Eilmeldung

Mehrere Tote, darunter Kinder: Ukraine beschießt Journalistenhotel in Donezk

Die ukrainische Armee hat ein Hotel in Donezk beschossen, in dem fast ausschließlich Journalisten leben. Vor dem Hotel fand zu dem Zeitpunkt eine Trauerkundgebung statt. Unter den Toten sind auch Kinder.

Da viele Leser schon gehört haben, dass das Zentrum von Donezk, genauer gesagt das Hotel Donbass Palace, in dem fast ausschließlich Journalisten wohnen, heute von der ukrainischen Armee beschossen wurde und es dabei mehrere Tote gegeben hat, teile ich mit, dass ich nicht dort war und mir nichts passiert ist.

Heute Mittag hat die ukrainische Armee das Hotel Donbass Palace im Zentrum Donezk beschossen. In dem Hotel leben vor allem Journalisten, die für die ukrainische Armee bekanntlich „legitime Ziele“ sind. Zu allem Überfluss fand zu dem Zeitpunkt des Beschusses auf dem Platz vor dem Hotel eine Trauerkundgebung statt. Daher waren dort auch viele Zivilsten. Es gab Tote und Verletzte, unter den Todesopfern ist nach jetzigen Stand auch mindestens ein Kind, es handelt sich um ein sechsjähriges Mädchen.

Ich selbst habe Donezk gestern verlassen und bin derzeit auf dem Weg von Rostow am Don nach Moskau, weshalb ich diesen Artikel im Auto schreibe und an einer Raststätte veröffentliche. Die Nachricht von dem Beschuss hat mich schockiert, denn ich war erst vor zwei Tagen an eben dem Ort und habe dort ein Interview über meine Recherche in Rubezhnoe gegeben.

Ich habe sofort Kontakt zu meinen Freunden in Donezk aufgenommen, von denen ist jedoch niemand unter den Opfern. Aber sie sind vor Ort und sind fassungslos und berichten mir von den Toten, die dort auf der Straße liegen. Es ist surreal, zu wissen, dass da, wo ich erst vor zwei Tagen einen Kaffee getrunken habe, nun tote Kinder auf der Straße liegen.

Der Beschuss wurde, wie die Splitter des Geschosses zeigen, aus einer amerikanischen Haubitze von Typ M777 durchgeführt, was einmal mehr zeigt, wozu die ukrainische Armee die Waffen benutzt, die der Westen ihr schickt: Das Kiewer Nazi-Regime (ich kann es nicht anders bezeichnen) ermordet damit gezielt Journalisten, Zivilisten und auch Kinder.

Wenn ich heute Abend in Moskau bin, werde ich (wenn ich nach über tausend Kilometern Autofahrt nicht zu müde bin) mehr Details über den Beschuss, die Lage in Donezk insgesamt und meine Erfahrungen aus den drei Wochen in der Stadt berichten. Ansonsten bitte ich um Geduld bis Freitag, dann beginnt hier wieder die normale Arbeit und es wird wieder mehr Artikel geben, als in den letzten Tagen.

Unsere Freund in Donezk haben bereits Videos von dem Vorfall veröffentlicht (hier, hier, hierund hier), die Sie auf dem Telegram-Kanal von Alina Lipp finden könne.


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

103 Antworten

  1. „Der Beschuss wurde, wie die Splitter des Geschosses zeigen, aus einer amerikanischen Haubitze von Typ M777 durchgeführt, was einmal mehr zeigt, wozu die ukrainische Armee die Waffen benutzt …“

    Und in Anbetracht dessen, dass wir wissen wer beim Einsatz dieser Waffen das letzte Wort hat, wissen wir auch, wer die wahren Verantwortlichen hinter diesen Morden sind!

    Selenski und Konsorten sind, so schwer es einem auch fallen mag zu sagen, „nur“ die Marionetten dieses bösen „Spiels“ 🙁

    1. Klar, letztlich steuern die Amis über Satellit die Zielsuche, aber die Ukrainischen Soldaten schießen auch direkt vorort selbst auf Journalisten und andere Zivilisten. Mindestens nahm die Besatzung das tote Mädchen z.B. billigend in Kauf.

    2. Ich nehme an, es handelte sich um die Trauerfeier für diese Frau:

      https://www.mk.ru/politics/2022/08/04/proshhanie-s-polkovnikomgeroem-olgoy-kachuroy-obernulos-novymi-zhertvami-bili-pricelno.html

      Artikel bei Interesse bitte selbst übersetzen lassen.

      Oberst Olga Kachura, die im ganzen Donbass als Olga Korsa bekannt war und die gestern von der ukrainischen Arme, in der sie bis 2014 gedient hatte, getötet wurde. Nachdem die Kiewer Putschregierung die Armee gegen die Bevölkerung im Donbass in Marsch setzte, schloß sie sich der DNR-Miliz an und befehligte eine Artillerieeinheit.

      Wie man sieht, hat die ukrainische Armee die Angewohnheit ihrer Sponsoren, Trauergesellschaften anzugreifen, übernommen.

    3. @ F.Stegner u.a. ….

      „““ Selenski und Konsorten sind, so schwer es einem auch fallen mag zu sagen,
      „nur“ die Marionetten dieses bösen „Spiels“ „““

      Exakt…. 👍

      Der Davoser Club mit Herrn Klaus Schwab, ist/sind die Vorturner ….. aber selbst diese Menschen – „Freunde“, haben auf die wahren & leider immer noch mächtigen
      Puppenspieler …. die im Hintergrund ihr abartiges & böses Spiel treiben, zu hören.

      Die „64.000,00 $ -Frage“ ist aber auch….. welche Akten über diese Marionetten in den
      Schubladen existieren, mit denen sie erpresst werden können, um die Welt in Brand
      zu stecken. ???

      Die Neo-Nazis – siehe nur das Kiewer Naziregime – sind scheinbar nicht zu besiegen. ???

      1. Wer regiert die Welt? Blackrock und Vanguard – Oktober 28, 2021

        Wenn Sie sich schon immer gefragt haben, wie die Weltwirtschaft gekapert und die Menschheit durch ein völlig falsches Narrativ gekidnappt wurde,

        dann schauen Sie sich dieses Video der niederländischen Urheberin „Covid Lie“ genau an.

        Sie deckt auf, dass die Aktien der größten Unternehmen der Welt denselben institutionellen Anlegern gehören. Sie besitzen sich alle gegenseitig.

        Das bedeutet, dass „konkurrierende“ Marken wie Coke und Pepsi in Wirklichkeit gar keine Konkurrenten sind, da ihre Aktien genau denselben Investmentgesellschaften, Investmentfonds, Versicherungsgesellschaften, Banken und in einigen Fällen auch Regierungen gehören. Dies ist in allen Branchen der Fall. Wie sie sagt:

        „Die kleineren Investoren sind im Besitz von größeren Investoren. Diese wiederum gehören noch größeren Anlegern.

        An der sichtbaren Spitze dieser Pyramide stehen nur zwei Unternehmen, deren Namen wir schon oft gesehen haben…

        Es sind Vanguard und BlackRock. Die Macht dieser beiden Unternehmen liegt jenseits Ihrer Vorstellungskraft.

        Sie besitzen nicht nur einen großen Teil der Aktien fast aller großen Unternehmen, sondern auch die Aktien der Anleger in diesen Unternehmen. Damit haben sie eine vollständige Monopolstellung………..

        Viele BlackRock-Mitarbeiter waren unter Bush und Obama im Weißen Haus. Ihr CEO Larry Fink kann mit einem herzlichen Empfang von Politikern und Staatsoberhäuptern rechnen.

        Das ist nicht weiter verwunderlich, wenn man weiß, dass er zwar der Frontmann des herrschenden Unternehmens ist, Larry Fink aber nicht selbst die Fäden zieht………

        Die Elite, der Vanguard gehört, mag es offenbar nicht, im Rampenlicht zu stehen, aber natürlich können sie sich nicht vor denen verstecken, die bereit sind zu graben……….

        Mit anderen Worten, diese beiden Investmentgesellschaften, Vanguard und BlackRock, halten ein Monopol in allen Branchen der Welt, und sie sind wiederum im Besitz der reichsten Familien der Welt, von denen einige königliche Familien sind und die schon vor der industriellen Revolution sehr reich waren. Warum weiß das nicht jeder?

        Warum gibt es keine Filme und Dokumentationen darüber? Warum ist es nicht in den Nachrichten?

        Weil 90% der internationalen Medien im Besitz von neun Medienkonglomeraten sind…………

        Die UNO will, wie auch Schwab, sicherstellen, …………..

        Mehr….
        https://uncutnews.ch/wer-regiert-die-welt-blackrock-und-vanguard/

        1. Genauer, über Blackrock und Vanguard wird die Welt regiert.
          Wie sie ja selber sagen, gehören die ja irgendjemandem. Und diese Leute ziehen dann wirklich die Fäden.
          Zumindest versuchen sie es.

          By the way, der wirkliche Herr der Welt ist Jesus Christus. Und wenn er wiederkommt, wird er aufräumen.
          Klingt erstmal ungewohnt, aber nur weil uns dieser Gedanke die letzten 100 Jahre systematisch ausgetrieben wurde. So mit Evolution und so.

      1. Es ist nach schlimmer. Die USA sind von Anbeginn ihres Bestehens vor 246 Jahren diese Geißel der Menscheit. Die haben während dieser Zeit 209 Kriege geführt. Sie sind der schlimmste Pariastaat, den die Welt je gesehen hat und gehören aus der Gemeinschaft der Völker ausgestoßen.

        1. Nur die Ruhe. Die USA hat jetzt schon massive Probleme, diese werden schnell ansteigen und zu einem zerbrechen und massiven Bürgerkrieg führen (1861 wird dagegen ein Waldspaziergang gewesen sein)

    1. Das wird nie geschehen, denn der Ami, der durch unsere verlogene Regierung weiterhin hier herum schwirren wird, mit den deutschen Wählern rechnen kann, der lacht sich krumm, wenn er geforderte Gerechtigkeit aus Deutschland liest.
      Gerade die, die zugucken wie ein grosser Teil des eigenen Volkes verarmt wird, um sich anschliesend über die Leute aufregen, die wie beim Ami, auf der Strasse leben müssen.

  2. Der offene Irr-Sinn tobt und nimmt mit was er zu fassen bekommt.In Wahrhaftigkeit bei sich stehen, fest verankert im Herzen, das fällt mir dazu ein. Es ist wohl die Zeit des Sturmes und wir haben den Höhepunkt noch nicht erreicht. An Alle die diese Worte verstehen, Gott schütze Euch, Im Namen des Lichtes, der Liebe und der Wahrheit. An alle Andren, bitte verzeiht diese merkwürdigen Worte…

  3. Die ukrainische Seite bestätigt durch dieses Verhalten, dass sie den „Krieg“ verliert, dass ihnen jegliches Menschenleben wertlos ist und dass das „Westgeld“ via Korruption in den Taschen der ukrainischen Führung landet und dann schön im Ausland für später gebunkert wird. Ein Geschäftsmodell wo alles abgeriffen wird was geht, auf Kosten von zehntausenden Toten Zivilisten und Militärs. Dann wird schön das Nasenpuder eingezogen und Fantastika neu erfunden: von dem Einmarsch der Asow-Brigaden in Moskau und der Besetzung der ganzen russ. Föderation. Das würde in der Filmbranche kein Drehbuch aushalten. In der Realität klappt das trotzdem! Welch Unheil in der Ukraine!

      1. am dümmsten sind die finnischen politiker ! da ist ein Flugzeugträger in Helsinki und die reden von historisch….blabla.es gab hier KEINE volksabstimmung zum nato beitritt und der präsident niinistö ist ein erpressbares,pådophiles a…loch

  4. „Mit Biomüll gegen Putin“

    “ ‚In der Restmülltonne sind Schätze vergraben‘, sagte der Grünen-Politiker am Montag in Stuttgart. ‚Das ist unser Gold, der Restmüll.‘ …
    ‚Aus Bananenschalen wird Erdgas hergestellt, dann brauchen wir weniger Putin-Gas.‘ “

    „[Saatssekretär] Baumann plädierte auch für den Einsatz von Mülldetektiven, ‚dass man den Leuten auch mal in die Tonne reinguckt‘ Er selbst spiele ab und an den ehrenamtlichen Mülldetektiv bei sich zu Hause und werde gegenüber Nachbarn auch mal deutlicher.“
    — SZ, 1. August 2022

    https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/abfall-stuttgart-mit-biomuell-gegen-putin-staatssekretaer-fordert-muelltrennung-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-220731-99-224746

    Was hat der Abfallblockwart damit zu tun? Das ist das geistige Niveau derer, die hier Krieg führen. Kriegswirtschaft? Die fuchteln wild am Gashahn herum, wir haben doch Bananen. Massaker an Zivilisten? Die warten auf ein Filmchen von „Bellingcat“, daß es in Wirklichkeit Putin war, der ist es immer, so bleibt ihre Welt in Ordnung.

    Mit diesen Kretins führt Deutschland Krieg. Natürlich aus dem Hinterhalt, „bis zum letzten Ukrainer“. Als ob die legitimen militärischen Ziele, die sie hier geschaffen haben, auf ewig unantastbar wären. „Putin-Gas“, „Putin ärgern“, als gäbe es keine Außenwelt und keine Russen, jedenfalls nicht als Faktor, der zählt, sondern nur einen Bösewicht von Entenhausener Zuschnitt.

    Und die im Hintergrund, die diese Kretins Krieg führen lassen, sind von einer Sorte, wo man lieber nicht glauben möchte, daß es solche auf dieser Welt gibt.

    1. Unsere Politiker sind waschechte Holzamerikaner, d.h. Abstammungsdeutsche, die aber US-Amerikaner im Herzen und im Kopf sind oder hurrapatriotisch orientierte pro-amerikanische Deutsche.

    2. Und wenn man diesen Kretin weiter hetzen läßt, kann es wirklich gefährlich werden:

      „…..er begrüße es, wenn die militärischen Spannungen in der Welt zunehmen, auch wenn dies einen Konflikt zwischen Atommächten provozieren könnte.

      „Ich bin mit der allgemeinen Aktivität vom Kosovo bis Taiwan zufrieden. Je mehr solche Aktivitäten, desto schneller werden die Schläfer im Westen aufwachen. Der Westen und die Welt haben seit langem eine Auffrischung nötig. Es wurden zu viele Illusionen und Selbsttäuschungen geschaffen“

      Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

      https://antifashist.online/item/v-kieve-sobralis-razvyazat-tretyu-mirovuyu-vojnu.html

      Arestovitsch, auch Zelensky Hyäne genannt, von dem Goebbels noch hätte lernen können.

  5. Ziel war offenbar diese Trauerfeier:

    „…
    4. August 2022, 10:39 Uhr

    Text: Aleksandra Judina

    Ukrainische Truppen beschossen das Gebäude des Donezker Dramatheaters, in dem gerade eine Trauerfeier für die verstorbene Olga Katschura, der legendäre „Korsa“, stattfand.

    Das Stadtzentrum wurde schwer beschossen wird: Das Flugabwehrsystem wurde ausgelöst, aber mindestens zwei Granaten wurden verfehlt, berichtete RIA Novosti.

    Der Korrespondent der Publikation erklärte, dass die Abschiedszeremonie für Katschura wegen des Beschusses abgebrochen wurde – alle wurden in Schutzräume evakuiert.

    Der russische Staatschef Wladimir Putin hat Oberst der Garde Olga Katschura posthum den Titel „Held Russlands“ verliehen.

    Einen Tag zuvor hatte DNR-Chef Denis Puschilin der Verstorbenen den Titel „Held der DNR“ verliehen.

    Katschura war seit 2014 Kommandeur der Raketenartillerieabteilung der DNR in Horlivka, einem der gefährlichsten Gebiete.


    4. August 2022, 12:58

    Text: Alexandra Judina

    Vorläufigen Angaben zufolge wurden im Donezker Bezirk Woroschilowskij fünf Zivilisten getötet und sechs weitere verwundet, wie die Vertretung der Volksrepublik Donezk beim Gemeinsamen Zentrum für die Kontrolle und Koordinierung der Waffenruhe mitteilte.

    Für Oberst Olga Katschura, Rufname Korsa, fand eine Trauerfeier statt. An der Trauerfeier nahmen das Kommando der Volksmiliz, die DNR-Führung und andere Beamte teil.

    Zuvor wurde berichtet, dass ukrainische Truppen das Gebäude des Donezker Dramatheaters beschossen hatten, in dem die Trauerfeier für die verstorbene Olga Katschura, der legendären „Korsa“, stattfand. Das Hotel Donbass Palace und zwei Wohnhäuser im Zentrum von Donezk wurden ebenfalls von ukrainischem Feuer getroffen.
    …“

    Dabei handelt es sich um diese Frau.
    https://radiosputnik.ria.ru/20220804/kachura-1807145830.html

    Und so sah sie wahrscheinlich vor 8 Jahren aus:
    https://ria.ru/20220803/korsa-1806974131.html
    https://t.me/Prikhodko1970/5607

    1. Erdgas ist als Kohlenstoff abiotischen Ursprungs, weil es durch geochemische Prozesse im Erdinnern fortwährend neu entsteht und damit sogar regenerativ ist, während, wie Sie völlig zutreffend festgestellt haben, aus organischem Material hergestelltes und zu energetischen Zwecken verwendbares Gas, terminologisch korrekt als Biogas zu bezeichnen ist.

      Unsere transatlantischen Politiker könnten auch das deutsche Volk dazu auffordern ihre Körpergase zwecks Verwendung als Erdgas-Substitut zu sammeln und einem noch zu schaffendem Biogas-Staatskonzern zur Verfügung zu stellen.

        1. @klext
          Danke für den weiteren Hinweis; Herrn Pollmer kann man generell nur empfehlen.
          Das Buch ober geht das Thema sehr weitreichend an, bis zur Entstehung des Lebens,
          wozu wir ja genauso beschummelt werden wie bei anderen wichtigen Dingen. mfG!

  6. Giffey, der man den Doktortitel aberkannt hat, plädiert jetzt für eine Umbenennung von Berliner Straßen und Plätzen in Namen von ukrainischen Städten.
    So könne Deutschland seine Solidarität zeigen. (und wahrscheinlich seine Werte 😂🤣😂)

    Sowas ist Bürgermeister von Berlin!

    1. Klar, das sagt einiges darüber aus, wes Geistes Kind Frau Giffey ist. Aber andererseits könnten die ukrainischen Städte, nach denen die Straßen benannt werden, schon bald russische Städte sein. Mir fällt als Berliner nur die Petersburger Straße ein, die nach einer russischen Stadt benannt sein könnte. Vor dreißig Jahren hieß sie noch Bersarin Straße, benannt nach dem sowjetischen Stadtkommandanten.

      1. „Aber andererseits könnten die ukrainischen Städte, nach denen die Straßen benannt werden, schon bald russische Städte sein.“

        Richtig! Und daran erkennt man, dass diese Dame eine reine Populistin ist und soviel wie garnichts in ihrer obersten Etage hat.

    2. Wenn man die dem Gebiet der früheren Ukraine entlehnt, wäre das eine schöne Idee: Stalino-Prospekt, Woroschilowgrader Allee, oder auch Neurußlandstraße, Platz der Volksrepublik Donetsk, Chaussee der Volksmiliz, Krimbrücke.

  7. Wieso wundert ihr euch noch?!?

    Dann schaut mal hier rein…:

    https://uncutnews.ch/un-sagt-gefaehrlichen-verschwoerungstheorien-den-kampf-an-die-welt-wird-nicht-heimlich-von-der-globalen-elite-manipuliert/

    Und wenn das immer noch nicht reicht…:

    https://weltwoche.ch/daily/das-zuercher-bezirksgericht-erfindet-einen-neuen-verurteilungsgrund-nicht-zeitgerechte-ansichten-der-meinungsaeusserungsfreiheit-droht-schlimmes/

    Nun sollte auch Jeder verstanden haben – wohin die „Reise“ geht…. – falls nicht, kann gerne noch Nachschlag geliefert werden….. 😈🤮😈

  8. Dieser Menschenschlag ist zu allem fähig. Empathielos und komplett ferngesteuert.
    Zum besseren Verständnis ist dieser Artikel wie ich finde sehr hilfreich.

    Lebt die Waffenbrüderschaft mit der Wehrmacht wieder auf?

    Was wir also gerade erleben, könnte man als Fortsetzung der Waffenbrüderschaft der Wehrmacht mit den Bandera-Banden sehen. Als Fortsetzung der arischen Blutsbrüderschaft gegen die slawischen Russen. Gut, das mag weit hergeholt sein, aber was sonst kann die irrationale Unterstützung für Kiew begründen? Ist es die Wiedergutmachung dafür, dass es der Wehrmacht nicht gelungen ist, die Ukrainer vom Joch Stalins zu befreien? Ist es das, was Deutschland der Ukraine schuldet? Oder ist es einfach der Hass gegen Russen? Der Hass, von Hitler übernommen, der Russen als Untermenschen klassifiziert hat.

    https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20222/hitler-hat-ukrainer-zu-ariern-gemacht/

    1. Die Idee vom Untermenschentum der Russen stammt ursprünglich nicht einmal von Hitler, sondern von den Lettlanddeutschen Rosenberg und von Scheubner-Richter und wurde besonders vom Deutschamerikaner Ernst Hanfstaengl gefördert. Übrigens wurden die Ukrainer von vielen deutschen und österreichischen Nazis ebenfalls als Untermenschen betrachtet.

      Adolf Hitler hatte in seiner Frühphase als Hauptfeinde Deutschlands das Britische Imperium und Frankreich identifiziert, den angeblich notwendigen Lebensraum in Schwarzafrika lokalisiert und unter sorgfältiger Differenzierung zwischen „jüdisch-bolschewistischer“ Elite einerseits und der ethnisch russischen Mehrheitsbevölkerung andererseits ein nicht-kommunistisches Russland als probatesten Bündnispartner eingestuft.

      1. Warum war wohl Hess solange in Einzelhaft und beging dann „Selbstmord“ unter dubiosen Umständen?
        Bin sicher das hatte was mit einem betrügerischen „Pakt“ mit Großbritannien im 2.WK zu tun. Der Grund wohl auch warum Hitler Operation Barbarossa startete. Und warum Hess nach England flog..
        GB ist das übelste und hinterlistigste der Weltgeschichte..

        1. Das interessante an Hess’s „Selbstmord“ war ja, daß die „Siegermächte“ abwechselnd für seine Bewachung zuständig waren. Als Turnusmäßig Russland an die Reihe kommen sollte, ließ man durchblicken, daß man Hess aufgrund seines Alters laufen lassen würde. Kurz bevor Russland turnusmäßig die Wache übernehmen sollte, beging Hess „Selbstmord“ … was aufgrund der Tatsache daß die Russen ihn hätten laufen lassen, aaaaabsolut Sinn ergibt.

        2. …das „Wunder von Dünkirchen“, als Hitler die englische Armee entkommen lies, zeigte den „Pakt“ mit der „City of London“.. …den damaligen „Dummen Deutschen“ wure es verkauft, als „Schonung der eigenen Soldaten“ !!.. …Göring soll in dieser Zeit zu einem deutschen Luftwaffenass, Mölders ?, gesagt haben.. .“.die Landung in England ist abgeblasen, es geht gegen Russland !!“.. …und der Fall Hess, hier beschrieben, ergänzt diese „Verschwörungstheorie“ !!.. …6 Wochen vor dem Überfal auf die Sowjetunion, flog Hess nach England !!😎😈

          1. Ich vermute mal, dass das „Wunder von Dünkirchen“ eher dadurch bedingt war, dass die deutschen Panzerfahrer schon mehrere Tage mittels Pervetin Blitzkrieg hinter sich hatten, mit der Folge, dass dann echt nichts mehr ging.

      2. Der „Rassismus“ ist eingesetzt worden, um die Moral im Krieg zu stärken. Der Feind ist immer ein Untermensch.
        Die Amerikaner haben behauptet, die Deutschen würden aus Judenhaut Lampenschirme machen und kleine Kinder fressen.

        Krieg und Krisen können politisch genutzt werden, um den Notstand auszurufen. Dann schweigen die Menschenrechte und die „Wissenschaft“ kann auf Gebieten forschen, die sonst verboten sind.
        Der 2. WK war auch ein Great Reset, die Welt ist quasi in eine andere Zeit katapultiert worden.
        Die Amerikaner haben sich der dt. Dokumente und Erfindungen bemächtigt und damit einen unglaublichen Wirtschaftsboom erlebt. Der hat sein natürliches Ende erreicht und die Frage wäre, ob nicht „Wissenschaft“ und „Forschung“ der Motor hinter all den Unruhen ist?

        Hitler war ein Bewunderer der USA. Er, Göring und Goebbels haben in der Cosmopolitan Kolumnen geschrieben. Leider sind die nicht mehr auffindbar.

  9. Nichts unterscheidet die AFU von Al Nusra und Islamischer Staat. Sie wird von derselben amerikanischen PR-Agentur geschult. Besonderes Merkmal: sie nisten sich in Wohnhäuser, Schulen und Krankenhäuser ein, zerstören zivile Einrichtungen, foltern und töten Zivilisten.
    Wenigstens stellt dies im Westen die NGO Amnesty International fest und geht an die Öffentlichkeit.

    1. Amnesty Internationals Führungspersonal ist in das das höchste Organ des US-amerikanischen Deep States darstellende Council on Foreign Relations eingebunden und ist damit nicht wirklich unabhängig.

          1. @Pudelmuetze: OK, vielleicht ist es ja besser, denen kein Wort zu glauben. Die Ukrinschen Soldaten haben auch noch nie auf Schulen, Hotels, Journalisten oder ander zivile Einrichtungen geschossen und würden das auch nie machen. Alles nur Russische Propaganda!

            Tschuldigung, das ich das auch nur annehmen konnte …

    2. Mykhailo Podolyak, Berater des Büros von Selenskyj, erklärte, er glaube, Amnesty International verbreite russische Desinformationen, indem es die ukrainischen Streitkräfte beschuldige, Zivilisten zu gefährden.

  10. Im gewisser Weise ist es absolut logisch dass das Hotel beschossen wurde. Information warfare der NATO hat schon in den 90-ern das Ausschalten gegnerischer Informationswege beinhaltet. So ist es kein Wunder dass etwa beim Kosovo Krieg Fernsehsender und andere zivile Infrastruktur recht früh ein Angriffsziel war. So etwas ist leider nur dann für den wertloswesten ein Skandal, wenn das Ziel „unsere“ PropagandistenJournalisten sind.

  11. Zitat von einem Augenzeugen aus einem weiteren Artikel zu dem Vorfall:

    „…ein Augenzeuge der Ereignisse, der Donezker Major Alexander Iwanow (Rufname „Major“), gegenüber Ukraina.ru:

    „Ich kann mich nicht an den genauen Zeitpunkt des Beschusses erinnern, aber es geschah definitiv vor 10 Uhr morgens. Wir kamen zum Opernhaus im Donbass, wo der Sarg mit Korsas Leiche im Foyer aufgestellt war, um uns zu verabschieden. Der Beschuss dauerte etwa fünf Minuten.
    Fünf Granaten wurden abgefeuert, die auf der Strecke zwischen dem Donbass Palace Hotel (vor der Verstaatlichung der DNR gehörte dieses Fünf-Sterne-Hotel dem Oligarchen Rinat Achmetow) einschlugen. – Hrsg.) und das Opernhaus des Donbass. Eine Strecke von etwa 200-300 Metern.
    Eine Granate fiel vor dem Hotel von der Gurov Avenue aus – in der Nähe der U-Bahn. Dort gibt es jetzt einen großen Krater. Später arbeiteten dort die Minenräumer. Die Fenster des Hotels im Erdgeschoss sowie im zweiten und teilweise auch im dritten Stockwerk wurden herausgesprengt.
    Auch das Haus zwischen dem Hotel und dem Opernhaus wurde von Granaten getroffen. Eine davon ist nicht geplatzt. Deshalb wissen wir, dass es eine NATO-Granate war. Es gab auch einen Treffer auf dem Platz neben dem T-34-Panzer und dem Café.
    Das Opernhaus im Donbass selbst wurde nicht getroffen. Allerdings wurden die Fenster auf der linken Seite des Theaters, wo die Autos fahren, herausgesprengt.
    Nach Angaben von Major Ivanov war ein Krankenwagen in der Nähe der Oper im Einsatz. Dem Arzt, der das Fahrzeug fuhr, wurde das Bein abgerissen und die Krankenschwester, die ihn begleitete, wurde verletzt. Die Kadetten, die draußen eine Ehrenwache hielten, wurden nicht verletzt.“

    https://ukraina.ru/20220804/1037306297.html

    Es wird angenommen, daß man bei der Trauerfeier auch die dort vermuteten Regierungsmitglieder der DNR treffen wollte. Der Beschuß ging danach wahllos weiter auf andere Bezirke der Stadt – der nackte Terror.

    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

  12. Wer die Jahre seit 2014 beobachtet hat kann zu gar keinem anderen Schluss kommen wir haben es in der Ukraine mit einem Faschistischen Regime zu tun. Sie machen ihren deutschen Vorbildern alle Ehre und erhalten von den deutschen Nachfahren dieser Vorbilder die volle Unterstützung. Nein es ist noch viel schlimmer, die Masse des deutschen Volkes nimmt es auch noch billigend in kauf und hinterher stehen sie wieder alle, wie 1945, da das haben wir nicht gewusst, dass haben wir nicht gewollt!. Es ist nur noch ekelhaft was hier abläuft. Europa macht sich zu Lakaien der USA und geht dabei unter. Es müsste unterdessen jedem klar sein de Jure befinden sich die Waffenlieferanten mit Russland im Krieg. Auch Deutschland, da es gegen die Kapitulation von 1945 verstößt. Aber was sind im Westen noch Unterschriften wert! Russland ist heute wirtschaftlich in einer anderen Position wie 1945 und wie wir gerade erleben schaffen wir uns wirtschaftlich gerade selber ab. Gesellschaftlich geschieht es rapide in den letzten 20. Jahren. Ein Beweis gefällig: Seit 20. Jahren völkerrechtswidrige Kriege durch die USA/NATO, seit 20. Jahren Massenmord an der Zivilbevölkerung, im Irak alleine über 500000 Kinder, aber nichts geschieht in dieser westlichen Gesellschaft außer einem müden Axelzucken. Ja sie hatte ja mit sich und ihrem „schneller, höher, weiter zu tun, da blieb keine Zeit sich um die wahren Probleme der Menschheit zu sorgen. Mmm, man sorgte sich natürlich um Probleme, die wurden uns ja vom Mainstream eingetrichtert. Blos jeder mit ein bisschen Menschenverstand und etwas Fleiß hätte hinter die uns vorgesetzte Fassade blicken können und erkennen müssen was für Schaubildern wir hinterher gelaufen sind. Der Menschen die das taten und tun gibt es viele, aber das sind ja durchweg alles Verschwörungstheoretiker. So ist es auch schön einfach für die Masse. Russland wird keinen Krieg gegen Deutschland führen, was soll es mit diesem abgehalfterten Land. Das Land der Dichter und Denker, dass Land des Ingenieurwesens schafft sich gerade selber ab, oder wird durch die USA abgewickelt. Damit uninteressant für Russland. Es wird dieses mal aber auch nicht so schnell vergessen wie 45, wir haben uns an wieder Kriegsverbrechen beteiligt. Also, Leute zieht euch warm an, die Kälte greift den Darm an, aber das ist ja heute alles Corona.

    1. Hi Schwarzer,
      faschistisches Regime beschreibt es in Kiew recht gut. Heute gab es im overton-magazin bei dem Artikel von Wolf Wenzel „Welche Freiheit wird in der Ukraine verteidigt? – Jenseits der Kriegslogik II“ eigentlich genau darüber eine sehr vertiefende Diskussion mit sehr vielen Sachverhalten. Übrigens ist der artikel auch recht gut.

      z.B.

      Wer wirklich wissen will, wie es den normalen Ukrainern geht, der lese sich mal den Artikel von Werner Rügemer durch. Der erklärt nicht nur den tollen Mindestlohn, sondern auch noch was die Ausrichtung der Ukraine zum „Goldenen Westen“ noch für Beglückungen gebracht hat, wie Prostitution, Menschen- und Organhandel, Leihmutterschaft… (1)

      oder
      Schwere Vorwürfe von Amnesty International gegen die Kiewer Regierung und deren Militärs. Das was russische Medien seit Beginn des Krieges behaupten, dass ukrainische Militär massiv Kriegsrecht verletzen, ihre eigene zivile Bevölkerung als Schutzschild mißbrauchen,von westlichen MSM immer als russische Propaganda weggewischt wird, wird jetzt als Tatsache festgeschrieben.
      https://www.amnesty.org.uk/press-releases/ukraine-military-endangering-civilians-locating-forces-residential-areas-new
      Agnès Callamard, die Generalsekretärin von Amnesty International, sagte:
      „Wir haben dokumentiert, dass die ukrainischen Streitkräfte Zivilisten gefährden und das Kriegsrecht verletzen, wenn sie in bewohnten Gebieten operieren.
      Dass sich die ukrainischen Streitkräfte in einer Verteidigungsposition befinden, entbindet sie nicht von der Einhaltung des humanitären Völkerrechts.
      „Militärs sollten niemals Krankenhäuser zur Kriegsführung nutzen und Schulen oder zivile Wohnhäuser nur als letztes Mittel einsetzen, wenn es keine brauchbaren Alternativen gibt.
      „Die ukrainische Regierung sollte unverzüglich dafür sorgen, dass ihre Streitkräfte nicht in bewohnten Gebieten stationiert werden, oder die Zivilbevölkerung aus Gebieten evakuieren, in denen das Militär operiert.“

      oder

      Es geht dort auch: Viele Äußerungen und Publikationen amerikanischer Institutionen, NGO´s, Experten, Sicherheitsberater und Politiker sprachen davon, Russland einzukreisen und zu zerstören. Beispiele von Brezinsky, Friedmann, Helsenki Konferenz, Rand Cooperation uvm.
      Aber lesen sie selbst aus einem Papier der Rand Cooperation: (3)

      und viele andere wirklich interessante Texte.
      Den Link zu diesem Artikel und den Kommentaren (4) findet ihr in den angehangen Kommentar.
      Das liegt daran, das Herr Herr Röper mitunter mehr als 12 Stunden für die Freischaltung von Kommentaren mit Anhang benötigt. Das ist kein Vorwurf gegen Herrn Röper, wenn er das als Ein-Mann-Show hier managt, dann braucht alles seine Zeit. Ich finde übrigens Klasse, was einer schaffen kann!

      1. Amnesty International ist nicht in der Lage, etwas als Tatsache festzuschreiben. Eine absolut bösartige, verlogenen Abteilung für Schmutzpropaganda, Terror und Kriegstreiberei. Partnerorganisazion von al Qaidas „Weißhelmen“, tätig im Sinne von Boko Haram, IS, PKK und Rechtem Sektor. Laut Wikipedia Englisch wird Amnesty International finanziert von:

        UK Department for International Development,
        European Commission,
        United States State Department
        other governments,
        Rockefeller Foundation,
        Ford Foundation

        Amnesty International (wie auch Wikipedia) publizieren dies und das, was sich gar nicht mehr verbergen läßt, was ja auch dem Anschein von Neutralität nutzt. In diesem Falle kann es auch bedeuten, daß man zum Kiever Regime (und seinen Kriegsverbrechen) vorsorglich auf Distanz geht, da es verloren hat.

  13. Annalena, die Mächtig-Gewaltige, beliebt und berüchtigt für ihren diplomatischen Feinsinn in bester deutscher Tradition der 30er und 40er Jahre des 20. Jh., lief jüngst offenbar zu Hochform auf … selbstverständlich vor einem Publikum, welches naturgemäß phantastischen Visionen einer lichten Zukunft willig zu folgen bereit ist …
    [https://www.nachdenkseiten.de/?p=86554]
    [https://www.auswaertiges-amt.de/de/newsroom/baerbock-den-transatlantischen-moment-nutzen/2545656]

    Colonel Douglas Macgregeor meinte jüngst, wir würden – möglicherweise – im Herbst eine neue Regierung haben.

    Die Aussicht auf die „Iden des Merz“ lassen da allerdings keinerlei Vorfreude aufkommen …

    1. Übrigens:
      „…
      In Deutschland haben wir die lang gehegte deutsche Überzeugung vom „Wandel durch Handel“ aufgegeben – den Glauben also, dass sich autokratische Regime durch Warenaustausch und wirtschaftliche Partnerschaften in Richtung Demokratie bewegen lassen.

      Deshalb beenden wir unsere Abhängigkeit von russischem Gas und Öl. Das ist schwierig, und es wird teuer. Aber es ist mehr als nötig. Und innerhalb einiger weniger Monate haben wir den Anteil der Gasimporte aus Russland bereits von 55% auf 26% gesenkt.
      …“
      [https://www.auswaertiges-amt.de/de/newsroom/baerbock-den-transatlantischen-moment-nutzen/2545656]

      „… haben WIR den Anteil der Gasimporte aus Russland bereits von 55% auf 26% gesenkt.“

      … aber der Russe is schuld ….

      1. Natürlich ist der Russe schuld:

        „Die Rechnung des russischen Präsidenten Wladimir Putin, die westlichen Demokratien durch Spaltung zu schwächen, scheint aufzugehen: Innerhalb der Bundesregierung wächst der Streit …
        Und auch innerhalb Europas gibt es Streit darüber, wie die Energieversorgung im Herbst zwischen den Mitgliedsstaaten geregelt werden soll.“

        „Energiekrise: Diesen Triumph sollten wir Wladimir Putin nicht gönnen“
        https://www.zeit.de/wirtschaft/2022-07/energiekrise-wladimir-putin-bundesregierung-solidaritaet

        Irgendwen brauchen wir doch, seit wir gegen die Juden nichts mehr sagen dürfen.
        (Das soll die „Logik“ erklären, nicht meine Ansicht.)

        1. Och Sie müssen die Logik nicht erläutern – jedenfalls nicht mir.
          Es ist doch seit Jahrhunderten immer das Gleiche.
          Und es ist auch völlig schnurz, ob der Herrenmensch nun der Weiße Mann, der Reinrassige Arier oder der Regenbogenfarbige ist.
          Jeweils unter solchen Bedingungen sozialisierte Untermenschen zahlen es früher oder später mit gleicher Münze heim.
          Und so erleben die Amerikaner nun mit BLM lupenreinen schwarzen Rassismus, den Deutschen wird der „Kümmeltürke“ von einem hier sozialisierten Kümmeltürken mittels „Köterrasse“ oder „Kartoffel“ heimgezahlt und der „Alte weiße Mann“ bekommt sicher auch noch seine Chance – spätestens wenn hier das Licht ausgeht und damit die wissenschaftlichen Diskussionen über die bisexuelle Orientierung eines elektromagnetischen Feldes als soziales Konstrukt (+/- is zu einfach, das wechselt ja auch immer …manchmal) zum erliegen kommen…

          1. Der unterste Satz war nicht für Sie gedacht, sondern für die Doofen, die hier auch lesen und die den zweituntersten Satz nachher tatsächlich für meine Ansicht gehalten hätten. Wie man auch schreibt, für irgendwen ist es immer falsch.

            BLM ist eine Veranstaltung arischer Weißer, die White Niggers und Black Niggers gegeneinander aufbringen wollen. Damit der Pöbel sich gegenseitig die Schädel einschlägt und nicht ihnen.

            „… die Weißen sind verwirrt, wir nähern uns der Zeit, in der schwarze Männer weiße Männer führen“
            — Thierka | RWLAYHU, 28.07.2022, Leserkommentar, Media Congo Kinshasa

            Aus Afrika bekommen wir analytische, geschliffene Texte zu hören, die knallen wie eine Peitsche, aber auch den reinen Haß. Der nichts als die einzig mögliche Konsequenz ist bei Kenntnisnahme der ungeschminkten Realität. Die Russen, die auch weiß sind, sind dort in vielen Ländern äußerst beliebt und „Wagner“ und Putin sind Helden.

            „…bekommen wir zu hören“, aber hier hört ja keiner. Und wenn doch, wird mit Empörung zur Kenntnis genommen, daß die Neger russische Propaganda verbreiten. Wir werden eine ziemliche Quittung bekommen.

  14. In Deutschland gab’s keine Faschisten die gab’s nur in Italien in Deutschland gab’s die Nahziehs das wissen sogar die minderbemittelte Antifa die schreien immer „Nahziehs raus“

  15. Lieber Thomas,
    ich bitte doch wirklich ernsthaft zu recherchieren, wie die 777-Haubhitzen der USA ausgerüstet sind, und wie diese von den USA ggf. gesteuert bzw. kontrolliert werden können, analog zu den HIMARS!
    Denn dann könnte sich u.U. herausstellen, dass es die USA sind, die derartigen Aktionen Vorschub leisten und diese damit unterstützen! Und dann kann auch mal wirklich die USA bzw. CIA in aller Öffentlichkeit zur Brust genommen werden und das wird ihr eben gar nicht schmecken. Und wenn das die US-Öffentlichkeit erfährt, dann könnte es sehr eng werden für manche Kandidaten…!
    Fakt ist offensichtlich, dass einige 777-Haubhitzen OHNE die automatische Zieleinrichtung in die Ukraine geliefert wurden! – Aber es ist nicht auszuschließen, dass auch einige MIT – oder – das diese NACH-geliefert wurde!
    Und DANN wird diese Tötungsmaschine beim Start des Berechnungs-Tablets (siehe entsprechende Videos) das ganze System ggf. automatisch in die NATO-Battlegroup-Systeme eingeloggt!!! – Und dann brauchen wir nicht mehr zu fragen, wer wie die Ziele bestimmt! – Ich bitte daher das Ganze mal von IT-Technischen her zu betrachten!
    Wenn ich eine PC einschalte, der standardmäßig in bestimmten Netzen angemeldet ist, dann wird er mit jedem Einschalten passives und aktives System des GESAMT-SYSTEMS!!! -NIEMAND weiß wirklich genau – oder DARF es wissen, was da wo wie aktiv wird. Aber jeder IT-ler kann sich das an seinen fünf Fingern abzählen, was da passieren könnte! – Siehe auch den VERRAT der OSZE – Beobachter!
    P

    1. @Pollewetzer „ich bitte doch wirklich ernsthaft zu recherchieren“
      Danke für Ihren Hinweis, doch ich denke, daß gegenüber dem hart arbeitenden Nichtmilitär dieser Ton etwas unangemessen ist.

    2. Es muss gar nicht sein, dass die 777-Haubhitze mit einem Starlink Anschluß ausgerüstet ist.
      Es genügt völlig wenn der Soldat, der das Geschütz bedient, ein Tablett oder Handy hat, auf dem die Zielkoordinaten erscheinen.

      „If we use a drone with thermal vision at night, the drone must connect through Starlink to the artillery guy and create target acquisition,“ the leader of the unit told The Times.

      https://www.wsj.com/articles/ukraine-leans-on-elon-musks-starlink-in-fight-against-russia-11657963804
      https://www.businessinsider.com/china-watching-ukraine-use-elon-musk-starlink-to-counter-russia-2022-6?op=1
      https://www.businessinsider.com/elon-musk-starlink-satellites-helping-ukraine-fight-soldier-2022-4

  16. Und genau deswegen, wegen dieser Ereignisse, ist auch der Vergleich von Krim/Donezk mit der Taiwan-Frage, wie es einige taten, unvereinbar. Hier beschießt und terrorisiert ein Regime aus niederen Beweggründen sein eigenes Volk (und verwirkt damit nach meinen ethischen Vorstellungen jedes Recht an eben diesem Volk), dort treibt China fleißigen Handel mit der „abtrünnigen“ Insel, der beiden Seiten nutzt, und hat dabei im Kopf die Wiedervereinigung. Die Rolle der USA (wie auch der EU) ist in beiden Fällen die des Zündlers und Provokateurs.

    1. @karl.dalheimer

      Die Vergleichbarkeit besteht m.M. nach darin, dass die USA beide ihrer stärksten Gegner, d.h. Russland u. China, schwächen wollen, wie aus den verschiedenen geostrategischen Papieren (Rand & Co) eindeutig hervorgeht. Russland hat dieses Spiel 2014 nicht mitgemacht, erst 2022. China hat diesmal zwar heftig reagiert (es war „ihr Maidan-Event“), weil der chin. Regierung klar ist, wohin die Reise geht. Und natürlich will die US-Administration auch vom Ukraine- u. sich anbahnenden WirtschaftsDesaster ablenken.

      1. Es wurde ein arisches Taiwanertum entdeckt. Arische Taiwaner sind keine Chinesen, sondern vom Blute her Austronesier. Kulturell stehen sie Japan und dem Westen nahe, keinesfalls China. Ähnlich dem arischen Ukrainertum, das von den Wikingern abstammt, zu Europa gehört und keinesfalls etwas mit den Russen zu tun hat.

        Also Taiwan ist die Fernostukraine. Das „Strickmuster“ ist frappierend ähnlich. Taiwaner, die sich als Chinesen sehen, werden bereits als Verräter bezeichnet. Es gibt viele Texte, wenn man sucht. Hier einer von einem Mediziner, da es sich um ein Werk der Rassenkunde handelt:

        — DIE TAIWANER SIND KEINE HAN-CHINESEN

        Lin Jianliang, Doktor der Medizin
        Editor, Stimme Taiwans

        Taiwaner und Chinesen: keine gemeinsame ethnische Herkunft

        Sie denken vielleicht, Sie wüßten eine ganze Menge über Taiwan, aber Sie liegen wahrscheinlich falsch. Viele Menschen glauben, daß die Taiwanesen zur gleichen ethnischen Gruppe gehören wie die Festlandchinesen. Nicht nur gewöhnliche Menschen, sondern auch Wissenschaftler und Forscher, die sich mit Taiwan beschäftigen, unterliegen diesem falschen Eindruck. Sie glauben, was sie gehört haben, nämlich dass 2 % der taiwanesischen Bevölkerung Ureinwohner sind, 13 % sind Festlandchinesen, die 1949 mit Chiang Kai-Shek nach Taiwan geflohen sind (und deren Nachkommen), und die restlichen 85 % sind Festlandchinesen, die vor dem Zweiten Weltkrieg nach Taiwan kamen. Daher kommen sie zu dem Schluß, daß 98 % der Taiwaner Han-Chinesen sind.

        Dieser Eindruck, so falsch er auch sein mag, ist weit verbreitet….

        Als Zheng Chenggon (Koxinga) 1661 von den Qing-Truppen besiegt wurde, floh er nach Taiwan…. Die Leute von Zheng Chenggon regierten Taiwan 22 Jahre lang, bevor sie von den Qing besiegt wurden….

        Die Chinesen mieden Taiwan damals, weil dort tropische Krankheiten grassierten. Die Liste der ansteckenden Krankheiten, die damals in Taiwan endemisch waren, ist lang, darunter Malaria, Scharlach, Typhus und Keuchhusten. …die endemischen Krankheiten auf Taiwan waren gnadenlos, und die meisten von ihnen starben.

        Als Japan 1895 Taiwan erwarb, betrug die Bevölkerung 2,5 Millionen. Doch zu diesem Zeitpunkt waren die meisten Einwohner, die eine Verbindung zur Qing-Dynastie hatten, bereits auf das chinesische Festland zurückgekehrt. Man muß nur den Weg der Geschichte zurückverfolgen, um zu erkennen, daß die gängige Meinung (die Taiwanesen sind Han-Chinesen) falsch ist….

        Während der Qing-Ära erhielten Ureinwohner, die den Wunsch äußerten, Chinesen zu werden, Namen wie Lin oder Wang…. Die Taiwanesen haben vielleicht chinesische Namen angenommen, aber sie waren nur oberflächlich chinesisch….

        Hämatologische Beweise…

        Als 1895 die japanische Herrschaft über Taiwan begann, betrug die Bevölkerung Taiwans 2,5 Millionen. In den folgenden 50 Jahren gab es fast keinen Zustrom von Chinesen vom Festland…. Dr. Lin Mali, Professorin für Hämatologie am Mackay Memorial Hospital in Taipeh, führte eine hämatologische Untersuchung durch. Bei der Analyse menschlicher Lymphozyten stellte sie fest, daß sich die genetische Zusammensetzung der Taiwanesen völlig von der der Han-Chinesen unterscheidet.

        Die Taiwanesen sind keine Han-Chinesen.

        The Taiwanese are not Han Chinese.
        Lin Jianliang, Ph.D. in Medicine
        Editor, Voice of Taiwan
        https://www.sdh-fact.com/essay-article/418/

  17. Für die Kiewer Terroristenbande scheint es
    ausschließlich „legitime Ziele“ zu geben, so
    wie Folter von Kriegsgefangenen und
    „Kollaborateuren“ ganz normal sind und
    daher von westlichen „Qualitätsmedien“
    nicht berichtenswert sind.

    Dann war da noch was mit menschlichen
    Schutzschilden, also Geiselnahme, …

  18. Lieber Herr Röper,
    bitte versprechen Sie uns, Ihren Usern und Unterstützern, dass Sie erst wieder in den Donbass reisen, wenn dieser VOLLSTÄNDIG befreit ist. Bei Awdijewka und Marinka (für Rechtschreibung keine Gewähr) können wir auf baldige Erfolge rechnen, aber sonst müssen wir uns noch in Geduld üben, hoffen und beten.

    Angesichts solcher Kriegsverbrechen wie heute im Zentrum von Donezk könnte ich vor Wut und Trauer heulen. Ich weiß gar nicht, wie Alina Lipp, dieses zarte Wesen, das seelisch verarbeitet und trotzdem sachlich und nüchtern ihrer journalistischen Arbeit nachgehen kann. Ich wäre in der Situation wahrscheinlich schon 3x ein seelisches Frack. Die Menschen sind halt unterschiedlich ausgestattet.

      1. Super! Danke!

        Wenn das „Artjomowsk“ identisch ist mit dem „Artemowsk“, was wohl der russische Name für das ukrainische „Bachmut“ ist, jedenfalls so weit ich das bisher mitbekommen habe, dann wären das jetzt doch langsam wieder signifikante Geländegewinne.

        Ansonsten, wenn der Widerstand zu stark ist, müssen halt wieder
        Kadirow o./ u. Wagner ran – nutzt alles nüscht!

        1. Артёмовск — Artjomovsk, auch Artemovsk geschrieben, russisch
          Артемівськ — Artemivsk, ukrainisch
          Бахмут — Bachmut, seit 2016, wegen „Entkommunistifizierung“

          Das Salz von dort ist sehr gut. Echtes, naturbelassenes Steinsalz mit allen Mineralien und Duft. Vor einigen Wochen gab es noch welches. Vom Staatsbetrieb Artyomsol, nach dem russischen Namen, in Bakhmut, Ukraine.

          Je nach verwendeter Umschrift auch w statt v, yo statt jo, kh oder h statt ch, ou statt u.

          Weitere Schreibweisen:
          巴赫穆特 — bā hè mù tè (Бахмут)
          阿尔乔莫夫斯克 — ā ěr qiáo mò fū sī kè (Артёмовск)
          阿尔泰米夫斯克 — ā ěr tài mǐ fū sī kè (Артемівськ)

          1. Danke John, Du bist ja wirklich eine wandelnde Enzyklopädie.

            Die von @maningi genannte RT-Meldung von gestern 18.44Uhr (am 04.08.22) habe ich allerdings nicht gefunden, was aber eher an meinem schlechten Suchtalent liegen dürfte.

            Im ZDF, wo überwiegend die ukrainischen Versionen verbrei-tet werden, war bezogen auf Artemowsk nach wie vor von heftigen Kämpfen die Rede, die nordöstlich und östlich (auch von der Nachbarstadt Soledar) abgewehrt wurden aber südlich davon eben noch andauern, wobei die ukrainischen Truppen das Dorf Semyhirja tatsächlich aufgeben mussten.

            Auch bzgl. Awdijewka war von „fortgesetzten Kämpfen“ die Rede, wobei die ukrainische Armee südöstlich davon „Posi-tionen aufgeben“ musste.

            Ja wie ich schon sagte, für die endgültige Befreiung müssen Kadirow und Wagner wohl wieder ran.

            Unten noch ein Link zu einem Mainstream-YT-Video (BR24) zur aktuellen Kriegslage und zu dem möglichen weiteren Verlauf des Krieges. Mein Herz brennt für Russland, aber nicht alle Analysen westlich geprägter Medien sind von vorn-herein abwegig. Im Sinne einer „Feindbeobachtung“ müssen wir auch diese im Auge behalten, wie auch unser Koellege hector 2 richtig sagt.

            Die Analysen von Oberst Markus Reisner, Leiter der Forschungs- u. Entwicklungsabteilung der theresianischen Militärakademie in Wiener Neustadt (Österreichisches Bundesheer) sind zu dem immer sehr objektiv, kommen leider aber jeweils nur alle paar Wochen. Die letzte Analyse (vom 08.07.22) ist im zweiten Link zu finden.

            https://www.youtube.com/watch?v=O81-UHBhnPw

            https://www.youtube.com/watch?v=55fJOOP4AkQ&list=PL6Udnt8OH5-tuFBuYigic6mYE6_TfCqV7&index=18

            1. „Ja wie ich schon sagte, für die endgültige Befreiung müssen Kadirow und Wagner wohl wieder ran.“

              Kadyrow ist nach Lissischansk/Sewerodonesz wieder nach Hause gefahren, seitdem habe ich von den Tschetschenen oder auch Äußerungen von ihm zur Ukraine nichts mehr gehört. Das letzte war, dass man bis Kiew müsse .. dann reiste er ab.

  19. Die Taktik der ukr. Armee ist exakt identisch mit der von ISIS/Al Quaida und der HTS-Bande: Beschuss von zivilen Zielen mit der Absicht, städtische Infrakstruktur zu vernichten und Zivilisten zu töten. Es soll größmöglichster Schaden angerichtet werden. Dies ist auch das erklärte Ziel der Amerikaner in der Ukraine: Russland zu schwächen, und zwar auf zweierlei Weise: a) der Wiederaufbau der zerstörten Gebiete wird jahrelang dauern und für Russland sehr teuer werden. b) Man versucht den zentralen und westlichen Teil der Ukraine für die russ. Administration nach dem Krieg unregierbar zu machen. Viele der dortigen Menschen werden Tote u. Verstümmelte zu beklagen haben – der folgliche Hass gegen Russland wird groß sein. Gerade wurde die Altersgrenze für die Rekrutierung von Zivilisten für den Fronteinsatz auf 75 Jahre angehoben – diese Menschen sind Kanonenfutter ohne jegliche Chanche den Krieg zu überleben. So zynisch es klinkt: je mehr Tote Ukrainer zu beklagen sind, umso mehr reiben sich die US-Geostrategen die Hände.

    1. …“…je mehr Tote Ukrainer zu beklagen sind…“.. …DAS, kann man auch anders sehen.. ..je weniger „resozialisierbare Verhetzte“ übrigbleiben, um so besser für das DANACH !!.. ..die Lager in Sibirien wieder instand zu setzen, ist in der Jetztzeit, nicht mehr zeitgemäss.. …und Russland hat die Todesstrafe für schwere Verbrechen abgeschaft, nur noch in den Republiken ist sie in Kraft !!.. …ist so ähnlich wie mit der „Laut erbach – Ga tes – Spritzung“ in der brd… …kenne schon einige, welche sowieso „Nicht gebraucht“ wurden !!😎😈

  20. Könnte der Turning Point für Russland sein, um die „Samthandschuhe“ definitiv auszuziehen und das Selenskyj-Reime zu eliminieren. Für die USA hingegen nichts neues, Zivilisten sind bei denen immer im Fadenkreuz.

Schreibe einen Kommentar