Willkommen in der “neuen Normalität”: Impfpass und Zweiklassengesellschaft kommen im Sommer

Das Kabinett hat den Weg für einen digitalen Impfpass freigemacht, der im Sommer in Deutschland eingeführt werden soll. Damit ist beschlossen, was vor kurzem noch ausgeschlossen wurde: Es wird eine Zweiklassengesellschaft aus Geimpften und Nichtgeimpften geben.

Am 18. Januar habe ich in einem Artikel ausführlich die Chronologie der Diskussion um eine Impfpflicht und die Einführung elektronischer Datenbanken zur Erfassung von Geimpften und Impfverweigerern aufgezeigt (den Artikel finden Sie hier). Leider sind meine in dem Artikel beschriebenen Befürchtungen bereits einen Monat später Realität geworden.

Zur Erinnerung: Ich habe in dem Artikel all die Hinweise zusammengetragen, die darauf hindeuten, dass hinter den Kulissen bereits an einer EU-weiten Datenbank zur Erfassung der (Nicht-) Geimpften gearbeitet wird und dass eine Impfpflicht “durch die Hintertür” eingeführt wird, die zur Folge haben wird, dass die Menschen, die eine Corona-Impfung ablehnen, de facto aus dem gesellschaftlichen (und möglicherweise auch beruflichen) Leben ausgeschlossen werden.

Das ist nun beschlossene Sache, das Bundeskabinett hat den Weg für den digitalen Impfpass freigemacht, die Impfpflicht durch die Hintertür und die daraus resultierende Zweiklassengesellschaft werden in Deutschland damit sehr bald Realität.

Bevor wir zu der aktuellen Meldung kommen, will ich aber aufzeigen, wie sich die Scheindiskussion um die Impfpässe seit meinem letzten Artikel entwickelt hat. Ich sage “Scheindiskussion”, weil ich schon vor einem Monat anhand der damals vorliegenden Informationen aufgezeigt habe, dass das ganze längst beschlossene Sache war und hinter den Kulissen bereits vorbereitet wurde, während Politik und Medien der dummen Öffentlichkeit eine Diskussion über das Thema vorgespielt haben. Die Öffentlichkeit sollte damit darauf eingestellt werden und wird zusätzlich durch den Lockdown “weichgekocht”, damit sie dem zustimmt, weil es ja angeblich der einzige Weg ist, die im Grundgesetz garantierten Freiheitsrechte zurückzubekommen.

Am 5. Februar hat Dänemark die Einführung eines elektronischen Impfpasses angekündigt, der als App auf das Handy geladen werden soll. Damit sollen dann die Geimpften wieder Zugang zu allen möglichen Dingen wie Konzerten, Veranstaltungen, Kino, Restaurants, Schwimmbädern und so weiter bekommen, während Nichtgeimpften der Zugang verwehrt wird.

Am 7. Februar hat Australien die Einführung genauso eines Impfpasses angekündigt. Welche Nachteile diejenigen erwarten, die die Impfung verweigern oder die App nicht auf dem Handy haben, war noch nicht entschieden, aber im Gespräch waren auch wieder der Zugang zu den gleichen Dingen, wie in Dänemark, darüber hinaus war auch noch die Rede davon, dass der Impfpass die Voraussetzung für das Betreten von Alten- und Pflegeheimen sein könnte. Wer also als Altenpfleger die Impfung ablehnt, riskiert die Arbeitslosigkeit, wer die Eltern oder Großeltern in solchen Heimen hat, verliert das Besuchsrecht. Da die australische Fluglinie Qantas schon vorher angekündigt hatte, demnächst nur noch Geimpfte zu transportieren, gelten für Nichtgeimpfte dann wohl auch Reisebeschränkungen.

Am 12. Februar hat RT-Deutsch in einem Artikel gezeigt, in welchen EU-Ländern die Zweiklassengesellschaft bereits eingeführt wird, indem für Geimpfte und Nichtgeimpfte unterschiedliche Einreise- und Quarantänebestimmungen gelten. Das dürfte später vor allem für Urlaubsreisen wichtig werden, wenn man zum Beispiel zwar nach Griechenland reisen darf, aber als Nichtgeimpfter den Urlaub dann in Quarantäne anstatt am Strand verbringen muss.

Am 13. Februar hat die EU in Person von Ursula von der Leyen – wie in meinem Artikel vom 18. Januar prophezeit – dem angeblichen Druck der Scheindiskussion nachgegeben und erklärt, sie sei für eine zentrale EU-Impfbescheinigung, also die von mir angekündigte europäische Datenbank, grundsätzlich offen. Dann würde die Corona-Impfung zur Voraussetzung für Reisen innerhalb der EU werden.

Ein Verfechter für den Corona-Impfpass als Voraussetzung für Reisen ist der griechische Ministerpräsident. Am 16. Februar wurde gemeldet, dass Gespräche mit Israel über Einführung und Anerkennung von elektronischen Impfpässen für Reisende weit fortgeschritten sind.

Und nun ist es auch in Deutschland so weit. Die Bild-Zeitung, deren Berichterstattung man trefflich kritisieren kann, die aber auch beste Kontakte in die Regierung hat, hat am 23. Februar gemeldet, dass das Bundeskabinett den digitalen Impfpass inklusive App und Datenbank beschlossen hat:

“Der Impfpass soll nach BILD-Informationen Ende des zweiten Quartals 2021 verfügbar sein. Damit könnten bereits Geimpfte Einlass z. B. bei Konzerten oder in Restaurants bekommen. Ab Januar 2022 sollen die Impf-Daten zusätzlich in der elektronischen Patientenakte für Mobilgeräte gespeichert werden können.”

Damit ist es beschlossene Sache: Im Sommer wird die Zweiklassengesellschaft Realität in Deutschland. Wer seine im Grundgesetz festgeschriebenen (angeblich unveräußerlichen) Grundrechte ausüben möchte, muss dann geimpft sein. Wer die Impfung (aus welchen Gründen auch immer) ablehnt, wird ein Mensch zweiter Klasse werden, der nur noch sehr eingeschränkt reisen kann, für den viele Veranstaltungen verboten sind und der wohl auch in bestimmten Berufen nicht mehr arbeiten darf.

Das ist sie, die “neue Normalität”, von der Politik und Medien seit einem Jahr reden. Langsam wird klar, was wir uns darunter vorzustellen haben.

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

20 Gedanken zu „Willkommen in der “neuen Normalität”: Impfpass und Zweiklassengesellschaft kommen im Sommer“

  1. “Damit ist es beschlossene Sache: Im Sommer wird die Zweiklassengesellschaft Realität in Deutschland.”
    So sehr ich Ihnen, Herr Röper, in vielen Dingen zustimme, hier muss ich Ihnen widersprechen. Eine Zweiklassengesellschaft, haben wir in Deutschland schon viel länger, lediglich die Offensichtlichkeit ist neu. Allerdings mit breiter Akzeptanz in der Bevölkerung, wurden wir doch seit Corona dermaßen “Sturmreif geschossen” (eigentlich mag ich solche Phrasen nicht, aber es passt halt), dass einem kaum noch eine andere Möglichkeit bleibt, als sich Impfen zu lassen, es sei denn man ist ein Eremit.
    Hier sind wir dann bei der Impfpflicht durch die Hintertür, dass sie kommen würde, war jedem irgendwie klar, der weiter denken kann, als vom Poster bis zur Wand…

    1. Dann kann man eben nichts, aber auch rein gar nichts machen. Nicht einmal Lebensmittel per Internet bestellen. Ist dieser Diktatur egal, wo man seinen Kontroll-Chip hat. Unter der Haut oder im Handy…

  2. Die Analysefähigkeit von Herrn Röper ist extrem. Seine Gedanken sind klar.

    Aber es geht noch weiter.

    Den Geimpften wird es auch kaum besser gehen. Es geht nicht um das Impfen sondern um das Unterwerfen, um die Aufgabe der Persönlichkeit.

    Wenn zB. 90% geimpft sind, interessiert sich die Macht nicht mehr für die ausgestossenen 10%. Dann geht es um die weitere Unterwerfung der 90%. Die bekommen einen Chip unter die Haut und sind dauerverfolgt. Es werden Bettler.

    Die 10% bleiben frei und baden im See. Je geknebelter die einen, um so freier die anderen.

    Es kommt zu freiem Leben und Leben im Zwang und Bewachung.

    1. Die 0,0000000001% bleiben frei und baden im See. Je geknebelter die Arbeitsdrohnen, um so freier die Herrscher Dynastien, denn IHNEN gehört dann die Welt, wieder ganz ALLEINE. Den 20% Impfverweigerer, denen wird in den Lagern eingebläut : IMPFEN macht FREI

  3. Bleibt wohl nur, einen netten Arzt zu suchen, der den Impfpass ausstellt und dann das mRNA-Gift in den Sondermüll entleert.
    Merkel, von der Leyen, Söder und Lauterbach in den lebenslangen Lockdown!

  4. Ulbricht – “Keiner hat die Absicht eine Mauer zu bauen”
    Wenig später stand sie.

    Merkel – “Es wird keine Impfpflicht geben”
    Wenig später kommt sie durch die Hintertür.

    Mielke – “Ich liebe euch alle”
    Merkel – Ich liebe euch wenn ihr macht was ich will.

    „Das ständige Lügen wird wiederkommen“
    Sofort war Übereinstimmung hergestellt. Und nun sagte sie etwas, was ich nie vergaß. „Alle diese Untersuchungen“, sagte sie, „die gründliche Erforschung der Stasi-Strukturen, der Methoden, mit denen sie gearbeitet haben und immer noch arbeiten, all das wird in die falschen Hände geraten. Man wird diese Strukturen genauestens untersuchen – um sie dann zu übernehmen.
    Man wird sie ein wenig adaptieren, damit sie zu einer freien westlichen Gesellschaft passen. Man wird die Störer auch nicht unbedingt verhaften. Es gibt feinere Möglichkeiten, jemanden unschädlich zu machen. Aber die geheimen Verbote, das Beobachten, der Argwohn, die Angst, das Isolieren und Ausgrenzen, das Brandmarken und Mundtotmachen derer, die sich nicht anpassen – das wird wiederkommen, glaubt mir.
    Man wird Einrichtungen schaffen, die viel effektiver arbeiten, viel feiner als die Stasi. Auch das ständige Lügen wird wiederkommen, die Desinformation, der Nebel, in dem alles seine Kontur verliert.““Bärbel Bohley

    Das waren die Worte einer Frau, die ich persönlich noch kannte, mit der man um Sachthemen konstruktiv streiten konnte und die, die gradlinig blieb.
    “Ich sehe schwarz” waren meine letzten Worte an sie. “Ich auch” antwortete sie mir damals noch.

    KfZ Kennzeichen Überwachung damit der Staat dich nicht suchen muss.
    Gesichtserkennung und Video Überwachung damit man im Bilde ist was du tust und mit wen du dich triffst.
    Netz Durchsuchung denn der Staat will wissen was du liest, tust oder siehst.
    Telefonüberwachung damit der Staat weis mit wen du Kontakt hast.
    Briefgeheimnis wurde durch mail scannen schon abgeschafft.
    Datenbanken als Ersatz für Karteikarten
    Isolieren und Ausgrenzen bis zu Berufsverbot
    Nachbarschaftliche Bespitzelung nannte sich früher einmal IM bzw freundschaftlich “Langohr”.

    Nur , dass wir heute in einem demokratisch angestrichenen Unrechtsstaat unser Leben fristen können.

      1. Es macht schon einen Unterschied, ob man eine bestehende Gesellschaft verändern möchte oder ob man eine Gesellschaft ausliefert/verrät.
        Frau Bohley gehörte zum ersten Teil und man sieht ja das sie Recht behielt.

  5. Ich bin Impfverweigerer – und – mit mir 20- 30% meiner Mitmenschen. Was wird passieren, wenn demnächst nur den “Markierten” überall Einlass gewährt wird? Umsatz und Gewinn werden sich um 20- 30% verringern. Mich wird das nicht stören, aber mal sehen, wer alles dann Ungeimpfte durch die “Hintertür” reinlassen wird. Wir erinnern uns doch alle noch an die Verkaufsschlager der DDR: “Bückwaren”!!!
    Nur, wenn in Kürze das Bargeld abgeschafft wird, dann ist es Schluss mit der Restfreiheit, dann ist der Sklavenring fertig geschmiedet!

  6. Das Problem für unsere Diktatoren liegt eben DARIN, daß die globale Ompfung UND die Inbetriebnahme von 5G weltweit zeitgleich erfolgen muß! Damit die Inhaltsstoffe und die Nano-Roboter des Ompfstoffes ihren Zweck der totalen Verhaltenskontrolle bei ALLEN Menschen voll entfalten können ist es unerläßlich, daß beides vollendet bereitsteht. Wenn 5G alleine so gefährlich wäre, dann würde es ja auch alle Politiiker und Eliten schädigen, da diese ja ebenfalls 24/7 in der Strahlenenwolke leben müßten…warum wohl lassen sich unsere Polit-Schauspieler wohl nur zaghaft ompfen, wenn überhaupt? Oder nur zur “Show”…im Zusammenspiel mit dem Vaccin ergibt alles einen Sinn. Gleichzeitiges Abschalten von millionen Menschen, welche ansonsten rebellieren würden, wenn sie dabei zusehen müßten, wie ganze Völker abgeschlachtet werden. Das ist m.E. der Grund für immer neue Verlängerungen der sinnlosen Lockdowns…Zeit schinden so lange es geht. Denn: es geht im Endeffekt nicht um eine oder mehr Klassen – sogar DAS ist reine Ablenkung – es geht um milliardenfachen Massenmord…
    Die Diskussion um bereits erkrankte, die wieder genesen sind und nun immun sein sollten, wird spannend. Ich selbst war 14 Tage außer Gefecht und habe hinterher einen privaten Bluttest bei meinem Hausarzt machen lassen. Ergebnis: an Corona erkrankt und genesen und darüberhinaus ein hoher Antikörper-Index im Blut – also IMMUN. Habe ich schwarz auf weiß. Kostet etwa 25 Euro. Ist anonym und allemal aussagekräftiger als der pcr -Test. Kann ich jedem empfehlen.

    1. “Nanoroboter”?

      Ich hielt ja immer für einen Fehler, dass sich Thomas dem Covid/Impf-Themenkreis zusätzlich – als großem Thema neben Russland – zuwandte. Das erweiterte zwar das Publikum, aber hat einen absehbaren Preis.

  7. Empfehle wie schon öfter den Corbett Report.

    Der hat genau diese Entwicklung vorhergesagt. Seine weiteren Vorhersagen sind:
    – Impfung 1-2 mal pro Jahr (muss ja erneuert werden)
    – Aussonderung der als lebensunwürdig angesehenen Menschen durch Änderung der persönlichen Mixtur. Wenn ihr von unseren Eliten also als entbehrlicher Teil der Gesellschaft angesehen werdet, gibts bei der nächsten Impfung die Todesspritze.

    Das muss gar nicht raffiniert eingefädelt werden, denn es wird nicht gleichzeitig für alle passieren. Hin- und wieder stirbt dann halt ein Bekannter. Niemand wird erfahren, dass er beim Arzt war, um seine Impfung zu bekommen. Die Medien werden es totschweigen. Die Alternativen Medien werden es melden, aber wer will schon aufs Restaurant, den Urlaub und den Job verzichten müssen. Man wird schimpfen und es riskieren. Schliesslich gehört man doch zu den wertvollen Menschen.

    Niemöller-Zitat:
    „Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist. Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat. Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich nicht protestiert; ich war ja kein Gewerkschafter. Als sie die Juden holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Jude. Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestierte.“
    Quelle: https://beruhmte-zitate.de/autoren/martin-niemoller/

    So wirds kommen. Zieht wenigstens die Maske aus.

  8. https://www.thebureauinvestigates.com/stories/2021-02-23/held-to-ransom-pfizer-demands-governments-gamble-with-state-assets-to-secure-vaccine-deal

    Auf n-tv kann man lesen
    “Demnach setzte der US-Pharmakonzern lateinamerikanische Länder mit dreisten Forderungen massiv unter Druck….
    Pfizer wollte den Recherchen zufolge in manchen Fällen, dass Regierungen dem Konzern ihre Botschaftsgebäude und Militärbasen im Ausland oder Teile ihrer Nationalbankreserven als Sicherheiten überschreiben, falls sie verklagt würden. Zudem sollten die Käuferstaaten offenbar jegliche mögliche Schadenersatzforderungen aus zivilrechtlichen Klagen übernehmen, falls jemand nach einer Impfung an schwerwiegenden Nebenwirkungen leiden oder gar daran sterben sollte.”

    https://www.n-tv.de/panorama/Pfizer-verhandelt-in-Lateinamerika-eisenhart-article22384876.html

    Aber natürlich sollen wir glauben, diesen Aasgeiern ginge es um die Rettung der Menschheit.
    Welche Verträge hat die EU außer dem “Vertrag fürs Volk” denn noch abgeschlossen?

    Man muss sich diese Verquickung von “Lebensrettung” und “Militär” mal auf der Zunge zergehen lassen.

    Und hier bei uns lies man die Alten in Heimen vor sich hin vegetieren und sterben, weil ein hoffnungslos überfordertes Pflegesystem auf sich allein gestellt ist.
    Den Pflegekräften aller Fachbereiche gehört meine Hochachtung, sie versuchten ihr Bestes während die vom Volk alimentierten Quasselstrippen nur heiße Luft absonderten.
    Aber klar “wir wollen die Risikogruppen schützen” . Deshalb hatten wir zwar 2015 schon Pandemie Pläne/Gesetzesgrundlagen nur keine Erstausstattung für den Fall der Fälle. Dabei faselte man immerzu von den Segnungen der Globalisierung und die politischen Traumtänzer plapperten nach.

    Jetzt werden wird medial mal wieder zu Tode gehetzt. (Mutationen! Wir sind umzingelt!) Aber das Licht am Ende des Tunnels der weltweit auslaufenden Pandemie sieht man nicht, oder verkündet man nicht.
    Man könnte beinahe Mitleid für Top-Virologen, Koryphäen der Virologie und sonstigen Deklarierten der heutigen Zeit bekommen die nach oben gespült wurden..
    Bleibt die Frage, sind die vormals Top-Virologen, Koryphäen der Virologie und sonstigen Deklarierten heute alle als Spielverderber unterwegs oder was ist der wahre Grund für den beinahe fachlichen Gesamtaustausch?
    Immerhin brachten die “alten Hasen” Generationen von uns durch die Unbilden der menschlichen Existenz.

Schreibe einen Kommentar