Wirtschaftskrieg

Die USA verdienen am wirtschaftlichen Untergang Europas

Dass der wirtschaftliche Untergang Europas im Interesse der USA ist, ist nicht neu. Das russische Fernsehen hat das Prinzip nun noch einmal erläutert.

Analysen der Geopolitik sind in deutschen Medien nicht zu finden, im Gegenteil. Dabei ist Geopolitik gar nicht so kompliziert: verschiedene Staaten versuchen durch Einsatz von Geld und politischem Druck, für sich Vorteile zu erreichen. Wenn man das weiß und sich vor Augen führt, dass die USA erstens Druck auf die EU ausüben, damit diese bei der anti-russischen Politik bei der Stange bleibt, obwohl die EU daran gerade wirtschaftlich zu Grunde geht, und wenn man zweitens weiß, dass die USA von der wirtschaftlichen Schwächung der EU gleich aus mehreren Gründen profitieren, dann wird es auch Laien offensichtlich, was derzeit abläuft. Und eines hat die Geschichte unzählige Male bewiesen: In der Geopolitik, wenn schlaue Menschen ihre Ziele mit viel Geld und Macht zu erreichen versuchen, gibt es keine Zufälle – es gibt nur Sieger und Besiegte.

Für die USA hat die Schwächung der europäischen Wirtschaft große Vorteile, weil die europäischen Konkurrenten amerikanischer Firmen dabei entweder pleite gehen, oder ihre Produktion aus der EU in andere Teile der Welt verlegen. Und wie es der Zufall will, geht die Mehrheit dazu derzeit in die USA, schließlich ist Energie dort vergleichsweis günstig und China ist aufgrund von drohenden US-Sanktionen gegen das Land eine riskante Alternative. Geld und Produktion wandern daher aus der EU in die USA ab, was natürlich im Interesse der USA ist.

Der Bruch der EU mit russischem Öl und Gas ist ein weiterer Vorteil für die USA, denn damit machen sie die EU abhängig von amerikanischem Öl und Gas, das durch Fracking gewonnen wird. Die EU wird damit erpressbar und außerdem verdienen die USA ein Vermögen an den Lieferungen.

All das konnte man ein einem Papier der in den USA sehr einflussreichen RAND-Corporation nachlesen, in dem geschrieben steht, dass es im Interesse der USA ist, die deutsche Wirtschaft zu schwächen, um die US-Wirtschaft durch einen Abzug von Kapital und Produktionskapazitäten aus Deutschland in die USA zu stärken. Die Übersetzung des Papiers finden Sie hier, das Original finden Sie hier. Ob das Papier authentisch ist, ist nicht garantiert, aber Fakt ist, dass alles, was darin geschrieben wurde, gerade eintritt.

Darüber, wie die USA an der Katastrophe verdienen, in die Europa gerade mit Vollgas hineinfährt, hat das russische Fernsehen am Sonntag in seinem wöchentlichen Nachrichtenüberblick berichtet und ich habe den Bericht übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Wer wie an der Katastrophe in Europa verdient

Die Stimmung in Europa wird in China genau beobachtet. Hu Xijin, Kolumnist der Global Times, schrieb am 12. Oktober: „Einige EU-Länder haben endlich damit begonnen, ihre Unzufriedenheit mit den USA offen zum Ausdruck zu bringen, die lediglich an der europäischen Katastrophe verdienen und gleichzeitig die europäische Industrie zerstören: Wenn Europa seine Position nicht ändert, wird es von einem Global Player zu einem Vasallen der USA werden. Amerikanische Unternehmen können für jeden Flüssiggastanker, der nach Europa fährt, mehr als 100 Millionen Dollar erhalten. Sie verdienen an der Katastrophe, während die Europäer unter der Energiekrise leiden – eine äußerst unmoralische Art, Geld zu verdienen.“

Fangen die Europäer wirklich an, etwas über die Absichten der Amerikaner zu verstehen? Ein Bericht unseres Europa-Korrespondenten.

Olaf Scholz gab eine politisch-philosophische Definition dessen ab, was in der Welt vor sich geht. Seine Idee ist nicht besonders neu, aber die allgemeine Stilistik ist interessant: „Wladimir Putin und seine Helfershelfer haben eines deutlich gemacht: In diesem Krieg geht es nicht nur um die Ukraine. Sie sehen ihren Krieg gegen die Ukraine als Teil eines größeren Kreuzzuges, eines Kreuzzuges gegen die liberale Demokratie“, ist Scholz überzeugt.

Von 1096 bis 1946 waren Kreuzzüge allein Sache der Europäer; es ist merkwürdig, dass Scholz diesen negativ besetzten Begriff verwendet. Allerdings wäre das vielleicht eine gute Idee, denn die liberale Demokratie steht heute für die Rehabilitierung des Nazismus, die Ausrottung abweichender Meinungen, die Zerstörung der traditionellen Familie, die Akzeptanz von Pädophilie und Hormontherapie für Kinder als etwas normales. Das ist reines Teufelszeug.

Etwas anderes ist, dass Russland immer nur versucht hat, Handel zu treiben und niemanden seinen Lebensstil aufzwingen wollte – man wollte fremde Regeln in Russland einführen, was, wenn es erfolgreich gewesen wäre – und das war es beinahe -, zum Verschwinden des Landes als Staat und als historische und kulturelle Gemeinschaft geführt hätte. Danach wäre die koloniale Expansion gekommen, also frischer Wind für das amerikanische Finanzkapital.

Das hat nicht geklappt, und dann trat Plan B in Kraft: überleben auf Kosten Europas, indem man es zuerst von Russland abschneidet. Die ehemalige deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel erinnert sich: „Es war sehr vernünftig und verständlich, Pipelinegas zu beziehen, auch aus Russland, das billiger war als Flüssiggas aus anderen Teilen der Welt – den USA, Saudi-Arabien, Katar. Und selbst während des Kalten Krieges war Russland ein zuverlässiger Energielieferant.“

Deutschland kann kein Gas mehr direkt aus Russland beziehen. Stattdessen kann es amerikanisches Flüssiggas importieren. Noch ist es nicht soweit, aber Tatsache ist, dass drei der vier Stränge von Nord Stream gesprengt wurden und als Industrieruine auf dem Grund der Ostsee liegen. Schweden gab diese Woche bekannt, dass es die vorläufige Sammlung von Beweisen abgeschlossen hat, weigerte sich jedoch, die Daten mit den Deutschen und Dänen zu teilen, da sie streng geheim seien. Deutschland und Dänemark haben beschlossen, selbst zu ermitteln und das Internet scherzt, dass auch sie versuchen werden, aus den drei Buchstaben „U“, „S“ und „A“ das Wort „Russland“ zu bilden und dann schaut man, wer die Aufgabe besser gelöst hat.

Putin schlägt vor, den verbleibenden Strang von Nord Stream 2, der 27,5 Milliarden Kubikmeter pro Jahr liefern kann, einzuschalten. Das wäre die Rettung.

Aber der deutsche Wirtschaftsminister Robert Habeck hört ihn entweder nicht, versteht ihn nicht oder führt seine Landsleute absichtlich in die Irre: „Diese schwere Energiekrise droht sich in eine wirtschaftliche und soziale Krise zu verwandeln. Und wenn man sich die Reden von Wladimir Putin anschaut oder in Übersetzungen anhört, ist genau das sein Ziel: Die wirtschaftliche Stabilität seiner Gegner Deutschland und Europa durch hohe Preise, hohe Energiepreise und hohe Inflation zu zerstören und damit die soziale Basis brüchig zu machen, sie notfalls zu destabilisieren.“

Die offizielle Inflationsrate in Deutschland hat im September mit fast 11 Prozent erneut eine historische Grenze überschritten, wobei die Einzelhandelspreise um 20 Prozent gestiegen sind. Andererseits ist das logisch: Habeck ist mit seinem Chef Scholz auf einer Wellenlänge. Auch der führt die Deutschen mit seiner Behauptung, er habe immer gewusst, dass Putin eines Tages Gas als Waffe einsetzen würde, in die Irre.

Er habe gar nichts gewusst, meint Die Welt: „Das ist eine bemerkenswerte Behauptung, aber sie entspricht nicht der Wahrheit. Ein Dokument zur Zertifizierung von Nord Stream 2 vom 26. Oktober 2021, vier Wochen nach der Bundestagswahl, bestätigt das. Die wichtigste Schlussfolgerung des 54-seitigen Dokuments lautet, dass Nord Stream 2 die Versorgungssicherheit nicht gefährdet. Diese Schlussfolgerung war wichtig für den Zertifizierungsprozess des gesamten Projekts.“

Bekanntlich kam die Zertifizierung auf Initiative der Europäischen Kommission nicht zustande. Wenn Nord Stream 2 in der vergangenen Silvesternacht in Betrieb gewesen wäre, wäre heute alles irgendwie anders – vielleicht nicht gut, aber anders. Sie hätten ihre eigene Kurzsichtigkeit, Inkompetenz und sogar offene Sabotage im Interesse eines Dritten nicht mit all der Demagogie überdecken müssen: Das Magazin Politico beispielsweise bezeichnet Ursula von der Leyen, die Chefin der EU-Kommission, offen als „die amerikanische Präsidentin Europas.“ Und „Sabotage“ ist nicht gerade übertrieben. Die hat eindeutige Konsequenzen.

Halb Frankreich steht an den Tankstellen Schlange, weil die Raffineriearbeiter seit vier Wochen für eine Lohnerhöhung streiken, um die Inflation aus den Supergewinnen ihrer eigenen Arbeitgeber auszugleichen.

„Wenn wir sehen, dass die Gewerkschaften kategorisch nicht bereit sind, sich auf eine Diskussion einzulassen, bleibt uns nichts anderes übrig, als die notwendigen Kräfte und Mittel einzusetzen, um die Lager zu befreien und die Raffinerien in Betrieb zu nehmen. Mein Limit endet in Stunden, höchstens in Tagen, nicht in Wochen. Das dauert alles zu lange“, sagte Bruno Le Maire, der französische Wirtschaftsminister.

Die französische Regierung hat vor, die Polizei und die Streitkräfte einsetzen, um die Arbeiter zurück in die Fabriken zu bringen: Zwangsarbeit als Zeichen der liberalen Demokratie ist etwas Neues. Aber offenbar muss das sein. In diesen Tagen haben sich dem Streik der Raffineriearbeiter auch die Mitarbeiter mehrerer Kernkraftwerke angeschlossen. Besonders interessant ist, dass die Drohung, die Armee in dem Arbeitskampf einzusetzen, von dem Politiker Le Maire kommt, der Russland vor sechs Monaten mit dem totalen Wirtschaftskrieg gedroht hat. Jetzt kommt die Zeit der Verzweiflung und mit ihr eine verblüffende Offenheit.

„Wir dürfen nicht zulassen, dass der Ukraine-Konflikt zur wirtschaftlichen Dominanz der USA und zur Schwächung Europas führt. Wir können nicht akzeptieren, dass unser amerikanischer Partner sein Flüssigerdgas zum Vierfachen des Preises dessen verkauft, was seine eigene Industriellen bezahlt“, sagte Le Maire.

Von wem man solche Vorwürfe sicher nicht erwarten sollte, ist Frau Truss. Die britische Boulevardzeitung Daily Star lädt ihre Leser ein, Wetten darauf abzuschließen, was zuerst vergammelt: ein Salatkopf – er hält 35 Tage – oder die Amtszeit der Premierministerin. Die versuchte, den Schatzkanzler für die Abwertung des Pfund verantwortlich zu machen und entließ ihn, aber die Öffentlichkeit hat das Opfer nicht angenommen. Die Umfragewerte der Frau Premierministerin sind schlechter als die ihres Vorgängers Johnson zum Zeitpunkt seines Rücktritts.

Blair wurde einst als „Bushs Pudel“ bezeichnet, Liz Truss ist eher „Bidens Schoßhündchen“ und sie wird ihr Herrchen nicht anbellen. Wenn sie und Le Maire zwei Pole sind, befindet sich Scholz in der Mitte, irgendwo am Äquator, eine Position, die zum G7-Interimsvorsitz zu passen scheint.

„Es ist sehr wichtig, dass wir dieses Gespräch organisiert haben. Und deshalb habe ich auch beschlossen, die gemeinsame Verantwortung zum Thema aller internationalen Verhandlungen zu machen und es auch in der Europäischen Union zum Thema machen. Wir brauchen einen Verhandlungsprozess, in dem die Preise auf ein vernünftiges Niveau zurückkehren“, sagte Scholz.

Die Andeutung ist klar: Im Winter, vor allem kurz vor dem Frühling, täten die Amerikaner gut daran, die europäische Loyalität mit einer massiven Lieferung von eigenem Flüssiggas zu bezahlen, und zwar zu amerikanischen Marktpreisen. Aber das ist unwahrscheinlich, weil es das nicht wert ist, denn die Wahrheit ist, dass Europas Gehorsam für Washington fast kostenlos ist. Die Eliten wurden vor einer äußeren Bedrohung, die sie mit ihren eigenen Hände geschaffen haben, präpariert und aufgereiht. Auf einen Pfiff gehen sie zum Angriff über – acht Sanktions-Wellen gab es schon. Alle sind mit Verlusten geplatzt. Man wird sehen, ob es Anzeichen für einen Wandel gibt, aber auf NATO-Gipfeln ist immer klar, wer der „große weiße Herr“ ist.

„Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass die US-Hilfe für die Sicherheit der Ukraine unter der Führung von Präsident Biden nun 16 Milliarden Dollar erreicht hat“, sagte US-Verteidigungsminister Lloyd Austin.

Das stimmt, der Pentagon-Chef hat Grund zur Freude, aber was für die USA eine lohnende Investition ist, ist für Europa der Ruin. Europa ist es nicht gewohnt, Geld für den militärisch-industriellen Komplex auszugeben, sondern am Morgen ein Glas Champagner zu trinken.

Diese Woche gab der französische Präsident Macron dem Sender France 2 ein langes Interview. Er teilte mit, dass die französischen Atomwaffen unter keinen Umständen gegen Russland eingesetzt würden und dass die Ukraine an den Verhandlungstisch zurückkehren müsse: „Jedes Mal, wenn es notwendig sein wird, werde ich mit Putin sprechen. Und irgendwann, ich hoffe so bald wie möglich, werden alle beteiligten Parteien an den Verhandlungstisch zurückkehren. Und es wird Gespräche zwischen der Ukraine und Russland über Frieden geben.“

Zweifelt der französische Präsident etwa am Sieg Kiews? Die Washington Post hat aus Macrons Interview wahrscheinlich den Schluss gezogen, dass die Spannungen zwischen den westlichen Verbündeten zunehmen. Es ist bekannt, dass die USA und Großbritannien den Verhandlungsprozess blockieren. Macron kann es sich aus einer Reihe von Gründen nicht leisten, ganz exakt zu formulieren. Das tut der ungarische Premierminister Orban: „Ein Waffenstillstand sollte nicht zwischen Russland und der Ukraine, sondern zwischen Amerika und Russland geschlossen werden. Ein Waffenstillstand und Verhandlungen. Wer glaubt, dass dieser Krieg durch russisch-ukrainische Verhandlungen beendet werden kann, lebt nicht in dieser Welt. Die Realität sieht anders aus. Wir brauchen russisch-amerikanische Verhandlungen. Wenn die anfangen, hören die Kämpfe auf.“

Natürlich gibt es keine Anzeichen für eine baldige Einstellung der Kampfhandlungen. Der NATO-Gipfel hat beschlossen, die Offensivkapazitäten der ukrainischen Streitkräfte durch die Lieferung von Verteidigungswaffen zu unterstützen, und der NATO-Generalsekretär schämt sich nicht, bei der Bekanntgabe dieser Pläne zu sagen, dass nicht Kiew diese Waffen braucht, sondern das Bündnis: „Wir brauchen verschiedene Arten von Luftabwehr: Kurzstrecken- und Langstreckenwaffen, Systeme zur Abwehr von ballistischen Raketen, Marschflugkörpern und Drohnen. Natürlich ist die Ukraine ein großes Land mit vielen Städten, also müssen wir die Lieferungen vergrößern.“

Deutschland hat das erste von vier IRIS-T-Flugabwehrsystemen an die Ostfront geschickt, die restlichen sollen im nächsten Jahr folgen, die USA werden zusätzlich zu 18 HIMARS einige NASAM-Luftabwehrsysteme liefern, und Großbritannien wird Raketen liefern. Die Medien haben nur sehr wenige konkrete Informationen erhalten, die Rückschlüsse auf die potenzielle Wirksamkeit des nächsten militärischen Hilfepakets zulassen, aber es ist klar, dass es die Fähigkeit der Ukraine, Vereinbarungen zu schließen, nicht erhöhen wird.

Die Pläne zur Lieferung von Luftabwehr haben das Ziel, den Luftraum über der Ukraine so weit wie möglich zu schließen, aber die Motivation der Amerikaner und Europäer hat Nuancen. Ein lang anhaltender Krieg liegt im Interesse der USA, Europa braucht ihn nicht. Ja, Berlin und Paris wünschen sich einen militärischen Sieg Kiews, aber mehr noch als die Niederlage und Kapitulation des Landes fürchten sie nun die sehr reale Aussicht auf eine entkräftete, erstickende und gelähmte Ukraine in ihrer Bilanz. Sie wäre wie ein Stein um den Hals eines Ertrinkenden.

Ende der Übersetzung


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

31 Antworten

  1. ….Sergei Lawrow sagte vor einiger Zeit sinngemäss.. …“…die Angloamerikaner werden vor ihrem Niedergang, zuerst noch ihre Vasallen skelettieren…“.. …Jetzt nagen sie ihre EU – Kolonien und besonders, den bisherigen „dicken Knochen“ brd ab.. ..ich gönne es den brd – lern, sollen sie NIEDERGEHEN !!.. …dann können die brd – Marionetten, auch keinen Krieg mehr gegen „Russland“ führen, im Auftrage der Angelsachsen !!.. …OHNE Energie, erledigt sich das brd – Regime von selbst !!😎😈

  2. Damit wird Deutschland endgültig zu einem legalen Ziel für russische Vergeltungsschläge😡🤬☠️

    20:59 Uhr

    Bundeswehr will im Rahmen der EU-Ausbildungsmission 5.000 ukrainische Soldaten ausbilden

    Das Kurzstrecken-Flugabwehrsystem IRIS-T SLM, ausgestellt auf der Luftfahrt- und Rüstungsmesse ILA Berlin 2022
    http://www.imago-images.de / http://www.globallookpress.com
    TASS meldet mit Bezug auf den Fernsehsender n-tv, dass die Bundeswehr plane, im Rahmen der „Ausbildungsmission“ der Europäischen Union (EU) für die ukrainischen Streitkräfte 5.000 ukrainische Soldaten auszubilden.

    Demnach kündigte die Bundesministerin der Verteidigung Christine Lambrecht einen „bedeutenden Beitrag“ der Bundesrepublik Deutschland für diese EU-Mission an. Neue Rekruten, so n-tv, sollen im Rahmen der EU-Mission eine Grundausbildung absolvieren, während für erfahrenere Soldaten speziellere Ausbildungen vorgesehen seien. In der Bundeswehr sollen sie zum Beispiel den Umgang mit dem Flugabwehrsystem IRIS-T SLM lernen, von dem die BRD bereits eines an Kiew übergeben hat.

    Am Freitag hatte ein hochrangiger EU-Beamter im Vorfeld eines Außenministertreffens in Luxemburg erklärt, dass die Außenminister der 27 EU-Mitgliedstaaten am 17. Oktober einen Beschluss über den Start einer Ausbildungsmission für die Ukraine fassen wollen, die ab Mitte November ihre Arbeit aufnehmen soll. Es wird erwartet, dass etwa 12.000 Militärangehörige im Rahmen der Mission geschult werden. Der Diplomat sagte, dass man von einem Zeitraum von zwei Jahren ausgehe. Während des Einsatzes sollen die Ukrainer in der Bedienung der nach Kiew gelieferten Waffensysteme, in der Scharfschützenausbildung, in der Minenräumung und in der medizinischen Versorgung geschult werden.

    Wie die Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa bereits unterstrichen hatte, wird die EU mit der Einrichtung einer militärischen Unterstützungsmission in der Ukraine ihren Status als Konfliktpartei weiter untermauern.

  3. Erkläre das jemandem, der Augen und Ohren nur für die tägliche Dosis Mainstream-Frame-Werte-Weglass-Gender-Woke -etc. Medien öffnet.
    Fun- und Cancel Culture habe ich noch vergessen!
    Das Folgende passt gerade zu meinen eben losgelassenen „Mainstreamworten“ – habe heute, weil ich mich übers Wetter informieren wollte – auf meinem PC – „Microsoft Start“ zufällig folgende Schlagzeile entdeckt: „Star-Psychiater enthüllt: „So tickt Wladimir Putin wirklich“.
    Gruselig, kann ich nur sagen!
    Ob der so genannten Experte – derzeit wachsen sie praktisch aus dem Nichts – seine eigene Psyche schon einmal beleuchtet hat?
    Habe mir zudem zur Aufgabe gemacht, so wie ich es auch mit alternativen Nachrichten/Artikeln aus dem Internet tue, diese Gruselgeschichten, von denen es täglich welche gibt, zu archivieren. So kann ich immer die Entwicklungen und Folgen vergleichen, die in beiden Medien angekündigt wurden.
    Mit Schlagzeilen ist das ebenso!
    Wie gesagt, der Trick ist mit Schlagzeilen bereits das Maximale an „Unwahrheiten“, „Parolen“ o. ä. zum Ausdruck zu bringen. Darin ist der Westen Meister, ja wohl Unschlagbar!
    Sind sie erst einmal in den Köpfen – viel mehr lesen oder hören die meisten Bürger nicht – verbreiten sie sich schnell und sorgen für die Meinungsmache.
    Fakten, Belege oder Hinterfragen dieser Zaubersprüche?
    Im Moment auch dahingehend was die Zerstörung der Wirtschaft, Energiesicherheit, Waffenlieferungen etc. betrifft!
    Übrigens Grün rüstet die Ukraine auf und unsere Energiesicherheit ab – siehe Parteitag – und die sicher von Farbenblinden aufgezeigten roten Linien.
    Diese Linien scheinen übrigens seit Putin sie mehrfach berechtigt ansprach, zu so etwas wie einer Modeerscheinung mutiert zu sein?!
    Plötzlich spricht der halbe Westen von roten Linien und zieht sie auch, überschreitet sie aber, wie selbstverständlich, regelmäßig.
    Nur eine kleine Rückbesinnung – vor etwa zwei Jahren erklärte ich meinen Nachbarn, während eines Zaunbiers, dass wir auf eine Rezession zulaufen. Sie grinsten und erzählten mir etwas von der Rede Merkels im Fernsehen zur Coronafrage – Ausgangsverbote, Masken und usw.
    Helfe sich wer kann – oder ist es besser geworden???

  4. @beko

    »Das Folgende passt gerade zu meinen eben losgelassenen „Mainstreamworten“ – habe heute, weil ich mich übers Wetter informieren wollte – auf meinem PC – „Microsoft Start“ zufällig folgende Schlagzeile entdeckt: „Star-Psychiater enthüllt: „So tickt Wladimir Putin wirklich“«

    Ich habe heute bei Google-News folgenden Leitartikel von t-online gefunden:

    »Anne Will I Russischer Autor Jerofejew über Putin: „Bereit, die Welt zu zerstören“«

    Irgend ein unbedeutender Hinterwäldler äußert seine Meinung über Putin und t-online reicht das, um einen Leitartikel daraus zu machen.

    Da es mit der Intelligenz vieler Bundesbürger nicht weit her ist, werden sie daraus schließen, dass etwas dran sein muss, sonst würde t-online ja so etwas nicht bringen.

    So funktioniert Manipulation.

    1. Ja sicherlich! Ich frage mich immer wo ich aufgewachsen bin und gelebt habe?! Bzw. wo sind viele andere aufgewachsen und wo haben sie gelebt oder leben sie immer noch? Vielleicht liegt diese Fragestellung darin begründet, dass ich gelernter DDR-Bürger bin? Das mit dem Russischen Autor habe ich auch gelesen. Irgendwie durchgeknallt einige unserer Mitmenschen oder? War die Bildung wirklich so schlecht, im restlichen Teil Deutschlands oder in der DDR, bei denen, die nichts mehr von der Politik hören wollten? Und ist sie in den letzten dreißig Jahren besser geworden?

  5. Macron ist eine schwache Hoffnung unter all den Untoten. Biden und Blinken, Haubitzen-Uschi und Borell, Selenskiy und Truss, der Stricher Stoltenberg, Adolf Scholz und sein duo infernale Habock – so viele Zombies zur gleichen Zeit an der Macht überleben wir nicht mehr.

  6. Mal ne Frage an den Schwarm:

    Ist das was gerade in Groß Britannien passiert eigentlich eine echte Reaktion auf Truss oder spielt Soros wieder BlackJack? So verachtenswert diese Witzfigur ist, sie unterscheidet sich in nichts von ihren Vorgängern und das Steuererleichterungen für Reiche dazu führen das eben jene Reichen sich aus dem Pfund zurück ziehen ist auch merkwürdig. Sägen die Amis die Sumpfkuh ab weil sie zwar dumm genug ist um einen Krieg mit Russland zu beginnen aber zu dumm um ihn zu führen? Neues Personal für die nächste Phase?

    Was meint Ihr?

    1. Man kann es bei Soros selber nachlesen. Dessen International Renaissance Foundation läßt zusammen mit EU, NATO und US-Kongress die „Europäische Pravda“ herausgeben.

      Truss gehört schon zu deren Personal, hat sich aber als unfähig und untauglich erwiesen. Geeigneter Ersatz ist nicht da, außer vielleicht wieder Johnson, oder Labour? Läßt sich bei denen nach der Thatcher 2.0 ein Blair 2.0 finden?

      „Eiserne Lady 2.0: Was sich mit der Wahl von Liz Truss zur britischen Premierministerin ändern wird“
      Железная леди 2.0: что изменит избрание Лиз Трасс премьер-министром Британии
      СРЕДА, 31 АВГУСТА 2022 — ЕВРОПЕЙСКАЯ ПРАВДА
      https://www.eurointegration.com.ua/rus/articles/2022/08/31/7145918/

      „Ganz und gar nicht Thatcher. Warum die britische Premierministerin bei den Reformen versagt hat und einen Schritt vom Rücktritt entfernt ist“
      Совсем не Тэтчер. Почему премьер Британии провалила реформы и оказалась в шаге от отставки
      ПОНЕДЕЛЬНИК, 17 ОКТЯБРЯ 2022 — ЕВРОПЕЙСКАЯ ПРАВДА
      — ua/rus/articles/2022/10/17/7148814/

      Die Liste der Financiers der „Europäischen Pravda“ liest sich wie eine Verschwörungstheorie:

      „Фінансову підтримку ЄвроПравді надавали Європейський фонд демократії, Міжнародний фонд „Відродження“, Рада Європи, NATO Public Diplomacy Division (PDD), Євросоюз, МЗС Чехії.
      3 2018 року ключовим співдонором проекту є Національний фонд демократії (NED), фінансований з бюджету Конгресу США.“

      „This website was created with the support of the European Union and the International Renaissance Foundation within the framework «EU4USociety» initiative.“

  7. Ich frage mich wirklich, wer hier trollt….

    Wenn ich lese, wie hier den Untergang der BRD herbei gewünscht wird,
    dann frage ich mich, warum das hier ein deutsches Forum ist.

    Siehe ganz oben: “ ..ich gönne es den brd – lern, sollen sie NIEDERGEHEN !!.. …dann können die brd – Marionetten, auch keinen Krieg mehr gegen „Russland“ führen“

    All diese Autoren müssten doch schon längst ausgewandert sein.
    Oder sie schreiben im Auftrag von Russland, um das deutsche Volk in die Irre zu führen.

    Bitte, wer führt denn hier gegen wem Krieg?
    Oder bin ich doch in einem „russischen“ Forum, dann hat natürlich Deutschland den Krieg angefangen – einfach weil es schon immer so war.

    Hier werden doch alle Informationen so gebogen, wie es gerade passt.
    Ich sage: „ehrlich währt am längsten“.
    Das hat in Teilen sogar Russland inzwischen kapiert und wird vorsichtiger mit den Lügen gegen das eigene Volk.

    Aber dennoch interessant hier – wer die Brennesel nicht kennt, kann ihr auch nicht ausweichen.

    1. @ smitti

      Unser Regime führt seit 1999 ununterbrochen Krieg. In Kriegskoalitionen mit EU-NATO-Ländern und Banden wie UÇK, al Qaida, PKK, IS, Boko Haram, Rechter Sektor. Von Afghanistan bis Mali haben die viele Länder in Ansammlungen von Trümmern und Massengräbern verwandelt. Millionen von Toten.

      Seit 2022 führt die BRD Krieg gegen Rußland. Die Grenzen, ab wann eine direkte Kriegsteilnahme vorliegt, hat der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages recht klar dargelegt. Die sind weit überschritten, und das wurde auch offen erklärt.

      Natürlich hat Deutschland den Krieg angefangen, die Russen haben uns nicht angegriffen. Die Jugoslawen, Afghanen, Malier, Syrer, etc. auch nicht. Also was wollen Sie? Das Recht, überall herumschlachten zu können, und für die Opfer ein Verbot jeglicher Gegenwehr?

      Die Kriegslust und der Blutrausch von Ihresgleichen sind es, die Deutschland einmal wieder in die Katastrophe führen. Dieses Land gehört aber nicht den Faschisten allein. Im Exil ist es sicherer, aber einige von uns bleiben hier, um das Scheitern eines Ostfeldzugs und die folgende Entnazifizierung aus der ersten Reihe zu beobachten.

      1. >Unser Regime führt seit 1999 ununterbrochen Krieg
        Ja sicher, genau das meine ich mit Verdrehung von Tatsachen.
        Schauen Sie sich doch mal die Gründe und den Beginn dieser Konflikte an.

        >Seit 2022 führt die BRD Krieg gegen Rußland.
        Wenn sie das so sehen – OK, bin ich dabei.
        Aber seit wann führt Russland Krieg gegen den Westen bzw. demokratische Bestrebungen ehemaliger Soviet-Staaten?
        Das geht schon weit vor 2014.
        Möglicherweise merken Sie es nicht, aber viele der „Trolle“ hier sind doch ein Teil dieses Informationskrieges.

        >Natürlich hat Deutschland den Krieg angefangen, die Russen haben uns nicht angegriffen.
        Welchen Krieg meinen Sie? – den Russland-Ukraine von 2022?
        Also sollten wir zusehen, wie Russland die Grenzen verschiebt und ein international-anerkanntes Land überfällt und einverleibt.
        So wie in vielen anderen von Ihnen genannten Fällen?

        Wenn Sie jemanden auf der Straße liegen sehen, der von einer Horte getreten und geschlagen wird, dann würden Sie nicht helfen.
        Da SIE ja „keinen Krieg anfangen“ möchten.
        Also immer schön weg schauen – überall auf der Welt.

        Sicher sind Sie dann auch der Meinung, dass Deutschland damals zu recht Polen und die anderen Länder überfallen hat.
        UND, ist ja klar, dass die USA den Krieg angefangen hat. – Sorry ist mir nur so durch den Kopf geschossen.

        >Das Recht, überall herumschlachten zu können, und für die Opfer ein Verbot jeglicher Gegenwehr?
        aber Russland darf überall herum schlachten – klar, das ist OK.
        Oh Entschuldigung, hab vergessen dass ich ja hier auf einer russischen Propagandaseite bin.

        >Die Kriegslust und der Blutrausch von Ihresgleichen
        wieder eine Verdrehung der Tatsachen, der Blutrausch ist wohl eher auf russischer Seite

        >aber einige von uns bleiben hier, um das Scheitern eines Ostfeldzugs
        >und die folgende Entnazifizierung aus der ersten Reihe zu beobachten.
        Da kann ich nur lachen, weil ich etwas weiter sehe.

        Viele von euch Trollen, glauben fest an den russischen „Fake“-Nachrichten.
        Viele von euch Trollen, sind aus Russland ausgewandert, weil Sie es dort nicht mehr ausgehalten haben.
        Viele von euch Trollen, sind durch die deutsche „Wiedervereinigung“ enttäuscht worden.
        Einige von euch Trollen, bleiben hier, um Menschen mit Verdrehung von Tatsachen auf einen russischen Pfad zu lenken!
        Einige von euch Trollen, versuchen das deutsche Volk zu untergraben und mit manipulierten Informationen zu versorgen.
        Einige von euch Trollen, füttern die deutschen „Kätzchen“ mit Futter und geben ihnen hier eine Heimat um zu bleiben – wie bei einer Katze!
        Einige von euch Trollen, genießen den deutschen Sozialstaat, aber verachten die soziale Gesellschaft.

        Alle von euch Trollen, warten darauf, dass Deutschland untergeht!

        1. Wenn Sie ein klares Bild vom Blutrausch bekommen wollen, dann vergleichen Sie die Zahlen ziviler Opfer in z.B. Libyen und jetzt in der Ukraine auf kiever Seite.

          Russland ist die einzige ausländische Macht, die von der syrischen Regierung um Militärhilfe gebeten wurde. Alle anderen – offenbar Ihre Lieblinge – haben sich ungebeten ins Land begeben und berauben es bis heute. Die wirksame Bekämpfung des IS jetzt der russischen Regierung anzulasten, ist eine eindeutige Verdrehung von Tatsachen Ihrerseits.
          Sie können sich natürlich auf den Standpunkt stellen, die gewählte Regierung Syriens ist illegitim. Dann erledigt sich jede weitere Diskussion mit Ihnen – sie ist legitimer als die Nachfolger des Maidan-Putsches.

        2. @smitti

          „…Hier werden doch alle Informationen so gebogen, wie es gerade passt….“

          Kannst du diese Aussage an irgendeinem Beispiel beweisen?

          „…Alle von euch Trollen, warten darauf, dass Deutschland untergeht!….“

          Und Trolle wie du machen laufend irgendwelche Quatsch-Aussagen und belegen sie nirgends. So wurde sogar das Verbot von RT „begründet“. Man behauptet einfach „russische Desinformation“ das wars!

          Beispiele, wo anhand vieler eindeutig Erlogener Aussagen, der Vorwurf jemals stichhaltig belegt wurde – Fehlanzeige. Genauso Tröllchen deines Kalibers Behauptung = Tatsache . Belege brauchen wir nicht, wir schimpfen lieber auf die bösen Verschwörungstheoretiker und Putin-Trolle. So einfach kann die Welt sein! 😀

          1. @smitti

            Ich gebe mal Beispiele für meine obige Aussage:

            „Viele von euch Trollen, glauben fest an den russischen „Fake“-Nachrichten.“ ….Beweis? Ich sehe nur das faktisch im Westen erheblich öfters gelogen wird!

            „Viele von euch Trollen, sind aus Russland ausgewandert, weil Sie es dort nicht mehr ausgehalten haben.“ Beweis?

            Ich war da und werde da bleiben und wer von Russland allen Ernstes in dieses Scheißland Deutschland will, ist mit Tonnen von Klammerbeuteln gepudert 😀
            In Russland hat man z.B. (neben Meinungsfreiheit) viel niedrigere Lebenshaltungskosten (da gibts keinen Mietwucher!)

            „Viele von euch Trollen, sind durch die deutsche „Wiedervereinigung“ enttäuscht worden.“
            Ich bin zwar Westdeutscher, habe aber Verwandte in Thüringen und glaub mir, du wärest auch nicht glücklich darüber, von der Treuhand kalt enteignet zu werden. Der Osten ist vom Westen eiskalt abgekocht worden – da darf man schon ein wenig enttäuscht sein oder?

            „Alle von euch Trollen, warten darauf, dass Deutschland untergeht!“

            Brauchen „wir Trolle“ nicht, das macht ihr Olivgrünen Spinner schon recht zuverlässig, da brauchts unsere Hoffnung wirklich nicht mehr dazu.

            Zusammenfassend ist zu sagen, lieber Troll smitti, das du hier reine Polemik betreibst, mit Unterstellungen, Behauptungen, offenkundigen Lügen und krassen Verdrehungen

        3. @ smitti

          „Schauen Sie sich doch mal die Gründe und den Beginn dieser Konflikte an.“

          Die sind aller Welt bekannt, und Sie lügen diese Schändlichkeiten einfach weg. Sie triefen vor Blut und zittern vor Mordlust, und lügen die Realität einfach weg. Man faßt es nicht.

          Bosnien und Kosovo: Radikaler Islam, Organhandel und Medienverzerrung.
          Pakistan Christian Post / By Lee Jay Walker, The Modern Tokyo Times
          Bosnia and Kosovo: radical Islam, organ trafficking, and media bias.
          https://www.pakistanchristianpost.com/head-line-news-details/2504?hnewsid=2504

        4. Ausschuß für Recht und Menschenrechte

          Unmenschliche Behandlung von Menschen und illegaler Handel mit menschlichen Organen im Kosovo (…)

          1. Die Parlamentarische Versammlung hat mit großer Besorgnis die Enthüllungen des ehemaligen Anklägers des Internationalen Strafgerichtshofs für das ehemalige Jugoslawien (ICTY) zur Kenntnis genommen, der behauptet, daß während des Kosovo-Konflikts schwere Verbrechen begangen wurden, darunter auch der illegale Handel mit menschlichen Organen, Verbrechen, die bisher ungestraft geblieben und nicht Gegenstand ernsthafter Ermittlungen gewesen sind.

          58. Wir stellten fest, dass die „Drenica-Gruppe“ als ihren Chef – oder, um die Terminologie der Netzwerke des organisierten Verbrechens zu verwenden, ihren „Boss“ – den bekannten politischen Akteur und die vielleicht international bekannteste Persönlichkeit der UCK, Hashim Thaqi, hatte.

          http://assembly.coe.int/CommitteeDocs/2010/20101218_ajdoc462010provamended.pdf

          Anmerkung: Zur Gewinnung dieser Organe wurden serbische Gefangene geschlachtet.

  8. „Sie sehen ihren Krieg gegen die Ukraine als Teil eines größeren Kreuzzuges, eines Kreuzzuges gegen die liberale Demokratie“, ist Scholz überzeugt.

    Das ist so blödsinnig, das denkt sich niemand aus. Derjenige Amerikaner, der Scholz gebrieft hat, hat wahrscheinlich unter George W. Bush gedient, Bush sah den „Krieg gegen den Terror“ als Kreuzzug. Wer könnte das gewesen sein?

    Über Merkel hat jemand die schützende Hand gehalten. Wären die Erinnerungslücken in der Vita ausgefüllt gewesen, wäre sie wohl untragbar geworden. Gewisse kreise, die heute ganz oben mitschwimmen, jeden ihre Vergangenheit klein.
    Genauso verhält es sich mit Scholz. Da gibt es bestimmt noch CumEx-Papiere, die seine Gedächtnislücken schließen könnten?
    Schäuble kann sich an gewisse Schmiergeldzahlungen in Briefumschlägen auch nicht erinnen. Und ausgerechnet der sagt nun, wir waren nie souverän?

    Auch dumm stellen, will gelernt sein. Die Frage, wie viele Beine hat ein Pferd, beantwortet man nicht damit: ein großes oder ein kleines? Und auch nicht mit: 5?

    In gewisse Kreise wird man nur aufgenommen, wenn man ein richtig dickes Ding gedreht hat. Da sind die Methoden die alten, die Marionetten müssen erpressbar bleiben.
    Zwar werden Reinigungsleute wie Claudia Roth in die Öffentlichkeit gesetzt, aber die verderben die Sitten nur bis zu einem gewissen Grad. Irgendwo ist Schluß.

  9. Noch eins,
    ich war viele Wochen im Iran,
    Selbst bei einem Vergnügungspark-Karussell gab es zwei Schlangen.
    Eine für Männer
    Eine für Frauen

    Auch bei Hochzeiten müssen die Geschlechter getrennt feiern.
    Musik ist verboten. – mit Bestechung der Polizei geht es dennoch.
    Ist es das, was Sie unterstützen?
    Aus allem raus halten?

    Der Westen hat mit unter darum Sanktionen gegen den Iran.
    Russland kauft Dronen aus den Iran. Unterstützt also das System.

    1. Ihre abscheuliche, rassistische, nationalsozialistische Haßpropaganda läßt sich ganz einfach widerlegen:

      „ich war viele Wochen im Iran … Musik ist verboten.“

      Es reicht, das iranische Radio einzuschalten, oder „иранская музыка“ in die Suchmaschine zu geben, um zu wissen, daß Sie ein Lügner sind.

      Der Iran ist ein Land der wissenschaftlich-technologischen Revolution, und dort studieren mehr Frauen als Männer.

      Afghanistan wurde 20 Jahre lang von BRD und Kriegskoalitionären mit „Werten“ beglückt. Massengräber und Verbrannte Erde. Daneben Weltspitze an Analphabetismus und der schlechteste Youth Gender Parity Index der Welt, 0,5. Nur halb so viele Mädels wie Jungen haben Lesen und Schreiben gelernt. Die Taliban wollen das nun ändern. Ziel ist 1,0 wie im Iran.

      Zahlen nach UNESCO 2018, Wikipedia List of countries by literacy rate

      Im Gegensatz zu Ihnen war ich tatsächlich im Iran. Ein feines Land. Und deren Musik höre ich sehr gerne.

      „Aus allem raus halten?“ Wünschen Sie dort den nächsten Krieg der EU, um den Iran auch noch zu massakrieren? Sie sind ein blutrünstiger Hetzer, und das ist noch sehr freundlich ausgedrückt.

  10. >mit Scholz. Da gibt es bestimmt noch CumEx-Papiere
    >Schäuble kann sich an gewisse Schmiergeldzahlungen in Briefumschlägen
    alles sehr RICHTIG – leider

    das ist ein Problem der alten deutschen Parteien
    Aber .. vor einer Veränderung hat Russland besonders Angst.
    Darum werden die „Grünen“ auch verstärkt nieder gemacht.
    Weil diese von Russland nicht berechnet werden können.
    Sieht man ja jetzt auch an der Wandlung von „Friedenspartei“ zur „Pro-Waffenlieferung“

    Darum ist hier so eine negative Propaganda zu den „Grünen“
    Die sind Russland einfach unangenehm!

    >Und ausgerechnet der sagt nun, wir waren nie souverän?
    nein, das sage ich nicht
    ich möchte in erster Linie Denkanstöße geben.
    Aber wer sich umfassend informieren will, muss die Ohren in alle Richtungen auf machen.
    Nicht nur auf den russischen Seiten.

    >In gewisse Kreise wird man nur aufgenommen, wenn man ein richtig dickes Ding gedreht hat
    oh ja, das ist zu 90% richtig

    aber hier kann ja jeder ex-russischer Troll sein pro-russisches Geschwätz einbringen
    und jede angefütterte Katze fällt darauf rein

    Wenn hier jemand auf ein souveränes Deutschland setzt, dan sollten wir uns von allen russischen Einflüssen befreien.

    Ich sage nur „Protelion“

    1. „Wenn hier jemand auf ein souveränes Deutschland setzt, dan(n) sollten wir uns von allen russischen Einflüssen befreien.“

      Nur von denen?

      Und wenn wir dann in völliger Abgeschiedenheit von der Welt sind, dann – was genau?

    1. Tja, die sind vielleicht am aufholen.

      Wie Barrack Obama sagte: „Deutschland ist ein besetztes Land, und das wird bis 2099 so bleiben.“. Mit anderen Worten, die USA haben unterwandern garnicht nötig.

      1. Also angenommen, Obama hat das tatsächlich gesagt: Die Reaktion eines normalen Landes wäre unmittelbarer Rauswurf gewesen. Als Trump die US-Truppen hier abziehen wollte, haben sich die Deutschen allerdings mit Trumps Feinden in den USA verbündet, um das zu sabotieren.

        Die Afghanen, Malinesen und Centrafriquaner haben die Westlichen Werte kürzlich herausgeworfen. Burkina Faso und Tschad sind dabei. Madagaskar verlangt den Teil des Landes zurück, den Frankreich immer noch als Kolonie hält.

        Hier sind weder die USA noch unsere Regierung ein Problem, sondern der Anhang unserer Regierung, von der die den Auftrag hat, genau das zu tun, was sie tut.

    2. @smitti

      Die USA unterwandern Deutschland schon seit 70 Jahren (wohl auch der Grund, warum die Grünen und die SPD heute das Gegenteil von dem sind, was sie vor 40 Jahren waren).

      Russland ist im Gegensatz zu Deutschland nur ein Land mit Meinungsfreiheit. So nun kannst du dich hier zum „Brüller“ machen, indem du behauptest, die gäbe es hier in Deutschland noch. Ich weiss nur von meinen Besuchen in Russland, das es dort erheblich freier, wie in Deutschland zu geht.

      Meinungsfreiheit in Deutschland? Selten so gelacht!.

      1. war in Deutschland die Meinungsfreiheit schon mal größer?

        …Ach ja, zur Zeit des 3. Reichs, da konnte jeder „Juden raus“ rufen.
        Ist das die Meinungsfreiheit die Sie sich zurück wünschen?

  11. Das geht, man muß nur „Jude“ durch „Russe“ ersetzen. Im Iran gibt es immer wieder Berichte, die Lage der Meinungs- und Pressefreiheit in der EU und besonders in der BRD wird als alarmierend angesehen:

    — Der Westen fliegt aus der Kurve, 24.11.2020, Pars Today/Iran

    In Deutschland und EU-Europa sollte man sich gut überlegen, ob man etwas sagt und was man sagt. Die Lage der Meinungsfreiheit in Europa ist so dramatisch … In Deutschland konnte man vor Tagen erleben, wie bei einem livestream im Netz die Türe eines Privathauses vor laufender Kamera eingetreten wurde. … Es ist eine Menge faul im Staate „Deutschland“ und der „EU“. … in Berlin wird durch das offenkundige Bundestags-Kartell sichergestellt, dass eines wieder „deutsche Staatsraison“ zu werden scheint: Schnauze halten.

    https://parstoday.com/de/news/world-i54600-der_westen_fliegt_aus_der_kurve

Schreibe einen Kommentar