Wirtschaftskrieg

Das Originaldokument über die Zerstörung der deutschen Wirtschaft durch die Grünen

Es gibt Neuigkeiten über das Dokument, in dem die RAND-Corporation die Zerstörung der deutschen Wirtschaft mit Hilfe der Grünen geplant hat.

Am 1. September habe ich über ein Dokument berichtet, das mir ein Kollege zur Beurteilung gegeben hat. Dabei handelte es um die Zusammenfassung einer Studie der sehr einflussreichen RAND-Corporation, die in dem Papier ausgeführt hat, dass die Wirtschaft und die politische Dominanz der USA nur zu erhalten ist, wenn ausreichend Geldströme aus Europa in die USA gelenkt werden können und wenn die deutsche Wirtschaft zerstört wird, damit eine mögliche Annäherung Deutschlands und Russlands für die USA nicht zu einer Bedrohung werden kann.

Das Dokument

Das Papier trägt das Datum 25. Januar 2022, es wurde also einen Monat vor Beginn der russischen Intervention in der Ukraine verfasst. In dem Dokument wurde die Eskalation des militärischen Konflikts bereits vorhergesagt, wobei es den Autoren als wünschenswert galt, Deutschland in die kommende militärische Auseinandersetzung mit Russland in der Ukraine zu ziehen, um die Gräben zwischen Russland und Deutschland zu vertiefen. Aber auch „nur“ Waffenlieferungen Deutschlands für den ukrainischen Krieg gegen Russland waren sehr wünschenswert, weil das das russische Misstrauen gegenüber Deutschland erhöhen und eine mögliche Annäherung erschweren würde.

Der Schlüssel zum Gelingen des Plans waren die Grünen, namentlich wurden Habeck und Baerbock genannt, und es wurde dazu ausgeführt:

„Die Voraussetzung dafür, dass Deutschland in diese Falle tappen kann, ist die führende Rolle der grünen Parteien und Ideologie in Europa. Die deutschen Grünen sind eine stark dogmatische, wenn nicht gar eifrige Bewegung, was es recht einfach macht, sie dazu zu bringen, wirtschaftliche Argumente zu ignorieren. In dieser Hinsicht übertreffen die deutschen Grünen ihre Pendants im übrigen Europa. Persönliche Eigenschaften und die mangelnde Professionalität ihrer Führer – allen voran Annalena Baerbock und Robert Habeck – lassen vermuten, dass es für sie nahezu unmöglich ist, eigene Fehler rechtzeitig zuzugeben.“

Man setzt in den USA, wenn das Dokument echt ist, also bewusst auf die ideologische Verblendung und Inkompetenz des Grünen „Spitzenpersonals“, um Deutschland entscheidend zu schwächen. Und man kann sagen, was man will, Baerbock und Habeck machen ihren Job, wenn man die Zerstörung der deutschen Wirtschaft als Ziel hat, hervorragend.

Die Frage war, ob das Dokument echt ist. Davon bin ich inzwischen überzeugt, denn einige Tage nach meinem Artikel begannen auch andere Portale über das Dokument zu berichten. In einigen Fällen weiß ich, dass meine Veröffentlichung deren Quelle war, bei einigen Portalen weiß ich aber, dass mein Bericht damit nichts zu tun haben kann. Das deutet darauf hin, dass das Dokument tatsächlich in Washington von irgendwem durchgestochen und nicht nur mir und meiner Quelle zugänglich gemacht wurde.

Meinen Artikel mit der Übersetzung des Papiers finden Sie hier.

Weitere Berichte darüber

Ich habe den Originaltext des Dokumentes nicht veröffentlicht, daher muss das Portal „Weltexpress“ es von jemand anderem bekommen haben, denn das Portal hat am 6. September darüber berichtet und auch Bilder des Dokuments veröffentlicht, die ich nicht veröffentlicht habe, die also nicht von mir sein können.

Bei RT-DE sind sowohl Analysen darüber veröffentlicht worden, die auf meinem Artikel basierten, als auch ein Artikel, der nicht auf meinem Artikel basierte und ebenfalls Bilder veröffentlicht hat, die zeigen, dass es dem Autor von einer anderen Quelle zugespielt wurde.

Auf Englisch gibt es ebenfalls viele Veröffentlichungen, die nicht auf meinem Bericht basieren. Allerdings habe ich das Dokument am 10. September meinem amerikanischen Kollegen John Marc Dougan weitergeleitet, der dazu am 12. September einen Livestream gemacht und das Dokument online gestellt hat. Sie können das Original also nun hier einsehen.

Daher kann ich zumindest sicher sagen, dass alle Bilder des englischen Textes des Dokuments, die vor dem 10. September veröffentlicht wurden, ihren Ursprung nicht bei mir haben. Alle, die vor dem 10. September darüber geschrieben haben, haben das Dokument auf anderen Wegen bekommen.

Eine Klarstellung

Übrigens gab es viele Leser, die mir dazu geschrieben haben, weil sie auf eigene Faust versucht haben, die Echtheit des Dokuments zu überprüfen. Im Ergebnis haben einige mir mitgeteilt, das Dokument sei echt, und haben mir entsprechende Links geschickt. Andere meinten, ich sei ein bisschen dumm, weil das Dokument nicht nur echt, sondern ganz und gar nicht geheim oder neu, sondern schon von 2019 sei.

Fast all Leser, die mir das geschrieben haben, haben einen Fehler gemacht: Sie haben das aktuelle Dokument mit einer Studie der RAND-Corporation verwechselt, die schon 2019 veröffentlicht wurde und den Titel „Russland überdehnen – aus vorteilhafter Position konkurrieren“ (Extending Russia – competing from advantageous ground) trug. Über die Studie habe ich schon vor Jahren in einer 20-teiligen Serie berichtet, den ersten Teil finden Sie hier.

Ich mache diese Anmerkung, weil ich sehr viele Mails bekommen habe, in denen Lesern diese Verwechslung unterlaufen ist. Daher weise ich darauf hin, dass es sich dabei um zwei verschiedene Studien der RAND-Corporation handelt.

Ich empfehle jedem, meine Übersetzung des aktuellen Dokuments aufmerksam zu lesen, weil ich es inzwischen eindeutig für echt halte. Das Spannende an der Lektüre des Dokuments ist, dass es schon am 25. Januar verfasst wurde, was ein weiteres Mal zeigt, von wie langer Hand die USA geplant haben, Russland in die ukrainische Falle zu drängen.


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

179 Antworten

    1. Du sagst es. Das Dokument ist von 2021 nicht von 2022. Das Datum haben sie geändert, den Text nicht. So können sie die Echtheit des Dokuments jederzeit abstreiten. Es gibt kein klassifiziertes Dokument der Rand Corporation vom 25. Januar 2022. Das habe ich von einem Freund im Alliierten Hauptquartier überprüfen lassen. Dabei kam raus das das Dokument echt ist aber das Veröffentlichungsdatum ist falsch. Übrigens mit meinem Freund ist das so das er prinzipiell nichts verrät, allerdings kann ich sehr gut an seinem verhalten ablesen das er das Dokument kannte und es als echt erkannte. Er jedoch sagte mir das das was die Rand am 25.01.2022 alles nicht klassifiziert wurde, also alles öffentlich einsehbar ist. Ich fragte dann ob das Dokument 2021 oder früher vor der Bundestagswahl veröffentlicht wurde. Er wich mir aus. Nun muss man wissen das er mich niemals belügen würde. Sein ausweichen bedeutet das dieses Dokument vor der Bundestagswahl 2021 klassifiziert veröffentlicht wurde, sonst hätte er ein klares Nein gesagt. Wenn das aber so ist, dann ist das Dokument hoch brisanter Sprengstoff, den es bedeutet das die USA die Wahlen in der BRD dahingehend beeinflusst haben das genau die Regierung an die Macht kam die sie brauchten.

      1. Der Gedanke, dass die USA (nicht unbedingt die damals amtierende Regierung, sondern die Kräfte des deep state) die Grünen zur politischen Macht verhelfen wollten, ist mir auch schon gekommen und liegt eigentlich auch nahe. Ich denke, Bärbock war als Kanzlerin ausersehen, das würde ja zu dem auffälligen Muster passen, dass in etlichen europäischen Ländern in geografischer Nähe zu Russland plötzlich relativ junge Frauen in hohe Regierungsämter gehievt werden (Schweden, Finnland Moldawien, Estland). Dass Bärbock dann ihren Wahlkampf vermasselte, war ein Unfall, aber die Selbstverständlichkeit, mit der vor und nach der Bundestagswahl eine Regierungsbeteiligung der CDU ausgeschlossen wurde, war schon mehr als merkwürdig. Es wären Koalitionen ohne grüne Beteiligung möglich gewesen, aber es schien, als seien die Grünen gesetzt.
        Ich könnte mir denken, dass die mehrtägige USA-Reise von Robert Habeck (offenbar seine erste Reise in dieses Land) Ende Januar 2020 hier eine Rolle spielte. Unmittelbar vor dieser Reise hatte er sich beim WEF in Davos mit einer Brandrede gegen Donald Trump die Sympathien des gesamten liberalen Amerika gesichert und galt dem Imperium wohl von dem Augenblick an als geeigneter Vertreter der US-Interessen in Deutschland. Wer diese USA-Reise initiiert und bezahlt hatte, wer das Reiseprogramm eingefädelt hatte (zu dem merkwürdigerweise eine Begegnung mit Vertretern der Republikanischen Partei in El Paso gehörte, eher seltsam für einen Grünen Politiker aus D), wurde nie kommuniziert und war nicht herauszubekommen, soviel zu grüner Transparenz.

      2. Wenn man die Frage „cui bono“ immer stellt, wenn man den offiziellen Narrativen nicht vertraut, dann kommt man – nicht immer aber oft – auf die richtigen Kausalzusammenhänge. Nicht umsonst ist diese Art des Herangehens bei den sogenannten „Faktencheckern“ verpönt!

        Ich halte es in diesem Zusammenhang gerne mit dem folgenden Zitat:

        „In der Politik passiert nichts zufällig. Wenn es passiert, können Sie darauf wetten, dass es so geplant war.“

        Franklin D.Roosevelt

        1. Roosevelt hat diesen Satz nie gesagt und nie geschrieben, jedenfalls ist keiner von denen, die sich um die Ermittlung der Originalquelle bemüht haben, fündig geworden. Es ist also wohl ein erfundenes oder falsch zugeschriebenes Zitat. Es ist auch nicht sehr aussagekräftig, denn man kann endlos über die Bedeutung des Wortes „Zufall“ streiten. Als Juri Andropow 1984 mit 69 Jahren verstarb, wurde erst der todkranke Tschernenko und ein Jahr später Michail Gorbatschow Generalsekretär der KPdSU. Hätte Andropow nur 5 Jahre länger gelebt, wäre er ziemlich sicher bis 1989 Generalsekretär geblieben, und es hätte vermutlich keine Perestroika und keine Glasnost gegeben, vielleicht auch keinen Mauerfall. Der „Zufall“ des frühen Todes von Andropow hatte also gravierende politische Folgen, was den von Ihnen zitierten Satz ad absurdum führen würde. Andererseits: War es ein „Zufall“, dass Andropow 1984 unerwartet verstarb? Natürlich nicht, könnte man sagen, sein Tod wird wohl eine (körperliche) Ursache gehabt haben. Da so gesehen nichts auf der Welt rein zufällig passiert (weil alles eine Ursache hat, die man allerdings nicht immer erkennt und oft auch gar nicht sucht), ist es auch keine große Erkenntnis, zu sagen, in der Politik geschehe nichts zufällig. Der von Ihnen zitierte Satz ist also ein Gemeinplatz, und insofern ist es fast schon eine Beleidigung für FDR, ihn ihm in den Mund zu legen.

    2. Das Dokument ist definitiv nicht echt. Ich habe das «Original» hier gelesen (https://2ndsmartestguyintheworld.substack.com/p/bombshell-classified-rand-corporation ). Es enthält einfach zu viele Schreibfehler, um von der Rand Corp. zu sein. Zwei Beispiele:
      • The French energy sector could also soon being to experience heavy problems.
      • The only feasible way to guarantee Germany’s rejection of Russian energy supplies is to involved both sides in the military conflict in Ukraine.

      Es ist auch nicht klar, wer mit «we» gemeint ist. Die Autoren des Berichts können es nicht gewesen sein.

      Das Dokument ist so etwas wie die «geheimen Protokolle der Weisen von Santa Monica» – nicht unbedingt falsch, aber eindeutig nicht von diesem Absender. Man muss sich bewusst sein, dass die Geheimdienste nebst anderem auch eindeutige FakeNews verbreiten, um die Bewegung der Wahrheitssuchenden zu spalten.

      Wenn ich Thomas wäre, würde ich den Text umschreiben oder vom Netz nehmen.

      1. Hallo? Sie haben sich anscheinend nur den abgetippten Text angeschaut, aber gerade nicht die Scans/Bilder des angeblichen Dokuments. Da ist bspw. richtigerweise „begin“ geschrieben und nicht „being“, sowie „involve“ und nicht „involved“.
        Trotzdem finde ich auch in den Scans einen Fehler, jedoch nicht mehrere.
        Die Frage ist zudem, ob man nicht gerade bei einem Fake, der wenig Verdacht erregen will, besonders auf perfekte Rechtschreibung und Grammatik achten würde. Wofür also Rechtschreibfehler sprechen, kann man so oder so interpretieren.
        —> Am ehesten würde helfen mit früheren und authentifizierten RAND-Berichten zu vergleichen.

        1. Scans sind sehr oft fehlerhaft. Da kann es richtigen trouble geben, wenn es um Verträge geht. Die Technik ist nicht sicher, evtl. sogar vorsätzlich so eingerichtet.

          Wer hats erfunden?🤔

          Kann mir das jemand sagen?

          1. D.Kriesel hat das bereits 2013 bei XEROX-Scan-Kopieren fest gestellt.
            https://www.dkriesel.com/blog/2013/0802_xerox-workcentres_are_switching_written_numbers_when_scanning
            Und natürlich „könnte“ man, genug kriminelle Energie voraus gesetzt, in der Firmware dieser Scanner/Kopierer gewisse „Umschreibungen“ fest legen.
            Interessant dahingehend ist auch, dass jede Kopie, oder jeder Druck eines Druckers auf das genaue spezifische Model zurück zu führen ist. Ist das Gerät dann auch noch registriert, weiß man auch, wem der Drucker gehört.

        2. Rechtschreibfehler hin oder her, was ist mit den Inhaltlichen Fehlern? Am Auffälligsten sticht mir die Mär von der „Cheap frech electrical power“ ins Auge. Der Französische Strom ist seit vielen Jahren der Teuerste und liegt auch heute wieder trotz der starken Abhängigkeit Deutschlands vom Gas, mit 3 Euro über dem Deutschen Preis. Man kann das real-time oder auch historisch epexspot com jederzeit überprüfen und ich möchte wetten, RAND kennt die Daten auch. Ausserdem ist es relativ irrelevant weil die Stromtrassen nicht so viel hergeben würden, auch wenn er billiger WÄRE (tatsächlich Frankreich aber seit Jahren Netto-Importeuer – nicht Exporteur, wie man das fälschlicherweise oft liest).

    3. „Das Dokument spricht von einer neuen „Weltordnung […] am Ende von den Vereinigten Staaten unterstützt“, in der die einzige Supermacht, je nach den Konflikten, nur mehr konjunkturelle Allianzen haben würde. Die UNO und sogar die NATO würden zunehmend zur Seite gedrängt werden. Im weiteren Sinne theoretisiert die Wolfowitz-Doktrin die Notwendigkeit für die Vereinigten Staaten, die Entstehung eines potenziellen Konkurrenten der US-Hegemonie zu blockieren, einschließlich „fortgeschrittener Industrienationen“ wie Deutschland und Japan. Besonders ins Visier genommen wird die Europäische Union: „Obwohl die Vereinigten Staaten das Projekt der europäischen Integration unterstützen, müssen wir darauf achten, die Entstehung eines rein europäischen Sicherheitssystems zu verhindern, das die NATO und insbesondere ihre integrierte militärische Leitungsstruktur untergraben würde.“ Die Europäer werden daher gebeten werden, in den Vertrag von Maastricht eine Klausel aufzunehmen, die ihre Verteidigungspolitik jener der NATO unterordnet, während der Pentagon-Bericht die Integration der neuen Staaten Mittel- und Osteuropas in die Europäische Union empfiehlt, und diesen Staaten zugleich auch ein Militärabkommen mit den Vereinigten Staaten anbietet, welches sie vor einem möglichen russischen Angriff schützt [8].“

      https://www.voltairenet.org/article217977.html

      1. Da das US-Imperium vorhersehbarerweise nicht in der Lage sein wird, den eurasischen Kontinent komplett zu übernehmen, wird man sich wohl mit dem Appenix Mittel-u. Westeuropa als Sammelsurium dienender Vasallenstaaten, und den Osteuropäischen hysterischen Russenhassern als permanenten Krisengaranten, neben diversen Kaukasus-und zentralasiatischen Staatsgebilden mit Großmachtambitionen, mit deren Hilfe man auch ständig zündeln und herumstänkern kann, zufriedengeben, denn ich glaube nicht dass ein nuklearer Schlagwechsel ernsthaft erwogen wird.
        So vermute ich, dass es eine dipolare Welt sein wird, in der wir uns eines Tages wiederfinden, mit zwei Machtblöcken, die sich gegenseitig belauern und bekriseln.

        Aber, wer weiß, vielleicht kommt auch alles anders, nur wohl kaum besser.

  1. Im Ergebnis haben einige mir mitgeteilt, das Dokument sei echt, und haben mir entsprechende Links geschickt

    Warum posten Sie diese Links nicht, damit auch andere die Echtheit dieser Dokumente überprüfen können?

    1. Ich habe diesen User gelöscht, weil er entweder dumm ist, oder bewusst Unruhe stiften will.
      Ich habe den von ihm gewünschten Link in dem Artikel gesetzt, es ging um die Studie von 2019. Entweder will er hier bewusst Unruhe stiften, oder seine intellektuelle Fähigkeiten reichen nicht aus, um Artikel auch zu verstehen, wie ich schon an anderen Kommentaren von ihm beobachtet habe…

        1. Die Beschreibung des typischen Grünen Wählers 😏

          Jeder sollte das Wahlprogramm der Grünen lesen. Es steht alles drin, denn sie machen aus ihren Plänen, Deutschland zu zerstören, kein Geheimnis.
          Die Marionetten der USA…
          #GrünerMist
          #GrüneVersenken

          1. Ne, kenne ein paar Grünen Wähler (alte Familien Freunde). Die sind weder boshaft noch dumm, die sind – wie viele – einfach nicht informiert und halten es leider nicht für möglich, das Medien lügen können. Typische Antwort: „Aber dann wäre ja alles Quatsch was die Medien berichten“ (und das ist in deren Augen UNMÖGLICH).

            Viele sind einfach naiv und arglos, geistige Kinder in den Körpern von Erwachsenen. Darüber habe ich auch die letzte Verwandte die ich hatte lange vor ihrem körperlichen Tod geistig verloren. Sie glaubte in ihrer Naivität allen, nur mir nicht. Man kann mMn diese Leute nur langsam, aber nicht mit Vorwürfen „umdrehen“.

            1. Das ist wirklich ein echtes Problem.
              Denn „Wir sind die Guten“ ist ja für die Meisten von uns eine Lebensmaxime, und daß wir da einem „Guten Staat“ oder wegen mir auch „Europa“ – einem „Guten System“ – angehören, ist doch mehr oder weniger Teil davon …Man geht ja ggf. zur Wahl, die Deutschen zu rund 75% …

              1. „Wir sind die Guten“ ist der Trick, um Leute zum Mitmachen in einem grundfalschen Wirtschafts -und Finanzsystem zu bewegen, das alle 50-70 Jahre in einer Katastrophe endet (wie alle Schneeballsysteme).

                1. Warum sind sie sich so sicher, dass „wir sind die Guten“ nicht auch der Trick hier im Blog ist, um Leute zum Mitmachen beim Verbreiten von alternativen Fakten zu bewegen?

                2. „Alternative Fakten“ also … aha … Das is auch so eine tolle Erfindung der „Freiheitlichen Demokraten“ oder „Liberalen Ordner“ …

                  „Wahrheit ist, was dir beliebt.“ – So ein bekennendes Regenbogenfarbiges, hier vor nicht allzu langer Zeit, das sich zudem noch zu seiner Liebe zu Nawalny bekannte.

                  Das paßt.

                3. @Grld
                  sie denken selbständig und kritisch basierend auf Informationen von Menschen, die sie nicht kennen, deren Background sie nicht kennen und deren Motivation sie nicht kennen – also genau wie diejenigen, die den verhassten MS Medien vertrauen – was genau macht sie schlauer?

                4. @nuri

                  Weil kritisches selbstständiges Denken und blindes Vertrauen und Nachplappern eben zwei total unterschiedliche Arbeitsweisen sind ein Problem zu lösen.

                5. @Nuri

                  weil ich gesehen haben, was die, die bis jetzt ständig für sich reklamieren „die Guten“ zu sein angerichtet haben, sie haben die Welt an den Abgrund gebracht (die Grünen und Liberalen) kanns denn noch schlimmer werden?

                  Dazu kommt, die Angaben Russlands in dem Krieg haben sich stets als die Richtigeren erwiesen. „Die Guten“ haben uns bisher zu 100% ERWIESENERMASSEN belogen (wie sich im Nachhinein immer heraus stellte) – was dann auch immer ganz schnell vertuscht wurde bzw. gar nicht berichtet wurde – Deswegen.

                  Die alternativen Fakten sind die echten Fakten, ihre „Fakten“ sind erlogen, so einfach ist das. Die Beweise dafür sind zahllos.

                6. @ Nuri

                  Sorry, aber wer die Verbrechen und das Vorgehen der USA in den letzten Jahrzehnten noch nicht bemerkt und durchschaut hat, dem ist nicht mehr zu Helfen.
                  Uns unterscheidet, dass wir Propaganda und Wahrheit immer genau unter die Lupe nehmen. Egal welche Medien es verbreiten, weil wir recherchieren.
                  Und Jeder der selbst recherchiert kommt eigentlich zum selben Schluss. Europa wird durch die USA und ihre europäischen Vasallenregierungen in den Abgrund getrieben.
                  Oder sagen sie mir, ob das hier Propaganda ist oder neutrale Berichterstattung eines Menschen der es wissen wollte.
                  https://www.youtube.com/watch?v=sy759dlJWYE&list=PLcQIt6hWrJg-S-DgTrixny0VXm2nsO5Qb&index=2

                  Oder sagen sie mir weshalb dieser Mann hier so etwas im Jahre 2015 erzählte?

                  https://www.youtube.com/watch?v=vln_ApfoFgw&list=PLcQIt6hWrJg-S-DgTrixny0VXm2nsO5Qb&index=3

                  @Akatul
                  Weiter wird suggeriert, dass Unser gutes System, unsere gute Demokratie und unser gutes Sein vom bösen Feinde angegriffen wird und wir es beschützen müssen. Zucker und Peitsche funktioniert einwandfrei bei der naiven Masse…

            2. @ Aktakul

              „Ne, kenne ein paar Grünen Wähler (alte Familien Freunde). Die sind weder boshaft noch dumm…“

              Lügner können durchaus nett sein und sich hinter Naivität verstecken. Außer in Fällen schwerer Demenz muß jeder merken, daß mit dem „westlichen Narrativ“ etwas nicht stimmt und daß die Propaganda aus lauter Lügen besteht, die hinten und vorn und von einem Tag zum nächsten nicht zusammenpassen.

              Die lügen mit, um Nachteile zu vermeiden, oder weil die Wahrheit zu schrecklich ist und eigene Konsequenzen erfordern würde, die ihnen unbequem wären. Oft, weil sie tatsächlich Faschisten sind, mordlüstern, aber versteckt hinter biederer Fassade und Heuchelei.

      1. fred 61 wurde aber auch schon sehr oft dabei erwischt, gezielt falsch-Behauptungen zu machen. Das mit dem behaupteten nicht – Vorhandensein von Links, die doch vorhanden sind, ist so ein typischer Fall.

        Ich denke, der will bewusst Unruhe stiften, das zeigt schon die Art prinzipiell gegen alles anzuschreiben, wenn du morgen das Gegenteil schreiben würdest, würde er gegen das Gegenteil anschreiben.

      2. @Ant-Spiegel

        Klar will der Unruhe stiften! Aber ich finde ein paar Trolle machen die Kommentare hier erst richtig interessant😁 Erst recht, wenn sich dann immer wieder bestätigt, dass die alle mindestens 3x „geimpft“ sind 😂

      3. Ich kenne Fred _61 und seine Motive/sonstiges Verhalten nicht. Sorry, hier scheint mir jetzt aber ein Missverständnis vorzuliegen: „Übrigens gab es viele Leser, die mir dazu geschrieben haben, weil sie auf eigene Faust versucht haben, die Echtheit des Dokuments zu überprüfen. Im Ergebnis haben einige mir mitgeteilt, das Dokument sei echt, und haben mir entsprechende Links geschickt“

        Hier wollte Fred_61 doch offensichtlich die entsprechenden Links der Lesergruppe die das Dokument für echt halten und dies mit Links belegen wollten. Der von Thomas gesetzte Link bezieht sich aber auf das Rand Dokument von 2019 und die von Fred_61 gewünschten Links fehlen wirklich.

      4. @Anti-Spiegel
        Schade, dass Sie abweichende Meinungen und kritisches Hinterfragen als „dumm“ oder „Unruhe stiftend“ abtun und den User löschen. Dadurch bleibt diese Seite „einseitiger“.

        1. ..nein tut Sie nicht, du bist ein gutes Beispiel und nein der Betreiber schmeißt auch nicht alle unliebsamen, oder andersdenkenden (kritischen) Stimmen raus. Hier hat jeder so zimlich seinen eigene Meinung und die darf er auch kritisch mitteilen ohne, dass er/sie gleich vom Netz genommen wird. Auch Fehleinschätzungen führen nicht unbedingt dazu. Aber man sollte eine rote Linie haben (die hat jeder von uns) und hier ist diese wohl einmal zu viel überschritten worden.
          Ich finde aber, obwohl es hier oft einige positive Überscheidungsmengen im Bereich von prorussischem Empfinden betrifft gibt, ist es hier möglich auch das eigentliche Problem wirklich ehrlich zu benennen, denn Herr Putin ist der Präsident der RF und er tut eine Menge für das Volk. Wo sind wir mit Scholz? Ein Pleiten, Pech und Pannenstaat sind wir geworden. Ein Staat, der seine Souveränität an der Haustüre von Brüssel abgegeben hat und von den USA am Nasenring der Geschichte durch die Manege gezogen wird.. und erzählen Sie mir jetzt nicht das Märchen, dass Scholz alleine entscheiden darf. Spätestens, als die USA mit Biden die NS-2 Fertigstellung durch zahlreiche Sanktionen der Betreiberfirmen (auch der Verlegeschiffe, die z.T. aus Frankreich, Australien oder wo anders herkamen) sabortiert hatte, ist es mir wie Schuppen von den Augen gefallen. Die USA haben ein direktes Interesse daran, dass die EU wirtschaftlich versagt. Ein Krieg vor der Haustüre hilft da natürlich ungemein dabei…
          Dieser Krieg wurde minutiös vorbereitet seit mindestens 2007 und hier auch mit Hilfe (nachgewiesenermaßen) der CIA! Nulands „Fuck theEU“ war dann nur noch das I-Tüpfelchen. Wenn Sie denken, dass diese Seite einseitig ist, dann ist das nachgewiesenermaßen falsch. Aber ich gehe jede Wette mit Ihnen ein, das 80% der hiesigen Forenbesucher auch noch andere Quellen zu Rate ziehen, bevor diese sich ein Urteil über ein aktuelles Thema erlauben.
          Und sowieso: Die Gedanken sind frei! Hier gilt das wenigstens noch…

        2. Es handelt sich anscheinend um einen Nazi, der hier gezielt Lügen verbreitet und die Tatsachen verwirrt. Um Genozid und Terror zu bagatellisieren. Naziideologie als „abweichende Meinungen und kritisches Hinterfragen“ zu bezeichnen ist schon ein starkes Stück.

    2. Wozu, den ganzen Quark kann man im Grunde schon in dem RAND-Elaborat aus 2019 lesen (da gibt’s sogar 2).
      Gut, die „Grünen“ konnte man damals noch nicht zu Idioten erklären, die waren da noch nicht an der Macht.

      Wirklich interessant wäre mal zu prüfen, ob die RAND damals die Energieprobleme vorhergesehen hat. Denn dem Vernehmen nach sind die Preise auch in den USA durch die Decke gegangen. Ob die damit und den Folgen gerechnet haben?

      1. Hier alle Teile:

        https://www.anti-spiegel.ru/2020/welche-massnahmen-usa-gegen-russland-planen-teil-1-wirtschaft/

        https://www.anti-spiegel.ru/2020/welche-massnahmen-die-usa-gegen-russland-planen-teil-2-ukraine/

        https://www.anti-spiegel.ru/2020/welche-massnahmen-die-usa-gegen-russland-planen-teil-3-syrien/

        https://www.anti-spiegel.ru/2020/welche-massnahmen-die-usa-gegen-russland-planen-teil-4-weissrussland/

        https://www.anti-spiegel.ru/2020/welche-massnahmen-die-usa-gegen-russland-planen-teil-5-suedkaukasus/

        https://www.anti-spiegel.ru/2020/welche-massnahmen-die-usa-gegen-russland-planen-teil-6-zentralasien/

        https://www.anti-spiegel.ru/2020/welche-massnahmen-die-usa-gegen-russland-planen-teil-7-moldawien

        https://www.anti-spiegel.ru/2020/welche-massnahmen-die-usa-gegen-russland-planen-teil-8-das-russische-wahlsystem-diskreditieren/

        https://www.anti-spiegel.ru/2020/welche-massnahmen-die-usa-gegen-russland-planen-teil-9-korruption-in-russland/

        https://www.anti-spiegel.ru/2020/welche-massnahmen-die-usa-gegen-russland-planen-teil-10-innere-unruhen-und-aussenpolitische-reputation/

        https://www.anti-spiegel.ru/2020/welche-massnahmen-die-usa-gegen-russland-planen-teil-11-atombomber-und-raketen/

        https://www.anti-spiegel.ru/2020/welche-massnahmen-die-usa-gegen-russland-planen-teil-11-kosten-fuer-russlands-luftverteidigung-erhoehen/

        https://www.anti-spiegel.ru/2020/welche-massnahmen-die-usa-gegen-russland-planen-teil-13-unkontrolliertes-nukleares-wettruesten/

        https://www.anti-spiegel.ru/2020/welche-massnahmen-die-usa-gegen-russland-planen-teil-14-die-russische-marine-stressen/

        https://www.anti-spiegel.ru/2020/welche-massnahmen-die-usa-gegen-russland-planen-teil-15-entwicklungskosten-von-waffen-erhoehen/?doing_wp_cron=1663154772.2774479389190673828125

        https://www.anti-spiegel.ru/2020/welche-massnahmen-die-usa-gegen-russland-planen-teil-16-atom-u-boote-und-das-schwarze-meer/

        https://www.anti-spiegel.ru/2020/welche-massnahmen-die-usa-gegen-russland-planen-teil-17-mehr-us-truppen-nach-europa-bringen/?doing_wp_cron=1663154779.3577990531921386718750

        https://www.anti-spiegel.ru/2020/welche-massnahmen-die-usa-gegen-russland-planen-teil-18-mehr-nato-manoever-in-europa-durchfuehren/

        https://www.anti-spiegel.ru/2020/welche-massnahmen-die-usa-gegen-russland-planen-teil-19-russlands-risikoeinschaetzung-manipulieren/

        https://www.anti-spiegel.ru/2020/welche-massnahmen-die-usa-gegen-russland-planen-teil-20-gesamtfazit/

        zu:

        https://www.rand.org/content/dam/rand/pubs/research_reports/RR3000/RR3063/RAND_RR3063.pdf

        Interessant jedenfalls für unsere lieben Schwestern und Brüder aus dem Westen und alle Siegestaumelfolgegenerationen – Zitat aus Teil 13:

        „… Es ist wieder einmal auffällig, wie offen die RAND-Corporation derüber spricht, dass Russland nicht aggressiv ist. Das galt – viele mag es überraschen – auch schon für die Sowjetunion, denn RAND geht auf die Geschichte des Wettlaufens bei Waffensystemen in der Luft und im Weltraum ein und betont immer wieder, wie die USA für die Sowjetunion (und heute für Russland) Bedrohungen geschaffen haben, auf die die andere Seite reagiert hat. Nicht etwa umgekehrt.
        …“

      2. Es sind wohl mehrere Köche, die diesen Brei verderben. Es gab große Überkapazitäten an Flüssig- und Frackinggas, die nur loszuwerden waren, wenn durch künstlichen Mangel die Preise hochgejubelt werden. Auch bei Dünger, Weizen und Kraftstoff haben die Sanktionen Verknappung und große Spekulationsgewinne ermöglicht.

        Die einen wollen stehlen, wie sie können, solange es noch geht, die anderen die frühere „westliche“ Macht und Herrlichkeit wiederherstellen. Die Diebe sind stärker, da Realisten, und spannen die Reaktionäre für ihre Ziele ein. Auf gewisse Dinge – Klima, Russe, Corona – einigen sich beide Fraktionen, das Ergebnis ist aber immer Plünderung und Raubbau am eigenen System.

        Es mischen noch Weitere mit – „Trumpianer“, aber auch Russen und Chinesen. Die Steuerung funktioniert so ähnlich wie die Rußlands (RSFSR) im Jahre 1991.

  2. So sieht eine richtige Kriegserklärung aus, ausgesprochen von Putins „rechter Hand“ Medwedew.

    (Quelle: RT-Live Ticker.)

    Der stellvertretende Leiter des Sicherheitsrates der Russischen Föderation, Dmitri Medwedew, hat am Dienstag den Entwurf des Kiewer Sicherheitsabkommens kommentiert. Der Politiker nannte diesen Entwurf einen „Prolog zum Dritten Weltkrieg“. Niemand werde den ukrainischen Nazis Garantien geben, so Medwedew.

    Dies würde schließlich die Anwendung des Artikels 5 des Nordatlantikvertrags bedeuten. Außerdem sprach Medwedew eine Warnung an den Westen aus: Wenn dieser weiterhin Waffen an die Ukraine liefere, werde der „hybride Krieg der NATO mit Russland“ eine neue Stufe erreichen und „keine sichtbaren Grenzen“ mehr haben. Wörtlich erklärte er:

    „Und dann können die westlichen Länder nicht mehr in ihren sauberen Häusern und Wohnungen sitzen und darüber lachen, wie sie Russland mit fremden Händen sorgfältig schwächen. Um sie herum wird alles in Flammen aufgehen.

    Die Menschen werden viel Kummer haben. Ihr Land wird im wahrsten Sinne des Wortes brennen und Beton schmelzen. Auch uns wird es hart treffen. Es wird allen sehr, sehr schlecht gehen.“

    In diesem Zusammenhang zitierte Medwedew die Offenbarung des Johannes oder auch Apokalypse genannt:

    „Von diesen drei Plagen wurde der dritte Teil der Menschen getötet, vom Feuer und Rauch und Schwefel, die aus ihren Mäulern kamen.“

    1. @Sting
      Der Westen, insbesondere die USA, hat Russland den Krieg schon spätestens 2014 erklärt! Denn der Putsch in Kiew war von den Amis mit Hilfe des damaligen deutschen Aussenministers, Herrn Steinmeier, vorbereitet worden!
      Und das ist eine Tatsache!

      Deutschland hat, wiederholt, gegen die Nürnberger Protokolle, das Besatzungsstatur und diverse Vereinbarungen, die nach dem 2. WK in Bezug auf Deutschland getroffen wurden, verstoßen! Einschließlich der immer noch aktiven „Feindstaaten-Klausel“ der Vereinten Nationen! … Nein, das ist kein „Reichsbürger-Unsinn“, sondern eine juristische Tatsache!

      Nur um das mal klarzustellen! …
      Die deutsche Bundesregierung/das deutsche Parlament brach damit den Waffenstillstand mit den Alliierten des 2. WK’s! … Denn wir wissen, dass nur die Wehrmacht kapitulierte, nicht aber das Deutsche Reich!(juristisch korrekt)

      Dies berechtigt Russland ggf. Deutschland zu besetzen und die dortige Regierung unter Arrest zu stellen!
      Wir können also bis jetzt von Glück reden, dass Russland diese völkerrechtlich korrekte Möglichkeit noch nicht in Betracht gezogen hat!

      Begreifen Sie, was uns bevorsteht, wenn wir diese verdammte Bundesregierung weiter gewähren lassen?
      Begreifen Sie, dass der Westen Russland immer weiter bedrängt?
      Glauben Sie ernsthaft, dass Russland nicht präventiv handeln würde, wie es das NACHWEISLICH in der Ukraine tat?

      Russland sendete vor kurzem 3 MiG-31K nach Kaliningrad! Für mich ist das eine ernste Warnung, die allerdings von Niemandem im Westen begriffen wurde! Weder von den Medien, noch von der wahnsinnigen deutschen Regierung!
      Das K bedeutet „Kinshal“ für die Hyperschall-Rakete! Diese sind atomar bestückbar und können in wenigen Minuten jede europäische Hauptstadt auslöschen im wahrsten Sinn des Wortes! … Die Kinshal trägt einen 500Kt Nukleargefechtskopf! Eine halbe Megatonne!! … Zum Vergleich: Hiroshima hatte 15Kt und Nagasaki 22Kt!
      Es gibt im Westen keinerlei Waffensysteme, die diese Hyperschall-Raketen abfangen können!
      Auch das neuste SM6-System der Amis kann das nicht! Es ist einfach zu langsam!
      SM-6 aktuell Mach 3.5! … Kinshal, getestet und eingesetzt mit HE Gefechtskopf in der Ukraine, Mach 10-12!

      Wie sagte es Präsident Putin vor kurzem in Bezug auf den Donbass: „Wir haben noch nicht einmal begonnen!“
      Womit er meine, Russland hat bis jetzt kaum seine modernen Waffensysteme eingesetzt!
      Die Bundeswehr ist ein Kindergarten dagegen! … Aber wer nicht sehen will …

      Wie schrieb es Bertholt Brecht noch, als er einen Vergleich von Deutschland zu Karthago nutzte:
      „Das große Karthago führte drei Kriege.
      Es war noch mächtig nach dem Ersten.
      Noch bewohnbar nach dem Zweiten.
      Nicht mehr auffindbar war es nach dem Dritten.“

      Vor vielen Jahren schon sagte ich:
      „Weckt den russischen Bären nicht! Wenn er erwacht und ärgerlich ist, gnade euch Gott!“

      Liebe Westdeutsche! Wir Ostdeutschen warnten euch seit vielen Jahren! Aber Ihr wolltet nicht hören!
      Seit nun bereit, die Konsequenzen eures Handelns zu tragen! Geht mutig und freiwillig in den Tod!
      Einzig für die Interessen der USA! … Denn das ist die Wahrheit!

      Es sei denn, die Bundesregierung und der Bundestag treten unverzüglich zurück!
      Denn das ist die einzige Möglichkeit, diesen Wahnsinn aufzuhalten!

      1. „Denn der Putsch in Kiew war von den Amis mit Hilfe des damaligen deutschen Aussenministers, Herrn Steinmeier, vorbereitet worden!“

        Nicht nur vorbereitet, Steinmeier hat den Nazi-Putsch auch persönlich mit durchgeführt!☝️☝️☝️

            1. Ja das stimmt auf jeden Fall, die versprochenen Garantien an Janukowitsch waren das Papier nicht wert auf welchem sie geschrieben waren. Das würde ich aber weniger dem Bundesuhu anheften sondern das trägt eindeutig die Handschrift der Amerikaner die seit ihrer Existenz jeden Vertrag gebrochen haben. Der Bundesuhu war nur das Mittel zum Zweck und hat willenlos abgenickt

          1. Natürlich darf er, er ist nur korrupt genug, es nicht zu tun. Warum immer dieses defätistische Relativieren, wer das tut, begibt sich in die unmittelbare Nähe derer, die er zurecht verurteilt.

      2. Die Feindstaatenklausel ist seit dem Atomwaffensperrvertrag obsolet.
        Ihr Problem, und das aller Nihilisten ist, sie streiten nicht, sie kommen wie ein Bettler daher. Deshalb nimmt sie niemand ernst.

        Das größte Interesse an diesen nihilistischen Theorien können nur die Bundesregierung und die USA haben. So lähmt sich der Widerstand selber.
        Wenn da nicht wer anderes hintersteckt.

        1. @ hauke
          Das mag in Ihrem Verständnis so sein!

          Völkerrechtlich(und juristisch) ist die Feindstaatenklausel immer noch aktiv!
          Und sie hat nichts, aber auch gar nichts mit dem Atomwaffensperrvertrag zu tun!

        2. @hauke
          „Die Feindstaatenklausel ist seit dem Atomwaffensperrvertrag obsolet.“

          Bist du ein bißchen naiv? Wäre diese „obsolet“, gäbe es sie nicht mehr.
          Man hätte sie gestrichen. Das ist gar nicht so schwer wie man am Art.23 GG sehen kann.

          Diese Feindstaatenklausel sagt aber nicht nur aus, daß die USA Deutschland noch immer als Feind betrachten und behandeln. Klar und deutlich ergibt sich daraus, daß die USA auch UNSER Feind sind!

    2. Alles nur leere Worte, am Ende zieht man sich zurück, zur Not sogar von der Krim. Wird aber den Tag X des Überfalls der NATO auf Russland nur ein paar Jahre aufschieben. Konventionell sind die Amis mit ihrer Nato 20 zu 1 überlegen.

              1. Die Amerikaner Briten und Russen hatten ihre Industrie noch.

                Dieses mal wird es keinen Krieg gegen Russland geben, da bin ich sicher, weil das Risiko der Selbstzerstörung (also der Kompletten!) einfach zu hoch ist. Damals gabs keine Hypersonics und keine A-Waffen, das war es kein so großes Risiko.

          1. Die Nato und allen Voran Deutschland ist gerade dabei sich bis auf die Unterhose abzurüsten, jede Waffe die noch irgendwo rumliegt wird direkt in die U geschickt wo sie von den Russen augenblicklich zu Klump geschossen werden. Und wenn die Waffen alle sind kann der Russe einfach ungehindert hier hereinspazieren und die Bundesregierung verhaften. Ich warte darauf.

      1. Sehr witzig 20:1 deutsche Panzer UBoote Flugzeuge Hubschrauber Korvetten vieles nicht einsatzfähig!! Mit den wenigen rund 200 Leo Panzern die einsatzfähig sind koennen die nicht mal den Berliner Ring verteidigen

      2. Scott Ritter (ehemaliger Marine und Geheimdienstoffizier) antwortete auf die Frage, ob die USA und die NATO gegen Russland gewinnen kann: „Nope!“ In seinen Videos begründet er das auch.
        Ich denke, der Mann hat mehr Ahnung als alle hier von der militärischen Verfasstheit der USA. Die laufen ja sogar vor einer Barfußarmee weg.

      3. @ mrbean
        Russland wird sich nicht zurückziehen!
        Es scheinen immer noch einige zu glauben, dass Russland militärtechnisch in den 1970gern stehengeblieben ist! 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️

        Die europäische NATO hat nicht viel entgegenzusetzen, sollte Russland die modernen konventionellen Waffen einsetzen, die in den letzten 20 Jahren entwickelt und in die Truppe eingeführt wurden!
        In der Ukraine setzt Russland in der Hauptsache ältere Technik ein, die noch aus der Sowjetunion und den 1990gern stammt! Bisher hat Russland nur wenige Marschflugkörper eingesetzt! Und auch das waren meist alte Systeme! Ältere Kalibr und die P-800 „Onix“. Nur eine Kinshal wurde genutzt um einen Bunker in ca. 160 Metern Tiefe zu zerstören. Mit einem HE-Gefechtskopf.

        Wie hatte es Präsident Putin vor kurzem gesagt: „Wir haben in der Ukraine noch nicht einmal angefangen!“
        Ich habe die Befürchtung, dass sich dies nun sehr bald ändert. Denn der Westen hat es herausgefordert!

        Die Bundeswehr ist völlig veraltet! In allen Bereichen! Bei den Briten sieht es nicht besser aus!
        Die einzige halbwegs moderne Armee haben die Franzosen! Und das in den meisten Bereichen!
        Den Rest der NATO kann man vergessen! Die Franzosen waren nicht so dumm, den Ami-Schrott zu kaufen!
        Die „überlegene NATO“ ist ein Traum! Wache auf!

        Die Türkei wird sich nicht an einem Krieg gegen Russland beteiligen!
        Auch die Amis werden Russland nicht direkt angreifen, da dies einen Angriff auf die USA zur Folge hätte!
        Russland würde als erstes die NAVY neutralisieren! Innerhalb kürzester Zeit! … Und das wäre das Ende der USA!
        Ohne ihre NAVY sind die Amis nahezu wehrlos!

        Ich könnte das hier technisch weiter erläutern, aber das würde zu weit gehen.
        Und als Atommacht ist Russland die Nummer 1!

  3. Die RAND Corporation wurde unmittelbar nach Ende des 2. Weltkriegs gegrünet, zu den von RAND bearbeiteten Themen gehörten in den letzten Jahren unter anderem Strategien zur Destabilisierung Russlands und Überlegungen zum Krieg mit China.

    Das kann man bei Wikipedia nachlesen.

    Um Russlands Ängste und Verwundbarkeiten seit 1991 auszunutzen hat die RAND-Corporation folgende Maßnahmen empfohlen:

    1. Wirtschaftliche Maßnahmen.

    – Behinderung des russischen Öl-Exports.

    – Reduzierung des russischen Gas-Exports und Behinderung von Pipeline-Erweiterungen.

    – Auferlegung von Sanktionen.

    – Entzug hochqualifizierter, russischer Techniker.

    2. Geopolitische Maßnahmen.

    – Bereitstellung von massiver Militärhilfe für die Ukraine.

    – Erhöhte Unterstützung sytischer Rebellen.

    – Regime-Change in Weißrussland fördern.

    – Aussnutzen der Spannungen im Südkaukasus.

    – Reduzierung des russischen Einflusses in Zentral-Asien.

    – Russland in Moldavien provozieren.

    Die müsste eigentlich jedem westlichen Politiker bekannt, es kann nachgelesen werden unter:

    https://www.rand.org/content/dam/rand/pubs/research_reports/RR3000/RR3063/RAND_RR3063.pdf

    1. Lieber henio,

      Sie beziehen sich hier explizit auf Wiki-Luegia bzw. Luegi-Pedia. Damit sind Ihre Kommentare für mich absolut unwichtig bzw. überflüssig. Ich lese sie einfach nicht, um mich nicht mit dem Propaganda-Müll dieser Seite beschäftigen zu müssen. Seit Jahren ignoriere ich alles, was den Bezug zu Wiki-Luegia herstellt.

      1. @Roland

        Lieber Roland,

        Was Wikipedia über den Gründungstermin der RAND Corporation und über deren Ziele aussagt, stimmt auch mit den Angaben der RAND Corporation überein, ich habe mich bloß auf Wikipedia bezogen, weil es dort knapp und übersichtlich zusammengefasst wurde..

    2. so eine Gesellschaft gehört sofort zwangsaufgelöst und die Leute in einen Gulag gesteckt! Das ist alles menschenfeindlich, was da steht… wie können solche Leute überhaupt in den Spiegel schauen. Hatten die von Ihrer Mutter zu wenig Brust bekommen?

  4. WÄHREND DIE GRÜNEN VOM ENDSIEG TRÄUMEN, ENTDECKT SCHOLZ DIE DIPLOMATIE WIEDER

    https://ansage.org/waehrend-die-gruenen-vom-endsieg-traeumen-entdeckt-scholz-die-diplomatie-wieder/#comment-32204

    Jetzt ist neuerdings wieder auch Olaf Scholz unter die Putinversteher, Wehrkraftzersetzer und Russland-Annäherer gegangen – oder wie sollen wir das verstehen:

    Nachdem er gestern 90 Minuten (!) mit dem russischen Präsident telefoniert hat, während Selenskyjs unverschämter Flegelbotschafter Melnyk auf Twitter ausflippt und rumpöbelt (so sehr, dass darüber Kevin Kühnert beleidigt seinen Twitter-Account löschte), und während laut Forsa-Umfrage erstmals eine Mehrheit der Deutschen gegen eine Fortsetzung des selbstmörderischen Sanktionskurses ist:

    Da gießen die grünen und gelben Kriegstreiber weiter munter Öl ins Feuer und fabulieren vom ukrainischen Endsieg.

    Nachdem Christian Lindner sein infantiles und abwegiges Postulat „Die Ukraine muss diesen Krieg gewinnen!” gerade erst wieder erneuert hat, drehen die Grünen richtig auf.

    Außenministerin Annalena Baerbock wiederholte in einer erneuten fremdschamwürdigen Rede im Bundestag ihre verlogene, ignorante Schwarzweißmalerei zu den angeblich hilfsbedürftigen Ukrainern, und verdeutlichte, dass sie ihr Prager Bekenntnis, es sei ihr scheißegal was ihre Wähler denken, wirklich ernst meint:

    Die Deutschen, so Baerbock vom Duktus her, sollten sich nicht so anstellen wegen der paar Gasrechnungen, wenn Ukrainer um ihr Leben bangen müssten….ALLES LESEN !!

  5. Auch der kritische Ex-CIA-Analyst Larry C. Johnson bezieht sich auf dieses Papier, wobei er hinsichtlich der Echtheit Zurückhaltung übt: „(NOTE–This may not be a genuine RAND report. Take it with a grain of salt. Regardless of its veracity, the sanctions on Russian are having a devastating effect on the German economy.)“

    Der Titel des Beitrags ist aber direkter: „IS THE WAR IN UKRAINE PART OF A U.S. STRATEGY TO WEAKEN GERMANY? RAND SAYS, “YES”!“

    In jedem Fall bestätigt er die Korrektheit der ökonomischen Analyse:
    „The economic sanctions were designed to hurt all Russians–not just Putin and his key leaders. You remember the heady days early in the war when Russian assets outside of Russia were being seized, Russian oligarchs, including those who opposed Putin, had their property confiscated, and artists and athletes were treated like lepers with active Ebola. The west effectively declared a non-shooting war on Russia and sat back waiting for the Russian economy to collapse.

    But that backfired and did so in a big, unexpected way. Rather than fold like a cheap tent in a hurricane, the Russian economy continued to chug along with minimal inflation because the smart guys and gals in Washington, London and Berlin failed to do their homework. They did not realize that Russia’s position as a major exporter of oil, gas, fertilizer and other critical metals and rare earth minerals insulated Russia from the pain the west wanted so desperately to inflict. And Russia pivoted to forging stronger ties with China, whose economy was in trouble, and accelerated the development of an alternative international reserve currency that would enable Russia to trade with other nations outside the NATO club.“

    https://sonar21.com/is-the-war-in-ukraine-part-of-a-u-s-strategy-to-weaken-germany-rand-says-yes/

    1. Ich denke über die Korrekheit der ökonomische Analyse an sich wird hier kaum jemand streiten. Daher geht es ja auch fast nur darum, ob dieses Dokument nun echt ist oder nicht….
      Das unabhängige Auftauchen bei recht vielen verschiedenen Quellen auf einmal ist ein Punkt mehr, der mich skeptisch macht. Ist ja ungefähr so, als wenn die Medien des RND ale das selbe schreiben und meinen, jedes Blatt hätte seine eigene Quelle 😉

      Eines was mir in dem Dokument auch nicht passt ist der Passus der unkontrollierten Erhöhung der Geldmenge. Dies ist ja nichts Neues, sondern beginnend 2008 exzessiv der Fall. Die Geldmenge für die USA war ja dadurch, dass sich jedes Land Devisenreserven in Dollar zum internationalen Handel anlegen musste noch ein relativ beherrschbares Problem.
      Jetzt, wo der Anteil des Dollars am Welthandel stark abnimmt und selbst die EU Staaten ihre Dollarrücklagen abbauen (andere machen dies im viel stärkeren Maße) kommt das Problem durch den verstärkten Dollarrückfluss nach Amerika. Aber egal .. mag jeder seinen Glauben haben… Wäre ansonsten vielleicht einmal eine gelungene Propagandaaktion des Kreml 😉

      1. Also ich streite mich gerne zu einer der ökonomischen Prognosen: 200k-400k an zusätzlichen Arbeitslosen erscheinen mir weder bei den Höhen der Arbeitslosenzahlen und deren Veränderung in den letzten 20 Jahren besonders bemerkenswert, noch im Hinblick auf die vorher genannten Szenarien ausreichend (wurde dann nicht eine Null vergessen?).

        Sie lesen auch nicht korrekt aus meiner Sicht in folgendem Punkt: Es ging nicht nur um eine bestimmte Geldmengendefinition, auf die sich quantitative easing bezieht, sondern es steht explizit danach auch (und damit in Kombination) „cash“ – und diese fiskalpolitischen Mittel gab es erst seit den Stimulus-Schecks in 2020.
        Zudem kann etwas schon lange in der Vergangenheit begonnen haben, aber erst kumuliert über die Zeit zu einem großen Problem werden. Die Bilanz der FED hat allerdings noch Luft nach oben vermute ich – jedenfalls mehr als die der EZB – zumindest wenn man die Theorie des Seniorage-Kapitals für realistisch hält.
        Ausserdem kann es durchaus sein, dass Analysten von RAND ihre ökonomisch-ideologischen Schwächen/blinden Flecken haben, und bspw. dem steigenden Angebot aus den USA nicht die Situation im sog. Eurodollar-System berücksichtigen, also Dollars, die ausserhalb der U.S. von Banken geschaffen werden.

  6. „Pacta sunt servanda“ ist Uncle Sam fremd. (Verträge sind einzuhalten.)

    Das ist altes, römisches Recht und gilt bei uns seit 2.000 Jahren.

    Moskau gegenüber hatten Genscher und James Baker vertraglich zugesichert, daß die NATO sich nicht Rußlands Grenzen nähert.

    Im Juni 1941 rollten noch am Tag vor Hitlers Überfall Züge mit Korn aus der UdSSR ins Deutsche Reich.

    Im Rahmen des Hitler-Stalin-Paktes, „den Moskau bis zuletzt einhielt“ !!

    1. Das erscheint mir so nicht korrekt: Verträge in denen die USA eine Vertragspartei sind, sind aus deren Sicht natürlich strikt einzuhalten – von den anderen Vertragsparteien allerdings nur… 😉

  7. Aktuell gibt es auf Odysee ein Gespräch zwischen KenFM und Thorsten Schulte. Es geht um die letzten 120 Jahre und darum, dass es eine über allem liegende Strategie gab und gibt, um Eurasien zu kontrollieren und jedenfalls zu verhindern, dass Deutschland und Russland kooperieren. Viele Aussagen erscheinen bizarr, jede aber wird mit Zeitdokumenten belegt.
    In diese Zeitdokumentation passt das RAND-Papier saugend hinein.
    Als Ausweg zitieren KenFM und Schulte die Gansersche Menschheitsfamilie und rücken drei Worte in den Vordergrund: Frieden, Freiheit, Wahrheit.
    Wer fängt an?

            1. Ich träume manchmal noch davon, daß der Scholzinator oder der Kinderbuchautor sagt „So, jetzt werden wir NSII doch öffnen, um Euch ein für alle mal zu beweisen, daß auch dann die Russen kein Öl dadurch fließen lassen werden…“ (Leider sind die aber nicht GANZ so dämlich…)

    1. Dazu habe ich auch etwas richtig Spannendes:

      DID THE GERMAN GENERALS PLAY US FOR SUCKERS? (BY HELMHOLTZ SMITH)
      HABEN DIE DEUTSCHEN GENERÄLE UNS FÜR DUMM VERKAUFT? (VON HELMHOLTZ SMITH)

      [https://sonar21.com/did-the-german-generals-play-us-for-suckers-by-helmholtz-smith/]

      Und für wirklich Interessierte:

      [https://smoothiex12.blogspot.com/2022/08/where-let-me-ask-where.html]

      Martjanow zu den, zwar allgemein „anerkannten“, aber wohl vermeintlichen Verlusten der Roten Armee in der Schlacht bei Kursk 1943

      Er verweist u.a. da auf eine meiner bevorzugten Informationsquellen:
      „Военно-промышленный курьер“ (Die haben leider Ende März aufgehört zu veröffentlichen.)

      Цена Курской битвы — часть I
      Die Kosten der Schlacht von Kursk – Teil I
      [https://vpk-news.ru/articles/44467]

      Цена Курской битвы — часть II
      Die Kosten der Schlacht von Kursk – Teil II
      [https://vpk-news.ru/articles/44599]

      1. Am besten den RT-Newsletter abonnieren, dann wird man direkt auf dem Laufenden gehalten. (Auch wenn es mühselig ist, die vielen Postings zu löschen, die einen nicht interessieren werden, wenn man direkt auf die Seite geht…)

    1. Weniger, dass „s“ (UK) statt „z“ (AE) verwendet wurde macht mich stutzig, aber es scheint für mich der deutlichste Fehler zu sein, dass es einmal so und einmal anders im Dokument auftaucht. Ist das nicht einer der unwahrscheinlichsten Fehler, weil jemand entweder gewohnt wäre ausschließlich das Eine oder das Andere zu nutzen?
      Jedoch können Teile auch aus unterschiedlicher Feder stammen. Dann bleibt aber wieder: Schlechtes Lektorat –> Das erinnert mich an das grauenhafte Lektorat bei Röpers beiden letzten Büchern. Da lese ich lieber kostenlos ein neues Manuskript mit der Erwartung solcher Fehler und der Aufgabe, die für Andere zu verhindern, als mich durch diese in einem gekauften Buch zu quälen – oder gar zweien. Vielleicht hat allerdings jemand Röper diese Bücher untergeschoben und sie sind gar nicht von ihm und er spielt das Spiel nur mit? ;-)))

  8. Das Datum auf diesem Dokument bedeutet nichts, es kann leicht manipuliert werden.

    Hier ist ein Link zu einem guten Artikel zum selben Thema von dem sehr sachkundigen Larry C. Johnson, interessant ist auch einer der Kommentare, in dem es heißt:

    https://sonar21.com/is-the-war-in-ukraine-part-of-a-u-s-strategy-to-weaken-germany-rand-says-yes/

    Ich gehe einen Schritt zurück von der Rand Corporation zu einem Artikel von Sergei Glaziev aus dem Jahr 2014, als er einer der Wirtschaftsberater von Wladimir Putin war:

    „Um ihre Weltherrschaft zu erhalten, provozieren die USA einen weiteren Krieg in Europa. Ein Krieg ist immer gut für Amerika. Sie nennen sogar den Zweiten Weltkrieg, der 50 Millionen Menschen in Europa und Russland getötet hat, einen guten Krieg. Er war gut für Amerika, weil die USA aus diesem Krieg als führende Macht der Welt hervorgingen. Auch der Kalte Krieg, der mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion endete, war gut für sie. Jetzt wollen die USA wieder ihre Führungsrolle auf Kosten Europas behaupten.“

    1. Die vergangenen 2 WK waren nur deshalb gut für die USA, weil der Krieg nie bei ihnen im Land stattfand, das würde dieses Mal anders sein, nicht nur weil Putin das explizit andgedroht hat (Bei Raketen aus Nato-Staaten fliegen automatisch auch Raketen auf die USA), sondern auch wegen China, die wohl kaum untätig zugucken werden (schon alleine aus Eigennutz).

      Die Macht der USA beruht vor allem auf der Tatsache, das sie sozusagen immer „auf der Insel der Seeligen“ waren (keiner konnte sie angreifen). Das hat sich nun drastisch geändert (auch durch die Hypersonics, die die USA genauso angreifbar, wie alle anderen Staaten machen).

  9. @Thomas: Danke für die journalistische Fleißarbeit, ohne Wenn und Aber! Die RAND Corporation ist mir seit ca. 50 Jahren ein Begriff. Sie wurde damals als Zukunftswerkstatt hochgelobt. Dass sie derart und derart destruktiv in die zwischenstaatlichen Beziehungen eingreift, habe ich erst hier erfahren. Da muss ich wieder die These vom Monopol der Information, Falschinformation und Meinungsmache zurückgreifen. Wenn die Leute alles das wüssten, was an Fakten im Raum steht, würden sie sich doch anders verhalten, anders äußern und anders wählen als bisher. Leider lehnen sie sich zurück und lassen sich vom MSM-Strom verführen. Auch wenn viele die USA nicht mögen, vor allem nicht die US-Politik, sind sie nicht in der Lage, konstruktive Konsequenzen daraus zu ziehen (die russische Operation in der UA halte ich nicht für eine vernünftige Konsequenz). Aufklärung, Aufklärung und nochmal Aufklärung heißt das Gebot. Dass ich die US-Politik für den Todfeind der Welt halte, habe ich wiederholt geäußert. Das weitere ist vermutlich Sache von Graswurzelbewegungen, weil das Establishment sich inzwischen Lichtjahre von den Menschen und auch von der Wahrheit entfernt hat. Gott gebe, dass das Erfolg hat, bevor es zum ganz großen Knall kommt.

  10. Danke Herr Röper für dieses Dokument. Das entspricht in etwa auch meinen Informationsquellen.
    Wer die USA zum „Freund“ hat braucht nun wirklich keine Feinde mehr.
    Alles was Habeck und Baerbock im Moment tun entspricht genau diesem Muster !
    Denn: Soviel Dummheit wie diese beiden gerade zeigen gibt es nirgendwo. Also logische Konsequenz:
    Alles was diese fürchterlichen Menschen tun ist volle Absicht und geplant.
    Deutschland soll auf allen Ebenen zerstört werden.
    Und das Abscheulichste: Sie versuchen es dem russischen Volk und Herrn Putin in die Schuhe zu schieben !
    Aber was können wir noch tun ? Es geht uns wie Kassandra damals im alten Troja:
    „Das Pferd – achtet auf das Pferd – es enthält das Verderben“ und man lachte die arme Frau nur aus.
    Sie war ja glaube ich von Poseidon verflucht zwar die Zukunft sehen zu können aber eben auch damit das keiner ihr je glauben würde was sie sah.

    1. Wenn es nicht so ernst wäre könnte man sich amüsieren mit was für einer Raffinesse den grenzdebilen Grünen zu ihren Wählerstimmen verholfen wurde.
      Ken Habück und Barbie Blödbock. Apropos, achtet mal auf die Masse der verschiedenen Kleidungen die die eitle Blödbock haben muß. Diesen ökologischen Fußabdruck würde ich schon gern sehen!
      Dazu das behinderte schwedische Kind und, Hoch das Bein, der Cheerleaderclub von FFF.
      Zumindest beim Ceerleaderclub schlägt doch das Männerherz höher, oder?
      Dann noch die herbeigemalte Klimaapokalypse in den MSM und die Grünen als letzte Rettung vorm Untergang inszeniert.

      Ja, Freundinnen und Freunde, so geht PR und Propaganda.

    2. Aber was können wir noch tun ? Hier und jetzt in diesem Land! Das ist wohl die zentrale Frage für die man erst einmal verstehen muss, was die GRÜNEN, egal was die einzelnen Protagonisten so verzapfen, so stark macht . Zur Genese der dt. Grünen gibt es bei rt einen klugen Beitrag von Dagmar Henn. Danach fallen deren Anfänge mit dem Beginn der Globalisierung bzw. der zunehmenden Deindustrialisierung bzw. Entfernen der BRD von der Realwirtschaft und Auslagern der Produktion in Länder mit niedrigen Lohnkosten zusammen. Von den Erschwernissen der Realwirtschaft zunehmend abgenabelt, gehörte zu einem Studium dann nicht mehr zwingend der mühsame Erwerb eines qualifizierenden Abschlusses. Viel Zeit und Raum für grüne Ideen und Utopien, die über 30 Jahre große Teile dieser Generation und vor allem den Bildungsbürger-Anteil unserer Gesellschaft geprägt haben. Nun haben wir den Salat. Sich nur an einzelnen Personen abzuarbeiten, macht m.E. wenig Sinn. Was nun?

  11. Geben Sie sich keine Mühe Herr Röper, die blöde Masse fängt frühstens an zu glauben, dass wir ein Problem haben, wenn die erste Million ehemals in der Industrie Beschäftigter als Arbeitslose auf der Srasse stehen und ob die Schuldigen dann die Grünen oder der böse Putin sind, sei mal dahingestellt.

  12. Ich muss ehrlich gesagt nur noch würgen, wenn ich diese Strategie-Papiere der diversen Think Tanks lese. Das soll jetzt der ganz heiße Scheiß, eine intellektuell und strategisch brillierende geopolitische Vorhersage künftiger Ereignisse sein. Das einzig beeindruckende ist, dass jemand für diese banale und absolut vorhersagbare Zusammenfassung der zukünftigen Ereignisse Geld und Aufmerksamkeit bekommt. Diese Think Tanks sind doch genauso wenig fähig, konstruktiv neu zu denken, wie die Parasiten, die sie bezahlen. Was ist denn die intellektuelle Herausforderung daran, den Ausgang eines immer auf die gleiche Weise nach denselben Regeln ablaufenden Spiels vorherzusagen? Wenn ich alle Spieler auf dem Spielfeld bezahlt und korrumpiert habe, ich den Schiedsrichter bestochen habe und den Reporter, der über das Spiel berichtet, natürlich ebenso, wen wird der Kommentar zum Spiel und dann der Ausgang des Spiels wohl noch überraschen? Mich sicher nicht!!!

    Wenn diese Think Tanks denn wirklich mit so intellektuell fähigen und politisch versierten Köpfen besetzt wären, dann würde sich die Richtigkeit ihrer Strategiepapiere ja wohl nicht nur auf das eigene System, den Westen beziehen, sondern sie würden kluge, innovative und geostrategisch brillante Analysen und Konzepte zur Erhaltung der Hegemonialmacht darüber hinaus entwickeln und umsetzen, oder? Aber nichts dergleichen ist zu sehen, seit Jahrzehnten wird wie in einem verstopften Klo die gleiche Scheiße immer wieder hoch- und dann runtergespült. Und kaum spielt eine Partei nicht mehr nach den von ihnen gesetzten Regeln, wie es Russland jetzt tut, schon herrscht Hysterie, Chaos, Ahnungs- und Ratlosigkeit.

    Wann hören wir endlich auf, Respekt vor diesen ewig gestrigen im Kopf modernden Gestalten und ihren Institutionen zu haben. Fangt an eigenverantwortlich, neu und konstruktiv zu denken. Das alte System ist kaputt, um das zu sehen und zu akzeptieren, brauche ich keinen Research Report eines am Tropf des Systems hängenden Think Tanks.

    1. Von diesen ganzen Ami-Think-Tanks habe ich eigentlich noch nie irgendwo einen vernünftigen Satz gelesen. Die Lügen fangen schon in der Präambel an, das sie für das Wohl aller Menschen arbeiten – nein, wollen sie nicht.

      Der Grundfehler im Denken ist immer, der OST-WEST -Gegensatz soll aufrecht erhalten werden (oder Russland zerstört werden). So – mit Konkurrenzdenken – schafft man keine bessere Welt. In 1000 Jahren nicht!

  13. Die FDP ist doch fleißig mit beteiligt. Die stellen immerhin den wichtigsten Minister: Finanzminister
    Christian Lindner hat die Gas-Umlage eingeführt. Um seinen Freund Philipp Rösler bei Fortum (Uniper) beizustehen.

    Ich bin ohnehin verwundert wie gut die FDP im Vergleich zu den Grünen bei den regierungskritischen Medien wegkommt. So als ob man eine CDU (Merz) + FDP (Christian Lindner) Koalition planen würde.

  14. Thomas Röper verfolge ich durch Hinweis meiner Frau schon länger. Es ist nicht jede Meldung nützlich. Dennoch ist er wichtig für eine andere Sicht. Nun zum Rand-Dokument: Wenn unsre jetzige Regierung, Grüne allein können das nicht erreichen, nach dieser Vorgabe arbeiten gehören sie ins Gefängnis. Daß irgend etwas Wahres dran ist deutet die Flucht der BRD in ein geeintes Europa hin. Also Auflösung der BRD aber mit der Regentschaft der EU. Für Geschichtslose: Hitler hatte exakt diesen Plan ein geeintes Europa unter deutscher Führung.

  15. Ich habe diverse kleine Probleme mit diesem Dokument, z.B. mit diesen Absatz:

    „Sollten sich Kriegsverbrechen und die russische Aggression gegen die Ukraine bestätigen, wird die deutsche politische Führung nicht in der Lage sein, das Veto ihrer EU-Partner gegen Hilfen für die Ukraine und verschärfte Sanktionspakete zu überwinden. Das wird für eine ausreichend lange Kluft in der Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Russland sorgen, die große deutsche Wirtschaftsunternehmen wettbewerbsunfähig machen wird.“
    Ich glaubte zunächst an einen Übersetzungsfehler, aber der Absatz ist korrekt übersetzt. Im Originaldokument lautet er:
    „lf war crimes and Russian aggression against Ukraine are confirmed, the German political
    leadership will not be able to overcome its EU partners‘ veto on assistancc to Ukraine and reinforced sanctions packages. This will ensure a sufficiently long gap in cooperation between Gerrnany and Russia, which will make large German economic operators uncompetitive.“

    Der Absatz ergibt für mich keinen Sinn. Ein Veto der deutschen EU-Partner gegen Hilfslieferungen an (oder Unterstützung für) die Ukraine? Und Deutschland wird dieses Veto nicht überwinden können, wenn sich russische Kriegsverbrechen bewahrheiten? Vielleicht bin ich zu blöd, um diesen Gedankengang zu verstehen. Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?

  16. Hab es schon 5 oder 6 Mal an anderen Stellen angeführt, tue es hier wieder einmal, weil es m. E. den Artikelinhalt mehr als bekräftigt:
    Fundstück im Netz
    „Das vorrangige Interesse der Vereinigten Staaten – um das wir ein Jahrhundert lang Kriege geführt haben, den Ersten, den Zweiten und den Kalten Krieg – war die Beziehung zwischen Deutschland und Russland. Denn vereint sind sie die einzige Kraft, die uns bedrohen könnte. Und um sicherzustellen, dass das nicht passiert.” George Friedman, Gründer und Vorsitzender des US Think-Tanks „Stratfor“ im Februar 2015 in einer Rede beim „Chicago Council on Global Affairs“ Im Original: “The primordial interest of the United States – over which for a century we have fought wars, the first, second, and Cold War – has been the relationship between Germany and Russia. Because united they are the only force that could threaten us. And to make sure that that doesn’t happen.”

  17. Wenn ich mir das Dokument so anschaue, glaube ich nicht an die Echtheit.
    Aus mindestens den folgenden Gründen:

    Das Erscheinungsbild.
    Der Text ist schlecht gesetzt, ohne Abständen zwischen den Absätzen.
    Der Anfang jedes Absatzes hat einen versetzten Einzug. Warum?

    Der Wortlaut.
    So wie es geschrieben ist „passt“ es für mich nicht so recht.
    Es ist in einer (zu) einfachen Sprache geschrieben und bestätigt zudem äußerst Exakt solche Meldungen bzw. Meinungen und Narrative, welche in den letzten Wochen und Monaten von russischer Seite bzw. Russlandfreundlichen Telegram Kanälen und Webseiten publiziert wurden.
    Es passt einfach „zu gut“.

    Keine Dokumentennummer.
    RAND Dokumente haben eine Nummer, in etwa mit folgendem Vergleichbar:
    RB-10014-A (2019)

    Das ist hier nicht der Fall.

    Ich kann ja verstehen, das ihr alle rollig geworden seit, es ist halt nur zu Schön um eben Wahr zu sein.

    1. Edit: Noch etwas zum Textsatz:
      Der letzte Absatz von den Seiten 4 und 5 läuft einfach mitten im Satz auf der nächsten Seite weiter.

      Das macht man einfach nicht.
      Absätze und schon gar keine Sätze, werden in so einem Dokument einfach auf der nächsten Seite weitergeführt.
      Das kann man vielleicht in einem Roman machen. Aber doch nicht in einem „Geschäftsdokument“

      Ein „ordentlicher“ Report, hätte da mindestens eine, wenn nicht 2 weitere Seiten draus gemacht, was das ganze auch viel übersichtlicher gemacht hätte.

      Und Last but not least
      Unterschiedliche Schriften.
      Das Deckblatt ist vermutlich mit Arial gesetzt.
      Der Rest mit Times? oder etwas ähnlichem.

      Geht garnicht.

      Je länger ich mir das anschaue, umso plumper wird die Fälschung.

      1. Das geht mir ganz genau so; es „paßt“ einfach zu gut inhaltlich.

        Zu den sprachlichen Auffälligkeiten haben andere sich hier und in verlinkten Quellen schon geäußert. Mit fiel noch die namentliche Erwähnung der beiden Grünenpolitiker und deren Charakterisierung auf; das ist ebenfalls ungewöhnlich für ein Strategiepapier.

        Da ja gerade wieder eine Kampagne gegen „russische Desinformation“ läuft, würde ich nicht ausschließen, daß man so etwas produziert und streut, um es dann unter großem Getöse als eben das zu „entlarven“.

        Sollte aus offizieller russischer Quelle stamme, wäre das selten dämlich.

    2. Liegt vielleicht daran, dass es nur die Zusammenfassung ist?

      Vielleicht auch nur ein Draft und nicht die endgültige Version?

      Ich habe viele US-Texte übersetzt und finde es z. B. seltsam, dass es „Weakening Germany, strengthening the US“ heißt. Ich denke, die meisten Amis hätten „Weakening Germany, strengthening America“ geschrieben.

      Auch sind einige sprachliche Fehler enthalten, z. B.:

      „If the US is for a certain period is engulfed by… “ (2x is)

      „Vulnerabilities in…“ (ich dachte, es hieße of)

      Durchgehend wird nur der einfache Gedankenstrich verwendet, während man in den USA den langen verwendet.

      „setback“ statt „reset“

      „A complete standstill at the largest in the chemical, metallurgical, and machine-building, plants…“ (stimmt irgendwie nicht, ferner kommt kein Komma vor plants)

      „in economy growth pace“ (sollte economic growth heißen, und man würde pace vorziehen, also pace of …)

  18. Was immer auch geschehen mag, Russland ist sich sehr wohl bewusst, dass in Europa eine neue Sicherheitsstruktur jenseits der NATO entstehen muss, um zu verhindern, dass Europa immer wieder und wieder von transatlantischen Kräften gegen Russland in Stellung gebracht und für einen Krieg gegen Osten missbraucht wird. Ohne Hilfe bzw. Unterstützung von Russland wird oder kann das nicht gelingen. Mittlerweile hört man gar ganz leise Stimmen aus Europa, die dies erkannt haben – nach dem bzw. im Winter, werden sich diese Stimmen mehren. Nein, Russland hat Europa (noch) nicht abgeschrieben – wir werden eine Einigung finden (müssen), damit dieser Kontinent endlich zu Ruhe kommt. So schwer auch diese Krise sein wird, sie ist zugleich eine Chanche für einen Neuanfang.

    1. zeusel, Sie sind mein Held. Endlich einer mit Hirn und Verstand.🤣🤣
      „dpa-factchecking com“…🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣

      Für Ihr Problem gibt es sicher auch Selbsthilfegruppen!🤣🤣🤣🤣🤣🤣

    2. Der Inhalt ist ja völlig korrekt. Es geht nur darum, von wem das Dokument verfasst wurde.
      Dein Link ist wohl von gestern, von „lange“ kann also keine Rede sein.
      Die DPA ist auch alles andere als objektiv, von Fact Checking kann da keine Rede sein. Wäre wie CNN Fact Checking 😀

  19. Die von Thomas angefertigte Übersetzung des Dokuments ist brauchbar, ich habe nur einen Einwand: In dem Satz „Die deutschen Grünen sind eine stark dogmatische, wenn nicht gar eifrige Bewegung“ erwartet man, dass auf „wenn nicht gar“ ein Adjektiv folgt, das eine Steigerung gegenüber „dogmatisch“ darstellt. „Eifrig“ ist da eindeutig ein zu schwacher Ausdruck. „Fanatisch“ wiederum wäre etwas zu stark (oder vielleicht auch nicht). „Verbohrt“ ist die beste Lösung, die mir einfällt.

  20. @Herr Röper,

    seien Sie bitte vorsichtig mit solchen „unbewiesenen“ Dokumenten. Denn wenn diese Fakes sind, dann kompromitieren Sie Ihr gesamte Webseite. (machen die rot oder/und grünlackierten Nazis immer sehr gerne, einen Fake über viele Wahrheiten bügeln und dann behaupten, alles sei Fake)

    1. Ich denke, das ist egal. Denn wer auf der anderen Seite steht, hat diese Site noch nie akzeptiert. Und wer auf unserer Seite steht, wird auch weiterhin dieser Site vertrauen.
      Zudem ist Röper kein Journalist, der sich aus Sturheit weigert, einen Fehler zuzugeben, falls dies der Fall sein sollte. Wir sind ja nicht auf dem Spiegel …

    2. Kann durchaus sein, dass das Dokument gefälscht ist. Der 25 Januar als Datum der Erstellung macht irgendwie kaum Sinn. Das ist schon viel länger geplant geworden.
      Allerdings ist der Inhalt absolut zutreffend. So wie in den anderen Vasallenstaaten haben wir die Regierung die den Herrschenden in Washington gerade am besten passt. Im Moment sind es eben die Grünen. Strohdumm, ahnungslos, naiv, ungebildet. Perfekt um alles umzusetzen ohne Fragen zu stellen. Die Medien sind natürlich voll auf Seite der Grünen, daher auch eine relativ hohe Zustimmung in der Bevölkerung bei uns in Deutschland.
      Selbst wenn wir im Winter in dunklen kalten Höhlen sitzen, Schuld daran ist einzig und alleine Putin.

  21. Ich möchte mich einigen Vorkommentatoren anschließen und zu äußerster Vorsicht mit diesem Dokument raten.

    Ich habe 20 Jahre im englischsprechenden Ausland verbracht und strategische Dokumente gelesen und verfasst.

    1. Die Sprache und der Tonfall dieses Dokuments sind äußerst schwerfällig und viel gestelzter (convoluted and stilted) im Aufbau, als es gebürtigen Englischsprechern einfallen würde. Es ist grundsätzlich schlechte Form und wird von Leuten, die professionell schreiben, wie die Pest vermieden.

    Mein Gefühl ist, dass es sich um einen sehr gut sprechenden, intelligenten (aber nicht zu sehr) „non-native speaker“ handelt, aus Mittel- oder Osteuropa, bzw. auch Russland. Die gestelzte Wortwahl beobachte ich z. B. bei gebildeten Deutschen sehr häufig. Viele der Wortwendungen hören sich einfach nicht natürlich an.

    Ein Vergleich mit dem Fluss und Tonfall von öffentlich zugänglichen Dokumenten der RAND Corporation macht dies sehr deutlich.

    2. In mehreren Fällen fehlt der direkte Artikel „the“ („…is growing independence..“ anstelle von „…is the growing independence..“. Das ist ein Fehler, den ich sehr häufig bei Russischsprechern sehe, auch wenn sie grundsätzlich flüssig schreiben. Es schleicht sich sehr hartnäckig ein. Ich nehme an, das könnte auch Ukrainern oder den Sprechern anderer slawischer Sprachen passieren.

    3. Die weiteren Rechtschreibfehler sind in so einem hochprofessionellem Umfeld nicht nur nicht üblich, sondern total tabu.

    4. Desweiteren wechselt der Ton an manchen Stellen vom Pompösen zu allzu großer Saloppheit in der Wortwendung.

    5. Die gesamte Argumentationskette fließt nicht richtig, der Ton ist teilweise melodramatisch und die Gewichtung verweilt zu sehr auf der minutiösen Beschreibung der Sachverhalte, als auf den eigentlichen „actionables“, was nicht dem Pragmatischen des angloamerikanischen Wesens entspricht. Bitte einfach wieder mit den bestehenden RAND Corporation Dokumenten vergleichen.

    6. Was mich sehr verdächtig stimmt, ist wie hier von „us“ gesprochen wird, wenn sich auf die USA und deren Handlungen bezogen wird. Das entspricht nicht dem neutralen Tonfall der Rand Corp. Dokumente und ist eher melodramatisch und verschwörerisch, z. B. „…thanks to our precise actions…“. Entschuldigung, aber Dr Evil läßt grüßen, besonders in diesem Beispiel, wo vage auf irgendwelche „precise actions“ angespielt wird.

    7. Desweiteren ist verdächtig der saloppe Bezug auf „Putin“, nicht „the Russian President“ oder besser „the Russian government“, als den Urheber möglicher Sanktionen.

    Ich könnte das alles im einzelnen aufzeigen, aber ich denke, das genügt schon, um sich von dem Dokument fernzuhalten.

    Grundsätzlich sagt das Dokument auch nichts, worüber man sich im Prinzip nicht schon klar wäre – in welcher Weiser auch immer der Transatlantische Einfluss in der deutschen Politik konkret operiert.

  22. Dieses Dokument ist umstritten und man muss mit diesem Papier sorgfältig umgehen. Ich denke Thomas Röper hat das im Text richtig gemacht und klar gestellt. Es ist zudem sehr löblich dass es nicht zu früh, und nicht aus Eigennutz veröffentlicht wurde.

    Wenn man zum Schluss kommt dass dieses Dokument echt ist, dann gibt es in Europa keine Demokratie mehr.

    Es gibt immer gute persönliche Gründe warum etwas derartig böses nicht wahr sein kein. Alle „bösen“ Theorien – im Sinne dieses Themas – haben sich aber bewahrheitet. Nahe liegend dass dieses Dokument echt ist.

    1. @Lichtblick

      Wenn man zum Schluss kommt dass dieses Dokument echt ist, dann gibt es in Europa keine Demokratie mehr.

      Und das wäre das beste, was passieren könnte! Bei diesen verblödeten EU-Insassen bedeutet Demokratie glatten Selbstmord. Mein Kopf denkt, dass ich mir einen Staatschef wünsche, der im Sinne seines Landes handelt und regiert.

      An ihren Taten sollt ihr sie erkennen!

    2. „Alle „bösen“ Theorien – im Sinne dieses Themas – haben sich aber bewahrheitet. Nahe liegend dass dieses Dokument echt ist.“

      Und genau das ist einer der Gründe (neben zahlreichen sprachlichen Auffälligkeiten/Schlampereien), warum ich es nicht für echt halte.

  23. Abgesehen von meinen sonstigen Kommentaren hier bisher: Von anfänglich überwiegender Zustimmung zur Echtheit, bin ich inzwischen gewandert zu einer skeptischeren Haltung.

    Sind vertrauliche Reports bzw. deren Executive Summaries – mal abgesehen von Problemen mit Rechtschreibung und Grammatik – derart anders „layoutet“ als ich es aus Beispielen der Layouts von RAND direkt ersehen kann?

    Außerdem erwarte ich auch in einer vertraulichen Zusammenfassung eine Nennung der Autoren. Es ist doch nicht so, dass sie sich einer der anderen, vergleichbaren Publikation schämen würden oder?

    RAND scheint zudem ein Mindestmaß an wissenschaftlichem Anstrich-Anspruch zu haben – dann aber findet sich unüblicherweise keine einzige Fußnote in diesem Dokument, obwohl viele Punkte bspw. ökonomischer Art angesprochen werden, die sich mit solchen hinterlegen ließen.

    Mir stellt sich auch eine Frage, die ich im Gegensatz zu den Veröffentlichern nicht beantworten kann, aber Rückschlüsse ermöglicht: Wie ist jemand (direkt oder über Umwege) dazu gekommen denjenigen das Dokument zuzuspielen, die es dann veröffentlicht haben? Wenn ich einer der Empfänger bin und das Dokument durchstechen will, wie wahrscheinlich ist es dann, dass das Dokument dort landete, wo es gelandet ist? Wenn jemand eine Fälschung verbreiten will: Wie wahrscheinlich ist das Ganze dann?

    Hätte RAND auch bei einem vertraulichen Bericht die Klausel zu begrenzten Druckrechten und begrenzten Rechten zur elektronischen Verbreitung aufgenommen?

  24. „Eigenschaften und die mangelnde Professionalität ihrer Führer – allen voran Annalena Baerbock und Robert Habeck – lassen vermuten, dass es für sie nahezu unmöglich ist, eigene Fehler rechtzeitig zuzugeben.“

    Allen voran Bearbock und Habeck.
    Als ob man Andersdenkenden Nutella aufs Brot schmieren würde…
    Mich wundert es sehr das im Dokument nicht“ Bearblöd“ steht.
    Was soll das eigentlich für ein Beweis sein? Ein Zettel worauf irgendwas geschrieben steht, von niemanden bestätigt usw…
    Vermutlich braucht es so einen Wisch und es kommt auch gerade richtig mit den aktuell vielen unzufriedenen, jedoch führt es die Menschen in die irre.
    Diese Menschen in der Regierung sind nicht dumm und sie wissen auch ganz genau was sie tun. Den liegt nicht viel an Deutschland, was gerade passiert wäre auch ohne sie passiert jedoch ist die Gelegenheit gut für sie viel Geld fürs schauspielern zu bekommen.
    Der eindeutigste Beweis ist doch das ausgerechnet Grüne das Fracking Gas, die damit verbundene Umweltverpestung (Grundwasserverseuchung, Beispiellose Umweltverschmutzung mittels Supertanker) dulden und das nur weil diese absolut USA hörig sind. Es sind Verräter, diese arbeiten nicht für uns, am Ende ist Europa so im Eimer wie Afrika und diese Parasiten leben irgendwo auf Hawaii oder am Strand in Malibu. Joschka Fischer und Jazenjuk sind ja bereits in den Staaten und lassen es sich gut gehen.
    Ohne eindeutige Beweise würde ich so einen Wisch nicht veröffentlichen oder darüber berichten… Keine Ahnung was dich Thomas dazu geritten hat.

  25. Merkwürdig an dem Papier ist nicht der Inhalt, sondern wie maßgeschneidert es fast schon tagesaktuell ist. Zu passend für meinen Geschmack.
    Wenn das ein vorsätzliches Produkt ist und an die Richtigen ausgegeben wurde dann ist genau so ein Papier der rauchende Colt gewesen auf den die Zensur nur gewartet hat.
    Hier wird ganz bewusst mit der Angst der Menschen gespielt und nicht nur das, es wird geradezu eine Revolutionsstimmung erzeugt. Die Sache stickt.

  26. „Alle, die vor dem 10. September darüber geschrieben haben, haben das Dokument auf anderen Wegen bekommen.“

    Besteht noch die Möglichkeit dass es gezielt als Fälschung verbreitet wurde, zu Diskreditierungszwecken.

  27. Inzwischen hat Rand die Echtheit des Dokumentes bestritten. Interessant ist, dass Rand das überhaupt nötig fand.
    https://www.rand.org/news/press/2022/09/14.html
    Der Verfasser des Dokuments verdient meine größte Hochachtung, es ist gar nicht so leicht eine Fälschung zu verfassen, auf die viele kluge Köpfe hereinfallen.
    Einer davon ist iEarlGrey (https://m.youtube.com/watch?v=QacSGqrF5c4&t=1216s), ihm als Englischem Muttersprachler ist nichts an dem Sprachgebrauch aufgefallen, also nehme ich an dass der Text doch ziemlich authentisch tönt.

  28. Was spielt das noch für eine Rolle ob das Papier echt ist oder nicht-guckt man auf das, was wirklich passiert, dann sieht man, wie gerade das Land zerstört wird.
    Wenn dann nach dem Winter 50 Prozent Pleite sind, fabulieren hier die Trolle immer noch über ein Papier, ob es echt ist oder nicht . Anscheinend leben schon mehr Leute in einer digitalen Blase als in der Wirklichkeit.

  29. Generell ist anzumerken, dass das in der Studie beschriebene Szenario die heutige Realität und die wirtschaftliche Realität ziemlich genau beschreibt. Weiter ist festzuhalten, dass es nicht um die Zerstörung der europäischen oder deutschen Wirtschaft geht, sondern um deren Schwächung. Damit aber soll auch die Macht Europas insgesamt geschwächt werden, die ja immer auch mit der wirtschaftlichen Macht zusammenhängt. Selbstverständlich wollen die USA einen Keil zwischen die beiden Machtkomponenten Russland und Europa (insb. Deutschland treiben. Auch diese Absicht ist vielfach belegt. U.a. haben Brzezinski und Georg Friedman dieses geopolitische Problem DER USA öffentlich und medienwirksam schon seit Jahren beschrieben. Deren Sichtweise folgt die Studie nicht nur theoretisch sondern quasi mit praktischen Umsetzungsempfehlungen 1:1. Diese wurden offensichtlich 100prozentig umgesetzt. Wir alle wissen, dass dieser Ukraine-Krieg von den USA genau aus diesem Grund von den USA mit de Ukraine provoziert wurde. Bitte beachten Sie auch den den zweiten Link unten (Interview mit dem höchsten Selenskijberater Arestowitsch). Alles passt nahtlos zusammen. Es geht den Usa unbestritten darum Russland zu schwächen und Deutschland, welches eine zentrale Stellung in Europa einnimmt und eine der größten Wirtschaftsmächte der Welt ist, als Machtkonkurrent ggü den USA zu schwächen. Eine vertiefte Zusammenarbeit Russland/Europa wäre eine eklatante Schwächung der USA in jeder, wirklich in jeder Hinsicht.

    Übrigens wurden in Amerika wohl schon mehrere Seiten der „Rand-Cooperationen“ Studie auch mit Inhalten veröffentlicht:

    https://2ndsmartestguyintheworld.substack.com/p/bombshell-classified-rand-corporation

    Hier noch das hochinteressante Interview mit dem Ultranationalisten und Faschisten Arestovitsch (engster Berater Selenskijs) aus dem Jahr 2019:

    https://www.youtube.com/watch?v=1xNHmHpERH8

  30. Es scheint, dass Herr Röper und viele andere den RAND-Bericht als „echt“ einstufen, weil der Inhalt ihrem generellem Weltbild entspricht. Das Phänomen ist hinlänglich bekannt als „Confirmation Bias“ oder „Bestätigungsverzerrung“. Aus demselben Grund sind viele Menschen so gerne innerhalb ihrer Informationsblase: Dort wird ja immer wieder das eigene Weltbild bestätigt – das muss also stimmen.

    barmer. de/gesundheit-verstehen/psychische-erkrankungen/confirmation-bias-1128000

    1. Als Norddeutscher geb ich Dir mal nen ganz einfachen Tip:
      Wenn,s Dir hier nicht passt, dann geh doch woanders.
      Denn das mit die generellen Weltbilders is immer sonne Sache, dem ein so, dem andern anders.
      Opa sachte immer: Man kann gar nich so hoch pfurzen, wie man stinken kann.
      Also? Genau.

  31. Ich halte das Dokument nicht für echt. Es ist auch nicht auf der Seite der RAND-Corporation zu finden. Das Zitat über die Grünen – Baerbock und Habeck – und ihre leichte Manipulierbarkeit scheint mir erst recht aus der Luft gegriffen – so einfach wird es wohl nicht gewesen sein.
    De facto ist es aber leider so, dass das – wahrscheinlich nur vermeintliche – Ziel erreicht wird.

  32. @6504 „Baerbock und Habeck – und ihre leichte Manipulierbarkeit scheint mir erst recht aus der Luft gegriffen“

    Stimmt, die müssen gar nicht manipuliert werden. Die tun einfach, was man ihnen sagt, denn die wären selbst für Manipulationen zu doof…

    (meine persönliche Meinung, andere dürfen die beiden durchaus für Geistesgrößen halten!)

Schreibe einen Kommentar