Wirtschaftskrieg

Das erfolglose europäische Betteln um Gas

Es ist ein absurdes Bild, wie europäische Politiker auf der ganzen Welt um Gas betteln, obwohl sie ihre Gaskrise selbst lösen könnten. Letzte Woche gaben sie ein besonders trauriges Bild ab.

Von den fünf russischen Pipelines, mit denen Gas nach Europa gepumpt werden könnte, sind zwei auf Betreiben der EU-Staaten stillgelegt und drei laufen – ebenfalls auf Betreiben oder durch Schuld der EU-Staaten – mit reduzierter Leistung, Details zu den fünf Pipelines finden Sie hier.

Während die Energiepreise in Europa aufgrund des selbstverschuldeten Gasmangels explodieren, gehen europäische „Spitzenpolitiker“ weltweit betteln, um irgendwo Gas aufzutreiben, auch wenn es ein Vielfaches teurer ist, als das russische Gas. Trotzdem bekommen sie kein Gas. Diese Absurdität, die sich letzte Woche in ihrer ganzen Pracht gezeigt hat, war dem russischen Fernsehen in seinem wöchentlichen Nachrichtenrückblick einen Kommentar wert, den ich übersetzt habe.

Beginn der Übersetzung:

Die europäische Gaspanik: Ein trauriges Bild

In dieser Woche überschritt der Gaspreis an den europäischen Börsen die psychologische Marke von 3.500 Dollar pro tausend Kubikmeter. Das ist etwa das Zehnfache des normalen Preises aus den Zeiten, als die EU noch mit Gas aus Sibirien zufrieden war. Jetzt ist die Situation katastrophal. Anstatt mit Russland zusammenzuarbeiten, um die Ukraine vom Nazismus zu „säubern“, hat sich Europa dafür entschieden, mit den USA zu marschieren, den Staatsstreich in der Ukraine zu unterstützen, um den Nazismus zu schüren und die Ukraine zu einem Anti-Russland zu machen, was zu militärischen Maßnahmen und selbstmörderischen Sanktionen geführt hat.

Der tschechische Justizminister Pavel Blazek gab am Samstag eine bezeichnende Erklärung ab:

„Wenn es keine Lösung der Krise auf europäischer Ebene gibt, ist die Europäische Union selbst in Gefahr.“

So scheint es zu sein. Die Tschechische Republik, die bis Ende des Jahres die EU-Ratspräsidentschaft innehat, beruft eine Dringlichkeitssitzung der EU-Energieminister ein, um Maßnahmen auszuarbeiten. Maßnahmen ohne russisches Gas sind nicht in Sicht. Deutschland – insbesondere Bundeskanzler Scholz – könnte das Ventil der frisch gebauten Pipeline Nord Stream 2 einfach öffnen. Eine scheinbar offensichtliche Lösung. Aber nein, es ist beängstigend, seine eigene Dummheit zuzugeben.

Anstelle des Offensichtlichen flog er nach Kanada mit der Bitte, Gasturbinen für Russland zu reparieren und die Versorgung mit kanadischem Gas zu erhöhen. Dabei stellte sich heraus, dass es in Kanada keine Turbinen für Russland gibt. Und Gazprom kann die einzige Turbine, die nach der Reparatur nach Deutschland und nicht nach Russland geschickt wurde, nicht annehmen, weil sie britischen Sanktionen unterliegt. Das britische Unternehmen Industrial Turbin Company (UK) Limited führt die Reparaturen in Kanada durch. Es ist Vertragspartei des Vertrages mit Gazprom. Die Sanktionen hindern das Unternehmen daran, die Dokumente für die Überführung der Turbine nach Russland ordnungsgemäß auszufertigen. Gazprom wird die Turbine nicht ohne die Dokumente zurücknehmen. Auch Kanada will den Schlamassel nicht lösen, denn Russland ist ein Konkurrent beim Gas. Für Kanada wäre es besser, wenn es sein Gas zu horrenden Preisen nach Europa liefern würde. Warum sich selbst schaden?

Scholz wandte sich auch an Norwegen. Norwegen wurde sogar aufgefordert, die Gaspreise für die EU zu deckeln. Aber die Norweger fragten höflich: „Wieso, sind wir nicht auf dem Markt? Wurden die Marktpreise etwa abgeschafft?“ Am Ende hatte Scholz sowohl mit Kanada als auch mit Norwegen Pech. Auch die Briten sind Deutschland und der EU nicht zu Hilfe geeilt. Sie hätten die Unterlagen für die Turbine für Russland ausfertigen können. Aber nein. Außerdem gibt es dort einen politischen Wechsel. Keine Zeit für die Deutschen.

In der Zwischenzeit ist Russland gezwungen, die Lieferungen über Nord Stream 1 nach Europa ab dem 31. August vollständig einzustellen. Die einzige verbleibende Turbine wird planmäßig gewartet. Vorerst für drei Tage, es sei denn, die Untersuchung ergibt schwerwiegendere technische Probleme. Bundeskanzler Scholz schaut vorsichtig auf das Ventil von Nord Stream 2, aber irgendetwas hindert ihn daran, Deutschland zu wärmen. Den Deutschen wird gesagt, dass die Speicher zu 80 oder auch 85 Prozent gefüllt sind, aber es wird ihnen gesagt, dass das nicht ausreicht. Erstens wird daraus bereits jetzt, vor Beginn der Heizsaison, abgepumpt, und zweitens wird die Gasmenge ohne ständige Gas-Lieferungen sicher nicht für den gesamten Winter ausreichen. Ein trauriges Bild.

Der französische Staatschef Emmanuel Macron fasste diese Phase des Lebens traurig zusammen. Nach seinen Worten ist „der Überfluss vorbei.“ Das erklärte er vor der Kamera, als er die Sitzung des Ministerrats eröffnete. Es mangelt an allem – an Geld, Gas, Technologie, Waren, sogar an Land, Wasser und Demokratie:

„Was wir jetzt durchleben, ist ein Wendepunkt, eine Art großer Schock. Erstens, weil wir – nicht nur in diesem Sommer, sondern in den letzten Jahren – die Zeit des Endes des scheinbar endlosen Überflusses erleben. Die Zeit der Verfügbarkeit von Geld – billiger Liquidität – neigt sich dem Ende zu. Aber es gibt auch das Problem des Verschwindens von Waren und Technologien, die einst immer verfügbar zu sein schienen. Wir sehen uns mit dem Zusammenbruch vertrauter wirtschaftlicher „Ketten“ konfrontiert. Wieder einmal haben wir einen Mangel an diesem und jenem, einen Mangel an Technologie, einen Mangel an Material, einen Mangel an Land für verschiedene Zwecke und sogar einen Mangel an Wasser. Wir werden entsprechende Maßnahmen ergreifen müssen. Der Wassermangel hat uns bereits gezwungen, einen Strukturwandel einzuleiten, den wir auch zu Ende bringen müssen. Aber das Wichtigste ist: Das Ende der Wahrheiten, die wir für selbstverständlich hielten, ist gekommen. Das gilt für Frankreich, für Europa und für die ganze Welt. Für Demokratie und Menschenrechte“

Irgendwie riecht das nach Macrons Freund Bernard-Henri Levy. Es ist so philosophisch. (Anm. d. Übers.: Levy war an dem Tag Thema in einem anderen Beitrag der Sendung, aus der dieser Beitrag stammt. Auch den Beitrag habe ich übersetzt, Sie finden ihn hier.)

Macron sagte weiter:

„Dieses Bild, das ich gemalt habe, ist das Ende des Wohlstands, das Ende der Zukunftssicherheit, das Ende der Wahrheiten, die unveränderlich schienen. Dieses Bild zeigt, dass wir uns tatsächlich an einem Wendepunkt befinden. Und angesichts solcher Schwierigkeiten können unsere Mitbürger mit Unbehagen reagieren, mit großem Unbehagen“

Mit großem Unbehagen“ – da ist bereits von Revolution die Rede. Macron bittet die Bürger, keine Revolutionen oder Unruhen zu veranstalten. Es ist besser, sich zur Selbstaufopferung zu erziehen. Für die Freiheit, wie Macron sagte:

„Unser Regime ist ein Regime der Freiheit. Und ein solches Regime ist für seine Bürger nicht umsonst, es kann von seinen Bürgern Opfer verlangen“

Dabei bietet der französische Präsident keinen Ausweg an und sieht nicht einmal ein Licht am Ende des Tunnels. In seiner Verzweiflung reiste Macron diese Woche nach Algerien. Für Gas. Ein schwerer Gang, denn für Macron war dieser Besuch schließlich ein Gang nach Canossa. Vor zwei Jahren erklärte er arrogant, dass Algerien, bevor es eine französische Kolonie wurde, keine eigene Geschichte hatte. Die Algerier waren sehr sauer. Und nun hat Macron, nachdem er sich erniedrigt hat, seine Bitte um Gas mit dem Vorschlag gewürzt, eine gemeinsame Kommission aus algerischen und französischen Historikern einzurichten. Die nötige Menge Gas hat Macron nicht bekommen, aber die Algerier haben der Historikerkommission großzügig zugestimmt. Naja, irgendwie so. Da ist Europa angekommen.

Ende der Übersetzung


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

117 Antworten

  1. Mal von der Lächerlichkeit des Westens, der hier so richtig anschaulich wird & den diese Wertloswestlichen Politdarsteller selber zeigen, abgesehen, ist es doch bemerkenswert, dass kein anderer Lieferant für mögliche Energien denen auch was geben WILL!

    Irgendwie war man doch etwas gespannt, wie die einzelnen Länder der Welt diesen Konflikt WEST gegen Russland ( & China) „betrachtet“ & wie/wo sie sich einsortieren……
    Das große Bashing gegen Russland blieb international aus & auch wenn keine klare Position bezogen wurde, scheint de neue Devise zu sein… „nicht quatschen sondern machen“ zu letzterem: man lässt den Wertloswesten einfach auflaufen…..

    1. „Mal von der Lächerlichkeit des Westens, der hier so richtig anschaulich wird & den diese Wertloswestlichen Politdarsteller selber zeigen, abgesehen, ist es doch bemerkenswert, dass kein anderer Lieferant für mögliche Energien denen auch was geben WILL!…“

      Weil kein Lieferant aus den arabischen und afrikanischen Ländern mehr in Dollar oder Euro handeln will, wenn die Währung inflationär ist und obendrein durch Konfiszierung von Devisen in dieser Währung bei politischer Unbotmäßigkeit jederzeit verloren gehen kann. Das macht kein Lieferant mit!

      1. @Aktakul

        Das ist sehr verständlich & trotzdem sehe ich zumindest auch eine Art Mut, sich den selbsternannten Mächtigen zu widersetzen.
        Man könnte ja „argumentieren“, wenn sie den Eliten treu bleiben müssen sie nicht befürchten, dass die Einnahmen mal konfisziert werden…..😉

      2. Die verkaufen meist schon gegen €. Die haben aber ihre Kunden, ihre Lieferverpflichtungen, Eigenbedarf, und die OPEC+ hat Verträge mit Rußland über die Ölfördermengen. Und dann kommt da die EU, bringt sich selber und durch ihre Sanktionen die ganze Welt in die Klemme, und will alles haben, und sofort.

        Die EU wird aber nicht als auf Dauer verläßlicher neuer Kunde angesehen, erklärt, bald gar kein Gas, sondern nur noch Gretaenergie haben zu wollen. Hat dazu zum 1.1.2022 eine weltweite Kreditsperre für Erschließung fossiler Energien durchgesetzt. Gestern gar nicht, heute alles, und morgen?

        „Vor etwas mehr als einem Jahr, im November 2019, erklärte die Europäische Investitionsbank (EIB) ihre Absicht, die Finanzierung fossiler Brennstoffe auslaufen zu lassen. Konkret hieß es, daß es ab dem 1. Januar 2022 keine Kredite mehr für Projekte mit Rohöl, Erdgas und Kohle gewährt werden …

        Weniger als einen Monat später stimmten alle 450 dieser Institutionen — darunter übrigens auch die African Development Bank Group (AfDB) — zu, ihre Kreditvergabepolitik mit dem Pariser Klimaabkommen in Einklang zu bringen. …“

        Von The Zimbabwe Independent – 8. Januar 2021 – NJ Ayuk : ENERGIEEXPERTE
        What happens to African energy industry if lenders cut off loans for fossil fuel projects?
        https://www.theindependent.co.zw/2021/01/08/what-happens-to-african-energy-industry-if-lenders-cut-off-loans-for-fossil-fuel-projects/

    2. Algerien: Emmanuel Macron gönnt sich ein improvisiertes Bad in der Menge.

      … Andere hingegen waren gegenüber dem französischen Staatschef heftig, wie diese Äußerungen belegen. „Leckt mich am Arsch!“, „Frankreich frißt unser Land“, „Wir sind zu Hause“ usw. „Wir sind gegen Frankreich, weil es uns viel Schaden zufügt“, sagte ein Passant. …

      „Macron kommt nur wegen einer Sache: dem Gas“…

      28. August 2022
      https://www.afrique-sur7.ci/488159-algerie-bain-macron-oran

    3. Macron wird beschimpft und bricht seinen Besuch in Oran ab.

      Der französische Präsident Emmanuel Macron konnte sein Bad in der Menge, das er am 27. August in der westalgerischen Stadt Oran begonnen hatte, aufgrund des Gedränges und der Feindseligkeit, die seine Anwesenheit ausgelöst hatte, nicht vollständig genießen.

      Das improvisierte Bad in der Menge, das Emmanuel Macron am 27. August in der algerischen Stadt Oran nahm, musste aufgrund des Aufruhrs und der Spannungen, zu denen es führte, verkürzt werden. Wie BFM berichtete, wurde die Stimmung nach „nur wenigen Minuten“ angespannt, als der französische Präsident gerade aus seinem Auto gestiegen war, um die Bevölkerung zu begrüßen. Ein Journalist des Fernsehsenders, der vor Ort war, teilte ein Video, das die Aufregung belegt. Unter anderem sieht und hört man dort einen Mann, der den Präsidenten anschreit: „Fick dich!“. …

      Victime d’insultes, Macron écourte son bain de foule devant l’agitation à Oran
      AFRIQUE MEDIA Publié le: 29 août 2022 Posté dans Afrique
      https://afriquemedia.tv/2022/08/29/victime-dinsultes-macron-ecourte-son-bain-de-foule-devant-lagitation-a-oran/

    4. EMMANUEL MACRON AN JUNGE AFRIKANER: „EURE ZUKUNFT IST NICHT ANTI-FRANKREICH“

      … Der französische Präsident Emmanuel Macron rief am Freitag in Algier junge Algerier und Afrikaner dazu auf, sich nicht von der „immensen Manipulation“ von „Netzwerken“ einwickeln zu lassen, die „unter der Hand“ von ausländischen Mächten ferngesteuert werden und Frankreich als „Feind“ ihrer Länder darstellen.

      „Ich möchte der afrikanischen Jugend einfach sagen: Erklärt mir das Problem und laßt euch nicht einwickeln, denn eure Zukunft ist nicht das Anti-Frankreich“, sagte Emmanuel Macron, als er am zweiten Tag seines Besuchs in Algerien von der Presse über die „Unbeliebtheit Frankreichs“ in einigen afrikanischen Ländern befragt wurde.

      „Ja, Frankreich wird kritisiert. Es wird wegen der Vergangenheit kritisiert, (…) weil man zu lange zugelassen hat, daß sich Mißverständnisse festsetzen, und auch, weil es eine immense Manipulation gibt“, fügte er hinzu. „Lassen Sie uns klar sein: Viele Aktivisten des politischen Islam haben einen Feind: Frankreich; viele der Netzwerke, die unter der Hand vorangetrieben werden, sei es von der Türkei, sei es von Russland, sei es von China, haben einen Feind: Frankreich“, fuhr er fort und verurteilte die „einflußreiche, neokoloniale und imperialistische Agenda“ dieser Länder.

      „Es gibt einen Feind, das ist Frankreich. Damit sind sich alle einig, das ist zu einfach“, sagte er. „Das war vielleicht der Kampf Ihrer Großeltern, Ihrer Eltern, aber überall in Afrika erzählt man Ihnen Crack, dummes Zeug“. …

      Ähnlich hatte sich Emmanuel Macron Ende Juli bei einem Besuch in drei afrikanischen Ländern, darunter Kamerun, geäußert, wo er die „hybride Präsenz“ Rußlands in Afrika, die „über Desinformation und Milizen“ erfolge, scharf verurteilt hatte und „in erster Linie eine Sorge für den afrikanischen Kontinent“ sei.

      In Algier sprach er sich dafür aus, „die Partnerschaft mit Algerien“ im Kampf gegen die terroristische Bedrohung in der Sahelzone zu stärken. Es gehe insbesondere darum, „zu verhindern, daß Söldner in der Region blühen können, insbesondere die von Wagner“ …

      Par Bamada net 26/08/2022
      http://bamada.net/emmanuel-macron-aux-jeunes-africains-votre-avenir-ce-nest-pas-lanti-france

    5. MACRON BESCHULDIGT CHINA, RUSSLAND UND DIE TÜRKEI, ANTI-FRANZÖSISCHE PROPAGANDA IN AFRIKA ZU VERBREITEN.

      Der französische Präsident Emmanuel Macron beschuldigte am Freitag, den 26. August, dem zweiten Tag seines offiziellen Besuchs in Algerien, Netzwerke, die „unter der Hand“ von China, Rußland und der Türkei ferngesteuert werden, antifranzösische Propaganda in Afrika zu verbreiten, und schrieb diesen Ländern eine „einflussreiche, neokoloniale und imperialistische Agenda“ zu.

      Ankara verurteilt „inakzeptable“ Äußerungen.

      Während einer Afrikareise, die ihn Ende Juli nach Kamerun, Benin und Guinea-Bissau führte, hatte der Bewohner des Elysée-Palastes eine ähnliche Rede gehalten. Er hatte insbesondere die „hybride Präsenz“ Rußlands in Afrika angeprangert, die „über Desinformation und Milizen“ erfolge, und meinte, daß dies „sehr besorgniserregend ist, weil es sich nicht um eine klassische Zusammenarbeit handelt“.

      Während einer Tour durch Ostafrika (Äthiopien, Kenia und Dschibuti) im März 2019 betonte der französische Präsident auch den Kontrast zwischen den von Frankreich vorgeschlagenen „respektvollen“ Partnerschaften und dem „räuberischen Vorgehen“ der chinesischen Investoren.

      Im November 2020 hatte er „eine von Rußland und der Türkei geführte Strategie, um eine antifranzösische Stimmung in Afrika zu schüren, indem sie mit postkolonialen Ressentiments spielt“, angeprangert.

      Während die jüngsten Äußerungen Emmanuel Macrons in Algier bislang keine Reaktionen aus Moskau und Peking hervorgerufen haben, verurteilte die Türkei am Samstag, den 27. August, die „inakzeptablen“ Kommentare des französischen Präsidenten.

      „Es ist inakzeptabel, daß der französische Präsident, der Schwierigkeiten hat, seine koloniale Vergangenheit in Afrika, insbesondere in Algerien, zu bewältigen, versucht, sich von dieser Vergangenheit zu befreien, indem er andere Länder, darunter unser Land, beschuldigt.

      Par Bamada.net 29/08/2022 – Source : Agence Ecofin
      MACRON ACCUSE LA CHINE, LA RUSSIE ET LA TURQUIE DE RÉPANDRE UNE PROPAGANDE ANTI-FRANÇAISE EN AFRIQUE
      http://bamada.net/macron-accuse-la-chine-la-russie-et-la-turquie-de-repandre-une-propagande-anti-francaise-en-afrique

    6. @ GMT sagte u.a…..

      „““ Mal von der Lächerlichkeit des Westens, der hier so richtig anschaulich wird & den diese Wertloswestlichen Politdarsteller selber zeigen, abgesehen, ist es doch bemerkenswert, dass kein anderer Lieferant für mögliche Energien denen auch was geben WILL! …. „““

      Werden die „Unsrigen “ erpresst oder leben sie in einer Filterblase ???

      Minister für Klimawirtschaft – 29. August 2022 / von Egon W. Kreutzer

      Die Älteren werden sich noch erinnern, wir hatten schon einmal einen Wirtschaftsminister
      der selbst zu der Erkenntnis gekommen ist, den Anforderungen des Amtes nicht zu genügen.

      Das war Michael Glos, CSU, der im Februar 2009 um seine Entlassung gebeten hat. Zwei Jahre später erklärte er, wie hier von Wikipedia geschildert:………….

      Man kann nicht sagen, dass sein Nachfolger, Karl Theodor zu Guttenberg, den Nutzen des deutschen Volkes mehr gemehrt oder zumindest Schaden umfassender vom deutschen Volke abgewendet hätte,

      doch man muss dankbar anerkennen, dass der aufrechte fränkische Müllermeister Glos gewillt und bereit gewesen war, mehr Kompetenz im Wirtschaftsministerium möglich zu machen.

      Nun scheint sich die Geschichte zu wiederholen.

      Robert Habeck, Minister für Wirtschaft und Klimarettung, scheitert an der Aufgabe, den Gasmarkt so neu zu ordnen, dass die Energieversorgung Deutschlands zu vertretbaren
      Preisen gesichert bleibt.

      Die Entscheidung für die Gasumlage ist ausschließlich aus der Perspektive der grünen Ideologie richtig und dürfte auf dem Mist seines Staatssekretärs Patrick Graichen gewachsen sein,

      der sich mit seinem Think-Tank „Agora Energiewende“ zumindest als eifriger Zuarbeiter der Wind- und Sonnen-Energie-Lobby einen Namen gemacht hat.

      Weil Habeck, nach Aussage seiner Parteifreundin Baerbock,

      eher von „Hühner, Schweine, öhh, weiß nicht, was haste? Kühe melken …“ herkommt,
      kommt in diesem Zusammenhang die alte Frage wieder auf:……………

      Vollständiger Text…
      https://egon-w-kreutzer.de/minister-fuer-klimawirtschaft

      1. Medienbericht:Energieversorger formulierten Idee der „Gasumlage“ mit
        und kassieren nun Milliarden – 29 Aug. 2022

        Immer mehr Details über die „Entstehung“ der bundesweit umstrittenen Gasumlage kommen zum Vorschein.

        So wurden schon während der Beratungen über diese Idee neben dem in Düsseldorfer ansässigen Konzern Uniper auch andere Konzerne einbezogen – die nun auch etwas von der staatlich verordneten Umlage profitieren,

        den die Verbraucher finanzieren sollen.

        Nach einem Bericht im Business Insider vom Sonntag entstand die Idee der umstrittenen „Gasumlage“ auf Druck von Ratingagenturen,

        welche die Kreditwürdigkeit des Energieversorgers Uniper im Mehrheitsbesitz des finnischen Energiekonzerns Fortum herabstufen wollten, da sie einen Bankrott des in Deutschland wichtigen Energieversorgers befürchteten.

        Letztendlich formulierten dann auch noch andere durch die antirussischen Sanktionen
        und hohen Energiepreise betroffenen Konzerne die Verordnung mit und profitieren nun

        durch die selbst formulierten Vorschläge in Form von Subventionen der deutschen Steuerzahler.

        Ende Juli gab Kanzler Olaf Scholz (SPD) ein 15 Milliarden Euro teures Rettungspaket in Auftrag,

        mit dem die Bundesregierung Uniper vor dem Untergang retten will. Der wichtigste Passus ist dabei die sogenannte Gasumlage,

        von Kritikern auch Habeck-Umlage genannt…………….

        Dass offenbar nicht einmal die Bundesregierung weiß, wer auf dem deutschen Gasmarkt auf welche Weise agiert, gab am Samstag der Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz Robert Habeck kleinlaut zu, als er konstatierte:…………….

        Kompletter Artikel hier……
        https://de.rt.com/inland/147343-medienbericht-konzerne-schrieben-an-gasumlage/

      2. Unsere wundervolle BILD – Zeitung lässt zum Mord aufrufen. 🗣😕

        Mordaufruf gegen Putin –
        Rechtsanwalt Haintz stellt Strafanzeige gegen Bild-Journalisten – 30 Aug. 2022 07:17 Uhr

        Rechtsanwalt Markus Haintz hat Strafanzeige gegen den Bild-Journalisten Hans-Ulrich Jörges gestellt. Dieser hatte die Ermordung des russischen Präsidenten Wladimir Putin gefordert. Im Interview mit RT DE erläutert Haintz seine Beweggründe.

        Warum wird ein Mordaufruf gegen US-Präsident Joe Biden strafverfolgt,

        während ein Mordaufruf gegen den russischen Präsidenten keine Beachtung findet?

        Konkret geht es um den Bild-Journalisten Hans-Ulrich Jörges,

        der die Ermordung des russischen Präsidenten Wladimir Putin gefordert hatte.

        Rechtsanwalt Markus Haintz hat bei der Staatsanwaltschaft München Strafanzeige gegen Jörges gestellt. Im Interview mit RT DE erklärte er seine Beweggründe…………….

        Weiter hier…
        https://de.rt.com/inland/147447-mordaufruf-gegen-putin-rechtsanwalt-haintz/

        1. Ist ja nun nichts Neues, dass dt. Journalisten zum Mord aufrufen…. War ja bei Trump so, als im Presseclub dazu aufgerufen wurde, es möge sich jemand finden, der Trump ermordet..
          Weiß nicht ob es da auch der Jörges war…….

    7. DE ist gerettet! Wir bekommen Strom aus der Ukraine!

      Elendsky höchstpersönlich hat uns die gute Nachricht überbracht! 🤣

      „Message from #Zelensky broadcast today to convince Europeans that #Ukraine is more important for them in terms of energy than #Russia: „We are preparing to increase the export of our electricity to the countries of the #EU 🇪🇺“.
      He’s delirious❓🤔
      #Donbass #Crimea
      Original (Englisch) übersetzt von
      🔴 #BREAKING ⚡

      „Botschaft von #Zelensky , die heute ausgestrahlt wird, um die Europäer davon zu überzeugen, dass #Ukraine für sie in Bezug auf Energie wichtiger ist als #Russia :
      „Wir bereiten uns darauf vor, den Export unseres Stroms in die USA zu erhöhen Länder der #EU 🇪🇺 „.
      Er ist im Delirium ❓🤔“

      https://twitter.com/Circonscripti18/status/1564299825428008960

    8. Falls es jemanden interessiert, hier ein Video des Herrn Habeck vom Januar 2022, in dem er seine „Risiko“ Politik ankündigte und die GEZ Propagandamedien haben nicht einmal nachgefragt!
      Genau wie sie nun die Eidbrüchige Ankündigung der Dame Bärbock in keiner Weise kritikwürdig empfinden!
      „Egal was meine deutschen Wähler denken…“
      .
      Dafür wären in Zeiten von Recht und Gesetzlichkeit in der BRD sogar Bundeskanzler zurück getreten!!
      .
      Video von Habeck:
      https://www.file-upload.net/download-14995004/HabeckimJanuar2022.mp4.html
      So weit zum GEZ Propagandafunk!

  2. Der Turbo-Kanzler ist der einzige Kanzler in der Geschichte, der so viele Turbinen und so wenig Gas hatte. Um das Land endgültig zu ruinieren, will der Herr der Turbinen noch einmal zum Kanzler gewählt werden.

    Die deutsche “Führung“ besucht die Länder, die Gas verkaufen. Doch überall werden sie in die Wüste geschickt. Kanada – Deutschlands Freund – hat kein Gas für DE. Katar will langfristige Verträge abschließen, um die Investitionen zu sichern und die Gasförderung auszubauen. Außerdem sind die Araber sehr misstrauisch gegenüber EU. Denn man beobachtet, wie die EU mit dem zuverlässigen Lieferanten umgeht. Mit Räubern, Dieben, Erpressern, Nötigern, Gaunern, Betrügern, Lügnern will keiner kooperieren.

    Die Russophobie ist ein Luxusprodukt, mein lieber Michel. Wer es haben will, der muss tief in die Tasche greifen.

  3. Die politischen Analysen in russischen Reportagen kommen mit sanfter Schärfe und sie bieten Kohärenz in ihrer Darstellung. Welch ein Kulturschock das doch ist im Vergleich zu einem infantil ausweichenden Gestammel bei uns. So begegnete ich dieser Tage einem Artikel mit dem Titel:

    „Scholz und Trudeau: ziemlich beste Freunde“
    (ohne Worte)

    Macron:

    „Aber das Wichtigste ist: Das Ende der Wahrheiten, die wir für selbstverständlich hielten, ist gekommen.
    Das gilt für Frankreich, für Europa und für die ganze Welt. Für Demokratie und Menschenrechte.“

    Äußert er etwas Wahres, demnach Wahrheiten in der Politik nicht existieren, aber sie stets von Wirklichkeiten überrollt werden? Das klingt tatsächlich nach einer Revolution oder eben für das Werben nach einem Verständnis dafür, dass solche Revolutiuonen gegen unsere Eliten nicht nötig sein werden, denn besser geht’s ja nicht. Schließlich repräsentiert Europa (der Westen) den Gipfel von Zivilisation, wie es uns stets gelehrt wird und wie Macron es am Beispiel von Algerien anschaulich bewiesen hat.

    1. Kanzler Scholz meldet sich zu Europas Zukunft aus Prag zu Wort:
      https://www.zeit.de/politik/deutschland/2022-08/olaf-scholz-bundeskanzler-europapolitik-rede-prag?page=3#comments

      „Dass die EU weiter in Richtung Osten wächst, ist für uns alle ein Gewinn“, sagte Scholz an der Prager Karls-Universität. Er sprach sich für den Beitritt der Ukraine, der Staaten des Westbalkans, Moldaus und „perspektivisch“ auch Georgiens aus. „In diesen Tagen stellt sich erneut die Frage, wo künftig die Trennlinie verläuft zwischen diesem freien Europa und einer neoimperialen Autokratie“, sagte Scholz mit Blick auf die russische Aggression in der Ukraine.“

      Scholz spricht sich für „Mehrheitsentscheidungen“ aus und betrachtet die EU-Außen- und Steuerpolitik als Testfelder dafür. Eine verbale Konfrontationsbereitschaft mit Moskau ist kaum zu übersehen. Wir dürfen nicht zurück, weil Washington es uns verbietet und uns als Speerspitze von „Aggression“ gern nach Osten lenkt. Wir können nicht zurück, weil Moskau keine Lust hat auf unzuverlässige US-Kolonien und eine Souveränität Europas gegenwärtig nicht umsetzbar erscheint. Allerdings hoffe ich, dass eine Osterweiterung der EU nicht mehrheitsfähig sein wird.

      „Europa verdankt seinen Wohlstand dem Handel. Dieses Feld dürfen wir nicht anderen überlassen“, sagte Scholz.
      Deshalb brauche es unter anderem weitere nachhaltige Freihandelsabkommen. „Eines aber wird dabei oft übersehen: Ein Großteil des Lithiums, Kobalts, Magnesiums oder Nickels, auf das unsere Betriebe so dringend angewiesen sind, ist längst hier bei uns in Europa“, sagte der Kanzler. In jedem Handy und in jeder Autobatterie steckten wertvolle Rohstoffe. „Wenn wir also über wirtschaftliche Souveränität reden, dann sollten wir auch darüber reden, dieses Potenzial noch viel stärker zu nutzen“, sagte der Kanzler. Die Technologien dafür seien oft schon da. „Was wir brauchen, sind gemeinsame Standards für den Einstieg in eine echte europäische Kreislaufwirtschaft“, ein „strategisches Update unseres Binnenmarkts“, forderte Scholt (!sic).“

      Man überlässt das Feld Handel doch längst anderen, lieber Olaf, indem man sich jedem Diktat nach bereits verbotenen Handelswegen, -Partnern und Lieferketten ergibt. Die Berliner Vision von Europa soll mit Blick auf die neue Realität offenbar eine Art „Second Hand Beijing“ sein. Eine „Kreislaufwirtschaft“ ist das Resultat von Rohstoffmangel. Die Zukunft Europas scheint auf dem Entwurf einer fatalistischen Dystopie zu gründen.

      Mad Olaf & Sad Macron

      1. Och das mit der Keislaufwirtschaft is ja nich neu und an sich keine schlechte Idee. Der übersieht nur, daß man dafür Energie braucht und i.R. ziemlich viel davon, und das liegt wohl, wenn ich mich recht erinnere, an diesem dämlichen Zweiten Hauptsatz der Thermodynamik …

        1. Was heißt „gute Idee“?
          Wirtschaft kann langfristig überhaupt nur als Kreislauf funktionieren, sonst verlagert sich alles Kapital zwangsläufig immer mehr auf eine Seite – wie heute – und irgendwann fliegt alles auseinander, weil nichts mehr funktioniert. Kapital wird nicht nur oben, sondern überall in der Gesellschaft gebraucht, siehe Heizungen, Lebensmittel etc. koscht alles Geld 😀

        2. Laut Fachpresse muß von den Auto-Traktionsbatterien mit den „Kobolten“ die Hälfte des Gewichts wiederverwendet werden, und das sind die Gehäuse und die Peripherie. Die eigentlichen Akkus sind ein verpanschter Cocktail aus – teils sehr toxischen – Chemikalien, der mit vernünftigem Aufwand nicht mehr sauber in seine Bestandteile zu trennen ist.

          In Accra, Ghana, gibt es eine berüchtigte Müllkippe für den „wertvollen“ Elektronikschrott aus Westeuropa. Das Zeugs wird von der EU-Müllmafia mit allerlei Etikettenschwindeln dort angeliefert und dann abgekokelt, um Kupfer, Eisen, Aluminium aus der Asche zu polken und zu verkaufen.

          Es gibt so Leutturmprojekte für vorbildliche Verwertung und Wiedergewinnung, über die gern und stolz berichtet wird. Das normale Verfahren ist aber, daß der Müll verbrannt, verklappt oder exportiert wird.

          Die „EU-Umweltstandarts“ besagen, das alles „Schmutzige“ hier nicht geht und ins Ausland verlagert wird. Hier wäre es wegen schlechter technischer Sicherheit und mangelnder Überwachung nicht zu bewältigen. Solche Anlagen sind nicht ungefährlich, Abgase, Abwässer, giftige Überreste, die irgendwo bleiben müssen. Dazu Kosten, Energieverbrauch, und die notwendige Technologie in einem Land, das kaum noch welche hat.

      2. „Europa verdankt seinen Wohlstand dem Handel. Dieses Feld dürfen wir nicht anderen überlassen“, sagte Scholz.

        Vor allem aber Russlands billiger Energie, nur so können in Europa überhaupt preislich konkurrenzfähige Produkte produziert werden, das “ vergass“ Turbinen-Olaf noch zu erwähnen. Deshalb ist seine Analyse auch falsch. Vor dem Handel kommt immer – und die Frage muss sich jeder Unternehmer stellen – bin ich überhaupt konkurrenzfähig?

        1. Mächtige Handelskonzerne, die wir hier durchaus noch haben, kommen ohne Industrie aus. Man kauft hochwertige Ware aus China und billigen Plunder aus aller Welt und verkauft den Krempel in EU-Ländern, deren eigene Produktion man durch seine Importe und Marktmacht niederkonkurriert hat.

          Die sind fast pleite und lassen es bei Target2 anschreiben. Außerdem liefern sie Billiglöhner ab 3 € die Stunde, die es ermöglichen, daß die ebenfalls verarmten Deutschen sich immer noch einiges leisten können.

          Die komplizierten EU-Regeln, die dazu ständig geändert werden, dienen nicht zuletzt dazu, daß Chinesen und andere ihre Waren hier nicht einfach selber verkaufen können. Das läuft nur über diese Handelskonzerne. Die gleiche Kleptokratie und ihre komplizierten Regeln sorgen aber auch dafür, daß hier eine sinnvolle Produktion kaum noch möglich ist.

          1. Problem ist erst mal, das viele Millionen Arbeitsplätze wegfallen und dann wird wohl erst mal -wie Ende der 90er – die nächste „Alle Arbeitslosen sind faule Sozialschmarotzer“-Kampagne gestartet, weil man – wie in den 90ern nicht gewillt oder fähig war, die wirklichen Ursachen der zunehmenden Arbeitslosigkeit zu sehen (Automation, Produktions-Verlagerung ins Ausland, ungebremste Einwanderungen).

            Man geht in der deutschen Politik immer den Weg des geringsten Widerstandes, heißt: Die Gruppe mit der schwächsten Lobby (das arbeitende Volk) ist immer erster Sündenbock. Man baute damals bei der Anti-Arbeitslosen + Armen Kampagne auch mit ziemlich großem Erfolg völlig zu Recht auf die Dummheit des Michels.

            Ich als Arbeitslos gewordener wurde oft angepöbelt von so typisch deutschen Geistes-Akrobaten (so als ob ich was dran ändern könnte, wenn meine Firma verhökert und mein Arbeitsplatz abgeschafft wird).

  4. „Wenn es keine Lösung der Krise auf europäischer Ebene gibt, ist die Europäische Union selbst in Gefahr.“ – was für eine „Union“ eigentlich ? Während dessen man in Europa seit 1945 zunehmend friedlich miteinander lebte, hat das EU-Konstrukt gerade dazu geführt, diesen Frieden mit Diktaten aller Art zu zerstören – ganz im Sinne derer, die den EU-Gedanken als Gegengewicht zur USA in die Welt setzten, denn sie wussten, dass dieses den Europäern (Deutschen, Franzosen, Spaniern, Italienern usw.) mit Lügenpropaganda übergestülpte „Projekt“ früher oder später alleine schon wegen der unterschiedlichen Wirtschaftskraft, Kulturen und Sprachen scheitern würde. Aber es ist auch gut so, wenn jetzt diese sogenannte „EU“ auf nahezu natürliche Weise wieder zerfällt, denn eine (spezialisierte) Leberzelle hat im Herzen oder im Kopf auch nichts zu suchen, genau so wenig, wie ein Arsch überhaupt das Denken übernehmen kann … Oder glauben das gewisse Kreise immer noch, wenn man sich die EU-konformen Ärsche mit Ohren in der Politik anschaut … ?

    1. Funktioniert hat die EU aus 2 Gründen nie (deretwegen sie auch untergeht):

      1) sie wurde erzwungen. Demokratie war in der EU immer nur eine Behauptung, nie eine Realität. Die gab es mit direkt-demokratischen Wählmöglichkeiten immer nur in einem europäischen Land und das gehörte nie zur EU.

      2)sie wurde (wie üblich) zentralistisch organisiert, dadurch wurde Korruption in umfangreichstem Ausmaß gefördert. Zentralen werden immer irgendwann von den Mächtigsten besetzt – und das sind immer winzige Minderheiten. So wurde eine schlecht versteckte Funktionärs-Diktatur geschaffen.

      1. Na ja – nach dem Ende des kalten Krieges, musste etwas Neues her.
        Frieden in Europa nach 1945 hat nur funktioniert weil es zwei Blöcke gab, die sich gegenseitig „in Schach“ hielten…
        Nur war der eine weggefallen, musste es unbedingt ein neues Ziel geben – es wurde über Globalismus gesprochen – die DE als einer der Hauptakteure der EU hat einfach nur den 2.WK mit anderen Mitteln fortgesetzt. Man fühlte sich so stark, dass man vielleicht mal davon träumte gleich auf mit den USA zu werden….& dann kam die erste RotGrüne Regierung & mit ihr die Transatlantik-Sprößlinge in allen Etagen – auch Merkel träumte- seit 2017 sogar öffentlich ausgesprochen- davon, den Staat EU haben zu wollen, dazu wurde dann Uschi vorgeschickt……

        1. Ich denke ohne die USA und GB hätte es weder die 2 Weltkriege (Auch Hitler wurde von den USA protegiert wie heute Selenski) noch den Ukraine-Krieg, noch die Gefahr eines 3.WK gegeben.

          Russland hätte nie ein „blockloses“Europa angegriffen (hat es auch vor der NATO nie!). „Die Gefahr aus dem Osten“ wurde von den Angelsachsen seit über einem Jahrhundert herbei phantasiert. Das waren immer die selben Hirngespinste, wie sie es heute – deutlich sichtbar! – wieder sind.

          1. @Aktakul
            „Russland hätte nie ein „blockloses“Europa angegriffen (hat es auch vor der NATO nie!). “

            Das ist richtig. Man darf dabei aber auch bedenken, dass die NATO den Osten angegriffen hätte wenn die nicht einen „Gegenblock“ gebildet hätten!
            Der neue Feind wurde ja schon vor Ende des 2.WK ausgerufen!

  5. Es gibt noch einen „kleinen“ Aspekt für Deutschlands unselbstständige Politik. Es macht sich zum Handlanger von us-amerikanischen, geostrategischen Interessen gerade in Bezug auf den Ukrainekonflikt und in Bezug auf die Energieversorgung. Man schafft eine Abhängigkeit ab und begibt sich in eine viel größere, teurere, dreckigere. Eine derartige Politik ist wider jeder Vernunft, wenn man die us-amerikanischen Interessen sich nicht zu eigen macht. In diesen Zusammenhang ein Video, welches einen interessanten Aspekt zu Olaf Scholz Verhalten zum Ukrainekrieg faktenbasiert beleuchtet:

    https://www.facebook.com/100008261043140/videos/1260534618109179/

    und noch ein dazu passendes:

    https://www.n-tv.de/politik/Scholz-wird-Legislaturperiode-nicht-ueberstehen-article23535284.html

  6. Die im vorherigen Kommentar benannten Links dürften in der Gesamtschau auch interessant sein für Herrn Röper, RT-Deutsch und für unabhängige Journalisten in Deutschland ohne Scheuklappen und Schere im Kopf.

  7. Die „Zeitenwende“ des SPD-Waffen-Kanzlers ist ein Schuss ins eigene Knie. Anstatt das zuzugeben, fordert er heute eine eigene europäische Luftabwehr. Wolkenkuckucksheim eines gescheiterten Politikers und eines ROT-Grün-Gelben Selbstmissverständnisses.

    Was wir brauchen sind nicht neue Militärausgaben, sondern ganz einfach bei Nord-Stream 2 den Gashahn in Greifswald aufdrehen. Ganz einfach. Nicht die Turbine medienwirksam antatschen, sondern Gas geben und Hahn umlegen!

    Die sich lächerlich machende Regierungskaste muss mal über ihren eigenen Schatten springen! Vorschlag: Wir Politiker haben in unserem Hass was falsch gemacht, wir haben uns in die Tasche gelogen, wir waren uns in der Ampelkoalition doch sooo einig, haben aber nichts verstanden.

    Allerdings war das eine Rechnung ohne den Wirt. Die Achse des Größenwahns: nichts sehen, nichts hören, nichts sagen. Die Kohorten-Massenmedien orchestrieren das Ganze noch wohlwollend wie das Orchester auf der Titanic. Der Kahn geht unter, aber die Musik spielt, als sei nichts passiert.

  8. Der Scholz weiß genau, daß er Nordstream 2 aufmachen muß. Im Grunde sehen wir, welche Hilfe eine deutsche Regierung international erhält – nämlich gute warme Worte. Wenn wir Deutschen uns nicht emanzipieren, werden wir in diesem Jahrzehnt wirtschaftlich zu Grunde gehen. Der Wahnsinn der Ökosozialisten in Verbund erinnert mit an die 30er Jahre – spätestens wenn Habeck ein Ermächtigungsgesetz als Kanzler durchsetzt, werden die Ähnlichkeiten mit der alten Geschichte deutlich.

      1. Wenn unsere Regierung auch nur ein bisschen Rückgrat mit Hirn oben dran hätte, dann wäre die Forderung an die Amerikaner gewesen: Liefert uns das Gas, auf das wir verzichten sollen, zu denselben Konditionen wie die Russen, und wir sind dabei.
        Aber was reg‘ ich mich wieder auf . . .

  9. Zum Ende der DDR, herrschte eine ähnliche Situation!
    Ältere erinnern sich vielleicht noch daran.
    Das System und die Wirtschaft waren faktisch „an Ende“ der Fahnenstange angelangt.
    Unfähige Politiker und ideologische Machtphantasien hatten die DDR an den wirtschaftlichen Abgrund gebracht.
    1:1 zur heutigen BRD!
    .
    Aber es gibt einen signifikanten Unterschied!
    Damals war die Ideologie sich selbst im Wege. „Alles für die Macht des Volkes“, oder „Frieden und Sozialismus“, oder das sich Ausrichten auf die Grundbedürfnisse der Menschen.
    Davon ist in der BRD der Rotgrünen Kulturrevolutionäre nicht ansatzweise die Rede.
    .
    Frieren und darben für den Sieg!
    Einschränken und Verzicht auf die Zukunft unserer Kinder und Kindeskinder, für eine kranke, sogenannte „grüne“ Ideologie, fern von jedem Nutzen für die „normalen“ Menschen.
    Die sich an die politischen Entscheidungsstellen gebrachten Witzfiguren ohne Kenntnisse über das was sie tun müßen, zerstören den Staat BRD, und die durch drei Generationen erschaffenen Grundlagen mit einem ideologischen Fanatismus, der den Herren Honecker und Mielke nicht ansatzweise gelungen wäre.
    .
    Und der Herr Habeck hatte das schon am 11. Januar 2022 selbstverliebt im sogenannten „Heute Journal“ des GEZ ZDFs angekündigte: (Video gerne auch Nachfrage ;o)

    „Jo. So ist das wohl. Klar kann man scheitern wenn man sich Großes vornimmt, kann man scheitern. Aber die Alternative wäre ja, sich nichts mehr vor zu nehmen, aus Angst, daß man scheitern könnte.
    Wer wollte in so einem Land leben und wer will so eine Bundesregierung haben.
    Ich hätte keinen Bock in solch einer Regierung Minister zu sein. Deswegen lieber voll in`s Risiko!
    Und vielleicht gelingt es ja auch. Und dann können wir alle miteinander, stolz auf einander sein.“

    Mehr muß man zu diesen/m Gesellen und -innen nicht sagen, denn er entlarvt sich und seine Kumpanen und -innen selbst am besten!
    .
    Bleiben Sie alle gesund und denken Sie selbst, sonst denken solche Leute auch für Sie“

    1. Bevor Sie sich hier mit Ihrer Meinung über die DDR blamieren, lesen Sie besser Wenzel „Was war die DDR wert?“ Die DDR hatte keine Chance und hat sie 40 Jahre lang genutzt. Den Verrat durch Gorbatschow konnte sie nicht überleben.

    2. Die DDR wurde nicht zu Fall gebracht, weil die Wirtschaft am Ende war, sondern weil notwendige Devisen im Ausland „geparkt“ wurden (allein 2 Billionen DM in der BRD) und in den Betrieben für Modernisierungen fehlten.
      Sozial ging es den Menschen -im Gegensatz zu heute- immer besser, so daß sie sich nicht mehr nur auf ihre eigenen Probleme konzentrieren mußten, sondern über die Grenze in den „goldenen“ Westen schauen konnten.
      Dort sahen sie viel Schein und vergaßen darüber ihre Schulbildung.

      Denn wie der Kapitalismus funktioniert, wurde in der DDR in der Schule gelehrt (im Gegensatz zum Sozialismus zu dem es nur Plattitüden gab).
      Deshalb war Frau Merkel auch so eine „gute“ Kanzlerin, weil sie eben wußte, wie der Kapitalismus funktioniert, während Herr Scholz nur ein Lobbyisten-Kanzler ist, der schon bei kleinsten Problemen eigentlich das Handtuch werfen sollte.

      So wurde beispielsweise der Wohnungsnotstand bei der Umsetzung des letzten 5-Jahres-Planes beseitigt und gehörte spätestens 1988 der Geschichte an.
      Wie viele Obdachlose (oder in neuerem Wortsprech „Menschen, die im Freien leben“ – siehe _https://rtde.site/gesellschaft/147184-stadt-los-angeles-will-verwendung/) gibt es heute in der BRD und allein im annektierten Gebiet?

      Kurz:
      Die DDR ging unter, weil es den Menschen besser ging und sie darüber ihre Bildung vergaßen und auf die Konterrevolution von oben hereinfielen.
      Die Probleme in der BRD liegen in mangelnder Bildung und stetigem Wohlstandsverlust bei gleichzeitiger Konzentration des Vermögens in immer weniger Händen.

      Letzteres faßte übrigens schon vor über 150 Jahren Karl Marx in dem Satz zusammen:
      Je reicher die kapitalistische Nation, um so größer das Elend der Bevölkerung.

    3. Wer nur BILD, FAZ oder TAZ und die anderen Produkte der Volksverdummung ließt, glaubt auch deren Märchen von der maroden Wirtschaft der DDR, die zu ihrem Untergang führte.
      Wie wäre es mal weiter zu gucken, wie es zur berühmten Wiedervereinigung gekommen ist? Und Vergleiche anstellen mit den Farbrevolutionen, die besonders nach dem 2. Weltkrieg überall auf der Welt stattgefunden haben, in Syrien, Ägypten, Asien, Lateinamerika und und. Was, würde der berühmte Fritz sagen, wir sind nicht Ägypten, hier ist Deutschland. Nein, nein, auch in der DDR hat eine Farbrevolution stattgefunden.
      Wer sie organisiert, also wer dahinter war, kann man auch leicht feststellen. Überall war Derselbe zu Werke, und das ist der Hegemon, der die Finanzen und Börsen, die Medien und die Politik und Politiker kontrolliert.

  10. Immer wenn ich den Scholz sehe, dann denk ich an den DDR-Film „TINKO“. Der Scholz sieht genau so aus und hat gleiche perverse Eigenschaften wie der „Kahlwicht“ im diesem Film, oben kahl und als Person grimmig, hinterlistig, bösartig und unerträglich.
    Als Kanzler erkenne ich den Scholz und auch seine Komplizen, seine Minister niemals an, er wirft Geldsäcke in die Ukraine die er gar nicht besitzt, fährt das gesamte deutsche Volk mit seinen Komplizen und Vollgas in den Abgrund bzw. gegen eine Mauer.
    Scholz als Enkel-Nachkomme eines großen Nazis und SS-Mann, macht er Deutschland und dem Deutschen Volke alle Ehre. Sein grenzenloser Rassismus und Hass gegenüber slawischen
    Menschen ist von niemandem zu übersehen.
    Dieser Unkanzler Scholz verschleudert auf rücksichtslose Art und und voller Russenhass die GeldReserven des gesamten deutschen Volkes.
    Dieser Scholz und die gesamte EU-Diktatur, haben keinen Tropfen Öl, keinen Meter Gas, weder anderen Rohstoffe aber hat dafür eine riesengroße Fresse und scheißt viel, viel größere Haufen als er ist.
    Ich hoffe sehr, dass wir diesen unerwünschten Kanzler nicht mehr lange ertragen müssen.
    Verjagt ihn endlich und retten Volk und Industrie. DANKE

  11. Das einzige Wort von ECHTEM Wert im ganzen Artikel, ohne den Text nur im mindesten angreifen zu wollen:

    REVOLUTION (machen)!

    Wenn das im russischen Fernsehen kommt, dann wissen sie dort um die Lösung! Der „Vollfranzose“ Marcon weiß darum, sonst würde er nicht davor warnen. Seine Warnung ist bestes Indiz dafür, daß genau das die Lösung ist für so vieles von so hoher Bedeutung und großem Wert:

    REVOLUTION (jetzt machen)!

    Aber Ihr fast alle friert, hungert und verarmt noch nicht genug, das ist auch wieder wahr. Da muß noch wesentlich mehr geschehen und ein großer Krieg hilft vielleicht tatsächlich auch noch, die Menschheit wieder aufs richtige Gleis zu geleiten. Der Preis ist dann astronomisch, aber der dem Affen Ebenbürtige will das eben so, er hat nichts von einem vernünftigeren Alien an oder in sich, so es diese(n) gibt, was der Fall ist. Die Außerirdischen wollen bloß nicht helfen, denn sie wissen, daß es der „Gefängnisplanet der bekloppten Tiere“ ist, die sollen sich selbst überlassen bleiben, eingreifen ist nicht, sagt die Aliendoktrin.

    Das hat allerdings auch einen Vorteil: Wenn doch mal ein Affenhirn sich um den Faktor 20 verbessert in der Logik und Führungsfähigkeit und die Liebe zum Affenvolk weiter mitspielt, dann könnte sogar ein Einzelner die Massen dazu bringen, ihm zu folgen und sie alle zerschlagen die Ketten, die uns allen superreiche wie supergeisteskranke „Eliten“ auferlegt haben. Diese werden gleich mit zur Hölle geschickt.

    Man nennt das REVOLUTION machen! Kam gerade im russischen Fernsehen, auch Th. Röper hat davon berichtet. Nicht gelesen?!

    1. Revolution? Ja unumgänglich.

      ABER: Nicht so wie der Staat sie erwartet! Lassen wir seine Bundeswehr – Soldaten ins Leere laufen. Rabatz auf der Straße wird allein nichts bringen (höchstens um ihre Bundeswehr-Soldaten zu beschäftigen), da muss mehr kommen, viel mehr und auf ganz anderer Ebene. Die wirkliche Revolution muss für sie unsichtbar sein.

        1. Erst einmal dezentrale Netzwerke in einer Parallel-Gesellschaft schaffen. Geht heutzutage mit Internet und der entsprechenden Software eigentlich Kinderleicht.

          Rechner-Cluster, werden auch in der Wissenschaft gerne benutzt, siehe [email protected] Projekt.

          (wieder einmal war Marx geradezu Prophet, als er postulierte „der Kapitalismus wird das Mittel zu seiner Überwindung selbst erschaffen“)

          1. Keine Revolution ist „online“, sie geht nur praktisch vollständig „offline“ im Sinne von „wir machen es wie in all den Zeiten, wo es vielleicht nicht mal ein Telefon gab, ABER schnelle Pferde“!

            1. Die „Revolution“ nicht, aber die Organisation derselben, die erst mal das Wichtigste ist. Die eigentliche „Revolution“ würde auch nicht gewaltsam ablaufen, sondern nur in einer Abwendung von diesem 51. US Bundes Staat namens Deutschland in Parallel-Gesellschaften in ganz neuen basis-demokratisch organisierten Gemeinschaften, quasi überall „unter dem Radar“(da gibts schon viele Beispiele).

              Das ist reine Strategie – bekämpfe einen Gegner nie auf seinem stärksten Gebiet (Polizei, Militär, Geheimdienste sind immer in der Hand des Staates) sondern auf deinem eigenen.

      1. Es wäre schon unendlich viel erreicht, wenn die Leute (die breite Masse) die Impfung nicht mehr „kaufen“ würden und nicht mehr auf irgendwelche Maskendiktate, Testpflichten etc achten würden. Das alleine würde das spackoide System an den Rand des hysterischen Wahnsinns treiben, denn es hat sich vertraglich verpflichtet, den Impfquatsch durchzusetzen.

    2. Hi SoN,

      an genau dieser Stelle war ich auch mal…!

      Deine Aussage:“Aber Ihr fast alle friert, hungert und verarmt noch nicht genug, das ist auch wieder wahr. Da muß noch wesentlich mehr geschehen und ein großer Krieg hilft vielleicht tatsächlich auch noch, die Menschheit wieder aufs richtige Gleis zu geleiten.“

      lässt 2 Dinge erkennen:

      1. Du lebst nicht hier (IHR friert..)

      2. Du willst das Problem faktisch in einem „großen Krieg“ lösen.

      Beide Aussagen sind problematisch, denn wenn dur wirklich hier lebst, dann musst du dich mit einbeziehen. Wenn nicht, dann brauchst du dich ja nicht aufzuregen, lehn dich zurück und geniesse das Schauspiel…
      Bei einem „großen Krieg“ wärst du aber auf jeden Fall auch mit betroffen und danach sind auch alle Probleme schon gelöst. Das dauert gar nicht lange… ;O)

      Was mich anbelangt, war ich in einer ähnlichen Situation. Ich hatte so viel Mist in mich eingesogen, dass ich es nicht ertragen konnte und gar nicht abwarten konnte, dass die Situation sofort gelöst wird. Dieser Fatalismus führte dann zu ähnlichen Ergebnissen.

      Im Endeffekt bin ich bei dir, denn zu dem Platzen dieser realitätsfremden Blase wird es erst kommen, wenn die ersten Stromoutages und Heizunterbrechungen kommen werden. Das wird auf jeden Fall geschehen und dann reicht ein Funke aus dem Osten à la: „Hab ich es euch nicht immer gesagt, jetzt seid Ihr am A. .Bedanken könnt Ihr euch in Brüssel bei Frau von der Leyen und bei eurer GroKo..!“
      Dann könnte passieren, was passieren muss. Aber zunächst passiert einmal eine Menge in den „Randbezirken“ Europas, denn diese Länder haben eine weitaus kürzere Lunte als wir Trufoofdeutschen und wissen, was Armut heißt bzw. wer dann das Sagen hat. Dann ist nämlich wieder nur alles heile auf dem Papier und hintenrum herrscht immer der Stärkere. Ist zwar heute auch so hier, aber es gibt wenigstens für alle Wasser, Brot und Spiele. Später nicht mehr!
      Sozialwohnungen gibt es dann nicht mehr. Kindergeld, Kleidergeld, Urlaubsgeld, Groomingmaster, Toiletten für Diverse usw etc.. All den kranken Scheiß können wir dann wieder dorthin packen, wo tags die Sonne nicht hinscheint! Den Artzt kann sich dann nur noch leisten, wer was dafür anbieten kann. Ich sage bewusst nicht, wer Euros dafür hat, denn ich bezweifle, dass es den Euro so danach noch geben werden wird.
      20 Jahre wie in Vietnam wird der Krieg hier auch nicht gehen. Wenn der schon über 3 Jahre dauern würde, wäre das schon ausserordentlich viel. Europa wird ein solches Energiemanagement auch nur 2 Jahre durchhalten können. Danach ist Schicht im Schacht. Weite Teile der Wirtschaft wären dann sowieso platt und wie Hummel es ja immer sehr nett und kurz betonen kann muss es einen Wirtschaftskreislauf geben, ohne den ist nischt!
      Dann geht nur noch Krummbeeren im eigenen Garten pflanzen, Hochprozentiges daraus brennen, Tauschen und einmachen (für die, welche noch wissen wie es geht) um über den nächsten Winter zu kommen. Traurig, aber wahr!

    1. Ich habe das auch schon irgendwo gelesen, dass es weitere 5 Turbinen sind. Außerdem habe ich gelesen, dass Siemens-Energie die Firma ist, die die Dinger einbauen muss. Die Technik ist derart komplex, das das auch gar nicht anders geht. Siemens-Energie braucht die Bestätigung, dass die Turbinen nicht unter Sanktionen stehen, sonst kann sie die Dinger nicht anrühren.
      Russland macht da nicht so viel publik wie es könnte und Scholz betreibt ein falsches Spiel und täuscht dabei die Öffentlichkeit.

      1. Soweit ich sehe, besteht Rußland einfach darauf, daß die Wartung exakt nach Vorschrift und Vertrag durchgeführt wird.
        Mauscheleien und Umwege werden nicht akzeptiert.
        Das sollte man als deutscher Bürokrat doch verstehen! 😉

        1. Es geht Russland auch nicht um Vorschriften und Bürokratie.
          Du bekommst die Turbinen einfach nicht zum laufen wenn du nicht von der Firma bist, die für den Einbau und die Wartung autorisiert ist.
          Solche Turbinen sind voll gestopft mit Regelelektronik und wenn die nicht vom Techniker freigeschaltet wird, tut sich da gar nichts mehr.

          Siemens-Energie aber wird sich hüten auch nur einen Finger zu rühren solange dies unter Sanktionen steht, weil sie sonst ihren ganzen Laden weltweit dicht machen können. So funktionieren die Sanktionen nun mal.

  12. Das alles ist mit gesundem Menschenverstand nicht mehr nachvollziehbar.
    Da jammern diese Idioten wie Scholz, Macron, etc. über den hohen Gaspreis, haben ihn aber ganz allein verursacht.

    Die Teillösung (auch NS2 könnte wohl nicht all das benötigte Gas liefern) wäre einfach, will man aber nicht, weil man vorher das Maul so weit aufgerissen hat, dass man sich jetzt keinen Gesichtsverlust leisten kann.

    Man sollte die Gas- und Stromrechnung nehmen und sie Habeck, Baerbock, etc. so lange ins Gesicht schlagen, bis sie bluten.

    Und wozu das alles?! Um ein völkermörderisches Naziregime zu unterstützen, anstatt diejenigen, die diesen menschlichen Abfall auch zu unserem Wohl entsorgen, schon zum 2. Mal binnen eines Jahrhunderts.

    Selbst dieser Ami gibt zu, dass die USA und Nato dahinterstecken und Putin mit seinen Aussagen recht hat:
    https://www.youtube.com/watch?v=Bs_MXfPrpC0

    1. „Da jammern diese Idioten wie Scholz, Macron, etc. über den hohen Gaspreis, haben ihn aber ganz allein verursacht.“

      Denke das weis der. Aber mit Zugeben, das sie selber schuld sind, würde die ganze schöne „Der Russe ist an allem schuld“-Propaganda in sich zusammenfallen. Das geht natürlich gar nicht 😀

  13. „Macron sagte weiter:

    „Dieses Bild, das ich gemalt habe, ist das Ende des Wohlstands, das Ende der Zukunftssicherheit, das Ende der Wahrheiten, die unveränderlich schienen….“

    Wieso? Er hat uns doch immer erzählt wie unfehlbar gut unser neoliberales Wirtschaftssystem sei, alles gelogen? Gerade mit „Zukunftssicher“ wurde diese Ideologie-Quatsch immer beworben. Das einzige, was man sieht (seit Jahrzehnten sieht), das die Allermeisten immer ärmer werden. Der Neoliberalismus ist nun einmal von Natur aus eine Armuts-Ideologie > Einige Wenige werden zu Lasten von allen anderen ultra-mega reich.

    Der Neoliberalismus hat sich in allen westlichen Ländern als erstklassiger Reinfall herausgestellt, als System, wie es eigentlich schlechter, schlimmer und ungerechter gar nicht sein kann.

    Der Zusammenbruch war in jeder Hinsicht erwartbar. Das mit dem Gasmangel wird nur absichtlich provoziert (man könnte jederzeit NS2 aufmachen!), um das Zusammenbrechen eines grundverkehrten Wirtschafts-und Gesellschaftssystems zu kaschieren. Es geht nicht um Gas, es geht um Feudalismus, der auf biegen und brechen verteidigt werden soll und Scholz und seine dunkelgrünen Dummköpfe sind letztes Kanonenfutter in Deutschland von denjenigen, die wirklich die Macht haben, eine kleine Gruppe übergeschnappter Multi-Milliardäre (das traurige Ergebnis des neoliberalen Anti-Systems).

    Das neoliberale System züchtet Asoziale Irre wie Soros, Musk und Gates, die sich über die Gesellschaft stellen. Wir haben das Mittelalter zurück. Das ist es, was wirklich passiert.

    1. „Der Zusammenbruch war in jeder Hinsicht erwartbar. Das mit dem Gasmangel wird nur absichtlich provoziert (man könnte jederzeit NS2 aufmachen!), um das Zusammenbrechen eines grundverkehrten Wirtschafts-und Gesellschaftssystems zu kaschieren. Es geht nicht um Gas, es geht um Feudalismus, der auf biegen und brechen verteidigt werden soll.“

      Deren Intentionen selbst bei „Verteidigungsinstrumenten“ wie der habeckschen Gasumlage nicht verborgen bleiben, wie Röper in einem anderen Artikel zeigt.: https://www.anti-spiegel.ru/2022/gasumlage-habeck-gesteht-die-eigene-inkompetenz-oeffentlich-ein/

      Ein gutes Beispiel für diese Form von Feudalismus ist die Funktion der gesponserten Themenbündel um „Gender, Anzahl von Geschlechtern, (Queer-/Homo)-Sexualität, Ethnien, Diskriminierung, Winnetou“ etc., dazu:

      „Das Problem mit der Vielfalt: Wie wir lernten, Identität zu lieben und Ungleichheit zu ignorieren

      Diese Kritik an der amerikanischen Besessenheit für Vielfalt argumentiert, dass wir, indem wir „Unterschiede“ feiern, die immer größer werdende wirtschaftliche Kluft in der amerikanischen Gesellschaft zwischen Arm und Reich ignorieren, sodass Vielfalt eine falsche Vorstellung von „sozialer Gerechtigkeit“ geschaffen hat und wir wieder Gleichheit über Vielfalt betonen müssen!“
      https://www.amazon.de/Trouble-Diversity-Learned-Identity-Inequality/dp/0805083316

      Der Autor dekonstruierte die Zielvorstellungen der Eliten in seinem Buch bereits im Jahr 2007. Wie haben sich die soziale Gerechtigkeit und die Soziale Fragen in diesem Zeitraum im Rahmen von verstummenden Klassenkämpfen in westlichen Staaten entwickelt?

      Alle wohlklingenden Themen sind gekapert von Interessen der Eliten. Dem Klima wurde sich in großer Betreuung angenommen in der Hoffnung, die globalen Spielregeln zu bestimmen zur Umsetzung eigener Schablonen, um altruistischen Verzicht zu propagieren, damit die Mehrheiten in den eigenen Ländern auf Wohlstand verzichten sowie sich eine Niederlage in der geopolitschen Zäsur nicht eingestehen zu müssen.

      Diese Themenbündel um Identitäten wirken nicht nur nach Innen, sondern eröffnen ebenso Handlungsoptionen nach Außen, weil „alle Menschen so leben wollen wie wir“ (Arabischer Frühling, Libyen, Syrien, Belarus, Ukraine) und schon hat man die Legitimation für einen Staatsstreich, eine farbenfrohe Revolution oder gar einen hybriden Krieg.

      Es ist kein Zufall, dass im europäischen Diskurs die Kompetenzen für politische Analysen vollkommen abgetaucht sind. Man zieht sich tief in eine Blase zurück, um diejenigen zu plündern, die man noch plündern kann, nämlich die eigene Bevölkerung.

      1. „Diese Kritik an der amerikanischen Besessenheit für Vielfalt argumentiert, dass wir, indem wir „Unterschiede“ feiern, die immer größer werdende wirtschaftliche Kluft in der amerikanischen Gesellschaft zwischen Arm und Reich ignorieren, sodass Vielfalt eine falsche Vorstellung von „sozialer Gerechtigkeit“ geschaffen hat und wir wieder Gleichheit über Vielfalt betonen müssen!“

        Ja, das Gendern ist ein riesen-Ablenkungsmanöver von den wirklichen enormen Vermögensunterschieden in diesem gescheiterten System. Man will es einer winzigen Minderheit „recht“ machen, indem man z.B. krude Zwangsvorstellungen „im falschen“ Körper zu leben, salonfähig macht, anstatt sie zu einem guten Psychiater zu schicken.

        Jeder lebt in genau dem Körper, den er für dieses Leben braucht, alles andere sind persönliche Irrtümer/Zwangsvorstellungen aufgrund von möglicherweise negativen Kindheitserlebnissen, die falsch interpretiert wurden.

    1. ….hat noch gar nicht angefangen.. …die Bundesliga spielt noch und die Kirchweihen, sind auf Hochtour !!.. …Odoaker (oder Anselm ??), hat dem „Romulus Bidenius“, den Lorbeerkranz, noch nicht von seinem halbkahlen Schädel genommen !!.. …ältere West – brd – ler, haben heute beim Spaziergang sich besorgt gefragt, wegen vielleicht kommenden Strommangel… ..“..die Smartphonegucker, werden aber dumm schauen, wenn das Ding nicht mehr geht.. …usw…“ ??..
      …allerweil… ..allerweil… kommt, eine lustige Zeit !!!..PROSIT !!🤞👌✌🥂🥂😝😅🙈😈

  14. Das ist das erste Mal, seit der Nutzbarmachung des Feuers durch den Menschen, dass es eine grundlegende Rückentwicklung der menschlichen Gesellschaft geben soll und diese auch noch, wie die Politik behauptet, Gott gegeben ist.

  15. Hier etwas mit der Bitte, Kopieren weiterverbreiten !
    .
    Ein finnischer Blogger schockierte soziale Netzwerke, als er diesen Artikel veröffentlichte:
    Sie fragen nach den Ergebnissen der „Aggression“ Russlands? Sie lauten wie folgt: Die Hälfte Europas und Teile Asiens erhielten von diesem bestimmten Staat Staatlichkeit.
    Erinnern wir uns genau an wen:
    – Finnland 1802 und 1918 (bis 1802 hatte es nie einen eigenen Staat).
    – Lettland 1918 (bis 1918 hatte es nie einen eigenen Staat).
    – Estland 1918 (bis 1918 hatte es nie einen eigenen Staat).
    – 1918 stellte Litauen dank Russland seine Staatlichkeit wieder her.
    – Polen stellte seinen Staat zweimal wieder her, 1918 und 1944. mit Hilfe Russlands. Die Teilung Polens zwischen der Sowjetunion und Deutschland war nur von kurzer Dauer!
    – Rumänien wurde als Ergebnis der russisch-türkischen Kriege geboren und wurde 1877-1878 durch den Willen Russlands souverän.
    Moldawien als Staat wurde innerhalb der Sowjetunion geboren.
    Bulgarien wurde durch den Sieg der russischen Waffen im russisch-türkischen Krieg von 1877-1878 von der Unterdrückung durch das Osmanische Reich befreit und erlangte seine Unabhängigkeit zurück, die das Ziel war. Glücklicherweise nahm der bulgarische Staat im Rahmen von Anti-Russland-Koalitionen an zwei Weltkriegen teil. Bulgarien ist derzeit Mitglied der NATO und es gibt amerikanische Stützpunkte auf seinem Territorium. Nach 1945 war kein einziger russischer Soldat auf seinem Territorium …
    – Serbien als souveräner Staat wurde als Ergebnis dieses Krieges geboren.
    – Aserbaidschan wurde zunächst nur als Teil der Sowjetunion als Staat gegründet.
    – Armenien überlebte physisch nur als Teil der Sowjetunion und als wiederbelebter Staat.
    – Georgien blieb und wurde dank des Russischen Reiches physisch als Staat wiederbelebt
    – Turkmenistan hatte nie eine Staatlichkeit und bildete sie nur als Teil der Sowjetunion.
    – Kirgisistan hatte nie eine Staatlichkeit und wurde nur als Teil der Sowjetunion gegründet.
    – Kasachstan hatte nie eine Staatlichkeit und bildete sie nur als Teil der Sowjetunion.
    – Die Mongolei hatte nie eine Staatlichkeit und hat sie nur mit Hilfe der Sowjetunion gebildet.
    Als Folge der Großen Oktoberrevolution erhielten Weißrussland und die Ukraine erstmals eine Eigenstaatlichkeit als Teil der Sowjetrepubliken. Und erst 1991 (ebenfalls von Russland) erhielten sie ihre volle Unabhängigkeit.
    Erwähnenswert ist auch die Rolle der Russisch-Sowjetischen Union bei der Entstehung und Entwicklung solcher Staaten wie China, Vietnam, Nordkorea, Indien, Griechenland (Russland eroberte es 1821 von den Türken), Algerien, Kuba, Israel, Angola, Mosambik usw.
    Das ist historisch gesehen eine so seltsame „Aggression“ seitens der Russen!
    Mit dem bedeutenden Beitrag dieses Landes wurde sogar die Schweiz von Frankreich unabhängig. Auch das ist Suworow (vor 217 Jahren) zu verdanken, und die Schweiz hat seitdem nie mehr gekämpft.
    Es geschah auch:
    – Befreiung Österreichs vom Dritten Reich 1945;
    – Befreiung der Tschechoslowakei vom Dritten Reich 1945;
    – I. Catherines Position im Jahr 1780 bei der Gründung der Liga der bewaffneten Neutralität und tatsächliche Unterstützung der Vereinigten Staaten von Nordamerika in ihrem Kampf um die Unabhängigkeit von Großbritannien.
    – Zweimal in den letzten 2 Jahrhunderten gewährte Russland den meisten europäischen Staaten die Unabhängigkeit, nachdem es Hitler und Napoleon besiegt hatte;
    – Stalins Position zu den Verhandlungen mit den USA und England, die Deutschland nach der Niederlage 1945 die Möglichkeit boten, an der Eigenstaatlichkeit festzuhalten;
    – Gorbacsovs Position, die die Wiedervereinigung Deutschlands 1990 ohne unnötige Probleme ermöglichte; – Unterstützung der Sowjetunion für Ägypten, gefolgt von 1956-1957-1967-74. -Die Schlüsselrolle der Union sicherte 1975 die Unabhängigkeit Angolas.
    Und nicht zuletzt das Wichtigste. Es war die Sowjetunion, die eine Schlüsselrolle bei der Erlangung der Unabhängigkeit der meisten westeuropäischen Kolonien im globalen Entkolonialisierungsprozess spielte, den die Union nach ihrem Sieg im Zweiten Weltkrieg einleitete.
    Die ganze Geschichte Russlands zeigt, dass es unter jeder Regierung und jedem Regime konsequent an den Prinzipien der Unabhängigkeit und Selbstbestimmung der Nationen und Völker festgehalten hat. Er war derjenige, der auf jede erdenkliche Weise half, eine multipolare Welt für jede Ära und jede Zeit zu schaffen.
    Leider opferte er gleichzeitig sehr oft seine eigenen Interessen, und wenn die Politik von Mutter Russland der britischen zumindest einen Bruchteil ähnlich wäre, dann wäre jetzt die halbe Welt Teil der russischen imperialen Gemeinschaft. Und das russische Volk würde wie die Scheichs von Saudi-Arabien auf Kosten der von anderen Kolonialisten befreiten Staaten, Länder und Hauptstädte in Luxus baden.
    Deshalb verdankt die halbe Welt Russland ihr Leben.
    Und deshalb verdanken Sie diesem großartigen Land so viel! Senden Sie diese Datei, um eine Speicherkette zu erstellen. In Erinnerung an 20 Millionen
    n Sowjetbürger, 10 Millionen Christen, 1900 Priester wurden von Nazis getötet, gefoltert, vergewaltigt, verbrannt, ausgehungert und ausgerottet. Es ist jetzt wichtiger denn je, alles zu tun, damit die Welt den Beitrag des sowjetischen Volkes zur Befreiung Europas vom Faschismus niemals vergisst, immer daran erinnert.

    1. „Ein finnischer Blogger schockierte soziale Netzwerke…“

      In Afrika ist niemand schockiert, das ist dort eine weitverbreitete Ansicht. Hier Macky Sall, der in dieser Sache als Präsident von 1.3 Milliarden Afrikanern nach Moskau gereist ist:

      „Macky Sall, der mit einer großen Delegation der Afrikanischen Union reiste, darunter der Präsident der Kommission der Afrikanischen Union Moussa Faki Mahamat, forderte den Westen auf, die Sanktionen gegen Rußland aufzuheben, damit Getreide und Düngemittel bezahlt werden können. …

      Der russische Präsident Wladimir Putin … bekräftigte, daß die Bindungen zwischen Afrika und Rußland gestärkt werden und Rußland Afrika wie in der Vergangenheit beim Kampf gegen den westlichen Kolonialismus unterstützen wird.

      Eine Aussage, die auch der senegalesische Präsident begrüßte:

      ‚Ich begrüße die Rolle, die Rußland im Kampf für die Unabhängigkeit der afrikanischen Länder gespielt hat. Diese Rolle darf von Afrika nicht vergessen werden. Und diese Freundschaft, in deren Namen ich für die 54 Länder der Afrikanischen Union komme, lässt uns wirklich viel Hoffnung haben und wir möchten natürlich nicht nur die bilateralen Kooperationsbeziehungen zwischen Russland und Afrika stärken, sondern auch über die Krise und ihre Auswirkungen auf unsere Staaten, auf unsere Länder sprechen’…“

      Didier CEBAS K. – Ukraine. Macky Sall demande à l’occident de lever les sanctions contre la Russie afin de faciliter l’exportation du blé
      https://cameroun24.net/actualite-cameroun-Macky_Sall_demande_a_l_occident_de_lever_les_sanct-1-1-59472.html

      P.S.: Sall ist Präsident des Senegal und amtierender Präsident der Afrikanischen Union.

    2. Auch in Bangladesch erinnert man sich:

      — The Nigerian Voice, 3. November 2021

      „50 Jahre bilaterale Beziehungen zwischen Rußland und Bangladesch: Entwicklung, Hilfe und Wirtschaftsbeziehungen

      Rußland ist ein wahrer Freund von Bangladesch. … Nächstes Jahr wird der 50. Jahrestag der bilateralen Beziehungen begangen. Die Beziehungen zwischen Bangladesch und Rußland sind historisch.

      Ohne die Mitarbeit der damaligen Sowjetunion bei der Gründung von Bangladesch wäre die Unabhängigkeit nur schwer zu erreichen gewesen. Die kulturellen Beziehungen zwischen Rußland und Bengalen wurden im achtzehnten Jahrhundert geknüpft. …

      Bangladesch produziert in seinem Hoheitsgebiet nicht viel Weizen. Das Klima in Bangladesch ist nicht gut für den Weizenanbau. Aber jetzt essen die Jungen und Mädchen der neuen Generation in Bangladesch sehr viel Weizen. Deshalb importiert Bangladesch Weizen aus Rußland.

      Auch Düngemittel werden aus Rußland importiert. Der Einsatz eines neuen Düngemittels namens DAPP hat in Bangladesch zugenommen. Während früher 6 Lakh* Tonnen DAPP verwendet wurden, ist der Bedarf jetzt auf 14 Lakh Tonnen gestiegen. …

      Der Beitrag Rußlands zur Entwicklung Bangladeschs ist enorm. … Diese Verbindung ist für die Ewigkeit. Für die Beziehungen zwischen Bangladesch und Rußland gibt es nur den Himmel als Grenze. Rußland und Bangladesch arbeiten zum gegenseitigen Nutzen ihrer Völker zusammen. …

      Von Pathik Hasan, Dhaka, Bangladesch
      50 years of Russia-Bangladesh Bilateral Relations
      https://www.thenigerianvoice.com/news/303366/50years-of-russia-bangladesh-bilateral-relations-developme.html

      * 1 Lakh = 100000 (indisches Zahlwort)
      Bangladesch gehörte bis 1971 zu Pakistan. Auch dort ist man mit der Trennung aus einer unhaltbaren Lage gekommen.

    3. @mac9

      Sehr wichtiger Post > danke dafür.

      Historisch war Russland eigentlich immer die einzige Brandmauer gegen den Faschismus und Rassismus, die westlichen Länder taten immer nur so und haben die alten Nazis z.B. stillschweigend in ihre Nachfolge-Regierungen nach dem 2.WK eingegliedert (besonders Deutschland und die USA).

      Der Grund, sie waren besonders in der Führungsmacht des Westens eigentlich immer Faschisten. Siehe auch den gängigen Slogan in den USA „Gods own Country“ eindeutig rassistisch ist. Die anderen werden alle als „Hilfsvölker“ betrachtet (die für „Gott“ eben halt nicht so wichtig sind).

  16. Wir betteln nicht auf der ganzen Welt.
    Wir betteln überall, außer da, wo es für uns günstiges, sauberes Gas in Unmengen gibt.
    Dort müssten wir nicht mal betteln, eine einfache Bestellung würde genügen.

  17. Wieso bezahlt der Mensch für alles auf der Welt?
    Im letzten Jahr kam sogar die erste Rechnung für das beseitigen von Regenwasser.

    Nun holen sich die Menschen vermehrt Holz aus dem Wald-dann sind das böse Diebe.
    Welches Volk hat beschlossen den Wald einer Kommune, Stadt oder Privatmann zu übergeben?

    Wieso werden Resourcen wie Gas, Öl und Kohle von Firmen verkauft an die Menschen? Den Menschen gehört doch das alles , sollte man meinen.

    Könnte es daran liegen, daß jede Gemeinde, Stadt und Staat eine eingetragene Firma ist….

    1. Das liegt daran, daß sie keine Revolution machen. Sie kennen nicht mal die Definition dieses Begriffs, der sie bei der Umsetzung von dem wieder befreien würde, was dazukam, aber übel und übler wurde mit der Zeit. Der Mensch selbst wurde übler und übler und daher kennt er nicht mal seine Lösungen und fragt sich nur fortwährend: Warum, warum nur, warum???!

    2. @Nechludow

      „…Wieso werden Resourcen wie Gas, Öl und Kohle von Firmen verkauft an die Menschen? Den Menschen gehört doch das alles , sollte man meinen….“

      Haargenau erkannt: Das ist dasd System des Privaten Kapitalismus: Aus ALLEM eine Geldquelle machen, indem man vorher künstlich einen Mangel erschafft, der dann teuer verkauft wird (siehe Nestle das massenhaft Wasserquellen in Afrika kauft und das ehemals kostenlose Wasser nun teuer verkauft). Privater Kapitalismus in US-Prägung ist > MANGELWIRTSCHAFT.

      Man „verdient“ so Geld mit einem vorher von dem Verkäufer des – eigentlich im Überfluss vorhandenen – Gutes (siehe Bodenschätze) selbst geschaffenen Mangels.

      Privat-Kapitalismus im US-Amerikanischen Stil (die im ganzen Westen verbreitet ist) ist im Grunde eine Betrugs-Wirtschaft, die vom Diebstahl der Arbeitskraft der Menschen nach vorhergehendem Diebstahl der Rohstoffe auf kosten der Allgemeinheit ihre Gewinne auf Kosten der Allgemeinheit „erwirtschaftet“ (besser gesagt stiehlt).

      Kurz: den Leuten wird entweder etwas verkauft, was sie eigentlich vorher schon längst hatten oder etwas, was sie eigentlich nie gebraucht haben (letztes Beispiel dafür Covid-Impfstoffe – völlig überflüssig und obendrein brand gefährlich).

  18. „Ein finnischer Blogger schockierte soziale Netzwerke, als er diesen Artikel veröffentlichte:
    Sie fragen nach den Ergebnissen der „Aggression“ Russlands? Sie lauten wie folgt: Die Hälfte Europas und Teile Asiens erhielten von diesem bestimmten Staat Staatlichkeit.“

    ———————————————————-
    Pariser Friedenkonferenz

    Am Ende der Pariser Friedenskonferenz stand der Versailler Vertrag – ein Dokument, das Europa und die Welt politisch und territorial neu zu ordnen versuchte. Gleichzeitig waren die Verhandlungen auch die Geburtsstunde des Interner Link: Völkerbundes, dem ersten Versuch, eine weltweite Friedensordnung zu schaffen. Basierend auf diesen Strukturen und Erfahrungen wurden später nach dem Interner Link: Zweiten Weltkrieg die Interner Link: Vereinten Nationen gegründet.

    Der „Rat der Vier“ bestimmt die Verhandlungen

    Die vier Delegationsleiter der Siegermächte des Ersten Weltkriegs, also die USA, Frankreich, Großbritannien und Italien, dominierten die Verhandlungen in Paris. So tagte der „Rat der Vier“ in 145 geschlossenen Sitzungen. Seine Beschlüsse wurden später von der Vollversammlung der Konferenz verabschiedet.

    Der Vertrag von Versailles war der erste von insgesamt fünf so genannten Pariser Vorortverträgen, die den unterlegenen Staaten des Ersten Weltkriegs von den Siegermächten zur Unterschrift vorgelegt wurden. Sie alle wurden auf der Pariser Konferenz konzipiert. Der Vertrag von Sèvres mit dem Osmanischen Reich wurde im Jahr 1923 noch durch den Vertrag von Lausanne in Teilen zu Gunsten der neu zu gründenden Türkei revidiert.

    In der Folge lösten sich die drei multiethnischen Imperien, die Österreichisch-Ungarische Monarchie, das Russische Reich und das Osmanische Reich auf. Staaten wie Polen oder Litauen erhielten nach dem Ersten Weltkrieg ihre Souveränität zurück und einige Nationen wie die Ukrainer, Weißrussen, Letten, Esten und Finnen erhielten ihren eigenen Nationalstaat. Auch entstand die erste Republik Österreich, das Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen, Ungarn, die Tschechoslowakei, die Republik Türkei.

    18. Januar 1919

    „Der Rat der Vier“: Lloyd George (GB), Vittorio Orlando (IT), Georges Clemenceau (F), Thomas W. Wilson (USA)

    ———————————————————

    1. @chapman: ob eine derartige Umfrage bei uns auch zu diesem Ergebnis führen würde?
      „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen. Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“ (Napoleon)

    2. @Chapman

      „Die vier Delegationsleiter der Siegermächte des Ersten Weltkriegs, also die USA, Frankreich, Großbritannien und Italien, …“

      Italien war doch keine Siegermacht. USA, Frankreich, GB und RUSSLAND das waren die Siegermächte. Italien gehörte mit Japan und Deutschland zu den Achsenmächten also den Kriegsverlierern.

  19. Versailler Vertrag ist ein Vertrag im Handelsrecht, nicht im Völkerrecht.
    Das Vertragsrecht besagt, nur Verträge die von beiden Seiten freiwillig akzeptiert werden und wo sich beide Seiten einbringen konnten sind rechtswirksam. Der Versailler Vertrag wurde aufgezwungen, ist somit völkerrechtlich null und nichtig.
    Mumpitz.
    Man diskutiert über Dinge, die haben andere seit 15 Jahren schon verstanden und abgehakt. Meine Güte.

  20. Dass die Energiekrise in der EU von den üblichen Verdächtigen hierzulande angezettelt wurde, – darüber herrscht weitgehend Einigkeit. Wenn die Krise nun eintritt, dann herrscht Einigkeit, dass die Krise unabsichtlich herbeigeführt wurde. Als beweiskräftiges Indiz gilt die Reiselust der politischen Laiendarsteller. Unsere Lust, ein wenig schadenfroh sein zu können, verführt uns zu der Interpretation: die sind nun recht verzweifelt und reisen nun, um Gas und Öl bettelnd, in der Welt herum.

    Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass man den Bescheid nicht auch hätte erhalten können, ohne in vivo da öffentlich sich zu demütigen. Ja, es erscheint mit wahrscheinlich, dass man bereits vor der Reise wusste, dass man eine Absage erhält.

    Wofür also diese mit medialem Show-Effekt präsentierten Energie-Bettel-Reisen? Mein Verdacht: Es war ein Theater-Coup fürs Volk: Seht her, wir geben uns vergeblich Mühe!!!

    Aber die Hartnäckigkeit mit der man sich weigert, in die Öffnung der Gas-Pipeline (z. B. Nordstream 2) einzuwilligen, entlarvt eigentlich hinlänglich das Polit-Schmierenstück.

    Das Corona-Theater war bereits eine gar nicht einmal milde Form der „maskierten“ Kriegsführung gegen die Untertanen. Jetzt soll offenbar in den nächsten Gang geschaltet werden.

    Man darf nicht vergessen: die USA führt Krieg gegen Russland, aber auch gegen EU (besonders gegen Deutschland). Die Ukraine ist das Schlachtfeld, die Ukrainer sind die Söldner der USA. Thomas Röper hat am Beispiel des Corona-Feldzugs sehr genau nachgezeichnet, mit welchen komplexen Netzwerken heutzutage „Krieg“ geführt wird. Ich gehe davon aus, dass man in ähnlicher Form die Schlüsselpositionen in den meisten Staaten der EU besetzt hat. Das mag auf den ersten Blick nach Verschwörungstheorie aussehen, aber wenn man sich einmal vergegenwärtigt, wer in den großen Konzernen unter der sanften Koordination der großen Kapitalsammelstellen im Vorstand sitzt, und wer unter der sanften Leitung des WEF und einiger anderer Strippenzieher der globalistischen Plutokratie das Regierungspersonal der EU bestückt, dann sollte man schon einmal probeweise die Hypothese riskieren, dass die USA, die globalistische Plutokratie u n d die Vasallen der europäischen Politcliquen a u c h gegen die Bevölkerung der EU Krieg führt (mit allen Mitteln heuchlerischer List, aber ohne direkte Waffengewalt, – die man im Extremfall dann Russland überlässt).

    Mit welchen Mittel (Zuckerbrot und Peitsche) man die Politdarsteller zum Mitspielen erpresst oder verlockt hat, wäre eine spannende Geschichte, die aber selbst Historiker nur fragmentarisch werden ans Licht bringen können. Corona erschien mir immer als ein Großmanöver, in dem mehr als nur ein Gesundheitsausnahmezustand inszeniert wurde. Irgendwie schien es mir immer gleichzeitig etwas anderes zu sein: ein Willigkeits- und Gehorsamkeitstest für eine andere brisante Nummer.

  21. So viel Weltpolitik auf einem Haufen.
    Fakt ist doch die Speicher füllen sich, in ein paar Tagen sind wir bei 85%, weit über Plan.

    Der Preis ist natürlich hoch, sogar sehr hoch, finanziell und politisch. Aber bei allen Kollateralschäden, dass nun gar kein Gas zu bekommen wäre, stimmt nicht.

    Man kann ja durchaus sagen das dies alles trotzdem nicht reichen wird. Aber so wie es in diesem Artikel dargestellt wird, ist es einfach nicht korrekt. Und es weißt nichts darauf hin das hinter ihm irgendwelche Sachkenntnis steht.

    1. Ja, irgendwas scheint anzukommen. Da aber die Speicher 2-3 Monate reichen (beachtlich, wie ich finde) brauchen wir permanent Versorgung – wird mit echtem Winter und ohne Russland nicht gehen.

    1. O.K. danke für den Link, so ganz geht seine Rechnung allerdings nicht auf, bzw. beackert die falsche Frage. Das Problem sind eher die deutschen Gasexporte. Russland ist nicht und war nie die einzige Quelle für Gas.

      Aber spannend bleibt es, keine Frage.

  22. …..LEUTE… …na chdem ihr Chinesische Waschlappen gekauft habt… ..kauft FEUERSTEINE und vor allem ZUNDER… …die besten Feuersteine, findet man auf Rügen, an der Ostküste bei den Kreidefelsen… …der allerbeste Zunder, nach der Stiftung „Warentest“, sind die Moose, welche von den älteren Windmühlen, am Betonsockel bis 50 cm über dem Erdboden wachsen.. …diese Moose sorgfältig abgekratzt, nochmals in der Sonne getrocknet, entzünden sich spätestens beim 2. Feuersteinschlag.. …für die Stromerzeugung, eignen sich am besten „Handgeneratoren“ und „Hammer – Heimtrainer“mit angeschlossener Lithiumbatterie… ..für Raucher zu empfehlen, das „Schwedische Zündholz“, NIE ausgehend ???… (Klopapier und Küchenrollen, haben ja schon Vorsorgliche..).. …“Es wird kommen, eine GOLDENE Zeit“ !!!… …sagen auch Macron, Bernard Levy, Klaus Schwab, Billy the Windows und SÄMTLICHE Marionetten !!.. …ab 5. September, Karl Lauterbach und die NEUE SPRITZE !!!…🙈🙈🤣🤣🤣🤣😈

    1. Raketenofen nicht zu vergessen, der frisst auch Nadeln und Zapfen. Feuchte Reinigungstücher, Kohlefilter und MMS zur Wasserdesinfektion sind auch empfehlenswert. Ach, was red ich, müsste doch jedem Dussel klar sein.

      1. …für Autos zu empfeheln, den „Holzvergaser“… …in meiner ganz fernen Jugendzeit, fuhren noch „Büssing – Autos“ (earen übrig von der Wehrmacht) mit Holzvergaser.. …wir Kinder wunderten uns, wenn der Fahrer oben auf der Ladefläche, Körbe voll Holz in den Kessel schüttete !!..😎🙈

  23. Link-Hinweis – moonofalabama.org –
    Europe’s Economic And Social Suicide – Provoked by The U.S. And Helped Along By Europe’s Leaders
    „Am 8. Februar schrieb Michael Hudson, Forschungsprofessor für Wirtschaftswissenschaften an der Universität von Missouri, über den damals bevorstehenden Konflikt in der Ukraine, der von den USA absichtlich provoziert wurde.
    Michael Hudson: Amerikas wahre Feinde sind seine europäischen und anderen Verbündeten“

    Am 15. Februar hielt Professor John Mearsheimer einen Vortrag (vid), in dem er dokumentierte, wie die USA die gesamte Ukraine-Krise verursacht haben und für sie verantwortlich sind.

    empfehle den gesamte, langen Artikel selbst zu lesen (posten hier geht wohl nicht) und dabei deepl.com/translator zu Hilfe zu nehmen.

  24. Ich weiß, dass Thomas in diesen Tagen viel zu tun hat, aber ich frage mich dennoch, wie man ihn wohl am besten erreichen kann? Liest er die Kommentare oder E-Mails? Ich warte seit Wochen vergeblich auf eine Antwort auf eine eigentlich einfache Frage.

  25. Herr Röper, nur etwas besser zu sein als die, die man kritisiert, ist jetzt nicht viel. Haben Sie recherchiert von wo Deutschland in den letzten Monaten wie viel Gas bekommen hat? Danach kann man aus meiner Sicht festhalten, dass der Anteil bspw. aus Norwegen deutlich gestiegen ist (schwankend um ein Viertel bis ein Drittel) und Russland inzwischen auf unter 10% gesunken. Irgendwoeher muss der Mangel im Rest der Welt schließlich herkommen, wenn wir auf teure Shoppingtour gehen.
    Für die Verfügbarkeit bei uns ist es gut, aber aus Sicht manch anderer Länder ist es leider so, dass europäische Länder eben nicht völlig erfolglos sind. Eine langfristige und vor allem günstige Alternative ist nicht in Sicht, das scheint allerdings zu stimmen.

  26. „Als Erstes müssen wir mit dem Selbstbetrug aufräumen, wir hätten jemals billiges Gas aus Russland erhalten. Wir haben vielleicht nicht mit viel Geld bezahlt, aber mit unserer Sicherheit und Unabhängigkeit.“

    -Trampolin-Springerin

    „Weil wir aber nicht wussten, das muss man ehrlicherweise sagen – und niemand wusste das – wie dieser Gasmarkt verflochten ist, wie er im Undurchsichtigen, welche Firmen irgendwelche Anteile an Töchtern und so weiter haben, ist durch diese im Prinzip richtige Entscheidung, ein Problem entstanden.“

    -Kinderbuch-Autor

    1. Wer nicht total gehirngewaschen ist, sieht sofort wie Fakten mit ideplogischer Propaganda ersetzt werden:
      1) Sicherheit ist nicht gewachsen, sondern hätte mit einem SIcherheitsvertag mit Russland viel früher hingestellt werden können. Jetzt haben wir Unsicherheit kurz vor einem Weltkrieg und da werden auch x bei uns stationierte Atomwaffen die Sicherheit nicht erhähen, sondern höchsten die Liste der Erstschlagziele bei uns vergrößern.
      2) Unabhängigkeit bekommen wir nicht, vielmehr eine dippelte größere Abhängigkeit vonden USA, weil durch den wirtschaftlichen Rückgang unsere Industrie den Bach runter geht, dann alles von Blackrock&Co, aufgekauft wird und wir deindustrialiseert werden und nur noch als Konsumenten zum Wohle der USA da sind. typischer Kolonialismus. Und entgegen der Behauptung von Scholz: Handel hat und nicht groß gemacht, sondern Industrie und Innovation. Aber das sind genau die Bereiche, bei denen Wettbewerb mit USA besteht, und der soll abgeschafft werden, also USA als Monopolist. Unabhängigkeit sieht anders aus, sie beinhaltet Wahlfreiheir, die haben wir nicht mehr.

      Und die Aussage des Kinderbuchautor ist eine einverfrorene Lüge. Weil er unfähig war, sich rechttzeitig zu informieren, bedeutet das nicht, adas das auch für andere galt. Es gab ud gibt massig Know, auch in den von ihm geliebten USA, das man nur abrufen brauchte und wo man sehr genau die Verflechtungen kannte und ihm bekanntmachen konnte.
      Der Mann ist nicht nur unfähig, sondern belügt massiv alle Bürger und Parlamantarier, bis über die Grenze des Hochverrats hinaus.

      Beides ein deutliches Zeichen von „Hochverrat von oben“

      1. „2) Unabhängigkeit bekommen wir nicht, vielmehr eine dippelte größere Abhängigkeit vonden USA, weil durch den wirtschaftlichen Rückgang unsere Industrie den Bach runter geht,…“

        Ja, wir tauschen nur die Abhängigkeiten aus. Wir tauschen einen extrem zuverlässigen Handelspartner (Russland hat über 70 Jahre auch während des 1. kalten Krieges immer zuverlässig geliefert) gegen einen extrem unzuverlässigen Handelspartner USA aus.

        Die USA interpretieren Verträge nach Belieben, steigen mal ein, dann wieder aus und benutzen gerne den Handel als „Waffe“ um unbotmäßige Staaten zu disziplinieren, wie ihre umfangreiche Sanktionspolitik zeigt, wo sie nebenbei Verträge reihenweise einfach brechen. So was hat Russland noch nie gemacht. Armes Deutschland, mit den USA als Handelspartner und Energie-„Lieferant“ gehen wir schweren Zeiten entgegen.

  27. Dass Russland am 24. Febraur mit Anfang von Operation Z Gaslieferungen nicht einstellte – kann man als Verrat betrachten. Neo-Hitler-Koalition darf aus Russland GAR NICHTS davon bekommen: Dünger, Getreide, Gas, Öl, Metalle – kein Gramm, kein Hauch sowie jegliche Zusammenarbeit. Europa muss endlich lernen auf eigene Kosten zu leben, ewige Schmarotze „Westen“ wird nicht mehr geduldet.

Schreibe einen Kommentar