Wirtschaftskrieg

Kanzler Scholz gibt Russland die Schuld für die eigenen Fehler

Bundeskanzler Scholz sagt bei jeder Gelegenheit, dass Russland an allen Problemen Schuld sei, die Deutschland derzeit hat. Das hat nun zu einer deutlichen Antwort des russischen Außenministeriums geführt.

Die Wirtschaft der EU-Staaten steht vor unlösbaren Problemen, weil die politisch gewollte Abkehr von billigen russischen Energieträgern die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Industrie zerstört. Ob es einem gefällt oder nicht, aber die wirtschaftliche Stärke der EU – und vor allem Deutschlands – lag in der Energiepartnerschaft mit Russland begründet. Selbst wenn die EU in einigen Jahren genug Flüssiggas zur Verfügung hat, wird es wesentlich teurer sein, als das russische Pipelinegas, das über Jahrzehnte im Rahmen von langfristigen Verträgen zu niedrigen Preisen zur Verfügung stand. Im harten internationalen Wettbewerb sind die Energiekosten jedoch ein entscheidender Faktor.

Die Politiker in der EU erzählen angesichts der selbst verursachten Misere das Märchen, Russland sei daran schuld und habe die Gaslieferungen reduziert oder eingestellt. Damit wollen die Politiker die Öffentlichkeit davon ablenken, dass sie selbst dieses Problem geschaffen haben. Das kann jeder daran erkennen, dass es Brüssel und Berlin sind, die die Inbetriebnahmen von Nord Stream 2 abgelehnt haben, das war ja nicht Russland. Und selbst nach der Sprengung der Pipelines und bei dem akuten Gasmangel wollen sie die letzte vorhandene Röhre nicht in Betrieb nehmen, um den Gasmangel zumindest ein wenig zu lindern.

Das gleiche gilt für die anderen Pipelines, die Gas aus Russland nach Europa pumpen können, wie Sie hier nachlesen können. In allen Fällen waren es die EU oder ihre Mitgliedsstaaten, die russisches Gas abgelehnt haben, es war nicht Russland, das die Lieferungen reduziert oder eingestellt hat.

Auch Bundeskanzler Scholz hat in diesen Chor eingestimmt und Russland für die von seiner Regierung selbst verursachten Probleme die Schuld gegeben, worauf das russische Außenministerium mit einer Erklärung geantwortet hat, die ich übersetzt habe.

Beginn der Übersetzung:

Wir sind auf weitere anti-russische Äußerungen von Bundeskanzler Olaf Scholz aufmerksam geworden, die der deutsche Regierungschef am 12. Dezember 2022 in seiner Rede anlässlich einer Veranstaltung zum 70-jährigen Bestehen des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft gemacht hat. Man hat den Eindruck, dass er versucht, die Regierung der Bundesrepublik und sich selbst für das Versagen der Politik gegenüber Russland und die zunehmenden wirtschaftlichen Probleme im Land zu rechtfertigen. Der Schwerpunkt lag dabei auf der Unterstützung des Kiewer Regimes und der Spekulation, dass Russland nach dem Ende des „Krieges“ in der Ukraine um eine Wiederaufnahme der Wirtschaftsbeziehungen zu Deutschland bitten würde. Aber wir werden um nichts bitten und die deutschen Politiker sollten das ein für alle Mal zur Kenntnis nehmen. Olaf Scholz muss selbst verantworten, dass die Wirtschaft den Gürtel zum Schaden ihrer eigenen Interessen enger schnallen muss.

Für uns ist offensichtlich, dass eine Reihe von für die derzeitige Regierung der Bundesrepublik Deutschland unangenehmen Tatsachen sie dazu bringt, ihre Akzente so zu setzen, wie sie es tut. Kanzler Scholz hat es vorgezogen, nicht zu erwähnen, dass es die rücksichtslose Politik seines Kabinetts war, die zum Abbruch der deutsch-russischen Wirtschafts- und Energiekooperation geführt hat, die der deutschen Industrie jahrzehntelanges Wachstum ermöglicht hatte. Er hat auch vergessen zu erwähnen, dass viele deutsche Unternehmen ihre Produktionsstätten bereits von Deutschland in die USA verlagern, weil die Preise für alle Arten von Energie in die Höhe schießen. Der Regierungschef der BRD hat auch nicht erklärt, warum Berlin schändlich und feige eine Untersuchung der Sabotage an Nord Stream 1 und Nord Stream 2 vermieden hat, durch die die deutsche Wirtschaft von direkten Lieferungen billigen russischen Erdgases abgeschnitten wurde.

Es gab auch keine Prognosen darüber, wie sehr das anti-russische Sanktionsfieber, in das die deutsche Führung verfallen ist und in das sie andere Länder der EU mit hineinzieht, die deutsche Wirtschaft tatsächlich treffen wird. Vor allem aber ist Scholz, während er großspurig von angeblich rein humanitären und anderen Gründen für die Notwendigkeit, Russland in der Ukraine zu besiegen, sprach, mit keinem Wort auf das Eingeständnis seiner Vorgängerin Merkel eingegangen, dass Berlin und andere westliche Hauptstädte das Minsker Abkommen immer nur als eine Gelegenheit betrachtet haben, Zeit zu schinden, um Kiew auf einen Krieg gegen unser Land vorzubereiten.

Die gesamte Argumentation von Scholz zeugt von einer Krise im Verständnis der aktuellen Situation und in der strategischen Vision. Offensichtlich ist die derzeitige deutsche Regierung in ihrem Denken derart begrenzt.

Ende der Übersetzung


In meinem neuen Buch „„Putins Plan – Mit Europa und den USA endet die Welt nicht – Wie das westliche System gerade selbst zerstört ““ gehe ich der der Frage, worum es in dem Endkampf der Systeme - den wir gerade erleben - wirklich geht. Wir erleben nichts weniger als den Kampf zweier Systeme, in dem Vladimir Putin der Welt eine Alternative zum neoliberalen Globalismus anbietet. Wurden die Bürger im Westen gefragt, ob sie all das wollen, ob sie zu Gunsten des neoliberalen Globalismus auf ihren Wohlstand und ihre Freiheiten verzichten wollen?

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich hier direkt über den J.K. Fischer Verlag bestellbar.

Hier geht es zum neuen Buch

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

121 Antworten

        1. Ich wills ja nicht so direkt „knüppeldick formulieren, doch wer die weltweit beachtenden offiziellen Aussagen eines Aussenministeriums auf der eigenen Website als Gequatsche bezeichnet, ist nun mal ein was ? Genau.

          Solange das „Maria“ auf irgendeinem sozialen Mediums privat sagt, kann man das alles in die sogar in die Schublade Quatschen stecken.

          Man kann das, was T.Röper veröffentlichte auch mal kurz in einem Deutsch übersetzen, was vielleicht sogar Quatschköpfe verstehen.

          Dem Scholz und den Politikern „durch die Bank“ in Deutschland, sagen diejenigen, welche sich für die Aussenpolitik Russlands zuständig zeigen folgendes:

          Die letzte Warnung:

          Scholz und ihr Hofnarrenpolitiker der REGIERUNGSPARTEIEN : So langsam aber sicher könnt ihr uns am Arsch lecken. Das verstehen alle Staaten und bereiten sich entsprechend vor.
          Das lautet dann in der formulierten Diplomatie-Sprache sogar für jeden Zwergstaat in der Welt absolut verständlich:

          “ Die gesamte Argumentation von Scholz zeugt von einer Krise im Verständnis der aktuellen Situation und in der strategischen Vision. Offensichtlich ist die derzeitige deutsche Regierung in ihrem Denken derart begrenzt.“

          oder eben in Deutsch;

          Mensch, haltet eure Idiotenweisheiten für euch, ihr Eierköppe ihr Blöden, Seit zu bescheuert um … ach Mensch, haltet bloss die Fressen..Mensch.

          1. alexander sagt:
            Kannst dir ja viel für das Gequatsche kaufen dafür .

            Dann sage ich noch was, was man vielleicht versteht:

            Wenn diese Hofnarrenbande nicht sehr bald normal wird, dann kann man mit seine BargGeld-Reserven unterm Kopfkissen fressen, oder die Kreditkarte anknappern, aber sich nichts mehr kaufen, was das Leben Lebenswert macht.

            1. Wenn diese Hofnarrenbande nicht sehr bald normal wird… weiter hab ich nicht gelesen , du checkts einfach nichts, warum sollen sich Hofnarrnen ändern, die sind doch dafür arrangiert, dass sie die Leute was vorspielen, dann sind sie eben beschäftigt und kommen nicht auf dummen Gedanken.

              1. Für dich noch Petry : Putin wirbt für Impfung
                Wladimir Putin sagte heute während eines Online-Meetings, er habe eine Grippeimpfung erhalten:“Ich rate auch allen meinen Kollegen, das Gleiche zu tun. Heute habe ich wie üblich am Morgen Sport gemacht. Alles ist in Ordnung, keine Fragen.“
                Noch Fragen?

                1. Ja, für eine Grippeimpfung oder sprach er von einer Corona Grippeimpfung?

                  Echt jetzt, es werden jedes Jahr vorbeugend Menschen gegen gewisse Virentypen geimpft. Es wird eine Empfehlung ausgesprochen und keine Pflicht.

                  Man kann es auch übertreiben.

                2. an alexander:

                  Unterschied Pfizer, Moderna —–> AstraZeneca, Sputnik V? mRna —–> vektor-basiert

                  Unterschied AstraZeneca —–> Sputnik V? Schimpansen-DNS —–> menschliche DNS

                  Irgendwas von gefährlichen Nebenwirkungen, „plötzlichen, unerwarteten Todesfällen und Übersterblichkeit gehört oder gelesen? Quellen?

                  Artikel vom Business Insider vom 9. März 2021:

                  https://www.businessinsider.de/wissenschaft/gesundheit/sputnik-v-der-russische-impfstoff-wird-jetzt-in-ueber-40-laendern-eingesetzt-b/

                  ____________________________________________________
                  Text-Auszug aus dem verlinkten Artikel
                  „Russland hat Vereinbarungen über Impfstoff-Lieferungen in über 40 Länder getroffen“:

                  Der Russian Direct Investment Fund (RDIF) — das Gremium, das sich um die Vermarktung des Impfstoffes kümmert — gab am Mittwoch in einer Pressemitteilung bekannt, an welche Nationen geliefert werde.

                  Darunter befinden sich:

                  In Europa: Russland, Belarus, Serbien, Slowakei, Ungarn, Armenien, Montenegro, San-Marino, Moldawien.

                  In Asien: Turkmenistan, Pakistan, Kasachstan, Usbekistan, Syrien, Kirgisistan, Myanmar, Syrien, Mongolei, Sri Lanka.

                  In Südamerika: Argentinien, Bolivien, Venezuela, Paraguay, Mexiko, Nicaragua, Guyana, St. Vincent und die Grenadinen, Honduras, Guatemala.

                  In Afrika: Algerien, Angola, die Republik Kongo, Dschibuti, Republik Guinea, Tunesien

                  Im nahen Osten: Vereinigte Arabische Emirate, Iran, Bahrain, Libanon, Gabun, Ägypten, Ghana.

                  Der Impfstoff ist auch von der palästinensischen Behörde und von einer Teilrepublik in Bosnien und Herzegowina, der Republik Srpska, zugelassen worden, heißt es in der Presseerklärung.

                  Meine Ergänzungen:
                  Zulassung Sputnik V in RF: 11. August 2020
                  Stand heute sind Seit 9. März 2021 noch 25 Staaten dazugekommen.

                  Im Angebot der Russen sind seit 6. Mai 2021 auch Sputnik Light und Sputnik M.
                  __________________________________________________

                  Die feine Ironie in der Namens-Gebung „Sputnik V“ schon bemerkt?

                  🌺

                3. an alexander:

                  . . . und wie „bleibmirvomleib“ richtig schrieb: es ging lediglich um eine Empfehlung für eine Grippe-Impfung! Wie jede Saison.

                  🌺

                4. Wieso muß ausgerechnet ein Präsident eine Grippeschutzimpfung empfehlen . An “ bleibmirvomleib“ ja er findet alle Impfungenngut, auch gegen Corona , hat sich doch selbst den Schuss setzen lassen oder hab ich das nur geträumt.

                5. Wenn man wie Russland davon ausgeht, dass Corona eine der vielen Bio-Waffen ist, an denen die US-Mafia bastelt, dann machen derartige Empfehlungen doch Sinn!

                1. Gibt es Corona-Impfstoffe OHNE mRNA-Technologie ?

                  Ja… die sind aber im “ heiligen “ Westen verboten.

                  Denn,
                  die mRNA-Impfstoffe von BioNTech/Pfizer und Moderna sollen
                  zuerst verkauft werden.

                  Die Alternativen zum mRNA-Impfstoff — aus Russland — muss
                  unbedingt verhindert werden.

                  Sie stehen / standen in den Startlöchern, aber der KORRUPTE Westen
                  verbietet die aus Russland.

                  Weiter so… lieber lässt man uns im Westen frieren, anstatt auch nur
                  einziges Produkt aus Russland einzuführen.

          2. @Petry: bisher galt: „Diplomatie ist die Kunst, jemand den Weg in die Hölle so zu zeigen, dass dieser Jemand sich auf die Hölle freut“.
            Da Diplomatie offensichtlich nicht mehr gefragt ist, wird jetzt der Kampf ohne Box-Handschuhe ausgetragen. Es wird, wie Sie hier schon viele Male angedeutet haben, blutig werden!

            1. Das haben sie wirklich zutreffender aufgezeigt, wie ich das wohl je könnte. Verfolge die Seiten des RF-Aussenministeriums seit 2015 nach Minsk2 – entsprechende oft habe ich mich geärgert über den Umgang der Russen mit den Deutschen. Speziell mit der Kanzlerin.
              Verstand auch andererseits die oft ironischen Bemerkungen über die Wirkungen der Ursache der treibenden Kraft Deutschland zu den Sanktionen, die oft sogar als „Dankeschön“ zu werten waren. Wie anders konnte sich Russland in den kommenden Jahren auch vom Getreideimporteur zum größten Exporteur wandeln.

              Als ich jetzt hier bei T.R. das so las wie übersetzt, traute ich wirklich meinen Augen nicht und vergewisserte mich selbst noch mal, so unglaublich war es erst mal für mich.

              Es war bis zum gewissen Punkt ein Geben und Nehmen was beide Staaten dem Grunde jedoch, immer einen Schritt nach vorne machen ließ. Die Abhängigkeit der Rest-EU von Deutschland, wuchs von Jahr zu Jahr….

              Natürlich kontraproduktiv aus Sicht der selbsternannten Weltbeherrscher. Und so wandelten sich schon die Wortstellungen in den Veröffentlichungen nach Merkels Abgang offensichtlich mit den ersten massiven, noch verbalen Angriffen der Grünen als Regierungspartei ….

              undsoweiterundsofort…

              Mit Merkel selbst, geht man seitens den Russen noch überlegt um. Vielleicht sind sie der gleichen Meinung wie ich selbst, dass dieses Minsk2-Geständnis dem Grunde nach als Angriff auf den Bundestag als Ganzes zu werten ist, ihr nicht den geschichtlichen Stellenwert einzuräumen wie sie sich das erhoffte. Das man rotzfrech fordert, sie solle nicht so viel Geld ausgeben mit ihrem Büro.. und all die anderen Anfeindungen .

              Vielleicht haben die Russen sogar selbst in Verbindung Merkel noch eine Leiche im Keller in Verbindung der Gegensanktionen auf die EU-Sanktionen ab 2014… Die Deutschen trafs am wenigsten…

              Doch egal des wie und warum. Jetzt ist alles- bis auf den Zeitpunkt klar-

    1. »Die machen uns platt«
      Donbass unter Dauerbeschuss – 20. 12. 2022 / von Reinhard Lauterberg

      Ukraine bestreitet das nicht, beschuldigt aber Russland der Urheberschaft

      Eine SMS aus Donezk von diesem Wochenende: »Die machen uns platt. Schon wieder Einschläge im Zentrum, das fünfte Mal heute.

      Gerade hat es das Kalinin-Krankenhaus getroffen.« Als Ergebnis erlitt ein Patient tödliche Verletzungen an Kopf und Brustkorb, vier weitere wurden verletzt.

      Davor war eine belebte Straßenkreuzung im Berufsverkehr das Ziel ukrainischer Artillerieangriffe, davor eine Markthalle und das Hauptgebäude der Technischen Universität.

      Im Herbst wurde am Rentenzahltag der Straßenabschnitt vor der Donezker Hauptpost beschossen, wo die Leute Schlange standen, um ihr Geld abzuholen.

      Damals gab es an einem Morgen 25 Tote. Allein für den Sonntag verzeichnete das Lagezen­trum der international nicht anerkannten Volksrepublik Donezk 37 Angriffe, die meisten davon aus Raketenwerfern der »Grad«-Klasse.

      Diese Nachfolgemodelle der im Zweiten Weltkrieg entwickelten »Katjuschas« haben für die Angreifenden den Vorteil,

      dass sie unter den Radars der Flugabwehrsysteme fliegen und deshalb kaum abzufangen sind.

      Es werden aber auch Raketen der aus den USA gelieferten »Himars«-Werfer gegen Ziele im Donbass eingesetzt,

      ebenso Geschütze aus NATO-Ländern, die am Kaliber ihrer Granaten zu ermitteln sind.

      Zermürbung
      Militärisch ist dieser Beschuss sinnlos. Die Zielgenauigkeit der einzelnen »Grad«-Raketen ist gering,

      die Werfer sind dafür konzipiert, Flächenwirkung im freien Gelände gegen Truppen zu erzielen.

      In bebauter Umgebung, wo nicht unmittelbar gekämpft wird, treffen sie zwangsläufig wahllos Zivilisten und Gebäude……………

      Aussagen ukrainischer Offizieller, die vom nackten Hass gegen die Bewohner des Donbass zeugen, wiederholen sich mit einiger Regelmäßigkeit.

      Am 13. Dezember trat der Chef der ukrainischen Nationalpolizei, Igor Klimenko, im Kiewer Staatsfernsehen auf und erklärte,

      das größte Problem bei der künftigen »Befreiung« des Donbass seien die dortigen Bewohner……………………

      Vollständiger Artikel…
      https://www.jungewelt.de/artikel/441228.ukraine-krieg-die-machen-uns-platt.html

  1. Der Schwerpunkt lag dabei auf der Unterstützung des Kiewer Regimes und der Spekulation, dass Russland nach dem Ende des „Krieges“ in der Ukraine um eine Wiederaufnahme der Wirtschaftsbeziehungen zu Deutschland bitten würde.

    Also da bleibt mir jetzt echt die Spucke weg. Entweder es ist jetzt ein kompletter Geistesverlust eingetreten oder
    aber die sind tatsächlich so überheblich und gleichzeitig völlig unterbelichtet. Anders ist das nicht mehr zu erklären. Das wäre deutsche Großmannssucht in ihrer höchsten Ausprägung.

    Ich denke mal, das wird genau andersrum verlaufen. Auch wenn es für mich als Deutscher schwer ist, aber ich
    würde davon abraten.

    1. Nun ja. Und das war ja „nur“ mal die Reaktion auf eine Rede bei dem Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft vor ein par Tagen. Man muss – um es später zu vetrstehen- nicht nur lesen, was die Medien über die Regierungserklärung schreiben mit den Zitaten….
      https://www.tagesschau.de/inland/scholz-bundestag-regierungserklaerung-101.html

      Man muss um die fast UNAUSWEICHLICHEN weiteren Reaktionen der Russen den Deutschen gegenüber diesem Mann ins Gesicht schauen, während er über PUTIN redet. Der fängt schon an zu sabbern…

      Er lässt dem Präsidenten der RF Putin schon fast keine Wahl mehr, wirklich dieses Volk klein zu machen, wenn er sein Gesicht nicht gegenüber den Russen verlieren will.

      1. Korrektur. Halber Satz vergessen..

        Man muss um die fast UNAUSWEICHLICHEN weiteren Reaktionen der Russen den Deutschen gegenüber, VERSTEHEN ZU WOLLEN, wenn sie dann kommen….diesem Mann ins Gesicht schauen…

  2. Ich schrieb exakt dazu ja schon heut morgen. Scholz ist ein Fall für die Gerichtsbarkeit. Für eine Gerichtsbarkeit, die diesen Namen verdient. Alles andere sind Beschönigungen, Ausflüchte. Ist Wichtigtuerei. Einige hier scheinen ja schon das Schreiben aufgegeben zu haben, weil ihnen die Finger eingefroren sind.

    1. Gerichtsbarkeit? .

      Wenn eine Bundesregierung mit Kanzler es zulässt, dass jemand ungestraft die Energie-Lebensader darf wegbomben, dann kann die gerechte Strafe nur durch ein Standgericht ausgesprochen werden durch das eigene Militär.

        1. Ja,das ist leider so.-Olli wurde bisher nicht ernsthaft strafrechtlich wegen dem Cum-Ex-Deal verfolgt.-Deshalb denkt er wohl,er hätte nun Narrenfreiheit,um (nicht nur) den Deutschen dauerhaft zu schaden,sondern auch Russland zu beschuldigen.-Wenn es dem Esel zu gut geht,geht er aufs Glatteis.-Und just hat die BRD wieder drei neue Richter im sogenannten BRD-NGO-Bundesverfassungsgericht eingesetzt:-So ganz nach dem Motto: Wessen Brot ich eß,dessen Lied ich sing.-Übrigens: Erst nach dem Urteil des sog.BVerfG am 25.7.2012,daß alle Wahlen nichtig sind,wurde dieses Gericht,-wie schon viele andere zuvor,zur Upik-Firma.-Ein Schelm,wer Böses dabei denkt,aber so funktioniert die kriminell-korrupte BRD samt EU.

    2. Es dauert halt zu lang, die Masse ist zufrieden und engstirnig und der Rest hat nichts zu fressen und wartet darauf das die anderen auch nichts mehr zu fressen haben, damit die mal Ihren Arsch hoch kriegen und auch das Denken anfangen. Das dauert aber noch und deshalb dauert es zu lange. Und erst danach kann man von einer Gerichtsbarkeit sprechen.

  3. Meine Prognose: Selbst wenn der Krieg beendet wird und Russland den Donbass etc. wieder „abgibt“, wird Russland niemals die Krim wieder aufgeben. Damit wird Europa die bestehenden Sanktionen ebenfalls nie wieder aufgeben. D.h. der Verlust an russischen Rohstoffen wird dauerhaft sein. Russland wird damit kein Problem haben, Öl- und Gaspipelines kann man auch nach Indien / China verlegen, dauert zwar ein bisschen, aber ist ja alles in die Wege geleitet. Wenn Scholz denkt, Russland kommt jemals angekrochen und bittet um Beendigung der Sanktionen, ist er noch debiler als Joey Boy. So blöd kann man eigentlich gar nicht sein. Scheint mir ein besonders heftiger Fall von Dunning-Kruger-Effekt zu sein.

    1. an KAOZNAKE:

      “ Wenn Scholz denkt, Russland kommt jemals angekrochen und bittet um Beendigung der Sanktionen, ist er noch debiler als Joey Boy. So blöd kann man eigentlich gar nicht sein. Scheint mir ein besonders heftiger Fall von Dunning-Kruger-Effekt zu sein. “

      Entweder das oder er hat eine Pistole am Kopf. Eine echte oder ein Modell namens „Cum-Ex“, „Wire-Card“ oder „XY unbekannt“.

      „Da beißt die Maus keinen Faden ab.“

      Wie viel illegaler Euphoristika der mittlerweile täglich wohl so braucht?

      Bei Robert Habeck, der sich wünscht, eines Tages aus Toiletten trinken zu können und Annalena Baerbock, die von gefanzerten Pahrzeugen und Transport-Hubab-Raubern faselt, ist der Fall ebenfalls klar.

      Die brauchen keine „Pistole“ am Kopf, die agieren aus Überzeugung. Da sie zudem naturblöd sind, brauchen sie auch keine Substanzen, um sich selber Genialität zu attestieren.

      🌺

    2. @KAOZNAKE

      „…Meine Prognose: Selbst wenn der Krieg beendet wird und Russland den Donbass etc. wieder „abgibt“, wird Russland niemals die Krim wieder aufgeben….“

      Meine Prognose ist, das die gesamte Ukraine wieder (wie vor 1992) an Russland fallen wird. Evt. wird sich Putin nicht die Bandera-verseuchte West-Ukraine antun.

    3. @ KAOZNAKE sagte…

      [ …. ] … der Verlust an russischen Rohstoffen wird dauerhaft sein.

      Russland wird damit kein Problem haben, Öl- und Gaspipelines kann man auch nach Indien / China verlegen,

      dauert zwar ein bisschen, aber ist ja alles in die Wege geleitet.

      Wenn Scholz denkt, Russland kommt jemals angekrochen und bittet um Beendigung der Sanktionen, ist er noch debiler als Joey Boy.

      So blöd kann man eigentlich gar nicht sein. Scheint mir ein besonders heftiger Fall von Dunning-Kruger-Effekt zu sein. [ …. ]

      👍👍👍👍👍 => BRAVO 😊

      Es gibt einen / mehrer Artikel, dass Russland bereits China und Indien beliefert und auch
      andere Länder „Schlange stehen „, da sie durch den IRRSINN der Sanktionen der EU und
      USA in Not geraten sind.

      Die Artikel habe ich gerade nicht auf dem Radar …. müsste erst recherchieren.

  4. ….der gleiche Schwachsinn wurde hier in Rumänien verzapft – Russland ist Schuld, daß Österreich gegen einen Schengenbeitritt von Rumänien und Bulgarien gestimmt hat und nun Stress herrscht….. – es ist einfach nur noch widerlich dumm und absolut lächerlich….. – alle diese politniks in einen Sack – und dann gib’s ihm – aber feste druff….. 😤😤

    1. Das ist für mich nun tatsächlich lustig. Bei uns habe ich bisher nichts von einer russischen Schuld gehört, obwohl ansonsten sofort damit geschwafelt wird.
      Aber es geht hier wegen dieser Entscheidung drunter und drüber, herrliches Kasperltheater.

      1. Als Reaktion auf die österreichische(??) Blockade haben die Rumänen alles Bar-Geld bei den österreichischen Banken abgehoben, boykottieren österreichische Firmen und Waren, kündigen alle Verträge etc… – im Gegenzug kontrollieren die Österreicher die Rumänen, die in Österreich arbeiten – an der Grenze bis auf die Haut und konfiszieren alles, was nicht gefällt – dabei brauchen die „austriacii“ diese Arbeitskräfte doch dringend – vor allem die guten 24-h-Betreuerinnen für ihre Alten…. – aber verständlich, daß die Rumänen den Kanal voll haben, gerade Österreich plündert hier gar gewaltiglich – Holz, Gas usw… – und z.B. die von A geführten Zuckerraffinerien bescheißen, wo es nur geht – hier wiegt z.B. eine Tüte Zucker mit Verpackung nur 950g – als NUR EIN Beispiel für den Betrug….

        Doch gehet das Spiel schon viel länger so – mal blockt Österreich, mal Frankreich, mal „D“ oder mal Holland – irgendwann ist auch der Geduldigste am Ende und reagiert…

        1. Glaub mir, unsere Politiker gehören auch zur Weltspitze.🤢

          Ich habe vor ein paar Jahren das gut recherchierte Buch „Landraub“ gelesen.
          War danach richtig stolz(🤮) auf unsere ach so tollen Firmen, wie die sich gerade in Rumänien aufführen.

            1. Aber feine Uniformen hatten sie, ging auch so als feine Herrschaften , das Fußvolk brauchte kein Gold Lametta zu sterben.
              Der olle Franzose trug einst auch eine tolle Uniform, allerdings nur auf dem Hinweg.

  5. Erdgas bei rund um 150 statt 18, Faktor 8 sind 144. Macht bei Zement, 50% Energie, rund Faktor 4.5 (Vorher 5 fix und 5 energetisch, sind nun 5 fix und 40 energetisch, von 10 auf 45) Bauwirtschaft schon eingebrochen, von 400.000 auf ca 280.000, Prognose Naechstes Jahr ca 230.000, Huestel, Optimistisch. Vom Broetchen bis zur Bahre, alles teure Inlandsware. Mal sehen, was bis April alles Pleite ist. Blackrock schiebt mal 1 Milliarde in die Adler Real Estate, damit nicht alles kollabiert. Das wird nicht lange reichen.

    Naechstes Jahr wird es sowieso lustig, dann werden viele fuer die Nebenkosten Nachzahlungen, wo die Vermieter sehr fix sein werden, diverses zu Geld machen. Mal sehen, wer sich dann noch ein Kfz leisten kann. Dann werden auch die Abschlaege angepasst.

    Man hofft in Berlin wohl im deutschen Groessenwahn, eine Vasallenregierung wie im Irak zu installieren. Das man das Oel auch woanders verkaufen kann, mag man nicht glauben. Abgesehen davon ist die russische Wirtschaft auf dem Weg, sich abzunabeln, auch China geht diesen Weg. Im Notfall geht es auch ohne Export.

    Eventuell muss man etwas zurueck, langsamer Computer anstatt 8 Kern mit 3 GHz fuer Gina Wilds grosse Argumente in 4k. Man wird den Verzicht überleben.

    Bei den Importnationen hingegen wird eng, beim Dünger beispielsweise. Das führt zwangsläufig zu weniger Ernte, heisst aber weniger Einkommen. Da werden sich 2023 einige pleite gehen. Und in anderen Laender wird auch Getreide produziert.

      1. Bei Danisch de. Die Netbooks werden fast nur noch fuer video verwendet, laut Vertriebler eines Herstellers, marktstudie. Heisst Frauen beharrte Muschis, so suuuuuesss, Männer unbeharrte. Fg.

        Verbietet Katzenvideos zur Rettung des Klimas. Fg. Schon Macrons Hinweis auf LePens Katze konterte diese mit der Frage, ob er es sich mit den Millionen Katzenbesitzerinnen verderben wolle. Ist politisch nicht harmlos.

    1. @sns2019

      China, Indien und Russland werden sich komplett vom Westen abnabeln. Jedes dieser 3 Länder könnte sich komplett autark alleine versorgen. Keines dieser Länder braucht den Westen.

      Zudem ist abzusehen, das die wenigen Länder (z.B. Bolivien) die außerhalb Chinas seltene Erden als Rohstoffvorkommen haben (wichtig für die gesamte Computer – Industrie (inkl Smartphones) ebenfalls zu BRICS-Ländern werden.

      Der Westen wird die Wahl haben, entweder vernünftig zu werden oder wirtschaftlich KOMPLETT unterzugehen, denn was viele heute noch gar nicht auf dem Schirm haben, sind die ganzen Domino-Effekte der miteinander verflochtenen Konzerne. Bei der Energie ist es nur am offensichtlichsten (Stichwort Stahlindustrie!).

        1. Deswegen koppelt sich auch Russland nicht ab, sondern treibt Handel mit China, Indien, Iran, der Türkei, anderen Ländern… Dafür sollte sich Westeuropa von den US-Wirtschaftskriegen abkoppeln.

  6. ….das „Zentralorgan für die brd – Kolonie“, die „ZEIT“ schreibt, „…Züge fallen aus, Kitas schließen früher, Müll bleibt stehen – denn jeder zehnte Mensch in Deutschland ist krank.“.. …nur gut, dass die vielen „Fachkräfte“ zu Hilfe gekommen sind und weiter kommen… ..WER soll denn sonst die kranken brd-ler Pflegen ??.. …und warum, ziehen diese sich nicht 2 Pullover über, daheim ??.. …die Parole „Frieren GEGEN, oder für ??? Putin ??“, bleibt BESTEHEN !!.. …und ausserdem, „Fahrräder und E – Autos aus natürlichen Rohstoffen“, lassen sich auch OHNE „Russengas“ produzieren… …die technischen Güter aus der brd, wird im Ausland geschrieben, wollen schon viele Kunden nicht mehr, wegen „Pfusch“ !!..🙈😈

    1. Also ich finde das auch alles sehr merkwürdig. Wie kann denn das blos sein?
      Da staunt sogar das Wall Street Journal. Und vor allem herrscht so ein komischer „Fachkräftemangel“.
      Hat wohl doch nicht so geklappt mit dem Billiglohnsektor.

      NEW YORK. Die weit über die USA anerkannte Wirtschaftszeitung Wall Street Journal hat ein vernichtendes Urteil über Deutschlands Migrationspolitik gefällt. In einem Bericht wirft das Blatt die Frage auf, warum Deutschland trotz der hohen Anzahl von Migranten so viele Arbeitskräfte fehlten. Seit 2015 sind laut Statistischem Bundesamt knapp 13 Millionen Menschen nach Deutschland zugewandert.

      https://jungefreiheit.de/politik/2022/wall-street-journal-migration-brd/

      1. ….die „Fachkräfte“ wurden zur „Neugestaltung der Rest – Germanen“ eingeführt… …ist so wie in Schweden, vor 37 Jahren, in Schweden NUR „Blonde Schweden mit heller Haut“ !!.. …HEUTE, Nicht mehr dieses triste Einheitsbild !!.. …gefällt mir in der brd auch, sehe es aber nur im Fernsehen.. …die nächste Grosstadt ist 60 km weit weg und die grössere Kleonstadt, da gehe ich nur ab und zu tagsüber hinein und Abends, schnell wieder raus !!.. …sehe gerade im Chinesischen Fernsehen „CCTV 2“ eine Reportage über die Chinesische Industrie, ob Transportwesen, Investitionsgüter, bis zur Raketentechnik.. …DAS, gibt es doch in der brd, fast gar nicht mehr !!.. …die Rest – Autos in der brd, da wird die Karosserie auch schon lange nicht mehr mit „Türken und Schweisszangen“ zusammengeschweisst !!🤣😎😈

      2. Was bietet D denn?

        Gratis Ko Tropfen beim Sozen Fest? Horizontale Belaestigung im Arbeitsalltag, bei fehlender Willigkeit Mobbing? Auf Straßen Fachkräfte fuer handgreifliche Interaktion? Taegliches Verhandeln mit Messerfachkraeften? Durchnudeln wider Willen?

        Fuer ältere und Behinderte Mobbing. Demnächst Euthanasie wie in Kanada, billiger als die Rollstuhlrampe.

        Im Wohnungsbau 35 % schimmelige feuchte Bruchbuden, flächendeckend bei geringen Mieten Kakerlaken, Mäuse, Ratten etc. Sofern man nicht zeitweise in Wg oder Wohnheim haust.

        Explodierende Kosten, Alleinverdiener als Familieneinkommen nur bis Anno 1990. Explodierende Handwerkerpreise seit 1995! Unerschwingliche Eigenheime. Demnächst Gas und Stromsperren?

        Extreme Steuern, Schikane durch Behörden. Völlig korruptes Justiz System, wer wie Mollath auf Schwarzgeld Rotary hinweist, soll in der Klappse enden. Im Zweifelsfall trozu 8 Zeugen kein Hotelaufenthalt, sondern Bankräuber, Beweis durch Ohrform, Fall Stellwag. Spielen Kinder zu laut, ab ins Heim. Verrecken 2 von 7, so geht Kindeswohl. Fall Haase. Familie bringt man hier besser mit nebst Clan mit 50 Bruedern, den Staat auf Distanz zu halten. Einmal mit 50 „Helfern“ zum Jobcenter, und nie Sanktionen gesehen. Gibt ein rotes Kreuz auf dem Stadtplan der Polizei, da geht nur das SEK hin, bei Schwerverbrechen, ansonsten scheiccegal.

        In einen Shithole Dreckstaat passt nur Shithole Personal.

        Immerhin Sprachpolizei mit Armbinde und Handbuch genderger3cten Pronomen.

        Darum sind die IT Inder alle wieder weg. Die verdienen in Indien nur 1000 $, leben aber sicher, ohne Belästigung, mit Hauspersonal wie ein Maharadscha! Reis und Curry spottbillig, Autos und Energie auch.

        Die sportliche Betätigung, von Nazis durch die Stadt gejagt zu werden, empfanden die Inder wohl nicht als Bereicherung.

        FAZ, Greser und Lenz, „Die neuen Raeuchermaennchen“ : Scheich I love Katar mit Gasflasche, Arabischer Bauarbeiter mit Maurerkelle, Mann mit knappem schwarzem Lederdress und Regenbogenfahne, Junger Mann mit Leimdose und Warnweste auf Straße festgeklebt.

        Das isses, das neue Fachpersonal.

        Hehe :-;

        1. ….hahahaha…. …..hahahaha….. sehrb gute Beschreibung des Inneren Zustandes der brd – Kolonie !!.. …und dann, vor allem die Ur – West -brd-ler !!.. fällt sogar US – Analysten wie Douglas Macgregor usw. auf, in Sachen „Identität“ und „EU – Vasallen“ !!.. ….die brd – Kolonie, HAT FERTISCH !!😈😈

        2. @„Darum sind die IT Inder alle wieder weg. Die verdienen in Indien nur 1000 $, leben aber sicher, ohne Belästigung, mit Hauspersonal wie ein Maharadscha! Reis und Curry spottbillig“

          Vor ein paar Jahren las ich in einem IT-Magazin über chinesische Entwickler – etwa einer bei einer bekannten Plattform, ohne besondere Funktion, hatte umgerechnet 3500 EUR brutto – von der Kaufkraft sicherlich mehr als ich in Schland. Dafür hat er aber „996“ gearbeitet – von 9 bis 9 an 6 Tagen die Woche (und ich habe gerade in halber Stunde alles erledigt, was bisher für heute offen war…). Grundsätzlich verdient man in Deutschland weniger als in den USA oder auch den entwickelten Ländern Südostasiens.

        3. @sns

          „…Darum sind die IT Inder alle wieder weg. Die verdienen in Indien nur 1000 $, leben aber sicher, ohne Belästigung, mit Hauspersonal wie ein Maharadscha! Reis und Curry spottbillig, Autos und Energie auch. ….“

          Die haben da auch keine Mieten ab 600 € aufwärts wie in DE (in Indien eher so ab 60 aufwärts) . Für 1000 $/Monat kannste in Indien prima leben. Im Shithole Deutschland kannst dich mit 1000€/Monat eigentlich nur noch erschießen.

    2. Sehr interessant. Meine Achtung, daß Sie sich dieses „Zentralorgan“ antun. Wieso sind die so verschnupft, Corona und andere Erkältungen? Sie sind doch geumpft und sollten gesund wie nie sein.

      1. ….schaue da jeden Tag mehrmals online rein, um zu wissen, was die „brd – Schrifttumskammer“ vorgegeben hat, für die „brd – Gespritzten“ welche es glauben und die Ungespritzten, welche den „Zustand“ wissen wollen !!.. …heute auch wieder in der übergeordneten Kreiszeitung, für 3 Landkreise, schon wieder 2 Todesanzeigen mit „plötzlich und unerwartet“, wobei die Belegschaften trauerten über ihre Kollegen !!… ….scheint eine schlimmere „Seuche“ als die „Gates – Carola“ unterwegs zu sein ??.. ..gibt aber auch welche, die Überleben.. …vorgestern erfahren von einem Bekannten, dass der XY seinen „Schlaganfall“ überlebt hat, aber seine Frau muss ihn beim Laufen stützen..😈

    3. „….das „Zentralorgan für die brd – Kolonie“, die „ZEIT“ schreibt, „…Züge fallen aus, Kitas schließen früher, Müll bleibt stehen – denn jeder zehnte Mensch in Deutschland ist krank.“.. “

      Das könnte daran liegen, dass das Jahrelange rumrennen mit Masken das Immunsystem schon träge machte und zusammen mit dem verordneten Fröstelstunden der Körper „Du kannst mich mal ins warme Bett bringen“.
      Da die Arbeitgeber keinen Widerspruch gegen die neue „Wärmeverordnung“ einlegten müssen sie nun damit leben oder die von ihnen so vehement geforderten Fachkräfte einstellen.

      1. ….die bisherige NOCH Bio – Stammbelegschaft ist „dauerkrank“ teilweise, 20% und mehr, kenne einen, der war schon 4 mal krank, wegen „Erkältung“ und jedesmal, mehrere Tage daheim… …und die „Fachkräfte“ sind nach der „Weiterbildung“ nachmittags in der Stadt und trinken Kaffe, während ihres Telefonats mit ihrer arabischen Heimat ??..🤣😎

  7. Russische Städte stellen Heizkessel weiterhin massiv von Kohle auf Gas um, einige Projekte haben eine lange Amortisationszeit, aber dies hält die Russen nicht mehr auf. Ich werde traurig sein zu hören, wenn in Deutschland mehr Kohle gefördert wird als im Donbass und Kusbass.

    1. Gas ist sauberer. Die Kohle liegt schon Millionen Jahre, da stört mehr nicht. Und man spart Schlepperei und Knochenarbeit. Putin hatte angekündigt, das bis Ende 2022 alles Gas NS12 verplant wird vor Ort.

        1. 166?

          Förderung 2021 ca. 126 Mio. Tonnen,
          Jan. bis Oktober 2022 = 107.820 t. Importiert wird nix, geringfügig exportiert.

          https://kohlenstatistik.de/wp-content/uploads/2022/09/10-2022-kurz.pdf

          Als wirtschaftlich gewinnbar -von rund 75 Mrd. t gesamt- werden für BRD übrigens noch 35,6 Mrd. Tonnen geschätzt. Würde also noch mind. 30 Jahre Stand heute langen.

          Noch schwachsinniger ist das Thema Steinkohle und dessen heimische Beerdigung. Geschätzte Reserve 24 Mrd. Tonnen, bei besserem Brennwert. Das Zeug liegt hier direkt unter modernsten Kraftwerken (Datteln 4), wird aber aus z.B. USA und Australien hierher gekarrt. 2020 war Russ.F. noch größter Lieferant mit rund 45%-Anteil, fällt ja nu wech.

          Alle Kinder schauen auf das Irrenhaus, nur nicht die „Bundesregierung“, die schaut raus.

          1. Es liegt zu tief, zuletzt ca 1600m, zu duenne Floeze, ca 1m. Unter Nordsee ca 2000-4000m. Hauptproblem Wärme und Gefaehrlich. Australien Tagebau ca 10-20m geschätzt, konkurrenzlos billig.

            Rein theoretisch koennte man Importkohle auf Halde lagern, aber just in time ist natürlich billiger. Lol. Zumindest solange genug Wasser im Rhein ist. Lol. Ist halt alles wegrationalisiert, incl. Eisenbahn. Lol.

  8. an KAOZNAKE:

    “ Wenn Scholz denkt, Russland kommt jemals angekrochen und bittet um Beendigung der Sanktionen, ist er noch debiler als Joey Boy. So blöd kann man eigentlich gar nicht sein. Scheint mir ein besonders heftiger Fall von Dunning-Kruger-Effekt zu sein. “

    Entweder das oder er hat eine Pistole am Kopf. Eine echte oder ein Modell namens „Cum-Ex“, „Wire-Card“ oder „XY unbekannt“.

    „Da beißt die Maus keinen Faden ab.“

    Wie viel illegaler Euphoristika der mittlerweile täglich wohl so braucht?

    Bei Robert Habeck, der sich wünscht, eines Tages aus Toiletten trinken zu können und Annalena Baerbock, die von gefanzerten Pahrzeugen und Transport-Hubab-Raubern faselt, ist der Fall ebenfalls klar.

    Die brauchen keine „Pistole“ am Kopf, die agieren aus Überzeugung. Da sie zudem naturblöd sind, brauchen sie auch keine Substanzen, um sich selber Genialität zu attestieren.

    🌺

  9. O. Scholz hat doch auch mindestens 5 Mal öffentlich erklärt, er sei gegen eine Impfpflicht, um dann plötzlich irgendwann zu verkünden, er sei schon immer für eine Impfpflicht gewesen.

    🌺

    1. Immerhin behauptete auch Putin nur eine Impfung mit SPUTNIK sei der wahre Schutz vor Corona und JEDER auf der Welt solle sich mit dem Zeug impfen lassen.
      Scheinbar meinst Du seine Wählerschaft, oder?

      1. an zusa0815:

        Unterschied Pfizer, Moderna —–> AstraZeneca, Sputnik V? mRna —–> vektor-basiert

        Unterschied AstraZeneca —–> Sputnik V? Schimpansen-DNS —–> menschliche DNS

        Irgendwas von gefährlichen Nebenwirkungen, „plötzlichen, unerwarteten Todesfällen und Übersterblichkeit gehört oder gelesen? Quellen?

        Artikel vom Business Insider vom 9. März 2021:

        https://www.businessinsider.de/wissenschaft/gesundheit/sputnik-v-der-russische-impfstoff-wird-jetzt-in-ueber-40-laendern-eingesetzt-b/

        _______________________________________________________________
        Text-Auszug aus dem verlinkten Artikel
        „Russland hat Vereinbarungen über Impfstoff-Lieferungen in über 40 Länder getroffen“:

        Der Russian Direct Investment Fund (RDIF) — das Gremium, das sich um die Vermarktung des Impfstoffes kümmert — gab am Mittwoch in einer Pressemitteilung bekannt, an welche Nationen geliefert werde.

        Darunter befinden sich:

        In Europa: Russland, Belarus, Serbien, Slowakei, Ungarn, Armenien, Montenegro, San-Marino, Moldawien.

        In Asien: Turkmenistan, Pakistan, Kasachstan, Usbekistan, Syrien, Kirgisistan, Myanmar, Syrien, Mongolei, Sri Lanka.

        In Südamerika: Argentinien, Bolivien, Venezuela, Paraguay, Mexiko, Nicaragua, Guyana, St. Vincent und die Grenadinen, Honduras, Guatemala.

        In Afrika: Algerien, Angola, die Republik Kongo, Dschibuti, Republik Guinea, Tunesien

        Im nahen Osten: Vereinigte Arabische Emirate, Iran, Bahrain, Libanon, Gabun, Ägypten, Ghana.

        Der Impfstoff ist auch von der palästinensischen Behörde und von einer Teilrepublik in Bosnien und Herzegowina, der Republik Srpska, zugelassen worden, heißt es in der Presseerklärung.

        Meine Ergänzungen:
        Zulassung Sputnik V in RF: 11. August 2020
        Stand heute sind Seit 9. März 2021 noch 25 Staaten dazugekommen.

        Im Angebot der Russen sind seit 6. Mai 2021 auch Sputnik Light und Sputnik M.
        _______________________________________________________________

        Die feine Ironie in der Namens-Gebung „Sputnik V“ schon bemerkt?

        🌺

      2. Sputnik V hat leider nicht funktioniert, sondern die Infektionslage deutlich verschlechtert. An den harten Tatsachen kommt auch ein Rossijskij Prezident nicht vorbei.

        Hopkins – Cases and mortality by country
        DEATHS/100K POP.
        https://origin-coronavirus.jhu.edu/data/mortality

        Seuchenloch der Welt ist die EU, mit den schlechtesten Ergebnissen. Eingestreut andere Länder mit den gleichen „Maßnahmen“ und „Impfstoffen“. Absolute Katastrophe Peru, durchgeimpft mit Biontech.

        Rußland steht keinesfalls glorreich da, sondern wie Mittelfeld der EU, also katastrophal. In Afrika, wo sie auf Fiebermessen und Medikamente für frühe Behandlung, wie Tambavy CVO, NIMRCAF, Ivermectin gesetzt haben, sind sie bei 1% der Zahlen an Infektionen und Toten. Ausnahme Tunesien und Südafrika, wo sie sich an die gleichen Methoden wie hier gehalten haben.

  10. bitte bitte schreibe künftig
    statt „billigen russischen Energieträgern“
    nun von „günstigen russischen Energieträgern“

    es wird ja nichts verammscht, sondern reflekiert einen geordneten langfristigen Planungsprozess.

  11. ?? Die russische Führung scheint nun auch nur Halbwahrheiten und Lügen zu verbreiten, um sich den Krieg schön zu reden….
    Wie kommt Russland darauf, zu behaupten, dass Merkel die Ukraine jahrelang auf einen Krieg gegen Russland vorbereitet hat? Russland hat den Krieg begonnen. Und die Argumente gegen Scholz spielen alle auf aktionen seiner Kanzlerschaft an, die NACH dem russischen Einmarsch in die Ukraine passierten. somit sind sie als Antwort auf einen verachtungswürdigen und unmenschlichen Feldzug zusehen, den Russland im letzten Februar begonnen hat.
    Der hier wiedergegebene Artikel kann nur als russische Kriegspropaganda zählen, um eben vor der eigenen Bevölkerung halbwegs glorreich dazustehen.

    1. Den Krieg gegen die Ukraine hat bekanntlich die EU mit ihrem Naziputsch 2014 begonnen. Merkel hat es selber zugegeben:

      Zum Interview der ehemaligen deutschen Bundeskanzlerin A. Merkel mit der «Цайт» («Die Zeit»)

      Am 7. Dezember wurde eine „Enthüllung“ veröffentlicht, mit der wir unsere heutige Besprechung beginnen.

      Die ehemalige deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, die mehr als 16 Jahren an der Macht war, war direkt an den Treffen im Normandie-Format und der Ausarbeitung der Minsker Vereinbarungen beteiligt. Und hier teilte sie mit, was Berlin wirklich dachte und von welchen Positionen aus es in dieser Richtung handelte.

      A. Merkel erklärte: „Das Minsker Abkommen von 2014 war ein Versuch (ich glaube, wir sprechen immer noch über das Minsker Abkommen von 2015), der Ukraine Zeit zu geben. Sie haben diese Zeit genutzt, um stärker zu werden, was man heute sehen kann. Die Ukraine von 2014-2015. – ist heute nicht die Ukraine. Wie wir bei den Kämpfen in der Nähe von Debalzewo Anfang 2015 sehen konnten. Rußland hätte sie damals leicht einnehmen können. Ich bezweifle, daß die NATO-Staaten damals so viel für die Ukraine hätten tun können, wie sie es jetzt tun. Uns allen war klar, daß es sich um einen festgefahrenen Konflikt handelte, daß das Problem nicht gelöst war. Das hat der Ukraine wertvolle Zeit verschafft.“

      Dies ist nicht nur eine Offenbarung und eine Erinnerung, sondern ein Eingeständnis, das zum ersten Mal so deutlich zum Ausdruck kommt. Ja, das Kiewer Regime hat wiederholt gesagt, daß es die Minsker Vereinbarungen nicht umsetzen werde, aber der Westen… Gerade die Länder und ihre Führer, die am Normandie-Format teilgenommen haben, haben dies nie so klar und deutlich gesagt. Jetzt haben wir die Anerkennung eines Menschen, einer Führerin und Leiterin eines Landes, die enormen Einfluß auf die politische „Gärung“ innerhalb der „souveränen“ Ukraine hatte. Diese Politikerin hat viele politische Prozesse, einschließlich des Machtwechsels in der Ukraine, manuell geleitet.

      Diese Anerkennung gehört der Person in den Tiefen des Systems des Landes, die die ukrainischen Eliten gebildet haben, die „die Geschichte“ der modernen Ukraine geschaffen haben, oder umgekehrt – die Anti-Geschichte. Der Staat und seine Führung, die Aufenthaltsgenehmigungen, Pässe und alle anderen „Vorteile“ an diejenigen verteilten, die sie entweder in die Ukraine warfen oder rekrutierten, um ihre jeweilige Politik zu verfolgen.

      Heute haben wir ein menschliches Zeugnis für all das, was ausgearbeitet und der Welt als Vereinbarungen präsentiert wurde und in Form einer Resolution des UN-Sicherheitsrats, die für alle Staaten (nicht nur die Mitglieder des Normandie-Formats oder nur das Kiewer Regime, sondern alle) verbindlich ist, Teil des Völkerrechts geworden ist. In dieser Enthüllung kam der wichtigste Punkt zum Vorschein:

      Aus Sicht des Westens war das Ganze eine Erfindung, die mit der Anwendung des Völkerrechts kokettierte, mit dem einzigen Ziel, das Kiewer Regime mit Waffen zu versorgen. Es ging darum, die Augen der internationalen Gemeinschaft von den tatsächlichen Ereignissen auf dem Territorium der Ukraine abzulenken, dieser humanitären Katastrophe, diesem endlosen Morden, das bis 2022 auf allen Seiten mehr als 13.000 Opfer gefordert hat. Dies geschah nur zu einem einzigen Zweck – um das Kiewer Regime mit Waffen vollzupumpen und den Beginn der Feindseligkeiten politisch vorzubereiten, die wir Anfang 2022 erlebt haben, als das Kiewer Regime begann, tödliche Angriffe auf den Donbass zu starten. Dies ließ keinen anderen Spielraum als den der Russischen Föderation: zunächst die Anerkennung dieser Gebiete als souverän, dann ihre Aufnahme in die Russische Föderation, um sie wirklich verteidigen zu können, um ihr Leben zu retten. Dies wurde der Welt durch das Völkerrecht und die verfügbaren Mechanismen vor Augen geführt.

      Dieses Geständnis der ehemaligen deutschen Bundeskanzlerin A. Merkel hört sich schrecklich an: Fälschungen (als Handlungsmethode des Westens), Intrigen, Manipulationen, alle Arten von Verdrehungen der Wahrheit von Recht und Gesetz, die man sich nur vorstellen kann. Sie wußten schon damals, im Jahr 2015, als sie stundenlange Gespräche führten, daß sie dies niemals umsetzen würden und daß sie das Regime in Kiew mit Waffen versorgen würden. Sie hatten mit niemandem Mitleid: mit den Frauen, den Kindern, der Zivilbevölkerung im Donbass, ja mit der gesamten Ukraine. Sie brauchten einen Konflikt. Sie waren bereits 2015 dazu bereit.

      Es wird jetzt viel über die rechtliche Bewertung der Vorgänge in der Ukraine gesprochen: „Tribunale“ und so weiter. Aber „das“ bietet sich konkret für ein Tribunal an. Was A. Merkel in ihrem Interview sagte, ist der Beweis für eine Person, die direkt erklärt hat, daß alles, was in den Jahren 2014-2015 getan wurde, nur ein Ziel hatte – die Augen der Weltgemeinschaft von den wirklichen Problemen abzulenken, das Regime in Kiew hinzuhalten und mit Waffen vollzupumpen und zu einem größeren Konflikt zu führen. Dies ist der Beweis.

      Es stellt sich heraus, daß wir ohne legale und legitime Mechanismen unschätzbare Beweise für das erhalten haben, worüber schon seit Jahren gesprochen wird. Es war eine Erfindung des Westens und eine kriminelle Provokation. Sie bestand zunächst in der Bildung einer ukrainischen politischen Elite, die den nationalen Interessen fremd ist und den Bestrebungen des ukrainischen Volkes zuwiderläuft.

      Das Hauptziel bestand darin, einen Spannungsherd in der Region zu schaffen. Es folgte ein Regimewechsel, obwohl das ukrainische Volk die von ihm gewünschte Wahl getroffen hatte. Alle rechtmäßig gewählten Präsidenten wurden vom Westen hinweggefegt und ihre Marionetten an die Macht gebracht: Juschtschenko, Poroschenko und dann der „blutige, bunkersprengende“ Zelenskij. Schließlich begannen sie, sich auf einen größeren Konflikt vorzubereiten.

      Об интервью бывшего канцлера ФРГ А.Меркель газете «Цайт»
      https://www.mid.ru/ru/foreign_policy/news/1842643/#3

      1. Dazu passt heutiger Artikel:

        „Vom Kniefall in Warschau zur Lüge von Minsk“

        https://www.nachdenkseiten.de/?p=91608

        „… Der Kniefall von Warschau ist das Symbol der Ostpolitik Willy Brandts, die zu Jahrzehnten des Friedens in Europa geführt hat. Der Gegner des Naziregimes und spätere Nobelpreisträger bat für die Verbrechen der Deutschen um Vergebung. Die osteuropäischen Nachbarn und die Sowjetunion schöpften wieder Vertrauen und reichten Deutschland die Hand …“

        Wie wär’s mit symbolträchtiger Handreichung bei gemeinsamer Bekämpfung der korrupten Großen Transformation?

        „… Seit die Entspannungspolitik beerdigt wurde, ist alles anders. Der Bruch des Versprechens, die NATO nicht nach Osten auszuweiten, hat zu zunehmenden Spannungen nicht nur zwischen Washington und Moskau, sondern auch zwischen Berlin und Moskau geführt. Hatten nach Brandt und Schmidt auch die Kanzler Kohl und Schröder noch gutnachbarschaftliche Beziehungen zu Russland gesucht, so muss man die Rolle Merkels mittlerweile in Frage stellen. Ihrer eigenen Aussage zufolge hat sie die Minsker Abkommen 2014 und 2015 nicht deshalb mitgetragen, weil sie zu Frieden in der Ukraine und dem Abbau von Spannungen beitragen wollte. Wie der ehemalige ukrainische Präsident und Oligarch Poroschenko hat sie jetzt erklärt, Minsk sei der Versuch gewesen, “der Ukraine Zeit zu geben”. …“

        Es gibt nicht nur Merkel in Schland.

        „… Die Russen konnten vielleicht das gedankenlose Gerede der Außenministerin, man wolle Russland ruinieren, noch nicht zum Anlass nehmen, ihre Bereitschaft infrage zu stellen, mit Deutschland zu verhandeln. Nach Merkels Interview aber sagte Putin: “Ja, natürlich waren sie auf der Seite der Ukraine. Sie haben sie unterstützt. Aber ich hatte den Eindruck, dass die Führung der BRD immer aufrichtig eine Einigung auf der Grundlage der vereinbarten Prinzipien angestrebt hat, die auch im Rahmen des Minks-Prozesses erreicht wurden.” Nach Merkels Äußerungen frage er sich, mit wem man es in Berlin überhaupt zu tun habe. …“

        Es gibt nicht nur Merkel und Baerbock in Schland…

        „… Stattdessen triumphiert Scholz heute im Bundestag: “Kein einziger von Putins Plänen ist aufgegangen.” Blackrock-Merz fordert Panzer für die Ukraine …“

        Wenn sogar ein Ex-Minister Reagans merkt, wie gefährlich für die Welt Putins Zaudern verbunden mit Neocon-Spinnereien sind… Wann schnallt man es im Kreml?

    2. @Geistes-Akrobatin zusa0815

      Anscheinend bist du nicht auf dem Laufenden, nicht Russland behauptet, die Ukraine jahrelang auf den Krieg vorbereitet haben. Deine Merkel behauptet das höchstpersönlich. Sie hat damit offen zugegeben, das der Westen den Krieg selbst herbei eskaliert hat.

      „…Der hier wiedergegebene Artikel kann nur als russische Kriegspropaganda zählen, um eben vor der eigenen Bevölkerung halbwegs glorreich dazustehen….“

      Das zu erwähnen, war jetzt überflüssig liebe Geistes-Akrobatin, das ist jeder Artikel für dich, der der Bundesregierung nicht zu 100% überall Recht in allem gibt. Aber es ist wohl deine Pflicht als Auftragsschreiberin.

  12. Wow! Ich habe noch nie in meinem Leben eine Ernst zu nehmende diplomatische Behörde derart klare Worte wählen sehen.

    Entweder drückt man da üble Verbitterung – und damit einen (prä-)finalen politischen Warnschuss – aus; oder Scholz hat fortan schlaflose Nächte, denn das Resultat ist in der Praxis mittelfristig, dass er in die Geschichtsbücher als „SPD-Killer“ eingehen wird: Bei der nächsten Wahl hat die SPD gute Chancen, den Bundestag von außen zu sehen, wenn die Wirtschaft wirklich in die USA abgezogen wird. (Nicht, dass ich persönlich es bedauern würde, gilt doch heute, wie schon seit gut 100 Jahren: „Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!“; von Reichskriegsanleihen über Hartz IV bis Sanktionen, die den Sanktionierenden objektiv härter treffen als den Sanktionierten)

    Dumm ist nur, dass es kein Korrektiv gibt. Mit den Olivgrünen rauschen wir dann noch schneller in den nächsten Weltkrieg (Vielleicht ist das ja der neue grüne Klima-Rettungsplan: Ein paar Hundert Millionen Menschen weniger und Europa als neuer CO2-neutraler Naturpark?). Und mit den Blackrock-geführten Schwarzen („Alles unter zwei Privatflugzeuge ist für mich nicht Mittelschicht!“) sieht’s nicht besser aus; zeichnet sich da doch der neue deutsche Totalitarismus sogar noch deutlicher ab. Den politischen Rest kann man getrost unter „Ferner liefen“ verbuchen: Die einen sind Spaß-Partei ohne solides Programm, die anderen haben ihre Werte ebenso über Bord geworfen, wie einst die Grünen.

    Aber vielleicht bin ich ja einfach zu misanthropisch? Womöglich besinnen sich doch genug europäische Spitzenbeamte darauf, dass es kein gutes Bündnis sein kann, wenn es nachhaltig profitabel ist und – wäre es nicht so perfide, wäre es ein lustiges, mehrschichtiges Wortspiel – auf Gaslighting basiert. Erste Anzeichen dafür gibt’s ja schon. Dann könnte Europa einen neuen, eigenen Weg gehen und faktisch – auch das bittere Ironie und nachgerade ein Treppenwitz – die politische Rolle übernehmen, die man der Ukraine versagt hat; namentlich die eines (neutralen) Mittlers zwischen den Welten.

      1. Das Ausmaß an Haß, das Scholz von sich gibt, ist einzigartig. Hier wird das irgendwie so gesehen, als sei das eigentlich so nicht gemeint, aber das ist es. Ein Ausmaß an Haß, Rassismus und Lügenhaftigkeit, das der deutsche Kanzler von sich gibt, das alles bekannte übersteigt. Von russischer Seite ist das keine „üble Verbitterung“, man nimmt es einzig als das zur Kenntnis, was es ist. Von dem Mann, der Genozid an Russen so lustig fand, daß er darüber gelacht hat.

  13. Es ist doch völlig Banane, was Scholz sabbert oder nicht, ob er doof ist oder nicht, ob er für oder gegen Sanktionen ist:
    Solange der Wichtel tut, was ihm vom US-Großmeister aufgetragen wird, ist alles gut!

  14. Wie kommt ihr eigentlich drauf, dass Russland den donbass oder seine Ziele aufgibt? Es geht gerade erst richtig los mit dem Krieg. Kapitulation? Keine Chance, China wird den Russen alles liefern was sie noch brauchen.
    Patriot? Lächerlich, kaum Munition. Westliche Waffen? Reichen für einen Kriegsmonat. Russland hat eine Millionenarmee und Millionen Reservisten. Das Ding ist gelaufen, man tastet sich nur vor

  15. @„Die Wirtschaft der EU-Staaten steht vor unlösbaren Problemen, weil die politisch gewollte Abkehr von billigen russischen Energieträgern die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Industrie zerstört.“

    Das kann in Russland angesprochen werden, aber direkt der hinter der Abkehr stehende Great Reset – nicht?

    Chinesen sind manchmal etwas direkter:

    „… Letztendlich ist es eine europäische Entscheidung, über die Zukunft Europas selbst zu entscheiden. Anstatt sich auf einen „verhängnisvollen Freund“ zu verlassen, sollte die EU ernsthafte Schritte in Richtung strategischer Autonomie unternehmen und statt eines Freundes in der Gier einen echten Freund finden. …“

    https://uncutnews.ch/wenn-aus-einem-freund-in-der-not-ein-freund-in-der-gier-wird-wie-die-usa-ihren-europaeischen-verbuendeten-in-den-ruecken-fallen/

    „… Der Autor ist Kommentator für internationale Angelegenheiten und schreibt regelmäßig für die Xinhua News Agency, Global Times, CGTN, China Daily usw. …“

  16. Da man in Russland bisserl sorglos bleibt:

    „Was Sie über den „Großen Reset“ wissen müssen“

    https://uncutnews.ch/was-sie-ueber-den-grossen-reset-wissen-muessen/

    „… Während die COVID-19-Pandemie als Rechtfertigung für die Bewegung „The Great Reset“ benutzt wird, hat die Agenda nichts mit Gesundheit zu tun, sondern mit einem langfristigen Plan zur Überwachung und Kontrolle der Welt …“

    Der GANZEN Welt – selbstredend Russland eingeschlossen, nachdem ein Stellvertreterkrieg genügend wirkt. NGOs und bunte WEF-Regierung aufzwingen, Medien kontrollieren, ein wenig kleben und hüpfen, „alternativlos“ Transformieren, fertig.

    „… Der Große Reset und die Vierte Industrielle Revolution sind neue Bezeichnungen für die Technokratie und die alte „Neue Weltordnung“, die mit der transhumanistischen Bewegung verschmolzen wurden …“

    Hieß hier nicht, Putin sei gegen diese Neue Weltordnung? Was denn nun? Sicher ist Russland erst, wenn diese weltweit scheitert und verklappt wird – alles andere ist eine Atempause zum Vorbereiten neuer Schlachten, wie die von Minsk.

    „… Während der eigentliche Plan darin besteht, eine technologiegesteuerte Dystopie ohne demokratische Kontrolle einzuführen, sprechen sie von diesem Plan als einem Weg, uns wieder in Einklang mit der Natur zu bringen …“

    Besonders die Klima-Sekte findet einige Anhänger – oder solche, die es von Oligarchen-Stiftungen bezahlt so tun, für PR der Klimaindustrie.

    „… Es handelt sich dabei um einen Machtzugriff ungeahnten Ausmaßes, der die Umstrukturierung sozialer Klassen beinhaltet, um die Demokratie abzubauen, nationale Grenzen zu beseitigen und die Verwaltung von Gemeinschaften aus der Ferne durch eine Gruppe nicht gewählter Führer zu ermöglichen. Was in der Vergangenheit als „Neue Weltordnung“ bezeichnet wurde, ist heute als „The Great Reset“ bekannt. …“

    Russland brennt darauf, vom Westen aus gesteuert zu werden?

    1. „Russland brennt darauf, vom Westen aus gesteuert zu werden?“

      Russland brennt auf gar nichts, es liegt einfach still und ruhig zwischen Osteuropa und Pazifik au dem Planeten rum. Und der Westen steuert gar nichts, er liegt einfach still und ruhig von Russland aus gesehen in Richtung Sonnenuntergang auf dem Planeten rum.

      Nicht ärgern, weil sich das wie penible Besserwisserei anhört! Es ist vollkommen unmöglich, die Vorgänge im Zusammenhang mit dem Great Reset zu verstehen, wenn man Begriffe wie „Russland“ oder „der Westen“ verwendet, als ob das Personen wären.

      Nur Menschen können auf etwas brennen oder andere steuern. Und ja, es gibt sowohl in Russland und China als auch in europäischen Ländern und den USA sowie im Rest der Welt Leute, die diese Umwälzungen wollen und aggressiv vorantreiben. Die große Masse will es nirgends, sie ist sich nicht einmal bewusst, dass diese Pläne existieren.

      1. @„Die große Masse will es nirgends, sie ist sich nicht einmal bewusst, dass diese Pläne existieren.“

        Die große Masse aufzuklären, wäre nun mal einer der Schritte, die Great-Reset-Begehrlichkeiten westlicher Oligarchen abzuwehren. Es ist aber eine große Aufgabe, für die sich viel Kraft finden muss – auch in den BRICS-Ländern, wenn diese sich nicht unterordnen wollen.

      2. Wenn wir wieder mal an den Great Reset und die westliche Klima-Sekte mit Flughasserei denken – laut diesem Artikel vom November 2020 verzichtet Russland auf das Fliegen nicht, sondern baut etliche Regionalflughäfen aus – wie auch größere:

        „Russland investiert in regionale Flughäfen“

        https://www.gtai.de/de/trade/russland/branchen/infrastruktur-grossprojekte-werden-trotz-pandemie-umgesetzt-573154

        „… Ende September 2020 hat Ministerpräsident Michail Mischustin ein Programm zur wirtschaftlichen Entwicklung des Fernen Ostens bis 2035 unterzeichnet. Um entlegene Regionen besser untereinander und mit der Hauptstadt Moskau zu vernetzen, sollen 40 Flughäfen rundum erneuert werden. … Auch im europäischen Landesteil werden Sanierungsvorhaben in Angriff genommen …“

        Da kann ich sicher sein – mindestens noch Jahrzehnte wird niemand den Bürgern das Fliegen verbieten, wie die Träume mancher westlichen Woken… Über all das kann man aber viel lauter und offener reden! (China will sogar bis 2035 über 200 neue Grossflughäfen bauen – wie den neuen gigantischen Pekinger Airport.)

        Ich gebe zu, dass ich gerne Flugurlaube mache – Madrid, Mailand, Bari, Lissabon… Bis Mailand bräuchte ich mit dem Zug über 12 Stunden statt einer Flugstunde, in die anderen Städte -Tage…

  17. Lawrow erinnert an NATO-Gündungsdoktrin: „Die Russen draußen, die Amerikaner drinnen, die Deutschen unten“

    https://zuerst.de/2022/12/14/lawrow-erinnert-an-nato-guendungsdoktrin-die-russen-draussen-die-amerikaner-drinnen-die-deutschen-unten/

    Moskau. In einer Grundsatzrede vor Pressevertretern in Moskau hat sich der russische Außenminister Lawrow ausführlich mit der westlichen Außen- und Sicherheitspolitik sowie der NATO auseinandergesetzt.

    Er kritisierte dabei den „Anspruch der NATO auf globale Dominanz“ und rief interessanterweise die Gründungsprämissen des westlichen Militärbündnisses in Erinnerung, die unverändert gültig seien.

    Wörtlich sagte Lawrow: „Wir erinnern uns, wie die NATO entstanden war.

    Der erste Generalsekretär des Bündnisses, Ismay, prägte dazu die folgende Formel: ‚Keep the Soviet Union out, keep the Americans in, and keep the Germans down‘ [‚halte die Russen draussen, die Amerikaner drinnen und die Deutschen nieder‘].

    Was heute geschieht, bedeutet nichts weniger als die Rückkehr des Bündnisses zu den vor 73 Jahren entwickelten konzeptionellen Grundsätzen.

    Nichts hat sich geändert: Sie wollen die ‚Russen‘ aus Europa raushaben, die Amerikaner drinnen und haben bereits ganz Europa versklavt.

    Sie kontrollieren nicht nur die Deutschen, sondern die gesamte Europäische Union.“ …ALLES LESEN !!

  18. Ich sehe die nächste Pressemeldung von Scholz schon fast vor mir:

    Der wahre Schuldige für die Cum-Ex-Geschäfte, die über Jahre hinweg von der russischen Propaganda grundlos mit dem besten Kanzler aller Zeiten in Verbindung gebracht wurden, wurde endlich gefunden.
    Bei einer Steuerkontrolle ist aufgefallen, dass die Warburg-Bank, die teile der Geschäfte durchgeführt hat, einen Kunden in Russland hat.

    Offensichtlich hat die Bank im Auftrag diese Kunden gehandelt, um dem deutschen Steuerzahler als Teil des russischen Angriffs- und Vernichtungskriegs auf alle Demokratien zu schaden.

    Ein der Ermittlung nahestehender Beamter weist unter Bedingung der Anonymität darauf hin, dass der Name des russischen Kunden, „Alexey Navalny“, wahrscheinlich ein Deckname für Vladimir Putin ist. Die Anonymität muss dem Informanten gewährt werden, weil Putin alle Regimekritiker heimtückisch ermorden lässt.

    Als Konsequenz werden 5 Mrd. € in der EU versteckte russische Vermögen beschlagnahmt und zu gleichen Teilen dem ukrainischen Militär, der NATO, der EU, dem demokratischen Präsidenten Selensky, und Olaf Scholz (als Schadensersatz für den russischen Rufmord, der ihm die Cum-Ex-Geschäfte anlasten wollte) ausgezahlt.

    1. „Als Konsequenz werden 5 Mrd. € in der EU versteckte russische Vermögen beschlagnahmt und zu gleichen Teilen dem ukrainischen Militär, der NATO, der EU, dem demokratischen Präsidenten Selensky, und Olaf Scholz (als Schadensersatz für den russischen Rufmord, der ihm die Cum-Ex-Geschäfte anlasten wollte) ausgezahlt.“

      Schon ungerecht. Wieso bekommt die Korruptionkönigin nichts davon ab?

      1. Die hat es nur besser versteckt — der EU-Anteil geht zu 10% in die Bekämpfung von Ungarn, zu 40% in die Förderung der Korruption, und zu 50% direkt in den Topf „Neuer A380 als Privatjet für die Korruptionskönig*in“

  19. PI-NEWS berichtet

    Farle ermahnt Scholz: „Machen Sie endlich eine Friedensoffensive!“

    In seiner Regierungserklärung am Mittwoch im Bundestag sicherte Bundeskanzler Olaf Scholz der Ukraine weitere militärische und finanzielle Unterstützung zu, und dies „so lange, wie sie benötigt wird.“

    Der fraktionslose AfD-Abgeordnete Robert Farle appellierte im Anschluss mit eindringlichen Worten und sichtlich erregt an den Bundeskanzler, den Vorstoß zur Aufnahme von Friedensverhandlungen vom französischen Präsidenten Emmanuel Macron aufzugreifen, anstatt die Eskalationsspirale immer weiter anzuheizen.

    Farle führte aus, dass mit der Ausbildung von ukrainischen Kampftruppen in Deutschland, wie es Verteidigungsministerin Lambrecht ankündigte, die Schwelle zum Eintritt als aktiver Kriegsteilnehmer im ukrainisch-russischen Krieg überschritten werde.

    Dies würde Farles Aussagen zufolge gegen das Aggressionsverbot nach Artikel 26 Abs. 1 des Grundgesetzes verstoßen. ….ALLES LESEN !!

  20. ZUERST berichtet

    Trotz Krieg, Sanktionen und sinkenden Exporten: Russischer Hausthaltsüberschuß vervierfacht sich

    Trotz Krieg, Sanktionen und sinkenden Exporten: Russischer Hausthaltsüberschuß vervierfacht sichINTERNATIONAL0

    Moskau. Eigentlich wollte der Westen Rußland wegen des Einmarsches in die Ukraine mit seinen Sanktionen „ruinieren“. Doch der Schuß ging kräftig nach hinten los.

    Während sich im Westen explodierende Kosten und Energiemangel bemerkbar machen, hat Rußland die Sanktionen nicht nur unbeschadet überstanden, sondern verbucht auch noch kräftige Gewinne.

    Die neuesten Zahlen aus dem russischen Finanzministerium zeigen, daß der russische Haushalt trotz des Krieges mit seinen immensen Ausgaben ausgeglichen ist – ja, daß es sogar einen riesigen Überschuß gibt.

    Dieser hat sich im November glatt vervierfacht.

    Laut den offiziellen Angaben erreicht der Haushaltsüberschuß bis November 557 Milliarden Rubel – umgerechnet 8,29 Milliarden Euro.

    Bis Oktober waren es noch 1,91 Milliarden Euro. …ALLES LESEN !!

  21. „Es ist zynisch, den Bürgern die Verantwortung für eine mögliche Gasmangellage zuzuschreiben“

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=91635

    „… Kaum haben wir in diesem Winter die erste richtig kalte Woche, leeren sich die Gasspeicher. Das war zu erwarten. Wenn es kalt wird, müssen wir heizen, was denn auch sonst? Nichtsdestotrotz nutzt Bundesnetzagenturchef Klaus Müller die Situation, um abermals die Bürger in die Verantwortung zu nehmen. Die sparten zu wenig und heizten „immer noch“ zu viel. Was für ein Zynismus. Herr Müller sollte eigentlich wissen, dass sicher niemand bei den horrenden Preisen für Erdgas aus Jux und Tollerei die Thermostate aufreißt. (Er)frieren will jedoch auch niemand. …“

    „… Mit dem Verschieben der Verantwortung auf die Bürger lenkt Müller von einem ganz anderen Zusammenhang ab – nicht die Bürger, sondern die Bundesregierung trägt durch ihre kopflose Sanktionspolitik die Verantwortung für eine mögliche Gasmangellage. Und wenn am Ende der Industrie das Gas abgedreht werden muss, ist dies einzig und allein die Schuld dieser Politik. …“

    „… Sollte die Ausspeicherung in dem Tempo weitergehen, wären die Speicher in 91 Tagen, also Mitte März, komplett leer. Wieder einmal zeigt sich, dass die gesamte Gasstrategie der Bundesregierung auf tönernen Füßen steht. …“

    1. „Es ist zynisch, den Bürgern die Verantwortung für eine mögliche Gasmangellage zuzuschreiben“

      Nicht wirklich. Wir haben eine gespaltene Gesellschaft. Ein Teil war froh, daß unsere Regierung den protestierenden „Querschwurblern“ Nord Stream einfach gesprengt hat, um das „Durchhalten“ zu erzwingen.

        1. Ja,das sind die Verblödungsumfragen,die natürlich gefälscht sind.-Auch zu finden in den Teletexten der TV-Sender.-Traue keiner Statistik,die du nicht selber gefälscht hast,könnte man sagen.-Wobei die Vergackeier-Medien schon einen Tag vor den Wahlen die Ergebnisse raushauen.

  22. der kanzler brüstet sich im reichstag mit dem heldentum der zwangsrekrutierten armen schweinen, die für ihn und alle anderen psychopathen die ostfront halten dürfen. adolf scholz kann eigentlich nur noch ss-zimmermann toppen wenn sie demnächst fragt ob wir den totalen krieg wollen.

  23. @Angelique Zitat:“Deshalb denkt er wohl,er hätte nun Narrenfreiheit,um (nicht nur) den Deutschen dauerhaft zu schaden,sondern auch Russland zu beschuldigen.-Wenn es dem Esel zu gut geht,geht er aufs Glatteis.“
    Dieses Glatteis könnte Ihm allerdings den Kopf kosten, es gibt immer ein paar Leute, die Rache an Ihm wollen, wenn die Wahrheit zu offensichtlich wird! Verdient hat ers…..

Schreibe einen Kommentar