Tacheles #69 hat um 18.00 Uhr Premiere

Haben wir alle noch eine Wahl? Diese Frage stellen Robert Stein und ich in der Tacheles-Sendung, denn nicht nur in Deutschland stehen Wahlen an, auch in Russland wird an diesem Wochenende gewählt.

Darüber hinaus hatten wir auch noch einige andere Themen. Bevor Sie sich die neue Tacheles-Sendung anschauen, hier nochmal der Hinweis: nächste Woche gibt es eine Tacheles-Sondersendung, in der Robert und ich am Freitagabend live sein und die Fragen der Zuschauer im Chat beantworten werden.

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

5 Antworten

  1. Russland sollte die EU-Parlamentswahlen und die US-amerikanischen Präsidentschaftswahlen fortan ebenfalls nicht anerkennen, was angesichts von deren ademokratischen Charakter auch nachvollziehbar ist.

  2. Hinweis an Robert: Der Saudi, mit dem sich George Bush (Vater) am 11. 9. morgens traf, war m.W. ein Halbbruder Osama bin Ladens (das sind ja über 50 Geschwister…!). Das Treffen fand wohl im Rahmen der Carlyle Group statt, die einer der wichtigsten Investoren im Rüstungssektor ist.
    https://cubasi.cu/en/world/item/3368-george-w-bush-my-dad-was-meeting-with-the-brother-of-osama-on-september-11-2001-does-that-make-him-a-terror-suspect

  3. Was den Hang der Russen zur SU betrifft – in RUS wurde jene Zeit nicht so verwurstet, wie das in D der Fall ist. Man hat allgemein Achtung vor jenen Zeiten und kann am eigenen Erleben den Unterschied feststellen. In Sachen DDR hat sofort das BRD-System gegriffen, ohne die Entgleisungen, wie sie in der Jelzin-Ära an der Tagesordnung waren und denen VVP ein Ende gesetzt hat. Der gemeine Russe hatte damals erhebliche Geldmengen zur Verfügung, aber es gab ja nichts zu koofen, heute ist es umgekehrt: Die Läden sind voll, aber es fehlt das Geld. Man versucht das auszugleichen, was nicht zuletzt seinen Ausdruck in der Verfassungsänderung gefunden hat.

  4. Kleiner Tip an Robert Stein zu seiner Frage, warum Russland nicht eine große Konferenz zu 9/11 abhält, und dann würde darüber schon berichtet werden.

    Kleines Gegenbeispiel: Russland hat kurz nach der Befreiung Dumas und Ost-Goutas in Syrien Kinder aus dem „Weißhelm“-Video von dem angeblichen Chlorgasangriff auf einer PK präsentiert, die erzählten, was sie damals wirklich erlebt hatten. WAS die da sagten, wurde in den westlichen Medien mit keinem Wort erwähnt! Aber man empörte sich, daß Russland „Kinder für seine Propaganda ausnutzen würde“. Daß die Weißhelme dieselben Kinder für ihre Propaganda ausgenutzt hatten wurde nie thematisiert.

    Und noch schlimmer: Als bekannt wurde, daß und wie die OPCW die Untersuchungsberichte ihrer eigenen Mitarbeiter vor Ort in Duma unterdrückt und beseitigt hatte, um wahrheitswidrig das Gegenteil dieser Berichte als „offiziellen Bericht“ zu verbreiten, setzte Russland sogar eine Anhörung vor dem Sicherheitsrat der UNO durch! Da wurde die Aussage des früheren OPCW-Leiters von den USA verhindert, der Hauptzeuge und Ex-Mitarbeiter der OPCW, Ian Henderson, der die Untersuchungen in Duma mit durchgeführt wurde, durfte nicht in die USA einreisen, obwohl laut Vertrag mit den USA jedem die Einreise zum UNO-Sitz in Manhattan gewährt werden muß, der da zu tun hat, die schließlich per Video realisierte Anhörung wurde von den westlichen Vertretern boykottiert, und in den westlichen Medien wurde mit keinem Sterbenswörtchen darüber berichtet! NULL!

    Man kann die Probe aufs Exempel machen und „Ian Henderson+UNO+OPCW“ googlen, es gibt viele Treffer, aber keinen einzigen von den westlichen „Qualitätsmedien“

    1. https://www.heise.de/tp/features/Experten-fordern-Konsequenzen-nach-Fake-News-der-BBC-ueber-Giftgas-in-Syrien-6189290.html

      https://www.heise.de/tp/features/Giftgas-in-Syrien-BBC-gesteht-Fake-News-ein-6185652.html?seite=all

      Hat nicht geklappt den Weißhelmen eine weiße Weste zu basteln.
      Und mit diesem Nachweis fällt auch BellingCat die sich ja aktiv der BBC Version anschlossen, aktiv an der Vertuschung mitgewirkt haben (OPCW Bericht) und sich an den Angriffen gegen die Aufklärer beteiligten.

      Und wie sieht es nun mit der Version „Skripal“ aus? Ist die britische Behauptung da richtig ? Scheint auch nicht ganz so zu sein. Und Navalny ?

      http://dilyana.bg/uk-defense-ministry-document-reveals-skripals-blood-samples-could-have-been-manipulated/

      Assange?

      https://stundin.is/grein/13910/his-own-words-assange-witness-explains-fabrications/

      Was wohl zu MH17 oder Ryanair noch zu Tage treten wird?

Schreibe einen Kommentar