Biowaffen

China fordert von den USA Offenlegung der Biowaffenforschung in der Ukraine

Während westliche Medien sich beeilen, die russischen Meldungen über vom Pentagon finanzierte Biowaffenforschung in der Ukraine als russische Propaganda abzutun, stellt China konkrete Forderungen an die USA.

Die deutschen Medien berichten nun über die russische Vorwürfe, das Pentagon habe in der Ukraine an Biowaffen geforscht. Natürlich, so die „Qualitätsmedien“, ist das alles nur russische Propaganda. Das haben, laut den „Qualitätsmedien“, Faktenchecker festgestellt.

Diese selbsternannten Faktenchecker sind das neue Wahrheitsministerium im Westen. Ich habe schon darüber berichtet, wie sie arbeiten und wer sie finanziert. Da ist es kein Wunder, welche „Fakten“ sie checken und welche sie übersehen. Die sehr interessanten Details finden Sie hier und ich empfehle jedem, auch die verlinkten Quellen zu überprüfen.

Gerade bei den US-Biolaboren in der Ukraine (und übrigens auch in Georgien) ist die Lage eindeutig und unbestritten. Das Pentagon, also das US-Verteidigungsministerium, hat früher selbst veröffentlicht, welche Labore es mit welchen Summen finanziert hat. Allerdings sind diese Informationen vom Pentagon nun vom Netz genommen worden. Das ist praktisch für die Faktenchecker, denn sie können jetzt so tun, als sei das alles nie passiert. Ich habe darüber berichtet und auch alte Factsheets vom Pentagon verlinkt, den noch sind sie zumindest im Internetarchiv abrufbar. Die aktuellen Vorwürfe des russischen Verteidigungsministeriums finden Sie hier.

Nun hat China sich zu Wort gemeldet. Der Sprecher des chinesischen Außenministeriums hat an die USA appelliert, endlich die Daten über die ihre Biowaffenforschung, die sie in aller Welt betreiben, offenzulegen. Darüber hat die russische Nachrichtenagentur TASS berichtet und ich habe die Meldung der TASS übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Chinesisches Außenministerium fordert die USA auf, Daten über militärische Biolabore in der Ukraine freizugeben

Der Sprecher des chinesischen Außenministeriums, Zhao Lijian, erklärte, dass 26 US-Labors und andere Einrichtungen dieser Art in der Ukraine tätig seien.

Die chinesische Regierung fordert die Vereinigten Staaten auf, unverzüglich Informationen über militärische Biolabors und Viren, an denen dort in der Ukraine geforscht wird, offen zu legen. Das erklärte der Sprecher des chinesischen Außenministeriums, Zhao Lijian, bei seiner regulären Pressekonferenz am Dienstag.

26 US-Laboratorien und andere derartige Einrichtungen seien in der Ukraine tätig, sagte er. „Die USA, die über die meisten Informationen über die Labors verfügen, sollten so schnell wie möglich die entsprechenden Daten offenlegen, einschließlich der Viren, die sich dort befanden, und der Art der Forschung an ihnen“, sagte er.

„Im Interesse der Gesundheit der Menschen in der Ukraine, den Nachbarregionen und darüber hinaus fordern wir die zuständigen Stellen auf, diese Labors zu sichern“, betonte Zhao Lijian. „Die USA, die über die meisten Informationen über die Labors verfügen, sollten so schnell wie möglich die relevanten Daten offenlegen, einschließlich der Viren, die sich dort befanden, und des Inhalts der Forschung an ihnen“, sagte er.

„Die biologischen Militärprogramme der USA in der Ukraine sind möglicherweise nur die Spitze des Eisbergs. Unter dem Vorwand der Zusammenarbeit zur Verringerung biologischer Sicherheitsrisiken und zum Schutz der globalen Gesundheit kontrollieren die USA 336 Labors in 30 Ländern. Die USA haben auch im Fort Detrick Laboratory umfangreiche militärische biologische Forschung betrieben. Was war die wahre Absicht der USA? Was genau haben sie getan?“, fragte der Sprecher des chinesischen Außenministeriums.

„Wir fordern die USA auf, umfassende Informationen über ihre militärischen biologischen Programme sowohl auf amerikanischem Boden als auch im Ausland bereitzustellen und eine internationale Überprüfung zu akzeptieren“, fasste der Diplomat zusammen.

Laboratorien in der Ukraine

Generalmajor Igor Konaschenkow, der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, erklärte am Sonntag gegenüber Reportern, dass die russischen Streitkräfte bei dem Einsatz in der Ukraine Fakten über ein laufendes, von den USA finanziertes militärisch-biologisches Programm aufgedeckt hätten. Nach Angaben des Generals hat es am 24. Februar von Mitarbeitern ukrainischer Biolaboratorien Informationen über die Not-Vernichtung besonders gefährlicher Erreger erhalten: Erreger von Pest, Milzbrand, Tularemie, Cholera und anderen tödlichen Krankheiten .

Igor Kirillov, Leiter der ABC-Abwehrtruppen der russischen Streitkräfte, erklärte, dass in der Ukraine ein Netz von mehr als 30 biologischen Labors eingerichtet worden sei, deren Arbeit von der US Defense Threat Reduction Agency in Auftrag gegeben worden sei. Er sagte, dass sie alle am 24. Februar vom ukrainischen Gesundheitsministerium beauftragt wurden, die Bioagenten in den Labors vollständig zu vernichten. Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums belaufen sich die von den USA bereitgestellten Mittel für biologische Labors in der Ukraine auf über 200 Millionen Dollar.

Ende der Übersetzung

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

40 Antworten

    1. Na, das fällt ja dann unter die Dinge, über die man hier nicht sprechen darf bzw. die per Gesetz verboten sind.
      Schau wen du nicht kritisieren darfst und du weißt, wer dich beherrscht!

    2. Ihnen ist aber schon klar, daß der verlinkte Artikel noch vor dem ersten Wort einen Fake benutzt, nämlich das Bild mit dem Trikot? Da hab ich schon keine Lust mehr mich mit dem eigentlichen Text zu beschäftigen. Zumal keinerlei Erklärungen zu dem Bild gemacht wird. Es steht da völlig unkommentiert. In meinen Augen ist so etwas top UNSERIÖS.

          1. Sie müssen nicht extra erwähnen, daß hier kein Lesezwang besteht, darum geht es doch auch gar nicht. Haben Sie denn selbst keinerlei Argwohn empfunden als Sie die Seite aufgerufen haben? Ist das dort dargestellte Bild für Sie völlig normal, bzw. glaubhaft? Kommen Sie da nicht auf den Gedanken, daß dort etwas nicht stimmt? Ich frage Sie das ganz ernsthaft, denn vielleicht bin ich ja auch nur etwas paranoid. Aber stellen Sie sich das doch nur mal spasseshalber auf Anti-Spiegel vor!!! Röper würde so etwas mit Sicherheit nie machen.

            In Ihrem weiteren Post mit dem Hinweis Video anschauen ist für mich nichts zu sehen. Kein Link oder Video oder was auch immer…

            1. Das Bild hat wohl bei Ihnen indoktrinierte Reaktionen ausgelöst. Das Bild hat genausowenig mit dem Rest zu tun, wie damals der ganze Quatsch, als Franz Josef Strauß als dickes Schweinchen in einer Karikatur mit dazugehörigem Text, dargestellt wurde, der Inhalt war wichtig und nachdenkenswert. Jede Publikation ist doch wohl ein Denkanstoß, um selbst sich ein Bild aus allen Bildern zu machen, also wenn Sie Absolution oder Genehmigungen zum selber denken brauchen, dann müssen Sie schon unseren hauseigenen Hitler, äh ich meinte unseren eigenen unfähigen Scholzomaten und seine Entourage um Gnade und Genehmigung anflehen, der wird Ihnen dann bestimmt alles erklären lassen, sicherlich in englisch, da braucht er dann seine eigenen Anweisungen nicht extra für Sie übersetzen lassen.

              Übrigens, wenn man Mein Kampf gelesen hat, dann ist man nicht automatisch und auf Gedeih und Verderb der darin beschriebenen Ideologie ausgesetzt, man denkt einfach mal in Ruhe über alles nach. So machen es zumindest mündige Menschen, genauso kann man hier bei dem von Ihnen so im kategorischem Imperativ vorgetragenen Artikel verfahren, das tut nicht weh, ist gesund und erhöht nicht den CO2 Ausstoß, ist ja sowieso online und CO2 ist ja bekanntlich schwerer als Stickstoff und Sauerstoff, es würde wenn überhaupt nur 0,002468 mm des Ihnen umgebenden Bodens bedecken, da Sie bestimmt größer sind, auch im Liegen, kann Ihnen eigentlich nichts passieren, genausowenig, wenn Sie sich mal mit der beschriebenen Story auseinandersetzen, wer hier wirklich der Feind der Menschheit ist. Herr Röper, mein Nachbar, meine Oma der Autor des verlinkten Artikels, der Chef meiner Autowerkstatt und Putin sind es in meinen Augen nicht.

  1. „336 Labors in 30 Ländern“!
    Ist das Richtig?
    Wozu braucht man soviele, und immer bei jemand anders.
    Da fällt mir nicht eine vernünftige Erklärung ein, ausser es handelt sich um was illegales.

  2. Na also – es geht vorwärts… – nicht allein Russland – auch China und danach noch andere fordern Aufklärung über diese wirklich gefährlichen und sowieso illegalen Sachen… – und China hätte ohne echte Beweise sowieso den Mund nicht aufgemacht…

    Bin mal gespannt – wie die yankee’s sich da rauswinden wollen…

      1. Wenn Rußland und China es in den UN-Sicherheitsrat bringen, werden sich auch andere Länder dafür interessieren. In Indien vor dem Hohen Gericht Mumbai ist Bill Gates wegen Mordes und Massenmordes angeklagt.* In Afrika sind viele häßliche Geschichten geschehen und dort allgemein bekannt. Und so weiter. Alles in Zusammenhang mit Biolabors und Menschenversuchen.

        Die USA sind Vetomacht, es wird also nichts beschlossen werden können. Aber Diplomaten, Regierungen, Wissenschaftler und Publizisten aus aller Welt werden die vorgelegten Dokumente zur Kenntnis bekommen. (Außer bei uns natürlich.)

        *[Kiran Yadav Vs. State and ors.Criminal Writ Petition (St.) 18017 of 2021]
        Link zur Klageschrift:

        https://indianbarassociation.in/wp-content/uploads/2021/11/KIRAN-YADAV-WP.pdf

        Die ist sehr interessant und enthält Links zu Beweismitteln aller Art.

    1. Nun, man darf sich klarmachen:
      Das chinesische Biologielabor in Wuhan gehört zur Glaxosmithkline, der (zufällig) Pfizer gehört! (derjenige, der den Impfstoff gegen das Virus herstellt, das (versehentlich) im Wuhan Biological Lab gestartet wurde und das (versehentlich) von Dr. Fauci finanziert wurde, der (versehentlich) für den Impfstoff wirbt!
      GlaxoSmithKline wird (zufällig) von der Finanzabteilung von Black Rock verwaltet, die (zufällig) die Finanzen der Open Foundation Company (Soros Foundation) verwaltet, die (zufällig) die französische AXA betreibt!
      Zufälligerweise besitzt Soros die deutsche Firma Winterthur, die (zufällig) ein chinesisches Labor in Wuhan errichtete und von der deutschen Allianz aufgekauft wurde, die (zufällig) Vanguard als Aktionär hat, der (zufällig) Aktionär von Black Rock ist, der (zufällig) ) kontrolliert die Zentralbanken und verwaltet rund ein Drittel des globalen Investitionskapitals.
      Black Rock ist (zufällig) auch ein Hauptaktionär von MICROSOFT, im Besitz von Bill Gates, der (zufällig) ein Pfizer-Aktionär ist (wer – erinnerst du dich? Er verkauft einen Wunderimpfstoff) und (zufällig) ist jetzt der erste Sponsor der WHO!
      Jetzt versteht man, wie eine tote Fledermaus, die auf einem feuchten Markt in China verkauft wurde, den GESAMTEN PLANETEN infizierte!

  3. Da schau her, das sind ja mal gute Nachrichten in Zeiten wie diesen.
    Sollte das etwa der erste laue Gegenwind sein, der den selbsternannten „Herrschern“
    des Planeten endlich mal entgegenweht.
    Das könnte auch mitunter für die EU gelten, die ja bekanntermaßen ziemlich tief
    im Enddarm der o.g. sitzt.
    Ich hoffe, daß der Wind noch etwas stärker wird und diese unsagbaren Barbarben und
    Lügner ein wenig durcheinanderwirbelt.

      1. Aber hallo, die Welt hält kurz den Atem an, wenn in Serbien demonstriert wird – falls es ihnen entgangen ist, anderswo wird auch demonstriert, das würd ich aber nicht als Aufwind für Russland/Putin werten.

        1. Erstaunlich, wie viele entschiedene Anhänger Putin in Lateinamerika, Indien, Afrika hat, China sowieso. Sogar in Ländern wie Kenia und Nigeria, die zur Anglospäre gehören und nie irgendeine Beziehung zu Rußland hatten. Für den kollektiven Westen ist die Sache ein propagandistischer Supergau.

  4. Die chinesische Politik ist mir zum Teil etwas unergründlich: Obgleich China von den USA bereits seit Jahren öffentlich diffamiert wurde und anzunehmen ist, dass der chinesische Geheimdienst nicht schläft, hat man die mehrfach nachweisbar von den USA finanzierte Biowaffenforschung, die lediglich anders deklariert wurde, spätestens serit 2014 in Wuhan fortgesetzt. Und dann wurde die ohnehin langfristig geplante Pandemie in Szene gesetzt, indem man mehr oder weniger „unabsichtlich“ das CORONA-Virus ausbrechen ließ. Grippe-Viren gab’s schon seit Menschengedenken und man hatte noch nie eine Pandemie daraus zurecht gebastelt, aber jetzt wurde die Weltwirtschaft nachhaltig lahm gelegt, obgleich die CORONA-Gefährlichkeit die einer normalen Grippe nachweislich nicht übersteigt – ich habe das anhand von in 2020/2021 noch im Web erschließbaren Rohdaten selber überprüft …

    Das ganze Russenbashing, die Blockade der Hubschrauberträger-Auslieferung (Mistral) in Frankreich, der BREXIT, die Blockade von NORDSTREAM-2 und die tiefgreifende Wirtschaftskrise in den USA, über die mit dem Afghanistan- und Syrien-Krieg abgelenkt werden sollte, lassen eine klare Agenda durchschimmern: Die Destabilisierung von Europa (EU) und die Zerstörung sämtlicher Beziehungen mit Russland. Die CORONA-Pandemie ist lediglich ein Narrativ, dem man weltweit und sicherlich unter einem gewissen Druck mehr oder weniger unfreiwillig nachläuft, aber dieser Druck ist primär keine Angst vor einer Erkrankung – so blöd ist die Menschheit nun auch wieder nicht. Es geht hier ganz klar um Biowaffen, von denen CORONA lediglich eine Spielform ist, aber so genau wusste man ja nicht, wie sich der „Ausbruch“ entwickeln würde …

    In diesem Kontext frage ich mich also, wie in China bzw. Wuhan die Verantwortlichen für die Forschung und den wohl eher initiierten Ausbruch zur Rechenschaft gezogen werden ? Ich persönlich halte das ganze Ding für eine verdeckte US-Operation, um einerseits die Weltwirtschaft zu schwächen bzw. auf das Niveau der US-Wirtschaft abzusenken, und andererseits China so oder so zum Buhmann zu machen, da die Kooperation mit Russland (u.a. Seidenstrasse) so richtig in Schwung geraten ist. Fakt ist, dass die Welt zunehmend multipolar sein wird und die USA so oder so ihre „Kolonien“ verlieren. An Stelle der chinesischen Regierung würde ich alle Beteiligten in den Wuhan-Laboren (auch US-Amerikaner) unnachgiebig vor’s Gericht zerren !!!

    1. Die Pandemie hat die WHO ausgerufen – nachdem sie selbst in 2009 die Definition dafür geändert hat.

      Ob es sich tatsächlich um ein Laborvirus handelt, dass aus Wuhan kommt oder wie auch schon vor längerer Zeit behauptet, aus den USA nach Wuhan ( Militärfestspiele Ende Oktober 2019 – Ausbruch in Wuhan November 2019!) eingeschleppt wurde nachdem in den USA ein Biolabor wegen Lungenkrankheiten schon im September 2019 geschlossen wurde, ist immer noch nicht klar….

      Richtig ist nur, dass Kriminelle mit der Globalisierung nur aktiver werden konnten….

        1. Natürlich nicht. Die VR China hat kürzlich folgende Dokumente herausgegeben:
          „Bericht über die Verletzung der Menschenrechte in den USA 2021“
          „Historische Fakten und praktische Beweise des Völkermords an Indianern in den USA“

          Auch in der Demokratischen Volksrepublik Korea gibt es umfangreiche Untersuchungen über Menschenhandel und die katastrophale Menschenrechtslage in den USA:
          „US Is Kingpin of Flesh Trafficking“ von Kang Kum Chol, Menschenrechtsforscher
          „Die Menschenrechte der Volksmassen verfechten“ von Von Hyoksin
          https://aip-berlin.org/2015/12/09/die-menschenrechte-der-volksmassen-verfechten/

          In diesem Zusammenhang ist zu bemerken, daß die USA schon den Indianern pockenverseuchte Decken untergejubelt hatten und sowohl Korea als auch China nachweislich mit biologischen Waffen angegriffen haben. Darunter Milzbrand, Pest und Cholera.

          Sie haben die Kenntnisse der japanischen Kriegsverbrecher der Einheit 731 übernommen und bis heute weiterentwickelt. Pikant, da diese Japaner US-Kriegsgefangene für ihre Menschenversuche benutzt haben, deshalb war die spätere Zusammenarbeit lange ein Tabu.

          „China’s False Allegations of the Use of Biological Weapons by the United States“ laut Faktenchecker, was ja quasi beweist, daß es stimmt. Weitere Beweise finden sich inzwischen in freigegebenen Akten des CIA.

    1. Was genau bedeutet „Nazi-General“? Waffen SS, Wehrmacht? Und selbst wenn, für seinen Vater kann er nichts. Es reicht völlig aus, ihn an SEINEN Früchten zu erkennen: Scholz ist total korrupt, skrupellos und ohne jedes Gewissen. Für mich steht schon nach wenigen Monaten Amtszeit fest, daß er der übelste deutsche Regierungschef seit Adolf Hitler ist.

  5. Tolle Show. Kurz vorm Krieg hatte man das Corona Labor Narrativ nochmal ordentlich aufgewärmt, mit vermeintlich allerhand echten Beweisen. Jetzt wird mit der Story um die Ukro Labs, thematisch die Brücke geschlagen. Billyboy Gates posaunte noch in München etwas von der nächsten kommenden Pandemie herum. – Immer schön die Leute bei Laune halten, in der Corona Sommerpause.

  6. Falls noch nicht bekannt, gefunden im Telegram Kanal Varlinas.lt :
    I’m just finding out now that the US Military Bio-labs that Putin ‚Bunker Bustered‘ in Ukraine were being run by none other than the CIA front company ‚EcoHealth Aliiance‘.

    YEP!.. the same company who did ‚function gain‘ modifications on the Coronavirus for FAUCI (NIAIDS) & COLLINS (NIH) in WUHAN!!!!

    AND, whose CEO is none other than Peter Daszak – the same guy who just admitted he’s a CIA operative to one of his employees, who just went public two weeks ago as a Whistleblower for EcoHealth-Alliance!

    That explains a lot of reactions we are seeing from the west. Their pissed, because Putin just ‚blew‘ any chance of them fielding another pandemic on us – a final nail in the coffin of the cabal.
    https://uncoverdc.com/2022/02/09/ecohealth-alliance-whistleblower-exposes-corruption/

  7. Macht Ihr Euch jetzt keine Sorgen? Ich hatte mich heute morgen noch darüber gefreut, zumal die ganzen Hater jetzt einen auf den Latz bekommen könnten, dass Prinzip das die Clowns in Libyen angewendet haben die nun gerechtfertigt auf die Füsse fällt.

    Aber gerade Telegram durchgeschaut und siehe da jetzt wollen die an die chinesischen Unternehmen gehen, die Nuland droht mit Sanktionen, die jagt jetzt alle Botschafter in allen Ländern raus damit die sich an den Sanktionen dranhängen und jetzt wollen die auch gleich alle Labore „vernichten“ zusammen mit den Ukrainern vernichten.

    Die Amys haben die Macht die Länder zu beeinflussen, wenige werden nein sagen und China wenn es um die eigene Wirtschaft geht wie wird das reagieren?

    Es gibt meiner Meinung nach jetzt dicke Probleme an mehr Fronten.

  8. Die USA haben sowohl Korea als auch China nachweislich mit biologischen Waffen angegriffen. Darunter Milzbrand, Pest und Cholera.

    Sie haben die Kenntnisse der japanischen Kriegsverbrecher der Einheit 731 übernommen und bis heute weiterentwickelt. Pikant, da diese Verbrecher US-Kriegsgefangene für ihre Menschenversuche benutzt hatten.

    https://medium.com/insurge-intelligence/the-long-suppressed-korean-war-report-on-u-s-use-of-biological-weapons-released-at-last-20d83f5cee54

    Hier finden sich viele Links zu Dokumenten, darunter der Needham-Bericht. „Chinas falsche Anschuldigungen zum Gebrauch biologischer Waffen durch die USA“ hieß es. Die Beweilage ist überwältigend, außerdem haben die USA es inzwischen zugegeben. Auszug aus dem Artikel:

    REVEALED: The long-suppressed official report on US biowarfare in North Korea
    Written largely by the most prestigious British scientist of his day, this official report, containing hundreds of pages of evidence about the use of US biological weapons during the Korean War, was effectively suppressed upon its original release in 1952. …

    The report provides compelling evidence of systematic violation of the laws of war against North Korea through the deployment of biological weapons …

    To convince the world of the truth of their claim the U.S. had dropped biological weapons on their countries, and after turning down the suggestion that the International Red Cross look into the charges, the North Koreans and Chinese sponsored an investigating commission. Using the auspices of the World Peace Council, they gathered together a number of scientists from around the world, most of whom were sympathetic to either the Left or the peace movement. Most surprisingly, this commission, which came to be known as the International Scientific Commission, or ISC, was headed by one of the foremost British scientists of his time, Joseph Needham. …
    The report concluded that the U.S. had used a number of biological weapons, including use of anthrax, plague, and cholera, disseminated by over a dozen of different devices or methods, including spraying, porcelain bombs, self-destroying paper containers with a paper parachute, and leaflet bombs, among others.
    … the CIA reports are downloadable. See “A real flood of bacteria and germs” — Communications Intelligence and Charges of U.S. Germ Warfare during the Korean War …

    Censorship of Unit 731-U.S. Collaboration on Biological Warfare Data
    One important part of the ISC report guaranteed its suppression in the United States after its initial publication. The report discussed the activities of Imperial Japan’s biological warfare detachment, Unit 731, and the U.S. interest in its activities. Back in 1952, collaboration between the U.S. and Japanese war criminals using biological weapons was top secret, and totally denied by the U.S. …

    The U.S. collaboration with Japanese war criminals of Unit 731 was formally admitted in 1999 by the U.S. government, though the documentation for this confession wasn’t published until nearly 20 years later. …

    The ISC report also references the December 1949 war crimes trial held by the USSR in Khabarovsk, not far from the Chinese border. The trial of Japanese war criminals associated with Units 731, 100 and other biological warfare divisions …

  9. Victoria „Fuck the EU“ Nuland sorgt sich, die „biologischen Forschungseinrichtungen“ könnten in die Hände der Russen fallen – Senatsanhörung über Ukraine.

    https://sputniknews.com/20220308/nuland-confesses-ukraine-has-biological-research-facilities-fears-russia-could-seize-them-1093699790.html

    “Ukraine has biological research facilities, which in fact we are now quite concerned Russian forces may be seeking to gain control of, so we are working with the Ukrainians on how they can prevent any of those research materials from falling into the hands of Russian forces should they approach,” Nuland said during a Senate hearing on Ukraine.”

Schreibe einen Kommentar