Freiheit im "freien" Westen

Politisch „falsche“ Ansichten: Elon Musk drohen Probleme in den USA

Elon Musk macht in letzter Zeit Schlagzeilen, weil er Thesen vertritt, die dem westlichen Mainstream widersprechen. Nun reagiert die US-Regierung und bestätigt ein weiteres Mal, wie es um die Meinungsfreiheit im Westen bestellt ist.

Elon Musk hat in letzter Zeit Schlagzeilen gemacht, weil er sich zum Konflikt in der Ukraine äußert und dabei Positionen einnimmt, die der politischen Position der US-Regierung widersprechen. So hat Musk die „Frechheit“ besessen, von der Ukraine zu verlangen, dass sie für die Nutzung von Musks System Starlink auch bezahlt, was Kiew natürlich ablehnt. Außerdem hat Musk den demokratischen Vorschlag gemacht, dass die Menschen in den zwischen der Ukraine und Russland umstrittenen Gebieten in von der UNO überwachten Referenden selbst entscheiden sollen, zu welchem Staat sie gehören wollen. Aber Demokratie findet die US-Regierung doof, wenn die Menschen sich dabei anders entscheiden könnten, als es die US-Regierung es will.

Dass Musk auch noch Twitter kaufen und dort die eingeführte Zensur abschaffen könnte, ist der US-Regierung erst recht ein Gräuel, denn bisher setzen die Internetkonzerne treu alles um, was die US-Regierung will – inklusive Zensur von abweichenden Meinungen. Twitter ist ein zentrales Instrument im Informationskrieg und ich habe mich schon lange gefragt, wann die US-Regierung einschreitet und Musk den Kauf verbietet. Das könnte nun passieren.

Die russische Nachrichtenagentur TASS hat über die neuesten Entwicklungen berichtet und ich habe die Meldung der TASS übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Die USA können Musks Geschäfte auf Übereinstimmung mit nationalen Sicherheitsinteressen überprüfen

Bloomberg berichtet, dass Washington „besorgt“ über die Drohungen des Unternehmers ist, die Bereitstellung des Satellitenkommunikationssystems Starlink in der Ukraine einzustellen, sowie über seine Absichten, zusammen mit einer Gruppe internationaler Investoren Twitter zu kaufen

Die Regierung von US-Präsident Joe Biden erwägt eine Prüfung des Unternehmers Elon Musk, um festzustellen, ob seine Aktivitäten im Interesse der nationalen Sicherheit liegen. Das berichtete die Agentur Bloomberg am Freitag.

Wie die Agentur meldet, ist man in Washington „besorgt über die Drohungen“ von Musk, die Bereitstellung des Satelliten-Kommunikationssystems Starlink in der Ukraine einzustellen, sowie über die Absichten einer Gruppe von internationalen Investoren, das soziale Netzwerk Twitter zu kaufen. Die Regierung ist auch besorgt über die politischen Ansichten des Unternehmers, die angeblich „zunehmend pro-russisch“ werden. Den Quellen der Agentur zufolge behauptet die US-Regierung, dass Musks Vorschläge für eine Friedensregelung in der Ukraine „der russischen Führung zugute kommen.“

In diesem Zusammenhang hat die US-Regierung zusammen mit Vertretern der Geheimdienste damit begonnen, Möglichkeiten zur Überprüfung der geschäftlichen Aktivitäten des Geschäftsmannes zu erarbeiten. Diese Gespräche „befinden sich noch in einem frühen Stadium“, aber die naheliegendste Lösung wäre, vor dem Ausschuss für ausländische Investitionen in den USA eine Prüfung der Risiken für die nationale Sicherheit, die sich aus Musks Transaktionen und Operationen ergeben könnten, einzuleiten, erklärt die Agentur. Die Tatsache, dass der Unternehmer beabsichtigt, Twitter zusammen mit Investoren aus Saudi-Arabien, China und Katar zu erwerben, könnte als formaler Grund für die Einschaltung des Gremiums genutzt werden, so die Quellen der Agentur.

Am 3. Oktober skizzierte Musk auf Twitter seine Vision von Friedensbedingungen in der Ukraine. Seiner Meinung nach könnte die Durchführung von Referenden in den neuen russischen Regionen unter Aufsicht der UNO eine Lösung für den Konflikt zwischen Russland und der Ukraine sein. Gleichzeitig sagte der amerikanische Geschäftsmann, die Ukraine könne ein neutrales Land werden. Am 14. Oktober erklärte Musk außerdem, dass sein Unternehmen SpaceX den Betrieb des Satellitenkommunikationssystems Starlink in der Ukraine nicht auf unbestimmte Zeit finanzieren könne, aber das Unternehmen zog später seinen Antrag auf finanzielle Unterstützung durch das Pentagon zurück.

Ende der Übersetzung


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

138 Antworten

    1. da mußt du nicht nach geheimen kanälen suchen – musk hat sehr viele verträge mit dem amerikanischen staat – starlink, die raketen etc pp – da sind ja überall auch staatliche begehrlichkeiten und er kann aktuelle und künftige nutzungsmöglichkeiten verkaufen. er hat mal in nem interview gesagt, er habe da viele verträge. sicher gibt es auch ne menge geheime, aber schon was ganz offen ist, wird problematisch, wenn es gekündigt wird. und es gibt auch nicht-finanzielle aspekte: er braucht für alles, was den luftraum über amiland nutzt, genehmigungen – wenn man ihm die entzieht, auch mist. wenn man unter vorwänden, tesla die straßenzulassung entzieht, auch mist. gibt viele dinge, wo man solche projekte nur mit dem staat zusammen machen kann. nur musk wäre nicht musk, wenn er nicht nachdenken würde. er scheint sich erst seit kürzerer zeit in politik zu stürzen, schien da lange sehr naiv. aber genie wie er ist, wird sich das sehr schnell ändern, wenn sein interesse daran steigt. das wissen allerdings auch seine gegner und ich hoffe, sie sperren ihn nicht weg. spannend ist – auf negative art – dass auf einem staatlichen elektro-auto-summit (konferenz oder so) – ausgerechnet ALLE e-auto-hersteller geladen waren: aber tesla nicht. das fiel musk natürlich auch auf. er erwähnte auch das in einem interview. also wenn man ohne ihn den mist machen will und ihn vielleicht nur solange machen läßt, bis man seine erfindungen abgreifen kann, ihn aber nicht mehr braucht, dann wird er das langsam ahnen. ich weiß nur, dass er an seinen firmen wahnsinnig hängt – da wird er richtig emotional. ich hoffe, er verlässt sie notfalls früh genug. firmen kann man wieder aufbauen. woanders. im asyl. aber nicht wenn man weggesperrt ist ohne internet und ohne gar nix.

      1. …die Frage war rein rhetorisch – ohne spezielle Suchanfrage…

        Daß der „staat“ den Musk bezahlt ist ja klar – und deshalb…: Wes Brot ich eß….. 😋

        …Sturm im Wasserglas mit hoher Wahrscheinlichkeit… – obwohl solche reichen Schnösel meist neben der Realität stehen und deshalb die wahren Zusammenhänge nicht ganz so verstehen… Flusen im Staubsaugerbeutel seine Äußerungen…

    2. Musk war bislang beim Pentagon angestellt. 😉 Auch im Pentagon gibt’s einige vernünftige Köpfe, das könnte erklären, warum Musk nun plötzlich weniger euphorisch in Sachen Ukraine ist.

    3. @Vlad

      Gut, die VS-Amis hatten schon mindestens seit McCarthys Zeiten ein etwas eigenartiges Verständnis von „Meinungsfreiheit“ (Man darf völlig frei und ungehemmt die Meinung des US-Establishments vertreten, also Meinungsfreiheit!). Das hat Musk möglicherweise zu wenig beachtet. Er hat „Meinungsfreiheit“ wohl leider zu wörtlich genommen 😀

    4. Die Welt darf nicht ohne US-Führung bleiben – 22 Okt. 2022 21:51 Uhr / von Rainer Rupp

      Mit diesen Worten beschwört US-Außenminister Antony Blinken den Erhalt der bröckelnden US-Führungsmacht. Aber ist die Abwendung von der „regel-basierten Ordnung“ des US-Alleinherrschers womöglich ein Schritt in den (chinesischen) Abgrund?

      Man dürfe nicht zulassen, dass die Welt ohne die Führung der USA bleibe, erklärte US-Außenminister Antony Blinken bei einer Veranstaltung an der US-Elite-Universität Stanford am 17. Oktober. Gemeinsam mit seiner Amtsvorgängerin, Ex-Außenministerin Condoleezza Rice, sprach er über die zukünftige Entwicklung und Bedeutung von Technologie, Diplomatie und nationaler Sicherheit und in diesem Zusammenhang ausgiebig über die Rolle Chinas. Unter anderem sagte Blinken:

      „Rundum stehen wir in einem Wettrennen (mit China), um – wie ich bereits aus unserer Perspektive erklärte – die Ära zu gestalten, die auf die Post-Kalte-Krieg-Periode als nächstes folgt.

      Wie wird diese Zeit aussehen? Wessen Werte werden widergespiegelt werden? Wir haben eine einfache Entscheidung, denn die Welt organisiert sich nicht von selbst. Die USA haben die Wahl.

      Wenn wir uns an der Organisation nicht beteiligen und keine Führungsrolle übernehmen, bedeutet das eins
      von beiden:

      Entweder sie (die Welt) wird von jemand anderem übernommen, vielleicht von China, und zwar nicht in einer Weise, die voll und ganz mit unseren Interessen und Werten übereinstimmt, oder – was genau so schlimm ist – niemand tut es, dann entsteht ein Vakuum, das eher von schlechten Dingen gefüllt wird als mit guten.“

      Hier haben wir sie wieder, die unausstehliche US-amerikanische Selbstverherrlichung, dass nur und ausschließlich die USA das Wahre, Gute und Schöne verkörpern

      und sich die US-Oligarchen selbstlos aufopfern, den Rest der Welt mit Gaben zu beglücken, wenn nötig mit Bomben und Granaten, mit Sanktionen und Hungersnöten, mit Millionen Toten und noch mehr Verletzten und Flüchtlingen.

      Aber die Länder der Welt haben längst hinter die glitzernde Kulisse der US-Oligarchen-Demokratur geschaut, erkannt,

      dass die politische Kaste sich einen feuchten Dreck um die existenziell notwendigen, täglichen Bedürfnisse
      der Masse der eigenen US-Bevölkerung kümmert,

      zugleich aber dem Rest der Welt Demokratie und Prosperität vorgaukelt.

      Was der neo-liberale Kriegstreiber Blinken in Stanford akademisch verklausuliert aufgetischt hat, wird in den letzten Jahren von westlichen US-Vasallen in Politik, Medien und Wissenschaft vermehrt als warnende Frage in die Länder der sogenannten Dritten Welt getragen;

      ob nämlich der lang ersehnte, jetzt von China und Russland ermöglichte, vermeintlich befreiende Schritt nach vorn, weg von der ordnenden Pax Americana des US-Alleinherrschers und hin zu einer multipolaren Weltordnung, nicht womöglich ein Schritt in den Abgrund ist? ………….

      Mehr…
      https://de.rt.com/meinung/152113-welt-darf-nicht-ohne-us/

      1. Kolumbianischer Präsident Petro attackiert die USA:
        „Die Vereinigten Staaten ruinieren praktisch alle Volkswirtschaften der Welt“ / von: Florian Warweg

        Kolumbien, das einzige NATO-Partnerland in Lateinamerika, galt die letzten Jahrzehnte als einer der engsten Verbündeten der USA in der Region.

        Doch diese Zeiten scheinen sich zu ändern. Der im August 2022 vereidigte neue Präsident Kolumbiens vom Linksbündnis „Pacto Histórico“ (Historischer Pakt), Gustavo Petro, hat in einer aufsehenerregenden Rede mit scharfen Worten

        den wirtschaftlichen Egoismus der Vereinigten Staaten kritisiert,

        welcher seinen Worten nach weltweit fast alle Volkswirtschaften in den Ruin treibt…………..

        US-Maßnahmen als Hauptgrund der weltweiten Wirtschaftskrise
        Er wies zudem darauf hin, dass es sich dabei um ein weltweites Phänomen handle –

        „Unsere Währungen fallen alle, nicht nur der kolumbianische Peso” – und hauptsächlich auf die egoistische Wirtschafts- und Finanzpolitik der USA zurückzuführen sei.

        Der Staatschef stellte dann in seiner Rede die Länder vor, die bereits von den Maßnahmen der Vereinigten Staaten betroffen seien,

        wobei er insbesondere auf „wirtschaftliche Großmächte wie Deutschland“ verwies:

        „Die Vereinigten Staaten ruinieren praktisch alle Volkswirtschaften der Welt, die deutsche Wirtschaft ist zerstört, …………..

        England, die einstige Kolonialmacht, das British Empire, versinkt in einer tiefen Wirtschaftskrise.

        In Spanien erheben sich die Menschen in jeder Stadt, in Frankreich und den Vereinigten Staaten treffen sie Entscheidungen, um sich selbst zu schützen,

        manchmal ohne darüber nachzudenken, was durch ihre Maßnahmen geschehen wird, und die Wirtschaft der lateinamerikanischen Länder wird dadurch ausgelaugt.“……………

        Abschließend betonte er mit Blick auf die USA:
        „Wir unterliegen Machtinteressen, die nicht das Wohl des einfachen Arbeitnehmers,

        sondern den Eigentümer des globalen Finanzsystems im Blick haben.“……………..

        Mehr…
        https://www.nachdenkseiten.de/?p=89499

    5. @ VladTepes sagte…

      „““ Glatte Erpressung – wie immer…
      Andere Frage – von wem wird Musk mit-finanziert?!? „““

      Hier ein Artikel über die USA & Mr. MUSK…

      Lässt US-Regierung Musks Twitter-Deal platzen? – 23. Oktober 2022

      Das Gezerre um den sogenannten „Twitter-Deal“ von Elon Musk geht in die nächste Runde.

      Die US Regierung zeigt sich besorgt, dass die gut funktionierende private Zensur auf dieser Plattform möglicherweise ein Ende findet.

      Selbstverständlich werden offiziell ganz andere Gründe dafür vorgeschoben. Wenn man allerdings weiß wie hilfreich besonders Twitter, neben Facebook und Google, bei den letzten US-Präsidentschaftswahlen waren,

      um den linken Sektor nicht untergehen zu lassen, kann man sich vermutlich einen besseren Reim darauf machen.

      Bei uns weniger ein Thema, aber in den USA gut beäugt:
      Twitter Tumbles as US Weighs Security Reviews for Musk Deals … [Bloomberg].

      Am Ende läuft es wieder auf das für die USA typische Totschlagargument hinaus, die „nationale Sicherheit“.

      Im Zweifel wird damit alles begründet was gerade nicht in die laufende Agenda passt und dann gerne mal über „Geheimgerichte“ passend gemacht.

      Ebenso wenig Begeisterung löste seine Ankündigung aus, im Falle der Twitter-Übernahme,
      die 7.500 Arbeitsplätze des Unternehmens auf rund 2.000 eindampfen zu wollen.

      Spötter behaupten, dass richtig gute Zensur echte Manpower benötigt und mit bester KI noch immer nicht zu leisten ist.

      Nun gut, Elon Musk hatte angekündigt, dass die Zensur bei Twitter unter seiner Regentschaft enden solle. Er fabuliert gerne von echter Meinungsfreiheit und freier Rede. Bei Lichte betrachtet ist das natürlich nicht mehr zeitgemäß…………….

      Auffälligkeiten die Musk suspekt machen
      Wie weiter oben bereits angedeutet, ist Elon Musk in letzter Zeit mehrfach auffällig geworden.

      Insbesondere durch seine Unwilligkeit im „USA-Russland-Krieg„, der zur Zeit noch stellvertretend und eingehegt in der Ukraine erprobt wird,

      weiterhin kostenlose Kriegsdienstleistungen über seine Firma Starlink zu erbringen………………….

      Weiter…
      https://qpress.de/2022/10/23/lasst-us-regierung-musks-twitter-deal-platzen/

  1. 1. Er fügt sich brav. Technik, Know-how und Musterschüler bleiben dem Pentagon erhalten.
    2. Er ist stur und wird liquidiert. Technik und Know-how bleiben dem Pentagon erhalten, geht auch ohne Musterschüler; Lehre für andere „Nachdenker“.
    3. Er packt seine Sachen und wandert nach China aus. Fürs Pentagon eher unangenehm.
    4. Ist alles große Show der USaner um die Richtung wechseln zu können

    Ich mag den Kerl absolut nicht, aber dumm ist er nicht, er weiß was er tut.

    1. „ Ist alles große Show der USaner um die Richtung wechseln zu können“

      Es heißt, die Republikaner würden die Banderastan-Hilfen beenden – wenn sie im November Mehrheiten in Kongress und Senat erlangen. Darauf ist die Diktatur schnell bankrott.

      Irgendwo las ich diese Woche, die EU wird der Diktatur monatlich 1,5 Milliarden für laufende Kosten zahlen – die wollte 4-5 Milliarden. Ob die USA den Rest übernehmen? Ab November vermutlich nicht mehr?

      Eine Frage, die man in Westeuropa lautstark stellen sollte – ob wir uns bei all den Problemen noch im Jahr 18 Milliarden für korrupte Diktaturen leisten können? Geschweige denn 48-60 Milliarden, die die USA mal in unendlicher Gnade von derer europäischen Vasallen wollten?

      Klar, drucken kann man unendlich viel Kohle – die dann aber nichts mehr wert ist (was wir zunehmend erleben).

      1. Dafür, daß diese korrupte Diktatur gut spurt und das Terrain und das Kanonenfutter stellt, damit unsere Regierung ihrem Größenwahn frönen und Krieg gegen Rußland führen kann, ist das doch billig. Tatsache ist, daß es die Ukrainer teuer zu stehen kommt, daß sie nicht einmal die vollen Spesen erstattet bekommen und bei all den Milliarden, die sie angeblich erhalten ziemlich verarmt sind. Wer aufmuckt, wird „filtriert“.

        In Cherson und Zaporoshje wurden die Ukrainer kürzlich gefragt, was sie von dieser Berlin-Brüsseler „Vergewohltätigung“ halten. Nun, sie sind lieber Russen geworden.

    2. an Grld:

      Irgend ein Geheimdienst wird ihm wohl angedeutet haben, was man von ihm so im „Giftschränkchen“ parat hat.

      Falls das Kompromat zu wenig brisant ist oder es ihn nicht beeindruckt, kommt die Familie ins Spiel.

      Elon Musks Eltern leben noch. Er hat einen Bruder und eine Schwester. Vermutlich haben diese auch wiederum Partner + Kinder.

      Väterlicherseits kommen noch 4 Stief- und 4 Halbgeschwister dazu.
      2 Halbgeschwister wurden in den 90er Jahren geboren. Auch diese werden vermutlich Partner + Kinder haben.
      2 Halbgeschwister wurden erst 2017 und 2019 geboren.

      Er selbst hat 10 Kinder, eines davon starb kurz nach er Geburt.
      3 Kinder wurden 2021 geboren, sind also noch Babys.

      Eine grosse Familie.
      Ein tödlicher Unfall, Selbstmord oder ungeklärter Mord im Umfeld der Familie wird sich wohl leicht arrangieren lassen. Wäre ja nicht das erste Mal.

      Er mag intelligent und der reichste Mann der Welt sein.
      Finanziell ist er unabhängig, emotionslos ist er aber ganz bestimmt nicht.
      Auch wenn er sich selbst als Asperger geoutet hat.

      Auch interessant:
      Musk hat angeblich erst vor Kurzem, völlig erstaunt, von der ukrainischen Todesliste erfahren.
      Angeblich stand er kurzzeitig ebenfalls drauf.
      Viel Background-Wissen zur Ukraine scheint der gute Mann ja nicht zu haben.
      Wer’s glaubt wird selig, wer’s nicht glaubt auch.

      RTDE hat am 16.10.2022 berichtet:
      (https://test.rtde.tech/international/151728-ist-liste-echt-elon-musk/)
      ______________________________________

      Details zur Todesliste hat Thomas Röper am 9. 9.2022 berichtet:

      In der Ukraine ist nach dem Maidan die NGO Tsentr Mirotvorets gegründet worden, die die Webseite Mirotvorets („Friedensstifter“) online gestellt hat. Die NGO bezeichnet sich als „Zentrum der Forschung über Anzeichen von Verbrechen gegen die nationale Sicherheit der Ukraine, Frieden, Humanität und das Völkerrecht“ und auf ihrer Seite werden Menschen gelistet, die die NGO zu Gegnern der Ukraine erklärt hat. Diese Menschen werden mit ihren persönlichen Daten gelistet, oft sogar mit privater Adresse, Telefonnummer, Passnummer und so weiter.

      (https://www.anti-spiegel.ru/2022/viele-journalisten-und-ueber-300-minderjaehrige-auf-todesliste-der-ukrainischen-regierung/?doing_wp_cron=1666438419.0073590278625488281250)
      ________________________________________

      Mit Bill Gates, so will man uns jedenfalls Glauben machen, hat er nichts am Hut. Die beiden mögen sich nicht, so sagt man.
      Ob sie geschäftlich miteinander verbandelt sind, weiss ich nicht. Ist aber letztendlich auch egal.

      Wir dürfen also gespannt sein, wie sich Elon Musk in Zukunft äussert und wie er handelt.
      Und was sich dann in seinem familiären Umfeld, evtl. in seinem engsten Freundeskreis,
      sofern er überhaupt echte Freunde hat, plötzlich und unerwartet ereignet.

      Vielleicht findet sich aber auch bald eine Prise Nowitschok in seiner Unterhose oder auf seinem Butterbrot.
      Oder sein Flugzeug stürzt ab, oder er erleidet einen Herzinfarkt, oder . . .

      So oder so steht der Auftraggeber der Täterschaft aber bereits fest: W. Putin.

      🌺

    3. an Grld:

      Irgend ein Geheimdienst wird ihm wohl angedeutet haben, was man von ihm so im „Giftschränkchen“ parat hat.

      Falls das Kompromat zu wenig brisant ist oder es ihn nicht beeindruckt, kommt die Familie ins Spiel.

      Elon Musks Eltern leben noch.
      Er hat einen Bruder und eine Schwester. Vermutlich haben diese auch wiederum Partner + Kinder.

      Väterlicherseits kommen noch 4 Stief- und 4 Halbgeschwister dazu.
      2 Halbgeschwister wurden in den 90er Jahren geboren. Auch diese werden vermutlich Partner + Kinder haben.
      2 Halbgeschwister wurden erst 2017 und 2019 geboren.

      Er selbst hat 10 Kinder, eines davon starb kurz nach er Geburt.
      3 Kinder wurden 2021 geboren, sind also noch Babys.

      Eine grosse Familie. Ein tödlicher Unfall, Selbstmord oder ungeklärter Mord im Umfeld der Familie wird sich wohl leicht arrangieren lassen. Wäre ja nicht das erste Mal.

      Er mag intelligent und der reichste Mann der Welt sein.
      Finanziell ist er unabhängig, emotionslos ist er aber ganz bestimmt nicht. Auch wenn er sich selbst als Asperger geoutet hat.

      Auch interessant: Musk hat angeblich erst vor Kurzem, völlig erstaunt, von der ukrainischen Todesliste erfahren. Angeblich stand er kurzzeitig ebenfalls drauf. Viel Background-Wissen zur Ukraine scheint der gute Mann ja nicht zu haben. Wer’s glaubt wird selig, wer’s nicht glaubt auch. RTDE hat am 16.10.2022 berichtet:

      —https://test.rtde.tech/international/151728-ist-liste-echt-elon-musk/
      ______________________________________

      Details zur Todesliste hat Thomas Röper am 9. 9.2022 berichtet:

      In der Ukraine ist nach dem Maidan die NGO Tsentr Mirotvorets gegründet worden, die die Webseite Mirotvorets („Friedensstifter“) online gestellt hat.
      Die NGO bezeichnet sich als „Zentrum der Forschung über Anzeichen von Verbrechen gegen die nationale Sicherheit der Ukraine, Frieden, Humanität und das Völkerrecht“ und auf ihrer Seite werden Menschen gelistet, die die NGO zu Gegnern der Ukraine erklärt hat.
      Diese Menschen werden mit ihren persönlichen Daten gelistet, oft sogar mit privater Adresse, Telefonnummer, Passnummer und so weiter.

      —https://www.anti-spiegel.ru/2022/viele-journalisten-und-ueber-300-minderjaehrige-auf-todesliste-der-ukrainischen-regierung/?doing_wp_cron=1666438419.0073590278625488281250
      ________________________________________

      Mit Bill Gates, so will man uns jedenfalls Glauben machen, hat er nichts am Hut.
      Die beiden mögen sich nicht, so sagt man. Ob sie geschäftlich miteinander verbandelt sind, weiss ich nicht.
      Ist aber letztendlich auch egal.

      Wir dürfen also gespannt sein, wie sich Elon Musk in Zukunft äussert und wie er handelt. Und was sich dann in seinem familiären Umfeld, evtl. in seinem engsten Freundeskreis, sofern er überhaupt echte Freunde hat, plötzlich und unerwartet ereignet.

      Vielleicht findet sich aber auch bald eine Prise Nowitschok in seiner Unterhose oder auf seinem Butterbrot.
      Oder sein Flugzeug stürzt ab, oder er erleidet einen Herzinfarkt, oder . . .
      So oder so steht der Auftraggeber der Täterschaft aber bereits fest: W. Putin.

      🌺

    4. >>3. Er packt seine Sachen und wandert nach China aus. Fürs Pentagon eher unangenehm.

      Das wird er mit Sicherheit nicht.
      Xi hat gerade den letzten Widerstand eleminiert: https://www.bbc.com/news/world-asia-china-63358627
      China wird nun in ein zweites Nord Korea umgewandelt. Dorthin zu gehen wäre für Musk ökonomischer Selbstmord.
      In den USA wird er gerupft, kann sich aber weiterhin seines großen Vermögens und seiner Spielzeuge erfreuen.
      Seine Twitter-Kommentare waren tatsächlich Zeugnis unglaublicher Naivität.

  2. Man darf gespannt sein, wie weit die „westlichen Werte“ sich überdehnen lassen, wenn es um die Interessen eines „global players“ wie Elon Musk geht, der eigentlich der Oligarchenclique zuzurechnen ist, der aber ganz offensichtlich – noch – nicht bereit ist, Fakten nur deswegen zu ignorieren, weil sie nicht in das wertewestliche „Narratitiv aus Lügen und Propaganda“ passen.

    Tatsächlich springen diese Lügen doch jedem Menschen, der versucht, zu verstehen, welche Mächte von dem derzeitigen europäischen und z.T. auch globalen Elend profitieren, jeden Tag wie hässliche Kröten mitten ins Gesicht!

    Wie dumm muss jemand sein, der das einfach nicht bemerkt?

    1. Dumm eher nicht… Konditioniert bis zum Zombiedasein eher.
      Es geht auch nicht nach Intelligenz und schon garnicht nach Bildung, sondern nach Persönlichkeit und lange bestehenden Weltbildern., Angst vor Veränderungen.

      Leite die zb. schon in der DDR sehr staatstreu, gutgläubig und konformistisch waren sind es nun auch wieder. Immer der gleiche Menschenschlag.

  3. Musk hatte am 17. Oktober auf Twitter zusätzlich einen Artikel von David Sacks mit den Worten „außerordentlich treffend formuliert“ gewürdigt, der Wunde Punkte offenlegt, zum Artikel:

    „The Neocons and the Woke Left Are Joining Hands and Leading Us to Woke War III“

    Was die „I stand with Ukraine“-Version des Twitter-Mobs einzigartig macht, ist, dass sie zwei Kräfte zusammenbringt, die einst eingeschworene Feinde voneinander waren – die erwachte Linke und die neokonservative Rechte. Es stellt sich heraus, dass sie viele der gleichen abscheulichen ideologischen und Persönlichkeitsmerkmale teilen und einen ähnlichen „Slash and Burn“-Ansatz für politisches Engagement haben. Es ist eine neue politische Ehe.

    Diese Verschiebung ist verwirrend, aber auf rein taktischer Ebene macht sie einen gewissen Sinn. Neokons haben das Cancel-Spiel erfunden, bevor es überhaupt ein Twitter-Board gab, auf dem man es spielen konnte. Neokonservative lehnen den Standpunkt der anderen Seite arrogant als bösgläubig und nicht erwägenswert ab und bezeichnen jeden, der es wagt, die Sache in Frage zu stellen, als Ketzer oder Verräter.

    Die Debatte auf diese Weise zu verzerren lässt wahnhaftes und widersprüchliches Denken unwidersprochen zu. So bekommen wir das Argument, dass Putin ein Wahnsinniger ist, der wahllos tötet, um seine Ziele zu erreichen – aber er blufft auch irgendwie definitiv mit dem Einsatz von Atomwaffen. Und er benutzt diesen Bluff nur, weil er den Krieg verliert – aber wenn er nicht in der Ukraine gestoppt wird, wird er den Rest Europas erobern. Putins Regime muss fallen, weil er alle liberalen Reformer getötet oder ins Gefängnis gesteckt und sich selbst an eine kompromisslose extreme Rechte gejocht hat, aber irgendwie wird er durch einen liberalen Reformer ersetzt, wenn sein Regime zusammenbricht.

    Es ist unsinnig, und eine echte Debatte würde einige der Täuschungen in diesem Denken aufdecken. Aber wir dürfen keine haben.

    Solange es dieser erwachten Neocon-Allianz erlaubt ist, die Bedingungen der Debatte festzulegen, werden wir weiterhin eine Einbahnstraße in Richtung einer größeren und gefährlicheren Eskalation dieses Konflikts sehen.

    Ein regionaler Krieg wurde zum Ersten Weltkrieg, weil alle Parteien maximalistische Forderungen stellten und andere davon ausgingen, dass sie bluffen. Es kann wieder passieren, besonders wenn die Medien, die sozialen Medien und die außenpolitische Elite ihre Kräfte bündeln und wache Absagetaktiken anwenden, um die Diskussion über Alternativen zu verhindern. Im Moment befinden wir uns auf einem eskalierenden Pfad, und das Ziel vor uns ist Woke War III.“
    https://www.newsweek.com/neocons-woke-left-are-joining-hands-leading-us-woke-war-iii-opinion-1748947

    Immerhin gibt es zuweilen in den USA auch Diskursansätze zu diskutieren. Wäre ein Artikel wie der von Sacks bei uns in Deutschland in einem MSM-Magazin vorstellbar, der die Ausgangsbedingungen derart zugespitzt, treffend und kritisch erfasst? Und wer an Prominenz sollte dort öffentlich schreiben, wenn nicht Wagenknecht…ich bin sicher, dass es einige in Wirtschaft, Forschung, Politik gibt, die ähnliche Worte finden würden, aber entweder wollen sich diese Personen aus persönlichen Gründen nicht outen in dieser Art von „Diskursklima“ oder sie finden keine Plattform dafür.

    1. Interessant. Cancel Culture ist eigentlich ein urweibliches Verhalten, genauso wie Wokeness und die Aufrechterhaltung sich selbst widersprechender Fakten. Der Westen ist ja stark feminisiert, da frage mich inwiefern das hineinspielt .

      1. „Cancel Culture ist eigentlich ein urweibliches Verhalten, genauso wie Wokeness und die Aufrechterhaltung sich selbst widersprechender Fakten.“
        <- an dieser Herleitung bin wirklich interessiert !

        1. Noch nie gehört: „Wenn Frauen die Welt regierten, würden ganz viele Länder nicht mehr miteinander reden“? Jungen hauen sich die Köpfe ein. Mädchen bilden Zirkel und lästern über andere. Wokeness ist eine Variante des Intersektionalismus, der wiederum aus dem Feminismus entstanden ist.

          1. an SwissCamper:

            Manche Frauen neiden sich das gute Aussehen, die Figur, den reichen Gatten oder die teuren Kleider.
            Dafür lassen sie sich operieren, machen sinnlose Diäten, treiben sich auf der Suche nach dem Sugar-Daddy auf Partys und Dating-Plattformen rum und shoppen, was das Zeug hält.
            Sie dürfen jedoch unsäglich dumm und ungeschickt sein.

            Manche Männer neiden sich die berufliche Position, das Geld, das geile Auto, die teure Armband-Uhr und das schöne Püppchen an ihrer Seite.

            Dafür schleimen sie sich beim Chef ein, verleugnen ihre Gefühle, umgeben sich mit Status-Symbolen (oft auf Pump), treiben sich auf der Suche nach einer sie schmückenden Zucker-Puppe auf Partys und Dating-Plattformen herum, prahlen mit ihrer Wichtigkeit und mit ihrer Potenz.
            Sie dürfen jedoch abgrundtief hässlich und fett sein.

            Die jeweilige Auflistung ist unvollständig und einige Elemente davon kann man bei beiden Geschlechtern beobachten.

            Ein Trost: es gibt auch Menschen die wirklich erwachsen geworden und aufrichtig und wahrhaftig geblieben oder geworden sind.

            🌺

            1. Nachtrag:

              Ich hoffe, ich konnte mich ihnen verständlich und nachvollziehbar ausdrücken.
              Ich kann ihnen versichern, dass ihre schlichte Einteilung in

              Frau = dumm und schwach, Mann = stark und intelligent

              nicht der Realität entspricht. Noch nie, seit es Menschen gibt.

              Und sogar in der Tierwelt trifft es nicht zu.

              Es stimmt zwar, dass das weibliche Gehirn im Durchschnitt einige Gramm leichter ist als das Männliche, aber kürzlich hat man nun herausgefunden, dass in den überzähligen Gramm Gehirn bei den Männern die Off-Side-Regel drin ist. 😉

              Entweder sind sie wieder einer aus dem wertlosen Stamm der primitiven Stänkerer und Hetzer, oder Sie sind eine Frau, können sich selbst nicht ausstehen und lästern, wie von Ihnen oben im Kommentar beschrieben, zum Zeitvertreib über alle anderen Vertreterinnen Ihres Geschlechts ab.

              Oder Sie lancieren hier ein neues Rollenspiel eines bezahlten Trolls.

              Egal. Sie sind unwichtig. Ihr Geschreibsel hat keinen Wert.

              🌺

          2. 😉 😉 „Noch nie gehört“? Wenn Frauen die Welt regierten, die sich in der Tiefe mit ihrer weiblichen Seite befasst und die patriarchale Unterdrückung der letzten ~3000 Jahre aufgearbeitet hätten, gäbe es keine Kriege. Aber auch Männer können durchaus für andere Sorgen, ohne überall nur Konkurrenten bekämpfen zu müssen. Und so übernimmt für mich Russland, wenn schon, den weiblichen Teil, da sie sich um ihre Leute „kümmern“ – urweibliches Prinzip! Auch die Verteidigung und der Schutz der Sippe mit Klauen und Zähnen ist urweiblich.
            Der Westen (EU/NATO) ist wie ein aufgeblasener Gockel, dessen Arroganz keiner mehr ertragen kann, der seine Leute opfert für künstlich geschaffene Ziele (Gier, Macht) und keinen Zugang zum natürlichen Leben und den Zyklen der Natur hat. Nur weil Frauen sich für den Job in der Öffentlichkeit hergeben, heißt das nicht, dass sie sich schon mal mit Feminismus auseinandergestzt haben. Aber es rettet den Schein, den der Westen in immer mehr selbstgebastelten Problemthemen wahren muss, um sich wieder als besonderer Gockel hervortun zu können – denn innen ist es nur hohl und heiße Luft.
            Wokeness ist Gehirnwäsche, die in patriarchalen Thinktanks ausgebrütet wird …

            Der Feminismus wurde seit Jahren immer wieder aufs neue bekämpft und schließlich als Sprungbrett für den Genderwahn benutzt. So wie die linke zur rechten Seite verdreht wurde, so werden hier im System die Frauen installiert, um Gendering vorzuweisen und Feminismus fallen lassen zu können. Das alte Psychospiel. Mit Einführung von Gender-maistreaming entdeckten die Männer plötzlich ihr politisches Interesse für den Schutz von Frauen – aber die Gelder für Frauenhäuser wurden gestrichen. (Ich habe zu jener Zeit im Frauenzentrum gearbeitet – also erzähl mir nix von Feminismus!)

      2. an SwissCamper:

        Wie kommen Sie auf diesen ausgemachten Blödsinn?
        Was haben Sie persönlich erlebt, dass Sie ein solches Frauenbild haben und den von Ihnen oben erwähnten Schwachsinn dem typisch weiblichen Verhalten zuordnen?
        Kennen Sie nur verhaltens-gestörte Frauen, aber keine durchgeknallten Männer?
        Das wirft aber gar kein gutes Licht auf Sie selbst.

        🌺

        1. Sie antworten typisch weiblich: Emotional, aber ohne Argumente. Meine Ansichten basieren auf jahrelangem Studium evolutionärer Biologie und Psychologie. Es gibt ein stereotypisches weibliches und männliches Verhalten. Sie können es gerade in Europa beobachten. Die Russen spielen den männlichen Part.

          1. @swiss camper und ich haben wohl den gleichen Erfahrungshorizont. Weit gereist, viel belesen, unterhalte mich mit gern mit Fremd*innen und das in vier Sprachen fließend.
            Immer mehr komme ich zu der Überzeugung, dass es im wesentlichen 😉 nur zwei Geschlechter gibt und diese sich stereotyp unterscheiden – weil das biologisch und evolutionär so besser war.

            1. @Repin

              kommt immer darauf an WAS man gelesen hat. Jeder wählt sich bewusst oder unbewusst immer die Literatur aus, die seine (u.U. Rückständigen) Einstellungen bestätigen. Man munkelt sogar Freudianer halten sich für „gebildet“ 😀 .
              Und mit dem Reisen ist es genau das selbe – egal wo man hin reist, man nimmt sich selbst, mitsamt seinen Denkschablonen, immer mit 😀 . So lange, bis man sich dessen bewusst wird (wobei ich natürlich nicht leugnen möchte, das es evolutionäre Unterschiede zwischen den Geschlechtern gibt).

            2. an Repin:

              @swiss camper und ich haben wohl den gleichen Erfahrungshorizont.

              Bei manchen Menschen ist der Horizont ein Kreis mit dem Radius null. Das nennen sie dann ihren Standpunkt.

              Manche werden auch einfach nur dumm geboren, lernen nichts dazu und vergessen die Hälfte davon wieder.

              PS: Entweder haben Sie „viel gelesen“ oder Sie „sind belesen“;
              Die Formulierung „viel belesen“ gibt es nicht.

              Ich habe 5 Sprachen fliessend gesprochen. Alles verloren auf der Flucht.
              Und ich besitze Land: nicht weit, nicht breit, aber hoch!
              Weit gereist bin ich auch: mit dem Finger auf der Landkarte.

              🌺

                1. @Repin
                  Als Antwort reichlich armselig für einen doch so hoch gebildeten zig Sprachen fließend sprechenden, „weit gereisten“ (für mich überheblichen Wichtigtuer).

          2. @Swiss Camper

            Ich gehe JEDE Wette ein, dass Sie KEINE Studien kennen die Biologie& Psychologie diesbezüglich beinhalten!
            Vermutlich haben Sie Gendergaga & Woke – ismus- Studien gelesen & eventuell zu viel TV geschaut mit Influencern ……🤭

          1. an Grld:

            Gut möglich. Der hat sich ja verdünnisiert. War das nicht der, mit der gewaltbereiten „Revolution“ der Deutschen?
            Jetzt hat er sich was Neues, Feines ausgedacht und macht auf“ studiert und erfahren“ um ein bisschen Aufmerksamkeit zu erheischen.

            OK. Die hat er ja jetzt gehabt.
            Seien wir nachsichtig und grosszügig mit dieser armen Seele und gönnen wir ihm das.

            Ab und zu kann ihm ja einer der Erwachsenen hier auch mal was Zutreffendes auf seine Belanglosigkeiten zurückschreiben. Dann fühlt er sich kurzfristig wichtig.
            🌺

            1. @Aletheia 1957
              „Gut möglich. Der hat sich ja verdünnisiert. War das nicht der, mit der gewaltbereiten „Revolution“ der Deutschen?“

              Als ich den mal aufgefordert habe, seine Aufrufe zur „Revolution“ bitte bleiben zu lassen, da er damit die Reputation der Seite beschädigt und den Verfassungsorganen Mittel in die Hand gibt um gegen Th.Röper und den Antispiegel vorzugehen, ist er komplett ausgetickt.

              Ist nen alter Hut … getroffene Hunde bellen. Ich trauer dem Plem-Plem nicht nach.

      3. @SwissCamper

        Genau an dieser (ihrer) Haltung krankt die westliche Gesellschaft schon sehr lange. Männer halten Frauen für dumm und sich selbst für klug und merkten nie, das sie ihre eigene Dummheit nur nicht an sich sehen wollen und sie auf ihre Frauen projizierten.

        Dummheit ist kein geschlechts-spezifisches Merkmal, das sind die Ansichten von pubertierenden Jünglingen, die mit sich selbst nicht klar kommen und deshalb ihre eigenen Unzulänglichkeiten nur in anderen sehen wollen.

        So gesehen haben sie in ihrem Leben wohl nicht viel gelernt wenn sie älter sind, oder sie sind wirklich noch sehr jung.

      4. Ich würde Ihnen zustimmen.

        Erzählt den Männer nichts über Frauen, wir alle haben eine Mutter. Und Männer sind seit Jahrtausenden mit Frauen verheiratet. Wir kennen das andere Geschlecht.
        Frauen und Männer sind von einer anderen Art, und jede hat nicht nur ihre Tugenden, sondern auch ihre Laster.
        Ich denke, wir Männer gehen mit unseren Lastern selbstverständlicher um als Frauen. Und wir würden auch niemals zu einer Frau sagen, sie sei dumm.
        Die Frau hatte Privilegien, der Feminsmus hätte die bevorzugte Frau lediglich auf die Stufe des Mannes herunterholen dürfen. Den Feminismus, den wir jetzt haben, ist bitter und zu einem Geschlechterrassismus ausgewachsen, weil er völlig überdreht und völlig übersteuert ist.
        Der hat sich lange überlebt, aber gewisse Kreise wollen davon nicht lassen.

        Die Politik setzt ganz offensichtlich auf den nicht vorhandenen Patriotismus vieler Frauen. Die Völker werden von innen zerstört.

        1. „der Feminsmus hätte die bevorzugte Frau lediglich auf die Stufe des Mannes herunterholen dürfen“ – das ist das, was von (patriarchaler) gesellschaftlicher Struktur her offensichtlich geschehen ist und es ist kein Feminismus mehr, wenn es wie überall um leere Worthülsen geht und Inhalte nicht im Ansatz erkundet und begriffen werden

    2. @Elim
      „Was die „I stand with Ukraine“-Version des Twitter-Mobs einzigartig macht, ist, dass sie zwei Kräfte zusammenbringt, die einst eingeschworene Feinde voneinander waren – die erwachte Linke und die neokonservative Rechte.“

      Siehe auch CDU und Grüne in Deutschland zwischen die passt inzwischen kein Blatt Papier mehr bzw. die Grünen sind genau zu dem geworden, was sie früher – mit gutem Grund!- erbittert bekämpft haben. Gerade das zeigt, wie unterwandert Deutschland ist. Diese und andere Entwicklungen finden immer -zeitversetzt- aber absolut parallel zur USA statt.

      „Solange es dieser erwachten Neocon-Allianz erlaubt ist, die Bedingungen der Debatte festzulegen, werden wir weiterhin eine Einbahnstraße in Richtung einer größeren und gefährlicheren Eskalation dieses Konflikts sehen.“

      Die Einzige Chance dafür wären die Mitterm – Wahlen. Ansonsten sehe ich schwarz für Europa und die USA selbst auch, sie wollen es in ihrer grenzenlosen Arroganz nur nicht wahrhaben, sie werden diesen Krieg – wieder mal – mit absoluter Sicherheit verlieren. Nur dann könnte es für die Welt noch einmal richtig gefährlich werden.

  4. Man sollte sich vom geopolitischen Kasperltheater nicht an der Nase herumführen lassen.

    Das Ziel aller ist, die globale Menschheit unter Kontrolle zu bringen.

    Lediglich die Vorstellungen, unter WESSEN Kontrolle unterscheiden sich und die Vorstellungen, WIE man die Kontrolle erlangt -USA spielt Schach, China spielt GO.

    Gemeinsam allen, dass sie digital und lückenlos sein muss.

    Unterschiedliche Wege, so bekämpft Soros scheinbar Fink wegen seiner Investments in China und Musk will ein Stück vom Kuchen, indem er sich als Robin Hood inszeniert. Was haben wir gelacht …

      1. @Ni-na

        Sieht man schon allein daran, das bei Schwabs angedachter allgemeiner Enteignung, natürlich nicht Milliardäre wie Bezzos oder Gates gemeint sind (um Gottes willen!). Die Initiatoren werden sich doch nicht selbst enteignen 😀

  5. „Nationale Sicherheit“, das Totschlagargument der VSAmis.
    In der Treuhand BRvonD ist DAS der Nahtzie, ‚Reichsbürger‘, Rechtsextreme, etc.! Davon kann ich (‚Reichsbürger‘.LOL.) ein Lied singen.
    Zur ‚Nation‘ der VSAmis wäre zu erwähnen, die Frage, welcher Nation Kolonisten sein können, die indigenen Völkern, mit Gewalt, das Land, die Freiheit und viele Leben genommen haben?! Hat schon mal jemand die toten Indi- genen gezählt?
    Da fällt mir nur die VSAmi’Nation‘ der Auswanderer, Kriminellen, Sklaven(halter) und Versager ein. Die ‚Früchte‘ haben ihre Samen aus dieser Zeit weiter getragen.
    DAZU gehören auch die Franzosen/ Engländer und Co. in Kanada, die Engländer und CO. in Australien, etc. ! Es sind immer die gleichen ‚Verdächtigen‘.

    Ob der reiche VSAmi sein Geld, oder auch sein Leben, verliert – kann mir doch egal sein. Viel wichtiger ist, das die VSAmis ‚Wind‘ aus dem eigenen ‚Lager‘ bekommen. DAS setzt sich hoffentlich fort; in der Bevölkerung.
    Die Nationalgarde möchte ich sehen, wie die auf revoltierende Bürger schiessen. Und ich bin nicht so zart beseitet, wie andere hier: jeder tote ….. … … ….. ….!

    1. „Da fällt mir nur die VSAmi’Nation‘ der Auswanderer, Kriminellen, Sklaven(halter) und Versager ein. Die ‚Früchte‘ haben ihre Samen aus dieser Zeit weiter getragen.“
      – und genau diese Saat soll (mindestens) in der EU aufgehen. Ich hoffe, wir sind mit den Kulturwurzeln der europäischen Völker von Natur aus gewappnet …

  6. Elon Musk ist offenbar von dem, was er tut überzeugt. Dass er sich jetzt gegenüber der US-Politik querstellt, geht in Ordnung, wobei ich den Text hier noch gar nicht gelesen habe. Das mache ich nachher. Elon Musk ist aber auch ein Vorantreiber der schädlichen Funkwellentechnologie aus gepulsten Mikrowellenfrequenzen, also das, was alle Generationen dieser Technologie benutzen zwischen Handy etc.pp, Sende-/Empfangsmast und einem anderen Handy und das wie der unvorstellbare Funknetz-, Spaghetti-, Verwirrirrsinn, in dem wir gezwungen sind, zu leben. Und die Technologie wird umfangreicher und jeden Raum hier auf Erden ausfüllender. Waren die Vorläufer schon sehr schädlich, krankmachend bis immer wieder tödlich, sind es die Nachfolger 5G, 6G, 7G und so weiter und so fort in unvorstellbarer potenzierender Weise noch viel mehr. Und dann lässt dieser Mensch, wenn er einer ist, seine Satelliten in Äonen um die Erde kreisen, dass noch jedes Loch, noch der letzte Winkel von diesen Argusaugen erfasst werden kann. Das ist die totale Kontrolle und die totale Entmenschung, die totale Entlebendigung des menschlichen Daseins – das ist, gepaart mit den Chemtrails und diesen viehischen experimentellen Totmachspritzen (ob nun tot tot oder lebendig tot dabei herauskommt), der absolute transhumanistische Weg in das sklavische, von außen steuerbare Roboterdasein der Menschheit. Das kann sich Elon Musk in seiner Gummizelle auf einem fernen Stern an die Kniescheibe nageln, aber nicht in privater Psychopathia-Paranoia-Laune der Welt einfach so aufzwingen. Das ist einfach nur krank. Diese Macht, die es ihm, dem Irren, ermöglicht hat, der Welt diesen elektronischen Entmenschungsknast zu bescheren, heißt abartiger Reichtum, abartig viel Geld. Genau diese Macht, nämlich dem ihm von „Menschen“ zugesprochenen Wert, muss Geld verlieren, weil es per se keinen hat. Geld kann nicht arbeiten, kann aber, wenn man Geld „arbeiten“ lässt, es dazu zwingt, die Existenz arbeitender Menschen locker und leicht zerstören. Darum muss der alte Status von Geld wieder hergestellt werden, nämlich der, dass es nur einen Wert hat, nämlich den der Arbeit und des hergestellten Produkts, der Dienstleistung, die es repräsentieren soll. Nichts sonst. Dann kommen solche Psychopathen wie Musk auch nicht auf die Idee, die Welt und die Mehrheit der Menschen befänden sich in ihrem Privatbesitz und sie könnten damit machen, was sie wollen. Das können sie nicht und versuchen sie es doch, müssen sie mindestens aus der Position geschafft werden, von der aus sie es können. Das aber darf niemand!

    1. Navalnyj war anderer Meinung ist als das Strafgesetzbuch im Abschnitt über Eigentumsdelikte, so geht es dann. Das war es bisher.

      Nun kommen anscheinend weitere Verfahren dazu, darunter wegen Delikten aus den neonazistischen Spektrum. Nun ist es in Rußland nicht strafbar, von neonazistischer Gesinnung zu sein, aber sich wie ein Nazi zu benehmen mitunter schon. In Deutschland dagegen wird Ablehnung des Nationalsozialismus mit bis zu drei Jahren Gefängnis bedroht, siehe den Fall Alina Lipp.

  7. Die Zukunft des Batterieautos/BEV entscheidet sich in China.

    https://www.bbc.com/news/business-63319011

    Tesla Weltweit Zuwachs 40% gegenüber Vorjahr, ca 1.2 M Fahrzeuge per Anno.

    China bei E Anteil führend

    https://www.transportenvironment.org/discover/europes-electric-car-sales-stagnating-as-china-gains-foothold/

    Verkaufszahlen China 07 2022

    https://carnewschina.com/2022/09/01/top-10-best-selling-electric-vehicles-in-china-in-july-2022/

    Und new York times

    https://www.nytimes.com/2022/09/26/business/china-electric-vehicles.html

    Das dürfte erklären, warum sich musk auch zu Taiwan aeussert. Lustig wird es, falss die USA Sanktionen verhängen. Tesla braucht China, aber China braucht nicht Tesla.

    1. Hoffentlich nicht. Diese Marionette des US-Deepstate verdient die Bestrafung durch russische Hände.
      Er hat aus seine eigenen Tasche für Regime-Changes gezahlt. Er hat aus eigener Tasche den Starlink Einsatz in der Ukraine finanziert und somit das Töten unterstützt. Am Anfang hat er in seiner gewohnt überheblichen Art russische Regierungsmitglieder über Twitter provoziert und den Krieg als eine Art Spiel betrachtet.

      Zum Glück fällt er jetzt wohl langsam auf die Nase dank seiner unberechenbaren Art, die er infolge seiner psychischen Erkrankungen immer wieder präsentiert.
      Psychisch Instabile mag der US-Deepstate auf Dauer ganz und gar nicht. Oft werden solche Leute nach dem Ausnehmen verunfallt. Das Beste was der Weltbevölkerung bei Elon Musk passieren könnte. So einen durchgeknallten Transhumanisten braucht der Mensch und die Natur nicht.

  8. Wenn allein nur dieser Mann statt Autos 10 Millionen Spezialdrohnen seit ein paar Jahren gebaut hätte (oder noch würde), die jede genügend wichtige Stromtrasse in der westlichen Welt alle paar Kilometer genau auf den Stromseilen besetzen würden, jede Drohne versehen mit Sprengstoff und Flexeinrichtungen zum fixen Durchtrennen der Seile, zudem alle störungssicher vernetzt und sich gegenseitig warnend und koordinierend, überdies mit Anbindung ans Internet, Handynetze und WLAN für den Kurzbereich zur Absetzung ständiger Nachrichtenprogramme an die Bevölkerung, nicht zuletzt energiegespeist durch die Stromtrassen selbst (sie erzeugen elektrische und magnetische Felder, die man nutzt), zudem durch Solarzellen und Windkraft (die Rotoren könnten auch Energie erzeugen, wenn die Drohnen an den Seilen hängen), dann würde diese wirkliche Hightech-Roboterarmee, postiert direkt am wichtigsten Energiesystem der Erde (das Stromnetz), um es ggf. komplett zu zerstören, dazu führen, daß alle Regierungen sofort zusammenbrechen, insbesondere Richtlinien zur Durchsetzung eines Verbots des Ansammelns gewaltiger finanzieller Macht in den Händen weniger und zur Zerschlagung der Finanzelite eingeführt werden, die auch ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle kommen lassen, und die durch Tests erwiesenermaßen geistig Gesunden wie Fähigen dürfen nur noch in die Regierung und in die Konzernspitzen usw. (die Berufspolitiker werden, bevor sie gewählt werden können, dann besser getestet als sonstjemand auf dem Planeten). Die alten brauchbaren Werte der Menschheit werden wieder eingeführt, die Perversionen sofort beendet und verboten, die existierenden Massenmedien komplett zerschlagen – neue dürfen nur entstehen, wenn sie keinen Chaoshandel und keine einseitige Propaganda mehr betreiben, sondern lediglich Notwendiges berichten, ohne Einseitigkeit – und jeder mit dem Tode bestraft, der an den nötigen Richtlinien herumzuschrauben versucht, sie sind also für die Ewigkeit. Die Völker selber sind sofort aufgefordert, die Revolution aktiv durchzuführen, andernfalls sind die Stromtrassen spätestens nach einem Jahr alle tot und die Seile in kurze Stücke zersägt, auch die Strommasten sind unbrauchbar gemacht durch explodierende Drohnen. Sollte das Militär auch nur eine abschießen oder stören wollen, agieren dafür 10 mal so viele dieser Spezialdrohnen in besagter Weise zur Zerstörung der Leitungen. ….

    Tja, so geht Utopie! So werden SiFi-Geschichten erzählt und diese irgendwann auch wahr. Es wird schließlich Zeit dafür.

  9. Elon Musk ist für mich der impersonifizierte Tony Stark! Der wird sich vom Staat (auch nicht vom Deep State) ganz bestimmt nicht vorführen lassen. Dafür ist er einfach zu schlau!
    Wenn der Staat Ihm zu doof kommt, dann drückt er ein paar Tasten und die CIA und der NSA haben ein paar Probleme mehr. Ich glaube nicht, das der US-Staat in der jetzigen Position (also kurz vor den Mid-Terms) sich Beef mit dem Mann leisten können.
    Aber warten wir es ab, vielleicht wurde er auch schon „gekauft“. Ist relativ einfach für jeden Staat. Man nimmt ein paar Spezialisten und bedroht seine Familie. Danach kommt man offiziell auf Ihn zu und macht klar, dass er (und seine Familie) nun „Schutz“ bräuchten.
    Der Trick ist schon so alt, wie das Gewerbe des Geheimdienstes selbst… aber es funktioniert immer wieder sehr gut.
    Ich persönlich kenne nur einen, der es vollkommen geschafft hat, diesem Staat den Mittelfinger zu zeigen: Edward Snowden! Der ist einer meiner ganz persönlichen und privaten Heroes!

  10. Hie noch eine (wie mir scheint) nette Visualisierung aus dem Film Starwars, die letzten Jedi…

    https://www.youtube.com/watch?v=fkfNJWtfo0Q

    Wenn man sich nun Russland in der Personifizierung von Luke Skywalker vorstellt und den Westen bzw. seine „Satelliten“, die Ihm gegenüberstehen, dann ist das eine mächtige Dartellung von dem, wie ich Russland und Putin erkenne, nämlich sicher, standhaft und für das Gute kämpfend. Er verliert nie die Hoffnung (auch nicht, dass die Satelliten sich aus dem Klammergriff des Imperiums befreien können).

    Wenn Ihr wollt könnt Ihr den dortigen Antihelden ja Namen geben:

    Ich mache den Anfang:

    Imperator Palpatine = Joe Biden
    Captain Phasma = Ursula von der Leyen

  11. Ich habe mich nicht viel mit Musk beschäftigt, ich verspüre meistens nur Abneigung, wenn er in den Medien erscheint. Ich schätze, er ist ein zugedröntes Genie, das solange Geschäfte machen darf, wie es nicht stört und berechenbar bleibt. Und er testet gerne aus! Das bringt Leben in die Zocker-Bude.
    Vielleicht ist er langsam des Krieges überdrüssig, weil seine Geschäftspläne gerade nicht weiter odr durcheinander kommen. Und nun zeigt sich, dass die bunte Aufwärtsstreberwelt plötzlich nur noch schwarz-weiß ist, da die alten Herren noch alte Pläne haben, die offenbar wichtiger als alles Glimmer-Flimmer-Business sind. Hm. In gewisser Hinsicht halte ich ihn also auch für naiv.

    1. @Ni-na: Mir ergeht es wie Ihnen. Er ist ein US-Regierungshampelmann, was ihm in seiner Naivität nun erst bewusst geworden ist. Erkennt man auch daran, dass er nicht mal über die ukrainische Todesliste im Web Bescheid wusste. Man musste es ihm „twittern“. Nun muss er froh sein, dass seine „Puppenspieler“ so viel Macht hatten, ihn da wieder löschen zu lassen. Sie mussten ihm das sicherlich in einem separaten Gespräch noch zusätzlich erklären, was ihm dazu gezwitschert wurde. Gestern oder vorgestern ließ er dann die nächste Starlink-Rakete starten. So ein Männlein ist doch nicht ernst zu nehmen. Vor meinem inneren Auge stelle ich mir dazu gerade einen großen Haufen US-Dollar vor, der sich bewegen und sprechen kann.

    2. „Vielleicht ist er langsam des Krieges überdrüssig, weil seine Geschäftspläne gerade nicht weiter odr durcheinander kommen. Und nun zeigt sich, dass die bunte Aufwärtsstreberwelt plötzlich nur noch schwarz-weiß ist, da die alten Herren noch alte Pläne haben, die offenbar wichtiger als alles Glimmer-Flimmer-Business sind.“

      Ihn treiben bestimmt eigene Interessen an, baut er doch ein Werk bei Berlin, was nun nicht mehr wie ein passender Standort wirkt, selbst wenn er nunmehr 15 Prozent Anteile an der Marke hält. Er war entsprechend früh mit der Forderung vorstellig, dass bitte alle deutschen Kernkraftwerke weiterlaufen müssen. Alles andere sei doch verrückt. Eine durch Sanktionen, Inflationen und Jobängste möglicherweise eingeschränkte Kaufkraft/ Spekulationslust in Europa/ im Westen, könnte ihn zusätzlich ärgern für alle hippen Projekte.

  12. Für mich persönlich ist Elon Musk ein Leonardo Da Vinci in der heutigen Zeit. Mit vielen genialen und richtungsweisenden Ideen und Projekten. Vieles davon wird zwar nie umgesetzt oder profitabel sein, doch die Ideen bleiben erhalten und werden ganz sicher in nicht all zu ferner Zukunft noch nutzen finden.
    Schade natürlich, dass er die Kiewer Verbrecher mit seinem Satelliteninternet unterstützt. Ich denke am Anfang war er nicht informiert über die Hintergründe.

  13. Elon Musk ist einer der reichsten Männer der Welt, mit einer ganzen Reihe von Unternehmungen die allesamt nur Minus schreiben. Das kann nur deshalb funktionieren, weil die USA sein größter Auftraggeber sind.
    Starlink ist ein Projekt des Pentagon. Bei Starlink ging es von Anfang an darum kämpfende Einheiten, Drohnen und intelligente Waffensysteme miteinander zu vernetzen. Die Ukraine ist das erste Testfeld dieser neuen Technik.
    Elon Musk ist für die PR seiner Giga Unternehmungen zuständig und dafür da, Aufsehen zu erregen. Da schadet es auch nichts, wenn er mal aneckt und scheinbar gegen die Linie der Regierung agiert. Ganz im Gegenteil, denn vom Aufsehen das er erregt, steigen die Aktienkurse.

    Aber für wie doof wird man denn da gehalten?
    Ich soll glauben, dass der liebe Elon seit Frühjahr zehntausende Starlink-Empfänger an die ukrainische Armee verschenkt hat, natürlich nur aus reiner Nächstenliebe und jetzt plötzlich entdeckt, dass das a) Geld kostet und b) dass der ganze Krieg unnötig ist, weil man ja friedlich darüber abstimmen könnte wer lieber zu Russland und wer zur Ukraine gehören möchte. Wieso ist das diesem Genie nicht schon im Februar aufgefallen?
    Und wieso fällt dem Genie dann nicht auf, dass auch schon vor 8 Jahren abgestimmt wurde, aber die USA sich einen Dreck um den Willen der Menschen schert und dann lieber Sanktionen verhängt?

    Ähnlich sieht es mit den Absichten aus Twitter zu kaufen.
    Da soll einem glauben gemacht werden, Musk wolle Twitter kaufen um die Meinungsfreiheit und die Demokratie zu schützen. Dabei müsste wohl jedem denkenden Menschen längst klar sein, dass es bei diesen Nachrichten und Gerüchte Netzwerken wie Twitter ausschließlich um die Steuerung der öffentlichen Meinung geht.

    1. … mal ein paar interessante Denkrichtungen hier … .

      Bereitet die USA mittels Elonchen den Kollateralschäden vermeidenden Rückzug aus dem ukrainisch-russischen atomarhintergründigen Getreidegefecht vor, weil dieser sich anfängt, nicht mehr zu rechnen?

      Schließlich läuft das LNG-Geschäft doch schon recht knackig und die Blödel-EU’ler lustig konfus durcheinander (von der Schwab-Uschi konzertiert), derweil den deutschen Arbeitgebern anfangen, die Fälle davonzuschwimmen Richtung gelobtem Land … .

      Aber na ja, den Eliten dort gehören diese Fälle ja eh‘ schon … doch man möchte zu Hause schon seinen Frieden haben und ohne Angst vor einem Mob seinem Tagesgeschäft nachgehen können … koste es, was es weltweit (und zur Not auch daheim) wolle.

    2. Er kann Menschen zusammenbringen die stark an einem Thema orientiert ihr Potenzial ausleben. Diese Fähigkeit zieht genau die Geldsäcke an, die am Hauptziel partizipieren wollen.
      Man erinnere sich an das Raumfahrtprojekt.
      Die staatlichen Stellen waren finanziell ausgesaugt, aber man wollte natürlich weiter da oben mitspielen also übernahmen die Privaten das Ruder. Die staatlichen Gelder sicherte man sich mit der angeblichen russischen Bedrohung aus dem All, während sich die Privaten schon mal darüber Gedanken machte was man da oben alles so einsacken kann.

      Auch hier interessiert es nicht was bezüglich des Weltraums beschlossen wurde, er gehört Allen.
      Da werden einfach Grundstücke verkauft, was ja den international vereinbarten Gesetzen widerspricht. Wir dürfen das eben und was vielleicht als Joke eines windigen Geschäftsmanns geduldet wurde soll sich nicht im großen Maßstab wiederholen lassen?

      Nach dem Putsch im lithiumreichen Bolivien im Jahr 2019, den die USA selbstredend unterstützten prahlte Elon Musk:
      „Wir werden putschen, wen wir wollen!
      Starlink arbeitet in der Ukraine um den angezettelten Putsch fortzuführen.
      Starlink arbeitet auch passend zu den angezettelten Unruhen im Iran.

      Der Mann ist nur ein Enfant terrible der Wirtschaft.

  14. Ach interessant..
    An Paracetamnol sterben Kinder.
    Hat man die Kinder vorher gespritzt und die haben dann Spritznebenwirkungen entwickelt, welche man mit Paracetamol lindern wollte?
    Und was passiert im Körper nach der mRNA Vergabe?
    Also das Blut gerinnt u.a (Thrombosen etc.).
    Und was macht Paracetamol?
    Das Gegenteil, verflüssigt es nicht sogar das Blut?
    Und sind solche Wechselwirkungen nicht für den Körper schädlich, speziell für Kinder?
    Wird es da jemals eine Studie geben, zur Blurgerinnung durch die mRNA Spritze und der Wechselwirkung von Paracetamol in Verbindung? Und ist das nicht eine enorme Belastung für solch einen kleinen Körper wenn ein Medikament (mRNA-Zeugs) zur Blurgerinnung beiträgt (man Kopfschmerzen etc. bekommt, da der Sauerstoff transport im Körper behindert wird), und man diese Schmerzen mit Paracetamol behandeln will und es aber das Blut wieder verflüssigt und die Spike Proteine noch schneller im Körper verteilt werden können.
    Wahrscheinlich wird es da keine Studie geben, erst mal werden die Babys gespritzt.

    The rise in childhood AKI fatalities in Indonesia comes as The Gambia’s government probes the death of 70 children from AKI linked to paracetamol syrups used to treat fever, which contained excessive levels of diethylene glycol and ethylene glycol, in a scandal linked to four Indian-made cough syrups.
    https://www.aljazeera.com/news/2022/10/19/indonesia-bans-all-syrup-liquid-medicines-after-99-child-deaths

    1. Hast du den Artikel auch gelesen, den du hier verlinkt hast?
      Es geht dabei um den Tod von Kindern wg. akutem Nierenversagen infolge der Einnahme von Medikamenten-Sirup der vergiftet ist (which contained excessive levels of diethylene glycol and ethylene glycol).
      Dann verwechselst du noch die Wirkung von Paracetamol mit der Wirkung von Aspirin, was die Blutgerinnung angeht.
      Das was nach einer Covid-mRNA Impfung geschieht ist hinlänglich bekannt. Jedenfalls allen die sich informieren, was du offenbar nicht gemacht hast. Du kannst dich ja mal https://www.mwgfd.de/2022/10/aktuelle-erkenntnisse-zu-impfnebenwirkungen-prof-dr-burkhardt/ informieren.
      Bring aber bitte nicht wieder alles durcheinander. Das schadet nur.

      1. Ja habe ich gelesen, dass die Medikemente verunreinigt sind.
        Na so ein Zufall, das stellte man auch bei den Spritzstoffen fest.
        Es gibt schon so einige Berichte, die haben mit einem Dunkelfeldmikrokop die Plörre untersucht.

    2. @Smuglianka

      Paracetamol ist in erster Linie leberschädlich und daran sterben die Kinder (weil sie eben viel kleinere Lebern haben und deswegen viel geringere Dosen vertragen, was viele Kinderärzte einfach „übersehen“). Da nützt das verdünnte Blut auch nix, es fördert eher die Vergiftung. Aspirin verdünnt übrigens auch das Blut.

      1. Stimmt Aspirin.
        Erklärt aber nicht, was Eltern ihren Kindern geben, wenn sie nach einer Spritze Schmerzen versüren und dann behandelt werden müssen mit Aspirin oder eben Paracetamol.
        Was sind die Wechselwirkungen?
        Und warum sollte ich ein Medikament einnehmen gegen ein Leiden, was ein anderes Medikament verursacht hat.
        Da beißt sich die Katze doch in den Schwanz und nur einem tut es gut, dem Aktienkurs der Pharmamafia.

        1. Also früher und in der Packungsbeilage steht eigentlich immer;
          Sollten Komplikationen auftreten, sollte sofort das Medikament abgesetzt werden und ärtlicher Rrat eingeholt werden.
          Das ist doch völlig Gaga, ich muss Medikamente nehmen, weil ein anderes Medikament den Schaden verursacht hat.
          Das ist nicht nur Gaga, sondern auch kriminell und nicht förderlich für die Gesundheit von niemanden.
          Naja mehr als Symptome werden eh nicht bekämpft, die Ursache ist schlichtweg egal, hauptsache Geld fließt.
          Wenn man Schmerzen hat geht man eigentlich zu einem Schmerztherapeuten (weil man falsch sitzt etc., und sich verspannungen bilden, die zu Schmerzen führen), nicht so im Westen, da pumpt man die Leute voll mit Oxycodon und Schmerzmittel.

        2. @Smuglianka

          Paracetamol und Aspirin verdünnen beide das Blut. Gegen starke Schmerzen helfen beide nicht so gut.

          Das beste Schmerzmittel (neben Selbsthypnose) ist schon immer Morphium gewesen (schädigt weder Leber noch Nieren!). In kleinen Dosen bei mittelstarken Schmerzen 1-2 mal eingenommen macht es auch nicht süchtig. Aber bei Opiaten gibts leider die „Ideologie-Schranke“ (wahrscheinlich weil man die mit Schlafmohn auch selber anbauen kann 😀 )

            1. Danke für den Link. Nur man sieht hier in der Politik, das echtes Fachwissen nichts mehr zählt. So Stümper wie Lauterbach dürfen offen und unwidersprochen jeden noch so offensichtlichen Quatsch verkünden (z.B. Masken im Freien tragen!).

              So lange psychisch Kranke wie die Corona-Dauer-Heulboje Lauterbach hier „Experte“ spielen dürfen (er hat nie Virologie/Immunologie studiert) und wirkliche Experten auf dem Gebiet wie Sucharit Bhakdi sogar aus ihrer Uni von ihrem Lehrstuhl geschmissen werden, gibt es für Deutschland keine Hoffnung. Man kann sich nur noch irgendwo verstecken.

      2. Nicht falsch verstehen wenn dort steht; Paracetamol hat diese Kinder getötet.
        Ja, das Paracetamol war verunreinigt.
        Und die Eltern sind ja wohl schlecht zu einem Drogendealer gegangen um Paracetamol für ihre Kinder zu holen, sondern haben das wohl eher in einer Apotheke oder von einem Kinderarzt bekommen.
        Nur waren diese Medikamente verunreinigt und dies hat zum Tode geführt.
        Wie halt auch mit dem Asbest und dem Babypuder von Johnsen und Johnsen.
        Doch wie gelangt dieser Mist da rein?

  15. Das hat man davon wenn jeder Depp fliegen darf.
    Und was alles so fliegen darf, ist unglaublich.
    Da kommen manche, auf nicht mal 10 Flugstd.!
    Da dürfen selbst Leute fliegen die kein bis kaum englisch können, zu hören im Video „Jenseits der Grenzen lauert der Tod“ – auf dem Youtbe Kanal von Hans-Peter Zimmermann – er analysiert Flugzeugabstürze.
    NEWS
    Plane Slams Into Multifamily Building, Killing All On Board; Fire Rages
    BY JAKE THOMAS ON 10/21/22 AT 8:11 PM EDT
    https://twitter.com/i/broadcasts/1jMKgLzPyplGL

  16. Off topic:

    Mysteriöses Phänomen sorgt für GPS Ausfall in den USA – Ursache unbekannt – Gefährliche Situation

    In den USA kam es zwischen dem 17.10.2022 und dem 19.10.2022 zu einem mysteriösen Ausfall des GPS Systems. Über Dallas mussten Maschinen umgeleitet werden und Landebahnen zeitweise gesperrt werden. Die Ursache bleibt weiter unbekannt. Es gibt derzeit keine Erklärung für dieses Phänomen.

    https://www.youtube.com/watch?v=bvly0aWV7lE&list=TLPQMjIxMDIwMjI9wfiHjyBsyA&index=20

    🌺

    1. Ich hätte da 2 Erklärungen — wahrscheinlich ist eine davon richtig:
      1. US-Waffentest, die haben ausprobiert, ob sie gezielt GPS ausfallen lassen können, wenn sie merken, dass eine GPS-gesteuerte russische Rakete für einen Gegenschlag unterwegs ist
      2. Russischer (oder evtl. Chinesischer) Warnschuss, „Im Ernstfall funktionieren die Waffen, die Ihr der Ukraine (bzw. Taiwan) liefert, nicht, weil wir einfach ihr Zielsystem lahmlegen können“

        1. Erinnere mich daran, daß es vor einiger Zeit Empörung in westlichen Hauptstrommedien darüber gab, daß die Russen „unverständlicherweise“ ein eigenes Sateliten-Navigationssystem implementiert hatten, wo es doch schon das „gute“ GPS gab. Das Russische heißt Glonass, wenn ich mich richtig erinnere.

          Dem intuitiven Mißtrauen einiger Kommentatoren gegenüber Herrn Musk, bzw. seinem bisherigen Gesamttreiben, schließe ich mich an. Es kann aber jeder jederzeit dazu lernen. Das sei natürlich auch ihm unbenommen. Vielleicht überrascht er ja noch durch *Taten*, Worte zählen weniger.

  17. Eine mögliche Erklärung für Polens Eifer im Ukraine-Abenteuer – Polen will Lemberg zurück haben; vielleicht kriegen auch Ungarn und Moldau was?

    https://tkp.at/2022/10/22/teilung-der-ukraine-im-interesse-polens/

    Da habe ich prinzipiell nichts dagegen – hoffentlich wird der Wiederaufbau von Ostgalizien (Wojewodztwo Lwowskie und andere) keine Unsummen verschlingen. Noch eine Interessen-Gemeinsamkeit von Russland und Polen.

  18. Eon Musk, nach meiner Einschätzung ein Genie, so eine Art König Midas. Alles was er berührt scheint zu Gold zu werden. Sicherlich macht er dabei auch Fehler. Aber ich sollte wohl nicht den veröffentlichten Meinungen über ihn vertrauen.
    Mal schauen wie lange er seinen persönlichen Mut beweist und sich gegen die US- Oligarchie stellen kann.
    Er hat ein Problem, er gehört nicht zum uralten US- Geldadel wie zum Beispiel die Dupont’s, die Vanderbill’s oder die Rockefeller’s. Also wird er wohl immer als Außenseiter betrachtet und behandelt werden. Nun wird er anscheinend den Sinn des Spruches: „Und willst Du nicht mein Bruder sein, dann schlage ich Dir den Schädel ein!“ verstehen lernen müssen.
    Wenn es um den großen globalen Konflikt, unpolares oder multipolares Weltbild, geht, dann kennen die US-Oligarchen keine neutrale oder gar dagegen stehende Meinung und lassen diese erst recht nicht zu.
    Erst werden ihm die „Folterinstrumente“ gezeigt, wenn er nicht einknickt, dann beginnt der Hexenprozess.

    1. Ich vermute, er ist nicht alleine, sondern hat irgendwelche Absprachen – mit den Republikanern möglicherweise? Sein Friedensplan war vielleicht ein Versuchsballon, was den Republikanern vorschwebt, wenn sie wieder am Drücker sind?
      Die Ukraine-Hilfen müssen alle durch den Kongress? Sollten die Republikaner die Midterms gewinnen, gibt es keine neuen HIMARS mehr – egal, wie viel Melnyk pöbeln möchte. Dann sind Verhandlungen wieder aktuell – oder Kapitulation des korrupten bankrotten Staates, welcher weltweit um 4-5 Milliarden pro Monat bettelt (die EU will nächstes Jahr 1,5 zahlen, aber nicht mehr).

  19. Grundsätzlich mag ich die Linken nicht, dennoch – so wie ich den Artikel verstehe, ein den USA und Kanada genehmer Politiker erhielt in einem panamerikanischen Verein nur vier Stimmen, Venezuela vertreten zu dürfen – 19 dagegen, dazu Enthaltungen:

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=89464

    Die gute Nachricht darin – die USA können nicht mal mehr in beiden Amerikas durchregieren, die Staaten emanzipieren sich. Ähnlich in Nahost (Saudi-Arabien), Afrika – wie peinlich, dass einzig die Länder Europas hörige Sklaven bleiben. Außer Ungarn bringt kein Land den Mut auf?

  20. Marktwirtschaft und Eigentum sind im westlichen System nur solange von Bedeutung, wie es der herrschenden Elite nützlich ist, genauso verhält sich in Bezug auf die Demokratie. Der Westen war noch nie das, als was er propagiert wurde. Aber nun verliert die Fassade immer mehr an Farbe. Ich bin alles andere als bibelfest, aber wenn man sich die Zustände im westlichen System ansieht, kann man durchaus Parallelen finden und solche Zustände sind nie gut geendet.

    1. Noch viel interessanter ist, wer die pdf geschrieben hat?
      Jacob R. Appelbaum
      und dazu findet man;
      Er deckte 2013 zusammen mit Journalisten des Spiegel auf, wie der US-amerikanische Geheimdienst NSA das Handy der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel abhörte.[3] Er setzt sich für das Anonymisierungsnetzwerk Tor ein, dessen Projekt er bis Mai 2016 als Software-Entwickler angehört hatte.[4] Weiterhin war Appelbaum technischer Berater der Freedom of the Press Foundation.

    1. James Giordano, PhD, MPhil, is Chief of the Neuroethics Studies Program, Scholar-in-Residence, leads the Sub-Program in Military Medical Ethics, and Co-director of the O’Neill-Pellegrino Program in Brain Science and Global Health Law and Policy in the Pellegrino Center for Clinical Bioethics; and is Professor in the Departments of Neurology and Biochemistry at Georgetown University Medical Center, Washington, DC, USA. He is also Distinguished Visiting Professor of Brain Science, Health Promotions and Ethics at the Coburg University of Applied Sciences, Coburg, Germany, and was formerly 2011-2012 JW Fulbright Foundation Visiting Professor of Neurosciences and Neuroethics at the Ludwig-Maximilians University, Munich, Germany.
      https://clinicalbioethics.georgetown.edu/jgiordano/

  21. Wenn jeder hier Linktipps postet – über das politische System in Deutschland, in dem gleichgeschaltete ergrünte Medien die anderen Parteien bedrängen, alles den Grünen nachzuplappern:

    „Wer auf Grün macht, gibt den Grünen alle Macht“

    https://www.xing.com/communities/posts/wer-auf-gruen-macht-gibt-den-gruenen-alle-macht-1024949224

    „… Es reicht zu sagen, wofür die AfD ist, dafür darf dann kein Mitglied im Politkartell Parteienstaat sein – jede Argumentation in der Sache wird damit verzichtbar. Und da diesem Dogma alle gehorchen, haben Wahlen ihre Funktion verloren, einen politischen Macht- und/oder Richtungswechsel herbeiführen zu können. Wahlen sind im Parteienstaat bedeutungslos …“

    1. Noch ein Lesetipp:

      „Saudi Arabien als BRICS Mitglied stärkt multipolare Welt – Europa mit wachsendem Defizit“

      https://www.xing.com/communities/posts/saudi-arabien-als-brics-mitglied-staerkt-multipolare-welt-europa-mit-wachsendem-defizit-1024949239

      „… In dieser Situation, die Präsident Putin mit dem Kampf gegen den Neokolonialismus-2 in Verbindung bringt, werden die BRICSS objektiv zum Kern der Bewegung, die darauf abzielt, das auf dem Monopol des Dollars als Hauptreservewährung basierende globale Wirtschaftssystem zu reformieren. Die Reserven an Erdöl, dem wichtigsten Tauschgut, und das Niveau seiner Produktion in den BRICSS und ihren Partnern und Verbündeten werden die Bildung eines alternativen Zahlungssystems für Rohstoffe und ihre Bewertungen ermöglichen, die jetzt ausschließlich in Dollar denominiert sind …“

      In dieser neuen BRICSS-Währung könnten Rohstoffe aus Russland bezahlt werden… Wann kommt sie?

      „… Das Handelsdefizit der EU-Länder erreichte allein im August 2022 einen historischen Anti-Rekord von unglaublichen 58 Mrd. € (Handel mit Ländern außerhalb der defizit-EU), verglichen mit den 15-20 Mrd. € Überschuss, die 2019-2020 erzielt wurden … In den ersten 8 Monaten des Jahres 2022 betrug das Außenhandelsdefizit 304 Mrd. €, verglichen mit einem Überschuss von 98 Mrd. € im Jahr 2021 und einem Überschuss von 118-120 Mrd. € in den Jahren 2019-2020 im gleichen Zeitraum …“

      Es macht im Jahr 700-800 Milliarden zusätzlicher Kosten (vor allem des Wirtschaftskriegs) – wie das BIP einiger mittelgroßen Staaten.

      1. Noch ein – mein Lieblingsvergleich:

        „Europe and the United States Go Thelma and Louise Over the Ukraine“

        https://www.xing.com/communities/posts/europe-and-the-united-states-go-thelma-and-louise-over-the-ukraine-1024949248

        „… I will leave it to you to decide if Europe is Thelma or Louise. In either case, this is a suicide pact that the United States and Europe are jointly executing without taking time to think about the ultimate consequences of their current actions …“

        „… It remains to be seen if the NATO countries experience the same hard landing that met Thelma and Louise at the bottom of the Grand Canyon …“

        Gestern sagte Biden jedenfalls, dass er mit Russland nicht verhandeln will – vielleicht hinter den Kulissen? Oder wenn die Dems in den Midterm-Wahlen verlieren?

  22. Off topic:

    Heute im Schweizer Qualitäts-Merdium „Blick“, dem verhaltensgestörten kleinen Bruder der deutschen presstituierten“Blöd“. Ein ausnahmsweise fairer Bericht:
    ___________________________________________

    von Dana Liechti

    „Milena* muss gehen. Dies hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden. Zurück in ein Land, aus dem sie vor fünf Jahren mit ihrer Mutter und ihrer Schwester geflohen ist und dessen Regierung gerade einen blutigen Krieg gegen die Ukraine führt: Russland.

    Milena ist 17 und hat im Sommer in Ittigen BE ihre Lehre als Assistentin Pflege und Soziales im Pflegeheim Senevita Aespliz begonnen. Zuvor absolvierte sie dort ein einjähriges Praktikum – mit Erfolg. Die junge Frau arbeitet gerne. Sie mag ältere Menschen. Und ihre Mitarbeiterinnen. Sie hat Freundinnen gefunden, fühlt sich in Bern heimisch. Milena spricht gut Deutsch. Auch Schweizerdeutsch. Trotzdem müssen sie, ihre Schwester und ihre Mutter das Land verlassen. Sämtliche Asylanträge wurden abgelehnt. Die Familie wehrte sich. Doch am 20. September wurde das letzte Wort gesprochen: Auch das Bundesverwaltungsgericht weist sie aus der Schweiz weg. Nur einen Tag später ruft Putin in Russland zur Mobilmachung auf.

    Seit klar ist, dass sie nicht hier bleiben darf, haben sich Milenas psychische Probleme verschlimmert. Sie leidet unter Schlafstörungen und wie ihre Mutter und Schwester an einer posttraumatischen Belastungsstörung – aufgrund der Ereignisse, die sich vor ihrer Flucht in Russland abgespielt haben. Der Vater der Mädchen ist ein regierungskritischer Aktivist. Immer wieder habe sie deswegen Anrufe von Männern bekommen, die ihr drohten, erzählt Milenas Mutter Vera* (54). Einmal sei sie tätlich angegriffen worden; zwei Männer packten sie am Hals. «Sie sagten, sie sehen jeden unserer Schritte, und wenn der Vater meiner Kinder keine Ruhe gebe, werde es schlecht ausgehen für meine Töchter und mich.»

    Vergewaltigung nicht «genügend intensiv»
    Obwohl sie Anzeige erstattete, habe ihr die Polizei nicht geholfen. Fortan hielten sie und ihre Töchter sich fast nur noch in den eigenen vier Wänden auf. Doch dann widerfuhr Vera Entsetzliches: Mehrere Männer lauerten ihr bei einem U-Bahn-Ausgang auf, drängten sie in einen Wagen, verschleppten sie in einen Wald und vergewaltigten sie. «Sie sagten, dasselbe wird meinen Töchtern passieren», sagt Vera, das Gesicht nass von den Tränen.

    Für Vera war klar: Sie müssen fliehen. Kurz darauf reisen sie und ihre Töchter in die Schweiz. Doch die spricht Vera den Flüchtlingsstatus ab. Im Urteil, das SonntagsBlick vorliegt, hält das Bundesverwaltungsgericht fest, die von Vera geschilderten Vorfälle erwiesen sich nicht als «genügend intensiv». Sie habe nichts darlegen können, das für eine asylrechtlich relevante Verfolgung spreche.“

    Ganzer Artikel:
    https://www.blick.ch/ausland/behoerden-irrsinn-schweiz-will-junge-russin-17-ausschaffen-id17985549.html
    ________________________________________________________

    Aha!
    Die Vergewaltigung von Vera durch 2 Männer war also für unsere unmenschlichen, entseelten, entherzten und enthirnten Drecksäcke in den Behörden der „ach so sauberen Schweiz“ nicht „genügend intensiv“?

    Wäre es „genügend intensiv“ gewesen, wenn Vera auch noch verstümmelt worden wäre?
    Oder wenn es 3 statt nur 2 Männer gewesen wären?

    WAS STIMMT NICHT MIT DIESEN LEUTEN? Sind die so kaputt?
    Wo lebe ich eigentlich? Die echte Schweiz kann das nicht sein.

    Wir haben hier seit Jahren, durch die vielen „Gäste“ immer mehr und immer brutalere Delikte, bis hin zu Mord. Und die meisten dieser Typen dürfen bleiben. Weil sie in ihrem Herkunftsland gefährdet sein könnten.
    Einige sind noch nicht einmal hinter Gittern. Und regelmässig tauchen die ab und sind zu Prozess-Beginn unauffindbar.

    Erste Anzeichen dieser Entwicklung konnte man bereits 2002 beobachten.

    *****************************************************
    Die ganze Schweiz war damals im „Schweizer-Kreuz-Fieber“. Überall war das weisse Kreuz auf rotem Grund zu sehen. Ein gelungener Coup der Mode-Branche. Weitere Branchen zogen mit. Es Bekleidung, Rucksäcke, Badetücher, Geschirr, Postkarten, etc. Man sah das Kreuz im pragmatischen Original-Design, es kam im Vampir-Look daher, in Comic-Optik, als witziger T-Shirt-Aufdruck mit unzähligen roten Spermien mit weissem Kreuz auf dem Köpfchen, etc. Teilweise wirklich geniale Darstellungen. Aber nie unter der Gürtellinie oder gar fremdenfeindlich. Und es gab auch viel zu schmunzeln, wenn die Schweiz als bieder und als Heidi-Land selbst auf’s Korn genommen wurde.

    Vor allem die Jungs waren begeistert. Praktisch jeder von ihnen besass mindestens einen Artikel und ging damit voller stolz zur Schule.

    Keine 2 Wochen später, der Hype war gerade so richtig angelaufen, auch viele Teenies und Erwachsene, bis hin zu Oma und Opa waren angesteckt, kam ein Brief der Schulleitung an die Eltern der Kinder der 1. – 6. Klasse. (Die älteren Schüler gehen bei uns in andere Schulhäuser). Mein Sohn war damals in der 4. Klasse.

    Wir Eltern wurden dazu angehalten, unseren Kindern beizubringen, auf das Tragen des Schweizer Kreuzes auf Shirts, Käppis, Rucksäcken etc. während der Schulzeit zu verzichten.

    Begründung:
    Es gab Reklamationen von einigen wenigen geflüchteten Ausländern an die Schulleitung. Sie beklagten sich, dass ihre Kinder von den Schweizer Kindern durch das zur Schau gestellte Schweizer Kreuz provoziert und herabgesetzt würden.
    Ich kannte damals persönlich einige Jungs von Flüchtlingen. Die hatten auch alle irgendwas mit Schweizer Kreuz und waren Spiel-Kameraden meines Sohnes. Die haben sich völlig normal verhalten. Nix von Provokation. Kinder eben.
    Und ich könnte mir gut vorstellen, dass die paar Eltern, welche an die Schulleitung gelangt sind, von irgendwelchen übereifrigen Sozialarbeitern dazu animiert wurden.

    Anyway.

    Ich habe mir nach dem Lesen des Briefes einen starken Kaffee gegönnt und mich auf den Weg zur Schule gemacht. Dort habe ich dem Schulleiter freundlich, aber klipp und klar den Kopf gewaschen und ihn daran erinnert, dass wir hier in der Schweiz leben.
    Ein Feigling vor dem Herrn. Wenn er überhaupt etwas sagte, beschränkte sich das auf Halbsätze, Worthülsen und sinnbefreites Gestammel. Blickkontakt hat er vermieden. Der schauspielernde Flüchtlings-Versteher.

    Genützt hat das unsägliche Schreiben nicht die Bohne. ALLE Kinder gingen nach wie vor voller Freude mit ihren Schweizer-Kreuz-Trophäen zur Schule(*). Es gab keinerlei Probleme unter ihnen.

    Das Problem waren einige Gut-Menschen-Verwachsenen.
    ***************************************************************

    Der hochgelobte Westen ist kollektiv verrückt geworden und baut stündlich seine moralischen und ethischen Werte weiter ab. Im Kleinen wie im Grossen.

    (*)Ob sich die Kinder bei ihren Eltern einfach durchgesetzt haben oder ob die meisten Eltern den Brief ebenfalls als Schwachsinn betrachteten, weiss ich nicht.

    🌺

      1. Die Grundbuchämter durchforsten seit man beschlossen hat russisches Vermögen zu beschlagnahmen. Seither verstecken sich wehrfähige ukrainische Oligarchen samt Familien als Flüchtlinge auf Yachten russischer Oligarchen. Oder für Seekranke stellt man diesem besonders Schutzbedürftigen auch gern Villen zur Verfügung.
        Gern wird in den Medien damit angegeben. Der klitzekleine optische Unterschied zwischen Party Bild und echten Flüchtlingslagern fällt nur Eingeweihten auf.
        Also was solls, frieren und hungern doch gemeinsam, ganz solidarisch für die nächsten Raubzüge des Westens.

    1. Also in der schweizerischen Bild wurde nun auf das schlimme Schicksal dieser 3 Personen aufmerksam gemacht.
      Warum das? Stehen die Leidensgeschichten von 100.000en anderen Opfer auch in der Zeitung?
      Ach ja, ich Dummi, hab bei dieser Frage vergessen, die Anderen sind NUR Muselmanen, eh alles Terroristen und neuerdings Putinversteher. Denen muss man eh nicht helfen.
      Aber diese armen 3 Geschöpfe, deren Familienoberhaupt ein Aktivist gegen Putin ist, den 3 widmen wir einen Artikel.
      Die sollen also zurück in die Heimat weil das Asyl begehren auf etwas dünnen Füßen steht sagen die Behörden/Gerichte. Also ne, dass kann nicht sein, wir alle wissen doch wie in Russland gearbeitet wird. Diese faulen, korrupten Hunde, die können doch nur auf andere einprügeln, vergiften, ermorden, Kloschüsseln und Waschmaschinen klauen und ach beinahe vergessen vergewaltigen.
      Oder müssen die etwa nach Hause weil sie Russen sind? Haben etwa die russischen Aktivisten ihren Auftrag nicht zur vollsten Zufriedenheit erfüllt und nun müssen eben Exemple her ?
      Also Butter bei de Fische. 5 Jahre Asylverfahren und nun ist Ende.

      Ich hatte mal in so einer Behörde längere Zeit zu tun, man bekommt da vieles, beinahe unvorstellbares Elend zu hören und auch zu sehen. Aber eben auch eine Menge an Geschichten.

  23. Bei Musks komischen Tweet mit dem Vorschlag über den Konflikt drängen sich ein paar Fragen auf. Da das Starlink-System von vornherein zur militärischen Nutzung konzipiert war, warum hat er diesen Bericht verfasst? Hat die Gegenseite Mittel und Wege gefunden das System selbst zu nutzen (z.B. durch ein erbeutetes System oder eine Entschlüsselung der Verbindung) oder es vom Himmel zu holen, z.B. mit einem Hochleistungslaser mit Nachführung, bei klarem Nachthimmel und ohne atmosphärische Turbulenzen?

      1. Waffen gegen Flüchtling- oder Migration Tsunami ?

        Weigern sich die Menschen mit 0- Std. Arbeitsverträgen etwa zu arbeiten? Na verständlich, etwas mehr Planungssicherheit für ihr bescheidendes Überleben wünschen sich die Menschen schon.

        Aber mal ehrlich, bei dem angestrebten Bevölkerungsvertreibungsbegehren ( Alle Russen nach Russland zwangsüberstellen) sollten wir uns da nicht eher auf Flüchtlingswellen russischer Bürger vorbereiten ?
        Oder habt ihr Angst das für NAZIS bald kein Platz in der Ukraine ist? Fragt doch mal in den USA oder GB nach ob sie euch aufnehmen. Ihr müsst nur zur polnischen Grenze denn dort gibt es täglich ausreichen Leerflüge nachdem das Kriegsmaterial abgesetzt ist.

Schreibe einen Kommentar