Syrien

7 von 8 Raketen wurden abgefangen: Israel greift Internationalen Flughafen von Damaskus an

Israelische Kampfflugzeuge haben den Flughafen von Damaskus angegriffen. Die syrische Flugabwehr hat sieben von acht auf den Flughafen abgefeuerte Raketen abgefangen, es gab einen Toten.

Dass Israel seit Jahren völkerrechtswidrig Syrien bombardiert ist bekannt, auch wenn die „Qualitätsmedien“ das Wort „völkerrechtswidrig“ vermeiden. Israel beruft sich auf sein Recht auf Selbstverteidigung und behauptet, es bombardiere vom Iran finanzierte anti-israelische Kräfte. Das mag man noch verstehen können, aber rechtfertigt das einen Angriff auf den internationalen Flughafen von Damaskus? Immerhin ist der Flughafen trotz des Bürgerkrieges in Betrieb und es befinden sich dort Flugreisende.

Die Meldung über den israelischen Angriff habe ich in der russischen Nachrichtenagentur TASS gefunden und ich habe die Meldung der TASS übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Syrische Luftabwehrkräfte zerstören israelische F-16-Raketen, die auf den Flughafen von Damaskus abgefeuert wurden

Nach Angaben des Zentrums für die Aussöhnung der verfeindeten Parteien starb eine Person durch den Luftangriff.

Die syrischen Luftverteidigungskräfte zerstörten mit Pantsir-S-Systemen sieben der acht Raketen, die von F-16-Kampfflugzeugen der israelischen Luftwaffe auf das Gebiet des internationalen Flughafens von Damaskus abgefeuert wurden. Das teilte Konteradmiral Vadim Kulit, stellvertretender Leiter des russischen Zentrums für die Aussöhnung der verfeindeten Parteien in Syrien, am Donnerstag mit.

„Am 16. Dezember zwischen 01:51 und 01:59 Uhr feuerten vier taktische F-16-Kampfjets der israelischen Luftwaffe aus dem Luftraum über den Golanhöhen acht Marschflugkörper auf Einrichtungen in der Nähe des internationalen Flughafens der Stadt Damaskus ab“, sagte er.

Nach Angaben des Konteradmirals „zerstörten die syrischen Luftverteidigungskräfte mit Pantsir-S-Systemen aus russischer Produktion sieben Raketen“.

Er wies auch darauf hin, dass bei dem Luftangriff ein Materialdepot beschädigt und eine Person getötet wurde.

Ende der Übersetzung

Seit Syrien von Russland mit neuen Flugabwehrsystemen beliefert wurde, fliegen die israelischen Flugzeuge aus Angst vor diesen Systemen nicht mehr in den syrischen Luftraum ein, sondern feuern ihre Raketen von israelischem Gebiet oder vom Meer aus ab. Syrien, das an keiner weiteren Eskalation der Lage interessiert ist, setzt seine Luftabwehr nur gegen israelische Fluggeräte ein, die in den syrischen Luftraum eindringen und feuert daher nicht auf die israelischen Flugzeuge.

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

20 Antworten

    1. Weil Russland derzeit die Unterstützung des Globalen Prädiktors geniest, der Russland als Gegengewicht, gegen die US Landes Elite benötigt, bis Er seinen Wurmfortsatz wider Ein-gehegt hat. Und das Chasarisch Siedlerkoloniale Gebilde, ist nun mal die Schöpfung und das Privat Eigentum, dieser Machtkonzentration.

  1. Völlig unverständlich, warum nicht die abschießenden Flugzeuge aufs Korn genommen werden. Einen Angreifer schlägt man, wo immer es geht. Über die 7 verlorenen Raketen werden die Agressoren nur lachen. Wären 7 Kampfflugzeuge nicht zurückgekehrt, würde ihnen das Lachen vergehen.

    1. Keine Sorge, die „lachen“ darüber überhaupt nicht…
      Und „unverständlich“ ist das ganze nur, wenn man die Folgen nicht bedenkt, das vor allem im Hinblick auf die – nun sagen wir – „Gemengelage“ in der Gegend, die mit „labil“ und „unübersichtlich“ wohlwollend umschrieben sein dürfte… Da scheint auch eine Menge im Busch zu sein, von dem wir nichts mitbekommen, die Russen schreiben allerdings ab und zu darüber und der „saker“ auch…
      Die Angriffe Israels richten sich erklärtermaßen gegen iranische Verbände, bzw. solche der Hisbollah auf syrischem Territorium. Und Hisbollah das ist Libanon, da geht es zur Zeit auch drunter und drüber.
      Wie dem auch sei, wenn Syrien die Dinger vom Himmel holt, die nebenbei m.W.n. auch libanesischen Luftraum nutzen, könnte das Israel „nicht auf sich sitzen lassen“, und Syrien kann zur Zeit überhaupt keinen größeren Konflikt mit Israel brauchen, die haben genug Probleme mit den Türken, den Kurden und den Amerikanern, vom tiefen Humanismus dieser EU/ der Briten gar nicht zu reden.

      Vor allem aber würde das vor dem Hintergrund einer offensichtlichen Protektion des syrischen Staates durch die RF jedenfalls deren Verhältnis zu Israel erheblich belasten – die Russen haben da bisher zwar schon ab und zu „Deutliche Worte gefunden“ – mehr aber auch nicht, jedenfalls nicht offiziell, und ich nehme einfach mal an, das sie schon wissen, was sie da tun, zumal allein das Verhältnis Israel – Syrien oder Iran da im Blick zu haben, einfach nicht ausreicht.

      Ich meine, Iran z.B. hat die Vollmitgliedschaft in der SCO (SOZ) beantragt, die VAE zeitigten vor einigen Tagen auch recht „seltsame Aktivitäten“ – da tut sich dermaßen viel, von dem man hier nichts erfährt, und das gerade europäische „Politik“ zunehmend hilflos und provinziell erscheinen läßt.
      (Klar können Nato /Europa da ein paar schwimmende Tontauben ins Schwarze oder Chinesische Meer schicken. Das, was die da vorgeben, gewährleisten zu wollen, können sie damit nicht (mehr), das können nur noch Atom-U-boote, und da sind die Amerikaner trotz allem noch richtig potent, die Chinesen wohl noch recht weit davon entfernt – auch deshalb ist diese AUKUS-Geschichte nicht ganz ohne…)

      1. Danke, für diese Erklärung.
        Scheint alles ein ziemliches Chaos zu sein, so wie Sie es beschreiben.
        Ich hoffe, dass auch da irgendwann mal Ruhe einkehrt, wobei ich auch
        daran nicht wirklich glauben kann. Das dauert schon viel zu lange…..

        1. Wie Medwedew es jüngst so schön formulierte (allerdings in Bezug auf die Verhältnisse in und zur Ukraine):
          „…
          Россия умеет ждать. Мы люди терпеливые.“
          [ „Russland weiß, wie man wartet. Wir sind ein geduldiges Volk.“]

          _____://www.kommersant.ru/amp/5028300
          11.10.2021
          „Почему бессмысленны контакты с нынешним украинским руководством
          Пять коротких полемических тезисов“
          [„Warum Kontakte mit der derzeitigen ukrainischen Führung sinnlos sind
          Fünf kurze, polemische Argumente“ ]

  2. Nicht zu fassen, Israel lässt nichts aus um sich unbeliebt zu machen, und das nicht nur bei seinen arabischen Nachbarn, sondern auch bei Putin, der öfter durchblicken ließ, dass er zu freundschaftlichen Beziehungen mit Israel bereit ist.

Schreibe einen Kommentar