Tacheles #9: „Lobbyismus in den Medien – Reporter ohne Transparency“

Unter der Überschrift „Lobbyismus in den Medien – Reporter ohne Transparency“ haben Röper und Stein heute wieder aktuelle Themen näher beleuchtet.

Es ging wieder um die Golf-Krise. Was geht in Washington hinter den Kulissen vor?

Heute war auch mal Zeit, sich einige Hintergrundanalysen über angeblich unabhängige Organisationen anzuschauen: Wer steht hinter „Transparency International“ und „Reporter ohne Grenzen“? Wer finanziert sie? Und vor allem, wie kommen deren berühmte Berichte zu Stande, über die die Medien immer ausführlich berichten?

Und es ging wieder um MH-17, denn nun wurde in Holland Anklage erhoben. Was steckt dahinter und warum hat der Premierminister von Malaysia – immerhin das betroffene Land – die Anklage als „lächerlich“ bezeichnet?

Außerdem ist eine Sondersendung geplant, bei der es um das Leben in Russland gehen soll. Hierzu warten wir auf Eure Fragen dazu, sie werden in der Sondersendung beantwortet.

Reporter ohne Transparency – Tacheles #9

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

Schreibe einen Kommentar