Wahrheit vs. Medien

Die Lage auf Mallorca

Medien und Politik veranstalten derzeit Panik wegen möglicher Mallorca-Reisen. Da trifft es sich gut, dass ich mehrere Freunde auf Mallorca habe, die mir Fotos und Situationsberichte schicken.

Auf Mallorca gibt es derzeit nur wenige Corona-Infektionen, weshalb man aus Deutschland wieder nach Malle fliegen darf. Aber aus irgendwelchen Gründen passt das Politik und Medien nicht. Der Grund erschließt sich nicht, denn Mallorca ist wie ausgestorben. Und wer Angst hat, dass in Ballermann und Bierkönig wild gefeiert werden könnte, der kann auch beruhigt sein, denn die Gastronomie auf Mallorca darf in Innenräumen nicht bedienen, nur auf Terrassen und auch das nur bis 17 Uhr. Der Coronavirus scheint auf Mallorca erst ab 17 aktiv zu werden, tagsüber ist wohl ungefährlich, oder wie lässt sich sonst erklären, dass die Gastronomie auf Mallorca ab 17 Uhr schließen muss?

Auch Mallorca hat absurde Regeln. Die Fluggäste aus Deutschland stehen in den Flughafenbussen Schulter an Schulter und sitzen in den Flugzeugen dicht an dicht, aber auf Mallorca gilt eine Begrenzung der Personenzahl, die in einem Taxi sitzen dürfen, weshalb auch Familien schon mal zwei Taxen nehmen müssen. Ob die Regelung aktuell noch gilt, kann ich nicht sicher sagen, aber erst kürzlich hat es Bekannte von mir getroffen und drei Leute aus einem Haushalt brauchten zwei Taxen. Nachtrag: Einem Leser sei Dank kann ich hier die aktuell auf Mallorca geltenden Beschränkungen verlinken. Wer die liest, versteht die in Medien und Politik geschürte Panik wegen Mallorca-Reisen noch weniger…

Ich will nun die Bilder von Mallorca, die gestern gemacht wurden, für sich selbst sprechen lassen und veröffentliche sie mit den Kommentaren, die ein Bekannter auf Mallorca mir gestern geschickt hat. Die Kommentare zu den Bildern hat er auch geschrieben, sie sind nicht von mir.

Die ersten Bilder zeigen den „britischen Ballermann“

Da ist so wenig los, dass man es nicht Mal schafft, die Werbetafeln zu vermieten
Hier interviewen drei Spanier den Inhaber des Fast Food Restaurants gegenüber. Er lebt von der Banca Alimentario (so was wie die Tafel) Der Laden rechts ist zu verkaufen und der links zu vermieten
Ich habe einen Tourist gefunden!
Völlig überfüllter Strand direkt neben der Feiermeile
Die wenigen, die offen haben, sind meist leer. Wenn überhaupt findet man Kunden die Mallorquín oder Spanisch sprechen.
Strandbar …. wegen mangelnder Nachfrage geschlossen
Bierkönig
Der berühmte Ballermann 6 … Genauso wie alle anderen Läden in erster Strandlinie geschlossen … Kilometer weit!
Noch mehr Touristen …

Warum Medien und Politik in Deutschland so eine Panik wegen möglicher Mallorca-Reisen schieben, erschließt sich nicht. Die Insel ist – das höre ich von allen, die ich dort kenne – wie ausgestorben und Hotels, Restaurants und Bars stehen massenhaft vor dem Bankrott.

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

6 Antworten

  1. Klar erschließt sich das. Es ist das Futter, womit der Pöbel aggressiv untereinander gehalten wird. So eine Leuchtturm-Geschichte wie vor ein paar Wochen die Leute, die Schneegebiete in den Mittelgebirgen aufsuchten. Die Medien, diese elenden Spalter, haben somit etwas zu tratschen.
    Das sind dann die Dinge, die die einfachen Bürger so diskutieren. Musste ich mir bei der täglichen Hunderunde selbst anhören.

  2. wegen vielen Tippfehlern und immer noch hier fehlender Korrekturmöglichkeit dasselbe nochmal, Herr Rüper, das vorher bitte wegnehmen.

    Wie groß die Verarsche ist und das das wenig bis gar nichts mit medizinischen Gründen zu tun hat, kann man z.B. hieran sehen:
    Die Bundesregierung hat ja gerade 15 Masken an „Bedürftige“ verteilt (bei 2 x Eigenbeteiligung von € 2,-) Das waren FFP2 Masken, die ja angeblich unbedingt sein müssen, was anderes geht nicht, angeblich. (Diese Sendung kam mit Regierungs-Absender Flughafen München, schmunzel)
    Diese Masken waren/sind zu eng, beengen die Atmung und die Riemchen reissen sofort beim Benutzen, weil sie nicht angenäht,sondern angestanzt sind. Offensichtlich für Menschen mit kleinen Köpfen und kleinen Ohren, würde mal sagen, Alter ca. 14-16. Jedenfalls nur sehr eingeschränkt zu gebrauchen.
    Aber: Die Düsseldorfer Landesregierung von NRW hat nun ebenfalls Masken an „Bedürftige“ verteilt. An sich ein netter Zug, haben die Empfänger nun 20 Masken, und diese Masken sind qualitativ deutlich besser und auch ausreichen groß und die Bändel haltbar. (die Masken haben einen silbernen Streifen)
    Jetzt der Lacher: Es wurden aber nicht 5 von diesen Masken verteilt, sondern 3 und 2 blaue normale Krankenhaus-Arzt-Masken, wie es sie immer schon gab.
    Dabei – und nun halte man sich fest – ein Schreiben der Landesregierung, dass diese zwei blauen Masken aus China seien und genauso gut (!!!!!!!!!) schützen würden, wie die FFP2 und in China wären diese Masken die üblichen im Einsatz.
    Also: Das ganze Aufbauschen um die FFP2 Masken ist demnach, lt. Düsseldorfer Landesregierung, eine totale Verarsche.
    Nun war ich heute beim Frisör, und da haben wir die Bestimmungen verglichen und wieder pausenloses Kopfschütteln nur mühsam unterdrücken gekonnt:
    Lt. Bestimmungen (in NRW) würde, wenn A + B sich treffen und A ist infiziert und beide haben eine PP2-Maske auf, dann würde nur der Infizierte (also A) in Quarantäne müssen.
    Hätte der Infizierte (also A) aber die „genauso gut wirkende“ blaue Maske auf, dann müssten beide (!!!!) in Quarantäne.
    Offensichtlich werden also bewusst (von wem auch immer) Falschinformationen betreffend der Masken verbreitet, die auch mit entsprechenden Zwangsmaßnahmen unterlegt sind.

  3. noch ein Link mit einem Artikel, den jeder lesen sollte. (Auch, wenn der in einem Blog steht, dne ich nicht befürworte, aber trotzdem ist das richtig zu wissen)

    Mathematikstudent Patrick Schönherr hat eine Methode gefunden, den Inzidenzwert so zu berechnen, dass er tatsächlich das Pandemiegeschehen beschreibt. Das ist bislang nicht der Fall.
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/inzidenz-ein-einsamer-mathestudent-tritt-gegen-merkel-drosten-und-co-an/

  4. Ich mache mir schon lange so meine Gedanken über den Sinn dieser Pandemie. Die ganze Wirtschaft kann doch nicht ruiniert werden, nur weil die Pharmaindustrie Milliarden scheffeln will.
    Ich denke dies ist wieder ein Versuch das Vermögen von unten nach oben zu verteilen. Durch den Lock Down werden viele Menschen und auch Firmen Insolvenz anmelden müssen. Dadurch wird dann das Tafelsilber verscherbelt werden müssen. Die Preise für Dinge mit „Realem“ Wert werden dann sinken, weil diese verkauft werden müssen. Immobilien und Edelmetalle werden dann gezwungenermaßen den Besitzer wechseln.
    In nicht einmal Jahren hat sich das Geld nach dem Finanzcrash ver – 8 Facht. Das Geld wird gehortet, da es, sollte es auf dem Markt kommen eine galoppierende Inflation auslösen würde. Derzeit ist auch die Bereitschaft zu verkaufen mau. Es gibt bei Anlagevermögen mehr Interessenten als Verkäufer.
    Durch die Kriese wird erreicht, dass die Milliardäre ihr Geld in reale Werte angelegt werden. Zuerst werden wir eine Deflation haben. Die Investoren stehen in den Startlöchern und beäugen sich kritisch wer als erstes losrennt. Je länger gewartet wird, desto mehr fallen die Preise.
    Dann wird der erste losrennen und alle anderen werden hinterherlaufen. Alle haben Angst leer auszugehen. Wir werden eine wilde Inflation bekommen.
    1m² Wohnfläche in München kosten 8000€? ein Schnapper bald sind es 64000 und mehr.
    Die EZB wird nichts machen können um diese Inflation aufzuhalten. Im Gegenteil, sie ist gezwungen noch mehr Geld in den Markt zu Pumpen. Auch die Preise für Konsumgüter werden stark steigen. Damit die Bevölkerung versorgt werden kann benötigen die Geld. Ein Teufelskreis.
    Am Ende wird der Euro Geschichte sein. Ob es dann wieder zu einer gemeinsamen Währung in der EU kommen wird wage ich zu bezweifeln. Aber der Great Reset wird die Reichen noch reicher machen, da diese die Not der Menschen ausgenutzt hat um sich mit dem Euro noch reale Werte zu kaufen.

Schreibe einen Kommentar