US-Skandalwahl

Das FBI hat die US-Präsidentschaftswahl beeinflusst, Trump fordert Neuwahlen

Über die letzte US-Präsidentschaftswahl wird ein Skandal nach dem anderen öffentlich. Nun wurde bekannt, dass das FBI bewusst Informationen in sozialen Netzwerken zensiert hat, die Biden im Wahlkampf geschadet hätten.

In diesen Tagen geht es hoch her in den USA. Da war zunächst die beispiellose Durchsuchung des Anwesens eines ehemaligen US-Präsidenten, die Rede ist von Donald Trump, wegen einer relativen Lappalie, während die Verfehlungen von Hillary Clinton (Email-Skandal) und vor allem von Joe Bidens Sohn Hunter (Korruption, Sex mit Minderjährigen, Drogenmissbrauch, etc.) beim FBI niemanden interessiert haben und bis heute niemanden interessieren. Als wäre das politisch motivierte Verhalten des FBI damit nicht schon offensichtlich genug, hat Facebook-Chef Marc Zuckerberg nun auch öffentlich erzählt, dass Facebook die Verbreitung der Skandale von Hunter Biden in der Endphase des Wahlkampfes auf Betreiben des FBI zensiert hat.

Die Unregelmäßigkeiten bei der Durchsuchung seines Anwesens, die offensichtliche politische Voreingenommenheit des FBI, wenn man dessen Vorgehen bei Trump mit dem demonstrativen Wegschauen bei Clinton und Hunter Biden vergleicht, und nun die Erklärung von Zuckerberg, sein Konzern habe die wahrscheinlich wahlentscheidenden Informationen über Hunter Bidens Laptop auf Betreiben des FBI zensiert, haben dazu geführt, dass Trump Neuwahlen fordert:

„Nun ist endgültig klar, dass das FBI die Geschichte von Hunter Bidens Laptop- vor der Wahl begraben hat, weil sie wussten, dass Trump die Präsidentschaftswahlen 2020 leicht gewonnen hätte, wenn sie das nicht getan hätten. Das ist eine riesige Täuschung und eine Wahlbeeinflussung, wie es sie in diesem Land noch nie gegeben hat. Die Lösung besteht darin, den echten Wahlsieger auszurufen oder zumindest die Wahl 2020 für unwiderruflich kompromittiert zu erklären und Neuwahlen abzuhalten!“

Hier werde ich für alle, die diese Ereignisse der letzten Monate vor der letzten US-Wahl nicht kennen, diese Ereignisse kurz zusammenfassen, indem ich auf Hunter Bidens Laptop und das Verhalten von Facebook und anderen Internetkonzernen zu diesem für die US-Wahl entscheidenden Zeitpunkt eingehe. Da deutsche Medien darüber nicht berichtet haben, werde ich am Ende außerdem einen Bericht aus den Abendnachrichten des russischen Fernsehens vom 30. August übersetzen, damit Sie selbst entscheiden können, ob Sie sich bei deutschen oder bei russischen Nachrichtensendungen umfassender informiert fühlen.

Die Skandal-Wahl 2020

Das einzige, worin sich Freund und Feind beim Thema des Wahlkampfes Trump gegen Biden einig sind, ist, dass das wohl der schmutzigste Wahlkampf in der US-Geschichte gewesen ist. Indem die den Demokraten treu ergebenen Medien auf Trump eingeprügelt haben, haben sie alles getan, um die Korruption des Biden-Clans unter den Teppich zu kehren. Eine Zusammenfassung der wichtigste Korruptionsfälle der Bidens finden Sie hier, allein dabei ging es um über vier Milliarden Dollar.

Die Bombe, die Joe Biden ganz sicher den Wahlsieg gekostet hätte, platzte Mitte Oktober 2020, etwa sechs Wochen vor der Wahl. Damals wurde der Inhalt der Festplatte eines Laptops von Hunter Biden bekannt. Hunter hatte den Laptop im Drogenrausch zur Reparatur gegeben und dann schlicht vergessen. Der Besitzer der Werkstatt warf nach Ablauf der gesetzlichen Frist einen Blick auf den Inhalt der Festplatte und fand hunderttausende Dokumente, Fotos, Chatverläufe und Mails von Hunter Biden.

Was danach passierte, ist nicht ganz klar, jedenfalls hat das FBI den Laptop von dem Werkstattbesitzer bekommen, allerdings hat der Werkstattbesitzer vorher eine Kopie der Festplatte gemacht und sie Rudy Giuliani, dem Anwalt von Trump zukommen lassen. Daraufhin kam der Inhalt an die Öffentlichkeit – und der Inhalt hatte es in sich.

Die Dokumente, Mails und Chatverläufe zeigten, wie offen der Biden-Clan seine korrupten Geschäfte besprochen hat, Fotos zeigten Hunter Biden beim Sex – unter anderem mit einer 14-jährigen, wovon Huter seinen Verwandten ebenfalls offen geschrieben hat -, beim Drogenkonsum und so weiter. Hier zeige ich eine Auswahl der Fotos.

Wenn Sie kein langjähriger Stammleser des Anti-Spiegel sind, sondern den Anti-Spiegel erst seit einigen Monaten lesen, ist das alles wahrscheinlich neu für sie, denn die westlichen Medien haben über diese Geschichte und die Skandale des Biden-Clans den Mantel des Schweigens gebreitet. Die Internetkonzerne haben die Verbreitung der Meldungen darüber ebenfalls zensiert. Dazu hat sich vor einigen Tagen Marc Zuckerberg geäußert, der erklärt hat, er habe diese Infos sperren lassen, weil das FBI zu ihm gekommen sei und behauptet habe, das alles sei russische Desinformation. Die Aussage von Zuckerberg finden Sie in diesem Video ab ca. Minute 5.20.

Der Tiefe Staat: Und es gibt ihn doch!

Der Skandal bei der Geschichte ist, dass die Laptop-Geschichte keineswegs russische Desinformation war und dass das FBI das auch wusste, denn es hatte den Laptop schließlich in seinen Händen. In der Folge haben westliche Medien, wenn sie die Laptop-Geschichte überhaupt erwähnt haben, von Desinformation und Trumps Lügen gesprochen. Dass sogar die den US-Demokraten besonders treu ergebene New York Times im März 2022 zugeben musste, dass der Laptop und alle von seiner Festplatte veröffentlichten Informationen echt sind, wurde von den westlichen Medien nicht aufgegriffen. Die Geschichte wurde und wird von ihnen weiterhin weitgehend unter der Decke gehalten.

Dass das FBI die Internetkonzerne, obwohl es wusste, dass der Laptop und die Informationen echt waren, gebeten hat, die Geschichte zu zensieren, war eine klare Wahleinmischung des FBI zugunsten von Joe Biden und – das ist das Wichtigste – gegen den amtierenden US-Präsidenten Trump. Man muss Trump nicht mögen, aber dass die US-Bundespolizei so parteiisch gegen ihren eigenen Präsidenten vorgeht, ist das, was gemeinhin als „Tiefer Staat“ bezeichnet wird. Und es war natürlich illegal.

Obwohl US-Abgeordnete seit April 2022 eine Untersuchung des Vorgehens des FBI und strafrechtliche Ermittlungen gegen Hunter Biden fordern, passiert… nichts. Stattdessen ist das FBI nun bekanntlich erneut gegen Trump vorgegangen und hat sein Anwesen in Florida durchsucht.

Die Rolle von Facebook

Marc Zuckerberg hat in seinem Interview ein weiteres, interessantes Detail nicht erwähnt. Bei Facebook gab es damals eine „Beauftragte für die Integrität der US-Wahl“ namens Anna Makanju, deren Lebensgeschichte interessant ist. Alle Details finden Sie in diesem Artikel, jetzt fasse ich nur das Wichtigste zusammen.

Makanju war unter anderem Sonderberaterin für Europa und Eurasien des damaligen US-Vizepräsidenten Joe Biden. In dieser Position spielte sie eine wichtige Rolle in der Ukraine, die das Zentrum der Skandale von Joe und Hunter Biden war. Sie war an den Korruptionsskandalen der Bidens der Ukraine beteiligt, oder kannte zumindest alle Details.

Nach dem Wahlsieg von Trump wurde Makanju Senior Fellow beim Atlantic Council, einer den Demokraten nahestehende, transatlantische Denkfabrik, und sie spielte eine wichtige Rolle beim Amtsenthebungsverfahren gegen Trump. Dabei, wir erinnern uns, haben die US-Demokraten Trump vorgeworfen, den damals frisch gewählten ukrainischen Präsidenten Selenksy unter Druck gesetzt zu haben, damit er wegen Bidens Machenschaften in der Ukraine ermittelt. Bei dem Amtsenthebungsverfahren gegen Trump ging es in Wahrheit nicht um Trumps „böse Taten“ – es ging vielmehr darum, dass die US-Demokraten mit allen Mitteln verhindern wollten, dass der Korruptionssumpf von Joe Biden öffentlich wird. Die Demokraten sind nach dem alten Motto „Angriff ist die beste Verteidigung“ vorgegangen und haben sich die Vorwürfe gegen Trump ausgedacht, um von Biden abzulenken. Und die Medien haben das Spiel mitgespielt.

Und eben diese Anna Makanju wurde pünktlich zum US-Wahlkampf Trump gegen Biden zur „Beauftragte für die Integrität der US-Wahl“ bei Facebook, wo sie nichts anderes getan hat, als alle negativen Meldungen über Joe und Hunter Biden zu zensieren. Dass Zuckerberg den Hinweis des FBI gebraucht hat, um die Laptop-Geschichte zu zensieren, ist damit unwahrscheinlich, denn Makanju hätte das wohl auch ohne den Hinweis des FBI zensiert. Das FBI hat nur einen Vorwand „für alle Fälle“ geliefert.

Wie in Russland darüber berichtet wird

Nun will ich, wie versprochen, noch zeigen, wie die russischen Abendnachrichten über die neuesten Entwicklungen in den USA berichtet haben. Da man im deutschen Fernsehen von all dem nichts erfahren hat, ist der Kontrast besonders groß. Daher habe ich den russischen Beitrag übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Nach Jahren der Schande und der Bürgerkriege im Irak und in Afghanistan wird ein zweiter Bürgerkrieg in den USA befürchtet. Zwei von fünf Amerikanern schließen das bereits in den nächsten zehn Jahren nicht aus. Die Gründe für den Krieg haben sich angehäuft: die „Überfall“ des FBI auf Trump und die Schikanen gegen seine Unterstützer. Die wiederum behaupten, dass „Frauen, Schwarze und Schwule, die in öffentlichen Ämtern sitzen“, für Amerikas Probleme verantwortlich sind.

Ein Bericht unseres USA-Korrespondenten.

Biden wird aus dem Weißen Haus gedrängt, allerdings bisher nur, um in Pennsylvania herumzufahren, was zur besten Sendezeit im Fernsehen gezeigt wurde. Er forderte ein Verbot von Sturmgewehren und versuchte zu erklären, warum es in den USA sicher ist. Die Tournee trug, wie auch die Rede, den bravourösen Titel „Der Kampf um die Seele der Nation“

Eine Reihe schwarzer Geländewagen und ein Präsidentenjet, so sah Joseph Bidens Weg zurück nach Washington nach dem Urlaub aus, in dem er fast den halben August verbracht hatte. Wie es der Zufall wollte, war er im Urlaub, als das FBI das Haus seines Vorgängers Trump durchsucht hat.

Was genau bei dem ehemaligen Präsidenten beschlagnahmt wurde, ist noch unklar. Bekannt ist nur irgendwas über irgendwelche nukleare Geheimnisse und zum Beispiel Material über den französischen Präsidenten. Das Magazin Rolling Stone schreibt, dass Trump über die Liebesgeheimnisse von Emmanuel Macron Bescheid weiß: „Trump prahlte vor seinen engsten Vertrauten damit, dass er illegale Details über das Privatleben des französischen Präsidenten Emmanuel Macron kenne. Quellen zufolge behauptete der ehemalige Präsident sogar, von einigen dieser Details durch Geheimdienstinformationen erfahren zu haben, die er gesehen hatte oder über die er unterrichtet worden war.“

In den seriöseren Zeitungen wird eine andere, inzwischen schon rhetorische Frage diskutiert: Warum führt das FBI eine Durchsuchung bei Donald Trump durch, während sich die Agenten nicht für Hunter Biden interessieren? Der Computer des Präsidentensohns enthält Beweise für mehrere Straftaten, die von Verführung Minderjähriger bis Finanzbetrug mit ausländischen Regierungen reichen. Der „Laptop aus der Hölle“ – wie Journalisten ihn nannten – tauchte kurz vor der Wahl auf.

„Es ist Doppelmoral, wenn es um Trump und Hunter Biden geht. Das FBI hat sich in die Laptop-Geschichte eingemischt, um zu verhindern, dass sie im Vorfeld der Wahlen 2020 auffliegt. Die Agenten wurden angewiesen, langsamer zu machen und Hunter in Ruhe zu lassen. Und ich sage Ihnen, wenn die jetzt gegen Trump vorgehen, weil er geheime Informationen falsch gehandhabt hat, wird es Aufruhr auf den Straßen geben“, so Senator Lindsey Graham.

Republikanische Senatoren haben sich bereits an die Leitung von Facebook gewandt, wo man die Zensur zugegeben hat, und fordern die Namen und Dienstgrade der Agenten, die mit Facebook gesprochen haben.

„Die Politisierung des FBI. Jetzt haben diese Informanten begonnen, gegen Voreingenommenheit in den eigenen Reihen zu kämpfen. Einem aufsehenerregenden Artikel in der Washington Times zufolge wurde der leitende FBI-Agent Tim Thibault von mehreren anderen Agenten aus dem Washingtoner Büro gedrängt. Ihm wird politische Voreingenommenheit bei den Ermittlungen im Fall des Laptops von Hunter Biden vorgeworfen“, sagte Fox News-Moderator Sean Hannity.

Timothy Thibault wurde nicht unehrenhaft entlassen, sondern ist in den Ruhestand gegangen. Journalisten wurde bestätigt, dass er nicht mehr für das Büro arbeitet. Es scheint, dass der Schuldige gefunden, das FBI gesäubert wurde und dass der Ruf des FBI wiederhergestellt ist. Aber nicht für Trump. Der ehemalige Präsident fordert eine Wiederholung der Wahl: „Nun ist endgültig klar, dass das FBI die Geschichte von Hunter Bidens Laptop- vor der Wahl begraben hat, weil sie wussten, dass Trump die Präsidentschaftswahlen 2020 leicht gewonnen hätte, wenn sie das nicht getan hätten. Das ist eine riesige Täuschung und eine Wahlbeeinflussung, wie es sie in diesem Land noch nie gegeben hat. Die Lösung besteht darin, den echten Wahlsieger auszurufen oder zumindest die Wahl 2020 für unwiderruflich kompromittiert zu erklären und Neuwahlen abzuhalten!“

Je mehr Trump in den Nachrichten ist, desto schlechter ist das für seine Republikanische Partei, lautet eine These, die seit Wochen von amerikanischen Politologen diskutiert wird. Die radikalen Äußerungen des ehemaligen Präsidenten über das FBI oder die Neuwahl entfremden die unentschlossenen Wähler von den Republikanern, so dass von einem uneingeschränkten Sieg bei den Zwischenwahlen zum Kongress keine Rede mehr sein kann. Während Meinungsforscher im Mai davon ausgingen, dass die Republikaner 35 Sitze hinzugewinnen würden, sagen sie jetzt bestenfalls 20 voraus. In den Swing States – Arizona, Wisconsin – ist Trumps Zustimmungsrate niedriger als die von Biden.

Der emotionale Trump verliert die Beherrschung, was nur den Demokraten, den Gegnern seiner Partei, dient. Der ehemalige Generalstaatsanwalt Barr sagte, die Durchsuchung in Mar-a-Lago lenke die Aufmerksamkeit auf die Person des 45. US-Präsidenten und seine Arbeit, die in Amerika nicht jedem gefällt.

„Er musste diese Dokumente zurückgeben und fairerweise muss man sagen, er hat die meisten davon zurückgegeben. Ich frage mich, warum wir jetzt, nach fast zwei Jahren und weniger als 100 Tage vor den Kongresswahlen, plötzlich darüber sprechen? Warum reden wir über Trumps Dokumente und nicht über die Wirtschaft, nicht über die Inflation?“, sagt der republikanische Senator Roy Blunt.

Sowohl die demokratische Regierung als auch die ihr gegenüber freundlichen Medien sprechen übereinstimmend von Erfolg – der Verringerung der Inflationsrate. Sie liegt nicht mehr über 9, sondern bei 8,5 Prozent. Vor Bidens Präsidentschaft betrug die Inflation weniger als 1,5 Prozent, aber daran müssen sie ja nicht erinnern.

Ende der Übersetzung


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

32 Antworten

  1. Ein abgrundtiefer Sumpf mit brodelnden Eiterblasen.
    Zumindest fangen sie jetzt langsam an sich gegenseitig an die Gurgel zu gehen
    und die Schlammschlacht bei sich auszutragen.
    Sozusagen eine Umlenkung der Energie, die sie sonst gerne auf andere projezieren.
    Vielleicht bleibt dann auch nicht mehr soviel Zeit andere Länder zu schickanieren
    und zu drangsalieren.

    1. Den „Sumpf“ wird der „Sumpf “ kurz vor dem November trocken legen, indem ein neuer
      Lee Harvey Oswald aus dem „Sumpf“ gezaubert wird… Obs nun den Schlafenden oder den Zugedröhnten trifft, bleibt die spannende Frage. Tippen sollte man auf die dann echten Krokodilstränen…

    2. Ich sehe es ganz anders. Das Söhnchen begeht lauter Straftaten. Vor laufender Kamera! Hier könnte man doch einfach ansetzen, wenn man denn wirklich etwas Bewegung in die Sache bringen wollte.
      Es sieht aber eher nach einem abgekarteten Spiel aus. Sie gehen sich eben gerade NICHT an die Gurgel.

      1. Mir kommt das auch komisch vor. Vor allem das Zuckerberg das nun öffentlich zugeben darf. Im Prinzip kann alles ein abgekartetes Spiel sein, auch der Ukraine Krieg. Das macht Sinn wenn alle beim Great Reset in einem Boot sitzen. Vergessen wir auch nicht das Trump zum Impfen aufgerufen hat.

  2. Wen der Tiefe Staat noch alles im Griff hat, das hat die Pressekonferenz in Meseberg heute gezeigt.
    Über unsere Zukunft und die Digitalisierung wurde von den drei Marionetten ziemlich genau das Handbuch dieser Strippenzieher (Schriftführer Karl Schwab) verlesen.

  3. Sehr geehrter Herr Röpert,
    Vielen Dank für Ihren wieder hervorragenden Artikel!
    Eine Frage:
    Was ist aus Hunter Bidens Laptop bekannt geworden, bezüglich des angesprochenen Finanzbetruges/Korruption mit ausländischen Regierungen?
    Besten Dank!!!

    1. @Ronn. Soviel ich mitbekommen habe, wurden Belege dafür gefunden, was in der ukrainischen Rada schon der Oppositionspolitiker Derkasch (?) mit kopierten Belegen öffentlich gemacht hatte. Wie Biden sich in die ukrainische Politik eingemischt hat, und welche Zahlungen geflossen sind.
      Biden selbst rühmte sich in einem bekannten Videomitschnitt, dass er den im Fall Burisma ermittelnden Staatsanwalt Schokin zum Rücktritt gezwungen hatte. Der wollte Hunter Biden venehmen. Biden behauptete, er hätte Poroschenkos Regierung 6 Stunden Zeit gegeben, den Generalstaatsanwalt abzulösen, sonst würde die praktisch pleite Ukraine den versprochenen Milliardenkredit nicht bekommen. Poroschenko hat einen juristisch nicht fähigen Verwandten dann zum Generalstaatsanwalt gemacht.
      Hunter Biden hat bekanntlich für einen Vorstandsposten bei Burisma ca. 50.000 Dollar/Monat bekommen.

    1. Lies es nochmal. Sie haben Sachen zensiert die Biden geschadet hätten. Haben sie bei der letzten Wahl von Merkel auch so gemacht. Diese Bertelsmann Firma (glaub Arvato oder so) hat massiv Merkelkritische posts unsichtbar gemacht.

        1. In den USA Biden, hier Unterdrückung von Fakten zu Corona / Covid-19 (ja, es gibt Covid19, …), die Lauterbach, Spahn, … ins schwitzen gebracht hätten.
          „Klassiker“ zum Thema, was die Ö-unrechtlichen nicht bringen (öffentliche Anhörung im Bundestagsausschuss): in kurz https://www.youtube.com/shorts/CQ7t9AjAhns
          Vollständig, 7 Minuten https://www.youtube.com/watch?v=Uo5BorHTQlM&t=1s
          Inkl. Q3 rund 15/20 x so viele Herzprobleme wie OHNE die mRNA Genbehandlung bei der IKK (Nebenwirkungen sind NICHT ein geschwollener Arm, es sind unerwartete, dass heißt schwere Piek-Nebenwirkungen).
          Für alles Krankheiten gibt es einen Code, Buchstabe & div. Ziffern
          I = Krankheiten des Kreislaufsystems, https://www.netdoktor.de/krankheiten/icd-diagnose/
          Der Kasper von der KV wusste nichts – unfassbar, unfähig oder er erfüllt nicht seine Aufgabe, die Pannenstatistik für PKWs wird beim ADAC sicher besser geführt.

  4. Ich bin kein Trump-Fan (auch wenn er weniger schlecht ist als Killery Clinton oder Biden ist er doch nur ein weiterer Russlandhasser und Covid-1984-„Impf“stoffdrogenhändler), aber inzwischen hoffe ich, dass er ins Weisse Haus zurück kommt. Gerade weil er ein arrogantes A***loch ist.
    Nach allen, das FBI und Freunde gegen ihn getan haben, würde er dort wohl (wenn auch aus den falschen Motiven — persönliche Rache statt echtes Interesse an Fairness) endlich aufräumen.

  5. Ach was, der Herr Trump… gähn….
    dieser Ober-Stümper hat monatelang den Mund nicht voll genug genommen und das blaue vom Himmel runter versprochen („dry the swamp…“). Selbst 2 Jahre nach seiner ruhmreichen Abwahl ist er immer noch so doof, sich von seinen politischen Feinden am Nasenring durch die Manege ziehen zu lassen. Den jetzigen Krieg in der Ukraine haben wir zum Großteil diesem aufgeblasenen Stümper zu verdanken. Hätte er EIN VERDAMMTES MAL in seiner Amtszeit dort mal etwas hinter die Kulissen geblickt, hätte er nicht nur seine Gegenspieler, sondern auch Selenski und seine Gangster lahmlegen können.
    Das einzige was dieser politische Total-Versager kann, ist verbalen Wind zu machen. Dieser Typ hat NICHTS, aber auch wirklich REIN GAR NICHTS bewirkt, außer die politische Lage nur noch mehr anzuheizen.
    Die Razzia in Mar-a-lago war sicher nicht die feine englische Art, aber das war doch lange abzusehen. Und Mr. MAGA glaubt jetzt wahrscheinlich, dass er fortan in Ruhe gelassen wird. Dieser Dummkopf versteht nicht, dass ihn die Dems so lange nerven werden, bis er politisch 100%ig am Ende ist. Das kapiert der Dumm-Penner aber nicht.
    Weder die manipulierte Wahl, noch irgendwelche Clinton-Mail-Affären, geschweige denn Burisma, Hunter Biden und all der Schlamassel, da wird REIN GARNICHTS passieren. Glaubt ernsthaft jemand daran, dass irgendjemand in god’s own country Biden hinter Gitter bringt?
    Wie naiv kann man sein… Aber Hauptsache wir sind hier alle totaaahl empört!

    1. wenn alle Behörden (deep state) gegen einen arbeiten, wie will man dann den Sumpf trocken legen? Schlichtweg unmöglich.
      Außerdem konnte ich anfangs eine Annäherung an RU erkennen, von der er aber bald ‚zurückgepfiffen‘ wurde.

    2. Och, meinen Bekannten in den USA & vielen Schwarzen ging es unter Trump deutlich besser, weniger Arbeitslose, …
      China Versand von Waren in die USA war vom Porto her NICHT MEHR deutlich billiger als ein direkt Versand von Ware in den USA.
      Washington ist zu 98% „demokratisch“, da kommt man schwer durch.

  6. Jetzt habe ich mir den Beitrag zum zweiten Mal durchgelesen, um auch ja nichts zu übersehen oder falsch zu verstehen.
    Kann mir mal bitte jemand ernsthaft auseinandersetzen, was dieser Beitrag soll? Ok, für das russische Publikum mag einiges neu sein, aber, sorry, das ist samt und sonders KALTER KAFFEE. Nichts weiter. Alles seit Monaten und Jahren bekannt.
    Trump sagt, Trump will, Trump fordert…Gottachgott. Und alle sind total empört. Na fein. Nehmen wir mal an, es passiert das 100%ig komplett unwahrscheinliche und es gibt tatsächlich Neuwahlen. Ich bin mir sicher, dass 95% derjenigen, die wussten dass 2020 massiv betrogen und manipuliert wurde, das längst wieder vergessen haben und bangen und hoffen dass Trump diesmal aber wirklich wirklich gewinnt (wisst ihr übrigens noch, wo die Server der Wahlcomputer stehen? Wetten dass die meisten das nie geuwsst haben bzw. längst wieder vergessen haben?). Und am Ende stehen sie ein weiteres Mal wieder da wie die Idioten.
    Biden hat die schlechtesten Umfragewerte die ein US-Präser je hatte. Und? Scheint irgendjemand deswegen beunruhigt zu sein? Sieht nicht so aus. Warum? Weil die Demokraten JEDE Wahl gewinnen können! Medien, Politik und auch die höchsten Gerichte spielen das Spiel mit! Haben wir doch gesehen. Und genau so wird’s auch bei den Halbzeitwahlen im November ablaufen. Entweder sie werden wieder manipuliert, oder wegen Notstand einfach komplett abgeblasen. Langsam kann ich die Demokraten eigentlich nur noch beglückwünschen: sie können sich JEDE ERDENKLICHE SAUEREI ausdenken und durchziehen, sie können sicher sein, dass der politische Gegner unfähig ist, daraus Kapital zu schlagen. Es gibt keine Sauerei die groß genug ist um eine WIRKLICHE Gegenreaktion zu verursachen.

    1. Das liegt daran, dass es keinen wirklichen politischen Gegner gibt, und die Republikaner genauso Wahlbetrug betreiben, wenn das gerade das gewünschte Ergebnis ist (dass ein George W. Bush die Wahl 2000 gewonnen hat, kann ich evtl. noch glauben – aber dass er nach all seinen Kriegsverbrechen 2004 wieder gewonnen hat?)

      Die USA sind eine Diktatur mit einer Partei, die unter 2 verschiedenen Namen auftritt. Auf beiden Seiten gibt es Einzelne, die das nicht gemerkt haben und tatsächlich etwas ändern wollen – aber die haben innerhalb der Partei keine Chance.

      Trump (schon lange ein Freund der Clintons) halte ich nach wie vor für einen „Unfall“ – seine Aufgabe 2016 war, als eine unwählbare Alternative anzutreten, damit Killery Clinton gewählt wird, obwohl sie (vollkommen zurecht) verhasst ist. Das ist nicht gelungen, Killery war wohl noch etwas verhasster und Trump nicht ganz so unbeliebt wie eingeplant – aber weil Trump sowieso im Auftrag der gleichen Verbrecher gehandelt hat, hat das nicht viel geändert. Er hat im grossen und ganzen die Politik von Bush 1, Clinton, Bush 2 und Obama fortgesetzt (mit ein paar Abweichungen, wo ihm etwas zu radikal war – ich denke z.B. Killery Clinton hätte die ukrainischen Marionetten schon 4 Jahre früher gegen Russland gehetzt, und wahrscheinlich einen Krieg gegen den Iran angefangen, anstatt „nur“ Soleimani zu ermorden). Diese Verzögerungen haben schon gereicht, um ihn für die noch loyaleren Deep State-Verbrecher zum Staatsfeind Nr. 1 zu machen.

      Das einzige „gute“ an Trump ist, dass er ein arrogantes und eitles Ar***loch ist — wenn er es schafft, irgendwie wieder an die reGIERung zu kommen, wird er wahrscheinlich aus persönlicher Rachsucht gegen diejenigen vorgehen, die gegen ihn agiert haben (grosser Unterschied zu 2016, wo sein Plan eigentlich die Unterstützung von Killery Clinton war).
      Aber wahrscheinlich wird er gleichzeitig dafür sorgen, dass nur Nachfolger installiert werden, die für die gleiche Politik stehen.

      Die Clintons, Bushs, Obamas und Bidens stehen über dem Gesetz – aber dass z.B. Wray oder Strzok hinter Gittern landen würden, wenn Trump wieder etwas zu sagen hätte, kann ich mir vorstellen.

      1. „dass ein George W. Bush die Wahl 2000 gewonnen hat, kann ich evtl. noch glauben – aber dass er nach all seinen Kriegsverbrechen 2004 wieder gewonnen hat?)“

        hm…. US-Amerikaner sind US-Amerikaner. Dass Europäer oder gar Deutsche andere Mentalitäten nicht verstehen, verstehe ich langsam…

        Gerade 2004 – 9/11 war da gerade 3 Jahre her – wurde Bush sicher gewählt – eher hätte man die vorherige Wahl anzweifeln können ( wobei da Bill auch seinen eigenen Beitrag geleistet hatte!)

        Trump verhasst? Er hat mit so vielen Stimmen gewonnen & 2020 haben sogar noch mehr für ihn gestimmt als je zuvor zur Wahl gegangen sind….hat einfach damit zu tun, dass die Amis selber schon in Obamas Amtszeit ( der ja auch mal Hoffnungsträger war!) die Schanuze voll hatten, dass Arbeitsplätze & ganze Industrien ausgelagert wurden…
        Schon 2012 – wir waren in den USA unterwegs – lernten wir Einheimische kennen, die bereits seit 2010 Produktionen im eigenen Land ankurbelten, über verschiedene Bundesstaaten hinweg ( mit EIGENER Währung!) handelten…die hatten rasanten Zulauf & es wurde immer beliebter….

        Als wir 2016 im Sommer wieder mal in den USA waren, haben wir gestaunt, dass zu einem sehr großen Teil hauptsächlich „Trump-Werbung“ zu sehen war – ganz im Gegensatz zur dt. Medienberichterstattung…..

        Also, ich kann immer wieder empfehlen sich mit Einheimischen der Länder auszutauschen & natürlich dort immer rechts & links des Weges schauen um nicht selber in eine Blase zu fallen……. Was wir hier ber andere Länder erfahren aus Medien ist meist Relotius-Roman….

        1. Ich glaube gerade wegen 9/11 nicht, dass Bush 2004 gewonnen hat – da war schon vielen klar, dass 9/11 nicht ohne (mindestens) Nachhilfe aus den Reihen der Bush-Regierung möglich gewesen wäre, und auch dass die Irakischen Massenvernichtungswaffen frei erfunden waren und Irak nichts mit 9/11 zu tun hatte war vielen klar.

          Trump verhasst – war der Plan von Clinton und den anderen Deep Statern, die so gehofft haben, Clinton ins Oval Office zu drücken. Ich denke, die haben in ihrer Blase gelebt (wenn man etwa in San Francisco oder New York City fragt, hat das auch funktioniert) und dabei vergessen, dass „flyover country“ ganz anders tickt und Trump mit den gleichen Aussagen, die ihn in San Francisco verteufeln dort teilweise sogar punkten kann.

          Ich war 2018 beruflich im Silicon Valley – dort ist es tatsächlich so, dass man sich zu Trump nur äussern darf, indem man ihn mit Hitler gleichsetzt, und man sogar für „I don’t like Trump, but Bush was even worse“ schon als Nazi bezeichnet werden kann. Aber schon ein paar Kilometer ausserhalb dreht sich das um.

          1. @Stop
            „Ich glaube gerade wegen 9/11 nicht, dass Bush 2004 gewonnen hat – da war schon vielen klar, dass 9/11 nicht ohne (mindestens) Nachhilfe aus den Reihen der Bush-Regierung möglich gewesen wäre, und auch dass die Irakischen Massenvernichtungswaffen frei erfunden waren und Irak nichts mit 9/11 zu tun hatte war vielen klar.“

            Ich glaube, dass Sie da einem gewaltigen Irrtum unterliegen!
            Nur in ganz kleinen Kreisen wurde leise spekuliert! Auch die MVW -Lüge war da gar kein Thema – das kam eher erst mit dem Syrienkrieg auf……

            Das Silicon Valley ist ja fast eine Zentrale der DEMS genau so wie LA & NY…. aber die Amis sagen selber, dass dort nur die Parasiten wohnen von denen die restlichen Amerikaner gerne Abstand nehmen würden…

            Und was dort auch ganz verrückt ist, dass man den Kriegsverbrecher McCain auch gerade von den Dems-Followern regelrecht verehrt.
            Das verstehe , wer will….

      2. @Stop Bush and Clinton

        „…(dass ein George W. Bush die Wahl 2000 gewonnen hat, kann ich evtl. noch glauben – aber dass er nach all seinen Kriegsverbrechen 2004 wieder gewonnen hat?)…“

        G.W. Bush hat die Wahl ganz eindeutig und klar durch erwiesenen Wahlbetrug (damals auch sehr knapp) gegen Al Gore gewonnen. Das Erstaunliche war, das die Wahl nicht wiederholt wurde, obwohl die Wahl erwiesenermaßen gefälscht wurde (damals sind in Florida -bin mir beim Bundesstaat aber nicht sicher – „plötzlich irgendwie“ 50.000 Stimmen verschwunden, das wurde gerichtlich festgestellt).

        Damals bekam man eine erste Ahnung davon, was die USA in Wahrheit ist: eine Bananenrepublik, in der Wahlen noch nie durch die Wähler entschieden wurden.

    2. @oTTo

      Warum deutsche immer gleich Schaum vor dem Mund haben müssen , ist mir echt ein Rätsel!

      Sie könne sich gar nicht vorstellen wie mächtig ein deep state sein kann?
      Die parteiübergreifende Sekte hat ihre Leute in ALLEN Institutionen!
      Trump hatte schon vom 1. Tag seiner Präsidentschaft hauptsächlich damit zu tun, sich wehren zu müssen… Ob Impeachment, die Mueller-Untersuchung oder Medienhetze – der hatte wenig Zeit zum regieren & trotzdem hat er es geschafft, keinen neuen Krieg der USA zu beginnen…..

      1. @GMT: wer sagt Ihnen dass ich deutsch bin?
        Und ja, wenn Trump die Flitzpiepe von Polit-Romantikern hingestellt wird, als sei er tatsächlich ein Politiker oder sogar eine echte Alternative zu was weiß ich wem, ja, da kriege ich gewissermaßen Schaum vorm Mund. Kurzes Gedächtnis, Unfähigkeit, Unvermögen, das totale Fehlen der realistischen Einschätzung von politischen und gesellschaftlichen Prozessen, maßlose Selbstüberschätzung…man könnte Stunden so weitermachen. Ich zumindest habe nicht vergessen, dass er der war der in Venezuela einen Putsch geplant und durchgeführt hat (der zum Glück komplett gescheitert ist), der auf Nicolás Maduro ein Kopfgeld angesetzt hat und derjenige der das Atomabkommen mit dem Iran in den Wind geschossen hat und derjenige der den Israelis METERTIEF ins Rektum gekrochen ist (wahrscheinlich der einzige Punkt, den ich an Biden gut finde. Er stößt dieses Dreckspack eher vor den Kopf).

        Aber was soll’s, die Menschen haben ein kurzes Gedächtnis. Vor lauter USA-Untergang träumen die Leute von Trump. Mein Gott…sollen sie doch. Wer sich in der jetzigen Zeit noch um die USA kümmert, hat mMn von Weltpolitik ohnehin nicht besonders viel verstanden.

  7. Es ist doch auch bemerkenswert das der Zuckerberg mal eben, beim Gespräch mit Joe Rogan so eine Bombe platzen lässt.
    Das heißt doch der wusste davon die ganze Zeit, hat es aber verschwiegen und damit bei der Wahlmanipulation mitgemacht.
    Wenn es keinen Gerichtsbeschluss gab ist er genau so schuldig wie das FBI.
    Was ist das denn für ein „Vorwand“? Kann einfach jede Behörde dort anrufen und Märchen erzählen, ganz ohne ein gerichtliches Urteil? Oder hat man ihm gedroht? Bestimmt nicht.

    1. Man hat ihm bestimmt gedroht – natürlich nicht mit einer Waffe in der Hand o.ä., wohl aber mit „Du weisst doch genau, wer Dir die Milliarden für Fakebook zur Verfügung gestellt hat – wäre doch schade, wenn sich ein Großinvestor zurückziehen würde, weil er kein Geld anlegen will, wo ‚russische Propaganda‘ verbreitet wird…“

      Dazu kommt aber natürlich, dass Zuckerberg ein Überzeugungstäter ist, der wollte schon 2016 unbedingt Hitlery Clinton helfen.

  8. Man sollte den Anti-Spiegel UNBEDINGT auf englisch übersetzen – damit er noch mehr wahrgenommen wird.

    Ich zum Beispiel wusste auch schon vorher dass die Welt nicht sauber ist. Bis ich dann nochmal in den Kaninchenbau gefallen bin. Dann gehen einem die Augen noch einmal auf. Man möchte es eigentlich nicht glauben und hofft dass man sich irrt.

    Dann sieht man es überall wo man hingeht. Es wird zur Zeit wahnsinnig zensiert – es gibt auf Youtube nicht mal mehr eine kluge Dokumentation die man sich zu Gemüte führen kann. Und sogar die lokalsten Zeitungen bringen nur noch gröbste schwammige Fetzen. Wir steuern auf etwas abartig böses zu.

    Zeit aufzustehen und einzustehen

Schreibe einen Kommentar