Sie gehen über Leichen: US-Strategiepapier zeigt detailliert, was die USA gegen Russland planen

Ich bin auf eine Studie der RAND-Corporation von 2019 gestoßen (worden), die empfiehlt, wie die USA gegen Russland vorgehen sollten. Das ist insofern interessant, weil manches davon schon umgesetzt wird und man daran sehen kann, wie groß der Einfluss der RAND-Corporation auf die US-Politik ist. Und man kann sehen, dass vieles, was derzeit Schlagzeilen macht, von langer Hand geplant war.

Die RAND Corporation ist ein Think Tank, der 1948 gegründet wurde und zunächst vor allem die US-Armee beraten hat. RAND spielte im Kalten Krieg eine wichtige Rolle, ist aber stark gewachsen und beeinflusst längst auch andere Politikfelder, wie Wirtschaftspolitik oder Gesundheitswesen. Die RAND Corporation dürfte zu den einflussreichsten Think Tanks in den USA gehören. Für diese Organisation haben unter anderem Donald Rumsfeld und Condoleezza Rice gearbeitet, aber auch ca. 30 Nobelpreisträger, die während ihrer Tätigkeit für RAND ihre Nobelpreise gewonnen haben.

Schon 1972 hat RAND eine Strategie erarbeitet, wie der Kalte Krieg zu gewinnen wäre und später hat Reagan exakt diesen Plan umgesetzt und der Kalte Krieg war für die USA gewonnen. Es gibt viele Beispiele dafür, dass die RAND-Corporation die (Außen-) Politik der USA maßgeblich bestimmt.

Die RAND-Corporation ist ein Falke, wie man zum Beispiel an einer Studie sehen kann, über die ich schon vor über einem Jahr berichtet habe. In der Studie hat die RAND-Corporation festgestellt, dass Russland keinerlei aggressive Absichten hat. Anstatt sich aber darüber zu freuen und nun für Entspannung und eine Annäherung an Russland zu plädieren, hat RAND ein sehr umfangreiches Maßnahmenpaket vorgeschlagen, mit dem Russland endlich dazu gebracht werden soll, aggressiv auf die Provokationen aus den USA zu reagieren. Die Details finden Sie hier.

Nun bin ich über eine andere Studie der RAND-Corporation aufmerksam gemacht worden, die ebenfalls schon von 2019 ist und den Titel “Russland überdehnen – aus vorteilhafter Position konkurrieren” (Extending Russia – competing from advantageous ground) trägt. Darin wird auf insgesamt 354 Seiten detailliert aufgelistet, wie die USA Russland in den Bereichen Wirtschaft, Geopolitik, Propaganda und Militär überdehnen oder das zumindest versuchen können. Es ist eine Anleitung zu einem Krieg der USA gegen Russland auf allen denkbaren Feldern, außer einem wirklichen “heißen” Krieg.

Die Studie ist auch deshalb bemerkenswert, weil sie 2019 Vorschläge gemacht hat, die heute bereits umgesetzt werden. Unter anderem werden im Kapitel über geopolitische Maßnahmen ein Regime Change in Weißrussland, eine Erhöhung der Spannungen um Bergkarabach oder die “Reduzierung der russischen Präsenz in Moldawien” vorgeschlagen.

Es ist natürlich reiner Zufall, dass wir nun – gerade ein Jahr nach dem Erscheinen der Studie – all das bereits sehen. In Weißrussland wird eine Farbrevolution veranstaltet, in Bergkarabach ist Krieg und auch über die Hinweise auf eine demnächst beginnende Farbrevolution in Moldawien habe ich bereits berichtet.

Aber in der Studie gibt es noch weit mehr Vorschläge, die bereits umgesetzt werden, die allerdings nicht so ins Auge springen und nicht solche Schlagzeilen machen.

Über all das will ich in einer neuen Reihe ausführlich berichten. Ich bin noch dabei, die Studie zu lesen und kann noch nicht genau sagen, wie viele Teile diese Reihe haben wird. Aber es werden vermutlich ca. zehn Artikel werden.

Beim Lesen dieser Studie, die ja öffentlich zugänglich und daher auch den “Qualitätsmedien” bekannt ist, stellt man mal wieder in komprimierter Form fest, wie sehr die Medien im Westen lügen, wenn sie uns die Märchen von einem “Volksaufstand” in Weißrussland erzählen, wenn doch das Drehbuch für diese Farbrevolution schon ein Jahr vorher veröffentlicht worden ist. Oder wenn die Medien uns diese Studie bei Berichten über den Krieg zwischen Aserbeidschan und Armenien verschweigen. Und so weiter und so fort, all diese Dinge wurden von langer Hand geplant, aber die Medien erzählen ihren Lesern im Westen Märchen.

Daher habe ich beschlossen, nicht einfach in einem langen Artikel oberflächlich über diese Studie zu berichten, sondern sie stattdessen Kapitel für Kapitel ausführlich zu sezieren. Der erste Teil wird am Montag veröffentlicht.

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

14 Gedanken zu „Sie gehen über Leichen: US-Strategiepapier zeigt detailliert, was die USA gegen Russland planen“

  1. Danke für den Link. Das ist sehr interessant und ist im Prinzip die selbe Sprache, wie sie auch Herr Friedman spricht.
    Bspw. wird auch hier bei S. 100 von Unterstützung der Ukraine mi Waffen und von syrischen Rebellen gesprochen. Mehr Gefallene, Verlust von Akzeptanz im Innern – das wird hier als Vorteil beschrieben, “Kosten” für Russland.

    Gut, so denkt man vllt. in der Geopolitik. Aber unsere Medien sollen mich dann bitte nicht für dumm verkaufen.

  2. Auch ich selbst beschäftige mich schon seit langer Zeit, gerade mit den “West-Denkfabriken” und vergleiche dann die Reaktionen Russlands, auf die Umsetzungs-Ergebnisse, speziell der Amerikaner, wieder in Verbindung der Haupt-Vasallen in West- ( DE) und Osteuropa (PL)

    Man sollte sich gedanklich so langsam aber sicher auf die ABSOLUTE Militärische Blog-Bildung Russlands mit China einstellen. Es bleiben Putin keine Optionen mehr, will er die Errungenschaften Russlands seit den 90er Jahren nicht aufs Spiel setzen. Im übrigen nach meinen Erkenntnissen die einzige Option Russlands, welche durch keine der bestbezahltesten Denkfabriken offen behandelt wird, weil alle ihre “schlauen” Anwendungen sich werden dann “in Luft auflösen”.

  3. Die RAND-Corporation , ist DIE Ausgabestelle, der Herren”””menschen””” Dynastien, an ihre Verwaltungsangestellten. Schon Obama fand bei Amtsantritt, eine Anweisung der RAND-Corporation vor, die Aussagte, er müsse mit den klein klein Kriegen aufhören und sich auf den entscheidenden Krieg, gegen Russland und China vorbereiten ( was er ja dann Gehorsam auch machte ), denn nur dieser Große Krieg, könne das Gesellschaft, Wirtschaft und Finanz System RETTEN. Wenn er weiter klein klein Kriege führen würde, wäre der Untergang zwangsläufig.
    Mit Corona und der Digitalen Diktatur, wollen sie nur die Reihen, in ihrer Kriegsphalanx fester schließen, denn von dem Kanonenfutter, sind viel zu viel gegen Krieg, das muss sich ändern, und das wird dann, von den Nanochips im Gehirn geleistet ( Regel und Steuerungstechnik ). Wer sich nicht Impfen / Chipen lässt, der wird Aussortiert und stört die Einheit des Großen Bruders nicht mehr. Erst dann können SIE zur letzten Schlacht, gegen die noch freien / Ungechipten Menschen antreten lassen.
    Die sofortigen gigantischen Anstrengungen, die Russland, mit seinen Chip freien Impfstoffen unternimmt, dient einzig dazu, möglichst viele Menschen auf der Welt, Chip frei zu halten.
    Über den Verdauungstrakt, mittels Lebensmittel und Trinkwasser, haben SIE, keinen unmittelbaren Zugang zum Gehirn, wie beim Spritzen.

    1. Weisst Du, vor Corona hätte ich diesen Kommentar noch als sinnfreie Verschwörungstheorie eines Trolls abgetan. Mittlerweile kann ich doch einiges davon unterschreiben. Jedenfalls gehts um Kontrolle über mich und uns alle. Over my dead body.

    2. Bitte Quelle hierfür nennen, ich möchte es selbst nachlesen. (“Anweisung der RAND-Corporation vor, die Aussagte, er müsse mit den klein klein Kriegen aufhören und sich auf den entscheidenden Krieg, gegen Russland und China vorbereiten”) – danke.

      1. Zu dem Zeitpunkt , vor etlichen Jahren, hast danach gegoogelt und hattest mehre Treffer. Mittlerweile blockt die Google Ki, alle Anfragen, die nicht Erwünschte Themen betrifft. Heute konnte ich nichts mehr finden. Auf jeden Fall war es das letzte Papier von denen, kurz vor der Amtseinführung von Obama. Das die Google Ki nicht erwünschtes BLOCKT, ist ja mittlerweile Alltag. Schmicktipps und Mode Fummel und die Gladiatoren-kämpfe, sind davon nicht betroffen.

        1. Bitte Filterung nicht KI nennen. KI im Sinne von Intelligenz existiert zudem auch nicht. Wir haben neuronale Netze, die bis zu einem bestimmten Grad recht gut darin sind Muster zu erkennen. Google sortiert dir zudem deine Suchergebnisse nach schlichten Algorithmen. Das mag im Ergebnis irgendwie “intelligent” aussehen, ist aber primär vielmehr das Ergebnis von schlichter Dateneingabe, Daten von dir und Daten in Form von Filterkriterien von google.

    1. Man muss doch nur mal schauen welche Saubermänner, oder Institutionen diesen Mistpreis u. a. bekommen haben. Barack Obama, oder die EU beispielsweise. Das Teil würde ich mir nicht mal in den Lokus hängen…

    2. Wen meinst du?

      https://www.rand.org/content/dam/rand/pubs/research_briefs/RB10000/RB10014/RAND_RB10014.pdf

      Es gibt viele Berichte von diesem Verein. So auch diese zufällige Verbindung.

      https://www.voltairenet.org/article178426.html

      “Graham E. Fuller ist ehemaliger Leiter der CIA in Afghanistan, ehemaliger “bearbeitender Agent” von Fethullah Gülen in den USA, ehemaliger Analyst für RAND und ehemaliger Mitarbeiter von Le Monde Diplomatique. Jetzt ist er Assistenzprofessor an der Simon Fraser University in Vancouver (Kanada).”

      https://www.voltairenet.org/article211504.html

      Und wieder ist Pakistan Dreh-und Angelpunkt für Terroristen. Terroristen die einst Afghanen und Russen töteten, die mit für den Tod von hundert tausenden Zivilisten von Afghanistan bis Syrien verantwortlich sind und nun an Russlands Grenzen agieren.

      Alles nur reine Zufälle zumindest wenn man den offiziellen Verlautbarungen glauben will.

      ” Spätestens nach Jelzins verfassungswidriger Auflösung des Parlamentes und dem Beschuss des Weißen Hauses durch Jelzin
      treue Streitkräfte 1993 waren die demokratischen Defizite Russlands nicht
      mehr zu übersehen; drei Jahre später konnte sich Boris Jelzin nur mit massiver Wahlfälschung die Wiederwahl sichern. ”

      https://www.kas.de/c/document_library/get_file?uuid=cbf09275-1b84-9f6e-5405-d38710066ffc&groupId=252038

      Schon erstaunlich was KAS schon damals wusste und was in der Öffentlichkeit noch immer als demokratischer Prozess dargestellt wird.
      Gorbi wollte die UdSSR wirtschaftlich modernisieren und Jelzin sorgte für den Zerfall und die Ausplünderung.
      Die Plünderer von damals werden heute vom Westen hofiert und man benutzt die um Russland nach innen zu destabilisieren.
      Zu dieser Klicke gehört auch Navalny. Nicht umsonst nutzt man altes Wissen um neue Schauergeschichten zu erfinden wie das tödliche Gift welches man seit 30 Jahren schon in NATO Laboratorien kennt. Wie das Uran welches aus Russland stammte aber von Geheimdienstlern besorgt wurde.
      Jede Spur soll nach Russland zeigen und ist am Ende immer eine Spur zu westlichen Geheimdiensten.

      Du kannst das alles selbst verfolgen oder warten bis es dir fertig aufgeschlüsselt serviert wird, aber ich empfehle die Eigensuche um sie mit Anderen abgleichen zu können.
      Danach kannst du viel leichter die Frage beantworten; wer ist der Lügner?

      Beispiel Jelzin

      “…von 1991 bis 1999 war er der erste Präsident Russlands. Er war zudem das erste demokratisch gewählte Staatsoberhaupt in der Geschichte Russlands.”

      https://de.wikipedia.org/wiki/Boris_Nikolajewitsch_Jelzin

      ” Spätestens nach Jelzins verfassungswidriger Auflösung des Parlamentes und dem Beschuss des Weißen Hauses durch Jelzin
      treue Streitkräfte 1993 waren die demokratischen Defizite Russlands nicht
      mehr zu übersehen; drei Jahre später konnte sich Boris Jelzin nur mit massiver Wahlfälschung die Wiederwahl sichern. ”

      https://www.kas.de/c/document_library/get_file?uuid=cbf09275-1b84-9f6e-5405-d38710066ffc&groupId=252038

      “Verfassungswidrig löst er das Parlament mit militärischer Gewalt auf. Die sowjetische Planwirtschaft will er marktwirtschaftlich ausrichten, begünstigt aber bei der undurchsichtigen Privatisierung des Staatsbesitzes dubiose Oligarchen.”

      https://www.deutschlandfunk.de/vor-25-jahren-jelzin-wird-praesident-der-russischen.871.de.html?dram:article_id=356900

      “Einer der Gründe, warum die Liberalen in Russland heute eine so äußerst marginale und diskreditierte Kraft sind, liegt genau darin, dass sie 1993 ihre Glaubwürdigkeit als “Demokraten” verloren haben. Absolut wahr. Und fügen Sie dieser absolut schändlichen und erbärmlichen 8-monatigen Herrschaft des freimaurerischen „demokratischen“ Regimes von Kerensky im Jahr 1917 hinzu, die es nur geschafft hat, ein vollständiges und totales Chaos zu schaffen, und Sie werden sehen, warum Wörter wie „demokratisch“ als Beleidigungen verwendet werden. Einige Leute benutzen sogar das Wort “Dermokrat”, das sich aus “Dermo” zusammensetzt, was auf Russisch “Scheiße” bedeutet, und das “Krat” von “Kratos”, was “Scheiße an der Macht” bedeutet. Dennoch denke ich, dass die meisten Russen das wollen, was wir mit echter Demokratie verbinden: Redefreiheit, Schutz vor Missbrauch, Rechtsstaatlichkeit usw. Ihr Misstrauen gilt den pro-westlichen Parteien, die sich “demokratisch” nennen und ihr Geld von der US-Botschaft erhalten, nicht der Idee der Volksmacht.”

      Ein Kommentar-Zitat unter einem äußerst interessanten Blickwinkel auf den Kalten Krieg, Russenhass und die Rolle der Akteure.

      https://thesaker.is/1993-2013-is-the-twenty-years-long-pas-de-deux-of-russia-and-the-usa-coming-to-an-end/

      “Die Unfähigkeit, eine kritische Analyse oder Antwort auf die Finanzkrise von 2008 zu finden, ist ein Beispiel dafür, wie (in Ermangelung einer Debatte über inhaltliche Fragen) die obsessive Überbetonung von Lebensstilfragen wie Geschlechterfragen, Schwulenrechten usw.”

      Es lohnt sich nicht nur die Analyse zu lesen sondern auch die Kommentare mit weiteren Links.

      https://orientalreview.org/2010/04/22/britain-planned-to-attack-ussr/

      https://en.wikipedia.org/wiki/Operation_Unthinkable

Schreibe einen Kommentar