Guten Rutsch und freuen Sie sich auf eine Sensation am 2. Januar!

Der Anti-Spiegel verabschiedet sich jetzt voraussichtlich bis zum 2. Januar. Dann allerdings beginnt das neue Jahr hier mit einem Knall, das kann ich schon einmal ankündigen.

In Russland ist Sylvester das größte Fest des Jahres, denn unter den Kommunisten wurde Weihnachten nicht gefeiert und deshalb kommt Väterchen Frost hier an Sylvester und bringt die Geschenke. Es ist also eine Mischung aus Heilig Abend und Neujahrsfeier. Auch ich werde ausgiebig mit Freunden feiern, weshalb sich der Anti-Spiegel hiermit für 2019 abmeldet.

Ich kann aber schon ankündigen, dass es hier am 2. Januar eine Sensation geben wird, denn in den letzten Wochen hat ein Kollege aus den alternativen Medien zu einem der derzeit wichtigsten Themen recherchiert und die Ergebnisse haben alle verwundert, die sie bereits kennen lernen und überprüfen durften. Und ich bin sicher, auch Sie werden kaum glauben, was da ans Tageslicht gekommen ist. Mehr sei aber noch nicht verraten, wir feilen noch an den letzten Kleinigkeiten, bevor dann planmäßig am 2. Januar hier die Ergebnisse veröffentlicht werden.

Mir bleibt an dieser Stelle nur noch, allen für das tolle Jahr zu danken! Der Anti-Spiegel ist in diesem Jahr extrem gewachsen, hat viele neue Leser gewonnen und wird derzeit von bis zu einer halben Million Lesern pro Monat besucht. Das macht mich stolz und spornt mich an, auch weiterhin genau zu recherchieren und Ihnen Informationen zu geben, über die in Deutschland nicht berichtet wird. Ich danke auch für die vielen freundlichen Emails, die ich bekomme und muss mich an dieser Stelle entschuldigen, weil ich nicht mehr alles beantworten kann. Ich lese jede Mail, aber ich schaffe es einfach nicht mehr, auf alle zu antworten, es sind zu viele.

Vor allem möchte allen Lesern danken, die mich über PayPal-Spenden unterstützen! Sie sind es, die meine Arbeit mit ihren Spenden erst möglich machen. Ohne Sie würde es den Anti-Spiegel nicht geben!

Aber wenn Sie nicht spenden können oder wollen, können Sie mich auch noch auf andere Weise unterstützen, damit ich den Anti-Spiegel noch lange betreiben und den Medien den Spiegel vorhalten kann! Insgesamt gibt es vier Möglichkeiten:

  1. Sie können mir eine Spende über PayPal zukommen lassen.
  2. Sie können meine Bücher über Putin oder über die Ukraine-Krise 2014 kaufen.
  3. Sie können über einen Klick auf die Buchtipps auf meiner Seite in den Shop meines Verlegers kommen und dort Bücher bestellen. Das Programm merkt, wenn ein Käufer von meiner Seite in den Shop gekommen ist und ich bekomme dann eine Provision. Über den Shop sind alle Bücher, die es in Deutschland gibt, erhältlich. Sollte das Buch Ihrer Wahl nicht dabei sein, schreiben Sie einfach eine Mail an den Verlag, die nehmen es dann ins Programm auf.
  4. Empfehlen Sie den Anti-Spiegel Freunden und Bekannten weiter.

Ich wünsche allen einen guten Rutsch, wir sehen uns in 2020 und

bleiben Sie kritisch!

Thomas Röper

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

6 Gedanken zu „Guten Rutsch und freuen Sie sich auf eine Sensation am 2. Januar!“

  1. Lieber Thomas Röper,
    wir möchten Ihnen vielmals danken für die gute Arbeit und das Wissen, dass Sie zur Verfügung stellen. Bin ein stiller Leser und oft sehr angetan von Ihren Beiträgen.
    Ihnen einen erfolgreiches und gesundes neues Jahr, schon 2020, und weiterhin viel Erfolg bei Ihrer Arbeit, auf dass die Steine übersprungen werden können, die in den Weg fallen.
    Herzliche Grüße

  2. Einen guten Rutsch ins neue Jahr, lassen sie sich reichlich beschenken. 🙂

    Ich wage mal eine Prognose bezüglich ihrer Ankündigung eines neuen Artikels im neue Jahr.
    Es hat etwas mit der “multipolaren Welt“ zu tun, vlt. ist ja das Imperium schon längst untergegangen und Merkel gar keine Ami-Marionette (mehr) – bin gespannt.

  3. Lieber Thomas Röper,

    auch Ihnen ein glückliches neues Jahr, Schaffenskraft und Gelingen und zunehmend verständige Leser ihrer wichtigen Beiträge, Dank und Würdigung. Bleiben Sie uns wegweisend, hoffend und gesund erhalten.

    Ihr Leser

Schreibe einen Kommentar