Hat Vize-Präsidentschaftskandidatin Kamala Harris als Staatsanwältin pädophile Priester geschützt?

Wieder einmal berichten die russischen Medien über die Ereignisse in den USA völlig anders, als die deutschen Medien. Während die deutschen Medien voll des Lobes über Kamala Harris sind, wird in Russland auch über ihre Schattenseiten berichtet. Und davon gibt es einige.

Ich will dem nicht vorgreifen, denn ich habe einen Beitrag des russischen Fernsehens über den ersten gemeinsamen Auftritt von Joe Biden und Kamala Harris übersetzt. Nur so viel: Ich habe die Dinge, über die dort berichtet wird, recherchiert und all die Vorwürfe gegen Harris, sie habe als Staatsanwältin im großen Stil Pädophile gedeckt, nachdem sie von denen im Wahlkampf großzügige Spenden erhalten hatte, gibt es tatsächlich. Damit passt sie hervorragend zu Joe Biden, dessen korrupte Geschäfte in der Ukraine offen zu Tage liegen.

Beginn der Übersetzung:

Beschützerin von Pädophilen: Was über Bidens wichtigste Helferin bekannt ist

Während Trump immer noch hofft, Punkte auf der internationalen Bühne zu sammeln, haben seine Rivalen Joe Biden und Kamala Harris, die Biden zur Vize-Präsidentschaftskandidatin erwählte, ihn kritisiert. Harris warf Trump vor, die Wirtschaft zu zerstören. Die Wirtschaft war das Feld, auf dem der Chef des Weißen Hauses seinen Wahlkampf aufbauen wollte. Der Auftritt verzögerte sich, weil in der Halle der Strom ausgefallen war. Viele Amerikaner glauben, dass auch Bidens Präsidentschaft von Ausfällen überlagert werden könnte, wenn er gewinnt. Umfragen zufolge bezweifeln die Amerikaner, dass der 77-jährige Politiker in der Lage sein wird, seine Aufgaben im Weißen Haus effektiv wahrzunehmen. Wird Harris das die Chance geben, das Land zu führen?

Aus den USA berichtet unser Korrespondent.

Herzliche Umarmungen in einem riesigen Saal unter dem Beifall tausender Unterstützer, so sah die Kandidatenkür früher aus. Jetzt desinfiziert ein Assistent mit der Maske gründlich das Rednerpult und als Zuschauer sind nur eine Handvoll Journalisten im Saal.

Der erste öffentliche Auftritt begann mit einer Stunde Verspätung. In der Turnhalle der Schule, wo Biden und Harris ihr gemeinsames Rennen starteten, war der Strom ausgefallen. Sie standen nicht Schulter an Schulter und schüttelten einander nicht die Hände. Der Grund ist natürlich das Coronavirus. Das Verhältnis zwischen den Politikern ist bestens.

„Kamala ist, wie Sie alle wissen, schlau. Sie ist stark und erfahren. Sie ist eine bewährte Kämpferin für die Basis dieses Landes, für die Mittelschicht. Kamala weiß, wie man führt. Sie weiß, wie man schwierige Entscheidungen trifft. Harris ist bereit, diese Arbeit vom ersten Tag an zu beginnen“, sagte Joe Biden.

Harris nickte pflichtbewusst zu jedem Satz, dann ging sie ans Rednerpult. Dabei lief ein Arbeiter ins Bild, der der kleinen Politikerin schnell ein Podest brachte, damit sie höher stand. Nachdem sie zum Mikrofon hochgestiegen war, schimpfte die mögliche Vizepräsidentin auf die aktuelle Regierung. Sie sagte, Amerika müsse nach Trump wiederbelebt werden:

„Das Mismanagement dieses Präsidenten während der Pandemie hat uns in die schlimmste Wirtschaftskrise seit der Großen Depression gestürzt. Wir durchleben die moralische Abrechnung für Rassismus und systemische Ungerechtigkeit, die in unserem Land eine neue Koalition des Gewissens auf die Straße gebracht hat, die Veränderungen fordert. Amerika schreit nach Führung. Aber wir haben einen Präsidenten, der sich mehr um sich selbst kümmert, als um die Menschen, die ihn gewählt haben.“

Trump wird seit langem vorgeworfen, mit der Epidemie nicht klar zu kommen, aber als die Ehepartner der Kandidaten auf die Bühne kommen, schüttelt Bidens Frau Kamala Harris die Hand. Jill Biden könnte First Lady der Vereinigten Staaten werden. Wer in diesem Fall der Ehemann von Kamala Harris sein wird, erklärte Joe Biden breit lächelnd:

„Du wirst der erste zweite Gentleman in der Geschichte der Vereinigten Staaten sein.“

Douglas Emhoff und Kamala Harris sind seit 2014 verheiratet. Die 55-jährige Politikerin hat keine eigenen Kinder, aber sie hat eine erfolgreiche Karriere hinter sich. Hilfreich dabei war in den 90er Jahren eine Affäre mit dem Bürgermeister von San Francisco.

Mit 38 Jahren wurde Harris Bezirksstaatsanwältin und dann Generalstaatsanwältin des Staates. Sie drohte, Eltern von Schulschwänzern einzusperren, 15.000 Menschen landeten unter ihr wegen des Rauchens von Marihuana im Gefängnis, aber sie schickte keinen einzigen pädophilen Priester hinter Gitter, obwohl jahrzehntelang Kinder sexuell belästigt wurden und es bergeweise Akten dazu gab. Joy Pizzity scheute sich nicht zu erzählen, was er in einer kirchlichen Schule erlebt hatte:

„Er schob seine Hände in meine Unterhose und belästigte mich. Er drohte, dass niemand meinen Aussagen gegen einen Priester glauben würde. 2004 wurde Kamala Harris zur Staatsanwältin gewählt. Alle Materialien, die Harris‘ Vorgänger gesammelt hatte, verschwanden oder wurden revidiert. Sie hat Pädophile geschützt.“

Journalisten erfuhren, dass die Priester über ihre Anwälte während ihres Wahlkampfes um den Posten des Staatsanwalts Tausende Dollar an Spenden an Harris bezahlt haben. Übrigens hat auch Trump ihr zum Sieg verholfen. Aus den Unterlagen geht hervor, dass er und Ivanka 80.000 Dollar an die Kandidatin überwiesen haben, aber nun bewirft er sie großzügig mit Schmutz:

„Ich habe gesehen, wie ihre Umfragewerte fast auf Null gefallen sind. Sie hat den Vorwahlkampf stinksauer verlassen. Niemand hat Biden in den Debatten so sehr beleidigt, wie sie. Sie sagte so schreckliche Dinge über ihn… Sie hat sich offen über ihn lustig gemacht, daher denke ich, dass das für ihn eine sehr riskante Entscheidung ist.“

Trumps Stab veröffentlichte ein Video, das ihn und Pence als Lokomotive zeigt, der Biden auf einer Draisine hinterher fährt. Allerdings könnte Harris ihn nun anschieben.

Sobald bekannt wurde, mit wem Biden zur Wahl antritt, führten Soziologen eine Umfrage durch. Zwei Drittel der US-Bevölkerung kennen Kamala Harris. Mehr als 35 Prozent der Befragten unterstützen ihre Nominierung für das Vizepräsidentenamt.

Wenn Biden mit ihr Erfolg hat, wird sie die erste schwarze Vizepräsidentin und könnte als erste weibliche Präsidentin der Vereinigten Staaten in die Geschichte eingehen. Laut einer anderen Umfrage glauben gerade einmal etwas mehr als zehn Prozent der Amerikaner, dass der 77-jährige Biden seine Amtszeit zu Ende führen wird.

Ende der Übersetzung

Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

Zeige Kommentare

  • Nein, solche Dinge erfährt man bei den deutschen Systemmedien natürlich nicht. In einem von diesem Käseblättern lautete statt dessen die Schlagzeile: "Fünf Dinge, die man über Kamala Harris wissen muss" Angesichts dieser Schlagzeile war mir klar, dass ich das nicht wissen muss und Thomas, dein Artikel sagt, warum man das nicht wissen muss.

  • Au ha, was für ein Gesindel soll denn da auf Deutschlands roten Teppichen stolzieren... Das hält man im Kopf nicht mehr aus... Interessant sind die aufgeführten Umfragen zum Bekanntheitsgrad der Möchtegerne-Präsidentin und den Einschätzungen der Menschen zu ihr.

    Konnte für Trump, ja wohl nichts besseres passieren..

  • Ich habe mich mit heute mal mit der beschäftigt und denke, dass das Biest Trumps Chancen erhöht. Nicht nur, dass sie Pädophile geschützt hat, sie hat auch der Gefängnisindustrie ohne Ende billige Arbeitskräfte geliefert, in der Hauptsache Schwarze. Das Ding geht für die Demokraten nach hinten los. 😁

  • https://www.nachdenkseiten.de/?p=63810

    -für Todesstrafe
    -für Unschuldige hinter Gittern
    - Verfolgung von Vergehen wie Betteln, Graffitisprühen und das Schlafen in Obdachlosenlagern
    -Harris verweigerte sich wiederholt Forderungen nach Transparenz im Kontext von Polizeigewalt
    - widersetzte sich etwa der landesweiten Einführung von Bodycams
    -gegen die Rechte von Sexarbeiterinnen und gegen die Verbesserung ihrer Sicherheit und Arbeitsbedingungen
    - gegen Rechte von Transgendern

    Was müssen sich
    die Schaufenster-Zerstörer
    die Wand- und Strassenkünstler
    die Regenbogen-Fahnenschwenker
    die Polizisten-Verteufler usw

    verarscht vorkommen angesichts so einer potenziellen zukünftigen "Lady" im Weissen Haus. :)

  • Kein Wunder diese Seelenlose Bestie, ist von der alpha kappa alpha- schwesternschaft, genauso Faschistisch wie wie ihre Männliche Partner Loge Skull&Bones. das voranbringen der Weiblichen Soziopathen, in der Gesellschaft, die Installierung der Gender Zerstörung der Gesellschaft, Tranzhumanistische Planung.
    Keine Biologische Kinder mehr, darum haben sie auch meist KEINE Biologischen Kinder.

Aktuelle Posts

Kontrastprogramm: Der Wochenrückblick über den Fall Navalny im russischen Fernsehen

Auch in den russischen Medien ist der Fall Navalny ein wichtiges Thema. In der Sendung…

20. September 2020

COVID-19: Was der Spiegel über die Bestellung von Impfstoffen durch die EU-Kommission verschweigt

Der Spiegel meldet, die EU-Kommission habe weitere Verträge für den Kauf von Corona-Impfstoffen abgeschlossen. Wie…

19. September 2020

Der Navalny-Fake

Ich weiß nicht, was mit Navalny geschehen ist. Aber dass die von der Bundesregierung verbreitete…

19. September 2020

Aber Russland ist aggressiv: Mehr als 50 Vorfälle mit US-Militärflugzeugen in 7 Tagen an Russlands Grenzen

Auch in dieser Woche haben Nato- und US-Flugzeuge wieder Manöver nahe der russischen Grenze abgehalten…

18. September 2020

Wahlen in Russland, aber kaum Berichte über Wahlfälschungen in deutschen Medien

Am letzten Wochenende wurde in Russland gewählt, aber erstaunlicherweise gab es kaum Berichte über Wahlfälschung…

18. September 2020

Tacheles #41 ist online

Dieses Mal zog sich bei Röper und Stein natürlich das Thema «Lückenpresse» wie ein roter…

18. September 2020