„Im Osten viel Neues“

Livetalk mit Alina Lipp und Thomas Röper am Sonntag ab 19.00 Uhr

Es sind wieder zwei Wochen vergangen und wieder werden Alina Lipp und ich uns live im Stream mit den Zuschauern im Chat unterhalten.

Nachdem wir bei der letzten Sendung vor zwei Wochen ein technisches Problem hatten, werden wir heute vor der Sendung einen ausführlichen Techniktest machen und hoffen, dass dieses Mal alles glatt läuft. So ist das nun mal, wenn man einen Livestream macht, man kann technische Probleme nie ganz ausschließen.

Heute wird es um folgende Themen gehen:

  • Gaskrise: Was kommt jetzt auf Deutschland zu?
  • Massengräber in Isjum?
  • Russlands Niederlage im Gebiet Charkov

Wie immer besprechen wir die Themen etwa 30 Minuten lang und gehen dann auf die Fragen der Zuschauer im Chat ein. Nach maximal einer Stunde werden wir den Livestream dann beenden.

Links zum Stream:

https://neuesausrussland.online/im-osten-viel-neues-folge-3-livetalk-mit-alina-lipp-und-tomas-roeper/
Bei Odysee (Kommentarfunktion): https://odysee.com/@neuesausrussland:9/imostenvielneues_Folge3
Bei vk.com: https://vk.com/video-213298462_456239047


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

7 Antworten

  1. Was die Kreuze der Gräber in Izum betrifft, hatte Alina Lipp gemeint, dass die Toten aus dem März sein sollen…
    Auf 2 Kreuzen stand 09.03.2022 als Sterbedatum. Wird in Russland bzw. in der Ukraine nicht auch manchmal das Monat vor den Tag gestellt im Datum ähnlich wie in USA?
    Außerdem war das Holz der Kreuze ziemlich neu. Wenn sie aus dem März stammen würden, hätte die Witterung sie schon grau aussehen lassen…

  2. War ja mal wieder nett Euchzu hören …

    Der Podcast ist grauenhaft. Wenn man auf Pause klickt fliegt man raus, nach Aktualisierung der Seite kann man dann, so man es sich denn notiert hat, zurück zum Zeitpunkt gehen, wo man denn Pause geklickt hat … naja .. wenn mans weiss 😉

    Ansonsten … ich würde die Fragen zwischendurch nehmen und nicht auf die letzten 30 min legen. So wie die Fragen beantwortet werden, wirkt das Ganze dann recht gequält. Zwar ist ein wenig Smalltalk zwischendurch mal ganz nett aber irgendwann wird ja nur noch wiederholt.

    Kasachstan ist lustig. nachdem die rusischen Hacker (die weltbesten) den SBU gehackt hatten, lagen die Verträge, dass Kasachstan Triebwerke für SU Kampfflugzeuge sowie komplette MI Hubschrauber an die USA liefern, damit sie dann zurück in die Ukraine gehen ja offiziell vor … ebenso, dass Kasachstan russisches Öl an die Ukraine liefert. Zwischenzeitlich gibt es jetzt ein Memorandum dass Export militärischer Güter bis Ende 23 verbietet … Russland hat wohl seine Position unmissverständlich erklärt ….

    Winter und Öl … Lawrow sagte nach dem Winter kommt der nächste Winter … mhh .. keine schöne Aussichten…

    Zu Cherson, dass muss man wohl geopolitisch sehen und geopolitisch ist es zwar schade um die Menschen da, aber sie sterben ja für die schöne neue Welt …also eine andere schöne neue Welt als sie Schwab vorschwebt. Russland scheint die Ukraine ähnlich zu Syrien zu sehen … dort ist seit 10 Jahren Krieg. Palmira wurde 2016 befreit, 2017 ging es verloren und 2018 holte man es sich zurück. Territorium ist unwichtig, es geht um größere Kriegsziele. Soldaten sind da, um ihren Job zu machen, Sterben ist halt im Vertrag in Kriegszeiten enthalten. Was nichts daran ändert, dass die RF gewinnen wird….

    Na dann… alles Gute bis in 14 Tagen.

    1. Ach ja, dieses Dokument von Rand … echt ist es im Sinne einer geheimen Analyse nicht …. die Frage ist derzeit wohl mehr, „Wer hat es mit welchen Absichten lanciert…“. Eine eindeutige Antwort darauf wird es in absehbare Zeit wohl nicht geben ….

Schreibe einen Kommentar