Twitter-Files Teil 8

Im Wortlaut: Twitter als Instrument der Pentagon-Kriegspropaganda

Im achten Teil der Twitter-Files wurde veröffentlicht, dass Twitter vom Pentagon als Propaganda-Instrument benutzt wurde und dass der Führung von Twitter das auch bewusst war und sie mitgespielt hat.

Die Twitter-Files sind ein größerer Skandal als Watergate, denn sie zeigen, wie das FBI – immerhin eine US-Regierungsbehörde – politische Zensur ausgeübt und den US-Wahlkampf 2020 zugunsten des Herausforderers und gegen den amtierenden Präsidenten beeinflusst (und wahrscheinlich entschieden) hat, indem es dafür gesorgt hat, dass alle kompromittierenden Informationen über Joe Biden zensiert und vor der Öffentlichkeit geheim gehalten wurden.

Nun wurde bekannt, dass auch das Pentagon Twitter als Propaganda-Instrument im Informationskrieg gegen die Länder eingesetzt hat, die die US-Regierung zu ihren Gegner erklärt hat. Die These, dass die US-Internetkonzerne in erster Linie privatwirtschaftliche Unternehmen sind, ist damit nicht mehr zu halten. Sie sind in Wahrheit Instrumente der US-Geheimdienste, die die sozialen Netzwerke benutzen, um die öffentliche Meinung weltweit zu beeinflussen, Desinformation zu betreiben und Menschen zu überwachen. Ich habe bereits vor einiger Zeit aufgezeigt, dass Google und Facebook de facto Tochtergesellschaften der US-Geheimdienste sind und von denen gegründet und finanziert wurden. Den Artikel über Google finden Sie hier, den Artikel über Facebook finden Sie hier.

Nun wurde in der achten Enthüllung der Twitter-Files veröffentlicht, wie das Pentagon Twitter eingesetzt hat, um verdeckte US-Kriegspropaganda im Nahen Osten und gegen andere Gegner der US-Regierung wie zum Beispiel Russland zu verbreiten. Wie üblich habe ich die komplette Enthüllung übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

1 TWITTER-FILES TEIL 8
Wie Twitter im Stillen die verdeckte Online-PsyOp-Kampagne des Pentagons unterstützt hat
Trotz des Versprechens, verdeckte staatliche Propagandanetzwerke abzuschalten, zeigen die Dokumente von Twitter, dass der Social-Media-Riese die Einflussoperationen des US-Militärs direkt unterstützt hat.

2 Twitter behauptet seit Jahren, dass das Unternehmen konzertierte Anstrengungen unternimmt, um von der Regierung unterstützte Plattformmanipulationen aufzudecken und zu vereiteln. Hier ist eine Aussage von Twitter vor dem Kongress über sein Versprechen, alle staatlich unterstützten verdeckten Informationsoperationen und betrügerische Propaganda schnell zu identifizieren und zu beenden.

3 Doch hinter den Kulissen hat Twitter die psychologische Online-Beeinflussung des US-Militärs genehmigt und besonders geschützt. Trotz des Wissens, dass die Propaganda-Accounts des Pentagons verdeckte Identitäten benutzten, hat Twitter viele von ihnen zwei Jahre lang oder länger nicht gesperrt. Einige sind nach wie vor aktiv.

4 2017 schickte ein Beamter des U.S. Central Command (CENTCOM) eine Liste von 52 arabischsprachigen Accounts an Twitter, „die wir zur Verstärkung bestimmter Botschaften nutzen.“ Der Beamte bat um Prioritätsdienst für sechs Konten, Verifizierung für eines und „Whitelist“-Fähigkeiten für die anderen.

5 Am selben Tag, an dem CENTCOM die Liste übermittelte, nutzten Twitter-Mitarbeiter ein Tool, um ein spezielles „Whitelist“-Tag zu vergeben, das im Wesentlichen den Konten ohne die blaue Prüfung einen Verifizierungsstatus verleiht, was bedeutet, dass sie von Spam/Missbrauchsflaggen ausgenommen sind und bei Hashtags sichtbarer sind und wahrscheinlicher einen Trend aufweisen.

6 Die CENTCOM-Konten auf der Liste twitterten häufig über die militärischen Prioritäten der USA im Nahen Osten, einschließlich der Förderung von Anti-Iran-Botschaften, der Förderung des von Saudi-Arabien und den USA unterstützten Krieges im Jemen und „präziser“ US-Drohnenangriffe, die angeblich nur Terroristen treffen.

7 CENTCOM änderte daraufhin seine Strategie und löschte Enthüllungen über Verbindungen zu Twitter-Konten. Die Biografien der Konten änderten sich zu scheinbar organischen Profilen. Eine Biografie lautete: „Euphrat-Puls“. Ein anderer benutzte ein offensichtlich gefälschtes Profilbild und behauptete, eine Quelle irakischer Meinungen zu sein.

8 Ein Twitter-Mitarbeiter, der mit mir gesprochen hat, sagte, er fühle sich durch den verdeckten Strategiewechsel getäuscht. Dennoch zeigen viele E-Mails aus dem Jahr 2020, dass sich hochrangige Twitter-Führungskräfte des riesigen Netzwerks von gefälschten Accounts und verdeckter Propaganda des US-Verteidigungsministeriums durchaus bewusst waren und die Accounts nicht sperrten.

9 So bemerkte der Twitter-Anwalt Jim Baker in einer E-Mail vom Juli 2020 über ein bevorstehendes Treffen mit dem US-Verteidigungsministerium, dass das Pentagon bei der Einrichtung seines Netzwerks „schlechtes Handwerk“ angewandt habe und nach Strategien suchte, damit die Konten, die „miteinander oder mit dem US-Verteidigungsministerium oder der US-Regierung verbunden sind“, nicht aufgedeckt werden.

10 Stacia Cardille, eine weitere Twitter-Anwältin, antwortete, dass das Pentagon ein SCIF und möglicherweise seine Social-Media-Aktivitäten rückwirkend klassifizieren wolle, „um ihre Aktivitäten in diesem Bereich zu verschleiern, und dass dies möglicherweise eine Überklassifizierung darstellt, um Peinlichkeiten zu vermeiden.“

11 In mehreren anderen E-Mails aus dem Jahr 2020 erörterten hochrangige Twitter-Führungskräfte/Rechtsanwälte das verdeckte Netzwerk und verbreiteten sogar die CENTCOM-Liste aus dem Jahr 2017 und teilten eine weitere Liste mit 157 nicht offengelegten Pentagon-Accounts, die sich wiederum hauptsächlich auf militärische Themen im Nahen Osten konzentrierten.

12 In einer E-Mail vom Mai 2020 schickte Lisa Roman von Twitter dem US-Verteidigungsministerium zwei Listen per E-Mail. Eine Liste enthielt Accounts, die „uns zuvor zur Verfügung gestellt wurden“, und eine weitere Liste mit Accounts, die Twitter entdeckt hatte. Die Accounts twitterten auf Russisch und Arabisch über militärische Fragen der USA in Syrien/IS und viele deckten ihre Verbindungen zum Pentagon nicht auf.

13 Viele dieser geheimen Propaganda-Accounts des US-Militärs twitterten trotz ihrer Entdeckung durch Twitter erst im Jahr 2020 (möglicherweise aber auch schon früher) bis zum Ende dieses Jahres weiter, einige wurden erst im Mai 2022 oder später gesperrt, wie aus den von mir überprüften Unterlagen hervorgeht.

14 Im August 2022 deckte ein Bericht des Stanford Internet Observatory ein verdecktes Propagandanetzwerk des US-Militärs auf Facebook, Telegram, Twitter und anderen Apps auf, das gefälschte Nachrichtenportale und gefälschte Bilder und Memes gegen ausländische Gegner der USA verwendet https://public-assets.graphika.com/reports/graphika_stanford_internet_observatory_report_unheard_voice.pdf

15 Das US-Propagandanetzwerk verbreitete unermüdlich Propagandameldungen gegen Russland, China und andere Länder. Sie beschuldigten den Iran, „die Wassersicherheit des Irak zu bedrohen und das Land mit Crystal Meth zu überschwemmen“ und die Organe afghanischer Flüchtlinge zu entnehmen.

16 Im Stanford-Bericht wurden nicht alle Accounts des Netzwerks genannt, aber eines davon war genau ders Twitter-Account, für das CENTCOM in seiner E-Mail von 2017 um Whitelist-Rechte gebeten hatte. Ich habe das über die internen Tools von Twitter verifiziert. Das Konto verwendete ein von der KI erstelltes gefälschtes Bild.

17 In der anschließenden Berichterstattung wurde Twitter als unvoreingenommener Held dargestellt, weil es „ein Netzwerk gefälschter Benutzerkonten, die pro-westliche politische Positionen vertreten“, entfernt hatte. Medien, die über die Geschichte berichteten, haben geschrieben, dass Twitter seine Richtlinien bei allen gleich anwende und dass es bei der Sperrung des Netzwerks des US-Verteidigungsministeriums proaktiv gewesen sei.

18 Die Realität ist jedoch viel undurchsichtiger. Twitter hat das CENTCOM-Netzwerk seit 2017 aktiv unterstützt und wusste noch im Jahr 2020, dass diese Accounts verdeckt waren, um den Diskurs zu manipulieren, was einen Verstoß gegen die Richtlinien und Versprechen von Twitter darstellt. Sie haben mit der Sperrung Jahre gewartet.

19 Das Kommunikationsteam von Twitter stand in engem Kontakt mit den Reportern und bemühte sich, die Rolle von Twitter herunterzuspielen. Als die Washington Post über den Skandal berichtete, beglückwünschten sich Twitter-Vertreter gegenseitig, weil in dem Artikel keine Twitter-Mitarbeiter erwähnt wurden und der Schwerpunkt auf dem Pentagon lag.

20 Der Umgang mit dem verdeckten Netzwerk des US-Militärs steht in krassem Gegensatz dazu, dass sich Twitter seit 2016 damit brüstet, verdeckte Accounts, die mit staatlich unterstützten Beeinflussungsoperationen in Verbindung stehen, schnell zu identifizieren und zu löschen, darunter Thailand, Russland, Venezuela und andere.

21 Hier ist mein Bericht mit mehr Details. Mir wurde für einige Tage Zugang zu Twitter gewährt. Ich habe nichts unterschrieben oder zugestimmt, Twitter hatte keinen Einfluss auf das, was ich tat oder schrieb. Die Suche wurde von einem Twitter-Anwalt durchgeführt, so dass das, was ich gesehen habe, begrenzt sein könnte.

Wenn Sie Einzelheiten darüber erfahren möchten, wie ich bei meiner Berichterstattung vorgehe, ein wenig mehr über mich selbst erfahren möchten und weitere Dokumentation und Diskussion wünschen, habe ich gerade einen Substack gestartet. Melden Sie sich hier an:

Ende der Übersetzung


In meinem neuen Buch „„Putins Plan – Mit Europa und den USA endet die Welt nicht – Wie das westliche System gerade selbst zerstört ““ gehe ich der der Frage, worum es in dem Endkampf der Systeme - den wir gerade erleben - wirklich geht. Wir erleben nichts weniger als den Kampf zweier Systeme, in dem Vladimir Putin der Welt eine Alternative zum neoliberalen Globalismus anbietet. Wurden die Bürger im Westen gefragt, ob sie all das wollen, ob sie zu Gunsten des neoliberalen Globalismus auf ihren Wohlstand und ihre Freiheiten verzichten wollen?

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich hier direkt über den J.K. Fischer Verlag bestellbar.

Hier geht es zum neuen Buch

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

33 Antworten

  1. Mal ein ganz fettes Dankeschön an Hr. Röper für diese Angelegenheit!
    Selbst in den alternativen Medien DE finden die „Twitter Files“ NICHT statt!

    Selbst hier staunt man ein wenig, wie wenig Kommentare diese Artikel dazu hervorrufen.
    Natürlich konnte man ganz viel von dem, was nun belegt & nachgewiesen ist, ahnen/vermuten & fast als gesichert betrachten. Normalerweise müssten die Leute ihre Aktivitäten in den SM wie Twitter,FB, Instagram einstellen – wenigstens vorübergehend – aber nichts dergleichen passiert…….
    Denn ist ist definitiv kein alleiniges US-Problem, auch wenn die das „Sagen“ haben.

    Witzig ist nun, dass die EU Twitter unter Aufsicht stellen will……

    1. „Mal ein ganz fettes Dankeschön an Hr. Röper für diese Angelegenheit!
      Selbst in den alternativen Medien DE finden die „Twitter Files“ NICHT statt!“

      Da schließe ich mich an. Auch von mir ein fettes Dankeschön.

      1. Wenn man schon analysiert, wie US-Geheimdienste mit IT-Konzernen kooperieren – man könnte auch Verbindungen zum WEF ansprechen:

        https://tkp.at/2022/09/02/das-young-global-leaders-programm-des-wef-und-sein-ursprung-in-den-usa/

        „Das Young Global Leaders Programm des WEF und sein Ursprung in den USA“

        „… Während Allen Dulles, Kermit Roosevelt Jr. und ihre Geheimarmee Staatsstreiche in einem Land nach dem anderen organisierten und durchführten, begannen andere mit der CIA verbundene Organisatoren und Geldgeber damit, die Infrastruktur zu schaffen, die es ihnen ermöglichen würde, junge europäische Führungspersönlichkeiten zu rekrutieren, auszubilden und in Machtpositionen zu bringen …“

    2. Witzig ist nun, dass die EU Twitter unter Aufsicht stellen will……

      Hat nun vielleicht was damit zu tun, dass T.Röper sich deshalb diese Arbeit antut?
      Und richtig, wenn man darauf hingewiesen wird, warum man selbst so relativ desinteressiert an das Thema rangeht, kommt einem wirklich in den Sinn….

      Siehste, haste ja gewusst…. Und man will es sich gar nicht mehr antun…. eben permanent erkennen zu müssen, was für ein kleines Arschloch man selbst doch ist….

      Was mich auf jeden Fall wirklich mehr als nur wundert, dass Desinteresse in den Staaten selbst. Wahtrscheinlich haben ALLE dermassen selbst viel Leichen im Keller zu liegen, dass man mal besser den Schnabel hält….

  2. Angeblich kann man die Schuld Trumps Betreff Sturm auf das Capitol beweisen. An diesem ganz konkreten Beispiel müsste man ansetzten, an dem was die Menschen interessiert. Das was jetzt enthüllt wird ist ein viel zu viel des Guten und wird gerade dadurch unglaubwürdig. Etwa so wie die überhäuften Anschuldigungen gegen Quatar (WM), die bald peinlich wirkten. Die Frage nach den Beweggründen von Herzchen Musk stellt sich mir und warum man ihn machen lässt. Die Enthüllungen Snowden, dass allen US Bürgern nachspioniert wird hatte auch keine Wirkung.

    1. @apied
      „Angeblich kann man die Schuld Trumps Betreff Sturm auf das Capitol beweisen. “

      Genau das ist nur Propaganda der Westmedien. Und auch aus diesem Grund – weil gerade die Tweets von Trump beweisen, dass er zu friedlichen Protesten aufgerufen hat – musst er gesperrt werden.

      So wie seit 2016 „die Schlinge“ sich angeblich x-mal zuzog & rein gar nichts passiert ist, glauben die Schafe weiterhin, da wäre etwas….

      1. „Und auch aus diesem Grund – weil gerade die Tweets von Trump beweisen, dass er zu friedlichen Protesten aufgerufen hat – musst er gesperrt werden.“

        Das ist wie beim „NSU“. Da hat der „Verfassungsschutz“ auch die Akten geschreddert, die belegen, dass die Uwes die Morde nicht begangen haben können.

        1. Gab es überhaupt einen NSU? Es gab Morde und es gab ein „Rosa Roter Panther“ Video und es gab einmal zwei Uwes. Aber ob das überhaupt miteinander zusammenhängt ist eine reine mediale Erzählung.

      2. Der „Sturm auf das Capitol“ ist genauso wie die „Erstürmung der Treppe des Reichstagsgebäude“ eine von Sicherheitsorganen herbeigeführte PsyOps gewesen.
        Es ist recht einfach ein paar desorientierte Idioten durch V-Leute dahin zu manipulieren bei so etwas mal mit zu latschen.
        Wie man aber daraus eine Staatsgefährdung konstruieren kann, ist allein nur durch unsere korrupten Massenmedien möglich.
        Wie will den ein völlig unorganisierter Mob von wenigen hundert Leuten und gänzlich ohne Plan und ohne Unterstützung des Militärs die Staatsführung übernehmen?
        Wenn das möglich wäre, dann könnten ja auch mal eine Hand voll Rentnern mit ihren Rollatoren den Reichstag besuchen kommen.
        Es ist schon entsetzlich für wie dumm man das gemeine Volk hält.

        Von Trump aber halte ich immer weniger, denn es wäre in seiner Position doch recht einfach den ganzen Schwindel zu entlarven. Eigentlich wäre von ihm dazu kaum mehr nötig als zu sagen: „Diese Aktion habt ihr selbst herbeigeführt“. Aber das tut er nicht und da frag ich mich dann schon weshalb er das nicht tut.

        1. „Aber das tut er nicht und da frag ich mich dann schon weshalb er das nicht tut.“

          Er hat warscheinlich wenig Bedürfnis dannach mit einer Kugel im Kopf, einem
          Strick um den Hals oder Autounfall etc. zu enden.

          1. Nun ja. Ein Heiliger ist das wahrlich nicht. Man denke nur mal an den Staatsklau des syrischen Öls, dass er quasi befohlen hat, weil die Amis doch Öl so lieben…. und stolz wie Oscar darüber sich auslies, den Iraner ( Name jetzt vergessen) getötet zu haben. Entsprechend mehr wird auch er auf dem Kerbholz haben, was dann nicht so gut klingt, käme auch das in die Öffentlichkeit…

            1. Dass das an die öffentlichkeit käme, sollte ihn eigentlich nicht stören. Das sind alles Sachen, die der Deep State auch wollte.
              Wenn ich Trump wäre, würde ich den Erpressern damit einfach zuvor kommen, und meinen Unterstützern erzählen, dass der Deep State mich dazu gezwungen hat, die Covid-1984-Impfungen zu pushen, mich durch Fehlinformationen dazu überredet hat, Soleimani ermorden zu lassen und den Krieg in Syrien aufzuheizen, usw.
              Macht er aber nicht, weil er in Wirklichkeit nicht auf der anderen Seite steht. Vielleicht will er vereinzelte Reformen innerhalb von dem korrupten System, aber grundlegend etwas ändern will er nicht.

        2. @Mircutux

          „…Es ist recht einfach ein paar desorientierte Idioten durch V-Leute dahin zu manipulieren bei so etwas mal mit zu latschen….“

          Der Geheimdienst-Trick ist eigentlich uralt, nur eine etwas radikalere Form von „Agent Provocateurs“

          „….Von Trump aber halte ich immer weniger, denn es wäre in seiner Position doch recht einfach den ganzen Schwindel zu entlarven. Eigentlich wäre von ihm dazu kaum mehr nötig als zu sagen: „Diese Aktion habt ihr selbst herbeigeführt“. Aber das tut er nicht und da frag ich mich dann schon weshalb er das nicht tut…..“

          Republikaner und Demokraten sind enge Brüder im Geist, deshalb sind sie sich auch so spinnefeind, beide wollen Macht um JEDEN Preis. Bei den Dems kommen obendrein die völlig durchgeknallten Straussianer mit nationalsozialistisch anmutendem jüdischem Rassismus um Wolfowitz dazu. Die sind insofern eindeutig die (etwas) gefährlichere Truppe.

          Die Reps waren schon immer kriegsgeil, aber bei den Dems kommt jetzt noch ein stark an die Nazis erinnernder Fanatismus dazu. Deshalb wollen die auch die Realitäten nicht sehen, das sie diesen Krieg gegen Russland nur verlieren können. Für Fanatiker – wie die Straussianer – ist Realität Mist. Deswegen auch die völlig irrationalen Waffenlieferungen in einen aussichtslosen Krieg, der eigentlich von Beginn an verloren war.

      3. @GTM Nach hiesigen Medien (Dlf von heute) soll er vor Gericht geschleppt werden. Dieser Empfehlung liegt nun eine 800 Seiten lange Untersuchung vor. Jedenfalls will man eine Neu-Wahl mit allen Mitteln verhindern.

    2. Selbstverständlich kann man Trumps Schuld am Sturm auf das Capitol beweisen.
      Trump hat gesagt:
      „Don’t let them provoke you. It is important that we remain peaceful and civilized. They would want me to get angry and tell you to storm the capitol or something insane like that, but let’s not do them that favor.“
      Oder, wenn man die richtigen Buchstaben schwärzt, wie das selbstverständlich alle Trump-Wähler vollautomatisch tun:
      „***’* *** **** *****k* ***. ** ** i******** **** ** ****** *******l *** ****l*****. The* ***** **** m* ** *** a**** *** **ll *** ** storm the capitol ** ********* ****** **** ****, *** ***’* *** ** **** **** *****.“ — „Kill them all! Storm the capitol!“ Wenn das keine klare Aufforderung ist…
      Zumindest für von Biden, Bush oder Obama eingesetzte Richter sollte das gar keine Frage sein.

  3. Facebook, Zwitter, Telegram, und auch VK gehört Leuten, die so ziemlich Big Friend mit Big Tech und dem WEF sind.
    Darum geht es, die Leute sollen soviel wie möglich auf ihre kleinen Bildschirme starren und stets Richtung Boden, damit man von der Umwelt nichts mehr mitbekommt.
    So ein kleiner Bildschirm ist auch gut für die Augen…
    Kleine Schrift zu lesen, kann Kopfschmerzen verursachen.

    Infos zu Russland und Ukraine gefälligst?
    Bitte schön >>>>>>>> https://rusvesna.su/

      1. Was ist bloß .su mag sich bestimmt jemand denken.
        .SU steht für sovietunion – damals gab es schon Internet als es die SovietRepublik gab, ist also doch nicht untergegangen, denn .su hat überlebt.

  4. welcher Sturm aufs Capitol ? Die Polizei selbst hat die Absperrung unten beiseite geräumt, die Demonstranten waren sogar erst überrascht bevor sie zögerlich weiter gingen. Oben am Capitol hat die Polizei selbst die Türen aufgemacht und teilweise sogar salutiert. Wie kann man da von einem „Sturm aufs Capitol“ sprechen ? Hier schreiben immer die MSM 5 Tote hätte es dabei gegeben, 1 Demonstrantin unbewaffnet wurde erschossen im Capitol, 1 Polizist starb zuhause an einem Gehirnschlag, 3 Demonstranten starben schon unten bei der Demo, an was ist nicht bekannt. Die Antreiber waren Democrats die auch selbst im Capitol filmten und dort auch hetzten Türen aufzubrechen….

  5. welcher Sturm aufs Capitol ? Die Polizei selbst hat die Absperrung unten beiseite geräumt, die Demonstranten waren sogar erst überrascht bevor sie zögerlich weiter gingen. Oben am Capitol hat die Polizei selbst die Türen aufgemacht und teilweise sogar salutiert. Wie kann man da von einem „Sturm aufs Capitol“ sprechen ? Hier schreiben immer die MSM 5 Tote hätte es dabei gegeben, 1 Demonstrantin unbewaffnet wurde erschossen im Capitol, 1 Polizist starb zuhause an einem Gehirnschlag, 3 Demonstranten starben schon unten bei der Demo, an was ist nicht bekannt. Die Antreiber waren Democrats die auch selbst im Capitol filmten und dort auch hetzten Türen aufzubrechen….

  6. Die Politik der USA trägt momentan eindeutig den Stempel von der verrückten Sekte um Wolfowitz, die in ihrem Fanatismus im Grunde jedes Maß und Ziel verloren haben. Einerseits betont Biden ständig keinen Krieg mit Russland zu wollen, andererseits tut seine Partei wirklich alles, damit es schnellstmöglich dazu kommt.

    Da macht das Pentagon einerseits Kriegspropaganda auf und mit Twitter und mahnt andererseits die Psychopathen um Biden (Nuland, Pelosi, Blinken und das ganze Geschmeiss) es nicht zu einem Atomkrieg kommen zu lassen. Hallo?

    Glaubt man ernsthaft, das man eskalieren kann bis zum Geht-nicht-mehr (jetzt auch noch mit Patriots!) und das in jeder Phase kontrollieren kann? Oder verläßt man sich hier ganz auf Putin? (wenn wir schon nicht vernünftig sein können, wird er es wohl sein 😀 )

    Ein recht verstörender Gedanke, das eine Militärmacht wie USA von Verrückten, die jedes Maß verloren haben regiert wird. Aber wenn man sich diese Wolfowitz-Doktrin durchliest, ist das das Manifest eines Wahnsinnigen.

    1. Ich glaube, die verlassen sich ganz auf ihre Spione: Solange die nur berichten, dass das russische Militär Kurz- und Mittelstreckenraketen klar macht, ist alles klar, die reichen nicht, um irgendwas wichtiges zu treffen, wenn sich West- und Osteuropa gegenseitig ausrotten sollten ist das ja nur eine kleine Eskalation und durchaus beabsichtigt.
      Wenn das russische Militär Interkontinentalraketen auspackt, die WARshington D.C. erreichen könnten, ist dann vielleicht einmal ein guter Zeitpunkt gekommen, um langsam Verhandlungen zuzulassen.
      Natürlich auch dann erstmal im Zusammenhang von „Waffenstillstand, falls Russland sich aus allen Gebieten zurückzieht, sich in 100 Kleinstaaten zerschlägt, sich komplett entwaffnet, und der permanenten Stationierung von NATO-Atomraketen in allen Kleinstaaten, die einmal Russland waren, zustimmt“, aber von den Details kann die Ukraine ja „selbstständig“ abrücken. Danach kann man wieder per Putsch noch härtere Hardliner installieren.

  7. Die Spitzenpolitik diskutiert ja zur Zeit echt hart den verbot von Twitter, weil Elon Musk das Unternehmen gekauft hat, wie scheinheilig das ist wissen wir leider alle, wenn sie es verbieten wollen dann sollten sie es mit den Argumenten tun die es wirklich betrifft und zwar dass Twitter und CO. benutzt wurde um Wahlen Meinungen usw. in allen Herrenländern zu beeinflussen, ich habe mich immer schon gefragt, da ich wusste das die USA in ihrem Land die Wahlen unverschämt öffentlich so Manipuliert dass ihr Favorit immer gewinnt,
    also sie verbieten Twitter weil Musk keine Zensur will das unseren Politkern einfach zu weit geht und ihnen ein Instrument genommen wird die Wahlen zu manipulieren, da kommt bei mir die Frage auf, übrigens schon länger, denn jedes mal wenn ein Krieg ansteht sind die Grünen fast überall an der Macht, das kann aber auch Zufall sein, aber ich kenn auch das Strategiepapier des RAND Think tank wo eben genau drinnen steht das sie die Grünen wollen Bärbock und Habeck und die werden dann auch och Minister, komischer Zufall oder nicht?
    Jetzt wo Musk offengelegt hat wie die Manipulation stattgefunden hat erklärt das einiges, aber es gibt auch schon eine älter Studie die bewiesen hat das man mit Twitter und co. die Wahlen und Meinungen manipulieren kann indem man nur gewisse Sachen vorschlägt und andre weglässt oder man einer ganzen Gruppe immer wieder die gleichen Nachrichten vorschlägt oder Sendet,
    Deshalb wurde ja auch angeblich RT verboten, wieso forderten sie vor einiger Zeit genau das Gegenteil, also die REDEFREIHEIT ging ihnen nicht weit genug und jetzt wollen sie das Gegenteil oder gar ganz verbieten, ich kann nur so fassen, ihnen wurde ihr wichtigstes Instrument zur Gedankenmanipulation und Lenkung der Bevölkerung genommen, aber ich weiß leider auch das die meisten es in einem halben Jahr schon wider vergessen haben und wieder alles glauben was auf Twitter und Co. kommt und sie leider wieder mal nicht bemerken,
    das es gar nicht ihr Willen ist der umgesetzt wird sondern der von US- Politikern und co. so weit sind wir also schon gekommen und gibt’s es eine Reaktion drauf von unseren Politkern ?? NEIN KLEIDER NICHT, wahrscheinlich weil sie Twitter und co selber genau so benutzen wie es die USA tun!!

    1. „…, denn jedes mal wenn ein Krieg ansteht sind die Grünen fast überall an der Macht, das kann aber auch Zufall sein, aber ich kenn auch das Strategiepapier des RAND Think tank wo eben genau drinnen steht das sie die Grünen wollen Bärbock und Habeck und die werden dann auch och Minister, komischer Zufall oder nicht?….“

      Ja, ein bisschen zu komisch vielleicht, um als Zufall wahr zu sein 😀

      Nach der – durchaus merkwürdigen – Ermordung Petra Kellys (die die Grünen eigentlich zu einer strikten Pazifisten-Partei machte) durch ihren Ehemann, wurde der Faschist und extreme Russland Hasser Josef „Joschka“ Fischer damals recht hurtig zur neuen Führungsperson aufgebaut, der die Grünen dann so radikal umgekrempelt hat, wie wohl keine andere Partei in Deutschland jemals umgekrempelt wurde. Die Grünen sind heute eine besonders krasse Version von dem, was sie damals am meisten bekämpft haben, und weit rechts von der CDU/CSU.

      Die Wandlung der Grünen seit ihrer Gründung wäre höchstens vergleichbar, wie wenn die NPD (J. Fischers eigentliche geistige Heimat!) zu einer kommunistischen Partei werden würde.

  8. Die Veröffentlichungen sind nicht Wertneutral da man klar erkennt, es geht um „Reps“ oder „Dem“ oder „Trump“ gegen “ Clinton“ /“Biden“.

    Würde es wirklich um den Inhalt allgemein gehen müsste man sich „US Regierung“ „Geheimdienste“ und „Medien Echokammern“ ansehen und genau das passiert ja eben nicht.
    Schön, das ein paar Nachforschungen einer Uni das Lügennetzwerk der US Regierung, als politisch verantwortliche Stelle, aufgedeckt hat aber lief da irgend Jemand Sturm? Nein !

    Und was ist mit den berechtigten Interessen so fälschlich beschuldigter Personen und Staaten?
    Das ist der eigentliche Skandal und damit auch der größte Medienskandal.
    Ich habe mir noch nicht angesehen wer alles mit diesen Fake Konten in Verbindung stand aber ich beachte schon seit langem wer bei einem Ereignis immer per # gerufen wird.
    Aber als einzelner Mensch ohne technische Hilfsmittel ist das kaum mehr zu schaffen.

    Wenn also massenhaft US gesteuerte Konten gelogen haben, falsche Behauptungen Aufgestellt haben müsste die logische Konsequenz sein, den Faktenprüfern aus dem selben Hause nicht nur auf die Finger zu klopfen sondern ihne ein generelles Verbot auszusprechen, auch das passiert nicht ganz im Gegenteil man macht ein auf Assange und will nun den Verkünder abstrafen und nicht die Täter zu denen auch die deutschen Oligarchen Medien nebst Journalisten Schulen und Stiftung nahe Medienpreis Verleihungen zur Selbstbeweihräucherung gehören.

  9. Wenn wir gerade beim Thema Krieg sind:

    „Die Ukraine läuft Gefahr, fast die Hälfte ihrer aus der Sowjetära stammenden Bevölkerung zu verlieren“

    https://uncutnews.ch/schreckliche-verluste-leichen-ukrainischer-soldaten-werden-auf-dem-schlachtfeld-entsorgt-leichenhallen-duerfen-keine-auskunft-geben/

    „… Die ukrainische Führung versuche, die tatsächlichen Verluste ukrainischer Soldaten zu verschleiern, sagte ein Offizier der Volksmiliz (PM) der LNR, Andrej Marotschko, unter Berufung auf Geheimdienstdaten. … Ihm zufolge hat Kiew zusätzliche Befehle an die Truppen und zivilen Strukturen geschickt, um diese Informationen zu verbergen. Insbesondere ist es verboten, Leichen bei Tageslicht zu transportieren und die Ladung zu kennzeichnen. Außerdem sollten, wenn möglich, zivile Fahrzeuge mit einem geschlossenen Anhänger verwendet werden. …“

    „… Zuvor hatte derselbe Marochko gesagt, dass die AFU allein in der Nähe von Aretemivske bis zu einem Bataillon pro Tag verliert, d.h. etwa ein halbes Tausend Mann! … Die Leiterin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, erklärte letzten Monat, dass die ukrainische Seite seit Beginn der russischen Sonderoperation über 100.000 Kämpfer und über 20.000 Zivilisten verloren habe. …“

    Aus einem Interview:

    „… Das wird so lange weitergehen, wie Zelenski in Kiew regiert und das Verteidigungsministerium von Siegen über Russland berichtet, solange die ukrainische Gesellschaft glaubt, dass die Ukraine das nächste Jahr auf der Krim verbringen wird. Deshalb können wir nicht erwarten, dass die ukrainische Gesellschaft aufwacht und sagt: Wie kommt es, dass wir solche Verluste haben, lasst uns damit aufhören …“

    Ich sehe kein Aufwachen – laut einer glaubwürdigen Reportage jubelten welche in den USA der Diktatur zu. Im Land wiederum sitzt man für die leiseste Widerrede im Knast oder schlimmer, wie öfter zitiert.

    „… Ich habe den Eindruck, dass Frau Ursula die Zahlen der Verluste erheblich unterschätzt hat, um die Europäer nicht zu schockieren. So sehr es mich schmerzt, dies zu sagen, da auf der anderen Seite ihre eigenen Leute gegen ihre eigenen Leute kämpfen, habe ich vor einem Monat die Verluste der AFU auf nicht mehr als 180 Tausend geschätzt. Heute liegt diese Zahl vielleicht bei zweihunderttausend. Hinzu kommen 1700 Polen …“

    „… Nach der Volkszählung von 1989 betrug die Bevölkerung der Ukrainischen SSR 51.452.000 Einwohner. … wenn man die katastrophale Zahl der Todesopfer, die Zahl der Flüchtlinge, von denen die meisten vor dem Krieg nach Russland geflüchtet sind, sowie die Migranten und Wanderarbeiter berücksichtigt, dann gibt es in der Ukraine wohl nur noch neunzehn Millionen Menschen. Und das sind die optimistischsten Zahlen. …“

Schreibe einen Kommentar