Nazi-Staat Ukraine

Oberstes Gericht der Ukraine: Symbole der SS-Division Galizien sind keine Nazi-Symbole

Das Oberste Gericht der Ukraine hat nach einem jahrelangen Rechtsstreit die Entscheidung getroffen, dass die Symbole der SS-Division Galizien keine Nazi-Symbole seien und daher in der Ukraine erlaubt sind.

Westliche Medien und Politiker behaupten, die heutige Ukraine wäre kein Nazi-Staat. Aus diesem Grund wird es im Westen wohl keine Medienberichte darüber geben, dass das Oberster Gericht der Ukraine geurteilt hat, dass die Symbole der SS-Division Galizien keine Nazi-Symbole sind.

Laut der ukrainischen Staats-Propaganda gelten die Mitglieder der SS-Division Galizien als Nationalhelden, die für die Unabhängigkeit der Ukraine gekämpft haben. Diese Nazi-Kriegsverbrecher sind ein wichtiger Teil die nationalen Identität, die die nazistischen Maidan-Regierungen der Ukraine geschaffen haben. Dabei werden die Kriegsverbrechen, bei denen die SS-Division Galizien ganze Dörfer ausgerottet hat, bestritten und die SS-Leute als Helden im Kampf für die Freiheit der Ukraine verklärt.

Dagegen gab es innerhalb der Ukraine Widerstand, der nun juristische beendet wurde. Darüber hat die russische Nachrichtenagentur TASS berichtet und ich habe die TASS-Meldung übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Oberstes Gericht der Ukraine erkennt Symbole der SS-Division Galizien nicht als Nazi-Symbole an

Soldaten der 1943 gebildeten Division waren an Strafaktionen und Massenmorden beteiligt

Der Oberste Gerichtshof der Ukraine hat die Entscheidung bestätigt, die SS-Division „Galizien“ nicht als Nazi-Symbol anzuerkennen. Das berichtete das Portal Strana am Montag unter Berufung auf den Rechtsanwalt Wjatscheslaw Jakubenko, der die Interessen des Ukrainischen Instituts für Nationales Gedächtnis vertritt.

„Der Oberste Gerichtshof hat ein langes juristisches Epos beendet, das vor fünf Jahren begonnen hat. <…> Das Urteil des Sechsten Verwaltungsberufungsgerichts vom 23. September 2020, das dem ukrainischen Institut für Nationales Gedenken das Recht gab, zu argumentieren, dass die Symbole der SS-Division Galizien nicht nationalsozialistisch, also in der Ukraine nicht verboten sind, wurde bestätigt“, zitierte das Portal einen Beitrag auf Jakubenkos Facebook-Seite.

Am 27. Mai 2020 entschied das Bezirksverwaltungsgericht Kiew, dass die Schlussfolgerung des ukrainischen Instituts für Nationales Gedächtnis, dass die Symbole der 14. Grenadierdivision der SS-Truppen „Galizien“ keine Symbole des totalitären nationalsozialistischen Regimes sind, deren Verbreitung oder öffentliche Verwendung in der Ukraine verboten ist, rechtswidrig ist. Am 23. September desselben Jahres hob das Sechste Berufungsgericht in Kiew jedoch die Entscheidung der ersten Instanz auf.

Während des Zweiten Weltkrieges kämpften Aktivisten der Organisation Ukrainischer Nationalisten in Zusammenarbeit mit den Geheimdiensten Nazideutschlands gegen die UdSSR. Im Jahr 1943 bildeten ukrainische Nationalisten die SS-Division Galizien, deren Kämpfer an Strafaktionen und Massenmorden beteiligt waren.

Ende der Übersetzung


In meinem neuen Buch „„Putins Plan – Mit Europa und den USA endet die Welt nicht – Wie das westliche System gerade selbst zerstört ““ gehe ich der der Frage, worum es in dem Endkampf der Systeme - den wir gerade erleben - wirklich geht. Wir erleben nichts weniger als den Kampf zweier Systeme, in dem Vladimir Putin der Welt eine Alternative zum neoliberalen Globalismus anbietet. Wurden die Bürger im Westen gefragt, ob sie all das wollen, ob sie zu Gunsten des neoliberalen Globalismus auf ihren Wohlstand und ihre Freiheiten verzichten wollen?

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich hier direkt über den J.K. Fischer Verlag bestellbar.

Hier geht es zum neuen Buch

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

54 Antworten

  1. Wenn „die Symbole der SS-Division Galizien keine Nazi-Symbole“ sind, können deren Angehörige (damals wie heute) auch keine Nazis gewesen (oder heute) sein. Folgt daraus jetzt zwingend (aus Sicht des obersten Gerichts), daß die SS keine „Naziorganisation“ war, oder ist das eine Milchmädchenlogik?

    Fehlt eigentlich nur noch eine Urteilsbegründung, die die Feststellung enthält, „wer die UdSSR bekämpft hat, kann kein Nazi gewesen sein“, und wir haben Klarheit über die Frage, welche „Demokratie“ es ist, die da die unsrige „verteidigt“ gegen den alten Feind aus dem Osten.

    Damit hätte man dann endlich das schon lange angestrebte Geschichtsverständnis höchstrichterlich bestätigt. Nazis? Hat es nie gegeben. Hatte nicht schon der seinerzeitige
    ukrainische Ministerpräsident Jazenjuk in der Tagesschau vom 7.1.2015 unwidersprochen erklären können “ Wir können uns alle sehr gut an die sowjetische Invasion in der Ukraine und nach Deutschland erinnern……….“

    Na dann ein fröhliches gemeinsames „Heil…….“

      1. Ein Nazi hackt dem anderen Nazi kein Auge aus ! Deutschland ( Regierung ) sieht die Möglichkeit die “ Schmach “ vom 09.05.1945 wett zu machen ! Ein erster Teil des lange gehegten Plan der USA ( es gibt mehrere Pläne ) Russland zu vernichten ! Der erste Teil ist vollzogen , Russland ist aus Deutschland raus ! ( Es war ein riesiger Fehler so ist es wenn man den Westen vertraut ) Der zweite Teil dieses Feldzuges heißt VERNICHTUNG ! Deutschland sieht seine Möglichkeit dort mitzuspielen ! Sie haben noch nicht begriffen das SIE die Sympathisanten der Nazis erst da sind ( Leben ) weil Russland Deutschland von Faschismus befreit hat ( Nicht Amerika ! Sie haben nur als der Rückzug begann ihr INVESTTIONEN geschützt ) deren Väter währen im Schlamm und Kälte in Russland verreckt ! Deutschland sitzt auf ein Pulverfass , wollen wir und uns wie die Ukraine verheizen lassen ??

    1. @„Nazis? Hat es nie gegeben.“

      Nicht ganz – so wird jeder tituliert, der linksgrüne Politik hinterfragt – Querdenker, Coronaleugner, Klimaleugner…

      Bei Gelegenheit:

      https://uncutnews.ch/markus-krall-operation-deep-freeze-germany/

      „… Informieren Sie die lokale Presse und die Kommunalbehörden über ihre Entscheidung zur Vermeidung einer Pleite und nennen Sie das ganze „Operation Winterschlaf“ zur Sicherstellung des Überlebens ihres Unternehmens. Fordern Sie die Politiker aller Parteien zum Rücktritt auf und teilen Sie mit, dass diese vorübergehende Einstellung des Betriebes zur dauerhaften Schließung oder Abwanderung ins Ausland führen wird, wenn keine radikalen marktwirtschaftlichen Reformen umgesetzt werden bis Anfang 2023. Stellen Sie der Politik ein Ultimatum. Das ist nichts neues, die Schwachköpfe von der Klimabewegung machen das dauernd. …“

      Ich kann mir gleich vorstellen, wie solche Ungehorchsam-Aufrufe bezeichnet werden.

    2. Ursula von der Leyen – Gipfelstürmerin der Scheinheiligkeit – von Rainer Rupp

      Mit einem neuen EU-Spezialgerichtshof sollen uralte Rechtsgrundsätze auf den Kopf gestellt werden, um in der EU eingefrorenes russisches Geld zu stehlen

      und es den faschistischen Gesinnungsgenossen
      in der Ukraine zuzuschustern……………..

      Die EU-Kommission und die ebenfalls von Russenhass getriebenen Regierungen einer ganzen Reihe von EU-Mitgliedstaaten, allen voran die baltischen Staaten und Polen, drängen seit Monaten darauf, die im Rahmen der antirussischen Sanktionen im EU-Raum eingefrorenen Gelder zu stehlen,

      um sie anschließend ihren faschistischen Freunden in der Ukraine zu schenken.

      Bei den im EU-Raum blockierten Geldern handelt es sich um Finanzmittel der russischen Zentralbank,

      russischer Unternehmen und reicher Privatleute, die vor Beginn der EU-Sanktionen im Rahmen des alltäglichen russischen Waren- und Finanzhandels mit EU-Ländern bei Geldhäusern

      oder Zentralbanken in den EU-Ländern gelagert waren.

      Im EU-Raum soll es sich dabei um eine auf 65 bis 70 Milliarden Euro geschätzte Summe handeln, insgesamt sollen in westlichen Ländern etwa 350 Milliarden Dollar an russischem Vermögen eingefroren sein…………………

      Aber da man die russischen Kontoinhaber bei EU-Banken, wie die russische Zentralbank oder Großkonzerne, ganz offensichtlich nicht in Verbindung mit organisierter Kriminalität bringen kann,

      steht die aktuelle Gesetzeslage der EU-Kommission und ihrem Ziel der Beschlagnahmung russischer Gelder
      im Weg. Aber was nicht ist, kann noch werden………………..

      Ganz offensichtlich ist von der Leyen in dieser Sache juristisch schlecht beraten, denn allein der Titel verrät schon,

      dass es hier nicht um Recht, sondern um die einseitige Schuldzuweisung an die Russen geht……………..

      Dieses Vorgehen der EU-Kommission ist absolut illegal, aber das wäre ohnehin nicht das erste Mal.

      Legal, illegal, scheißegal scheint zunehmend die Devise der demokratisch nicht gewählten, autoritären EU-Kommandeurin und ihres Apparates zu sein.

      Und wahrscheinlich wird sie damit durchkommen, weil die neoliberalen Eliten in den Regierungen der meisten EU-Mitgliedsländer auf Teufel komm raus in die gleiche antirussische Richtung marschieren wie von der Leyen…………………

      Vollständiger Artikel…
      https://de.rt.com/meinung/156405-ursula-von-der-leyen-gipfelstuermerin-der-scheinheiligkeit/

      1. Die Selenskyj-Regierung und die Faschisten – 17.03.2022

        Kein Tag vergeht, an dem der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj nicht in den deutschen bürgerlichen Massenmedien zum Helden von Demokratie und Freiheit hochstilisiert wird.

        Besonders die „Bild“-Zeitung zeigt ihn gerne:
        Den „Helden-Präsidenten“ mit Dreitagebart und im Kampfanzug.

        Über die enge Zusammenarbeit seiner Regierung mit Faschisten findet man allerdings
        in diesen Medien nichts bis selten etwas………………..

        Offizieller Teil der ukrainischen Sicherheitskräfte ist auch das sog. „Asow-Regiment“,

        das dem ukrainischen Innenministerium unterstellt und offizieller Teil der Nationalgarde ist. (waz online vom 16.02. 2022; … /politik/ukraine-krise-rechtsextreme-miliz-asow-regiment-id234582939.html)

        Es spielt eine Schlüsselrolle unter den mindestens 80 faschistischen Milizen in der Ukraine.

        Ihr Führer Andriy Biletsky, der im Laufe des Maidans von faschistischen Gesinnungsfreunden aus dem Gefängnis befreit wurde,

        wo er eine Haftstrafe wegen Mordes absaß, bewundert offen den Hitler-Faschismus.

        Ausdrücklich bekannte er sich zum „Kreuzzug der weißen Nationen der Welt gegen die semitisch geführten Untermenschen“.

        Die Symbole des Asow-Regiments, Wolfsangel und Schwarze Sonne, waren von Hitlers SS im Zweiten Weltkrieg benutzt worden………

        Mehr…
        http://www.rf-news.de/2020/kw46/die-selenskyj-regierung-und-die-faschisten

        1. Die faschistische Tradition des ukrainischen Nationalismus (1) – 23. Mai 2014

          Die westlichen Medien sind bemüht, die prominente Rolle von Faschisten in der neuen ukrainischen Regierung herunterzuspielen.

          Die rechtsextreme Partei Swoboda ist darin mit mehreren Ministern vertreten, während die Milizen des Rechten Sektors den Widerstand im Osten des Landes gewaltsam unterdrücken.

          Beide, Swoboda und Rechter Sektor, hatten bei dem von Berlin und Washington unterstützten Putsch vom 22. Februar in Kiew eine entscheidende Rolle gespielt.

          Das ist kein Zufall.
          Die enge Zusammenarbeit Deutschlands und der USA mit ukrainischen Faschisten hat eine lange Geschichte,

          die hundert Jahre zurückreicht.

          Die Wurzeln des ukrainischen Nationalismus
          Anders als in vielen andern europäischen Ländern gab es in der Ukraine nie eine starke bürgerliche Nationalbewegung.

          Die heutige Ukraine war seit dem ausgehenden Mittelalter zwischen Polen und Russland aufgeteilt.

          Nach der Spaltung Polens Ende des 18. Jahrhunderts war sie Bestandteil des russischen Zarenreichs.

          Lediglich ein Teil der heutigen Westukraine gehörte zum Habsburger Reich.

          Die Schwäche der ukrainischen Nationalbewegung war zum einen auf die ökonomische Rückständigkeit und das Fehlen eines starken Bürgertums zurückzuführen,

          eine größere Industrialisierung fand erst im Rahmen der Sowjetunion statt.

          Zum andern bestand ein großer Teil der Stadtbevölkerung aus Russen, Deutschen
          und Juden, während vor allem die Landbevölkerung ukrainisch war………………

          Als schließlich 1917 nach dem Sturz des Zaren durch die Februarrevolution bürgerliche Kräfte einen ukrainischen Nationalstaat errichteten,

          waren sie sofort mit der revolutionären Arbeiterklasse konfrontiert. Die Bolschewiki, die im Oktober in Russland die Macht eroberten,

          hatten auch in der Ukraine große Unterstützung.

          Seither zeichnet sich der bürgerliche Nationalismus in der Ukraine durch virulenten Antikommunismus, Pogrome an revolutionären Arbeitern und Juden und das Bemühen aus,

          Unterstützung von imperialistischen Mächten zu bekommen……………….

          Mehr Geschichte…….
          https://www.wsws.org/de/articles/2014/05/23/swo1-m23.html

  2. Wenn jetzt Gerichtsurteile von vor mehr als 2 Jahren zur Rechtfertigung des Krieges gegen die Ukraine dienen müssen, dann ist es wohl nicht mehr weit her mit dem Rückhalt in der Bevölkerung – oder?

        1. @HerrMann

          *bestätigt* nicht „bestädigt“ 🤓

          (Was übrigens also gleichsam bestätigt, dass eines der Ziele der MSO – die Entnazifizierung, also offenbar noch lange nicht obsolet ist. ☝️)

          Schönen Gruß vom Klugscheißer, der übrigens regelmäßig seit Jahren Kontakt zu Bekannten auf der Krim und in Donezk hat. Und der ebenfalls Kontakt zu bestens Russisch mit ukrainischem Akzent sprechenden, jetzt eifrig Deutsch lernenden und wenig Ambitionen zu einer zukünftigen Rückkehr ins Ukraine-Banderistan verspürenden, ukrainischen Flüchtigen mit Kindern hier in Deutschland, hat. 😎

    1. Nun wir empfehlen ihm und allen, die es interessiert, dringend die Lektüre des Beitrages von Gilbert Doctorow vom 04.12.2022:

      „Weitere Beobachtungen zu Russland heute“
      [https://gilbertdoctorow.com/2022/12/04/more-observations-on-russia-today/]

      Der Beitrag ist mehrsprachig, irgendwo in der Mitte auch in deutsch.

      Und wenn er sich danach wie ein widerwärtiges kleines Arschloch fühlt, ist noch nicht alles verloren …

      „Gilbert Doctorow ist ein unabhängiger politischer Analyst mit Sitz in Brüssel. Er entschied sich für diese dritte Karriere des „öffentlichen Intellektuellen“, nachdem er eine 25-jährige Karriere als Unternehmensleiter und externer Berater für multinationale Unternehmen in Russland und Osteuropa beendet hatte, die in den Jahren 1995-2000 in der Position des Geschäftsführers für Russland gipfelte. Er hat seine Memoiren über seine 25-jährige Geschäftstätigkeit in und um die Sowjetunion/Russland von 1975 bis 2000 veröffentlicht. Memoirs of a Russianist, Volume I: From the Ground Up wurde am 10. November 2020 veröffentlicht. Volume II: Russia in the Roaring 1990s wurde im Februar 2021 veröffentlicht. Eine russische Ausgabe in einem einzigen 780-seitigen Band wurde im November 2021 von Liki Rossii in St. Petersburg veröffentlicht: Россия в бурные 1990е: Дневники, воспоминания, документы.“
      [https://gilbertdoctorow.com/author/gilbertdoctorow/]

  3. Lieber Thomas das was der Oberste Gerichtshof der Ukraine geurteilt hat ist vollkommen richtig. Auch wenn es der offiziellen Politik nicht in den Kram passt. Die SS-Division Galizien ist nicht Nationalsozialistisch. Sie war wie alle SS-Divisionen und die Wehrmacht, Luftwaffe und Marine eine reine Söldner Kompanie und damit Privatrechtlich organisiert. Die SS-Division Galizien war eine Banderas Söldner Kompanie. Es gab da wohl noch andere ukrainische SS Divisionen für die gilt das gleiche. Die deutschen SS-Divisionen waren Hitlers Privatarmee auch alles Söldner Kompanien. Wie ist das möglich? Ziemlich einfach. Hitler putschte am 27.u. 28.Februar gegen die ebenfalls durch Putsch an die Macht gekommene WEIMARER REPUBLIK. Er versuchte den Putsch zu legalisieren indem er dem Kaiser anbot die Rechtsnachfolge des Deutschen Reiches anzutreten, was der Kaiser ablehnte. (Wilhelm II hat nie abgedankt. Die entsprechenden Urkunden sind Fälschungen) Hitler wäre nicht so blöd gewesen Wilhelm II zu fragen wenn ihm das nicht bewusst gewesen wäre. Da eben diese Legalisierung nicht gelang Privatisierte Hitler das Ganze Konstrukt. Das ganze wurde das DRITTE REICH genannt. Die SA, die den Putsch durchführte musste natürlich verschwinden. Der Fluchttunnel durch den die SA in den Reichstag kam und wieder verschwand wurde aufwändig zugemauert so das er bis zur Deutschen Wiedervereinigung und der darauf folgenden Renovierung unentdeckt blieb. Die SA wurde aufgelöst und die an der Brandstiftung beteiligten Männer starben größtenteils in der Nacht der langen Messer. Der Rest hielt den Mund. So war also das DRITTE REICH auch eine Privatorganisation genau wie die BRD. Das ganze wird deutlich in der Art wie die Alliierten nach Kriegsende die Deutschen Kriegsgefangenen und die Beamten sowie die Reichsregierung behandelten. Nach Kriegsvölkerrecht hätten sie mit der Regierung verhandeln müssen. Da die aber keine Legitimation hatte, war das unmöglich. Genauso ist man mit den Kriegsgefangenen Deutschen verfahren. Söldner fallen nicht unter den Schutz der Genfer Konvention. Deswegen waren beispielsweise die Rheinwiesenlager überhaupt möglich. Die SS-Division Galizien war eine rein ukrainische Angelegenheit, genau wie die SS-Division Charlemagne eine rein französische Angelegenheit war.

      1. @ mrbean sagte…

        „““ Selten so einen Schmarrn gehört. Natürlich war die SS nationalsozialistisch.

        Und es waren auch keine Söldner die in den einzelnen Divisionen mitmachten sondern Kollaborateure der Nazis. „““

        @ mrbean 👍👍👍👍👍

    1. das mag ja formaljuristisch alles richtig sein, ändert aber nichts an den Tatsachen der faschistischen, egal ob braun oder rot, Denke. Dieses sind doch leider „nur“ künstlich geschaffene Strukturen auf juristischem Wege, um eine Form von Pseudo-Legitimation irgendwie zu erhalten. Die Menschen aus der Zeit damals und bis heute (die absolute Mehrheit) kennen diese Winkelzüge nicht, verstehen diese nicht und letztendlich sind genug Menschen gestorben und umgebracht worden. Also sollte die Zielsetzung sein: Völkerrecht, Abschaffung dieser Form des Handelsrechtes (Pseudo-Staaten) und somit weltweites Verbot dieses Piratentums.

    2. “ Die SS-Division Galizien war eine rein ukrainische Angelegenheit, genau wie die SS-Division Charlemagne eine rein französische Angelegenheit war.“

      Knapp daneben ist auch vorbei.
      Ob Sie nun den Nazis ein Privatetikett ankleben oder nicht, als Freiwillige rekrutiert und aufgestellt wurden die Soldaten von den Deutschen.

    3. Lieber Aladin mit der Lampe,

      von der Geschichte hast Du leider nur das gefährliche Halbwissen mitbekommen – aber die Grundaussage ist sicher nicht komplett falsch.
      Sicher war die Waffen-SS offiziell bis zu. Kriegsende eine Freiwilligen-Truppe, die aber zum Kriegsende immer mehr mit Zwangsrekrutierten aufgefüllt wurde. Anfangs noch nach strengen körperlichen und charakterlichen Maßstäben ausgewählte Freiwillige. Später waren es Freiwillige aus allen, vor allem besetzten, europäischen Ländern – zum Kriegsende waren es vor allem Minderjährige HJ-Jungens.
      Die SA wurde bis zum Kriegsende nie aufgelöst, allerdings ab 1934 in der Nacht der Langen Messer Ihren unliebsamsten Anführer beraubt und in die faktische Bedeutungslosigkeit zulasten der SS geführt.

  4. »Das Oberste Gericht der Ukraine hat nach einem jahrelangen Rechtsstreit die Entscheidung getroffen, dass die Symbole der SS-Division Galizien keine Nazi-Symbole seien und daher in der Ukraine erlaubt sind.«

    Korrektur. es müsste heissen:

    »Das Oberste Gericht der Ukraine hat nach einem jahrelangen Rechtsstreit die Entscheidung getroffen, dass die Symbole der SS-Division Galizien in der Ukraine erlaubt sind, WEIL sie Nazi-Symbole sind.«

  5. Wieder ein neuer Baustein zur immer komplexer werdenden Lüge. Mir graut und ich habe die Ahnung, dass der Menschheit in Europa ein langer und dunkler Weg bevorsteht, denn „wenn die modernen Lügen sich nicht mit Einzelheiten zufrieden geben, sondern den Gesamtzusammenhang, in dem die Tatsachen erscheinen, umlügen und so einen neuen Wirklichkeitszusammenhang bieten, was hindert eigentlich diese erlogene Wirklichkeit daran, zu einem vollgültigen Ersatz der Tatsachenwahrheit zu werden?“ (Arendt, „Wahrheit und Politik“, Seite 78) Die Öffentlichkeit steht vor einem ungeheuren, in Windeseile gewachsenen Lügengeflecht und hat einerseits durch Angst, andererseits durch erziehungs- und (aus)bildungsbedingte Entwöhnung vom selbständigen kritischen Überlegen keine Chance mehr, zwischen wahr und falsch zu unterscheiden; dazu Desmets vier Bedingungen für Massenbildung (Einsamkeit, Sinnlosigkeit, ungerichtete Angst und Enttäuschung). Irgendwann wird uns die Kraft zu Aufklärung und Widerstand ausgehen, weil die anderen, die den Dreck in die Grube zurückschaufeln, in der Überzahl sind. Was dann? Wer soll diesen unvorstellbaren umfangreichen, feinkörnigen und mit explosionsartiger Geschwindigkeit wachsensen Irrsinn heute fassen und morgen aufräumen.

  6. Was habt ihr denn erwartet – doch nicht etwa Unabhängigkeit solcher rechtsverdrehenden Scheingerichte?!?

    Doch schaut ins eigene Ländle – da liegts genau so im Argen… – korrumpierte Bevormundung – doch keine freie Justiz. 😤😤

      1. Was soll man sagen.
        Mappus war eine Katastrophe aber
        Kretsch se man übertrifft ihn allmählich an Lächerlichkeit. Da seKretsch einen Migrationshintergrund hat und bezeichnenderweise aus der parasitären Berufungsgruppe stammt, darf er im Namen aller Beuteschwaben se Länd abwickeln.
        Die späte Rache des KBW und Kumpel Joschka, se Faulenzer, Fischer freut sich mit.
        Sic gloria, transit suevia. (frei nach Asterix).

  7. Und über den Schoß, aus dem das in der Ukraine gekrochen ist, darf man sich nicht äußern, das wagt auch Herr Röper nicht.
    „«Spätestens seit 2014 machen die Neonazi-Formationen in der Ukraine von sich reden – ohne sie wäre der Putsch nicht möglich gewesen. Während die jüdischen Gemeinden im Einflussbereich Kiews zu lavieren versuchen…»
Mitgründer des ‘Azov Battalions’ war ein Rabbiner:
‘Израильский бизнесмен, украинский раввин и один из основателей батальона «Азов» Натан Хазин обеспечивает украинскую армию зарубежными беспилотниками и средствами связи натовского стандарта’ Quelle fakty . ua/192310
Übersetzt: ‘Natan Khazin, ein israelischer Geschäftsmann, ukrainischer Rabbiner und einer der Gründer des Asowschen Bataillons, versorgt die ukrainische Armee mit ausländischen Drohnen und Kommunikation nach NATO-Standard’. Noch dazu stammt die finanzielle Grundlage des Azow Battalions von Chabadnic Ihor Kolomoyskyi.
Und von wegen jüdische Gemeinden lavieren im Einflussbereichs Kiews:
Aus ukrainianjewishencounter . org: ‘Natan Khazin, who prays regularly at Kyiv’s Brodsky Synagogue, commanded a company on the Maidan in January and February 2014. Later, as an air intelligence officer of the Ukrainian army, he formed a drone squad. It is no accident that donors and activists of the local Golden Rose Synagogue—Ihor Kolomoisky, Hennadiy Korban, Pavlo Khazan, and others—formed the nucleus of people defending Dnipropetrovsk oblast from the separatists in 2014–2015.’ Wer hat also da geputscht ein NeoNazi Rabbiner?
Sowieso Chabadnic Zelenskyy (und sein Team) wurden von langer Hand (seit 2010) geplant (gleiche Quelle):
‘Rabbi Shmuel Kaminetsky is closer than others to President Zelensky, who is his “countryman” from Dnipro oblast. Kaminetsky first met Zelensky the actor and his team in April 2010, at the Golden Rose Synagogue.’
    Kaminetsky ist der Chefrabbiner der Ukraine, der hat sogar eine höhere Chabad Position als
    Putin’s Berel Lazar. Wer hat also wen ‘laviert’ – Nazi Kiew die Jüdischen Gemeinden, oder hat Chabad die Nazi’s und Kiew ‘laviert’…“

    1. Wenn jemand mit Reichweite sagen „würde“, er „sei der Meinung“, dass der heutige Staat Israel gegenüber den Palästinensern als „faschistisches Regime“ agiert, dann „wäre“ das der Anlass für ein ganz, ganz schreckliches moralisches Beben der Stärke 8 auf der nach oben offenen „Hoicheley-Skala“.

      Es ist in dieser Welt eben so, dass viel mehr grauenvolle Schandtaten an jedem besch……. Tag verübt als berichtet werden dürfen.

      1. @cui bono:
        „Der „revisionistische Zionismus“ ist das Gegenteil des Zionismus von Nahum Goldman und des Jüdischen Weltkongresses. Er kümmert sich nicht um das jüdische Volk und hat daher auch nicht gezögert, ein Bündnis mit antisemitischen Streitkräften einzugehen.“
        „Benjamin Netanyahu schloss im Jahr 2003 auf einem großen Kongress hinter verschlossenen Türen in Jerusalem ein Bündnis mit den Straussianern [3]. Seit der Wahl von Wolodymyr Selenskyj, von dem er ein persönlicher Freund geworden ist, hat Netanjahu auch Jabotinskys Bündnis mit den „integralen Nationalisten“ erneuert.“
        https://www.voltairenet.org/article218481.html

  8. So ganz allmählich tritt das zu Tage, was die Corona-Querdenker seit Beginn der „Pandemie“ vermutet haben:

    Der wichtigste „Beifang“ dieser ganzen bescheuerten Maßnahmen ist und war das Ziel, möglichst viele einfach gestrickte Zeitgenossen derart in Angst und Panik zu versetzen, dass ihnen der Rest an Rationalität und die Fähigkeit, Kausalketten und Interessenverflechtungen zu erkennen, vollends abhanden kommt.

    Völlig verblödete und desinformierte Menschen, die zähneklappernd auf den Abgrund starren, der vor ihnen liegt, lassen sich in jeder Richtung und ohne jede Raffinesse täuschen und verführen.

  9. Es stimmt, die verwendeten Symbole sind andere Symbole als die deutschen (germanischen) Nazis benutzten.
    Aber eine Verwandschaft der Symbole ist deutlich erkennbar.
    Zudem, und das Wichtigste, an den begangenen Verbrechen der SS-Division Galizien ändert das nicht das Geringste.

      1. Die deutschen SS-Nazis waren die mit dem Germanenfimmel.
        Blut und Bodenkram, Fackellicht, düstere scheinbar germanische Kraftsymbole, Untergangsfanatasien, geklautes Zeug aus der nordischen Mythologie, da stand deren Chef (Himmler) drauf.
        Und mitmachen durften da nur ‚Auserwählte‘ scheinbare arische germanische Abkömmlinge, um der ganzen Angelegenheit Kraft zu verleihen.

        Eine fast perfekte Marketingmasche mit ‚kleineren‘ Schönheitsfehlern, man siehts am furchtbaren Ergebnis.
        Niemand beschwört den Untergang ohne Folgen , in den meisten Fällen allerdings nur für sich selbst.
        Ach ja, die ‚echten‘ Symbole durften nur die ‚Auserwählten‘ benutzen, nicht die Slawen, also die Ukrainer.
        Da ist die Opferrolle nicht fern.

    1. @Virtus

      50 Menschen versuchen in einem Staat mit über 84 000 000 Menschen mit Gewalt die Macht zu übernehmen?
      Wie konnte es passieren, dass das logische Denken bei diesen Personen dermaßen aussetzt?

      Der Himmel möge allen Vernunft schenken und bitte sehr reichlich davon.

      1. Antworten auf Ihre Frage scheint es zu geben:
        https://www.voltairenet.org/article218481.html

        Die Vereinigung bestimmter Machtgruppen, die zum Schlimmsten fähig sind, macht den Weltkrieg möglich
        von Thierry Meyssan
        Wenn wir auch mit Entsetzen auf das Wiederaufleben faschistischer, nationalsozialistischer oder japanischer imperialer Gruppen reagieren, sehen wir nicht, dass es nicht diese Ideologien waren, die den Weltkrieg provoziert haben, sondern ein Zusammenschluss von Machtgruppen, die zum Schlimmsten bereit waren. Die gleiche Konfiguration besteht jetzt mit anderen Gruppen. Wenn wir jetzt nicht reagieren, könnte in ein paar Monaten ein Dritter Weltkrieg möglich werden.
        VOLTAIRE NETZWERK | PARIS (FRANKREICH) | 6. DEZEMBER 2022

      2. Ganz sicher haben Komplexitäts-Experten umfangreiche Computermodelle erstellt, so wie 3 Jahre lang bei der C-Plandemie.
        Aus diesen konnte ein exponentielles Anwachsen dieser Bewegung deutlich herausgelesen werden, ähnlich wie beim C-Virus (dort zwar nie eingetroffen).
        Also musste die Regierung sofort handeln und entschieden durchgreifen, ähnlich der Null-Covid Strategien.
        Ist doch klaro, oder.

    2. RAF, NSU ….. Gebilde von den Staatsbediensteten mitgeschaffen, mitbezahlt und mitgefördert.
      In der DäDäErä sollen bei einer Versammlung von vieren schon ein Stasispitzel dabei gewesen sein.
      Wieviele warens wohl bei diesen Salon-Revoluzzern????

      😵‍💫😵‍💫😵‍💫😵‍💫😵‍💫

      1. Das wird noch interessant.
        Zitat TACC: Während einer groß angelegten Operation mit etwa 3.000 Polizisten verhafteten die deutschen Geheimdienste 25 Verdächtige der Organisation eines Putschs, und es werden operative Aktivitäten gegen weitere 27 Personen durchgeführt. Unter den Häftlingen gibt es einen Bürger der Russischen Föderation – Vitaly B. Sie soll den Verdächtigen geholfen haben, sich an Vertreter der Russischen Föderation zu wenden.
        tass.ru/politika/16525297

        Lawrow trifft sich mit der „neue Staatsführung für Deutschland“ https://amp.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/ralph-t-niemayer-wie-wagenknechts-ex-in-russland-als-exil-kanzler-verhandelte_id_147825690.html

  10. Ich bitte um Verzeihung, da ich häufig mit den Nachrichten aller Art reinplatze.
    Ich habe hier eine offizielle Hilfsorganisation in Deutschland für Donbass dank russischen Medien gefunden.
    Droht aber über Finanzamt den Existenz, sowie Nachdenkseiten.

    https://fbko.org/?lang=DE
    Da sind Berichte seit 2017. Wer Interesse hat, kann nachlesen.

  11. Nazi-Staat Ukraine – Oberstes Gericht der Ukraine: Symbole der SS-Division Galizien sind keine Nazi-Symbole

    https://www.anti-spiegel.ru/2022/oberstes-gericht-der-ukraine-symbole-der-ss-division-galizien-sind-keine-nazi-symbole/?doing_wp_cron=1670413387.7818529605865478515625

    Das Oberste Gericht der Ukraine hat nach einem jahrelangen Rechtsstreit die Entscheidung getroffen, dass die Symbole der SS-Division Galizien keine Nazi-Symbole seien und daher in der Ukraine erlaubt sind.

    Laut der ukrainischen Staats-Propaganda gelten die Mitglieder der SS-Division Galizien als Nationalhelden, die für die Unabhängigkeit der Ukraine gekämpft haben.

    Diese Nazi-Kriegsverbrecher sind ein wichtiger Teil die nationalen Identität, die die nazistischen Maidan-Regierungen der Ukraine geschaffen haben.

    Dabei werden die Kriegsverbrechen, bei denen die SS-Division Galizien ganze Dörfer ausgerottet hat, bestritten und die SS-Leute als Helden im Kampf für die Freiheit der Ukraine verklärt.

    Dagegen gab es innerhalb der Ukraine Widerstand, der nun juristische beendet wurde. …ALLES LESEN !!

  12. Am Rockzipfel Washingtons drohe Europa die Deindustrialisierung

    Noam Chomsky: Europa und Russland sind natürliche Partner

    https://www.freiewelt.net/nachricht/noam-chomsky-europa-und-russland-sind-natuerliche-partner-10091597/#comment-form

    Aus der Sicht von Professor Noam Chomsky wird Europa eine zentrale Entscheidung treffen müssen:

    Von den Ressourcen Russlands und dem Zusammenwachsen Eurasiens profitieren oder am Rockzipfel Washingtons deindustrialisiert und marginalisiert werden?

    Der mittlerweile 93 Jahre alte Noam Chomsky, Sprachwissenschaftler und der meistzitierte Intellektuelle der Gegenwart, beschäftigt sich seit den 1930er (!) Jahren intensiv mit der Weltpolitik und hat dazu über hundert Bücher publiziert.

    In einem jüngsten Interview [siehe Video auf YouTube HIER] erklärte Chomsky:

    »Der Effekt der [russischen] Invasion besteht darin, die atlantische Vision zu untermauern, nämlich Europa in die Arme Washingtons zu treiben.

    Washingtons größtes Geschenk, mit schrecklichen Folgen für Russland, versteht sich.«

    Er führt weiter aus:

    »Nun stellt sich die Frage, ob dies von Dauer sein kann. Wenn Europa an Washingtons Rockzipfel hängt, bedeutet dies den Niedergang und möglicherweise die Deindustrialisierung, den Verlust seiner potenziellen Position im globalen System, auch in wirtschaftlicher Hinsicht.

    Tatsache ist, dass Europa und Russland, ob man es will oder nicht, ganz natürliche Partner sind.

    Wirtschaftswissenschaftler bezeichnen es als eine Art Ehe. ….ALLES LESEN !!

  13. Regisseur Oliver Stone nennt die USA die wahren Schuldigen am Konflikt in der Ukraine

    https://just-now.news/de/deutschland/regisseur-oliver-stone-nennt-die-usa-die-wahren-schuldigen-am-konflikt-in-der-ukraine/#comment-11802

    Der US-amerikanische Regisseur und dreifache Oscar-Preisträger Oliver Stone rechnet in einem Interview mit der Regierung in Washington ab.

    Er beschuldigt die USA, den Konflikt in der Ukraine anzuheizen, und bedauert, für Biden gestimmt zu haben.

    Er merkte an:

    “Was ist seit dem Jahr 2014 im Donbass passiert, und wie viele Menschen sind von dort weggegangen, weil die USA die ukrainische Armee massiv unterstützt haben?

    Seit dem Jahr 2014 war die Ukraine nicht mehr neutral, sondern wandte sich gegen Russland, und das hat das Gleichgewicht gestört, deshalb kam es zum Konflikt.” ….ALLES LESEN !!

  14. So gut wie jeder Ukrainer ist ein „Melnik“.

    In dem Land gibt es 47 Stepan Bandera Denkmäler, er der Nationalheld der Nation. Wie Scholz schon sagte- Slava Ukraini.

    https://www.uni-augsburg.de/de/fakultaet/philhist/professuren/kunst-und-kulturgeschichte/europaische-ethnologie-volkskunde/exkursionen/ukraine-lemberg-czernowitz/stepan-bandera-denkmal/

    Und für diese Leute will die deutsche Regierung Marschall- Plan vorbereiten. Kein warmes Wasser in Deutschland, aber Geld für die Ukraine.

  15. 25 Festnahmen bei Großrazzia im Reichsbürger-Milieu

    So wird Ablenkung von den wahren Ereignissen gemacht.

    Schoz, Baerbock und Habeck wollen vom Krieg gegen Russland ablenken und das sie eindeutige NAZI-UNTERSTÜTZER sind !!

    Diese dreckige Faeser, Haldenwang und der bekloppte Buschmann brauchten dringend eine Ablenkung von ihrem Staatsversagen wegen der wiederholten Morde an den zwei Mädels durch die eingeschifften Traumatisierten – Merkels Gäste.

    Und die Medien haben ein bisschen Thema um gegen die AfD zu hetzen – bloß keine Diskussion oder Hinterfragungen zu dieser mörderischen Kriegs- Einwanderungs-Umvolkung-Politik aufkommen lassen !!

    Natürlich werden die Mainstreammedien erstmal nur über die „Reichsbürger“ tagelang herum hetzen…

    Aber ich bin zuversichtlich: Scholz, Baerbock, Habeck, Haldenwang, Faeser, Buschann – ihr bekommt die Rechnung!

Schreibe einen Kommentar