Kategorien: Aktuelles

Kommt der russische Impfstoff nach Deutschland und wenn ja, wann?

Die deutschen “Qualitätsmedien” berichten darüber praktisch nicht, aber anscheinend wird der russische Impfstoff auch in Deutschland erhältlich sein. Merkel hat mitgeteilt, eine gemeinsame Produktion und Nutzung des russischen Impfstoffs in Deutschland sei unter Umständen möglich.

Ich bekomme immer wieder Fragen dazu, ob der russische Impfstoff in Deutschland erhältlich sein wird, ob man sich in Russland impfen lassen kann oder welche Möglichkeiten es sonst gibt, an den russischen Impfstoff zu kommen. Daher will ich auf diese Fragen antworten und kurz die neuesten Entwicklungen aufzeigen.

Zunächst zu den Fragen, die ich immer wieder bekomme.

Wird der russische Impfstoff in Deutschland erhältlich sein? Das wird laut Bundesregierung nur dann möglich sein, wenn er in der EU zugelassen wird. Einen Alleingang, der juristisch möglich ist, wie das Beispiel Ungarn zeigt, lehnt die Bundesregierung ab. Dazu gleich mehr.

Kann man sich in Russland impfen lassen? Theoretisch schon, das Problem ist, dass derzeit die Grenzen de facto geschlossen sind und Russland nur eigene Staatsbürger und Menschen mit dauerhafter russischer Aufenthaltsgenehmigung ins Land lässt. Für die meisten Deutschen ist es daher derzeit unmöglich, nach Russland zu reisen, um sich impfen zu lassen.

Welche Möglichkeiten gibt es noch, an den russischen Impfstoff zu kommen? Ungarn hat den russischen Impfstoff im Alleingang national zugelassen und hat Impfdosen für eine Million Menschen bestellt. Ob man sich als Deutscher in Ungarn mit dem russischen Impfstoff impfen lassen kann, muss man bei Interesse in Ungarn in Erfahrung bringen, dazu liegen mir keine Informationen vor.

Dass es wegen einer möglichen Produktion des russischen Impfstoffs in Deutschland bereits seit Dezember Gespräche auf Regierungsebene gibt und auch Putin und Merkel darüber am Telefon gesprochen haben, habe ich bereits berichtet. Und auch darüber, dass der Zulassungsprozess für den russischen Impfstoff in der EU angelaufen ist.

Die aktuelle Neuigkeit ist, dass Merkel Russland Unterstützung bei der EU-Zulassung zugesagt hat. RT-Deutsch hat über eine Pressekonferenz mit Merkel berichtet:

“Sie sagte, dass die Bundesregierung Russland vorgeschlagen habe, Russland bei der Zulassung des russischen Sputnik-V-Impfstoffes in der Europäischen Union durch das deutsche Paul-Ehrlich-Institut zu unterstützen. Über alle politischen Differenzen hinweg könne man dennoch während einer Pandemie in einem humanitären Bereich kooperieren. Sollte der russische Impfstoff zugelassen werden, könne man darüber sprechen, ihn etwa gemeinsam zu produzieren oder zu nutzen.”

Damit rückt die Zulassung des russischen Impfstoffs in der EU in den Bereich des Möglichen und damit wohl auch die Möglichkeit, sich in Deutschland damit impfen zu lassen.

Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

Zeige Kommentare

  • Da muss doch gar nicht gerätselt werden, da der britische Impfstoff, ja mit dem Sputnik V tauglich gemacht werden MUSS, wird der Sputnik V natürlich zugelassen. Da hat die Satans Raute, NICHTS mit zu tun. Sie würde Russland natürlich weiter bekämpfen, wenn Sie von ihren Hohen Priestern, ihres Gottes Mammon, den Herren"""menschen""" Dynastien, der City und Wall Street, nicht andere Anweisungen bekommen hätte.

  • Wer sich begründete Sorgen um die Fitness seiner Immunabwehr macht, dem kann ich als Alternative zu Impfungen gut gekühlte Chlordioxidlösung (ClO2) (Siedepunkt bei 11°C) wärmstens ans Herz legen.
    Selbst dem (vergleichsweise besten) russischen Impfstoff ziehe ich ClO2 vor, weil dieses in Wasser gelöste Gas (0,3%ig) alle Viren, Bakterien, Pilze und viele Kleinstlebewesen (z.B. Erreger der Malaria) mittels Abgabe seiner beiden Sauerstoffatome oxidiert, d.h. physiologisch "verbrennt". Damit ist dieser einfache drei-atomige Wirkstoff gegen alle Mutationen der Krankheitserreger absolut unempfindlich. Aufgrund seiner im Vergleich zu Ozon geringeren elektronischen Voltzahlen ist seine Oxidationskraft gemildert, so daß z.B. die "guten", besser sauerstoffverträglichen Darmbakterien nicht oxidiert werden, wohl aber die weniger sauerstoffverträglichen Krankheits- und Fäulniserreger.

    Der Pferdefuß: Chlordioxidlösung kann man sich mit der "Weckglasmethode" nach Andreas Ludwig Kalcker selbst für 50¢ - 1€ pro Liter selbst herstellen – was "Big Pharma" natürlich ein Dorn im Auge ist, weswegen Kalckers Publikationen ähnlich rigoros aus den Medien entfernt werden wie z.B. die Publikationen von US-Präsident a.D. Donald Trump.

    Die chemische Verbindung von Chlordioxid ist seit 200 Jahren bekannt, seine Wirkung als wirksamstes in vitro Desinfektionsmittel wird seit 100 Jahren genutzt, vorzugsweise zur Entkeimung von Trink- und Schwimmwasser. (Auch im deutschen Kanzleramt in Berlin wird das Leitungswasser mit Chlordioxid angereichert.)

    In den 1990er Jahren wurde darüberhinaus der ungefährliche, nebenwirkungsfreie in-vivo-Einsatz von Chlordioxid entdeckt; seitdem wird Chlordioxid auch Blutkonserven zugesetzt, um die Übertragung gefährlicher Krankheiten (AIDS, Hepatitis usw.) bei Transfusionen zu verhindern.

    Ich selbst hatte mir im Dezember 2019 (nach einer durchfrorenen Nacht) eine heftige (Virus-)Erkältung mit allen Schikanen zugezogen; nach einer einzigen Inhalation von wenigen Minuten mit einer 20%igen Salzlösung plus einem kleinen Spritzer Chordioxidlösung (0,3%ig) klarte meine Erkältung auf, und binnen Stunden blieb ich dauerhaft symptomlos.

    Da Chlordioxid insbesondere zusammen mit Dimethylsulfoxid (DMSO) noch viel mehr kann als ein paar mikrobielle Bagaluden zu beseitigen, empfehle ich Kalckers Buch (dessen etwas heftiger Titel auf viele schlechte Erfahrungen mit staatlichen Behörden zurückzuführen sein dürfte): "Gesundheit verboten – Unheilbar war gestern".

    Chlordioxidlösung stellt man besser selbst her, weil das leicht flüchtige Gas aus einer (teuer) gekauften Flasche bein Öffnen wie Kohlensäure aus Sekt ausgast, so daß seine ClO2-Konzentration mit jedem Gebrauch weiter absinkt. Ich bewahre meine selbst hergestellte Chlordioxidlösung wegen des Siedepunktes von 11°C deutlich kühl bei 7°C im Kühlschrank in einer gut dichtenden Plastik-Spritzflasche auf, die ich zum Gebrauch nicht zu öffnen brauche. So hält es sich ca. 1-2 Monate. Eingehende Anleitungen zur einfachen Herstellung von Chlordioxidlösung aus gleichen Teilen Natriumchlorit (NaClO2, 25%ig) und Salzsäure (HCl, 4%ig) und Trinkwasser finden Sie im oben erwähnten Buch.
    [Anmerkung: Natriumchlorit ist NICHT Kochsalz.]

    Summarisch ergibt das Zusammenmischen mit der Weckglasmethode von 10 ml NaClO2 mit 10 ml HCl in 500 ml Trinkwasser eine gebrauchsfertige 0,3%ige Chlordioxidlösung.

    [Für meine tägliche Hygiene und Prophylaxe spritze ich mir 3 Spritzer Clordioxidlösung aus meiner im Kühlschrank vorrätigen 500-ml-Spritzflasche in den Mund, gebe aus einer bei ca. 20°C gehaltenen kleinen Pipettenflasche einen kleinen Spritzer DMSO, 100%ig, in den Mund und mische beides mit der Zunge schnell zusammen, um Verätzungen zu vermeiden; nach ca. 1 min spüle ich diese Mischung zusammen mit 100 ml Trinkwasser in meinen Magen. Auf diese Weise habe ich noch nie Verätzungen meiner Schleimhäute erlebt. Diese Prozedur verwende ich, um keine verdünnten Lösungen vorrätig haltenzu müssen, deren Haltbarkeit ich mißtraue.]

    • Da wäre ich ja nun wirklich sehr vorsichtig! Chlordioxid ist sehr giftig. Und du schreibst ja selbst, daß es alle Viren, Bakterien etc. abtötet. Du weißt hoffentlich, daß der Mensch ein Gesamtorganismus ist, der nur mit Hilfe von Bakterien funktioniert? Etwa zwei Kilogramm an Bakterien schleppen wir mit uns herum! Und die meisten sind für die Funktionen unseres Körpers existenziell notwendig!

      • Er hat doch geschrieben, dass die guten nicht oxidiert werden. Das ist nämlich eine besonders schlaue Säure, die unterscheiden kann. ?

    • Ich bin Chemiker. Chlordioxid, da kann man sich ja gleich Domestos ins Hirn spritzen. Diese Chlordioxid Kampagne macht mir den Eindruck, als wolle man gezielt die Alternativen Medien mit dem gemeingefährlichen Stuß diskreditieren. Den wieso sollte man sich nicht impfen lassen und dann Chlordioxid intravenös verabreichen?? das ist so als würde man keine Leiter benutzen, weil man sich den Hals brechen könnte und dann die Regenrinne langklettern.
      Also der Autor der Chlordioxidtheorie hat diversen Unsinn (aus Sicht eines Chemikers) erzählt .. das hört sich für einen Laien ganz plausibel an, aber nicht für einen Chemiker. Denn Wissenschaft ist kein Roman sondern Wissen. Nicht was sich schön anhört ist wahr, sondern das was ist.
      Und man sollte vorsichtig sein sowas herumzuerzählen.
      Wer sich über Nebenwirkungen informieren möchte. Hier zu Impfungen Vaxxed2 (noch auf Youtube) unbedingt anschauen. Es sind ja nur wenige, die von Nebenwirkungen betroffen sind. Aber möchte man das Risiko wirklich eingehen? (und dasselbe gilt für Chlordioxid, das ist ja sich kein Gloguli)

        • Danke für den Link. Was bin ich froh, dass ich jetzt die Wahrheit kenne. 🤣

          Alleine dieses hier:

          "Die Verunsicherung, die Andrew Wakefield durch seine manipulierten Veröffentlichungen hervorgerufen hat, hat indes zu keinem Rückgang von Autismus geführt – sehr wohl aber zu vielen vermeidbaren Masernfällen, zum Teil mit schweren Krankheitsverläufen und einzelnen Todesfällen."

          Zynisch oder einfach nur dämlich? Schwere Krankheitsverläufe und einzelne Todesfälle sind nach unnatürlichen Vorgängen wie der Impfung völlig in Ordnung, bei einer natürlichen Krankheit aber nicht. Es lebe die Wahrheit!

  • Hallo Herr Röper, wie sieht es eigentlich mit Nebenwirkungen bei Sputnik aus? Gar keine kommt mir auch was komisch vor? Zumindest Fehlalarme sollte es doch geben. Oder können wir sicher sein, dass dr Spiegel da dann eine Extraausgabe bringen würde?

Aktuelle Posts

Macht Russland ernst? Russische Behörden drohen Twitter mit Sperrung in Russland

In Russland ist ein Gesetz in Kraft getreten, das soziale Netzwerke verpflichtet, sich an russisches…

1. März 2021

Kommt die Impfpflicht nicht nur durch die Hintertür, sondern ganz offiziell?

Es gibt immer mehr und immer deutlichere Hinweise, dass nicht nur eine Impfpflicht "durch die…

1. März 2021

Leserfragen: Was ist das für ein Video über Zwangsimpfungen in Russland?

In sozialen Netzwerken geht ein Video herum, das aussieht, wie ein Ausschnitt einer russischen Nachrichtensendung.…

1. März 2021

Navalny: Gewissensgefangener oder gewissenloser Gefangener?

Dass Amnesty International Navalny den Status als "Gewissensgefangenem" entzogen hat, hat auch in Russland Schlagzeilen…

1. März 2021

China hat die absolute Armut besiegt

China hatte sich das Ziel gesetzt, alle Chinesen aus der Armut zu holen und in…

1. März 2021

Ukraine: Wie ein Komiker zum Diktator geworden ist

Vollkommen unbeachtet von den westlichen Medien wird in diesen Tagen in der Ukraine ein harte…

1. März 2021