Kurisioses zum Wochenbeginn: Ist Demenz ansteckend? Biden meldet 120 Mio Corona-Tote und das ZDF übernimmt die Zahl

Joe Biden ist offensichtlich im fortgeschrittenen Stadium einer Demenz, was die deutschen „Qualitätsmedien“ gerne mit der Formulierung herunterspielen, er sei ein wenig „fahrig“. Seine Demenz scheint jedoch ansteckend zu sein, denn das heute journal hat seine falschen Angaben kurzerhand übernommen.

Corona dürfte für die Demokraten im Wahlkampf ein Segen sein, denn jeder Tag, an dem Joe Biden nicht öffentlich auftritt, ist ein guter Tag für die Demokraten, weil er keine Fehler machen kann. Und er macht viele Fehler.

So hat Biden Ende Juni zum Beispiel verkündet, in den USA seien 120 Millionen Menschen an Corona gestorben, Anti-Spiegel-Leser konnten das hier schon am 29. Juni in einem Bericht des russischen Fernsehens über die USA lesen, den ich übersetzt habe.

Was man irgendwie ganz lustig finden kann und was in den USA jeder in Fernsehen bewundern kann – nämlich Bidens peinliche Gedächtnislücken -, fand Trump gar nicht lustig, denn das war ja bei weitem nicht der einzige „Aussetzer“ von Joe Biden und seine Zahl würde bedeuten, dass ein Drittel aller US-Bürger bereits an Corona gestorben wären. Trump erfuhr davon während eines Interviews mit Fox-News und das war seine Reaktion.

Es ist bekannt, dass die deutschen „Qualitätsmedien“ kompromisslos auf der Seite von Biden stehen und über so etwas nie berichten würden. Aber sie stehen anscheinend so sehr auf Bidens Seite, dass sie alles, was er sagt, einfach wiederholen. Allerdings muss man auch zugeben, dass sie sehr langsam sind. Erst Anfang Juli hat das heute journal berichtet, in den USA habe es bereits 130 Millionen Corona-Tote gegeben (Minute 14.08 bis 14.20)

Damit wünsche ich Ihnen einen guten Start in die neue Woche!

Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

Zeige Kommentare

  • Die "Schwarm-Intelligenz" von "Netzwerken". Ouh, da werden wir noch böse Überraschungen erleben.

    • Ja hat sie.
      Korrektur erfolgte durch Heinz Wolff noch in der Sendung selbst (ab Minute 20:40) auf 130.000.

  • Das liest der aber auch einfach so vor! Dem kommt nicht mal der Gedanke, daß die Zahl irgendwie merkwürdig ist, wenn es gleichzeitig "nur" 3 Millionen Infizierte gibt....

  • Die Korrektur erfolgt in Minute 22:35, jedenfalls in dem hier gezeigten Video. Auch im online Magazin "Neopresse" wird nichts von der Korrektur in der "heute" - Sendung berichtet. Wenn nun auch alternative Medien mit etwas fragwürdigen Mitteln der Berichterstattung agieren (Weglassungen), geht das Vertrauen verloren. Das ändert sicher nichts an der falschen Aussage Bidens, diese wird aber auch dem aufmerksamen US-Bürger nicht entgangen sein.

    • Er hat offensichtlich nicht begriffen, worum es eigentlich geht. Es geht hier nicht um den Fehler an sich, der als (eigener) "Versprecher jederzeit geschehen kann.
      Es geht um die offensichtlich kritiklose, gleichsam "bibelspruchartige" Übernahmen von Aussagen, favorisierter politischer Autoritäten, soweit sie in die gewünschte Richtung weisen.
      Mehr noch - dieser Fehler ist so offensichtlich, daß die in jedem Falle zwischen dem Ursprung und dem Nachrichtensprecher vorhandenen Überträger entweder alle geschlafen haben - oder von vornherein, mit voller Absicht eine erst nachträgliche Korrektur geplant war - denn auch wenn es Unsinn ist, so klingt es doch ganz "schrecklich", und allein von dieser "Schrecklichkeit" bleibt etwas "hängen", und zwar genau dort, wo man sie gern haben möchte - zumal man ja nicht annehmen kann, daß jeder diese "Nachrichten" ununterbrochen bis zum Ende durchhält.

  • So, ich muss jetzt einmal etwas anmerken.
    Man sollte sich bei aller berechtigter Kritik an Biden nicht über die gesundheitlichen Probleme von Menschen lustig machen.
    Ganz gleich ob eventuelle Alkoholprobleme von Junker, die Zitter Anfälle von Merkel oder die Verwirrtheit von Biden.

    Schlimm genug das man aktuell Biden als Kandidat aufstellt wohl wissend das er durch eine Gesundheitsprüfung fallen könnte.

    An Biden und vielen Akteuren im Ukraine - Konflikt kann man sich auch so abarbeiten.
    Auch kann man vielleicht versuchen zu verstehen was passiert wenn Biden gewinnt aber sein Amt nicht antreten kann. Welche Strippenzieher stehen bereit und was können wir von denen erwarten.

    Das Biden eine Zahl nennt die unrealistisch ist, ist eine Sache, viel schlimmer ist der Umstand das Meldungen einfach ungeprüft übernommen werden. So etwas erwarte ich vllt von AI oder HRW aber nicht von einem öff. rechtlichen Sender. Man sollte sich seiner Verantwortung schon bewusst sein.
    Aber gut zu wissen das es noch Menschen gibt die ihren Kopf noch zum denken nutzen.

    • Moment mal: Ob der Mann krank ist, wissen wir nicht. Ist er gesund, ist alles gut, dann dürfen wir uns über ihn lustig machen, wie über jeden anderen Politiker, der da von Fall zu Fall Blödsinn redet, daß wurde uns ja gerade als unverzichtbarer Vorzug dieser freiheitlichen Demokratie angepriesen.
      Ist er allerdings tatsächlich krank und das in der Art, wie es da verschiedentlich vermutet wird, ist seine Entscheidung zur Kandidatur für dieses Amt mit "verantwortungslos" sehr wohlwollend beschrieben. Da hält sich unser "Mitleid" doch in Grenzen.

  • Ich kann nicht beurteilen, ob Biden dement ist, oder schlimmer. Was ich beurteilen kann, ist der Unterschied zwischen sogenannter Altersdemenz und tatsächlich der Krankheit Alzheimer, ich hatte genau das in meiner unmittelbaren Familie und es ist ein echtes Drama, zu sehen wie starke Persönlichkeiten sich verändern und wieder zu teilweise infantilen Kindern werden...

    Was mir vielmehr zu denken gibt, ist die Tatsache das manche Menschen bereit wären so jemand zum Präsidenten zu Küren. Wenn der mächtigste Mann der Welt sich nicht einmal mehr die Schuhe binden kann, oder nicht mehr weiß, was er fünf Minuten vorher gegessen hat, dann muss man sich fragen wer im Hintergrund die Fäden zieht und das ist sicher nicht Mutter Teresa.
    Insofern wäre die Welt mit Trump vielleicht sogar besser bedient...

    • Politik ist ein dreckiges Geschäft.

      Er muss auch nur noch diesen Monat wegen der Kandidatenkür durchhalten. Die Demokraten wollten nur einen verhindern, Sanders. Steht der Kandidat nach dem Parteitag darf er sich mit Begründung mangelnder Gesundheit aufs Altenteil zurück ziehen denn bei so einer Konstellation haben die Demokraten freie Hand wen sie dann ins Rennen schicken.
      Biden war immer ein Parteisoldat der Demokraten.

  • Was an dieser "heute" Sendung noch viel schlimmer ist als das Nachplappern von Bidens Unsinn bzw. eines Versprechers ist die sonstige Inhaltsleere über Merkels Ankommen und Auftritt in der EU bzw. im EU-Parlament, die Verbreitung von Plattheiten, Nichtigkeiten und Merkelbeweihräucherung über die Situation in der EU.
    Dazu diese sinnlose Diskussion über die Gleichstellung und eine Frauenquote, denn auch damit wird nur abgelenkt von den wichtigen Themen! Man hätte nur die Erfahrungen aus der DDR übernehmen müssen oder schaut aktuell nach Russland, dann kann man sich den ganzen Zinnober sparen!
    Ein weiteres weltbewegendes Thema ist das verlogene Gequatsche von "Bundesaußenminister Heiko Maas" zur Syrien-Resolution. Hier macht sich das ZDF wieder zur Pressestelle der Regierung, in dem einfach deren Plattheiten nachgeplappert und als Nachricht verkauft werden.
    Noch deutlicher kann man sich nicht als Staatssender offenbaren.
    Fazit: Unterhaltungswert gut, Informationswert gleich NULL!

Aktuelle Posts

Aktuelle Meldungen zu Corona: Wer ist hier postfaktisch?

Wenn Julia Merlot im Spiegel schreiben darf, dann kann man sich immer auf geballten Unsinn…

4. August 2020

Kremlsprecher über US-Truppenabzug: „Je weniger US-Soldaten in Europa sind, desto ruhiger ist es hier“

Der teilweise US-Truppenabzug hat bei Politik und "Qualitätsmedien" für eine gewisse Schnappatmung gesorgt. Aber wie…

4. August 2020

Wenn der Spiegel über Trump und Biden berichtet, dann sind Lügen garantiert

Was der Spiegel über Trump und Biden schreibt, ist unerträglich. Einerseits lügt der Spiegel hemmungslos…

4. August 2020

Das „Demokratieverständnis“ einer gewissen Frau Merkel

Die Reaktionen auf die Corona-Demo am Wochenende in Berlin zeigen, was die Politiker unter Demokratie…

3. August 2020

USA-Wahlkampf: Pannen bei Briefwahlen und wie die Internetkonzerne die Wahlen beeinflussen

Die deutschen "Qualitätsmedien" berichten immer wieder, für Trumps Behauptung, dass Briefwahlen in den USA der…

3. August 2020