Venezuela einmarschiert sind
    aber im neuen NATO-Land Kolumbien scheinen schon Terror-Söldner der CIA zu warten …

Schreibe einen Kommentar