Ukraine

Morde und das Verbot jeder Opposition: Das Terrorregime in der Ukraine

Die westlichen Medien verschweigen alles, was nicht ins Bild passt. In der von Kiew kontrollierten Ukraine entwickelt sich ein Terrorregime.

Die Ukraine wurde spätestens seit Beginn 2021 zu einer Diktatur umgebaut, in der alle oppositionellen Fernsehsender und kritische Internetseiten per Dekret verboten und der Chef der stärksten Oppositionspartei unter Hausarrest gestellt wurde. Auch politische Morde waren in der Ukraine nach 2014 keine Seltenheit mehr. All das ist im Westen jedoch weitgehend unbekannt.

Morde und Verschleppungen der letzten Tage

Am 5. März wurde ein Video veröffentlicht, auf dem zu sehen ist, wie der ukrainische Abgeordnete Nestor Schufritsch von einem Uniformierten am Kragen gehalten und wegen seiner politischen Positionen angeschrien wird. Darüber haben viele russische und ukrainische Medien berichtet. Über sein weiteres Schicksal konnte ich keine Meldungen finden.

Am 6. März wurde gemeldet, dass Denis Kireev, ein Mitglied der ukrainischen Verhandlungsdelegation, in Kiew getötet wurde. Über die Umstände seines Todes gibt es verschiedene Meldungen. Das ukrainische Verteidigungsministerium meldete, er sei bei einer Spezialoperation getötet worden, ukrainische Abgeordnete hingegen meldeten, er sei vom ukrainischen Geheimdienst wegen Verrat erschossen worden. Dass ein Mitglied der Kiewer Verhandlungsdelegation unter so merkwürdigen Umständen ums Leben gekommen ist, hat in westlichen Medien jedoch kaum Fragen verursacht.

Am 10. März hat RT-DE in einem Artikel weitere sechs Fälle von Regierungskritikern aufgezählt, die offenbar entführt und möglicherweise ermordet worden sind. Am 20. März veröffentlichte RT-DE einen Artikel über drei weitere Regierungskritiker, die verschwunden oder ohne Haftbefehl vom ukrainischen Geheimdienst festgenommen worden sind. Wie gefährlich die Lage auch für Regierungskritiker ist, die in von Russland kontrollierten Städten leben, zeigte ebenfalls am 20.März die Erschießung eines Kritikers der Kiewer Regierung in der von Russland kontrollierten Stadt Cherson.

Komplette Gleichschaltung des Landes

Am 20. März hat der ukrainische Präsident Selensky vier Oppositionsparteien jede Betätigung verboten, darunter auch die größte Oppositionspartei des Landes, die in Umfragen als derzeit stärkste Partei des Landes galt.

Außerdem hat Selensky an dem Tag alle Medien des Landes per Dekret gleichgeschaltet. Die russische Nachrichtenagentur TASS zitiert aus dem Dekret:

„Umsetzung des Beschlusses des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates der Ukraine vom 18. März 2022 über die Umsetzung einer einheitlichen Informationspolitik unter Kriegsrecht“, heißt es in dem Dokument. Es bezeichnet die Umsetzung einer solchen Politik als eine vorrangige Frage der nationalen Sicherheit, die „durch die Vereinigung aller landesweiten Fernsehkanäle, deren Programminhalt hauptsächlich aus Nachrichten oder Informations- und Analyseprogrammen besteht, auf einer einzigen Informationsplattform für strategische Kommunikation – dem 24-Stunden-Informationsmarathon „Einheitliche Nachrichten“ erfolgen soll.“

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

57 Antworten

      1. Herzlichen Dank für den Link.
        Habe die ersten beiden Interviews gerade gelesen, sehr aufschlussreich.
        Die Texte hebe ich auf für unsre Enkelkinder. Aber vorher werde ich das Interview einigen Demonstranten in die Hände drücken 😉

      2. Danke für diesen Link, für diesen außergewöhnlichen Artikel! Das ist das Beste, was ich bisher über das Zustandekommen dieses Konfliktes gelesen habe. Noch dazu von einem hervorragenden Fachmann erklärt. Vieles war mir neu.
        Der ganze Westen begeht ein Verbrechen, insbesondere die Mainstream Medien.

    1. Ich würde die nazistische Symbole verwendenden ukrainischen Rechtsextremisten als Ultranationalisten oder Neofaschisten, nicht jedoch als Neonazis, bezeichnen, denn Neonazis distanzieren sich nicht vom Nationalsozialismus – wie dies der Rechte Sektor (zumindest verbal) zu tun pflegt – und lassen sich auch nicht von jüdischstämmigen Oligarchen finanzieren. Die deutsche NPD würde sich nie vom Nationalsozialismus distanzieren und würde sich auch nicht von Juden finanzieren lassen.

      Alle Neonazis sind zwar Rechtsextremisten, aber nicht alle Rechtsextremisten sind Neonazis.

      Der Begriff Faschismus bzw. Neofaschismus ist eine semantisch korrekte Bezeichnung für die Ideologie des Rechten Sektors.

    2. Ernst nehmen kann man die Halunken in der Ukraine, abe rnicht nur die, alle nicht..
      Doch nun macht Präsident Putin Nägel mit Köpfe…man tut das gut so etwas Feines zu lesen..
      Aud Selenskys Gesich freue ich mcih jetzt schon..Rubel in de rHand…er wird sich schütteln..

      Gas-Lieferungen können nur noch in Rubel gezahlt werden
      Für Gaslieferungen aus Russland müssen Kunden in Deutschland und anderen EU-Staaten künftig in Rubel bezahlen. Der russische Präsident Wladimir Putin wies am Mittwoch die Regierung an, keine Zahlungen in Dollar oder Euro mehr zu akzeptieren. Die Lieferungen würden weiter in vollem Umfang gewährleistet, versicherte der Kremlchef in einer Videokonferenz der Regierung, die im Staatsfernsehen übertragen wurde. Eine Zahlung für russische Waren in Devisen habe ihren Sinn verloren.

      https://web.de/magazine/politik/russland-krieg-ukraine/russlands-krieg-ukraine-news-ticker-gas-lieferungen-rubel-zahlbar-36627614

      Betroffen sind demnach die von Russland auf einer schwarzen Liste festgehaltenen „unfreundlichen Staaten“. Dazu gehören Deutschland und alle anderen EU-Staaten, aber etwa auch die USA, Kanada und Großbritannien. Die Ankündigung sorgte prompt für eine Stärkung der russischen Währung, die massiv unter Druck steht.

      Die Zentralbank und die russische Regierung hätten nun eine Woche Zeit, die Modalitäten für die Umstellung von Devisen- und auf Rubelzahlungen festzulegen, sagte Putin. Der Westen habe selbst seine Währungen entwertet, indem russische Aktiva im Ausland eingefroren worden seien.

  1. Hinzu kommt noch das sogenannte Erinnerungsgesetz, welches die Beteiligung mancher Ukrainer an den Nazigreultäten vor 80 Jahren unterschlagen soll und das Gesetz über die Zugehörigkeit der Völker zur Ukraine, mit dem unliebsame Volksgruppen ausgeschlossen und entrechtet wurden.
    Nicht weggelassen werden sollte auch die Verfolgung und Drangsalierungvon liberalen Ukrainern, die modern leben wollten und dann in den Westen gegangen sind.
    Wie das alles mal eben ‚vergessen‘ werden kann von den ÖR ist ein absolutes Rätsel.

    1. Nazis gibt es mit Sicherheit in der Ukraine, nur sieht es nicht so aus, als ob sich die Situation jetzt durch die militärische Operation/Intervention wie auch immer man das nennen möchte, verbessert.
      Die Waffenlieferungen und die jahrelangen Geldströme Richtung Ukraine waren andererseits auch nicht besonders hilfreich, um dort einen Rechtsstaat entstehen zu lassen.
      Zu schwerwiegend und zu alt sind die Konflikte im Landesinneren, die jetzt von diversen Interessenten ausgenutzt werden.

      1. Das ist bei bestimmten Gruppen wohl weniger das Vogelstraußproblem.
        Die öffentlichen Medien, mag ‚rechtlichen‘ schon gar nicht mehr schreiben, haben in Deutschland schon einmal wissentlich Schuld auf sich geladen.
        Ohne eine gigantische Propaganda mit Zeitungen und Filmindustrie, die eklatante Unwahrheiten verbreiteten und eine beispiellose Hetze betrieben, wäre es nicht zur sogenannten Machtergreifung der Nazis gekommen.
        Und da empfiehlt es sich auch einmal, über die Finanzierung dieser Propaganda nachzudenken.

  2. Ja, das ist immer sehr bezeichnend, wie angeblich Deutschland kurz vor der Nazi-Übernahme steht, weil es Herrn Höcke gibt, weil jemand auf einem Handy-Video hinter einem anderen in Chemnitz herlief usw… Dann kommt die Ukraine daher, die hat die richtig großen Jungs, nicht diesen Kindergarten für Säuglinge wie hier in Deutschland – und sie existieren in unseren Medien und in der Politik nicht relevant.
    Deutschland ist einfach so unheimlich harmlos. Auf einer Demo guckt einer schräg, im Stadion fliegt ein Feuerzeug, es zündet jemand ein Feuerwerk dort – prompt sind die Medien zur stelle und verkünden den nahenden Untergang der Gesellschaft. Haben die mal geschaut, was beim großen demokratischen Vorbild so auf den Strassen abgeht, diese Wichte? Wir müssen uns echt schämen, wie klein wir wurden.

    Man wird mittlerweile täglich an die Macht der Massenmedien erinnert. Das ist ausgesprochen frustrierend. Wie sie aus fast nichts Staatskrisen erschaffen können, wie sie umgekehrt schaffen, große Ereignisse nicht stattfinden zu lassen. Was Russland angeht ist man in der bequemen, durch lange Erziehung geschaffenen Position, einfach alles als Falschmeldungen deklarieren zu können. Die USA können ja sogar ganz offen schäbige Methoden diskutieren, andere Länder zum Vorteil der USA zu schwächen wissen sie doch, wie quantitativ relevant es in den westlichen Gesellschaften Gehör findet – sie können sich auf ihre Medien verlassen.

  3. Auch abseits des politischen Aspekts gleitet die Ukraine zunehmend in die Barbarei ab. Szenen spielen sich ab wie beim islamischen Staat: Menschen werden, unter Verdacht für eher triviale „Verbrechen“ wie Diebstahl, Missachtung der Ausgangssperre, der Verdunkelung oder von Alkoholverboten, an Bäume und Pfähle gebunden und ausgepeitscht, die ukrainischen „Aktivisten“ stellen das stolz ins Netz. Eine Auswahl, aufgefangen von russischen Bloggern:
    https://t.me/boris_rozhin/30552
    https://t.me/mig41/14549
    https://t.me/mig41/14519
    https://t.me/boris_rozhin/30004
    https://t.me/neuesausrussland/2818

    Das Letzte: https://t.me/boris_rozhin/34746
    „Das ist ein gewisser Gennady Druzenko. Wie es ist Zhenya Kiselev, ein ehemaliger Spezialist für Verfassungsrecht, Aktivist-майданщик-Teilnehmer der antiterroristenoperation, und jetzt – der Leiter des Projektes „Mobile Hospital“. Live im ukrainischen FERNSEH-Kanal sagt er, dass er DEN BEFEHL GEGEBEN HAT, DIE GEFANGENEN RUSSISCHEN SOLDATEN ZU KASTRIEREN, WEIL ES NICHT MENSCHEN, SONDERN KAKERLAKEN SIND.

    Dies sollte mit einer Übersetzung in Fremdsprachen so weit wie möglich verbreitet werden.“

    1. Naja, die Sache mit dem Festbinden und Auspeitschen, hat durchaus Tradition, in Osteuropa. Bei allen Arten von Klauschweinen, Kleinbanditen, Ehebrecher, Zigeuner usw., wird nicht erst die Polizei gerufen…

        1. Vielleicht nicht grundsätzlich. Wenn der aber auf frischer Tat ertappt wird, wie er eine Omi ihres Einkaufs beraubt. – Dann gibts halt Hiebe. Kann man gut finden, oder halt nicht. Ich bezweifle, dass da unbedingt Leute an Bäumen festgezurrt werden, die nix getan haben. … Nichtmal jetzt, in Kriegszeiten. Kann man im Rahmen der Propaganda zwar immer gut hernehmen, so einen Clip, (ohne jeden Kontext) – würd ich trotzdem mit Vorbehalt bewerten.

  4. Unfassbar. Und so einer kriegt hier Standing Ovation. Zeigt, wes Geistes Kind unsere Volksvertreter sind, bah. Und Telepolis sperrt einen Kommentar, weil man diesem vielfachen Kriegsverbrecher vorwirft zu lügen. Wir sind von A bis Z abgefahren, aber nach unten. Der mit den Hörnern und dem Pferdefuß freut sich über so viel Futter!

    Letzte Nachricht: die ukrainischen Soldaten, die in Mariupoul eingeschlossen sind, dürfen sich nicht ergeben, so Selenski. Selber zu kämpfen ist er zu feige. Immerhin brauchen seine Soldaten seine Erlaubnis überhaupt nicht. Wenn sie vernünftig sind, geben sie sich gefangen und stellen ‚ihren Herrn‘ später vors Kriegsgericht.

    1. Ich mag diese weinerliche AMI-Marionette nicht mehr sehen und hören! Und diesen Kaspar will man als Belohnung auch noch für den Friedensnobelpreis vorschlagen?! Spinnt die westliche Welt jetzt ganz? Reicht es nicht schon aus, dass der Kriegsverbrecher Obama den Friedensnobelpreis erhalten hat? Es ist einfach nur zum Kotzen!
      Mich würde mal wundern, woher die westlichen Regierungen all diese Millionen aus dem Hut zaubern? Für die eigene Bevölkerungen haben sie kein Geld, aber für Waffenlieferungen schon!
      Die RF muss in der Ukraine schneller vorankommen. Es ist durchaus zu erwarten, dass irgendwelche False-Flags vom Westen getätigt werden, die man dann der RF in die Schuhe schiebt.
      Mich wundert auch, warum die UN immer noch untätig ist und keine Aufklärung in Sachen der Biolabore fordert.
      Die Dollar Hegemonie ist am bröckeln und ich hoffe, dass diese schnellstmöglich fallen wird. Die USA wird sich dann selber massive Probleme schaffen, wenn sie die Inflation der eigenen Bevölkerung erklären muss.

      1. Die „westliche Welt“ spinnt ziemlich systematisch, anders: sie weiß genau, was sie tut. Und die Untätigkeit der UN ergibt sich daraus, dass sie von USA&Nato unterwandert ist. Ihr Generalsekretär weiß nur, was er wissen soll und sagt im wesentlichen nur, was er sagen soll. Wenn die UN in der Zukunft noch eine Bedeutung haben soll, muss sie weg aus dem Einflussbereich der USA.

        1. soso, die UN ist von den USA und NATO unterwandert – muss ja so sein weil Russland hat so wahnsinnig viel stichhaltige Beweise vorgelegt…
          Zwei mal drei macht vier,
          widewidewitt und drei macht neune,
          ….

          1. Wer zahlt wohl das meiste Geld an die UN? Die USA mit über 600 Millionen. „Wessen Brot ich esse…“. Was glauben Sie, warum Trump gehen musste? Der hat die NATO, die UNO und die WHO infrage gestellt und teilweise die Leistungen an diese eingestellt. Natürlich sind die ganzen Organisationen von den USA unterwandert, mit Geld!

      2. Das Währungssystem ist schon lange in der Krise. Das wurde spätestens ab 2008 nur noch künstlich durch die Notenbanken beatmet.
        Jetzt erzeugt man eine Hyperinflation, damit sich die Eliten gesund stoßen können und erzählt der eigen Bevölkerung Russland wäre daran schuld.

          1. Mutter Theresa war eine religiöse Fanatikerin, die bei Kranken, Behinderten, Vagabunden und Bettlern in Indien äußerst gefürchtet war, weil sie der Überzeugung war, dass die Bedürftigen möglichst viel Leid ertragen müssten, um Gottes Gnade teilhaftig zu werden und diese deshalb in primitiven Unterkünften untergebracht und ihnen jedwede therapeutische oder medikamentöse Behandlung verweigert hatte.

            Nelson Mandela wurde nicht nur aufgrund seines Widerstands gegen das Apartheidregimes inhaftiert, sondern ebenfalls weil er an der Planung und Vorbereitung terroristischer Aktivitäten des bewaffneten Arms des damals illegalen ANC beteiligt war, zu deren Opfern auch unbeteiligte und unschuldige Menschen, darunter auch Kinder und Schwarze gehört haben.

            Bei Malala Yousafzai handelt es sich womöglich nur um eine Werbefigur wie bei Greta Thunberg.

            Der Friedensnobelpreisträgerin Dalai Lama ist ebenfalls eine äußerst fragwürdige Persönlichkeit, weil er solange er als absolutistischer Gottkönig in Tibet regiert hatte, keinerlei Interesse an der Abschaffung der Leibeigenschaft gezeigt hatte.

  5. Bis auf die Morde lässt sich das 1:1 auf Deutschland übertragen:
    – Oppositionelle und alternative Medien werden verboten und zensiert
    – Oppositionelle und „störende“ Richter, Beamte und Angestellte bekommen Hausdurchsuchungen, werden von Banken gekündigt, verlieren Ihre Arbeit und werden medial durch den Dreck gezogen
    – Und seitdem Facebook und Instagram Aufrufe zur Gewalt an Russen erlauben, Heckler & Koch Russen aufgrund der Herkunft versetzt und unzählige weitere Fälle von Hass und Gewalt gegen Russen an der Tagesordnung sind haben wir auch wieder ganz offen Rassismus auf der Liste der gesellschaftlich akzeptierten und vom Staat propagierten Dinge in Deutschland stehen

    Juhuu, wir haben noch keine offiziellen Morde des Staats an seinen Gegnern, ich reche aber damit das wir auch das noch dieses Jahr erleben werden, wundern würde es mich jedenfalls nicht.

    1. Das mit den „Morden“ in „Werte-Deutschland“ ist so eine Sache. Zum Einen gibt es dabei von jeher eine gewisse Dunkelziffer, und zum Anderen lassen sich Morde ja auch professionell inszenieren, wonach sie als eine andere Todesart abgelegt werden können.
      Hierbei hat der Werte-Westen eine beachtliche Expertise, denn Morde – neuerdings z.B. in der Form von schweren mRNA-Impfnebenwirkungen bei geimpften Menschen – werden hier zu Lande auch ganz einfach durch „Verweigern der Aufklärung“ oder durch freiwilliges „Nicht-Erwähnen“ seitens der Staats-Medien vom Bekanntwerden ausgeschlossen.

      [Es ist schon lange nicht mehr „lustig“ oder „kurios“, was da passiert, sondern ein veritabler Massenmord an Tausenden von Menschen in Europa und weltweit. Wobei aus meiner Sicht, mit Verlaub, der Tod einem jahre-oder jahrzehntelangem Siechtum durch eine infolge der unsäglichen Impfung auftretenden chronischen Erkrankung vorzuziehen ist.]

  6. DIESER KRIEG IST EINZIG UND ALLEINE DIE SCHULD DES WESTEN – RUSSLAND ERGREIFT NUR DIE NOTWEHR.

    Wenn Russland nicht scho 1991 betrogen worden wären mit der Zusage über die Nichtausdehnung der Ukraine…

    Wenn Die USA nicht 2014 die Revolte auf dem Maidan angezettelt und finanziert hätte….

    Wenn wenigsten seit Dezmber 2021 die USA das Zugeständnis der NICHTAUFNAHME der Ukraine in die NATO gemacht hätte….

    Wenn nicht jetzt wenigsten nicht noch immer mehr Waffen seiten USA & NATO an die Ukrainer geliefert würden….

    DANN HÄTTE DER KRIEG SOFORT EIN ENDE !!

  7. Selenski redet davon, dass die Deutschen gegenüber der Ukraine eine moralische Verpflichtung hätten.

    Wir haben einen Scheißdreck. Wir haben mit der Ukraine null zu tun.

    Wir haben allenfalls gegenüber RUSSLAND eine moralische Verpflichtung wegen 27 MILLIONEN getöteter Russen im 2. WK !!!

    Wir füttern ganz Europa und die ganze Welt durch und die sollten uns auf Knien dankbar sein.

    1. Nein, wir haben gegenüber beiden keine Verpflichtung.
      Die Hälfte der 27 mio
      Gehen aber mindestens auf die Ukraine.
      Der Krieg fand zu großen Teilen in der Ukraine statt
      Aber sonst haben sie Recht
      Ich kann Selensky nicht mehr sehen
      Widerlich

    2. Der Großteil der 27 Millionen Opfer des deutschen Vernichtungskrieges waren keine ethnischen Russen, sondern Weißrussen, Ukrainer, Balten, Moldauer, Juden und Roma allerdings haben wir eine historische Verantwortung gegenüber allen Opfer des Nationalsozialismus.

  8. Am Samstag, 19.03.2022 gab es im Rahmen einer Demo für die Ukraine, auf dem Platz vor dem Bundeshaus, eine Live-Schalte via Grossleinwand zu Selenskyj. Sogar unser Bundesrat I. Cassis (FDP) war an dieser Demo und hat Selenskyj unterwürfig, fast hündisch, begrüsst. Ich habe die Sendung online, via PC verfolgt.
    Dazu möchte ich Folgendes sagen:

    Die Schweiz war bis vor Kurzem noch neutral. Unser Bundesrat unterstützt nun die Sanktionen gegen Russland und hat dafür die Neutralität einfach mal so eben über Bord gekippt. Nicht einmal während des 2. WK und auch bei anderen Kriegen war das bisher der Fall.

    Bundesräte haben an einer Demo, egal an welcher, nichts zu suchen. Und schon gar nicht fremde Politiker dazu einzuladen. Auch nicht via Leinwand.

    Ein Beweg-Bild von Selenskyj wurde nicht gezeigt, man hörte nur den Ton. Erst gegen Ende war er zu sehen. Wie immer im oliv-braunen Militärlook.

    Auf den Inhalt möchte ich nicht umfassend eingehen. Das Übliche halt. Kann sich ja jeder selbst schlau machen. Unter anderem hat er aber gesagt, dass sich Nestlé nicht an die verhängten Sanktionen halte. Dies wurde unmittelbar danach, von Nestlé selbst, als Lüge entlarvt und mit überzeugenden Argumenten richtig gestellt.
    Ich selbst kaufe schon seit Jahren keine Produkte mehr von Nestlé oder deren Tochterfirmen. Lügen geht aber trotzdem nicht.

    Im deutschen Bundestag, am 17.03.2022 war er ja kürzlich auch zu hören und auch zu sehen.
    Fun-Fact am Rande: Katrin Göring-Eckardt, B’90/Die Grünen kündigte Wolodymyr Selenskyj angeblich als Voldemort Selenskyj an. Keine Ahnung, ob das stimmt. Aber bei den Grünen hat man sich ja schon an die vielen Versprecher, vor allem von La Trampolina Baerbock, gewöhnt. 🌺

    1. Dass Nestlé sich nicht vom russischen Markt trennen möchte, macht sie nicht sympathischer. Nestlé war von je her ein Konzern, dem es egal ist, über Leichen zu gehen.
      Er bleibt sich halt treu ..

  9. Selensky ist ein Nazi.
    Man sollte nicht zögern, ihm ein Z auf die Stirn zu tätowieren.
    Ich hoffe, die Sondermilitärs der RF stehen demnächst auf dem Maidan und haben entsprechendes Equipment dabei.
    Denn es langt mal.

  10. Dieser Selenski ist haargenau die Sorte von Faschist & Korruptokrat, die keinerlei konstruktiven Verstand haben, übelriechende Ideen absondern und leicht zu beeinflussen sind.
    Ich fürchte, dass diese Figur jeder gesellschaftlichen Neuordnung der Ukraine massiv im Wege sein wird, weil „USA“ bekanntermaßen jede Teufelei unterstützt, die ihren Interessen zupass kommt.
    Leider findet sich zur Bereinigung derartiger Fehlbesetzungen kaum je ein destruktives Ereignis.

Schreibe einen Kommentar