Hat sie das echt gesagt?

Frage an die Schwarmintelligenz zu einer Aussage von Baerbock

Außenministerin Baerbock hat der Ukraine beim EU-Außenministertreffen ihre Unterstützung zugesagt. Die Frage ist er genaue Wortlaut, denn über den gibt es in Russland und Deutschland unterschiedliche Berichte.

Beim Außenministertreffen der EU-Außenminister wurden weitere anti-russische Maßnahmen beschlossen, dabei ging es um Reisebeschränkungen für Russen in die EU, die Details finden Sie hier.

In dem Zusammenhang wird in den Medien eine Aussage von Baerbock zitiert, die vollkommen übereinstimmend wiedergegeben wird, aber es gibt eine Ungereimtheit: Laut russischen Medien hat Baerbock nämlich hinzugefügt, dass sie die Ukraine auch gegen den Willen ihrer Wähler weiter unterstützen werde, was eine mehr als anti-demokratische Aussage wäre. Deutsche Medien haben diese Ergänzung jedoch weggelassen.

Due Frage ist nun, hat die russische TASS falsch berichtet oder falsch übersetzt? Ich konnte kein offizielles Gesprächsprotokoll oder Video der Aussage von Baerbock finden, weshalb ich die Frage an die Schwarmintelligenz der Lesern weitergebe. Vielleicht hat ja jemand ein Video von der Aussage gefunden.

Schauen wir uns an, worum genau es geht.

Was übereinstimmend berichtet wird

Deutsche Medien zitieren Baerbock einhellig und identisch, was wenig verwunderlich ist, weil sie ohnehin nur Meldungen der Nachrichtenagenturen abschreiben. Daher zitiere ich hier exemplarisch aus dem Newsticker von N-TV vom 31. August, der um 18.07 Uhr folgende Meldung gebracht hat:

„Mögliche Proteste wegen hoher Energiepreise im Herbst und Winter werden den Worten von Außenministerin Annalena Baerbock zufolge nicht zur Aufhebung von Sanktionen gegen Russland führen. „Wir werden an der Seite der Ukraine stehen, und das bedeutet, dass die Sanktionen auch im Winter aufrechterhalten werden, selbst wenn es für Politiker sehr schwierig wird“, sagt die Grünen-Politikerin bei einer Podiumsdiskussion in Prag. Baerbock äußert die Erwartung, dass Menschen auf die Straße gehen und sagen würden: „Wir können unsere Energiepreise nicht bezahlen.“ Dagegen müsse man mit Sozialmaßnahmen vorgehen, aber sie werde deswegen nicht sagen, man müsse die Sanktionen gegen Russland aufheben. „Ich gebe den Menschen in der Ukraine das Versprechen: Wir stehen zu euch, solange ihr uns braucht“, betont die Außenministerin.“

Entscheidend für uns ist der letzte Satz:

„Ich gebe den Menschen in der Ukraine das Versprechen: Wir stehen zu euch, solange ihr uns braucht“

Was die TASS meldet

Die russische Nachrichtenagentur TASS, Stammleser des Anti-Spiegel wissen das, berichtet immer sehr sachlich, trocken und wahrheitsgemäß. Ich zitiere hier viele TASS-Meldungen, weshalb das jeder überprüfen kann. Daher wurde ich hellhörig, als die TASS den Satz von Baerbock korrekt zitiert hat, aber danach noch ein weiterer Satz kam, den ich in deutschen Meldungen nirgendwo gefunden habe. Die TASS zitierte Baerbock wie folgt:

„Ich gebe den Menschen in der Ukraine das Versprechen: Wir stehen zu euch, solange ihr uns braucht. Unabhängig davon, was meine deutschen Wählerinnen und Wähler denken, möchte ich für die Menschen in der Ukraine handeln.“

Wenn Baerbock das so gesagt hat, verwundert es nicht, dass deutsche Medien, die bekanntlich große Fans der Grünen sind und den Grünen immer alles durchgehen lassen, diesen Zusatz weggelassen haben, um keine Diskussion über das Demokratieverständnis von Baerbock zu provozieren.

Die Frage an die Schwarmintelligenz

Da ich die TASS seit vielen Jahren täglich lese und sie stets als korrekt und wahrheitstreu erlebt und sie nie bei Lügen erwischt habe, schließe ich aus, dass die TASS sich den Satz einfach ausgedacht hat. Entweder ist er so gefallen und die deutschen Medien verheimlichen ihn, oder der TASS ist ein Fehler unterlaufen.

Der Fehler könnte sein, dass die TASS folgenden Satz von Baerboch falsch übersetzt hat:

„… selbst wenn es für Politiker sehr schwierig wird“

Ich glaube nicht an einen solchen Übersetzungsfehler, weil die TASS deutsche Medien und Politiker immer sehr korrekt und vollständig zitiert, aber ich wollte diese Möglichkeit zumindest angesprochen haben.

Nun meine Frage an die Schwarmintelligenz der Leser: Findet jemand die Originalaussage von Baerbock, entweder in einem offiziellen Gesprächsprotokoll oder in einem Video?

Sollte die Schwarmintelligenz Erfolg haben, werde ich berichten, ob die TASS oder die deutschen Medien korrekt berichtet haben.


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

156 Antworten

    1. Die deutschen Politiker sind nur noch krank im Kopf, mal will nicht einmal zu Herrn Gorbatschows Beerdigung reisen….
      Sicherlich ist Herr Putin daran schuld!
      Was für ein deutsches Volk…erbärmlich!

      1. „Sicherlich ist Herr Putin daran schuld!
        Was für ein deutsches Volk…erbärmlich!“

        Putin geht doch auch nicht. Der ist noch erbärmlicher. Wundern tut es mich allerdings nicht, wenn man weiss, wie er als Radikal-Neoliberaler alles, was mit der alten Sowjetunion selbst im Entfernsten zu tun hat, zutiefst hasst.

            1. Für für die Behebung von Mängeln in puncto Textverständnis sind wir nicht zuständig – zudem es offenbar auch an einem Verständnis für das, was „Neoliberalismus“ ausmacht, fehlt.

              Im Übrigen kann man selbstverständlich seinen persönlichen „Allerwelts-Putin-Haß“ auch hier subtil ausleben – dieses ewige „Putin war’s“, ob im negativen oder im positiven Sinne, ist den Leute eh nicht mehr auszureden …

              1. „wir haben Zweifel“… „sind wir nicht zuständig “

                Mensch, gehen Sie mit Ihren psychischen Störungen erstmal in eine guten Psychotherapie -dort wird Ihnen die realitätsnahe Anzahl des „Ich’s“ beigebracht- bevor Sie aus Ihrer kackbrauen Blase in Angriff gehen.

                1. Entschuldige, aber Psychiater brauchen wir hier nicht. Es ist nicht sicher, was Putin denkt. Wer kann da sicher sein? Niemand. Also, wo ist das Problem. Aber er ist kein Neoliberaler, weil er den Oligarchen schon vorJahren in die Suppe gespuckt hat und einige von ihnen, die geglaubt haben, ihn problemlois steuern zu können, sind zu wahren Putinhassern geworden, als sie feststellen mussten, dass er sich nicht so einfahc hat steuern lassen.

                2. Framing und Polarisation ohne Argument, das ist wirklich Niveaulos und nur solchesgleichen Gesindel macht dann mit. Wahrheit ist nie Einseitig, Propaganda immer… Pöbelei und mehr nichts

        1. @Chapman
          Sie scheinen mir erheblich anachronistisch. Genau dem radikal-Neoliberalismus wurde mMn. (und m.W.) im Siegestaumel der USA über den gewonnen Kalten Krieg und die Auflösung der USSR der sog. Riegel geschoben und selbiger wie den „Investoren“ der Stuhl vor die Tür gestellt.

          Der Wertloswesten und die radikal-Neoliberalen (US-Demokraten) interessiert das doch einen feuchten Kehricht ob Russland eine Diktatur ist und (angeblich) die Opposition knechtet. Die sind sauer, verbittert, nachtragend, weil sich Russland unter Putin weder gebeugt, verklaven noch hat ausrauben lassen, sondern die Suppe nicht nur versalzen sondern buchstäblich reingekotzt hat.

          Putin ist (scheint) rethorisch, intellektuell, strategisch dem westlichen Politmob im allgemeinen und den Clintonisten im speziellen haushoch überlegen. Das auch vor dem Hintergrund das er sich doch eher Bodenständig äussert, t.w. auch ehrlich und fadengerade. Sowie authentisch Religiös (Gottgläubig ohne Brimboium und Frömmelei) ist. Das ist mMn. des Pudels Kern.

          Angefangen hat die Putin-ist-Schuld Hetze unter Obama. Während Trumpete war es angenehm relaxed und unter JoeBama geht es mit (atomar) gefährlichem Ausgang wieder in eine neue Runde.

          Wer die Sowjetunion nicht vermisst hat kein Herz. Wer die Sowjetunion zurück haben will keinen Verstand (Vladimir Putin).

          Meine Bild über ihn ich weder aufgrund von West-Hetze noch Russenpropaganda gewonnen sondern durch (gewisse) Menschenkenntnis und mehre Interviews mit Ihm für US-Medien und Reden gebildet.

    2. Ein begabter Rechercheur und investigativer Journalist, veröffentlich um 11 Uhr diesen Artikel und kennt, bzw. findet bis zu diesem Zeitpunkt das betr. Original nicht???

      Neun Minuten später wird es von der Schwarmintelligenz prompt geliefert. Ich selbst habe es bereits kurz nach 10 Uhr gesehen….

      Herr Röper, öffnen Sie sich bitte Telegram und nutzen Sie es selbst! Auch die Kommentarfunktion würde dadurch bereichert und vereinfacht. Ihre Präsenz dort ist m.E. stiefmütterlich, weil letztlich nur Links zu Ihrer Homepage gepostet werden, die bereits oft genug den Anforderungen nicht standgehalten hat.
      Nichts gegen eine eigene website, aber Telegram ist eine ganz andere Nummer!

      1. Nutzloser Nutzerkommentar.

        Am ehesten würde Thomas R. noch mit diesem Artikel hier zeigen, daß er authentisch ist. Authentizität wiederum zeigt häufig, auch mal hier und da etwas überfordert zu sein, warum auch immer. Ist doch toll, wenn man so etwas auch zugibt!

        1. Was mich am meisten in einem Forum stört, sind ad hominem Kommentare, egal ob sie den Autor oder andere Teilnehmer betreffen. Jeder macht mal Fehler oder irrt sich; das kann man sachlich kommentieren oder korrigieren, aber persönliche Angriffe tragen nichts zur Klärung bei.

      2. Was haben Sie denn für ein Problem? Soll man Ihnen alles vorkochen am besten noch vorkauen? Sorry. Der Mann eröffnet uns hier in Deutschland ein Sicht auf Russland und das ganze kostenlos. Schon mal darüber nachgedacht? Da wir auf dieser Grundlage 2 Sichten auf bestimmte Vorgänge bekommen, können wir im Gegensatz zu vielen hier in Deutschland uns ein eigenes Bild machen. Wenn Sie das ganze schon um 10 Uhr hatten, warum haben Sie dann den Link nicht einfach hier eingestellt? Herr Röper ging es ganz einfach darum eine westliche Quelle zu finden, die genau diesen Satz wieder gibt und am besten aus dem Mainstream oder ein Original Video Mitschnitt. Einfach mal mit dem grundlegenden Ansatz dieser Seite auseinandersetzen. Bild und Co haben wir hier genug.

        1. Sparen Sie sich ihre großelterlichen wirren Ratschläge. Sie sind es offensichtlich, dem alles kostenlos vorgekaut werden muß, hier durch Herrn Röper. Ohne ihm wüssten Sie scheinbar auch nicht, wo sie diese Themen sonst noch finden können. Das betrifft offenbar einige hier, sonst würden sie nicht wie kleine Kinder rumjammern, weil man einer nicht nur voller Lob und Huldigung ist.

          Was hat das überhaupt mit Bild und Co zu tun??? Und warum sollte nach 10 Uhr den ganzen Tag vorm Anti-Spiegel hocken und warten, ob evtl. Herr Röper meine Hilfe braucht? Sie scheinen mächtig durcheinander zu sein, bringen alles durcheinander und werfen es in einen unpassenden Topf.

          Sinnlose Diskussion, auf Wiedersehen.

      3. Ach ja, die „Telegram-“ oder „Zwitscher-Leute“, denen sind die Texte hier eh zu lang …
        Ich frag mich immer, woher die die Chuzpe nehmen, den Meister des Weblog quasi zu „benoten“ …
        Diese Masche nimmt doch mächtig überhand, man sehnt sich richtig nach den paradiesischen Zeiten, als 100 Kommentare hier noch die äußerst seltene Ausnahme waren …

        1. MIMIMIMIMI

          Is klar, diese Telegram-Leute (alle), sind eh zu doof. Können gar nicht richtig lesen und so. Genau. Voll die sinnlose App. Bringt wirklich gar nichts. Da sind auch nur gaaaanz wenig Leute. schnarch

    3. Also hat Anallena es klar gesagt, dass ihr ihre Wähler dahin gehend gleich sind. Zwar meint es mich nicht, allerdings, gilt die Solidarität ja auch nicht wirklich der Ukraine, es vertritt ja auch den Deepstate der VSA und in keiner Weise Deutschland. Das sollte mal klar werden, der Schwarmintelligenz.

  1. Die Übersetzung der TASS ist völlig korrekt.

    Selbst die Springerpresse meldet:

    „Wenn ich den Menschen in der Ukraine das Versprechen gebe: ‚Wir stehen an eurer Seite, solange ihr uns braucht´, dann werde ich diese Versprechen einhalten. Egal, was die deutschen Wähler denken. Aber ich werde die Menschen in der Ukraine wie versprochen unterstützen“

    https://www.welt.de/politik/ausland/article240801361/Baerbock-Regierung-steht-an-der-Seite-der-Ukraine-egal-was-die-deutschen-Waehler-denken.html

      1. Bei diesem Deutschen Bildungsdefizit wundert mich nichts mehr. Ich bin der Meinung es kommt noch schlimmer, wenn ich mir die Umerziehung der deutschen Gesellschaft anschaue. Vor allem wie viele da brav mitmachen. Da hilft nur weglaufen.

    1. Mir fällt dazu nur Folgendes ein – egal, ob der letzte Satz so nun da steht oder nicht:

      KEIN Politiker dieses Landes hat VOR dem eigenen Volk ein anderes Volk zu unterstützen!

      „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

      Natürlich ist mir klar, dass derlei in den letzten Monaten bzw. Jahren für die oberen Marionetten völlig wurscht ist, aber es sollte allerspätestens jetzt jeden Menschen in diesem Land erschrocken zusammenfahren lassen, wenn von einer „Ministerin“ (ministrare – jemanden/etwas bedienen) solche Sätze kommen.

      Sollte der letzte Satz „Aber ich werde die Menschen in der Ukraine wie versprochen unterstützen“ genau so von ihr gesagt worden sein, kann man sie andererseits bedenkenlos in die Ukraine schicken und dort kann sie dann Menschen unterstützen, solange sie will…

      1. Dieser PR Eid klingt toll weil sich keiner darauf festnageln lassen muss.
        Wenn es eng wird kommen dann all die Verträge auf den Tisch von denen das breite Wahlvolk in den Medien nichts hört und sieht.
        „Dem deutschen Volk nicht schaden“ kann auch bedeuten das wir alles mit uns machen lassen müssen um nicht „Bomben mäßig demokratisiert“ zu werden von unseren guten Nachbarn, guten Freunden, tollen Partnern. Im Volksmund nennt man solche Verträge gern Geheimverträge meist auf bilateraler Ebene.

    1. Die Aussage von Baerbock sollte eigentlich bei jedem Bürger in Deutschland die Alarmglocken bimmeln lassen. Denn mit dieser unverfrorenen Aussage zeigen Baerbock und ihresgleichen dem Volk ganz einfach den Mittelfinger, verknüpft es mit einer indirekten Drohung und präsentiert sich als eine sogenannte Volksvertreterin, die überhaupt keine Angst vor dem Volk hat. Nein, nicht mal Respekt vor dem Volk.

      So etwas ist ein Warnzeichen für jeden Bürger in Deutschland. Man muss diese politische Kaste hinter Gittern bringen bevor es zu spät wird. Wenn Volksvertreter weder Respekt, noch Angst haben vor der eigenen Bevölkerung, dann sind es tickende Zeitbomben.

      Außerdem sollte sich jeder mal das auf der Zunge zergehen lassen. Als Außenminister ist man oberster Diplomat und normalerweise auf Gespräche und Verhandlungen ausgelegt. Diese Psychopathin dagegen handelt wie ein Kriegsminister aus dem Dritten Reich.

        1. Hab nochmal ein bischen weitergedacht. Jemand, der sich an einem so prominenten Ort so ungeniert deutlich gegen die Interessen der Deutschen äußert, ist sie innerlich vielleicht schon einen Schritt weiter und rechnet nicht mit längerfristigem Verbleib im Amt. Wir werden es ja erleben…

      1. Diese Psychopathin dagegen handelt wie ein Kriegsminister aus dem Dritten Reich.

        Sachlich falsch, völlig irreführend, blanker Unsinn. Baerbock redet und handelt wie eine typische Anhängerin der Grünen. Das sind keine Psychopathen. Die sind meist einfach nur dumm und selbstgerecht. Im Dritten Reich wäre ihresgleichen nicht die Gelegenheit gegeben worden, soviel Schaden anzurichten.

        Reichswehrministerium – Wikipedia:

        Mit der „Verkündung der Wehrhoheit“ 1935 wurde die Heeresleitung zum Oberkommando des Heeres (OKH), die Marineleitung zum Oberkommando der Marine (OKM) und neuaufgestellt ein Oberkommando der Luftwaffe (OKL). Das Ministeramt nannte sich fortan Wehrmachtamt. Als Folge der Blomberg-Fritsch-Krise von 1938 wurde das Wehrmachtamt zum Oberkommando der Wehrmacht (OKW) umgegliedert. Chef des Oberkommandos der Wehrmacht wurde der bisherige Chef des Wehrmachtamtes, General der Artillerie Wilhelm Keitel. Er wurde im Range den Reichsministern gleichgestellt. Das OKW nahm zugleich die Geschäfte des Reichskriegsministeriums wahr; sein Chef übte im Auftrag Adolf Hitlers die bislang dem Reichskriegsminister zugestandenen Befugnisse aus.

        Das Rüstungsministerium unterstand von 1942 an Albert Speer und hieß ab 1944 Reichsministerium für Rüstung und Kriegsproduktion.

        Und damit wurde die A4/V2 gebaut, das technologische Spitzenprodukt des Krieges, seiner Zeit weit voraus. Was bringt es denn, die damaligen Leistungen zwecks Zurschaustellung der eigenen ach so tollen Gesinnung mittels Vergleich mit der kotzgrünen und strunzedummen Baerbock unqualifiziert herabzuwürdigen?

        Siehe auch Artikel Kabinett Hitler.

  2. Die Schwarmintelligenz kann zu dem Böckchen eigentlich nur eine Schlussfolgerung haben: Die Alte ist nicht ganz frisch im Oberstübchen. Genauso die anderen in ihrer Partei. Obwohl man das auf den ganzen Politzirkus ausweiten kann.
    Andererseits ist sie eben, wie die anderen auch, eine brave Soldatin des Systems. Und es ist da eigentlich völlig egal, welcher Partei die angehören. Und auch, wer da grad Regierung spielen darf. Denn egal wer grad dran sein darf, die Agenda wird fort geführt.
    Ich traue mich zu wetten, wenn die AfD dran wäre, liefe es genauso, wie es immer läuft und lief.
    Politik ist für die Traumtänzer, welche denken, sie könnten als Wähler auch nur das Geringste bewirken. Brot und Spiele, wie schon ewig lang eben.

    1. Die AfD ist die einzige relevante Partei, die vom System bekämpft wird. Alice Weidel war die einzige, die in der Sondersitzung des Bundestages am 27. Februar sich entschieden gegen den Wahninn ausgesprochen hat, der dort dem Volk verkündigt und beschlossen wurde. Da zuviele Menschen in Deutschland wie Uwe Neumann denken und nicht der AfD ihre Stimme geben, sondern gar nicht erst wählen (und sich oft noch schlau dabei fühlen), werden weiter die Altparteien gewählt und aus Steuermitteln finanziell gepämpert.

      1. Wo ich dir allerdings Recht gebe, die aktiven AfD-Politiker scheinen zumindest mehr funktionierende Synapsen zu haben, als der große Rest. Aber die sind eben auch „ganz hinten im Bus“.
        Nur, wer abschließend die Macht hat, spielt das ewige Spiel mit. Nimm mal den Lindner, der ist nicht wirklich auf der Brennsuppe daher geschwommen. Nun hat er eine gewisse „Macht“ und was tut er? Er spielt voll mit.
        Das ist eben, was man erkennen muss. Politik bedeutet, den Leuten etwas vor zu gaukeln.
        Aber geht ruhig weiter wählen und träumt auf dieser Basis von einer besseren Zukunft. Machen die Leute doch schon, seit es Wahlen gibt. Nur, was wurde denn auf egal welche Art und Weise je besser? Als Schröder damals die CDU-Herrschaft beendet hat, war die SPD mehr CDU, als die CDU selber je war. Agenda. Da drum geht es und sonst um nix. Politiker sind Berufslügner und Schausteller. Gut bezahlt, alle unterliegen denselben Machthabern. Noch einmal, Seehofer hats gesagt und einige andere auch. Gabriel beispielsweise.

        1. Schröder hat sich gegen den Irak Krieg gestellt. Schröder hat gesagt, die NATO sei nicht mehr der zentrale Ort, an dem die wichtigen Fragen der Zeit entschieden werden. Schröder hat mit Chirac die Achse Paris-Berlin-Moskau gebaut. Schröder hat kontinentale Politik gemacht, die für Deutschland die richtige ist.

          Dies bedeutet, daß eine Ausnahme von dem an sich richtigen Seehofer Satz doch möglich ist. Deswegen wurde Schröder mit massiver Hilfe der Medien durch die Marionette Merkel ersetzt.

  3. @Thomas Röper

    Ganz kurz: Der Artikel enthält diverse Tippfehler, vielleicht kannst du das noch kurzfristig korrigieren:

    „Die Frage ist er genaue Wortlaut“
    Richtig: Die Frage ist der genaue Wortlaut

    „Due Frage ist nun, hat die russische TASS falsch berichtet …“
    Richtig: Die Frage ist nun, hat die russische TASS falsch berichtet


    Ein klarer Fall von Nachtarbeit. Wie Thomas das Pensum schafft, derartig viele Artikel bei dem vollen Tagesprogramm in seinem Blog zu veröffentlichen, nötigt Respekt ab …! 🙂

    1. @ nautilus:
      Ich hatte schon öfter überlegt, ob ich Herrn Röper anbieten soll, seine Artikel zu lesen…

      Es ist völlig logisch, dass er bei der Vielzahl der Artikel, die er – verfasst, Flüchtigkeitsfehler macht, sich Tippfehler einschleichen. Es könnte bei gewissen Mitlesern ungut rüber kommen.

      In letzter Zeit nehmen die Fehler zu, das fällt auf.

      Allerdings muss ich auch gestehen:
      Dafür, dass Herr Röper völlig alleine, noch dazu in den schwierigsten Situationen oder von unterwegs, arbeitet, sind es soooo viele Fehler auch wieder nicht…

  4. Krass, wie bekloppt die Alte ist! 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️
    Und leider gibt es genug ähnlich Bekloppte in DE, die solche Politiker unterstützen und wählen!

    Und wieder einmal muss ich Bertholt Brecht zitieren, der in Bezug auf Deutschland und
    die Weltkriege folgendes an seine westlichen Schriftstellerkollegen schrieb:

    „Das große Karthago führte drei Kriege.
    Es war noch mächtig nach dem Ersten.
    Noch bewohnbar nach dem Zweiten.
    Nicht mehr auffindbar war es nach dem Dritten.“

    Deutschland befindet sich, durch die Aktionen seiner Politiker, heute in der dritten Runde!
    Aber offensichtlich lernen die Deutschen nicht aus ihrer Vergangenheit! 🤷‍♂️🤷‍♂️🤷‍♂️
    Na dann … Game over!

  5. Die blöde Gans soll ja, wenn sie das wörtlich meint, unterstützen wen sie will, d.h. aus ihrer eigenen Tasche. Sie soll von mir aus ihr komplettes Einkommen monatlich spenden, damit die Ukraine davon neue Waffen kaufen kann. Oder die Menschen, die dort an der Macht sind, stecken das Geld einfach ein und machen sich damit ein schönes Leben, wie die das auch mit Milliarden tun, die dahin fließen.
    Aber nein, ich befürchte ja, dass sie mit dieser Aussage das gesamte deutsche Volk meint, das sie dafür „blechen“ lässt.
    Und was macht der deutsche Michel daraufhin, er wählt diese Parei und diese Menschen trotzdem immer wieder!

    1. Ist es aber im Prinzip nicht so, wie es Seehofer schon treffend formulierte? Was unterm Strich bedeutet, die ganze Wählerei ist für den Bobbes und es völlig egal ist, wo man das Kreuz macht?

    1. Dankeschön, @Vlad_Tepes, aber an der englischen Aussprache sollte Annalenchen doch noch etwas arbeiten.

      Ach, was schreib‘ und fordere ich: auf den Inhalt kommt es schließlich an.
      Und der ist unzweifelhaft „haltet einfach die Füße still, liebe Wähler, und eure Fressen dazu. Ich bin die eigentliche Kanzlerin aller bundesdeutschen Herzen. Und wenn der Olaf wichtige ‚Statements‘ nicht abgeben kann – ich schon. Von daher: Fressefreiheit für alle.‘

    2. Das ist doch mal ein relevanter Link. Danke. Hier noch einer:

      https://www.forum2000.cz/en/partners

      Hauptpartner sind die NED (quasi der „zivilgesellschaftliche“ Arm der CIA) und PORTICUS. Von PORTICUS hab ich noch nie gehört. Es sitzt in Holland und ist offenbar eine „Philanthropie“ der holländisch-deutschen Familie Brenninkmeijer (der u.a. C&A gehört), mit geschätzten 25 Mia eine der reichsten Europas. Wahrscheinlich haben sie fett in der Ukraine investiert.

      Dann Deloitte (Finanzdienstleistungen, also wohl Betrug à la cum/cum & cum/ex), die EU Kommission, die Friedrich Naumann Stiftung (FDP), der Visegrad Fund („Geberorganisation“ zur Förderung der Entwicklung der Visegrad Gruppe (zur Absperrung Deutschlands von Rußland)), JTI (= Japan Tobacco International … wtf), dann ein paar tschechische Partner, zwei aus Taiwan (!), die US Botschaft in Prag sowie eine englische Werbeagentur namens VCCP, deren Logo ein Strichmännchen zeigt, das einem großen Bären gegenüber steht.

      Als „supporter“ firmieren auch ein paar deutsche Einrichtungen, darunter natürlich die Botschaft und das kotzgrüne LibMod von Marieluise Beck und ihrem Gatten Ralf Fücks.

  6. „… selbst wenn es für Politiker schwierig wird…“ Das gemeine Volk interessiert schon lange nicht mehr. Und da traut sich das Miststück von „demokratischen Politikern“ zu sabbeln.

    Hier – und in all den Staaten, in denen auch – Quotenfrauen in höchste Ämter aufgestiegen oder am Aufsteigen sind, zeigt sich der wahre Sinn dieser Art von „Gleichberechtigung“: attraktives Äußeres, zumindest halbwegs zu Verwirrung des Pöbels, aber nix in der Birne.

    Solche Figuren sind am besten als Marionetten geeignet…

    1. Und mit „was in der Birne“ ist es leider auch nicht besser.

      Wenn ich so an Thatcher, Albright, Clinton etc. denke ……. als fast 80jährige, die sich immer für Gleichberechtigung eingesetzt hat, hatte ich mir das mit der Emanzipation früher mal ganz anders vorgestellt.

  7. die Bösartigkeit und der Hass auf Russland ist ja seid langer Zeit bekannt , die Ammis handelten sie ja schon vor der Bundestagswahl als Hoffnungsträgerin antirussischer US Politik . Fast der ganze Bundestag stink nach dieser Atlantik Bande . Telepolis Heise haben sie schon unterwandert . Bei zu kritischen Darstellungen fischen sich Grüne Beobachter raus und stufen dich als unangemessen ein . Dann fliegst du raus . Die Ähnlichkeit mit der Art und Weise der machtergreifung der Nazis im 3. Reich wird immer deutlicher .

      1. Mit dem Abgang von Florian Rötzer hat sich das aber um Größenordnungen verschlimmert. Früher gab es praktisch keine Zensur durch die Moderatoren – die war so gut wie unsichtbar. Heute wird alles, was nicht in die Grüne Märchenwelt, oder die der sog. Linken passt, gnadenlos gesperrt. Eine Debatte findet nicht mehr statt.

        Ein anderes Thema ist natürlich das Publikum dort – die Idiotendichte hat parallel zum Schwenk der Leitung auch stark zugenommen.

        Es lohnt sich kaum noch, dort zu lesen…

        1. Mal kurz zu Telepolis:

          Ich habe mich auch dort vor ca 2 Jahren kommentarlos abgemeldet, als ein Beitrag von mir, der nicht gegen irgend jemand dort beleidigend oder gar irgendwelche „komischen“ Ansichten hatte, sondern ein reiner Meinungspost war, der sich nur gegen eine bestimmte Politik richtete, gesperrt wurde. Jeder, der hier mal meine Posts gelesen hat, weiss, das ich so nie über die Stränge schlage.

          Eine völlig unverständliche Löschung. Ich meide diese antidemokratische Seite seitdem.

        2. In jedem Fall hat die Quantität neuer „Kommentatoren“ bei gleichzeitiger Abnahme der Qualtät der Beiträge zugenommen. Früher bekam man oft interessante links zur Vertiefung eines Themas, das gibt es jetzt kaum noch; dafür umso mehr persönliche Beleidigungen.

          Schade drum!

  8. Ich verstehe die Aufregung darüber nicht… Bär*inbockoderziege hat doch ausnahmsweise einmal recht:
    „Unabhängig davon, was meine deutschen Wählerinnen und Wähler denken, möchte ich für die Menschen in der Ukraine handeln.“ — für die MENSCHEN in der Ukraine handeln, nicht für die reGIERung der Ukraine.
    Das kann doch nur heissen, dass Bär*inbockoderziege sich jetzt für die Lösung einsetzt, die wirklich für die Menschen in der Ukraine am besten ist, und befürwortet, dass Selenskyj und seine Verbrechergang nach Guantanamo Bay verfrachtet werden, während Russland bis auf weiteres die Verwaltung der gesamten Ukraine übernimmt…
    Wenn sie das macht, werde ich sogar darüber nachdenken, sie zu wählen.

  9. ,,Wirstehen zu euch solange ihr uns braucht“.
    Die Pleite Ukraine wird noch lange hilfe brauchen!
    Garantier sehr viel länger als die Dame im aktuellen
    Amt und würde ist.
    Na deren Enkelin wenn die es in die gleiche Position
    schafft, könnte das mit Glück abschliessen und vollenden!

  10. Annalenchen, Böckchen, die Alte, Traumtänzerin… Entschuldigung, aber damit bin ich nicht einverstanden, denn diese „Verniedlichungen“ treffen nicht auf sie zu. Da agiert eine knallharte Transatlantikerin, die offenbar ohne jedes Gewissen ist, wider ihres Amtseides (ok, auch wenn der per se nur juristisches Geschwafel ist).

    Einverstanden bin ich höchstens damit, dass sie ihre Plappergosch‘ ned im Zaume halten kann. Ob hier eine seltene Dämlichkeit dahinter steckt oder pure Selbstdarstellung und -überschätzung, ist mir egal: Sie ist für Diplomatie ebenso „geeignet“, wie es ein Melnyk ist oder war. Sie schürt das Feuer, anstatt es mit Diplomatie zu löschen, was eigentlich ihre Aufgabe wegen wäre. So etwas gehört umgehend aus dem Amt gefegt. Und zwar auf den Kehrichthaufen der Geschichte.

    1. Ja, sie ist eine knallharte Transatlantikerin, aber man kann bezweifeln, dass sie auch nur ansatzweise überblickt, was sie da anrichtet.

      Der „Kehrichthaufen der Geschichte“ ist etwas zu hoch gegriffen. Ein ganz normaler Misthaufen tuts auch…

  11. Es ist grenzwertig. Ich übersetze ihre Rede an dieser Stelle folgendermaßen (sinngemäß):

    „Wenn ich hier sage, dass wir an der Seite der Ukraine stehen, solange sie uns brauchen, dann habe ich den Wunsch, zu diesem meinen Wort zu stehen, egal was die Wähler in meinem Land dazu sagen.“

    Das heißt im Prinzip: Sie wird diesen Wunsch auch dann noch haben, wenn sie nicht mehr Außenministerin ist, wenn die deutschen Wähler sie zum Teufel gejagt haben (bzw. der amtierende Bundeskanzler sie abgesetzt hat, was der formal korrekte Weg für das „zum Teufel jagen“ wäre).

    Als Ex-Minister (oder auch Ex-Politiker überhaupt) solche Wünsche zu haben, ist nun aber durchaus legitim. Sie könnte z.B. dann weiterhin versuchen, ihr Versprechen einzuhalten, indem sie eine Stiftung gründet und Gelder für die Ukraine sammelt, um nachts besser schlafen zu können.

    Sie sagt im Grunde NICHT, dass sie vor hat, die Meinung der Wähler zu ignorieren. Sie erklärt kurz darauf auch, dass sie den Protesten der Bürger (wenn die ihre Heizkosten nicht mehr bezahlen können) mit Sozialprogrammen entgegentreten will, quasi um die Wähler bei der Stange zu halten. (Was staatliche Zuschüsse zur Heizostenrechnung bringen sollen, wenn einfach kein Gas mehr da ist, egal zu welchem Preis, das hat sich im Augenblick wohl in den europäischen Regierungen noch niemand überlegt – aber mit diesem kurzfristigen Denkhorizont der Politiker müssen wir im Augenblick leider leben).

    Es dürfte also schwierig sein, diese Aussage politisch gegen sie zu verwenden. Sie hat einen persönlichen Wunsch geäußert, nämlich den, dass sie gegenüber dem Ukrainischen Volk nicht gerne wortbrüchig werden will. Einen Wortbruch gegenüber dem Deutschen Volk kann man dabei nicht aufrechnen, denn das ist ja Wahlkampf gewesen, und alle wissen, dass Wahlkampfaussagen nicht einklagbar sind.

    Sie äußert schon eine gewisse Geisteshaltung, die man durchaus kritisieren sollte – aber man muss dabei ziemlich vorsichtig sein. Ich ahne schon, dass die diversen Faktencheck-Seiten bei einer allzu vehementen Kritik an diesen Worten schreiben werden, dass die TASS (oder der Röper) sich diese Aussage aus der Nase gezogen haben und unser liebes Annalenchen doch etwas ganz Anderes gesagt hat …

  12. Und hier die komplette Veranstaltung (da ist’s bei 1 Std. 24 Min. und Keks) für genauere Angabe hätte ich mir das Gelaber nochmal antun müssen, aber die Schmerzgrenze ist nun deutlich überschritten.

  13. „dass sie die Ukraine auch gegen den Willen ihrer Wähler weiter unterstützen werde“
    Natürlich macht sie das, oder wurde etwa abgestimmt oder irgendjemand gefragt?
    Und wer hat die überhaupt zum Außenminister „gewählt“?
    Wenigstens wissen wir nun endlich was diese „feminine“ Außenpolitik ist. Irgendwas mit Faschismus, Antidemokratie und Kriegstreiberei.

  14. „Ich gebe den Menschen in der Ukraine das Versprechen: Wir stehen zu euch, solange ihr uns braucht. Unabhängig davon, was meine deutschen Wählerinnen und Wähler denken, möchte ich für die Menschen in der Ukraine handeln.“

    Was sie macht und was sie „möchte“ sind aber auch zwei verschiedene Dinge.

    1. Das muß dann die ganz hohe Schule der Diplomatie sein: zu versprechen, der Bevölkerung eines Landes, dem man vertraglich nicht verpflichtet ist, beizustehen, solange diese das „braucht“, weil man selbst für diese Menschen handeln möchte – entgegen dem Wunsch der eigenen Wählerschaft.

      Es ist ja interessant für die Welt, zu erfahren, was diese Dame „möchte“; noch interessanter als ihr subjektives Wollen – und ihrer Rolle angemessener wäre es freilich, deutlich zu machen, was Deutschland (das sie vertritt!!!!!) will und tun wird.

      Sie spricht nicht für sich selbst – NIE – außer in ihren eigenen 4 Wänden.

    2. Das muß dann die ganz hohe Schule der Diplomatie sein: zu versprechen, der Bevölkerung eines Landes, dem man vertraglich nicht verpflichtet ist, beizustehen, solange diese das „braucht“, weil man selbst für diese Menschen handeln möchte – entgegen dem Wunsch der eigenen Wählerschaft.

      Es ist ja interessant für die Welt, zu erfahren, was diese Dame „möchte“; noch interessanter als ihr subjektives Wollen – und ihrer Rolle angemessener wäre es freilich, deutlich zu machen, was Deutschland (das sie vertritt!!!!!) will und tun wird.

      Sie spricht nicht für sich selbst – NIE – außer in ihren eigenen 4 Wänden.

      Ich habe mir gerade das Original noch einmal angehört; sie betont ausdrücklich „I(!) want to deliver“.

      Da fehlt es ganz entschieden an Rollenverständnis.

  15. Die ganze Regierung schert sich einen Dreck um den Willen der Wähler oder Nichtwähler. Nicht mal das ist denen eine Überlegung wert. Wer nur Befehlsempfänger ist, macht Arbeit nach Vorgaben, mehr doch nicht. Was für ein erbärmliches Leben!!!

  16. Bezüglich der (für mich unfaßbaren) Wirksamkeit von Propaganda im Westen gibt es heute einen RT Kommentar im Zusammenhang mit Mascha. Dort wird meine Vermutung bestätigt, daß eine größere Zahl junger Russen in einer solchen Blase abseits der Wirklichkeit lebt – dankbare Zielgruppe, wie man auch an den Ausnahmeregelungen der faktischen EU Einreisesperre sieht.

  17. Mich überrascht höchstens die Offenheit dieser Aussage. Andererseits passt sie zu den vielen anderen Dreistigkeiten aufgrund vermeintlicher Allmacht, die uns tagtäglich von solchen Leuten verachtungsvoll in´s Gesicht gespuckt werden.

    Andere hatten vielleicht noch Illusionen darüber, was es mit „Wählerwillen“, „Meinungsfreiheit“, „Rechtsstaatlichkeit und all den weiteren hübschen Seifenblasen des Imperiums der Lügen auf sich hat. – „Willkommen in der Wirklichkeit!“

    Die m. E. aber wichtigere Nachricht des Tages ist, daß die IEIA-Leute im befreiten Teil von Energodar, bzw. auf der AKW-Anlage eingetroffen sind, und daß der ukrainische Sabotage-Versuch von letzter Nacht/heute morgen unter britischer Führung verlustreich gescheitert ist.
    Quelle für Letzteres sind übersetzte Berichte im Kommentariat von Moon of Alabama, die von 320 toten Elitesoldaten, darunter vier britischen Offizieren, berichten.
    Quelle für die Ankunft der ersten Inspektoren ist Tass:
    https://tass.com/politics/1501039

    1. @Blue Angel „Mich überrascht höchstens die Offenheit dieser Aussage“

      Stimmt, konsistent Lügen ist eine intellektuell anspruchsvolle Leistung. Hier rutsch schon mal durch, was im Köpfchen so erratisch rumpelt. Jeder, buchstäblich auch der allerletzte Dorftrottel, sieht inzwischen, was los ist. Und? NIX.

  18. Grundsätzlich kann sie sagen und ggf auch tun, was sie will. Herr Scholz kann sie aus dem Kabinett entlassen, wenn die Grünen zustimmen. Die FDP könnte die Koalition aufkündigen. Frau Strack Zimmermann ist aber eher noch entschlossener als Frau Baerbock. Gewählt wird in 3 Jahren.

  19. Neues Deutschland meldet:

    Ukrainer sind für Baerbock wichtiger „als Deutschlands Wähler“

    Deutschland
    01. September 2022
    JF-Online
    Sprechblase Nachrichten Artikel Benutzer User Kommentar 3 Kommentare

    PRAG. Deutschlands Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) hat auf einer Veranstaltung in Prag die Interessen der ukrainischen Bevölkerung über die der deutschen Wähler gestellt. „Wenn ich den Menschen in der Ukraine das Versprechen gebe, daß Deutschland weiter an deren Seite steht und zwar so lange wie nötig, dann halte ich dies auch ein“, sagte die Grünen-Politikerin.

    Es sei egal, „was meine deutschen Wähler darüber denken: Ich möchte dieses Versprechen gegenüber den Ukrainern einlösen“. Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter zirkuliert derzeit ein viel diskutiertes Video mit ihren Aussagen.

    Das sagte sie auf Englisch im Forum 2000 in Prag! Dazu gibt es einen Film in Twittwer! https://twitter.com/i/status/1565067553671626760

  20. Es sieht so aus, als hätten die Grünen es geschafft. Wir sind Zeitzeugen von dem vierten Deutschland mit der Hauptstadt Berlin, welches gnadenlos untergehen wird. Ich finde es klasse, dass wir innerhalb von gut hundert Jahren zum 3 Male einen Krieg gegen Russland führen. ( Gemäß Völkerrecht ist ein Land im Krieg, wenn dieses Land Soldaten ausbildet, die dann gegen ein anderes Land eingesetzt werden. ) Kleiner Nachtrag, der mit dem Thema Baerbock nichts zu tun hat: Polen erhebt gegen Deutschland eine Forderung in Höhe von 1,3 Billionen Euro….

  21. Wenn die „Schwarmintelligenz“ noch ein, zwei Gänge höherschalten würde, würden Beweise zu Bärbocks Drogenvergangenheit auftauchen. Drogenkonsum hat die Angewohnheit, die Verstandesmaschine schwer zu beeinträchtigen. Dann sind Logikfehler kaum noch zu bremsen und Freudsche Versprecher auch nicht. Die ganze Palette geistiger Störungen zeigt sich (also nicht bei jedem alles) und auch Du wirst zu Recht denken: „Die kann unmöglich noch alle Latten am Zaun haben!“

    1. “ Drogenkonsum hat die Angewohnheit, die Verstandesmaschine schwer zu beeinträchtigen….“

      Nicht jede Droge hat diese Eigenschaften (manche haben sogar die gegenteilige), aber die gesellschaftlich allgemein anerkannten – allen voran Alkohol! – haben mit Sicherheit sogar Verstandes – TÖTENDE Eigenschaften. Aber auch einige High-Society Drogen wie Kokain haben diese Eigenschaft. Ich habe oft den dringenden Verdacht, das die Polit-Elite auch unter anderem deshalb so moralisch völlig verkommen ist.

      Denn genau diese Eigenschaft hat Kokain (ich habe es mal bei einem Bekannten erlebt), es macht arrogant und dumm. Bei Dauerkonsum entstehen da am Ende richtige Ekelpakete. Selenski wirkt auf mich wie ein Dauerkokser.

    2. Das ist eine wüste Unterstellung.
      Sie hat ganz sicher nichts dergleichen getan. Das Problem ist, daß sie ganz generell nicht zu den hellsten Kerzen auf der Torte gehört. Sowas kommt bei den Oliven ja leider inzwischen recht häufig vor, und beileibe nicht nur bei Frauen, die vor allem wegen der Quotenregelungen einen leichteren Aufstieg haben. Da war das Gründungspersonal wesentlich heller, aber die letzten dieser Generation sind entweder längst aus der Partei gedrängt oder, wie der unvergleichliche Hans Christian Ströbele, leider inzwischen tot.

      Das Problem ist ein anderes: Die ganze Politik ist falsch und auf Lügen aufgebaut. Wenn man das dann versucht, argumentativ dazustellen und zu rechtfertigen, stößt man automatisch sehr schnell an die Grenzen jeder Logik!

    3. Für die Drogenbefürworter hier: Cannabis heutzutage schädigt bei regelmäßigem Konsum das Gehirn nachhaltig, läßt es sogar schrumpfen. Die Schäden sind oft irreversibel.

      Kann man alles in zahllosen Publikationen aus dem Bereich der staatlichen Drogenprävention und dem Bereich der Wissenschaften nachlesen. Hier nur ein Zitat:

      „Cannabis ist als gefährlich einzustufen, da seine Wirkung ****am häufigsten unterschätzt**** wird. Dies gilt insbesondere für die Bereiche der psychischen Abhängigkeit und der problematischen Abbauzeit des Rauschwirkstoffes THC (Tetrahydrocannabinol). Hinzu kommt, daß sich aufgrund von Zuchterfolgen beim Cannabisanbau der ****THC-Gehalt seit den 60er-Jahren um das Zehnfache erhöht**** hat. … Die Gefahr dauerhafter Hirnschädigung bei täglichem Konsum ist wissenschaftlich nachgewiesen und bei Jugendlichen ****besonders hoch****.“

      https://www.polizei-beratung.de/fileadmin/Medien/003-BR-Sucht-erkennen.pdf

      (Die Broschüre wird in ganz Deutschland von den deutschen Polizeibehörden verteilt und ins Netz gestellt.)

      1. „Für die Drogenbefürworter hier: Cannabis heutzutage schädigt bei regelmäßigem Konsum das Gehirn nachhaltig, läßt es sogar schrumpfen. Die Schäden sind oft irreversibel.“

        Beschwert dich nicht über Lügenpresse, wenn du danach selbst solche falsch-Informationen verbreitest.

        So ist die Aussage reinster Quatsch. Es gab in den USA vor längerer Zeit eine große Untersuchung. Das Gehirn schrumpft nicht, sondern wenn Minderjährige zu oft kiffen, wird das Gehirnwachstum behindert, weil dadurch weniger Sauerstoff zum Zellwachstum zur Verfügung steht. Dadurch kann das Gehirn tatsächlich kleiner bleiben > gilt aber nur für Heranwachsende (weil die beim Wachstum eben auch besonders viel Sauerstoff im Gehirn brauchen.

        Bei einem ausgewachsenen Gehirn ist es völlig egal, wieviel du kiffst, weil das nicht mehr wächst (das Wachstum kann also durch weniger Sauerstoff nicht behindert werden). ES sind die gewohnten Falschinformationen die über Hanf und THC verbreitet werden. Es ist sogar festgestellt worden, das THC neue Gehirnzellen zu bilden hilft.

        1. PS: Dauerhaft das Gehirn schädigt nur der Alkohol (sogar noch viel mehr als Kokain!), weil der eigentlich ein schwaches Nervengift ist. Bei jedem Suff werden ein paar Millionen Gehirnzellen gekillt.

          Die mit großem Abstand schädlichste Droge von allen ist und bleibt der Alkohol.

        2. Ich nehme an, hier „kontert“ ein Cannabiskonsument.

          Meister, des war und ist eine Broschüre der Polizeibehörden, entsprechend der Link. Wenn Du die allerdings der Lügenpresse zuordnest, solltest Du wirklich weniger von diesem Shit inhalieren.

          1. Ich bezog mich auf medizinische Erkenntnisse über Cannabis nicht über meinen Konsum (die auch keineswegs neu sind).Wenn die Bolidsei behauptet, das Hanf-Konsum das Gehirn schrumpfen läßt ist das nun einmal medizinische Folklore oder kompletter Unsinn.

            Die Polizei hat nun mal keine medizinische Fachkompetenz, das siehst du z.B. auch am Thema Corona, wo du von derselben bei Demos für deine Grundrechte gegen überflüssige Maßnahmen schon mal grundlos verprügelt wirst.

            Hanf ist mit das Gesündeste Kraut was es gibt. Alles andere ist medizinische Folklore

            1. Sagt der Cannabiskonsument, der freilich seine Sucht rechtfertigen muß, um sich selbst ins Recht und andere ins Unrecht zu setzen. Er MUSS Recht behalten!

              https://www.univadis.de/viewarticle/ein-starkes-argument-gegen-das-kiffen-sichtbare-hirnschaden-747074

              Einen Kiffer wird all das wenig beeindrucken, ABER es gibt immer mal wieder unter ihnen welche, die dann doch bereit sind, auf die Wirklichkeit zu schauen, weil sie doch irgendwo erkannt haben, daß sie „falsch abgebogen“ sind und die Folgen überhand nehmen oder schon nahmen. SIE sollen Hilfe erhalten und die entsprechend aufklärenden Daten! Alle anderen können weiterhin ihrer Sucht frönen, jeder ist seines Glückes Schmied.

  22. Es liegt an Euch Deutschen selbst, ob Ihr das nun kontert oder nicht. Der Konter würde so aussehen:

    „Wenn wir den Menschen in Deutschland und damit uns auch selbst das Versprechen geben: ‚Wir stehen an eurer Seite, solange ihr uns braucht´, dann werden wir dieses Versprechen einhalten und die US-hörige ‚Polit-Elite von schwarz bis grün‘ zum Teufel jagen, ganz egal, was irgendein (vermutlich noch nicht einmal original) deutscher Wähler dieser Volksverräterparteien denken mag. Da hat er eben falsch gedacht und vor allem falsch gewählt. Jetzt ist Schluß damit!“

    1. Du warst eine Minute schneller als ich. Schuft!

      Wenn man mal sehen will, was die WELT-Leser davon halten, was die „Krünverrückte“ da losließ, dann empfehle ich das Studium der wohl heute noch die 2.000-Marke knackenden Kommentare unterm Artikel in der WELT. Nach meiner Abschätzung sind dreiviertel „bestenfalls erbost, schlimmstenfalls fordern sie ihren Kopf“. (Nun, da sollte man vielleicht mal in der IS-Szene nachfragen, was die für solche Fälle wie machen. … Kleiner böser Scherz am Rande.)

  23. Scholz, Bärbock, Drosten und wie sie nicht alle heißen werden als Waffe eingesetzt um uns unserem Ende näher zu bringen. Nichts anderes haben -alle- deutschen Politiker in den letzten 20 Jahren gemacht. Im Moment stehen die Kurz vor dem „Endsieg“ über das eigene Volk…

    Es gibt jetzt zwei Möglichkeiten: Flucht oder Kampf.

    Aber stehen zu bleiben und sich an den Worten dieser Soziopathen aufzuhängen führt nur zum Darwin-Award.

  24. Unabhängig von Baerbock und jeglicher individueller oder Schwarmintelligenz hat die Ukraine heute früh ein Himmelfahrtskommando von etwa 60 Mann zum KKW Energodar geschickt, angeblich frisch in England ausgebildet, um ein Spielchen mit der IAEA Inspektion aufzuziehen. Dies muß nun ausfallen, da alle tot oder gefangen sind. Zwei Landungsboote wollten zur Hilfe kommen, wurden aber im aufgestauten Dnjepr versenkt, der an der Stelle 8 km breit ist.

    Auch abseits dieses spektakulären Fiaskos floppt die ukrainische Gegenoffensive bislang schmerzlich und verlustreich. Wo ukrainische Einheiten vor der zurückweichenden russischen Front mutig in den Raum vorstießen, gerieten sie unter Feuer und wurden aufgerieben.

    Im DLF Bericht von heute früh kurz nach sechs hieß es: „Ja, da läuft diese Gegenoffensive der Ukraine. Allerdings wissen wir darüber sehr wenig. Eigentlich war noch nie so wenig bekannt während dieses Kriegs über den Verlauf.“ 🤡 Ja, und die Ukraine gibt nicht bekannt, welche Ortschaften sie erobert hat, um die Sicherheit der Operation nicht zu gefährden. 🤡 Das wurde heute mittag im DLF gesagt.

    Aber abwarten, man soll nie den Feind unterschätzen.

    1. 6 Uhr? Das muss dann der gescheiterte uk. Versuch gewesen sein. Zu der Zeit versanken wohl 2 Landungsboote und der Rest wurde entmilitarisiert.
      Haben die wirklich geglaubt die Truppen überwachen die Wasserseite des Kraftwerkes nicht?

      Die Angriffe sind so geheim das die Ukraine nicht einmal mehr ihre Sprechpuppen pardon Qualitätsjournalisten a la Dschihad Julian mit an die Front lassen.

    1. Dem dummen deutsche Wähler, der sich damit selbst vernichtet, ist es allerdings egal, das zeigen seine HANDLUNGEN, nicht sein „Gemecker“.

      An den Früchten aka Taten sollt Ihr sie erkennen! Nicht an ihrem Geschwafel! (Wenn allerdings das Geschwafel mit den Taten übereinstimmt und diese übel sind, dann sollte eine einzige Tat der anderen dem folgen: „Kopf ab!“ im Sinne von „weg vom Fenster, raus aus dem Betrieb, hin zur Schrotthalde“!)

  25. Korrekte Übersetzung von Baerbocks Englisch???? Das ist nicht möglich! Niemand kann dieses Gestammel übersetzen. Allenfalls ist eine grobe Interpretation möglich. Spielt auch keine Rolle was gesagt wird und was nicht. Wir erkennen sie an ihren Taten. Das ist entlarvend genug.

  26. Jetzt wird klar, warum diese Frau Baerbock heißt. Der Name ist hier doch Programm.
    Zu meinen erweist sie der Politik mit solchen Aussagen stets einen BAERen Dienst, und zum anderen schießt sie einen BOCK nach dem anderen. BAERBOCK eben. 🙂

    Ein wenig Humor kann ja nie schaden :))

    1. Bei so viel westlicher Propaganda ist es manchmal auch gut, ziwschendurch mal ein wenig schmunhzen zu können.
      Daher noch zwei Beispiele, wie die Herkunft der Namen offenbar auch eine Rolle spielen, was die Auswahl an Politikern angeht.
      – HABECK Kommt von: Da HAB ich mich jetzt mal wieder ins ECK manövriert.
      – LAUTERBACH kommt von: LAUTER Ankündigungen, welche dann immer den BACH runtergehen.

      So, nun wieder weiter mit der Tagespolitik 🙂

  27. Das hat das rethorische Stalingrad und mentale Hiroshima in Personalunion der Aussenminsterin simulierenden Trampoline wortwörtlich gesagt. MMn. blanker Faschismus! Dies Anlässlich der Tagung des Forum 2000 in Prag.

    Auch was die Popanz und Neuadolf aus Kiew raushitlert, zurechtbiegt und mehrheitlich schlicht zusammenlügt ist ist nicht nur subjektiv gesehen hanebüchern.

    Würden wir solchen oder ähnlich faschistoiden Dünnschiss und pure Hetze wie sie der Fählleinführer Elendskjy rauslässt hier oder sonstwo auch nur posten, geschweige denn öffentlich Verbal äussern, irgendein sesselfurzerder Staatsschützer im Innenminsterium würde sofort ein Strafverfahren wegen Volksverhetzung eröffnen und mal im Minimum die Onkels mit der Nichtraucherjacke vorbeischicken um uns sog. „Administrativ-Versorgen“ zu lassen. Schweizer Rechtstitel der Zwangspsychiatrisierung bedeuteute und heute „Führsorgerischer Freiheitsentzug“ heisst und keine richterliche Anordung benötigt. Unterschirft des Amtsartzt und „Einzelhaft“ für (1?) Woche.

    War aber nicht das einzige was „Miss-Piggy“ raushaute. …“Es ist (überhaupt) keine frage der Zeit. Die Ukraine wird EU-Mitglied. PUNKT.

    Bei (Nato) Radio free Europe: …“(nur) aufgrund des Drucks der öffenlichen Meinung werden wir die Sanktionen nie und nimmer (Sie sagte wortwörtlich: never ever) aufheben.“… Wähler, öffentliche Meinung WTF. L’état c’est moi!

    Das die alleine im Gebiet um Soporischje von Ukrainern zusammengeklaute Ladungen „Humanitäre Hilfe“ von insgesamt: 22 Überseecontainern, 389 Güterwagen und 220 Lastwagen und über Supermärkte an „Ihre“ leidende Bevölkerung verhökerte wird genauso totgeschwiegen. Wobei diese Behauptung schon mit Vorsicht zu geniessen ist, denn sie könnte „Spuren Russischer Propaganda“ enthalten.

    http://www.azerbaycan24.com/en/ukrainian-officials-accused-of-stealing-trainloads-of-aid

    Livestream des Forum 2000 und Ihre Exzellenz Aussenministerin Annalena Bärbock spricht erstmals ab 1:24:00 (ungefähr).

    http://www.youtube.com/watch?v=78-_Ou5sH3k&lc=UgzAALhW6XeGju44IJ14AaABAg.9fPGS13ueK_9fRJxzCj_-z

    Radio free Europe 26.7.22 bei youtube

    http://www.youtube.com/watch?v=IELp2Z0Tb3g

  28. Das hat das rethorische Stalingrad und mentale Hiroshima in Personalunion der Aussenminsterin simulierenden Trampoline wortwörtlich gesagt. MMn. blanker Faschismus! Dies Anlässlich der Tagung des Forum 2000 in Prag.

    Auch was die Popanz und Neuadolf aus Kiew raushitlert, zurechtbiegt und mehrheitlich schlicht zusammenlügt ist ist wohl nicht nur subjektiv gesehen hanebüchern.

    Würden wir solchen oder ähnlich faschistoiden Dünnschiss und pure Hetze wie sie der Fählleinführer Elendskjy rauslässt hier oder sonstwo auch nur posten, geschweige denn öffentlich Verbal äussern, irgendein sesselfurzerder Staatsschützer im Innenminsterium würde sofort ein Strafverfahren wegen Volksverhetzung eröffnen und mal im Minimum die Onkels mit der Nichtraucherjacke vorbeischicken um uns sog. „Administrativ-Versorgen“ zu lassen.
    Schweizer Rechtstitel der Zwangspsychiatrisierung bedeuteute und heute „Führsorgerischer Freiheitsentzug“ heisst und keine richterliche Anordung benötigt. Unterschirft des Amtsartzt und „Einzelhaft“ für (1?) Woche.

    War aber nicht das einzige was „Miss-Piggy“ in Prag raushaute. …“Es ist (überhaupt) keine frage der Zeit. Die Ukraine wird EU-Mitglied. PUNKT.

    Bei (Nato) Radio free Europe vor einem Monat: …“(nur) aufgrund des Drucks der öffenlichen Meinung werden wir die Sanktionen nie und nimmer aufheben.“…
    Wähler, öffentliche Meinung WTF. L’état c’est moi!

    Dass die alleine im Gebiet um Soporischje von Ukrainern zusammengeklaute Ladungen „Humanitäre Hilfe“ von insgesamt: 22 Überseecontainern, 389 Güterwagen und 220 Lastwagen beträgt und dann über Supermärkte an „Ihre ach so leidende“ Bevölkerung verhökerte wird genauso totgeschwiegen.

    Wobei diese Behauptung schon mit Vorsicht zu geniessen ist, denn sie könnte „Spuren Russischer Propaganda“ enthalten.

    —-www.azerbaycan24.com/en/ukrainian-officials-accused-of-stealing-trainloads-of-aid

    Livestream des Forum 2000 und Ihre Exzellenz Aussenministerin Annalena Bärbock spricht erstmals ab 1:24:00 (ungefähr).

    —–www.youtube.com/watch?v=78-_Ou5sH3klc=UgzAALhW6XeGju44IJ14AaABAg.9fPGS13ueK_9fRJxzCj_-z

    Radio free Europe Interview vom 26.7.22 bei youtube

    —www.youtube.com/watch?v=IELp2Z0Tb3g

  29. Thomas Röper hat geschrieben: „Laut russischen Medien hat Baerbock nämlich hinzugefügt, dass sie die Ukraine auch gegen den Willen ihrer Wähler weiter unterstützen werde, was eine mehr als anti-demokratische Aussage wäre.“

    Sehr geehrter Herr Röper,

    diese Aussage sollte man sicher hinterfragen dürfen. Sie aber als „anti-demokratisch“ zu bezeichnen, stellt eher Ihr Demokratieverständnis in Frage als das von Frau Baerbock.

    Frau Baerbock ist demokratisch als Abgeordnete in den Deutschen Bundestag gewählt worden. Entscheidungen als Abgeordnete sollte sie nach ihrem Gewissen entscheiden, nicht als Stimmvieh für die Partei.

    Als Außenministerin ist sie aber überhaupt nicht an die Mehrheitsmeinung *ihrer* Wählern gebunden. Der Bundeskanzler könnte sie für eine „wählerfeindliche“ Aussage als Ministerin entlassen. Die Grünen könnten aus der Koalition aussteigen, wenn sie der Meinung sind, sie sollte als Ministerin entlassen werden, weil sie den Grünen die Wiederwahl erschweren könnte, der Bundeskanzler der Bitte der Partei aber nicht nachkommt.

    Eine „anti-demokratische Aussage“ wäre eine, die der Demokratie an sich widerspricht. Das bitte nicht verwechseln, wenn Sie nicht selbst in die „anti-demokratische“ Ecke abrutschen wollen, in der Ihre Kritiker Sie allzu gern sehen wollen.

    Gruß
    G.

    1. Lieber Forent,

      Frau Baerbock ist aber an ihren Amtseid gebunden u.A. Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden. Ihre Handlungen bewirken aber objektiv das Gegenteil. Sie fügt dem Deutschen Volk beträchtlichen Schaden zu. Die Weigerung NS2 – entgegen allen Vertragsverpflichtungen – in Betrieb zu nehmen ist auch maßgeblich auf ihr (und Robert Habecks) Betreiben zurückzuführen und wird weite Teile der Wirtschaft zerstören. Ist nun einmal Fakt.

      Frau Baerbock unterstützt damit ganz objektiv eine Politik die gegen das deutsche Volk und gegen ihren Amtseid gerichtet ist. Zusätzlich will sie auch noch die Beziehungen zu China einstellen, was das endgültige AUS für Deutschland als Wirtschaftsstandort bedeuten würde.

      Warum bewirbt sich Frau Baerbock dann nicht für ein Regierungsamt in Kiew? Sie sagt selbst, das für sie deren Interessen Vorrang vor den deutschen hätten und so jemand kann eigentlich nicht führendes Mitglied einer DEUTSCHEN Regierung sein.

    2. Grundsätzlich ist ihre Ansicht richtig um so deutlicher zeigen sich hier die Schwächen der ach so hoch gelobten repräsentativen Vertretung.
      Wurden die Repräsentanten nicht wegen ihrer Äußerungen/Versprechen vor der Wahl erst zu Repräsentanten des Volkswillens?
      Oder war man nur zu feige die Frage ans deutsche Volk zu stellen?

      Wollt ihr den totalen Krieg?

      Wer wäre bei so viel Ehrlichkeit dann zum Repräsentanten gewählt worden?
      Eine Baerbock wohl nicht denn mit Führen die nicht einmal einen Lebenslauf ohne inhaltlicher Selbstüberschätzung hinbekommen gewinnt man keinen totalen Krieg. Nicht einmal den gegen das eigene Volk.
      Und als genau das betrachte ich ihre Aussage. Als Kriegserklärung ans eigene Volk. Bekanntlich war der Putsch in der Ukraine 2014 auch eine Kriegserklärung ans eigene Volk und was daraus geworden ist sehen wir heute.

  30. Ich weiß nicht, ob es für die Zukunft gut wäre, wenn jetzt die Amtsenthebung der unsäglichen Person erfolgen würde. Denn danach würde wieder ein Grüner kommen, und schlimmer wird es immer. Die Amtsenthebung aber wäre die legale und logische Folge in jedem halbwegs funktionierenden Staat. Wobei man weniger auf Baerbocks fehlendes Verständnis ihres Amtes abheben sollte, denn sie hat ja Berater, ohne die sie kaum ein „schwieriges“ Wort herausbringen würde, wie ich das sehe. Und diese Berater sind genauso gekauft wie Baerbock selbst, die zusätzlich auch sicher vom WEF „beraten“ wird.

  31. Hier kann die gesuchte Passage („… no matter what my german voters think …“) besichtigt / angehört werden. Die Tagung ist angekündigt wie folgt:

    The 26th annual Forum 2000 Conference, titled “Democracy’s Clear and Present Danger: How Do We Respond?”, will be held in Prague on August 31- September 2, 2022.

    Die URL lautet:
    https://www.forum2000.cz/en/projects/democracys-clear-and-present-danger-how-do-we-respond

    Dort: Video zu Day 1 (31.August 2022); ab 1 Std:23 min:00 ff.

  32. Baerbocks Statement scheint inzwischen viral zu gehen, vor allem ihre: „no matter what my german voters think“, die sie in ihre Erklärung der unbedingten Komplizenschaft mit der Ukraine einflicht. Bemerkenswert ist auch ihr Changieren zwischen „ich“ und „wir“ (I / we). Wer für sprachliche Nuancen empfindlich ist, kann darin Symptome eines beginnenden Größenwahns erkennen: nicht nur „wir“, also Deutschland, werden der Ukraine liefern, was immer und wie lange immer sie es braucht, sondern immer wieder huscht da ein „I“ in ihren Erguss. In ihrem aufgeblähten Selbstgefühl hat sie keinen Sinn mehr für ihre psychopathischen Entgleisungen.
    Da zum Verständnis von Baerbocks English nur dürftige Schulkenntnis erforderlich sind, empfehle ich, sich den Original-Text anzuhören und anzusehen:

    https://www.forum2000.cz/en/projects/democracys-clear-and-present-danger-how-do-we-respond
    Day 1 (31.08.22); ab 01:23:00

  33. Ich bin mir nicht einmal wirklich sicher,ob Frau Baerbock intellektuell erfassen kann,was das,was sie von sich gibt,tatsächlich bedeutet bzw. welche Tragweite es vor dem Hintergrund ihres Amtes hat.Allerdings kommt bei ihr zu ihrer geistigen Beschränktheit hinzu,das sie unglaublich arrogant und das ihr Rassenhass gegen alles russische jeden Funken Restverstand vernebelt-falls überhaupt vorhanden.Wir hatten das schonmal:“Wir werden weiter marschieren,auch wenn alles in Scherben fällt“.Manchmal frage ich mich,ob die BRD nicht ein gescheiterter Staat ist,denn müsste ein gesundes Staatswesen nicht Instrumentarien besitzen,eine politische Clique,die offen gegen die Interessen des eigenen Landes arbeitet,von der Macht zu entfernen und zur Verantwortung zu ziehen?Diese Figuren müssten längst hinter Schloß und Riegel sitzen!Wozu gibt es eine Behörde namens Staatsschutz?Was tun die eigentlich ausser Menschen zu schikanieren,die berechtigte Kritik üben?Und sitzen wir parlamentarisch bereits in der Kroll-Oper?Was solls!Inzwischen sehne ich ein Ende mit Schrecken fast herbei,denn der momentane Schrecken ohne Ende ist kaum noch zu ertragen!
    Ulrich Guhl

    1. Vielen Dank für die Links!
      Die Dame möchte also dem ukrainischen Volke liefern (deliver bedeutet liefern, nicht dienen), egal, was der deutsche Wähler möchte.
      Das ist krass.
      Wenn da man nicht ganz alte Waffenbruderschaften aktiviert worden sind.

      Der Beitrag unter dem 2. Link ist übrigens sehr lesenswert.

  34. Interessant ist auch wie der Faktenfuchs verzweifelt versucht die Situation zu ‚retten‘.

    Obwohl es unbestritten ist, was sie genau gesagt hat, wird versucht es als russische Desinformation darzustellen.

    Wenn ich mich richtig erinnere, stand in der ursprünglichen Version der ‚Erklärung‘, dass die Verbreitung des Videos durch einen pro-russischen Propagandakanal erfolgte und deswegen eine Desinformation ist.

    Das war so schräg, dass ich mich jetzt eigentlich ärgere, dass ich das nicht im Web-Archiv abgespeichert habe.
    Aber vielleicht gibt es das ja irgendwo noch.

    https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/faktenfuchs-baerbock-zitat-verfaelscht-und-instrumentalisiert,TGCah1i

  35. Sie ist eine einseitige, fanatische Kriegstreiberin. Sie spricht eine Sprache wie ein Teenager aus der 8. Klasse. Null diplomatisches Geschick hat sie und die Interessen des Volkes vertritt sie in keiner Weise.
    Um Schaden von diesem Land abzuwenden, sollte sie sofort zurücktreten und auch nie wieder ein anderes Amt innehaben!

  36. Dieser vom deutschen Wähler gewählten und von deutschen Steuerzahler bezahlten Person ist also egal, was der deutsche Wähler denkt und auch wünscht?
    Nun, unter bestimmten Voraussetzungen kann das sogar konstruktiv und sehr förderlich für das internationale, europäische und deutsche Allgemeinwohl sein.
    Nur sind diese Voraussetzungen mit dieser untauglichen Amtsbesetzung nicht gegeben.

Schreibe einen Kommentar