Ukraine

EU-Kommission bestätigt 100.000 tote ukrainische Soldaten und löscht das Video

EU-Kommissionschefin von der Leyen hat in einem Video von 100.000 toten ukrainischen Soldaten gesprochen. Das Video mit der Aussage wurde schnell wieder gelöscht, weil diese Zahlen den Sieg der Ukraine in Frage stellen.

Ursula von der Leyen, die EU-Kommissionspräsidentin, hat auf Twitter ein Video hochgeladen, in dem sie davon sprach, dass seit Februar schon 100.000 ukrainische Soldaten in dem Konflikt mit Russland getötet worden seien. Die Kernaussage des Videos war es, Russland zu bestrafen. Die EU werde die Einrichtung eines Gerichtes durchsetzen, das Russland für angebliche Kriegsverbrechen bestrafen soll, sie nannte Butscha als Beispiel, und Russland solle die angerichteten Schäden finanziell begleichen, sie sprach von 600 Milliarden Euro. Dazu, so von der Leyen, habe die EU 300 Milliarden Euro russischer Zentralbankreserven und 19 Milliarden Euro von „russischen Oligarchen“ eingefroren. Das Geld soll konfisziert und für den Wiederaufbau der Ukraine genutzt werden.

Das Video enthielt also nichts wirklich Neues, denn die Positionen der EU sind bekannt. Aber die Zahl der gefallenen Soldaten hat Kiew nicht gefallen, denn wo 100.000 Soldaten getötet wurden, da dürfte es außerdem noch bis zu 200.000 schwer verwundete und damit nicht mehr kampffähige Soldaten geben. Das wären Gesamtverluste von 300.000 Soldaten. Diese Zahlen wären ein klares Anzeichen dafür, dass die russischen Angaben der Wahrheit entsprechen und dass die Ukraine trotz aller westlichen Waffenlieferungen ausblutet und den Krieg daher verliert. Zur Erinnerung: Die ukrainische Armee umfasste vor Beginn der russischen Intervention fast 300.000 Soldaten.

Die EU-Kommission hat das Video auf Twitter daher schnell wieder gelöscht und eine neue Version des Videos hochgeladen, denn dass die Ukraine den Krieg verliert, widerspricht dem von der westlichen Propaganda gewollten Bild. Das neue Video ist um sieben Sekunden gekürzt worden und die Aussage, die Ukraine habe 100.000 getötete Soldaten zu beklagen, fehlt nun. Das Originalvideo, das 2.15 Minuten dauert, finden Sie hier, die von der EU-Kommission gekürzte Version, in der der Schnitt bei Sekunde 12 deutlich zu sehen ist, finden Sie hier.

Ein Sprecher der EU-Kommission hat die Löschung des Videos und die Veröffentlichung der gekürzten Version damit begründet, dass die Zahlen „ungenau“ gewesen und von einer „externen Quelle“ gekommen seien. Die Zahl sollte demnach lediglich die „Grausamkeit Russlands“ aufzeigen.

Das ist interessant, denn entweder hat die EU-Kommission damit zugegeben, dass die ukrainischen Verluste viel höher sind, als offiziell angegeben, oder die EU-Kommission hat eingestanden, dass sie bewusst lügt und zu hohe Zahlen nennt, um die „Grausamkeit Russlands“ aufzeigen, was bedeuten würde, dass die EU-Kommission offiziell eingestanden hätte, in der Öffentlichkeit über den Ukrainekonflikt zu lügen, um anti-russische Propaganda zu verbreiten. Sollte letzteres der Fall sein, sollte man auch nochmal nach Butscha fragen, das von der Leyen in dem Video ja ausdrücklich erwähnt.


In meinem neuen Buch „„Putins Plan – Mit Europa und den USA endet die Welt nicht – Wie das westliche System gerade selbst zerstört ““ gehe ich der der Frage, worum es in dem Endkampf der Systeme - den wir gerade erleben - wirklich geht. Wir erleben nichts weniger als den Kampf zweier Systeme, in dem Vladimir Putin der Welt eine Alternative zum neoliberalen Globalismus anbietet. Wurden die Bürger im Westen gefragt, ob sie all das wollen, ob sie zu Gunsten des neoliberalen Globalismus auf ihren Wohlstand und ihre Freiheiten verzichten wollen?

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich hier direkt über den J.K. Fischer Verlag bestellbar.

Hier geht es zum neuen Buch

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

105 Antworten

  1. Und dann sowas!😡🤬

    13:02 Uhr

    NATO will weiterhin in die Ukraine und nach Georgien expandieren

    Nach dem Treffen der NATO-Außenminister in der rumänischen Hauptstadt Bukarest am Dienstag gaben die Mitglieder des Bündnisses eine Erklärung ab. Hierin wird bestätigt, dass die NATO an dem Bestreben einer Mitgliedschaft der Ukraine und Georgiens festhalten werde. Man werde die Präsenz in der ehemaligen Sowjetunion weiter ausbauen.

    Einzelheiten über den Fortschritt des Beitrittsantrags aus Kiew nannte man nicht.

    Die NATO-Minister bezeichneten die Militäraktion Russlands in der Ukraine als die schwerste Bedrohung der euro-atlantischen Sicherheit seit Jahrzehnten. Man werde Kiew so lange wie nötig unterstützen, eine neue Basis für die Abschreckungs- und Verteidigungsfähigkeiten der NATO schaffen und das gesamte Spektrum robuster, kampfbereiter Streitkräfte in Europa weiterentwickeln.

    NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg erklärte, das Hauptaugenmerk liege jetzt darauf, die Ukraine zu unterstützen und sicherzustellen, dass Russland nicht gewinne, sondern dass die Ukraine sich durchsetze.

    Weiter erklärte Stoltenberg, die westliche Hilfe datiere lange vor den Beginn der russischen Offensive im Februar zurück. Er wies darauf hin, dass NATO-Streitkräfte seit dem Jahr 2014 Zehntausende Soldaten ausgebildet und dazu beigetragen hätten, das ukrainische Militär größer und besser zu machen.

    1. In Verbindung des Autor-Themas, des Versuches zur Vertuschung von toten Ukrainer hier noch ein ganz aktuelles Video vom Berater Pushillins..

      https://freewebproxy.vpntester.net/main/oe_/https://videon.img.ria.ru/Out/Flv/20221130/2022_11_30_vsuria_1kmcjrcr.xxx.mp4

      RT Text dazu:

      DVR-Miliz: Kiew versucht, uns unter Leichen zu begraben – und entsorgt die aktive männliche Bevölkerung der Ukraine

      Das ukrainische Militär „versucht überhaupt nicht, sein Personal zu schonen“ – und der Eindruck entsteht, dass dies absichtlich geschieht. Dies erklärte Jan Gagin, Berater des amtierenden DVR-Oberhaupts Denis Puschilin, gegenüber RIA Nowosti, die seine Worte mit Filmmaterial vom russischen Artilleriefeuer unterlegten:

      „Sie konzentrieren Aufgebote großer Mannstärke an jedem Abschnitt der Front, und ein System gibt es dabei nicht. Ich habe den Eindruck, dass sie unsere Stellungen mit ihren eigenen Leichen zupflastern wollen. Denn wir haben uns praktisch überall auf der gesamten Frontlinie eingeschossen: Wenn Fahrzeuge oder Soldaten auftauchen, werden sie durch das gezielte Feuer unserer Artillerie eliminiert.“

      Gagin wirft der ukrainischen Regierung Genozid an der Bevölkerung der Ukraine vor. Kiew entsorge den Genpool der Nation:

      „Man kann es unmöglich irgendwie anders nennen. Sie entsorgen einfach den aktivsten Teil der männlichen Bevölkerung: die Gesündesten, die Stärksten, die Mutigsten.“

      Meine/ Unsere Einschätzung dazu, die wir schon eine Weile haben….

      Selenskyj hat mehr Angst vom eigenem Militär aufgehangen zu werden, als von den Russen getötet oder gefangen genommen zu werden….

      Ja jaaa… Die Trulla in Brüssel muss sich mächtig beeilen mit ihrem Unsinnsplumperquatschgesabbel. Nicht die Verlierer eines Krieges bestimmen. Und sie selbst wird eben mal zu den Verlieren zählen.

      Im übrigen ist die Zahl 100.000 schon vor einem Monat überschritten worden. Doch egal… !

      1. je weniger Männer die Ukraine hat um so leichter kann Polen die Westukraine übernehmen . und da jeder Pole in der Ukraine eine Pass der Ukraine haben darf issst die Sache mit einer Volksabstimmung dann ganz leicht . Die Ukrainer wollen keine Polen werden . Deswegen muss man sie verheizen .

          1. Ja, es könnte sein, dass sich da in nächster Zeit noch ein weiterer Aspekt des US-Strategie-Plan zeigt:
            1) Russland und EU/Deutland spalten.
            2) Russland und EU/Deutschland schwächen
            3) Ukraine demilitarisieren, entnazifizieren, und so des potentiellen Widerstand berauben bei der Realisierung weiterer Pläne (diese Aufgabe lässt man die Russen erledigen).
            4) Russland zunächst schwächen, aber dann Deal mit Russland: Krim/Donbass für Russland Restukraine: Teil als Geschenk an Polen (die zugleich zum wichtigsten Teil des geplanten cordon sanitaire (Ostsee-Schwarzes Meer) werden, Rest für eine ukrainische Marionetten-Regierung unter finanzieller Hegemonie der USA.
            5) Formal wird die Ukraine neutral. Aber der nutzbare Ackerboden und vielleicht noch einige andere Bodenschätze sind oder werden Eigentum des US-Großkapitals. Dann heißt Neutralität zugleich für die USA: der im US-Eigentum befindliche Teil der West-Ukraine hat eine Sicherheitsgarantie der Vertragspartner USA- Russland.
            6) Und angesichts des erbärmlichen Lohnniveaus in der Ukraine, ist das ausbeutbare Menschenmaterial höchst preiswert. Die jetzt geltenden Ausreis/ßeverbote kann man dann unter irgendeinem Vorwand fortschreiben.

            Die Ukrainer werden sich dann die Augen reiben und bemerken, dass das Motto, für das sie kämpften (die Territoriale Integrität der Ukraine) die größte und zugleich billigste Lüge (auf die sie auch noch hereinefallen sind) ihrer Geschichte war. Zugleich kann die USA die Ukraine finanziell erpressen nach Lust und Laune (die Kriegskosten, so wird man sie erinnern, waren natürlich, wie unter ehrlichen Geschäftsleuten üblich, als Kredite vergeben worden (dieselbe Masche wie im WK I).

            Man könnte sagen: die Ukraine wird neutral, aber sie wird (bzw. was von ihr dann noch existiert) in Schuldknechtschaft der USA geraten (Griechenland in der Finanzkrise wird dagegen wie ein Sommerurlaub bei schönem Wetter sich ausnehmen).

            mfG

        1. ….die bisherige „Bunte Gartenzwerge – Welt“ der brd – Insassen, wie bisher, 26 mal nach Antalya fliegen usw… ..wird es jedenfalls NICHT mehr geben !! (WIR sind die GRÖSSTEN) !!!🤣😈

    2. Gibt es Presse – FREIHEIT in DEUTSCHLAND & EUROPA ???

      Politische Gefangene in Deutschland und Europa

      Unter die Definition der politischen Gefangenen zählen und zählten:………………

      Sie alle sitzen und saßen für nichts anderes ein, als das gesprochene oder geschriebene Wort.

      Diese Namen sind nur die bekanntesten, die mit den härtesten Strafen.

      Nirgends ein Indiz der Gewalt, nicht einmal ein Aufruf zu eben dieser.

      Fragen Sie all diese Opfer der heutigen Gesinnungsjustiz:
      Jeder von ihnen hat bis zum letzten Tag eingesessen oder verbüßt noch immer eine meist langjährige Haftstrafe.

      Kein Weihnachtsurlaub bei der Familie, kein Gnadenerlaß, keine Zwei-Drittel-Regelung (vorzeitige Entlassung),

      keine Hafterleichterung für gute Führung, kein Heimbesuch bei der krebskranken Frau…

      Sie alle sahen und sehen Schwer- oder Schwerstverbrecher früher in die Freiheit gehen oder mussten deren Privilegien miterleben.

      Ja, sie alle haben gegen Strafgesetze verstoßen; konkret gegen das Sonderrecht der §§ 86, 86 a, 130 StGB,

      die dieses System für bestimmte Meinungsäußerungen für notwendig hält, um Meinungsäußerungen unter empfindliche Strafen zu stellen………………..

      Quelle mit mehr…..
      https://politische-gefangene.de/

      1. Danke für den Link.-Wobei auch Gustl Mollath,der einen Finanzbetrug aufdeckte,und als Versuchskaninchen in der Klapsmühle eingesperrt wurde,auch nur die Spitze eines Eisbergs ist.-Im Übrigen landeten damals auch nicht Wenige hinter Gittern,die sich gegen das Hitler-Nazi-Regime auflehnten.-Und dann mal schauen,wo denn dieses Grundgesetz überhaupt ausgeheckt und ausgearbeitet wurde.-Wobei der Artikel 101-gesetzlicher Richter,eher nur eine Farce ist und war.

  2. „Die ukrainische Armee umfasste vor Beginn der russischen Intervention fast 300.000 Soldaten.“

    Die Frage ist doch, ob da überhaupt noch Ukrainer an den Geschützen sitzen oder ob das nicht längst alles NATO-Södner sind!?

    1. Darunter ungefähr 100000 Heeresgruppe Ost, in Angriffsstärke bei Donetsk aufgestellt, und die Besatzung von Mariupol. Mit einem Anteil von rund 10% echter Nazis. Äußerst kampfkräftig, gut ausgebildet, mit Übung aus den ständigen Gefechten mit den Volksrepubliken in der Zeit vor Operation Z.

      „Echte Nazis“ bedeutet hier: Äußerst motiviert, Antreiber, rücksichtslos auch gegen sich selber und ihre Kameraden. Weitere Soldaten ähnlicher Qualität, die durch den Donbass rotiert sind. Deren Bewaffnung hat gutem NATO-Stand entsprochen. Aber Waffen, Strategie und Taktik waren den Russen unterlegen. Von denen ist nicht mehr viel übrig.

      Heute haben sie eher Wehrpflichtige auf Volkssturmniveau, die in Massen verheizt werden, dazu einige frische gute Kräfte, ansonsten Söldner.

      Operativ gesehen sind relativ wenige Ukrainer bei russischen Angriffen gefallen, die es hauptsächlich in der ersten Zeit gab. Die meisten sind als Angreifer gefallen, die den Donbass beschossen haben, und nun in Massen bei Zelenskijs Offensiven. Diese Geländegewinne bei Charkov und Cherson sind völlig sinnlos, denn Zelenskij wird weder sie noch sonst irgendwas halten können.

      Das zurückhaltende Agieren der Russen: Was sonst sollen sie bei so einem Feind tun? Sie müssen auf die Muschiks schießen, die diese Idioten ihnen vor die Kanonen treiben, aber für jeden guten Soldaten sind solche Gemetzel entsetzlich. Mehr davon als das unvermeidliche will keiner haben.

      1. Laut Jacques Baud – Ex-Natoberater & -Ausbilder in der Ukraine machten die Nazis rd. 100.000 Mann im Militär aus:

        „Nach 2014 war die Führung der ukrainischen Streitkräfte äußerst mangelhaft, was der Grund für ihre Unfähigkeit war, den Aufstand im Donbass zu bewältigen. Selbstmord, Alkoholexzesse und Morde nahmen zu und trieben junge Soldaten dazu, überzulaufen. Selbst die britische Regierung stellte fest, dass junge Männer lieber auswanderten, als sich den Streitkräften anzuschließen. Infolgedessen begann die Ukraine, Freiwillige zu rekrutieren, um die Autorität Kiews im russischsprachigen Teil des Landes durchzusetzen. Diese Freiwilligen wurden (und werden immer noch) unter europäischen Rechtsextremisten rekrutiert. Nach Angaben von Reuters beläuft sich ihre Zahl auf 102.000. Sie sind zu einer beträchtlichen und einflussreichen politischen Kraft im Lande geworden.“

        Eine der im Westen gern geschluckten Mythen ist, dass russische Truppen 2014 in die Ukraine einmarschierten und an der Seite der Menschen im Donbass kämpften, die gegen die ukrainische Armee kämpften. Baud sagt, dies sei nicht wahr:

        „Das westliche Narrativ einer russischen Intervention in der Ukraine hat sich durchgesetzt, obwohl es nie bewiesen wurde. Seit 2014 habe ich keinen Geheimdienstler getroffen, der eine russische Militärpräsenz im Donbass bestätigen konnte. Vielmehr wurde die Krim zum wichtigsten „Beweis“ für eine russische „Intervention“. Natürlich ignorieren westliche Historiker geflissentlich, dass die Krim im Januar 1990 durch ein Referendum von der Ukraine abgetrennt wurde, sechs Monate vor der ukrainischen Unabhängigkeit und unter sowjetischer Herrschaft. Tatsächlich war es die Ukraine, die die Krim 1995 illegal annektierte. Dennoch haben die westlichen Länder Russland dafür sanktioniert…“
        https://gesetze-ganz-einfach.de/jacques-baud-interview-zum-militaerkonflikt-in-der-ukraine/

        Entsprechend wurden die „ausgebildet“

        1. …läuft im Donbass an den „Festungen“ der Ukros seit ein paar Tagen verstärkt.. ..Russische Truppen, rücken Dorf für Dorf vor, nachdem KEINE „Befestigungen samt Besatzungen“ mehr vorhanden sind !!😈

        2. Die 102000 könnten hinkommen. Ein Teil war bei den ВСУ/AFU, um in der Armee Härte durchzusetzen, und ein Teil hatte eigene Verbände wie Azov, als Nationalgarde des Innenministeriums.

          Auf der Krim gab es russische Marinesoldaren, das ist bekannt, und die haben der Regionalregierung geholfen, Ordnung zu halten, mehr als das wohl nicht. Weiter aber gab es ukrainische Berkut-Polizisten, die nach dem Putsch eilig aus Kiew verschwinden mußten und von der Regionalregierung in Dienst genommen wurden. Sie bekamen Uniformen ohne Abzeichen, da frisch aus dem Karton einer Hilfslieferung der EU für die ukrainischen Sicherheitskräfte, und haben die Grenze zum Festland verteidigt.

          Diese Version wird im Wesentlichen von Wikipedia bestätigt, und zwar mit recht ordentlichen Belegen aus den damaligen Zeitungen der Ukraine, besonders auch Krim.

          https://ru.wikipedia.org/wiki/Беркут_(спецподразделение_МВД_Украины)#Крым

          Die Berkut verstanden sich als ukrainische Patrioten, loyal zum gewählten Präsidenten. Es war (zunächst) eine rein ukrainische Angelegenheit, die haben ihre Halbinsel vor der Übernahme durch ein illegitimes Regime verteidigt. Die Ereignisse lassen sich also rein ohne Russen erklären. Russische „Marine-Hilfspolizisten“, die es erlauben, die eigenen zum Schutz der Grenze zu schicken, sind ja nun eine Lappalie, als „Invasion“ etwas wenig.

    2. Es gab ja doch diverse Mobilisierungswellen in der Ukraine. Wobei da noch ungenutztes Potential ist. Bei meinem Kumpel in Deutschland arbeiten 2 Ukrainer als Handwerker, die wohl freigestellt sind, weil sie auf der Fahrt zurück in die Ukraine immer Material transportieren.
      Sollte sich das ändern, hoffe ich, dass sie dann einfach mal in der EU abtauchen. Sollte sich ja keiner verheizen lassen für Geopolitik.

    3. Bereits im Juni befürchten die Ukrainer einen Verlust von 100 000 Mann. Das wären 25 000 pro Monat. Plus weitere 5 Monate, dann wären zwei Drittel der Armee weg. Entsetzlich. Das arme geschundene ukrainische Volk, ruiniert von russenfeindlichen Kriegsgeilen und Oligarchen. Und benutzt von der US-NATO.

      1. Hoffentlich hat Schwurbula v.d.LEICHEN heftigst untertrieben und mit Blick auf diese Doku (bin echt nicht zart besaitet, musste aber aufhören) könnten es noch so gerne auch 300.000 oder 400.000 sein.

        Das widerlichste an allem sind unsere Regierungen und die „Dr. G. Riefen-Stahl“ Medien, die 24/7 so tun als hätte Russland sich über eine ZEN-Nation wie Tibet hergemacht.

        Lobpreisungswürdig ist nicht nur die nahende komplette Vernichtung der Banderista-Armee und deren Sympathisanten, sondern dass diese nicht nur personalmässig sondern auch munitionsmässig sog. ausgeschossen ist.

        Für die toten und verletzten auf Russischer Seite kämpfenden Kombatanten und für alle Zivilisten halte ich nun Schweigeminute ab.

        Danke für Ihre Doku, ev. kennen Sie diese noch nicht?
        ——–www.youtube.com/@TahirChaudhry/videos

        1. Das engl. „officer“ hat mit dem dt. „Offizier“ nichts zu tun. Officer bedeutet allgemein ein Diensthabender (Office=Büro) also eine im öffentlichen Dienst stehende Person:
          police officer = Polizeibeamter
          military officer = Soldat

          1. de.pons.com/%C3%BCbersetzung/englisch-deutsch/officer

            In D gibt es auch den Unteroffizier.

            Trotzdem ist die Wortwahl im englischen eher ein leitendes oder bdaufsichtigendes Amt. Insbesondere fehlt eine Klarstellung der EU Kommission und von Elinski.

            Die Verluste könnten auch höher sein. Das könnte den Durchhalteparolen aber abträglich sein.

            Bei Twitter: Garstiger Spott über den Oelpreisdeckel. Mal sehen, ob es so läuft wie beim Gas, aktuell 150 €/MWh statt 18 €/MWh. Eine Frage von Wochen, bis sie Industrie abwandert.

  3. Denke es sind schon mittlerweile mehr als 300 000 Tote und Verletzte UA Soldaten. Was jetzt noch steht sind weitere 150 000 UA Soldaten plus 100 000 Nato Söldner.
    Die Ukraine hat verloren bereits jetzt, keine Ahnung was der Stoltenberg faselt.

  4. Wie war das so schön…..: Im Krieg stirbt stets die Wahrheit als Erstes….. – und die Hoffnung zuletzt.

    Daß die Kriegspropagandamaschinerie ständiger „Anpassung“ bedarf haben die doch schon bei olle Adolf gelernt…

  5. China, Flüchtlinge, Krieg und die Grüne Trümmertruppe

    Wer glaubt, dass der Irrsinn in unserer Republik mal ein Ende findet, glaubt auch, dass der Pisspage unserer Republik, der Hohlkopf der Hohlköpfe, Steingeier, die Interessen des Deutschen Volkes vertritt.

    Da erdreistet sich dieser Pisspage, die Zustände im fernen China, das Demokratieverständnis der Chinesischen Gesinnungsgenossen kritisieren zu müssen. Als ich von 2020 – 2021 gegen den Corona-Terror auf der Straße war, lief diesem Pisspagen vor lauter Verachtung des Deutschen Volkes, dem Zahler seines üppigen Salärs, der Geifer aus den Fresswinkeln. Ich weiß, dass er eine Niere an seine Frau gespendet hat, aber er hätte nicht auch noch sein Hirn der Völkerrechtsexpertin und dem Schrecken aller Logopäden, Baerbock, spenden müssen.

    Eigentlich fehlen mir die Worte, aber meine Verachtung die mich durchströmt, und der Brechreiz der mich dabei quält, lassen mich meine zuvor gegessene Buchstabensuppe in neuen Glanz erscheinen.
    Im Reich der Götter haben die Trümmerfrauen (Früher war der Begriff Trümmerfrauen positiv besetzt), Nancy Fresse, ihres Zeichens Bundesministerin des Innern und für Heimat der Bundesrepublik Deutschland, und der Schrecken aller Logopäden, Baerbock, eine besondere Stellung, die gebückte Körperhaltung. Die Hegemonie Macht USA befiehlt, und 1,2,3, wird aus Deutschland ein verarmtes Kalifat erschaffen. Die späte Rache der Besatzer, könnte man meinen.

    Nun kommen die Fachkräfte in Scharen nach Germoney und bringen uns ihre Kultur näher, Love and Peace, abgehackte Arme und Vergewaltigungen sind das Markenzeichen dieser friedliebenden Zunft. Die dunkelste Kerze auf der Torte, Ricarda Lang wie breit lutscht derweil auf den Knochen der Friedenstaube rum. Die abgenagte Friedenstaube ist zum Sinnbild der Grüninin geworden.
    Robert, der einarmige Karussellbremser hat der Friedenstaube eigenhändig das Licht ausgeblasen. Der Gaspreisbremser und der Langhaardackel, Anton der Unerschrockene, trommeln zum Krieg, auf Teufel komm raus. Die ökosozialistischen Matschbirnen laben sich an den politischen Nazizitzen eines Klaus Schwabs, in dem Glauben in das Reich der Götter eintreten zu können. Heil Ukraina ist die Devise. Im Machtrausch versenken diese Dünnbrettbohrer eine Milliarde nach der anderen im Ozean des Bluts der gefallenen Soldaten.

    Verblödet und ungebildet, will der vegane Volkssturm den Bürgen jetzt dazu motivieren, Insekten zu fressen, einen Waschlappen als Duschersatz zu verwenden und die Heizung stillzulegen. Die Kosten für diese Politpfosten sind nicht nur das großzügige Salär, sondern auch die Gesundheit des Deutschen Volkes. Überbezahlte Nazis, die uns Krieg, Laborfleisch, und Waschlappenorgien schmackhaft machen wollen sind die Apokalypse in Reinkultur.

    Die Frage, die sich noch stellt, wann Adolf endlich nachträglich der Ritterorden am goldenen Bande verliehen wird. Heil Ukraina

    1. VIELEN VIELEN DANK FÜR DIESEN KOMMENTAR!! Bei „Robert der einarmige Karussellbremser“ hatte ich eine halbe Stunde einen Lachanfall, nachdem mich Ricarda lang wie breit schon fertig gemacht hat…. Danke danke danke!

  6. Interessant, dass es neuerdings ein Kriegsverbrechen ist, die Soldaten des Gegners bei Kampfhandlungen zu töten. Da sind jetzt freilich die USA fein heraus, denn die töten bevorzugt Zivilisten auf Hochzeiten oder zu Hause.🤮

  7. Das hört sich ja ganz vielversprechend an. Vor allem nach den ganzen Tönen in Moll der letzten Wochen.

    Aber das dort bereits fast nur noch Söldner kämpfen sollen, halte ich für Unsinn. Die logische Begründung: Wenn dem so wäre, würden solche auch in großer Zahl unter den Gefangenen sein.
    Man denke daran, wie die 2 gefangenen Briten medial von den Russen vorgeführt und zum Tode verurteilt wurden.
    Kurz: Das dort NATO Truppen bereits an vorderster Front mitmischen kann nicht stimmen.

    1. Söldner sind auf Abenteuer Urlaub dort also was solls. Russland führt nur die vor die einen Bezug zur Ukraine haben. Solche Typen wie Aslyn. In unzähligen Videos kann man die Söldner hören und nicht wenige Regierungen fürchten ihre Heimkehr.

      1. Das stimmt sicher.
        Hat aber nichts damit zu tun, dass behauptet wird, Russland kämpfe bereits ausschließlich gegen NATO Söldner.
        Dafür sind ein paar zusammengeschusterte Videos sicher kein Beweis.
        Solange da nichts von Peskow, Lawrow, Sacharowa kommt, weiß jeder, was von solchen Filmschnippsel zuhalten.

        1. Dass man aber gar nichts mehr von gefangen genommenen Söldnern von der russischen Seite hört stimmt mich misstrauisch.
          Aber vielleicht hängt man diese Informationen einfach etwas tiefer nachdem es nicht gelungen ist durch Androhung der Todesstrafe Söldner abzuschrecken man aber auch nicht offiziell Krieg gegen die NATO führen möchte.

          1. Genau das meine ich damit. Noch wart Russland den Schein.

            Allerdings ist schon bezeichnend was die Heimkehrer (Flüchtige) erzählten.
            Die oberflächliche Bezeichnung basiert wohl eher auf eine Gruppenbezeichnung. Die Söldner kommen überwiegend aus NATO Staaten.

              1. Weil sie Bri(e)ten schrieben. Der neue König (nach der Krönung) in spe will demnächst ALLE 14 Staaten des British Empires besuchen (die zum englischen Königreich gehören (noch – von ehemals 54)).
                Da stellt sich mir die Frage, ob das BE ein Staat ist? Oder ein Staatenbund? Oder ein Bundesstaat?
                Ein ‚Königreich‘ ja.
                War das Deutsche Reich (Kaiserreich) auch- in den Parallelen.

    2. Russland will immer noch eine direkte Konfrontation mit der NATO so weit wie möglich vermeiden, und geht deswegen (wie auch mit dem Versenken der Moskwa usw.) nicht an die Öffentlichkeit.
      Sicher ist es übertrieben, anzunehmen, dass fast nur noch NATO-Truppen gegen Russland kämpfen. Aber dass sie längst dort angekommen sind und immer mehr davon geschickt werden glaube ich sofort.

  8. Die EU lügt, das ist nicht neu. Auch die Anderen lügen wenn sie so tun als würden sie gegen wieder Andere vorgehen.
    Das ist auch immer genau das was ich an den vielen Beiträgen von T.R. zu den Republikanern nicht nachvollziehen kann.

    “ Wir ukrainisch-amerikanischen Konservativen müssen uns vor Augen halten,
    dass Ultra-MAGA-Typen, die den Völkermord leugnen, eine marginale Randgruppe in der Republikanischen Partei sind. Unsere U-A Dem-Aparatchyks versuchen, eine FALSCHE Erzählung vom Gegenteil zu verbreiten!
    Wenn die Republikaner den Kongress übernehmen, wird die Hilfe für UA besser.
    Denken Sie daran, dass bestätigt wurde, dass der Biden-Administrator a vorantreibt schlechter Minsk 3 Deal bei UA.
    Hören Sie den MAGA-Konservativen Sebastian Gorka auf UA.
    AM590THEANSWER.COM
    Seien Sie auf der rechten Seite der Ukraine. Sebastian
    Gorka über AMERICA First

    https://twitter.com/mossrobeson__/status/1594031645278973952/photo/1

    Mykola Hryckowian, der Leiter des Washingtoner Büros des Zentrums für amerikanisch-ukrainische Beziehungen, hält morgen um 13 Uhr ein Webinar mit Dmytro Yarosh, dem ersten Führer des Rechten Sektors. Hryckowian, ein wichtiges US-Mitglied der OUN-B, war im vergangenen Jahr Teil von „Ukrainians for Trump“.

    https://twitter.com/mossrobeson__/status/1382027689771552786

    Man hat nur zu Wahlkampfzwecken gejammert über das Geld was die Demokraten in der Ukraine versenken. Und die ausgeplünderten Rebs Fans jammern über die hohen Preise wegen Biden. Was für ein Volk.

  9. @„Dazu, so von der Leyen, habe die EU 300 Milliarden Euro russischer Zentralbankreserven und 19 Milliarden Euro von „russischen Oligarchen“ eingefroren. Das Geld soll konfisziert und für den Wiederaufbau der Ukraine genutzt werden.“

    Das ist fraglich genauso beim Staatsgeld wie beim Geld der Privatpersonen. Ob Rusdlsnd darauf die Vermögen westlicher Staaten und Institutionen wie BlackRock konfiszieren will? Welches der westlichen Oligarchen?

    In einem heutigen UncutNews-Artikel lese ich:

    https://uncutnews.ch/untersuchung-zeigen-dass-eine-weltweite-schattenregierung-die-gewaehlten-regierungen-und-oeffentliche-gesundheitsinstitutionen-infiltriert-und-ein-globales-impfstoffregime-aufgebaut-hat/

    „… „Insgesamt steuern 38 Personen das tägliche Leben von 8 Milliarden Menschen auf der Erde … Die Regierung Biden steht unter der Kontrolle der Schattenregierung. Das kann ich aufgrund der mir vorliegenden Informationen ohne zu zögern bestätigen“, so Argillier gegenüber Nations in Action. …“

    Wenn es denn stimmt und eine westliche Schattenregierung gemeint ist – hat Russland die 30-40 Leute identifiziert? Werden die Vermögen konfisziert, wenn das Woke Imperium fallen sollte?

      1. Nein, die Leute ganz-ganz oben, das ist eher ein kleiner Kreis, also doch um 30-40 – es geht nicht um irgendwie Beteiligte, sondern tatsächliche Entscheider. Weiter bin ich neugierig, wer es denn sein könnte, ob einige komplett unbekannte Leute dabei sind.

        Einst war vermutlich Brzezinski mit seinem Chess Game dabei?

  10. „100.000 tote ukrainische Soldaten“

    Das ist grauenhaft. Auch wenn diese riesige Zahl nicht stimmen sollte (aber da besteht wohl wenig Hoffnung), so sind es doch auf jeden Fall entsetzlich viele junge Leben, die völlig sinnlos beendet wurden, so viele Familien in unermesslicher Trauer. Nicht nur in der Ukraine, auch in Russland.

    Ich kenne aus meiner Jugend noch Mütter und Väter, die diesen Verlust nie überwunden haben.

    Es ist nicht richtig.

    1. Dann überreden Sie Selensky, von der Krim-Eroberung abzusehen und sonst Volksabstimmungen zu respektieren.

      Bei Gelegenheit aus einem der TE-Threads:

      https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/glosse/steinmeier-meinungsfreiheit-china/#comment-2101999

      „…. Anti-Spiegel meldet gerade genüsslich, dass eine Frau vdLeyen in einer Rede über wichtigen Verbündeten Chinas sprach. Die Rede wurde bald gelöscht und gekürzt neu hochgeladen – das Internet kennt aber beide Versionen. Der Unterschied – gemeines Volk darf nicht über 100 Tsd. Gefallene einer Demokratie hören, die für Klima-Lockdowns, Klimaindustrie, LGBTQIABCDEFGH… und ähnliche woke Errungenschaften kämpft. Beunruhigt es Herrn Steinmeier kein wenig? Was, wenn wie in „1984“ andauernd politisch aktualisierte Versionen alter Verlautbarungen hochgeladen werden? …“

        1. Das hatten wir bereits beim GröFaZ – dem wurde jahrelang zugejubelt und am Ende will es keiner gewesen sein. Irgend wer hat dem Typen Wahlstimme gegeben wohl wissend, dass er für Geld wirklich viel macht – sogar mit dem *** Klavier spielen. Das Land war happy mit der Geschäftsidee, sich dem Woken Imperium für Moneten aus dem Westen zu verkaufen. Noch nach dem Anschlag auf die Kertsch-Brücke machten welche Selfies mit dem Entwurf der Gedenkbriefmarke dazu.

          Je härter die Wokeness fallen wird, desto geringer die Gefahr, dass es nach 20-30 Jahren wieder beginnt – wie nach dem Fall des Ostblock-Sozialismus. Der restlichen Welt als Abschreckung dienen, gehört nun mal zum Geschäft, welches Banderas jubelnd eingegangen sind.

          Wenn es nach mir ginge, hätten die etwa längst keinen Strom, mit dem die sich weiter per Handy irgendwelche Nazi-Icons schicken können – oder was man sonst als Bandera-Fan so tut. Putin ist viel zu weich – und so schleppt sich die Geschichte.

  11. Die Moralspielern Frau Leyen postet eine Zahl von 100.000 gefallenen Soldaten auf ukrainischer Seite.
    Also stirbt aller 4 Minuten ein Ukrainischer Soldat.
    Wenn ich die Livetickerzahlen der letzten Wochen von RT Deutsch zugrunde lege, kommen ich darauf,
    dass aller 3 bis 3,5 Minuten ein UA Soldat stirbt.
    Nun werden auch auf russischer Seite Soldaten sterben.
    Wahrscheinlich stirbt aller 2 bis 3 Minuten ein Soldat, jede Minute wird einer schwer verletzt!!!
    Die psychischen Schäden sind da noch nicht drin.
    Schauspielerin Frau Leyen sollte paar Wochen Praktikum in der KZ Gedenkstätte Buchenwald oder anderswo machen, oder in der Psychiatrie von irgend einem US Krankenhaus. Vielleicht kommt sie so zu Verstand.

      1. Was die ukrainische Seite angeht, verstehe ich das Problem nicht – die wollen bis zum letzten Ukrainer dafür kämpfen, dass die Welt unter WEF-Joch kommt – der Wunsch wird erfüllt. Lieber sollten Ukrainer ausgehen als dass „you will own nothing“ kommen sollte.

        Gerne konnten Banderende*Innen was Wirtschaften statt in Schland auf unsere Kosten Urlaub machen und etliche Züge vollstopfen – man hört seit Monaten weitgehend Russisch dort.

        Microsoft Newsletter schlägt mir ständig Artikel vor, wenn ich den Browser starte – heute einen mit Klitschko, der meint, der Krieg sei bald entschieden. Zumindest die Überschrift dürfte bald wahr sein.

    1. eigentlich kennt die Uschis Albrecht verh. von der Leyen sich ja aus,
      aus dem Familienclan der Seidenweber von der Leyen gab es den Sproß
      Joachim Freiherr von der Leyen
      der war 1942 Kreishauptmann im Kreis Lemberg.

  12. Pressemitteilung der EU:

    Die Ukraine gewinnt den Krieg gegen die verbrecherischen Russen. Trotz dem Vernichtungskrieg der Russen, der jeden Tag hunderttausende von Ukrainischen Soldat*innen das Leben kostet, sind die Verluste der Ukraine wegen ihrer überlegenen westlichen Technik noch im zweistelligen Bereich.
    Die russischen Kriegsverbrecher haben seit ihrer unprovozierten Invasion schon 48,5 Millionen ukrainische Zivilist*innen gefoltert und brutalst ermordet. Zum Glück konnten sich ca. 10 Millionen Ukrainer*innen in die pazifistische, demokratische EU retten, und viele weitere 38,5 Millionen überleben in dem demokratischen Nordwestteil der Ukraine, weil die Russennazis von der heldenhaften NATO und den gewinnenden Ukrainer*innen zurückgehalten werden, und russische Langstreckenraketen so schlecht funktionieren, dass sie ausschliesslich russische Atomkraftwerke und russische Pipelines treffen. Auch die Krimbrücke wurde von einer russischen Massenvernichtungswaffe zerstört, die ihr Ziel um mehrere tausend Kilometer verfehlt hat.
    Die Gefahr durch russische Waffen darf nicht unterschätzt werden – wegen den gefährlichen Langstreckenraketen müssen wir der Ukraine unbedingt weitere Panzer und Atombomben liefern.
    Die humanitäre Vorgehensweise der Asow-Pazifisten und der NATO haben dazu geführt, dass es auch auf der Seite des Bösen so gut wie keine Verluste gibt. Die siegreiche Ukrainische Armee und der NATO-Friedenstruppen haben bereits 147 Millionen russische Aggressoren abgewehrt und in Notwehr getötet. Es sind keine NATO-Soldaten in der Ukraine.
    Die Ukraine ist ein armes, wehrloses, unbewaffnetes, pazifistisches Entwicklungsland, das über keinerlei Waffen verfügt, um sich gegen den Agressor zu wehren, deshalb müssen wir sie dringend mit mehr Waffen beliefern. Die ukrainischen Waffen sind den primitiven russischen Barbaren um Jahrhunderte voraus. Wenn wir nicht mehr Waffen liefern, werden die bösen Russen nicht nur die Ukraine vernichten, sondern auch noch die baltischen Staaten, Polen, Tscheschien, die Slowakei, Ungarn und Deutschland erobern, um die Sowjetunion wiederherzustellen! Die Russen haben keine Munition mehr und keine funktionierenden Nachschubwege. Ganz ohne Zweifel ist mit dem Sieg der Ukraine und der bedingungslosen Kapitulation Russlands noch dieses Jahr zu rechnen! Putin leidet offensichtlich an einer schweren Krankheit und hat nichts mehr unter Kontrolle. Vielleicht stirbt er sogar noch vor dem baldigen Sieg der Ukraine. Wenn die NATO-Staaten nicht endlich mehr Geld in die Rüstungsindustrie stecken, regiert Putin in 20 Jahren ganz Europa!

  13. ein gewinner steht fest . das sind die usa . 2 verlierer stehen auch schon fest westeuropa und die ukraine . und wenn russland sich nicht von seiner zurückhaltung trennt , wird es russland und dann ein land nach dem anderen sein , was von den usa und seinen willigen knechten zerstört wird . ich hatte es schon mal geschrieben . putin hat den selben tötlichen fehler begangen wie seine ewigen vorgänger der sowjetunion . er hat dem westen vertraut . er hat sein kommunistisches weltbid verraten , und hatte seine bevölkerung vergessen . nun sitz er vor dem scherbenhaufen , und kann nur mit klugheit ung gewalt russland und alle anti usa länder retten .
    und ob es hier mal wieder lehrerhafte gegenstimmen gibt . es ist so .

      1. Ich habe vor ca. 4 Wochen mal die Zahl von 400.000 ukr. Verlusten gehört. Also Tote plus Verwundete. Somit könnte die Zahl von 100.000 Toten stimmen. Und das war vor ca. 4 Wochen. Jetzt kommt in der Masse nur noch der Volkssturm zum Einsatz, was die Verluste nochmals drastisch erhöhen wird. Die armen Menschen und ihre Familien. Ukrainer wie Russen.

        Dabei sind die Verantwortlichen nur wenige und noch dazu bekannt.

  14. Offenbar wissen die Geheimdienste was abgeht.
    Die ganze flunkerei über die Medien im Westen hatte wohl nur einen zweck den Ukrainischen Soldaten
    im Einsatz Illusionen zu vermitteln.
    Nachvollziehbar im Zeitalter des Internet kann man das eine und andere nicht mehr unter dem
    Deckel halten. Würden diese Verlustzahlen in den Westmedien offen Genannt DANN würde
    das Zb. unweigerlich bis zu den Ukrainischen Fronttruppen durchsickern.
    Das würde verheerend auf die Moral wirken.
    Aufmersammen Beobachtern ist längst klar das so einiges nicht zusammenpasst.
    Da wurde teilweise sooooo viel hanebüchener Unsinn verbreitet teilweise auch von
    ausser Dienst NATO Militär-,,Experten“ das so einiges über die Qualität der NATO Führungskräfte
    aussagt. Die sind offenbar nicht mehr fähig eine Lage aus diversen Faktoren zu eruiren und
    zusammenzustellen.
    Logo gibt es aktuell besonders hohe Verluste bei den Ukrainern, die Russen haben sich bis zur
    Schlammzeit in ihren vor allem Artilleriestellungen eingerichtet und können alle
    Vorstösse der an Materiel ausgedünnten Ukraine Infanterie-Vorstösse umgehend mit Artillerie
    aus der Distanz ausschalten. Der Gegenseite geht die Artillerie und Munition aus, diesen
    bleiben NUR noch Infanterie-Offensiven. Jeder der auch nur ansatzweise mit der Materie vertraut
    ist weiss, in diesem Schlamm im offenen Gelände vorrücken verkommt umgehend zum Himmelfahrts-
    Kommando. Dazu sind die Teilweise mit NATO Sturmgewehren ausgestattet die selbst
    bei wenig Verschmutzung den Geist schnall aufgeben,deutlich früher als eine AK 47.

  15. Eins vor Weg. Krieg ist grausam und eigentlich sollten nach den Erfahrungen des 2 Weltkriegs eigentlich sämtliche Kriegswaffen vernichtet werden.
    Aber die Russen führen hier eine ganz neue Art von Krieg, es wurde quasi der halbe Nato Waffenbestand mitsamt einer großen Armee vernichtet mit weniger als 10 000 zivilen Opfern. Ich denke das ist historisch einmalig

  16. Von der Leyen wird diese Zahl gemeint haben:

    „Vor knapp drei Wochen hatte US-General Mark Milley die ukrainischen Verluste an Toten und Verwundeten auf rund 100.000 Soldaten geschätzt. “

    https://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/eu-kommissionspraesidentin-ukraine-irritiert-nach-von-der-leyens-aussagen-ueber-ukrainische-kriegsverluste_id_180418091.html

    Üblicherweise geht man von einem Verhältnis von 1 Toten kommen 3 Verletzte. Dies ergibt hier 25.000 Tote und 75.000 Verletzte, was realistisch ist.

    Dass beide Seiten hohe Verluste haben, ist kein Geheimnis. Terror-Russland musste sogar nach hohen Verlusten 300.000 Reservisten aufbieten, eine Teilmobilmachung, die sebr schlecht ankommt in der Bevölkerung. Das wollte Putin immer verhindern.

    1. Ja genau laut ukrainischen angaben haben die russen 10 000 flugzeuge 50 000 panzer und 500 000 Soldaten verloren.

      Nur zur Info, die Reservisten sind niemand die keine militärische Erfahrung haben. Das sind ex Zeitsoldaten die als Reservisten bereitstehen.

      Ersparen sie des weiteren uns allen ihre links zu den propaganda schmierblättern

        1. Um ihnen entgegenzukommen. Es werden Truppen gebraucht um die Befestigungen rund um Donzek zu stürmen. Dabei fallen einfache Soldaten. Das Verhältnis der Verluste ist aber ganz locker 1 zu 10 bei den Russen.
          Ich sage nochmal ich bin kein befürworter von Kriegen, jedoch ist das was da passiert eskaliert worden über die Jahre von ukrainischen Ultranationalisten mit Natounterstützung. Somit ist die Nato eindeutig eine Terrororganisation. So sieht die Sache aus, wenn man sich nicht ausschließlich über Propagandablätter informiert

        2. Die Ausrüstung mag ja seltsam sein, aber die umgebauten Geschirrspüler haben einen ziemlichen Schlag und Zielwasser in der Wanne. Oder wie erklären Sie sonst die Stromausfälle in der Ukraine?

          — Berliner Kurier, 4.11.22

          Mikrochips aus Waschmaschinen, Halbleiter aus Geschirrspülern: SO macht Putin Haushaltsgeräte aus der EU zu Waffen im Krieg gegen die Ukraine!

          … offenbar hat der Kremlchef eine Lösung gefunden, um der Armee Ersatzteile für militärische Ausrüstung wie Funkgeräte und auch für ausgefeiltere Waffen wie Raketensysteme, Kampfjets oder U-Boote zu verschaffen – aus Haushaltsgeräten!

          https://www.berliner-kurier.de/politik-wirtschaft/mikrochips-aus-waschmaschinen-halbleiter-aus-geschirrspuelern-so-helfen-haushaltsgeraete-russland-im-krieg-gegen-die-ukraine-li.283229

          1. Fuer eine Drone braucht man keinen 8-Kern Prozessor mit 3Ghz, es sei denn, man will noch einen Generator transportieren, die haben Energiehunger.

            Sowas braucht man nur für nackte Tatsachen in 100Hz in 4K. Das neue Bildungsfernsehen, Gina Wild grosse Argumente hochauflösend. Kein Witz, bei Danisch, PCs werden fast nur noch für Videos verwendet. Männer nackte Muschis, Frauen beharrte, Miau.

            http://www.youtube.com/watch?v=Q_6DPJY7UpU
            (beharrte Muschis, jugendfrei, Stern TV)

            Fuer eine Drohne reicht ein Wald und Wiesen Chip. Ein bißchen gps per 9600 baud, ein bißchen Steuerung, fertig.

  17. Die Schwurbula von den Leichen hat einfach nur den Überblick in dem riesigen Lügen-Labyrinth verloren. Kann schon mal vorkommen, wenn man in fast jeden Satz eine Lüge packt.

    Dass die Anzahl von 100’000 toten Menschen auf Seiten der Ukraine tatsächlich ungenau ist, glaube ich sofort.

    ES SIND WESENTLICH MEHR UND TÄGLICH KOMMEN WELCHE DAZU.

    Der ukrainischen, zivilen Bevölkerung wünsche ich, dass sie endlich erkennen, was in ihrem Land wirklich abgeht und sie ihr Schicksal in die eigenen Hände nehmen. Auch das ist eines der vielen, strategischen Ziele W. W. Putins, wenn nicht das wichtigste Ziel überhaupt.

    W. W. Putin hat Zeit. Wenn es sein muss: sehr viel Zeit. Und er hat die Kraft, die Fähigkeit und die Ausdauer, zu warten.

    🌺

  18. Würden sie sich nicht zur Wehr setzen, würden alle jetzt friedlich Weihnachten feiern können. Russland ist so groß, daher wird es nur geopolitische Gründe geben, territoriale Gründe gibt es vermutlich nur bei den abtrünnigen Republiken. Mit einer Neutralität könnten beide Seiten eigentlich sehr gut Leben. Wer das nicht will ist die USA, weil sie den Konflikt für eigene geopolitische Machenschaften ausnützen und nun so diabolisch sind, dass sie andere für sich kämpfen lassen. Die Ukraine ist die größte Söldnerarmee der Welt, denn mehr wie Söldner sind es nicht. Sie werden vom Ausland bezahlt und ausgerüstet.

  19. „Das ist interessant, denn entweder hat die EU-Kommission damit zugegeben, dass die ukrainischen Verluste viel höher sind, als offiziell angegeben, oder die EU-Kommission hat eingestanden, dass sie bewusst lügt und zu hohe Zahlen nennt, um die „Grausamkeit Russlands“ aufzeigen.“

    Natürlich ist beides möglich, aber Letzteres ist sehr unwahrscheinlich. Kriegspropaganda übertreibt üblicherweise bei eigenen Zivilisten (um den Gegner als grausam darzustellen) und bei gegnerischen Soldaten (um die gegnerische Armee zu demoralisieren und im eigenen Lager die Hoffnung auf einen baldigen Sieg zu stützen). Bei eigenen Soldaten und gegnerischen Zivilisten wird nach unten gelogen.

    Sie kann natürlich aus unerfindlichen Gründen absichtlich von dieser Regel abgewichen sein, aber dass die Passage so schnell aus dem Video rausgeschnitten wurde, lässt eher darauf schließen, dass es versehentlich passiert ist.

    Ich vermute, ukrainische Stellen haben panisch interveniert. Sie wollen sicher nicht, dass ihre Soldaten solche Zahlen erfahren.

    1. Eine gute Lüge ist leichter zu glauben als die Wahrheit. Dem weißen Mann fehlt eine Gruppenstrategie. Ein gemeinsamer Wissensstand wäre auch vonnöten. Die Europäer können dazu gebracht werden, sich gegenseitig umzubringen. Kein Zusammenhalt der europäischen Völker; stattdessen Einwanderung und Haß den eigenen Leuten gegenüber, letztendlich eine unlogische Zielsetzung. Wann versteht man die Wahrheit des Überlebens in dieser Welt? Es liegt doch nicht im europäischen Interesse, einen Bürgerkrieg zu haben.

      1. „Eine gute Lüge ist leichter zu glauben als die Wahrheit“

        Das stimmt leider. Und ich fürchte, es ist sogar noch schlimmer: Groteske Lügen werden leichter geglaubt als gute Lügen, sodass die Lügner nicht einmal allzu viel Intelligenz brauchen, Dreistigkeit reicht vollkommen aus.

        „Es liegt doch nicht im europäischen Interesse, einen Bürgerkrieg zu haben“

        Wahrlich nicht. Die Begründungen für diesen Krieg sind auf beiden Seiten grotesk, aber s. o.

  20. Mehr als 100000 tote ukrainische Soldaten und jeder hat sich als tiefe Furche in UvdL’s Gesicht eingegraben. Ihr leidgeprüfter Schönheitschirurg weiß gar nicht mehr, wo ihm das Skalpell (der Kopf) steht…

  21. „Die Krux der Putin-Xi-Revolution für eine neue Weltordnung – den Abstieg in den Nihilismus aufhalten“

    https://www.xing.com/communities/posts/die-krux-der-putin-xi-revolution-fuer-eine-neue-weltordnung-den-abstieg-in-den-nihilismus-aufhalten-1025065018

    „… Zhang und andere haben festgestellt, dass die westliche Konzentration auf das „Finanzwesen“ auf Kosten der „Materie“ (der Realwirtschaft) ging und sich als Rezept für extreme Ungleichheiten und sozialen Unfrieden erwiesen hat. Zhang argumentiert dagegen, dass China im Begriff ist, eine neue Art von nicht-westlicher Moderne zu entwickeln … Die Entscheidung ist bereits gefallen …“

    „… Heute, da sich der Westen von seinem eigenen zentralen Leitmotiv – der Toleranz – abwendet und sich seltsamen Abstraktionen wie der „Annullierung der Kultur“ zuwendet, wird es fraglich, ob er als zivilisatorischer Staat konkurrenzfähig ist und seine Präsenz aufrechterhalten kann. Und wenn sie es nicht kann? …“

    „… Eine neue Ordnung kann durch eines von zwei Ereignissen entstehen: Der Westen kann sich einfach selbst zerstören, nach einem systemischen finanziellen „Zusammenbruch“ und der daraus folgenden wirtschaftlichen Kontraktion. Oder aber ein entscheidender russischer Sieg in der Ukraine könnte ausreichen, um das „Gericht zu kochen“. …“

    Offen gesagt – die zweite Option gefällt mir besser als die Zerstörung der ersten.

  22. Aus allen Geschehnissen der letzten Jahre kann ich nur ein Fazit ziehen,nämlich ,wie auch von Trump gefordert!die NATO muß weg,denn niemand braucht eine angriffslustige und von Kriminellen geführte Mördertruppe.

  23. „Der „böse Russe“, die deutsche Geschichtsvergessenheit und die Blindheit der Berliner Außenpolitik“

    https://tkp.at/2022/12/01/der-boese-russe-die-deutsche-geschichtsvergessenheit-und-die-blindheit-der-berliner-aussenpolitik/

    „… Stellen Sie sich vor, Wladimir Putin würde in den deutschen Bundestag eingeladen, um seine Strategie für das künftige Europa vorzustellen. Unvorstellbar? Heute ja. Aber genau das fand 2001 statt, und seine Rede wurde von den Bundestagsabgeordneten sogar mit stehenden Ovationen bedacht. Er sprach von der Notwendigkeit einer gemeinsamen Sicherheitspartnerschaft zwischen der EU, Deutschland und der Russischen Föderation und schlug eine eurasische Wirtschaftsgemeinschaft vor, die von Wladiwostok bis Lissabon reichen sollte. Während seiner ersten Amtszeit ist Putin mit offenen Armen auf Deutschland und seine Politiker zugegangen, doch wurden all seine Vorschläge und Offerten letztlich zurückgewiesen. …“

    „… Ich weiß nicht, ob Putin damals bewusst war, wie sehr seine Vision von einer gemeinsamen europäisch- russischen Sicherheitspartnerschaft und einer eurasischen Wirtschaftsgemeinschaft gegen das seit einem Jahrhundert geltende Axiom der US-Außenpolitik verstieß: Dass, wie es George Friedmann, einer der einflussreichsten Geopolitiker der USA, immer wieder betonte, ein Zusammengehen des hochtechnologischen Deutschland mit Russland, dem rohstoffreichsten Land der Welt, mit allen Mitteln verhindert werden müsse …“

    Das ist in letzter Zeit den Amis samt derer Ortskräfte gelungen.

    1. Wahrscheinlich wurde in den USA diese Rede mit großer Aufmerksamkeit verfolgt. Und noch dazu die stehenden Ovationen. Danach gab es wahrscheinlich sofort eine allumfassende Krisensitzung um dieses „Schreckensszenario“ abzuwenden. Einfürallemal!

      Seitdem geht es mit Deutschland steil bergab. Und die von den USA absichtlich und gezielt herbeigeführte Migrantenflut durch ihre völkerrechtswidrigen Angriffskriege in der arabischen Welt, dienten wohl genau diesem Ziel.

      Selbst wenn Deutschland über Nacht souverän, also wirklich souverän werden würde, was hätte das heutige Deutschland Russland noch zu bieten. Bildung kaputt, Industrie kaputt, Moral kaputt, Familien kaputt, Infrastruktur kaputt und die Besten weg.

  24. „Die Ukraine ist stolz auf ihre Kriegsverbrechen“

    https://uncutnews.ch/die-ukraine-ist-stolz-auf-ihre-kriegsverbrechen/

    „… Die Ukraine und die Vereinigten Staaten waren die einzigen beiden Länder der Welt, die in der UNO nicht für die Resolution zur Bekämpfung der Verherrlichung von Nazismus, Neonazismus, Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz gestimmt haben. Ferner hat die Ukraine pro-nazistische militärische Formationen in die reguläre Armee aufgenommen, was zu einer kollektiven Psychopathologie geführt hat. … Daher ist das Video von der Hinrichtung russischer Kriegsgefangener durch ukrainische Truppen, das in den Medien und sozialen Netzwerken kursierte, bei weitem nicht das einzige Video, das Kriegsverbrechen der ukrainischen Armee zeigt. …“

  25. Besonders der letzte Absatz im Artikel hat mir zugesagt.
    Scharfsinn und/oder Logik … innerhalb der EU? In Deutschland?

    Und solche Individuen fordern Schadenersatz von einem Land, welches sich zu Recht – spät, aber immerhin – zur Wehr setzt gegen schon seit Jahren vor der Spezialoperation erfolgten Sanktionen, Lügen, und willentlichen Falschdarstellungen einer Nation?

    Russland muss siegen. Russland wird siegen.
    Und dann ab mit diesen gefährlichen Schauspielern vor einem neu zu gründenden (internationalen) Menschengerichtshof.

  26. Nachrichten aus Kriegsgebieten sollte kein Glauben geschenkt werden.
    Auch wenn sie einen Umweg über die EU-Kommission nehmen.
    Die politische Absicht ist erkennbar: russisches Vermögen soll enteignet werden.

    Besonders beschämend dabei ist es, dass Tote auch mit noch soviel Geld nicht zurückgeholt werden können.
    Tote, die die EU, jawohl die EU, durch rechtzeitige Verhandlungen und stabiliserende Friedensverträge hätte vermeiden können.
    Ja, das Unterlassen der Natoosterweiterung bis in die Ukraine hinein hätte wahrscheinlich schon genügt.

    1. In der Tat.
      Der vorsätzliche Massenmord an der russischen und ukrainischen Bevölkerung ist unverzeihlich.
      Die deutschen Blockparteien haben zumindest ihre scheinbaren Masken der Humanität fallen lassen und präsentieren sich in ihrer unsäglichen moralischen Verkommenheit.
      Von dem restlichen Wertewesten ganz zu schweigen.
      Insbesondere hat sich die angebliche grüne Agenda und die durch und durch korrupten MSM als ein gigantisches Lügengebäude entblößt.
      Es ist zwar den menschlichen Preis nicht wert, kann allerdings ernüchtern.

  27. 100.000 Tote Ukrainer und auch bestimmt viele Russen! Normalerweise machte man Kriege unter sich aus, aber diese Zeiten sind wohl vorbei.
    Schlimm ist es mitbekommen zu müssen, wie ich in einem Unrechtsstaat lebe, der zudem seine Historie, Gegenwart und sogar die Zukunft belügt.
    Es ist eine große, dreckige Lüge! Das ganze Konstrukt stinkt von Kopf bis Fuss und jeder, JEDER kann es nachvollziehen, wenn er/sie will.
    Die EU ist schwach und abhängig. Deutschland sowieso. In den USA werden Roboter mit Waffen ausgestattet und uns verbietet man sie (vermutlich korrekterweise).. ich brauche keine Waffen in meinem Leben. Die meisten hier vermutlich auch nicht. Man braucht eine vernünftige Arbeit, die sich lohnt, ein Dach über dem Kopf und eine saubere Lebensweise. Das meiste gibt es hier nicht mehr, oder wir sind gerade dabei, es abzuschaffen. Habe heute gehört, dass die Spanier wohl künftiges Spielzeug nicht mehr gendergerecht anbieten dürfen, da es sich dann ansonsten auf die Rolle (Frau/Mann) bis zum 8. Lebensjahr festlegt. Was ich dazu dachte, will ich hier nicht posten, denn solange Privates eben auch privat bleibt, bin ich für zimlich viel zu haben. Ich lasse mir nur eben nicht unbedingt gerne meine Vorstellung einer idyllischen Familie (mit Onkel, Nichten, Tanten, Oma, Opa und was sonst noch dazugehört) ausreden.

    Aber kommen wir noch einmal zurück zu den 100.000 gefallenen Soldaten aus der Ukraine. Eigentlich tun Sie mir leid, denn Sie sind für eine fremde Sache gestorben. Nur die Nazis nicht, das Azov-Batallion und alle anderen, die sich dem Narrativ einer Herrenrasse unterordnen. Da bin ich ganz klar in meiner Formulierung. Nicht das jeder gerne sein Land verteidigt, aber man sollte nichts gegen sein eigenes Volk verteidigen müssen und genau das ist sowohl bei der Krim, als auch bei dem Grundkonflikt der 4 anderen Regionen passiert. Da hat Russland recht! Der Rest bestehend aus dem sog. Wertwesten nicht. Das verhindern auch Lügen nicht. Was haben gesprengte Gasleitungen damit zu tun. Vordergründig nichts. Betrachtet man es aber aus der Sicht der Geopolitik, dann wird zimlich viel klar. Es wird auch klar, dass die Ukranie nur das Bauernopfer einer viel größeren Strategie ist.

    Gottseidank hatte Russland etwas Zeit, sich auf dieses dreckige Szenario vorzubereiten. Ich hoffe aber, dass es im kommenden Jahr immer mehr Länder geben wird, die für einen diplomatischen Frieden einstehen und die auch die Doppelmoral des Westens darin erkennen, die Ukraine eben nicht diplomatisch zu unterstützen, sondern direkt mit Waffen. Die also sehenden Auges damit konform gehen, die Eskalation zu suchen, den Krieg zu befördern und Mauern hochzuziehen, wo es vorher garkeine Notwendigkeit nach Mauern gegeben hat. Wo es Freunde zwischen Russen und EU-lern gegeben hat. Geschäfte, kulturellen Austausch. Es wurden Familien gegründet und auch Ideologien ausgetauscht, geprüft und Sinnvolles adaptiert. So sollte es auch sein und nicht über Sanktionen.

    Aber: Russland sollte sich daran erinnern, wie Amerika es damals geschafft hat die UDSSR ideologisch zu besiegen.
    Eine der Gründe war wohl, dass die Bürger der UDSSR damals mitbekommen haben, was Bürger des „freien“ Westens alles hatten und durften. Ja, auch wirtschaftliche Freiheit stand im Raum. Leute lassen sich ungern zu sehr kontrollieren. Denn jeder hat seine eigene Vorstellung von „Freiheit“. Haben wir denn nichts daraus gelernt?
    Wenn ich mir jetzt anschaue, wie durchorchestriert hier langsam alles ist, dann werden wir in ein paar Jahrzehnten zur neuen UDSSR werden und Russland zur neuen freien Welt, in die es gilt zu immigrieren.

    Frei sein bedeutet für mich, auf meinem Eigentum tun und lassen zu können, was man will, solange es keine Dritten in Mitleidenschaft zieht. Bei uns gibt es aber so viele Richtlinien, Bestimmungen und Pflichten, dass ein Normalbürger faktisch gar nicht mehr frei ist. Im Gegenteil. Hier bedeutet Eigentum heute superviel Pflichten, aber nur noch ein paar Rechte. Selbst Geldverdienen wird stark bestraft! Das ist böse und unsozial! Der freieste Mann hier ist derjenige, dem man nichts mehr aus der Tasche ziehen kann. Ergo bezieht man Bürgergeld und arbeitet etwas links und rechts. Das reicht dann. Der Rest bespricht die 4-Tage Woche, damit die Wörg-Laif-Bäläns stimmt. Erinnert mich sehr deutlich an gewisse alte Strukturen, die einem Bürger vermitteln wollte, dass mit wenig Arbeit möglichst viel erreicht werden kann, wenn eben jeder es tut. Hat das funktioniert? NEIN, hat es nicht! Aber es hat lange gebraucht, bis auch ein jeder darauf kam.

    Ich habe keine Lust hier dahinzuvegitieren und zu schauen, dass ich, wenn ich mich nicht gerade mit meinem Nachbarn um die Zaunhöhe, dann mit den Ämtern um meine Steuererklärung, oder im öffentlichen Zwang über meine Gutmütigkeit, oder im familiären Bereich um meine Rechte und Pflichten hinsichtlich meiner Kinder bezüglich bestimmter Erziehungsmethoden zu rechtfertigen, kümmer muss. Das sollte nicht Aufgabe des Staates sein und wenn doch, dann nur in extremen Formen.
    Der Normalbürger hier ist doch schon so konditioniert, dass er pervers zu denken gelernt hat. Hier hat der Schwächste die meisten Rechte. Hier schaut jeder, dass sein Nachbar nicht mehr verdient, als man selbst. Hier tritt man nicht mehr runter, man tritt hoch. Nicht falsch verstehen. Ein sozialer Aspekt sollte immer Berücksichtigung finden, aber nicht durch staatliche Implementierung, sondern durch normalen menschlichen Geistesverstand. Der Zwang hier alles und jeden zu berücksichtigen und es allen gleich recht zu machen ist in sich zutiefst unsozial, denn er bestraft die, die mehr leisten wollen und können. Im Umkehrschluss bedeutet das aber auch, dass das System generell irgendwann scheitern muss, denn die Schlauen verlassen rechtzeitig dieses System, das für Sie mehr Bestrafung durch Abgaben vorsieht. Dann gibt es noch die Superreichen, die europäischen und amerikanischen Oligarchen. Für die existiert fast kein Gesetz. Das auszuführen, würde hier auch den Rahmen sprengen… Es bleiben dann immer weniger, die das System stützen wollen und genau das ist es, was wir momentan hier mit dem Arbeiter und Kräftemangel erleben und sehen.
    Die EU kann auch nicht mehr groß wachsen und andere Länder ausnehmen, um billige Arbeitskräfte zu generieren. Das ist schon bald vorbei. Aus diesem Grund stimme ich der Aussage vollkommen zu, dass sich das Abendland langsam überlebt hat und an seiner eigenen Hybris erstickt.
    Putin tut am besten daran, nichts zu machen und abzuwarten, wie wir uns hier selbst zerfleischen. Es bricht mir zwar das Herz, denn ich habe hier sehr viel Arbeit und Fleiß reingesteckt. Aber ich erkenne nicht, wie man aus dem Dilemma wieder rauskommt, das man sich selbst gestrickt hat, denn es gibt zu viele Korrupte an zu vielen Stellen der Macht! Es seidenn die EU erfindet sich von Grund auf neu und das kann nur passieren, wenn alle alten, dummen Verordnungen und Kontruktonen, Seilschaften oder sonstige Bestrebungen tot und aus der Welt geschafft worden sind. Dafür müsste sich doch noch viel mehr ereignen, als dass momentan zu erkennen ist. Da müssen klare Fakten geschaffen werden.
    Ich bin auf jeden Fall mal auf die kommenden Jahre gespannt…

  28. Na, da kann der Krieg ja noch lange dauern! Die Ukraine soll 24 Mio Einwohner haben, schätzungsweise 300’000 pro Altersjahrgang, die Hälfte davon männlich, sind 150’000. Wenn sich 1/3 davon rechtzeitig absetzt, um einem Heldenklau zu entgehen, hat man mit den 18 bis 28-Jährigen jungen Männern rund 1 Mio Soldaten, wenn davon bisher erst 300’000 ausser Gefecht gesetzt wurden, kann der Krieg ja noch weitere 20 Monate gehen, also bis Herbst 2024.

    Ob der Westen es schafft eine Fremdenlegion zum Abgeschlachtet werden auf die Beine zu stellen, bleibt abzuwarten. Hinter Russland stehen im Zweifelsfall die Produktionskapazitäten an Waffen und Munition Chinas, also praktisch unerschöpflich. Mit Materialschlachten bekommt der Westen Russland jedenfalls nicht in die Knie gezwungen.

  29. die Ukraine meldet 13000 tote Soldaten…. wie passt das zu den 100.000 die Uschi meldet ?? Da hat gleich Elendskij seine Freundin Uschin angerufen mit Video Telefonie, dass sie das löschen muss sonst gibts beim nächsten Besuch keinen Kuss…

  30. S E N S A T I O N :

    Einem Fotografen ist es gelungen, heimlich das wahre Gesicht der Schwurbula von den Leichen zu fotografieren, bevor sie morgens jeweils die Gesichts-Maske und die blonde Perücke wieder montiert bekommt.

    Es wird vermutet, dass auch die wahren Gesichter vieler Mächtiger, unter deren Maske, dem hier abgebildeten „Antlitz“ sehr ähneln.

    Leider hat die Redaktion des „Blick“ wieder mal den falschen Text dazu veröffentlicht. Das passiert bei Berichten zu Corona oder den Konflikt in der Ukraine auch ständig. Ist bei den Press-Tituierten der Massen-Merdien ganz normal.

    Nein, es ist nicht das Gesicht einer Ameise! Es ist tatsächlich die Politikerin-Darstellerin Schwurbula von den Leichen. 😉

    https://www.blick.ch/ausland/kein-monster-aus-einem-horrorfilm-so-schaut-eine-ameise-aus-naechster-naehe-aus-id17985818.html

    🌺

  31. Apropos EUdSSR und Zensur:

    „EU droht mit Twitter-Zensur“

    https://tkp.at/2022/12/02/eu-droht-mit-twitter-zensur/

    „… Wenn Twitter nicht gegen vermeintliche Fake News vorgeht, dann könnte es von der EU gesperrt werden. So die aktuelle Ansage aus Brüssel. …“

    Ich kann mir vorstellen, wenn in Russland Meinungsfreiheit-Einschränkungen diskutiert werden, lautet der Standardspruch dagegen vermutlich: Wir sind nicht in der EU!

    „… Die neuen Twitter-Regeln gefallen Brüssel wohl nicht. Tausende gesperrte Accounts werden wieder erlaubt, die Covidzensur ist diese Woche mit sofortiger Wirkung gefallen. Die „Covid-19 misleading information policy“ gibt es nicht mehr. Für den Mainstream bedeutet das: „Twitter geht nicht mehr gegen Covid Fake News vor“ schreibt etwa „ZDF“. Kritische Berichte findet man dagegen etwa bei den „Katholischen Nachrichten“ wo man treffend titelt: „Die EU hat ein Problem mit zu viel Meinungsfreiheit.“ …“

    Das besorgt Herrn Steinmeier und andere Moralisierende:innen wohl nicht die Bohne? Im Unterschied zur Lage in China oder in Katar.

    „… Die „Financial Times“ berichtet am Mittwoch …, dass EU-Kommissar Thierry Breton in einem persönlichen Gespräch Musk konkret gedroht haben soll. Hält sich das Netzwerk nicht an die neuen EU-Gesetze, dann werde Twitter aus der EU verbannt. Diese „neuen Gesetze“ gelten aber ohnehin noch nicht. Angebliche Fake News müssten jedenfalls „aggressiv“ verfolgt werden. Außerdem müsste Twitter an die EU melden, wie viele Nutzer aktiv sind und wie viele gesperrt sind. …“

    Kommen EUdSSR-Normen, wie viele gesperrt sein müssen?

    1. Da diese Entwicklung dem Mainstream missfällt:

      „Umfrage: Für 82% hat Glaubwürdigkeit der Mainstreammedien abgenommen“

      https://tkp.at/2022/12/02/umfrage-fuer-82-hat-glaubwuerdigkeit-der-mainstreammedien-abgenommen/

      „… Die öffentlich-rechtlichen und Konzern-Medien – zusammengefasst als Mainstream-Medien – haben in der Corona Pandemie eine unwürdige Rolle gespielt. Die Behauptungen der WHO, EU, Politiker und ihrer „Experten“ wurden nicht hinterfragt und unkritisch übernommen. Teils ging es sogar soweit, dass noch mehr Zensur, noch Abbau der Grundrechte verlangt wurde und gegen bestimmte wissenschaftliche Erkenntnisse und ihre Vertreter regelrecht gehetzt wurde …“

      „… Dr. Konrad Breit hat in seiner regelmäßigen Umfrage, dem 14. Managementecho vom Dezember 2022 auch eine Frage nach der Glaubwürdigkeit der Medien gehabt. … Hier ist seine Zusammenfassung und die Erkenntnisse aus der Umfrage: … 82% sagen, die Glaubwürdigkeit der Mainstreammedien hat abgenommen! …“

  32. ….die genaue Zahl, dürfte nur das Kiewer Bandera – NATO – Regime haben.. …wenn man die Russischen Luftangriffe, seit Februar besonders mit aller Art von Raketen betrachtet, wo auch besonders in Galizien unterirdische Kommandozentralen auch mit NATO – Instrukteuren komplett zerstört wurden, sind diese Daten, NUR den Kiewer Banderisten bekannt !!..😈

  33. This arrogant Von der Leyen bitch is, like all of the Euro-vassals and puppets, lying through her teeth, EXCEPT for the statement that “100,000 OFFICERS” died (she means soldiers, but she is too confused by her habitual lying that she can no longer tell the difference between an officer and a non-com). Naturally, the Empire of Lies demanded that even this inadvertent outburst of truth be extinguished, so the original suddenly disappeared and was replaced by a fake.

    There is no end to the fraud and lies that American shills and vassals propagate.

    𝖁𝖊𝖗𝖎𝖙𝖆𝖘 𝖑𝖎𝖇𝖊𝖗𝖆𝖇𝖎𝖙 𝖛𝖔𝖘.

  34. NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg erklärte, das Hauptaugenmerk liege jetzt darauf, die Ukraine zu unterstützen und sicherzustellen, dass Russland nicht gewinne, sondern dass die Ukraine sich durchsetze………..
    —————————————————————————–
    ………und der russische Bär nach einer ordentlichen Tracht Prügel die Ukraine verlässt und sich in seine russische Bärenhöhle – Wunden leckend – zurückzieht…………….

    Die Zukunft dürfte „spannend“ werden ….!

Schreibe einen Kommentar