Sonntag 19.00 Uhr

2. Livestream „Im Osten viel Neues“ mit Alina Lipp und Thomas Röper

Zwei Wochen sind schnell vergangen, heute ist wieder Zeit für den Livestream mit Alina Lipp und Thomas Röper.

Alina Lipp und ich veranstalten alle zwei Wochen am Sonntagabend einen Livestream, in dem wir ein oder zwei aktuelle besprechen und anschließend auf Ihre Fragen im Chat eingehen. Die Sendung dauert etwa eine Stunde, sie beginnt um 19.00 deutscher Zeit.

Diesen Sonntag werden wir über die neuesten russischen Veröffentlichungen aus Russland über die US-Biowaffenprogramme und über das Dokument sprechen, in dem es um die planmäßige Zerstörung der deutschen Wirtschaft geht.

Alle Links und Informationen zur Folge 2 (Download, Podcast + Archiv)
finden Sie hier.

Livestream bei VK (hohe Qualität – Streaming)

Livestream bei Odysee mit dem Chat, aus dem wir Fragen auswählen ist hier bei Odysee.

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

8 Antworten

  1. Zitat Tageschschau:

    Pro-russische Desinformationskampagne?

    Das Auswärtige Amt hingegen äußerte den Verdacht, dass es sich um gezielte Desinformation von pro-russischen Kanälen handelt. Der Ministeriumsbeauftragte für strategische Kommunikation im Auswärtigen Amt, Peter Ptassek, schrieb auf Twitter: „Der Klassiker: Sinnentstellend zusammengeschnittenes Video, geboostert von prorussischen Accounts und schon ist das Cyber-Instant-Gericht fertig, Desinformation von der Stange.

    Die Analyse des Disinformation Situation Center, einer Koalition von Nichtregierungsorganisationen, die russische Desinformation verfolgt, hat Bemühungen Kreml-naher Accounts beobachtet, Baerbocks aus dem Kontext gerissenes Zitat sehr früh zu streuen.

    In der Studie heißt es: „Unsere vorläufige Analyse deutet darauf hin, dass eine dekontextualisierte Version von Baerbocks Zitat, eine manipulierte Version ihres Zitats und ein manipuliertes Video ihrer Aussage zuerst auf sozialen Medienkanälen erschienen, die mit dem Kreml verbunden sind.“

    Original:
    No matter what my German voters think, Auf Deutsch: Egal, was meine deutschen Wähler denken.

    Wo ist die Manipulation ?

    Min. 1:24:50:
    https://www.youtube.com/watch?v=78-_Ou5sH3k&t=5083s

    1. Ptassek…..könnte es sein, dass es aus dem polnischen übersetzt VOGEL heisst?
      Also es pfeift auch dieser Vogel, dass Frau Annalena Baerbock vom Abflug aus Deutschland gezwitschert hat.
      Der Vogelzug beginnt doch jetzt gen…..äääh wohin? Ach so – in die Ukraine ….dort wo es Häuser ohne Fundament gibt. Siehe Süddeutsche Zeitung vom 23.09. 2021
      https://www.sueddeutsche.de/politik/ukraine-korruption-rechnungshof-1.5419576
      Hat der Bundesrechnungshof schon festgestellt, dass Frau Baerbock eine Fehlfinanzierung ist?

  2. Danke Alina und Thomas ❣️
    Ich freu mich drauf 👍🏻 Herzlichen Dank für Eure wertvolle Arbeit, Informationen und Beiträge !!
    Möge Gott Euch behüten immer an eurer Seite und euren Lieben sein 🫶
    🇩🇪🤝🇷🇺 = Sicherheit Wohlstand und vor allem Frieden in ganz Europa 🌍♥️🕊

  3. Ich freue mich schon drauf.
    Sind bestimmt heute vesentlich mehr Hinschauer und Hinhörer dabei, denn nun sind auch die zahlreichen äähm „Dienste“ dabei die dienstlich mit auf Sendung sind.
    Gebt ihnen genug Stoff damit ordentlich Zeit drauf geht um die Berichte zu tipsen 😀

  4. Beste Grüße aus SPB
    Ich hoffe Alina findet noch ein passendes VPN, damit das in Zukunft reibungslos läuft.
    Ist in der Tat ein Highlight bei mir, seit ich in St. Petersburg lebe. (Euer beider Berichterstattung, die meinen Entschluß auszuwandern deutlich unterstreicht..)
    Btw. Korrektur lesen würde ich auch hinbekommen.. Nur mein Russisch braucht noch ..
    Bekomme die Vokabeln nicht mehr so leicht abgespeichert, bin aber dran.
    Freue mich auf mehr Infos.
    Der Reisende

  5. Schön, dass es die Möglichkeit gibt die Sendung nachzuhören 😉 Viel Geplauder, eigentlich wenig Information aber das auch gar nicht sooo schlimm 😉 Niedlich die technischen Probleme, das kommt aber immer mal vor und bravorös gemeistert, es gab dann ja am Ende ein funktionierendes Gespräch und wer sich den Podcast anhört, den ist sowieso egal, ob da nu jemand zu sehen war oder auch nicht ^^
    Das die russischen Sprache mit 6 Fällen nun unbedingt leichter sein sollte als die deutsche … ich glaub das ist Ansichtssache. Und wenn Alina die grundlegenden Ausdrucksformen in drei Monaten in sich reingepaukt hat (ja Frauen sind da beim (auswendig)lernen besser als Männer) wer kann das schon von der deutschen Sprache behaupten. Wobei ich da immer noch der (vielleicht voreingenommenen) Meinung bin, dass in russioschen Aussiedlerfamilien eh zum Teil noch russisch gesprochen wird.
    Wegen RS-Fehlern, einfach in Word mit RS Prüfung vorchreiben, so schlimm ist das nicht und man entscheidet selber, was von den angezeigten Fehlern man so veröffentlichen will und was nicht…
    Zur Inspektion der internationalen Atom,energie behörde … Grossi sagt ja selber dass er mit den Mitarbeitern reden konnte und dass diese sehr professionell ihrer Arbeit nachgehen würden. Da braucht man kein Militärexperte zu sein um Einschlagwinkel zu berechnen, eine Aussage eines Mitarbeiters, dass er hier in Ruhe seiner Arbeit nachgehen kann und die Russen die Arbeit weder behindern, noch irgendwelchen Einfluss auf die Arbeiten nehmen, ist für die Welt dann konkret genug …

  6. Eine Liveschaltung wie das Leben selbst…und das mit der Betriebsblindheit beim Geschriebenen, charmant menschlich und geht mir und bestimmt vielen Anderen ebenso…Der Sinn ist ja klar und manchmal auch zum Schmunzeln…und das kann gerade in dieser irren Zeit nur gut tun. Gebt acht auf Euch.

  7. Also, solange Alina geschminkt daherkommt brauche ich ihr Bild nicht (das schönste Bild von ihr war das nach eurem Ausflug als die Blattbomben gestreut wurden). Das es unter den gegebenen Umständen regelmäßig technische Probleme gibt empfinde ich als normal und völlig akzeptabel (wobei das Frauen und Technik Meme gerne weiterhin gepflegt werden darf). Die Kombination aus Erläuterung der für euch zur Zeit relevanten Themen und Beantwortung von Zuschauerfragen empfinde ich als gelungene Ergänzung zu Tacheles. Die pure Information ist das eine, wie es vor Ort erlebt wird, das Andere. Insgesamt bietet ihr drei (Thomas, Alina, Robert) einen schönen Einblick in das Russisch-Deutsche Zeitgeschehen. Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar