Wirtschaftskrieg

Das russische Fernsehen über die Schizophrenie der Berliner Politik

Was die deutsche Regierung zusammen mit der EU veranstaltet, ist mit gesundem Menschenverstand nicht mehr zu verstehen, wie das russische Fernsehen einmal mehr aufgezeigt hat.

In den letzten Wochen habe ich jeden Sonntag den Bericht des Deutschlandkorrespondenten des russischen Fernsehens übersetzt, der im wöchentlichen Nachrichtenrückblick des russischen Fernsehens gezeigt wurde. Das tue ich auch diese Woche, denn in Russland versteht mittlerweile niemand mehr, was die Regierung in Berlin tut. Sie vernichtet die deutsche Wirtschaft und den deutschen Wohlstand wissentlich, wie zum Beispiel auch dieses Video zeigt, das derzeit in russischen sozialen Medien umhergeht.

Kommen wir nun zur Übersetzung des russischen Korrespondentenberichtes vom Sonntagabend.

Beginn der Übersetzung:

Die Nachrichtenagentur Bloomberg hat Einzelheiten zu den neuen Sanktionen herausgefunden, die der Westen für Russland ausgearbeitet hat. Amerika und die EU wollen den Preis für russisches Öl auf 40 bis 60 Dollar begrenzen. Sie sagen, wir werden Öl von Russland zum Selbstkostenpreis kaufen, damit Putin nicht zu viel Geld verdient. Analysten der US-Bank JP Morgan Chase & Co. halten es für möglich, dass Russland Vergeltung übt. Zum Beispiel durch die Reduzierung der Ölförderung. Die Bank hat errechnet, dass der Preis des schwarzen Goldes auf den Märkten in die Stratosphäre steigen und 380 Dollar pro Barrel erreichen würde, wenn Russland seine Ölproduktion um nur 5 Millionen Barrel pro Tag reduzieren würde.

Die westlichen Staats- und Regierungschefs sehen, wie schon so oft, den Zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung überhaupt nicht. Höhere Ölpreise werden zu höheren Benzin- und Dieselpreisen führen. Wie auch sonst? Schon jetzt brechen die Kraftstoffpreise an den Tankstellen auf beiden Seiten des Atlantiks Rekorde, die Menschen gehen auf die Straße, um zu protestieren, und steigen massenhaft auf Fahrräder um. Die Menschen sind nervös. Alles wird immer teurer. Was passiert, wenn der Ölpreis um ein Vielfaches ansteigt, ist nicht schwer zu erraten. All diese Führer der freien Welt werden bildlich gesprochen auf Heugabeln gespießt, noch bevor die Zeit des Frostes beginnt.

Ein Bericht von unserem Korrespondenten aus Deutschland.

In der vergangenen Woche erfuhr man in Deutschland, dass es einen Ort namens Dippoldiswalde gibt. Die Eigentümer eines Wohnkomplexes mit 600 Wohnungen haben ihren Mietern mitgeteilt, dass es bis zum Ende des Sommers Warmwasser nur noch stundenweise gibt. Um Geld zu sparen, damit vielleicht noch genug Geld für den Winter übrig bleibt. Dieses Pilotprojekt für die Wasserversorgung der Zukunft, das eine ungewisse Zahl von Deutschen erwartet, machte Schlagzeilen und wurde in den sozialen Medien satirisch kommentiert.

Am Donnerstag sprang der Gaspreis in Europa auf über 1.950 Dollar pro 1.000 Kubikmeter und das Handelsblatt reagierte sofort mit einem Titelbild, auf dem das Brandenburger Tor von Schneewehen bedeckt war. „Was würde passieren, wenn die Gasversorgung eingestellt würde? Was dann passieren würde, wäre eine Katastrophe, wie sie Deutschland seit der Nachkriegszeit nicht mehr erlebt hat. Fabriken müssten wegen Strommangels geschlossen werden, das öffentliche Leben wurde durch die Kälte eingeschränkt. Millionen von Bürgern, können sich nicht sicher sein, ob sie sich warme Wohnungen leisten können. Wenn Russland den Gashahn zudreht, steht Deutschland ein harter Winter bevor: Prognosen zufolge wird die Produktion um 6 bis 12 Prozent sinken“, heißt es in der Zeitung.

Was sind 12 Prozent der deutschen Produktion? Das ist vergleichbar mit der gesamten Wirtschaft von beispielsweise Österreichs oder Belgiens. Das wird einfach vernichtet. Und was wäre, wenn es mehr als fünf Millionen neue Arbeitslose gäbe, die zu allem Überfluss Ende Dezember auch noch „Liebesbriefe“ von den Gas- und Stromversorgern erhalten würden? Der Betrag, den sie am Ende des Jahres zu zahlen hätten, könnte sich auf bis zu 5.000 Euro belaufen, das sind zwei Durchschnittsgehälter. Und wie soll man damit leben?

„Die Energiepreise begannen lange vor der Ukraine zu steigen. Vor einem Jahr kostete eine Kilowattstunde 20 Euro, jetzt sind es 140 bis 150 Euro. Bedeutet das, dass unsere Heizkosten irgendwann nicht mehr doppelt so hoch, sondern, sagen wir, achtmal so hoch sein werden?“, fragte Markus Lanz den Wirtschaftsminister.

„Wir beobachten einen Anstieg der Gaspreise auf dem Weltmarkt. Die Preiserhöhungen im Herbst und Winter 2022/23 werden sich pro Haushalt im vierstelligen Bereich bewegen. Ein Haushalt muss unter Umständen ein ganzes Monatseinkommen für die Neuberechnung des Gaspreises aufwenden. Preissteigerungen sind nicht mehr zu vermeiden“, sagte Robert Habeck, deutscher Vizekanzler und Minister für Wirtschaft und Klimaschutz.

Und, wie Energieminister Habeck es unverblümt ausdrückte, hat die Regierung keine Kapazitäten, um den normalen Verbrauchern zu helfen. Das Gasunternehmen Uniper zum Beispiel, das dringend 900 Millionen Euro benötigt, um die Lücke im laufenden Budget zu schließen, und zukünftig 10 Milliarden Euro braucht, wird von der Regierung unterstützt, aber die Kunden müssen selbst einen Ausweg finden. Überhaupt wird es dadurch, dass sowohl Habeck als auch sein formaler Chef Scholz ununterbrochen im Bundestag und im Fernsehen sind, den Menschen klarer, aber nicht leichter. Ja, der Kanzler kann seine Kollegen von der Partei Alternative für Deutschland als pro-russisch abtun, aber mit den Wählern muss er vorsichtiger umgehen. Und was konnten Herr Stefen Stiebling – ein Bäcker aus Thüringen – und seine Frau, die zu einer Live-Sendung im ZDF eingeladen waren, aus Scholz‘ Reaktion mitnehmen?

„Ich denke, man sollte jetzt alle Maßnahmen in Betracht ziehen und über alles reden und mit Russland verhandeln, vielleicht Nord Stream 2 starten. Das Land darf nicht zusammenbrechen, nur weil wir gegen den Krieg sind. Ja, das ist alles richtig, aber der Schaden ist enorm“, entrüstete sich Stibling.

„Wir haben keine gasbezogenen Sanktionen verhängt“, antwortete Scholz.

Das ist wahr und es ist nicht wahr. Aber für irgendeinen deutschen Bäcker oder Drechsler ist es sehr leicht, da nicht mehr durchzusteigen. Deutschland hat keine direkten Sanktionen gegen russisches Gas und russische Pipelines verhängt, sozusagen als Gesetz, aber die USA haben es getan, und diese Woche gab es Versuche, die Schuld auf die Amerikaner abzuwälzen, mit denen natürlich niemand über den Start von Nord Stream 2 streiten wird.

„Nord Stream 2 ist nicht genehmigt, das Projekt unterliegt Sanktionen, einschließlich amerikanischer Sanktionen. Wenn das passiert, sind wir als politische Kraft gegen Putin gescheitert“, sagte Habeck.

Das heißt, sowohl Scholz als auch Habeck versuchen, ihre Leute davon zu überzeugen, dass Washington, der Kreml oder wer auch immer die Schuld trägt, sie aber nichts damit zu tun haben. Dabei haben sie viel damit zu tun. Wenn sie gewollt hätten, könnte Nord Stream-2 bereits seit einem halben Jahr Gas nach Deutschland pumpen. Aber nein, der Kanzler und die Grünen haben die Augen davor verschlossen, dass die Zertifizierung der Pipeline absichtlich im bürokratischen Sumpf versenkt wurde. Und das war’s – es gibt nicht einmal einen Strohhalm zu gewinnen.

„Wenn wir die Welt mit offenen Augen betrachten, ist klar, dass wir die Gasmenge, die wir für den Herbst brauchen, nicht bekommen werden: weder aus Norwegen noch aus den arabischen Ländern. Ich war persönlich dort und habe verhandelt; es ist unmöglich, in so kurzer Zeit zu liefern. Wir schlagen uns selbst, um Putin zu schaden“, ist Klaus Ernst, Vorsitzender des Bundestagsausschusses für Energie und Klimaschutz, überzeugt.

Die Debatte über Nord Stream 2 wurde zum Teil durch die Unsicherheit über den Betrieb von Nord Stream 1 ausgelöst. Seit Mitte Juni ist die Pipeline nur mit vierzig Prozent ihrer Kapazität in Betrieb, da Kanada sich aufgrund der Sanktionen weigerte, eine reparierte Turbine an Gazprom zurückzugeben. In Deutschland herrschte Hysterie – ohne die Turbine gibt es sicher keine Vorräte für den Winter.

Die deutsche Regierung teilte am Freitag mit, dass die kanadische Regierung zugestimmt hat, die Turbine an die Deutschen zurückzugeben, damit diese sich selbst darum kümmern und ihre eigenen Sanktionen verletzen können, wenn sie es wünschen. Aber die Lieferung und Installation wird ohnehin einige Zeit in Anspruch nehmen, und am 11. Juli wird die einzige Pipeline, die direkte Lieferungen aus Russland ermöglicht, wegen Wartungsarbeiten abgeschaltet, so dass Scholz und Habeck befürchten, dass die Russen sie am 21. Juli nicht in Betrieb nehmen werden.

Warum haben sie davor Angst? Die Antwort ist einfach: Wären sie die Russen, würden sie sie nicht starten. Und die Angst der Regierung hat sich in den Medien so stark verbreitet, dass selbst für die Ukraine kaum noch Platz ist.

Nur drei Nachrichten, die sich direkt oder indirekt mit diesem Thema befassen: Erstens wird Deutschland Kiew nicht mit Marder- und Fuchs-Panzern beliefern – es hat selbst nicht genug davon; zweitens wurden zwei deutsche Soldaten, die die Krim-Brücke sprengen wollten, festgenommen und damit vor dem Tod bewahrt; und schließlich telefonierte Steinmeier mit Kiew und prügelte aus Selensky – und das ist keine Redensart, er hat ihn in der Abschrift des Gespräches wirklich an die Wand genagelt – eine Entschuldigung für die bekannte Kehrtwende heraus, und erreichte, dass Botschafter Melnyk, dessen Unhöflichkeit er satt hatte, nach Kiew zurückrufen wird und er erhielt auch dort eine formelle Einladung nach Kiew. Man kann schon jetzt sagen, dass das Ergebnis des Besuchs keine positiven Auswirkungen auf das Leben der Deutschen haben wird. Es ist nicht so, dass sie nicht genug von den derzeitigen Sanktionen und den Forderungen nach neuen Sanktionen hätten, wenn Marxisten und Mitglieder der alten Aristokratie es zwar unterschiedlich formulieren, aber in der Sache einig sind: Es reicht!

„Ich finde es äußerst zynisch, wenn wir Preisexplosionen erleben und die Leute 2.000 oder gar 4.000 Euro für die Gaspreisumrechnung zurücklegen müssen, ich verstehe, dass sich die Bundestagsabgeordneten das leisten können, aber können das auch alle anderen außer ihnen? Es ist einfach unverantwortlich, wie unsere Regierung uns in die Gasknappheit führt, das sind die Entscheidungen, die hier getroffen werden, das sind die EU-Sanktionen. Frau Baerbock sagt ‚wir wollen Russland ruinieren‘, nur wir ruinieren nicht Russland, wir ruinieren unseren eigenen Wohlstand, unsere eigene Industrie“, ist sich Sarah Wagenknecht von den Linken sicher.

Und Gloria von Thurn und Taxis antwortete: „Ich kann Ihnen als Aristokratin sagen: Wir sind mit den Russen verbunden, Katharina die Große war eine deutsche Adelige. Jetzt reden alle davon, wir müssten mit den Russen aus einer Position der Stärke reden und es den Russen zeigen. So eine Rhetorik, nach allem, was in der Geschichte war. Und was ist aus den Grünen geworden, die für Frieden waren und Bäume umarmt haben?“

Der deutsche Finanzminister Christian Lindner und die Welt-Journalistin Franka Lefeld haben diese Woche ihre Beziehung offiziell gemacht. Die Hochzeit fand auf der Luxusinsel Sylt statt. Die Leute sind nicht arm sind, sie haben das Recht darauf, auf großem Fuß zu leben. Zu anderen Zeiten wäre das normal gewesen, und jetzt ist es vielleicht kein Skandal, aber es wird klar missbilligt: viel Geld für eine Hochzeit und die Staatsfinanzen gehen den Bach runter?

Die Inflation nähert sich immer mehr dem zweistelligen Bereich. Der Euro bricht gegenüber allen wichtigen Währungen ein – die Parität zum Schweizer Franken ist bereits erreicht, bald wird auch der Dollar 1 zu 1 stehen. Das ist nicht immer schlecht, aber in der aktuellen Situation ist es kritisch, weil die Länder der Eurozone immer mehr für Energie bezahlen müssen. Und genau das ist der Grund, warum Deutschland plötzlich nichts mehr verdient – im Juni hatten die Deutschen zum ersten Mal seit einer Generation ein Außenhandelsdefizit von einer Milliarde Euro. Und das ist nur der Anfang, denn nur Russland kann die Gaspreise drastisch senken. Und wenn Russland das nicht will, wird Deutschland immer mehr auf dem Markt bezahlen müssen, wenn es seine Reserven aufbraucht, die nach Schätzungen der Bundesnetzagentur nur für ein oder zwei Monate reichen. Energieminister Habeck schien einen Plan zu haben, um akute Engpässe durch den Aufkauf von Flüssiggas zu vermeiden, aber der ist geplatzt.

„Der Hauptgrund ist der Mangel an Transportschiffen. In der deutschen Handelsflotte gibt es keine LNG-Tanker, die Flüssiggas über große Entfernungen transportieren können. Insgesamt stehen weltweit knapp 500 LNG-Tanker zur Verfügung, aber die Nachfrage aus anderen Teilen der Welt ist zu hoch“, schreibt die Bild.

Das lässt bei europäischen Politikern böse Vorahnungen entstehen, die sich, wie der CDU-Vorsitzende Friedrich Merz, in dieser Woche als erste öffentlich dazu geäußert haben. Seine Prognose war so düster, dass die Chefin der EU-Kommission, von der Leyen, sofort reagieren musste. „Es ist wichtig, dass ein konkreter, innerhalb der EU vereinbarter Zeitplan für die Gasversorgung folgt. Es ist wahrscheinlich, dass wir innerhalb der EU in eine Konfliktsituation über die Zuteilung von Gas geraten, wie wir es bereits in der Flüchtlingskrise 2015 und 2016 erlebt haben“, sagte Merz.

„Wir müssen sicherstellen, dass im Falle einer vollständigen Unterbrechung der Gasversorgung das Gas dorthin gelangt, wo es am dringendsten benötigt wird. Wir müssen die europäische Solidarität sicherstellen und den Binnenmarkt sowie die industriellen Lieferketten schützen“, sagte Ursula von der Leyen.

Der Plan der Europäischen Kommission für die Zuteilung von Erdgas, der nächste Woche vorgestellt werden soll, sieht nur solange gut aus, bis er in Ungarn ankommt. Ungarn hat sich nicht aufgeplustert, etwas zu sein, was es nicht ist, und hat seine Verträge mit Gazprom auch mit Öllieferungen über die Druschba-Pipeline abgesichert.

In einem Interview mit CNN legte Außenminister Szijjártó die Position seines Landes klar und deutlich dar: „Energieversorgung ist eine physische Frage. Das ist keine philosophische, keine politische, keine ideologische Frage – es ist eine physische Frage. Wenn wir nicht um eine Aufhebung des Ölembargos gebeten hätten, wären wir physisch nicht in der Lage gewesen, das Land mit genügend Öl zu versorgen. Das ist elementare Mathematik.“

Man sollte meinen, dass das wirklich nicht kompliziert ist, aber das Problem ist, dass zum Beispiel in Bulgarien, Polen und Litauen Grundrechenarten eine Pseudowissenschaft sind. Indem sie sich weigerten, die verständliche Bedingung von Gazprom zu akzeptieren, nämlich in Rubel zu zahlen, haben sie ein großes Loch in die Energiebilanz der EU gerissen. Und es könnte ein Szenario geben, in dem die Europäische Kommission zu Ungarn kommen wird, um sein Gas zu fordern. Das wird eine Schlägerei geben.

Doch selbst wenn es der Europäischen Union gelingen sollte, das Problem irgendwie solidarisch zu lösen, sind die Aussichten düster – der bayerische Ministerpräsident Markus Söder zog einen Vergleich mit dem schrecklichen Herbst 2020, als die Ärzte entscheiden mussten, welche Patienten an ein Beatmungsgerät angeschlossen werden sollten, und in der Regel die jüngeren und stärkeren Patienten künstlich beatmet wurden. Und theoretisch kann man sich schon vorstellen, dass die Landesregierungen entscheiden müssen, ob sie zum Beispiel alle Pflegeheime oder einen Autokonzern und die mit ihm verbundenen Unternehmen mit Tausenden von Arbeitsplätzen mit Gas versorgen sollen.

Ende der Übersetzung


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

104 Antworten

  1. Erstaunlich finde ich, dass es nun Zuschüsse für Energieträger, wie Gas, vom Staat geben soll. Denn was erreichen sie damit? Das Gas wird noch teurer. Es hat schließlich einen Grund, weshalb das Gas so teuer ist, es ist ein knappes Gut und da es jeder braucht und haben will, ist das Produkt teuer, damit jeder etwas bekommt, wenn auch zu einem hohen Preis. Der Preis reguliert also den Absatz. Nun gibt es aber nicht mehr Gas, stattdessen aber mehr Geld, was dazu führt das mehr Gas verbraucht wird, was noch mehr zur Verknappung beiträgt und den Preis ansteigen lässt, das nennt sich Inflation. Der Staat heizt also die Inflation an, die er eigentlich bekämpfen will. Es gibt eigentlich nur einen gangbaren Weg, die Zuschüsse dürfen nicht die Verbrauchen bekommen, sondern die, die das Gas einkaufen bzw. verkaufen. Die müssen über den Preis den Verbrauch regulieren, ohne dabei dem Druck ausgesetzt zu sein, die Preise erhöhen zu müssen. Der Preis wird nur angehoben, wenn es der Gas Stand erfordert und nicht, weil das Gas teuer eingekauft werden musste. Das ist zwar auch wettbewerbsverzehrend, da aber die Anbieter überschaubar sind, dürfte der Wettbewerb noch nie wirklich marktwirtschaftlichen Regeln gefolgt sein. Über diesen Zuschuss sind die Anbieter gezwungen, die Weltmarktpreise nicht für höhere Preise auszunutzen. Es findet also im Prinzip eine zweckgebundene Sperre für Preiserhöhen statt. Der Preis wird nicht erhöht, wenn das Gas beim Einkauf teurer wird, es wird nur erhöht, wenn der Verbrauch verringert werden muss, weil keines mehr da ist. Unbefriedigend ist das auch, aber so sieht nun einmal grüne Politik aus. Es sind Ideologen, die haben von Marktwirtschaft keine Ahnung, sie wollen nur ihr Ziel erreichen, koste es, was es wolle, Hauptsache das Ziel wird erreicht. Seit dem die Grünen in der Regierung sind, herrscht das Chaos und alles wird knapp und teuer. Überraschend ist das nicht, denn genau das wollten sie schon seit Jahrzehnten. Es ist nur traurig, dass die Bevölkerung diesen Weg einfach so klaglos mitgeht, bis eine Umkehr nicht mehr möglich ist. Denn was würden wir verlieren, wenn wir gegen die US Interessen die Sanktionen aufheben? Die USA bzw. die NATO Staaten könnten uns mit Sanktionen belegen. Nun, 2/3 der Weltbevölkerung würde sich bestimmt freuen, wenn wir mit billiger Energie und Rohstoffen ihnen unsere Produkte verkaufen dürfen. Natürlich müssten dafür evtl. die Auslandbeteiligungen an unseren Betrieben eingefroren werden, damit die Betriebe wieder nach deutschen Interessen ausgerichtet werden können. Aber wie wir beim russischen Vermögen gelernt haben, ist das auch kein Hindernis. Die NATO Staaten hätten ein riesiges Problem ihren Leuten zu vermitteln, das die deutsche Wirtschaft brummt, während sie selbst nicht wissen wie sie über die Runden kommen sollen.
    Lasst den Wind drehen!

    1. Aus dem Text…..

      […..] „““ „Nord Stream 2 ist nicht genehmigt, das Projekt unterliegt Sanktionen, einschließlich amerikanischer Sanktionen. Wenn das passiert, sind wir als politische Kraft gegen Putin gescheitert“, sagte Habeck.

      Das heißt, sowohl Scholz als auch Habeck versuchen, ihre Leute davon zu überzeugen, dass Washington, der Kreml oder wer auch immer die Schuld trägt, sie aber nichts damit zu tun haben. [….]

      Hier ein Zitat / Spruch …… der nicht von mir ist 🙂, können sich die Verlierer der EU & die
      der BRD , im Badezimmer-Spiegel ankleben, damit sie morgens & abends sehen, dass sie
      der EU & besonders Berlin UND deren Bevölkerung immensen Schaden mit ihrer verkorksten
      Politik Schaden zufügen.

      “ Für einen Verlierer ist der Begriff “ konkurrieren “ , dass er um jeden Preis gewinnen muss.

      Dabei darf er unehrlich sein, wichtige Informationen zurückhalten, die Naivität und das
      Vertrauen anderer Leute auszunutzen – nur um sich den Sieg zu sichern. „

      1. Sie wissen nicht, wann sie verloren haben und selbst wenn sie es wissen, werden sie es sich nicht eingestehen und hinterlassen lieber eine Wüste.
        Sie haben in keiner Weise ihren Amtseid verstanden, da sie nicht danach handeln. Die NATO befindet sich nicht einem Krieg oder Bündnisfall, sie soll nur ihre Aufgaben machen und dazu gehört nicht einen unerklärten Krieg wegen der Ukraine zu führen. Ich bin nicht dazu bereit, die Zukunft für diesen Wahnsinn zu opfern. Die Kinderkacke hat endlich aufzuhören und die Verantwortlichen sind sofort zu entfernen, da sie ihre Unfähigkeit bewiesen haben den Frieden zu gewährleisten, was die Hauptaufgabe der NATO ist.
        Die NATO ist kein Kriegsbündnis!

        1. Sie wollen ihr Gesicht nicht verlieren, obwohl sie es eigentlich schon längst verloren haben.

          Wenn die Katastrophe aus Norwegen> Stoltenberg sagt, das man in der NATO das ganze Sanktions-Szenario 8 Jahre (!) im voraus geplant, wirft das ein geradezu überdeutliches Bild auf die umfassende Inkompetenz der politischen Führung in Deutschland. Eine Inkompetenz, die sogar ich in diesem Ausmaß nie für möglich gehalten hätte.

          8 Jahre Planung für so einen Bockmisst, das muß man sich wirklich mal auf der Zunge zergehen lassen 😀

        2. Die Nato ist kein Kriegsbündnis ! Seit wann denn das ?? Schon die Waffen-Technische – Aufstellung zeigt nichts von Verteidigung , es ist eine reine Aggressionsarmee ! Die Kriege die sie führten zeigten es ! Keine Verteidigung SIE wurden NIE angegriffen ! Allein der Erste- Krieg in Europa sagt alles zur Nato ! Bitte nicht mit den Außengrenzen argumentieren oder Nationale- Sicherheit !

      2. Putin dreht das Gas ab?
        Nein, wir könnten genug bekommen!
        Über die Einsamkeit des Andersdenkenden – 12 Juli 2022 21:02 Uhr / von Tom J. Wellbrock

        Kürzlich traf ich zwei alte Bekannte. Ein Paar, mit dem ich viele Jahre lang befreundet bin. Oder war.

        Nach wenigen Momenten kam das Gespräch auf die hohen Energiepreise. Dann auf den Ukraine-Krieg. Und dann war es auch schon wieder vorbei………….

        Und wen könnte das auch wundern?
        In der Politik, den Medien, den Talkshows, auf der Straße, in den Familien, nahezu überall werden Menschen, die nicht das allgemeingültige Mantra herunterbeten,

        ganz selbstverständlich geächtet, kritisiert, in die „von drüben bezahlte“ Ecke gestellt………….

        Mehr…..
        https://de.rt.com/meinung/143253-putin-dreht-gas-ab-nein/

    2. @WerWieWasWarum

      „Lasst den Wind drehen!“

      Wird auch nix nützen, wenn über 48% (fast 50%!!) der deutschen Haushalte mit Gas heizen. Ich war selbst überrascht über die Zahl. Hätte das nie für möglich gehalten, weil ich selbst Nachtspeicher habe (ok der Strom wird auch um einiges teurer, aber die Heizung läuft wenigstens und Warmwasser macht der Durchlauf-Erhitzer in der Küche. Das kann auch niemand bei mir abdrehen. 😀

        1. Stiebel-Eltron hängt bei mir (allerdings vom Vermieter neu eingebaut, weil die Wo schon vorher rein elektrisch heizte). Der Vermieter ist allerdings auch Installateur (die wissen schon was ok ist).

    3. Es gibt die einfachste und schnellste Lösung für das Ganze Problem!. Den an dem Preis mit dem Gazprom uns Erdgas liefert hat sich ja nichts verändert aber dass das Gas von seinem Festpreis befreit wurde und am Spotmarkt frei gehandelt wird das sagt uns der Märchenerzähler nicht. Also……
      Erstens: Gas vom Spotmarkt befreien.
      Zweitens NS 2 sofort freigeben.
      Und drittens: aufhören Länder wie Polen mit unserem Gas zu versorgen.
      Allem Sanktionen zum Trotz hier müssen die letzten vielleicht vernünftigen Leute wie Kubicki vorrücken und entscheiden.
      Und danach die Absetzung des Märchenerzähler und die Energiepreise fallen wenn auch nicht gleich weil ja sich alles erst wieder einspielen muss.

      1. Wir können nicht aufhören das Gas auch in andere Länder zu leiten. Deutschland ist ein Transitland, diese Länder beziehen ihr Gas über Deutschland. Und wenn das nicht zutrifft, gibt es noch weitere Gründe, so sind Energielieferungen auf Gegenseitigkeit, wir beziehen im Gegenzug z.B. Strom aus Polen. Es ist ein extrem komplexes Netz, was sie sich da ausgedacht haben und nun rächt es sich, dass sie die regionalen Netze abgeschafft haben. Sobald ein Staat fällt, fallen alle.

        1. Naja so ganz stimmt das nicht, hier mal ein Auszug was Thomas schon mal dadrüber geschrieben hat:

          Die Jamal-Europa-Pipeline
          Derzeit spielt in den Medienberichten die Jamal-Europa-Pipeline eine wichtige Rolle. Die Pipeline bringt russisches Gas über Weißrussland und Polen nach Deutschland. Seit dem 20. Dezember kommt über die Pipeline kein Gas mehr in Deutschland an.
          Das Bombengeschäft
          Da sind die Polen auf die Idee gekommen, der Ukraine „europäisches“ Gas zu europäischen Preisen anzubieten. Wobei: Das Gas ist russisches Gas, das vorher von Gazprom für maximal 300 Dollar nach Deutschland geliefert worden ist, das einzig europäische an dem Gas ist der Preis.
          Und daher kommt es, dass nun deutsche Importeure ihr Gas, das sie billig für maximal 300 Dollar bei Gazprom gekauft haben, für über 2.000 Dollar über Polen an die Ukraine verkaufen. Dass sie damit die Gaskrise in Deutschland und der EU verschlimmern, ist ihnen egal, wenn Profite in Höhe von über 700 Prozent winken.

          Die Rechnung ist einfach: Pro tausend Kubikmeter an die Ukraine geliefertes Gas verdienen die Konzerne etwa 1.700 Dollar, wobei sich die Polen den Transit in die Ukraine wahrscheinlich auch noch versilbern lassen und einen Teil vom Kuchen abhaben wollen. Die Kapazität der Pipeline von Polen in die Ukraine beträgt drei Millionen Kubikmeter pro Tag, was genau die Menge ist, die derzeit aus Deutschland nach Polen gepumpt wird. Pro Tag kann man so – ohne viel dafür tun zu müssen – knapp fünf Millionen Dollar verdienen, die sich polnische und deutsche Unternehmen teilen dürften.

          Die Leidtragenden sind die deutschen und ukrainischen Verbraucher. Die ukrainischen Verbraucher müssen für Gas noch mehr zahlen als die europäischen Verbraucher und auch für die deutschen Verbraucher dürfte dieser künstlich verstärkte Gasmangel erstens die Preise weiter in die Höhe treiben und zweitens steigt die Gefahr weiter an, dass das Gas nicht über den Winter reicht. Womit dann Strom produziert und geheizt werden soll, steht in den Sternen.

          Merkst du was, hier läuft auf unsere Kosten eine Große Sauerei ab. Hier verdienen sich gewisse Leute eine goldene Nase und uns erzählen sie das wir frieren sollen weil kein Gas aus Russland kommt.

  2. *** PRIVAT für Herrn Röper ***
    Der Link zum Video funktioniert nicht (vk.com) – es wird nur Ihre Profilseite angezeigt – Profil verborgen.
    Der Link zum Bericht selbst (vesti7.ru) ergibt einen Seitenladefehler. Wahrscheinlich blockiert.
    Internet-Zugriff aus D.
    Bei der Übersetzung: Die Preise für die KW-Stunde dürften €-Cent-Preise sein, also 0,…

    Danke für Ihre Arbeit!!

    1. Ja, stimmt. Die Links funzen nicht… oder muss man da einen VPN haben?

      An der Stelle muss ich übrigens auch mal sagen, dass ich es toll finde, dass ich diese Seite überhaupt noch laden kann und das die Deutschen nicht auch schon einen Weg gefunden haben, das .ru gnerell zu blockieren.

  3. Aus meiner Sicht war diese Entwicklung auch ganz ohne Krieg schon vorgezeichnet. Ich habe nach der Wahl Freunden geschrieben: „Weiter so voll gegen die Wand!“. Die Energiepreise (und z.T. Nahrungsmittelpreise) stiegen bereits vor Kriegsbeginn deutlich; der Konflikt wirkte nur als Katalysator und zusätzlich als Hysterietreiber und Ablenkung von der bereits selbst geschaffenen Misere.

    Dazu die nach der Wahl nun offene Boykottierung von NS2. Dazu der völlig irrwitzige Plan, ziemlich kurzfristig Erdgas vollständig für private Heizungen zu verbannen. Die dann nur noch erlaubten Wärmepumpen nebst Zubehör sind überhaupt nicht in der Masse verfügbar, noch weniger die notwendigen Installateure (Installateusen gibt es nur selten, die tussen gehen lieber in politik & medien). Noch weniger könnte sich ein Gros der EFH-Besitzer diesen Umbau leisten, der bei älteren Häusern schnell die 50.000 € Kostenmarke übersteigt und trotzdem energetisch ungeeignet bleibt. Dies läuft auf Teilenteignung vieler privater EFH-Besitzer hinaus! Darüber redet nur niemand offen und viele begreifen es scheinbar auch nicht.

    48,2 Prozent der 40,6 Millionen Wohnungen in Deutschland nutzen Erdgas als Energieträger!!! Und nur ein kleinerer Teil dieser Haushalte dürften Mittel und Möglichkeiten haben, längerfristig alternativ – z.B. mit Holz – zu heizen – und auch das bliebe eine Krücke.

    Und um es mal auf den Punkt zu bringen: der durchgeknallte kinderbuchautor und seine ideologischen Freunde haben in ihrer Großkotzigkeit begonnen, mit reichlich Menschenleben ihrer eigenen Bevölkerung zu spielen. Denn sollte das Gas ausfallen und nach zwei Monaten die Speicher leer sein, dann wird es bei einem normalen Winter nicht bei ein bisschen Frieren für schöne westliche werte bleiben. Nein, es dürfte reichlich Kältetote geben und solche, die in Folge durch Krankheit durch Kälte sterben. Und wahrscheinlich noch mehr, die dann doch wach geworden sind und sich auf den Straßen „entäußern“ werden. Und das weiß dieser Heini und seine Konsorten ganz genau. Die Angst vor den Folgen dürfte ihm langsam den Hals hochkriechen.

          1. Ja, die Weltbevölkerungswachstumsrate soll ja schon merklich zurückgegangen sein… Warum eigentlich? Hat man da eine spezielle Sofware dafür entwickelt, die über Starlink alle Baby´s fotografiert, kartiert, misst und für zählenswert erachtet… natürlich mit biometrischem Fussabdruck und dem gerechneten Methanausstoß bis zum prognostiziertem „final breath“?
            Ich möchte die Bärbock dann sehen, wie die mit Sat-Koordinaten auf eine Afrikanische Familie im Kongo zeigt und sagt. Der Langschwanzindianer hat aber nun doch eine Frau zuviel und mit jeder dieser Frauen hat er 5 Kinder produziert. Der hat eindeutig einen zu hohen CO-2 Fussabdruck. Der muss sanktioniert werden. Wie die dann sanktionieren, dass überlasse ich eurer eigenen Phantasie!

            Man schiebt es jetzt auf Corona und dann haben die Vollflachwahnsinnigen auch noch verbreitet, dass man wohl bis 2080 eine Stabilität der Weltbevölkerung erreicht hätte. WOHER WOLLEN DIE DAS DENN WISSEN??? Heute kams in N-TV…

            Bei solchen Informationsgehalt fällt mir immer der Unterkiefer runter. Ich bin eigentlich froh, dass ich Ihm mir überhaupt noch einsetzen kann, bei den 1000-den von Malen, wo mir das bei der Berichterstattung von denen passiert ist.

            1. „…Man schiebt es jetzt auf Corona und dann haben die Vollflachwahnsinnigen auch noch verbreitet, dass man wohl bis 2080 eine Stabilität der Weltbevölkerung erreicht hätte. WOHER WOLLEN DIE DAS DENN WISSEN??? Heute kams in N-TV…..“

              Der große Krieg war fest eingeplant? Sorry, aber eine andere Antwort kann ich mir logisch nicht vorstellen, als das man mit Gewalt für die „Stabilisierung der Weltbevölkerung“ sorgt.

              Stoltenberg, die Mensch gewordene Katastrophe aus Norwegen, hat doch ganz offen gesagt, das der Ukraine Krieg schon vor 8 Jahren (also wohl kurz vor/nach? dem Maidan) fest eingeplant war.

              Das die Größe der Weltbevölkerung an den Problemen schuld sei ist auch eine Schimäre und eine Scheinlösung, der sie nachjagen, wo doch seit 100 Jahren feststeht, das der „goldene Westen“ (der den kleinsten Anteil an der Weltbevölkerung hat!) den mit Abstand meisten Dreck verursacht (ungefähr 100-mal so viel wie z.B. ein armer Afrikaner). Wir machen hier in Europa und USA den meisten Dreck und wir sind die absolute Minderheit in der Weltbevölkerung.

              Die Rechnung ist schon 30 Jahre alt und es hat sich nicht das Geringste geändert.

  4. Wenn ich das ganze so sehe, stelle ich immer wieder fest, dass es ein Abbild von den spielenden Kindern im Sandkasten ist: Du hat mir mein Förmchen geklaut, ich spiele nicht mehr mit Dir. So kann im Sandkasten der Kindheit miteinander umgegangen werden. Allerdings ist zu erwähnen, dass ein „niemals wieder“ im kindlichen Sandkasten selten länger als einen Tag anhält, dann ist wieder alles okay. In der diplomatischen Welt internationaler Beziehungen ist dieses Verhalten widersinnig und zeigt genau die jetzige Lage. Wir werden wohl in naher Zukunft nicht nur kein Gas, Öl noch Düngemittel mehr bekommen, von andern Rohstoffen ganz abgesehen. Doch was heißt das? Wir kaufen es dann teuer bei den USA, Quatar, … ein und haben damit einen entscheidenden Wettbewerbsnachteil. Nun ja, dann können wir in naher Zukunft stolz verkünen: Europa West ist Umweltschutzweltmeister, doch an Wirtschaft existiert hier dann nichts mehr, was zwar die Klimaziele ermöglicht, jedoch zu welchem Preis. Das muss sich jeder fragen, der die Habecks, Lindners, Scholzens und Baerbocks so toll findet.

    1. Meiner Ansicht nach sind die meisten grünen pläne pure Utopie. Längerfristig vielleicht teilweise umsetzbar, manches auch ökologisch sinnvoll. Das allermeiste aber realistisch betrachtet einfach mal undurchführbar – zumindest nicht innerhalb von 2..3 Jahren. (Und dann bitte noch das neue deutsche Schneckentempo einkalkulieren … siehe BER)

      Pipelines, Raffinierien, Speichersystem, Rohrleitungs-Verteilsysteme – das alles sind Langfrist-Infrastrukturprojekte. Ebenso wie Kraftwerke. Bauzeiten jeweils mehrere Jahre, mit hohen Investaufwänden.

      Mein gesunder Menschenverstand sagt mir: Das ganze Gequatsche von kurzfristigem Ersatz von Erdgas ist verlogen von vorn bis hinten. Weder gibt es ausreichend Lieferanten, noch genug Tanker, noch genug LNG-Terminals, noch die nötigen Pipelines bzw. Querschnitte dorthin. Und dabei vorgezeichnet Preise, die durch die Decke gehen. Plus weitaus umweltschädlichere Logistik. Und das alles dann für 2-3 weitere Jahre – weil Erdgas soll ja weg…

      1. Es gibt nicht mal geeignete Raffinerien dafür, weil wir hier nie LNG für die Gasversorgung hatten. Die Inkompetenz/ Unfähigkeit der grün-lackierten Nazis in Berlin hat – selbst für deutsche Verhältnisse – unvorstellbare Ausmaße.
        Ich habe allmählich ganz ernsthaft den Eindruck, das Habeck geisteskrank ist. Ich bin auch kein Wirtschafts-Fachmann, aber SEHENDEN AUGES so eine Katastrophe anzurichten und sich dann solchen Traumtänzereien wie „LNG aus den USA“ (oder anderswoher?) hinzugeben, wo Deutschland mindestens 10 Jahre bräuchte, um sich umzustellen, so etwas ganz ernsthaft in Erwägung zu ziehen, ist geisteskrank (und zwar nicht im Übertragenen Sinn sondern buchstäblich). Habeck sollte einen fachkundigen Neurologen aufsuchen, meine ehrliche Meinung.

    2. an Gunther:

      Der Vergleich mit streitenden Kindern um Schäufelchen und Eimerchen im Sandkasten hinkt gewaltig.

      Ich habe 2 Kinder gross gezogen. Ja, manchmal gab es Streit im Sandkasten. Aber die Kinder waren sich in der Regel schnell einig, wenn sich keine gestörte Mutter eingeschaltet hat. Weil sie gemerkt haben, dass sie ALLE nicht spielen können, wenn sie sich nur noch streiten.
      Die Wenigen, welche manchmal nicht aufhören wollten zu streiten, sind gegangen oder mussten dann für sich alleine spielen. Dass das keine Freude macht, haben die dann auch schnell gemerkt und sich friedlich wieder zu den anderen gesellt. Die anderen Kinder waren nicht nachtragend und haben sie wieder mitspielen lassen.

      🌺

  5. „Amerika und die EU wollen den Preis für russisches Öl auf 40 bis 60 Dollar begrenzen. Sie sagen, wir werden Öl von Russland zum Selbstkostenpreis kaufen, damit Putin nicht zu viel Geld verdient.“

    Wie geil ist das denn? Vielleicht sollten wir das auch ausprobieren. Einfach mit 40k* beim nächsten Audi-Händler reinspazieren und einen Q7 (oder Q8) in Vollausstattung mitnehmen.**

    *Viel Höher dürften die Produktionskosten vermutlich nicht sein.
    ** Daraus könnte man sogar noch Profit schlagen. Billig mitnehmen und teuer verkaufen.

  6. „Vor einem Jahr kostete eine Kilowattstunde 20 Euro, jetzt sind es 140 bis 150 Euro.“

    Um welches Land dreht es sich hier? 1kWh Strom liegt bei etwas über 0,30 EUR. Eine kurze Suche nach 1kWh Gas ergab, dass diese derzeit um die 0,06 EUR liegt.

      1. @hector2: Ja, man kann es sich zwar schön reden und irgendwie hinbiegen. Aber wie Sie selbst schreiben passt es auch nicht bei MWh. Das ist eben die Russische Propaganda, die die die Medien dort ihren Zuschauern servieren 🙁

    1. 1 KWh Gas liegt jetzt bei mindestens 11-12 Cent, also doppelt so hoch. Selbst das Heizen einer kleinen Wohnung kostet dann rd. 200 € im Monat. Mind. 10 Mio Rentner werden sich das nicht leisten können. Und es gibt ja auch genug einkommensschwache Arbeitnehmer.

      1. Da ich gerne recherchiere was hinter gewissen Aussagen steckt, habe ich das auch hier gemacht. Es stellte sich dabei heraus, dass es sich tatsächlich um Propaganda in diesem Russischen Beitrag handelt!

        Was war geschehen? Herr Lanz fragte einleitend Robert Habeck, dass die kWh letztes Jahr noch 20 € kostete. Im Russischen Beitrag wird aber verschwiegen, dass Lanz dies auf _Gas_ bezog. Außerdem wird in dem Russischen Beitrag verschwiegen, dass Habeck dies in seiner Antwort (min. 4:00) auf 20 bis 25 MWh _korrigierte_!
        https://www.youtube.com/watch?v=WIcxpzQqRNI&ab_channel=ZDFheuteNachrichten

          1. Naja, ich würde es nicht Propaganda nennen, eher schlecht recherchiert.
            Allerdings ist der Lanz da auch nicht besser oder die beiden reden völlig aneinander vorbei.
            Normalerweise rechnet man Gas in m³ ab, die kWh Umrechnung funktioniert eigentlich nur, wenn man gleichbleibende Gaszusammensetzung dann von einem Anbieter erhält. Zur Berechnung von kWh braucht man den Brennwert des Gasgemisches, wenn nun allerdings alles zusammengekauft wird, was so auf dem Markt existiert, differiert dieser Wert je nach Lieferant. Ebenso brauchste die anbieterabhängige Zustandszahl um auf ein korrektes Ergebnis zu kommen.
            Lanz und Habeck diskutieren da also sehr schlau über für die meisten Zuschauer böhmische Wälder. …

            Bei Habeck fand ich viel interessanter, dass er meinte, mit steigenden Preis geht die Nachfrage zurück. Heisst also, wir werden unsere Großabnehmer aus der Industrie stilllegen. So ganz offen sagt er das aber auch nicht.

        1. @F.Stegner

          Ich antworte hier auf beide vorangegangenen Antworten mit einem einzigen Kommentar.

          „Ist halt doch alles Russische Propaganda, gut versteckt hinter Halbwahrheiten …“

          Kann man so auslegen, muss man aber nicht.

          Mich stört, dass hier von Zahlen geschrieben wird, die man nicht nachvollziehen kann. Soweit mir bekannt ist, liegt/lag 1kwh (Strom) bei etwa 0,30EUR. Da aber auch beim Gas Angaben teilw. in kWh erfolgen, suchte ich nach „kWh Gas“ und bekam 0,06EUR als Ergebnis (bei einer großen Suchmaschine). Es wäre besser gewesen, wenn Thomas selbst diese Diskrepanzen aufgefallen wären und er dazu recherchiert hätte. Wenn ich nun mehr Informationen zu den Zahlen haben möchte, dann muss ich mir das Interview von Lanz und Habeck selbst heraussuchen. So etwas muss nicht sein. Zwar folge ich oft auch Hinweisen aus Kommentaren bzw. suche mir weitere Quellen zu dem Thema eines Artikels, aber das will ich nicht immer. Teilweise wäre es besser, wenn Thomas weniger Beiträge bringt, diese aber gründlicher prüft.

          Vielen Dank für den youtube-Link. Dieser verleiht der, von mir, kritisierten Passage den nötigen Kontext.

  7. „denn in Russland versteht mittlerweile niemand mehr, was die Regierung in Berlin tut.“: ist das so schwer zu verstehen?
    Wie bekommt man die Leute in den Kriegsmodus? Man sorgt dafür, dass es ihnen schlecht und schlechter geht. Dann zeigt man mit dem Finger (die MSM haben viele Finger) auf den Schuldigen und schon geht es auf diesen mit Gebrüll.
    Nur wer nichts mehr zu verlieren hat, ist ein starker Kämpfer!
    „was die Regierung in Berlin tut.“: die tut nur das, wofür sie von den bösen und übelsten Kräften in der Welt eingesetzt wurde.

  8. Der Boss von Blackrock Larry Fink im JANUAR dieses Jahres:
    „Pläne, die nur darauf abzielen, das Angebot an Energie aus fossilen Brennstoffen zu verringern, die Nachfrage aber außer Acht lassen, werden die Energiepreise nach oben treiben. Treffen wird das vor allem jene, die es sich am wenigsten leisten können. Die Folgen wären eine noch stärkere Polarisierung beim Thema Klimawandel und ein Untergraben des Fortschritts.“

    Nun ist der Mann ein Schlitzohr und sagte im gleichem Zusammenhang
    „Blackrock verfolge nicht die Strategie, generell aus allen Öl- und Gasunternehmen auszusteigen.“

    Soll sich ein jeder selber einen Reim darauf machen, für mich klingt das aber wie eine Aufforderung zum Zocken und genau das passiert im Augenblick. Der Konflikt in der Ukraine spielt wohl so einigen in die Karten.

  9. Lieber Thomas Röper, zunächst möchte ich Ihnen danken: Vielen Dank für Ihre unglaubliche Arbeit, die Mühe, die Sie sich machen in dem Bemühen, dem verbleibenden Rest so halbwegs klar denkender Deutscher mit dem Stoff zu versorgen, der so wichtig ist wie Luft zum Atmen: Information.

    In Bezug auf die Siemens-Turbine möchte ich Folgendes anmerken:
    Aus meiner Sicht würde Herr Putin Deutschland einen riesigen Gefallen tun, wenn er dem Kriegsgegner Deutschland endlich das Gas abdrehen würde. Warum?

    Die Deutschen sind so träge, selbstgerecht, und vor Allem: obrigkeitsgläubig, daß es reichen würde, noch so einigermaßen gerade nicht erfrierend den nächsten Winter zu überstehen, auf Unsummen von Heizkostennachzahlungen sitzend festzustellen: „Siehste, das ist ja nochmal gutgegangen, unsere Politik hat doch die Weisheit mit Löffeln gefressen.“ Daß die Leute zwar rapide verarmen, es immer mehr Engpässe in allgemeiner Versorgung gibt, immer mehr ihre Arbeit verlieren weil die Wirtschaft kollabiert, und Viele Menschen auf dieser „Durststrecke“ bereits verlorengegangen sind, wird sie nicht in der Überzeugung anfechten, daß „wir“ die Guten sind und „Putin“ der Böse. Dafür muß man eben Opfer bringen. Sagt ja auch die Tagesschau und der Spiegel.

    Die einzige Chance, daß die Menschen im Land mal endlich was merken, endlich erkennen, daß das eigene politische Personal in Sachen Korruptheit, Bösartigkeit, Verlogenheit, die „Wähler“ verachtend und ungeniert belügend, sich persönlich aus der Kasse bedienend, usw. der Personalie Johnson sowie Biden in nichts nachstehen, besteht darin, sie die Konsequenzen dieser „Politik“ wirklich fühlen zu lassen. Sobald die Turbine wieder läuft, wird uns (Herrenmenschen) das als überwältigender Sieg des Kinderbuchautoren über den in der Seele minderwertigen Russen (Putin) verkauft werden. Wetten?

    Albert Einstein wird das Zitat zugeschrieben: „Ich hoffe, daß die letzten zwei verbliebenen Deutschen am Ende des Krieges sich noch gegenseitig den Schädel einschlagen, damit von dieser abartigen Rasse auch wirklich nichts mehr übrigbleibt“. (sinngemäß aus der Erinnerung, weil ich es im Internet nicht mehr finden kann).

    Ich will hier dementgegen dafür plädieren, den Deutschen eine Chance zu geben, glaube aber, daß es nur Aussicht auf Erfolg haben kann, wenn wir endlich einmal gezwungen werden über unser Tun nachzudenken. Daß unsere Freiheit und (virtuelle) Demokratie nur wirklich sein kann, wenn wir selbst Verantwortung übernehmen: Politik ist zu wichtig, als daß man sie Politikern überlassen darf – und – Wahrheit ist zu wichtig, als daß man sie an Konzerninteressen abtreten darf – und – Unsere Bequemlichkeit ist für diesen Planeten nicht das Maß aller Dinge, wir haben auch die Pflicht, die Anderen zu sehen, zu hören, und Gerechtigkeit zukommen zu lassen.

    Ohne dies sind wir es nicht wert.

    Mein Fazit: stop reading SCHMIERGEL – the only choice is ANTI-SPIEGEL
    (americanism go home)

    Noch eins: Im Gegensatz zu der sakrosankten Litanei, aus „Geschichtlicher Verantwortung“ heraus seien wir verpflichtet, die Ukraine zu unterstützen im Kampf gegen den bestialischen Aggressor, wie es die gewählten Schwerstverbrecher in Berlin verbreiten, sähe ich die Wahrnehmung ebendieser „Geschichtlichen Verantwortung“ darin, wenn Deutschland, auch gemeinsam mit Russland, dafür sorgen würde, daß der unsägliche Schandfleck von Nazidiktatur im Herzen Europas endlich verschwände.

    Vielen, vielen Dank, Thomas Röper,
    und schöne Grüße von der Titanic

    1. @moisted

      „Ich will hier dementgegen dafür plädieren, den Deutschen eine Chance zu geben, glaube aber, daß es nur Aussicht auf Erfolg haben kann, wenn wir endlich einmal gezwungen werden über unser Tun nachzudenken. ..“

      Auch ein schlauer Satz – gerade in dieser Zeit – Die Probleme derzeit (und schon davor siehe „Corona“) kamen und kommen aus diesen ganzen unüberlegten Schnellschüssen. Eine Maßnahme nach dem anderen ohne Diskussion durchgepeitscht (Wirtschaft egal, Grundrechte egal), eine Sanktion, schlimmer als die Vorige ohne Diskussion ganz schnell durchgepeitscht usw. Kein Gedanke ist dumm genug, um ihn nicht ganz schnell durch zu peitschen.

      Jede noch so blöde Idee, wird ganz blitzschnell (Parlament wozu? brauchen wir nicht!) im Eilverfahren durchgepeitscht. Deutschland ist wieder Weltmeister! Dieses Mal in Inkompetenz verursacht durch haltlose Traumtänzerei.

  10. Ich habe den Artikel gelesen. Und noch immer weiss ich nicht, wie ich dieses Verhalten der Politiker, insbesondere der deutschen Politiker, einordnen soll:

    Schiere Verblödung, Arroganz, Angst vor dem Schein-Riesen USA, Realitätsverweigerung, Absicht?

    Hinzu kommt, dass die Deutschen über die Druschba-Pipe-Line Gas an die Polen liefern! Deren Speicher sind praktisch voll.
    Und die ach so grosszügige ukrainische Regierung will Atomstrom in den Westen liefern.

    Es gibt nur eine Lösung: NS2 in Betrieb nehmen, Sanktionen gegen Russland aufheben, keine Russen mehr enteignen, kein Kriegsgerät und kein Geld mehr in die Ukraine liefern, Friedensverhandlungen mit Russland aufnehmen.

    Es ist zum Verrückt-Werden.

    Übrigens: der Vergleich mit streitenden Kindern um Schäufelchen und Eimerchen im Sandkasten hinkt gewaltig.

    Ich habe 2 Kinder gross gezogen. Ja, manchmal gab es Streit im Sandkasten. Aber die Kinder waren sich in der Regel schnell einig, wenn sich keine gestörte Mutter eingeschaltet hat. Weil sie gemerkt haben, dass sie ALLE nicht spielen können, wenn sie sich nur noch streiten.
    Die Wenigen, welche manchmal nicht aufhören wollten zu streiten, sind gegangen oder mussten dann für sich alleine spielen. Dass das keine Freude macht, haben die dann auch schnell gemerkt und sich friedlich wieder zu den anderen gesellt. Die anderen Kinder waren nicht nachtragend und haben sie wieder mitspielen lassen.

    🌺

    1. @ Aletheia 1957

      „Es gibt nur eine Lösung: NS2 in Betrieb nehmen, Sanktionen gegen Russland aufheben, keine Russen mehr enteignen, kein Kriegsgerät und kein Geld mehr in die Ukraine liefern, Friedensverhandlungen mit Russland aufnehmen. “

      Ganz meine Worte… die hatte ich übrigens schon 2014-ff vertreten, als Minsk wohl permanent boykottiert wurde. Von der OSZE gibt es auch Beweismittel, denn als die überhastet abgezogen sind, haben diese zum Teil Kameras mit den Videokarten darin vergessen, mitzunehmen. Russland liegen diese (inklusive der Verstösse der Westukraine) vor. Ich bin mir sicher, dass dieses Material auch im Diplomatischen Corps eine Rolle gespielt hatte und man diese Information auch hier kennt, aber eben nicht preisgibt. Schuld daran ist wiederum der Westen durch seine Geopolitik und die damit verbundenen Investitionen und die von Soros.

      Man darf auch nicht vergessen, dass das Lamm ja nun schon auch geschlachtet wird, bevor es erlegt wurde (sieh Geberkonferens in der Schweiz…). 750 Mrd…? Da kommt nur ein Bruchteil an. Der Rest verschwindet, genauso wie die dorthingebrachten Waffen in irgendwelche dunklen Kanäle (wer erinnert sich an die teuerste Tankstelle der Welt? Ich glaube die hat 43 Millionen US-Dollar gekostet und wurde irgendwo in Afghanistan gebaut als Teil der Wiederaufbaumaßnahmen). Daran haben die ein Interesse und nur daran. Es geht nicht um die Ukraine, nicht um die Ukrainer. Es geht noch nichtmal um Russland, die EU oder das amerikanische Volk… es geht um den schnöden Mammon, den ein paar Superreiche machen werden, oder NGO´s, oder militärbasierte Firmen, wie Blackrock & Co. und dafür ist ihnen anscheinend jedes Mittel recht.
      Für solche Entscheidungsträger wünschte ich mir manchmal, dass es Gott wirklich gäbe und er die Leute danach nach Ihren Taten richtet. Dann hätten soooo viele Leute die A. Karte gezogen. Was für eine Gerechtigkeit! Aber leider gibt es die hier nicht. Nur Leid und Verzweiflung, Neid und Missgunst.
      Nein! Kinder an die Macht sage ich ;O) Lasst wieder die Diplomaten ran und nicht eine übersteigerte Hybris aus Weltgerechtigkeit und Demokratievertändnis. An Deutschlands Wesen soll die Welt blos nicht genesen, schon gar nicht mit solchen Entscheidungsträgern, die klare Ihren Amtseid verletzen und uns einem nie gekannten Elend preisgeben. Der Winter naht Freunde!

  11. Der Ölpreis fällt an der (wohl gemerkt amerikanischen) Rohstoffbörse, jedoch Investoren decken sich fleissig mit Ölkontrakten ein … denn sie wissen, dass die Börse dem tatsächlichen Geschehen wieder einmal vorauseilt. Am Horizont sehen einige eine Abkühlung, ja Rezession aufziehen … daher der fallende Preis … doch aktuell ist keine Entspannung irgendwie in Sicht. Lustig, wie der Westen Putin einen Preis für Russlands Öl diktieren will … so weit ab von der Realität war nicht mal Onkel Adi, als er den kommenden Endsieg noch aus dem eingekreisten Führerbunker verkündete … seht euch Sri Lanka an, dort stürmten sie endlich, ja endlich das Parlament … das wird Schule machen, bald werden Parlamente europaweit gestürmt ! Unsere Vollblutpolitiker sehen es und können doch nichts machen, denn sie sind zu machtgeil ! Sie schicken lieber ihre grünen Khmer, verwirrte Bengel und Gören die sich an der Straße festkleben … Bürgerterror ja das wollen sie und nichts anders.

  12. Ich liebe diese Übersetzungen der wöchentlichen Nachrichtenrückblick des russischen Fernsehens.
    Das ist wie ein großes starkes Scheinwerferlicht, welches die dunkle Machenschaften unserer westlichen Politiker beleuchten und gleichzeitig auch die Mitwirkenden Mainstream Medien immerwieder beim Lügen oder Stillschweigen ertappt!

      1. Würdest du heute – ganz ernsthaft! – einer Übersetzung eines Westl. MSM-Mediums noch glauben?

        Dabei solltest du dir bewusst machen, das sie – hier bei T.Röper anhand diverser Interview-Anfragen live dokumentiert – ganz offen sagen, das sie bei Interviews nur die Stellen drucken, die ihnen politisch in den Kram passen und deren „Übersetzungen“ willst du dann mehr glauben als den Russischen ? Ja, ne is klar! 😀

  13. Was denkt sich denn ein Kinderbuchautor, wieviel Tausende von Euro ein bundesdeutscher Rentner jeden Monat für die Gasabrechnung zurücklegen kann? Ich muss schon die Hälfte der Betriebskostenvorauszahlungen einzahlen, und wenn ich 2.000 Euro für das Gas zurücklegen soll, brauche ich mindestens zehn Jahre, um diese Summe zusammensparen zu können. Will Habeck die Verantwortung dafür übernehmen, dass Rentner (die sowieso schon die popligen 300 Euro nicht bekommen haben) jahrelang ohne Strom existieren sollen? Denn die Strombetreiber können die Mehrkosten auf die Kunden übertragen. Was sind das für Regelungen, Herr Habeck?! Wollen Sie in Deutschland Unruhen provozieren, Sie, der Sie bei Deutschland sowieso das Kotzen kriegen?

    Hätten wir es nicht mit Schleimscheißern in der Regierung zu tun, wäre Nordstream 2 jetzt am Netz, und niemand brauchte Sorgen um den Strom zu haben. Nach menschlichem Ermessen wäre es jetzt unbedingt an der Zeit, Nordstream 2 zu genehmigen, egal, was der senile Diktator in den USA dazu meint! Angst um den Job? Diese Angst kann ich Ihnen nehmen, Herr Habeck,
    schreiben Sie weiter Kinderbücher, da sind Sie vielleicht am richtigen Platz, als Wirtschaftsminister ganz bestimmt nicht!

  14. Schizophrene gehören nicht auf einen Regierungsposten, sondern in eine Anstalt. Das Chaos auf dem Öl-, Gas- und Getreidemarkt sorgt dafür, dass die ärmsten Länder wieder einmal am schlechtesten wegkommen. „Nach uns die Sintflut!“ das ist deutsche Politik, wie GFP treffend bemerkt. Rotgrüne, rücksichtslose „Politik“ (Gelb und Schwarz sind keinen Deut besser, das ist das Dilemma.)

  15. Man könnte unsere Politik auch danach bewerten, was wir in den letzten 20 Jahre erreicht haben.
    Sind die Löhne gestiegen?
    Wurde das Leben von Vielen in DE leichter?
    Haben wir irgend welche Grossprojekte fertiggestellt?
    Hat man das Gefühl es geht aufwärts in DE?
    Bei allem was ich so sehe, hab den Eindruck, es geht immer weiter Bergab

    Und jetzt schau sich jeder mal die Grafik am Ende dieses Artikels an.
    Kennt ihr nur EIN! Menschen der eine vergleichbare Statistik, für sein Land ausweisen kann?
    https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20222/was-laeuft-im-ahrtal-anders-als-in-mariupol/

  16. „Sie vernichtet die deutsche Wirtschaft und den deutschen Wohlstand wissentlich, wie zum Beispiel auch dieses Video zeigt, …“

    @Thomas Röper: Dieses Profil ist nur für autorisierte Nutzer verfügbar. 🙁

  17. Schröder will „Gesprächsmöglichkeiten“ mit Putin nicht aufgeben

    Man kann über Schröder denken was man will, aber dern Mann hat im Gegensatz zu der jetzigen Kanzler-Attrappe FORMAT & INTELLEKT & REALITÄTSSINN !!

    SCHOLZ HAT SICH ALS BILLIGER LAUFBURSCHE DER USA QUALIFIZIERT !!

    Hier ein guter Artikel vom 11.05.2015 im FOCUS, wo nach dem USA-Putsch wieder ein Grundstein für den heutigen Krieg von Deutschland, der EU und USA gelegt wurde !!

    Altkanzler Schröder kritisiert Merkels Russlandkurs

    https://m.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/ukraine-krise-experte-aufruestung-der-ukraine-wuerde-konflikt-verlaengern_id_4574706.html

    Die Waffenruhe zwischen den prorussischen Separatisten und der ukrainischen Armee im Osten des Landes wird immer wieder gebrochen.

    In der Zwischenzeit wird immer wieder Kritik von Experten an den laufenden Maßnahmen laut.

    Die Entwicklungen in der Ukraine im News-Ticker von FOCUS Online.

    Experte warnt vor Folgen einer Aufrüstung der Ukraine

    Klitschko wirft Russland Störung des Friedensprozesses vor

    Poroschenko entlässt Gouverneur in Ost-Ukraine

    Altkanzler Schröder kritisiert Merkels Russlandkurs
    Samstag, 28. März 2015:

    Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert das Vorgehen seiner Nachfolgerin Angela Merkel gegenüber Russland.

    Berlin hätte nicht zulassen dürfen, dass die EU-Kommission „nur mit der Ukraine und nicht auch mit Russland über eine EU-Assoziierung verhandelte“, sagte Schröder gegenüber dem Magazin „Spiegel“.

    Einem Ausschluss Russlands aus der G8-Gruppe hätte er als Kanzler abgelehnt:

    „Gerade in der Krise sind Gespräche zwingend erforderlich.“

    1. „SCHOLZ HAT SICH ALS BILLIGER LAUFBURSCHE DER USA QUALIFIZIERT !!…“

      Keine Überraschung, so wie Scholz sich beim Wirecard-Skandal präsentiert hat. Als Förderer von ERWIESENEM Steuerbetrug in Milliardenhöhe. Wer so einen Mann wählt, hat einen an der Waffel. Ein korrupter Schmierlappen bleibt ein korrupter Schmierlappen.

  18. Um den letzten Absatz kümmert sich Adolf Lauterbach — wenn er die 4. und 5. „Impf“dosis durchgedrückt hat, gibt es in den Pflegeheimen niemanden mehr, der auf die Gasversorgung angewiesen wäre.
    Das sind natürlich alles ganz zufällige Herzstillstände und Schlaganfälle. Mit den sicheren und wirksamen Impfungen haben sie nichts zu tun. Und wer etwas anderes behauptet ist ein Nazireichsbürgerverschwörungsideologeterroristaluhutträgerfaschistenkommunist.

  19. Der politische Leitmatrose und Transatlantiker und sogenannter CDU-Außenpolitiker Roderich Kiesewetter deutet den Abgang des russischen Außenminister Lawrow beim G20 als Machtbewusstsein:

    Russland wisse, dass die Weltbevölkerung mehrheitlich nicht sein Gegner sei !!!

    Eigentlich wollte die Bundes-Witzfigur Annalena Baerbock (Grüne) auf dem G20-Treffen in Bali den ganz großen Coup landen:

    Russlands sollte endgültig in die Isolation getrieben werden.

    Wieder mal mißlungen, wie die ganze Politik dieser Regierung !!

  20. Schizophrenie, Doppelmoral, Heuchelei, Doppelzüngigkeit, Unaufrichtigkeit, Überheblichkeit. All das sehe und erlebe ich jeden Tag.

    Auf meine Frage, warum sie so russophob ist, antwortet meine Kollegin: „Die Russen haben im zweiten Weltkrieg deutsche Frauen vergewaltigt“.

    Dass die deutschen Soldaten 20. Mio unschuldige Menschen (auch meine Verwandte) in Sowjetunion getötet haben, will sie nicht wissen.

    Herr Röper, Sie leisten eine größe Arbeit. Nach meiner Überzeugung werden Sie aber niemals schaffen, unsere Mitbürger davon zu überzeugen, dass die Sonne rund und Gelb ist.

  21. Susanne Kilgast kommentierte im März 2015

    Nicht nur Gerhard Schröder sondern alle lebenden Ex-Kanzler vertreten diese Auffassung das Merkel sich so gegen Russland wendet als irrationalen Zug!!

    Genauso wie andere, die die Beziehungen zu Russland mühselig aufgebaut haben, wie z.B. Herr Bahr oder Herr Teltschick.

    Die Weisheit des Alters halt.

    Von den Alten und ihren Erfahrungen lernen, ist aber in unserer Gesellschaft nicht en vogue.

    Meistens gibt es da dann nur Abschätzigkeit und Mitläufertum der tumben Masse deren Gehirne schon von den Massmedien verseucht sind !!

    Gottfried Sohn kommentierte im März 2015

    Ergebnis von 1 Jahr ultimativer Anti-Putin-Politik

    Ukraine wirtschaftlich und politisch doppelt so kaputt wie vorher, mehr als 10.000 (mache sagen sogar 50.000) Menschenleben als Kriegsopfer.

    EU mit Wirtschaftskrise und politischer Krise, Russland mit Wirtschaftskrise, aber Putin so populär wie nie zu vor !!!

    Warum kann man sich nicht auf einen überwachten Minsk2 Fahrplan einigen?

    Warum lässt man das US Störfeuer zu?

  22. „Das Russische TV über die Voll-Plem-Plems in Berlin“ …. diese Überschrift sagt dasselbe aus wie die im Beitrag hier stehende, aber jeder hat eben seinen eigenen Duktus, das hier wäre meine Überschrift gewesen.

    Man kann die Affenhorde (in Berlin) nur mit einer einzigen Waffe (bei der niemand verletzt werden würde am Leib) in die Knie zwingen, sie heißt: Diktat der Vernunft!

    Dazu braucht’s aber „Nicht-Plem-Plems“, die eine revolutionäre Tat mit Schritt eins beginnen würden und der wäre: Putsch und damit Beginn der Revolution!

    Widerleg des mal – apropos – mit Vernunft, viel Spaß dabei! UNd sollte es Dir „gelingen“ wie Du meinst, dann werden andere mit Deinem Ergebnis Spaß haben, darauf voll gewettet!

    1. Da es sich bei den Gesamtvorkommen um einen Langfristplan handelt, über den Merkel Bescheid wusste, hat sie über VdL als VM die Bundeswehr unter Verdacht des Rechtsextremismus total sieben lassen. Alle Offiziere, die irgendwie im Verdacht standen, auf dem Boden des Grundgesetzes zu stehen, sprich mögliche Putschisten sein könnten, wurden kaltgestellt/pensioniert oder sonst wie ausgeschaltet. Im weiteren Verlauf wurden dann kompetente SEK-Leute ,sogar ganze Gruppen wie in FFM , aufgelöst. Auch Spezialtruppen der Bundeswehr wurden mit dem unterstellten Verdacht des Rechtsextremismus aufgelöst. Man gönnt sich ja sonst nichts.

      1. Ja, wenn die einmal losgehen, bleibt nix übrig von den DunkelmännerInnen in Berlin! Also muß man sie rauswerfen aus so „Wehrmachtverbänden“, allerdings werden die Rausgeworfenen noch saurer und dann eben „ohne Staatswappen loslaufen“, so die Zeit gekommen ist.

        Tja!

    2. Beleidige die Affen nicht! Affen sind viel intelligenter wie Menschen 😀 Der „Patriarch“ einer Affenherde handelt nie gegen das Interesse seiner Horde. Bei uns arbeiten die Hordenführer daran, ihre eigene Horde zu vernichten.

  23. Was ist da nun schizophren?
    Diese Regierung tut alles um Deutschlands Wohlstand zu vernichten. Alles.
    Das ist doch ziemlich „straight forward“.
    Oder was tut man denn im Interesse der Bevölkerung?

  24. „All diese Führer der [propagandistisch immer wieder verkündeten so genannten] freien Welt [im ‚Westsektor‘ des Planeten] werden bildlich gesprochen auf Heugabeln gespießt, noch bevor die Zeit des Frostes beginnt.“

    Mein Wort wäre ja MISTGABELN gewesen, die Heugabeln sind viel zu schade für MIST, den es zu gabeln gäbe gar REICHLICHST!

    Und warum „bildlich gesprochen“?? Des würde tatsächlich passieren (so es tatsächlich Mistgabeln sind, die in Berlin in großer Zahl auftauchen werden). Die Berichte der „Geheimdienste“ wären ein Spaß, wenn da dann drin steht immer und immer wieder: „Ein (natürlich Reichs-) Bürger kam mit einer Mistgabel und hochrotem Kopf um die Ecke …“.

    Revolutionäre Zeiten, momentan noch etwas vorrevolutionär!

  25. Hat der Volksmund recht mit der Behauptung „durch Schaden wird man klug“?
    Für Deutschland habe ich da meine Zweifel, aber egal, jetzt heißt es wohl, die letzten beißen die Hunde und dann kommt, Friede den Hütten und Krieg den Palästen.

    1. Also ich würde malle im Kopf, wenn ich jeden Tag so einen Unsinn tun und reden müßte. Die sind da wohl härter im Nehmen, aber doch in Gefahr, im klinischen Sinne gestört zu werden.

      1. ..ich denke, bei denen hat der „Bill“ seine „Windoofs – Programmierer“ die eingesetzten ROM programmieren lassen… …jetzt müssten die Marionetten – Spieler die Speicher wechseln lassen, weil FEST programmiert…??. ..ob China, denen welche verkauft (sollen in der Tsungarei noch hergestellt werden..?)…🤣😈

  26. „Und es könnte ein Szenario geben, in dem die Europäische Kommission zu Ungarn kommen wird, um sein Gas zu fordern. Das wird eine Schlägerei geben.“

    1. Eine Schlägerei ist eine Art Krieg, die/dem hoffentlich nicht der Stärkere sondern der Vernünftigere (in der Regel dann auch der Intelligentere) gewinnen möge!

    2. Wenn Vernunft von vorn herein zwischen den Schlägerparteien nicht zur Eintracht führen kann, weil eine der beiden „VOLL-PLEM-PLEM“ ist (da braucht es eine wirklich astronomisch hohe Gabe der Diplomatie, um des gebacken zu bekommen), im noch ungünstigeren Fall beide, dann ist diese Art des Krieges die einzig verbliebene Möglichkeit, den Konflikt zu lösen. Und dann sind wir bei Punkt 1. und beten, daß wenigstens der Vernünftigere die Oberhand gewinnt und der andere im KH eingeliefert wird, um bei Entlassung nie weider in der „Hierarchie der Affen“ nach oben zu gelangen!

    3. Widerleg des mal mit Logik!

  27. Galster kommentierte im Arpil 2014

    Schröder feiert zusammen mit Putin seinen 70. Geburtstag und setzt Zeichen

    Über Schröders Sozialpolitik kann man trefflich streiten (schlecht für Rentner), aber seine Außenpolitik war geprägt von der FRIEDLICHEN INTENTIION Willy Brandt´s, der sich wie seine Nachfolger Schmidt und Kohl für die Freundschaft mit Russland entschied.

    Schröder hatte auch den Einsatz der Bundeswehr im Irak verhindert und sich dadurch das Missfallen von George Bush eingehandelt, was Schröder jedoch nicht beeindruckte….Recht hatte er !!

    Dazu im Gegensatz Merkel, die schon dem Kriegstreiber George Bush die Stiefel küsste und bis auf den heutigen Tag eine TOTAL-VASALLIN der USA ist.

    Merkel ist eine Politiker die NICHT IM SINNE VON DEUTSCHLAND handelt, denn sonst hätte sie schon gar nicht erst bei den schmutzigen Intrigen gegen die Ukraine und Russland mitmachen dürfen…vielmehr hat sie den Einsatz der Faschisten noch mit Geldern aus der Konrad-Adenauer- Stiftung finanziert !!!

    Weil der Westen überhaupt diese ganze Sache in der Ukraine angefangen hat, ist es doch absolut absurd nun Russland zu sanktionieren…..eigentlich sollten die KRIEGSTREIBER USA von der EU sanktioniert werden !!!

    Die USA haben immer hin seit 1945 über 40 Kriege vom Zaun gebrochen (wegen Rohstoffe u. Einsatz ihrer Vasallen-Regierungen) in deren Folge mindestens 25 Millionen Menschen zu Tode kamen, von den ganzen Folgeschäden nicht zu reden !!

    So ein Staat wie die USA wird von Merkel noch geradezu angebetet !?!?!?

  28. Und der Sieger heißt: Wladimir Wladimirowitsch Putin !!!

    Merke: Wer Anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein !!!

    IM HERBST GIBT ES FRIEDEN MIT RUSSLAND ODER SRI LANKA FINDET BALD BEI UNS STATT !!!

    1. (… ODER SRI LANKA FINDET BALD BEI UNS STATT)

      Sie meinen, dass deswegen die Baerblök im Ausland auf einer einsamen Insel unterwegs war, weil sie es kommen sieht? Sie sucht sich einen Unterschlupf? Hm, der wird doch bald überflutet…

    2. Ja, nennt es aber beim Namen, der gebräuchlich ist, nicht mit neuen „Codes“:

      REVOLUTION!

      Die ist zwangsläufig, es sei denn, die Herrschaften finden doch noch den Strohhalm, der ein bißchen „genug“ Vernunft wieder einführt. Bei Voll-Plem-Plems und erweislich Geisteskranken aber sehr weitgehend ausgeschlossen, die drehen zu sehr und zu schnell am Rad, da knickt jeder Strohhalm sofort ab, wenn der auch nur berührt wird.

  29. ENTWURF: FRIEDENSVERTRAG ZWISCHEN DER RUSSISCHEN FÖDERATION DER UKRAINE UND DER EU

    $1 Die der zeitigen kriegerischen Handlungen werden ab sofort eingestellt und alle Militärs zurückgezogen.

    §2 Die Ukraine verpflichtet sich die von Russen bewohnten Ostgebiete der Ukraine die Gründung einer eigenen Republik(en) zuzustimmen oder einem Anschluss an die Russische Föderation.

    §3 Die Ukraine verpflichtet sich ein neutraler Staat, ohne jedes Militärbündnis zu werden und zu bleiben.

    §4 Alle Sanktionen gegen die Russische Föderation werden ab sofort aufgehoben. Dies umfasst den Flugverkehr, die seitherige SWIFT-Sperre, Bankensperre und den gesamten Import und Export.

    §5 Die EU bietet der Russischen Föderation den EU-Beitritts Status an und hofft auf deren Zustimmung

    Nachsatz: Alle noch offenen und/oder streitigen Themen werden in friedlichen Verhandlungen geklärt und gelöst.

    ++++++++++++++++++++++++

    Solch ein Vertrag sollte ohne Information oder Absprache mit den USA erfolgen. Den USA muss klar gemacht werden, dass sie in Europa nicht mehr das Sagen haben.

    Die USA muss sich endlich auf sich selbst besinnen und darf keinerlei Machtspiele und Kriege mehr ausüben!

    1. Sting, netter Vorschlag. Aber dieser Zug ist wohl abgefahren. Auf den Westen ist vertraglich kein Verlass – siehe die aktuellen wirtschaftskriegerischen Handlungen bis hin zu beginnender Räuberei.

      Außerdem wäre Russland bei §5 mit dem Klammerbeutel gepudert, täte es dies – denn es würde einen Teil seiner Souveränität beim Brüssler Garderobenmädchen abgeben müssen.

  30. Die EU lässt sich nur von innen heraus zerstören, durch das Volk dem Souverän. Meines Erachtens wird derzeit alles getan, dass genau dieses Ziel in sehr naher Zukunft erreicht werden wird. Mit etwas Glück dürfte es diesen Winter bereits soweit sein.
    Die Aufgewachten unter uns und das Kommende sehend, hatten bzw. haben immernoch genug Zeit, sich entsprechend vorzubereiten.
    Gemäß diesem Artikel, 48,2% von ca. 20Mio Wohnungen heizen mit Gas, ergo etwa die Hälfte…was spricht dagegen, wenn die eine Hälfte der anderen Hälfte dabei hilft einen „warmen Popo“ zu bekommen, wenn auch nur zweitweise. Viele haben die Möglichkeit Holz und Kohle zu verbrennen, sehr viele haben Ölheizungen (die Tanks dürften voll sein) und andere Stromheizungen.
    Es wird nach dem Zusammenbruch der EU und der GmbH in Deutschland wieder das Miteinander in den Vordergrund treten, das aufeinander einhauen, wie ich es auch hier in den Kommentaren immer wieder lese und das sich beschweren ist reine Energieverschwendung, und lenkt vom Eigentlichen ab, der Vorsorge und das nicht nur beim Thema Heizen, auch Essen und Wasser gehören dazu.
    Aus der begrenzeten Sicht heraus, mag das was „die Politiker“ da anrichten nicht zielführend sein, wenn man aber mal ein bissel in die Zukunft schaut und die Geschehnisse auf der globalen Ebene betrachten, Thema BRICS, SOZ, multipolare Welt. Dann wird dieser Weg auch auch vom Wertewesten gegangen werden. Anzunehmen es entstünden wieder Blöcke wie z.Z. des „Kalten Krieges“ ist meiner Ansicht nach realitätsfern, denn käme dies so…die Menschen würden mit den Füßen abstimmen. Wir leben in einer Zeit im Gegensatz zu damals wo Information überall verfügbar ist. Blöcke wie damals wird es nicht geben, da bin ich mir sicher. Vielmehr werden den Menschen im Westen ihre eigenen Fehler, ihre Faulheit und Bequemlichkeit derart vor Augen geführt, damit sie ein für alle mal begreifen. Die ältere Generation wird in naher Zukunft verschwinden, die Mittelalten und Jungen bauen die Zukunft, und die sind an dem was derzeit in Deutschland und in Europa bzw. den USA abläuft sicher nicht interessiert. Daher betrachte ich die „Show“ die wir geboten bekommen, als einen Art Aufweckprozess, analog zu Corinna. Jeder weiß, fällt Deutschland fällt die EU. Also haben wir doch die besten Akteure für dieses Vorhaben in der Verantwortung die man sich nur wünschen kann! 🙂

    PS: Woh gibt es denn diese Abschrift des Gesprächs zwischen Selenski und Steinmeier?

  31. Wir reden hier immer über die immense Steigerung der Gaspreise. Um wieviel hat eigentlich Russland den Gaspreis erhöht?? Ich dachte immer, daß es langfristige Verträge mit Deutschland gibt?
    Ich habe Russland bisher immer als absolut vertragstreu erlebt. Das bedeutet aus meiner Sicht, daß sich irgendwer zwischen Deutschland und Russland geschaltet hat, der den finanziellen Überschuß abgreift. Warum wird dieser Jemand eigentlich von allen Medien ignoriert? Wer verdient das Geld, das aus der Differenz des russischen Lieferpreises und dem Endkundenpreis entsteht?

  32. Hallo gquell
    Sie stellen die richtige Frage. Hierzu reicht eine kurze Recherche Ihrerseits , wobei meistens noch mehr bei rauskommt.
    Nur so viel: In dem „Krisen“vorbereitungsjahr 2007 wurde auf Druck der EU-Kommission eine Gasbörse eingeführt (Marktliberalisierung) siehe Leipzig.
    Da vervielfacht sich der Gaspreis seit letztem Jahr wie durch Zauberhand , manchmal innerhalb von Sekunden. Ebenso musste in 2007 die staatl. Strompreisregulierung für Strom kalt gestellt werden .
    Natürlich gibt es jetzt einige die sich dumm und dämlich verdienen , allerdings verdient der Staat wegen seiner mengenbezogenenen Steuern und Umlagen gleich mit.
    Bitte selber einordnen das Ganze.

  33. Es gibt zwei Ölpreise, der eine in Rubel und der andere In Dollar!
    Russland braucht nicht zu Börsenpreisen verkaufen, weil es die Mengen bestimmen kann und die Orte wo es hin verschickt wird.
    Außerdem gibt es noch mehr wichtige Rohstoffe, die der Westen vielleicht gar nicht kaufen darf.
    Das ist dann eine Sanktion oder nicht?

    1. International wird Öl immer häufiger mit langfristigen Verträgen verkauft, und seit den EU-Sanktionen verstärkt in Landeswährungen. Rupie-Rubel, Rupie-Rial, Rial-Yüan u.s.w. Diese Verträge schützen die Abnehmer vor sehr hohen Preisen, die Produzenten vor sehr niedrigen, da sie sich an Mittelwerten längerer Zeiträume orientieren. So kann das Öl wegen der Planungssicherheit billiger angeboten werden. Und es sind Sonderrabatte möglich, so für Indien von Rußland. Für die Endverbraucher viel günstiger.

      In EU und USA ist das Börsensystem obligarorisch. Da läßt sich an den Preisschwankungen an den Börsen durch die richtigen Wetten viel Geld verdienen, und den Preisschwankungen läßt sich durch Manipulationen nachhelfen. So lassen sich aus dem Ölhandel Unsummen für den Finanzsektor abzweigen, die letztlich die Endverbraucher zahlen. Für die ist das entsprechend weniger günstig.

  34. Es sei daran erinnert, dass Herr Röper vor etwa einen Jahr anfing, von der beginnenden Gaskrise zu warnen. Auch damals waren die Gasspeicher noch recht leer und keiner wollte wegen den Preisen Gas bestellen. Der Run ging dann Ende August, Anfang September los, als es nicht mehr anders ging. Das Ergebnis kennen wir.
    Wir befinden uns heute in einer ähnlichen Situation, auch wenn sich die Vorzeichen geändert haben. Noch ist genug Zeit, die Gasspeicher ausreichend zu füllen. Die ersten Anzeichen sind da, aber noch sind unsere Politäffchen nicht bereit die Hosen runter zulassen, obwohl jeder weiß, dass wir russisches Gas brauchen.
    In ein, zwei Monaten wird man sehen, ob sie wirklich bereit sind, Deutschland ohne aussreichend russisches Gas in den Winter zu schicken. Bis dahin sollte man die Füße still halten. Wie sich diese Politk auf den Endpreis auswirken wird, sei an dieser Stelle außen vor.

    1. Ich bin überzeugt davon, daß die Vernunft zumindest in dieser (Gas-) Frage in Kürze zurück nach Berlin gelangt und am Ende vom Lied kommt gleich über drei Pipelines (einschließlich „Nordstream 2“) wieder russisches Gas gewaltig geströmt, so daß rechtzeitig vorm Kälteeinbruch alle Speicher (fast) voll sind.

      Und das besonders Schöne wird sein: Der Russe wird zum (fast) alten Preis verkaufen, trotz der Marktpreise, alles freilich einhergehend mit soliden Langzeitverträgen. Das tut er aus einem „Impuls der Liebe zum Deutschen Volk“ heraus, könnte man sagen, sicher auch mit dem sehr zulässigen Hintergedanken, nicht nur besagtes Volk zu besänftigen und zu beruhigen, sondern weltweit eine astreine Geste hinzulegen, um das wohlgemerkt von anderen arg ramponierte Image der Russen und Rußland gehörig aufzupolieren. Und das alles weiterhin unter Putin!

      Ich wette um einen Kasten guten Biers aus Sachsen!

  35. „Wenn wir die Welt mit offenen Augen betrachten, ist klar, dass wir die Gasmenge, die wir für den Herbst brauchen, nicht bekommen werden: weder aus Norwegen noch aus den arabischen Ländern. Ich war persönlich dort und habe verhandelt; es ist unmöglich, in so kurzer Zeit zu liefern. Wir schlagen uns selbst, um Putin zu schaden“

    Großbritannien hat dazu unterschwellig durchblicken lassen, das Nordseegas für sich zu behalten.

    „Seit Mitte Juni ist die Pipeline nur mit vierzig Prozent ihrer Kapazität in Betrieb, da Kanada sich aufgrund der Sanktionen weigerte, eine reparierte Turbine an Gazprom zurückzugeben. In Deutschland herrschte Hysterie – ohne die Turbine gibt es sicher keine Vorräte für den Winter.”

    Wenigstens ist das Thema so gut wie erledigt.

  36. Und das ist nur der Anfang, denn nur Russland kann die Gaspreise drastisch senken. Und wenn Russland das nicht will, wird Deutschland immer mehr auf dem Markt bezahlen müssen, wenn es seine Reserven aufbraucht, die nach Schätzungen der Bundesnetzagentur nur für ein oder zwei Monate reichen. 
    —-

    Frage: Sind die Gaspreise nicht eigentlich so besonders hoch, da die EU die Gaspreise zur Spekulation freigegeben hat?

    1. ..im ganzen Netz ist KEINE Zahl zu finden, wie hoch die Gasmenge ist, welche Russland zu „Festen langfristigen Verträgen“, an die Abnehmer in der EU liefert.. ..auch auf „offiziellen Seiten“ wird darauf hingewiesen, dass solche Daten „Geschäftsgeheimnisse“ der beteiligten Unternehmen sind.. …angeblich, wüsste die Bundesregierung, diesen Mengenanteil auch nicht !!.. ..auch von russischer Seite hört man nur, „…die vereinbarte Gasmengen wurden geliefert..“ !!.. ..das bestreiten auch die Marionetten in der brd nicht !!.. …demnach, wird die „Freie Menge“ von den Gasversorgern, zu Preisen auf dem „Freien Markt“ gekauft und die, sind trotz Schwankungen, seit einem Jahr ja heftig gestiegen.. …im Netz findet man nur, dass der Serbische Präsident Vucic nach Telefongespräch mit Putin im Mai sagte, dass „Serbien hat einen günstigen Gasvertrag mit Russland, Laufzeit 3 Jahre..“..Serbien zahlt demnach, ca 300 ? Dollar pro 1000 m³, wird so geschrieben ?.. …ähnlich sieht es mit Ungarn aus.. ..Sie haben aber Recht, die EU wollte den Russen an den „Kragen“ mit der „Liberalisierung“ des Gasmarktes und die „Geldleute“ wollten zusätzlich, noch mehr verdienen !!..😎

  37. Die Wurzel der Schizophrenie liegt doch im Geschichtsrevisionismus der Westalliierten, welche die Frechheit hatten die USA als „Siegermacht Nr 1“ in Europa zu verkaufen und den Antisemitismus als fast hinreichende Definition für Nazis. Und das ist doppelt gelogen:
    Sowohl war „Siegermacht Nr. 1“ in Europa das russische Volk und eine hinreichende Definition für Nazis sind Russophobie, Serbophobie und Antisemitismus gleichermaßen.
    Genscher ist zwar von der NSDAP in die FDP gewechselt, aber das änderte nichts an seinen radikalen Wertvorstellung die eben auch eine Strack-Zimmermann teilt.
    Die Deutschen wissen instinktiv dass sie von Nazis regiert werden nur sie können das nicht mit den „Informationen“ von ARD/ZDF, NTV, Welt, RTL, Stern usw. in Einklang bringen.

  38. In meiner Naivität stelle ich mir folgende Frage: Wie wäre es , würde die Bundesregierung sich besinnen dass sie für über 80 Millionen Menschen verantwortlich ist und würde NordStream II in Betrieb nehmen. Wäre das kurzfristig überhaupt möglich? Welche möglichen politischen Konsequenzen seitens der USA hätte das und wären diese schlimmer als das was uns jetzt ja ohnehin droht. Vielleicht kann mir das ja jemand erklären. Danke

  39. Nordstream 2 – wieder in MSM keine SIlbe dazu:
    =====================================

    Der Europäische Gerichtshof hat in einem Teilurteil über die Klage der Nord Stream 2 AG gegen die Europäische Kommission wegen Änderungen der EU-Gasrichtlinie entschieden.

    Quellen zufolge hatte Nord Stream 2 die Änderungen an der EU-Gasrichtlinie angefochten. Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass die Entscheidung des Gerichts der EU vom 20. Mai 2020, mit der die Klage gegen die Änderungen der EU-Gasrichtlinie für Nord Stream 2 als diskriminierend zurückgewiesen wurde, fehlerhaft war.

    Das Gericht entschied, dass „die Ergänzungen der Richtlinie die Rechtslage der Nord Stream 2 AG beeinflussen, so dass das Gericht mit seiner gegenteiligen Schlussfolgerung einen Fehler begangen hat“.

    Es wird klargestellt, dass der Betreiber der Pipeline durch die Sanktionen effektiv blockiert ist. Das Unternehmen könnte eine zweite Klage gegen die EU-Gasrichtlinie einreichen.

    Und genau hier könnte es zu einem Eklat kommen. Laut Piotr Wozniak, ehemaliger polnischer Wirtschaftsminister und früherer Chef des Öl- und Gaskonzerns PGNiG, wird SP2 den Prozess gegen die Europäische Kommission gewinnen, wenn es eine erfolgreiche Klage einreicht“.

    Dies wird für die Ukraine eine Katastrophe bedeuten, denn es bedeutet, dass Nord Stream 2″ in Betrieb genommen wird. Und wenn sie gestartet ist, wird der Transit durch die Ukraine eingestellt.

    In der Ukraine droht im Winter der Erfrierungstod. Sie wird etwas dagegen unternehmen müssen. Und es gibt keine Infrastruktur, die sich selbst retten könnte. Die einzige Möglichkeit besteht darin, den Kreml um die Einbeziehung in das russische Gassystem zu bitten, was natürlich politische Konsequenzen haben wird“.
    Übersetzung aus dem Russichen: https://t.me/tsargradtv/19743)
    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

  40. Man muss die gesamte Regierung und die EU Regierung nach §83 oder §88, §89a, b STGB anklagen, da der Habeck das gesamte Wirschafts- und das Finanzwesen mit den Sanktionen zerstört. Die Volksvertreter sind verpflichtet uns als Volk zu schützen gegen solche Machenschaften.

  41. Die Politik der Bundesregierung, der Zuspruch der Medien in DE und die EU selbst beweisen ihre Transatlantische Treue, die EU gegen die Wand zu fahren für die USA. Die führenden Politiker und Journalisten in Deutschland haben bestimmt Ländereien etc. in Übersee, wo sie dann in einer „gated community“ in Saus und Braus weiter machen können.

  42. EU brüskiert: Erdogan schließt mit Putin großen Gas-Deal

    Das kommt in Brüssel und Kiew nicht gut an: Russlands Präsident Wladimir Putin trifft am nächsten Dienstag seinen türkischen Amtskollegen Recep Tayyip Erdogan im Iran. Dabei soll es um die uneingeschränkte Versorgung mit russischer Energie gehen.

    Quelle:
    Die russische Agentur “Tass” schreibt von Bemühungen, die Handelsbeziehungen und Kooperationen auszubauen

    Zitat:
    Ursula von der Leyen : „Frieren für den Frieden.“

    Im Winter 2020/2021 sind laut der Bundesarbeitsgemeinschaft für Wohnungslosenhilfe (BAG W) 23 Obdachlose durch niedrige Temperaturen ums Leben gekommen…….

Schreibe einen Kommentar