USA

Der demente Präsident: Die Aussetzer und die Spickzettel von Joe Biden

US-Präsident Joe Biden ist hochgradig dement und sein Verhalten und auch der Umgang der US-Regierung zeigen, dass der US-Präsident nur eine Sprechpuppe ohne Machtbefugnisse ist.

Dass US-Präsident Joe Biden dement ist, war schon im US-Wahlkampf deutlich zu sehen. Biden durfte im Wahlkampf praktisch nie frei vor Journalisten sprechen, sondern hat bei Presseterminen die Fragen der Journalisten vorher bekommen und die Antworten von Spickzetteln abgelesen. Auch nach seinem Amtsantritt wurde Biden von der Presse abgeschirmt und wurde in den ersten Wochen seiner Präsidentschaft vor Journalisten regelrecht versteckt.

Die Ausfälle von Biden

Was passiert, wenn Biden mit nicht vorher eingereichten Journalistenfragen konfrontiert wird, konnte man danach immer wieder erleben. Nach dem Gipfeltreffen von Putin und Biden im Juni 2021 in Genf zum Beispiel war Biden kaum in der Lage, auf die Antworten auf die vorher eingereichten Fragen der Journalisten vom Zettel abzulesen und als er am Ende der Pressekonferenz (den kompletten Wortlaut finden Sie hier) mit einer unangemeldeten Frage konfrontiert wurde, da hat er den Reporter so unflätig beleidigt, dass die Pressestelle des Weißen Hauses sich hinterher entschuldigen musste.

Das war kein Einzelfall, im Januar 2022 zum Beispiel wurde Biden nach der hohen Inflation gefragt und er antwortete, dass die hohe Inflation ein „großartiges Asset“ sei und bezeichnete den Fragesteller als „dummen Hurensohn.“ Biden hat sich offensichtlich nicht mehr unter Kontrolle.

Das wurde auch bei seinem Polenbesuch vor kurzem deutlich, als Biden vor der Presse erklärte, die USA streben einen Regimechange in Russland an. Das kann man natürlich kaum bestreiten, zumal Regimechanges in anderen Staaten für die US-Regierung ein normales Mittel der Politik sind. Nur sagt man das eben nicht offen, sondern verschweigt es und stellt die Regimechanges (also Putsche), die die USA orchestrieren, als „demokratische Revolutionen“ dar. Nach Bidens Aussage in Polen waren die Pressestelle des Weißen Hauses, das US-Außen- und das US-Verteidigungsministerium tagelang damit beschäftigt, den Journalisten zu erklären, dass Biden das alles ganz anders gemeint habe und die USA natürlich keinen Regimechange in Russland anstreben.

Da stellt sich sofort die Frage, wer eigentlich in den USA regiert, wenn der Regierungschef, also der US-Präsident, laufend Dinge erzählt, die andere (ihm unterstellte) Regierungsstellen dann „richtigstellen“ müssen. Wer trifft die Entscheidungen in Washington? Wirklich Biden? Oder andere, die im Hintergrund die Strippen ziehen und die Biden nur als Sprechpuppe nutzen, deren Aussagen man korrigiert, wenn der geistig umnachtete Greis mal wieder Blödsinn erzählt hat, anstatt vorgegebene Antworten vom Papier abzulesen?

Die Spickzettel von Biden

Das halten Sie für übertrieben? Das ist es leider nicht, denn bei einer kürzlichen Pressekonferenz von Biden waren die Spickzettel sogar zu sehen, denn der alte Mann hatte sie so deutlich sichtbar in der Hand, dass Journalisten sie fotografieren konnten. Auf den Spickzetteln waren sowohl die Fragen der Journalisten zu sehen, als auch die Antworten, die Biden auf die Frage geben sollte.

Das gibt auch einen tiefen Einblick in die Arbeit der US-Medien, die dem Weißen Haus entweder ihre Fragen vorher einreichen, oder die Fragen, die sie stellen dürfen, vom Weißen Haus vorgegeben bekommen. Eins von beidem muss stimmen, denn wie sonst kann das Weiße Haus Biden diese Spickzettel schreiben und mit in die Pressekonferenz geben?

Im Gegensatz zu deutschen Medien berichtet das russische Fernsehen über diese Episoden, während deutsche Medien es anscheinend nicht erwähnenswert finden, dass der angebliche „Führer der freien Welt“ so dement ist, dass er in der Öffentlichkeit nicht einmal mehr ohne Vorbereitung sprechen darf.

Ich habe seit der Wahl von Biden prognostiziert, dass man die Sprechpuppe Joe Biden so lange im Amt belässt, wie er einigermaßen unfallfrei vom Zettel ablesen kann. Anscheinend reicht es dafür bisher noch, aber die Frage ist, wann Bidens geistige Umnachtung so deutlich wird, dass nicht einmal mehr die ihm treu ergebenen Medien sie ignorieren können.

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

77 Antworten

  1. Ich hoffe nur, daß man ihm zu Weihnachten einen Spielzeugkoffer mit roten Knopf geschenkt hat. Ansonsten will ich mich gar nicht umgucken beim Personal diesseits und jenseits des Atlantiks. Vielleicht kommt das erforderliche Aufräumen im Gefolge von Katastrophe / Not?

    1. Den senilen Opa braucht man.
      Egal was die steuernde Kabbale noch alles so anstellt, einem senilen Präsidenten kann man alles in die Schuhe schieben.
      Die haben halt nur zweckmäßig eingesetztes Personal! Man sehe sich unsere Regierung an.

  2. Der mächtigste Mann auf dem Planeten (Amerika bezeichnet sich ja nach wie vor als Anführer eines Weltreichs)
    ist ein dementer, verwirrter alter Mann. Äusserst Seltsam……..
    Die Frage ist, warum setzen die den da hin?

      1. Als Bush aus der Kirche torkelte, sein Alkohol-Pegel war noch nicht gesunken, behauptete er, Gott hätte ihm gesagt, dass er in Afghnisten einmaschieren soll!

        Und nun beobachten wir unsere politische Truppe in Berlin..Was ist da noch normal?

    1. Amerika ist einfach nur noch eine Lachnummer. Die hatten nie wirkliche Zerstörung durch Krieg erleiden müssen, die haben immer nur Kriege geführt. Hoffentlich trifft es diesmal auch Amerika, damit diese ‚Weltmacht‘ ein für allemal in der Bedeutungslosigkeit versinkt.

        1. Er greift spät ein?
          Dachte ich auch lange, so lange bis man sich vielseitige Meinungen an hört, bzw liest.Denn einmal ehrlich, die meisten Bundesbürger haben doch keine Ahnung davon, wie man einen Krieg führt.
          Im Gegenteil, wenn die an einem Schachtisch sitzen und ihr Gegenüber sagt:Ein Bauer fehlt, dann gibt der doch sofort die Anweisung, Mensch holt den Emil vom Feld, den haben wir vergessen

  3. Dass der nicht mehr alle Latten am Zaun hat – geschenkt!
    Bedenklich finde ich aber, dass die Hintermänner nicht in der Lage sind, eine Marionette hinzustellen, der es gelingt, im Zweifel kurz das Maul zu halten.
    Bei der VeeP wird es ja auch nicht besser, die bricht ständig in ein hysterisches Lach-Kreisch aus.
    Vermutlich ist die herrschende Klasse der USofA,schon so durch Inzucht veredelt, dass sie zur britischen Aristokratie aufgeschlossen hat.
    Die Neuwelt-Ordner haben weder präsentables Personal, noch Stil, ich bin enttäuscht.

    1. Danke für den Tipp oTTo, sehr aufschlussreich.

      Ja man fragt sich wirklich, warum so ein offensichtlich, geisteskranker Mensch da überhaupt als Repräsentant in der Öffentlichkeit auftreten darf.
      Für mich ein Zeichen eines schwachen, ungeeinten Landes.
      Möge Putin noch lange bei Gesundheit und Wohlergehen bleiben.

      1. Biden ist zum Präsidenten gemacht worden, WEIL er schwach ist. Er soll nur das Gesicht sein, das die Wähler der Demokratischen Partei der USA sehen sollen. Die Fratzen dahinter sollen sie nicht sehen. Er ist nur die Marionette, die mit dem Maul wackelt. Sprechen tun andere.

        Und die eigentliche Absicht der Fratzen ist die Zerstörung der EUSA-Gesellschaft. Damit dann auf deren Trümmern die Neue Weltordnung beginnen kann.

        Achtung Spoiler: Sie die Georgia Guidestones. Dort sind die Grundzüge der Neue Weltordnung schön beschrieben.

  4. Das der „mächtigste Mann der Welt“ eine derart lächerliche Witzfigur, oder besser gesagt ein bedauernswerter Pflegefall ist, kann eigentlich gar nicht sein. Das ist schlicht und ergreifend in keinem normalen Land der Welt vorstellbar. Wie soll das im mächtigsten Land der Welt möglich sein? Und dennoch ist es Realität. Das wirft Fragen auf, denn das kann unmöglich einfach so zufällig passiert sein. Schon vor der Wahl hieß es hier und da, die eigentliche Präsidentenrolle wird K. Harris spielen. Das schien sehr plausibel, nur eine Frage der Zeit, bis der arme alte Mann ins Pflegeheim abgeschoben wird. Doch nichts ist passiert.
    Führt man sich vor Augen, daß die Wahl offensichtlich krass manipuliert wurde und von weiteren Merkwürdigkeiten in der Folge begleitet wird, wie die Tatsache, daß die Biden-Admin. in einem nachgebauten Studio des Weißen Hauses saß und sitzt, kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus. Dann die Sachen mit dem ukr. Oberstaatsanwalt, dem Job seines Sohnes bei Burisma, sein Laptop usw. usf., begleitet von einem kompletten (ver)Schweigen sämtlicher MSM und und und… ich mein, hallo? das is doch alles derart strange, das einem die Worte fehlen. Und dennoch, es geschieht.
    Alles in allem kann das nur bedeuten, das wir es mit einer riesigen Show zu haben. Die selbe Show die wir bei C19 sehen, bei 9/11 gesehen haben und aktuell im Ukrainekonflikt gipfelt. Und da hab ich jetzt mal Gates, den Schwab-Reset, die Grünen und ihr durchgeknallte Politik der Vernichtung der Wirtschaft, den Klimaschwachsinn, das Gegendere und und und und aussen vor gelassen.

    Was also läuft hier und wie passt Russland in das Geschehen? Sehen wir ein sich wendendes Blatt, ein Abweichen des urspr. Plans, eine Anomalie, die Erfüllung der Q-Posts? Kommt das great awakening?….

    1. das man da so eine manipulierte sprechpuppe ins rampenlicht stellt bedeutet nichts anderes als das die wahren herren und bestimmer im hintergrund bleiben wollen, das licht der öffentlichkeit scheuen . . .

  5. Schön die Beiträge und auch die meisten Kommentare dazu zu lesen. Das zeugt von echtem Hintergrund und Verstand. Aber wenn ihr nicht bald die notorischen Störenfriede, die mit Einzeilern nur zum Stänkern hier sind, zensiert, oder man die nicht mindestens auf Ignore schalten kann, dann werde ich keine Kommentare mehr lesen. Nervt nur, so ein Müll. Warum schalten Sie die frei??

    1. Hast du Probleme mit Andersdenkenden? Dann ist das Lesen von Kommentaren wirklich zuviel verlangt. Bewege dich in deinem kleinem Universum und ignoriere den Rest…. Wenn Deine Welt keine Kritik aushält, dann ist Ignorieren wirklich der beste Weg.

      1. „Andersdenkende“? „Denken“ sehen wir da nicht, „Andersseiende“ – nun gut wir werden auch seine „Gesellschaft“ überleben.
        Und auch wenn der Herrenmensch heute schwarz, gelb, rot und grün daherkommt – die Mischung ergibt zwangsläufig braun, da hilft werde blau-gelb noch der Regenbogen… wir erkennen sie alle ….

                1. Fußball und Krieg? Touche …… ein armer Vergleich zu einem Krieg in dem Menschen sterben….. da kann ich wirklich nicht mehr argumentieren ….

                2. …man bist du blöd – wie kommst du auf „fußball“?? – die Übersetzung dieser bedeutsamen Wortgruppierung können dir nur einheimische Rumänen liefern… – und wer stirbt – doch nur „covid-gespritzte“… alles Andere ist billigste Propaganda… – hier gibbet et keine anderen Toten… 😝🐄😝

                3. Du bist einfach zu intelligent für mich ….ich ergebe mich deiner russischen Übermacht…..

              1. Was unter anderem dieser Spinner „propavel2022“ hier abzieht, ist unter aller Kanone und viel zu offensichtlich. Also Herr Röper, warum schalten Sie den Mist frei?? Wollen Sie das die Diskussion unter ihren tollen News zersetzt wird? Das macht mir langsam die ganze Seite madig, weil ich immer gerne die Comments darunter lese. Aber so einen frechen, provokativen Rotz, mit so billigen Fangfragen von der Twitter-Schule…, nee. Wahre Helden des Netzes. Mit ihrer Legitimation, Herr Röper. 🙁

                1. Ist in deiner Welt Kritik so kleinlich und so unerträglich? Zensur ist der einzig mögliche Weg. Herr Röper sollte hier nur genehme Kommentare freischalten, um Trolle und Andersdenkende auszugrenzen.

                2. Am schlimmsten bei solchen Typen ist, dass sie angesichts der Ungeheuerlichkeiten, die sich die Asow-Nazis leisten, eine niederträchtige Gesinnung zeigen (entsprechend ihres Regimes), die man menschlich nicht mehr nachvollziehen kann.
                  Für mich sind das keine Trolle mehr, sondern Mittäter von Schwerverbrechern.

                3. Warum regen Sie sich darüber so auf? Solche Typen brauchen Ignoranz, dann geben sie mit der Zeit selber auf. Lohnt doch nun wirklich nicht, dafür Zeit zu verwenden.

                4. @rechenka:
                  Andersdenkenkende=Nazis …. Wenn die Welt so einfach wäre, dann bin ich wohl ein Nazi. Lesen sie den Artikel von Herrn Röper bzgl. Kriegspropaganda und sie werden mich mind. fünfmal Wiedererkennen …

                5. propavel heute glühen aber die Finger.
                  Wie du dich so reinhängst.
                  Gibt sicher ne dicke Provision!

        1. Das ist ein Troll unterster Qualität, der hier die Seite vollmüllen soll. Die tauchen gern bei heiklen Themen auf, um die Diskussion auf Abwege zu bringen und ernsthafte Beitäge, die das Thema erweitern, in Gequäke untergehen zu lassen. Es gibt bessere Modelle, die belegen ihre Propaganda mit Links zu Propaganda (Tagesschau, NZZ, Spiegel und das Ganze).

          Selbst die Spitzenmodelle sind wenig eindrucksvoll. Die haben ihre Siege, wenn sie schlechte Argumentationen finden. Sie sind aber nicht in der Lage, die Argumente ihrer Gegner aufzunehmen, da sie keine Gegenargumente in ihrem Repertoire haben und bringen die Sache lieber weg vom Thema auf „Nebengleise“.

          Geistige Ödnis, verlorene Sache, Schurkenhaftigkeit, mehr ist auch beim politischen Personal im Westen nicht zu finden. Trump konnte sehr scharfsichtig sein, deshalb mußte er weg. Macron und Johnson sagen selten einmal etwas Kluges, damit ragen sie weit über die anderen heraus. Das erschreckende an Biden sind nicht seine Aussetzer und Ausfälle, sondern, daß er damit unter den anderen kaum auffällt.

    2. Das ist genau das, was dieser geistige Abfall erreichen will: „werde ich keine Kommentare mehr lesen“. Besser ist, Sie bleiben gelassen, überlesen Sie den „Müll“, den dieser geistige Eunuch zwanghaft absondert und vergeuden nicht ihre Kraft mit den Ergüssen von kleinen Wixxern.

      1. Sind die Defizite bzgl. Ihres intellektuellen Genitals so eklatant, dass sie diese thematisieren müssen? Versuchen sie es mal mit Argumenten. Wenn sie so etwas haben, können wir uns auch darüber unterhalten.

    1. Oha. Da muss man aber schon sehr weit auf der pro-Putin Seite stehen, um diese „strategische Analyse“ hörenswert zu finden. Dieser zitierte Militärexperte hat noch nicht mal eine Webseite, sondern man braucht eine Twitter-Account, um seine Analyse zu lesen. Der andere Experte hat nicht mal das, da war erst gar kein Link angegeben und Google hat von dem auch nie was gehört.

  6. Eigentlich müsste es für solche Heinis wie den propaIdioten eine Ausblendfunktion geben. (Trolle ausblenden). Der müllt hier ja alles zu. Und irgendwas mit Substanz war nicht dabei.

  7. Hier fragen Viele, wie so ein offensichtlich dementer Mann im weißen Haus sitzen kann.
    Aus dem gleichen Grund, wie in Deutschland eine der seltsamsten (und da bin ich noch sehr freundlich) Regierungen seit bestehen der alliierten Verwaltung namens BRD existiert.
    Schauen wir uns die doch mal kurz an:
    Als Bundeskanzler einen hochgradig kriminellen (und damit natürlich auch hochgradig erpressbaren) Mann, den die Presse genauso „liebevoll“ begleitet, wie Biden.
    Einen offensichtlich psychopathischen Gesundheitsminister, den jeder Psychiater (wenn er ihn nicht kennt) sofort in Behandlung schicken würde.
    Eine Außenministerin, die keinen Satz unfallfrei sprechen kann, aber als oberste Diplomatin fungiert,
    Eine Verteidigungsministerin, der jeder Soldat gerne über die Strasse helfen, aber nicht den Oberbefehl über unsere Streitkräfte geben würde
    Ein Innenminister, der mit Deutschland noch nie etwas anfangen konnte und es überhaupt zum Kotzen findet.
    Die meisten der restlichen Politiker erreicht mit ihrem IQ nicht mal ansatzweise den Wert der Raumtemperatur.

    Dies nennt sich Dekadenz im Endstadium.

    Alle Weltreiche sind irgendwann genau daran zugrunde gegangen.
    Ob das nun gewollt oder gesteuert ist, ist dabei erstmal unwichtig.
    Wichtig ist, daß wir es begreifen und verstehen. Nur dann können wir uns vorbereiten, verhindern geht nicht mehr, dafür ist es zu spät.
    Meine persönliche Einschätzung ist, daß einiges in Bewegung gekommen ist, mit dem Schritt, den Putin nun gegangen ist.
    Gleichzeitig kommt in den USA einiges in Bewegung, mit dem die meisten nicht mehr gerechnet haben. Trump hat jetzt die Initiative ergriffen und ich denke, Biden wird dieses Jahr nicht als Präsident überleben.
    Einiges ist in Bewegung geraten in der Welt und ich glaube, wir werden die Welt im nächsten Jahr nicht mehr wiedererkennen. Auch in Europa wird sich so einiges Ereignen. Hoffen wir mal, daß es nicht allzu ruppig wird.

  8. Leute, lasst den doch einfach links liegen und nicht antworten. Wenn ihr dem auch noch antwortet, hört der nie auf. Das ist seine Mission, arme kleine Kreatur, der kann nicht anders.

    1. Ja, antwortet nicht diesem Idioten. Putin sollte einfach kein Plattform mehr bekommen. Wer anders agiert möchte, dass Menschen in der Ukraine sterben. Dank an alle, die dieses Statement unterstützen.

  9. Wenn der altersschwache Biden keinen Spickzettel an die Hand getackert bekommt, kommt so was raus wie ‚Schlächter‘ oder ‚Kriegsverbrecher‘, und sein Stab muss dann wieder Schaden begrenzen.

    1. Der war jetzt echt gut. Sie haben offensichtlich die angezettelten Kriege gegen Jugoslawien, Irak und und völlig ausgeblendet.
      Allerdings der Unterschied ist, es waren keine Nachbarländer. Rechtfertigt das aber einen blutigen und barbarischen Vernichtungskrieg der USA und deiner Vasallen?

  10. Der amerikanische Präsident muss verhindern, dass erstens sein Laden auseinanderfällt und zweitens kein dritter Weltkrieg in Gang gesetzt wird.
    Äußerungen müssen von seiner Seite mit größter Vorsicht gemacht werden.
    Ein Spickzettel ist dabei das weitaus kleinere Übel.
    Im Übrigen hat Joe Biden seine lange Antrittsrede frei gehalten, sowie weitere Reden auch.
    Von Demenz keine Spur.

    Nein, ich bin kein Fan von Bidens Präsidentschaft.

  11. Zitat aus obigem Text, von mir leicht abgewandelt:

    „Im Gegensatz zu deutschen Medien berichtet das russische Fernsehen über diese Episoden, während deutsche Medien es anscheinend nicht ERWÄHNEN DÜRFEN, dass der angebliche „Führer der freien Welt“ so dement ist, dass er in der Öffentlichkeit nicht einmal mehr ohne Vorbereitung sprechen darf. “

    Die deutschen Medien und frei. So frei wie die BRD oder was? Was für ein Witz. Köstlich!

Schreibe einen Kommentar