Meinungsmache bei der Tagesschau zur Frage, welche Partei Probleme in Deutschland lösen kann

Die Tagesschau hat heute wieder ein hübsches Beispeil gezeigt, wie sie unterschwellig die Meinungen beeinflussen möchte.

Heute hat die Tagesschau einen Artikel über die Ergebnisse des aktuellen ARD-Deutschland-Trends veröffentlicht. Die meisten werden schon gehört haben, dass das monatelange Dauerfeuer der Medien sein Ziel erreicht hat: Die Grünen sind erstmals stärkste Partei in den Umfragen.

In dem Artikel schreibt die Tagesschau dann:

„Wenn man die Bürger fragt, welche Partei im Moment die besten Antworten auf die Fragen der Zukunft hat, dann antwortet jeder Vierte: die Grünen.“

Aber stimmt das? Nein, denn korrekt müsste es heißen: „Wenn man die Bürger fragt, welche Partei im Moment die besten Antworten auf die Fragen der Zukunft hat, dann antwortet jeder Zweite: Keine Partei!“

Man kann das auf einer Grafik sehen, die die Tagesschau auch veröffentlicht hat. Fast jeder zweite Deutsche traut keiner Partei mehr etwas zu. Die Tagesschau hofft wohl, dass kaum jemand sich diese Grafiken anschaut und nur den Artikel liest…

Anstatt auf das Problem hinzuweisen, dass sich fast die Hälfte der Menschen in der deutschen „Demokratie“ nicht mehr von den Parteien vertreten fühlen, steigt die Tagesschau in die Medienkampagne zu Gunsten der Grünen ein und tut so, als würden die meisten Menschen sich von dieser Partei Antworten auf die aktuellen Fragen erwarten. Dabei haben die meisten Menschen in Deutschland offensichtlich jede Hoffnung in die Parteien verloren.

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

2 Gedanken zu „Meinungsmache bei der Tagesschau zur Frage, welche Partei Probleme in Deutschland lösen kann“

  1. Ja so ist es mit dem Blickwinkel.
    Die Grünen können Vorschläge machen nur bei der Umsetzung sind sie dann überfordert. Nicht umsonst werden die Grünen auch „Verbotspartei“ genannt.

    z.b. Atomausstieg, einst beschlossen in Regierungsverantwortung, beim Ausstieg vom Ausstieg den Plänen der Regierung zugestimmt und aktuell liest man

    https://dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/082/1908284.pdf

    Hier werden Forderungen an andere Länder gestellt die fern jeder Realität sind, denn erst destabilisieren wir mit unserem Ökostrom das Netz und nun sollen andere Länder ihre Kraftwerke schließen . Die werden uns was Husten.

    Die „Segnungen“ der Biogasanlagen

    Nachhaltigkeit mit Nebenwirkung
    Viele Landwirte füttern statt Kühe und Schweine inzwischen lieber eine Biogasanlage. Mais und Gülle in Strom und Wärme zu verwandeln, kann lukrativ sein, aber auch massive Nebenwirkungen haben.

    https://www.br.de/themen/wissen/alternative-energien-biogas-biomasse-nachwachsende-rohstoffe-100.html

    https://www.wz.de/nrw/das-undurchsichtige-geschaeft-mit-der-guelle_aid-32954087

    http://gruene-im-kreistag-kleve.de/detail/nachricht/gruene-fordern-studie-zur-nitratbelastung-im-kreis-kleve.html

    https://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/guellehandel-guelle-als-internationales-wirtschaftsgut/10353500-3.html?ticket=ST-1284139-VMO3REzcaoJbCrEiubNL-ap1

    Diese Öko Segnungen kosten Uns Verbraucher eine Menge Geld denn über EEG zahlen wir für die Anlagen, zahlen auch Subventionen für den Anbau der Monokultur, wir bezahlen über die Wasserrechnung die Kosten der Nitratbelastung und erzählen unseren Bauern das sie wegen Nitratbelastung auf ihre Tiere verzichten sollen.
    Es kommt so viel Sch*** nach Deutschland wie ca. 80.000 Tiere verursachen. Und nun müssen wir wegen der Nitratbelastung nochmal über Steuern die Bußgelder der EU zahlen.

    Solarenergie

    http://www.science-skeptical.de/energieerzeugung/solardachbetrug-und-burgerwindpleite/0010210/

    http://www.science-skeptical.de/energieerzeugung/solardachbetrug-und-burgerwindpleite/0010210/

    Unabhängig von „Einzelfällen“ wird von den Grünen nichts hinterfragt, weder Anlagen, Verteilung und wo die Rohstoffe herkommen schon mal garnicht.
    https://www.gevestor.de/details/lithium-reserven-diese-8-laender-verfuegen-ueber-die-groessten-mengen-780187.html

    https://www.dw.com/de/lithiumabbau-in-chile-fluch-oder-segen/a-43401781

    https://www.youtube.com/watch?v=WJTRfE4dwFk

    https://www.youtube.com/watch?v=aS_xTJmzdgA

    https://www.welt.de/wirtschaft/article167189184/Ein-See-in-Bolivien-entscheidet-ueber-Deutschlands-Zukunft.html

    Von dem ganzen „öko“ Sondermüll brauchen wir erst gar nicht anfangen. Fassadendämmung, Solarpanele, Windräder, Biogasabfall u.s.w.

    Und der Fleischlostripp?

    https://www.vzhh.de/sites/default/files/medien/136/dokumente/Marktcheck_vegane-vegetarische_Ersatzprodukte_Bericht_2017.pdf

    auch alles nicht so dolle. Wir Alle sind in den letzten 20 Jahren zu einem Großraumversuchslabor geworden. Und das alles mehr oder weniger bezahlt per Pflichtgebühren.
    Solche Leute wählt man nicht die schickt man zum lebenslangen Lernen denn für einen erfolgreichen Uniabschluss reicht es oft nicht.

    Ich bin für Umwelt und Tierschutz aber nicht so und schon gar nicht auf Kosten von Anderen. Es leben weit verteilt mehr Menschen in diesem Land als nur in Hamburg,Berlin, Frankfurt und München. Hauptsache das Windrad steht nicht im eigenen Vorgarten, die Stromtrasse kann bei den Anderen vorbei gehen, Vögel und Insekten auf einmal nicht mehr so wichtig sind und Waldflächen plötzlich Windstandorte werden ja dann ist Grünzeit.

    1. Ich nenne nur mal vier grüne Gestalten, die mir besonders einfältig erscheinen und ich frage mich immer wieder aufs Neue, wie man bei solchen Schaumschlägern sein Kreuzchen machen, bzw. wie man die überhaupt in irgendwelche Quasselrunden einladen kann! Ska Keller, Claudia Roth, Cem Özdemir, Katrin Göring-Eckardt! Phrasendrescher und Schwätzer! Der Özdemir wollte nicht eher ruhig schlafen, bis nicht der IS besiegt ist! Man stelle sich mal vor, so was wird Minister! Oder diese Politkarrieristin Keller! Denen fehlt doch jegliche Lebenserfahrung, ein Unternehmen haben die noch nie von innen erlebt! Null Fachkenntnisse, dafür aber transatlantische Gehirnwäsche, zumindest der Özdemir!

Schreibe einen Kommentar