Kategorien: Aktuelles

Demokratie und Corona – Tacheles #38 ist online

In dieser längsten Tacheles-Sendung aller Zeiten haben Röper und Stein — neben anderen Themen — den Schwerpunkt Corona behandelt. Röper hat seine These erklärt, wer seiner Meinung nach hinter dem Corona-Hype steckt. Da das auch für Robert Stein neu war, ist es sehenswert, seine Reaktion zu beobachten. Die These steht nun zur Diskussion und das Publikum ist eingeladen, sie kritisch zu hinterfragen. Aber natürlich gab es auch noch andere Themen, über die der deutsche Mainstream nicht berichtet hat.

Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

Zeige Kommentare

  • Guten Tag Herr Röper,
    ich bin völlig bei Ihnen mit der Einschätzung das es gegen Trump geht. Die Demokraten haben es bis heute nicht verarbeitet, dass Trump gewonnen hat. Sie versuchen mit allen Mitteln Trump's Wiederwahl zu verhindern. Ich befürchte das es klappt. Nur dann habe ich die Befürchtung das es dann Krieg mit dem Iran gibt. Das die Demokraten Krieg wollen haben sie ja in den letzten Jahren bewiesen.
    Gleichzeitig kann man die die Ökonomie umbauen die nicht mehr Reformierbar ist. Und in der EU eine Öko und Hygienediktatur errichten. Ja wir befinden uns nicht mehr in einer Demokratie. Das sage ich schon seit 2 Jahren. Die Demokratie ist für mich nur der Nährboden der Diktatur.
    Die besten Grüße

  • Ich halte die Fixierung auf den Wahlkampf nicht richtig.
    Richtig ist, dass Trump die gut geschmierte Maschine stört. Seine Sprunghaftigkeit macht Arbeit, mal durchkreuzt es die Pläne des Pentagon, mal von NED, mal von CIA, dann FBI oder Anderen.

    bestes Beispiel - Afghanistan
    -Trump will abziehen lassen
    -Afghanistan will das die USA verschwinden
    - US NATO sagt "wir bleiben"

    Irak das gleiche Spiel
    -Truppen verringern, klar doch und verschiebt seine Einheiten in die kurdischen Gebiete als gehörten die nicht zum Irak

    Syrien - Truppenabzug beschlossen und verkündet
    - US Verbündeter wird fallen gelassen
    - USA "sichern" die Ölquellen und anstatt abzuziehen kommen die freigeschaufelten Kräfte nach Syrien und Saudi Arabien.

    Die beinahe Deckungsgleichheit ziviler und militärischer Ziele ist auffallend. Das betrifft dann auch den Wirtschaftskrieg mit China.

    Aber zumindest ist man doch zu neuer Offenheit gekommen wenn EU und NATO so nah zusammenrücken.

    Unter Trump hat sich das Selbstverständnis der USA nicht geändert sondern man stirbt nicht mehr selbst sondern man lässt die anderen Sterben.
    Die USA haben ein viel besseres Mittel Macht zu sichern- der Kapitalmarkt. Und genau dort findet man die Nutznießer. Von Pharma bis Gates, von Chemiegiganten bis Nahrungsproduzenten.

    Manche glauben wohl echt noch an Inhaber geführte Familienunternehmen.
    Die Staaten haben Unsummen an Gelder rausgehauen. Denkt doch nicht die hätten Spardosen geplündert. Nein sie wurden mit Hilfe von Corona gezwungen zum Kapitalmarkt zu rennen.
    Sie haben nicht nur Land sondern die Bevölkerung verpfändet.

    Geht ruhig mal so den Aktienmarkt durch wer in den deutschen Unternehmen wirklich das sagen hat, dazu wären Leaks der Vergangenheit nützlich aber die wurden der Allgemeinheit entzogen.

    Wenn wir zurecht bei den angezettelten Revolutionen immer sagen "NED und USAID machen gemeinsame Sache mit Soros, dann ist es egal wer das Geld gibt, manche bevorzugen eben Demokraten andere die Republikaner am Ende ist alles Geld im Topf von NED und damit Kampfmasse der USA gegen den Rest der Welt, gleich wer grad mal gewählt wurde.

  • Herr Röper, gibt es zur Explosion wirklich keine weiteren Meinungen als Schlamperei beim Lagern von Düngemittel?
    Schauen Sie mal was Veterans Today sagt. Oder Voltairenet.org

    • Bedenken Sie, dass eine solche Sendung vorher aufgezeichnet wird und nicht am Freitag live gemacht wird. Zum Zeitpunkt der Aufzeichnung gab es die Berichte noch nicht

  • Die Ketten der Argumentationen und Thesen zu Corona sind plausibel. Es ist eine Verschwörung.

    Der Begriff Verschwörungstheorie stammt aus der Kriminologie. Wenn man Schuldigen auf die Schliche kommt, rufen sie „Verschwörungstheorie!“. Unschuldige wollen Aufklärung. Schuldige rufen „Verschwörungstheorie!“. Damit wollen sie sich aus dem Staub machen.

    Man mag sich nicht vorstellen, was passiert wenn Trump gewinnt. Zum Glück sind die bekannten Köpfe des Tiefen Staates am Ende ihrer Zeit. Und offensichtlich haben sie nichts für danach. Sie haben als Präsident nur Biden, und Biden ist nicht nur sehr alt sondern auch dement, Merkel zittert und Soros wird bald 100. Aber man sollte Verbrecher nie unterschätzen.

    Merkels Truppe modernisiert die deutsche Luftwaffe für den Kriegseinsatz mit den US Atomwaffen in Büchel. Es kann noch schlimmer werden.

  • Es ist doch interessant, daß der Autor die Rede von Frau Dr. Merkel in Teilen zwar richtig zitiert, im Falle des doch recht erheblichen Satz, nämlich der Aufzählung der Entscheidungen, die gegen den Willen vor allem der (west-)deutschen Bevölkerung getroffen wurden – denn nur deren Wille war da relevant – offensichtlich Gedächtnisschwächen verfällt, zT. auch seiner Phantasie freien Lauf läßt:
    „…
    Die Einführung der Sozialen Marktwirtschaft, die Wiederbewaffnung, die Ostverträge, der Nato-Doppelbeschluss, das Festhalten an der Einheit,
    die Einführung des Euro und auch die zunehmende Übernahme von Verantwortung durch die Bundeswehr in der Welt – fast alle diese Entscheidungen sind gegen die Mehrheit der Deutschen erfolgt.
    …“
    Ja, das paßt nicht ganz so in eine „freiheitlich-demokratisches“ Geschichtsschreibung, das „Märchen von der Demokratie“, daß da für die Zeit vor 1990 geschrieben wurde – bevor dann die „FDJ-Sekretärin“ den "Totalitarismus" oder "Sozialismus" oder "Kommunismus" oder irgend etwas anderes ganz, ganz schlimmes, "unfreiheitliches" einführen konnte.

    Das ist zwar schon etwas älter aber, hilft doch etwas weiter:
    Die Amerikanisierung Deutschlands und die Umerziehung der politischen Linken
    https://www.youtube.com/watch?v=-geCW-8L2XY

    (Und auf dasselbige Elend, die Weimarer Republik betreffend, wollen wir da gar nicht mehr eingehen.)

    • Mir ging es um die Themen, die Merkel zu verantworten hat, denn nur dafür kann ich sie kritisieren

  • Bevor ich mir Tacheles #38 ansehe, bzw. -höre, eine Bemerkung: lieber Herr Röper, in St Petersburg haben Kneipen und Bars wieder geöffnet, also- ab zum Barbier.......

    • Meine Freunde haben mir in der Kneipe mehrheitlich verboten, zum Barbier zu gehen und finden es so besser. Und da ich keine Lust auf Rasieren habe, wird es erstmal so bleiben...

  • 21:45 ....als ich mir ein Haus zum renovieren kaufte, meinte meine Hausärztin "oh, da müssen wir aber mal nach Wundstarkrampf schauen"...und dann "oh, schon 3 Jahre überfällig"...
    Ich lehne eigentlich alles an Impfungen in richtung Grippe oder so ab, da dachte ich aber teilweise, das sie sich schon was dabei denken wird, wenn sie das so sagt...

    Hab mir denn 2Arztbesuche später (als ich mich kaum noch vertröstend,so ala heut is ganz schlecht, das nächste Mal bestimmt, rausreden konnte) eine Tetanus-Impfung geben lassen....

    Ergebniss ca.9Monate später...Diagnose: Multiple Sklerose...

  • In Sachen 1.8.2020, Teilnehmer, folgende Rechnung:
    Der 17. Juni zwischen Brandenbg. Tor und Siegessäule ist 1,8 km lang, 40 m breit (72.000qm!!)
    Rechnet man einen Sicherheitsabstand von 1,5m in allen Richtungen, dann komme ich auf 32.400 Menschen.
    Den Aufnahmen ist zu entnehmen, dass der Abstand wesentlich geringer war (deshalb ja die Auflösung), d.h., bei 1 qm/ Pers. sind das schon 72.000 Personen (auf der Straße!, + Tiergarten!)
    Bei der polizeilichen Schätzung (20.000) ergäbe das 3.6qm Pro Person!!!!

    • Nach Angabe des Verbindungs- Offizier, zum Veranstalter, ging die Polizei nach ihren Luftaufnahmen, von 800 000 Teilnehmern aus. Der Leiter des Demonstrations- Zuges, sagte der Anfang der Demo und das Ende trafen sich, also ein Demo Zug, von fast 8 Km.

      • Mit meiner Rechnung wollte ich nur die öffentliche Schätzung von 15- 20 Tausend widerlegen......

  • Also mit der Demokraten These gehe ich auch nicht mit.
    Sie ist mir deshalb schon nicht schlüssig, weil es keinen wirklich wesentlichen Unterschied bei den großen Themen zwischen Demokraten und Repuplikanern gibt. In den USA gilt die Herrschaft des Kapitals uneingeschränkt und beide Parteien repräsentieren die Interessen dieser Schicht.

    Wieso soweit ausholen, wenn auch einfachere Erklärungen gehen?
    Zu Beginn konnte keiner das Ausmaß abschätzen, auch sie nicht Herr Röper, wie sie ja offen zugeben. Ab dem Punkt, wo sich die Politiker dann dafür entschlossen haben Maßnahmen durchzusetzen, die gravierende Auswirkungen im Sozialen und in der Wirtschaft haben, war der Drops eigentlich gelutscht, zumal sie sich auch noch für eine bewusste Überzeichnung der Gefahren entschieden haben. Keiner kann dahinter nun wieder zurücktreten ohne sein Gesicht zu verlieren, zumal eine breite Masse der Bevölkerungen von ihrer Angst getrieben die Maßnahmen für richtig hält.

    Es ist praktisch ein klassischer Catch 22. Wikipedia, auch wenn ich sie nicht mag, aber hier hat sie es mal gut zusammengefasst:
    "Catch-22 existiert eigentlich gar nicht (was aber keine Rolle spielt, solange alle daran glauben), wird aber trotzdem als Rechtfertigung für verschiedene Ungerechtigkeiten und Widersprüchlichkeiten bemüht – eines von vielen Beispielen für die sarkastische Art und Weise, mit welcher die Dummheit des Systems und seiner Jünger zur Schau gestellt wird. Catch-22 ist der hinterhältige Trick eines absurden Systems (verkörpert durch die United States Army Air Forces und ihre verrückten Stabsoffiziere), den Einzelnen (verkörpert durch den geistig gesunden Yossarian) immer als Verlierer dastehen zu lassen. "
    https://de.wikipedia.org/wiki/Catch-22

    Das System frisst sich selbst.

    • Ja und nein.
      Ich halte den Ansatz des Autors durchaus für, vorsichtig ausgedrückt, bedenkenswert.
      Ich würde das nur nicht an den "Demokraten" fest machen, die geben da nur zufällig die politische Fassade.
      Diese "westliche" oder besser "transatlantische" Gemeinschaft hat im Grunde zwei Probleme:

      Zum Einen hat sich die, nach diesem grandiosen, ja epochalen "Sieg", zum Greifen nahe unangefochtene "transatlantische" Vorherrschaft, als illusorisch herausgestellt.
      Und gerade das will da "einigen Leuten" gar nicht gefallen.
      Trump erschien da etwas realitätsnäher, wenn man sein "make america great again" primär "nationalstaatlich" oder "patriotisch" interpretiert.
      Damit stört er jedoch die Kreise, die auf eine globale, auf einer Art "erweiterte "Finanzwirtschaft" aufgebauten, Vorherrschaft außerhalb und unabhängig von nationalstaatlichen Strukturen setzten.
      Die "NGO" und das transatlantische "Denkfaß" sind da zum maßgeblichen Instrumentarium aufgebaut worden - beide "Erscheinungen" wenden sich zunehmend gegen den Staat selbst, untergraben dessen "Verwaltungsmonopol", und demontieren damit ihren eigentlichen Schöpfer. Das kann ausgehen wie der "Krebs".

      In dieser EU ist das die herrschende Geisteshaltung spätestens seit Maastricht.
      Und weil das nicht so richtig klappen will, muß die EU nun auch "die Sprache der Macht sprechen lernen".
      Trump, in vieler Hinsicht ein Außenseiter auch der Republikaner, war wohl vor allem naiv und hat die tiefer Verwurzelung dieses "transatlantischen Geistes", dieses (im Grunde uralten) Vorherrschaftsanspruches in der "Transatlantischen Gemeinschaft" und die damit einhergehenden staatlichen sowie halb-, para- und substaatlichen Verflechtungen unterschätzt.
      Und das Davos die "Privatisierung" der UNO betreibt, hat N. Häring schon des öfteren beschrieben, z.B. hier:
      "Widerstand gegen den Ausverkauf der UN an die Konzerne – Geld und mehr"
      https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/un-wef-widerstand/

      Zum anderen muß man aus dieser "verkorksten Ökonomie" raus, weiß aber nicht wie, zumal mittels selbiger ja eigentlich "gewonnen werden sollte".
      Wie dramatisch das wahrscheinlich schon ist, erahnt man, wenn man Flassbeck zuhört und dort noch etwas weiter denkt.

      Dieses Virentheater erscheint da in verschiedener Hinsicht absurderweise willkommen.
      Eine heruntergefahrene Wirtschaft läßt sich nicht einfach wieder hochfahren, da ist "Zusatzaufwand" erforderlich.
      Auch könnten da einige "selbsternannte Weltenlenker" in dem Ganzen ein zufällig günstiges "Experimentierumfeld" für ihre "Ideen" sehen.
      Man ist derzeitig mit Viren "de facto ja voll ausgelastet".

  • Warum ALLE Regierungen der Welt dicht gemacht haben, ist doch klar, nach der Havarie in Fort Deterik und den US """"Athleten """""", bei den Militär Games in Wuhan, das ein völlig Unberechenbarer Bio Kampfstoff, in der freien Wildbahn ist.
    Merkel hat die Deutschen, nie über die Pläne im Unklaren gelassen, die Sie und ihre Herren, mit ihnen haben.
    Rede von Frau Merkel vom 16.06.2005? Damalige Headline einer großen Tageszeitung "Merkel kündigt nach Wahlsieg Politikwechsel an" und weiter "Deutschland habe keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und sozialer Marktwirtschaft für alle Ewigkeit".

Aktuelle Posts

In eigener Sache: Überarbeitete Auflage meines Buches über Putin demnächst erhältlich

Nachdem mein Buch über Putin nun schon fast zwei Jahre auf dem Markt ist, habe…

25. September 2020

Kurioses zum Wochenende: Das russische Fernsehen über Ergebnisse der Wahlen in Russland

In Russland war vor zwei Wochen der nationale Wahltag, an dem hunderte Bürgermeister, Regionalparlamente und…

25. September 2020

Neue Entwicklungen im Fall Assange – Ein Vergleich der Reaktionen der deutschen und der russischen Regierung

Im Gegensatz zu westlichen Regierungen, die zu dem Prozess gegen Julian Assange schweigen, hat sich…

24. September 2020

Beispiel Japan: Ist die Forderung nach einem Friedensvertrag ein demokratisches Thema oder was für rechte Spinner?

In Deutschland werden Menschen die einen Friedensvertrag fordern, als rechte Spinner dargestellt. Dass die Frage…

24. September 2020

In der Nacht der US-Wahl dürfte es kein Wahlergebnis geben – Und was dann?

Die US-Wahl beherrscht die Schlagzeilen, was dabei aber in Deutschland nicht explizit erwähnt wird ist,…

24. September 2020

Trump schlägt zurück: US-Senatsuntersuchung zeigt Joe Bidens korrupte Geschäfte auf

Was ich seit Ende Mai für Mitte September angekündigt habe, scheint nun zu beginnen: Im…

23. September 2020