In eigener Sache

Nächsten Donnerstag gibt´s Tacheles-Live mit Zuschauerfragen aus dem Chat

Ich habe schon angekündigt, dass Robert Stein und ich eine Tacheles-Sendung machen wollen, in der wir live mit den Zuschauern reden und deren Fragen beantworten. Nun stehen Datum und Uhrzeit fest.

Nachdem wir den ursprünglich für die Livesendung angesetzten Termin verschieben mussten, haben wir nun einen neuen Termin gefunden. Am Donnerstag dem 14. Oktober wird NuoViso wie jede Woche eine Homeoffice-Sendung ausstrahlen und im Anschluss an die Sendung gehen Robert Stein und ich mit Tacheles live, das wird um 20.15 Uhr sein.

In der Sendung wollen wir etwa eine Stunde live mit den Zuschauern reden, die im Chat Fragen stellen können. Da es fast unmöglich ist, gleichzeitig Fragen zu beantworten und dem Chat zu folgen, wird Frank Höfer von NuoViso hinter den Kulissen den Chat betreuen und die Fragen aussuchen, die wir dann beantworten.

Natürlich wird es am nächsten Freitag auch eine reguläre Tacheles-Sendung geben, die wir wie immer am Donnerstagnachmittag aufzeichnen. Am Donnerstag wird es also wahrscheinlich nicht viele Artikel beim Anti-Spiegel geben, denn ich werde wohl fünf Stunden vor der Kamera verbringen und nicht zu Schreiben kommen. Aber ich freue mich schon auf die Livesendung und darauf, mal ein bisschen mit den Zuschauern zu „quatschen“.

Noch ein Hinweis zu der Livesendung: Wir werden nur auf Fragen eingehen, die live im Chat gestellt werden, daher bitte ich Sie, mir keine Fragen per Mail zu schicken, denn die werden nicht berücksichtigt. Bei der Sendung geht es uns darum, mal direkt mit den Zuschauern in Kontakt zu kommen.

Bei dieser Gelegenheit will ich natürlich wieder allen Lesern danken, die mich mit PayPal-Spenden unterstützen. Ohne Sie könnte ich den Anti-Spiegel nicht betreiben.

Aber wenn Sie nicht spenden können oder wollen, können Sie mich auch noch auf andere Weise unterstützen, damit ich den Anti-Spiegel noch lange betreiben und den Medien den Spiegel vorhalten kann! Insgesamt gibt es vier Möglichkeiten:

  1. Sie können mir eine Spende über PayPal zukommen lassen.
  2. Sie können meine Bücher über Putin, über die Ukraine-Krise 2014, das „Spieglein-Propaganda-Jahrbuch“ oder „Abhängig beschäftigt“ kaufen.
  3. Sie können über einen Klick auf die Buchtipps auf meiner Seite in den Shop meines Verlegers kommen und dort Bücher bestellen. Das Programm merkt, wenn ein Käufer von meiner Seite in den Shop gekommen ist und ich bekomme dann eine Provision. Über den Shop sind alle Bücher, die es in Deutschland gibt, erhältlich. Sollte das Buch Ihrer Wahl nicht dabei sein, schreiben Sie einfach eine Mail an den Verlag, die nehmen es dann ins Programm auf.
  4. Empfehlen Sie den Anti-Spiegel Freunden und Bekannten weiter.

Ich wünsche allen noch eine schöne und erfolgreiche Woche und

bleiben Sie kritisch!

Thomas Röper

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar