Wirtschaftskrieg

Habeck und Baerbock sind „der wichtigste geopolitische Erfolg der USA“

Die EU fährt wirtschaftlich mit Vollgas an die Wand, was russische Korrespondentenberichte aus Europa immer wieder sehr eindrucksvoll aufzeigen.

Wie jeden Sonntag ist der Bericht des Deutschland-Korrespondenten aus deutscher Sicht einer der Höhepunkte des wöchentlichen Nachrichtenrückblicks des russischen Fernsehens. An diesem Sonntag brauchte er einen besonders langen Bericht, um den russischen Zuschauern all den Irrsinn zu erklären, der letzte Woche in der deutschen und europäischen Politik vorgefallen ist. Wie fast jede Woche habe ich den Bericht auch diese Woche übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

EU-Chefdiplomat Josep Borrell versuchte am Dienstag in Straßburg, die Abgeordneten des EU-Parlaments davon zu überzeugen, die anti-russischen Sanktionen weiterhin auszuhalten. Nach dem Motto, sie werden schon noch wirken:

„Wir bestehen darauf, dass diese Sanktionen funktionieren. Wir können sie nicht aufheben, solange sie keine Ergebnisse liefern. Es ist wie bei einer Diät, das Ergebnis ist nicht am nächsten Tag erreicht. Man muss etwas tun, dann wird sich allmählich ein Effekt einstellen. Aber wenn man alles abrupt abbricht, können die Kilos zurückkommen.“

Bisher verlieren nur die Geldbörsen der Europäer an Gewicht, aber wenn es so weitergeht, werden auch die Europäer anfangen, Gewicht zu verlieren, und zwar massenhaft. Wie verabschiedet sich Europa von der satten und warmen Zeit?

Ein Bericht unseres Deutschland-Korrespondenten.

Letzte Woche ließ die Präsidentin der EU-Kommission ihrem Pathos und ihrer Wortgewandtheit freien Lauf, worauf sogar der Spiegel hinwies. Mit ihrem Kleidertausch in blau-gelb hat sie eine ziemliche Show hingelegt. Das sah schillernd aus, aber manchmal auch wie ein Amateurtheater mit Schauspielern, die fremde Texte vortrugen und noch nicht ganz bühnenreif waren. EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen sagte im EU-Parlament:

„Wir haben die härtesten Sanktionen verhängt, die die Welt je gesehen hat. Und ich möchte ganz klar sagen, dass die Sanktionen in Kraft bleiben. Dies ist eine Zeit der Entschlossenheit für uns, nicht der Beschwichtigung. Das sollte ganz klar sein. Die russische Industrie ist in Stücke gerissen.“

Das Bild von Russlands in Stücke gerissener Wirtschaft gab es schon, es wurde 2015 vom damaligen US-Präsidenten Obama eingeführt. Das Bild stammt aus der Fantasie, aber die Situation erfordert anscheinend eine kriegerische Euphorie, und diejenigen, die – wie die französische Abgeordnete Manon Aubry – mit Zetteln kommen, auf denen beängstigende Summen von Stromrechnungen stehen, werden nicht gebraucht, denn sie lenken nur ab und verhindern das Schlagen der Kriegstrommel.

Von der Leyen antwortete ihr:

„Die Rechnungen, die Sie uns gezeigt haben, sind, wie die Franzosen sagen, ‚unerträglich‘. Aber wissen Sie was? Schicken Sie diese Rechnungen nach Moskau, da gehören sie hin.“

Das wurde in einer Art rasendem Überschwang gesagt und wie folgt entschlüsselt: Für alle Unzufriedenen gilt Koffer packen, ab zum Bahnhof und nach Russland. Herzlichst, ihre Präsidentin der EU-Kommission.

Vielleicht werden von der Leyen oder der griechische Premierminister Mitsotakis – auch er schlug vor, die Rechnungen an Putin zu schicken – diese Worte eines Tages bereuen, wenn genau diese unzufriedenen Menschen zu ihnen kommen. Möglich, dass das schon recht bald geschieht.

Vor einigen Tagen gingen in Neubrandenburg mehrere tausend Menschen auf die Straße, um die Aufhebung der Sanktionen und ein Ende der Waffenlieferungen an die Ukraine zu fordern. Hier sehen Sie eine Fahrradrallye in Hannover, die Bäcker fordern niedrigere Strompreise: Bisher zahlten sie 9.000 Euro pro Monat, jetzt werden 18.000 gefordert. Die Proteste haben sich noch nicht zu einer gesamteuropäischen Bewegung entwickelt, aber es gibt viele davon und sie haben das Potenzial, eine neue Qualität zu erreichen.

Oder die härteren Varianten: Die französischen Energiearbeiter streikten diese Woche, gefolgt von den Fluglotsen, weshalb rund tausend Flüge gestrichen wurden. Ende September droht die Gewerkschaft mit einem erneuten Streik, wenn die Löhne nicht an die Inflationsrate angepasst werden.

Aber das Geld verliert jeden Tag an Wert, man kommt nicht hinterher, im Augst gab es einen neuen Rekord bei der Inflation: Der Euro verlor mehr als neun Prozent. Der Spiegel beschreibt die kommenden Monate als eine Tragödie in fünf Akten: Im ersten und zweiten Akt erlebe die deutsche Industrie einen Dominoeffekt – nach den energieintensiven Industrien brechen alle großen und mittleren Unternehmen zusammen, dann folgt der soziale Kollaps. Der Spiegel schreibt:

„Den Firmen bleibt meist keine andere Wahl, als die Preissteigerungen an die Verbraucher weiterzugeben, die schon das Geld zusammenhalten müssen, um ihre explodierenden Strom- und Gasrechnungen zu begleichen. Vorhang auf für den dritten Akt, der mit dem Zeug zur ökonomischen Katastrophe: Die Konsumstimmung ist so schlecht wie nie zuvor in der Geschichte der Bundesrepublik. Der Konsum schrumpft, die ersten Unternehmen geben auf, irgendwann steigt dann auch die Arbeitslosigkeit. Willkommen in Akt vier und fünf des Wirtschaftsdramas. Für dieses Horrorszenario gibt es ein Wort, das uralte Ängste weckt: Rezession. Und so wie es aussieht, steckt das Land bald mittendrin. »Die aktuelle Gaskrise hat alle Voraussetzungen, um zum Lehman Brothers der Energieindustrie zu werden«, sagt Finnlands Wirtschaftsminister Mika Lintilä.“

Mit dem Konkurs der Investmentbank Lehman Brothers begann am 15. September 2008 zunächst die US-Hypothekenkrise und dann die weltweite Finanzkrise. Es ist ihnen noch peinlich, die Dinge beim richtigen Namen zu nennen – man spricht von einer Depression, aber wenn man die damalige Situation mit der heutigen vergleicht, erscheint das übertrieben optimistisch. Für Deutschland und damit für ganz Europa.

Seit Jahresbeginn ist die deutsche Industrieproduktion um fast zwei Prozent gesunken. Spitzenreiter der Rezession ist die chemische Industrie, das Rückgrat vieler Technologieketten: minus zehn Prozent. Der Prozess ist angelaufen. Objektiv gesehen gibt es nur einen wirksamen Weg, um dem wachsenden Chaos in der Wirtschaft entgegenzuwirken. Klaus Ernst, Abgeordneter der Linksfraktion und Vorsitzender des Bundestagsausschusses für Energie, sagt:

„Wir führen einen Wirtschaftskrieg gegen Russland. Wir hätten die Folgen unseres Handelns im Voraus sehen müssen. Wie immer ist das zum Schaden der Bevölkerung. So viel verdient Russland an diesen Sanktionen. Die Gewinne von Gazprom sind von 27,5 Milliarden auf 76 Milliarden gestiegen! Wenn Sie etwas für die Ukraine tun wollen, heben Sie die Sanktionen auf!“

Sarah Wagenknecht, Abgeordnete der Linken, sagt:

„Wir sehen seit einem halben Jahr, dass diese Sanktionen in erster Linie Deutschland und Europa enorm schaden. Sie bedrohen die Menschen mit Armut, sie bedrohen unsere Industrie, unsere Wirtschaft. Es muss eine substantielle Diskussion darüber geführt werden, ob dieser Wirtschaftskrieg sinnvoll ist. Solange Gazprom Rekordgewinne macht, besteht keinerlei Druck auf Putin. Das ist einfach lächerlich.“

Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass diese Rufe gehört werden. Die einzelnen Stimmen, die zum Beispiel den sofortigen Start von Nord Stream 2 forderten und die bereits im August so etwas wie einen Chor bildeten, sind verstummt. Selbst die Linke, die sich immer für Dialog eingesetzt hat, distanziert sich nun öffentlich von Wagenknecht und spricht von ihrem Ausschluss aus der Partei. Viele scheinen der Meinung zu sein, dass man diese Monate, vielleicht ein Jahr, jetzt aushalten muss und dann wird alles durch die Kriegsbeute mehr als ausgeglichen.

Ohne Angst kann man nicht nur mit dem Finger auf ein zweifelhaftes Element zeigen, sondern es auch verurteilen. Am Freitag hat das Europäische Parlament entschieden, dass Ungarn keine Demokratie mehr ist. Und das wurde genau jetzt getan, weil Orban der einzige europäische Führer ist, der die Aufhebung der Sanktionen wünscht. Und er will das sogar weiterhin. Orban sagte:

„Uns wurde beigebracht, dass Sanktionen von den Starken gegen die Schwachen verhängt werden. Aber wenn man sich die Energiesanktionen anschaut, kann man sehen, dass wir in Europa Energiezwerge sind, die Sanktionen gegen einen Energieriesen verhängen. Meiner Meinung nach kann das zu nichts Gutem führen. Wenn wir die Sanktionen aufheben würden, würde sich die Lage in Europa sofort verbessern. Was die Entscheidung des EU-Parlaments betrifft, so halte ich sie für lächerlich. Wir lachen nur nicht, weil wir wir ihre Entscheidungen satt haben. Das ist ein langweiliger Witz.“

Wörtlich geht der Witz so: Ungarn ist das hybride System einer Wahlautokratie. Es hat keinen Sinn, das verstehen zu wollen, die Hauptsache ist, dass die EU-Kommission Budapest nun verschiedene Finanzhilfen entziehen kann.

Und von der Leyen hat nicht vor, etwas anbrennen zu lassen – aus Brüssel wurde bereits gedroht, dass die Frau Vorsitzende diese Woche sehr beschäftigt sei. Die Chefin der EU-Kommission tauschte ihre blaue Bluse und den gelben Blazer gegen eine gelbe Bluse und einen blauen Blazer und reiste nach Kiew. Zum dritten Mal seit Ende Februar. Ihr Name steht dort jetzt auf der „Allee des Mutes“ neben Johnson und Duda, und sie trägt jetzt den ukrainischen Orden von Jaroslaw dem Weisen, benannt nach einem mittelalterlichen russischen Fürsten. Sie hat nicht viel Geld mitgebracht, etwa hundert Millionen Euro, aber sie wird in Kiew für ihre Unterstützung, bei der sie bereit ist, weit zu gehen – oder besser gesagt, viel weiter zu gehen, als zum Beispiel der deutsche Bundeskanzler Scholz -, sehr geschätzt. Ursula von der Leyen sagte in einem Interview:

„Ich bin dafür, dass die europäischen Länder die Ukraine mit dem versorgen, was sie wirklich braucht. Wenn sie sagen, sie brauchen Kampfpanzer, sollten wir das ernst nehmen und sie liefern. Sie wissen genau, was sie brauchen, um ihre Leben zu schützen.“

Wenn man etwas weiß, ist es manchmal besser, zu schweigen, aber Selensky entschied, das zu kommentieren:

„In Deutschland gibt es gewisse psychologische Barrieren für Waffenlieferungen an die Ukraine, die mit der Nazi-Vergangenheit des Landes zusammenhängen.“

Erstens hätte der ukrainische Präsident seinem eigenen Regime keine erschöpfendere Diagnose stellen können. Und zweitens, wenn die Deutschen plötzlich massenhaft Panzer liefern, würde das bedeuten, dass die psychologischen Barrieren, die das heutige Deutschland vom Dritten Reich trennen, zusammengebrochen sind, und dass sie ideologisch identisch sind. Selensky hat dafür eine klare Begründung geliefert. Allerdings gibt es handfestere prosaische Gründe für die Zurückhaltung, denn selbst von der Leyen, die während ihrer beeindruckenden Karrieresprünge auch als deutsche Verteidigungsministerin gearbeitet hat, muss wissen, dass die Bundeswehr keine Gärten hat, vor allem nicht für Panzer: vom neuen Leopard 2 hat sie nur etwa 50 Stück.

In diesem Jahr werden die Deutschen 123 Milliarden Euro für Strom ausgeben, das ist die Hälfte des Staatshaushalts, im nächsten Jahr 136 Milliarden. Und um die Produktion komplexer Maschinen in der Energie-, Logistik- und Produktionskrise hochzufahren, muss die gesamte Industrie auf Kriegswirtschaft umgestellt und die Gesellschaft unter Kriegsrecht gestellt werden. Bislang gibt es in der Öffentlichkeit keine derartigen Pläne, obwohl die Verstaatlichung kritischer Branchen bereits begonnen hat. Die größten Gasversorger Uniper und VNG verhandeln derzeit über den Verkauf ihrer Mehrheitsanteile an die Regierung. Das sind deutsche Unternehmen. Mit russischen Unternehmen spricht man in Deutschland überhaupt nicht.

Zukünftige Investoren sollten folgendes bedenken. Die Ölraffinerie in Schwedt gehört zu 54 Prozent Rosneft. Sie wurde zu DDR-Zeiten gebaut, ganz Ostdeutschland fliegt und fährt mit ihren Produkten. Und jetzt, vorgestern, hat die deutsche Regierung angekündigt, dass das Unternehmen vorübergehend, für ein halbes Jahr, von der Bundesnetzagentur übernommen wird. Einfach gesagt, sie wird verstaatlicht. Das ist nicht völlig überraschend. Einerseits wird die Europäische Union ab dem nächsten Jahr kein russisches Öl mehr kaufen, und es war klar, dass man den Hauptaktionär früher oder später vom Entscheidungsprozess abkoppeln wollte. Andererseits erinnern wir uns, was mit den Vermögenswerten von Gazprom in Deutschland geschehen ist. Die Regierung Scholz hat bereits im April den Weg der wirtschaftlichen Ausplünderung eingeschlagen.

Eigentlich geschah das sogar schon früher, als Deutschland die Beschlagnahmung russischer Finanzanlagen unterstützte, und jetzt rauben sie einfach weiter jeden aus, den sie fassen können. Rosneft gehören 12 Prozent der deutschen Raffinerien, also nehmen sie alles weg: zusammen mit der Raffinerie in Schwedt, auch die Anlagen in Karlsruhe und Foburg. Die Bewertung der Geschehnisse ändert nichts an der Tatsache, dass sie sich selbst dazu gezwungen haben, denn sie selbst haben russisches Öl sanktioniert. Und Bundeskanzler Scholz hat Recht, das wird weitreichende Folgen für die deutsche Energiewirtschaft haben. Scholz sagte:

„Diese Entscheidung wurde nicht leichtfertig getroffen, aber sie war unvermeidlich. Es ist wichtig, dass die Lage der Raffinerie, der Stadt und der gesamten Region sicher ist, das möchte ich besonders für die Mitarbeiter der Raffinerie und ihre Familien betonen. Wir haben ein Hilfspaket geschnürt, das den Wandel der gesamten Region beschleunigen und dem Standort Schwedt eine Zukunftsperspektive geben wird. Um eine stabile Ölversorgung gewährleisten zu können, denken wir nicht nur über Lieferungen über Rostock nach, sondern auch über alle möglichen Kooperationen mit Polen, die nun forciert werden sollen.“

Der Rostocker Hafen kann maximal sechs Millionen Tonnen Öl pro Jahr löschen, die Raffinerie Schwedt verarbeitet aber 12 Millionen Tonnen. Die werden komplett gebraucht. Doch wie lässt sich ihre vollständige Auslastung sicherstellen? Hier haben die Polen den Deutschen eine Falle gestellt. Genauer gesagt, sind die Deutschen mit den Sanktionen selbst in die Falle getappt, und Warschau nutzte ihre Verwundbarkeit aus. Tatsache ist, dass die Terminals in Danzig mit saudischem Öl beliefert werden; auf diese Weise konnte Polen das durch die Schließung der Druschba-Pipeline verlorene russische Öl ausgleichen.

Die Scholz-Regierung rechnet mit einem Teil der Danziger Lieferungen – ohne sie würden Berlin und Brandenburg einfach stillstehen, und alle anderen ostdeutschen Länder wären in Schwierigkeiten. Und dann erwacht plötzlich die Frage der Reparationen für den Zweiten Weltkrieg zu neuem Leben. Wie der polnische Außenminister Zbigniew Rau diese Woche sagte, „belastet die fehlende Entschädigung für den Krieg die Zukunft der deutsch-polnischen Beziehungen“ – es geht um 1.300 Milliarden. Das ist für die Vergangenheit, und es gibt aktuelle Sünden, setzt Ministerpräsident Morawiecki die deutsche Psyche unter Druck:

„Ich würde mir wünschen, dass die EU-Kommission endlich merkt, dass wir mit Russland und Deutschland richtig lagen. Das ist der Grund für die aktuelle Krise. Die große Krise in Europa. Deshalb gibt es die Energiekrise, die Inflation und den Gasmangel. Sie haben einen großen Fehler gemacht. Es sind Ursache und Wirkung. Das geschah nicht ohne Vorankündigung. Es ist, weil die Deutschen mit Russland Geschäfte machen wollten, Energiepolitik mit Putin. Das hat Russland in die Lage versetzt, die Ukraine anzugreifen, was letztendlich ganz Europa destabilisiert hat.“

Generell droht eine ernsthafte Erpressung und Scholz konnte nicht an sich halten: Welche Reparationen, Gdanks war Danzig, der Krieg hat Polen den gesamten westlichen Teil Preußens gegeben, das Thema ist längst abgeschlossen, und wenn nicht, werden die Deutschen die Nachkriegs-Grenzverträge revidieren. Kurz gesagt, er hat die Beherrschung verloren. Aber auch die Polen rechnen kaum mit dem vollen geforderten Betrag. Woher soll das Geld auch kommen? Aber das gibt Spielraum für Verhandlungen. So können die Deutschen beispielsweise die EU-Kommission dazu drängen, 35 Milliarden Euro an Corona-Hilfen freizugeben, die aufgrund der Entscheidung Warschaus, seine nationalen Gesetze über die europäischen Gesetze zu stellen, im vergangenen Jahr nicht gegeben wurden. Weitere sechs Monate werden vergehen und dann wird vielleicht alles, was Rosneft gehörte, alle Einnahmen aus den gestohlenen Vermögenswerten, nahtlos in das Portfolio und die Kassen der polnischen Ölgesellschaft Orlen übergehen. Und überhaupt wäre es eine Sünde, diese deutsche Regierung nicht abzuzocken. Sie bettelt selbst ja selbst darum.

Der deutsche Wirtschaftsminister Robert Habeck sagte:

„Keine Naivität mehr in den Beziehungen zu China. Das gilt auch für die deutsche Regierung. Wir können uns keine Zeiten mehr leisten, in denen trotz sozialer und humanitärer Standards der Ansatz ‚Handel um jeden Preis‘ galt. Europa wird in der Handelspolitik mit China eine härtere Position einnehmen.“

In den vergangenen sechs Jahren war China der größte Handelspartner Deutschlands. Und das ist auch jetzt so. Der Handelsumsatz des letzten Jahres betrug 245 Milliarden Euro. Es ist zu bezweifeln, dass Deutschland sich den Luxus leisten kann, diese Beziehungen abzubrechen, aber zum Leidwesen der Deutschen hat das Land jetzt den Vorsitz der G7 inne und seine Elite ist gezwungen, den Westen in seinem Konflikt mit dem Osten zu verkörpern. Zumindest zum Teil gezwungen. Zu einem winzigen Teil, denn die Freude und Unterwürfigkeit, mit der die Außenministerin am Freitag in Berlin die US-Kongressabgeordnete Nancy Pelosi empfing, an die man sich erinnert, weil sie wegen Taiwan fast einen Krieg der USA mit China ausgelöst hätte, diese Gefühle waren absolut echt.

Und das ist der wichtigste geopolitische Erfolg der Amerikaner. Sie haben Menschen gefunden und aufgezogen, die bereit sind, alles für sie aufs Spiel zu setzen, auch Deutschland.

Vielleicht geht es ja irgendwie gut. Vielleicht wird es ein warmer Winter, dafür beten jetzt alle. Und es ist wahr, dass die Europäer zum ersten Mal seit dem Weltkrieg nichts mehr sicher planen können. Auch im Privatleben. Zumindest bis sie ihre Stromrechnungen bekommen haben. Als von der Leyen in Kiew war, sagte sie, die Ukraine bewege sich zügig auf die EU-Mitgliedschaft zu. Viele werden ihr wahrscheinlich widersprechen, aber in der Frage der Annäherung hat sie Recht: Nur, dass die EU sich gerade sehr schnell in die Ukraine verwandelt.

Ende der Übersetzung


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

69 Antworten

  1. Während dessen in Niedersachsen:

    Sorgt Habeck dafür, daß die Verkündung der Netzentgelte dieses Jahr nicht wie üblich zum 01.10, sondern erst zum 17.10. – nach der Wahl in Niedersachsen – erfolgt.

    Die Entgelte sollen sich voraussichtlich verdreifachen, da die Kosten zu Netzstabilisierung (verursacht durch die so genannte „Energiewende“) enorm gestiegen sind.

    1. Die überflüssigste Pipeline der Welt? – 18/09/2022 / von Rüdiger Rauls

      Der Widerspruch zwischen dem Gasmangel in Deutschland und dem Gasüberfluss in der Ostseepipeline Nordstream 2 wird immer schwerer überbrückbar. Gleichzeitig nehmen die Versuche von Meinungsmachern zu, diesen Widerspruch durch Verwirrung zu überdecken.

      Nordstream 2 wird nicht gebraucht
      Um die wachsenden Forderungen nach der Öffnung von NS2 zu entkräften, werden vonseiten der Gegner vor allem zwei Behauptungen in der Diskussion vorgebracht.

      Es mache keinen Sinn die Pipeline in Betrieb zu nehmen, da nicht einmal alle anderen richtig ausgelastet seien.

      Das behauptete unter anderen auch der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Carsten Schneider, am 2.9. im Morgenmagazin.

      Diese Behauptung wird jedoch nur wenige Tage später von Schneiders Parteigenossen und Bundeskanzler, Olaf Scholz, selbst widerlegt.

      Im Sommerinterview mit dem ZDF vom 5.9 bezeichnet dieser es als das Hauptproblem, „dass wir nicht genügend Energie nach Deutschland bekommen.“

      Da sagen zwei Vertreter derselben Regierung das genaue Gegenteil. Was stimmt denn nun?

      Um Russland den schwarzen Peter für das ausbleibende Gas zuzuschieben, wird behauptet, dass Gas nicht sanktioniert sei.

      Das mag stimmen, aber das gilt nicht für die Banken, über die die Lieferungen abgewickelt werden sollen. Die russischen Konten im Westen sind blockiert, in Rubel will der Westen das Gas nicht bezahlen Dollar und Euro dürfen nicht mehr an die russische Zentralbank ausgegeben werden.

      Wie stellen sich das die Meinungsmacher hierzulande vor:
      Soll Russland Gas liefern, für das es nicht bezahlt wird bzw dessen Zahlung dann bei den westlichen Banken sofort eingefroren wird?

      Würde der Westen sich das gefallen lassen, wenn gelieferte Waren nicht bezahlt werden? ……………

      Nur stellt sich dann die Frage, warum hat man die Leitung überhaupt erst gebaut?

      Das hat immerhin Jahre gedauert und Milliarden verschlungen und erst jetzt fällt es den Politikern auf, dass NS2 überflüssig ist?

      Stellt sich die Frage, waren die Planer und Investoren auf Droge, dass sie das vorher nicht gemerkt hatten? …………….

      Russland liefert weiterhin durch alle zur Verfügung stehenden Pipelines. Der Durchfluss wird jedoch von Polen, den baltischen Staaten oder der Ukraine behindert.

      Teilweise wird auch Gas von Deutschland aus an diese Staaten zurückgepumpt, wenn ihnen
      das Gasausgeht.

      Das blockiert jedoch den Gasfluss von Russland in die EU, also in die andere Richtung.

      All das müssten jene wissen, die behaupten, Russland wolle den Westen mit der Reduzierung der Gaslieferungen erpressen…………..

      Mehr…..
      https://ruedigerraulsblog.wordpress.com/2022/09/18/die-uberflussigste-pipeline-der-welt/

      1. Geschichte wird schon in der Gegenwart gefälscht – 18. September 2022 / von Peter Haisenko

        Wer geschichtliche Abläufe studieren will, ist auf Dokumente und Niederschriften angewiesen. Diese werden in der jeweiligen Gegenwart erstellt.

        Wird in diesen Dokumenten schon ein verfälschtes Bild dargestellt, ist es kaum noch möglich, ein unverfälschtes Geschichtsbild zu erhalten. Der aktuelle Umgang mit Russland zeigt die Aktualität dieser Betrachtung.

        Liest man heute die Zeitungen und lauscht den Worten unserer Politiker, könnte man meinen, es hätte nie Sanktionen gegen Russland gegeben.

        Unisono wird behauptet, Russland hätte der EU, Deutschland und der Welt den Energiekrieg erklärt.

        Das Problem für zukünftige Geschichtsforscher wird sein, zwischen Masse und Klasse zu unterscheiden.

        Es gilt immer noch:
        Wird eine Lüge oft genug wiederholt, wird sie zur Wahrheit gemacht.

        Es gilt leider auch:
        Es kommt darauf an, wer Lügen verbreitet. Ich gebe ein Beispiel aus meiner eigenen Erfahrung……..……..

        Reuters lügt nicht?
        Reuters hat eine glatte Falschmeldung verbreitet, aber weil es eben Reuters ist, der erklärte Hort der Wahrheit, hat es niemand hinterfragt. Wer, außer mir, konnte auch wissen, dass es eine Falschmeldung ist? ………….

        Kommen wir zu den aktuellen Fälschungen.
        Es wurde behauptet, Kiews Soldaten hätten Massengräber entdeckt, in denen von Russen gefolterte und ermordete Zivilisten liegen sollen. Das ist schon ein wenig revidiert worden auf massenhafte Gräber und die sind im Wald verstreut.

        Dazu werden Bilder geliefert von Holzkreuzen, eben anscheinend planlos im Wald verstreut und es wird behauptet, dass es sich um Zivilisten handelt…………..

        Die BBC gilt als zuverlässige Quelle
        Der Punkt ist auch hierbei, dass zukünftige Geschichtsforscher sich auf die erklärtermaßen wahrheitsgemäße Berichterstattung der BBC verlassen werden

        und so die aktuelle Fälschung der Ereignisse in die Geschichtsbücher Eingang finden wird.

        Die Frage ist nun, wer hinter diesen Geschichtsfälschungen steht……………

        Wir werden institutionell belogen
        Es ist unser Staat und seine höchsten Repräsentanten, die uns fortlaufend belügen. Natürlich auch unser Hegemon, die USA und natürlich England. Ich erinnere nur an die Lügen zu beiden Irakkriegen. Die regierungstreuen Medien nehmen ihre Aufgabe nicht wahr, hier ein Korrektiv zu sein.

        Im Gegenteil wiederholen sie die Lügen, Russland hätte dem Westen den Energie- und Wirtschaftskrieg erklärt, obwohl sie wissen,

        dass es Baerbock & Co waren, die lauthals verkündet haben, man wolle Russlands Wirtschaft so lange zerstören, bis es Volksaufstände gibt.

        Alles das folgt dem Muster, Russland und allen anderen das vorzuwerfen, was der Westen selbst fortlaufend tut, Russland aber nicht.

        Der Wahnsinn in den Führungsebenen der EU geht so weit, Kriegsverbrechertribunale nur gegen Russland zu fordern,

        obwohl sogar Amnesty festgestellt hat, dass es Kiew ist, das Kriegsverbrechen begeht……………..

        Vollständiger Bericht…..
        https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20222/geschichte-wird-schon-in-der-gegenwart-gefaelscht/

        1. Das ist ein guter Text. Danke fürs Verlinken.

          „Wer geschichtliche Abläufe studieren will, ist auf Dokumente und Niederschriften angewiesen. Diese werden in der jeweiligen Gegenwart erstellt.

          Wird in diesen Dokumenten schon ein verfälschtes Bild dargestellt, ist es kaum noch möglich, ein unverfälschtes Geschichtsbild zu erhalten. Der aktuelle Umgang mit Russland zeigt die Aktualität dieser Betrachtung.“

          Das beste Beispiel dafür ist die Maidan Revolte. Von der Maidan Bewegung wird der Maidan „als Revolution der Ehre“ bezeichnet, wogegen die anti-Maidan Bewegung von einem (ultra-) nationalistischen durch die USA unterstützten Staatsstreich spricht.

          Vom Westen wird die Maidan Narrative übernommen, obwohl es genügend Beweise für das Gegenteil gibt. Dem Durchschnittsbürger, der für Quellenforschung keine Zeit hat, genügen Beteuerungen der Regierenden und der Medien, die die Maidan Narrative im Brustton der Überzeugung wiedergegeben. In Deutschland vertraut man ja darauf, dass die da Oben schon das Richtige tun. Genauso werden das Massaker von Odessa und der Krieg im Donbass, der längste europäische Krieg der Neuzeit, einfach verschwiegen. Jeder der davon berichtet ist entweder ein Verschwörungstheoretiker, ein Putin Troll, oder noch viel Schlimmeres.

          Wenn der Westen den Krieg gegen Russland gewinnt und die Russische Föderation zum eigenen Vorteil ausschlachten kann, wird es sicher auch dabei bleiben.

          Anders sieht es aus, wenn die Nato den Stellvertreterkrieg in der Ukraine verliert und Europa durch den Wirtschaftskrieg gegen Russland in eine wirtschaftliche und politische Krise versinkt. Dann wird man fragen, warum uns Steinmeier und Merkel belogen haben, und warum westliche Politiker uns ins Verderben gestürzt haben.

          Zusätzlich zu einer weiteren militärischen Niederlage der Nato und einer tiefen wirtschaftlichen Krise wird es dann zu einer Sinnkrise kommen, die die sogenannte westliche Wertegemeinschaft als Lügengebilde enttarnen wird.

          Europa hat nur zwei Option, 1) zusammen mit Russland und der restlichen Welt eine neue multipolare Ordnung zu schaffen, 2) im Chaos zu versinken, das wieder einmal im Faschismus enden wird.

          Die kroatischen Fussballfans, die mit Hitler Gruß durch Milan ziehen sollten zu denken geben. Die Ukraine wird nicht westlich, im Gegenteil, durch das Vertuschen der ukrainischen ultra-nationalisten Umtriebe importiert Europa den Faschismus. Wenn Hitler Gruß in der Ukraine und Kroatien jetzt wieder cool sind, warum dann nicht auch in Deutschland. Wir sind ja schließlich wieder wer.

          Wieder einmal benutzt das angelsächsische Großkapital in Zusammenarbeit mit einheimischen Oligarchen die Faschisten, um ihre hegemonialen Ziele zu verfolgen. Die Ukrainer können dabei verheizt werden und Europa kann zur wirtschaftlichen Wüste werden, solang die Profite stimmen, ist denen das ganz egal.

      2. Troll Fichte46 arbeitet immer nach der gleichen Weise. Er nimmt den ersten Kommentar eines Artikels und postet Zeug, das er von anderswo kopiert hat. Quasi wie der berühmte deutsche Pauschalurlauber, der vor dem Frühstück am Pool sein Handtuch auf einen Liegestuhl legt.

        1. @ Lumi sagte

          „““ Troll Fichte46 arbeitet immer nach der gleichen Weise. Er nimmt den ersten Kommentar eines Artikels und postet Zeug, das er von anderswo kopiert hat.

          Quasi wie der berühmte deutsche Pauschalurlauber, der vor dem Frühstück am
          Pool sein Handtuch auf einen Liegestuhl legt. „““

          “ Er nimmt den ersten Kommentar eines Artikels und postet Zeug, das er von anderswo kopiert hat. “

          Richtig….. nach dem Lesen eines externen Artikels, kopieren ich ihn & setze ihn hier im Anti-Spiegel rein.

          Woher haben sie denn bitte ihre Weisheiten her …….. träumen sie nachts über
          Global-Politk & informieren uns anschließend über das, was wieder Negatives
          gegen Russland ausgebrütet wurde? 🤔😊

      3. Die gierigen WEST – Oligarchen / West – Mafia, ist inzwischen so brutal, dass sie nicht
        nur einzelne Firmen – in Ländern die nicht zum kriegerischen NATO-Verband gehören –
        schaden, sondern auch ganze Länder bestrafen.

        Nicht nur das …. auch die Bevölkerung des WESTEN wird in die Mangel genommen. Hoffentlich wird es einen milden Winter geben, damit es nicht auch noch dramatisch
        für uns wird.

        Explosive Situation in Europa – 18. September 2022

        Der Ausfuhr-Stopp von russischem Gas, den der Westen zu organisieren versucht, gilt nicht nur für die beiden North Stream-Pipelines, sondern auch für den TurkStream.

        Daher richtet sich der ganze Druck gegen Serbien, durch das diese dritte Gaspipeline
        führt und das hofft, davon profitieren zu können.

        Die westlichen Sanktionen gegen Russland hindern Gazprom daran, North Stream 1
        zu betreiben, die einzige Pipeline, die nach der erzwungenen Schließung ihres Zwillings, North Stream 2,

        russisches Gas nach Deutschland bringt.

        Der Kreml erklärt:
        „Die von der EU, dem Vereinigten Königreich und Kanada verhängten Sanktionen haben das technische Betreuungssystem der Turbinenkomponenten, die das Pumpen ermöglichten, unterbrochen.“

        Die Strategie der USA und der EU ist klar:
        Europa daran zu hindern, russisches Gas zu niedrigen Preisen zu erhalten, dank der langfristigen Vereinbarungen, die zuvor mit Russland geschlossen wurden.

        Das wird die europäischen Verbraucher zwingen, es auf dem Spotmarkt zu extrem höheren, von der Amsterdamer Börse festgelegten Preisen zu kaufen, Börse, die jetzt Teil eines großen US-Finanzunternehmens ist………….

        Aber auf dem Balkan, insbesondere gegen Serbien, wo der TurkStream verläuft, gibt es wachsende hinter den Kulissen von der NATO provozierte Spannungen,

        die zur Blockade einschließlich dieser letzten Gaspipeline Russlands führen könnten…………..

        Mehr….
        https://www.voltairenet.org/article218032.html

  2. Genau das ist eingetreten, was ich befürchtet habe und hier an anderer Stelle schon schrieb und dafür belächelt wurde:

    Die Lunte wird in Polen gelegt, Eskalation im Konflikt mit Deutschland. Der Brzezinski-Sprößling ist nicht umsonst amerikanischer Botschafter in Polen.

    Elendskys Fingerzeig auf NAZI-Deutschland kommt genau zum richtigen Zeitpunkt.

    Scholz wird von der NATO-Presse in die Mangel genommen. Er kann nur auf Zeit spielen. Gesetz den Fall, er würde North Stream 2 öffnen, würden die amerikanischen Stützpunkte, die angeblich zur Verteidigung Deutschlands dienen, zu dessen Gefahr.

    Ich will sie alle, Scholz ausgenommen, auf der Anklagebank sitzen sehen. 😤

    1. Sehe ich auch so, daß Scholz von der Bande der einzige im Prinzip Vernünftige ist. Leider ist er auch sehr schwach, knickt ein und wird in die Mangel genommen. Es bräuchte eine große und ehrliche Rede zur Lage der Nation, wie sie mittlerweile in Deutschland und auch Frankreich von einigen Beobachtern klar erkannt wird:

      Neben dem militärischen Krieg in der Ukraine läuft ein wirtschaftlicher Krieg der USA gegen Deutschland (und offfenbar auch Frankreich), der hier bei uns den Great Reset umsetzen soll, damit die USA durch MAGA davon profitieren (Transfer von Industrie nach Übersee) und wir bestraft werden für mangelnden Enthusiasmus bei der Mitwirkung an den geopolitischen Plänen der USA. (Siehe geskriptete Diskussion nach George Friedman Vortrag vom Februar 2015 am Chicago Council.)

      Die USA und ihre transatlantischen Büttel sind Feinde unseres Landes und unseres Volkes. Das muß der Kanzler klar benennen, das muß das Volk kapieren. Alle transatlantischen Büttel sind von allen Entscheidungen zu entfernen, ganz so wie alle Kommunisten in der McCarthy Ära in den USA ausgeschaltet wurden.

      Das ist natürlich nur eine Vision, aber da muß die Reise hingehen, wenn wir nicht untergehen wollen.

      1. „Sehe ich auch so, daß Scholz von der Bande der einzige im Prinzip Vernünftige ist. Leider ist er auch sehr schwach, knickt ein und wird in die Mangel genommen.“
        Was soll er denn machen? Gestern hat t-online mal wieder Cum Ex rausgekramt und der gute Scholz weiss sehr genau, was er da verbrochen hat. Das die, die ihn dazu trieben die sind, die ihn jetzt dafür bestrafen, hätte er sich wohl auch nicht träumen lassen … Entweder er liefert irgendwann die Panzer in die Ukraine oder er ist wirklich der Erste, der auf der Anklagebank landet 😉

        1. Die paar cum/ex Millionen von Warburg sind nur Gekleckse gegen das, was auf dem Spiel steht. Das würde auch der dümmste Deutsche verstehen. Das muß er machen, der Scholz: mutige Rede zur Lage der Nation, live im Fernsehen. Was soll das mit cum/ex? Meinen Sie, andere sind sauberer? Blackrock Merz? Doch wohl ein Scherz.

          Scholz muß in einer live Ansprache das deutsche Volk wachrütteln. Baerbock feuern, Habeck voll in die Verantworung nehmen und für das Wohlergehen des deutschen Volkes in wirtschaftlicher Hinsicht verantwortlich machen. Der Kanzler bestimmt die Leitlinien der Politik, und Habeck muß sie umsetzen. Der Druck vom Volk auf diese Kasper muß wachsen.

          Aufmilitarisierte Polizei haben wir genug, die sollen gegen die Lügenpresse im Lande vorgehen. Ein paar mediale Obermacker festnehmen und Laden vorläufig schließen wegen landesverräterischer Umtriebe, irgendwas geht da immer. Ist doch sonst auch kein Problem.

          1. Aber wie soll er eine Rede „zur Lage der Nation“ machen, wenn alle Medien gegen ihn sind?
            Sogar wenn er irgend eine Rede ankündigen… würde er von ihr abweichen, würde er sofort abgewürgt werden. Bei YT würde es sofort gelöscht werden.
            Ich sehe nicht, wie das gehen soll.

      2. Ist mir alles lange bekannt, liebe(r) Lumi. Dank Analitik.de war ich schon vor Jahren auf alles vorbereitet. 🙏

        Wichtig ist jetzt, die Menschen aus der Hilflosigkeit zu befreien, und die hat ja eine Ursache, nämlich „Psychologie der Massen“ und ähnliche MK-ULTRA Techniken.

        Die Menschen werden so in Angst und Schrecken versetzt, dass sie nicht mehr richtig denken können.

        Bei Trauma und dessen Folgestörung wird der Körper in den Kampf- oder Fluchtmodus versetzt. Wenn beides nicht mehr möglich ist, kommt es zur Erstarrung.

        Physiologisch gesehen, wird der Frontalkortex abgeschaltet, denn das alte Reptiliengehirn, das Limbische System, das für Kampf und Flucht = Überleben zuständig ist, übernimmt die Führung. Du bist/reagierst quasi „kopflos“. Dagegen bist du machtlos. Da hilft auch kein Licht und Liebe Gelaber.

        Hilfe kann nur durch gezielte Trauma- und/oder Körpertherapie oder mit Hilfe von frequenzveränderten Musikstücken innerhalb einer Hörtherapie erfolgen.

        In jeder einzelnen Zelle deines Körpers sind alle Informationen über dich gespeichert, d. h. dein ganzes (Er-)Leben. Diese Informationen müssen sozusagen mit anderen überspielt werden, löschen kann man sie nicht.

        Ich selbst kann davon – nach meinem Schocktrauma durch meinen Autounfall 2007 – ein Liedchen singen.

        Alles Gute 👍

        1. #Salamander, Bonnnnng! Meine Nachbarin bezieht auch alle IHRE Unstimmigkeiten, wie zu warm, oder das laufen auf frisch gemähtem Gras ist unangenehm, oder eine Totaloperation/ Kastration ist auch für den Hund gut, oder…., oder…. auf den Hund (armer Hund).LOL.
          Jemand, der einen solchen Komplex hat……. – ist für die Nachzucht nicht geeignet.
          DAS ist natürlich nichts persönliches. LOL.

      3. Vor allem ist Scholz lenkbar wegen der diversen Korruptionsvorwürfe gegen ihn.
        Nur ein POTUS darf – samt missratenem Nachkömmling – korrupt sein bis in die Fingerspitzen und die Zehennägel.

        Von Deutschen Politikern verlangt man Makellosigkeit – es sei denn, sie positionieren sich transatlantisch -vasallisch!

    2. „Ich will sie alle, Scholz ausgenommen, auf der Anklagebank sitzen sehen.“
      … weil es nicht vorstellbar ist, dass Scholz, der korrupte Vergessliche, hier die Rolle des „good cop“ im Marionettenspiel für das dämliche Publikum übernimmt? Ausgerechnet der Scholz, der sich vom linken SPD-Revoluzzer, der den Kapitalismus abschaffen wollte, zum stromlinienförmigen Zäpfchen der Finanzoligarchen gewandelt hat?
      Und wovon träumt Ihr nachts so…?
      *kopfschüttel*

    3. „Gesetz den Fall, er würde North Stream 2 öffnen, würden die amerikanischen Stützpunkte, die angeblich zur Verteidigung Deutschlands dienen, zu dessen Gefahr.“

      Um die Scholz Regierung zu stürzen, brauchen die Amerikaner bestimmt keine Soldaten. Die brauchen nur ihre Lakaien bei den Grünen mobilisieren, und schon ist die Regierung weg. Damit haben die Amerikaner Übung.

  3. Ich weiß nicht, ob es im Anti-Spiegel schon mal behandelt wurde, aber es gibt eine merkwürdige Personalie im Außenministerium der BRD:

    Ab dem 9.2.22 wurde gemeldet, daß eine langjährige Greenpeace & WWF Aktivisten zur Staatssekretärin im Baerbock Außenministerium ernannt wurde. Die Frau heißt Jennifer Morgan, ist Amerikanerin und mußte erst mal überhaupt eingebürgert werden. Daß überhaupt eine Null wie Baerbock Außenministerin geworden ist, spricht Bände darüber, wieviel Eigenständigkeit wir in diesem Bereich noch haben, nämlich gar keine mehr. Und wohl um sicher zu gehen, daß der Klimawahn auch dort durchgesetzt wird, hat man dem Apparat noch diese Amerikanerin vorgesetzt. Sicher keine freundliche Übernahme.

    Das hab ich dazu vor einem halben Jahr notiert.

    Was hat diese linke Hexe (siehe Photo) im Außenamt zu suchen? Als verbeamtete Staatssekretärin? An der Seite einer Vollnull wie Baerbock?

    1. ….dazu sollte ganz einfach mal in echt geklärt werden – ob „D“ denn auch real „souverän“ ist…. – genau da liegt nämlich der Hase im Pfeffer… – alles Andere ist alte Tapete. 😝

    2. Ist mir auch bekannt. Die Hexe fungiert als Beraterin für die Bärböckin und deren verblödete „Deutschland verrecke Fraktion“, die allein keinen Satz geradeaus auf die Kette kriegen würden.

      Greenpeace ist ein altes Spionagenetzwerk. Die haben schon vor vielen Jahren Russland mit ihren Schlauchboot-Aktionen attackiert, ihre als NGO getarnte Organisation vor Ort unter dem Deckmäntelchen des Umweltschutzes etabliert und auf die Art ihre Agenten in Russland eingeschleust.

  4. Es ist lehrreich wie sich das sog. deutsche politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche System von US-Gnaden in seiner ganzen Pracht demaskiert.
    Da die entsprechende mediale Infantilisierung so schön funktioniert wird es trotz Frostbeulen wohl eher nichts mit dem Erwachen (Woke).
    Da sehnt man sich die kommenden Monate eher nach einem funktionierenden Wok (asiatisches Kochutensil).
    Natürlich sind die grünen Oberlautsprecher eine gute Projektionsfläche für den aktuellen Zeitgeist. Sie sind aber nur der Gipfel des politischen Elends im baldigen Dunkeldeutschland.

      1. Doch, es gibt spezielle elektrische Kochplatten für den Wok. Aus Ton, mit offenen Heizspiralen, an die runde Form angepasst. Sehr kräftig, aber elektrisch nicht sicher. Wenn die Heizspirale durch einen Schaden gegen den Wok kommt, kriegt man einen gewischt. Deshalb werden die vermutlich heute in China nicht mehr hergestellt.

        Früher waren Schachtöfen recht beliebt, in denen speziell runde Kohlenbriketts mit vielen Luftlöchern übereinander waren. Die wurden mit einer speziellen Zange immer wieder aus dem Ofen genommen und in anderer Reihenfolge wieder eingesetzt, damit sie die richtige Hitze geben. Aber auch Kleinholz ist für den Wok gut geeignet. Gas ist neu, das wird in China noch nicht lange verwendet.

  5. „Habeck und Baerbock sind „der wichtigste geopolitische Erfolg der USA““

    Eher nicht.
    Die Destablisierung der Wirtschaft bringt wirtschaftliche Einbrüche auf der ganzen Welt mit sich.
    Das kann nirgends als Erfolg ausgegeben werden.
    Auch für die USA brechen Absatzmärkte weg.

    Viele Politiker weltweit sind leider zum Leid anderer Menschen zu ungebildet um das zu erkennen.

    1. @atlantik

      Schön, wie sie ihre Landsleute zu schützen versuchen!

      Welche Absatzmärkte meinen Sie? Außer Waffen haben Ihre Freunde nix mehr zu bieten! 💣

      Wenn das kein Vorteil ist.🤠

      Mein Kopf denkt, es wird Zeit, dass Sie auf einem anderen Blog kommentieren.👿

      1. Meine Empfehlung: tauschen Sie Ihren Kopf einfach aus und lesen Sie dann meinen Beitrag noch einmal.

        Kleine Tipp:
        Ich betrachte das Ganze und stelle fest, dass das Gebahren der deutschen Politker auf Dauer niemandem Vorteile bringt.

  6. „Vielleicht werden von der Leyen oder der griechische Premierminister Mitsotakis – auch er schlug vor, die Rechnungen an Putin zu schicken – diese Worte eines Tages bereuen,“: die werden denen die Stromrechnungen unter den A…. schieben und dann anzünden.
    Leider werden dabei nur die Marionetten gegrillt!

  7. https://tinyurl.com/2p8fbc5z

    Wo waren Sie am 9. März 2022…

    … als Präsident Biden das Todesurteil gegen die amerikanische Freiheit unterzeichnete?

    An diesem Tag, in einer stillen Zeremonie im Weißen Haus…

    … ohne Zustimmung des Kongresses, der Bundesstaaten oder des amerikanischen Volkes …

    Biden unterzeichnete die Executive Order 14067 .

    Denen geht’s ab Dezember so an den Kragen, wir sollen die nächsten sein.

    1. #Salamander, Ausser, das Biden das Papier „…. ohne die Zustimmung des Kongresses, der Staaten oder des amerikanischen Volkes…unterzeichnete Biden die Executive Order 14067 als Gesetz.“ unterschrieben hat, beklagt DER sich über die Abschaffung des Bargeldes. Da ist DER aber spät dran- da sind WIR bereits durch.

      „……. Vor allem bin ich, wie Sie, ein stolzer amerikanischer Patriot.

      Die beunruhigenden Vorhersagen, die Sie gleich sehen werden, beruhen auf meinen unabhängigen Nachforschungen und meinen Kontakten in der Geheimdienstgemeinschaft.

      Ich habe diese Art von öffentlicher Ankündigung noch nie gemacht…

      Aber es ist meine Pflicht, die Alarmglocke zu ziehen.

      Ich glaube, dass Abschnitt 4 von Bidens Anordnung für alle Amerikaner Folgendes bedeutet…

      Der US-Dollar wird obsolet werden.

      Bald wird Ihr Bargeld konfisziert werden – oder einfach nur wertloses Papier sein.

      Die jetzige Bargeldwährung wird durch neue, programmierbare digitale Token ersetzt werden.

      Aber die Wahrheit ist, dass nur wenige außerhalb des tiefen Staates Bidens Schritt als das erkennen, was er wirklich ist.

      Wenn meine Vorhersagen richtig sind, ist dies viel schlimmer als die einfache Ersetzung des Dollars durch eine neue digitalisierte Version…

      Freund, diese neue Währung wird die totale Kontrolle über alle amerikanischen Bürger ermöglichen.

      Denn jeder „digitale Dollar“ wird von der Regierung programmiert werden…

      Das bedeutet, dass sie in der Lage sein wird, Ihr Geld nach Belieben „ein- und auszuschalten“.

      Und nicht nur das, sie werden auch in der Lage sein, jeden Ihrer Einkäufe zu VERFOLGEN und AUFZUZEICHNEN.

      Das ist etwas ganz anderes als „Online-Banking“…

      Und es hat nichts mit Krypto zu tun.

      Ich werde alles in einem Moment erklären, aber was Sie jetzt wissen müssen, ist…

      AOC hat bereits öffentlich ihre Unterstützung für eine staatlich kontrollierte „Spyware“-Währung erklärt…

      Der digitale Dollar bedeutet, dass die Demokraten in der Lage wären, jeden Beitrag, Kauf oder sogar Social-Media-Kommentar, der ihnen nicht gefällt, zu bestrafen.

      Und das ist nicht etwas, das noch Jahre entfernt ist…

      Es fängt jetzt an.

      Bidens Geheimarmee hat hart gearbeitet und…

      Die US-Prozesse sind bereits in vollem Gange.

      Unsere Regierung holt sogar auf, wenn es darum geht, den Rückstand aufzuholen.

      China und Russland haben bereits Pilotprogramme für ihre eigenen digitalen Währungen gestartet.

      Mehr als die Hälfte der Länder der Welt und fast 90 % der Zentralbanken testen oder erforschen derzeit eine digitale Währung…….. „.

      Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

  8. Och dieses Spiel spielt man schon seit es hieß der Krieg ist aus.
    Schon die Aktion „Rohre für Gas“ wurde von den gleichen Großmäulern von heute hintertrieben. Da träumte man noch jährlich den Großdeutschen Traum. Es sind die selben Kräfte die damals Brandt stürzten. Es sind die selben Kräfte die all die nachträglichen Änderungen in der EU abnickten und auch die gleichen Gestalten aus unserem Land die aktiv NS2 blockierten.
    Das alles nur den Grünen in die Schuhe zu schieben ist zwar praktisch aber nur Teil der Wahrheit.
    Der größte Unterschied zwischen damals und heute liegt in der Struktur der „großen deutschen Unternehmen“ Diese Unternehmen, die jetzt ganz leise jammern tun das weil sie eben nur deutsch als Standort verkörpern mehr nicht. Deutsche Unternehmen jammern wirklich laut aber die haben ja auch ihre Kunden in Deutschland.
    Hier wird auch oft die Untätigkeit der Justiz angeprangert nur was erwartet man von einer Justiz die schon in den 70ern versagte?
    Hier ein erhellender Einblick aus der Zeit als der Spiegel noch berichtete und nicht das us Propagandablatt des Pentagon war.

    https://www.spiegel.de/politik/carstens-ein-fall-fuer-den-staatsanwalt-a-b2d713df-0002-0001-0000-000040605850

    Das Spiel ist so durchschaubar. Den Grundstock für Cum EX legte CDU/CSU/FDP, der SPD überließ man unter aktiver Mitarbeit diverser Nutznießer dann die Verschlimmbesserung. gefolgt von der H4 Reform, die der CDU/CSU/FDP noch nicht einmal weit genug gingen. Diesmal musste die SPD ran und die CDU/CSU/FDP Agenda unters Volk bringen.

    Seit gut 20 Jahren hintertreiben CDU/CSU/FDP die Pipeline Projekte zugunsten der Atomkraft indem sie EEG nicht nur sträflichst vernachlässigten sondern auch die Mittel zu den Großen umverteilten. Es sind die gleichen Großen die all die Jahre den großen Reibach machten und die sich auch nur Grün zeigen wenn Andere bezahlen. Die Basis für die heutige Situation legte eindeutig CDU/CSU/FDP und die SPD muss die Folgen bekämpfen. Folgen, deren Ursache in CDU/CSU/FDP Politik liegen und die man nun den Anderen vor die Füsse geworfen hat damit man sich auf Kosten Anderer profilieren kann. Sozusagen wird nun bei den Grünen die Ernte eingefordert ( bestes Aushängeschild Frank H. Asbeck) und bei der SPD Gehorsam.

    Das es auch CDU/CSU/FDP waren,die sich dem Parlament wiedersetzten ( Abzug der Atomwaffen) und die Modernisierung der Atomwaffen auch noch forcierten, geschenkt. Ebenso wie die weitere freiwillige Unterwerfung unter diverses Besatzungsrecht.

    1. Nennt man Demilitarisierung Deutschlands. Komisch, warum wird immer nur etwas von Deutschland gefordert? Haben nur die üblichen Verdächtigen Angst vor Russland? Die einen ließen sich ihren Schrott vergolden, die Anderen reißen gern die Klappe auf und hetzen was das Zeug hergibt und die blöden Deutschen arbeiten die ukrainischen Wunschzettel ab. Zur Krönung rollen die Teile nun mit dem weißen Kreuz der Wehrmacht durch die Landschaft.

      https://pbs.twimg.com/media/Fc-VoqyWAAIL9_G?format=jpg&name=large

  9. Ungarn ist in Europa eine einsam Insel der Demokratie und der Wahrheit !!

    Orban beteiligt sich zu Recht nicht an der von den USA ausgerufenen Gegnerschaft gegen Russland und macht im Gegenteil noch Verträge für günstiges Gas.

    Die Demokratie zeichnet sich besonders darin aus, dass sie ZUERST DIE EIGENEN BÜRGER und deren Wohlergehen im Blick hat !!

    Wer jedoch aufgrund einer Einflussnahme dritter Staaten (USA) den eigenen Staat zu Schrott fährt um deren MACHGELÜSTE zu erfüllen, ist ganz einfach ein VOLKSVERRÄTER !!

    GENAU DIESE POLITIKER SIND DIE MEHRHEIT IM PARLAMENT, DIE EINZIGE AUSNAHME SIND AfD & LINKE !!

  10. Die Antwort von den Leyens, wie sie oben zitiert ist, zeigt, wie unsäglich dumm und borniert diese Person ist, wie schnell ihr die Argumente ausgehen. Dass man diese Person mit dieser Vita und diesen Un-Fähigkeiten auf einen solchen Posten hieven konnte, erklärt Vieles über den Zustand der EU. Mit Borell ist es nicht anders. Du liebe Zeit, was hätten ich (und unzählige Andere) mit einem frühen Parteieintritt (am besten als Schüler) und so einer dunkelgrauen Vita alles werden können. Aber diese Vielen haben sich eben einen Rest von Charakter und Moral bewahrt. Mit dem deutschen „Spitzenpersonal“ ist es nicht anders. Ich vermute, dass die schon selbst an das glauben, was die den Menschen antun. Dummheit, verbunden mit Fanatismus, ergibt immer eine teuflische Mischung. Man braucht darüber nicht mehr zu diskutieren. Wichtiger wäre es zu überlegen, ob man sich gegen diese Machtergreifung, die wir erlebt haben, nicht doch zur Wehr setzen kann.
    Aber das ist natürlich nicht Aufgabe der Russen. Und mit dem (abgewürgten) Versuch, uns besser zu informieren, mit der Einrichtung eines alternativen Fernsehsenders, haben sie das Ihrige getan.
    Muss es wieder, wie im 2.WK, mit einer bedingungslosen Kapitulation enden?

    1. Ja, aber mit einer bedingungslosen Kapitulation der Amerikaner. Sonst wird das nie aufhören, wie uns die Geschichte lehrt.

      BTW, es gab in der Weimarer Republik und auch teils noch im dritten Reich einen General, namens Kurt von Hammerstein-Equord, welcher Folgendes sagte:

      „Ich unterscheide vier Arten. Es gibt kluge, fleißige, dumme und faule Offiziere. Meist treffen zwei Eigenschaften zusammen. Die einen sind klug und fleißig, die müssen in den Generalstab. Die nächsten sind dumm und faul; sie machen in jeder Armee 90 % aus und sind für Routineaufgaben geeignet. Wer klug ist und gleichzeitig faul, qualifiziert sich für die höchsten Führungsaufgaben, denn er bringt die geistige Klarheit und die Nervenstärke für schwere Entscheidungen mit. Hüten muss man sich vor dem, der gleichzeitig dumm und fleißig ist; dem darf man keine Verantwortung übertragen, denn er wird immer nur Unheil anrichten.“

      https://de.wikipedia.org/wiki/Kurt_von_Hammerstein-Equord#Menschenbild_und_Führungsstil

      Der Mann hat damit ja soo recht gehabt.

      1. @lieber Grobmotoriker, Sie wollen doch nicht Baerbock zu den Dummen plus Fleißigen rechnen. Wie kann es sein, dass jemand mit mit viel Dummheit und ner Menge Faulheit, aber viel Selbstüberschätzung so hoch klettert? Es muss auch an den Strukturen bzw. der Degeneration der Gesellschaft liegen. Gleiches gilt ja für viele „““Führungskräfte“““, die nicht mal nen besseren Schulabschluss haben. Dumm, faul und eingebildet sind deren wichtigste Eigenschaften. Dazu zählen aber auch noch Korruptheit und eine kräftige Person Heuchelei.

        1. Sie haben schon recht. Jemand der sich mit Tricksereien einen Abschluß im Völkerrecht ohne die hierzulande üblichen zwei Staatsexamen erschummelt, sollte man nicht fleißig nennen.

          Ich glaube, das Problem ist, daß wir eine durch und durch verlogene Gesellschaft geworden sind, in der der Ehrliche bereits auf der ersten Stufe der Karriereleiter geköpft wird.

          Wenn ich über diesen tiefenverlogenen Menschenschlag nachdenke, überkommt mich ein Gefühl des Ekels.

  11. Seit Putin 2000 den von USA gelenkten Jelzin als Präsident ablöste ist er besonders in den USA unbeliebt.

    Jelzin hatte schon die Öl- und Gansindustrie an die USA abgegeben, was Putin jedoch sofort reviedierte.

    Schon seit fünf US-Präsidenten gilt die Strategie Russland zu zerschlagen und dort Vasallenregierungen zu installieren, die es dem Westen ermöglichen an die Ressourcen des Landes heran zu kommen.

    Dazu sind zahlreiche bezahlte NGO´s, besonders aus den USA, angeheuert worden um in Russland immer wieder Unruhe und Unfrieden zu stiften.

    Putin steht jedoch für ein unabhängiges Russland, für ein Russland das seine Bodenschätze selbst vermarktet, zu Gunsten des Landes und seiner Bevölkerung.

    Nicht umsonst brachte er Chodorkowski ins Gefängnis, denn dieser wollte zahlreiche russische Ölfelder an den US-Konzern EXXON (Esso) verkaufen.

    Auch dieser Bericht verweist wieder einmal auf solch eine Aktion hin, bei der gekaufte NGO´s gewalttätige Proteste provozieren und anschließend auf das BÖSE REGIM VON PUTIN verweisen.

    Diese Strategie läuft schon seit Jahren….im Wesentlichen jedoch erfolglos.

    Mag man hier im Westen auch noch so viele Storys erfinden, Putin steht auf einem breiten Fundament der Zustimmung bei der Russischen Bevölkerung !!

    Statt immer wieder diese unsäglichen und heimtückischen Angriffe zu machen, sollte man endlich mit Russland ordentlich und anständig zusammen arbeiten.

    Dies gilt für den ganzen Westen, der diese bösartige und feindselige Strategie der USA unterstützt !!

  12. Habeck macht den Mielke

    „Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hat zuletzt viel Vertrauen verspielt – nicht nur in der Bevölkerung, sondern auch in seinem Ministerium. Wie das Handelsblatt nun berichtet, gibt es unter den Beamten große Verunsicherung und Zweifel an der Integrität des Ministers.

    Auslöser für die Unruhe ist ein angeblicher Spionagefall: Habecks Vertraute hatten den deutschen Inlandsgeheimdienst auf zwei Beamte angesetzt, die offenbar in Fragen der Gasversorgung der Bundesregierung eine andere Meinung vertraten als der Minister. Die Zeit hatte Anfang September über den Fall berichtet.

    Habeck Vertraute seien demnach im Frühjahr auf Unstimmigkeiten gestoßen. In internen Papieren zu Nord Stream 2 und dem Füllstand der Gasspeicher hätte es „nur so von Verständnis für die russische Sicht getrieft“, heißt es in dem Artikel der Zeit. Zudem sei auffällig gewesen, „dass die Argumentation oftmals nicht zur offiziellen Linie der Bundesregierung gepasst habe“..

    Damit steht der Verdacht im Raum, dass Habecks Vertraute unliebsame Kritiker mundtot machen wollten. Und so wurde der Vorfall offenbar auch von den Ministerialbeamten aufgenommen. In dem Protokoll der Krisensitzung erklärte demnach einer: „Wenn ich meine Fachmeinung kundtue, dann besteht die Möglichkeit, dass ich in den Verdacht gerate, ‚Russenversteher‘ zu werden.“

    Viele Beamte im Bundeswirtschaftsministerium sind wegen des Einsatzes des „Verfassungsschutzes“ gegen die eigenen Mitarbeiter irritiert. Den älteren unter ihnen sei kein Vorgang bekannt, dass ein Wirtschaftsminister je die „Dienste“ auf seine eigenen Leute ansetzte.

    Und so wird inzwischen gespottet, dass inzwischen eine fundierte abweichende Einschätzung der Lage ausreiche, damit die Hausspitze den Verfassungsschutz einschalte.“

    1. Interessante Information, aber nicht unerwartet. Wenn die Ampel länger an der Macht bleibt, wird dies für das gesamte Volk gelten. Wir werden wieder ein Volk der Blockwarte sein, viel effizienter als damals durch das Internet, Facebook, Twitter und Co. Wird jemand sich mit 25 für einen besseren Job bewerben, dann liegt über jeden eine dicke Akte vor.
      Viel Spaß in der Zukunft.

    2. #Shechinah, Urteil „Bundesverfassungsgericht“ vom 17.12.1953 (Az: 1 BvR 147/52, Leitsatz 2): „Alle Beamtenverhältnisse sind am 8. Mai 1945 erloschen.“ Leitsatz 6: „Die nach dem 8. Mai 1945 neu begründeten Dienstverhältnisse standen unter dem besonderen Vorbehalt des Eingriffes der Militärregierung zum Zwecke der politischen Überprüfung.“

  13. ASERBAIDSCHANS ÜBERFALL AUF ARMENIEN: DIE EU STEHT FEST AN DER SEITE DES AGGRESSORS

    https://ansage.org/aserbaidschans-ueberfall-auf-armenien-die-eu-steht-fest-an-der-seite-des-aggressors/#comment-32748

    Es besteht guter Grund zur Annahme, dass der aserbaidschanische Diktator Ilham Alijew sich durch die jüngsten Avancen der EU zu dem Angriff ermuntert fühlte:

    In ihrem Bestreben, sich von russischem Gas unabhängig zu machen, soll nämlich Aserbaidschan seine Gaslieferungen nach Europa in den nächsten fünf Jahren verdoppeln.

    Erst im Juli unterzeichneten Alijew und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen eine entsprechende Absichtserklärung, die von der Leyen als „neues Kapitel in unserer Energiezusammenarbeit mit Aserbaidschan“ feierte.

    Das Land sei ein „wichtiger Partner” in den Bemühungen der EU, sich von russischen Energielieferungen zu lösen, sagte sie weiter.

    Damit nicht genug: Auf Twitter legte von der Leyen nach – und bezeichnete Aserbaidschan, einen der korruptesten und autokratischsten Polizeistaaten der Erde, gegen das Russland als demokratisches Paradies gelten kann, als „vertrauenswürdigen Energielieferanten“. …ALLES LESEN !!

  14. Was ein Quatsch. Alle WEFler sind auch Freimaurer. Das war kein Erfolg der USA. Wer soll diese USA sein? Die USA werden schon seit Gründung von Freimaurern regiert. Genauso wie Deutschland seit der Abschaffung der Monarchie. In der politischen Opposition sind Freimaurer, in den alternativen Medien genauso. Voran Herr Reichelt oder Tichy. Nicht umsonst hat Reichelt von der B’nai B’rith Loge einen Orden bekommen. Schon mal gefragt, woher er sein Geld für die Gründung seines neuen Medienunternehmens hat? Habeck und Bärbock sind WEFler…Putin übrigens auch. Zudem, dass auch er Freimaurer ist und genauso wie Trump das selbe Spiel spielt. Den großen Helden spielen, der den Deep State zerstört 😀 Die lachen sich schlapp über die leute, die den Quatsch glauben. Trump und Putin sind beide pro-Impfung. Seit 4 Jahren redet Trump davon, den Deep State zu zerstören…hauptsache der Wiederstand verharrt in passiver Haltung und macht nichts…da ja Trump macht 😀 Dumm nur, dass er Höchstgradfreimaurer ist, eine jesuitische Uni besucht hat, einen Klabbala-Lehrer hatte und 2017 zum „Judentum“ bzw. zur Chabad-Sekte konvertiert ist. Die Opposition ist keine. Der Konflikt zwischen der NATO und Russland nur Show und von der EINEN Seite, die in beiden Machtblöcken regiert, genau so gewollt. Selensky ist Jude und WEFler…Komisch diese Verbindungen. Die Slawen sollen sich gegenseitig schlachten. Nachdem man Germanen und Kelten nahezu durch 2 Weltkriege, Umvolkung, Verhütungsmittel, Sozialsysteme, Abtreibungen, Feminismus und mRNA-Impfungen ausgerottet hat, sind jetzt die Slawen in Osteuropa dran….Komisch, diese Völker sehen alle sdhr ähnlich aus, sind weiß, haben blaue/grüne Augen, braune, blonde, rote Haare…Es ist alles so offensichtlich, und Niemand kapiert es. Alles dreht sich um die Bibel, um Propethie, und um das Volk Israel, das seit 2700 Jahren in der Diaspora ist und seit damals als verschollen gilt. Und um Satan, der das Volk Gottes ausrotten und zerstören will.

  15. Diese westliche Wertegemeinschaft unter der Führung der US- Oligarchie ist einfach nur am Rande des Abgrundes angekommen.
    Es geht nur noch darum, den auf der Geschwindigkeit der Druckmaschinen basierenden US$ zu retten oder anders gesagt die komplette Pleite der USA hinaus zu zögern. Ich bezeichne es auch gerne als Insolvenzverschleppung. Und NATO und EU helfen mit!
    Dank NATO und EU und zahlreicher narzisstisch veranlagten transatlantischer Einflussagenten, von der Leyen, Baerbock, Habeck, Hofreiter, Omnipur, Scholz, Merz, Strack-Zimmermann und und und… die Aufzählung ist unvollständig, werden wir braven und unwissend gehaltenen Bürger am Nasenring durch die Manege des russophoben Zirkus gezerrt.
    Dazu kommen dann noch die freundlichen polnischen Politiker um Duda und Kaczinski plus die baltischen Giftzwerge. Es ist nur noch widerlich.
    Verstaatlichung bzw Enteignung der PCK in Schwedt, ich habe ab 1965 dort gelebt und bin meiner Heimat immer noch verbunden, ist Diebstahl im besonders schwerem Fall. Glauben diese „Politiker“ in Berlin ernsthaft, dass sie damit durchkommen?
    Irgendwann wird die Rechnung seitens der Russischen Föderation präsentiert.
    Wir stehen am Beginn einer Zeitenwende, auch wenn es noch ein paar Jahre dauern wird.
    Das Zweckbündnis RF, China, Indien und einige Staaten kommen noch dazu wird sich zusammenraufen. Trotz etlicher Widersprüche, aber die Zeit arbeitet für diese Staaten und in Wladiwostok und Samarkand wurde für die zukünftige Zusammenarbeit verhandelt.
    Das letzte was EU-Europa beim Absenken des eisernen Vorhanges an westlicher Beresina und am Dnepr sehen wird, wird der erhobene und ausgestreckte Mittelfinger sein.

  16. Bei diesen Politiker sind langsam die Nerven etwas blank. Man kann förmlich spüren dass die Politik bei uns keine Nacht mehr richtig durchschlafen kann! Übers Knie gelegt kommt der Klapps auf den Hintern bald.

    Ob diese Politiker sich dessen bewusst sind wie unanständig wir auf den Rest der Welt wirken? Ein Blumenstrauss reicht einfach nicht aus um sich zu entschuldigen. Besonders in China, wo diplomatische Töne sich anschicken um weiter Beziehungen zu pflegen, wird nun bei uns offen diskutiert auch dort die „Sanktionen aus der Hölle“ zu entfesseln. Wie unsere fernen Nachbaren nun von uns denken?

    WOLLT IHR DEN TOTALEN KRIEG?

  17. Wenn ich im Moment sehe, was passiert, sehe ich eine Ver“Jelzin“isierung unserer Regierung und der Europäischen Kommission. Die Folgen für die Menschen und die heimische Wirtschaft werden ähnlich wie aus selbiger Ursache Befolgung us-amerikanischer Vorgaben in den 1990er Jahren in Russland sein. Bald erleben die Europäer eine breite Verarmung der Bevölkerung durch zu hohe Energierrechnungen sowie späteren Wegfall vieler Arbeitsplätze und eine Deindustralisierung durch nicht Wettbewerbsverlust auf Grund zu hoher Energiekosten und eine Insolventswelle von Betrieben, welche durch die sinkende Kunsumnachfrage nicht mehr kostendeckend Konsumgüter hier erzeugen können. Dieses alles wird sich wie ein Dominoeffekt immer weiter sich zerstörend fortsetzen und könnte über eine Rezession bis hin zur Depression, über eine sich verstärkende Inflation zu einer Hyperinflation mit dem Ende des Euros führen. Am Ende haben wir in Deutschland und Europa us-amerikanische Verhältnisse in der produzierenden Wirtschaft, also einen großen Rust Belt und eine Abhängigkeit im Außenhandel vom Dollar. Ob die gewohnten Sozialnetze dies auffangen, ist im vollen Umfang nicht zu erwarten. Ein Traum vieler US-Strategen.

    Die Ver“Jelzin“isierung besteht aus vielen Gesichtern, ist aber stark geprägt von deutschen Politikern wie von der Leyen, Baerbock, Habeck, Scholz, Lindner und einige mehr. Übrigens ist die heutige politische Opposition in Europa ein aktiver Teil dieses wirtschaftlichen/ sozialen und somit auch politischen Niederganges der BRD und EU.

    Hoffentlich erleben wir hier einen deutschen „Putin“ schneller als die Russen am Ende des 20. Jahrhunderts. Doch ich sehe keine reale Person, welche es schaftt uns von der Bevormundung der USA zu lösen. Diese Loslösung kann die USA auch nicht wollen, weil damit eine weitere Entdollirisierung eines wichtigen Teils ihrer Welt stattfinden würde.

    Übrigens wer den wirklichen Hintergrund des Konfliktes der USA mit allen anderen Staaten dieser Welt (einschließlich selbsternannter Freunde) begreifen möchte, lese die Artikel „Dritter Weltkrieg? Was Washington von Russland wirklich will“ & „Nord Stream 2 – Der wahre Grund für den Abscheu der US-Regierung “ von Thomas J. Penn.

    https://www.anonymousnews.org/international/dritter-weltkrieg-was-washington-von-russland-und-wladimir-putin-wirklich-will/

    Thomas J. Penn schreibt:
    „Die Regierung der Vereinigten Staaten ist als Emittent der Weltreservewährung nur an einer Sache interessiert: der Proliferation des US-Dollars. Diese einzige Tatsache ist alles, was man begreifen muss, um die Außenpolitik der USA wirklich zu verstehen.

    Was bedeutet das in der Praxis? Es bedeutet einfach, dass die US-Regierung, in Absprache mit der US-Notenbank, die Fähigkeit hat, ihre Währung nach Belieben zu drucken, einfach weil sie der Emittent der Weltreservewährung ist und ihre Inflation in die übrigen Nationen der Welt exportieren kann. Jede Nation, die sich im internationalen Handel engagieren möchte, einschließlich des Kaufs von Rohstoffen wie Erdgas oder Öl, muss riesige Dollarreserven vorhalten, um ihre Käufe zu ermöglichen.

    Die Welt fungiert in der Tat als Schwamm, um die US-Inflation zu absorbieren, was es der US-Regierung ermöglicht, obszöne Defizite aufzubauen, die einen massiven Militärhaushalt ermöglichen und einen sehr kleinen Teil der US-Bevölkerung auf Kosten nicht nur der Weltbevölkerung, sondern auch der amerikanischen Arbeiterklasse bereichern. Dieser unverdiente Überfluss an Macht wiederum erlaubt es zum Beispiel Unternehmen wie Amazon, Tesla und all den anderen US-Multis, die leichten Zugang zu dieser Geldschöpfungsmaschine haben, immer größer zu werden – und das ganz unabhängig von ihrer realen wirtschaftlichen Lebensfähigkeit. Das geht natürlich auf Kosten der kleinen Unternehmen – sowohl in den Vereinigten Staaten als auch in Westeuropa und zunehmend auch in Osteuropa.

    Was jene Nationen betrifft, die sich vom US-Dollar befreien wollen, so wissen wir nur zu gut, was die USA für sie bereithält. Zur Erinnerung hier einige Beispiele für Nationen, die sich weigerten, die Dollar-Hegemonie zu akzeptieren: der Irak, Libyen, Iran, Venezuela, die Ukraine, Syrien. Das ist der Punkt, an dem die Russische Föderation ins Spiel kommt. Wer wirklich verstehen will, warum das US-Establishment Russland unter Wladimir Putin hasst, muss nur die Rolle des Dollars auf der Welt verstehen. Russland ist eine direkte Bedrohung für die Proliferation des US-Dollars.

    Die Russische Föderation ihrerseits ist im Laufe der letzten 20 Jahre ziemlich widerstandsfähig und viel weniger anfällig für jeglichen Druck oder Einfluss von außen geworden. Russland ist in der Tat eine souveräne Nation, die sich nicht von den Vereinigten Staaten einschüchtern lässt. Während die US-Regierung im ersten Jahrzehnt dieses Jahrhunderts damit beschäftigt war, Terroristen zu jagen, die sie selbst geschaffen hatte, haben Putin und die russische Bevölkerung hart daran gearbeitet, die Russische Föderation wiederaufzubauen. Tatsächlich ist Russland so stark geworden, dass es jetzt sogar genug Macht projizieren kann, um andere souveräne Nationen zu schützen, die sich vom US-Dollar lösen wollen oder von vornherein nichts mit ihm zu tun haben wollten – Syrien ist das beste Beispiel.

    Die Vereinigten Staaten können nicht einfach einen Militärschlag gegen die Russische Föderation führen, wie sie es im Irak und vielen anderen Nationen, die die Dollar-Hegemonie ablehnten, getan haben. Russland hat jetzt die Macht, die Proliferation des US-Dollars zu verhindern. Um auf die Analogie mit dem Schwamm zurückzukommen: Russland reduziert die Größe des Schwamms. Dadurch bleibt der US-Regierung eine immer kleinere Anzahl an Ländern, in die sie die Dollar-Inflation exportieren kann. Je kleiner der Schwamm wird, desto verzweifelter wird die US-Außenpolitik, da die US-Führung mit allen Mitteln versucht, ihren Griff nach der Weltmacht zu bewahren …

    Jede Nation, die sich nicht an Washingtons Edikte hält und sich weigert, das Dollar-Spiel mitzuspielen, muss mit einer Farbrevolution, einem Putsch, einer Operation unter falscher Flagge oder brutaler militärischer Gewalt rechnen….

    Kurz gesagt, Washington wird im Rahmen des gegenwärtigen, auf dem US-Dollar basierenden Währungssystems alles tun, was erforderlich ist, um dieses System weiterzuverbreiten, einschließlich der Verwendung der Ukraine und des ukrainischen Volkes als Kanonenfutter in seinen Bemühungen, die Russische Föderation einzudämmen und ihr die Dollar-Hegemonie aufzuzwingen. Dies ist das System, das eine tatsächliche Oligarchie ermöglicht und es einigen wenigen ermöglicht, auf Kosten aller anderen immer reicher zu werden….

    So, wie es heute aussieht, haben die USA realistischerweise nur sehr begrenzte Möglichkeiten. Die Russische Föderation unter Putin wird sich eindeutig niemals von Washington eindämmen, geschweige denn unterwerfen lassen. Die Drohung mit gegenseitiger Zerstörung fegt das Szenario eines Dritten Weltkriegs fast sicher vom Tisch. Alles, was Washington derzeit tun kann, ist zu versuchen, Russland weiterhin als gewalttätige, aggressive Nation darzustellen, um einen Konsens zu erzeugen und andere Nationen zu zwingen, ihre Beziehungen zu Moskau abzubrechen.“

    Dieser Analyse ist nicht hinzu zu fügen.

    1. Doch, dieser Analyse füge ich etwas hinzu:

      Michael Palmer, Hiroshima revidiert
      https://t.me/Atombombe/7

      Der Dritte Weltkrieg läuft doch bereits, wenn man sich mal anschaut, wieviele Länder darin verwickelt sind, und wenn man bedenkt, worum es dabei geht, nämlich um das gleiche wie in den ersten beiden, nämlich um die Ordnung in Europa.

      Der Dritte Weltkrieg sieht halt nur nicht so aus, wie die Propaganda ihn jahrzehntelang dargestellt hat.

      1. Ich würde den Grund für diiesen Krieg sogar noch erweitern.

        Es geht um die Weltordnung. Weiter wie bisher unipolar und unter USA-Herrschaft mit einer regelbasierten Ordnung oder multipolar unter UN und dem anerkannten Völkerrecht.

        Dabei spielt für die USA als wichtigstes Instrument der Dollar und seine Funktion als Weltreservewährung eine entscheidende Rolle, die bewahrt werden muss. Dafür wurden schon andere Kriege z.B. Irak, Lybien unter anderen Vorwänden Massenvernichtungswaffen, Schutz der Bevölkerung vor Massenmord von Seiten der USA geführt.

  18. „die Ukraine bewege sich zügig auf die EU-Mitgliedschaft zu“
    Vielleicht ist es umgekehrt: Die EU bewegt sich zügig auf ukrainisches Niveau – Armenhaus Europas, Verobot der Opposition und ihrer Medien, zu.
    Selenski will alle Arbeitnehmerrechte kappen, und die Ukraine zu einem willenlosen Opfer der neoliberalen Spekulanten machen.
    Wall Street Journal bzw. Michael Hudson: Zelensky said it’s [Ukraine is] not poor enough. He said, you think this is something, wait until our new law takes effect.
    [Selinski] said, what we’ve done is abolish the right of labor to join labor unions. We have abolished the right of collective bargaining. Every wage agreement is going to be an individual choice between the worker and the employer. That’s a fair market.
    We are abolishing all of labor’s rights that are in the constitution. We are rejecting the European Union labor laws. We are rejecting everything that the UN International Labor Organization said.
    Labor, we have reduced labor, under the new law that I just passed, to absolute abject dependency.

  19. KÖNNEN UND SOLLTEN DIE USA WIRKLICH UNSERE FREUNDE SEIN ????

    Der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think Tank STRATFOR (Abkürzung für Stategic Forecasting Inc.) George Friedman bestätigt am 4. Februar 2015, dass die USA seit mehr als 100 Jahren die deutsch-russische Zusammenarbeit mit allen Mitteln verhindern wollen.

    Dazu ist ihnen jedes Mittel recht, inclusive vorsätzlicher Lügen bis zum Krieg. Dieses Video (13 Minuten) unbedingt ansehen.

    STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland+Deutschland zu verhindern ==> http://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

  20. Ukrainer bei der Tafel in Weimar: „Man muss doch nicht mit dem SUV zur Tafel fahren“

    https://just-now.news/de/deutschland/ukrainer-bei-der-tafel-in-weimar-man-muss-doch-nicht-mit-dem-suv-zur-tafel-fahren/#comment-1659

    In Weimar klagt eine ehrenamtliche Mitarbeiterin der Tafel gegen die durch ukrainische Flüchtinge verschärfte Situation. Dem MDR sagte sie:

    “Wenn du nach jedem Dienst zu Hause sitzt und heulst, ist das doch nicht Sinn der Sache.”

    Dazu kamen in letzter Zeit immer häufiger Beschwerden seiner Mitarbeiter. Modrow gibt ein Beispiel:

    “Die Tafel-Gäste aus der Ukraine waren pikiert, dass ihnen fremde Menschen die Tasche füllten, dass sie nicht selbst aussuchen konnten.

    Es gab Ärger, dass mal ein Apfel eine Druckstelle hatte oder das Mindesthaltbarkeitsdatum fast erreicht war.”

    Eine Angestellte wurde sogar einmal mit einem Salatkopf beworfen, der nicht mehr ganz frisch war. Sie erzählt:

    “Wir werden hier fast täglich angepöbelt, weil jemandem irgendetwas nicht passt. […] Das haben wir bei den Syrern nie erlebt.”

    Eine Mitarbeiterin sagt: “Manchmal kommt man kaum noch durch. Große, teure Autos sind dabei, und alle haben ukrainische Nummernschilder. Man muss doch nicht mit dem SUV zur Tafel fahren!” …ALLES LESEN !!

  21. Vertrauensmangel im Wirtschaftsministerium: „Habeck steht jetzt unter Druck“

    Nach einem angeblichen Spionageverdacht herrscht Aufregung im Haus von Robert Habeck, zeigt eine interne Krisensitzung. Es geht um Integrität und Reputation – auch des Ministers.

    ……Doch die Stimmungslage innerhalb des ministeriellen Apparats ist anders, als Habeck dies vermitteln will. Vier Tage vor dem Sommerfest findet sich angesichts der Vorwürfe eine Gruppe von Ministeriumsbeamten zu einer Krisensitzung ein. Das interne Protokoll dieser Sitzung, das dem Handelsblatt vorliegt, zeichnet ein Bild von Verunsicherung, Zweifeln an der Integrität des Ministers und Schäden an der Zusammenarbeit mit der Führungsspitze.

    Quelle:
    .handelsblatt . com/politik/deutschland/internes-protokoll-vertrauensmangel-im-wirtschaftsministerium-habeck-steht-jetzt-unter-druck/28684056.html

    Habeck bei Anne Will

    Ich denke, er versucht uns etwas Wichtiges zu sagen, aber es ist so konfus.

    „wenn wir gut daran arbeiten, dann holen wir noch ein paar Wochen und Monate dabei raus“

    „aber wenn man jetzt sofort den Schalter umlegt, wird es zu Lieferengpässen, ja, Lieferabbrüchen kommen. Zu Massenarbeitslosigkeit, zu Armut, zu Menschen ihre Wohnung nicht mehr heizen können…“

    „mehrere Monate, vielleicht Jahre…“

    „…erst die Vorbereitung und dann die Entscheidung, das ist moralisch nicht schön…“

    Welche Entscheidung?

    Welche Vorbereitung?

    Quelle:
    t.me / s/davebrych_public

  22. Nun ich bin nicht der Wirtschaftsexperte wie u.U. Andere hier! Mir geht es eher darum einmal etwas aus der anderen Welt hier z.B. Russland zu erfahren. Ja und mich u.U. mit anderen hier auszutauschen.
    Denn in Deutschland ist Jeder der Putins Politik anders sieht, gleich ein Putintroll!
    Dann hört man das es erste Edekamärkte in Osnabrück gibt die massive Schwierigkeiten haben. Auf der gleichen Seite steht – die Stadtwerke Osnabrück haben über 1000 Firmen die Verträge gekündigt.
    Gleichzeig hört man, in Prag sind sind nach Polizeiangaben also minimal 70000 Menschen auf die Straße gegangen. In Bulgarien versucht man mit Gazprom wieder ins Gespräch zu kommen. Weil das Flüssiggas aus den USA ( Frackinggas) sehr teuer ist!
    In unseren Medien hört man nur – alles im Griff im nächsten Jahr würde die Inflation wieder deutlich sinken – ja und Putin hat massive Schwierigkeiten – die Menschen wollen in Scharen das Land verlassen. Gleichzeitig wäre die Einreise z.B. in die EU mehr als schwierig!
    Dann überlegt man , Dünger wird mit sehr viel Erdgas hergestellt. In den Nachrichten heißt es viele Energieintensive Firmen würden u.U. in die USA gehen (weil es da keine Energieprobleme gäbe!).
    a stellt man sich schon die Frage, wird uns das Ganze demnächst total auf die Füße fallen wenn wir jetzt schon im Sept. so massive Probleme haben?
    Die sind nicht etwa durch CDU / AfD udgl.. so massiv geworden., wo man dies eher angenommen hat!
    Für mich heißt dies einmal von ein paar Tage vom Urlaub träumen dies war Gestern. Inzwischen ist man froh, dass das Allgemeine im Moment noch funktioniert.
    Ja und dann schaut man Fernsehen an! Es kommt ein Beitrag zum Thema Leitwährung und die Geschichte davon. Deutschland – nach dem Krieg dann von der USA aufgegriffen Untermauert mit dem Hinweis wie finanziere ich als Land mit Leitwährung einen Krieg (Staatsanleihen usw..).
    Ja und Heute eine UN- Sitzung wo man sagte Russland würde Völkerrechtswidrig handeln!
    Ja und dann – taucht die Frage auf – Kosovo – Südsudan usw. es ist doch längst Alltag im Westen!
    Also man kritisiert Russland in einem Stellvertreterkrieg – dass es etwas tut, was für die USA längst Alltag ist. Bis hin zu Kubark-Manual und Folter in Chile: „Colonia Dignidad“:(„Kolonie der Würde“). Welche die USA ermöglicht hat!
    Wäre so die Wiedervereinigung – (Wir sind ein Volk..! ) durchgefallen?

  23. The *ONLY* way Germany is going to be able to avoid complete collapse and impoverishment to medieval levels is if it completely terminates its vassalship to the United States. Of course, the current German rulers like the idea of being slaves, so I expect Germany to die.

Schreibe einen Kommentar