Neue CIA-Dokumente zu Clinton freigegeben, aber die Medien verschweigen den größten Skandal der Geschichte

Gestern machte – natürlich nicht in den „Qualitätsmedien“ – ein Tweet von Donald Trump Furore. Darin teilte er mit, alle Unterlagen zum – wie er es nannte – „Russiagate-Betrug“ freigegeben zu haben. Was steckt dahinter und was sagen die Dokumente aus?

Ich berichte seit Mai immer wieder über diesen größten Skandal aller Zeiten, den die „Qualitätsmedien“ jedoch wahlweise ignorieren oder als unsinnige Verschwörungstheorie bezeichnen. In dem Skandal geht es um die korrupten Geschäfte von Joe Biden in der Ukraine, um illegale Wahlkampffinanzierung von Hillarys Wahlkampf 2016 ebenfalls aus der Ukraine. Es geht um Russiagate, also die angebliche russische Wahleinmischung Russlands, für die der Mueller-Bericht keine Belege gefunden hat, die von den „Qualitätsmedien“ aber trotzdem weiterhin als Fakt bezeichnet wird. Es geht auch um Trumps Amtsenthebungsverfahren, denn das war entstanden, nachdem Trump den neuen ukrainischen Präsidenten gebeten hat, die vorher genannten Verbrechen, zu denen der Schlüssel in der Ukraine liegt, aufzuklären. Um davon abzulenken haben die Demokraten den angeblichen Druck von Trump auf den ukrainischen Präsidenten erfunden und zum Amtsenthebungsverfahren aufgeblasen. Eine ausführliche Chronologie dieser vielen Skandale, die aufzeigt, dass sie in Wahrheit ein einziger großer Skandal sind, finden Sie hier.

Ein Teil davon – oder besser der Beginn der öffentlichen Berichterstattung darüber – war Russiagate, als Clinton im Sommer 2016 behauptet hat, Russland habe den Server der Demokraten gehackt, um Trump zu helfen. Das wäre eine Zusammenarbeit von Russland und Trump und damit eine illegale Wahleinmischung. Wie gesagt hat der Mueller-Bericht bereits aufgezeigt, dass da nichts dran war. Das allerdings war im Prinzip schon vorher bekannt, wie ich schon 2018 ausführlich aufgezeigt habe. Eine sehr gute Zusammenstellung der längst widerlegten Medienlügen rund um Russiagate finden Sie hier.

Nun hat Trump folgenden Tweet abgesetzt.

Ich berichte seit Mai über diese Skandale und alle Details. Und ich habe immer wieder gesagt, Trump würde dieses Material ab September im Wahlkampf nutzen, denn es zeigt auf, dass Clinton und Biden korrupt sind, dass sie das Wahlkampfteam von Trump 2016 illegal vom FBI haben überwachen lassen und noch einiges mehr. Allein die FBI-Überwachung von Trumps Wahlkampf 2016 müsste eigentlich der größte Skandal in der US-Geschichte sein, denn bei Watergate – dem bisher größten Skandal – hat Nixon nur ein paar Kleinkriminelle im Büro der Demokraten einbrechen lassen, um seinen Konkurrenten auszuspionieren. Obama hat dafür gleich den ganzen Apparat des FBI eingespannt.

Das sind längst keine unbelegten Behauptungen mehr, viele inzwischen freigegebene Memos bestätigen das und ein ehemaliger FBI-Jurist hat sich vor einem Gericht in der Sache bereits der Fabrizierung von Beweisen schuldig bekannt.

Die Geschichte ist also ziemlich eindeutig und schon lange bekannt. Aber ich habe auch vorhergesagt, dass die „Qualitätsmedien“ diese Dinge schlicht ignorieren werden. Und das sehen wir heute: Die „Qualitätsmedien“ berichten einfach nicht darüber. Der normale Medienkonsument in Deutschland hat von all dem noch nie etwas gehört. Gleiches gilt übrigens in den USA für all jene, die treu-doof nur CNN schauen und die New York Times lesen, denn auch die verschweigen diese Dinge ziemlich konsequent.

Die Macht, die Biden, Clinton und vor allem ihre Unterstützer haben, ist gewaltig, wenn sie in „ihren“ Medien den vielleicht größten Skandal der US-Geschichte einfach unsichtbar machen können.

Was Trump nun in seinem Tweet mitgeteilt hat, ist etwas großspurig. Vielleicht hat er alles „dequalifziert“, also freigegeben, aber bisher ist nur ein kleines, aber sehr heikles Detail öffentlich geworden. Aber – da hat Trump Recht – die Medien verschweigen es konsequent.

In den fraglichen Dokumenten geht es um den Beginn von Russiagate. 2016 gab es den Skandal um Clintons dienstliche Emails. Sie hat in ihrer Zeit als Außenministerin über 30.000 Mails von ihrem privaten Server geschrieben, was gegen alle Regeln der Geheimhaltung verstößt und eigentlich als Straftat zu einer Gefängnisstrafe hätte führen müssen. Da Trump das Thema im Wahlkampf 2016 aufgegriffen hat, hat Clinton beschlossen, Russiagate zu erfinden. Russiagate, also die angebliche russische Wahleinmischung, war ein Fake, den Clinton erfunden hat, um von ihrem eigenen Skandal abzulenken.

Das war bisher eine Verschwörungstheorie, aber nun freigegebene Dokumente beweisen nicht nur, dass das wahr ist, sondern auch, dass das Weiße Haus und Obama persönlich mitgespielt haben. Aus Gesprächsaufzeichnungen und Memos geht hervor, dass der damalige CIA-Chef Brennan den damaligen US-Präsidenten Barack Obama über Clintons Plan der informiert hatte, wonach sie Trump vor der Wahl 2016 mit Vorwürfen einer „Absprache mit Russland“ verleumden wollte, um „die Öffentlichkeit von ihrer Nutzung eines privaten E-Mail-Servers abzulenken“.

Fox News hat in seinem Artikel darüber auch die Dokumente selbst veröffentlicht, es kann also jeder nachlesen. CNN hingegen schweigt beharrlich.

Es ist also nicht nur erwiesen, dass Clinton sich Russiagate ausgedacht hat, es ist auch erwiesen, dass Obama davon wusste. Und außerdem weiß man inzwischen, dass Obama das FBI auf Trumps Wahlkampfteam angesetzt hat, um es auszuspionieren. Darüber, dass das FBI Breefings des Kandidaten Trump zum Ausspionieren missbraucht hat, wurde in den USA schon im Juli berichtet.

Aber haben Sie davon in Deutschland etwas gehört? Und das waren ja keine bloßen Medienberichte, sondern ihnen lagen freigegebene Memos des FBI zu Grunde.

Die Fakten liegen alle auf dem Tisch, eigentlich müsste die Presse aufgrund dieses beispiellosen Skandals aufschreien. Aber es passiert nichts!

Ich berichte seit Monaten und seit Monaten erweisen sich meine Berichte und auch meine Vorhersagen dazu, wie es weitergeht, als wahr. Leider erweist es sich auch als wahr, dass ich vorhergesagt habe, dass die „Qualitätsmedien“ so tun würden, als sei nichts passiert. Die Belege sind zu wasserdicht und zu zahlreich, als dass man sie als unwahr darstellen könnte. Also verschweigen die Medien das alles komplett.

Ich sage es ganz ehrlich: Als ich vor etwas über zwei Jahren mit der Arbeit am Anti-Spiegel begann, hätte ich mir nicht vorstellen können, was derzeit geschieht. Was hier vor unseren Augen vor sich geht, ist keine Propaganda mehr, es ist keine Lügen- oder Lückenpresse, es ist die unglaublichste Manipulation der Öffentlichkeit, die man sich vorstellen kann. Und es ist schockierend, dass die Presse heute offensichtlich gleichgeschalteter ist, als sie es jemals in der deutschen Geschichte gewesen ist. Anders lässt sich ein so kollektives mediales Wegschauen nicht erklären.

Ich bin kein Freund von Trump, aber ich bin ein Freund von Wahrheit und Gerechtigkeit und ich wünsche mir, dass es Trump – oder wem auch immer – gelingt, diesen Skandal aufzuklären. Denn sollten die Demokraten damit durchkommen, ist für das westliche Regierungssystem selbst das Wort „Scheindemokratie“ noch ein Riesenkompliment!

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

10 Gedanken zu „Neue CIA-Dokumente zu Clinton freigegeben, aber die Medien verschweigen den größten Skandal der Geschichte“

  1. Als Zahler der Zwangsgebühren für eine freie Presse bin ich schockiert. In Deutschland müssen doch eigentlich die Öffentlich Rechtlichen darüber berichten. In den USA sind die Sender Privat und senden nur das, was der Eigentümer vorschreibt. Da ist klar, dass diejenigen, die mehr zu den Demokraten stehen ihre Berichterstattung für die Demokraten machen. Aber unsere öffentlichen Medien werden von uns bezahlt, damit genau dies nicht passiert. Auch darin können wir den Einfluss sehen.

    1. Das ist auch bei uns der Fall – oder hast du schon mal in der Lokalpresse über die tw. miesen Arbeitsbedingungen bei den Discountern gelesen? Oder über die Skandale von örtlichen Parteigliederungen, wenn gute Anzeigenkunden beteiligt sind? Ansonsten empfehle ich dazu die Leküre von Hans Falladas „Bauern, Bonzen und Bomben“ (Rowohlt, 1931ff., im Projekt GUTENBERG-DE online vorhanden), wo ähnliche Zusammenhänge beschrieben werden.

      1945 wurden mit der Transformation des Reichsrundfunks in die späteren ÖR sowie der sog. „Lizenzpresse“ die ersten Schritte gemacht. Später sind die Redaktionen dann über die „Think-Tanks“ und legalen(!!!)* „Schmiergeldern“ beeinflußt worden oder man hat, wie z.B. Helmut Kohl beim FAZ-Herausgebergremium, direkt in die Redaktionen hinein regiert und als „Landesfürst“ auf die ÖR-Leitungsposten Einfluß genommen. Und wie das Beispiel ‚Griffke‘** zeigt***, wird man mit dem Ablesen der Wünsche aus Washington und Berlin durchaus belohnt – wie es schon ein ‚gewisser Joseph G.‘ exzellent zu praktizieren wußte.

      Und daß wir dafür auch noch zahlen dürfen, ‚verdanken‘ wir dem – ernst gemeint – exzellenten Verfassungsrichter „Paul Kirchhoff“. Er verstand sein juristisches Handwerk und hat die aus den fünfziger Jahren (mit seiner tw. geringen Geräteverbreitung) stammende „Kopplung der Gebührenpflicht an die Empfangs‚möglichkeit‘“ – andernfalls wäre es rechtlich, nicht gefühlt PayTV!!! – 2010 zum ‚Rundfunkbeitrag‘ weiterentwickelt. Die „Bestands- und Entwicklungsgarantie für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk“ (s. WP) aus dem 6. Rundfunk-Urteil (1991) sorgt nur dafür, daß die ÖR Internet-Angebote schaffen dürfen und wir damit alle beitragsplichtig sind, weil eine Totalkontrolle (hier auf Handybesitz) nach ständiger Rechtsprechung des BVerfG verboten ist und man – sicher nicht verkehrt – den Besitz von Smartphones (als Empfangs„möglichkeit“ via Internet) als genauso gegeben voraussetzt wie die eines Kühlschranks.

      *) z.B. bekam der ‚freundliche Berichterstatter‘ vom Ministerium die Gestaltung von Ministerial-Broschüren angeboten, was nicht unter das Wettbewerbsverbot fiel.
      **) hat sich gerade „bedankt“, in dem er Prof. Bhakdi zur ‚unerwünschten, weil unmaßgeblichen Person‘ im SWR erklärt hat!
      ***) vgl. aktuell die Causa der Schäuble-Tochter Christine Strobl (Gattin von BW-Innenminister Thomas Strobl) als Nachfolgerin von ARD-Programmdirektor Volker Herres.

  2. Sehr geehrter Herr Röper,
    *** hätte ich mir nicht vorstellen können, was derzeit geschieht ***
    Noch nie was von den Herrschern über diese Welt gehört, noch nie das Wahrheitsministerium war genommen, manche nennen es auch Gleichschaltung. Wie der Warren Buffet ja sagte, nun ist schluss mit lustig, sie machen nun ernst, und führen ganz offen Krieg, gegen ALLE Menschen.

  3. Ich mag Trump auch nicht, aber genau wegen diesem Thema wünsche ich mir, dass er die Wahl gewinnt.
    Biden bzw. Harris würde als allererstes diese Ermittlungen wieder einstellen lassen und die bisherigen Ergebnisse abtun als „Der verrückte Trump hat Fake-Beweise gegen seine politischen Gegner fabrizieren lassen, um sich an der Macht zu halten“.

    Ich traue auch Trump nicht zu, dass er es plötzlich ernst meint mit „drain the swamp“ und „lock her up“ (immerhin hatte er ja 4 Jahre Zeit, das zu machen – und dabei weniger als nichts erreicht) — aber er ist selbstsüchtig genug, um Verbrechen bei denen er das Opfer war nicht ungesühnt zu lassen, und wird deshalb da nicht so schnell locker lassen.

    Das kann dann aber ein Eigenleben entwickeln, das auch Trump nicht voraussieht: Wenn Clinton oder Obama festgenommen werden, sind sie sauer auf diejenigen, die ihnen versprochen haben, dass sie über dem Gesetz stehen und sich das alles erlauben können – und packen dann aus Rache aus, was sie über diese Leute wissen. Die wiederum rächen sich, indem sie die anderen Clinton-Verbrechen auffliegen lassen, usw.
    Spätestens dann ist auch Bush an der Reihe, der ja in vielen Clinton-Verbrechen (Mena AR usw.) ganz vorne mit dabei war.

    Auch wenn ich sonst überzeugt wäre, dass Biden/Harris besser ist als Trump (bin ich aber nicht, halte beide Seiten für schlecht), wäre das Grund genug, Trump eine 2. Amtszeit zu wünschen.

  4. Kennst du den Kognitionforscher Dr Prof. Rainer Mausfeld von der Universität Kiel?
    Nein? dann schau dir das mal an:

    https://youtu.be/QlMsEmpdC0E

    und dann schau dir die Medien in Deutschland nochmal an und entschlüssel die einzelnen Meldungen nach den Taktiken die er im Video erklärt.

    Dann bedenke wer nach 45 unter welchen Umständen eine Verlagslizenz bekommen hatte…

    Egal wie du es drehst und wendest, wir habe und hatten nie eine freie Presse und sie war von Anfang an darauf ausgelegt die öffentliche Meinung zu manipulieren.

    1. Stimmt, und sogar 1963 hat die Lügenpresse schon massiv gelogen (JFK-Ermordung) — nur mussten sie bis 1989 die Illusion einer freien Presse aufrecht erhalten, um das Narrativ „unsere Presse gut, Ostpresse schlecht“ aufrecht zu erhalten.
      Seit es diese Konkurrenz nicht mehr gibt, können sie noch offensichtlicher lügen. Dann hatten sie noch ein paar Jahre Zeit um sich daran zu gewöhnen, bis sie dann ab 11.9.2001 jeglichen Realitätsbezug verloren haben.

  5. Das Internet bricht zum erstenmal diese „Mauer des Narratives“ und es sind Leute wie du die die Pioniere in dem ganzen sind. Aber wie ich schon anderswo sagte: es Wäre besser wenn ihr (alternativen Medien) alle, der allgemeinheit mehr die Techniken der Manipulation und des Narrativ erzählen aufzeigen würden als uns immer „nur“ die Fakten zu den Fakes zu liefern. Denn wenn ihr „fallt“ geht die Mehrheit wieder in den Schlaf. Aber wenn jeder WEISS wie die Medien manipulieren ist es egal ob sie kleine Seiten wie deine abschießen oder nicht.

  6. „Ich sage es ganz ehrlich: Als ich vor etwas über zwei Jahren mit der Arbeit am Anti-Spiegel begann, hätte ich mir nicht vorstellen können, was derzeit geschieht. Was hier vor unseren Augen vor sich geht, ist keine Propaganda mehr, es ist keine Lügen- oder Lückenpresse, es ist die unglaublichste Manipulation der Öffentlichkeit, die man sich vorstellen kann. Und es ist schockierend, dass die Presse heute offensichtlich gleichgeschalteter ist, als sie es jemals in der deutschen Geschichte gewesen ist. Anders lässt sich ein so kollektives mediales Wegschauen nicht erklären.“

    Komplett FALSCH …

    Die Wahrheit steckt …

    1) in
    https://de.pilulerouge.com/shop/pp/

    2)
    in der Arkturus-Probe
    ( http://www.maya.at/Literatur/download/Arkturus-Probe.pdf )

    3) in
    https://www.youtube.com/watch?v=AqJ6WO_B4EU

    https://www.youtube.com/watch?v=RSut0W2w7TY

  7. Ich verstehe nicht warum Trump so lange gewartet hat und keine offizielle Untersuchung während oder unmittelbar nach dem Amtsenthebungsverfahren eingeleitet hat. Ich kann mir nicht vorstellen, dass all das noch eine Wirkung auf die jetzigen Wahlen haben wird. Erst recht nicht, wenn die Massenmedien in den USA das nicht aufnehmen wollen.

Schreibe einen Kommentar