Energiekrise

Die EU fährt aus Realitätsverweigerung mit Vollgas an die Wand

Die Ideen, mit denen Brüssel und Berlin die selbstgemachte Energiekrise lösen wollen, zeigen, wie sehr die Herrschaften jeden Sinn für die Realität verloren haben.

Dass die Energie- und Gaskrise, die sich in Europa nicht nur abzeichnet, sondern schon für jeden spürbar geworden ist, inzwischen zwangsläufig zu einer echten Krise im Winter führen wird, steht nicht mehr in Frage. Stattdessen bereiten Politik und Medien die Menschen in der EU auf den „totalen Wirtschaftskrieg“ vor. Fast möchte man sagen, dass es schade ist, dass der Berliner Sportpalast nicht mehr steht, denn er wäre eine passende Kulisse für die Erklärungen von Minister Habeck, EU-Chefin von der Leyen und all den anderen Politikern, die die Menschen derzeit auf alle möglichen Entbehrungen im totalen Wirtschaftskrieg einstimmen.

Die Folgen der Politik der EU

Schon jetzt hat eine Wohnungsgenosschenschaft in Sachsen die Warmwasserversorgung eingeschränkt, dabei haben wir derzeit Sommer. Was soll erst im Winter werden?

Darauf hat nun ein Wohnungskonzern geantwortet. Lars von Lackum, der Chef des zweitgrößten deutschen Immobilienkonzerns LEG, hat sich dazu geäußert und der Spiegel hat darüber berichtet. Demnach kommt im Winter folgendes auf die Deutschen zu:

„In den eigenen vier Wänden einen zusätzlichen Pullover anzuziehen, werde womöglich nicht ausreichen, so Lackum weiter. »Es wird wohl noch eine warme Wolldecke vonnöten sein.«
Der LEG-Chef forderte eine gesetzliche Möglichkeit, die Temperaturen stärker als bisher abzusenken. Marktführer Vonovia hatte bereits Anfang des Monats angekündigt, Gas sparen und dazu nachts die Heizungsleistungen in zahlreichen seiner Wohnungen reduzieren zu wollen.“

Es wird kalt im Winter, und zwar nicht nur draußen, sondern auch drinnen. Und da Gas und Energie auch der Wirtschaft fehlen, dürften viele Firmen (vorübergehend?) dicht machen. Wenn dann auch noch ein Corona-Lockdown hinzukommt, der die Menschen, die noch Arbeit haben, zwingt, in ihren kalten Wohnungen ein Homeoffice einzurichten, dann ist die „Winterromantik“ perfekt.

Einstimmen auf den totalen Wirtschaftskrieg

Der LEG-Chef sagte auch:

„Ich glaube, dass in der derzeitigen Kriegssituation der Bevölkerung in Deutschland klargemacht werden muss, dass jetzt Verzicht angesagt ist“

Dass Deutschland mit Russland im Krieg ist, dass Deutschland in einer „Kriegssituation“ ist, ist mir neu. Das ist zwar aus völkerrechtlicher Sicht bereits der Fall, wie aus einem Gutachten des wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages von Mitte März hervorgeht, aber die deutschen Politiker vermeiden diese Aussage bisher.

Bundespräsident Steinmeier hat 2014 in seiner Funktion als deutscher Außenminister den Grundstein für die heutige Situation gelegt, denn er hat damals das Abkommen zwischen der Maidan-Opposition und Präsident Janukowitsch als Garant unterschrieben und die Maidan-Radikalen haben es nur Stunden später zerrissen und den Maidan-Putsch durchgeführt, der dem Abkommen in allen Punkten widersprochen hat. Steinmeier hat dazu geschwiegen, anstatt zu protestieren und der ukrainischen Putschisten-Regierung die Anerkennung zu verweigern. Heute sehen wir das Ergebnis.

Selbstkritik ist seine Sache jedoch nicht, stattdessen schwört auch Steinmeier die Deutschen auf Entbehrungen ein. Der Spiegel schreibt:

„Dabei gehe es »nicht allein um das Territorium der Ukraine«, sagte Steinmeier. »Es geht um den im doppelten Sinne gemeinsamen Grund unserer Werte und unserer Friedensordnung.« Diese Werte zu verteidigen und für sie einzustehen, bedeute aber auch die Bereitschaft, »empfindliche Nachteile in Kauf zu nehmen«, betonte der Bundespräsident. »Sind wir dazu bereit? Vor dieser Frage stehen wir alle – heute und in den kommenden Tagen, Wochen und Monaten.«“

Es wäre noch nicht zu spät…

Es ist immer noch nicht zu spät, die im Winter drohende Katastrophe abzuwenden oder sie zumindest abzuschwächen. Die EU könnte die Sanktionen aufheben, die den Menschen und der Wirtschaft in Europa am meisten schaden. Man könnte die Probleme mit Nord Stream 1 lösen, Nord Stream 2 einschalten, Polen zwingen, die Jamal-Pipeline wieder zu öffnen und Druck auf die Ukraine ausüben, ihre Pipeline wieder mit Volllast zu betreiben (Details zu den Pipelines finden Sie hier).

Aber das wird nicht getan. Stattdessen gefällt sich der deutsche Wirtschaftsminister, dessen oberste Aufgabe es eigentlich ist, die deutsche Wirtschaft zu schützen, darin, immer neue Einschränkungen für den Gasverbrauch auszusprechen, die an der Lage jedoch nichts ändern werden.

Sparen für die europäische Solidarität

Noch verrückter ist die EU-Kommission von Uschi von der Leyen. Die hat verkündet, alle EU-Staaten sollten solidarisch 15 Prozent Gas einsparen, was jedoch sofort auf Widerstand gestoßen ist. Im Ergebnis wurde ein Kompromiss ausgearbeitet, in dem die 15 Prozent Einsparung zwar erwähnt werden, der jedoch so voller Ausnahmen für verschiedene Länder ist, dass er kaum einen Effekt haben wird. Vor allem ist die Einführung von Einsparungen darin nicht zwingend festgeschrieben, die muss von den Regierungschefs beschlossen werden. Dem werden viele von ihnen jedoch nicht zustimmen.

Nehmen wir nur Ungarn als Beispiel, das einfach einen neuen langfristigen Vertrag mit Gazprom geschlossen und keinerlei Probleme mit Gas oder hohen Gaspreisen hat. Glauben Sie ernsthaft, Ungarn wird im Winter anderen Ländern, die sich selbst vom russischen Gas verabschiedet haben, Gas abgeben? Ich bin jetzt schon neugierig auf diese kommenden Streitereien.

Auch Märchenonkel Habeck merkt gerade, dass sein Gefasel von europäischer Solidarität, die bedeute, man müsse im Notfall Gas an andere Länder abgeben, ziemlich dumm war. Habeck meinte damit offenbar, dass andere Länder Deutschland beistehen sollen, wenn es dank seiner Politik eng wird.

Nur sehen andere Länder das anders und nun hat Österreich sich darauf berufen und angekündigt, dass es Gas aus dem Speicher Haidach abpumpen könnte. Der Speicher gehört zwar zum deutschen Gasnetz, liegt aber in Österreich. In Bayern, das aus diesem Speicher versorgt wird, findet man das übrigens auch nicht witzig.

Medwedew trollt die europäische Politik

Der ehemalige russische Präsident Medwedew hält sich in seinem Telegram-Kanal schon seit einiger Zeit nicht mehr mit sehr deutlichen Worten über die Politik der EU zurück. Am 26. Juli hat er nachgelegt und geschrieben:

Die gesamte derzeitige europäische Politik gegenüber Russland ist ein ekelhafter Cocktail aus arroganter Rüpelhaftigkeit, pubertärem Infantilismus und primitiver Dummheit.
Zuerst haben sie die Absicht angekündigt, Russland streng dafür zu bestrafen, dass es leidende Menschen schützen und seine langfristigen Interessen sichern will. Sie haben, wie üblich, beschlossen die russische Wirtschaft in Stücke zu reißen, Russland das Geld aus den Energieexporten zu entziehen und harte Sanktionen gegen alles verhängt, was brennt. Auf geht’s!
Es ist ihnen wurscht, dass Europa eine große Industrie und eine entwickelte Landwirtschaft hat und dass die EU-Bürger in warmen Häusern mit Wasser leben wollen. Die Hauptsache ist, dass die Russen leiden.
Dann sind sie aufgeschreckt… Sie haben sich daran erinnert, dass der Winter nicht abgeschafft worden ist und dass alternative Lieferungen von Gas, Öl und Kohle teuer oder einfach unrealistisch sind. Sie haben bemerkt, wie schwierig es ist, auf drei Stühlen zu sitzen. Nach dem Motto, wir helfen der Ukraine und schaden Russland, aber unsere eigene Wirtschaft und Bevölkerung sind uns auch nicht fremd.
Insgesamt hat das nicht gut geklappt. Die gelb-blaue Hysterie hat einen schweren Durchfall der Angst davor ausgelöst, dass sie in ihren kalten Wohnungen erfrieren und aus den zugefrorenen Fenstern auf die untergehende Industrie schauen werden. Die europäischen Schlaumeier schlagen jedoch ein bewährtes Mittel gegen den Durchfall vor: mehr Waffenlieferungen an das Kiewer Regime und einen Krieg bis zum bitteren Ende. Na gut. Bald kommt die Kälte
…“


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

195 Antworten

  1. Erdgas der Sorte Dutch TTF steigt über 200 Euro je Megawattstunde. Aktuell +12,25 % bei €198,25.

    Die deutschen Elektrizitätspreise (1-year forward) springt um über neun Prozent auf ein neues Rekordhoch von 376 Euro je Megawattstunde. Im Zeitraum 201-2020 lag der durchschnittliche Preis bei rund 41 Euro.

          1. Diese Berechnungen sind ganz toll. Bis wir im Herbst die Rechnungen präsentiert kriegen. Bin mal gespannt, ob sich der einzelne immer noch ausrechnen kann, wie der Betrag zustande kam. Wenn deine Stadtwerke im November 9000,-€ von dir wollen, interessiert nicht mehr so sehr, was da sonst noch für Zahlen drauf stehen. Entweder du kannst sie zahlen oder…eben nicht.

            1. @oTTo: Also wenn Sie Ihr Gas von den Stadtwerken beziehn, ist das Ihre Sache. Denke mal, das wird aber nicht anders sein, als bei den ganzen privaten Anbietern, wo man einen Festbetrag für ein Jahr hat, also nichts mit 9.000 €. Das ist mal wieder nur Panikmache!

              Natürlich weiß ich nicht, was unsere Politkasper bis November machen. Das entsprechende Gesetz, dass die Preise auch in laufenden Verträgen erhöht werden können, hat Habeck ja schon auf den Weg gebracht. Wenn er also jetzt irgendwann den Endverbrauchern den schwarzen Peter zuschiebt, kann es schon ganz übel werden. Bis dahin aber solche Horrorszenarien zu verbreiten, wie Sie hier Herr @oTTo geruhen, halte ich nicht für sinnvoll.

              1. Der vereinbarte Festbetrag ist in der Realität nichts wert. Die Anbieter, egal ob Stadtwerke oder andere, kaufen das Gas an der Börse zum jeweils aktuellen Preis. Wenn der mit den vertraglich vereinbarten Festbeträgen nicht mehr funktioniert, geht der Anbieter halt pleite oder er verlangt eine Nachzahlung.

          2. Danke @hector2, dass ist doch ein Richtwert, mit dem man was anfangen kann. Ich mach nämlich nicht in Gas und Tafelwerk ist auch schon ein halbes Jahrundert her. Aber da hier oft von Kubikmeterpreisen für Gas gesprochen wird, wäre es schon ganz nett, solche Eingaben etwas einordnen zu können. Insofern nochmal danke für die Schließung meiner Bildungslücke 😉

      1. Als Faustformel kann man sagen, dass aus einem m³ Gas 10 kWh Heizenergie entstehen. 1 MWh sind daher 1000 kWh oder 100 m³ Gas. Bei einem Gaspreis von 200€/MWh sind das 20 Cent je kWh. Letztes Jahr haben wir als Endverbraucher incl. MwSt weniger als 5 Cent gezahlt wobei das Gas hier 3 Cent gekostet hat. Rechnen wir jetzt noch Netzentgelte und die Umlagen der Versorger hinzu sind wir schnell bei 30 Cent wobei auf die MwSt alleine 8 Cent entfallen. Wer also im Letzen Jahr eine Gasrechnung von 1000 € hatte kann sich dann auf 6000 € einstellen. Wir haben aber zum Glück noch alte Lieferverträge mit Russland, die den Preis mildern. Hier werden Bestandskunden bevorzugt. Wer also ständig gewechselt hat, kann sich auf eine saftige Preiserhöhung einstellen. Auch haben viele Kunden eine Preisbindung von einem Jahr gehabt. Wenn der Versorger nicht pleite gegangen ist, dürfte sich die Jahresabrechunug noch im Rahmen bewegen. Nur der kommende Winter wird sau teuer werden.

      2. Kommt auf die Region in Deutschland an. In Südhessen hat der Kubikmeter Erdgas 10,6 kWh Energieinhalt. Die Umrechnung in MJ ist ungefähr so notwendig wie die Rechtschreibreform oder den Dipl. Ing. durch Master und Bachelor zu ersetzen bzw. zu entwerten. Es dient lediglich zur Verwirrung des Normalbürgers. Die Journaille tut sich besonders schwer damit.
        1 Megawatt ist 1000 Kilowatt. Hector hat das korrekt beschrieben.

    1. Über Moskau lacht die Sonne, über Deutschland lacht die Welt.
      Im Wallstreet Journal schrieb man schon vor Jahren über das Thema.
      Spieglein Spieglein an der Wand, wer hat die dümmste Energiepolitik? …Deutschland
      https://www.wsj.com/articles/worlds-dumbest-energy-policy-11548807424

      Was hat sich seither geändert? Das:
      https://heise.de/-6330148 „Die Welt“-Zeitung lobt die Außenministerin. Sie will Solarzell-Importe aus China verbieten. „Mittelalter wir kommen!“
      https://www.welt.de/politik/ausland/article236101240/Solarzellen-aus-China-Baerbock-stellt-sich-gegen-Siemens.html – Die Autoren Glacier Kwong und Joshua Wong sind zwei „Aktivisten“ mit interessanter Biografie aus Hongkong, die Chinas Einfluss bekämpfen. 1/2022

      1. Im Vergleich zum Spiegel (z.B.) ist diese Seite sogar Hochseriös.
        Und außer primitivem Bashing haben die Redakteure dieses Lügenblatts auch nichts zu bieten, wenn sie Medien „kritisieren“ die die Wahrheit bringen.

          1. nur kurz zum Spiegel: der heutige Spiegel-Bericht darüber wie Macron manchen afrikanischen Ländern droht, sie müssten sich gegen Moskau stellen, wird (leider nicht überwiegend, aber zum Teil) mit u.a. solchen Leser-Beiträgen kommentiert:
            „Ich glaube nicht, dass es in Afrika besonders gut ankommt, wenn ausgerechnet die Franzosen sie belehren wollen.“
            Oder:
            „Man schaue sich an, welche Länder den Kolonialismus betrieben. Kleiner Tipp: Russland und China waren es nicht. Fällt uns gerade etwas auf die Füße?“
            Der Spiegel ist der letzte Dreck. Aber manchmal (sehr selten) merkt man, dass nicht ALLE seiner Leser hirnamputiert sind. Wird wenig Änderung mit sich bringen. Ist aber ein kleiner Trost, dass es selbst bei den MSM noch (wenige) vernünftige Leute gibt.

        1. Vielleicht weil ich mir im Gegensatz zu den meisten hier beide Seiten anschau. Angeblich liest bzw schaut ja keiner auf gar keinen Fall Mainstream Medien aber jeder glaubt, sich ein Urteil darüber einbilden zu können.

          1. @Nuri

            Welchen Sinn macht es Lügen zu lesen? Wenn ich regelmäßig sehe, das der Spiegel bei „Nachrichten“ immer genau die Hälfte wegläßt, die seiner „Putin-ist-an-allem-Schuld“- Ideologie widerspricht, muss ich mir dann jeden Schwachsinn rein ziehen, der sonst noch kommt? Ich habe ihn vor langer Zeit abbestellt – wegen fortgesetzten Lügens.

            Und wenn ich dann sehe, das der Spiegel auch noch vom selbst ernannten „Virologen“ Billyboy Gates mitfinanziert wird, ist doch wirklich alles klar oder?

                1. Wie kommen Sie zu dieser merkwürdigen Schlussfolgerung?

                  Ich habe eben jahrzehntelang die sogenannte Qualitätspresse gelesen. Den Spiegel hatte sogar lange Zeit abonniert. Ich sehe heute für mich nur keinen Grund mehr, warum ich die Qualitätspresse noch lesen sollte, da deren Ausrichtung, Lügen, Auslassungen und einseitige Berichterstattung mir eben bestens bekannt sind.

              1. Mann Alter (@Nuri), wie wird wohl Aktakul darauf kommen???? Na??? Findest du den On/Off-Schalter zu deinem Gehirn (sofern du überhaupt eines hast)?

                INDEM ER SEIT EINER WEILE DEN ANTI-SPIEGEL LIEST !!!!!

                Thomas Röper hat über genau dies mehrmals berichtet. Somit outest du dich nicht nur als Dummkopf, sondern auch als ein Troll, der hier NICHTS liest, aber Leute anpöbelt.

                Herr Röper, weshalb können Sie derartige Subjekte nicht aus dem Forum werfen? Ach so, ich vergaß…“ Pöbelfrei… ääh…ich meinte Meinungsfreiheit…“

              2. Ich weiß warum der Nuri hier kommentiert: der Typ ist sowas von end-bekloppt, der wurde aus dem Spiegel-Forum verbannt, weil die Redaktion es leid ist, andauernd seine Verbal-Diarrhoe zu löschen. Aber es ist sehr wichtig, dass er (es muss ein ER sein, keine Frau kann derartig doof sein) hier seine „Meinungsfreiheit“ kundtun darf. Es ist zB auch sehr wichtig, dass die Nazis in der Ukraine ihre Meinung äußern dürfen, denn Nazis, Dummköpfe, Querulanten und Provokateure die „Meinungsfreiheit“ zu verwehren, ist echt voll daneben.

            1. Keep cool Leute, das sind keine Lügen, sondern alternative Fakten :))

              …und zum Thema Flinten-Uschi: Ihre Geste zeigt eindeutig: „Ich war’s nicht, Putin ist es gewesen…und die Haare hab‘ ich auch schön“ 😀

          2. Neben den alternativen Medien schaue ich einmal pro Tag heute oder Tagesschau, immer mal abwechselnd. Nur um zu sehen was verschwiegen wird, wo gelogen wird oder was weggelassen wird. Die 15 bzw. 20 Minuten sind zwar Schwerstarbeit, und ich muss bei Härtefällen manchmal den Ton abwürgen, aber ich halte es durch. Und nur so kann man sich eine eigene Meinung bilden!

            1. Aber klar, Ausschlag kriegen sie wahrscheinlich auch noch – und ihre alternativen Medien berichten nix als die Wahrheit und das wissen sie ganz sicher weil…ja warum eigentlich, nur weil sie alternativ sind?

            2. @altersblond
              >>Neben den alternativen Medien schaue ich einmal pro Tag heute oder Tagesschau, immer mal abwechselnd. Nur um zu sehen was verschwiegen wird, wo gelogen wird oder was weggelassen wird. <<

              Ich "musste"/habe früher sehr oft Aktuelle Kamera und davor und danach heute und tagesschau ge-/"sehen" (hießen die Nachrichten damals alle so?), jedenfalls immer, wenn es spannende außenpolitische / internationale Ereignisse im kalten Krieg gab.
              Das schult auf jeden Fall sowohl die kritische Beobachtung des Alltags und somit den Instinkt für Wahrheit und Propaganda. Will sagen: weiter so! aber man muss es nicht ewig machen, wie gesagt, man entwickelt mglw. einen Riecher für Logik und Unlogik oder kann die Dinge sogar nachvollziehen/verstehen oder eben nicht 😉

              1. Es sollte darauf geachtet werden, dass Eltern, Lehrer, Kindergärtnerinnen, Lehrherren ihnen nicht den Instinkt austreiben kann.
                Wer sich noch ein bisschen geerdet fühlt, der hat aus seinen Erfahrungen gelernt und somit auch ein Bauchgefühl entwickelt, nur auf das hört man ja kaum…Selber schuld, so bleibt am Ende doch nur der Heuchler übrig!!

          3. @Nuri …. „Vielleicht weil ich mir im Gegensatz zu den meisten hier beide Seiten anschau….“

            Schick, aber wie wäre es denn mit diesem „Wissensvorsprung“ mal mit einer faktenbasierten Auseinandersetzung? Oder bietet die andere Seite da nichts zu ?

              1. Selbst das wäre ein journalistisches Konzept. Aber gerade bei dem Artikel, unter dem wir hier schreiben ist das jetzt nicht so. Statt dessen ist dies eine eigenständige Analyse, die an verschiedenen Beispielen belegt wird. Und konkrete Auseinandersetzung liefern Sie hier nicht. Statt dessen dieser Kommentar:

                „Nuri sagt:
                26. Juli 2022 um 16:48 Uhr
                Als ob es hier das Ziel wär, seriösen Journalismus zu bieten 🙂“

                Seriösität in diesem Kommentar sucht man vergeblich …. und mehr kam von Ihnen dazu nicht

              2. Die russischen Medien sind erstaunlich gut. Informativ und solide.

                Wenn man dagegen die deutschen MSN nimmt: Die können sich vor Lügenhaftigkeit und Gegeifer nicht mehr sinnvoll artikulieren, Aufmachung und Präsentation sind miserabel. Und nun verbreiten sie offen Nazipropaganda und Naziideologie, behaupten dabei aber, keine Nazis zu sein. Wer soll aus so einem Mist noch schlau werden?

    1. Nein, eine Anspielung auf seine frühere Tätigkeit als Kinderbuchautor.
      Er glaubt swohl das 1:1 auf die Erwachsenenwelt umsetzen zu können. Er scjheint das Motto von Grönemeyer: Kinder an die Macht, Ernst zu nehmen. Nun, dann kann man ihn auch als „Märchenonkel“ titulieren. Ist immerhin weniger abschätzig als „Rechtsesoteriker“, „Rassist“, „Ewig Gestriger“, Attribute, mit denen die Kritiker der derzeitigen Politik belegt werden. Um nicht zu vergessen: „Putintroll“. Tut mir Leid, ich habe für solche Figuren kein Verständnis mehr. Politik ist kein Sandkastenspiel, wo man sich ünber geklaute Förmchen aufregt udn dann den anderen sanktioniert. Wobei Kinder nicht mal annähernd so idiotisch agieren, wie derartige „Erwachsene“ in politischen Ämtern. Wenn ich sehe, dass sich so einige Abgeordnete ihre Zeit, mit Friedenstänzchen im Bundestag vertreiben, wenn sie gegen ihre eigene Überzeugung, nur um russisches Gas zu vermeiden, Kohlekraftwerke wieder aktiviert und gar für die weitere Nutzung der Kernenergie sind. Wogegen sind in den 80igern die Grünen noch mal ganz energisch aufgetreten? Lang ist es her. Ach und da sind noch die Waffenlieferugnen, dei nichts als die Verlängerung des Krieges bedeuten udn der heimsichen Rüstungsindustrie, aber vor allem der amerikanischen Rüstungsindustrie Milliardengeschäfte verschaffen. Habe ich noch was vergessen? Ach ja, wo ist eigentlich die Aufregung über einen schon seit 2015 andauernden Krieg mit fast 400.000 Toten und Millionen geflüchteten, bei dem Putin nun so gar keine Rolle spielt? Und wer ist dort aktiv? U.a. Saudi-Arabien und Quatar. Und wo war letztens noch mal der werte Herr Habeck und bettelte um mehr Gas? Richtig, in Quatar. Wurde da die Beteiligung von Quatar im besagten Krieg thematisiert? Nun, ich denke, es gibt genügend Gründe, diesen Herrn mit ganz anderen Attributen zu belegen, als „Märchenonkel“. Für mich ist das ein Heuchler, ein Kriegstreiber, ein Verräter an der Grünen Sache, ein atlantischer Arschkriecher. Noch weitere Bezeichnungen gefällig? Soll dieses A… mich doch verklagen.

      1. „Für mich ist das ein Heuchler, ein Kriegstreiber, ein Verräter an der Grünen Sache, ein atlantischer Arschkriecher. Noch weitere Bezeichnungen gefällig? “

        Und weil er genau diese Politik betreibt -weil die Deutschen es von ihm erwarten- ist er auch -zusammen mit Baerbock- der beliebteste Politiker in Deutschland. Er setzt den Volkswillen in reale Politik um -die Demokratie funktioniert.

          1. chapman, Sie scheinen ja einer zu sein, der den absoluten Durchblick hat.
            Frage: Was geht Deutschland dieser bewaffnete Konflikt in der Ukraine an?

            Da müssen Sie erstmal den Begriff „Deutschland“ definieren.
            Mich als Bürger geht es in keinster Weise an, aber den deutschen Staat eine ganze Menge.

            1. @chapman
              „Mich als Bürger geht es in keinster Weise an, aber den deutschen Staat eine ganze Menge.“

              Wie meinen Sie das? Was hat der dt. Staat damit zu tun? Geht es um alte Seilschaften aus der Zeit des 3.Reiches? Ist man den ukrainischen Nazis noch etwas schuldig?

              1. BRD und EU haben den Putsch 2014 inszeniert, darüber ist die Ukraine zerbrochen und seitdem führen die an die Macht geputschten Faschisten Krieg gegen den Rest. Ohne den deutschen Staat hätte es nie Krieg in der Ukraine gegeben. So gesehen wäre der deutsche Staat schon in der Pflicht, die Russen zu unterstützen, um diesen Spuk wieder zu beenden.

                1. Danke @John – das ist definitiv die Wahrheit! War mir nur nicht sicher bei @chapman, dass er das auch so meint…

                2. @ GMT

                  @chapman hat es offenbar im Sinne imperialer Ansprüche und deutscher Weltgeltung gemeint:

                  „Ein Land unserer Größe und unserer wirtschaftlichen und technologischen Kraft, ein Land unserer geostrategischen Lage und mit unseren globalen Interessen, das kann nicht einfach nur am Rande stehen und zuschauen.“
                  „Es wird von Deutschlands Führung erwartet“
                  „um aus einer Position der Stärke heraus in alter deutscher Tradition“
                  „Wir sind bewaffnet. Im Zweifelsfall müssen Soldaten auch töten. Anders als früher sind heute gefährliche Auslandseinsätze üblich.“
                  „Das sind die Lehren aus der Vergangenheit.“
                  – AKK

                  Das war in der Zeit, als AKK die „Bayern“ in die Gewässer der Provinz Hainan geschickt hat – „Deutschland als Gegenmacht zu China“ (AKK)

      2. Auf dem Youtube-Kanal „INFORMR“ sagte Habeck :
        „Würde ich die Interessen der Deutschen vertreten, dann mache ich mich dem Verrat an der Ideologie von EU, UN und USA schuldig“.

        Beachtlich ! Eventuell hat ihm einer der Killertruppe des CIA/MI6 einen „TIP“ gegeben.

    2. Hühnermelker Habeck besser ?
      Oder doch eher Hühnerf……r??
      Wenn diese kriminellen Gestalten, angefangen bei Scholz und all den anderen Schmutzfinken der Altparteien eine seriöse Politik abliefern würden, hätte sich Ihre Frage erledigt, oder?
      Diese Gestalten haben einen Eid abgelegt, Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden. Oder irre ich mich??
      Und genau diese Typen verkünden vor laufenden Kameras, dass sie gegen Ihren Amtseid verstoßen.
      O-Ton Habeck zu den schwachsinngen Sanktionen gegen Russland:
      „Natürlich schaden wir uns auch selber.“
      Es ist gut, dass der Ton rauher wird.
      Ich persönlich bin der Meinung, dass die Zukunft Deutschlands zur Not auch mit Gewalt auf der Straße geklärt wird.
      Besser heute als morgen.
      Es reicht.
      Wie sagte Frau Generalsekretärin Merkel seinerzeit?
      ….. ist dies nicht mehr mein Land.“

      1. „Diese Gestalten haben einen Eid abgelegt, Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden. Oder irre ich mich??“

        Natürlich irren Sie sich. Weil der Eid so viel wert ist wie ein Versprechen von Ricarda Lang, ab morgen auf Sahnetörtchen zu verzichten und nur noch Gemüse zu essen.

    3. Es ist krass untertrieben. Habeck ist nichts weiter als ein US-Mietling. Wahrscheinlich hat er schon die Aussicht auf ein nettes kleines Zuhause in California, falls er sich hier im eigenen Irrsinn verheddern sollte.
      Allerdings hat die Deutsche Bevölkerung mittlerweile das Intelligenzniveau von Lemmingen unterschritten, sodass Habeck und die anderen grünen Grasdackel ihren Stuss bis zum bitteren Ende durchhalten können.

    4. Die richtige Bezeichnung für einen Kinderbuchautor. Der Mann hat einfach keine Ahnung wovon er spricht. Auch haben die Grünen Schwierigkeiten mit großen Zahlen. Die können sich unter Terrawattstunden nichts vorstellen. Megawatt, Gigawatt und Terrawatt alles das Gleiche. 😉

      1. (…Der Mann hat einfach keine Ahnung wovon er spricht … Schwierigkeiten mit großen Zahlen. Die können sich unter Terrawattstunden nichts vorstellen…)

        *Hüstel* Die Maßeinheit heißt Tera. Terra ist was anderes. 😉

        Mir genügt es bereits, wenn die Mainstreamjournaille nicht in der Lage ist, Kilokalorien von Kalorien zu unterscheiden. Auf dieses Niveau wollen wir uns doch nicht herabbewegen.

  2. Das ist mit Sicherheit alles andere, aber keine „Realitätsverweigerung“. Allen Politikern, sogar den größten Dummbratzen in Bund und EU sowie ihren zahllosen Beratern in Ministerien usw. dürften GANZ GENAU WISSEN, was sie da anrichten. Nein, sie „dürften“ nicht nur, sie WISSEN es. Garantiert.
    Warum tun sie das dann aber? Weil die USA hoffen, zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen zu können: Russland nochmals – wie schon mit Afghanistan – durch den Krieg wirtschaftlich „niederringen“ UND EU-Europa als geopolitischen Wirtschafts-Konkurrenten an die Wand zu fahren. Danach, so denkt man in Washington im Größenwahn, nimmt man sich China vor und stellt nach dessen wirtschaftlicher und ggf. militärischer Zerstörung die US-Vorherrschaft wieder her. Und für den Fall, dass das nicht klappt – und die wenigen weniger dummen oder senilen US-Politiker dürften das längst eingesehen haben –, dann kann man eben immer noch einen Atomkrieg anzetteln, frei nach dem Motto des Kindergarten-Bullys: „Wenn ich die Sandburg (= Welt) nicht allein haben und beherrschen kann, soll sie auch kein anderer haben!“ Ich bin sicher, es gibt unter diesen … nunja … „Menschen“ noch genug, die glauben, das Inferno in ihren Atomschutzbunkern überleben und danach allein über die verstrahlte Welt „regieren“ zu können. Leider werden wir anderen nicht mehr erleben, dass die dann einsehen müssen, dass das (ebenfalls) nur eine „Realitätsverweigerung“ sein wird – die letzte.

  3. Wenn die sich umbringen wollen, dann sollen sie sich selbst irgendwo hinhängen, vermissen würde die jedenfalls niemand, aber sie sollen nicht wie Hitler ganze Völker dabei mitnehmen.

  4. Im Blog von Andrei Martyanov gab es heute zwei Stellen, die dazu passen:

    >>Dass Deutschland mit Russland im Krieg ist, dass Deutschland in einer „Kriegssituation“ ist, ist mir neu.

    But Russia DOES NOT anymore bear responsibility for Germany because in the last decade Germany did everything to not only alienate Russia, but support a regime and powers which wish Russia and Russians disappearance as people and culture. Germany „refashioned“ itself back to the times of Drang nach Osten, and even worse iteration of it–genocidal views of Nazis. Russians, arguably, are the best people in the world when it comes down to recognizing an existential threat to themselves. Germany now is a part of this threat: […] Gepards are obsolete weapon systems which will have no impact on the outcome, but the fact that Germany supports genocidal anti-Russian Kiev regime says it all. For Russians Germany is THE ENEMY now and will be treated as such.

    >> Es ist immer noch nicht zu spät, die im Winter drohende Katastrophe abzuwenden oder sie zumindest abzuschwächen. […] Aber das wird nicht getan.

    … let me disclose one secret–one of my acquaintances, a man of extraordinary background and a very notable figure, who is German, had to bitterly admit, during one of our many conversations, that until Germany collapse economically and population as a whole will feel the brunt of this collapse, no political changes are possible. But Germany does need this change desperately because at issue is, actually, a survival of Germans as people.

    1. „For Russians Germany is THE ENEMY now and will be treated as such.“

      Das ist totaler Schwachsinn. Niemals – niemals! – darf man sich von irgendwelchen angelsächsischen Manipulatoren sagen lassen, wessen Feind man ist oder wer einem Feind ist. Denn das – und genau das – ist deren Spiel.

      Die Beziehungen zwischen Deutschland und Rußland sind wegen der erbärmlichen Schwäche unseres politischen Personals nicht gut. Das heißt aber nicht, daß wir nun Feinde sind. Rußland wird immer – immer! – pragmatisch handeln. Sobald bei uns die Ideologen – Grünkotz und Co – versch!ssen haben, werden auch wir das wieder tun.

      1. Andrei Martyanov ein angelsächsischer Manipulator?

        Es geht dabei nicht darum, wie es sein soll. Er beschreibt die Sicht der Russen, ähnlich dem Blogbetreiber hier (mit dem Unterschied, dass Herr Röper vielleicht die vage Hoffnung hat, die Deutschen könnten noch zur Vernunft kommen.) Für Martyanov und die meisten Russen gibt es diese Hoffnung nicht mehr.

      2. Nein, Smoothie Martyanov ist kein angelsächsischer Manipulator. Wenn er selber das so gesagt hat, dann muß man es wohl taktisch verstehen. Ich kenne ihn vom amerikanischen Saker Blog, wo regelmäßig stark polemische Töne angeschlagen werden – und wo auch seit 2014 schon die ukrainische Wirtschaft komplett am Boden und das Land nur Tagen vom Kollaps entfernt war, während die ukrainische Armee als komplette Nullnummer galt.

        Trotzdem sollte man diese Gedanken der Feindschaft nicht propagieren. Und politisch ist diese Feindschaft auch noch nicht ausgedrückt worden. Das bißchen Gasbremse ist sicher ein Hebel, aber kein Ausdruck einer Feindschaft. Es haben sich, sagen wir mal, einfach die Bedingungen der Zusammenarbeit geändert.

      1. „Deutschland“ braucht die Katastrophe,damit die US Regimepropaganda nicht mehr läuft.
        Bitte Gott lass es diesen Winter eiskalt werden,lass Russland den Geduldfaden reissen.
        Lasst Habecks Lumpenunterstützer aus Presse und Fernsehen endlich als das verurteilen,was sie sind…

  5. Die 10 reichsten Menschen der Welt haben ihr Vermögen während der Corona Pandemie auf 1,5 Billionen verdoppelt. Bei den 10 reichsten Deutschen ist das Vermögen von 144 auf 256 Milliarden gestiegen. (Dlf vom 17. 1.)
    Mit dem Gas ist man (entgegen der Warnung Putins) an die Börse. Wenn der Gaspreis ein Problem sein sollte könnte man schon etwas machen.

    1. Hühnermelker Habeck besser ?
      Oder doch eher Hühnerf……r??
      Wenn diese kriminellen Gestalten, angefangen bei Scholz und all den anderen Schmutzfinken der Altparteien eine seriöse Politik abliefern würden, hätte sich Ihre Frage erledigt, oder?
      Diese Gestalten haben einen Eid abgelegt, Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden. Oder irre ich mich??
      Und genau diese Typen verkünden vor laufenden Kameras, dass sie gegen Ihren Amtseid verstoßen.
      O-Ton Habeck zu den schwachsinngen Sanktionen gegen Russland:
      „Natürlich schaden wir uns auch selber.“
      Es ist gut, dass der Ton rauher wird.
      Ich persönlich bin der Meinung, dass die Zukunft Deutschlands zur Not auch mit Gewalt auf der Straße geklärt wird.
      Besser heute als morgen.
      Es reicht.
      Wie sagte Frau Generalsekretärin Merkel seinerzeit?
      ….. ist dies nicht mehr mein Land.“

  6. Der LEG-Chef wird weder frieren, noch sich mit Legionellen infizieren.
    Er wird auf nichts verzichten müssen.

    Bei solchen selbstherrlichen Äußerungen wünsche ich mir doch, dass er persönlich einen Krieg miterlebt und dann sieht was Verzicht bedeutet.

    Egal wo man in dem Irrenhaus, das sich Deutschland nennt umschaut. Überall und vor allem in der Wirtschaft und Politik sind vollkommen irre Gestalten ohne einen gewissen Anstand und ohne Bezug zur Bevölkerung unterwegs.

  7. Ich finde, die „Eliten“ sahnen zur Zeit voll ab. Sie verdienen am Gas, am Krieg, am Hunger, an der „Pandemie“. Sie sind die überflüssigsten Personen auf diesem Planeten. Wenn man ihnen 99,99% ihres Vermögens von heute auf morgen konfiszieren würde, hätten sie immer noch 100mal so viel wie unsereins und könnten gut leben, nur nicht mehr so viel Schaden anrichten. 1,5 Bio * 0,01% = 150 Mio. für 10 Menschen!!! Sie haben es sich ja eh ergaunert.

  8. Insgesamt betrachtet sind die Gasspeicher eigentlich ganz gut gefüllt, zumindest mehr als 2021.

    Außerdem pumpen wir fast jeden Tag Gas in erheblichen Mengen über die Jamal Leitung nach Polen.

    Meiner letzten Information nach ist der Gasspeicher in Haidach ziemlich leer, denn der gehörte Gazprom Germania aber die wurden ja unter Zwangsverwaltung gestellt und werden seitdem aus Russland nicht mehr / kaum beliefert. Wüsste daher nicht was da abgepumpt werden soll. Österreich selbst hat bisher auch keine Abnahme in den eigenen Gaslieferungen festgestellt.
    Ich würde daher daraus schließen dass man Haidach evtl. sogar etwas befüllen möchte anstatt abzuzapfen, schließlich bezahlen wir in Deutschland inzwischen ganz „gute“ Preise.

  9. Meldung von heute auf web.de:

    „Es kommt genau so, wie Kremlchef Wladimir Putin vergangene Woche bereits androhte: Von diesem Mittwoch an sollen die Gas-Lieferungen durch die Ostsee-Pipeline Nord Stream 1 auf 20 Prozent der Kapazität gedrosselt werden, wie Gazprom mitteilte. Der russische Staatskonzern nannte als Grund, dass eine weitere Gasturbine in die Reparatur müsse. Deshalb werde die Leistung von derzeit 40 Prozent weiter reduziert auf nur noch 33 Millionen Kubikmeter Gas täglich, hieß es.

    Die Bundesregierung reagierte mit Unverständnis auf die Ankündigung: „Es gibt nach unseren Informationen keinen technischen Grund für eine Reduktion der Lieferungen“, sagte eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums am Montag. Die Reduzierung der Liefermengen sei „keine Überraschung“, sagte Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck am Montagabend in den ARD-„Tagesthemen“. Es sei jedoch ärgerlich, „dass Gazprom immer wieder andere Gründe vorschiebt“.“

    Verstehe ich nicht. Warum findet Habeck das ärgerlich? ER WILL doch kein Gas aus Russland. Kann mich mal jemand erleuchten?

    1. Zum ersten Turbinentheater wurde schon irgendwo (hier b. TP?) angekündigt, dass ganz planmäßig Ende Juli eine Weitere Reparatur- oder Durchsichttermin hat – was man daraus nun alles machen kann, werden wir jetzt sehen 😉

  10. Die deutschen Medien bombardiern die Bevölkerung mit Botschaften, dass es Pflicht des deutschen Volkes ist, aus Solidarität mit der Ukraine den Gürtel enger zu schnallen.

    Hier nur zwei Beispiele:

    Joachim Gauck: „Wir können auch einmal frieren für die Freiheit und wir können auch einmal ein paar Jahre ertragen, dass wir weniger an Lebensglück und Lebensfreude haben.“

    Frank-Walter Steinmeier: „Es geht um den im doppelten Sinne gemeinsamen Grund unserer Werte und unserer Friedensordnung. Diese Werte zu verteidigen und für sie einzustehen, bedeutet aber auch die Bereitschaft, empfindliche Nachteile in Kauf zu nehmen.“

    Interessiert Leute wie Habeck, Baerbock, von der Leyen und Co. nicht, ob Millionen Deutsche bereit sind zu hungern, zu frieren, womöglich ihren Job zu verlieren aus Solidarität mit der Ukraine?

    So eine „Politik“ funtioniert nur, weil sich die Politiker darauf verlassen können, dass die deutschen Medien nie die Meinung dieser Menschen hinterfragen.

    1. „Interessiert Leute wie Habeck, Baerbock, von der Leyen und Co. nicht, ob Millionen Deutsche bereit sind zu hungern, zu frieren, womöglich ihren Job zu verlieren aus Solidarität mit der Ukraine?“

      Viel wichtiger ist doch die Frage, ob es „Millionen Deutsche“ interessiert, dass Deutschland in eine selbstverursachte Rezession hineinschlittert. Nein, es interessiert sie nicht. Warum sollte es dann Habeck & Co. interessieren…?

            1. >Aber diesmal wollen wir russische Besatzer auch im Westen!“

              Wer genau ist dieses geheimnisvolle „Wir-Unser“ -Kollektiv, für das Sie sich stellvertretend in Ihren Post-DDR-Agitprop-Beiträgen hier zu sprechen genötigt fühlen…? Sie als gelangweilter Ossi-Rentner und noch jemand, der Sie mandatiert hat…?

              1. Wir sind auch im Westen jedenfalls mehr als die Anhänger dieses Regimes. Wäre sonst ein derartiges Ausmaß an Lügen, Zensur, Haß, Rassismus und Wahlfälschung nötig, wenn dieses Regime sich seiner Mehrheit sicher wäre?

              2. @chapman

                Sind Sie ein gelangweilter Wessi-Rentner?… Unbegreiflich wie sich Leute selber die Hassmütze aufziehen wenn ihnen eine andere Meinung nicht passt… Ist nicht besser als die linksgrünversifften Zeitgenossen….

                1. „Ossi-Rentner“ ist fast so schlimm wie „Russe“. Es ist mir eine Ehre, so genannt zu werden, wenn es auch nicht ganz zutreffend ist.

        1. Den aufgebrachten Mob wird man umlenken in Richtung Osten und zuvor gegen eigene Bevölkerungsgruppen wie z.B. Russlanddeutsche. Dabei eine Prise Patriotismus und Deutschtümelei und schon hat man die Wut des aufgebrachten Mobs aufgefangen und kann es ausnutzen.

          Einen aufgebrauchten Mob, der die Kinder und Enkelkinder der Verursacher von Krisen wie z.B. Politiker ins Visier genommen hat, hat es zumindest in Deutschland nie gegeben.

    2. Was ist mit denen die auch ohne Krieg schon jahrelang frieren müssen? Die auch ohne Krieg schon seit Jahren wegen schlechten Löhnen nicht in den Urlaub fahren können? Die auch ohne Krieg etliche Entbehrungen hin nehmen mussten? Zu was rät man denen?! Lasst euch begraben, und geht den Bonzen nicht auf die Nerven?

    3. Och ich würde gern mal sehen, wie Gauck für die Freiheit friert … Es ist unglaublich, daß solche Leute mit solchen Phrasen durchkommen … Wenn die Mistgabeln flächendeckend aus dem Sortiment deutscher Bau – und Gartenmärkte verschwinden, is es zu spät …

    4. @Henio.
      Gauck verlor einen Prozess gegen Diestel. Er darf demzufolge als „Begünstigter der Stasi“ bezeichnet werden [Rechtskräftiges Urteil des Landgerichts Rostock (AZ 3 O 245/00 vom 22.09.2000)]
      Die Stasi hatte ihm und seiner Familie für Westreisen einen VW-Bus zur Verfügung gestellt.

    5. Wir reden nicht nur von ein klein bisschen Wohlstandsverlust. Das meiste Gas wird für die Industrie benötigt. Die Anlagen müssen zum Teil im Betrieb bleiben, da diese ansonsten kaputt sind. Wenn wir kein Gas haben und diese Firmen nicht arbeiten können gibt es auf dem Markt kein Stahl, keinen Kunststoff, kein Aluminium und keinen Zement mehr. Was macht der Schlosser, der seine Aufträge nicht abwickeln kann, weil er kein Material mehr bekommt? Die Mittarbeiter entlassen. Das Gleiche gilt für die Bauindustrie und viele anderen. Große Firmen werden dann ins Ausland gehen. Der Export bricht zusammen, weil wir nicht liefern können. Die Politik redet davon, dass die Wohnungen max. auf 18 Grad geheizt werden und dass wir weniger lange duschen sollen. Die Ersparnisse hier würden die Industrie nur für ein paar Tage oder auch nur Stunden am Leben halten. Hier haben wir wieder das Problem der Größenordnungen. Die Grünen haben keine Vorstellung von den großen Zahlen. Der Zusammenbruch der Wirtschaft führt auch zum Zusammenbruch der Sozialversicherungen. Wenn der Michel dann endlich aufwacht und die Regierung rausschmeißt, ist vieles schon zu spät. Russland braucht die EU nicht überfallen. Wir vernichten uns selbst.

  11. „„Ich glaube, dass in der derzeitigen Kriegssituation der Bevölkerung in Deutschland klargemacht werden muss, dass jetzt Verzicht angesagt ist““

    Und ich glaube, dass derartigen Drecksäcken klar gemacht werden muss, dass ihnen demnächst ihre Hälse umgedreht werden könnten, sollten sie nicht ganz schnell ihre dumme Fresse halten

  12. „Stattdessen gefällt sich der deutsche Wirtschaftsminister, dessen oberste Aufgabe es eigentlich ist, die deutsche Wirtschaft zu schützen, darin, immer neue Einschränkungen für den Gasverbrauch auszusprechen, …“

    Aber genau das ist es doch, was ein Großteil dr Deutschen sich wünscht! Deshalb haben bei einer aktuellen Forsa-Umfrage 31% der Bevölkrung Habeck als Bundeskanzler gewünscht. Und ja, ich weiß wie Umfragen zustande kommen und manipuliert werden können. Dennoch, der Trend ist aber auch so in der Bevölkerung ganz klar zu sehen. Also werden die Deutschen halt für Putin frieren …

    1. Wollen wir mal abwarten, wie die Zustimmung ist, wenn die Menschen in kalten Wohnungen sitzen und arbeitslos sind. Wenn sie sich die Lebensmittel nicht mehr leisten können und hungern. Wenn sie angst haben müssen nach dem Einkauf des allernötigsten vor dem Supermarkt überfallen zu werden und ihnen dann die Lebensmittel abgenommen werden. Wenn es zu Plünderungen kommt. Wenn Menschen in Ihrem Haus überfallen werden, weil sie auch mit einem Ofen heizen können. Wenn die Banden aus den No Go Ariers, „die es in Deutschland nicht gibt“ sich auf die ganze Stadt ausbreiten. Wenn wir Millionen von Toten haben, weil diese sich nicht mehr versorgen können. Hier sind vor allem die Rentner gefährdet. Wir reden hier davon, dass es zur Anarchie kommen kann. Vor allem wenn der Strom wegen eines Black Outs ausfällt.

  13. Gefällt mir was und vor allem das Medwedew es ungeschminckt schreibt. Wenn gleich ich auch sonst bei Medwedew aufgrund seiner Corona-Politik eher vorsichtig in der Einschätzung seiner Person bin.

  14. Was soll das Geschrei ? Spätestens set den 60er Jahren ist DAS Ziel der Kommunisten den Wolstand in Deutschland zu zerstören. Egon Bahr hat das auch wörtlichfür/in einer Studie der „Neuen Gesellschaft e.V.“ 1967 geschrieben.

    Das jetzt ist nicht Dummheit, Realitätsverweigerung und Ignoranz, das war immer das Ziel. Jetzt schafft man es mit einem Knall und nicht umstädlich wie eine schleichende Vergiftung.

    Glaubt nun irgend jemand diese Gelegenheit lassen die Kommnisten sich entgehen, so kurz vorm Ziel? Es wird geliefert wie bestellt. Wie der Ortsvereinvorsitzende von Robert Habecks Wahkreis sich verlauten liess, Habeck habe sich noch nie für Umwelt interessert

      1. Das ist ein weit verbreiteter Irrtum.

        Konzerndiktatur ist nichts anderes als eine modernisierte Form des Kommunismus. Ob das Gremium, das den Mittelstand enteignet und alles beherrscht, KPdSU oder Blackrock heißt, macht keinen Unterschied. Die Interessen dahinter sind auch die Gleichen.

          1. Gute Idee!

            Ich habe das in meinem langen Leben paarmal gelesen (plus paar Meter drumherum) und empfehle es gerne weiter: Was die Kommunisten vorhatten und dann auch durchführten: Alles von Anfang an deutlich kommuniziert. Bitte zur Kenntnis nehmen.

        1. @nuada:
          nein das ist kein weit verbreiteter Irrtum sondern ein bewusst verbreiteter Fake!
          und gehört in die gleiche Kategorie wie die Antifa umgedreht wurde, die Linke ignoriert, aber zerlegt und gegen rechts „nur“, aber laut gewettert wird bzw. rechts als Opposition aufgebaut wird, denn es wird ständig ins (Unter-)Bewusstsein geträufelt und linke Themen überall theoretisch mit eingebaut, so dass niemand danach fragt, aber praktisch nicht umgesetzt.
          (zwischen einer seit 30 Jahren nicht meher existierenden Partei aus einem nicht mehr existierenden Staat und einer American multinational investment management corporation bestehen doch auch für Sie gewisse Unterschiede – durch derartige Gleichsetzungen wird kognitive Dissonanz erzeugt 😉

        2. @Nuada

          Warum, um alles in der Welt, will man auf keinen Fall die Definition für Kommunismus lesen & verstehen?

          Immer wieder hat man falsche Grundannahmen – woher auch immer – & baut darauf seine Kommentare auf… das Ergebnis wird genau so falsch sein…

          1. Das Thema hat mich doch auch immer weiter beschäftigt (wie auch Jahre zuvor, als ich das das erste Mal vernahm); meine Betrachtung dazu ist die :

            Letztlich macht die falsche Behauptung zuallererst denjenigen Angst, die ihre individuelle Freiheit eingeschränkt sehen in den aktuellen Ereignissen – das ist ja als Sinnbild (ich sag mal grob) im Westen hängengeblieben von Kommunismus.
            Und da es nun ja von imperialer Seite um die Umverteilung von unten, von mir aus auch von fleißig, nach reich geht, kann mit der im Unterbewusstsein verankerten Formel „bei den Kommunisten finde ich auf keinen Fall einen (Aus)Weg bzw. eine Lösung/Antwort (auf viele Fragen oder Ungereimtheiten)“ zumindest versucht werden zu verhindern, dass die Menschen sich mit den wahren ÖKONOMISCHEN Verhältnissen befassen!
            So will/kann auch die obere Mittelschicht oder untere Oberschicht sich hier und da noch durchwinden – denn der Kern des Problems, die Wurzel des Übels wird nicht ins Visir genommen.

            Hm, ist eigentlich nicht zum Lachen, sondern eher zum Heulen …

            1. @Ni-na

              Eigentlich sind ja „ökonomische Verhältnisse“ ganz einfach zu verstehen, JEDER hat in seinem eigenen Leben damit zu tun! Die viel gescholtene Hausfrau ist tagtäglich damit konfrontiert!
              Was im Kleinen passiert, passiert ja auch im Großen ( man muss nur die Verhältnismäßigkeit beachten).
              Doch leider wird das nicht gelehrt & der gesunde Menschenverstand wird hier pausenlos durch PR außer Kraft gesetzt, vielen wird doch gerne suggeriert, dass er selber weder rechnen noch denken muss, andere nehmen ihm das ab & interpretieren für diese Leute…das ist bequem….

              1. Genau. Hinzu kommt, die Hausfrau oder kleine Mann von der Straße machen sich auch nicht so viele Gedanken darüber, wie sie zur nächsten Riesenmenge Geld kommen, sondern, wenn schon betrügen, dann hält sich das im üblichen Rahmen. Um je mehr Geld es geht, desto verrückter wurde ja das System und das zu kapieren ist eigentlich Grund(lagen)wissen.

    1. „Was soll das Geschrei ? Spätestens set den 60er Jahren ist DAS Ziel der Kommunisten den Wolstand in Deutschland zu zerstören.“

      Da müssen Sie schon so weit aussenrechts stehen, dass es gar nicht weiter nach rechts geht, um irgendwo in Deutschland Kommunismus zu entdecken.

      1. @chapman: Ich lese und höre immer wieder Leute vom Kommunismus schwafeln, wenn man aber mal nachhakt sind es nur Worthülsen, keine Substanz 🙁

        P.S.: Aber @Truman hat vielleicht in sofern Recht, dass es spätestens seit den 60er Jahren DAS Ziel der westlichen Staaten war, genau dies dem Kommunismus zu unterstellen 😉

        1. So ist das. Truman sollte sich mal endlich über die CIA NGO „Kongress für kulturelle Freiheit“ informieren, dann würde er eventuell zur Besinnung kommen.

          Schau mal Truman ich mache mir sogar die Mühe den (jaja, Wiki) Wiki-Artikel zu zeigen: https://de.wikipedia.org/wiki/Kongress_f%C3%BCr_kulturelle_Freiheit

          Insofern hat F.Stegner Recht, dass es das Ziel des Westens war dem Michel so etwas vorzugaukeln.
          Ich kann das echt nicht mehr hören dieses dümmliche Geschwafel von einer bolschewistisch-kommunistisch-sozialistischen Weltverschwörung – insbesondere aus der (von den USA beeinflussten) libertären Szene.

          1. Ach so. Aus der Tochterorganisation des „Kongress für kulturelle Freiheit“, welches sich „The European Intellectual Mutual Aid Fund“ nannte ging 1991 die Open Society Foundations von George Soros hervor.

            Truman, willst du einem verklickern Soros wäre ein Kommunist? Ein Kommunist, der mit Marktfundamentalisten befreundet ist, als Geschäftspartner hat, sich für sogenannten freien Markt einsetzt (wie z.B. in der Ukraine) und all das mit westlich-liberaler Identitätspolitik kaschiert?

            Wer auch immer von einer kommunistischen Verschwörung faselt ist für mich ein Gatekeeper, der bewusst und auch unbewusst von den subversiven Kräften aus den USA manipuliert wurde. Alex Jones ist so einer.

    2. Das find ich auch immer echt lustig: die Kommunisten würden hier, seit wahrscheinlich es EU und € gibt, den großen Konzernen und Banken sagen, sie sollten mal zur Enteignung blasen und sich die Taschen voll machen :-)))
      Anfangs blieb mir der Mund offen, inzwischen krieg ich immer einen Lachanfall, wenn ich sowas höre oder lese. Denn das sind die kommunistischen absoluten Auskenner, die das verbreiten, die haben das erlebt, studiert und irgendwo weiterentwickelt für die stille, geheime Revolution unter modernen und global-digitalen Bedingungen 😉

    3. @Trumann: Die Nazis haben auch schon alles Mögliche den Kummunisten in die Schuhe geschoben. Dann aber selbst das übernommen, was ihnen populär zu werden schien (gegen Banken etc., Gleichzeitig Geld von den Kapitalisten zu nehmen.
      Immerhin haben in den 20er Jahren US-Kapitalisten Hitler mit Riesenbeträgen unterstützt. Henry Ford allein mit einer halben Million Goldmark.

    4. Ja klar, die Kommunisten sind Schuld. War das nicht schon immer so? Die Kommunisten, die Juden und jetzt auch noch die Russen.
      Ein Glück, dass es Schuldige gibt. Nur man selbst, ist an nichts schuld.

  15. Welche Solidarität? Wie die mit dem gerechten verteilen der Impfampullen? Oder dass Schulbuben auch Mädchen werden dürfen, den ganzen Tschender Unsinn, wo dann Staaten (Polen Ungarn) angedroht wurde, dass wenn sie diese Wertvorstellungen der EU nicht übernehmen man die Corona-Hilfsgelder zurückzubehalten wird.

  16. guidants.com
    Russland wird nach RIA-Angaben im Zeitraum 30. August bis 5. September große Militärmanöver durchführen.

    Gazprom wird ein Statement veröffentlichen, per welchem die technischen Probleme mit der Nord Stream-Turbine genauer erläutert werden sollen. Die Situation sei kompliziert, so der russische Regierungssprecher Peskow.

    Russland hat am Dienstag laut Angaben von russischen Medien das größte Kohlekraftwerk in der Ukraine erobert.

  17. Ein bemerkenswerter Kommetar bei RT.de, in dem gesagt wird, der Westen rechne (nur) mit Einsatz strategischer Atomwaffen, weil die NATO nur mit konventionellen Waffen nicht zu besiegen sei.

    Dieser Einsatz würde aber den Westen nicht in seinem Bestreben, Russland zu zerstückeln, bremsen, im Gegenteil, dann wäre jeder Bürger in Europa für den Krieg.

    Hier lesen: „Eine Wolke trägt Regen: Der Kapitalismus wird sich Russland schnappen oder untergehen “
    de.rt.com / Meinung /

    1. Russland braucht keine Waffen, um die NATO zu besiegen, dass machen die schon ganz alleine. Die EU vernichtet sich gerade selbst und fällt dann im nächsten Jahr als NATO Partner aus. Die USA können mit einer Senkung der Ölförderung in Russland in die Knie gezwungen werden. Wenn der Ölpreis auf über 360 Dollar je Barrel ansteigt gibt es dort Bürgerkrieg. Außerdem haben die BRICS schon die Abkehr vom Dollar und dem Euro eingeleitet. Selbst die Saudis wollen sich anschließen. Das Bedeutet aber auch, dass die OPEC sich bald vom Doller verabschiedet. Dadurch würde der Ölpreis in Dollar noch viel stärker steigen. Wir haben es mit einer Führung zu tun, die in ihrem Elfenbeinturm sitzt und es sich nicht vorstellen kann, dass der Westen bald untergehen wird. Die BRICS Staaten haben einen Angriff auf unsere Währungen gestartet und wir laufen denen direkt in die Falle. Wenn Rohstoffe nicht mehr in Dollar gehandelt werden ist diese Währung nichts mehr Wert. Wir werden bald mit eigenen Problemen im Inneren zu kämpfen haben.

  18. Die sind nicht dumm, die brauchen einfach den Crash. Der löst doch so viele Probleme. Wir sind zu teuer, wir produzieren zu Kosten, die international nicht mehr konkurrenzfähig sind. Wir sind zu alt, eine total überalterte Gesellschaft. Der Staat ist hoch verschuldet und jeder weiß das diese Schulden mal nie in diesem Umfang abgetragen werden können. Wir haben unsere Sozialsysteme überlastet und werden das Rentensystem vor die Wand fahren. Es gibt noch zig Gründe, warum man das eigene Land in den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Selbstmord treibt. Viel zu viel Geld unter den Leuten, sehr unterschiedlich verteilt, aber durch eine Hyperinflation gut absaugbar. Geld verschwindet nicht, es ist halt nur woanders. Die Wirtschaftsverbände sind ruhig, wie selten. Die wissen schon was folgen wird und halten schön die Füße still. Die Großen Konzerne profitieren doch in Zukunft von der jetzigen Situation. Hohe Arbeitslosigkeit wird die Lohnkosten senken und eine hohe Zuwanderung wird die Auswahl von preiswertem Humankapital erhöhen. Die Umsetzung der Industrie 4.0 wird ohne lästigen Kündigungsschutz problemlos über die Bühne gehen. Jetzt noch mitnehmen was geht und schnell in Sachwerte tauschen bevor der Run auf die Banken beginnt. Ja, ich bin ein anerkannter Pessimist, aber anders kann man das nicht mehr erklären. Russland und auch Corona sind und waren doch nur das Feigenblatt, hinter dem das kommende Unheil verstecken kann. Es geht jetzt nicht mehr um Narrative oder eine Russland Phobie. Nüchtern betrachtet ist der Krieg in der Ukraine ein Glücksfall für bestimmte Kreise und Absichten und das nicht nur wegen der aktuellen Preisgestaltung und Zockerei an den Börsen. Der Crash wird kommen, denn er ist gewollt. Ein Schuldenschnitt und eine neue Währung wird uns plötzlich überraschen. Die Medien stimmen uns seit 2 Jahren darauf ein und stellen keine Fragen, sie wollen auch keine Antworten.

    1. Ja stimmt ist mir auch schon aufgefallen. Doch man will sich wohl bereits als Retter positionieren.

      Ich glaube auch nicht daran das in der EU das Gas wirklich knapp wird. Spannender liegen die Dinge wohl. z.B. eher für die Ukraine. Die Speicher sind leer und da wird es recht sicher ziemlich kalt.

  19. Mir kommt da schon ein böser Gedanke bei diesem Text.
    Die letzte Invasion gegen Russland (damals Sowjetunion) wurde von einem strengen Winter aufgehalten, zusammen mit für ihre Freiheit kämpfenden Menschen.
    Eventuell schafft das auch dieser Winter wieder.
    Wir werden sehen, wo die ‚Front‘ im Frühling verläuft.

  20. Nur zur Information, Russland kompensiert die bei NS1 ausgefallenen Mengen durch eine andere Pipeline. Es ist also bei allem Alarmismus auch nicht ausgeschlossen das die Mengen wieder steigen. In der EU wird dies unter dem Motto laufen: „Russland schürt Unsicherheit“.

    Das kennt man bereits, nannte man früher „Haltet den Dieb“. Diese ganzen kleinen „Zerstörer der russischen Wirtschaft“ lehren es erst, wenn die sie den höchsten Volksorden verliehen bekommen haben. Den „Laternenpfahl am Bande“.

    Also besser schon mal Seile kaufen!

      1. Gerne, und ich möchte darauf hinweisen das ich mein Ohr nicht auf jede Pipeline lege. Aber Nominierungen sind eigentlich relativ zuverlässig.

        ___spiegel.de/wirtschaft/gaskrise-schickt-russland-mehr-gas-durch-die-slowakei-in-den-westen-a-704b1847-f7c2-456d-8b53-75c432a0e6db

      2. Gerne, ich möchte darauf hinweisen das ich mein Ohr nicht auf jede Pipeline lege. Aber Nominierungen sind eigentlich relativ zuverlässig.

        _spi_egel.de/wirtschaft/gaskrise-schickt-russland-mehr-gas-durch-die-slowakei-in-den-westen-a-704b1847-f7c2-456d-8b53-75c432a0e6db

  21. Habeck: „Nord Stream 2 zu genehmigen wäre die Abhängigkeit von russischem Gas noch einmal zu verstärken … und damit aber natürlich auch die Kapitulation mit allen Sanktionsmaßnahmen, die wir ergriffen haben …“ So der Kinderbuchautor.

    Und hier die Geschichte vom kleinen Habück: Jetzt gehste mal schön zu Onkel Putin, machst ’nen tiefen Knicks wie beim Scheich und bittest ihn höflichst um Gas. Und wenn du brav und artig warst, wird dir der Wladimir – vielleicht – über Nord Stream 2 ’ne volle Ladung Gas schicken, sozusagen beide Rohr-Läufe durchladen, aber nicht zum alten Preis. Dafür haste zu viel kaputt gemacht. Der neue Gaspreis wird das Doppelte oder Dreifache sein. Strafe muss sein! Und dann schön bedanken und fragen, ob du bald wiederkommen kannst. – Ich stell mir das schallende Gelächter vor. Köstlich. Der Scheich hatte nur höflich geschmunzelt. – Und dann kannste – kleiner Habück – vor den deutschen Medien von deinen „großartigen“ Taten berichten und dass du alles genau so hast kommen sehen und schon immer gewusst hast und dass deine Außenbeauftrage den Deal eingefädelt hat, indem sie sich dem Wladimir zu Füßen geworfen hat.

    Hier endet nun das Kinderbuch. Klappe zu, Deckel drauf. Zweifuffzig im Antiquariat.

    Vorgezogene Neuwahlen.

    PS: Und bitte in Zukunft TV-Interviews nicht im vollbeleuchteten Parlamentskorridor abhalten, Kerzenlicht reicht. Rasieren wird auch abgeschafft, kostet zu viel Strom.

    1. >> … die Kapitulation mit allen Sanktionsmaßnahmen …<<

      Als ich das hörte, dachte ich, wie wäre es wohl, wenn immer mehr Westbewohner weiße Bettlaken aus ihre Fenster hängen würden ?? Würden sie die mit BW entfernen?

    2. Dieses Gewese um Abhängigkeiten kann ich selbstverständlich auch nicht mehr hören.

      Aber vorgezogene Neuwahlen? Der Vorrat an selbstverliebten US-hörigen Arschgeigen übersteigt wohl in jeder in Frage kommenden Partei in Deutschland das militärische Potenzial Russlands bei weitem.

      Nur um diesem Punkt argumentativ die nötige Wucht zu verpassen. Es handelt sich um keine exakte oder gar vergleichbare Wertung.

  22. ….wer ist denn dieses „Gütige Frau“, auf dem Titelbild ??.. …die sieht ja aus, wie die „Hildegard von Bingen“, welche gerade die Sonntagspredigt in ihrer Abtei, „EU – Marionetten – Laden“ gehalten hat ??..🤣🤣😈

  23. Ups, was berichtet der Spiegel über Gerhard Schröder?

    „Gerhard Schröder hält sich in Moskau auf. Nach SPIEGEL-Informationen soll es dabei um Gespräche zu Gaslieferungen durch die Pipeline Nord Stream 1 gehen. Er reiste via Baku nach Russland.“

    Aber: NS 1 delenda est.

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/gerhard-schroeder-reise-nach-moskau-laut-ehefrau-so-yeon-schroeder-kim-geschaeftlich-a-527a1f69-62fe-4b07-a6e5-f98c37ea3824

  24. Das Problem ist, es kann sich bei uns jetzt noch keiner (oder fast keiner) richtig vorstellen, wie der Winter wird. D.h. es hat noch keiner begriffen, was da auf uns zukonnt, alle denken, wir kriegen das mit dem Gas irgendwie geregelt. Deswegen ist jetzt auch noch keine Unruhe da. (und unsere Politiker haben damit ja eh kein Problem, die werden im warmen Zuhause sitzen)

    1. „alle denken, wir kriegen das mit dem Gas irgendwie geregelt.“

      Ja, was genau spricht denn dagegen? Dann müsste es aber eine inhaltlich erschöpfende Aussage sein.

      Eine absolute Mangelsituation, die Katastrophe, erfordert einen sehr kalten Winter.
      Wenn also das Gas wirklich ausgeht, sind abgesehen von irreparablen Schäden an Industrieanlagen schlimmstenfalls Millionen Häuser mit kaputtgefrorenen Wasserleitungen und sicher nicht wenige Tote zu erwarten. Das wird man aber wahrscheinlich über Zwangsmaßnahmen abwenden können. Der Preis wird es schon regeln.

      Wenn nicht und wenn es einen harten Winter gibt UND das Gas ausgeht, kann die Bundesregierung die griechische Fahne hissen, angesichts dieser/ihrer mutwillig herbeigeführten Situation. Die Industrie am Boden, teilweise für immer weg, dazu Millionen Häuser die aufwendig repariert werden müssten, was viele Jahre dauern würde, viele Tote.

      Damit dies passiert müsste schon so einiges passieren, Europa hängt bekanntlich nicht zu 100% am russischen Gas. Das Wetter muss mitspielen und Russland liefert am Besten ab sofort gar nichts mehr. Gerade letzteres wird ziemlich sicher nicht passieren.

      Alles zwischen dem Stand heute und dem beschriebenen Szenario könnte man als „irgendwie geregelt bekommen“ verkaufen. Ich habe gar kein Vertrauen in diese Leute, dies werden die aber hinbekommen.

      Die größeren Probleme werden die Preise machen und dafür gibt man an den entsprechenden Stellen bereits sehr erfolgreich Russland die Schuld.

      1. Übrigens, das habe ich eben versäumt zu erwähnen. Nicht nur Russland wackelt, sondern auch noch der sechstgrößte Gasexporteur der Welt… Deutschland. Das mit der Solidarität in der EU ist ohnehin schon wackelig, denn ganz so viel hat Deutschland ohne Russland nicht mehr abzugeben, eigentlich sogar weniger als nichts.

        Wirklich durchdacht ist da jedenfalls nichts. Und da kann es zu „interessanten“ Kettenreaktionen kommen.

  25. Keine Sorgen wir haben nicht zu wenig Gas wir haben zuviel Gas so dass wir Polen die Kokaine und sogar Marokko noch versorgen koennen und das mit Kursen weit unterm Weltmarktpreis. Dafür muessen die doofen Deutschen die Firma Uniper retten die diese krummen Geschäfte macht.

  26. Und schon vergessen die Kokaine hat jahrelang russ. Gas illegal abgezapft d. h. gestohlen das fuer Deutschland bestimmt war. Als Russland von der Ukraine dann das Gas bis zur Bezahlung der Rechnung abgestellt hat es kam dann auch hier nichts an da hat damals schon Deutschland der Ukraine Geld gegeben damit wieder Gas fließt

  27. Die Ukraine hat von der EU kostenlose Belieferung mit Erdgas gefordert, gleichzeitig …

    … (bloomberg-Alert) … Das staatliche ukrainische Energieunternehmen sagte, dass es auf dem besten Weg sei, seine Auslandsanleihen nicht zurückzahlen zu können, nachdem die Regierung letzte Woche ein Dekret erlassen hatte, das es zwang, ein Schuldenmoratorium zu beantragen, das die Gläubiger bisher abgelehnt haben.

    Die Frist, innerhalb derer NJSC Naftogaz Ukrainy internationale Anleihen im Wert von 335 Millionen Dollar zurückzahlen muss, läuft am Dienstag ab. Ohne die Zustimmung der Anleihegläubiger für ein Moratorium oder die Erlaubnis der Regierung für Naftogaz, die Zahlung zu leisten, könnte die verpasste Überweisung einen Cross-Default-Event für mindestens 1,4 Mrd. $ seiner Auslandsanleihen auslösen.

    „Es wird anerkannt, dass aufgrund der Auflösung und der daraus resultierenden Nichtzahlung bestimmte Verzugsereignisse eingetreten sind oder eintreten werden“, so das Unternehmen in einer Erklärung, die sich auf das Dekret der Kiewer Regierung vom Freitag bezieht.

    bloomberg.com / news/articles/2022-07-26/naftogaz-says-default-is-inevitable-after-it-missed-payments

  28. Dem Habeck ist das Energie- und Heizungsproblem doch eh wurscht. Er und seine „family“ sitzen dann im warmen Häuschen in Dänemark. (Da wohnt er doch wohl eigentlich, wie ich mal irgendwo gelesen habe)

  29. Der Grund für die derzeitige EU-Politik ist die Euro-Rettung, meines Erachtens. Dazu braucht es eine kräftige Inflation um die Staaten zu entschulden. Diese Inflation kann am besten mit teurer Energie losgetreten werden. Und man braucht dafür einen Schuldigen, auf dem man die Misere dann schieben kann. Wenn die Inflation mal läuft, wird man versuchen, sie durch die Lohn-/Preisspirale ingang zu halten: Die Staaten entschulden sich, die Bürger verlieren ihre Ersparnisse, der Euro und die Südstaaten sind gerettet. Fazit: das scheinbar sinnlose politische Gehabe in der EU dient dazu, dass jemand die fossile Energie teuer macht.
    Nebeneffekt: die alternativen Energien werden dann konkurrenzfähiger. Das Erdgas muss wahrscheinlich 10 bis 20 Mal so teuer (Spekulation meinerseits) wie vor der Krise, damit sich Wasserstoff überhaupt rechnet.

  30. @ Schneise

    Auch ich lege mein Ohr nicht auf die Pipelines.;-)) Ihre links funktionieren nicht, aber ich habs gefunden.
    Dieser Artikel ist, was D betrifft, eine Spekulation. Steht ja auch so da. Dadurch, das z.Zt. in der EU ein „Gasverteilungswettkampf“ stattfindet, kann das Gas durch die Transgas sonstwo hingehn. Bedenken Sie bitte, beim EU-Gasnetz handelt es sich (wie andere E-Netze auch) um einen „Verbund“, mehrere „Ringleitungen“.In Einem geb ich Recht: Russland ist darauf bedacht, als sicherer Lieferant dazustehn. Die Transgas führt durch die Ukraine und Russland hat sich pragmatisch entschieden, den Mengenausgleich darüber zu machen. Ich denke, zähneknirschend, da die Ukrainer seit über 20 Jahren ihr Schindluder mit dem Russengas betreiben. Von der Menge gibts die Transgas her, ist also möglich.
    Einfacher und sicherer wäre es über EuroPol duch Polen, aber wie wir wissen….
    Noch einfacher wäre es über NS2, aber wie wir wissen…
    Eigentlich haben nur 2 Länder die EU in diese „Krise“ gestürzt: Polen mit der Konfiszierung der Europol und D mit der Nichinbetriebnahe der NS2.

  31. Wie sagte Juncker: „In der Politik geschieht nichts aus Dummheit oder zufällig“. Es fällt einem mittlerweile schwer, dass zu glauben, aber es ist so. Die Verarmung der Bürger ist beabsichtigt. Das frieren auch. Nur haben due wohl bemerkt, dass es gegebenenfalls sehr ungemütlich für sie werden könnte, wenn sie das deutsche Frieren u d erfrieren aus Stalingrad nach Deutschland importieren. Den vermutlich sind die Deutschen auch sehr gründlich darin korrupte Schweine zu entsorgen, wenn die es doch übertreiben. Das Abwickeln des deutschen Wohlstands scheint aber das, Hauptziel auf der grünen Agenda zu sein.

  32. Ungarn schert aus der Sanktionsfront aus: Mehr statt weniger Gas aus Rußland

    ORBAN ist der Einzigste vernünftige und seinem Volk zugeneigte Politiker von der ganzen EU !!

    Er will Frieden mit Russland, weil er genau weiß, dass Russland mit seinem Angriff auf die Ukraine VOLL im RECHT ist.

    Acht Jahre lang hat man Russland mit den Minsker Verträgen hingehalten und in der Zeit haben die USA die Ukraine aufgerüstet und schmutzige Labore gebaut.

    In dieser Zeit, haben das von den USA 2014 eingesetzte NAZI- REGIME die russische Bevölkerung nicht nur schikaniert, sondern auch gemordet !!

    Im Januar 2022 hat dann die Ukraine auf drängen der USA die Minsker Abkommen einfach abgesagt und die Reaktion Russlands darauf ist bekannt und nachvollziehbar !!

    ÜBRIGENS: MANN KÖNNTE NORD STREAM 2 ÖFFNEN WENN MAN NICHT BLÖDE IST !!!

  33. Die EU insb. Deutschland will nicht, dass das Gas hier ankommt. Und sie will Russland die alleinige Schuld in die Schuhe schieben. Und das tun sie auf Kosten der Bevölkerung und der Wirtschaft. Die Transatlantiker in D haben sich für die amerikanische Seite entschieden und arbeiten nun deren Agenda ab. China ist das Ziel. Dafür muss Russland niedergerungen werden und deren Rohstoffe übernommen werden. Aber daran wird es schon scheitern. Es wird ein neuer eiserner Vorhang zwischen Brics-Staaten und Westen hochgezogen. Und Europa wird die neue (alte) Bitch von Amerika sein.

    Beugt euch schon mal alle nach vorne! Das wird ein Spaß!

  34. O-Ton Putin:
    „Also schieben Sie uns für die Fehlentwicklungen in Ihren Ländern nicht die Schuld zu. Ich richte meine Worte auch an gewöhnliche westliche Leute. Ihnen wird andauernd mitgeteilt, dass Ihre gegenwärtigen Schwierigkeiten auf Russlands feindliche Handlungen zurückzuführen seien und das Sie für die Anstrengungen zur Bekämpfung der angeblichen russischen Bedrohung, tief in die eigene Tasche greifen müssen. Das sind alles Lügen. Die Wahrheit ist, dass die Probleme, mit denen sich Millionen von Menschen im Westen konfrontiert sehen, das Ergebnis mehrjährigerer Handlungsweisen der herrschenden Eliten Ihrer jeweiligen Länder sind. Ihrer Fehler, kurzsichtigen Strategien und Ambitionen. Diese Elite schert sich nicht darum, wie sie das Leben für Bürger westlicher Länder verbessern könnte. Sie sind besessen von ihren eigennützigen Interessen und Superprofiten. Dies geht aus Daten internationaler Organisationen hervor, die deutlich aufzeigen, dass sich die sozialen Probleme in den vergangenen Jahren , gar in den führenden westlichen Ländern, verschärft haben. Das die Ungleichheit zunimmt und sich die Schere zwischen Arm und Reich weiter öffnet und das sich Rassen- und ethnische Konflikte bemerkbar machen. Der Mythos von der westlichen Wohlfahrtsgesellschaft, die sogenannte Goldene Milliarde, ist am bröckeln. Ich bekräftige noch einmal. Der ganze Planet zahlt für die Ambitionen des Westens und die Versuche seine trügerische Dominanz um jeden Preis zu wahren.“ (orbisnjus.com)

  35. Herr Höcke (AfD) hat vollkommen Recht, wir haben es mit den heutigen Altparteien mit den Schlimmsten und Menschenverachtensten Büttel der USA zu tun !!

    Acht Jahre lang hat man Russland mit diesen Minsk-Verträgen getäuscht und die 2014 von den USA eingesetzten UKRA-NAZIS konnten nach herzenslust die russischstämmige Bevölkerung in der Ostukraine morden.

    Dass dies nun die bekannten Folgen hat, konnte sich eigentlich jeder Idiot an fünf Fingern ausrechnen … Unsere Idioten aber nicht !!

    Auch der Gasmangel ist wie die ganze Ukrainegeschichte eine Lüge, denn der SCHALTER für Gas liegt einen Armlänge entfernt und heiß NORD STREAM 2.

    Mir kommen diese Blödpolitiker vor wie ein Horde quiekender Schweine, die sich von ihrem Bauern (USA) zum Schlachthof treiben lassen !!

    WIR MÜSSEN JETZT ALLE AUFSTEHEN UND DIESEN LUMPENPACK ZUM TEUFEL JAGEN ODER WIR GEHEN UNTER !!!

  36. Der Westen das sog. Abendland hat ein Grundproblem!
    Das sind die sog. Eliten am rande der titalverblödung.
    Im März haben die Lauthals jeder konnte es hören verkündet
    WIR IN DER EU WOOLEN DAS RUSSISCHE GAS NICHT MEHR.
    Ab April ging des gejammer und geheule los mit der Russe dreht den Gashan zu.
    Geht das noch idiottischer und blöder?????????
    Dazu lassen die sich auch noch von einem geheiligten Ukraine-Deppen und Prediger
    den Takt vorgeben und am Nasenring durch die Weltbühne schleifen.

    1. …der Wunsch wird ihnen erfüllt werden… …Russland hat mehrmals gesagt, „…dass in Zukunft befreundete Länder beliefert werden..“ !!.. …die brd – Kolonie mit ihrem Marionettenregime, gehört nicht dazu.. …ich denke, dieses Gebilde, ist auf einer „Skala“ nach Oben gerutscht ??..😎😈

      1. Auch die Chinesen, Pakistaner, Inder, Bengalen brauchen das russische Gas. Es wäre auf Dauer pragmatisch, in Westeuropa auf die ungeheuren Vorkommen Westafrikas umzusteigen. Aber die will die EU auch nicht.

        Die Monetarisierung der Gasvorkommen dort und den Bau von Leitungen hat die EU schon vor dem russischen Gas nach allen Regeln der Kunst blockiert und sabotiert. Belege dazu habe ich hier schon öfters eingestellt. Die EU wünscht Energie knapp und teuer. Das Geld macht die Kleptokratie durch Absch(r)öpfung, mit dem Finanzsektor, und nicht mit der lästigen Produktion.

        1. …Richtig… ..was ist aber, wenn Russland und China, Iran, Türkei, Indien usw. den Ländern in Afrika, bei der Erschliessung ihrer Energiequellen helfen ??.. ..meine nicht wie am Bsp. von Nigeria, wo die „Globalisten – Konzerne“ den Gewinn abschöpfen !!..🤣😈

  37. Leute kauft Elektroheizlüfter ! Vor denen wird ja nun gewarnt, weil das Stromnetz zusammenbrechen könnte. Lächerlich, so ein Heizlüfter hat vielleicht 2 kW Leistungsaufnahme, aber die Leute sollen Elektroautos kaufen, die 20 bis 30 kW Ladestom brauchen. Immer neue Ausreden, wenn alles zusammenbricht, nur Nord-Stream 2 zu öffnen, kommt auf keinen Fall in Frage, dafür haben die Amerikaner unsere Politiker schliesslich bezahlt !

    1. Wir haben hier 4500 Watt am Start, reicht für die ganze Bude. Aber ich empfehle vorher genau zu rechnen ob dies wirklich die günstigere Lösung ist im Gegensatz zur Gasheizung ist.

      Gas lag bisher eher so bei ca. 10 Cent pro kW/h, Strom war eher dreimal so teuer. Wenn sich Gas vervierfacht und Strom verdoppelt fährt man mit der Elektroheizung immer noch schlechter.

      Verdammt, jetzt habe ich mich selber dabei ertappt das der Preis den Verbrauch regelt. 😉

      Die Politiker labern nur noch dummes Zeug!
      Wird diesbezüglich wohl ein ziemlich unentspannter Winter.

  38. Warum Realitätsverweigerung? Als wüssten die nicht was sie ton. Das Chaos und die Zerstörung der Industriestaaten ist Teil der Agenda 21 und diese ist wiederum Teil des Great Resets. Und wenn der Röper sich nach wie vor wundert dass die EU alles an die Wand fährt, dann hat er das immer noch nicht verstanden. Genauso wenig dass sein Putin da mit im Boot sitzt. Sonst wäre der Krieg längst vorbei, aber ein baldiges Ende des Konflikts ist eben nicht gewollt.

    1. Herr Putin sitzt da nicht im Boot, er will das Boot gerade zum Kentern bringen.
      Ende-Gelände für die anglo-amerikanischen Finanzeliten und dem Fiat-Petrodollar.
      Ausser der heuchlerischen Nato (Nord Atlantische Terror Organisation) steht niemand mehr hinter ihnen.
      NATO – Tote:
      https://www.bundeswehr-journal.de/2015/rund-1,3-millionen-tote-durch-krieg-gegen-den-terror/
      https://www.youtube.com/watch?v=KfxjM3D_vTQ

      Russland Ukraine: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1297855/umfrage/anzahl-der-zivilen-opfer-durch-ukraine-krieg/

      Davor: https://uacrisis.org/de/60352-casi-35-mil-victimas-de-la-guerra-en-el-donbas

      Aber Russland begeht ja Völkermord.

  39. Und Habeck erzählt heute mal wieder Bullshit.
    Gibt es Wartungsprobleme mit NS 1, also macht NS 2 auf.
    Aber das will dieser Transatlantikar_chkr__cher ja nicht.
    Russland ist schuld?
    Nein, die Transatlantiktreue idiotische Sanktionspolitik ist schuld.
    Und Shell erhöht seine Gewinnne, RWE auch.
    https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/shell-rekordgewinn-gestiegene-oel-gaspreise-101.html
    https://www.spiegel.de/wirtschaft/profiteur-der-energiekrise-energieriese-rwe-rechnet-mit-hohem-milliarden-gewinn-a-b3a43e8b-5f55-4d83-bc1b-1619af258169
    Alles wie vom WWF gewollt.
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/509657/Keine-Privatsphaere-und-kein-Eigentum-Die-Welt-im-Jahr-2030-nach-Wunsch-des-Weltwirtschaftsforums

    Größter Einzelaktionär der RWE AG war Ende 2021 mit 7 % der amerikanische Vermögensverwalter BlackRock.
    Shell: BlackRock Fund Advisors 133 294 466 1,81%
    The Vanguard Group, Inc. 131 790 000 1,79%
    BlackRock Advisors (UK) Ltd. 103 670 000 1,41%
    Wellington Management Co. LLP 75 088 754 1,02%
    Vanguard Global Advisers LLC 72 398 185 0,98%
    BlackRock Investment Management (UK) Ltd.
    BP: The Vanguard Group 3,10%
    Clearstream Banking 2,77%
    BlackRock Fund Advisors 2,73%
    Norges Bank Investment Management 2,29%
    BlackRock Investment Management (UK) 2,29%
    Legal & General Investment Management 1,61%
    Compagnia Investimenti e Sviluppo 1,27%
    BlackRock Advisors (UK) 1,25%
    Total: BlackRock, Inc.(b) 6,2%

    En 2010, BlackRock compte notamment parmi ses actionnaires la famille Rothschild, Élisabeth II du Royaume-Uni, Al Gore, Maurice Strong, Warren Buffett, George Soros et le mexicain Carlos Slim69,70. Parmi les banques et groupes de la finance figurent (au 3 octobre 2020)71 :
    The Vanguard Group 5,67 %
    Capital Research & Management 5,27 %
    Mizuho Financial Group 3,97 %
    SSgA Funds Management 3,34 %
    Wellington Management 2,95 %
    China Investment Corporation 1,99 %
    BlackRock Fund Advisors 1,84 %
    Norges Bank Investment Management 1,80 %
    Merrill Lynch, Pierce, Fenner & Smith 1,51 %

    Collectivement, les 30 millions d’investisseurs des fonds Vanguard détiennent donc des parts significatives dans de grandes sociétés comme Pfizer avec 8,05% (premier actionnaire)11, Johnson & Johnson avec 8,79%12, Moderna avec 6,34%13, AstraZeneca avec 2,32%14, Sanofi avec 2,32%15, Alphabet16plus connu sous le nom de Google avec 7,21% Facebook avec 6,56%17, Youtube, WhatsApp, Michelin, Pernod Ricard, Monsanto18, ExxonMobil, Dow Chemical19 ou encore Foxconn.

    WHO Finanzierung:
    USA. 15.18%
    Bill & Melinda Gates Foundation. 12.12%
    GAVI Alliance. 8.18%
    Grossbritannien. 7.91%
    Deutschland. 5.33%
    United Nations Office for the Coordination of Humanitarian Affairs (UNOCHA) 4.48%
    Rotary International. 3.32%
    EU-Kommission. 3.05%

    GAVI Alliance: Ab den 2000er Jahren gab die Gründung der GAVI den Programmen für den Zugang zu Impfungen in armen Ländern eine neue Dynamik, wobei der Hauptfinanzier der GAVI die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung war,

    https://stockcircle.com/portfolio/bill-gates/pfe/transactions

    https://translate.google.com/translate?sl=auto&tl=de&u=https://www.profession-gendarme.com/qui-possede-big-pharma-et-big-media-vous-ne-devinerez-jamais/comment-page-2/

    Dazu Macron – Rothschild, Draghi – Goldmann Sachs, Scholz-Wirecard, Lagarde-Credit Lyonnais, Von der Leyhen – Mc Kinsey mit Aktionnär Vanguard

    https://www.labournet.de/politik/wipo/finanzmaerkte/steuerpolitik/blackrock-kapitalismus-das-neue-transatlantische-finanzkartell/

Schreibe einen Kommentar