Tacheles

Endlich wieder zu Hause: Tacheles #85 ist online

Nach über einem Monat auf Reisen gibt es endlich wieder eine Tacheles-Sendung aus meiner Küche.

Robert Stein und ich haben letzte Woche schon angekündigt, dass es an diesem Freitag eine weitere Tacheles-Sendung geben würde, in der wir wieder mehr über politische Hintergründe sprechen, als bei den letzten Sendungen, bei denen es um meine Reisen in das ukrainische Krisengebiet gegangen ist. Die Sendung finden Sie bei NUOFlix, falls YouTube sie löschen sollte.

Tacheles #85 Home Sweet Home

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

32 Antworten

  1. Eilmeldung! Deutschland: Riesiges pro-amerikanisches Geheimnetzwerk aufgedeckt! Näheres erfährt man hier:
    https://swprs.org/netzwerk-medien-deutschland/
    Deutsche Medien und Journalisten sind aus historischen Gründen besonders eng in transatlantische Netzwerke eingebunden.
    Noch detailreichere Hintergrund-Informationen findet man hier:
    – Uwe Krüger – Meinungsmacht, Der Einfluss von Eliten auf Leitmedien und Alpha-Journalisten – eine kritische Netzwerkanalyse
    – Uwe Krüger – Mainstream, Warum wir den Medien nicht mehr trauen
    – Udo Ulfkotte – Gekaufte Journalisten, Wie Politiker, Geheimdienste und Hochfinanz Deutschlands Massenmedien lenken

      1. Und ich habe eher sorge, was geschieht mit dem armen Hund, der dem Globetrotter ja nicht folgen kann..

        Kein geregeltes Leben, das scheint mir für einen Vierbeiner mehr als fragwürdig zu sein1

    1. an Invino-Veritas:

      Lassen Sie sich bloss nicht beirren.
      Einigen Kommentatoren scheint entgangen zu sein, dass dieses „Organigramm“ per Februar 2022 aktualisiert wurde.
      Die bis vor kurzem einsehbare Version stammte aus den Veröffentlichungs-Jahr 2017.

      Die grundsätzliche Erkenntnis aus dieser Übersicht ist die selbe geblieben. Wenn ich die Version von 2017 noch richtig in Erinnerung habe, sind einige Verbindungen noch dazugekommen. Und einige Visagen haben sich verändert, bzw. sind neu.

      Es stört mich auch nicht, wenn Sie den Link noch öfters angeben. Noch immer wissen viel zu wenige Menschen über diese und andere wichtige Informationen Bescheid.

      Um gleich selber diese Strategie zu betreiben, füge ich hier den Link zum erhellenden Interview mit Jacques Baud
      an.

      Ex-NATO-Berater Jacques Baud, ein Schweizer (ja es gibt sie noch!), zur Ukraine.

      https://uncutnews.ch/ex-nato-berater-usa-und-eu-opfern-die-ukraine-um-russland-zu-schwaechen/

      Darauf gestossen bin ich durch einen Kommentator hier beim Anti-Spiegel. Ich glaube, es war GMT. Bin mir da aber nicht sicher.
      Ich weiss nur, dass ich vorher, irgendwo im Netz, auch schon mal darauf hingewiesen wurde, jedoch nicht reagiert habe. Man kann ja schliesslich nicht immer alles lesen, anschauen oder anhören.
      Erst als ich den Namen Jacques Baud hier ein 2. Mal las und ich mittlerweile weiss, wer hier von den Kommentatoren gute Links liefert, habe ich mir dieses Interview angeschaut und angehört.

      Es ist etwas vom Besten, was ich in letzter Zeit zum Thema Ukraine vernommen habe.
      Der „Unwissende“ erhält einen glasklaren, leicht verständlich formulierten Überblick zu den geschichtlichen und aktuellen Ereignissen, die politischen Aspekte etc. und erkennt die ganzen Zusammenhänge.
      Das Ganze ist getragen von verifizierbaren Fakten, bestechender Logik, klarer Sprache und dem Menschen wohlgesonnener, innerer Haltung.

      Geschätzte Kommentatoren.
      Ihr werdet also diesen Link nun öfters unter meinen Kommentaren sehen. Regt euch nicht auf. Überlest ihn einfach.
      Es kommen jedoch tagtäglich immer mehr neue Leser des Anti-Spiegel hinzu. Die hatten uns Kommentatoren hier schon etwas länger bekannte Informationen vielleicht bis jetzt nicht zur Verfügung und sind sicher daran interessiert, ihr Wissen zum Geschehen in der Ukraine zu erweitern.
      Kommt dazu, dass man, also ich zum Beispiel, wichtige, komplexe Informationen mehrmals bekommen muss, um sie im Langzeit-Gedächtnis zu verankern.

      Propaganda funktioniert ja auch nicht anders.

      Das erschütternde an diesem Interview ist für mich, dass die Strippenzieher und die meisten Regierenden ebenfalls über diese Informationen und diesen Überblick verfügen. Dass sie ganz genau wissen, was wirklich abgeht.
      Aber sie handeln nicht nach Ihren Erkenntnissen. Sie handeln vorsätzlich, wider besseren Wissens. Ich bezeichne das als kriminelle Handlung. Das ist zutiefst beunruhigend.
      🌺

      1. Sali Aletheia

        Kannst Du mir, Dir und der Sache eigentlich einen Dienst erweisen und betreffend Oberst Baud diesen verwenden?

        ——//www.zeitgeschehen-im-fokus.ch/de/newspaper-ausgabe/nr-4-vom-15-maerz-2022.html#article_1311

        Dann runterscrollen.

        Uncut ist nicht wirklich „seriös“. Jedes MSM Schaf, das sich aufklären will weil doch noch sowas wie Resthirn vorhaden sein könnten, wird niemals vom Glauben abfallen wenn er als 1. Quellen uncutnews liest. Verstehst Du was ich meine?

        LG

        1. an francotirador:

          Lieber Frankotirador.

          Ja, ich verstehe, was du meinst.
          Es scheinen jedoch 2 verschiedene Interviews zu sein.
          Das eine wurde von Aaron Maté geführt und ist bei Uncut-News als Video (englisch) zu sehen, darunter steht dann die Übersetzung auf Deutsch.
          Das von dir empfohlene Interview wurde von Thomas Kaiser geführt und liegt nur schriftlich vor.
          Das Thema ist jedoch dasselbe.
          Was hältst du davon, beide Links (zuerst den von Zeitgeschehen im Fokus) anzugeben?
          Dass Uncut-News als unseriös gilt, war mir nicht bewusst. Ich habe ab und zu mal einen Artikel gelesen.
          Bei einigen habe ich aber abgebrochen, da mir die Inhalte zu phantastisch bzw. zu weit hergeholt schienen und irgendwie nicht logisch klangen. Zuviel könnte, hätte, sollte etc.
          Einige wenige fand ich gut.
          Ich habe die beiden YT-Videos, welche du mir angegeben hast (über die Dom.-Rep. und der Preis des Zuckers) angesehen.
          Ich bin zutiefst erschüttert. Und ich schäme mich, etwas von „Kleidchen tragen und Mojito schlürfen“ geschrieben zu haben.
          Eigentlich hätte ich es besser wissen müssen. Das, was uns als West-Europäer manchmal als Paradies erscheint, entpuppt sich tatsächlich als Hölle.
          Vom Küchentisch aus assoziiert man solche Inseln bzw. Länder nur mit schönen Dingen und gibt sich den eigenen, falschen Fantasien hin.

          Das mit den Sanki Panki wusste ich auch nicht. Bei solchen Themen bin ich wohl sehr unbedarft. Es interessiert mich halt einfach nicht. Hat es noch nie. Ich weiss nur, dass Kenia bei weissen Frauen mal ganz schwer in Mode war. Mir sind solche Dinge unbegreiflich. Nun gut, jedem Tierchen sein Plaisierchen.

          Dann gibt’s auch noch den Film Hanky Panky mit Gene Wilder und unter dem selben Namen Unterwäsche aus Hollywood und natürlich auch wieder einen sexuellen Bezug. Man lernt ja nie aus.

          Was mich beim Film „Der Preis des Zuckers“ zusätzlich getriggert hat, ist die Tatsache, dass ich seit etwa 30 Jahren nur noch den Zucker „Mascobado“ kaufe. Früher im 3. Welt-Laden, heute heisst der Laden „Claro“. Es ist ein Voll-Rohr-Roh-Zucker und kostet das Kilo CHF 7.80. Zu Beginn kam der aus Cuba, mittlerweile ist er von den Philippinen.
          Schaut man im Internet nach, scheint das jedoch ein Produkt aus fairem Handel zu sein. Trotzdem bin ich jetzt ins Grübeln gekommen und frage mich, wen genau ich da eigentlich unterstützt habe. Der Zucker selbst ist jedoch absolut Spitze und schlicht nicht mit unserem weissen, aus Zucker-Rüben gewonnenem, raffinerierten Zucker zu vergleichen. Weder geschmacklich noch vom von der Art der Herstellung her. Zudem ist ja der weisse Zucker staatlich extrem subventioniert.
          Manchmal bin ich es echt leid, dauernd nur noch misstrauisch sein zu müssen, um nicht dauernd verarscht zu werden.

          The world today is a mess.

          Was mich jedoch wiederum sehr positiv angeturnt hat, ist die Musik von Haiti und der Dom. Rep. Ich bin, seit ich denken kann ein extremes „Tanz-Füdli“ und kann mit der richtigen Musik und dem Tanzen innert Sekunden in einen „Flow“ kommen. Das ist für mich Entspannung pur.

          Ich bin grad vom Einkaufen aus der Migros gekommen und mach mir jetzt eine währschafte Gemüse-Suppe, einmal quer durch den Garten und den Vorratsschrank, inkl. Mark-Knochen.

          Und morgen gibt’s thailändische Küche. Du merkst, ich bin ziemlich verfressen, zum Glück bin ich aber trotzdem rank und schlank. Ich weiss nicht, ob ich mich beim Essen kasteien könnte, wenn ich es denn müsste.

          Ich beneide dich trotz der Hölle mit Palmen, dass du in warmen Gefilden lebst. Je älter ich werde, desto mehr setzt mir hier in der Schweiz die Kälte zu. Wenn alle schon kurze Hosen und ärmellos tragen, laufe ich noch immer mit Wintersachen rum. Erst wenn es so richtig heiss ist, ist es mir wohl.

          Vor Jahren war ich mal mit einer Reisegruppe in Ägypten. Bei einem Inland-Ausflug stand Abu Simbel auf dem Programm. Der Tempel liegt mitten in der Wüste. Um 10.00 vormittags war es schon 45° heiss und während die meisten der Gruppe den Fussmarsch zum Tempel gar nicht erst in Angriff nahmen oder unterwegs Kreislauf-Probleme bekamen, bin ich rumgelaufen wie ein junges Reh. Irgendwie bin ich auf dem falschen Breitengrad geboren worden.

          Und um dich auch ein wenig zu piesacken: Der Blick auf den Niesen, das Stockhorn, die Blümlisalp und den Eiger (von meinem Balkon aus zu sehen) waren heute besonders schön.

          🌺

          PS: ich weiss, dass ich nicht so viel Privates preis geben sollte, aber mittlerweile ist mir das so ziemlich egal. Wir werden eh alle überwacht. So what?

          1. Bei Uncutnews wird gesammelt und Textvorschläge eingereicht, übersetzt, veröffentlicht – auch Texte von T. Röper finden sich bekanntlich dort. Das Gehirn sollte beständig eingeschaltet sein, dann braucht man nicht zu erwähnen, dass man es extra einschalten sollte 😉

            P.S. Und noch was Persönliches – mich zieht es auch in einen wärmeren Breitengrad.

          2. @Aletheia 1957
            Salut,
            Danke dass Du zurückgeschrieben hast. Erst nach dem abschicken als ich nachts auf die Wellen der Karbik schaute, die gegen die Felsenküste brandet, und der Westwind den penetranten Kloakengestank rüberweht, ging mir durch den Kopf: „den Sanki Panki“ könnte Sie ev. in den falschen Hals bekommen. Anscheinend nicht, und dafür brauchst Du Dich nicht zu schämen. Im Gegenteil, hast das Wort vermutlich zum ersten Mal im Leben gehört und dann abgeklärt. Chapeau.

            Somit habe ich das also nicht absichtlich – vielmehr unbedarft und leichtfertig – geschrieben und auch nie, auf irgendetwas anspielen wollen. Ehrlich.

            Das weibliche Gegenstück zum Sanki Panki ist die „chapeadora“ tschapeadora ausgesprochen. Der Laufmeter Betrug der sog. chapeo, ausgesprochen als Tschapeo.
            Chapeo ist nationale Hochleistungssportart.

            Es ist ein anderes Interview und das „Traktandum“ uncut bereits in meiner AW an @GMT vertiefter dargelegt. Ich bezeichnete es als „nicht wirklich seriös, was nicht „unseriös“ heisst. :))“

            Der Weltmarktpreis für „sugar“ liegt bei derzeit 0,42 USD Wobei ich nur rudimentär schaute und das eben sugar und nicht „brown sugar“ ist. Oder ist WOKE derart weit fortgeschritten, dass es jetzt „unicolor sugar“ gibt? Es ist nicht so wirklich nur eine Scherzfrage in Anbetracht der „Ethnomathematik“.

            Anyways 7 Schutz 80 äs Kilo!!! Fair heisst übrigens nicht „gerecht“ sondern:
            fair adjective (RIGHT) ; treating someone in a way that is right or ; If something is fair, it is reasonable and is what you expect
            Oxford

            Somit ist es dann eher eine Auslegungssache, denn eine Weltanschauung was die Definition von fair ist. Wer die Oberhoheit über die Aulegung hat wissen wir auch. Wir 99% sind es nicht.

            Cuba*, die Dominikanische Republik, die Philippinen alles US-Wirtschaftskolonien.
            *Vorbehalte bezgl. meiner Aussage bestehen.

            Was im Film nicht erzählt wurde, ist z. B. dass die Fam. Vicini, rsp. als ein Vicini Präsident war die RD mit den USA einen Staatsvertrag aushandelten und immer den doppelten Weltmarktpreis erhält. Die Sklaven aus Haiti (auch auf dem Bausektor, der ohne sie zusammenbrechen würde) erhalten als Lohn – wenn sie ihn überhaupt bekommen – den Weltmarktpreis. Der jüngste und aktuelle Vicini ist so hässlich er könnte ein Nachkomme von Cristobal Colon el ladron (Dieb) sein. Offiziell als Italiener (war nicht Kolumubs auch einer? fällt mir gerade ein) 17xx eingewandert und sind die grössten Grundbesitzer des Landes.

            Sorry das ich Dir im Sekundentakt Deine „Träume“ zerstöre und ich mache es nicht mal absichtlich und vorsätzlich, denn ich habe noch nie im Leben und würde nie fast 8 Schtutz für Zucker bezahlen. Über meine Leiche nicht.

            Heute – auf deine Rückmeldung – zum 1. mal im Leben bei meinem „Kiosk“ angefragt was 2 Pfund Zucker (offen) kosten. 100DOP für 908 Gramm 1.50 CHF. Da aber die Waage nicht geeicht ist (nie und schon gar nicht zu Gunsten des Kunden) eher 1.80 CHF.

            Ja der Sound, das Tainogen machen diese „ich lebe nur für heute, denn schon morgen könnte es vorbei sein“ (also Lebensfreude, aber auch sog. „mañanasydrom“ dem vieles untergeordnet wird. Ich mache es auch, darum grottenfaul) machen es hier lebenswert. Wie auch die kräftige Hünersuppe vom (vermutlich heute, hoffentlich!) gerupftem Huhn „Freilandhuhn“ (die gackern hier überall rum, die Rossters nerven jede Nacht) mit Marktgemüse von eben diesem „Kiosk“. Ich bin verfressen und bin fett.:))

            Aus Deiner beschrieben „Hitzeresistenz“ schliesse ich aber auf Wüstenklima, dass ich sehr, sehr mag und mittlerweile dem hiesigen von 34 Grad und 100% Luftfeuchtigkeit den bevorzuge. Es ist mMn. nicht die Hitze, sondern die Luftfeuchtigkeit, die plättet.

            So, jetzt muss ich mit dem letzten Notvorrat „dem Hotdog“ um den Block. Der alte Kamerad wurde um 01:30 in einem Wohnquartier (gated Comunity) in Langsamfahrt überfahren und der HDP (engl. SOB) hat nicht mal angehalten. Der Vorgang, rsp. das Auto war gem. Verwaltung auf keiner Videokamera zu sehen.:((. Hölle? Gehe nicht wirklich davon aus, dass überhaupt ernsthaft geschaut wurde.

        2. @francotirador

          Ja, das ist sicher etwas dran. Leider liegt das aber an dem geneigten o. nichtgeneigten Leser.
          Die Links werden meist so wie so nicht angeklickt!
          Deshalb hatte ich hier schon mal Auszüge mit Frage&Antwort eingestellt. Habe aber festgestellt, dass trotzdem die Wenigsten sich da informieren möchten.

          Jaque Baud ist ein Ex-NATO-Berater & Ausbilder, der seit 2014 in der Ukraine war & exakt über die Asows & Co. informiert ist – da sind über 100. 000 Fanatiker bei!

          Vielleicht hilft es wenn man trotzdem immer Auszüge aus diesem Interview bringt damit auch der Letzte versteht worum es bei NATOd-Truppen usw. geht!

          1. @GMT

            Das weiss ich doch. Bereits RT wird in den ÖR als Sammelbecken der Verschwörungstheoretiker und Rechtsradikalen verunglimpft. RT schreibt hin und wieder Quark, wie alle andern auch.

            Das Sammelbecken der „Verschwörungstheoretiker“ war aber der Kommentarbereich und der Vorwurf ist echt nicht ganz von der Hand zu weisen. Die überwiegende Zahl der Foristen waren und sind trotzdem keine „Verschwörunsteoretiker, sondern eher Querdenker (im Ursprünglichen Sinne des Wortes, das ich seit 30 Jahren kenne) und Klardenker.

            Uncut hat eben früher noch selber Videos produziert und der Seiteninhaber erheblich gegen Musls (in der Schweiz sind Minarette per Volksabstimmung verboten) und alles Queere gewettert. (Fast) Nie unterhalb der Gürtelline aber 100% Gutmenschen-inkompatibel. Antisemitische (z. B. Verwörung des Grosskapitals) „Anspielungen“ eben auch Vorhanden waren (sind?). Damals (2016) stuften wir es im Freundeskreis als „härzig“ ein. Was auf Deusch wohl „süss“ bedeuten könnte.

            Aber mittlerweile – Alethia hat es ja gerade bestätigt – steht da mehrheitlich Müll (Nicht Baud), wo man (ich min.)nach der Hälfte spätestens aufhören muss! weiterzulesen.

            Huups, was ich oben beschrieben habe, muss sich wohl aufgrund des Eingangs einer Grossspende geändert haben. Da sind jetzt nur noch – ev. sogar gute – Filmbeiträge auf dem Hauptportal.

            Dennoch bleibe ich dabei, dass ich Verweise auf Uncutnews in der Sache an sich nicht für Zielbringend betrachte, wenn man die Info auch anderweitig beschaffen kann.
            Baud gab sein, Interwiew auf Greyzone in Englischh und da sehe einen Link als unproblematisch(er). Uncut hat einfach den Stempel bekommen, das ist so.
            Ad Stempel: auch Russland. Wie auch Röper mittlerweile die Aufmerksamkeit der ÖR geniesst (weil er ev. gefährliche Reichweite hat) und die warten nur darauf…. You got me?

  2. und ich hab eben einen bundes-presse dingsda gesehen aus dem hervorgeht(der hr.von der bundeswehr hat die nach frage der presse nicht dementiert),das die NATO mal aus sicherheits dingsda einen atomwaffen beschuß (von seiten der NATO) auf deutschland simuliert hat ! das könnte so die eine oder andere politische entscheidung mit eingefärbt haben.andere sehen es vielleicht anders.interessan ist es allemal.

    1. Das ist richtig. Willi Wimmer, verteidigungspolitischer Sprecher der CDU, hat auf einem NATO-Manöver den Verteidigungsminister gespielt und sich zurückgezogen, als Atombomben auf die DDR geworfen werden sollten. Das war natürlich nur ein „Spiel“.

      Allerdings wird auch regelmäßig der Abwurf der atomaren Teilhabebomben der BRD geübt. Wohin sie bei der Übung abgeworfen werden, wollte der Offizier auf einer Bundespressekonferenz gegenüber RT nicht sagen, das sei geheim. So geheim auch nicht: Die Panavia Tornado, die sie werfen sollen, gingen in der Zeit des Bundeskanzlers Georg Kiesinger, NSDAP/CDU, in Auftrag. Solche Oldtimer kommen niemals durch die russische Luftabwehr. Die können nichts anderes als die Bomben in sicherer Entfernung von den S400 auf eigenem Gebiet abzuwerfen.

      1. Da bringen sie etwas durcheinander,
        Willy Wimmer war mit Kohl beim Nato-Manöver.Da die Nato Übungen vor nahm, die auch die DDR beinhaltete, hatte Willy Wimmer Kohl geraten das Manover abzubrechen, was er auch tat.

  3. Sehr interessant, danke Herr Röper. Das mit dem Tausch von 500 UA Soldaten gegen 4 Azov-Ratten(die, welche Kriegsverbrechen begangen haben) wusste ich nicht. Das lässt aber tief blicken. Zumal ich heute bei Alina gesehen habe, das auch der jetzt identifiziert ist, der den UA-Soldaten in der Mülltonne entsorgt hat. Auch die Frau vom Video mit dem gefakten Kehlenschnitt des Russens ist identifiziert. Also in deren Haut möchte ich nicht stecken. Ich bin der Meinung der FSB oder die Tschetschenen werden da handeln. Stimmt es das in der Volksrepublik Donezk die Todesstarfe praktiziert wird? Die Russen dürfen keine Handys haben, wegen einer eventuellen Ortung, wie sieht das andersherum aus, können die Azow und UA Truppen nicht geortet werden.

  4. Neidisch? Muß er nich.
    Magnetische Antirheumadecken gab’s da wohl nich. Derartige technologische Spitzenleistungen westlicher „Zivilisation“ sind dem Untermenschen naturgemäß nicht zugänglich … Hmm … und Euro nehmen die da auch nich mehr …

  5. Auch von mir vielen Dank für die Tacheles-Sendung. Ich hatte schon Entzugserscheinungen und freue mich sehr, dass Thomas Röper gesund und munter wieder zu Hause angekommen ist und jetzt vielleicht die Zeit ein bisschen zum Ausspannen nutzt (obwohl ich das leicht bezweifle). Hoffentlich ist der Hund nicht allzu beleidigt.

    Ich stimme der Analyse, die Thomas bei Tacheles gemacht hat, im Großen und Ganzen zu, insbesondere dahingehend, dass es bei diesem Krieg nur vordergründig um die Ukraine geht, sondern vielmehr um grundlegendere Interessen.

    Ich glaube lediglich nicht, dass es sinnvoll ist, von „amerikanischen Interessen“ zu sprechen. Meiner Einschätzung nach leben wir in einer Zeit, in der es irreführend ist, von Staaten als Akteuren auszugehen. Die eigentlichen Akteure sind superreiche Oligarchen, die Politiker verschiedener Staaten für ihre Zwecke lenken, wobei das höchstwahrscheinlich nicht ausschließlich finanzielle Zwecke sind, sondern auch ideologische bzw. okkulte. Aber selbst wenn an das beiseite lässt – irgendeine Sympathie zu irgendeinem Staat haben diese Oligarchen nicht, auch nicht zu den USA.

    Ich sehe daher auch keine „Konkurrenz“ zwischen den USA und europäischen Ländern. Konkurrenz ist ein Begriff aus der Wirtschaft und weder die USA noch irgendein europäisches Land betreibt Wirtschaftsunternehmen. Milliardäre betreiben Wirtschaftsunternehmen und es dürfte ihnen wurstegal sein, ob sie ihre Gewinne an einem europäischen Standort mit europäischem Personal machen oder an einem amerikanischen Standort mit amerikanischem Personal. Die besten Gewinne machen sie vermutlich ohnehin an einem chinesischem Standort mit chinesischem Personal. Aber auch das sind keine chinesischen Interessen!

    Wie es in Russland aussieht, da bin ich unsicher. Ich gehe schon davon aus, dass auch die Milliardäre mit russischem Wohnsitz ihre Finger in diesem Spiel haben und dabei nicht unbedingt die Interessen des russischen Volkes vertreten. Aber das ist mir nebelhaft. Im Westen hingegen ist es klarer, und es ist ja auch schon bezeichnet, dass ständig der Begriff „der Westen“ auftaucht. „Der Westen will dies und tut jenes…“ In ‚Wirklichkeit ist der Westen nur eine Himmelsrichtung, die nicht einmal genau zutritt, weil zum Beispiel Australien auch dazu zählt. Wenn so ein dummes unpassendes Wort ständig benutzt wird, ist es ein Hinweis darauf, dass es ein Codewort ist.

    1. @Nuada:
      Guter Kommentar, bin mehrheitlich damit einverstanden. Ihre Schlusskonklusion über den „Westen“ trifft leider den Punkt nicht. Ich werde in Bälde über die 70igste Jahrwoche bzw. die 7 Siegelgerichte (ab Offenbarung, Kapitel 6 ff) schreiben*; und daraus wird klar, dass der sog. „Westen“ sehr wohl noch eine tragische Rolle spielen wird.

      *) in mehreren Etappen, mit Beginn heute Abend oder morgen Sonntag.

      Gruss

      1. Ich halte es keineswegs für ausgeschlossen, dass „der Westen“ noch eine Rolle spielt. Ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass der Begriff „der Westen“ oder manchmal auch „die westliche Wertegemeinschaft“ wie eine Verschleierung wirkt für etwas, das nicht ausgesprochen werden soll.

  6. Wer war Satan, vormals?

    Satan war ein beschirmender Cherub. Ein ranghoher Engel, in unmittelbarer Gegenwart Gottes, mit Reichtum, Ehre, Herrlichkeit, Schönheit und Weisheit ausgestattet.

    Genügte ihm diese fantastische Stellung? – Nein. Er wollte mehr. Deshalb zettelte er eine Rebellion gegen Gott an. 1/3 aller Engel schlossen sich damals bei dieser Rebellion Satan an.

    Und dies liess sich Gott nicht gefallen. Satan und seine Engel, die mit ihm zusammen rebelliert hatten, wurden gestürzt. Aus der direkten Gegenwart Gottes hinweg.

    Gott befindet sich ausserhalb von Raum und Zeit. Der Sturz Satans bedeutete somit für ihn einen Sturz in Raum und Zeit. Deshalb ist das ganze Universum in den Augen Gottes unrein, da vom Satan befleckt, beschmutzt.

    Dies ist der Grund, weshalb Gott nach Abschluss der Gerichtsphase und nach Abschluss des 1000jährigen Reiches das GANZE UNIVERSUM wie eine Buchrolle zusammenklappen bzw. zusammenrollen wird. Aus die Maus. Tutti quanti.

    Und erst danach, nach Abschluss des Reinigungsprozesses, d.h. nach Abschluss der diversen Gerichte (Satan, seine Engel und alle boshaften, gottlosen Menschen werden in der Hölle ewiglich gepeinigt), also erst nach diesem Reinigungsprozess wird Gott

    EINEN NEUEN HIMMEL UND EINE NEUE ERDE SCHAFFEN!

    Diese Verheissung hat Gott bereits im Alten Testament durch den Propheten Jesaja (Kapitel 65, Vers 17) gegeben und wird sich am Ende bewahrheiten, d.h. in Erfüllung gehen.

    Hinweis: Das Verb schaffen in Jesaja 65, 17 ist dasselbe wie in 1. Mose 1, Vers 1.

    Es gibt also noch eine Belohnung für diejenigen Menschen, die auf ihr Gewissen achten und redlich handeln (= keine Scheinheiligkeit, sondern Wahrhaftigkeit).

  7. Liebe Menschen

    Ich bin ein aufgeweckter, areligiöser Christ. Ich halte von Religion herzlich wenig. Denn Gott ist ebenfalls areligiös. Er schaut nicht auf die Verpackung, sondern auf den Inhalt.

    Wo stehen wir in Bezug auf die «End»-Zeit (biblische Sichtweise)?
    Gott hat durch so viele unterschiedliche Propheten im AT und im NT zu uns Menschen gesprochen, dass es bestimmt nicht seine Absicht sein kann, uns «im Dunkeln» zu lassen.

    Ich habe mich mit grosser Motivation getraut, an dieses Thema heranzugehen, habe vertieft gegraben, die verschiedenen Schriftabschnitte miteinander verglichen und last but not least, den Verfasser des Wortes Gottes im bzw. durchs Gebet gesucht. Denn nur er kann uns Augen, Ohren und Herz öffnen und uns Verständnis geben (sofern unsere Herzenshaltung stimmt).

    Mein Resultat habe ich durchs Studium eines anderen, von mir als gut befunden, aktuellen Bibellehrer quergeprüft. Und zu meiner freudigen Überraschung bin ich praktisch zu fast 100% deckungsgleich in der Sichtweise über die sogenannte «End»-Zeit mit ihm.

    Die einzige Abweichung (zu meiner Sichtweise) ist nicht matchentscheidend auf den letzten Part dieser «End»-Zeit, deshalb kann ich ihn getrost als Alternative empfehlen. Es handelt sich um:
    Dr. theol. Roger Liebi (aus der Schweiz). Seine Sicht über die 70igste Jahrwoche ist praktisch deckungsgleich mit meiner.

    Noch etwas zu meiner Motivation. WICHTIG:
    Gott hat uns alle (Menschen) in sein Bild geschaffen! Das heisst, ER IST INTERESSIERT an jedem Menschen! ABER: wichtig: NICHT ALS MARIONETTEN! Er will keine Ja-Sager. Es ist jedem Menschen freigestellt, ob er sich zu Gott wenden will oder ob nicht. Dies bleibt sogar während des 1000jährigen Reichen so! Mehr darüber später.

    1. Biblische END-ZEIT:

      Man kann die biblische Endzeit (die Zeit VOR dem 2ten Wiederkommen des wahren Messias, des Herrn Jesus Christus) in 3 Teile unterteilen:

      Phase I (ab 1882 bis 1948):
      In Phase I gehen die diversen Prophetien aus dem AT in Bezug auf die Rückkehr der Juden in ihr von Gott verheissenes Land in Erfüllung. Die Rückkehr erfolgt in sog. Rückreisewellen (hebräisch = Alioth). Es ist bezeichnend, dass ausgerechnet in diese Zeit die beiden ersten Weltkriege fallen!
      Aus NT-Sicht geht dabei die Prophetie des Herrn Jesus in Erfüllung (der sog. ANFANG DER WEHEN). Abschluss und Höhepunkt dieser Phase I bildet die Staatengründung Israels anno 1948.

      Phase II (ab 1948 bis heute):
      Nach dem 2. WK findet ein unglaublicher Entwicklungsschub statt (in jeder Beziehung). Einer der Höhepunkte ist bestimmt die Mondlandung u.v.a.m. UND: ES SIND GUTE ZEITEN!
      Der Herr Jesus gib den entscheidenden Hinweis, als er erwähnt, dass die letzten Tage zu vergleichen sind mit den Tagen Noahs, Zitat: «sie assen, sie tranken, sie heirateten, bis zu dem Tag, da Noah in die Arche ging.»
      Das heisst im Klartext:
      Es sind Zeiten des unbeschwerten Konsums. Bis jetzt. Und: Sorglosigkeit macht schläfrig (in geistiger Hinsicht). Und nun nähern wir uns mit Riesenschritten der Phase III, der sog. 70igsten Jahrwoche (nach Jeremia und Daniel, beides AT-Propheten) bzw. den 7 Siegelgerichten (nach dem letzten Buch der Bibel, der Offenbarung).

      Die III. und letzte Phase vor der Wiederkunft des Herrn Jesus Christus (diesmal als Herrscher) kann wiederum in mehrere Unterphasen gegliedert werden.

      Fortsetzung folgt morgen Sonntag.

      Gruss Hegar

  8. Ich glaube gern, dass diese Asov Schweine sind, aber warum sollten die Ukr. Soldaten auf die eigene Zivilbevölkerung schiessen? Und vor allem, warum sollten sie die Asov Dreck-Nazis gewähren lassen, die ihre Familien und Freunde tötet, Städte tyrannisiert und Rus. zwingt Wohnquartiere zu beschiessen? Von was für einem Verhältnis die zu dieser oder jener Seite halten reden wir in der Westukraine, sind die grösstenteils nationalistisch?

      1. Zelenski ist nur eine Sprechpuppe. Mit dem Geld von Kolomojski (ein ukrainischer Oligarch) an die „Macht“ gebracht. Ein Schauspieler, der Alles sagen wird, was der Auftraggeber von ihm will. Eine klassische Polith**e.

  9. 70igste Jahrwoche bzw. 7 Siegelgerichte (Heute: Das weisse Pferd)

    Liebe Menschen

    Den ÜBERBLICK habe ich vor einigen Tagen auf dieser Plattform (anti-spiegel.ru) publiziert.

    Heute möchte ich beginnen, die 4 apokalyptischen Reiter (weisses, rotes, schwarzes und fahles Pferd) näher zu beleuchten. Das heisst, ich starte heute mit dem weissen Pferd.

    Einleitung:
    Das Buch mit den 7 Siegeln nimmt das Lamm Gottes aus der Rechten dessen, welcher auf dem Thron sitzt, in Empfang. Dies hat mit der allergrössten Gerechtigkeitsstufe zutun! Denn: Es ist ein Mensch(!), der alle Nationen richten wird! Der Mensch Jesus Christus. Er ist dazu auserwählt, vorherbestimmt, und absolut qualifiziert, da er den ewigen Tod für uns alle geschmeckt hat, sofern wir dies im Glauben für uns annehmen.

    Mit anderen Worten: „Der Himmel“ herrscht, er gibt das Tempo vor!

    1. Siegel, das weisse Pferd:

    Zitat aus Offenbarung, Kapitel 6, Verse 1 – 2:
    „Und ich sah, als das Lamm eines von den sieben Siegeln öffnete, und hörte eines von den vier lebendigen Wesen wie mit einer Donnerstimme sagen: Komm!
    Und ich sah: Und siehe, ein weisses Pferd, und der darauf sass, hatte eine Bogen; und ihm wurde ein Siegeskranz gegeben, und er zog aus, siegend und um zu siegen.“

    Aus Offenbarung, Kapitel 13 sehen wir, dass es im Grunde genommen 2 Personen sind, die in der 70gisten Jahrwoche die Hauptrolle innehaben:

    → Das Tier aus der Erde = Antichrist (Erde steht im übertragenen Sinn für Israel)

    → Das Tier aus dem Meer = zukünftige Herrscher über Europa* (Meer steht für Nationen)

    *Europa deshalb, weil aus Offenbarung, Kapitel 17, die Hure Babylons vorgestellt wird: sie, die Hure, reitet auf einem Tier mit 7 Köpfen und 10 Hörnern. Dieses Tier mit 7 Köpfen und 10 Hörnern bezieht sich auf das wiederauferstandene römische Reich (vgl. Offenbarung, Kapitel 17, Vers 8: „das Tier, das du gesehen hast, war und ist nicht und wird aus dem Abgrund heraufsteigen und geht ins Verderben“, dies bezieht sich auf das wieder(auf)erstandene römische Reich nach dem 2 Weltkrieg. Vgl. dazu auch unbedingt Daniel, Kapitel 7, ab Vers 23 ff.)

    Die Hure Babylons, das habe ich schon mehrmals hier ausgeführt, bezieht sich auf die römisch-katholische Kirche, genauer: auf den VATIKAN mit dem Papst an der Spitze (vgl. Offenbarung, Kapitel 17, insbesondere Vers 9.)

    Zurück zum weissen Pferd:
    „er zog aus, siegend und um zu siegen.“ Bis Ende 2019 konnte ich mir nicht so genau vorstellen, wie das vor sich gehen wird. Heute, gegen Ende April 2022, stellt dies für die meisten unter uns kein Geheimnis mehr dar:
    In einem unglaublichen „Höllen“-Tempo wurde die Corona-Krise über den ganzen Globus ausgerufen:
    „Siegend, und um zu siegen!“ Wobei das Corona-Virus sowie die Ausrufung desselben durch die WHO ERST EINEN VORGESCHMACK zum effektiven „weissen Pferd“ liefert.

    FASCHISTOIDE WELLE verbunden mit einem noch nie dagewesenen TOTALITARISMUS, weltweit:

    → Digitales Notenbankgeld verquickt mit dem „grünen Pass“ oder dem „Gesundheits-Zertifikat“ wird mittels eines Computer-Chips unter die Haut „gespritzt“ oder „platziert“ – entweder auf die rechte Hand oder an die Stirn.

    → OHNE DIESEN CHIP UNTER DIE HAUT KANN NIEMAND MEHR KAUFEN ODER VERKAUFEN. → Dies wird die Hölle auf Erden sein! Ganz ehrlich.
    (vgl. dazu Offenbarung, Kapitel 13, Vers 17).

    WER das Tier aus der Erde und das Tier aus dem Meer ist, ist mMn grundsätzlich zweitrangig. Ich komme bestimmt nochmals darauf zurück.

    Fortsetzung erst gegen Ende April geplant.

    Gruss Hegar

Schreibe einen Kommentar