„The Dark Overlord“ veröffentlicht zweite Tranche gestohlener Dokumente zu 9/11

Die Hackergruppe „The Darl Overlord“ hat die zweite Tranche ihrer gehackten Dokumente zu 9/11 veröffentlicht. Auch diese Dokumente haben jedoch noch keinen brisanten Inhalt.
 
Ich habe vor einer Woche über die Gruppe „The Dark Overlord“ und die Hintergründe berichtet. Die Details finden Sie hier.
 
Heute haben sie eine neue Tranche veröffentlicht, jedoch geht es dabei vor allem Versicherungsfragen und Mails zwischen den beteiligten Anwälten und Versicherungen. Es sind also Dokumente, die noch nicht das versprechen, was die Gruppe angekündigt hat. Allerdings war das auch nicht zu erwarten, interessant werden dürfte es erst bei den letzten Tranchen werden, wenn es denn überhaupt interessant wird.
 
Immerhin kann man sehen, dass der Gruppe ein gewisser Gegenwind entgegen weht, denn ihre Accounts in sozialen Netzwerken werden laufend geschlossen. Die aktuelle Veröffentlichung finden Sie hier. Bemerkenswert ist auch, dass über diese Erpressung bisher in Deutschland nur RT-Deutsch berichtet.

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

Schreibe einen Kommentar