Kriegspropaganda

Kaufland verkauft Flaggen mit Nazi-Symbolen zur Unterstützung der Ukraine

Bei Kaufland wurden Flaggen mit Nazi-Symbolen angeboten. Normalerweise müsste die Staatsanwaltschaft ermitteln, aber neuerdings sind Nazi-Symbole in Deutschland wieder salonfähig.

Kaufland bietet ein ganzes Sortiment von Flaggen, Stickern, T-Shirts und so weiter in den Farben der Ukraine und mit allen möglichen Symbolen und Texten an, die die Ukraine unterstützen und Russland in ein schlechtes Licht rücken sollen. Unter anderem wurde dort auch eine Flagge des Asow-Regiments mit der Wolfsangel angeboten. Hier ist ein Screenshot des Angebotes von Kaufland, es geht um die Flagge des Asow-Regiments, die rechts zu sehen ist.

Jetzt ist die Flagge unter dem Suchbegriff bei Kaufland nicht mehr zu finden, aber es gibt noch eine Reihe anderer interessanter Details, zu denen wir gleich noch kommen.

Kaufland preist Nazi-Symbole an

Dem Asow-Regiment werden seit 2014 ungezählte Kriegsverbrechen im Donbass vorgeworfen und in Mariupol ist es das Asow-Regiment, das Zivilisten als Schutzschilde missbraucht und Gefangene foltert. Das Asow-Regiment rekrutiert sich aus radikalen Neonazis und sein Symbol ist die Wolfsangel. Die Wolfsangel wiederum war das Symbol von SS-Divisionen wie der 34. SS-Freiwilligen-Grenadier-Division „Landstorm Nederland“ oder der 2. SS-Panzer-Division „Das Reich“.

Das Symbol der 34. SS-Freiwilligen-Grenadier-Division „Landstorm Nederland“

Das Symbol der 2. SS-Panzer-Division „Das Reich“

Man fragt sich, wie weit wir in Deutschland gekommen sind, wenn in Kaufhäusern wieder die Symbole von SS-Divisionen angepriesen werden. Und man fragt sich, wie die deutschen Medien auf die Idee kommen zu verneinen, dass es in der Ukraine und vor allem in der ukrainischen Regierung ein Nazi-Problem gibt. Und außerdem fragt man sich, mit welchem Körperteil deutsche Politiker denken, wenn sie eine Regierung in der Ukraine unterstützen, die so etwas vollkommen normal findet und fleißig fördert.

Die Werbeabteilung von Kaufland sitzt in Kiew

Besonders abstrus wird es, wenn man sich die Texte zu den bei Kaufland angebotenen Waren anschaut, die für die ukrainische Sache, also den Neonazismus, werben. Ich zitiere hier die Beschreibung eines willkürlich ausgewählten Produktes von der Seite von Kaufland.

„Größe 150x90cm, aus durable polyester faser.
Stop putin und stoppen die flagge von krieg. Ukraine und ICH stehen zusammen. Frieden ist nicht die flagge von krieg und die flagge von welt frieden.
Doppel gewinde nähte ist verwendet um und verstärkt mit leinwand kopf und zwei messing löcher.
Die farbe ist sehr hell, verblassen beständig, geeignet für den außenbereich.
Dieses flag ist perfekt für niedrigen wind bereichen. Leichte design ermöglicht fahnen zu fliegen in die brise.
Sie können es hängen auf der stange oder hängen sie es auf die wand oder auf die schule party dekorationen, und die schöne flagge wird zeigen ihre stolz.
Was ist ihre position auf die debatte über ukraine?“

Meinen Sie, dass diese Produktbeschreibung von der PR-Abteilung von Kaufland erstellt wurde? Oder kommt dieser Text womöglich direkt aus der Kiewer Propaganda-Abteilung, wo irgendein Depp ohne Deutschkenntnisse die ukrainische Kriegspropaganda von einem schlechten Übersetzungsprogramm hat auf Deutsch übersetzen lassen?

Was sagt es über Kaufland aus, wenn diese Firma direkt und eins-zu-eins Kriegspropaganda eines Neonazi-Regimes übernimmt?

Wehret den Anfängen!

Nachtrag: Leser weisen mich darauf hin, dass der Online-Shop auch Waren externer Anbieter listet, was auch für diese Waren gilt. Das mag sein, aber Kaufland als Eigentümer des Shops trägt die Verantwortung dafür, welche Produkte dort angeboten werden.


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

152 Antworten

  1. Offenbar sind Kaufland-Nazis gute Nazis. Hat man dagegen eine andere Meinung zu „position auf die debatte über ukraine“ als die, welche die NATO ausgibt, ist man ein böser Nazi. So einfach gestrickt ist die Welt der globalen Hobbits.

    1. Einige Blogger haben heute berichtet, daß offizielle Chanel-Markengeschäfte im Ausland sich weigern, ihre Produkte an russische Staatsangehörige zu verkaufen.

      Es heißt, Chanel-Kunden müssen ein Formular unterschreiben, das besagt, daß sie die von der Marke verkauften Artikel nicht in die Russische Föderation bringen werden, wie aus einem internen Dokument der Boutique-Kette hervorgeht.

      Wir sind ein sehr geduldiges und verzeihendes Land. Wir haben allen alles verziehen, das Blatt gewendet und den Weg für die Zukunft freigemacht. Aber wenn sich der Weg als Ringstraße herausstellt, werden wir den Teufelskreis durchbrechen. Es scheint, als hätten diejenigen, die das Erbe der „großen Coco“ führen, einen Weg gefunden, sich der russophoben Kampagne „Cancel Russia“ anzuschließen.

      Komisch, oder? Welche Verbindung besteht zwischen Rußlands Anti-Nazi-Operation und dem französischen Modehaus?

      Aber die Verbindung ist da. Wir haben gerade einen Schrank geöffnet, um gut erhaltene 80 Jahre alte Skelette zu finden.

      Während des Zweiten Weltkriegs war Coco Chanel selbst Kollaborateurin und Agentin des Dritten Reiches. Es ist weithin bekannt, daß sie Verbindungen zu den Besatzungsbehörden in Frankreich hatte. Baron Hans Günther Freiherr von Dincklage, ein Attaché der deutschen Regierung, der für die NS-Propaganda in Paris zuständig war, gehörte zu ihren engsten Freunden.

      Coco Chanel, auch bekannt als Informant F-7124 aus Berichten der Abwehr, unterstützte die deutschen Meister von Paris so sehr, daß sie an den Versuchen teilnahm, geheime Verhandlungen zwischen dem Reich und dem Vereinigten Königreich zu organisieren. Man sollte sagen, daß die Deutschen Coco schätzten und sie in einer luxuriösen Wohnung im Ritz-Hotel wohnen ließen, während gewöhnliche Pariser unter der deutschen Besatzung Schwierigkeiten hatten, über die Runden zu kommen, während die Wirtschaft des Landes unter enormen Belastungen stand.

      Außerdem nahm die Modedesignerin die Hilfe der Nazis an, um ihre Geschäftsziele zu erreichen. Vor dem Krieg verkaufte sie ihre Chanel No. 5-Produktionsstätte an jüdische Hersteller. Dann engagierte sie die Deutschen, um die Rechte an den Parfümverkaufsgewinnen zurückzufordern.

      Nach der Befreiung Frankreichs wurde sie gerufen, um sich für all das zu verantworten. Das Modehaus macht keine Werbung dafür, aber Coco wurde am Ende des Krieges verhaftet. Sie wurde später als Gefallen an Churchill freigelassen (und hier ist wieder London) und nach Beendigung der Besatzung aus Frankreich verbannt, jahrelang in der „neutralen“ Schweiz wohnhaft.

      Das Management der Marke hat immer betont, daß die Traditionen des Chanel-Hauses nach wie vor stark sind. Nun, daran besteht jetzt kein Zweifel. Der investigative Reporter Hal Vaughan schrieb über die Gründerin des Modehauses: “Die Nazis waren an der Macht, und Chanel zog es an die Macht.”

      Konzentrationslager, Massenmorde und Kriegsverbrechen der SS- und Gestapo-Divisionen störten die Marke nie.

      Und das Chanel-Haus kann wieder von vorne anfangen und den Nationalsozialismus unterstützen, genau wie seine Gründerin. Aber jetzt wird es jeder wissen.

      Maria Sacharova
      Russisches Außenministerium

      Wundervoller Text!

      1. Es geht nicht um irgend eine „Phobie“. Da werden immer wieder mal welche kreiert, die bekanntesten, neben der genannten, sind wohl die „Isamophobie“ und die hierzulande zu gern zitierte amerikanische Kreation „german Angst“.

        Niemand hat wirklich vor den Russen Angst, nicht einmal das Baltikum oder die Ukrainer oder die Polen. Das ist einfach Käse.

        Es geht einzig und allein um den „Herrenmenschen“ oder abstrakter, um den „Anspruch zu herrschen“, das Selbstverständnis „der einzig wahre Zivilisation“, der „Krone der Schöpfung“.
        Und wer das nicht glaubt, der schaue sich einfach mal einige tolle Ideen an, die da in den genannten Ländern kursieren, ganz unverhohlen, selbst von offizieller Politik, unter die Leute gebracht werden. (Wir könnten da problemlos weiter helfen … )

        So und diese kreierten Phobien dienen einzig und allein der Verschleierung und Legitimation diverser imperialer Vorhaben, z.T. in Gestalt von „Begleichung alter bis uralter, vermeintlich offener, Rechnungen“.

        Und in diesem Zusammenhang ist auch dieses ständig wiederholte „Messen mit zweierlei Maß“ Unfug.
        Denn ein solches setzte ja bei denjenigen, denen das vorgeworfen wird, eine Verständnis von (Rechts-)Gleichheit voraus – nur das ist im „kollektiven Westen“ ersichtlich nicht vorhanden.
        Im Gegenteil – nicht nur das sog. „koloniale Erbe“ schlägt da erbarmungslos durch, sondern auch die feudale Ständeordnung des Hochmittelalter, in der, überwiegend nach ökonomischen Kriterien, das Recht sehr unterschiedlich „verteilt“ war und in diesem Kontext auch ver- bzw. ererbt wurde – und die Ständeschranken dort in der Regel nur, jedenfalls „nach oben“, kraft Hoheitsakt überwunden werden konnten. („Nach unten“ geht es bekanntermaßen von selbst.)

        Diese „von Gott gewollte Ordnung“ i.S.v. jeder hat seinen Platz, der Bauer soll Bauer, der Händler Händler, der Bischof Bischof, der Fürst Fürst und der Leibeigene leibeigen sein – „weil Gott das so gewollt hat“, die in gewisser Hinsicht sehr realistisch war, definierte das Recht für die dieser Rechtsordnung Unterworfenen unterschiedlich.

        Das können wir, die wir in der Vorstellung einer „bürgerlichen Gesellschaft“ sozialisiert sind, uns nicht so recht vorstellen – obwohl das „Ständewesen“, wenn auch nicht rechtlich, aber ökonomisch nach wie vor existiert, nun jedoch nicht mehr mit „Gott“ sondern mit „Leistung“ legitimiert wird. (Und genau so, wie früher nie Gott hinterfragt werden durfte, sollte man solches im Falle der „Leistung“ auch tunlichst unterlassen, da ginge die ganze Chose nämlich den Bach runter.)

        Und wenn damals die Ständeschranken von Fall zu Fall durchbrochen wurden, dann weil Gott das so gewollt hat – heute ereignet sich die beliebte Storry „vom Tellerwäscher zu Millionär“ vor allem in Umbruch – und (Neu-)Aufbauphasen, sonst eher selten – und es sind die, sagen wir, „Cleversten“, die da nach oben kommen – und „clever“ in diesem Sinne sollte man als eine mehr oder weniger gesunde „Mischung“ aus Alltagsintelligenz, Bauernschläue, Skrupellosigkeit, Risikobereitschaft und selbstverständlich auch Fleiß verstehen.

        So, und um die Abschweifung noch rund zu machen: Für die Geschlagenen dieser „von Gott gewollten Ordnung“ hielt man die Aussicht auf das Paradies vor, wo dann alle Harfe spielend „gleich seinen“, und weil das natürlich den einen oder anderen, dem das Schicksal, welches ihm Gott da auferlegt hatte, gar unerträglich wurde, auf dumme Gedanken bringen mochte, nämlich sich demselben zu entledigen und freiwillig den Weg alles Irdischen anzutreten, war da die „Hölle“ – eine böse Falle, die „all unser Vater“ für diejenigen bereit hielt, die es wagten, seinen „großen Plan“ zu hintertreiben.

        Aber Gott war gnädig: Zur Milderung des Elends gab er den Verdammten das „Märchen“, die Geschichte, es werde alles Gut – wider aller Vernunft.

        Und es ist das „Märchen“, für das „Hollywood“ heute synonym steht, das uns geblieben ist …

        Also: Das Geschwätz von den „Phobien“ und diesem „ZweierleiMaßMessen“ muß aufhören, es geht am Kern der Sache vorbei.
        Es geht um Herrschaft und in diesem Kontext um Herrschaft darüber, was Recht ist.
        Und es ist genau diese „Selbstherrlichkeit“ des Westens, die Lawrow oft genug in verschiedensten Formaten thematisiert hat, die letztendlich den „Untermenschen“ als gegeben voraussetzt, und es ist dabei völlig gleichgültig, ob der „Herrenmensch“ da in Gestalt von „unverzichtbar“ oder „europäischer Werte“ daher kommt …

    2. Die Hobbits regen sich sogar über die Propaganda auf und bemerken nicht einmal, dass sie deren Förderen, sgar finanziell sind!
      Wie dumm kann man eigentlich sein,für Lügen bezahlen und sich dann darüber aufregen, dass die Propaganda das erreicht hat was sie wollte, Gehirnwäsche…Bei uns kann man von 80%igem Erfolg sprechen..

    1. Man schaue nur in Bezos‘ faschistisches Drecksblatt „Washington Post“. Dort hat ein Pate der Kopfabschneider geschrieben (Kaschoggi), Propaganda für IS, al Qaida, Wahlbetrüger, Nazis. Nun also falsche Wagner-Abzeichen bei Bezos‘ Amazon.

      Wagner ist äußerst diskret. Die eistieren sozusagen gar nicht und lassen keinesfalls durch Faschisten Fanartikel vermarkten. Alles, was man über sie weiß, sind Widerspiegelungen ihrer Aktivitäten. In Afrika sind sie eine Legende. Die helfen unseren schwarzen Brüdern, Terrorbanden zur Strecke zu bringen und Kriegstreiber herauszuwerfen. Aus Centrafrique und Mali haben sie die EU vertrieben, derzeit entnazifizieren sie Mosambik vom IS, wie man hört. Gegen die waren sie in Syrien schon sehr erfolgreich.

      Derzeit helfen sie den Äthiopiern gegen die Terrorbande TPLF des Tedros Adhanom Ghebreyesus. All das weiß man nicht offiziell. Den Afrikanern sind sie Helden. Z wie Zorro.

    2. @putiny

      Wer ist eigentlich diese ominöse Gruppe Wagner?
      Sebst bei wiki findet man da ausschließlich „soll, offenbar, vermutlich“-Artikel.
      Kein einzige Bild im Einsatz usw.usf.
      Man weiß, dass es nach einem deutschen Komponisten – der allerdings sehr fortschrittlich gewesen sein soll- benannt geworden sein SOLL.

      Desweiteren findet man dort, dass die angeblich in Syrien gegen den IS eingesetzt gewesen sein SOLLEN – neuerdings ist auch von der Ukraine die Rede – natürlich im Konjungtiv – ach so & in Zentralafrika sollen die was genau ausbilden? Nazis?

      Ich wäre Ihnen überaus dankbar wenn Sie echte Berichte dazu liefern könnten, damit hier alle wissen, worüber gesprochen wird. Das eine Foto, was von diesem angeblichen Chef existiert ist sehr erstaunlich – einer, der in Hunter-Biden-Manier sich nackig fotografiert müsste doch ein echter Influencer sein, oder?
      Bitte helfen Sie weiter, ich würde gerne mehr dazu an echtem Wissen bekommen.

      1. Die „Gruppe Wagner“ geht auf Dmitri Walerjewitsch Utkin zurück, einem noch lebenden russischen Neonazi mit Hang zur Verherrlichung des deutschen Faschismus, der als Gründungsmitglied firmiert.
        Namensgeber der Söldnertruppe war der Komponist in seiner Eigenschaft als Lieblingsdramatiker des Führers.
        Die Truppe kämpfte in Syrien, Afrika und – in der Vergangenheit sowie aktuell – für die „Volksrepubliken“ in der Ukraine.
        Die rechtsextreme Kampfgruppe umfasst 1000 plus x Mann, operiert eher verdeckt und mutmaßlich in Abstimmung mit der Führung der RF.

        1. @putiny

          Aha, leider ist nirgendwo die Quelle angegeben, die ORIGINAL nachweist, dass dieser Herr tatsächlich ein ‚Neonazi‘ ist.
          Angeblich war er bis 2013 Offizier & soll danach zu einem Sicherheitsunternehmen gegangen sein – alles imm Konjungtiv – wie Sie sicher auch gelesen haben.

          Zitat: „Namensgeber der Söldnertruppe war der Komponist in seiner Eigenschaft als Lieblingsdramatiker des Führers.“

          Grins, Grins…. wenn Sie schon so tun als ob Sie das „WISSEN“ & dabei nur wiki abschreiben, beliben Sie doch dabei, es da steht „SOLL“ 1. Der Lieblingskomponist von Hitler gewesen sein, 2. SOLL aus diesem Grund der Namensgeber sein…

          Der arme Wagner würde sich wohl im Grabe umdrehen…

          Ich hätte da so gerne ECHTE Informationen – so liest sich das tatsächlich wie die primitive PR-Aktion, wie wir sie tagtäglich in Westmedien aufgetischt bekommen….
          Das ist echt eine Beleidigung der Menschen in De & der WElt.
          Also, bitte , geben Sie sich mal Mühe, ich möchte von Ihnen höchstpersönlich wissen, WER genau welche korrekten Infos dazu hat & wie das bewiesen wird!

          Bitte keine Konjunktive!

            1. Ich vermute schon, warum er „hier“ ist…..aber es macht auch ein wenig Spaß, ihn aus der Reserve zu locken…..
              Seine Beiträge sprechen ja für sich & wenn er sich so gerne blamieren will, sollten wir behilflich sein!

          1. @putiny

            Ich hätte noch eine Frage:
            Weil ja Richard Wagner der „Lieblingskomponist“ von AH gewesen sein soll…..
            Was machen wir dann mit den Bayreuther-Festspielen, den Richard-Wagner-Festspielen – da kommt sogar die ehemalige Bundeskanzlerin & alles was „Rang&Namen“ hat jedes Jahr zusammen…. sind das auch Nazis & wie ist es zu bewerten, dass in DE solche Festspiele stattfinden dürfen?

            1. Sie verstehen nicht.
              1.) Putin kämpft gegen Nazis und heuert deswegen einen Nazi an.
              Der Beweis das Utkin ein Nazi ist zeigt sich in seinem Fable für Wagner. Weil auch Hitler ein Fable für Wagner hatte.
              Ist doch alles völlig logisch und sonnenklar.

              Wie kann man da noch zweifeln

              2.) Auch in Deutschland gibt es die von ihnen angesprochenen Wagner-Festspiele. Aber natürlich sind die dortigen Wagner-Fans natürlich keine Nazis denn sie sind, wie wir doch alle wissen, Demokraten. Und hier wäre es eine dümmliche Kontaktschuld Unterstellung.

          2. Echte Information über Wagner: Ein französischer General wollte mit vier Fremdenlegionären den Präsidenten Faustin Archange Touadéra um die Ecke bringen? Oder es war ein „Mißverständnis? Oder russischer Informatioskrieg?

            Jedenfalls ist Wagner in Centrafrique, hat die Legionäre verhört und deren Waffen beschlagnahmt.

            Die in Bangui verhafteten französischen Legionäre wurden von Wagner verhört

            …Was ist passiert ? Die Militärs wurden verhaftet, auf dem Parkplatz « VIP-Bereich » des Flughafens, während sie begleiten den allgemeinen Stéphane Marchenoir, Generalstabschef der Mission die mehrdimensionale integrierte der vereinten Nationen für die Stabilisierung in der zentralafrikanischen Republik (Minusca). Dieser wartete auf seinen Flug nach Paris. Die vier Soldaten, die unter Vertrag mit der Minusca standen, besaßen ein Abzeichen der Organisation, das bis zum 22.April 2022 gültig war.

            Ihre Herkunftsländer (Rumänisch, Bulgarisch, Italienisch und Französisch) haben dann viele Kommentare von der Zentralafrikanischen Seite hervorgerufen, ebenso wie das Heereskorps, zu dem Sie gehören – die Fremdenlegion. „Warum haben Sie speziell Legionäre für Ihre Eskorte rekrutiert, anstatt Blauhelme, die bereits in der Minusca präsent sind ? „, fragt sich eine regierungsnahe Quelle. …

            Von « Nicht-Zentralafrikanern » verhört

            In einer Erklärung vom 22. Februar, die von Staatsanwalt Laurent Lengade unterzeichnet wurde, wurde der gepanzerte schwarze Toyota mit getönten Scheiben des französischen Generals seit zwei Monaten verfolgt. „Ein ungekennzeichnetes Fahrzeug mit Bewaffneten ist verdächtig“, fügt unsere regierungsnahe Quelle hinzu. Es war die Anwesenheit am Flughafen, als Präsident Faustin Archange Touadéra landen wollte, die den Alarm auslöste. Auf die Frage nach dem Status des Fahrzeugs, der Minusca bestätigt, daß es wurde « geliehen, aber nicht von der Minusca », und fügt hinzu, daß « diese Vier vom Militär rekrutiert wurden, von der Organisation der Vereinten Nationen für die spezifische Aufgabe einer Leibgarde des Generalstabschef der Streitkräfte der Minusca ». Von Seiten der Zentralafrikanischen Behörden wird der « ungekennzeichnete » Status des Fahrzeugs festgestellt, während der General seit mehreren Monaten in Bangui ist. Auf der Minusca-Seite wird entdramatisiert : ein Fahrzeug ist zwar geplant, aber seine Lieferung hat sich verzögert…

            Im Toyota wurden die Waffen des Militärs beschlagnahmt: drei Deutsche Sturmgewehre HK 416, ein Mini-Maschinengewehr, Offensive Granaten… alles fotografiert und in sozialen Netzwerken verbreitet, was darauf hindeutet, daß eine groß angelegte Operation gegen den Zentralafrikanischen Präsidenten gestoppt wurde. …

            In der französischen Botschaft geht man auf Eiern, während Paris seine Zusammenarbeit in Zentralafrika im Mai 2021 offiziell eingestellt hat und seit einigen Jahren mit russischer Unterstützung antifranzösische Propaganda betrieben wird. Unsere Kollegen von Africa Intelligence sagen: „Hinter den Kulissen hat der französische Botschafter in Bangui, Jean-Marc Grosgurin, besonders deutliche Botschaften an die Zentralafrikanische Präsidentschaft geschickt, um die Freilassung der Soldaten zu fordern ». …

            Die Legionäre wurden schließlich am 24. Februar wieder freigelassen. Ende der Geschichte ? Nicht wirklich. Nach unseren Informationen wird noch ein Verfahren eingeleitet, insbesondere was die Beschlagnahme von Waffen betrifft.

            https://www.centrafrique-presse.info/article/14902/les-legionnaires-francais-arretes-a-bangui-interroges-par-wagner
            Les légionnaires français arrêtés à Bangui interrogés par Wagner
            By La rédaction de Mondafrique 15 mars 2022 par Par Alexis Flausse

          3. Mehr oder weniger kann man sagen es gibt nichts Offizielles, auch nicht auf ausländischen Seiten in Ost und West, alles nur mit dem von Ihnen beschriebenen Konjunktiven. Auch der Besitzer ist unklar, es werden verschiedene Personen benannt. Wenn man sich die Berichterstattung um Mali betrachtet, scheint tatsächlich eine andere Gruppe involviert zu sein, deshalb zuletzt auch der „Rauswurf“ der Franzosen.
            Ich habe so eine Vermutung das die „andere Gruppe“ tatsächlich aus Russen/Asiaten bestehen könnte, waum? weil die Russen und Chinesen sich sehr wirtschaftlich in Afrika angagieren, daher könnte entweder genannte Gruppe oder aber einfach entsprechende Militärberater der beiden Staaten mit entspechenden Gerät aktiv sein.
            Mit anderen Worten alle reden drüber aber keiner weiß genaues.

        2. Diese Fake News widersprechen nun allen bekannten Tatsachen. Interessant, wie gepflegte Kryptonazis ihren peinlich gewordenen alten Markenauftritt ihren Gegnern unterzuschieben versuchen. Und das noch heute, obwohl die linksbunte Tünche längst abgeblättert ist, das „krypto“ perdü.

          Kämpfen mit den Parolen und Fahnen des Führers und SS-Zeichen gegen russische „Untermenschen“, propagieren im Fernsehen die Ausrottung russischer Kinder unter Berufung auf Adolf Eichmann, aber nennen diese „Untermenschen“ Nazis.

      2. Laut Boris Alexandrovich Rozhin alias Colonel Cassad hat die Volksmiliz Donetsk Freiwillige aus:
        — And from which countries can volunteers come to us?
        – These are Syria, Libya, Iraq, the Central African Republic, Congo, Mali and others.
        http://thesaker.is/boris-rozhin-detailed-discussion-of-the-situation-in-the-ukraine/

        Das sind alles Länder, wo nicht offiziell, aber vielfältigen Indizien und Berichten nach Wagner aktiv ist. Kann sein, daß die von Wagner ausgebildet wurden oder Wagner.begeistert sind.

        Für westliche Medien ist es ein Fakt, daß sie da sind, und zwar im Auftrage von Jevgenij Prigoshin, der persönlich heftig durch US- und EU-Sanktionen verfolgt wird wegen seiner Aktivitäten in Afrika. In Afrika ist von „Russen“ oder „russischen Söldnern“ die Rede, die ihnen helfen. Die Art der Hilfe würde zu Wagner passen.

        Wenn nun Arier mit den Abzeichen der 2. SS-Panzer-Division „Das Reich“ von „Wagner-Negern“ entnazifiziert werden, da können Sie sich wohl vorstellen, wie der Anhang der Nazis kocht.

          1. GMT, ich habe nirgends behauptet, die neonazistische, russische Söldnertruppe „Wagner“ verwende ein Nazisymbol.
            Sie verwendet offenbar einen Totenschädel im Fadenkreuz.
            Da überlasse ich Ihnen gern die spekulative Hohheit.
            Weitere Nebelkerzen-Infos finden Sie bei false flag -Unfaschist John, der Ihnen bestimmt gern noch ausführlicher erklärt, weshalb russische Nazis unmöglich solche sind …

            1. @putiny

              Selbstverständlich im Zusammenhang mit dem Artikel haben Sie das unterstellt, dass es sich hierbei um ein Nazisymbol handeln soll.
              Außerdem behaupten Sie nach wie vor OHNE Beweise, dass diese „Wagner-Gruppe“ eine „neonazistische “ Gruppe darstellt.

              Das sind nur Goebbels-Parolen, die SIE als echten Nazi-Sympathisanten ausweisen – auch wenn Sie versuchen, das anderen in die Schuhe zu schieben……. Na ja, Dumme wissen nicht, dass sie dumm sind – sonst wären sie ja nicht dumm, und bei Verrückten ist das genau so.
              Ist wie mit Verstorbenen – die merken selber nicht, dass sie tot sind aber die Umgebung leidet.

                1. @putiny

                  Ach, billiger wird wohl nicht mehr?
                  ES muss sich ja hier keiner so prostituieren wie die Langley-Truppe.

                  P.S. Lustig ist ihr Gag, wenn man weiß, dass der Seiteninhaber JEDE IP lesen kann…..

            2. Es gibt weißrussische Nazis, jüdische Nazis (nicht nur Zelenskij und Soros), sogar russische. Tichanovskajy, Navalnyj und Chodorkovskij kann man wohl zumindest dem Spektrum mit Nähe zurechnen.

              Sind aber Staatsmänner wie Abiy Ahmed, Faustin Archange Touadéra, Assimi Goita, Filipe Jacinto Nyusi Nazis? Afrika, der „braune Kontinent“? Die haben schließlich alle Wagner-Truppen in Diensten.

              Es ist absurd. Sie propagieren hier die Sache der Nazis, verbreiten deren Ideologie, aber den abgelegten Markenauftritt von schlechtem Ruf wollen Sie an die Gegner des Nazitums und an Afrika loswerden. Und das noch heute, wo Hakenkreuze und das Zeichen der 2. SS-Panzer-Division „Das Reich“ längst wieder Symbole der EU geworden sind.

              1. Es gibt auch Schweizer Nazis, Deutsche Nazis… und und und sicher auch russische.
                Aber nirgendwo stellen Nazis die Nationalgarde äh oder besser Nazionalgarde.

                Mir ist kein Land bekannt in dem der Expräsident am Steuer eines Autos sitzt auf dem „Bandera Mobil“ steht.

                Mir ist nicht bekannt, dass Russland die Nazis in anderen Ländern aufgefordert hätte für sie zu kämpfen. In der Schweiz hingegen gabs den Aufruf und der kam aus der Ukraine.

                1. Ich erinnere da an Putins Rede, dass alle Nationalverräter wie Insekten ausspuckt.
                  Bei der Definition von Nationalsozialistisch fehlt bei ihm ja nur noch antisemitisch. Das trifft aber auch auf die mutmaßlichen „ukrainischen Nazis“ zu.
                  Da sollte der Typ mal seine Armee auf sich selber loslassen. 😂

            3. @putiny

              „russische Söldnertruppe „Wagner“ … verwendet offenbar einen Totenschädel im Fadenkreuz.“

              Wagner will keine Kinder erschrecken, sondern Kinder beschützen. Auf den bekannten Bildern unterscheiden sie sich von ihren afrikanischen Kameraden hauptsächlich dadurch, daß sie weiß sind. Kampfanzüge ohne auffällige Abzeichen.

              Die Wagnerianer sind öfters in afrikanischen Zeitungen abgebildet. In diesen Gegenden malen die Afrikaner gern russische Fahnen auf ihre Ladenschilder oder Freunschaftsschilder mit ihrer eigenen ubd der russischen Fahne. „La Russafrique“

  2. Toll. Kauflands Plattform ist ein Gegenstück zu ebay. Für die Angebote sind in erster Linie die Händler selbst zuständig! Kaufland löscht nach und nach diese Angebote. Mit dem Bashing habt ihr euch Beide keinen Gefallen getan!

      1. Aber Herr Röper findet die Sanktionen gegen Russland auch unfassbar, weil er es doch lieber hätte, dass wirtschaftliche Interessen über den moralischen stehen sollten.

        Was denn nun?

      1. Nicht unter ihrem Namen, sondern auf ihrer Plattform. Diese Plattform ist das Selbe, wie ebay, oder amazon, nur eben in grün. Verantwortlich für die eingestellten Angebote sind in erster Linie die Händler selbst.
        Kauflands Verantwortung beschränkt sich darauf illegale Angebote wieder zu löschen und die betreffenden Händler abzumahnen. Und dem kommen sie auch nach!

    1. Sorry, aber das ist doch eine ganz billige Ausrede!
      Der Anbieter ist verantwortlich für das, was auf seiner Plattform angeboten wird!
      Wenn das nicht kontrolliert wird, sollte man es lassen.

      Jeder Demonstrant in DE, von dem ca. 500 meter entfernt eine Flagge des Kaiserreiches getragen wird, muss sich als Nazi diffamieren lassen & hat sich gefälligst mindestens zu distanzieren & hier wird für echte Nazis eine Lanze aus dem Tal der Toleranz gebrochen?
      Was stimmt mit Euch nicht?

      1. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil! Es steht doch wohl dabei, daß Kaufland schon dabei ist, diese Angebote zu löschen!
        Das einzig Billige sind solche unreflektierten Kommentare, wie Du sie gern abgibst.

        1. @Skepsis

          Was stimmt mit Ihnen nicht?
          In DE sind Nazi-Symbole verboten, sie zu vertreiben & öffentlich zu verwenden.
          Kaufland ist ein Unternehmen, was sich an dt. Gesetze zu halten hat!

          Schlimm genug wenn sie erst durch Außenstehende darauf aufmerksam gemacht werden müssen & erst dann reagieren!

          Ist es nur Bildungsferne oder gar schon Hirncorona?

      2. Da muß ich ihnen aber widersprechen. Moral spielt im Kapitalismus, in dem befinden wir uns doch wohl, keine Rolle. Der Verkäufer ist NICHT dafür verantwortlich, was der Kunde mit den, hier Symbolen (angeblich kommen diese Symbole/ Flaggen aus China- laut rt.de), Waren macht- sofern der Verkauf nicht verboten ist.
        Das sie von der Flagge des Deutschen Reich, eine Überleitung zu den Nahtzies finden ………. ts,ts,ts. Ist schon klar, wie es gemeint ist- aber musste das sein?
        JEDER der diese Symbole (verbotene) kauft, darf sie natürlich nicht öffentlich zeigen.

        Gehässig würde ich jetzt sagen das Z auf russischen Fahrzeugen, hat auch die Form einer Wolfsangel- oder?
        Natürlich verstehe, glaube zu verstehen, ich den Sinn des Zeichens. Irgendwo hat auch das dazu verwendete Wort(russisch) gestanden.
        Sind die Russen jetzt auch Nahtzies? Weiß ich nicht. Aber so kann man auch ein Eigentor schiessen.

        1. @Karl aus Oberschlesien..
          Hm…ihre Muttersprache ist eventuell nicht deutsch? Und daher gehe ich davon aus, dass ihnen auch deutsche Gesetze nicht geläufig sind?
          In Deutschland sind Nazisymbole verboten – deren Verkauf genau so wie deren öffentliche Zurschaustellung & Nutzung.

          Zitat: „Das sie von der Flagge des Deutschen Reich, eine Überleitung zu den Nahtzies finden ………. ts,ts,ts. Ist schon klar, wie es gemeint ist- aber musste das sein?“
          Nicht ich „meine“ etwas – sondern rede über die Realität in DE – nämlich, dass z.B. bei Demos in DE einige Leute dieses Handelsflagge des dt. Kaiserreiches mit sich rumtragen…..& Berufsempörte immer sofort „Nazi“ schreien…. das ist auf mangelnde Bildung zurück zu führen…..

          Zitat: „Gehässig würde ich jetzt sagen das Z auf russischen Fahrzeugen, hat auch die Form einer Wolfsangel- oder?“
          Das ist natürlich völliger Quatsch…… aber vielleicht suchen Sie noch beim „O“ & „V“ nach einer Wolfsangel um eine Verbindung herzustellen, dass Russland natürlich Nazi sein muss…..nach 27 Mio. Toten durch Nazis haben die endlich „verstanden“, dass Nazis was „Gutes“ sein muss?

        2. Überleitung wie hier:
          a.) „Das sie von der Flagge des Deutschen Reich, eine Überleitung zu den Nahtzies finden ………. ts,ts,ts. Ist schon klar, wie es gemeint ist- aber musste das sein?“

          und
          b.) „JEDER der diese Symbole (verbotene) kauft, darf sie natürlich nicht öffentlich zeigen. “

          Nur zur Klarstellung. Die Flagge des Deutschen Reichs 1871 ist nicht verboten. Und sie hat NICHTS mit dem 3.Reich zu tun.

    2. Hm. Haben Sie mal darüber nachgedacht, dass das Bashing doch gerechtfertigt sein könnte? Denn da steht sehr deutlich und unmissverständlich“Kaufland“ bzw. das Logo der Firma, und die Schwarz-Gruppe wäre daher vermutlich auch juristisch belangbar, wenn sie nicht dafür sorgen würde, dass die Produkte nicht mehr auf *ihrer* Plattform angeboten werden.

  3. Na wenn schon Kaufland nicht jedes einzelne Nazi Symbol kennt, wie sollen es die Ukrainer kennen die es selbst nutzen?
    Ist die Ukraine also wirklich so ein großer Nazihort, das man ihn massiv militaristisch endnazifizieren muss, oder fehlt es dort schlicht nur die Aufklärung?

    1. Es gibt sehr interessante Filme zum Thema bei YouTube-zumindest bisher. Dies sind einerseits die Filme von Mark Bartalmai zum Donbassbürgerkrieg und zu diesen Regionen, dann ist eingeschenkt.tv zu empfehlen sowie die Suche nach Lauffeuer (Reportage über den Massenmord in Odessa 2014). Überall wird darüber berichtet.

      1. Warum eigentlich nicht? Das JEDER seine Meinung sagen darf gehört m.E. zur Freiheit.
        Es gab mal das Verbot der KPD (gilt das überhaupt noch?). Danach verschwanden die Kommunisten- augenscheinlich. Wo haben DIE sich wohl angesiedelt?
        In ALLEN Parteien (links der Mitte.LOL.). Warum wohl haben wir diese Politik zur Zeit; links der Mitte?
        Die Katholen, Spanier, Engländer, UND VSAmis, Stalin, usw, haben mehr Menschen auf dem Gewissen als wir, trotzdem dürfen deren Symbole öffentlich gezeigt werden.

        Nein, ich bin kein Nahtzie. Ich bin Preuße von Geburt!

    2. Sie fragen, ob die Ukraine ein so großer Nazi-Hort war, dass man militärisch eingreifen musste? Meine Antwort: Schwer zu beurteilen. Seit 2014 hat es eine zunehmende Radikalisierung gegeben. Der unsägliche Bandera-Kult, der bis in höchste Kreise gepflegt und im Westen toleriert wird und die ASOW-Nazis sind nur die offen sichtbare Spitze des Eisbergs.
      Ein Beispiel: Botschafter Andrij Melnyk am Grab von Stepan Bandera in München
      https://images.app.goo.gl/J7SJiEhnzpgHPjRG9

      1. Ja, schrecklich. Das ist auf dem Münchner Waldfriedhof.
        Verwunderlich, dass es diese Grabstätte noch gibt. Erstens extrem teuer und zweitens ist die Stadt München doch sooooo sehr gegen rechts.

    3. Ja, wer bis ende 2021 nur Comics oder Pornos gelesen hat dem kann natürlich entgangen sein, dass die Ukraine voller Nazis und Korruption ist. Wer jedoch die Bedeutung des Wortes Zeitung kennt dem glaube ich nicht, dass er das nicht mitbekommen hat.

      Unsere Medien haben nun wirklich genügend darüber berichtet

  4. Es ist wichtig zu erwähnen, dass die Seite „Kaufland.de“ nicht eins zu eins ist mit den Kaufland-Märkten. Letztes Jahr sah ich auf dieser Internetseite einen Artikel, den ich dann selbst vor Ort im Kaufland kaufen wollte, da sagte mir der Filialleiter, dieses Produkt würden Sie generell nicht führen und es können auf „Kaufland.de“ auch andere Händler Produkte verkaufen, die mit Kaufland eigentlich gar nichts zu tun haben. In meinem Fall hatte ich online noch Mal nachgeschaut, der Absender meines gesuchten Produkts hatte irgendeinen türkischen Namen.

  5. Und nicht zu vergessen die „Schwarze Sonne“ die ebenfalls in den Logo zu sehen ist.
    Schon seltsam, die Produkte von Attila Hildmann werden von Kaufland Boykottiert, aber T-Shirts mit wirklichen „Nazi“-Symbolen, werden verkauft und beworben. ¯\_(ツ)_/¯

  6. Ich hatte dies heute Morgen gelesen und Kaufland.de via Instagram angeschrieben.
    Um 15:30 Uhr bekam ich wider Erwarten eine Entschuldigung und Mitteilung, dass die Artikel aus dem Angebot gestrichen sein. Es handele sich um ein offenes Onlineangebot, wo nicht nur Artikel von Kaufland angeboten würden. Naja…

  7. Der Verkäufer/Anbieter nannte sich „Suntopmall“ und kam laut seinem Impressum aus Shanghai. Dem Impressum nach besitzt er auch eine deutsche Umsatzsteuer ID und eine Handelsregisternummer. Übrigens war nicht nur diese Flagge sondern auch T-shirts mit Asov Symbol im „Angebot“.

    1. Dieses Angebot, wie im obigen Artikel geschrieben, kenne ich aus Angeboten der Chinesen. Vom chinesich, ins englisch, dann ins deutsche übersetzt.

      Wenn sie/ wir mal DIREKTE Übersetzungen (z.B. aus der Tube : englisch- deutsch) ansehen, kommen sie/ wir aus dem Lachen nicht mehr raus.

      Da ist diese holprige Übersetzung noch Gold gegen.

      Kein Mensch, auf der Welt, schreibt so, wie er denkt/ spricht. Die Ausnahmen sind Deutsche und Tansanianer.

    1. Was erwartest du denn?!? – hatten DIE nicht gesagt…: Wer behauptet, in der „ukraine“ gäbe es Nazi’s wäre antisemitisch… – das sollte doch als „Erklärung“ ausreichen…😤😤

    2. Ein amerikanischer, jüdischer Professor hatte sich vor kurzem in etwa so gemeldet: Die Nazis in der Ukraine spielen für Israel und die Juden keine Rolle, da die ukrainischen Nazis keine Juden verfolgen.
      Wie so jemand zu einer Proffessur kommt, bleibt mir schleierhaft.

  8. Ich glaube, dass dieses Angebot bei Kaufland nur ein Test ist, ob es in Deutschland bereits möglich ist, mit diesen Nazisymbolen offen zu agieren oder nicht. Wer glaubt, dass das Zufall ist und vielleicht nur dem jeweiligen Anbieter zuzuschreiben ist, verkennt, dass es die gleiche Situation bereits vor wenigen Wochen in Frankreich/Amazon gab. Also kein Anbieter solcher ukrainischer Nazisymbolik kann sich mit einem “Versehen“ rechtfertigen. Naja, Strafe droht einem solchen Anbieter ja eh nicht, also kann es nur darum gehen, den Stand der öffentlichen Meinung “abfragen“ zu wollen. Aber ich befürchte, dass auch hier Ideologie Hirn frisst.

    1. Kann gut sein – nach Melnyck in DE alle beschimpfen darf , die nicht die Asow-Nazis als das bezeichen sollen, was sie sind – kann man beobachten, dass die dt. Schreiberlinge inzwischen auch vorsichtig versuchen, die Nazis als was Gutes darzustellen.
      Ganz nach EU-Juncker: “ wir machen das einfach & wenn sich keiner beschwert, machen wir es einfach weiter bis niemand ehr zurück kann“

      1. Im zurück Rudern sind sie die Tage alle schnell. Polens Ministerpräsident findet plötzlich, die Sanktionen bringen nichts. Selbst Habeck rudert schon zurück. Denen geht allen langsam ein Licht auf daß sie sich nur selber schaden.

  9. Man sollte erwähnen, daß kaufland.de kein Onlinehandel von Kaufland selbst ist. Die haben das von Real übernommen, und auch schon real.de hatte sich von einem Online-Angebot der Warenhauskette zu einem „Marktplatz“ entwickelt, analog Amazon Marketplace.

    Die meisten Angebote stammen also gar nicht von Kaufland, sondern von anderen kleinen privaten Versendern. Das merkt man, wenn man die Versandzeiten bei vielen Angeboten anschaut. Vieles kommt etwa von Anbietern aus China mit entsprechen langen Lieferzeiten. Allerdings gibt Kaufland dem mit seinem Namen und Label einen seriösen Anstrich und steckt sich dafür sicher eine Provision ein.

    Die Wolfsangel ist übrigens in der Art, wie sie in der Ukraine verwendet wird, aus zwei Gründen erkennbar ein Nazi-Symbol. Erstens natürlich als ehemaliges Truppenzeichen der SS-Division „Das Reich“. Aber das weicht optisch deutlich von der ukrainischen Wolfsangel ab. Und dafür gibt es einen einfachen Grund.

    Dreht man nämlich das Wappen um 45° und spiegelt es, erhält man folgendes:

    https://ibb.co/Tqb6K8B

    Das sind 1:1 die SS-Runen!
    Und da die meisten Flaggen durchsichtig sind, sieht man diese Runen auch sehr gut – wenn die Flagge „verkehrt herum“ weht. und das ist mit 100%iger Sicherheit kein Zufall!

    1. Bitte immer schön langsam mit den Hottehühs. Umdrehen, spiegeln und und und…da kommt ggf. immer dass raus, was man sucht. Da haben sich sicher irgendwelche „Designer“ ausgetobt, ohne zu bemerken, dass, wenn es gedreht und gespiegelt wird, was passendes rauskommt.
      Ein sehr makaberes Beispiel dazu, finden Sie im folgenden Link. Da hat auch keiner darüber nachgedacht beim Design, geschweige, wo es angebracht wurde. Es sind die Papierkörbe auf dem Gelände der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück.
      https://ibb.co/8r4T99r

      1. Du meinst, es ist reiner Zufall, daß die in der Ukraine ein gespiegeltes SS-Symbol benutzen? Und das bei Truppen, die auch echte Hakenkreuzfahnen tragen? Ich schreibe das nicht ohne Grund denn mir ist das schon vor Jahren in einer ZDF-Sendung aufgefallen, als eine wehende ASOW-Fahne zu sehen war – mit seitenrichtigem SS-Symbol, weil sie von der Rückseite zu sehen war.

        Die Dinger sind nämlich durchsichtig, was an der Herstellung liegt. Niemand fertigt heute noch Flaggen und näht Wappen beiderseitig drauf. Die Dinger werden in einem Durchgang auf den Stoff gedruckt, womit sich automatisch eine seitenverkehrte Rückseite ergibt, die beim Aufhängen an einem Mast/Stock auch in 50% der Fälle zu sehen ist.

        Ein Beispiel aus der Praxis:

        https://4.bp.blogspot.com/-OEYNc1ff4DY/VA2IC0vP51I/AAAAAAAADzU/vi3QBi1LS1Q/s1600/Ronzheimer2%2B-%2BCopy.jpg

        Entnommen diesem Artikel:

        https://hinter-der-fichte.blogspot.com/2014/09/fur-springer-und-zdf-unter-der.html

        1. Ich meine schon, reiner Zufall. Die Qualität mancher Fahne (wie auch in Ihrem Beitrag) lässt immer mehr zu wünschen übrig. Bei reinen Farbfahnen mag es ja so in Ordnung sein, aber bei Fahnen mit Symbolen und Schrift, wirds Grütze. Denn die Schrift ist verkehrt (ASOW-WOSA) und bei der arbischen Liga wirds erst recht Müll…arabisch verkehrtherum.
          https://www.flaggen.de/Flagge-Arabische-Liga-20-x-30-cm.html
          Im Übrigen hat die in China verfolgte Falundafa (Falun Gong) immer noch das Hakenkreuz als Symbol, oder schon wieder. Ist auch richtig, nur weil ein paar Deppen dieses Symbol mißbrauchten…
          https://falundafa.org/intro/0-falun.htm

          1. Die ukrainischen „Freiheitskämpfer“ haben aber keine eigene (und schon gar keine uralte) Tradition in der Verwendung der Swastika, wie etwa die Hindus in Indien. Auch daß die finnische Luftwaffe erst in diesen Tagen das Hakenkreuz endgültig aus ihren Wappen und Medaillen entfernte, das da allerdings schon länger verwendet wurde, als die Nazis in Deutschland an die Macht kamen, ist da ein Nebenkriegsschauplatz.

            Nein, die Verwendung von SS-Runen, „Schwarzen Sonnen“, Totenköpfen und Hakenkreuzen in der Ukraine hat einen eindeutigen historischen Ursprung: Und der geht auf die Kollaboration der ukrainischen Nationalisten (Stichwort Bandera) in den 40er Jahren mit Hitlerdeutschland zurück. Es ist ausdrücklich diese Tradition, die von den ukrainischen Nationalisten mit diesen Symbolen verknüpft wird!

            Aber vermutlich war auch dieser „Josef Goebbels“, nach dem ein der rechtsradikalen Partei „Swoboda“ nahestehendes „Zentrum für politische Studien“ einst benannt wurde, jemand anders, und nicht etwa der ehemalige deutsche Propagandaminister, hm?

  10. Off-Topic: „Roskosmos kündigt Ende der Internationalen Raumstation ISS an“

    Zitat RT deutsch:

    „Der Leiter der russischen Raumfahrtagentur Roskosmos Dmitri Rogosin hat auf seinem Telegram-Account die mögliche baldige Beendigung der Zusammenarbeit mit den Raumfahrtbehörden der USA (NASA), Kanadas, Europas (ESA) und Japans angekündigt. Betroffen davon sei auch die auf die Mitarbeit Russlands angewiesene Internationale Raumstation ISS.

    Rogosin informierte darüber, dass seine Aufforderungen an die amerikanischen, europäischen und japanischen Partner, auf die Beendigung der die Zusammenarbeit behindernden Wirtschaftssanktionen des Westens hinzuwirken, erfolglos blieben oder nur formal beantwortet wurden. Die Rückkehr zu einer normalen Zusammenarbeit in der Raumfahrt könne es erst nach einer vollständigen und bedingungslosen Aufhebung der Sanktionen geben, schrieb Rogosin.

    Daher werde der russischen Staatsführung in Kürze ein Vorschlag für den Zeitpunkt und die Modalitäten des russischen Ausstiegs aus dem ISS-Projekt vorgelegt werden.“

    Ich frage mich da, ob es ohne die Russen möglich ist alle Leute auf die Erde zurück zu bringen. Das wäre ein gutes Druckmittel das Putin nutzen könnte. Space Shuttle gibt es ja nicht mehr. Werden die Leute dort durch Sojus Kapseln runter gebracht? (frage so naiv weil ich in dem Thema nicht drin bin). Die Russen sollten heim fliegen, sollen die anderen doch gucken wie sie nach hause kommen. Die ISS hatte ich bis jetzt gar nicht auf dem Schirm aber wenn Russland seine Jahrzehnte lange zusammenarbeit (wer die MIR noch kennt…) aufkündigt dann ist das auch ein neuer Meilenstein.

    Im Moment wird wieder Geschichte geschrieben ohne Ende. Die Amis haben so viele unschuldige Tote auf dem Gewissen, wenn ein paar Astronauten verrecken dann juckt mich das nicht mehr die Bohne! Ja ich bin so ein Arsch und es ist mir egal, ich hab die Schnautze so voll.

    1. Was das Neubemannen und Zurückbringen angeht, so gibt es inzwischen die „Crew-Dragon“ Kapseln von Elon Musks Unternehmen SpaceX. Aber sehr wahrscheinlich könnten alle mit Sojus gestarteten Leute problemlos mit den ohnehin angekoppelten Kapseln auf die Erde zurück. Das ist nicht ganz unwichig, wegen der auf die Körpermaße zugeschnittenen Sitze in den Kapseln.

      Schwieriger wird es mit der Station. Die beiden zentralen Module Sarja und Swesda, die den Kern der Station bilden, und unter anderem die Lageregelung der Station managen, sind russisch und werden von Russland aus gesteuert.

      1. Danke für die Informationen. Ich dachte das Zeug von Musk ist bis jetzt nur experimentell und hat erst Tests gemacht. Das bleibt jetzt spannend wie die Russen da weiter machen wollen. Wenn die da aussteigen können sie die Kontrolle an die anderen übergeben um es weiter zu führen oder sie werfen alle raus und lassen die Station ins Meer plumpsen.

        1. Nee, es gab schon die erste erfolgreiche bemannte Mission zur ISS.
          Die Dinger funktionieren Auch wenn ich bezweifle, daß die „fetzigen“ Motorradklamotten, die die Astronauten da tragen, im Fall einer Dekompression der Kapsel viel nützen werden.

        2. Soweit ich weiß, war das Ende der ISS Mission sowieso demnächst geplant und danach macht jeder seins. Ich persönlich hoffe, daß Rußland und China diesbezüglich kooperieren. Auch Herrn Musk drücke ich die Daumen – ein vernünftiger Wettbewerb.

            1. Man muss schon seinen Hut vor Musk ziehen (auch wenn ich ihn nicht mag). Sowas mit einem zur NASA relativ kleinem Budget erfolgreich durchzuziehen ist schon eine Nummer. Es muss sich nur noch in Serie etablieren und proofen. Ist ja gut wenn das in Zukunft von privatiers finanziert wird als die steuern hart arbeitender Leute dafür zu verballern. Mir hat sich der Nutzen daraus nie so richtig erschlossen. Man hätte die Armut der Welt mehrmals mit der ganzen Kohle retten können die da verblasen wird. Den Amis geht es primär wohl eh nur darum zu erforschen wie man Interkontinentale Raketen im Weltall abfangen kann. Langsam komme ich auch in ein alter wo ich kapiere wie die ticken. Heute noch viel deutlicher wenn man sieht woher die Gelder kommen. 3-5 Buchstaben Dienste sind immer involviert wenn es was zu forschen gibt mitdem man im Ernstfall einen Vorteil hat.

                1. Nicht zu vergessen: Elon Musk ist ein Corona-Leugner!

                  Also ein ECHTER! Nicht nur ein Maßnahmen-Gegner! Dennoch wurde ihm Ende 2020 im Springer-Hochhaus eine Party ausgerichtet, um ihm dort den „Springer Award“ zu überreichen. Ohne Maskenzwang oder Corona-Beschränkungen! Und das am Beginn des ersten großen Lockdowns in Deutschland!

                  Durch die Show führte Barbara Schöneberger und die Laudatio auf Musk hielt – sowas kann man sich beim besten Willen nicht ausdenken! – Gesundheitsminister Spahn!

                  https://www.nachdenkseiten.de/?p=67747

              1. Diese „Mehrgleisigkeit“ von Technologien ist eigentlich typisch, meinetwegen bei den vielen Anwendungen der Kernphysik. Und was den Nutzen von Grundlagenforschung angeht, den kennt man vorher nicht (Mathematik, Astrophysik, Raumfahrt z.B.). Doch was ist überhaupt „Nutzen“? Die Befriedigung von Neugierde, das Erforschen des Unbekannten halte ich für eine zutiefst menschliche, nützliche Beschäftigung. Nicht nur, sorry, Fressen, Saufen, Fortpflanzen.

  11. Es mag nicht in die aufgeheizte Stimmung passen, aber ich bin grundsätzlich freiheitlich orientiert und damit generell gegen jeden staatlichen Eingriff in Meinungsäußerungen – selbst bei verlogenem Mist, Propaganda, Geschichtslügen, dem Verkauf bunter Tücher mit irgendwelchen Symbolen usw. Einzige Ausnahme: Direkter unmittelbarer Aufruf zu konkreten Straftaten oder die Organisation derselben.

    1. O.K., konkret ist der Aufruf nicht, aber er wird gebilligt. Wo unterscheiden Sie? Wer sich gegen die allgemeine Hetze gegen Russland ausspricht, wird verfolgt. Und dieses Verfolgen bedeutet Auslöschung der wirtschaftlichen Existenz, persönliche Diffamierung. In einigen Ländern steht das „Sympathisieren“ mit Russland unter Strafe, in Tschechien 3 Jahre Haft. Wo ist Ihre rote Linie?

      1. Hallo Anni R., mir geht es weniger um bestimmte technische, juristische Dinge, sondern bloß grunsätzlich um die Betonung der persönlichen Freiheit, Selbstbestimmung und Selbstverantwortung der Bürger, was natürlich einen Rückschnitt staatlicher Macht bedingt. Wo meinetwegen niemand gegen seinen Willen für irgendwelche Sender bezahlen müßte. Sehr utopische Ideen in dieser verrückten Zeit – ich weiß.

        1. Lieber “Der Hausfreund“, erst einmal vielen Dank für Ihre Antwort, damit hatte ich ja gar nicht gerechnet. Ich hatte Sie schon verstanden, wollte aber ein bissle provozieren, entschuldigen Sie bitte. Es ärgert mich ganz allgemein heutzutage, nein, ärgern ist das falsche Wort, es macht mich eher fassungslos, dass Selbstbestimmtheit, Eigenverantwortung, individuelle Lebensentscheidungen, eine eigene Meinung nicht mehr möglich sein sollen, sprich alles, was das Leben lebenswert macht, abgeschafft werden soll. Ich sehe diesen aufziehenden Faschismus/das totalitäre Regime und wünsche mir doch auch nichts mehr, als die von Ihnen formulierten Grundlagen des gesellschaftlichen Lebens. Ich sehe nur die vielen, wie soll man sie nennen, Ahnungslosen, Schlafschafe, Realitätsverweigerer, die dieses System nicht nur stützen, sondern es erst ermöglichen. Denn, es könnte ja vorbei sein, wenn mehr Menschen erkennen würden, dass all das, was Sie sich wünschen und eigentlich “selbstverständlich“ sein sollte, nicht mehr gegeben ist. Von so her haben Sie ja Recht, daran zu erinnern. Mein Punkt ist, dass es grausam ist, dabei zusehen zu müssen, wie all das verloren geht, freiwillig aufgegeben wird.

          1. Da sind wir im Grunde einer Meinung – freut mich! (Für diese Einsichten haben ich übrigens 60 Jahre gebraucht und mir haben dabei Autoren wie Ludwig von Mises oder Murray Rothbard sehr geholfen.)

          2. Danke Anni R. für ihre hochkarätigen Kommentare die ich sehr schätze. Mich schmerzt es auch sehr zusehen zu müssen wie alles den Bach runter geht. Man kommt gegen die Überzeugung mit der die Schafe in das Verderben rennen einfach nicht an. Selbst die besten Argumente werden ignoriert. Ich hätte mir noch vor 20 Jahren niemals vorstellen können daß eine Mediale Massenmanipulation so effektiv sein kann aber es scheint zu funktionieren. Es ist echt traurig daß so viele so dumm sind mittlerweile.

            1. Ich würde es nicht als „Dummheit“ bezeichnen. Unnormal sind eigentlich Typen wie wir, die sich von außen her und möglichst sachlich / gründlich mit Geschichte und Politik befassen. Warum soll sich der normale Bürger damit rumschlagen? Der will nach Feierabend seinen Garten, Fußball, kühles Bier, Fernsehunterhaltung, nette Kinder & Frau und von dem Kriegsgeschrei in Ruhe gelassen werden. Das eigentliche Problem sehe ich eher in dem immer übergriffigeren mafiösen Staat / Leviathan, dem die Krallen radikal zu stutzen sind.

    1. War heute Nachmittag schon auf RT zu lesen, daß man nach einiger Zeit nicht mehr auf diese Seite zugreifen konnte… – gut so.

      Aber was wäre passiert, wenn die nicht reagiert hätten? – wie hätten die Leute reagiert?!? – Hätte mich mal interessiert… 😉😎

  12. Ich bin seit längerem durch Zufall auf diese Seite gelangt und lese seit langem hier still mit und wollte mich eigentlich nie wieder zu irgend etwas äussern. Nachdem ich das mit Kaufland gesehen habe platzte mir der Kragen. Ich war eine Onlinekundin von Kaufland. Nun nicht mehr.
    Jede Medaille hat zwei Seiten. Aber hier war für mich die rote Linie.
    So spaltet eine Kriegspolitik die Gesellschaft und erzeugt einen Hass der Menschen gegeneinander aufhetzt, der krank macht und die Menschheit vernebelt ..und so verblendet wird, ohne zu bemerken das sie selbst die Opfer sind. Alle, ohne Ausnahme.
    Hier möchte ich nur mal kurz den Shitstorm gegen Ritter Sport anstoßen. Vielleicht mal ein Thema für dich lieber Thomas.
    Das ist schon mehr als pervers.

    Achja und beim Thomas möchte ich mich auch noch bedanken das es auch die Möglichkeit gibt das Ganze aus einem anderen Blickwinkel zu beobachten. Meine Erfahrungen ? 80 % schlafen weiter..;-)..

  13. Für mich handelt es sich bei den „Wagner“ eher um ein gern gesehene Gruppe, die jedoch nicht existiert und die, die sie haben sollen, ist dies egal, macht die „Wagner-Truppe“ doch schon Angst, wenn man nur den Namen erwähnt.
    Wer im Netz nach der sucht, findet nix. Absolut nix. Nur Berichte, welche seit 2014 mit dem ukrainischem Geheimdienst beginnen zu entstehen und dann über die üblichen Verdächtigen (businessinsider, tageschau, bla bla) aufgebauscht werden.

    Erinnert mich alles sehr stark an die „Werwölfe“. Die Russen suchten sie, verhafteten viele davon, erschossen auch viele, jedoch diese Gruppe existierte nur in Einzelpersonen. Das Stadtarchiv Malchow (Meck-Pomm) hat dazu sehr gute Bücher darüber veröffentlich.
    Auch die oft angeprangerten „Rheinwiesen“ waren eine Ursache davon, dass auch die Amis glaubten, diese Werwölfe gäbe es als geheime Terrororganisation.
    Ist jedoch schwierig, sich mit Leuten darüber zu unterhalten, die weder die notwendige Literatur kennen noch die Haltungen der einzelnen Beteiligten und nur ihr Wissen aus dem Internet haben…

    1. Wo bleibt der Protest der Antifa? Die deutsche und österreichische Antifa ist aufgrund ihres positiv-rassistischen Vorurteils, wonach angeblich nur die Angehörigen der autochthonen Mehrheitsbevölkerung Träger rassistischer oder (neo-)faschistischer bzw. (neo-)nazistischer Einstellungen sein könnten, einseitig auf den einheimischen Rechtsextremismus fixiert und ignoriert die Existenz des zugewanderten Rechtextremismus, was exemplarisch anhand des Umgangs mit den Grauen Wölfen einschlägig belegt ist.

      1. 99% der Antifa will nur kostenlos zu Gegendemonstrationen kutschiert werden um dort nach Kosnum von reichlich Freibier zu randalieren. Die haben doch keine echten Köpfe und wenn dann kenn sie die nichtmal. Gelenkte Schafe finanziert durch NGO’s die Geld für „Kampf gegen räääächts“ vom Staat kassieren.

    2. Wagner gibt es. Eine paramilitärische Sicherheitsfirma. Sehr diskret. Vom offiziellen Rußland und von Wagner selber gibt es über Wagner nichts. Im Auftritt professionell und dezent, die führen sich keinesfalls auf, wie man es von westlichen Söldnerfirmen in Afrika gewohnt ist. Wagner ist sehr wichtig im „Kampf um Afrika“, sehr effektiv. Von russischer Seite wird fast nichts darüber publik gemacht. Von westlicher Seite Sanktionen gegen alle, die mit Wagner und Prigoshin zu tun haben, dem unterstellt wird, die Einsätze von Wagner anzubieten und zu organisieren, was vermutlich stimmt.

      Im Internet ist viel über Wagner zu finden. Zähneknirschen westlicher Medien, da Wagner erfolgreich ist und in Afrika beliebt, so daß Wagner keine Angriffspunkte bietet. Das Sanktionsgeflecht gegen die russischen Akteure in Afrika. Und Artikel über das Geschehen in afrikanischen Zeitungen.

      – Mashallcenter:
      Obwohl solche Sanktionen Prigoshin und seine Verbündeten möglicherweise nicht sofort einschränken, dienen sie einem wichtigen Zweck, den afrikanischen Regierungen und Medien den kriminellen Charakter von Prigoshins Aktivitäten auf dem Kontinent zu signalisieren.
      Dies erhöht nicht nur das Bewußtsein, sondern zeigt den afrikanischen Gesprächspartnern auch, daß mit diesen Engagements potentiell krüppelnde Kosten verbunden sind. Um diesen Punkt zu verstärken, sollten die U. S. die Sanktionen sich auch … auf afrikanische Begünstigte erstrecken, die dieses bösartige Verhalten ermöglichen.
      https://www.marshallcenter.org/en/publications/marshall-center-books/russias-global-reach-security-and-statecraft-assessment/chapter-10-russia-and-africa-expanding-influence-and

      – US- Schatzamt:
      The President has signed a new Executive Order Blocking Property With Respect To Specified Harmful Foreign Activities Of The Government Of The Russian Federation. …
      MALKEVICH, Alexander Aleksandrovich, St. Petersburg, Russia; DOB 14 Jun 1975; POB Leningrad, Russia; … (Linked To: PRIGOZHIN, Yevgeniy Viktorovich). …
      THE FOUNDATION FOR NATIONAL VALUES PROTECTION …Website fznc.world …(Linked To: MALKEVICH, Alexander Aleksandrovich; Linked To: PRIGOZHIN, Yevgeniy Viktorovich).

    1. „EU und NATO werden sich folglich auf ein Wettrüsten mit Russland einlassen müssen, das forderte schon Donald Trump als US-Präsident.”

      Was waren seinerzeit wohl die Gründe für die Forderung Donald Trumps nach einer Erhöhung der Wehretats?

      „Überdies zeigte sich die Dominanz der USA schon vor Jahren, als der Hühnerstall gehorsam akzeptierte, die Projekte einer Europaarmee und der Schaffung einer gemeinsamen, von den USA unabhängigen Außen- und Sicherheitspolitik zu begraben.”

      Offenbar scheint man die Idee einer Europaarmee nun wieder aufgreifen zu wollen, zunächst wohl mit 5000 Soldaten.
      xhttps://www.merkur.de/politik/eu-eingreiftruppe-europaeische-union-armee-deutschland-ukraine-krieg-news-zr-91427131.html

      „Russland hat alles, von unbegrenzter Energie bis hin zu unerschöpflichen landwirtschaftlichen Ressourcen.
      Und Atomwaffen. Putin ordnete an, sie in Alarmbereitschaft zu versetzen, um die überheblichen Insassen des Hühnerstalls daran zu erinnern.”

      Möglich.
      Oder es ist so, wie Thomas Röper es ausgedrückt hat, wonach die entsprechende Anordnung Putins offenbar auf eine unbedachte Äußerung der britischen Außenministerin Liz Truss zurückgeht, die sich zuvor schon durch ihre ausgeprägte Inkompetenz und Dummheit einen Namen gemacht hat.

      „An eine friedliche Einigung mit den USA und ihrem Hühnerstall ist nicht zu denken. Daher ist die einzige Möglichkeit, den Hegemonialansprüchen der USA entgegenzutreten, der Krieg.”

      Welcher Krieg?
      Ein Informationskrieg?
      Ein Wirtschaftskrieg?
      Eine militärische Konfrontation?

  14. Hallo Konjunkte und Geleit!
    Es ist Zeit nun mal richtig aufzuräumen, mit all den geschmacklosen Gewohnheiten! Die Swastika ist schon sehr alt und lange vor der Nazizeit ein beliebtes Symbol gewesen und hat sehr lebensbejahende Inhalte symbolisiert. Auch die Schwarze Sonne ist keine Erfindung der SS. Das „Z“ ist nun mal der 26. Buchstabe des deutschen Alphabets und ohne dem würden wir beim Sprechen ziemlich zahnlos klingen. Wer ist dafür, dass wir Bohnen verbieten wie Canabis? Ist doch bekannt dass AH gerne und fast täglich sich diese furzfreudigen Eintöpfe gegönnt hat. Auch den Schäferhund oder genauer, den „DEUTSCHEN SCHÄFERHUND“ sollten wir langsam einsch(l)äfern.. weil der scheint mir auch ein Nazi zu sein (der hat doch eindeutig was vom Wolf oder nicht??? (wolfsangel.. na?? klickts da??). Ein Töchterchen Eva zu taufen ist schlicht weg keine gute Idee und Volkswagen zu fahren ist da schon fast obszön! Klamotten in Brauntönen würde ich mir verbieten, vor Allem bei Klimahüpfer Demos. Bei Grillparties Fakeln im Garten aufzustellen ist da wirklich nicht einfühlsam und last but not least: Wer jetzt will, dass wir Alle dem „Führer“ nachahmen und fleischlos leben, der ist wohl auch latent ein Rääächter? Die Werke von Wagner sind nun wirklich sehr inspirierend und kaum jemand in der Wertewelt möchte da Debatten führen – sind sie doch zu sehr kultiviert. Und was nun wirklich hart kommt für die Immo-Spekulanten.. wenns bald mal rauskommt, dass ich der AH in München, am Prinzregentenplatz sich eine Eigentumswohnung gegönnt hatte, dann wars das mit den hohen Mieten in dieser Stadt!
    Das sich heute die Polizei darin einquartiert hat ist nur zufällig ironisch.. weil das waren ja auch zu seiner Zeit schon seine „Truppen“
    guts Nächtle!

    P.S. meidet die Autobahnen.. die könnten eure wahre Gesinnung verraten…

    1. Inzwischen haben ein paar Hirnfreie selbst das Deutsche Langschwert in „europäisches“ umbenannt… – was für Idioten… – sich selbst und ihre vielseitige Geschichte verleugnend, naja – dann eben Schlachtvieh für die verlorene Diktatur. 😤😝

      1. Ich mochte Zigeunerschnitzel und Neger. Ein Neger war in Bayern ein Dunkles Weißbier mit Cola und das stand auch wirklich in kleinen Dorfgasthäusern so mit dem N-Wort in der Karte. Bis die Spinner ins Parlament einzogen.

    1. Genau, wenn ich mir die Dummheit so mancher ansehen muss dann ist es nicht erstaunlich, dass es soweit kommen konnte. Mal wieder. Im „wir haben von nichts gewusst“ sind die Deutschen ja einmalig.

  15. Also. Heutzutage kann man ja nicht mehr alles lesen. Weil einfach zuviel.

    Aber: wer war eigentlich schon mal in „Kaufland“? Also so physisch, in 3D?
    Ich schon.
    Schon wenn man ins Parkhaus reinfährt, spürt man diese besondere Energie: „hier willst du eigentlich gar nicht sein.“
    Aber man meint halt, irgendwas da einkaufen zu wollen/müssen.
    Und dann der Laden selber. „Schlendert“ man so durch die Etagen und Auslagen und ist in der Lage, das ganze EMOTIONAL auf sich wirken zu lassen,
    liebe Leute – falls jemand von diesem Sch-Laden hier mitliest:

  16. Es geht auch anders!

    Siehe Ritter Sport!

    Dieses „kleine“ Familienunternehmen hat die Zeichen der Zeit verstanden

    It’s the economy, stupid!

    kämpft um sein Überleben und wird z Z. medial nieder gemacht.

  17. Man merkt es, dass Ihr Euren eigenen Job nicht mögt, es ist lieblos von A – Z.
    Und das ist genau das, was man schon fühlt, wenn man bei Euch ins Parkhaus fährt.

    (Das mit dem Nazi-Kram passt da nur noch ergänzend ins Gesamtbild.)

  18. TROLLE

    Guten Morgen,

    ich lese den Anti-Spiegel sporadisch schon seit ca. 2014 ohne zu kommentieren.
    Diese massiv antirussischen Trolle hier gab es noch NIE vor der russischen Atomwaffenverhinderungsoperation in der Ukraine Ende Februar 2022. Ihr Auftauchen hier ist also kein Zufall.
    Kann man nicht mal ermitteln wo die herkommen?

    1. Dieses „Phänomen“ ist überall zu beobachten – ich schreibe seit vielen-vielen Jahren auf vielen verschiedenen Plattformen Kommentare – und immer wenn das Trolltum überhand nahm wurde Kommentarbereich geschlossen – oder als „prorussischer- und anti-amerikanischer Kommentator“ wurde dir stets dein Account gesperrt – sowie alle Kommentare gelöscht… – gab es diverse Videos im Netz – sind aber wohl inzwischen auch gelöscht worden – nix mehr zu finden… – mein Name war dabei immer der Gleiche… 😜

      Aber du hast Recht – die letzten paar Tage ist es immer mehr geworden von diesen „Dingern“ hier…

      1. Immerhin ist das hier eine russische (technische) Domain. Wenn sich hier derart NATO-Trolle ausbreiten können widerlegen sie sich ja quasi selbst mit ihrem Geschwurbel über die „viel schlimmere Zensur in Russland“😁

    2. @Paco

      „Ermitteln“ kann man da nicht so viel – außer, dass JEDER Beitrag seine IP-Adresse enthält. Da könnte man schon PLZ, Straße & Hausnummer entdecken….nur hat man den Auftraggeber solcher Prostituierten nicht….manche sind mit VPN unterwegs, die wissen schon warum….

      Ich finde es nicht ungewöhnlich – die Propagandaabteilung der Wertlose-EU muss ja auch zeigen, wo sie aktiv sind…
      Ich finde deren Beiträge so aufklärend, dass jeder, der einen IQ im Normalbereich hat, sehen kann, was da für grenzdebile Personen unterwegs sind…… die entzaubern sich doch selber. Deshalb ist es nicht so schlimm…..

      1. Das sind Profis mit Supercomputern, auf denen Dutzende von Anmeldungen gleichzeitig laufen. Einer hat bei RT seinen platten Sprüchen immer um die 30 Likes gegeben – das war er selber, wer hätte das sonst sein sollen? – hatte also 30 Anmeldungen gleichzeitig laufen. Dann haben die Trolle bei RT die Meldefunktion mißbraucht – wenn ein Kommentar zu oft als „Spam“ gemeldet wird, läßt der Algorithmus ihn verschwinden und schickt ihn zur Sichtung. Für solche Zwecke haben sie auf ihren anderen Anmeldungen Bots laufen.

        Es laufen Bots und Menschen im Schichtdienst gemischt hinter dem selben Nickname, deshalb erinnern die sich oft nicht, was man ihnen vor zwei Stunden geschrieben hat. „Anti-Spiegel“ hat da nur einen kleinen Angriff laufen im Vergleich zu RT.

        E-Mail- und IP-Adressen haben sie in jeder nötigen Anzahl. RT war schon vorher derart trollverseucht, daß die da nicht mehr gegen ankamen, und als die Ereignisse zu klingeln begannen, haben sie die Kommentarfunktion rechtzeitig abgestellt, um das nicht nach einem Sieg der Trolle aussehen zu lassen.

    3. Es ist bekannt, woher die Trolle kommen. East StratCom Task Force des Auswärtigen Dienstes der EU und die Hunderte von Propagandaagenturen in deren Umfeld.

      P8_TA-PROV(2016)0441
      Entschließung des Europäischen Parlaments vom 23. November 2016 zu dem Thema
      „Strategische Kommunikation der EU, um gegen sie gerichteter Propaganda von
      Dritten entgegenzuwirken“ (2016/2030(INI))

      http://www.europarl.europa.eu/RegData/seance_pleniere/textes_adoptes/provisoire/2016/0441/P8_TA-PROV(2016)0441_DE.pdf

      Dieses Dokument stellt eine Bedrohung der EU durch die Propaganda von al Qaida, Rußland und IS fest und ist die Ermächtigungsgrundlage für „Gegenmaßnahmen“ jeder Art durch die EU, darunter besonders auch East StratCom Task Force. Es liest sich völlig verrückt, aber es ist echt und die Internetadresse ist die des „Europaparlaments“.

  19. George Friedmann von der US-Stratfor sagte: WENN SICH DAS BLUT DER DEUTSCHEN UND DER RUSSEN MISCHT IST DAS GUT FÜR DIE USA !!

    Und weiter: „WIR WISSEN DASS EUROPA BEI EINEM KRIEG GEGEN RUSSLAND ÜBERWIEGEND ZERSTÖRT WIRD, ABER DIE USA SIND BEREIT DIESES OPFER ZU BRINGEN“

    Alles anhören, dann wissen wir wer auf dieser Welt DIE SCHLIMMSTE KRAFT ist !!

    https://www.facebook.com/100008445613190/videos/391179722690617/?d=w

    Schweizer Historiker Dr. Daniele Ganser klärt über USA auf !!

    +++++++++++

    Ukraine 2016 Analyse vom schweizer Historiker Dr. Daniele Ganser…https://www.youtube.com/watch?v=jZmO_cfj9js

    +++++++++

    UKRAINE SOLLTE NIE IN DIE NATO AUFGENOMMEN WERDEN, PUTIN HAT RECHT

    Interview mit Dr. Daniele Ganser

    https://www.youtube.com/watch?v=ofsz-Th0sxo

  20. @GMT
    erstaunlich wie schnell die Propagandaabteilung die guten und die bösen Seiten festgestellt hat, und das auch propagiert. Ein Olaf Scholz ist von einem Tag auf den anderen zu einem Kriegsminister geworden ohne Rückgrat, ohne zu hinterfragen warum der Ami das so hintertreibt. Von einer Baerbockmist ganz zu schweigen. Von einer Selbstentzauberung der Medien sind wir, so glaube ich noch weit entfernt, wenn es wirtschaftlich abwärts geht und der Lebensstandard sinkt, dann beginnt die Selbstentzauberung des Systems. Die halbe Welt lacht über DE, Sanktionen zu verhängen die permanent die eigene Stabilität schwächt. ‚Das wird Russland ruinieren‘, haha, sie hätte vielleicht sagen sollen ‚wir werden DE ruinieren‘, und auch die Sanktion gegen Unternehmen und Oligarchen spielen Putin nur in die Hände. Aber die Mehrheit der Bevölkerung ist zu faul oder vielleicht auch zu einfach, mal selber zu versuchen hinter die Kulissen zu schauen, mal andere Seiten im Netz zu suchen und nicht nur den Darstellungen der ÖR zu vertrauen. Mein Vertrauen in die ÖR ist auf einem absoluten Tiefpunkt. Aber wenn’s Essen knapp wird und die Wirtschaft kracht, dann ist das Geschrei groß. Schade man hätte mit etwas Überlegung diesen Niedergang verhindern können. Enttäuscht bin ich auch von der Politikriege, nicht einer dieser Charakterzwerge spricht die Wahrheit an, nicht einer hat die Eier in der Hose dem Ami zu sagen ‚hey, mach dein Mist alleine mit dem Politclown in der Ukraine, aber lass uns da in Ruhe‘. Feiglinge!

  21. Jetzt ist klar zu sehen – und zu riechen – dass in Europa die faschistischen Eiterbeulen wieder aufbrechen. Jahrzehntelang wurden sie mit unzähligen Wunderworten aus den Mäulern von Sonntagspolitikern beschworen und zu „exorzieren“ versucht – natürlich ohne jeden Erfolg, solange Nazis nur durch das Filter des „Antisemitismus“ gesucht und gefunden werden dürfen.

    Und jetzt versucht LIDL-Schwarz auch noch, aus Russophobie Marktvorteile zu generieren, wobei er natürlich nicht der Einzige ist.

    Was für ein widerwärtiges, ekelerregendes Schmierentheater!

  22. ES WIRD BALD ZU EINER REVOLTE KOMMEN UND DAS SYSTEM HINWEGFEGEN.

    „Aber woher soll dann das Geld für die Versorgung der Millionen Kriegsflüchtlinge kommen?“

    Das Geld kann in beliebiger Menge als Fiat-Geld erzeugt werden.

    Aber die Güter, die aufgrund von fehlendem Gas nicht mehr von den Unternehmen produziert werden können, lassen sich nicht so leicht erzeugen.

    Man wird also nicht nur die Flüchtlinge nicht mehr versorgen können, sondern vor allem auch die eigene Bevölkerung nicht mehr.

    Deutschlands Bevölkerung wird wieder einmal von den Sozialisten in die Verelendung getrieben

  23. Deutschland in der Gas-Falle

    https://www.mmnews.de/wirtschaft/180132-deutschland-in-der-gas-falle

    Die Bundesregierung bereitet die Öffentlichkeit auf eine erhebliche Verschlechterung der Gasversorgung vor. Ursache – und das wird nach wie vor verschwiegen – ist die völlig verfehlte Energiepolitik der letzten Jahre.

    von Vera Lengsfeld

    Wer es immer noch nicht begriffen hat, dem sollte die Meldung über Bundeswirtschaftsminister Robert Habecks Aktivierung der Frühwarnstufe des sogenannten Notfallplans Gas endlich die Augen öffnen.

    Die Zeiten der bloßen Warnungen sind vorbei. Wir befinden uns bereits am Beginn des Notstandes

    Die Bundesregierung bereitet die Öffentlichkeit auf eine erhebliche Verschlechterung der Gasversorgung vor. Dabei ist der Angriffskrieg gegen die Ukraine nur der auslösende Faktor. Ursache – und das wird nach wie vor verschwiegen – ist die völlig verfehlte Energiepolitik der letzten Jahre.

    Treiber dieser mit dem Euphemismus „Energiewende“ belegten Reihe von Fehlentscheidungen waren die Grünen, denen sich nach und nach die SPD, die Union unter Merkel und schließlich die FDP anschlossen.

    Ähnlich werden Habecks Gasersatzträume platzen – und das weiß er auch. Mit der ausgerufenen Frühwarnstufe soll vom eigentlichen Problem abgelenkt werden.

    Russisches Gas kann weder von heute auf morgen, noch überhaupt durch amerikanisches Fracking-Gas vollständig ersetzt werden.

    Dafür gibt es weder genug Gastanker, noch Entladeterminals in Europa. Deutschland hat übrigens gar keinen, der erste soll erst gebaut werden, was Jahre dauern wird, auch wenn alle Umweltstandards geschleift werden.

    Der Durchlauf der Nordstream 1 Pipeline beträgt 55 Milliarden Kubikmeter pro Jahr. Die Kapazität eines aktuellen LNG-Tankers: 147 tausend Kubikmeter.

    In Anbetracht der Konversionsrate zwischen gasförmigen und flüssigem Erdgas ergibt das etwa 600 Tankerfahrten zusätzlich im Jahr, um Nordstream 1 zu ersetzen.

    Angesichts noch wesentlich höheren Kapazitäten des kontinentalen Pipelinenetzes von Russland nach Europa dürfte die Zahl der zusätzlich nötigen Fahrten tatsächlich mehr als doppelt so hoch sein.

    Weit mehr als tausend Fahrten quer über den Atlantik, jährlich und das bei jedem Wetter. ….UNBEDINGT ALLES LESEN !!

    1. Hat Vera Lengsfeld bedacht, daß ein Kubikmeter Flüssiggas viel mehr ist als ein Kubikmeter Gas-Gas? Im übrigen hat sie völlig recht, wir hatten schon vor dem Krieg eine heftige Energiekrise aus eigenem Verschulden.

  24. Hoffentlich fangen andere Ladenketten nicht auch mit diesem ekelhaften Sch… an, sonst wüsste man bald nicht mehr, wo man einkaufen sollte. Wieso verkaufen die keine Actionfiguren unserer Volkshelden Alina Lipp und Thomas Röper?

  25. Wenn man den Link der Produktbeschreibung in die Wayback Machine eingibt findet man eine, meiner Meinung nach, noch peinlichere Produktbeschreibung. Anscheinend wurde diese wohl doch Mal geändert, bevor Kaufland eine richtige geschrieben hat.

  26. Die Nazis waren nie weg. Der Führer ging, die Nazis blieben. Nazissmus ist ein menschlicher Defekt.

    „Durch Aufdeckung der Nazi-Wurzeln der „Brüsseler EU“ in der London Times entzieht die Dr. Rath Foundation dem EU-Konstrukt die politische Legitimität

    HEERLEN, Niederlande, 16. Juni 2016 — Am 9. Juni veröffentlichte die gemeinnützige Dr. Rath Foundation in der britischen Tageszeitung The London Times den erschütternden Beweis dafür, dass die Pläne für die „Brüsseler EU“ direkt von den Reißbrettern der Nazis stammen. Indem internationale Medien diese Nachricht aufgriffen und verbreiteten, erzeugte diese Enthüllung ein breites Echo. Binnen Tagen riefen große britische Zeitungen ihre Leser offen dazu auf, beim nationalen Referendum am 23. Juni für einen Ausstieg des Landes aus der „Brüsseler EU“ zu stimmen.
    .. “

    In vereinigten Resteuropa hörte man nur Drohungen gegen England und prophezeite (drohte) wirtschaftlichen Schaden. Hätte die englische Presse den Ball nicht aufgegriffen, würde England weiter in der Nazi-EU schmachten.

    Wenn und hätte. Die Pandemie hätte mit einem Geschrei über die I.G.Farben begleitet werden sollen. Darin hätte die größte Gefahr für den Corona-Feldzug gelegen.

    Wikipedia: „Die Interessengemeinschaft Farbenindustrie AG, kurz I.G. Farben oder IG Farben, mit Sitz in Frankfurt am Main entstand Ende 1925 aus dem Zusammenschluss von acht deutschen Unternehmen – Agfa, BASF, Bayer, Cassella, Chemische Fabrik Griesheim-Elektron, Chemische Fabrik vorm. Weiler Ter Meer, Hoechst und Chemische Fabrik Kalle. Die IG Farben war auf ihrem Höhepunkt das größte Unternehmen in Europa und das größte Chemie- und Pharmaunternehmen der Welt.

    Heute wird das Unternehmen vornehmlich mit seiner Rolle in der NS-Diktatur in Verbindung gebracht. (Nee, das wird vertuscht und die alternative Presse will sich einfach nicht bewegen!) Also muß man die zwingen!

    So expandierte es durch „Arisierung“ vormaliger jüdischer Konkurrenten, beschäftigte im Zweiten Weltkrieg eine große Zahl an Zwangsarbeitern und errichtete mit dem KZ Auschwitz III Monowitz das erste privat finanzierte Konzentrationslager. “

    DAS hätte schon gereicht, die Regierung zum Mond zu schießen und die Jubelpresse hinterher. Vor allem war das nicht das einzige privat finanzierte KZ!

Schreibe einen Kommentar