Wirtschaftskrieg

Das russische Fernsehen über die Rolle Deutschlands: „Auch ein Wirtschaftskrieg braucht Kanonenfutter“

Die Sanktionen gegen Russland schaden der EU am meisten, aber die EU arbeitet schon am 6. Sanktionspaket. Vor allem die deutsche Wirtschaft soll wohl zum Kanonenfutter im Wirtschaftskrieg werden.

In der EU wächst der Druck, auch Öl und Gas aus Russland zu sanktionieren. Außerdem herrscht noch keine Einigkeit, ob man auf die russischen Forderungen, Gas mit Rubel zu bezahlen, eingehen soll, denn die EU-Kommission hat mitgeteilt, auf die russischen Bedingungen einzugehen, wäre ein Verstoß gegen die Russland-Sanktionen der EU. Im wöchentlichen Nachrichtenrückblick des russischen Fernsehens hat der russische Deutschland-Korrespondent die Probleme Deutschlands schonungslos beim Namen genannt. Da es immer interessant ist, wie in Russland über die politische Lage in Deutschland berichtet wird, habe ich den Beitrag des russischen Fernsehens übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Die Europäer sind immer noch unschlüssig, ob sie das russische Gas in Rubel bezahlen sollen. Zu sehr sind sie damit beschäftigt, ein neues, sechstes Sanktionspaket gegen Russland zu erfinden. Nicht einmal die Proteste, die Verarmung der eigenen Bevölkerung, der rasante Anstieg der Preise für Heizung, Benzin und Lebensmittel können sie aufhalten.

Moskau hat unumwunden erklärt: Wenn nicht in Rubel gezahlt wird, gibt es kein Gas. Bislang haben sich nur wenige europäische Länder bereit erklärt, das Gas in Rubel zu bezahlen und ihre Wirtschaft nicht zu zerstören. Das sind Ungarn, Bulgarien, Moldawien, Serbien und Armenien.

Ein Bericht unseres Korrespondenten in Deutschland.

Wofür hat man Steinmeier so beleidigt? Seit Dienstagabend, als bekannt wurde, dass der deutsche Bundespräsident nicht nach Kiew reisen darf, analysieren deutsche Politiker und Medien die Gründe für die diplomatische Demarche. Steinmeier selbst hat sich dazu nicht geäußert, er hat sich auf die Fakten beschränkt. „Mein Kollege und Freund, der polnische Präsident Duda, schlug neulich vor, dass wir gemeinsam mit den Präsidenten Lettlands, Litauens und Estlands Kiew besuchen und ein Zeichen der europäischen Solidarität mit der Ukraine setzen sollten. Ich war bereit, aber offenbar muss ich zur Kenntnis nehmen, dass dies nicht im Sinne Kiews war“, so der Politiker.

Womit hat er, der Taufpate des derzeitigen ukrainischen Regimes, seine Schützlinge verärgert? Man hat sich an Steinmeiers Befürwortung von Nord Stream 2, an seine Kontakte zu Moskau und an die auf seinen Namen lautende Steinmeier-Formel erinnert, mit der das in Kiew verhasste Minsker Abkommen umgesetzt werden sollte.

„Diese Beleidigung, die einen politisch-historischen Hintergrund hat, interpretiere ich als eine emotionale Reaktion der ukrainischen Führung, die keiner Seite hilft“, sagte Friedrich Merz, der Vorsitzende der CDU.

Andererseits hätte es Selensky kaum gewagt, Deutschland zu beleidigen, ohne Washington – direkt oder indirekt – zu konsultieren, wie die Mitwirkung Polens an der Provokation zeigt. Und natürlich war das eigentliche Ziel nicht Steinmeier, sondern sein Parteifreund Olaf Scholz. Der deutsche Bundeskanzle will nicht in Krieg ziehen und wenn man dem EU-Chefdiplomaten Borrell glauben darf, dann definiert Europa den Prozess, in den es in der Ukraine verwickelt ist, ohne Euphemismen und Halbtöne für sich selbst als Krieg.

Der erste Vorwurf gegen Scholz lautet, dass er keine schweren Waffen in die Ukraine schicken will. Der Konzern Reinmetall hat beschlossen, sich etwas dazuzuverdienen, und erwies dem Bundeskanzler einen Bärendienst, indem er der Welt verkündete, dass er fünf Dutzend veraltete Leopard-1-Panzer und etwa 60 ebenfalls uralte Marder-Schützenpanzer auf Lager habe und dass diese Geräte noch eingesetzt werden könnten. Diese Nachricht hat bei den Koalitionspartnern, die von Scholz grünes Licht für die Lieferungen verlangen, für große Aufregung gesorgt.

„Der Kanzler steht wegen seiner zurückhaltenden Ukraine-Politik zunehmend unter Druck – in Brüssel und in Berlin. In der Koalition ist eine Rebellion ausgebrochen. In den Reihen der Partner des schweigsamen und äußerst schwachen Regierungschefs wächst das Unverständnis“, schreibt der Spiegel.

„Wir beschädigen unseren Ruf in den Augen aller unserer Nachbarn. Wir müssen endlich damit beginnen, die Ukraine mit dem zu versorgen, was sie braucht, nämlich auch mit schweren Waffen. Und Deutschland muss aufhören, das Energieembargo zu blockieren, insbesondere bei Öl und Kohle“, sagte Anton Hofreiter, Vorsitzender des EU-Ausschusses im Bundestag.

Die deutschen Grünen waren so aktiv, dass im Laufe der Woche tatsächlich Gerüchte aufkamen, dass Deutschland im Begriff sei, Ausrüstung in den Donbass zu schicken, zumal sich tatsächlich Militärtransporte irgendwohin in Richtung Osten bewegten, so dass der Gouverneur der Region Mykolajiw aufgeregt twittere, dass deutsche Panzer wieder durch die Ukraine rollen und auf die Russen schießen würden. Aber das Gerücht hat sich nicht bestätigt: Die Bilder, die den ukrainischen Politiker so sehr beflügelt haben, haben dem Kanzler offenbar ein so düsteres Gefühl vermittelt, dass er vorerst ein entschiedenes „Nein“ abgegeben hat.

„Lassen Sie es mich noch einmal ganz deutlich sagen. Ich bin beeindruckt, wie viele Menschen es schaffen, etwas schnell zu googeln und sofort zu Waffenexperten zu werden. Natürlich wird es in einer solchen Situation immer jemanden geben, der sagt: Ich möchte, dass sich die Ereignisse so entwickeln. Aber ich möchte einigen dieser Jungs und Mädels sagen: Ich regiere das Land, gerade weil ich die Dinge nicht so mache, wie Ihr sie haben wollt“, betonte Scholz.

Es ist klar, dass Scholz mit „Junge“ den Abgeordneten Hofreiter meint. Aber meinte er mit „Mädel“ Außenminister Baerbock? Übrigens: Nicht alle Grünen sind gegen Scholz. Sein unerwarteter Verbündeter in der Frage der Lieferung schwerer Waffen war einer ihrer Führer, Wirtschaftsminister Habeck. An der Seite von Scholz stand erwartungsgemäß auch der angesehene christdemokratische Ministerpräsident von Sachsen, Michael Kretschmer. „Wir würden eine Grenze überschreiten, wenn wir Panzer oder Flugzeuge liefern oder gar eine Flugverbotszone einrichten. Diese Linie muss beibehalten werden“, sagte er.

Ein Zugeständnis an die „Kriegspartei“ war die Entscheidung von Scholz, die Verteidigungsausgaben sofort um zwei Milliarden Euro zu erhöhen – ein Großteil davon für den Kauf von Waffen für die ukrainische Armee, die keine langwierige Ausbildung erfordern. Um die zweite Forderung zu erfüllen, benötigt Herr Scholz jedoch wesentlich mehr Geld und vor allem das, wovon ihm am Wenigsten zur Verfügung steht – Zeit. Die Partner fordern ein Energieembargo. Bei der Kohle hat man sich entschieden – die Importe sollen ab Mitte August eingestellt werden -, aber wie soll man ohne russisches Öl leben?

„Wir beginnen jetzt mit der Arbeit am sechsten Sanktionspaket. Mit Optionen beim Öl. Das bedeutet, dass wir bereits mit der Arbeit begonnen haben, um einen Konsens zu erreichen, und ich hoffe, dass es dieses Mal klappt“, sagte der litauische Außenminister Gabrielius Landsbergis.

Es wird auf jeden Fall klappen. Tatsächlich hat in dem Land, dessen Diplomatie von Herrn Landsbergis geleitet wird, bereits alles geklappt, nur hört man von der litauischen Industrie schon lange nichts mehr, und die Bürger fahren zum Tanken nach Weißrussland.

Man kann wohl sagen, dass Deutschland, seiner Wirtschaft und seinen privaten Haushalten, so ein Sieg über die Russen nicht gefallen wird. Zudem hat die OPEC in dieser Woche schwer enttäuscht; die Organisation erdölexportierender Länder wird nicht in der Lage sein, den Rückzug Russlands aus dem Markt zu kompensieren, und die Ratingagentur Moody’s rechnet damit, dass der Ölpreis in diesem Fall sofort auf 160 Dollar pro Barrel steigen wird. Berlin will eine schrittweise Strategie für den Ausstieg aus dem russischen Öl ausarbeiten, aber bisher sind das nur Worte.

Die Lage auf dem Gasmarkt ist noch unsicherer und droht die EU zu spalten – die Frist für die Umstellung auf den Rubel rückt näher. Die Europäische Kommission hat diese Woche eine Stellungnahme abgegeben, wonach dies gegen die EU-Sanktionspolitik verstößt, die auf eine Abwertung der russischen Währung abzielt. Man kann nur festhalten: Ja, die EU hat mit diesem Teil der Sanktionen ein großes Problem.

„Österreich steht mit seinem Widerstand gegen das Gasembargo nicht alleine da. Deutschland, Ungarn und andere EU-Mitgliedstaaten sind der gleichen Meinung. Auf der anderen Seite unterstützt Österreich gemeinsam mit den EU-Staaten mit Nachdruck Sanktionen gegen Russland. Aber die Sanktionen sollten Russland stärker treffen als die EU“, erklärte der österreichische Bundeskanzler Karl Nehammer.

„Für uns gibt es eine rote Linie: Ungarns Energiesicherheit. Deshalb haben wir beschlossen, dass wir keine Sanktionen gegen Öl und Gas unterschreiben können“, sagte Ungarns Außenminister Péter Szijjártó.

Wenn die Lieferung von russischem Gas beendet wird, wird die deutsche Wirtschaft in den nächsten zwei Jahren rund 220 Milliarden Euro verlieren. Sie würde sie auch dann verlieren, wenn sie eine Art Ersatz für die wegfallenden Mengen findet, denn es wird nie einen so günstigen Preis geben, wie ihn Gazprom anbieten kann. LNG aus Australien oder Kolumbien kann nicht dasselbe kosten wie Pipelinegas aus Russland. Übrigens hat China seine LNG-Käufe im Vergleich zum Vorjahr mehr als verfünffacht, so dass es auch hier zu einem Kampf um Gas aus Katar kommen wird. Insgesamt sind strenge Selbstbeschränkung und Sparsamkeit in den kommenden Jahren der Schlüssel zu ihrem Überleben.

„Ich bitte alle, ihren Beitrag zum Energiesparen zu leisten. Als Richtwert würde ich versuchen, 10 Prozent zu sparen, das ist machbar. Wenn Sie Ihre Wohnung heizen und abends die Vorhänge schließen, können Sie bis zu 5 Prozent Energie sparen. Und wenn Sie die Raumtemperatur um ein Grad senken, sind das etwa 6 Prozent. Natürlich ist das nicht so gemütlich, aber niemand friert. Eine Situation, in der es Versorgungsprobleme gibt oder Unternehmen schließen müssen, wäre ein wirtschaftspolitischer Alptraum“, sagte Robert Habeck, Wirtschaftsminister und Vizekanzler der Bundesrepublik Deutschland.

Er ruft seine Mitbürger fast jede Woche zum Sparen auf, also mit der gleichen Häufigkeit, mit der zum Beispiel Großbritannien lügt. Um den Sanktionswahn auf dem Kontinent aufrechtzuerhalten, verspricht National Grid, den Transit von in Norwegen gefördertem Gas zu erhöhen, aber wie sich Großbritannien in einer Krise tatsächlich verhält, konnte man auf dem Höhepunkt der Pandemie sehen, als es der Europäischen Kommission erfolgreich alle Impfstoffe vor der Nase weggeschnappt hat. Und eine Treibstoffkrise hat Großbritannien bereits. Die Inflation explodiert, im März lag sie bei 7 Prozent. Das hat es seit 30 Jahren nicht mehr gegeben. Und das gilt für ganz Europa.

„Die Inflation stieg im März auf 7,5 Prozent gegenüber 5,9 Prozent im Februar. Die Energiepreise sind seit Beginn des Krieges gestiegen und liegen jetzt 45 Prozent höher als vor einem Jahr“, so Christine Lagarde, Präsidentin der Europäischen Zentralbank.

„Den Höhepunkt unseres Wohlstands haben wir wahrscheinlich ohnehin schon lange hinter uns gelassen. Die Situation wird immer schwieriger. Das muss nicht nur ich als Oppositionsführer, sondern auch Bundeskanzler Olaf Scholz der Bevölkerung sagen“, ist Friedrich Merz überzeugt.

Das Ende der Ära des Wohlstands, es ist schon lustig, dass diese Diagnose von dem Multimillionär und Parteivorsitzenden der CDU gestellt wird, der die Interessen des mittleren und Großkapitals vertritt. Aber im Grunde ist das richtig, der öffentliche Pessimismus. Die Inflation in Deutschland wird von den Verbrauchern bereits als 14 Prozent empfunden, also doppelt so hoch, wie sie tatsächlich ist, was bedeutet, dass der Frustrationsgrad schneller steigt als der reale Lebensstandard sinkt. Und da kommen einem verschiedene unglückliche Gedanken in den Sinn.

„Was ist die Doppelmoral heute? Es geht darum, den russischen Angriff zu verurteilen, aber das Gasembargo abzulehnen. Es geht darum, den Krieg in Europa zu verurteilen, aber den Krieg im Rest der Welt zu übersehen. Sie verurteilen die russische Propaganda, schweigen aber zum Irakkrieg, der auf Lügen aufgebaut war. Es geht darum, Putins Gas zu verteufeln, aber vor den Emiraten zu kriechen. Und man muss auf jeden Fall zugeben, wie man von Putin, den überzogenen Forderungen Russlands und der russischen Seele selbst in die Irre geführt wurde“, schreibt die Süddeutsche Zeitung. Das Zitat aus der deutschen Zeitung klingt wie eine Aufforderung, über die eigenen Fehler nachzudenken.

Und natürlich kann man nachdenken, aber man kann nichts ändern. Der Untergang ist ein Gefühl, das sich langsam in der deutschen Gesellschaft breit macht. Die Situation mit Steinmeier, die ständigen Vorwürfe der Schwäche gegen Kanzler Scholz, der Riss in der Koalition, der Druck von denen, die die Deutschen als Verbündete betrachten – allmählich versteht man die eigene Rolle im Konflikt zwischen dem Westen und Russland. Um es ganz offen zu sagen: Auch ein Wirtschaftskrieg braucht Kanonenfutter.

Ende der Übersetzung


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

105 Antworten

  1. Dann zählen wir noch 1 + 1 zusammen und min. ich mittlerweile habe meine Meinung gemacht. Für einen provozierten Krieg verdienen die Ukr. Faschos keine Solidariät und auch keine 24/7 Medienpräsenz.

    —–www.youtube.com/watch?v=XlS5j4WAdTc (ab Min 2:54 richtig interessant).

    Kanzler Scholz soll – gerade nach diesem Affront vom diesem Wurmfortsatz, der vor 100 Jahren ein Kriegsgrund gewesen wäre – Haltung zeigen. Auch nicht nur eine einzige Patrone mehr für diesen (verlorenen) Krieg. Selbst wenn es nur für den Amtseid: … und Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden ist.

    Wäre ich Deutscher, ich wäre nicht eine Sekunde bereit für eine verfehlte Politik einer „Demokratie“ die werder EU noch NATO Mitglied ist, nur eine Sekunde bereit zu frieren. No way. Für St. Wolodymyr auch nicht bereit kollektiven wirtschaftlichen Suizid zu begehen.

    BTW. stünde St. Wurmfortsatz vor mir, ich würde keine Sekunde zögern das stärkste der 10 Gebote zu brechen. In die Hölle käme ich sicher, aber hätte immer noch ein Häuschen mit Sicht auf die Lava und genüsslichen Ausblick auf dienjenigen in der Lava.

    In den Indischen Medien (ich äusserte mich bereits länger im „Natopropaganda“ Artikel von TR dazu) hat es Journalisten. In Europa eher nicht mehr.

    ——-://www.youtube.com/watch?v=O1-uRaAbjUM

    1. Wenn Er Deutscher wäre, wäre er dem Elend genau so mehr oder weniger hilflos ausgeliefert…
      Und das „Spiel“ funktioniert seit eh und je und immer und immer wieder gleich.
      Exzesse, wie „Deutsches Reich 1933 ff.“ oder „Ukraine 2014 ff.“ oder nun wieder „BRD 2022 ff.“ haben da vor allem die Funktion, Krisen zu bewältigen oder zu überstehen – nur das klappt nicht sehr gut …

    2. laut duden bedeutet solidarität,unbedingtes zusammenhalten auf grund gleicher anschauungen und ziele.meine interpetation wäre gleicher meinung sein….. 😉 das ist son kopf ding,da bin ich eh raus 😉

    3. Ich stimme Ihnen zu. Ich spare nicht an Energie nur weil die EU und Deutschland sich in den Krieg in der Ukraine verstrickt haben und Politik und Wirtschaft nicht voneinander trennen können. Die unsinnigen Sanktionen, wo der Rest der Welt zu den Gewinnern gehört, zerstört die Wirtschaft in Europa, zumindest bei denen, die sich diesen Sanktionen angeschlossen haben. Leider werden wir als Normalos den Preis bezahlen müssen, den diese Regierung uns eingebrockt hat, da diese nicht gewillt ist, ihren Amtseid zu verfolgen.

    4. Wer auf den Westen glaubt, der hat auf Sand gebaut. Das wissen bisher alle Völker, nur die Ukraine ahnte die Verdorbenheit der westlichen Politiker nicht!
      Jeder Tote ist und war einer zu viel, jedoch egal ob Kanzler, Minister, deren Blutrausch ist nie zu stoppen , was das eigene Volk niemals störte!
      Verdorben bis ins Mark!

  2. Na hoffentlich macht unsere Wirtschaft so schnell die Grätsche, dass es für die Bevölkerung nicht zu schlimm wird, weil die Wirtschaft den ganzen Mist stoppt. Das schlimmste Szenario wäre ja, wenn die es schaffen die Bevölkerung leiden zu lassen und der Wirtschaft geht es bestens.

    1. Der Wirtschaft geht es in so einem Szenario nur dann „bestens“, wenn sie die Binnenverluste durch externe Gewinne ausgleichen kann. Nach dem Prinzip funktioniert die deutsche Wirtschaft schon oder jedenfalls seit etwa 15 Jahren. Das hat man bloß nicht verraten, als der Grieche „quasi zum Aufwärmen“ für die Deutschen den Untermenschen machen mußte …

      Fragen Sie mal Flassbeck.
      Der hat das auch schön auf den Punkt gebracht:
      „Alle müssen wettbewerbsfähiger werden“ (Zitat, Fr. Dr., die Größte)
      Wenn Uli Hoeneß oder eine andere Größe von Bayern München im Kontext der Deutschen Bundesliga verkündigen würde, „Alle müssen gewinnen“, würde das Fragen nach dem Gesundheitszustand aufwerfen …

      So, und jetzt kann man sich Gedanken darüber machen, woher denn wohl die „externen Gewinne“ kommen könnten, und da brauchen wir von einer energiebegrünten Wirtschaft noch gar nicht zu reden …

      1. Die Läden sind leer. Die bestellen nichts, die nehmen einem die Ware an der Kasse wieder weg, wenn sie mal etwas haben – „nur 2 Stück pro Haushalt“. Ganz leer natürlich nicht: Die leeren Regale werden mit Plunder zugeschoben, den niemand wirklich braucht, oder man bekommt die gleiche Ware als teure Marke. Aber auch die teure Ware ist oft rationiert. Fleisch, Obst, Gemüse gibt es, aber zu Mondpreisen für miserable Qualität.

        1. Man bekommt heute höchstens noch 3. Wahl Ware, Joughurt war noch nie so flüssig, Käse nur noch künstliche Matsche, verbrante Kaffeebohnen , Waschmittel das kaum noch reinigt, egal wie heiß das Wasser ist., bei Geschirrspühlmittel ist es nicht anders etc etc…Es wird einem speiübel!

    2. Die machen weiter, was sie mit Covid-1984 ausprobiert haben: Lockdown der Wirtschaft, und als Entschädigung Unmengen an Geld drucken und den Großkonzernen zur Verfügung stellen. Solange es reicht um den einfachen Arbeiter zu ernähren und dem Aufsichtsrat einen 8-stelligen Bonus zu bezahlen, beschwert sich keiner.

    3. Gehen Sie vom schlimmsten Szenario aus mit dem Unterschied, dass es auch der Wirtschaft schlecht gehen wird. Hohe Inflation = wenig Kaufkraft. Das verkraftet auf Dauer keine Wirtschaft. Dazu kommen noch die zerstörten Lieferwege, die ja auch nicht überraschend gekommen sind. Bei uns gibt es kein Rapsöl mehr und auch keine anderen Öle als schweineteures Olivenmarkenöl. Zeitweise gibt es kein Weizenmehl und keinen Zucker zu kaufen. Das ist erst der Anfang.

    4. Wo ist denn die „Wirtschaft“? Gerade die Verbände, die angeblich den Mittelstand vertreten sollen, haben vollständig versagt. Sie haben ihre Mitglieder verraten und verkauft, wie der Teufel seine Großmutter.
      Warum soll die Bevölkerung nicht leiden? Wer hat denn diese „Gestalten“ in Berlin gewählt?
      Dummheit muss bestraft werden. Die haben sich diese Regierung selbst gewählt.
      Ich sag nur eins: November Nordseestrand auf Sylt – 20 Personen auf 5 km Strand – davon 19 mit Maske ! ! ! Und 5 Polizisten, die die Maskenpflicht überwachen. Oder im Juli am Atlantikstrand in Portugal 3 Weltbelehrer mit stolz-geschwelltem FFP2-Entenschnabel unter den meist Einheimischen. Napoleon hatte Recht, als er über den Kadavergehorsam der Deutschen gelästert hat.

      1. Es ist schon lange überfällig, dass die Deutschen wieder lernen am Hungertuch nagenzuv müssen.Diese Gleichgültigkeit(Hauptsache mir geht es gut) der krankhafte Egoismus. und Betrug, egal wohin man guckt.Faschismus , incl kriminelles Gen!

  3. Einer von der Planungsabteilung (Club of Rome/Rand Corporation) sagte mal:

    Circa …. Jahre nach dem Untergang des Kommunismus werden in Deutschland
    wieder Menschen verhungern.

    Die Arbeitslosenzahlen werden weltweit ungeahnte Dimensionen erreichen.

    Die Löhne werden auf ein noch nie da gewesenes Minimum sinken.
    http://www.gp-metallum.de/podcast/Weizsaecker_Der_bedrohte_Frieden_-_heute.pdf

    Lass die Banken kollabieren und nimm den Menschen das Geld weg, dann kann keiner mahr was kaufen.

    Eines darf nicht passieren, die Menschen dürfen nicht wissen wer das orchestriert. Deshalb haben wir ja den Putin. Der ist an allem schuld.

    Tipp: Schaut nicht auf den Leitzins, schaut auf den Marktzins (10 jährige italienische Staatsanleihen)

  4. Russland bombadiert Geburtskliniken, Kernkraftwerke und Wohngebiete. Sie meucheln Zivilisten auf der Straße, sie betreiben Folterkeller in Mariupol und ihre Schergen drangsalieren die ukrainische Ethnie.

    Die Russische Propaganda zensiert alle westlichen Medien und wer was Nachteiliges für Russland schreibt kommt für Jahre hinter Gitter.

    Mit dieser Informationsabschottung hält Putin sein Volk dumm……

    Dies hat mir mein Nachbar erzählt. Ich habe ihm gesagt dass es eher andersrum sei, dann meinte er, ich sei auf die russischen Propagandalügen hereingefallen. Er gab mit den dringenden Rat alles Russische am besten nicht zu lesen, da man da nur angelogen werde.

    Ob die Leute je mal mitbekommen was man mit ihnen vor hat, warum das alles (Corona, Ukraine, künstliche Inflation/Zinswende) und wer sie belügt ?

    1. Bis zum letzten Wort unterschreibe ich alles aber wo sie „irren“ ist, dass „die“ nicht mehrheitlich „lügen“, sondern überwiegend 5% erzählen und dann zur absoluten Wahrheit framen. Bezgl. „ihrem Nachbarn“ ist die absolute Irone, dass die MSM genau das produzieren, was sie wiederum dem Präsidenten der Russischen Föderation V. Putin und seinem mutmassichen System vorwerfen.

      Jedenfalls in D, CH und US Staatsmedien. Mein Vater (85) ist noch eine Stufe „flacherdlerischer“ als Ihr Nachbar.
      „Putin ist ein Dreckschwein.“ „Warum, also min. ein fitzelchen Fleisch an den Knochen, bitte“Das reicht doch. Punkt.“

      Bei all diesen Flacherdlern müssen wir uns wohl oder übel wie Galileo verhalten. Ja, sie ist flach. Von mir aus.

      „Ob die Leute je mal mitbekommen“. Ist eine gute Frage, „was sie mit uns vorhaben“, will ich nicht wirklich zu Lebzeiten erfahren. Apres moi la deluche, so ehrlich bin ich!

      1. Lieber francotirador, man kann den Leuten ihre Meinung nicht übel nehmen. Es ist schlicht ein Informationsdefizit und Jahre lange unterschwellige antirussische einseitige Berichterstattung (geschnittenes Puntin-interview mit Thomas Roth etc.).

        Den Pfarrer, den Lehrer und den Arzt durfte ein Kind früher nicht hinterfragen. Auch wenn sie pädo…. waren. Eine Tagesschau, einen Kanzler, die Tageszeitung und die Bibel darf man nicht hinterfragen.

        Wer früher bezwiefelte das die Erde flach sei, lebte gefährlich. Wer bezweifelt dass die C-Impfung wirkt …………

          1. Und dann?
            Hüpfen dann alle anderen wie der Westen pfeift?
            Wohl kaum.

            Die Menschen in anderen Ländern wollen endlich auf ihrem eigenen Entwicklungen aufbauen und sich nicht mehr diktieren lassen, was sie zu tun und zu lassen haben.
            Und sie haben sehr recht damit, denn in Bezug auf bestimmtes Vorgehen hat sich der Westen einen immensen Vorsprung erarbeitet und dieser Vorsprung bedeutet einen immensen Vorteil gegenüber den anderen Regionen der Erde, der zudem auf das Widerwärtigste ausgenutzt wird.
            Das Verhalten des Westens wird zudem auch noch als das einzig Wahre und Richtige verkauft.
            Jedoch bedeutet diese Ausbeutungsmentalität auf Dauer den kompletten Ruin.

              1. Junge, Junge – die meinten jüngst, daß wir hungern und darben sollen … und frieren – für die UKRAINE.
                Glaubt er ernstlich, das die sich dabei zu uns gesellen?

                Und die einzige bekannte Periode in Europa, in der selbst Fürsten und Könige z.T. gehungert haben sollen, war die der großen Pest-Epidemien, weil es da keine Leute mehr gab, die die Äcker bestellen konnten …

                1. Die Pest-Epidemie versucht man gerade neu zu erfinden. Und ich fürchte, dass es gelingen wird. Die neuesten Warnungen der US-Armee lassen schlimmes befürchten.

          2. Das denken auch alle kalten Krieger wie der demente, teflonkorrupte (vermutlich) an Alzheimer erkrankte Biden. Ich will Trump zurück.

            Seine einzige Schandtat waren rassistische und sexistische tweets. Meine Freiheit und mein Leben sah 4 Jahre lang nicht bedroht. Nach 14 Monaten Brandon (ist ein US joke über Biden) fühle an Leib und Leben bedroht.

            Damit wir das nicht ausdiskutieren müssen: es ist mir scheissegal was Trumpete in den USA macht, wie es mir ebenso scheissegal ist, was VP in der Ukraine macht. Wobei ich jeden Tag mehr sehe, dass es nicht wirklich völlig ungrechtfertigt erfolgte. Wenn ihnen die MSM was anderes einhämmern ist das nicht mein Problem.

            Empfehlung für den Tag an Sie, spielen sie Arma 3 oder gehen für St. Wolodmyr kämpfen, denn er sucht händeringend Personal für die Waffen die nicht kommen. Sprich Kanonenfutter. Aber nerven Sie bitte hier nicht länger rum.

          3. Das kann sogar sein: Wenn Moskau nämlich in Schutt und Asche liegen sollte, denken sich die Chinesen, dass sie das nächste Ziel der NATO-Mafia sind und legen Washington DC in Schutt und Asche. Dann könnte einiges besser werden.

        1. Lieber @heziegel

          Das ein erhebliches Informationsdefizit vorliegt stimmt aber die Gestamtsituation ist mMn. um vieles anachronistischer. Buchstäblich Mittalter, als der Paffe der einzige war der nicht ein Analphabet war. Die „Warheit“ in einer Sprache verkündete die keiner Spricht. Amen, und jetzt Kohle her.

          So wirkt auf mich der Heilige St. Wolodomyr und seine Lesungen aus der reinen Wahrheit. Glücklich macht mich (anhand der Kommentare), das nicht 100% gehirngewaschen sind.

          Wer bezweifelt dass die C-Impfung wirkt …………
          Wer es nicht! bezweifelt, lässt sich auch von Experten der Johns Hopkins Universität (no joke) über „wie ist es in Russland, wie tickt VP, und deswegen ist die einzige Wahrheit des St. Wolodymyr nicht auch einen Buchstaben zu hinterfragen“ 24/7 „informieren“. Da sind wir mittlerweile angekommen.

          Wer bezweifelt dass die C-Impfung wirkt …………(Corona, also Halschmerzen ist nicht COVID-1 ) hat einen Intelligenztest bestanden.

    2. „Ob die Leute jemals mitbekommen, was man mit ihnen vorhat…“

      Nööö, erst wenns zuspät ist. Obwohl sie auch dann zum selbstschutz einen „Beweis“ finden werden, dass irgendwer anders Schuld hat. Ich versuch es gar nicht mehr, da mit Argumenten gegen anzugehen. Wer differenzirende Nachrichten will, wird sie finden. Und wer nicht…. nun der ist „im Moment NOCH sprechender“ Dünger. So hart das klingen mag. Diese Leute kannst Du nicht retten. Aber vermutlich erleben die eh keinen Krieg mehr, da sie sowieso jede Boosterung mitnehmen.

  5. Wahrscheinlich ist es ein Entgegenkommen Russlands an China, dass sich die „Abwehr Russlands “ anstatt auf Deutschland und Frankreich auf die Briten konzentriert. Die „Zwerge“ im Einzel gesehen des EU-Zwergenaufstandes ( https://www.anti-spiegel.ru/2022/die-mafia-methoden-der-usa-rueckgabe-beschlagnahmter-russischer-vermoegenswerte-nicht-geplant/#comment-53285 ) bilden nun mal in ihrer Gesamtheit einen Absatzmarkt für die Chinesen dar, der, wenn er wegbrechen würde, enorme Probleme für die Chinesen schaffen würde.

    Doch es ist falsche Rücksichtsnahme, gegenüber speziell den Deutschen. Zumindest ein Einreiseverbot für alle, welche sich an dem Grundgesetzwidrigem Angriffskrieg seit 2014 der Zwerge und dem UnwichtigLand gegen die Republiken im Donbass beteiligen, würde zum,indest die Emotionen in Deutschland hochkochen lassen. So zumindest mal die Diskussion darauf bringen, dass eben der Verteidigungs-Krieg nicht bald in die 8.Woche geht, sondern eben seit 8 Jahren stattfindet.

    Mit der Diskussion, dann auch eben bei JEDEM der an Wohlstand verliert, so klein er auch sein mag, ein realistischer Denkprozess beginnen kann. Einmal begonnen, haben insbesondere die Massenmedien wie ARD und ZDF bedeutend mehr Schwierigkeiten ihre Propaganda an den Mann zu bringen.

    Reste an „Deutschen Tugenden“ sind ja noch vorhanden, welche ihre Lebensart in Sprichwörter auszudrücken imstande sind. Wie zum Beispiel : „Wer einmal lügt dem glaubt man nicht, auch wenn er mal die Wahrheit spricht“

    Ist ein Fehler, was die Russen da fabrizieren !

  6. Die Ära des Wohlstandes liegt hinter uns. Den Satz muss man wirklich erst einmal wirken lassen. Der normale Deutsche wird spätestens seit 2008 sukzessive enteignet und hat keine Chance mehr, sich Wohlstand aufzubauen. Also an wen richtet sich der Satz? Ich denke an die Leistungsträger des noch wohlhabenden Mittelstandes, die Schicht, die unser Land noch getragen hat. Das ist als Vernichtungsandrohung zu verstehen, aber unser System ist so kaputt, dass offene Kritik daran nicht aufkommen wird.

    Und zu den Grünen fällt mir nichts mehr ein. Die sind wirklich so blöd, wie sie reden. Ich glaube nicht mal mehr, dass die Befehlen folgen, sie sind einfach nur strunzdumm. Die sind gar nicht mehr fähig, die Realität wahrzunehmen, geschweige denn anzuerkennen. Und ich denke, die sind so arrogant, dass sie sich nicht einmal gefragt haben, ob es denn möglich wäre, dass Russland einen Krieg in Europa gewinnen und die russische Flagge über dem Reichstag wehen könnte. Wenn ein oberster Militär öffentlich erklärt, dass die Bundeswehr nicht verteidigungsbereit ist, wie kommt man dann auf die Idee nach Krieg zu schreien? Die sind wie kleine Rotzbengel auf dem Schulhof, sie glauben, alle ärgern und anmachen zu können, weil ihr großer Bruder hinter ihnen steht und schon den anderen auf die Fresse hauen wird, wenn die sich das nicht länger gefallen lassen wollen. Aber da steht kein großer Bruder hinter uns, wenn es ernst wird, werden die Amis nur sagen: Good luck!!!

    Es bleibt nichts mehr zu sagen, die Deutschen müssen den harten Weg des Niedergangs beschreiten, bevor sich etwas ändern kann oder es hat sich dann eh erledigt.

    1. Träumt euch mal weiter froh. Der einzige, der auf Jahrzehnte geschwächt aus diesem Krieg hervorgehen wird ist Russland selbst. Die russische Wirtschaft war schon vor dem Krieg am Boden. Das russische Pro Kopf BIP liegt im Bereich von Rumänien und dabei ist Russland das flächenmäßig größte Land der Erde und zugleich eines der Rohstoff Reichsten. Russland wird auf Jahre von ausländischen Investitionen und Technologie Transfers angeschnitten sein. In Bereichen wie Haleiterei oder Luftfahrt kann selbst der Freund China nicht helfen. Rohstoffe kann man auch woanders kaufen, letztlich entscheidet hier nur der Preis. Technologien aus Deutschland und den USA kriegen die Russen hingegen sonst nirgendwo her. Die kann sich Putin auch nicht einfach klauen, so wie es gerade mit ein paar Flugzeugen macht

      1. @Yeti: In Mathe und Erdkunde nicht aufgepasst? Setzen fünf! Nach BWL brauch ich dann ja auch nicht mehr zu fragen. Aber, ist auch vollkommen egal, the point of no return ist überschritten, ob wir uns nun gegenseitig “klarmachen“, wer falsch liegt oder nicht.

        1. Schön, dass Sie über meine akademischen Abschlüsse so gut Bescheid wissen 🙂
          Sind Sie auch so nett und begründen, was an meinen Aussagen Ihrer Meinung nach falsch ist? Oder bleibt es bei Ihrer Aussage bei heißer Luft?

          1. Naja wenn man dich nach deinen Texten beurteilt dann kaum ein höherer Abschluss dabei sein als einen von der Flacherdler-Uni. Es könnte eine Zeit kommen ab der manche Länder für kein Geld der Welt mehr ihre Lebensmittel exportieren wollen. Schon bald werden noch mehr Leute flüchten müssen. Wie werden die überrascht sein, wenns dann in Deutschland auch nicht so viel zu Essen gibt.

            Wenn man sich Videos anschaut wie Westler sich an Black-Friday verkaufen fast die Köpfe einschlagen oder sich um Toilettenpapier prügeln wird es sicher spannend wenn die gleichen verwöhnten Leute plötzlich sich um Essen prügeln.

            Dann werden Yetis denken mit einer arroganten Verweigerung der Realität würden alle Problem an ihnen vorbei ziehen. Denn sie, die Yetis sind die Schosshündchen der Täter und diese Täter sind ja soooo fair und loyal die werden sich um ihre Mitwisser natürlich kümmern. Ja klar.

          2. @Yeti

            Sie belegen hier doch dauernd, dass Sie offensichtlich keine Abschlüsse haben…außer in Propagandakunde á la Goebbels.

            Zitat: „Sind Sie auch so nett und begründen, was an meinen Aussagen Ihrer Meinung nach falsch ist?“

            Sie haben selber ihre hingerotzten Aussagen NICHT begründet. Fangen Sie doch mal an, da erst einmal Fakten zu zeigen, die nachweisbar sind.

            Mal davon abgesehen, dass Sie noch nie in Russland waren & wahrscheinlich auch nicht in Rumänien, sollten Sie ihre Angaben jetzt mal belegen.

            1. Es ist doch immer wieder erfrischend, wie man in diesem Forum sofort beschimpft und denunziert wird wenn Kritik übt. Getroffene Hunde bellen, nicht wahr 😁

              Ich belege meine Aussage sehr gern wobei ich der Meinung war, dass BIP Statistiken für jeden frei zugänglich sein sollten.
              https://de.statista.com/statistik/daten/studie/19415/umfrage/bruttoinlandsprodukt-pro-kopf-in-russland/

              Demnach liegt das Rumänische Pro Kopf BIP sogar über dem russischen. Der Vergleich ist aber auch zweitrangig. Der Punkt den ich machen wollte ist, dass Russland natürlich über enorme Rohstoffvorkommen verfügt. Darüber hinaus hat die Russische Wirtschaft aber nicht viel vorzuweisen. Oder sind Sie da anderer Meinung?
              Und ich bleibe dabei. Für Rohstoffe gibt es am Markt mehr Anbieter als für bestimmte Schlüsseltechnologie. Der Mehrpreis ist eine bittere Pille, wird die Deutsche Wirtschaft aber nicht wie hier prophezeit in den Ruin treiben. Ihr höre mir aber gerne an, warum Sie das anders sehen. Gerne auch sachlich und ohne Beschimpfung. Das hatten wir schon 😁

              Was an dieser Aussage ist so verwerflich, hier so angefeindet zu werden?

              1. Was sagt uns das jetzt? Rußland ist nach Jelzin und den ganzen Sanktionen immer noch erst auf dem Stand eines typischen EU-Landes, oder 50% über dem BIP pro Kopf der VR China. China liegt sogar hinter Bulgarien, dem ärmsten EU-Land, und hat ungefähr den Stand von Botswana. Wobei ein*e deutsche*r Gender-Professor*in so viel BIP erzeugt wie ein ganzer Saal voller Informatiker in Botswana und ein paar „Beratungshonorare“ der Bundeswehr so viel wie eine russische Hyperschallrakete. Denn so wird es ja in die Statistik gerechnet.

                1. Oder überteuerte Bauprojwkte für olympische Sportstätten in Sotschie? Diese Argumentation führt zu nichts und lenkt nur ab.

                  Gendern finde ich genauso Sinngedicht wie Sie, tut aber hier nichts zur Sache!

                  Mein Punkt war, dass die russische Wirtschaft weitestgehend auf Rohstoffen basiert und der Krieg der russischen Wirtschaft auf lange Zeit schaden wird. Warum hat Putin denn den Gashahn nicht schon längst zugedreht? Weil er Europa Zeit geben will sich anderweitig abzusichern?

          3. @Yeti: Ich hege gar keinen Zweifel daran, dass Sie einen oder sogar mehrere akademische Abschlüsse haben könnten. Ich habe nur in Abrede gestellt, dass Sie rechnen können und Ihnen bewusst ist, dass es Länder auf unserem Planeten gibt, die über Rohstoffe verfügen und eben Länder, die keine Rohstoffe haben. Schauen Sie sich das bitte mal auf der Weltkarte an und dann wird vielleicht auch Ihnen deutlich, dass der Markt und der Preis nicht alles regeln können. Und bezüglich steigender Preise, was Sie ja offensichtlich nicht als Problem für die Wirtschaft sehen, können die ja bezahlen, gell, möchte ich fragen: Würden Sie auch nur eine Stunde irgendwo arbeiten gehen, wenn Sie dafür keinen Lohn bekämen, sondern das Dreifache, was Ihnen als Lohn zustünde, bezahlen müssten?

  7. „Eine Situation, in der es Versorgungsprobleme gibt oder Unternehmen schließen müssen, wäre ein wirtschaftspolitischer Alptraum“, sagte Robert Habeck, Wirtschaftsminister und Vizekanzler der Bundesrepublik Deutschland.“
    Unser Wirtschaftsminister weiß aber schon, dass die deutschen Unternehmen nach 2 Jahren Corona-Massnahmen entweder am Fliegen hängen oder aufgegeben haben!?

  8. Da werden sich aber diverse Schmarotzer-„staaten“ eine dritte Rektum-Öffnung freuen, daß Deutschland endlich seinen Reichtum verliert… – darauf warten DIE ja schon seit Äonen… 👿

  9. Wenn ich ehrlich bin, verstehe ich nicht, warum Herr Röper seinen Artikel übersetzen muß?
    Sei´s drum.
    Gehe ich davon aus, das, mit ‚Deutschland‘, die Bundesrepublik VON Deutschland gemeint ist (wer sonst?!), sollten die Russen (Übersetzung aus dem Russischen?!) auch BRvonD (oder BRD) sagen/ schreiben!
    Was die Treuhand(verwaltung) BRvonD sagt, ist nicht (immer) im Namen ‚Deutschlands‘; oder der Deutschen!
    Die sind ’nur‘ Sprachrohr fremder Mächte (VSAmi, Engländer, Franzosen). Wenn von Deutschen wie, deutschem ‚Kanzler‘, ‚Bundespräsident‘ der BRvonD, gesprochen wird bin ich- DEUTSCHER- nicht angesprochen.
    Auch Putin sollte sich nicht auf das Niveau herablassen, einer Firma (Bund) BRvonD politik angedeien zu lassen (die Rede im Buntentag).
    Deshalb, gerade deshalb, sollten die ‚Angebote‘ mit dem Namen des Geschäftstreibenden – Bundesrepublik VON Deutschland- korrekt angegeben werden. In diesem Sinne sind ALLE Verträge mit ‚Deutschland‘ ungültig- weil mit ‚falschem Namen‘ unterzeichnet; Irrtum kann ich wohl ausschliessen, eher Vorsatz/ Betrug.

    Eigentlich erledigt sich hier meine Ansicht, über BRvonD und die Ukraine.
    Nur ist das Problem beständig, das die VSAmis UNS in einen Krieg hineinziehen wollen; welchen die DEUTSCHEN nicht wollen!

    1. Erkläre dies mal einem dieser grün-Faschisten im Angesicht der Öffentlichkeit… – deine Einstufung als „Reichsbürger und extrem Rechtsradikaler“ sei dir gewiss….. 😜😝

      1. hehe, ich hab es sogar schriftlich, dass ich beides bin. Von der Presse (natürlich ohne Beweisfotos) dass ich ein Rechtsradikaler sei, der als Anmelder auf „seiner“ Demonstration mehrfach den Hittlergruß (unter den Augen der POLIZEI… ja-nee-is klar) gezeigt hätte (Hintergrund ist der, dass ich ein Interview mit den Worten ablehnte: „Schreiben Sie erst ein einziges mal die Wahrheit, dann bekommen Sie ein Interview!“).
        Und von einer Richterin die über mich schrieb, ich sei der „Chefideologe der Reichsbürgerbewegung“. Schade das sie dies der „Reichsbürgerbewegung“ nicht mitteilte.
        Heute ist aber wohl eher Schwurbler oder Querdenker der gebräuchliche Begriff von Aussätziger
        https://t.me/HandtaRico

    2. Hallo Karl,
      Nennt man Geo-Politik. Putin wird (muss) sich alle Optionen offenhalten. Im Momment ist die BRiD (oder von mir aus auch die BRvD) die einige ORGANISIERTE Gruppe im deutsch-sprachigen Raum, denn WIR sind viel zu selbstverliebt in kleinste Kleinigkeiten, als dass wir >miteinander< IRGEND ETWAS auf die Beine stellen könnten, was nach einer organisatorisch anmuten könnte. Ich will Dir das hier NICHT unterstellen, aber wir Deutschen streiten uns sogar über solche Kleinigkeiten ob wir die US-geführte Okkupationsregierung in Berlin nun in eine "BRiD" oder in eine"BRvD" verorten. Wenn man etwas von einem an deren postet, der eigentlich das gleiche, bzw etwas änliches sagt aber eben nicht 100%, sondern nur 99,9% wird man sofort geächtet. Ist es da ein Wunder, dass die internationale Politik an die größere Gruppe hält????
      Mit welcher der über hundert verschiedenen Gruppen (Stand 2015), die eigentlich nichts anderes machen als über die anderen Gruppen zu hetzen, soll sich Putin an einen Tisch setzen???
      Ich habe es Jahrelang versucht die verschiedenen Gruppen wenigstens zum miteinander Reden zu bringen. 4 Jahre lang. Und ich hob stets hervor, dass ich da keinerlei Führungsanspruch habe.
      KANNST DU VERGESSEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Nichts als Anfeindungen. Weil letztlich jede Gruppe in Wirklichkeit nur ein einziges Ziel hat. Bei dem was kommt, hinterher ganz oben stehen zu dürfen. Wir deutschstämmigen sind bis zum erbrechen damit beschäftigt andere zu belehren. Ganz egal womit. Hauptsache wir können den gestreckten Zeigefinger neben dem Ohr hin und her schwingen.
      Mein Spruch, gilt noch immer:
      "Mit 2 türkischen Großfamilien kann ich ganz Berlin einnehmen. mit 200.000 Deutschen nicht mal ein Stadion!"
      (Wahlweise noch nicht mal ein Bahnhofsklo)

  10. Abwarten! Nachdem was D an Waffen und Kriegskrediten gegen Russland leistet, ist der 2+4 Vertag so nachhaltig gebrochen, dass eine Rückabwicklung wenn nicht der, so dann einiger Folgen der „Wiedervereinigung“ anstehen. „D“ oder die „BRD“ bzw. die „EU“ gebierden sich als Feindstaat gegenüber DER Siegermacht des 2. WK. Ja, sie greifen sogar die Bevölkerung dieser Siegermacht auf IHREM Gebiet direkt an.
    Mir scheint dass NS 1+2 liefern werden, aber in Betrieb nehmen werden es die Russen selbst. Alles andere macht keinen Sinn.

    1. Der 2+4 Vertrag ist in D eh nicht ratifiziert worden. (inkorrekte Unterschriften) Zudem ist der…, ganz egal wie oft es behauptet wird, nunmal KEIN Friedensvertrag. Und ohne den Friedensvertrag kann jede Siegermacht jederzeit den Waffenstillstand wieder aufheben. die einzigen Schwierigkeiten sind da die anderen alliierten Atommacht-Militärs auf dem Gebiet und (vor allem) Polen, dass bis zu einem Friedensschluß (lies den 2+4 Vertrag mal selbst!!!) einen enormen Teil Deutschlands verwaltet (wie Russland den Teil Ostpreußens um Kaliningrad (Königsberg) )
      Übrigens wird dieser Teil Deutschlands von Russland offiziell auch nicht als Russland bezeichnet sondern als Sonderwirtschaftszone oder im besten Fall als russischen Territorium (was NICHT Russland Russland bedeutet).
      So ist es z.B. (bzw. war es bis vor dem 24.02.22) deutschen möglich dort mit direkt an der Grenze ausgestellten KurzzeitVisa einzureisen, die aber NICHT für das russische Mutterland galten…. 😉

  11. Viele Dinge passen nicht zusammen.
    1. Warum tritt ein Putin, der jahrzehntelang eine, aus der Sicht des Volkes, nachvollziehbare Politik gemacht hat, alle vorher erklärten Prinzipien mit Füssen?
    2. Warum befinden sich die USA im permanenten Niedergang ?
    3. Warum zertören Spitzenpolitiker, rund um die Welt ihre Lebenswerkr sowie ihre Glaubwürdigkeit indem sie sklavenartig einer Agenda folgen die bereits Unmassen von Menschen getötet hat ?
    4. Warum sind, bei genauem Hinsehen der Grossteile aller Regierungen von Zionisten oder Mitgliedern derer Sekten durchsetzt?
    Alle Akteure verfolgen die gleichen Ziele.
    Vor über 100 Jahren ist exakt das Gleiche in Russland passiert, beginnend mit der Ermordung der Zarenfamilie im Keller.
    Die Zeiten und Vorgehensweisen haben sich geändert aber das Ziel sowie die Verursacher sind die gleichen Kreise.
    Wie kann man von 2 Akteueren und Multipolarität vs Hegemonie sprechen, wenn alle Akteure gemeinsam, mit den gleichen Mitteln, gegen die anständigen Menschen auf diesem Planeten arbeiten?
    Der Ukrainekrieg ist ein blosses Schauspiel für die Masse der Verwirrten, oder glaubt wirklich einer das die Russen nicht in 2 Tagen in der Ukraine hätten gewinnen können??
    Mal sehen ob es eine Nation gibt, die diesmal dagegen aufsteht – ich hab da wenig Hoffnung. Der Verlust von kulturellen und spirituellen Werten hat dazu geführt das es keinen nenneswerten Gegner mehr gibt.

    1. Liebe/R Cuchlin,
      ich glaube so kompliziert ist es nicht mit dem Zusammenpassen:
      ad 1: Der Putin muss gerade weil er nachnvollziehbare Politik macht, das tun, was wir jetzt sehen; sonst würden gerade seine Landsleute IHM auf die Füsse treten.
      ad 2: Dass Imperien, wenn sie den Höhepunkt überschrietten haben (USA ende der 90er) niedergehen ist historisch nicht singulär, sondern Normalfall.
      Ad 3: Spitzenpolitiker wie auch Top-Manager in der Wirtschaft sind per defintionem Soziopathen, geht nicht anders; der Redakteur dieser Seite ist das Gegenbeispiel, es gibt Aussteiger; wir haben kein Gesellschaftssystem, welches Gemeinwohl belohnt und fördert.
      Ad 4: sorry: die Oktober/November Revolution (von mir aus Putsch) und der grosse russische vaterländische Krieg war keine Zionistenverschwörung !!!

  12. Danke für die Übersetzung. Der Bericht hört sich sehr vernünftig an und ich merke gerade, dass ich ein bisschen erstaunt bin, dass ich das über den Bericht eines Mainstreammediums schreibe. Ich bin es schon gewöhnt, darauf nur mit Abscheu zu reagieren. Auch der „Tonfall“ ist angenehm und ich glaube nicht, dass das nur daran liegt, dass es eine Übersetzung ist. Es ist nicht hysterisch und emotionalisierend. Ich bin nicht überzeugt, dass es in russischen Medien keinerlei Lügen gibt und Propaganda gibt es selbstverständlich, alles andere wäre in dieser Lage verrückt. Aber die Propaganda erweckt zumindest den Anschein, ihre Adressaten als vernünftige, erwachsene Menschen zu respektieren. Bei uns hingegen fühle ich mich immer in meiner Intelligenz beleidigt so nach dem Motto „Wenn ihr mich schon verarschen wollt, dann gebt euch gefälligst ein bisschen mehr Mühe und sprecht mich nicht an, als ob ich ein infantiler Vollidiot wäre, der ständig in unkontrollierte Gefühlsausbrüche verfallen soll.“

    Das mit dem Frieren ist ein saudummes Gequatsche der Politiker. Ob ich bereit bin, zu frieren oder nicht, hängt ganz bestimmt nicht von meiner politischen Haltung ab, sondern davon, was die Heizerei kostet und davon, wie viel Geld ich zur Verfügung habe. Jetzt im April ist Frieren kein Thema, aber ich fürchte leider, ich werde nächsten Winter sehr wohl sehr bereit sein zu frieren und in Thermounterwäsche in der Wohnung zu sitzen. Aber ganz bestimmt nicht „für die Ukraine“ oder „für die Freiheit“ oder „für den Frieden“ oder für sonst einen wolkigen Quatsch. Sondern dafür, dass ich nicht in eine finanzielle Katastrophe rutsche (oder zumindest so spät wie möglich in die finanzielle Katastrophe rutsche). Es ist albern zu glauben, man könne die Heizkostenpreise mittels politischer Meinung beeinflussen. So etwas glauben nur ganz dumme Demokraten. Diejenigen, die auf die Sanktionen erpicht sind, scheren sich einen feuchten Dreck darum, was wir über die Ukraine und diesen Konflikt denken.

    Dessen ungeachtet ist das Hauptproblem mit dem teuren oder fehlenden Gas gar nicht das Frieren in Privatwohnungen, sondern die Industrie und die Landwirtschaft.

  13. 70igste Jahrwoche in Verbindung mit den 7 Siegelgerichten:

    ÜBERBLICK:

    Mit der 70igsten Jahrwoche (Daniel, Kapitel 9, 24 ff) bzw. den 7 Siegelgerichten (Offenbarung, Kapitel 6 ff.) wird die LETZTE PERIODE der ENDZEIT eingeläutet.

    WICHTIG:

    I.
    ENDZEIT ≠ Weltuntergang, denn das anschliessende 1000jährige Reich WIRD AUF DIESER ERDE stattfinden!!!

    II.
    Den Zeitpunkt und die Kadenz geben DER HIMMEL vor. Der Himmel herrscht. Erst wenn das Lamm Gottes im Himmel, der Herr Jesus Christus, das 1te Siegel öffnet, geht’s hier unten auf Erden los.

    DES WEITEREN erwähnt die Bibel 2 TIERE, die in dieser Periode „ihren Auftritt feiern“:

    A. Das Tier aus dem Meer (Offenbarung, Kapitel 13, Verse 1 – 10)

    Meer bezieht sich auf die Nationen. Zehn Hörner und 7 Köpfe deutet auf das wiedererstandene RÖMISCHE REICH (vgl. Offenbarung Kapitel 17). In DANIEL Kapitel 9, ab Vers 24 ist die Rede von einem König. Dieser wird aus diesem Reich mit den 10 Hörnern und 7 Köpfen aufstehen. Dieser zukünftige Herrscher über Europa wird – so wie ich das sehe – mit dem Geist des fürchterlichsten Christenhassers und Mörders beseelt sein, mit dem Geist Neros: Verlogen, heuchlerisch, dämonisch, teuflisch (= doppelzüngig).

    B. Das Tier aus der Erde (Offenbarung, Kapitel 13, Verse 11 – 18)

    Erde bezieht sich auf Israel. Und dieses Tier aus der Erde WIRD DER ANTICHRIST sein!
    Das ist sonnenklar. Weil, die Juden erwarten ihren Messias. Und dieser Antichrist wird vorheucheln, dass er Der verheissene Messias (= Christus) sei.

    DIESE BEIDEN TIERE HABEN IN DER 70IGSTEN JAHRWOCHE DIE HAUPTROLLE INNE. UND DIESE 2 WERDEN ZUSAMMENSPANNEN, ZUSAMMENARBEITEN. HAND IN HAND.

    Für mich ist klar, wer sowohl der Antichrist als auch dieser Herrscher über Europa sein werden. Mehr verrate ich aber nicht. Vorläufig nicht.

    III. ABLAUF:

    Die ersten 3 ½ Jahre nennt die hl. Schrift = die Stunde der Versuchung und umfasst die SIEGEL Nr. 1 bis und mit SIEGEL Nr. 6. (Offenbarung, Kapitel 6 ff). In diesen 42 Monaten wirken sowohl der Antichrist als auch das Tier aus dem Meer (vgl. Offenbarung, Kapitel 13, Vers 5)

    Die zweiten 3 ½ Jahre nennt die hl. Schrift = DER TAG DES HERRN = 7te Siegel mit den 7 Posaunen und den 7 Schalengerichten.

    So viel für heute. Fortsetzung folgt.

    1. Zur Klarstellung:

      Wladimir Putin kann NICHT das Tier aus dem Meer sein. Das ist sonnenklar. Er kommt für diesen Job nicht in Frage.
      Aus mehreren, in sich inhärenten Gründen, die ich hier aber nicht weiter ausführen möchte.

      ABER: ich mache es gern spannend… Mehr verrate ich für heute nicht mehr.

      Gruss

      1. In diesem Kontext sind einige Videos von Amir Tsarfati interessant. Auf youtube sind sie unter den folgenden Titeln zu finden:

        Amir Tsarfati: Europe Closer to the Antichrist
        Europe: Closer to the Antichrist
        Amir Tsarfati: Europe Ready for the Antichrist

        Obwohl etliche seiner Beiträge hervorragende Informationen beinhalten, möchte ich zur Vorsicht raten. Zumindest mein Gefühl sagte mir, dass er nicht 100% richtig liebt oder sogar eine eigene Agenda verfolgt. Bestätigt wurde dies unter anderem durch seine Haltung zur Impfung, welche er als unbedenklich hinstellte. Trotz einiger Vorbehalte sind seine Beiträge sehenswert.

        Durch ihn hatte ich unter anderem erfahren, dass das EU-Parlamentsgebäude Ähnlichkeiten mit unserer Vorstellung des Turmbaus zu Babel aufweist (google: „tower of babel eu parliament“). In einem der o. g. Videos dürfte auch ein offizielles Poster der EU gezeigt werden, welches zeigt, dass die Architektur bewusst so gestaltet wurde. (Ad hoc konnte ich dieses Poster nicht finden, ansonsten hätte ich einen entsprechenden Verweis eingefügt.) Interessant ist auch die Namensgebung Europas und der mythologische Hintergrund (Vergewaltigung Europas durch Zeus, welcher sich ihr in Stiergestalt näherte und sie entführte). Überall taucht der Stier (Cherub) auf. Kürzlich hatte ich einen Kommentar verfasst, der die Verbindung von Cherub->Stier->Satan erläutert. Zu finden (incl. Verweise) ist der Kommentar bei folgendem Artikel:

        „Aussagen aus ihm herausprügeln“: Im Westen keine Kritik an Folter des ukrainischen Oppositionsführers

        1. Antwort an „intrigued person“:

          Vielen Dank für Ihre anregende Antwort.

          WICHTIG:
          Ich mache der heutigen Menschheit keine Vorwürfe, dass sie in Gottesferne, in Unkenntnis der geistigen Zusammenhänge keinen Durchblick haben. Wie auch?

          Überall auf diesem Globus wird vom Kindergarten bis zur Hochschule die „GOTT-IST-TOT-THEORIE“ namens Evolutionstheorie den Menschen eingetrichtert. Dies ist die übelste, teuflischste und gottloseste Gehirnwäsche pur. UND DARAUS FOLGT: Geistige Umnachtung, Finsternis. Das ist die logische Konsequenz daraus.

          Diesen Evolutions-Phantasten entgeht, dass aus der hl. Schrift entnommen werden kann, dass die Erde mehrere Millionen oder meinetwegen Milliarden Jahre alt sein kann. 1. Mose 1, Vers 1 zeigt die Schrift klar und deutlich: „Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde“ und Vers 2: „Die Erde ward wüst und leer“. Und erst ab Vers 3 beginnt sein Eingreifen, indem er „LICHT“ geschaffen hat, um die Finsternis zu vertreiben.

          M.a.W. liegen zwischen Vers 1 und Vers 3 meinetwegen Millionen oder Milliarden Jahre. Diese Sicht wird durch 2. Petrusbrief, Kapitel 3, Verse 5 – 7 bestätigt.

          Mit der Gott-ist-tot-Theorie wird Gott nicht mehr als Schöpfer – und daher uns nahestehend! – wahrgenommen. Ein Dilemma für ihn wie auch für uns.

          In meinen Blogs zur 70igsten Jahrwoche bzw. den 7 Siegelgerichten geht es zur Sache. Es liegt mir sehr am Herzen, dass alle Menschen nach dem Lesen dieser Blogs wissen, wie sie dem ewigen Zorngericht Gottes (= Hölle) entgehen können! Ob Namens-Christ, Jude, Hindu, egal. Dies ist meine Hauptmotivation.

          Mehr darüber am kommenden FR/SA/SO.

          Gruss

  14. „In der EU wächst der Druck …“
    Man denkt da an über 300 Millionen Menschen, aber ist dem wirklich so? Es sind doch nur gewisse mafiöse Politikerkreise, die man in 1 Zimmer einsperren könnte und die die Politik über die Bevölkerung hinweg machen bzw. ihre eigenen Bürger als Geisel nehmen.
    Also bitte, nennt diese Leute beim Namen und tut nicht so, als vertreten die eine Mehrheit.

    Tatsächlich besteht die europäische Politik aus ein paar Anführern (soweit ich weiß alle mit krimineller Vergangenheit), aus einigen Mitläufern, die sich einen Vorteil versprechen, aus einigen, die notgedrungen mitmachen. Das wird der Welt dann als die gesamte EU verkauft. Kein Wunder, dass der Rest der Welt, also 90 %, sich immer offener vom Westen abwendet. Dies ist der einzige positive Aspekt an der Geschichte.

    1. Und vor allem: Aus den Medien. Ohne die ständige Propaganda wüssten die Menschen, dass das Hauptproblem 2014 und nicht etwa 2022 ist. Die Anführer hätten überhaupt keine Unterstützung und wären längst abgesetzt.

  15. Genau in die Richtung gehen meine Gedanken auch. Ich glaube selbstverständlich nicht die westliche Propaganda. Die russische Begründung für den Krieg glaube ich jedoch auch nicht, obwohl sie zugegebenermaßen weit weniger schwachsinnig ist.

    Im Spiel der Propaganda wird eine Polarität zwischen NATO und Russland aufgebaut, die schon auch irgendwie existiert, komplett erfunden ist sie nicht, aber sie ist nicht die Ursache für diesen Krieg. Ich finde es schon irreführend, wenn geschrieben wird „die USA wollen dies“ und „Russland will das“. Länder sind meiner Einschätzung nach keine Akteure. Es sind immer Menschen, die Akteure sind – keine Völker – und diejenigen, die am Ruder sitzen, verbergen sich hinter Politikern verschiedener Staaten. Wenn sie wirklich erkannt würden, wäre ihr dreckiges Spiel möglicherweise schlagartig beendet und die Völker könnten sich friedlich einigen. Aber es gibt ja heutzutage keine größere Todsünde als die, ihren Namen auszusprechen.

    1. Wenn das Transkript der Rede von VP beim WEF korrekt ist, dann kennt er Klaus Schwab schon seit 1992. Da dieser Link hier zweifach an der Moderation gescheitert ist, füge ich hier die Artikelüberschrift und den Seitennamen ein. Anhand dieser kann sich jeder die Informationen eigenständig besorgen:

      Artikelname: „Vladimir Putin At Davos Online Forum – Transcript“
      Seitenname: eurasiareview

        1. Nuada hinterfragt richtigerweise beide Seiten. Wer den Vorgängen in der Ukraine folgte und sie mittels geopolitischer Perspektive beurteilte, kann die Gründe für den jetzigen militärischen Eingriff Russlands nachvollziehen. Es stellt sich allerdings die Frage, ob das die ganze Wahrheit ist.

          Schon seit Jahren, als ich zuerst bemerkte, dass mit unseren Nachrichten nicht stimmt, informiere ich mich über alternative Seiten. Sie vermitteln oftmals ein objektiveres Bild der eigenen Umgebung, als das bei den heimischen Medien der Fall ist. Allerdings vermisst man auch bei diesen Quellen stellenweise kritisches Hinterfragen. So bringt, zum Beispiel, Pepe Escobar hervorragende Artikel zur neuen Seidenstraße und zu China. Die Fortschritte, die dieses Land in den letzten Jahren gemacht hatte, sind wirklich beeindruckend. Es ist erfreulich zu Lesen, dass sich der Lebensstandard vieler Chinesen verbessert hat. In einigen Punkten ist China aber weit über das Ziel hinausgeschossen. In einigen Landesteilen wurde dort ein digitales Überwachungssystem aufgebaut, welches bei uns noch in den Kinderschuhen steckt.

          Corona bot den Regierungen der restlichen Länder die einzigartige Möglichkeit die chinesische Variante der Digitalisierung einzuführen. In Deutschland, aber auch in Russland mussten Leute mittels QR-Codes den Nachweis über den Impfstatus bzw. negativen PCR-Test erbringen. Es gab auch in Russland Bestrebungen eine Impfpflicht einzuführen. Davon war aber in vielen alternativen Nachrichten recht wenig zu vernehmen.

          Nuada hat schon richtig erkannt, dass es zwar die gegenüberstehenden Lager NATO-Russland gibt. In anderen Bereichen wird dennoch im Hintergrund zusammengearbeitet. Besteht also die Möglichkeit, dass weitaus mehr hinter den aktuellen Vorgängen steckt?

          Viele, gerade im Bereich der alternativen Medien, stehen dem German Marshall Fund und der Atlantik-Brücke kritisch gegenüber. Wieso ist das so? Hier könnte man sich auch darauf berufen, dass es sich bei Veranstaltungen dieser Vereinigungen lediglich um einen Erfahrungsaustausch handelt. Dort treffen ebenfalls Personen aus der Politik auf angehende Politiker, Journalisten, etc.

          Warum sollte das World Economic Forum und deren Teilnehmer unkritisch betrachtet werden? Kritiker unserer Annalena hinterfragen zurecht ihre Nähe zu dem Forum Young Global Leaders.

          Bei mir ist Klaus Schwab erst vor ein paar Jahren auf dem Radar aufgetaucht. Das muss aber nicht bedeuten, dass er früher keine Rolle spielte bzw. keinen Einfluss auf politische Akteure hatte. Er und Vladimir Putin kennen sich schon lange, bevor Vladimir Putin Präsident wurde. Bis vor kurzem wusste selbst ich nicht, dass die Bekanntschaft bis ins Jahr 1992 zurückreicht.

          Die bekannten Informationen über die Ziele des World Economic Forum sollten die Menschen eigentlich beunruhigen. Oberflächlich klingen viele Ideen positiv. Erfahrungen aus der Vergangenheit sollten uns aber misstrauisch stimmen.

          Als Beispiel kann man die eigentlich gute Idee des Umweltschutzes heranziehen. Grundsätzlich wäre ein geringerer Ressourcenverbrauch zu begrüßen. Die Politik hätte die Industrie dazu verpflichten können an langlebigeren Produkten zu forschen und auf den Markt zu bringen oder übermäßiges Reisen einzudämmen. Was wurde aber gemacht? Als Lösung des Problems erhielten wir den Zertifikatehandel. Den Bürgern hilft das reichlich wenig. Nach Maslow gibt es die Grundbedürfnisse, wozu unter anderem Unterkunft, Nahrung und Bekleidung zählen. Dank des Zertifikatehandels wurden diese Grundbedürfnisse teurer, insbesondere das Beheizen der Unterkunft. Das unnötige Reisen (Selbstverwirklichung) mittels Flugzeug oder Schiff hingegen war nicht wirklich betroffen. Generell wird dieser Bereich extrem vernachlässigt, wenn es um unnötigen Schadstoffausstoß geht. Die Nutznießer der politischen Maßnahme sind die Geldwechsler bzw. Händler der Zertifikate.

          Wenn also unsere westlichen Politiker Marionetten der Finanzindustrie sind, warum sollte es sich dann bei den Politikern anderer Länder nicht ebenfalls so verhalten? Gerade der aktuelle Konflikt bietet so viele Möglichkeiten das Kontrollnetz noch engmaschiger zu weben (in NATO-Ländern und in Russland). Weltweit verlieren die Menschen ihre Freiheit. Irgendwann werden wir aufwachen und uns in einer dystopischen Zukunft wiederfinden.

          Bei den ganzen Veränderungen, die sich gerade weltweit ereignen, gibt es noch eine weitere Ebene. Da das Thema sehr umfangreich ist, möchte ich als Stichwort für eigene Nachforschungen „Malzeichen des Tieres“ erwähnen. Falls möglich, werde ich dazu noch einige Informationen hier im Forum veröffentlichen.

  16. Ohne Chaos gibt es keine Ordnung. Es braucht Zerstörung für einen Neuanfang, dieser Schritt ist absolut logisch. Die Menschen in der Ukraine hatten genug Zeit zu fliehen, selbst jetzt können die es noch tun. Und wenn überhaupt sollte man der ukrainischen Seite Vorwürfe machen weil sie nicht kapitulieren weil absolut chancenlos. Deutschland, zwei Weltkriege bereits Kanonenfutter gewesen, warum soll es nun anders sein. Die gerechte Strafe dafür weil man sich weigert aus der Geschichte zu lernen. Ohne Bodenschätze, mit bereits fähigen Konkurrenten in Asien in Sacben Automobil- und Maschinenbau zum Untergang verdammt. Dieses Land wird sich nie weder so erheben, wenn deutsche überhaupt eine Zukunft haben dann in irgendwelchen deutschen Dörfern in Russland.

    1. Zudem gäbe es ohne diese zwei deutschen Weltkriege auch gar keine „Ukraine“. Ihre Gründung war eine Idee des deutschen Generalstabes und Bedingung für den Frieden mit Russland 1917.

  17. @Itachi
    Man muss sich doch aber fragen, warum tut DE das. Hat sich die Menschheit nicht weiterentwickelt, oder gibt es nur noch rudimentäre Reste von Schwarmintelligenz. Begreifen die Deutschen nicht, dass ein Krieg unendliches Leid in DE erzeugen würde?

    1. „DE“ tut überhaupt nichts (außer still in Mitteleuropa rumliegen).

      Es ist fast immer irreführend, wenn man Ländern unterstellt, sie würden etwas tun oder denken oder wollen. Ganz besonders verwirrend wird es, wenn man unterstellt, Länder hätten bei ihrem Wirken das Wohlbefinden des heimischen Volkes im Sinn. Das ist offensichtlich nicht der Fall und ich finde, das lässt sich auch nicht mit Trottligkeit erklären („Eigentlich wollen die ja nur das Beste, sie sind nur leider ein bisschen dumm“ – NEIN.)

      Die Frage ist also „Warum tut die Bundesregierung das?“ Und da tendiere ich bei der Antwort dazu, dass die meisten Mitglieder der Bundesregierung wie Getriebene wirken, die extrem unter Druck stehen. Auch in dem von Thomas übersetzten Artikel kommt sehr deutlich zum Ausdruck, dass die Bundesregierung als getrieben wahrgenommen wird. Eigentlich wollen sie keine Sanktionen und erst reicht keine Waffenlieferungen, aber sie werden für jede Zögerlichkeit angerotzt und beschimpft – von den Medien und von ukrainischen Akteuren. Und dann geben sie ein bisschen nach oder versuchen irgendwelche Tricks.

      Besonders auffallend fand ich die Lieferung von Helmen ganz zu Anfang. Mir kam das vor, als ob sie unter massivem Druck standen, Waffen zu liefern, aber eigentlich keine Waffen liefern wollten und dachten, sie könnten sich mit den Helmen aus der Affäre ziehen. Das sind ja keine Putzeimer, sondern schon etwas, das Soldaten gut brauchen können, aber richtige Waffenlieferungen sind es trotzdem nicht. Es hat nicht funktioniert. Sie waren Hohn und Spott ausgesetzt und jetzt werden ja sogar unverblümt „schwere Waffen“ gefordert.

      Deutschland macht gar nichts und die Bundesregierung versucht ebenfalls, nichts zu machen, DARF das aber offensichtlich nicht. Dass dieses Gremium nur sehr begrenzte eigene Entscheidungsbefugnis hat, war mir aber schon vorher klar.

      1. Früher wollten die Grün*innen nur dann Waffen liefern, wenn sie bei dem „Humanitären Lusteinsatz“ auch mitmachen dürfen. Keine Waffen in Kriegsgebiete, außer in die, wo deutsche Soldaten sind. Nun haben sie in Sachen Mitmachen Muffensausen, also muß es Waffen auch ohne geben.

        1. Die haben alle Aktienpakete, bzw sitzen „ganz legal“ als „Nebenjob“ in gut bezahlten Aufsichtsratspositionen, ohne Anwesenheitspflicht in eben jenen Firmen, die das Zeug produzieren, oder nachproduzieren.
          Oder um es mit Joshka Fischers Worten zu sagen, als er zu seiner Wendehalsaktion in Sachen vom Pazifist zum Kriegstreiber befragt wurde: „Ich bin jetzt Geschäftsmann!“

  18. Faschisten gehen immer bis zum Endsieg „Verbrannte Erde“.

    Freut sich über die Unterstützung durch Faschisten: der ukrainische Präsident Wladimir Selenski, hier bei der Verleihung des Titels „Held der Ukraine“ an Dmitro Kozjubailo !!

    https://www.unsere-zeit.de/wp-content/uploads/2022/03/111201_Rechter-Sektor.jpg

    Kommandeur der faschistischen Organisation „Rechter Sektor“, am 1. Dezember letzten Jahres in Kiew. (Foto: The Presidential Office of Ukraine)

  19. Anstatt hier zu kommentieren, möchte ich lieber auf einige interessante Bücher hinweisen, welche die Rolle Deutschlands im grossen Spiel der Mächte näher beleuchten:
    – Hermann Ploppa – Die Macher hinter den Kulissen, Wie transatlantische Netzwerke heimlich die Demokratie unterwandern
    – Hermann Ploppa – Der Griff nach Eurasien, Die Hintergründe des ewigen Krieges gegen Russland
    – Hermann Ploppa – Hitlers amerikanische Lehrer, Die Eliten der USA als Geburtshelfer der Nazi-Bewegung
    – Andreas Bülow – Die deutschen Katastrophen, 1914 bis 1918 und 1933 bis 1945 im Großen Spiel der Mächte
    – Wolfgang Bittner – Der neue West-Ost-Konflikt, Inszenierung einer Krise
    – Wolfgang Bittner – Die Eroberung Europas durch die USA, Eine Strategie der Destabilisierung, Eskalation und Militarisierung.
    – Wolfgang Bittner – Deutschland – verraten und verkauft, Hintergründe und Analysen
    – Thorsten Schulte – Fremdbestimmt, 120 Jahre Lügen und Täuschung
    Sowie die Bücher des ehemaligen Bundeswehroffiziers und heutigen Militärhistorikers Wolfgang Effenberger, siehe hier: https://wolfgangeffenberger.de/vortrage/?page_id=21

  20. Selenskyj: Macron soll sich in Ukraine Bild von „Völkermord“ machen

    Der wirkliche Völkermord passierte ab 2014 bis heute im Donbass und in der Region Odessa.

    Nur mit starken Nerven ansehen, was die ukrainischen Nazis dort anrichteten. (Russisch-stämmige blonde Demonstranten enthauptet, etc.):

    https://odysee.com/Donbass:7268a2f2ba7fc43471dc673116150ea9525720f2

    DAS SIND DIE VOM WESTEN IGNORIERTEN KRIEGSVERBRECHEN DER UKRA-NAZIS SEIT 8 JAHREN !!

  21. Warum Russland gegen die „Neue Weltordnung“ kämpft (Video)

    https://www.pravda-tv.com/2022/04/warum-russland-gegen-die-neue-weltordnung-kaempft-video/#comment-283184

    „Unsere spezielle Militäroperation soll der unverschämten Expansion [der NATO-Streitkräfte] und dem … Streben nach vollständiger Vorherrschaft der USA und ihrer westlichen Untertanen auf der Weltbühne ein Ende setzen“, sagte Lawrow dem Nachrichtensender Rossija 24.

    „Diese Vorherrschaft beruht auf groben Verstößen gegen das Völkerrecht und auf einigen Regeln, die sie jetzt so sehr aufbauschen und die sie von Fall zu Fall erfinden“, fügte der russische Spitzendiplomat hinzu.

    Neben der Frage, ob die US-geführte NATO die Warnungen Moskaus beherzigen und den militärischen Vormarsch an Russlands Grenze stoppen wird, stellt sich eine weitere, ebenso kritische Frage:

    Was genau ist die Neue Weltordnung, und warum ruft der Begriff so viel Angst und Abscheu hervor?

    Biden offenbarte, was unter der Washingtoner Elite als selbstverständlich gilt: Es wird eine neue Weltordnung geben, und die Vereinigten Staaten werden sie „anführen“. …UNBEDINGT ALLES LESEN
    +++++
    Rothschild warnt die britische Regierung, dass die Neue Weltordnung am Ende ist, wenn Putin in der Ukraine gewinnt?

    https://www.pravda-tv.com/2022/03/rothschild-warnt-die-britische-regierung-dass-die-neue-weltordnung-am-ende-ist-wenn-putin-in-der-ukraine-gewinnt/

    „Der Erbe der Rothschild-Familie, Nathaniel Rothschild, schrieb heute an Mitglieder der britischen Regierung und äußerte seine Ansicht, dass Wladimir Putin „der gefährlichste Mann seit der Niederlage Hitlers ist, zusammen mit Xi Jinping a knapp an zweiter Stelle“, und erklärte:

    „Die Ukraine ist eine wesentliche Figur, die wir uns nicht leisten können, auf dem geopolitischen Schachbrett zu verlieren.“

    Der Erbe des Rothschild-Vermögens sagte: „Russland muss aus dem internationalen Banken- und Wirtschaftssystem herausgeschnitten werden. Wir müssen Russland mit allen Mitteln in die Knie zwingen, um ein starkes Signal an die Chinesen zu senden und unser globales System von Normen und liberalen Werten zu schützen.’“

    (Krieg der Supermächte: Putin schwört Kinderhändler in der Ukraine zu „zerschlagen“? Reaktion der Rothschilds) ….UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  22. Wie bitte? Steinmeyer beleidigt?
    Wie kann man einen solchen ehrlosen Lumpen beleidigen?
    Der uund *elenski, passen doch wie Topf auf Deckel.
    Was S. alles angerührt hat, ist doch kein Grund zum Unmut Banderastans, im Gegenteil, S & M waren von Anfang an Garanten dafür, dass keine friedliche Lösung möglich ist.
    Herr Röper, bitte überdenken Sie ihre apologetische Haltung gegenüber dem deutschen Regieme,denn mit UA und D haben sich 2 Nazi-Staaten gesucht und gefunden.
    Leider ist auch die Kommentarspalte extrem unterwandert und auf Selbstzerstörungskurs.
    Ich habe es in der C-Diskussion erlebt, wie jegliche Argumentation durch Gruppen wie „Truther,Identitäre,Q-Tips etc.“, für die Normalbevölkerung in’s Absurde verschoben wurde.
    Die Normalos wurden dadurch zu leichter Beute für die Propaganda (Spinner,Idioten,Nazi).
    Letzlich, haben sich hier „Foristen“ eingefunden, die deutlich Menschenrechtsverbrechen gegen Russland fordern und solche gegen Donbass (seit 2014) verleugnen oder befürworten.
    Leider finde ich diese Zustände, in immer mehr deutschsprachigen Alternativmedien, so dass sie für mich unbrauchbar werden.
    Deswegen verabschiede ich mich, es war mal informativ gewesen.:-/

    1. Halte das auch für reine Show. Steinmeier hat den Putsch gegen die ukrainische Verfassung damals mit eingefädelt. Wäre er damals nicht zu Maidan gereist, hätte es den Krieg seit 2014 vermutlich nicht gegeben. Natürlich ist ihnen die D Stimme sehr wichtig, denn D hat die „Ukraine“ geschaffen, die Amis schöpfen nur die Gewinne ab, wie sie es mit allen von Hitler unterworfenen europäischen Ländern gemacht haben.

    1. Soeben gelesen: „Washingtons nützliche Propaganda-Waffe!“
      Das ehemalige renommierte Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ verbreitet in sozialen Medien und seinem Online-Portal amerikanische Verschwörungsmythen und Lügen. Wie wurde das ehemalige renommierte Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ zum amerikanischen Propagandisten? Die Antworten findet man hier:
      https://swprs.org/netzwerk-medien-deutschland/ und hier:
      – Udo Ulfkotte – Gekaufte Journalisten, Wie Politiker, Geheimdienste und Hochfinanz Deutschlands Massenmedien lenken
      – Uwe Krüger – Meinungsmacht, Der Einfluss von Eliten auf Leitmedien und Alpha-Journalisten – eine kritische Netzwerkanalyse

      1. @Invino-Veritas Danke für den Link. Ich muss zugeben da war viel interessantes mit dabei. Werde den Herrn mal auf dem Schirm behalten und die anderen Publikationen checken. Gibts vielleicht auch einen Link zu einer Vorlesung zum Thema „Volkspädagogen, Wie uns die Massenmedienpolitisch korrekt erziehen wollen“?

  23. Es fing ja umgekehrt an. Herr Röper hat sich mit dem „Spiegel“ abgekämpft, deshalb ja der Titel „Anti-Spiegel“. Zuletzt bekam er wiederholt die Kritik, daß dieses Drecksblatt es wirklich nicht mehr wert ist, hier in Artikeln wiedergekäut zu werden. Derweil nimmt sich „Der Spiegel“ eine „Anti-Spiegel“-Autorin vor ganz wie früher andersrum.

  24. Deutschland ist perfekt dafür, da Deutschland nicht Souverän ist. Einem Sklaven kann man befehlen. Bereits im KZ gab es Insassen, die zu Hilfskräften gemacht wurden, die ihre eigenen Leute gequellt hatten. Nichts anderes sind unsere Politiker. Die Sklaven sollen sich selbst im Sinne ihres Herren verwalten, disziplinieren und wenn es sein muss auch opfern. Das Opfer ist die höchste Form der Ergebenheit und der Selbstaufgabe, damit ist das satanische Ziel erreicht.

    1. Nein, sind sie nicht! Wir brauchen nicht zu hoffen, wir müssen etwas tun. Und zwar massiv gegen diese Regierung vorgehen! Anschreiben, ein Ende der Sanktionen und deren Rücktritt fordern und raus auf die Straße! Jede Woche müssen hunderttausende draußen sein, damit diese Bande merkt, dass wir uns das nicht bieten lassen, dass diese Chaoten das ganze Land zerstören!

    2. „Genau“…. hoffen wir, das IRGEND WER, IRGEND WANN, IRGEND WO – herkommt und alles schön macht, ohne dass wir uns in Gefahr begeben müssen.
      Genau DAS haben die guten Ukrainier auch gemacht….
      Genau DAS haben wir „damals“ auch gemacht…
      und
      GENAU DAS machen wir jetzt wieder….

      Daumen hoch….!

    3. bloß nicht!!
      Ich mag Macron von der Super-Eliten-Schule auch nicht sonderlich aber Le Pen wird wie Boris J. raus aus der EU und ein Wegbruch von unserem größten Partner kann nur Chaos verursachen. Da sage ich als deutscher der in DE lebt – NEIN bloß nicht.

  25. Seit Ende Dezember gehe ich mehrmals in der Woche gegen den Corona-Irrsinn auf die Straße. Der Widerstand auf der Straße hat wenigstens einen Teil dazu geleistet, dass die Impfpflicht zumindest verschoben wurde.
    Seit Ende Februar wird auch das Thema Krieg in der Ukraine und die uns schädigenden Sanktionen thematisiert. Das reicht aber nicht.
    Also müssen JETZT ALLE auf die Straße gehen, um gegen diese irrationalen Russlandsanktionen zu protestieren und diese Chaotenregierung zu Fall zu bringen!

    Hier herumzulamentieren ist schön und gut, aber diese Regierung wird nicht hier zu Fall gebracht, sondern nur auf der Straße! Und diese Regierung muss verschwinden!

  26. Röper schreibt: „Moskau hat unumwunden erklärt: Wenn nicht in Rubel gezahlt wird, gibt es kein Gas. Bislang haben sich nur wenige europäische Länder bereit erklärt, das Gas in Rubel zu bezahlen und ihre Wirtschaft nicht zu zerstören. Das sind Ungarn, Bulgarien, Moldawien, Serbien und Armenien.“

    Im Beitrag geht es um die EU. Sind jetzt Moldawien, Serbien und Armenien in der EU? Habe ich was verpasst? Man könnte die Liste sicher erweitern um China …! Wieder ein Bespiel, wie Fakten verdreht werden, um der Darstellung zu dienen. Dabei gehört Armenien nicht mal geographisch zu Europa.

    1. Oh Gott, was soll diese Beckmesserei und Erbsenzählerei? Bulgarien und Ungarn gehören zur EU und Moldawien und Serbien sollen ebenfalls hineingepresst werden! Auch mit Armenien verhandelt die EU intensiv, weil man auch dieses Land aus dem Einfluss Russlands herausbrechen will!
      Im Beitrag von Thomas geht es im Übrigen darum, dass Gas künftig in Rubel zu bezahlen ist.
      Da sind deine Sprüche einfach nur lächerlich!

Schreibe einen Kommentar