Mal was positives: In dieser Nacht fand in Petersburg eines der größten Volksfeste der Welt statt

Jedes Jahr findet in St. Petersburg eines der größten Volksfeste der Welt statt, das mit einem riesigen Feuerwerk endet, bei dem 3 Millionen Menschen im Stadtzentrum zuschauen. Die Atmosphäre kann man nicht beschreiben, die muss man erleben!

Seit 14 Jahren feiert St. Petersburg seine Abiturienten mit einem riesigen Volksfest. Der Schloßplatz, einer der größten Plätze der Welt, wird gesperrt und ist nur für die 33.000 Abiturienten offen. Dort finden die ganze Nacht Konzerte statt. Der Höhepunkt ist ein 20-minütiges Feuerwerk nahe der Mündung der Neva. Das Feuerwerk findet unter musikalischer Begleitung statt, die mit Lautsprechern im ganzen Zentrum übertragen wird und die Salven werden vom Fluss aus auf einer von Fläche 1.800 mal 800 Metern abgefeuert.

Zu dem Spektakel kommen jedes Jahr über 3 Millionen Menschen, über eine Million davon Touristen. Auf dem Video sieht man, dass es nicht ganz dunkel ist, obwohl das Feuerwerk um ein Uhr nachts stattfindet. In Petersburg sind zu dieser Zeit die Weißen Nächte, in denen die Sonne für knapp zwei Monate nie ganz untergeht.

Die Dramaturgie begeistert jedes Jahr. Das Feuerwerk beginnt langsam, auf dem Video wird es erst nach fünf Minuten richtig sichtbar und immer, wenn man denkt, dass es nicht mehr gesteigert werden kann, legen sie noch einmal nach. Beim Finale ist das Stadtzentrum vom Feuerwerk taghell erleuchtet.

Höhepunkt des Feuerwerks ist das Segelschiff mit den purpurnen Segeln, das den Fluss hochgefahren kommt und die geöffneten Klappbrücken passiert. Das Schiff symbolisiert, dass die Schulabgänger nun in einen neuen Abschnitt ihres Lebens „segeln“. Es symbolisiert Stolz auf den Schulabschluss einerseits und die neugierige Hoffnung der Jugendlichen auf den nun kommenden Lebensabschnitt als junge Erwachsene andererseits.

Wie jedes Jahr habe ich mir das Spektakel angeschaut und die Atmosphäre ist einmalig, die Konzerte gehen bis 4 Uhr morgens weiter und das gesamte Stadtzentrum ist für den Autoverkehr gesperrt, weil drei Millionen Menschen auf den Straßen feiern.

Wer gerne Feuerwerke anschaut, wird dieses Video von letzter Nacht mögen. Achten Sie vor allem darauf, wie das Feuerwerk mit der Zeit immer intensiver wird und wie die Menschen auf den Uferstraßen und Brücken mitsingen und feiern. Das kann nur einen Hauch der tatsächlichen Atmosphäre vermitteln, aber immerhin.

Leider hat YouTube den Kanal, auf dem das Video veröffentlicht war, gelöscht. Ich habe vorübergehend das Video von 2018 verlinkt, werde aber das 2019er Video verlinken, sobald es wieder eine volle Version online gibt. Darunter finden Sie eine knapp 10-minütige Zusammenfassung des Feuerwerks 2019 aus den russischen Nachrichten.

Алые паруса 2018 | Водно-пиротехническое шоу в акватории Невы
Праздник "Алые паруса" – Россия 24

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

3 Gedanken zu „Mal was positives: In dieser Nacht fand in Petersburg eines der größten Volksfeste der Welt statt“

  1. Chapeau!

    Zum einen den Machern und Organisatoren eines solch beeindruckenden Events.

    Zum anderen Dir, lieber Thomas, für diese so wahnsinnig wichtige Weiterleitung dieses positiven Ereignisses, welches ansonsten wohl „hier im Westen“ einfach untergehen würde, schlimmer noch, „durch Stillschweigen verschwiegen würde“.

    Es mag ja sein, daß es ähnliches auch bei uns zu sehen gibt. Mitbekommen habe ich bisher nicht. Und die Abiturienten eines Jahrganges, die Zukunft des Landes, auf diese spektakuläre Art zu ehren, würde hier wohl auch niemandem einfallen.

    Ich weiß schon, daß wir für „einige Alte“ in unserem Bekanntenkreis, deren Russland-Bild immer noch propagandistisch eingefärbt ist, demnächst einen kurzen Fernseh-Abend organisieren werden, auf dem genau dieses spektakuläre Video gezeigt werden wird. Ein Video eines Ereignisses, welches im Kopf einiges gerade rücken kann. Wo viele junge Menschen in ausgelassener, positiver Stimmung warzunehmen sind, welche wie überall auf der Welt einfach nur Frieden und ein wenig gute Zukunft wollen. Bilder von Menschen und Stimmung eines Landes, welche so gar nicht zum noch heute von den transatlantischen Propaganda-Medien eingepflanzten Bild passen können.

    Und wir werden „den Alten“ vorher nicht sagen, was sie erwartet. Aufklärung gibt es erst hinterher.

  2. Möchte mich dem Kommentar von Roland voll und ganz anschliessen. Um ehrlich zu sein bin ich überrascht, einerseits dass das Fest für die Schulabgänger ist, was für eine sympathische Idee! Und auch über die Gesichter der jungen Leute und den schönen Gebäuden im Hintergrund. Eigentlich habe ich doch das eine und andere Doku gesehen und das was man uns gewöhnlich zeigt ist eher schwerfällig und ein wenig Armut beladen. Ganz grosses Danke.

  3. Ich erinnere mich an den 9.Mai 2015, als wir uns die „Парад“ zum Tag des Sieges in St.Petersburg ansehen wollten. Die Metros waren übervoll, zum Schlossplatz kam man gar nicht, wir standen dann, weil alles voller begeisterter Menschen war, in Richtung Admiralität! Fotos konnte man nur machen, wenn man das Handy hochhielt! Die Stimmung war prächtig, es war sehr beeindruckend!

Schreibe einen Kommentar