Tacheles

Tacheles #65 ist online

Sommerloch gibt´s bei Röper und Stein nicht, denn auch in dieser Tacheles-Sendung haben sie wieder viele Themen gefunden, über die in Deutschland nicht — oder unvollständig — berichtet wurde.

Natürlich ging es brandaktuell im Nord Stream 2, aber auch um andere Themen wie die Corona-Situation in Russland, Erkenntnisse über die Herkunft von Covid-19 aus den USA, um den Streit zwischen der EU und Ungarn und um noch einiges mehr.

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

8 Antworten

  1. Thema: Putinartikel über die Ukraine + Spiegelreplik darauf.
    Thomas Röper sagt mehrmals das der Spiegelredakteur den Artikel von Putin ignorieren hätte können da dieser in Deutschland nicht erschienen ist.
    Stein redet über anderes, was fühlt der Spiegelredakteur, er möchte nicht schlecht über ihn sprechen weil er ihn nicht kennt … und kommt dann mit der Frage: Wäre es nicht besser gewesen das er der Spiegelredakteur über Putins Artikel Stillschweigen gehalten hätte weil der ja nicht in Deutschland erschienen ist.
    ?????????????????????? Gehts noch Robert? Alles ok oder muß man sich Sorgen machen?

    Sorry, wenn ich das so sage. Die mit weitem Abstand schlechteste Sendung. Warum? Siehe oben und dieses minutenlanges unsinniges Gelabere über Bezzo und Raumfahrt (iniziiert wieder durch Robert Stein).
    Und nochmal die Frage.
    ?????????????????????? Gehts noch Robert? Alles ok oder muß man sich Sorgen machen?

  2. Diese Sendung war keine Sternstunde von Euch. Was ist los? Urlaubsreif dann gönnt Euch eine Auszeit.

    Nun mal Butter bei de Fische, was glaubt Thomas ist der Grund für das plötzliche Drängen zu Impfen?
    Bei der Wildversion von Covid blieb man gelassen und wegen Delta drehen scheinbar alle durch.

    https://lecourrierdesstrateges.fr/2021/07/23/hopitaux-reserves-aux-vaccines-veran-persiste-et-signe/

    Ohne Impfung kein KH Besuch es sei man lässt sich impfen?

    https://www.n-tv.de/panorama/EMA-laesst-Moderna-fuer-Jugendliche-zu-article22701294.html

    Studien an 2000 Kindern ? Oder doch 3700 ? Verlinkt ist die Studie nicht.
    Die bei Erwachsenen festgestellten sehr seltenen Nebenwirkungen wie Entzündung der Herzmuskels und Entzündung des Herzbeutels konnten den Experten zufolge angesichts der geringen Zahl der Versuchspersonen zwar nicht festgestellt werden. Doch gebe es keinen Zweifel an der Sicherheit des Präparates.

  3. Ich hätte mal eine technische Anmerkung: Es ist relativ sinnfrei, wenn ihr die Leute auf die Nuoviso-Seite schickt, von dort aber das Video über youtube abgespielt wird. Schon klar, das yt-Video liegt auf dem Steinzeit-Kanal und generiert dort Aufrufe, kann ich verstehen, daß ihr das so macht, aber ihr sollte immer mindestens mit einer alternativen Plattform arbeiten, also lbry/odysee, bitchute (ja, der Upload funktioniert manchmal einfach nicht), frei3, etc.

    Vielleicht macht ihr das ja auch so, ohne groß darüber zu tönen, aber auf der Nuoviso-Seite selbst sehe ich meist nur youtube als Quelle, und wenn es hochkommt, noch dailymotion, wobei dailymotion auch sehr gerne kritische Inhalte sperrt. Mir ist auch klar, daß die meisten eurer Inhalte nur mässig systemkritisch sind, sonst wäre der Steinzeit-Kanal schon längst weggestriked worden, aber es kann demnächst wirklich passieren, daß auf yt praktisch alles, was über Katzenbilder hinaus geht, gesperrt wird. Wenn es im Herbst zu Problemen mit z.B. den Geimpften und Zytokinstürmen kommen wird, wird yt praktisch alles striken, was dem offiziellen Narrativ auch nur minimal widerspricht.

  4. Was meiner Meinung nach zur Notwendigkeit von Nord Stream 2 zu selten erwähnt wird: Die Niederlande haben ihren Erdgas-Export defacto eingestellt! Und zwar aufgrund von Erdbeben vor der Küste infolge der Erdgasförderung. Ursprünglich sollte erst 2030 endgültig Schluß sein, inzwischen ist man aber schon jetzt bei praktisch Null angekommen. Nur für den Eigenverbrauch und Notlagen hält man sich die Leitungen offen. Und die Niederlande waren in der Vergangenheit einer der größten Gaslieferanten der EU! Deutschland bezog bis zu einem Drittel seines Verbrauches aus den Niederlanden! Und das muß jetzt anderweitig gedeckt werden.

  5. Eine Anmerkung zur übersterblichkeit in Rußland, das hat sicher auch mit gesundheitlichen Problemen aus der Vergangenheit zu tun, vor allem um die Wende herum. Aber speziell diese merkwürdigen Lungenentzündungen, die schon am Anfang der C-Geschichte beschrieben wurden, in westlichen Quellen, haben mit klassischen Grippen nichts mehr zu tun, ähnlich einer Höhenkrankheit, rote Blutkörperchen funktionieren nur noch sehr mässig, Beatmung bringt sehr wenig. Einige Quellen beschreiben das als Folge einer „Strahlenvergiftung“, mit spezieller Strahlung im 3G/4g/5G-Bereich.

    Der Janich hatte mehrere Quellen gelistet, Studien, die theoretische Möglichkeiten beschreiben, so etwas wie Spike-Proteine mittels 5G-Strahlung und möglicherweise noch mittels Nanoteilchen zu erzeugen. Aus Mittel- und Südamerika gibt es Berichte von Graphenoxid in Impfstoffen, bei uns scheint das niemand nachprüfen zu wollen, aber z.B. der Magnetismus an der Einstichstelle spricht sehr für Nanoteilchen, muss aber nicht Graphenoxid sein. Ich behaupte nicht, daß es sowas wie das Spikeprotein auf natürliche Weise nicht gibt, aber das meiste, was wir als C verkauft bekommen, dürfte künstlich erzeugt worden sein.

    Wenn ich dann höre, daß die russischen Ärzte den Dienst quittieren, muss ich mich fragen, gibt es da keine kritische Debatte, glauben die alle blindlings an eine Grippe? Und wenn der Stein dann noch berichtet, daß einem Bekannten Arme und Beine abgenommen wurden, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. So wie ich das sehe, hätten die meisten Menschen gerettet werden können, wenn man elementaren Sauerstoff z.B. über CDL oder andere Therapien eingebracht hätte, habe ich ja schon mehrfach hier beschrieben, dabei geht es nicht um Beatmung, sondern um „Oxidation“ aller Viren, Exosomen, Nanopartikel und anderen Dreckszeugs im Körper. Andere Therapien wie Ivermectin oder Artemisia annua, in Verbindung mit hohen Dosen Vitamin D, Zink, andere Vitamine, Mineralien, etc haben sich ebenfalls als sehr wirksam erwiesen.

    Ich würde mir wünschen, daß der Thomas nicht nur Ärzte oder Schwestern nach ihrer Meinung fragt, sondern auch mal ungekehrt die von mir beschriebenen Aspekte zu denen zurückkommunizieren würde, und auch mal z.B. auf die Arbeit eines Andreas Kalcker verweisen würde, sonst bekommen die nie andere Meinungen außerhalb ihrer Blase zu hören.

  6. Und was ich auch noch kritisch anmerken möchte, Thomas bringt auch für Sputnik die relative Wirksamkeit ins Spiel, egal ob BionTech, AstraZeneca oder Sputnik, das sind ja immer irgendwelche Phantasiezahlen von 99,95%, die beziehen sich relativ auf den kleinen Anteil der Menschen in Studien, die geimpft oder nicht geimpft sind und dann danach tatsächlich mit C infiziert werden, da wird dann ein Quotient gebildet.

    Der PCR-Test ist ja auch zu 95% falsch, wenn positiv (bei ct-Werten über 24, lange wurden 38-40 benutzt), was bleibt da an Aussagekraft übrig? Gerade beim PCR-Test kann über den ct-Wert beliebig getrickst werden, schickt man die Tests eben wahlweise an ein Labor, das einen hohen oder niedrigen ct-Wert benutzt.

    Würde man mit absoluter Wirksamkeit rechnen, blieben nur einstellige Wirksamkeiten übrig, einfach weil das C-Virus bei sehr vielen Menschen abprallt oder sofort vom Immunsystem gekillt wird.

    In D dürfte das C-Virus/Exosom/Spike (je nach Theorie) auch schon die allermeisten Menschen mindestens einmal „berührt“ haben, wir hätten also nach alter Definition schon lange Herdenimmunität. Und ja, ich kann verstehen, daß das Krankheitsgeschehen, was in Rußland abläuft, beängstigend ist, großteils hat es ja mit C gar nichts zu tun, aber bei den C-Fällen müsste man mit anderen Mitteln ran, CDL&Co vernichten einerseits die schädlichen Partikel, machen aber auch verklumpte rote Blutkörperchen wieder frei.

Schreibe einen Kommentar