Wirtschaftskrieg

Hat Putin Scholz zugesagt, dass Deutschland Gas weiterhin in Euro bezahlen kann?

Am Abend des 30. März haben deutsche Medien gemeldet, dass der russische Präsident Putin dem deutschen Kanzler Scholz zugesagt hat, dass Deutschland seine Gasrechnung weiterhin in Euro bezahlen darf. Stimmt das?

Die Meldungen in deutschen Medien, dass Putin Scholz in einem Telefonat zugesagt hat, Deutschland könne Gas weiterhin in Euro bezahlen, kamen sehr überraschend, nachdem Putin angeordnet hatte, dass Gasbestellungen zukünftig in Rubel bezahlt werden müssten. Der Spiegel schrieb zum Beispiel:

„Putin hatte demnach in dem Telefonat erläutert, dass ab dem 1. April ein Gesetz gelte, wonach die Lieferung von Gas in Rubel zu begleichen sei. Allerdings würde sich für die europäischen Vertragspartner nichts ändern: Die Zahlungen würden weiterhin ausschließlich in Euro ergehen und wie üblich an die Gazprom-Bank überwiesen, die nicht von den Sanktionen betroffen sei. Die Bank konvertiere dann das Geld in Rubel. Scholz habe diesem Verfahren nicht zugestimmt, sondern nur um schriftliche Informationen dazu gebeten.“

Das meldeten auch andere deutsche Medien, wobei sie sich auf eine Mitteilung der Bundesregierung berufen haben. Das ist merkwürdig, denn auf der Seite des Kreml konnte man nichts derartiges lesen. Über das Telefonat zwischen Putin und Scholz schrieb der Kreml:

„Wladimir Putin hat den Bundeskanzler über den Inhalt des Beschlusses informiert, die Gaslieferungen, insbesondere nach Deutschland, in russischen Rubeln zu bezahlen. Die Änderung des Abrechnungsverfahrens wird eingeführt, weil die Devisenreserven der russischen Zentralbank von den EU-Mitgliedstaaten völkerrechtswidrig eingefroren worden sind. Es wird darauf hingewiesen, dass diese Entscheidung nicht zu einer Verschlechterung der Vertragsbedingungen für europäische Unternehmen – Importeure von russischem Gas – führen soll. Es wurde vereinbart, dass Experten aus beiden Ländern diese Frage weiter erörtern werden.“

Aus dieser Meldung kann ich nicht ersehen, was die deutschen Medien berichten. Der Kremlsprecher hatte zuvor allerdings erklärt, dass die Umstellung auf Rubel nicht sofort erfolgen werde. Gründe führte er nicht an. Ich vermute, dass die Regelung ab einem bestimmten Stichtag für neue Gasbestellungen eingeführt werden soll, für alte Bestellungen aber noch die Bezahlung in Euro oder Dollar möglich sein wird. Ob ich mit dieser Vermutung richtig liege, wird sich zeigen.

Andererseits hat Valentina Matvienko, die Vorsitzende des russischen Föderationsrates, am gleichen Tag gesagt:

„Ich hoffe, die europäischen Staaten werden zur Vernunft kommen. Sie haben sich schon einmal ins Knie geschossen, aber ein zweites Mal? Das wäre ziemlich übel. Und der Bumerang-Effekt würde sich um ein Vielfaches verstärken und der EU-Wirtschaft großen Schaden zufügen“

Die russische Nachrichtenagentur TASS hat zu der Frage einen Artikel veröffentlicht, den ich komplett übersetzt habe.

Beginn der Übersetzung:

Die deutsche Regierung meldet, Russland sei bereit, Zahlungen für Gas über die Gazprombank in Rubel zu konvertieren

Der Pressedienst des Kremls hatte zuvor berichtet, dass der russische Präsident Wladimir Putin und der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz vereinbart haben, dass die Umstellung auf die Bezahlung von russischem Gas in Rubel von Experten beider Länder weiter erörtert werden soll.

Russland hat sich bereit erklärt, Zahlungen für Gas von europäischen Partnern in Euro über die Gazprombank zu akzeptieren, die diese in Rubel konvertieren wird. Das sagte Steffen Hebestreit, der Sprecher der Bundesregierung, am Mittwoch nach einem Telefongespräch des russischen Präsidenten Wladimir Putin mit Bundeskanzler Olaf Scholz.

Ihm zufolge sagte der russische Staatschef, dass „die Zahlungen weiterhin ausschließlich in Euro erfolgen und wie üblich an die Gazprombank überwiesen werden, die keinen Sanktionen unterliegt, und dass die Bank den Betrag dann in Rubel konvertiert.“ In der deutschen Fassung heißt es: „Scholz hat diesem Verfahren während des Gesprächs nicht zugestimmt, sondern lediglich schriftliche Informationen angefordert, um das Verfahren genauer zu verstehen.“ „Die Vereinbarung der G7 bleibt in Kraft: Energielieferungen werden ausschließlich in Euro oder Dollar bezahlt. Wie in den Verträgen festgelegt“, heißt es in der Erklärung.

Nach Angaben der deutschen Regierung fand das Gespräch auf Initiative der russischen Seite statt.

Wie der Pressedienst des Kremls zuvor mitteilte, haben sich der russische Präsident Wladimir Putin und der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz darauf verständigt, dass die Umstellung auf die Bezahlung von russischem Gas in Rubel von Experten beider Länder weiter erörtert werden soll. Es wurde darauf hingewiesen, dass der angenommene Beschluss nicht zu einer Verschlechterung der Vertragsbedingungen für europäische Unternehmen, die russisches Gas importieren, führen soll.

Der Pressesprecher des russischen Staatschefs, Dmitri Peskow, hatte zuvor betont, dass die Zahlung in Rubel nicht ab dem 31. März gelten wird. „Die Zahlung und Lieferung ist ein zeitaufwändiger Prozess. Das bedeutet nicht, dass alles, was morgen geliefert wird, bis morgen Abend [in Rubel] bezahlt sein muss. Nein, das ist ein technisch zeitaufwändigerer Prozess“, fügte er hinzu. Ihm zufolge werden Daten über den Mechanismus zur Verfügung gestellt, die Anweisung des Präsidenten muss erfüllt werden.

Zuvor hatte Putin angeordnet, Zahlungen für Gaslieferungen an unfreundliche Länder in Rubel umzustellen. Er erklärte, Moskau werde sich weigern, Zahlungen im Rahmen solcher Verträge in kompromittierten Währungen, einschließlich Dollar und Euro, zu akzeptieren, und wies die Regierung an, Gazprom die Anweisung zu erteilen, die erforderlichen Änderungen an den bestehenden Verträgen vorzunehmen.

Ende der Übersetzung

Ob und wann Russland für seine Gaslieferungen Rubel in Rechnung stellen wird und ob Russland bei der Ablehnung von Rubelzahlungen den Gashahn zudreht, bleibt damit weiter offen. Ob Russland Deutschland eine Art Ausnahmeregelung gewährt, wie die deutschen Medienberichte unterstellen, ist ebenfalls offen.

So eindeutig, wie es in deutschen Medien klingt, ist die Sache offensichtlich nicht.

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

191 Antworten

  1. Ach, die Deutschen wieder, wenn es zu ihren Ungunsten ist, verweisen sie auf Verträge und pochen auf deren Einhaltung. Läuft es zu ihren Gunsten, dann dürfen Verträge einseitig aufgekündigt werden. Doppelmoral hoch drei. An Putins Stelle würde ich ab morgen den Gashahn zudrehen.

    1. Wer weiß ob das stimmt…Putin habe in einem Telefonat am Mittwoch zwar gesagt, das Gaslieferungen ab dem 1. April in Rubel zu begleichen seien, erklärte Regierungssprecher Steffen Hebestreit. „Zugleich betonte er in dem Gespräch, dass sich für die europäischen Vertragspartner nichts ändern werde.“ Die Zahlungen sollen demnach weiterhin ausschließlich in Euro an die Gazprom-Bank überwiesen werden, die nicht von Sanktionen betroffen sei. „Die Bank konvertiere dann das Geld in Rubel“, zitierte Hebestreit den russischen Staatschef.
      Scholz habe dem nun von Putin erläuterten Verfahren allerdings noch nicht zugestimmt, sagte der Sprecher. Scholz habe „um schriftliche Informationen gebeten, um das Verfahren genauer zu verstehen“.——–
      Überall der gleiche Wortlaut, macht mich skeptisch, vor allem, sollte Scholz wirklich gesagt haben, In der deutschen Fassung heißt es: „Scholz hat diesem Verfahren während des Gesprächs nicht zugestimmt, sondern lediglich schriftliche Informationen angefordert, um das Verfahren genauer zu verstehen.“ (womit, mit dem Gehirn?Schon verloren Herr Scholz)
      Will er den Präsidenten nieder machen, dass obwohl, würde der einmal tief Luft holen, dann säße Scholz vor der Präsidenten-Nase.Diese hoch trabende Nichtsnutz!
      Uppps, fällt das Scholz sehr plump auf den Boden?
      „Deutschland ist eingereiht, in die unfreundlichen EU-Staaten!
      Gashahn zu, wann ist endlich Schluß mit lustig?

      1. Ich glaube , dass können sie technisch einfach noch nicht und deswegen muss Russland erst mal alles weiter laufen lassen.
        Wenn es technisch möglich ist, den Hahn abzudrehen wird auf dann auf Rubelforderung ungestellt, so meine Vermutung.

      2. „Putin habe in einem Telefonat am Mittwoch zwar gesagt, das Gaslieferungen ab dem 1. April in Rubel zu begleichen seien, erklärte Regierungssprecher Steffen Hebestreit.“

        Hieß es nicht eher bis 1.4. sollte eine Lösung dafür erarbeitet werden?
        Langsam durchblicke ich dieses Geschnatter nicht mehr, hier interpretiert jeder fröhlich vor sich hin.

        Das ist ja fast wie das mit dem Zurückfahren der Angriffe um Kiew. Am nächsten Tag hieß es dann, die Russen würden sich ja gar nicht zurückziehen (wie angeblich versprochen) und sich zudem hinterrücks einfach nur umzugruppieren.

        Da haben sich exakt die gleichen Quellen über Nacht einfach mal etwas Neues ausgedacht, oder Selenskyj hat irgendwas erzählt oder was weiß ich.

        Motto: Hauptsache Alarm.

    2. Ich möchte es noch deutlicher sagen:

      die Deutsche Industrie betrügt und fälsch Daten wo es nur geht. Statt in Entwicklung zu setzen wird ein Heer von Guerilla-Schreibern unterhalten welche im Internet lustige Storys über deutsche Produkte schreiben.

      Ich persönlich kenne mich genauer in Rüstung und der Autoindustrie aus. Und es ist haarsträubend. In anderen Industriezweigen wirds wohl auch nicht besser sein. In den von mir genannten Bereichen ist die Industrie ungefähr so glaubwürdig wie die Deutsche Presse.

      Ja, Deutsche pochen gerne bei anderen auf Verträge selbst hingegen bescheisst man wo es nur geht. Dass dies kein Zufall ist das fiel schon vor 30 Jahren Mafia-Experten auf. Z.B. Jürgen Roths Buch „Mafialand Deutschland“. Es gibt noch einige weitere jeweils gut belegte Bücher zu dem Thema und es war schockierend. Heute sind die noch weiter.

      Als Beispiel einfach mal die Beschaffung des deutschen Sturmgewehres und der MP7 genauer anschauen. Beide von der gleichen Firma. Die Deutsche Industrie bescheisst also nicht nur andere, sondern auch die eigene Bevölkerung.

      1. Die bescheißen sich weltweit gegenseitig. Allein, was in der Lebensmittelindustrie abgeht, spottet jeder Beschreibung. Der Globalismus wurde von Ganoven für Ganoven geschaffen, weil jede nationale Kontrolle entfällt. Die Grünen sind einmal für Abrüstung, Basisdemokratie und Entzentralismus eingetreten, und wo stehen sie jetzt? Es ist verdächtig, wenn alle Staaten dasselbe machen.

    3. Ich glaube , dass können sie technisch einfach noch nicht und deswegen muss Russland erst mal alles weiter laufen lassen.
      Wenn es technisch möglich ist, den Hahn abzudrehen wird auf dann auf Rubelforderung ungestellt, so meine Vermutung.

  2. Kann es sein, daß es sich fogendermaßen verhält:

    Bisher wurde eine bestimmte Menge Gas an den deutschen Importeur für einen festen Betrag in Euro verkauft, den der auch überwiesen hat.

    Zukünftig soll diese Menge Gas für einen festen Betrag in Rubel angeboten werden. Je nach Umrechnungskurs zahlt der Käufer die sich daraus ergebende Summe in Euro an die Gazprombank.

    Der Unterschied bestünde darin, daß wegen des sich ändernden Wechselkurses der zu zahlende Betrag in Euro nicht mehr fest ist, sondern entsprechend schwankt.

    Sollte es sich so verhalten, wäre es ziemlich einfach, das zu erklären und ich würde mich fragen, warum man das dann nicht tut.

    Allerdings muß ich zugeben, von Wirtschaft nichts zu verstehen und vielleicht ist ja alles viel komplizierter.

    1. @Venice

      Ihre Annahme macht kein Sinn wenn man die Erklärung Russland s gehört hat.
      Russland akzeptiert KEINE kompromittierte Währung wie € & $ mehr.
      Warum sollte nun Putin „anweisen“, dass DE weiter in dieser kompromitierten Währung zahlen darf?
      Die wollen den Euro nicht mehr – weshalb sollten sie dann € nehmen um das in Rubel umzutauschen?

      Es ist nicht einfach dass technisch umzurüsten – zumindest geht das nicht in einer Woche…..
      Was Putin meint, dass es nicht zum Nachteil De wäre ist ganz klar – Russland behält den Festpreis von 300 $(?) pro Kubik weiter bei!
      Ein wahrer Vorteil für De – doch offensichtlich wollen die viel mehr für Gas bezahlen…..

    1. Weil er gerne Wind macht.
      Ich könnte als Rentner (820 Euro) eine Frühwarnstufe ausrufen, kann jetzt schon kaum Energie bezahlen, Habeck und der Präsidenten Pfaffe meinen doch das ich auch frieren darf. Will ich aber nicht.

      1. Was uns Rentner betrifft, so ist doch auch ohne den Märchenerzähler Habeck längst die „Frühwarnstufe“ eingetreten. Wenigstens für rund 10 Millionen, die sich das Heizen kaum noch leisten können. Vielleicht ziehen wir am besten ins Klo. Die Ampelinnen führen Krieg gegen das eigene Volk, damit sie Krieg gegen Russland führen können.
        Übrigens bläst ein gewisser Schäuble, CDU, exakt ins gleiche Horn; der Hass auf das eigene Volk (das diese teueren Figuren ernährt) muss gewaltig sein.

        1. An die denken die meisten Mitbürger nicht, obwohl es schon lange Usus ist, dass Eltern ihre Kindern dick ein packen müssen!
          Wenn dann nochv die schlechte Nahrung hinzu kommt, woher soll vsich da Speck auf den Hüften bilden.
          Mit 3€ Plus mtl, wie bei HartzIV!? Und das sind mio Menschen!

        2. „damit sie Krieg gegen Russland führen können.“: und nur darum geht es! Die ganzen Maßnahmen der letzten Jahre arbeiten doch darauf hin, das Volk in den Kriegsmodus zu bekommen!

    2. Was gesagt wird , denn Plaudertaaschen haben wir mehr als genug..muss man ja nicht als bare Münze hin nehmen!
      Habeck wollte , wenn er sich wirklich geäußert hat, vor allem nach dem Reinfall in Katar, seine Daseinsberechtigung darstellen!

      1. Baerböckin hat ja in dieser Hinsicht schon vor der Wahl geäußert: „Habeck kann Ziegen, Schafe und Kühe melken!“
        Merke: nicht jeder Landwird kann Wirtschaftsminister, aber mit „ich kann Völerrecht“ sieht es nicht anders aus, wa?

  3. ALLES, was die BRvonD von sich gibt, ist mit Vorsicht zu ‚geniessen‘!

    Bevor ich auf den Artikel antworte, erst einmal, warum ich zu dieser Einstellung/ Einschätzung komme:
    Die Bundesrepublik VON Deutschland sehe ICH als bessere Treuhand der Alliierten! Genau aus DIESER Sicht sehe ich JEDE Aussage der ‚Bundesregierung‘.

    Weiter zur Aussage des Regierungssprechers. Die BRvonD macht Propaganda im Sinne der VSAmis! UND, die ‚Staats’medien machen mit. Dazu gehören ALLE regionalen Sender.
    Der MitteldeutscheRundfunk (MDR) hat in den 7:00 Uhr Nachrichten wörtlich gesagt, das Putin ALLE Lieferungen in Rubel bezahlt haben will.
    Wer die Aussage Putins kennt, sieht die Manipulation/ Indoktrination/ Propaganda!

    Wer die Politik der BRvonD verfolgt sieht die Fremdsteuerung- durch die, immer noch, Besatzer. Gerade hat der Sozialdemokrat Scholz, ohne Wissen seiner ‚Regierung‘ verkündet 100 MRD fürs Millitär auszugeben- für Flieger. Woher wohl? Von den VSAmis. Eine Waffenlieferung an die Ukraine ist auch im Gespräch! Die NGO Bundesrepublik VON Deutschland DARF (möchte) Waffen in ein Kriegsgebiet (nicht nur Krisengebiet) liefern!? Mit wessen Erlaubnis? Immerhin muss die BRvonD ALLE millitärischen UND aussenpolitischen Handlungen genehmigen lassen. Nachzulesen im Überleitungs’vertrag‘ von 1954; der immer noch gilt. Explizit DIESE Punkte wurden ausgeschlossen im 2+4 ‚Vertrg‘ von 1990.

    UND, nein, ich bin KEIN Nahtzie- ich bin Preuße von Geburt!

    1. @Karl:
      Hoffentlich sind sie den Aussagen auf dieser Seite genauso kritisch eingestellt. Herr Röper hat bereits in seinem Beitrag am 23.03. geschrieben:
      „[..] weshalb Russland von den als „unfreundlich“ eingestuften Staaten ab sofort keine Zahlungen mehr in Dollar, Euro oder anderen Währungen als dem russischen Rubel akzeptiert.[…]“
      (https://www.anti-spiegel.ru/2022/russland-akzeptiert-keine-dollar-und-euro-mehr-fuer-energielieferungen-an-den-westen/)

      Wer die Aussage Putins kennt (und die anschließende Übersetzung im Artikel gelesen hat), sieht die Manipulation/ Indoktrination/ Propaganda!

  4. Angenommen, die Version von Hebestreit ist zutreffend: Dann wird keineswegs das Gas bei Gazprom in € bezahlt.
    Dann werden € an die Gazprombank gezahlt, um damit Rubel zu kaufen, mit denen das Gas ganz ordnungsgemäß bei Gazprom mit Rubeln bezahlt wird. Das ist ein erheblicher Unterschied.

    „Die Gazprombank (russisch Газпромбанк) ist eine der großen Banken in Russland und hat ihren Hauptsitz in Moskau. Sie wurde 1990 durch den russischen Energiekonzern Gazprom als Tochtergesellschaft gegründet, befindet sich aber heute nicht mehr mehrheitlich in dessen Besitz. …
    Im Verlauf der Krise in der Ukraine 2014 erließen die USA und die EU im Juli 2014 Sanktionen gegen die Gazprombank. … Am 24. Februar 2022 wurde die Gazprombank von der EU und den Vereinigten Staaten sowie Vereinigtes Königreich von ihren Teilen des Finanzmarktes abgeschnitten.“
    – Wikipedia – Gazprombank

    Was ist denn das Problem? Die sind zu „arisch“, um zu akzeptieren, daß „russische Untermenschen“ ihnen Bedingungen diktieren können. Daneben haben sie Schwierigkeiten, so schnell so viele Rubel zu bekommen.

    Dank des einfachen Services der Gazprom-Bank können sie sich einbilden, gewonnen zu haben. Aber sie zahlen das Gas in Rubeln, wie gesetzlich vorgesehen. Über die Möglichkeit, die Rubel bei einer russischen Bank zu kaufen, sagt das Gesetz gar nichts. Nur daß das Gas in Rubeln bezahlt werden muß, und das wird es dann ja. Der Name täuscht: Die Gazprombank ist trotz des Namens nicht Gazprom, sondern eine eigene, operativ von Gazprom getrennte Gesellschaft.

    Wenn die erst das Gas in Rubeln bezahlen, kann die Gazprombank ihren Wechselstubenservice jederzeit an geeignetere Institutionen abgeben. Dann müssen sie ihre Rubel woanders oder auf dem freien Markt kaufen.

    Im übrigen ist eine neue Handels- und Reservewährung der EAWU – SOZ – ASEAN – und BRI – Länder zu erwarten, die all diese Verrechnungsverfahren – Rupie-Rubel, Rupie-Rial, Rial-Rubel, Euro-Rubel, Rial-Yüan – ablösen soll.

    1. Das Problem ist, dass Rubel in ausreichender Menge nur bei der russischen Zentralbank erhältlich sind, welche aber unter Sanktion steht. Die EU-Unternehmen können also dort keine Rubel erwerben. Letztendlich geht es hier nur um Gesichtswahrung. Die EU kauft ihr Öl und Gas nicht mal in Petro-Dollar sondern in Euro, die Umstellung auf Rubel hat also keinerlei Auswirkungen. Gazprom könnte mit den eingenommenen Devisen einfach selber den Rubelkurs stützen, indem sie Rubel kauft mit den Euro.

      1. Nein, es geht um eine Abfederung der Umstellung. Der Stier soll durch das rote Tuch ins Leere laufen, eine Kollision will man gar nicht. Und man möchte fürs Erste der EU einen leichten Weg verschaffen, die nötigen Rubel kaufen zu können.

        Die € sind keine „Devisen“ im Sinne von frei konvertierbarer Währung mehr. Die Russen haben Unmengen von €, können damit aber kaum etwas anfangen. Teils landen ihre Einnahmen aus den Gaslieferungen auf Sperrkonten, an die sie nicht herankommen, teils sind die Handelswege, € ausgeben zu können, blockiert, wegen der Sanktionen, teils werden € als diskreditierte Währung nicht mehr angenommen, da zur Vermeidung der Folgen der Sanktionen viele Länder auf bilaterale Verrechnungsverfahren umgestellt haben.

        Die Bank-Euro existieren nur als Datensatz und können bei Transaktionen jederzeit von der EU gesperrt oder eingezogen werden. Swift ist für viele Zwecke gesperrt. Dazu droht dem € Währungsverfall. Rußland nimmt nur noch konvertierbare Währung wie Rupien, Rial, Yüan an, keine Schrottwährung wie € und $.

        1. Ich bin kein Geld- oder Bankkenner.
          Kann es nicht sein, dass Putin die so gleich nochmals vorgeführt hat?
          Ein Wechsel von Währungen macht eine Bank doch kaum gratis. Sprich, die Gazprom-Bank bekommt sogar noch ein Geschäftsmodell um Umsatz zu machen.

          Und zudem haben die Russen so auch noch die Devisen im Land welche unsere Zeitungen behauptet haben an welche die Russen dann nicht mehr kämen wenn man in Rubel bezahlt.

        2. Ich ging davon aus, die Euro für das Gas werden auf ein Konto von Gasprom bei einer russischen Bank eingezahlt. Und können von da nach China transferiert werden zum Beispiel. Oder Gasprom gibt sie der russischen Zentralbank, um Rubel zu kaufen.

  5. Tja, die Amerikaner wollen dem Vernehmen nach, plötzlich und unerwartet, ganz planmäßig ihre F-22 verschrotten – das Prachtstück der US-AirForce, das nicht exportiert werden durfte,
    Javelin finden sie auch nicht mehr toll,
    der Rubel is fast wieder auf „Vorkriegs“Niveau
    und …
    „der Russe steht vor der Tür“ (schu wieder)
    – schau mor mal …

    1. Heute ist überall zu lesen, daß eine „fremde Macht“ Imran Khan, Ministerpräsident von Pakistan, stürzen will. Es wird angenommen, daß die USA gemeint sind. Sonst kommt eigentlich nur noch die EU in frage. Der Brief liegt der Militärführung vor. Ausgewählte Journalisten konnten ihn bei Imran Khan einsehen. Über weitere Schritte wird beraten. Laut dem Vorsitzenden der Regierungspartei PTI, Faisal Vawda, gibt es weitere Briefe, denen die Absicht zu entnehmen ist, Khan notfalls zu ermorden.

      https://www.dawn.com/news/1682577/faisal-vawda-claims-conspiracy-being-hatched-to-assassinate-pm-imran-khan
      Faisal Vawda claims ‚conspiracy being hatched to assassinate‘ PM Imran Khan
      Published March 30, 2022

      Die Pakistaner wissen nicht so recht, was sie davon halten sollen. Will Khan sich durch eine Story retten, da er derzeit recht unbeliebt ist? Das ist allerdings nicht verwunderlich. USA und EU schießen aus allen Rohren, nutzen alles, was sie an Einfluß und Druckmitteln haben, um Khan zu diffamieren und zu stürzen. Den Pakistanern ist meist gar nicht bekannt, wie sehr Khan und Pakistan im Schußfeld des Ukrainekonfliktes stehen.

      1. war das nicht schon immer so.
        In jedem Land welches sich nicht mehr an die US-Spiel-Regeln gehalten hat, geschah sowas wie ein „Bürgeraufstand“ „Regime-change“ „Farb-Revolution“ „Militärputsch“ usw oder wie man das so nennen darf.

      2. Habe ich nicht mitbekommen obwohl ich selbst mal von Pakistan geredet habe.

        Was, wenn die die Pakistani und Inder auf einmal herausfinden, dass sie vor den Engländern ein gemeinsames Land hatten und es die ENGLÄNDER waren welche sie auseinander gebracht hatten?

        Was, wenn die Pakistaner und Inder merken, dass Nachbarn eher zusammen halten sollten als man es mit einem Kriegstreiber tut welcher sich an keine Verträge hält und eh weit weg ist?

        1. Das Volk der Pashtunen wurde gleich 3 verschiedenen Ländern zugeteilt, Afghanistan, Pakistan und Indien. Da sieht man, was die Inselaffen vom Völkerrecht halten. Auch Deutsche sind in den letzten 100 Jahren vertrieben und aufgeteilt worden. Selbstbestimmung ist nicht mehr, es herrscht Globalismus unter der Führung der Amis.

        2. Natürlich sind das Bruderländer. Indische Zeitung über pakistanischen Ministerpräsidenten:

          Imran Khan sagte: „Heute salutiere ich Indien, unserem Nachbarland. Es hat immer eine unabhängige Außenpolitik beibehalten. Indien ist Mitglied der QUAD-Alliance mit den Vereinigten Staaten als einem ihrer Mitglieder. Trotzdem nennt es sich neutral. Indien importiert Öl aus Rußland, das mit Sanktionen belegt ist. Das liegt daran, daß Indiens Außenpolitik für sein Volk ist.”

          Imran Khan kommentierte auch die indische Armee und die indische Regierung. Er sagte: „Indiens Außenpolitik ist besser als Pakistans. Sie arbeiten für ihr Volk.”

          https://www.opindia.com/2022/03/pakistan-pm-imran-khan-praises-indian-independent-foreign-policy/
          Imran Khan praises India’s independent foreign policy, says India gave priority to its people and not western pressure over Russia-Ukraine war – Op India – Übersetzung

          Bündnis mit dem Erbfeind, um gemeinsam Rußlandsanktionen zu umgehen, und vorher das hier. Kein Wunder, daß die Khan absägen wollen.

          ‚Sind wir eure Sklaven‘: Pakistanischer Premier schlägt auf den Westen wegen Rußland-Briefes

          …Die Leiter von 22 diplomatischen Vertretungen, darunter die der Mitgliedstaaten der Europäischen Union, veröffentlichten am 1. März einen gemeinsamen Brief, in dem sie Pakistan aufforderten, eine Resolution in der Generalversammlung der Vereinten Nationen zu unterstützen, in der die Aggression Rußlands gegen die Ukraine verurteilt wird.

          Der Schritt, den Brief öffentlich zu veröffentlichen, war ungewöhnlich.
          „Was haltet ihr von uns? Wir sind eure Sklaven … was immer ihr sagt, werden wir tun?“…
          In diesem Fall enthielt sich Pakistan, ein traditioneller Verbündeter des Westens, der Stimme …
          „Ich möchte die Botschafter der Europäischen Union fragen: Haben Sie einen solchen Brief an Indien geschrieben?“ fragte Khan und stellte fest, daß Pakistans Erzrivale sich ebenfalls enthalten hatte. …

          Er sagte, Pakistan habe gelitten, weil es das westliche NATO-Bündnis in Afghanistan unterstützt habe, und sei statt Dankbarkeit mit Kritik konfrontiert worden.

          Khan und seine Regierung standen im Rampenlicht, nachdem er Ende Februar einen Besuch in Moskau unternommen hatte, als die Angst vor einer Invasion wuchs, und traf Wladimir Putin einige Stunden, nachdem der russische Präsident seine Truppen in die Ukraine beordert hatte.

          Am Freitag sagte ein Sprecher des pakistanischen Außenministeriums, es sei „keine übliche diplomatische Praxis“ für Gesandte, Appelle wie ihren Brief öffentlich zu machen, „und das haben wir deutlich gemacht“.

          – TRT World, 9.3.2022, Übersetzung

  6. Eigentlich kann man nur hoffen, das Russland keine Ausnahmen beim Gas/Rubel Handel macht.
    Den das würde der Westen sofort als Schwäche erkennen und weiter mit seinem aggresiven Kurs machen.
    Und sich wiedermal in seinem Grossmachtdenken bestätigt fühlen.

  7. Auf RT heißt es heute:

    „Der russische Präsident habe Scholz mitgeteilt, dass ab dem 1. April die Gaslieferungen nach Europa in Rubel bezahlt werden müssen, betonte aber, dass sich für die europäischen Importeure nichts ändern werde. Die Zahlungen erfolgen ausschließlich in Euro und werden wie üblich an die Gazprombank überwiesen, die von den Sanktionen nicht betroffen ist. Die Bank wird das Geld in Rubel umtauschen.“

    Ja was denn nun?

  8. Das sind ganz offensichtlich FakeNews „Scholz hat Putin bezwungen!“

    Fakten:
    Putin sagt: Es bleibt alles, wie es ist. Was in Russland mit den Euros geschieht, kann Scholz völlig egal sein.
    Dann heißt es aber „Scholz hat nicht zugestimmt“

    Zugestimmt? Wobei? Das seine Forderung, in Euro zu bezahlen erfüllt wird? Das ergibt keinen Sinn.
    Oder das eine russische Bank in Russland mit den Euros macht, was sie will?
    Auch das ergibt keinen Sinn.
    Zumal Scholz nur Bundeskanzler ist und kein Gasimporteur. Er selbst hat die deutsche Energiepolitik in Washington auf Biden übertragen (NS2).

    Außerdem ist das „Vertragsbruch!“-Gekreische eh Unfug: Verträge richten sich nach Gesetzen und nicht umgekehrt!
    Wieviele „Vertragsbrüche“ gabs denn, als der Euro die D-Mark ersetzt hat?
    In allen Verträgen stand schließlich DM als Währung drin.

    Man will zu Propagandazwecken lediglich die technische Verzögerung für das Trugbild „starker Kanzler“ ausnutzen.

  9. Das Problem liegt daran, dass wir Rubel bekommen um das Gas zu kaufen. Wenn in Russland wegen der Sanktionen keiner mehr was für die Euro und Dollar kaufen kann, dann sind diese Währungen für Russland wertlos. Damit wir Rubel kaufen können müssen wir was anders anbieten als Euro. Wir können beispielsweise für die Euro Gold kaufen, dass dann in Russland für Rubel verkauft wird mit dem wir dann das Gas bezahlen. Nur Papiergold wird auch nicht anerkannt, da muss schon richtiges Gold hin. Wir können auch Wahren liefern, die in Rubel bezahlt werden, aber wegen der Sanktionen geht das auch nicht.
    Es bleibt nur eine Möglichkeit. Der Euro wird in Drittstaaten wie China oder Indien in Rubel getauscht. Die können Ihre Währung nehmen und damit Rubel kaufen und mit Gewinn an Europa verkaufen.
    Die Folge wäre ein freier Fall des Euro.
    In den USA ist das Problem nicht so groß, da die nur wenig aus Russland importieren. Hier wird versucht die Lücke auf dem Weltmarkt zu schließen. Auch hier das Problem, dass die Nachfrage derzeit das Angebot übersteigt und viele Erdölexportierenden Länder den Dollar auch nicht mehr brauchen, da es andere Währungen gibt, die verlässlicher sind. Es besteht jederzeit die Gefahr, dass die Dollar Reserven eines Landes eingefroren werden, wenn die USA das nur wollen.
    Auch der Dollar wird fallen, wenn den keiner mehr haben will.
    Wenn die USA Schwierigkeiten haben sich auf der Welt Rohstoffe zu kaufen, werden die Nationalen Lagerstätten wichtig werden. Es ist durchaus möglich, dass die USA bis Ende des Jahres den Export von Rohstoffen verbieten. Dann haben wir so richtig die Arschkarte gezogen. Kein Gas aus Russland und kein Gas aus den USA.
    Ich frage mich immer wieder, warum unsere Politiker sich so sehr an die USA hängen. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass die USA jeden hängen lassen, wenn sie sich nur einen kurzfristigen Vorteil davon versprechen. Jüngst musste Selenksi diese Erfahrung machen, der fest mit der Unterstützung der USA gerechnet hat. Wenn jemand glaubt, dass die USA Europa nicht hängen lassen ist ganz schön Blauäugig. Die USA sind gerade dabei Europa zu opfern nur um Russland etwas zu schaden.
    Im Übrigen könnte Deutschland und auch Europa den Krieg noch heute beenden und anschließend würde Europa an Ansehen in der Welt gewinnen. Wir müssen mit Putin und Selenski zusammen verhandeln. Die Krim wird russisch anerkannt und die Dombasregionen bleiben selbstständig, dürfen sich aber nicht Russland anschließen. Im Gegenzug wird die Ukraine in die EU aufgenommen, darf aber nicht in die Nato. Dann noch ein paar Milliarden zum Aufbau der Ukraine aus Russland und der EU und schon sind alle glücklich. Die Sanktionen gegen Russland werden wir auch aufheben.
    Es gäbe nur einen Verlierer die USA. Aber auch nur weil deren Ziele nicht erreicht wurden. Und vor allem der Rüstungsindustrie in den USA. Da werden Milliardengeschäfte nicht abgeschlossen.

    1. Es ist schon bekannt,dass die EU das Vorzimmer der NATO ist? Ich habe auch Null Bock die Ukro-Nazis durchzufüttern.
      Der einzig zielführende Weg, ist die Zerschlagung der EU, damit hätten wir, wenn wir schon die wirtschaftlichen Schäden zu tragen haben, wenigstens den Gewinn, die C-Diktatur abstreifen zu können.
      Deswegen muss es auch D am härtesten treffen, denn wir sind die tatkräftigsten Handlanger der NWO.

  10. Die Geduld und Nachsicht der russischen Seite finde ich bewundernswert!
    Deutschland unterstützt die, erwiesenermaßen faschistische ukrainische Regierung mit Waffenlieferungen, leugnet und verdreht die Geschehnisse nach 2014 und baut aktiv ein Russen-Feindbild auf. Wenn man unsere Geschichte berücksichtigt – wer würde unserem Land nicht bis zum Sanktnimmerleinstag den Gashahn zudrehen?

    1. Korrekt – zuviel Geduld für unseren Geschmack… – doch wollen wir nicht richten – Putin und seine Leute werden schon wissen, warum sie so ruhig bleiben – denke mal, um nicht den Ausbruch des großen Krieges zu beschleunigen… – andererseits wurde aber nun auch klar gezeigt, daß die Geduld endlich ist…

    2. „Die Geduld und Nachsicht der russischen Seite finde ich bewundernswert!“

      Klar, die machen das bestimmt, weil sie die Europäer so lieb haben. Wäre ein schwaches Europa nicht absolut in Russlands Interesse? Warum dann Europa mit Samthandschuhen anfassen, während in der Ukraine die eigenen Leute tagtäglich verrecken und die Bürger in Russland unter Sanktionen leiden?

      „wer würde unserem Land nicht bis zum Sanktnimmerleinstag den Gashahn zudrehen?“

      Russland. Und das sage ich schon seit Wochen. Russland kann de facto den Gashahn nicht zudrehen, weil 40% des Staatsbudgets davon abhängen. Ansonsten hätten sie es schon längst getan.

      1. @Putout
        „Klar, die machen das bestimmt, weil sie die Europäer so lieb haben. Wäre ein schwaches Europa nicht absolut in Russlands Interesse? Warum dann Europa mit Samthandschuhen anfassen, während in der Ukraine die eigenen Leute tagtäglich verrecken und die Bürger in Russland unter Sanktionen leiden?“
        Azs welchem Grund sollte Rußland ein Interesse an einem Schwächen Verhandlungspartner haben? Oder projezieren Sie hier Ihre eigene Denke hinein?

        “ Russland. Und das sage ich schon seit Wochen. Russland kann de facto den Gashahn nicht zudrehen, weil 40% des Staatsbudgets davon abhängen. Ansonsten hätten sie es schon längst getan.“
        Zirkelschlusslogik. Glauben Sie ernsthaft, dass die EU der einzig mögliche Abnehmer für russisches Gas ist?! Eher der Unmöglichste…

        1. Vielleicht weil Europa die Ukraine monetär und mit Waffen unterstützt? Wenn Putin kein Interesse an einem schwachen Westen hätte, warum unterstützt der Kreml schon seit Jahren rechte Politiker, die lieber isoliertere Nationalstaaten als einen geeinten Westen wollen?

          Das ist kein Zirkelschluss. Europa ist offenbar der lukrativste Abnehmer für das Gas, ansonsten würde man nicht den Großteil der Gasleitungen dort hinbauen, sondern nach Indien/China/sonst wo. Die gegenseitige Abhängigkeit wollen wohl nur Sie nicht einsehen. Es ist gleich unwahrscheinlich, dass Europa von heute auf morgen alle Gasleitungen kappt wie wenn Russland von heute auf morgen alle Gaslieferungen einstellt.

          1. Sie werden ja immer schlimmer. „Geeintes Europa“, der Kampf gegen „Nationalismus“, „Partikularismus“, „nutzlose Isolierung“ sind Nazijargon der braunsten Sorte.

            „Sie drängen daher auf eine lebensgesetzliche Neuordnung des europäischen Raumes, der zu einem bloßen geographischen Begriff herabgesunken war, um ihn nun wieder in einen echten Großlebensraum der europäischen Völkerfamilie zu verwandeln und damit einen echten Großraum zu schaffen. … Der Führer ist durch die Verwendung des Begriffes „europäische Völkerfamilie“ allen Haarspaltereien und Ungeklärtheiten zünftiger Rassenforschung aus dem Wege gegangen … Ich habe früher auch schon darauf hingewiesen, daß die Parole
            „Europa den Europäern“
            eine neue Sittlichkeit innerhalb der europäischen Völkerfamilie bedeutet und daß sich aus ihr eine neue Wirtschaftsethik ergibt … “
            ***Europäischer Gemeinnutz geht vor nationalistischem Eigennutz.***
            Text 27: Werner Daitz: Echte und unechte Großräume. Gesetze des Lebensraumes – 2. Hälfte 1942

            „Aus alledem aber hat der Führer die Konsequenz gezogen, daß das ***Kleinstaatengerümpel***, das heute noch in Europa vorhanden ist, so schnell wie möglich liquidiert werden muß. Es muß das Ziel unseres Kampfes bleiben, ein einheitliches Europa zu schaffen.“
            – Reuth (Hg.), Joseph Goebbels Tagebücher, S. 1929

            „Europa den Europäern.
            Gemeinsame europäische Lösung des bolschewistischen Problems. Ohne Vernichtung des Bolschewismus keine Freiheit und Sicherheit für Europa. Gemeinsame Zurückgewinnung und Erschließung jener Räume, die bisher von dem Bolschewismus zu rein destruktiven Zwecken gegen Europa organisiert wurden, zum Wohl ganz Europas. …
            ***Überwindung des europäischen Partikularismus*** durch friedliche und freie Zusammenarbeit der europäischen Völker. Bekenntnis zu Europa…
            Die einzige Forderung an europäische Staaten: Loyale Europa bejahende Glieder zu sein.
            …Europas…
            …Europa…
            …Europa…
            …durch gemeinsame Anstrengungen aller europäischen Völker …“
            Text 1: Walther Funk – Notiz für den Herrn Reichsaußenminister – September 1939

            Text 1 und 27: Quellen zur Neuordnung Europas 1
            https://archive.org/details/QuellenZurNeuordnungEuropasTeil1

      2. Ein starkes Europa ist in Rußlands Interesse. Belarus und die europäischen Teile Rußlands, der Türkei und Kasachstans machen das starke Europa aus. Darunter die Länder mit der stärksten und drittstärksten Industrie Europas. Strategische Partnerschaft mit dem Giganten China, über die SOZ und das Rupie-Rubel-System auch der Gigant Indien.

        Das schwache Europa ist Rußlands Sorge. Die 27 Zwerge, diese Ansammlung von Schurkenstaaten, Shitholes, Megaslums, Rodent Infested Mess, die dabei sind, zu einem großen Krisengebiet zu werden.

        In Indien ist zu lesen, hier sei der Buchstabe Z verboten, als „Symbol des russischen Krieges“. In den USA ist zu lesen, hier sei der Buchstabe Z sei verboten als Symbol der Entnazifizierung und durch das japanische Schriftzeichen 卐 zu ersetzen. In Rinteln sei das Z bereits als Straftat von der Polizei verfolgt worden.

        Die Polizei Rinteln, Tel. 05751-95450, hat mir das übrigens bestätigt. Nach deren Auskunft
        § 140
        Belohnung und Billigung von Straftaten
        Wer eine der in § 138 Absatz 1 Nummer 2 bis 4 und 5 letzte Alternative oder in § 126 Absatz 1 genannten rechtswidrigen Taten oder eine rechtswidrige Tat nach § 176 Absatz 1 oder nach den §§ 176c und 176d
        1. belohnt, nachdem sie begangen oder in strafbarer Weise versucht worden ist, oder
        2. in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten eines Inhalts (§ 11 Absatz 3) billigt,
        wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

        Drei Jahre Gefängnis für einen Buchstaben. So was haben nur Diktaturen nötig, die aus dem letzen Loch pfeifen. Wobei frühere Diktaturen noch nie einen einzelnen Buchstaben verfolgt haben.

        1. Nach dem Maßstab hätte man jeweils mindestens den halben Bundestag, sowie den größten Teil der Bundesregierung zzgl Beamtenapparat der letzten Legislaturperioden seit etwa Mitte der 90er weg sperren müssen. Und Frau Dr., jetzt in Rente, wäre da ganz oben an …

          1. Für deren Verbrechen sind völkerrechtliche Maßstäbe nicht präjudiziell (vorentscheidend). Sie haben Sinn für das Recht, da werden Sie dieses juristische Kleinod zu würdigen wissen:

            Der Generalbundesanwalt • Postfach 27 20 • 76014 Karlsruhe 1
            Herrn
            Dr.-Ing. M. Yavuz Özoguz
            Aktenzeichen 3 ARP 101/15-4 – 14. Juni 2016

            Betrifft: Ihre Strafanzeige wegen des Vorwurfs der Vorbereitung eines Angriffskriegs
            (Syrien-Einsatz der Bundeswehr) …

            Sehr geehrter Herr Özoguz,
            im Zusammenhang mit dem Syrien-Einsatz der Bundeswehr sind beim Generalbundesanwalt
            seit Dezember 2015 zahlreiche Strafanzeigen gegen Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Verteidigungsministerin Dr. Ursula von der Leyen und weitere Mitglieder des Bundeskabinetts eingegangen. …

            Es ist allgemein anerkannt, dass der Straftatbestand angesichts des verfassungsrechtlichen Bestimmtheitsgebots (Artikel 103 Abs. 2 GG) und unter Berücksichtigung der historischen und systematischen Hintergründe einschränkend interpretiert werden muss. Dies bedeutet, dass ein strafrechtlich relevanter Angriffskrieg erst dann vorliegt, wenn eine offenkundige und schwerwiegende Verletzung des Völkerrechts zu konstatieren ist.

            Die den Anzeigen überwiegend zugrunde liegende schematische Annahme, völkerrechtliche Maßstäbe und Beurteilungen seien für die strafrechtliche Würdigung ohne weiteres präjudiziell, geht daher fehl. …

            Dr. Özoguz schreibt für Muslim Markt und Pars Today. Wunderschöne Sprache und Argumentationskunst.

            1. Ich wiederhole da wahrscheinlich zum x-mal einen Grundgedanken:
              (Das ist eigentlich bei Einstein geklaut, der wohl einst so seine Ansicht zum Verhältnis von der Physik zur Mathematik umschrieb.)

              | Das wichtigste ist die Politik, nicht das Recht. Mit dem Recht läßt sich letztendlich jedwede Politik legitimieren.|

              Und heute würde ich noch ergänzen: Das gilt erst recht in einer Atmosphäre, vorherrschender angelsächsischer Rechtsanschauung.

    3. „Die Geduld und Nachsicht der russischen Seite finde ich bewundernswert!“

      Wer öfters Menschen im In-&Ausland vergiften oder erschießen lässt, ist halt offensichtlich keine Mimose.

      1. Also genau wie die Deutschen?
        Die sind ab einem gewissen Bildungsniveau auch fest davon überzeugt, man muss nur genug frieren oder hungern dann verschwindet der Bär in der Taiga. Selten so gelacht.

        Hat bisher noch nie wie gewünscht funktioniert es sei denn um zu radikalisieren.
        Der Unterschied zwischen hungern und frieren auf beiden Seiten ist der Grund.

        Dem Großmaul friert die Fresse zu dann will er ​nur noch lebend nach Haus und die Söhne/Töchter des Bären sorgen dafür das sie es auch tun.
        Wenn sie den Bär nicht mehr sehen jubeln sie bis Bär, Drache, Geknechtete, Erpresste, Betrogene gemeinsam wieder auftauchen.
        Die Kampfansage von der multipolaren Welt in der es fair, gerecht und auf gleicher Augenhöhe zugehen soll hat mehr Anhänger als man glaubt.
        Schaut nach Afrika, Südamerika, Asien.

        Ein aktuelles Beispiel fern von Europa

        https://www.globaltimes.cn/page/202203/1256947.shtml

        So sieht es aus, wenn sich fremd deklarierte Hinterhöfe verselbstständigen.

        Iran will stärker mit Russland zusammenarbeiten.
        Afghanistan will es und hat jetzt einen Botschafter in Russland.
        Irak will stärker mit Russland zusammenarbeiten.
        Syrien und noch einige Andere.

        Warum wohl? Weil Russland Differenzen im politischen Dialog klärt und historische Erfahrungen hat wie man Konflikte so löst das Alle mit erhobenen Haupt ihren Völkern entgegentreten können.
        Wie sagte man früher noch, in der Not erkennst du deine Freunde. Ich meine, sinngemäß so beantwortete auch Russland eine arrogante Presse Frage.

      2. Sie lesen auch beim CIA, cia.gov, die freigegebenen Akten? Dort findet sich auch der Erlaß des Präsidenten Ford, der denen Mordanschläge auf ausländische Staatsoberhäupter für die Zukunft untersagt, wie auch Vergiftungen à la MK Ultra. Allein 20 oder so Mordanschläge auf Fidel Castro haben sie zugegeben, die Kubaner meinen, es seien noch viele mehr. Vergiftete Zigarren, mit Biowaffe präparierter Taucheranzug. Ein ganzes Flugzeug mit einer Sportmannschaft haben sie per Zeitbombe vom Himmel geholt. Das ist nur eine Auswahl Kuba aus freigegebenen Akten, da ist noch viel mehr.

        Für Freunde saftiger Geheimdienstmorde ist cia.gov erste Wahl.

  11. Es ist also genau so gekommen, wie ich es schon vor Tagen vorhergesagt habe:

    Europa wird nicht in Rubel zahlen und Putin wird seinen Rubel-Traum auch nicht umsetzen.

    Und jetzt bitte nicht so tun, als wäre die Eur-Rub Konvertierung der Gazprom-Bank genau das, was Putin eigentlich wollte. Wir wissen alle, wie Russland es vor einer Woche kommuniziert hat, nämlich, dass die europäischen Staaten in Rubel zahlen MÜSSEN. Alles andere wird nicht akzeptiert – ansonsten wird der Gashahn abgedreht.

    GMT, Vlad, Aletheia & Konsorten ist natürlich das Wasser im Mund zusammengelaufen und haben den brillianten strategischen Schachzug von Putin gelobt. Laut den Usern hier war es kein Problem, die bestehenden Verträge einfach in Rube umzuändern.

    Jetzt eine Woche später wurde nichts draus. Der Bluff hat nicht funktioniert.

    1. Das Gas muß in Rubeln bezahlt werden, daran ist nicht zu rütteln. Um die Anfangsschwierigkeiten zu überbrücken, hat Rußland eine Bank benannt, in der die EU-Akteure problemlos Rubel kaufen können, um das Gas in Rubeln bezahlen zu können. Auf Dauer ist das für Rußland ein schlechtes Geschäft – sie geben gute konvertierbare Rubel gegen wertlose nicht konvertierbare Schrottwährung und verschenken ihr Gas quasi. Ich denke kaum, daß dieser Service für immer ist. Die werden die Rubel, die sie brauchen, früher oder später ehrlich verdienen oder selber besorgen müssen.

      1. Stimmt ja eben nicht. Man überweist an die Bank mit Eur/Usd. Wenn nur die Bank in Russland umwandelt, dann haben die Staaten im Endeffekt ja nicht mit Rubel gezahlt, sondern nur die Bank war dazu verpflichtet zu konvertieren. Wenn Sie einem Händler 10€ überweisen und der Händler das Geld dann in Yen umtauscht, haben Sie in Yen gezahlt? Nein.

        Inwiefern ist eine Währung, die man nicht in Fremdwährungen umtauschen kann gut konvertierbar?

          1. Es sind Kanji-Zeichen. In den USA ist zu lesen, das japanische 卐 sei in Niedersachsen und Berlin nun als Ersatz für das Z zu verwenden, da das Z als Symbol der Entnazifizierung der Ukraine verboten sei. In Rinteln sei es wegen eines Z am Auto bereits zu polizeilicher und strafrechtlicher Verfolgung gekommen.

            Letzteres hat mir die Polizei Rinteln, Tel. 05751-95450, auf Nachfrage bestätigt. Das Z sei nach §140 StGB verboten, bis zu drei Jahre Gefängnis, als Symbol der russischen Operation Z. Rufen Sie gern selber dort an, wenn Sie das nicht glauben. Auch die Presse bestätigt das.

            „Für das Anbringen eines ‚Z‘-Symbols und einer russischen Fahne auf einem Auto hat die Polizei in Rinteln ein Strafverfahren gegen eine russischstämmige Familie eingeleitet. ‚Der Staatsschutz der Polizei wurde eingeschaltet‘, teilten die Beamten am Dienstag mit.“
            https://www.svz.de/deutschland-welt/ukraine-konflikt/z-symbol-auf-auto-ermittlungen-gegen-familie-in-niedersachsen-id36892442.html

            „Verbot des ‚Z‘-Symbols soll auch in Sachsen-Anhalt und Baden-Württemberg geprüft werden.“
            – rnd.de

            NiederSachsen, SachsenAnhalt und StaatsSchutz kann man nun mit NS – SA -SS abkürzen, denn die Strafverfahren dienen der Sache von Nazibanden wie Azov und eines Regimes, in dessen Fernsehen (Kanal 24 Ukraine) mit Berufung auf Adolf Eichmann zur Ausrottung russischer Kinder aufgerufen wurde.

          2. ich möchte 卐wan卐ig 卐wiebeln 卐um stückpreis von 卐wanzig cent kaufen um eine 卐ünftige 卐wiebelsuppe 卐u卐ubereiten.
            ***********************************
            das neue gesinnungskonforme kanji-deutsch sieht etwas erschreckend und ungewohnt aus. aber wenns die obrigkeit so will dann ist der brave bürger halt (zähneknirschend) gesetzestreu

            1. 卍ielleicht müssen Sie bald nicht nur das 卐et, sondern auch das 卍au erset卐en – 卍ictory gilt bei manchen Na卐is als russisches Symbol. Nicht nur das 卐eigen des 卐. Das 卐er卐aust ja den 卍erstand!

              1. scheisse! das leben wird immer kompli卍ierte und ich immer älter . . .
                sowohl das 卐et, als auch das 卍au sind recht häufig auf den russischen dienstfahrzeugen in dieser sonderoperation zu sehen

        1. Geschäftsbanken leisten solche Dienste. Man kann eine Zahlung zur Gutschrift auf ein Konto in einer „falschen“ Währung anweisen und die Bank erledigt den Umtausch und schreibt es in der richtigen Währung, der des Kontos, gut. Damit kommt Gazprom mit den diskreditierten € nicht in Berührung und dem Gesetz ist genüge getan.

          Wenn der Kontoinhaber diesen Dienst nicht mehr wünscht oder die Bank ihn nicht mehr anbietet, geht das nicht mehr. Das ist dann Phase II.

          Ist sowieso alles provisorisch. Es soll ja die neue Währung von EAWU, SOZ, ASEAN und BRI kommen und all diese Verrechnungssysteme ersetzen.

    2. @Putout

      Sie können versichert sein, dass Russland an DE sein Gas & Öl NICHT in € verkauft.

      Ich weiß nicht, woher Sie die Gewissheit nehmen, dass das anders sein sollte…..
      P.S. Nicht so viel wertloswestliche Propaganda konsumieren.

        1. Rußland ist ein Rechtsstaat. Gesetze sind einzuhalten, wenn natürlich auch Übergangsfristen und Übergangsregeln vorgesehen werden können. Rußland will keine nicht konvertierbare Schrottwährung haben, sein gutes Gas für wertloses Geld verschenken.

          Früher ist man seine Rubel lieber schnell wieder losgeworden, die DM war viel sicherer und stabiler. Heute kämpft man mit Zähnen und Klauen, um mit € zahlen zu können, da man weder Devisenreserven hat noch Waren, mit denen man Rubel verdienen könnte.

    3. Scheinbar haben Sie etwas in diesem Spiel wirklich nicht begriffen. Bis anhin galt: ich (Produzent) verkaufe Ihnen ( ausländischem Abmehmer) mein Produkt in Ihrer! Währung.

      Ab übermorgen verkaufe ich Ihnen das Produkt aber in meiner! Währung. Kleiner aber feiner Unterchied:

      Auf den Wechselkurs meiner! Währung habe ich gewissen Einfluss. Da sich nur schon daraus eine Aufwerteung meiner Währung ergibt, weil diese von der nun in meinem! Land liegenden Transaktionsbank erhöht nachgefragt werden muss.

      Diese ist schon in der Lage ihre Konfetti – auch meine FIAT Währung ist Konfetti – wieder loszuschlagen, indem sie z. B. Marios Eurobonds kauft. :))

      Ferner verdient diese alleine schon aufrgund für den Aufschlg von 20, 30 „Piepen“ (pips sind die die Nachkommastellen beim Fremdwährungs-handel) Gigazillions. Und nicht mehr Ihre Bank, die mir bisher das Geld überwiesen hat.:)) Oder ich vertrauensseeliger Depp es dort sogar „rumliegen“ liess.

      Auch wenn ich mir die Abzocke anders vorgestellt habe, indem sie meine Währung direkt von mir kaufen müssten, schlucke ich die Kröte, da ich ohnehin nicht Alleinherrscher über meine Währung bin.

      Ferner das auch Ihre Abzoker von Ihrer ! Rohstoffbörse (dass ich dort vermutlich auch ein player war, erzählen wir bitte nicht weiter) wo mein Produkt, dass ich zum Festpreis liefere, um einen Faktor X an ihre Endkonsumenten weiterverkauft wird.

      Bin schon auf die Märchen in ihrer Presse gespannt, die dann wieder „mich“ heranziehen, um Ihre Leute noch übler als bisher auszunehmen. Was mir aber – die Märchen, längst und „ihre“ Volksverarschung sowieso – Wumpe ist, denn auch ich mache dabei einen guten Schnitt.

      Aber! was sich ab übermoren nun grundlegend ändert ist, dass ich – auch wenn ihnen das irgenwie komisch vorkommen mag und nicht ganz in ihr Kolonialisatorenweltbild passt; über den Preis meines Produktes in meiner Währung bestimme ich. Dies zu 100%.

      Womit ich mit Ihnen übereinstimme ist, dass es nicht in meinen Interesse ist, Sie als Grosskunden zu verlieren. Es wurde schon für deutlich weniger Krieg geführt.

      Soweit nun klar?

      Disclaimer: Wenn ich von „ihnen“ Spreche meine ich nicht sie als „putout“ Ausser in der Einleitung, wie ich mich als „francotirador“ auch nicht für Wladimir P. halte.

  12. Da der Westen Völkerrecht gebrochen hat, danach trachtet Russland maximal zu schaden und nur das Erdgas kauft, was sie nicht ersetzen können sollten die Russen ihren Erdgaspreis z.b. an den Preis von Flüssiggas koppeln. Nur um zu zeigen welche Idioten diese Typen sind. Habecgestern im ÖR nach langer Zeit mal wieder dieses ganze überhebliche Gelaber dieser Idioten genossen. Ich denke die brauchen echt mal einen richtigen Schuss vor dem Bug. Die müssen öffentlich lächerlich gemacht werden, damit die Menschen hier endlich mal merken was für korrupte Idioten das sind.

    1. „Die müssen öffentlich lächerlich gemacht werden, damit die Menschen hier endlich mal merken“

      Das vergiss mal, das wird medial nicht passieren. Selbst wenn wir aufgrund unserer aussenpolitischer Dummheit verhungern müssten, würden sich externe und geeignete Schuldige finden.

    2. Und wie soll das gehen?
      Dank „unserer“ Medien wir die Masse IMMER glauben das irgendwer Schuld ist, nur nicht diese Regierung. Solange die Glotze läuft werden die Menschen hier immer den zum Schuldigen erklären den ihnen die Medien vorsetzten.

  13. Also doch wieder deutsche Focus – Fakenews. So wie ich das verstehe, ist ab dem 1.4. in Rubel zu zahlen. Bis dahin, also einschließlich 31.3. noch in Euro. Da Rechnungen immer NACH Erhalt der Ware bezahlt werden, gilt die Bezahlung in Rubel ab 1.4.22 und wird am 30.04. für alles was seit dem 1.4. geliefert wurde fällig.
    Die Deutsche Behauptung, dass sich nichts für deutsche ändert, ist ein besonderst dreister Fake. Denn es ist wohl mehr als eindeutig damit gemeint, dass sich AUSSER der Umstellung auf Rubel nichts ändern wird. Also die Lieferbedingungen, Mengen, Preise, Zeiträume usw.. Ich vermute hier einfach mal eine Beruhigungspille für die deutsche Wirtschaft und um die „Stärke“ der (US)deutschen Kanzlermarionette zu zeigen, welcher „Putin zeigt wo der Hammer hängt“. 😂
    Persönlich wünsche ich mir natürlich wie viele meiner Bekannten drastischere Maßnahmen aus Moskau, weil damit die Macht des US-geführten Marionetten-Regime in Berlin schneller zerbricht. Selbst wenn das erstmal katastrophale Auswirkungen auf D haben wird. Die werden aber so oder so kommen und da bin ich lieber für ein Ende mit Schrecken, als einen Schrecken ohne Ende. aber Die regierungsberatenden Denker in den russischen Thinktanks haben da einen viel tieferen Einblick als ich und werden die Eskalationsschritte bereits geplant haben, bzw werden versuchen sie zu bremsen. Vielleicht um Europa / Deutschland nicht weiter in die Arme der Antlantikfans zu treiben. Wobei ich mir kaum vorstellen kann, das diesbezüglich überhaupt noch eine Steigerung möglich ist. Ich bin nach wie vor felsenfest davon überzeugt, dass Russland ohne einen Krieg gegen Europa, selbigen über kurz oder lang auf eigenem Territorium haben wird.

  14. Journalist Peter Haisenko berichtet

    Ende und Anfang oder Anfang vom Ende? (Auszug)

    https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20221/ende-und-anfang-oder-anfang-vom-ende/

    Erst wenn man diese geschichtlichen Wahrheiten kennt, kann man verstehen, was gerade in der Ukraine abläuft.

    Es sind wieder die Briten und die USA, die ein schnelles Ende der Operation verhindern.

    In deutschen Medien wurde verschwiegen, dass Selenskij am Tag zwei der Operation in Moskau um ein direktes Gespräch mit Putin nachgesucht hatte.

    Mit dem Angebot, auf einen NATO-Beitritt zu verzichten und den Status der Krim und der neuen DVR´s anzuerkennen.

    Es hat dann nur sechs Stunden gedauert, bis die USA Selenskij verboten haben, diesen Leben schonenden Weg zu beschreiten.

    Wie im Umgang mit Hitlerdeutschland wollen sie Blut sehen, russisches und auch ukrainisches.

    Auch mit Waffenlieferungen, die ihrer Rüstungsindustrie satte Gewinne versprechen, aber das Ende der Operation maximal verzögern und unzählige Menschenleben fordern. …ALLES LESEN !!

  15. Die €-Zahlung erscheint mir im Sinne der russischen Bank unlogisch. Sie kann doch damit garnichts anfangen,die Euros sind für sie doch wertlos.
    Natürlich kann sich jemand an den Taschenrechner setzen und umrechnen, aber das sind doch Buchungstricks, zumal sie immer weniger Rubel für den Euro ansetzen können.
    Bei gleichbleibenden Produktionskosten, verlieren sie doch.
    Der sinnvollste Weg Rubel an die Käufer zu bringen, führt doch über: Rubel oder Gas gegen Gold oder Waren.

    1. Russland kann für die Euronen auch chinesische Waren oder indische Elefanten einkaufen.
      Geld ist zunächst einmal Geld.

      Etwas anderes ist es, die Handelspartner dazu zu bringen, Reserven in Rubel anzulegen.
      Dieses Ziel kann man sich auch etwas mittelfristiger vornehmen.

      1. Die Inder haben ein Rubel-Rupien-System. Die Chinesen wollen € und $ loswerden und nicht noch mehr davon.

        Rußland stellt den gesamten Zahlungsverkehr in unfreundliche Länder auf Rubel um. Auch Rechnungen und Schulden dürfen aus Rußland nach dort grundsätzlich nur noch in Rubeln bezahlt werden; für die Empfänger werden Rubel-Konten eingerichtet, auf die ihre Guthaben überwiesen werden.

        Die Gazprombank kann als eine Art Clearingstelle fungieren, wo die ihre Rubel in € umtauschen können. Dann geht das EU-Ramschgeld gleich wieder raus.

  16. Ich denke nicht, daß wir das alles wirklich verstehen können/sollen. Und ich glaube das trifft auf die meisten Leute zu. Auch s.g. Experten, vor allem die im Westen. Ein entscheidender Aspekt, der hier noch gar nicht genannt wurde, ist die Umstellung des Rubels auf eine goldgedeckte Währung!!!!!! DAS ist der eigentliche Gamechanger, gepaart mit den Verschiebungen der Partnerschaften und Zahlungsmechanismen von Ländern wie Saudi Arabien, VAE, Indien, Pakistan, Syrien, Iran, China usw. usf. Dies alles führt zum de facto Ende des ungedeckten Pedro-Dollars/Fiat-Geld. DARUM geht es. Es leitet das Ende der unipolaren, amerikanisch geprägten, westlichen Welt ein!

    Mit anderen Worten, hier passiert etwas viel viel größeres, als den meisten Menschen derzeit klar ist!

  17. Meiner Ansicht nach läuft alles nach Plan. Europa wurde schmerzhaft daran erinnert, daß normalerweise die Regel Ware gegen Geld gilt. Für Russland sind Dollar und Euro zur Zeit kein Geld! Also geraten Länder wie Deutschland oder die EU in Panik, denn sie haben Russland nichts von Wert zu bieten. Nicht umsonst wurde der Rubel mit Gold unterdeckt! Wenn Russland den unfreundlichen Staaten jetzt entgegenkommt, dürfen diese nicht glauben, daß sie damit gewonnen hätten. Herr Putin hat ein wenig am Selbstverständnis des Westens gerüttelt!
    Aber wir können unsere Rechnungen an Russland ja mit dem Gold, daß Deutschland in den USA hat, bezahlen. Das würde ein Spaß werden!!

  18. Hier wird über das Hin und Herr von Buntpapier gerätselt. Dazu was Grundsätzliches: Buntpapier wird erst zu Geld, wenn man dafür was kaufen kann – sonst könnte man sich damit auch den Arsch abwischen. Und genau in dieser Lage ist Rußland – durch die Zerschneidung des Westhandels wurden Euro und Dollar zu Klopapier und damit ist die Forderung nach Bezahlung in frei handelbaren Währungen (oder Gold meinetwegen) zwangsläufig.
    Wie kommt der Westen zu Rubeln (bitte Herrn Scholz verraten)? Durch Verkauf von Waren oder Dienstleistungen, an denen Rußland Interesse hat: Schiffe, Flugzeuge, Landmaschinen, Autos, Ersatzteile, Halbleitertechnik, Chips, französischer Käse, deutsches Bier, schwedische Pornos usw.). Fragen?

    1. Trotzdem es mir das Genick brechen kann: Wenn Putin von dieser existentiellen Forderung langfristig abgeht (Details erstmal egal), hat er auf ewig verschissen: Bei den Russen mit Tausenden Gefallenen und harten Alltagsproblemen in den nächsten Jahre sowieso und international.

    2. Der Rubel liefert sich zur Zeit einen Fight mit dem Druckerpapier. Vor kurzem lag das Druckerpapier im Wert noch vorn. Unterdessen robbt sich der Rubel wieder heran.
      Das hat er vermutlich den ‚cleveren‘ Schwipp-Schachzügen aus dem Führerbunker unterm Kreml und ein bisschen China zu verdanken.

      1. Der Rubel robbt sich wieder heran, das ist aber jetzt mit der Wertewesten Sonnenbrille betrachtet.
        Der Rubel hat seine Verluste seit dem Beginn der Militäroperation vollständig wettgemacht.
        26% + im letzten Monat.
        Wir können es aber drehen und wenden wie wir wollen, Putin muss in den nächsten Tagen bezüglich der Gaslieferungen zu Potte kommen. Wenn er das nicht schafft, macht er sich unglaubwürdig und schwächt seine Verhandlungsposition bei den kommenden Friedensverhandlungen.

        Hierzu mal eine Frage. Glaubt Ihr, das bei einem Friedensvertrag auch die Sanktionen angesprochen werden. Haltet Ihr es für möglich, dass zum Beispiel das Einfrieren der Russischen Devisen im Ausland zurückgenommen wird?

            1. Doch selbstverständlich. Aber weil Sie keinen konkreten genannt haben, wollte ich nachfragen über welchen Friedensvertrag wir diskutieren. Es gibt diverse Länder, welche mit Russland einen Friedensvertrag anstreben werden…

        1. Die USA haben Interesse daran, Russland langfristig vom übrigen Europa zu trennen. Das geht nur, wenn man Russland auf Ewig zum Buhmann erklärt, mit dem man nicht Handel treiben darf. Deshalb wird man die Sanktionen aufrechterhalten und die Devisen sind dann längerfristig futsch.

          Sorry, wäre es anders, dann gäbe es auch jetzt keinen Krieg in der Ukraine.
          (Ohne die USA wäre das alles friedlich zu regeln gewesen bzw. erst gar kein Konflikt entstanden)

          Was einen Friedensvertrag angeht, so wird es den wohl auch nicht geben.
          Trotz der aktuellen Verhandlungen, ist es für Russland glasklar, dass man Tatsachen schaffen muss. Was ich mir vorstellen kann, das ist ein Waffenstillstand in vielleicht 3-4 Wochen, wenn Russland seine primären Ziele erreicht hat.

        2. @gerhardklein
          Ist dir je ein Fall zu Ohren gekommen, das vom Westen einbehaltene Gelder wieder Freigegeben wurden?
          Also mir nicht.
          Das hat man immer schön behalten, denn der Krieg hat ja Kosten verursacht.

          1. Das ist eben jetzt die Frage. Wenn Putin sich entschlösse, kurzzeitig „all in“ zu gehen (Stopp der Gaslieferungen), dann wäre das zusammen mit den anderen Problemen ( Rohstoffe, Agrarrohstoffe) eine gute Verhandlungsmasse für die Friedensverhandlungen.

            1. Können oder wollen sie nicht konkret sagen, welche Friedensverhandlungen sie meinen? Der Zusammenhang den Sie hier erwähnen erschließt sich mir nicht, wenn es um die Ukraine geht. Deshalb frage ich Sie erneut, meinen Sie einen Friedensvertrag mit der Bundesrepublik Deutschland? Oder Japan? Oder Ukraine? Oder was weiß ich.

                1. Was soll der Kindergarten? Nein wir haben leider nichts geklärt, da Sie weder vor 2 Stunden, noch jetzt eine einfache Frage beantwortet haben. Ich weiß nicht wo das Problem ist, es ist in Ordnung, dann eben nicht. Einen schönen Tag Ihnen noch.

      2. Wenn D das Erdgas in Rubel bezahlt ist das für D zunächst mal relativ wurst, außer dass die Sanktionen dabei ausgehebelt würden.
        Das geht alles eh auf die Kosten der russischen Bevölkerung, da:
        Szenario 1: 1Mrd. Euro pro Tag zukünftig von der Eu in Rubel bezahlt. Soviel ist gar nicht verfügbar, Russland druckt mehr davon, schlagartige Entwertung des Rubels….russische Bevölkerung ist am Arsch.
        Szenario2: Rubelmenge bleibt konstant, die EU kauft der Bevölkerung buchstäblich den Rubel weg, der wird schlagartig seinen Wert unnatürlich steigern ohne ein bisschen plus an Wirtschaftsleistung. Die ohnehin schon rationierte Ausgabe des Rubels an die Bevölkerung muss noch stärker reglementiert werden. Die folge ist eine schlagartige Deflation, Waren sind im Inland nix mehr Wert und die russische Bevölkerung ist total am Arsch. Die können dann im Urlaub in New York ihre paar Rubel wieder zu viel Dollar tauschen und gut einkaufen aber zu Hause ist der Ofen aus.

        1. Wie schon erwähnt kommt man mit der Denke Mein Buntpapier / Dein Buntpapier nicht weiter. Durch Verkauf von gefragten / sanktionierten Waren und Dienstleistungen an Rußland erhält man Rubel und zahlt damit Rohstoffe: neudeutsch Win / Win. Andere stehen übrigens schon in den Startlöchern, verwaiste Geschäfte und Unternehmen in Rußland zu übernehmen, dreimal dürfen Sie raten wer. Auch deren Banken werden in Rußland attraktiv. Die Doofen sind wir.

        2. @analdimir
          Du hast da ein Gedankenfehler drin, wenn der Rubel abwertet zum Euro, ist die Bevölkerung nicht „am Arsch“.
          Da viele Erzeugnisse im eigenen Land hergestellt werden, spielt das überhaupt keine Rolle.
          Zum Problem wird es erst dann, wenn ich mit Rubel im Ausland was Kaufen will.
          Da es sich bei Euro und Dollar nur um FIAT-Geld handelt, sind die Problem eh nur kurzfristig.

          1. und der Rubel ist keine FIAT Währung? Ferner verwechslen Sie in ihrem Text, der als AW an den „Wirtsaftsweisen“ analdimir stimmig ist Auf- und Abwertung.

            Was man dem analdimir der meint es sei gar nicht genügend Rubel vorhanden mal erklären könnte sind die Geldmengen M1 – M3 (M4).

            Auf den Suchbegriff russia M1 central bank, erhalte ich div. ergebnisse wie z. B. dieses

            „Money Supply M1 in Russia decreased to 35897.01 RUB Billion in January from 36008.67 RUB Billion in December of 2021. Money Supply M1 in Russia averaged 9517.87 RUB Billion from 1995 until 2022, reaching an all time high of 36008.67 RUB Billion in December of 2021 and a record low of 106.31 RUB Billion in June of 1995.“

            Was kapp 36.000 Milliarden Rubel m1 ist nur die zirkulierende Menge an Bargeld (also cash, cash) was +- 480 Mrd. Euronen sind.

            Eigentlich wollte ich noch suchen, wieviel Gas (in Geld) RU exportiert, weil die vom „Wirtschaftsweisen“ angegbene Milliarde pro Tag kann es nicht sein.
            Russland exportierte 2020 Waren im Wert von jährlich 320Mrd $. Diese Angabe habe ich von der oberhammergeilen Seite
            https://oec.world/en/profile/country/rus/
            die ich soeben zufälligerweise entdeckt habe.
            g8

    3. Das ist so oder so Banane, die europäischen Kunden bezahlen entweder den Lieferanten in Euro direkt, oder kaufen sich mit Euros Rubel bei der Zentralbank. Selbst wenn die Euro-Kunden vorher in Dollar, Kronen oder Schekel umtauschen, bezahlen sie immer noch in Euro.

      Ich sehe da ehrlich gesagt überhaupt keinen Unterschied. Aber dem Rubelkurs tut es gut, damit ist das Ziel erreicht worden.

        1. Es geht wohl doch eher um das unterlaufen der Sanktionen.
          Bzw. wer weiß es genau, kann Gazprom die Euro wirklich frei verwenden oder bleibt es doch auf einem Sperrkonto? Normalerweise werden solche Fremdwährungstransaktionen über die Zentralbanken abgewickelt und die wären nach dem Umtausch die Besitzer der Euros.

          Nur was würde sich ändern, wenn die Europäer die Rubel direkt bei der russischen Zentralbank kaufen, die EUR-Gegenstelle bleibt die EZB und die sperrt doch, oder?

          Zu viele auseinander gehende Informationen!

          1. Sorry ich hatte einen Beweislink eingestellt, der wartet noch auf die Moderation.

            Bei finanzen.net stand da:
            (EUR-RUB) 91,9146RUB -52,7509RUB -36,46% 15:06 Uhr REALTIME

            Da sind also zwei Denkfehler drin, ich dachte die -36,46% wären der Tageswert und negativ ist hier eigentlich positiv für den Rubel.

            Ich sollte gelegentlich doch etwas länger über so etwas sinnieren, der Kurs von 91,xx war ja in Ordenung, beim Umrechner stand aber was von 144,xx. Und somit war ich schief gewickelt.

            Eine weitere Seite zeigte folgende Werte, die hatte ich aber erst nach dem zweiten Blick aufgerufen, da die 91,xx irgendwie nicht passten:
            14:52 • FactSet Forex Rates 91,4200 RUB -1,7660 RUB-1,90 % RUB in EUR 0,0111 EUR +0,0003 EUR+3,02

            Sorry!

  19. Vielleicht April, April …?

    Immerhin werden wir von Irren regiert.
    Scholz ist ein amerikanischer Kanzler für Deutschland. Er vertritt, wie alle Nachkriegskanzler, nicht die Interessen des deutschen Volkes. Sondern die, der Sieger.

  20. Demokratie, Meinungsfreiheit und unabhängig, neutrale Berichterstattung, sind real zu Fremdwörtern geworden; werden nur noch vorgeschoben/ verwendet, die Diktatur des Kapitals zu vertuschen und die Machenschaften der Neonazis in der Ukraine zu legitimieren.

    Die Gläubigkeit an „unseren Freund“ USA, inklusive NATO und WHO, so denke ich, ist das reale Verbrechen an der Menschheit!

  21. Eigentlich wäre dies ein gutes Beispiel für den Informationskrieg.
    Besser auch Desinformationskrieg genannt.

    Sowohl Putin als auch Scholz betreiben hier ein wenig Desinformation mit dem gemeinsamen Ziel, dass die Gaslieferungen weiter stattfinden können.
    Im Grunde ist es völlig egal in welcher Währung der Handel stattfindet, Geld kann man umtauschen.
    Viel wichtiger dürfte es für Russland sein, dass das Geld nicht eingefroren wird.
    Und hierzu ist es wichtig, die Bank zu kontrollieren über die das Geld läuft. Die Gazprom Bank.

    Was werden die beiden mit einander telefoniert haben?
    Scholz wird dafür sorgen, dass die Gazprom Bank nicht sanktioniert wird.
    Und Putin wird sich gesagt haben, hier ist Scholz freundlich und dann darf er auch weiter in Euronen zahlen.

    1. P.S.: Das ändert jedoch nichts daran, dass man in Russland daran arbeiten wird auf eigene, von den USA unabhängige, Zahlungssysteme umzustellen und wohl dann auch eine Geschäfte in Rubel abschließen wird um den Petrodollar schwächen zu können.

  22. Dazu noch ergänzend bezüglich der Lieferantenumstellung, evtl. hat hier ja jemand eine Idee wie das funktionieren soll.

    Nehmen wir mal an, es gäbe zwei Anbieter.
    Einer, nennen wir ihn Uniper, hat einen langfristigen Liefervertrag mit Gazprom und zahlt 300€, der andere Anbieter EON hat einen Liefervertrag mit Gazprom, der nun aber bald ausläuft. Die einzige Alternative am Markt wäre das „Freedom Gas“ der Amerikaner, es kostet allerdings 450€.

    Preisfrage: Wie wird EON dieses Gas gegen Uniper am Markt platzieren? Wird es bei Verivox dann die Kategorien Bio, Freedom & Normal geben?

    Wie viele potenzielle Kunden werden in dieser Liste mit ernsthaftem Kaufinteresse so weit nach unten scrollen und warum, um statt der russischen Kriegsmaschinerie die Amerikanische zu füttern?

    Ich sehe da also doch noch ein paar Praxisprobleme. Daher habe ich zu Beginn des Tanzes auch gedacht, dass nun viel Geschrei gemacht wird und wenn die Lage sich beruhigt wird wieder ganz normal bei den Russen eingekauft, wozu die Importeure irgendwie auch gezwungen sind, es sei denn sie wollen unbedingt pleite gehen.

    Die einzigen Wege die funktionieren würden, die Politik verhängt ein Boykott oder sponsert das teurere Gas. Komisch nur, beides wurde nie als Lösung in den Ring geworfen, sondern letztlich nur wolkiger Populismus.

    1. „Die einzigen Wege die funktionieren würden, die Politik verhängt ein Boykott oder sponsert das teurere Gas. Komisch nur, beides wurde nie als Lösung in den Ring geworfen, sondern letztlich nur wolkiger Populismus.“

      Dir ist wohl noch nicht klar geworden, dass du das zahlen wirst.

      1. Nein ich zahle das nicht.

        Ich lebe hier im L-Gas Netz, russisches Gas ist das H-Gas Netz. Mag sein das die Preise generell steigen aber mit der Gasversorgung an meinem Standort hat das überhaupt nichts zu tun.

        Man braucht dafür übrigens auch kompatible Geräte. Ist beim Öl übrigens ähnlich. Erdöl ist ein Naturprodukt das kippt man nicht frei wechselbar in eine x-beliebige Raffinerie und es kommt auch nicht immer exakt der gleiche Mix raus.

        Für Politiker und Ökognome ist das alles natürlich kein Thema die blubbern immer nur Käse über Öl & Gas.
        Wenn von denen einer zu reden anfängt, lauf!

          1. Ist mir natürlich bekannt, bis 2029 ist es aber noch etwas hin. Bis dahin sollte sich die Lage abgekühlt haben.

            Das ich das nicht bezahle war natürlich auch ironisch gemeint. Die Leute machen sich noch gar keine Vorstellung was echter Energiemangel bedeuten würde. Da wird es nicht die Frage geben OB man das bezahlt, sondern womit.

            Aber wenn die Leute das alle wollen, kann ich es auch nicht ändern.

  23. Der Rubel wertet nicht nur zum Euro ab sondern verliert durch seine große Menge im Umlauf an realem Wert auch im Inland. Die Kaufkraft der Bevölkerung sinkt. Die Bindung an Gold sorgt dann dafür, dass der Goldwert im gleichen Maße sinkt.

    1. Ups zu früh auf abschicken gedrückt. Da ja für eine Bindung an Gold eben auch immer mehr Goldressourcen erworben werden müssen und der Markt im Inland dadurch geflutet wird. Wird das nicht gemacht wird der Rubel auch zur FIAT-Währung….

  24. Abgesänge auf den Dollar liest man schon seit Jahrzehnten in solchen alternativen Kommentarspalten.
    Es sind feuchte Träume irrgeschulter Hobbymarcoökonomen, die Ihre Wünsche, Erwartungen und weltbildlichen Sehnsüchte mit der Wirklichkeit verwechseln. Sie reden viel von FIAT-money und Golddeckung, hängen Popp an den Lippen und sind doch bloße Opfer einer Propaganda, die, um sich mit Relevanz zu unterfüttern, irrelevante Aspekte aus ihren Zusammenhängen zerrt, um sie aufzublasen, als sei die Wirklichkeit ein Kindergeburtstag.
    Anstatt zu argumentieren, reicht es völlig aus, den einen Satz rauszuhauen:
    Wir werden sehen.

    1. Wir sehen doch. Wir haben den heute geradezu utopisch wirkenden Wohstand der DDR gesehen. Wir haben die endlosen Kriege der EU gesehen – alle verloren, und da kann man froh drüber sein. Wir sehen die leeren Läden mit den Mondpreisen für das wenige, was man kaufen kann. Junkies, Graffitis, Müll, viele Haushalte ohne Strom und Heizung, Tafeln, Flaschensammler, Obdachlose. Wir sehen.

  25. Das ist die neueste Entwicklung. RT schreibt:
    „Nun würden die bestehenden Gaslieferverträge gestoppt, wenn Käufer aus unfreundlichen Ländern die neuen Zahlungsbedingungen nicht erfüllen, hieß es weiter. Interessenten müssen ein Bankkonto bei einer russischen Bank eröffnen und von dort aus russische Rubel erwerben und überweisen.Jedoch folgt aus dem Erlass von Putin, dass die Regierungskommission für ausländische Investitionen Genehmigungen für Gaszahlungen erteilen können, die nicht in Rubel erfolgen.

    Auf die Frage, ob die neuen Zahlungsregeln für russisches Gas ab morgen für die Verbraucher gelten werden, sagte Peskow:

    „Nein, absolut nicht. Wir haben doch bereits besprochen, dass Zahlung und Lieferung ein zeitlich gestreckter Prozess ist. Es geht nicht um etwas, das morgen geliefert wird und bezahlt werden muss.“

    1. Meine Güte, am Ende gehts doch nur darum ein Schlupfloch durch die Sanktionen zu öffnen und zwar für beide Seiten. Warum man das nicht einfach so kommuniziert ist doch behindert.
      RUS braucht die Knete, die EU braucht das Gas/Öl –> Sanktionen in den Sektoren für beide Seiten nicht mehr möglich.
      Dieses Rubelgemauschel ist doch nur noch lächerlich.

      1. Genau, Russland zwingt den Westen zum Bruch der westlichen Sanktionen. Konsequenz, wer vertragstreu ist (Sanktionen) bekommt kein Gas. Ein Umtausch $/€ in Rubel bringt nichts da Russland in dem Währungsgebiet nichts erwerben kann. Russland stuft die Sanktionen und Konto Sperrungen als vollständigen Zahlungsausfall des Westen ein.
        Wie nennt man einen versuchten Erwerb ohne Zahlung? Pleite? Betrug?

        1. Das Problem bei
          „Russland zwingt den Westen“
          ist die Dimension dieses Zwanges. Ist er zu gering, verpufft die Zwangsmaßnahme.
          Putin probt, neben der leidlich erfolglosen militärischen Option, gerade seinen Auftritt als Scheinriese, wobei er die Bodenschatzkarte zieht, denn auf eine wirklich profunde ökonomische Power kann er ja nicht zurückgreifen, da unvorhanden.
          Und mit der nuklearen Karte kann man nicht wirklich spielen, man kann sie allenfalls vorzeigen, um Furcht zu schüren.
          All das erzeugt im „Westen“ erstmal allerlei Hysterie, denn dazu neigt man hier.
          Doch wenn sich Pulverdampf und Drohgebärde gelegt haben, erscheint frank und frei das, was tatsächlich ist.
          Und das ist nicht allzuviel.
          Es ist die Drohung mit dem Entzug von Rohstoffen. Es ist die Drohung, sich Dritten zuzuwenden.
          Es ist also etwas, das nicht wirklich geeignet ist, nachhaltig zu schocken,
          da all dies in der makroökonomischen Wirklichkeit des Planeten von keiner durchschlagenden Relevanz ist.
          China, Indien … BRICS –
          all das klingt wie die Armee Wenck vor langer Zeit.
          Es war eine Armee, die die Wirklichkeit besiegen sollte.
          Sie wird nicht kommen.

          1. @putny

            “ sie wird nicht kommen“….
            Ach Gottchen, Sie armes Opfer

            Es ist schon lange da, sie haben es nur noch nicht gesehen weil Sie gerne die Hände vor die Augen halten & laut rufen, ich kannes nicht sehen, also darf es gar nicht wirklich da sein….

            Sie sollten sich einfach mal international informieren & nicht nur in der Goebbelsblase!

      2. Rußland braucht das Geld nicht. Gutes Gas gegen schlechte € schon gar nicht. Das meiste läßt sich an andere Abnehmer umleiten, und das reicht, da die Preise dank der Sanktionen sehr hoch sind.

        a) Rußland versucht, so weit die Umstände des Sanktionsirrsinns das erlauben, vertragstreu zu bleiben.

        b) Angesichts der massiven Selbstschädigung der EU durch ihre eigenen Sanktionen kann Putin seine Pfeile im Köcher lassen. Reicht völlig, die unbedachten Folgen der Sanktionen gezielt zu nutzen, um der EU große Schmerzen zu bereiten. Die möglichen Gegenmaßnahmen bleiben so für volle Wucht erhalten und dräuen als Drohung im Hintergrund.

        c) Sie wollen diese Irren nicht unnötig reizen, die in ihrer Selbst- und Fremdschädigung tollwütig sind.

        d) Anstatt uns zu schaden, wollen sie eher unsere Oberen hindern, uns zu schaden. Rußland und China wollen EU-ropa nicht zerstören, sondern möglichst unbeschädigt in die neue multipolare Ordnung eingliedern. Was sie nicht hindern wird, mit Wucht zuzuschlagen, sollten unsere Irren übertreiben.

  26. “ . . . . nach einem Telefongespräch des russischen Präsidenten Wladimir Putin mit Bundeskanzler Olaf Scholz. Ihm zufolge sagte der russische Staatschef, dass „die Zahlungen weiterhin ausschließlich in Euro erfolgen und wie üblich an die Gazprombank überwiesen werden, die keinen Sanktionen unterliegt, und dass die Bank den Betrag dann in Rubel konvertiert.“ “

    der andere regierungssuppenkasper hat auch eine „langfristige energiepartnerschaft“ nach seiner bücklingsreise aus dem ärmel gezaubert. nur wusste/weis die gegenseite bis heute nichts davon . . .
    wirklich vertrauenerweckend ist von diesen gestalten in berlin keiner, nicht ein einziger.
    ———-
    Präsident Putin und vor allem Dmitri Peskow, hatte zuvor betont, dass die Zahlung in Rubel nicht ab dem 31. März gelten wird. „Die Zahlung und Lieferung ist ein zeitaufwändiger Prozess. Das bedeutet nicht, dass alles, was morgen geliefert wird, bis morgen Abend [in Rubel] bezahlt sein muss. Nein, das ist ein technisch zeitaufwändigerer Prozess“ – für mich sieht das eher so aus als wurde von russischer seite noch einmal ein kleines goldig schimmerndes brücklein gebaut. sprich: man hat noch einmal etwas zeit vorgeschossen um zur vernunft zu kommen bevor der schaden noch grösser wird

  27. Russland ist ein exemplarischer Pariastaat, der nun, nachdem sein militärischer Hebel erlahmt, versucht, seinen letzten Trümpfe auszuspielen:
    Bodenschätze und „Partner“.
    Ich hoffe mal für den Weltfrieden, dass sie zumindest ein wenig stechen mögen.

    1. Eigentlich hat der Westen mit den Sanktionen angefangen, nur weil irgendwo ein Krieg ausgebrochen ist. Komisch, wenn die Dauermörder aus den USA so etwas machen steht man jubelnd daneben und bewundert die Waffensysteme bei der Arbeit.

      Pariastaaten halt.

        1. Sie sind wahrlich nicht das Problem, da steht die ganze Gesellschaft hinter, außer ein paar Querdenkern natürlich, die gibt es immer und werden je nach Lage standesgemäß in die Büßerecke gestellt.

          Fertig ist die „pluralistische Gesellschaft“.

      1. Wenn man irgendwann in ferner Zukunft einer Ukraine, wie sie dann auch aussehen mag politische Sicherheiten garantieren will, dann kann man doch jetzt nicht Nichts tun. Eingreifen in den Krieg nicht möglich da sonst Weltkrieg, also was bleibt denn übrig.
        Wenn die Eu sich zurück lehnen würde und nichts tun, dann sind alle Sicherheiten für die Zukunft auch für die Katz…

        1. Die EU hat 20 Jahre Lang „unsere Sicherheit am Hindukusch verteidigt“, Afghanistan verwüstet. Dann haben diese netten Bärtigen ihnen hinausgeholfen. Gerade heute saß der Taliban-Außenminister Amir Khan Muttaqi mit Wang Yi, Sergeij Lavrov, Pakistans Makhdoom Shah Mahmood Qureshi und weiteren in Tunxi, Anhui, China zusammen, um über die Zukunft der Ukraine zu beraten. Die Vermittler in Istanbul haben Mevlüt Çavuşoğlu und Recep Tayyip Erdoğan gemacht.

          Seit 2014 verwüstet die EU die Ukraine. Es reicht. Niemand will mit dieser Mörderbande mehr reden. Deshalb macht der afghanische Außenminister Amir Khan Muttaqi heute Europapolitik und von der Leyen, Borell, Scholz, Baerbock sind irrelevant.

    2. Es gibt immerhin 48 feidliche Länder, die sich an den „Ukraine-Sanktionen“ beteiligen. Mikronesien, Andorra. Liechtenstein, San Marino, Luxemburg, Monaco – allein Indien hat 40% mehr Einwohner als die 48 zusammen.

      Operation Z gegen das Empire of Lies – das ist Legende. In ganz Afrika kleben die Menschen am Radio und folgen dem russischen Vormarsch. In Nigeria hat ein erboster Politiker der Regierung Buhari Operation Z angedroht. Operation Z ist Kraft und Gerchtigkeit.

      Überall erinnert man an den Krieg und Terror, den die EU in den letzten Jahrzehnten verbreitet hat. Wir werden es nie vergessen. Als letztes Aufgebot die Schlachtereien der SS-Verbände des „Rechten Sektors“.

  28. Also was sich hier in den letzten Tagen alles so an „Troll-Tum“ erdreistet die Diskussionen stören müssen zu „dürfen“….. tztztztztz

    Aber zurück zum Thema…:
    n-tv mit der Nachricht…: Ab Morgen nur noch Rubel – nix mehr „euro“ – ergo alles wieder westliche fake-news gewesen, von wegen Scholz hat verhandelt… 😤😤

  29. (Ich habe noch nicht alle Kommentare gelesen, möglicherweise hat jemand etwas ähnliches bereits geschrieben.)

    Vor dem Hintergrund, dass in der russischen Presse nichts über die Zustimmung zur Zahlung des Gases in Euro ist, der Bitte von Herrn Scholz erst Unterlagen zu sehen und Putins Erlass vom 01.04., dass Zahlungen für Gas in Rubel erfolgen sollen, kommt es mir wie ein bösartiger Schachzug der deutschen Medien vor.

    Es scheint, dass ein „Gerücht“ medial verbreitet wurde, dass die Zahlungen nun doch in Euro erfolgen dürfen.

    Dies würde den Medien den Platz bieten Herrn Putin als „Wortbrecher“ hinstellen zu können, nachdem er nun den Erlass zur Gasbezahlung nur noch in Rubel unterschrieben hat.

    Ich kann mich irren, es fühlt sich jedoch so an.

    1. War doch dieser tage mit habeck und seiner ominösen, geheimnisvollen „energiepartnerschaft“ genau so. es stellt sich ganz einfach von tag zu tag mehr heraus das die sogenannte „regierung“ in berlin unseriös und bevölkerungsfeindlich ist.
      oder um einmal ein berühmtes zitat anzuführen: „eine bande von ixxoxxn „

        1. bei dieser vorstellung scheint mir Präsident Putin eindeutig der seriösere zu sein. was ich von habeck und dem ganzen zeugs halte das steht oben. ich würde bevölkerungsfeindlich sogar noch um landesverrat erweitern.

        2. Habeck ist einer unserer drei Religionsminister (Lauterbach-Coronakult, Habeck-Klimaschutz, Baerbock-Sinophobie, Russophobie), ein Faschist (will Waffen an Nazis liefern, was nach Lage der Gesetze verboten ist) und Teil einer „Rotte von Volksverrätern“, um Rosa Luxemburg, 1917, zu zitieren:

          „Es gibt kein Volk und deswegen auch kein Verrat am Volk, sondern das ist ein böser Satz, um Menschen auszugrenzen und stigmatisieren.“
          – Robert Habeck, 2018

          Was widersinnig – Doppeldenk ist, denn damit bezeigt er Milliarden von Ausländern seine Verachtung, die sehr wohl Teil eines Volkes sind, und alle ehrbaren Deutschen dazu. Verfassungsfeind, denn das GG bezieht sich zentral auf das Volk. Wird als Holocaust-Leugner benannt, wobei seine diesbezüglichen Äußerungen so oder so ausgelegt werden können.

          Fachlich nicht einfach inkompetent, sondern ein Vandale an seinem Ressort. Leere Läden, Hunderttausende kalte Buden ohne Strom wegen Energiemangel und astronomischer Preise.

          1. Das, was Ihre Beiträge besonders unerträglich macht, ist, dass es kaum plausibel erscheint, dass Sie, was Sie darbieten, auch tatsächlich glauben.
            Es schwitzt sozusagen den eigenen Verrat.
            Arme Rosa.

            1. Die Parteien der Luxemburg- und der Ebert-Stiftung vermählt – Ebert und der Bluthund Noske haben Rosas Ermordung angeordnet. Arme Rosa. Genau solche Typen hat sie mit „Rotte von Volksverrätern“ gemeint.

  30. Oder die Entourage Putins.
    Offizielle Videos gibt es zu Hauf.
    Deaktivieren Sie mal für Momente Ihr Weltbild.
    Betrachten Sie diese Menschen, ihren Ausdruck, wie sie schauen, Verteidigungsminister, Militärs usf.
    Was fällt Ihnen dabei auf?

    1. Also, die offizielle Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa finde ich süß.
      Annalena Charlotte Alma Baerbock hingegen kommt mir eher vor wie eine Hexe.
      Aber, das ist Geschmacksache.

      1. Ihre Reaktion, die Reaktion der Ihren waren erwartbar. Sie verschließen sich, aus welchen Gründen auch immer, der unvoreingenommenen Betrachtung.
        Es bedarf keiner sonderlich profunden psychologischen Kenntnisse, um zu erkennen, dass in der Hirachie der verantwortlichen Personen im „System Putin“ ein Klima der Angst und des Misstrauens vorherrscht, das mehr als alle anderen Kriegsvideos und dergleichen beredte Auskunft über die Situation gibt.
        Schauen Sie einfach auf Körpersprache und Augenspiel in den betreffenden -offiziellen- Videos.
        Im Grunde braucht es nur diese Darbietungen, um zu verstehen, was vor sich geht.
        Ich kann nicht mehr tun und schreiben, als Sie aufzufordern, dieses -öffentlich zugängliche- Material unvoreingenommen in Augenschein zu nehmen.
        Es verrät schlicht – alles.
        Und nein, ist kein Grund zur Beruhigung.

        1. Körpersprache und Augenspiel sagen gar nichts. Fast gar nichts: Es gibt da eine Norm, nach der sehr viele Leute über das Fernsehen konditioniert werden. Da ich vor 40 Jahren meinen kaputten Schwarz-Weiß-Apparat nicht ersetzt habe – die Glotze war mir zu dumm geworden – verstehe ich überhaupt nichts, wenn irgendwelche Leute mir über Einsatz von Mimik, Augenspiel und Körpersprache etwas mitteilen wollen. Wirkt nur befremdlich und beunruhigend. Warum sagen die nicht einfach, was sie wollen?

          Putin ist nicht so, Putin ist echt.

      2. …dat is nur’n Troll – davon gibbet et inzwischen hier auch immer mehr – der ist nur zum stänkern – keine Argumente – nix… – warte nur, wenn die „Sonne aufgeht“ – dann werden die auch hier zu Stein… 😋😎

  31. „Der Kreml ist besorgt, dass die USA nicht verstehen, was in Moskau vor sich geht
    Solches Unverständnis führt zu Fehlentscheidungen, sagt der russische Präsidentensprecher Dmitri Peskow

    MOSKAU, 31. März. /TASS/: Der Kreml bedauert, dass sein Arbeitsstil von Washington nicht verstanden wird, was zu überstürzten Entscheidungen führt.

    „Zu unserem Bedauern, und das ist sogar unsere Sorge, stellt sich heraus, dass weder das Außenministerium noch das Pentagon über wirkliche Informationen darüber verfügen, was im Kreml vor sich geht. Sie verstehen einfach nicht, was im Kreml vor sich geht, sie verstehen den Präsidenten [Russlands Wladimir] Putin nicht, sie verstehen den Mechanismus der Entscheidungsfindung nicht und sie verstehen den Stil unserer Arbeit nicht“, erklärte der russische Präsidentensprecher Dmitri Peskow am Donnerstag auf eine Frage von TASS.

    „Das ist nicht nur bedauerlich, sondern auch besorgniserregend, denn ein solches völliges Unverständnis führt zu Fehlentscheidungen, zu überstürzten Entscheidungen, die sehr schlimme Folgen haben“, sagte der Kreml-Sprecher.

    Peskow kommentierte damit eine Erklärung des US-Außenministers Anthony Blinken und der Kommunikationsdirektorin des Weißen Hauses Kate Bedingfield. Blinken behauptete, dass es unter Putins Beratern angeblich keine Leute gäbe, die ihm die Wahrheit sagten. Bedingfield zufolge führt das Kommando über die russischen Streitkräfte den Staatschef in die Irre, weshalb es angeblich zu Spannungen zwischen Putin und den Militärs gekommen sei.“

    Amen!

    1. Ja, das sagen die Spitzenspione der Five Eyes:

      Putin leidet unter ‚Roid Rage‘ von Steroid-Behandlung für Krebs‘ …

      Geheimdienstquellen deuten darauf hin, daß Wladimir Putin an Krebs, Parkinson oder Demenz leiden könnte
      Das aufgeblähte Gesicht und der Hals des 69-jährigen Despoten könnten mögliche Nebenwirkungen bei längerem Gebrauch von Steroiden sein
      Wladimir Putin leidet an einer Gehirnstörung, die durch Demenz, Parkinson oder ‚Roid Rage‘ verursacht wird, die aus einer Steroidbehandlung gegen Krebs resultiert, haben Geheimdienstquellen behauptet.

      Unter Berufung auf kremlnahe Quellen glauben hochrangige Vertreter der Geheimdienstallianz Five Eyes – bestehend aus Australien, Kanada, Neuseeland, Großbritannien und den Vereinigten Staaten –, daß es eine physiologische Erklärung für die weltweit geschmähte Entscheidung des russischen Präsidenten gibt, in die Ukraine einzumarschieren.

      Die Geheimdienste teilen eine wachsende Zahl von Berichten über das ‚zunehmend unberechenbare Verhalten‘ des 69-jährigen Putin, kombiniert mit einem aufgeblähten Aussehen in den letzten Aufnahmen – und der absurden Distanz, die er von Besuchern des Kremls hält.

      Eine Sicherheitsquelle sagte: ‚Es sind nur menschliche Quellen, die Ihnen ein so reichhaltiges Bild von Putins Psyche bieten können. Es gab eine erkennbare Veränderung in seiner Entscheidungsfindung in den letzten fünf Jahren oder so. Die Menschen um ihn herum sehen eine deutliche Veränderung in der Stichhaltigkeit und Klarheit dessen, was er sagt und wie er die Welt um sich herum wahrnimmt.’

      Die Quelle sagte, daß dieses Versäumnis, klar zu denken, durch das Fehlen einer negativen Rückkopplungsschleife verstärkt wurde, wobei der russische Führer einfach nicht über Elemente des Versagens bei der Invasion informiert wurde. …

      Putin ‚is suffering ‚roid rage from steroid treatment for cancer‘: Western spies believe his ‚increasingly erratic‘ behaviour, bloated appearance and absurd social distancing for visitors is a result of medical treatment
      By Glen Owen, Political Editor For The Mail On Sunday – Published: 12 March 2022
      https://www.dailymail.co.uk/news/article-10606487/Is-Putin-suffering-roid-rage-Spies-suggest-bloated-appearance-drugs-effect.html

      1. Ehrlich jetzt?

        Mal abgesehen davon, dass Putin ganz normal aussieht, ist das Geschrieben derart primitiv, dass nur Idioten das für bare Münze nehmen würden…

        Ich muss auch immer laut lachen wenn von “ Unberechenbarkeit“ geschrieben wird…..
        Wer – Hr. Röper hat ja nun Reden Putins ins Deutsche übersetzt – nicht versteht, was Putin sagt – und er sagt ganz deutlich was er denkt & handelt dann exakt danach – dem ist eh nicht zu helfen….

        Ich halte ehrlich gesagt, diese Leute & deren Sektengläubige für die wahren Irren, grenzdebil & lebensuntüchtig!

        1. Echt jetzt. Ist eine ordentliche Übersetzung und keinesfalls als Satire gedacht. Ist durch die internationale Presse gegangen. Ich habe es in der Hindustan Times entdeckt:
          „Is Vladimir Putin seriously ill? What UK media reported so far“

          Das Tragische: Die sind so verdreht, daß die einen Mann, der meint, was er sagt, und Putins Denkweisen überhaupt, strukturell nicht verstehen können. Für mich ist Putin ein offenes Buch. Kam schon oft vor, daß ich das gleiche wie Putin gesagt hatte, aber vor Putin oder jedenfalls bevor ich das von ihm wußte.

          Als Jünger der Kriegskunst von Sun Zi ( 孫子) – eines legendären Generals des antiken Chinas – hat Putin aber noch einen anderen Aspekt: Ein Feldherr muß in seinen Plänen undurchschaubar sein. Wenn es zur Sache geht, kommt Putin oft zu Wendungen und Lösungen, die mir nie eingefallen wären, die einfach bewundernswert sind (während „Unsere“ die Zähne knirschen und von dem „unberechenbaren Irren“ mümmeln). Wenn ich ihn auch gut verstehe – von Putins Format bin ich sehr weit entfernt.

      2. „Wladimir Putin leidet an einer Gehirnstörung, die durch Demenz, Parkinson oder ‚Roid Rage‘ verursacht wird, die aus einer Steroidbehandlung gegen Krebs resultiert, haben Geheimdienstquellen behauptet.“

        Wie ich schon mal schrieb, jeder ernsthafte Gegner wird vom Westen einfach für verrückt erklärt, genauso wie Steuerprüfer die Reiche prüfen wollen. 😉

        1. Ach ja, man erkennt einwandfrei das es Propaganda ist, wenn trotzdem hemmungslos auf die „Kranken“ eingeschlagen wird. Das würden unsere „sehr feinen“ Medien, die sonst jedem Mops einen Wedel gönnen, eigentlich nicht machen.

    2. Ich hatte weiter oben bereits genau das schon erwähnt. Ein Großteil der Menschen inkl. vermeintlicher Experten, hat Schwierigkeiten zu verstehen was da gerade passiert. Das dürfte im wesentlichen an zwei Dingen liegen.

      1. Die Meisten verstehen das Geldsystem nicht. Konkret das Fiat-Geld-System. Stichwort Bretten Woods und damit die Folgen des goldgedeckten Rubels.

      2. Und das baut auch auf 1. auf, speziell der Westen ist auf Grund seiner über Jahrzehnte gewachsenen Arroganz und Überheblichkeit, resp. vermeintlichen Überlegenheit, gar nicht mehr in der Lage, sachlich und nüchtern eine objektive Analyse des Geschehens zu betreiben. Sprich, er sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht.

      Und zu den Trollen hier, ja traurig was da für Nonsens zum Besten gegeben wird. Mein Favorit ist der mit dem abgeschmierten Rubelkurs. LOL

  32. Deutschland kann gar nicht in Rubel zahlen weil Deutschland diese Rubel nicht hat. hier wird außerdem immer nur vom Gas gesprochen, da gibt es noch mehr Rohstoffe die wichtig sind.
    Wenn ein Land in Russland Waren verkauft gegen Rubel, dann hat es auch Rubel für seine Importe aus Russland. Deutschland wird also mehr oder weniger aus diesem Markt verschwinden, wenn ein Konkurrent zu einer ähnlichen Qualität verkauft in Rubel.

  33. Ich habe ein dummes Gefühl dabei, die Russen sind mir zu vertrauensselig und zu menschenfreundlich. Ich meine, wenn sie einmal eine Forderung aufstellen, sollten sie auch dabeibleiben. Scholz hat eine Abfuhr verdient, die sich gewaschen hat. Er nennt sich Sozialdemokrat und paktiert mit Faschisten
    in der Ukraine. Jaja, die Amis haben ihn so weit gebracht. Dies ist keine Entschuldigung, wenn man bei seiner Vereidigung geschworen hat, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden. Letzten Endes basiert auch die Entscheidung zur Einstellung von Nordstream 2 auf seinem Schlusswort. Und jetzt Jammern und Bangen. Wie verächtlich das alles ist. Ich schäme mich für das, was sich deutsche Regierung nennt!

Schreibe einen Kommentar