Eroberte Gebiete bei Charkow

Kiew über Zivilisten: „Wir jagen und erschießen sie wie Schweine“

Dass Kiew in den eroberten Gebieten Zivilsten jagt und gnadenlos ermordet, ist keine russische Propaganda. Das sagen Offizielle in Kiew ganz offen.

Seit dem Beginn der ukrainischen Offensive berichte ich über Massaker, die das Kiewer Nazi-Regime an den Zivilisten in den zurückeroberten Gebieten durchführt. Soldaten erschießen Menschen standrechtlich, die sie für „Kollaborateure“ der Russen halten. Es war die Rede von regelrechten Massakern.

Über all das haben westliche Medien nicht einmal dann berichtet, als der Berater des ukrainischen Präsidenten Aristowitsch öffentlich erklärte:

„Lehrer und Kindergärtnerinnen sollten bedenken, dass sie keine nette Tanten sind, sondern Kriminelle, denen gegenüber es keine Sentimentalitäten gibt. Das Wetter ist so, dass das entweder den Tod oder das Gefängnis bedeutet. Wir, als absolut europäisches Land, werden nicht mit irgendwelchen Sentimentalität oder Nachsicht spielen“

Und auch die Tatsache, dass die Sprecherin des Hohen Kommissar der Vereinten Nationen für Menschenrechte von Kiew gefordert hat, die Menschen in den frisch eroberten Gebieten bei Charkow nicht zu foltern, zu war deutschen „Qualitätsmedien“ keine Erwähnung wert. Die deutschen „Qualitätsmedien“ halten es nicht für nötig, ihre Leser darüber zu informieren, dass Kiew in den von der Ukraine zurückeroberten Gebieten Massaker begeht.

Die Meldungen über ukrainische Gräueltaten reißen nicht ab, wie die Meldungen der letzten Tage zeigen. Am 5. Oktober gab es wieder Meldungen darüber, dass ausländische Söldner im Charkower Gebiet weiterhin Erschießungen von Zivilisten durchführen. Am gleichen Tag veröffentlichten Soldaten der 25. Luftlande-Sturmbrigade der ukrainischen Streitkräfte ein Video, in dem sie erklärten, in ihrer Einheit nicht mehr kämpfen zu wollen, weil sie einerseits sinnlos in den Tod geschickt und von ihren Kommandanten bei den Einsätzen im Stich gelassen werden, und weil ihnen „verbrecherische Befehle“ gegeben werden, wie ein Soldat erzählt:

„Bevor wir in den Einsatz gingen, sagte der Kommandeur: Dort gibt es nur Okkupanten, es gibt keine Zivilisten dort, schießt auf alle Häuser, Fenster, Autos, werft Granaten in die Keller.“

Britische Zeitung feiert die Massaker

Die britische Zeitung Daily Mail berichtete ebenfalls am 5. Oktober über die Massaker, allerdings wurden sie in dem Artikel regelrecht gefeiert. Der Artikel begann mit Erzählungen über angebliche Folterkeller, die es unter „russischer Besatzung“ angeblich gegeben hätte und dass ukrainische Soldaten nun die Täter jagen. Auf diese Weise sollten die Massaker der ukrainischen Armee den Lesern als etwas Gutes verkauft werden. Der Artikel trug die Überschrift „‚Wir machen Jagd auf sie und erschießen sie wie Schweine‘: Wie die Ukrainer brutale Rache an den Kollaborateuren nehmen, die ihre Nachbarn – und ihr Land – an die Russen verraten haben“ und man konnte dort anderem lesen:

„Kiew hat bereits Ermittlungen gegen 1.309 mutmaßliche Verräter eingeleitet und 450 Strafverfahren gegen Kollaborateure eingeleitet, die des Verrats am eigenen Land und an den Nachbarn beschuldigt werden.
Andere werden von Widerstandskämpfern aufgespürt und abgeschlachtet. In einer Liste, die dieser Zeitung von einer Kiewer Regierungsquelle zugespielt wurde, sind 29 solcher Vergeltungsmorde aufgeführt, und 13 weitere Attentatsversuche, bei denen einige der Opfer verwundet wurden.
„Es ist eine Jagd auf Kollaborateure ausgerufen worden und ihr Leben ist nicht durch das Gesetz geschützt“, sagte Anton Geraschtschenko, ein Berater des Innenministeriums. „Unsere Geheimdienste eliminieren sie und erschießen sie wie Schweine“.“

Damit kann wohl niemand mehr bestreiten, was sich derzeit in diesen Gebieten für Tragödien abspielen, denn es wird von offizieller Stelle in Kiew offengesagt, dass dort keine Gesetze gelten, die die Zivilisten vor willkürlichen Erschießungen schützen. Die deutsche „Qualitätsmedien“ berichten ihren Lesern jedoch kein Wort darüber.

Wofür man dort erschossen wird

Kiew hat Gesetze erlassen, in denen festgelegt ist, wer als „Kollaborateur“ gilt. Um als solcher eingestuft und standrechtlich erschossen zu werden, reicht es aus, als Lehrer weiterhin seiner Arbeit nachgegangen zu sein, als Beamter weiterhin ins Büro gegangen zu sein, es reicht sogar aus, humanitäre Hilfe aus Russland angenommen zu haben, wenn man nicht hungern wollte. Im Grunde sind praktisch alle Menschen, die in den Gebieten – ob freiwillig oder nicht – unter russische Herrschaft gekommen sind, an Leib und Leben bedroht, denn es finden keine Gerichtsverfahren statt, sondern Soldaten – ukrainische oder ausländische Söldner – entscheiden willkürlich, wer als Kollaborateur erschossen wird.

Das ist einer der Gründe, warum in Russland die Unzufriedenheit steigt, wie ich selbst in Gesprächen mit Freunden bemerke. Die Menschen verstehen nicht, warum die russische Armee die Gebiete so schnell und regelrecht kampflos geräumt hat, ohne die Menschen zu evakuieren. Eines der Schlagworte, mit denen in Russland der Einsatz in der Ukraine begründet wird, lautet: „Wir lassen unsere Leute nicht im Stich!“ – aber genau das, so empfinden es viele, ist in Charkow geschehen.

Dass die russische Armee kaum eine Möglichkeit hatte, alle Menschen zu retten, wird dabei im Eifer der Emotionen übersehen. Die Ukrainer haben recht überraschend und an Soldaten und Gerät weit überlegen angegriffen. Hätten die Russen nennenswerten Widerstand geleistet, wären sie sinnlos gestorben, denn die Menschen, die sie nicht evakuieren konnten, konnte man aufgrund fehlender Stromversorgung weder über Radio noch über Mobilfunk erreichen, während gleichzeitig viele tausend Menschen, die Warnungen erhalten haben, evakuiert werden konnten.

Die Blindheit des Spiegel

Im Spiegel, an dem ich mich stellvertretend für alle deutschen „Qualitätsmedien“ so gerne abarbeite, habe ich in all den Monaten, in denen die Ukraine ihre Kriegsverbrechen begeht, nur einen Artikel darüber gefunden. Am 24 August hat der Spiegel unter der Überschrift „Selbstmordmissionen, Plünderungen, Bedrohungen – Ausländische Kämpfer berichten von Machtmissbrauch innerhalb der Internationalen Legion“ über Plünderungen berichtet, die ausländische Söldner auf Befehl ihrer ukrainischen Vorgesetzten durchführen mussten:

„»Soldaten meiner Einheit sollten in das Einkaufszentrum einbrechen, um Möbel und Elektronik und alle möglichen Wertgegenstände einzusammeln«, beschrieb ein kanadischer Kämpfer »Kyiv Independent« einen von mehreren Vorfällen. Ein kubanischer Soldat teilte dazu mit: »Die Einheimischen haben gesehen, wie wir die Möbel verladen haben, was mir sehr unangenehm war. Es fühlte sich an, als ob wir sie ausrauben würden. Dafür bin ich nicht in die Ukraine gekommen.« Ein französischer Kämpfer schrieb: »Ich schämte mich, den Befehl auszuführen und vor den Augen der Anwohner, die unter dem Krieg litten, Möbel und Wertgegenstände aus den Geschäften zu entfernen.«“

Der Spiegel stellte es aber als eine Art Ausnahme dar und dieser Artikel ging natürlich in der nicht endenden Flut anti-russischer Spiegel-Artikel unter. Leider finden diese „Ausnahmen“ in der Ukraine täglich statt, wie der Artikel der Daily Mail mal wieder zeigt. Plünderungen durch ukrainische Soldaten sind an der Tagesordnung und mir haben Zivilisten in allen Gebieten, die ich besucht habe, von planmäßigen Plünderungen berichtet. Auch Erschießungen sind in den von der Ukraine eroberten Gebieten an der Tagesordnung, aber das verschweigen deutsche „Qualitätsmedien“ sogar dann noch, wenn Offizielle in Kiew es offen verkünden und sogar britische Zeitungen darüber berichten.

Darauf, davon nichts zu wissen, können sich die deutschen „Qualitätsmedien“ also nicht berufen.


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

55 Antworten

  1. tja, ich hätte auch gedacht putin haut jetzt endlich mal die ukros zurück, räumt die dörfer vorher und knallt da mal ordentlich drauf.
    da die ukros die menschen ja festhalten und als schutzschilde missbrauchen ist das für herrn putin so eine sache.
    klar muss er mit allen mitteln die neuen oblaste verteidigen und sein versprechen einhalten.
    würde die RF so vorgehen wie die scheiss amis und deren vasalen der EU dann wäre der spuck schon vorbei. da wäre alles platt. kein haus würde mehr stehen, kein strom mehr fliessen, kein trinkbares wasser, keine strassen großartig befahrbar, keine eisenbahn fährt mehr, kein internet, kein TV-sender, kein radio, kein fischerboot fährt mehr, kein bauer kann seine felder bestellen, keine industrie mehr, keine versorgung von außen möglich etc.
    DAS IST KRIEG und nicht das was im moment abgeht !
    die ukro-nazis ziehen folternd und mordend durch das land und den westen mit ihren tollen werten interessiert es wie immer einen dreck, was anderswo geschieht. vertuschung und hetze. passt ja zu dem ukrainischen regime. pack verschlägt sich – pack verträgt sich.

    Was ist denn in der kokaine großartig defekt? 80% der kokaine funktioniert normal. alles ist offen und die leute machen das was sie vorher auch gemacht haben. shoppen, feiern, arbeiten, tv gucken, ficken, einkaufen, fressen, saufen vorallem in der westukraine.
    mein kollege war vor kurzem auf familienbesuch in polen unweit der kokainischen grenze und ist da ganz normal mit auto oder bus zum besuch rüber gefahren. die leute (meist frauen + kinder im gepäck ) fahren mit shuttlebussen zu deutschen jobcentern, kassieren und fahren mit fettem grinsen wieder zurück. gefälschte geburtsurkungen für kinder am start und ausweisdokumente usw. da soll sich eine ganzer wirtschaftzweig entwickelt haben um diese pendelfahrten zu ermöglichen. sogar bestes informationsmaterial über unser sozialsystem solls da geben, so daß man das maximum beim deutschen schwein rauskitzeln kann. alles kein problem und ohne bürokratie, wo lieschen müller 85 seiten formulare und anträge ausfüllen soll und um sich komplett nackig zu machen zu lassen für ein paar allmosen .. echt jetzt ? rentner die 45 jahre gearbeitet haben gehen flaschen sammeln und die ukros bekommen WEIT aus mehr, hat er mir erzählt und hat sich von einer frau mal so ein bezugsausdruck zeigen lassen. holla die waldfee sagte er mir. bei den syrern und afghanis und iranis und sonst wo die USA grundlos zugeschlagen haben und es weltweit ungehindert ohne resulotion mit erfunden gründen tun, ja da wird groß die fresse aufgemacht bei den menschen und die taten dieser westlichen werteGEMEINschaft verteidigt, die diese frei erfunden haben und sich sowieso nie dran halten würden. alles eine farce.

    demonstrationen gegen dieses „islamische pack“ hatten hochkonjunktur, die werden gezielt nach europa gelenkt nicht zu den verursachern den usa ( die wollen das“ pack “ das sie bombadiert, abgeschlachtet, verbrannt und vermient haben usw. ja nicht ). Da wurde demonstriert und gemacht… ja klar, das war ja auch immer der plan deutschland und europa zu schwächen mit abermillionen von zuwanderern die nur auf sozialkosten leben weil sie großteils nix gelernt haben und ziegen gehütet haben und felder bestellt haben. jeden hins und kunz bzw.. ali ben schaffschuh haben wir hier oder uko ma tou moa. ja das ist richtig und am besten noch lgbtq . jetzt kommen nochmehr schmarotzer rüber NUR um unser sozisystem auszulutschen und fahren mit shuttleservice wieder zurück allerdings mit vollen taschen. die bezahlen komischerweise kaum was an energie, kraftstoff kostet KEINE 2 euro, Heizung ist auch kein Problem, weil 80% in der ukraine noch voll funktioniert – bis auf die gebiete im osten wo geballert wird. da gibts keine krise und russ. gas fliesst komischerweise dort. die russen sind zwar nur BIOmasse und untermenschen, aber GAS ist gut.
    das hört sich jetzt an wie rechtsextreme parolen, fällt mir grade auf. es ist aber keine lösung den leuten geld rein zu schieben, anstatt ihnen in ihrem land, in ihrer kultur, bei ihrer familie, bei ihren freunden wieder alles aufzubauen damit sie nicht mehr angewiesen sind auf sozialsystemem anderer länder, die sich das teuer aufgebaut haben und es eigentlich selber bräuchten. wenigstens in den ländern wo es ohne einflussnahme der USA und vasalen möglich wäre sollte man den leuten helfen.
    naja, wir haben ja viel fiktives geld ( schön wenn man sich das selber erzeugen kann aus der luft ) nur die blase platzt bald und die welt und natürlich die migranten werden sehen daß der euro und der dollar schon garnix mehr wert sind. es platzt und sie befinden sich im endkampf unsere sog. eliten. sie sind am untergehen und der great reset kann ganz schön nach hinten losgehen lieber herr schwab, wenn die leute sich zusammen raufen und IHR eigenes ding machen. scheiss auf den WEF. braucht dann niemand mehr.

    Jetzt ist wird die kokaine als Opferlamm, als jesus christus angepriesen, als das gelobte Land dem man doch unbedingt helfen muss. denkt doch an die deutsche geschichte, wie das im krieg war und wir waren auf hilfe von anderen angewiesen. ja, sicher. die wichser die den krieg schon mitfinanziert haben und ordentlich noch mit nazi-deutschland geschäfte gemacht haben und sich als die großen befreier aufgespielt haben. wir sind ja heute nur noch ne lächerliche kolonie derer.

    Putin sollte diesem „Kriegs-Luxus“ in der Ukraine jetzt ein ende setzen und die gesamt Infrastruktur vor dem winter platt machen, alles wegputzen was geht. hat jeder lange genug zeit gehabt die regionen zu verlassen und ins sichere zu gelangen. alles wegfegen und neu machen. vielleicht macht die bevölkerung das auch selbst und die ukraine stürzt dieses nazipack dann aus eigener kraft.
    Uns sagt man wir sollen kalt duschen bzw. waschlappen reicht vollkommen aus, nicht so oft scheissen und pissen gehen bzw. die spülung benutzen, notvorräte anlegen, strom sparen e-autos kaufen obwohl vor dem blackout gewarnt wird, wenn paar heizlüfter ans netz gehen, kinder ? alte? kranke ? behinderte? egaaaal !!! . grüne spasties. drecks regierung. drecks eu-pack..ey, wir sind hier schlimmer dran als die in der noch 80% normal funktionieren ukraine.

    unsere wirtschaft geht kaputt, kleine geschäfte sind schon weg, bäckereien schliessen, produzierende unternehmen haben insolvenz angemeldet ( pleiteticker.de ) ….
    100 mrd. für die tolle bundeswehr, jawohl, 200 mrd. für die somit nur subventionierten Gas-und Stromunternhemnen ( die sind ja soo arm ). noch mal mehrere Mrd. für die ukraine plus unser gesamtes verteidungssortiment geben auch wir noch oben drauf. wahrscheinlich noch an jedem system ein mini-haribo und merci-schokolade angeklebt. unsere pipelines lassen wir uns sprengen, polen und ukraine schalten unser gas ab. wir hatten 5 voll funktionierende pipelines und billige langzeitverträge mit russland. und nu ?
    wird alles noch schlimmer und ich soll jetzt mitleid haben mit den armen armen nazi ukos? vergesst es !
    Unser toller „pseudo“-staat der seit kriegsende ( 2.wk) von den usa kontrolliert wird, wir nicht mal eine gültige verfassung haben, das sog. teilweise alte nazi-gesetze in unserer rechtsprechung gültig sind, wir uns immernoch auf das GG stützen müssen, wo drauf steht „Grundgesetz FÜR die Bundesrepublik Deutschland“ ( betonung liegt auf FÜR) welches von den allierten deppen am 23.5.1949 uns auferlegt wurde und das laut artikel 146 zitat: „Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.“ schon längst hätte verschwinden müssen.
    selbst die besatzungskosten ist der deutsche michel und der deutsche ali immernoch bereit zu bezahlen. siehe grundgesetz !!

    „““ Art 120 GG
    (1) Der Bund trägt die Aufwendungen für Besatzungskosten und die sonstigen inneren und äußeren Kriegsfolgelasten nach näherer Bestimmung von Bundesgesetzen. Soweit diese Kriegsfolgelasten bis zum 1. Oktober 1969 durch Bundesgesetze geregelt worden sind, tragen Bund und Länder im Verhältnis zueinander die Aufwendungen nach Maßgabe dieser Bundesgesetze. Soweit Aufwendungen für Kriegsfolgelasten, die in Bundesgesetzen weder geregelt worden sind noch geregelt werden, bis zum 1. Oktober 1965 von den Ländern, Gemeinden (Gemeindeverbänden) oder sonstigen Aufgabenträgern, die Aufgaben von Ländern oder Gemeinden erfüllen, erbracht worden sind, ist der Bund zur Übernahme von Aufwendungen dieser Art auch nach diesem Zeitpunkt nicht verpflichtet. Der Bund trägt die Zuschüsse zu den Lasten der Sozialversicherung mit Einschluß der Arbeitslosenversicherung und der Arbeitslosenhilfe. Die durch diesen Absatz geregelte Verteilung der Kriegsfolgelasten auf Bund und Länder läßt die gesetzliche Regelung von Entschädigungsansprüchen für Kriegsfolgen unberührt.““““

    Deutschland wird ausgesaugt und vernichtet und so war das geplant und im moment durchgeführt und die deutschen und europäer sitzen da und lassen sich verquatschen mit gaspreisbremse, doppelwums, bürgergeld, putin der böse dämon, usa der liebe gott, oooh pipeline kaputt, oooh bahnsabotage, oh oh oh. leute gehts noch? jeder scheiss wird geglaubt. hackt die medien, demonstriert gegen die medien und zwar massiv, werft dieses dreckspack aus der regierung und alle alten parteien raus. sind eh nur nichtsdürfende idioten die ihr bezahlt und natürlich unsere nein DIE herren der usa und industrie und ngo´s die den unfug bezahlen und überhaupt erst ermöglichen. so siehts aus. die macht der medien ist zu groß und derart verlogen da sollte man anfangen ( alle zur rechenschaft ziehen, berufsverbot bei lügenverbreitung, haft wie in russland das so ist, wer bewusst lügt, hetzt, emotionalisiert, partei ergreift, gegen das eigene volk ist usw…) und dann zur regierung, einsammeln und über syrien oder sonstigem ehemaligen ihrer terrorisierten staaten abwerfen und ruhe im karton. atomstrom an, wieder neue bauen (auch kohlekraft),rückbau dieser nichts bringenden und schädlichen windrädchen und ebenfalls übersubventionierten solarparks, neue pipelines bauen, weg von der EU, wieder autonom und eigenständig werden, mit russland zusammenarbeiten, dezentraler werden, eigene währung, keine US-leitwärung oder sonstige leitwährung, freier handel, keine selbstgeschaffenen steueroasen (geld darf nicht ausser landes bis max. summe x) usw.

    Öl und Gaspipelines werden überall gebaut, egal was es kostet und wie lange die strecken sind, aber hat irgendwer mal ne pipeline nach afrika gebaut mit frischem trinkwasser, in die ärmsten gebiete der welt ? Irgendein supertanker mit milliarden litern trinkwasser ? irgendwer den menschen mal gezeigt das man siche eine „tolle terra preta“ erde herstellen kann ohne diesen drecks kunstdünger, dorfbrunnen baut, dezentrale versorgung, wüstenbegrünungsprogramme, meerwasserentsalzungsanlagen gesponsort, bildungssysteme, echte natürliche gesundheitsdienste anbietet ( nicht big pharma-assis) und vieles mehr!!???
    russland nicht, usa nicht, europa nicht und china auch nicht, und die superreichen sowieso niemals ! bäääm!
    jeder dieser staaten bzw. staatenverbunde, die zusammenlegen würden, für die meschen und das leben und nicht für kriege, vertreibung, selbstgemachte krisen, flüchtlingsströme, hätten sagen wir mal locker etliche Milliarden an Euros im Jahr übrig die nicht sonderlich schmerzen würden, anstatt sie unsinnig den reichsten der reichen zuschustern über scheinfirmen, die großkonzerne die sowieso den sog. eliten alle irgendwie gehören, den schmieriigen NGO´s, den mRNA idioten und dem weltumspannenden netz an verbrechern.
    das könnten eigenständige und souveräne staaten machen. TUN SIE ABER NICHT !

    afrika könnte in 10-30 jahren komplett anders aussehen und sie würden dankbar sein und sich daran errinnern wer nur kolonalisierte ausbeutung, medikamenten und waffentests ausgeführt hat bei ihnen, ihre rohstoffe geklaut hat, genveränderte substanzen testet, hybridsamen andreht hat deren samen nicht keimfähig sind, sie in abhängigkeit lässt, groß angelegte sklaverei betrieben hat,korruption stark fördert, wahlen fälscht, presidenten/länder kauft, völker vernichtet und unterjocht, waffen liefert, kriege auslöst, putsche, stürze usw. usw und wer ihnen wirklich hilft und geholfen hat.

    ist irgendwie auch nicht so sehr gewünscht !!!

    nun ist wind of change angesagt und unser toller freind yankee, thommy und isaak zerschmettern im augenblick das kartenhaus das sie immer wieder zerstörten, aufbauten/umstrukturierten, wieder aufbauten und zerstörten und so weiter viele jahrhunderte. zuletzt 1. WK und 2. WK, wieder aufgebaut/umstrukturiert/unterjocht und nun wird europa wieder geschlachtet besonders die eigenwilligen deutschen bekommen jedes mal das meiste auf die fresse. erdreisten sie sich noch immer, selbst nur ansatzweise freundlichen umgang oder sogar handel zu treiben mit RUSSLAND. tzzzz, das gibt eine extra portion aufs maul. die querdenker und die freien medien müssen jetzt aber wirklich weg, in den knast mit ihnen, ja macht sie fertig. kein strom, kein fressen und kein wasser soll dieses pack mehr haben, kein gas, kein benzin, kein geschäft soll mehr offen sein. kein auto, bus, lkw oder bahn soll mehr fahren und kein flieger wird mehr starten oder landen dürfen, außer die bomber und kampfjets unserer Herren … AMEN !

    Vor ein paar jahren hatten sich die leute gedanken gemacht welchen total überteuerten samsung oder iphone-dreck sie kaufen sollen, die kids zu schmeissen mit günstig in kinderarbeit und abartigen arbeitsbedingungen hergestellten (die in bangladesch hergestellten ebenfalls) total überteuerten marken/designerdrecks klamotten, schmuck und schuhe bekommen, c&a geht ja garnicht oder kik (ebenfalls verbrecher die in diesen ländern produzieren lassen und multimiliardäre sind ).
    tja, welch tolles geiles total überteuerte drittfahrzeug kaufen wir uns denn? nen SUV? doch nen hybrid/-kombi? beides? achja, den (EM)WM-fussball noch bestellen und trikotz und konzertkarten, fliegen wir nach maui, bali, seychellen oder dubai ? doch kobe-rinder-steaks mit blattgold für unsere garten party und noch nen 3m langen hightech-grill (natürlich GAS, is ja woke). den deluxe BBQ-smoker haben wir schon 2 jahre jetzt, der kann auf den müll (bloß nicht verschenken) weil CO2 ist ja plötzlich gefährlich, für weihnachten ein schnicki elektro-kamin (voll cool) und nen 50.000 liter pool und nen koi-karpfenteich in den garten nächstes jahr dann. unser steingarten im vorgarten muss jetzt auch mal erweitert und zerdekoriert werden mit tollem zeugs… usw.

    heute wissen die meisten schon nicht mehr, was jetzt die nächste woche bringt und wie sie über die runden kommen sollen. von den erhaltenen experimentellen genspritzen mal abgesehen, wie das noch ausartet. kommt ja jetzt schon massiv viel ans tageslicht, aber leute gehen sich den nächsten giftcocktail freiwillig abholen. die werbetrommel des klabauterbachs wird ja schon gerührt und die „qualitätsmedien“ sind total geil drauf und befeuern das noch schön. sendung hier, hier noch ne sondersonderung, hier noch ne werbedoku für den dreck, politik hell auf ganz begeistert. neue masken sind griffbereit (frisch gebügelt) und geordnet, manipuliete tests am start, die zahlen schön frisiert wie schon die ganze zeit… kann also losgehen. dazwischen bisschen kriegshetze und bischen gendern

    „und täglich grüßt das murmeltier“.

    das putin so ruhig und gelassen ist und das ding so macht wie er es macht ist erstaunlich.
    erst macht diese mistgeburt soros die ukraine zu seinem nazi-rammbock gegen russland über 30 jahre lang.
    die nato-bande rüstet die ukraine voll auf, dann werden die „abtrünnigen“ repupliken 8 jahre lang beschossen und bombadiert.
    dann sanktioniert (nur die westliche welt die paar großreichen länder und mitläufer bzw. erpressten und gekauften länder) man russland und beschuldigt es mit wirrem zeugs.
    der krieg bricht aus weil es russland reicht, das westliche kartell beschliesst sanktionen noch nie gesehenen ausmasses gegen russland.
    die RF ist kriegsverbrecher und schuld an von der EU und USA selbst verschuldeten krise.
    noch mehr sanktionen (mehr geht nicht mehr) gegen die RF.
    russland ist schuld an noch mehr hunger in der welt weil die eigentlich unwichtigen schiffe aus der kokaine fast alle nach europa und in andere reiche staaten fahrhen. russland ist schuld, obwohl der ukrainische weltanateil bei getreide nur bei 3% liegt, also nen witz. aber hier wird so getan, dass wir ohne die Ukros alle verhungern würden.
    pipelines werden abgeschaltet unter vorwenden… aber es waren die russen die kein gas liefern wollen ?! ( tja, weil sie nicht können!!)
    nord-stream pipelines werden gesprengt, waren die russen ! ( ok, zu doof um bis 4 zu zahlen und 1 doppelt gesprengt, deswegen gibts noch eine röhre bei NS2 )
    die deutsche infrastruktur wird angegriffen und der bahnverkehr massiv gestört (ja auch güterzüge nutzen diese strecken), waren es die russen ???
    die krimbrücke wurde am gleichen tag sabotiert… waren auch die russen, weil die schiessen auf sich selbst, machen ihre pipelines kaputt und sprengen halt weil sie irre sind ihre erst 4-5 jahre alte brücke… so bekloppt sind nur die russen.
    *ey, gehts noch*
    für wie doof wollen die uns noch verkaufen ? Hier geht alles vor die hunde und die deutschen glotzen tatort und sportschau.. prost .. ja noch gehts !

    die moskwa wurde vor einigen monaten versenkt. das flagschiff der russ. flotte mit modernster technik ausgestattet. die hätte jeden angriff der ukros entdeckt.
    man vermutet allerdings – experten sind sich sicher – das satelitten gesteuerte franz. harpoon unbemerkt das schiff getroffen haben und es versenkten.
    Russland sagte, es gab einen fürterlichen unfall im munitionslager und die brandschutzsysteme und alle schotten haben versagt.
    ja, klar. ein brand im munitionslager versenkt ein hoch modernes kriegsschiff. wer es glaubt. -> eine provokation der nato.

    munitionsdepots und gebäude auf der krim sind explodiert. wahrscheinlich war es der cousin von dem soldaten der auf der moskwa im munitionsraum geraucht hat, sind halt nicht die klügsten die russen. andere familienmitglieder haben wohl auch auf der krim mehrfach munition falsch gehandhabt, so das auf dem großen gelände mehrere krater zu sehen waren. naja, vielleicht rauchte die familie auch dort und evtl. besoffen zugleich.
    da kann einem ja mal so ne kiste mit munition oder ne kleine rakete aus den fingern flutschen.
    Russland sagt wieder, neee nur unfall. kommt vor. nüsch schlimm. -> war die nato wieder.

    die krimbrücke 2018 von putin eingeweiht.
    noch heute mittag auf sky-news (english) ein militärexperte, der ganz klar gesagt hat bevor bei uns spekuliert wurde. diese brücke wurde mit schweren raketen beschossen oder mit sprengsätzen zerstört. eine solche brücke ist dafür konstruiert einer explosion von einem mit sprengstoff beladenen lkw stand zu halten. diese explosion kam klar von unten und nicht von oben. (die der fahrbahn). eine oberirdische zündung bei der bahnstrecke kann natürlich auch gleichzeitig passiert sein.

    also im klartext. ein explodierender lkw AUF der fahrbahn wo die meiste explosionsenergie nach oben geht kann maximal ein loch in die fahrbahn reissen und mit diesem teilstück dann abstürzen. nun wie jeder sehen kann ist die fahrbahn unbeschädigt, also mussten die stützen gesprenkt oder mit rakten/torpedos (was weis ich) gesprengt worden sein.
    ZUFÄLLIG genau in dem moment als ein versorgungszug auf der ganz anderen seite fuhr der hoch entzündliches und brennbares zeugs transportiert hat. ist natürlich nur ZUFALL und das der zug Feuer fing auch. kommt halt vor. mein gott. man kann aber kleinlig sein.
    nee man vermutet inzwischen das da gezielter raketenbeschuss bzw. sprengstoffzündung zu genau diesem zeitpunkt stattgefunden hat. vermutlich wollte man wohl den zug zur kompletten explosion bringen, was aber nicht geklappt hat und die bahnstrecke sogar wie es aussieht benutzbar ist für die nächsten züge.
    solide qualitätsarbeit der russen. da waren die berechnungen der angriffsstärke wohl auf westlichen werten basierend. 😀 😉

    jedenfalls verhält sich putin so als juckt russland diese „blöden bubenstreiche“ garnicht und das könnte die USA und EU vasalen noch verrückter machen. wie so ein kleiner rotzlöffel der nur scheisse baut, dem man aber ignoriert und seine streiche einfach beseitigt auf ein neues.
    nur wie lange sich väterchen russland dieses mist noch reinzieht, bevor es eine ordentlich backpfeife, den dicken arschtritt und nen platzverweis gibt ???!!!
    wir werden sehen.

    komm genug jetzt, ich kann nicht mehr.

    Gruß

    1. ,,jedenfalls verhält sich putin so als juckt russland diese „blöden bubenstreiche“ garnicht und das könnte die USA und EU vasalen noch verrückter machen.“

      Ja, Putin verhält sich so. Allerdings kann das nicht nur die USA/EU verrückter machen, sondern ebenso die eigene Bevölkerung in Russland. Denn irgendwann wird sich der Russe die Frage stellen wieso, wofür und zu welchem Preis das alles, wenn nichts vorankommt, immer mehr Kriegsverletzte und Tote nach Hause kommen und die Führung stur schweigt und beschwichtigt? Während des ersten Tschetschenienkriegs hat man auf russischen Straßen immer mehr Kriegsverletzte betteln gesehen. Das hat nicht gerade die Moral der Bevölkerung angehoben.

      Bei The Duran wurde diese Strategie von Putin als riskant bezeichnet.

    2. @Zirkus

      Du hast dich ganz schön abgearbeitet mit deinem Kommentar und hast auch überwiegend Recht, fast …
      Aber sag‘ mal, warum funktioniert deine Rechtschreibkorrektur nicht? Es ist wirklich anstrengend, dem Inhalt zu folgen, wenn man in nahezu jeder Zeile Rechtschreib- und Grammatikfehler entdeckt!

    3. Es ist voellig egal welche Seite den „Ukraine-Krieg“ gewinnt, die deutsche Wirtschaft wird zerstoert,2023 sollte das abgeschlossen sein ,Firmen die flexibel sind verlassen den sinkenden Kahn ,die es nicht koennen gehn bankrott, die Zivilbevoelkerung wird frieren, im Dinkeln hocken und Lebensmittel werden knapp sein, die Sozialsysteme werden weiter „Reformiert“ werden.
      Die BRD wird von innen zerstoert,mit Vorsatz und die Eurokraten in Bruessel mit ihrer Domina von der Leyen hilft fleissig mit.Wir sind am Arsch.

    4. Oh man, ich kann das nicht lesen. Bei den Rechtschreibfehlern ( es sind keine Worterkennungsfehler, das sieht man) und dem islamophoben Müll den sie da von sich geben wird einem ja ganz anders.
      Schönen Sonntag!

      1. Ja. Das islamophobe Zeugs ist das typische Teile-und-Herrsche Werkzeug den vor allem die Amis in Deutschland sehen wollen und von transatlantischen Professoren kreierte neoliberal-neofeudale Opposition „AfD“ regelmäßig aufgekocht wird. Alles im Sinne der USA.
        Bei der letzten AfD-Demo die gestern war wurde lauthals versucht Stimmung gegen ukrainische Flüchtlinge aufzubauen. Aber nur kein Wort zur NATO-Mitgliedschaft oder Forderungen die NATO zu verlassen – wie es aktuell bei Demos in Frankreich zu hören ist.

        Die AfD ist genau so eine Gefahr wie die restlichen Parteien. Alles kontrolliert und künstlich erschaffen von dem Besatzer. Man muss zusammenhalten gegen die Feind, wie es eben auch die Russen unabhängig von Religionen und Geburts-Herkunft gerade machen.
        Aber das kann und wird der Deutsche niemals, wenn man sich gerade mal die Umfrageergebnisse (wenn Sonntag Bundestagswahl wäre) ansieht.

  2. Das ist einzig und allein das Ergebnis der russischen Regierung.

    Vorher lauthals verkünden, dass man seine Leute nicht mehr im Stich lassen wird und dann letztendlich doch im Stich lassen.

    Vertrauen und Hoffnungen von pro-russischen Ukrainer in Charkow verspielt. Das wurde in Odessa von den pro-russischen Bevölkerungsangehörigen genau beobachtet.

    In wenigen Monaten jährt sich die sogenannte russische Spezialoperation und Donezk wird immer noch von den Faschos beschossen. Wenn Putin nicht langsam Gerassimow und den Apparatschik Schoigu durch jüngere und erfahrene Militärs ersetzt, dann wird irgendwann noch Kherson im Stich gelassen und nach weiteren 6 Monaten sieht die Front aus wie vor der Spezialoperation.

    Währenddessen ist Broeckers immer noch fasziniert von russischen Wunderwaffen.

    1. @ transatlantifa

      „Das ist einzig und allein das Ergebnis der russischen Regierung.“

      Es scheint eher die deutsche Regierung zu sein, die die Nazis an die Macht geputscht, aufgebaut, finanziert und bewaffnet hat. Und nicht erst das, die seit 1999 ununterbrochen Krieg gegen andere Länder führt.

      Und diese Regierung hat ihren Auftrag von denjenigen Deutschen, die penetrant und triumphal lügen im Sinne dieser Kriegstreiberei und jeden beschimpfen und bekämpfen, der nicht mitlügt.

      Die Russen haben Großes geleistet gegen diese Nazis.

        1. Sie haben sich weit besser gehalten, als ich realistisch erwartet hätte. Die Strategie der Russen ist genial. Und ansonsten sollte man doch lieber wegen der Taten der Faschisten die Faschisten zur Rechenschaft ziehen. Es laufen hier viele Anhänger von denen herum. Da können Sie sich frei bedienen.

          1. Ja – auch hier viele U-Boote im U-Boot-Krieg mit gefälschter Freund-Feind-Kennung.
            Zudem: Die „anthropologische Katastrophe“ kommt ja nicht von irgendwo her … und auch nicht von ungefähr …

        2. „Wenn Putin nicht langsam Gerassimow und den Apparatschik Schoigu durch jüngere und erfahrene Militärs ersetzt, …“
          Ich denke Du hattest Informationen, dass die zurück getreten sind?

          1. Schoigu eine Apparatschik … nu, ja – da war doch was mit dem Keil, den man da zwischen Staatsführung und Volk zu treiben beabsichtigt …
            Aber was wissen wir denn, wie ein – ich zitiere den Transantlantifanten – „wirtschaftlicher und militärischer Zwerg“ so gestrickt ist …

        3. @ transatlantifa, „Die Lobhudelei für die derzeitigen Aktionen der russischen Regierung sind schlichtweg nicht gerechtfertigt.“

          Natürlich nicht , ist ja auch nur der Böse dem vllt. mal die Hutschnur durch gebrannt ist… im Gegegensatz zu den Guten, denn die dürfen alles und lassen sich dann auch noch feiern…jedenfalls bis zur nächsten Peinlichkeit. Irgendwann aber sickert so nach und nach, dann doch mal der Sumpf durch und bekleckert die reine Weste der Re-gier-ung und seine Gehilfen. Alles nur eine Frage der Zeit, bis zum großen Knall.

    2. @transatlantifa

      „Vorher lauthals verkünden, dass man seine Leute nicht mehr im Stich lassen wird und dann letztendlich doch im Stich lassen.

      Vertrauen und Hoffnungen von pro-russischen Ukrainer in Charkow verspielt. Das wurde in Odessa von den pro-russischen Bevölkerungsangehörigen genau beobachtet.“

      Haste den Artikel nicht gelesen? Da steht doch drin, warum es nicht möglich war, die Zivilisten zu evakuieren. Unabhängig davon denke ich insgesamt hatte man einfach zu wenig Soldaten, dafür das man jetzt gegen die ganze Nato kämpft. Mit dem Szenario hatte man wohl einfach so nicht gerechnet.

      Im Grunde haben die Russen sogar sehr gut ausgesehen, dafür das sie mit 100.000 gegen 500.00 mit modernsten Nato-Waffen aufgerüstete Soldaten + Söldner stehen. Zeigt, auch das es ein tödlicher Fehler vom Westen war und ist diese Armee so zu unterschätzen.

    1. Meinst du die Asov-Hampelmänner?

      Anscheinend war das eine spontane Aktion. Denn ich kann mich erinnern, dass noch kurz vor der Freilassung in den russischen Medien Szenen gezeigt wurden wie in Mariupol das Asov-Tribunal aufgebaut wurde.
      Läuft wohl nach Bauchgefühl im Kreml.

      Da war selbst Kadyrow überrascht und verärgert. Und damit Kadyrow nicht allzu sehr aufmuckt wurde er vor paar Tagen befördert vom schlauen Fuchs und Mastermind Putin.

      1. Sie verkennen Kadyrow! ER ist der Entertainer & hat damit eine wichtige Funktion!

        Der weiß sehr genau, was er wie tut/sagt! Und der Orden ist Lametta – das weiß er genau so gut wie Putn!

        Sie müssen doch die Russen wirklich für totale Idioten halten!?

    1. Nazis sind eben Nazis. Die sind eine Kategorie für sich.

      Den Krieg haben nicht eigentlich „die Ukrainer“ begonnen, sondern EU und USA. Deren Putsch hat das Land zerstört. Anfangs standen Ukrainer gegen Ukrainer, auf Seiten und gegen die Putschisten, Faschisten und Quislinge.

      Infolge dieses arischen Ukrainertums, der Sprach- und Rassengesetze haben viele frühere Bürger der Ukraine aufgehört, sich als Ukrainer zu sehen. Andere sehen sich noch als Ukrainer, sind aber keine Nazis, und noch andere sind zu Anhängern oder Mitläufern der Faschisten geworden.

      1. Mir scheint die Bezeichnung als Nationalsozialisten inzwischen fast noch zu harmlos. Selbst die SS hatte sich ja damals von den soziopathischen Massenmördern (Bandera) abgewandt. Wer putsch diese rauschhaften Schlächter derart auf und wozu – militärisch sinnlos, wie ich denke?

    2. @yanakerawa

      Nicht wenn man der West-Propaganda glaubt, in der die Russen im Grunde an allem schuld sind.

      Die Ukrainische Armee hatte ja auch einen „guten“ Grund Massaker, wie in Bucha zu inszenieren. Deine Medien haben alles völlig ungeprüft aufgeschnappt und Greuel-Propaganda damit gemacht. Leute wie dich muß man schon fragen : Willst du dich dein ganzes Leben lang von Spiegel-Stürmer & Co verarschen lassen?

      Leute wie du wissen einfach nicht mehr was Propaganda ist und deswegen halten sie das was im Spiegel-Stürmer z.B. steht für „seriös“. Dir armen Menschlein fällt nicht mal auf, das die einzigen „Beweise“ für diese ständig Gräuel-Propaganda eine Kriegspartei ist, die sehr von dieser Propaganda profitiert.

      Wenn es im Westen nicht so viele Leute wie dich gäbe, die jeden Scheiß glauben, der in der Zeitung steht oder in der Tagesschau „berichtet“ wird, wäre der Krieg längst vorbei.

  3. Ja ja, Krieg ist Scheiße. Da werden Völker- & Menschenrechte von der Ari weich geschossen, von Panzern überrollt und von der Infanterie ausgeräuchert, so weit so gut.

    Wenn man das in Russland und vor allem vor Ort doch so genau weiß, verwundert mich die Taktik der russischen Armee umso mehr. Man gibt natürlich immer den Anderen die Schuld, es ist schließlich Krieg, da funktioniert sowas.

    Dann sollte man aber nicht damit kommen das großräumige „Umgruppierungen“ jetzt mal eben erforderlich sind um sich ein paar Tage später noch einmal großräumig umzugruppieren usw.

    Spontan natürlich, der Feind hört schließlich mit.

    Übrigens schlimm dass die westlichen Meinungsmacher so etwas auch noch bejubeln, das sind nämlich die wahren Menschenfeinde, die wohl selber den Mist glauben, den sie verzapfen. Oder noch schlimmer: „Rache für Butscha“, oder so. Das ist wirklich der letzte Abschaum, denn es sind ja offenbar „unsere“ „guten“ Massaker, da muss man sich nicht mal mehr die Mühe machen sie den Russen in die Schuhe zu schieben, man ignoriert sie einfach und fertig.

    1. Niemand möchte im Krieg die Kamera zu dicht an sich heran lassen, schon gar keine mit einem neutralen Korrespondenten dahinter. Daher sind gefilmte Gräueltaten recht selten und Leichen sprechen nicht mal mehr mit der BILD.

      Bitte nicht falsch verstehen, ich lege Wert darauf diese Toten nicht einfach zu den Akten zu legen und selbstverständlich werden Zivilisten auch von russischen Soldaten gezielt umgelegt, kommt vor. Doch auch wenn wir Herrn Röper bzw. seinen nicht unbedingt immer neutralen Quellen nicht alles glauben wollen. Auf ukrainischen Seiten kann man, Google Translator sei Dank, durchaus nachlesen was in „befreiten“ Gebieten so zu tun ist.

      Und dies reicht nicht für ein sorgenfreies Leben im Friede-Freude-Eierkuchen-Land. Wo man dem bösen Feind mit jedem Dorf ein KZ abringt, diese Darstellungen sich höchst unglaubwürdig.

      Aber interessiert kein Schwein mehr wirklich und wenn doch wird es nicht veröffentlicht. Das ist die Schande an diesen ganzen Geschichten.

    2. Richtig erkannt und deshalb gibt es den uk. Befehl das kein echter Reporter mit in die Offensive darf außer ganz gewisse Herrschaften.
      Bürger Reporter, wie die in Syrien eingebetteten bei den Terroristen dienten nur für 2 Dinge.
      Die eine Gruppe filmte die Gräueltaten der Terroristen um im Westen schön die Angst hoch zuhalten um so lästige Dinge wie Bankgeheimnis, Bargeld, Überwachung gesetzlich neu zu regeln, die andere Gruppe war für die herumliegende Leichen zuständig die man dann neu drapiert AI, unabhängigen Medien wie CNN oder BBC als Assads Opfer unterschob.
      Und nach den gleichen gleichen Regeln geht es in der Ukraine weiter.
      Missbrauch ziviler Einrichtungen? Nicht der Rede wert, es sei denn AI thematisiert es einmal. Dann bricht die UK Propaganda Hölle los.

  4. Die ukrainische Regierung: ein absolut unfähige Regierung.

    Sie glaubt mit drakonischer Gewalt irgendetwas regeln zu können, sorgt aber nur dafür, dass in diesem Land für viele Jahrzehnte weiter Unfrieden herrschen wird.
    Ein solches Land kann nicht prosperieren und gedeihen, trotz allen Geldes aus dem Ausland.
    So funktioniert die Welt nicht.

    Aber noch schlimmer sind die westlichen Regierungen, die wider besseren Wissens diese zerstörerische Unfähigkeit auch noch bejubeln und unterstützen.

    1. Die Ukraine hatte nach ihrer Unabhängigkeit bestimmt die Möglichkeit ein wirtschaftlich erfolgreiches Land zu werden.
      Statt dessen ist es ein typischer Scheiß-Laden geworden.
      Eigentlich das Puerto Rico Europas.
      Und mal wieder zum Schlachthaus Europas mutiert.
      Es ist nur noch ekelhaft, was gerade abgeht. Und noch ekelhafter die deutschen MSM die ihrem psychopathischen, grenzdebilen US-Führer blind in den Abgrund folgen.

      1. @Hamball

        Puerto Rico war auch mal ein reiches Land – bis die Amerikaner kamen. Das selbe also, wie bei der Ukraine (die war mal die wohlhabendste Sowjet-Republik).

        Aber wusste ja schon Kissinger: „Die USA zum Feind zu haben ist gefährlich, die USA zum Freund zu haben ist tödlich“. Die Wahrheit in dem Spruch erfährt jetzt auch Deutschland und Europa.

  5. Man sollte doch wirklich einmal gründlichst bei all diesen „deutschen politniks“ recherchieren – wie ihre echte Vergangenheit wurzelmäßig vor und im 3. Reich aussieht – ich denke da kommen so etliche grauslige Tatsachen ans sonst so gescheute Tageslicht – welche auch deren jetziges „Verhalten“ genauer erklären würde….. 😤😤

    1. Joachim Freiherr von der Leyen (* 28. September 1897 in Haus Meer, Büderich (Meerbusch); † 1945 in Dresden) war ein deutscher Jurist und Verwaltungsbeamter, der in der Zeit des Nationalsozialismus als Landrat in der besetzten Ländern Tschechoslowakei und Polen tätig und als Kreishauptmann des Distrikts Galizien an der Organisation des Holocaust beteiligt war.

      Kreishauptmann und damit oberster ziviler Herrscher in Lemberg war der Krefelder Joachim Freiherr von der Leyen. Fast alle jüdischen Lemberger wurden in der Folgezeit ermordet, unter anderem im von den Nationalsozialisten eingerichteten Ghetto Lemberg, im städtischen Zwangsarbeitslager Lemberg-Janowska und im Vernichtungslager Belzec. Unter den zerstörten Synagogen befand sich Beit Chasidim, die älteste der Stadt. Insgesamt wurden in Lemberg und der Lemberger Umgebung während der Zeit des Nationalsozialismus ca. 540.000 Menschen in Konzentrations- und Gefangenenlagern umgebracht, davon 400.000 Juden, darunter ca. 130.000 Lemberger. Die restlichen 140.000 Opfer waren russische Gefangene.
      Heiko von der Leyen, époux d’Ursula von der Leyen, appartient à la branche aînée de la famille, tandis que la branche baronniale de Bloemersheim est la branche cadette.
      Source: Wiki…
      Auch: https://npa45-org.translate.goog/2020/05/15/1945-2020-denazification-ratee-du-capital-75-ans-apres-la-mort-dhitler/?_x_tr_sl=auto&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=fr

    1. Nazis eben, die waren schon immer der niedrigste Abschaum, denen ist keine Gräuel-Tat zu schlimm und dann schieben sie es auch noch anderen in die Schuhe – tiefer können Menschen nicht mehr sinken. Sieh dir die „Orks“ in Herr der Ringe an, dann hast du einen „Ukrainischen Soldaten“.

  6. Es ist klar wie klossbrühe dass es in diesen Gebieten zu progromen und Massakern kommen wird! Umso unverständlicher ist die leichtfertigkeit mit welcher die russische Armee diese Gebiete eben gerade nicht verteidigt hat! Aber wer auf die Versäumnisse und Bewusstseins-Aussetzer bei dieser Armee hinweist riskiert ja dank der prekären Gesetzeslage straflager und Gefängnis! Ein fatales fehlgesetz!
    Dazu kommt dann auch noch die verheerende Korruption, welche die gesamte Instandsetzung paralysiert!
    https://www.voltairenet.org/article218125.html
    Siehe hier!
    Es ist zu befürchten dass ein neuer kommandeur allein die Sache nicht wird herausgerissen können!

  7. Wer von den Briten Empathie und Humanismus erwartet hat, ausgerechnet von denen, kann mir leid tun. Der Fall Skripal hat doch deutlich genug gezeigt, dass die sich für keine Schweinerei zu schade sind.

    Die andere Seite aber ist entscheidender: Wer Gebiete befreit, die Menschen dort wählen lässt und sich dann diese Gebiete von einem bekannt rachsüchtigen Gegner wieder abnehmen lässt, kann keinen Respekt erwarten. Vor der großen Einverleibung hätte man sicherstellen sollen, dass man diese Gebiete auch halten kann. Schade um die Menschen, die auf diese Weise zu Opfern werden!

  8. Der ukrainische Neonazi Zhorin von Asow veröffentlichte Videoaufnahmen vom Massaker an der Zivilbevölkerung von Kupjansk

    Diese Zivilisten sind pro-russisch und wurden genau aus diesem Grund getötet.

    https://t.me/neuesausrussland/10800

    Ukrainian neo-Nazis posted a video of the brutal massacre of civilians who cooperated with Russia. The footage shows a dug-out grave where the bodies of tortured people were dumped. They are wearing jackets, so the video was filmed very recently. The Kyiv regime regularly threatens everyone whom it considers traitors and collaborators. Now they share videos of brutal massacres. It is necessary to investigate what is filmed in this video, as well as convene a meeting of the UN Security Council!

    https://t.me/neuesausrussland/10800

  9. Mal abseits vom Thema, aber auch wieder nicht:

    https://www.securnews.ch/bei-einem-raketenangriff-auf-die-stadt-saporischschja-seien-13-menschen-getoetet-und-dutzende-verletzt-worden-teilten-ukrainische-beamte-mit/

    Man möge doch bitte darstellen anhand erweislicher Fakten, daß der Russe, der dort offensichtlich reinging mit der Rakete aus dem Flieger, damit NICHT auf Zivilisten schoß, sondern Militär von der Gegenseite treffen wollte und auch traf! Ich hoffe, das gelingt, andernfalls kann man auch ruhig mal zugeben, daß russische Militärs durchaus zu Scheußlichkeiten neigen, um es beschönigend auszudrücken.

    Man sieht doch: Des ist ein ziviler Wohnblock! Warum wurde er getroffen und was gibt es an BEWEISEN, in die eine wie die andere Richtung?

    Thomas R., bitte übernehmen Sie ganz hauptsächlich, denn das Thema IST WICHTIG!

  10. Der Guardian schrieb am 13.05.2014:
    „In der Ukraine ziehen die USA uns in einen Krieg mit Russland hinein.
    Die Rolle Washingtons in der Ukraine und seine Unterstützung für die dortigen Neonazis könnte Auswirkungen auf den Rest der Welt haben.“
    Tja, nun ist er da, dieser vor acht Jahren prognostizierte Krieg.
    Und ja, der von den USA provozierte bewaffnete Konflikt hat Auswirkungen auf die ganze Welt.
    Und das deutsche Fernsehen berichtete bereits 2014 in der Sendung „Panorama“ und bei Anne Will von einem Herren namens Oleh Tjahnybok von der Swoboda- Partei, der Kämpfer des Asow- Regiments dazu aufforderte, Russen, Juden und auch Deutsche zu töten. Dieses Video war vor nicht allzu langer Zeit in den sozialen Netzwerken mehr als präsent, ist aber heute bei aller Suche nicht mehr auffindbar.
    Sehr komisch, oder??
    Wenn man heute den Namen Oleh Tjahnybok googelt, stösst man auf eine Seite der ARD, auf der dieser Propaganda- Sender auf eine mehr als plumpe Art und Weise versucht, aus diesem Nazi, der er für unseren Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk 1994 noch war, heute einen Kämpfer für „unsere Freiheit“ (einfach lächerlich) und für die europäischen Werte (Korruption, oder was) zu machen.
    Um zu dieser Erkenntnis zu gelangen, hat man (Achtung,Achtung) ukrainische Sprachwissenschaftler hinzugezogen, die erklärten, die Ansprache des Herrn „Sturmbannführers“ seien vollkommen aus dem Zusammenhang gerissen worden.
    Ach so, dann ist ja alles klar.
    Und die Fotos, auf denen der Herr Tjahnybok händeschüttelnd mit unserem Winkaugust Steinmeier zu sehen ist, existieren plötzlich auch nicht mehr.
    Das nenne ich mal Kriegspropaganda.
    Der Joseph Goebbels würde bestimmt vor Neid erblassen.

Schreibe einen Kommentar