Putin im O-Ton

Putins Abrechnung mit dem Westen als Podcast

Der russische Präsident Putin hat in einer einstündigen Rede mit der Politik des Westens abgerechnet. Da nicht jeder diese lange Rede lesen kann oder möchte, freue ich mich, dass sie nun auch als Podcast zur Verfügung steht.

Der russische Präsident Putin hat am 17. Juni auf dem Petersburger Wirtschaftsforum in einer über einstündigen Rede mit der Politik des Westens abgerechnet und ihr sein eigenes Modell einer fairen und sozialen Wirtschafts- und Geopolitik gegenübergestellt. Ich habe diese ungewöhnlich lange Rede von Putin übersetzt, aber natürlich ist nicht jeder Leser bereit, einen so langen Text komplett zu lesen.

Daher freue ich mich, dass NuoFlix die Rede als Podcast eingesprochen hat. Den Link zu dem Podcast finden Sie hier, sodass Sie sich die Rede bequem im Auto oder dem Bus anhören können, wenn Sie zum Beispiel auf dem Weg zur Arbeit sind.


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

30 Antworten

  1. Herzlichen Dank für Deine Übersetzung! Ich freue mich sehr, den Inhalt von Putins Rede vollständig aufnehmen und seinen wahrhaften Geist erkennen zu können.

    Dank auch an nuoflix für das Einlesen und Sprechen als potcast!

  2. Danke auch für den in der heutigen Presse-Landschaft (die nur noch eine Meinung zulassen will) einmaligen Service. Das – und alle anderen Übersetzungen – sind wirklich finanziellle und ideelle Unterstützung wert. Sie ist hart erarbeitet. Herzlichen Dank Thomas.

  3. Inzwischen ist mir aufgefallen, umso länger Putins Reden sind, umso endgültiger ist deren Inhalt. Unsere Idioten haben es also geschafft, sich aus einem möglichen Freund einen waschechten Feind zu machen.

    1. Na ja, Feind würde ich jetzt nicht sagen.
      Er hat ja gesagt er macht nach wie vor Geschäfte mit ihnen,
      so sie das denn wollen. Aber auch nicht mehr.
      Das ist die Bipolare Welt, von der immer wieder gesprochen wird.

      1. Das wird sich auch noch ändern, weil der Westen nicht mehr in der Lage sein wird die Rechnungen zu bezahlen, bzw. die Währungen so weich gegenüber dem Rubel sein werden, das es nicht finanzierbar ist.

        1. Das Problem ist, daß Menschen, die MSM konsumieren, derart „Gehirn gewaschen“ sind,
          daß man diese nur sehr, sehr bedingt erreicht. Eigentlich gar nicht mehr. Die haben auch keine
          Lust irgendwelche Fakten zu prüfen. Hier wurde sehr gut gearbeitet. Nennt sich auch schwarz/weiss Denken.
          Die haben sich ihre Wahrheit gebildet und wollen nicht, daß sie eines Besseren
          belehrt werden.
          Dann müßten sie ja zugeben, daß sie komplett falsch lagen und nach Strich und Faden belogen worden sind.
          Ich lese in sehr vielen Foren und es ist immer das Gleiche.

          1. Punkt eins:

            Ich gebe Ihnen vollkommen recht, dass MSM-Konsumenten schwer zu erreichen sind, aber alle eben nicht unerreichbar.
            Vielleicht kann der eine, die andere zum Nachdenken bewegt werden. Wäre doch schon was.

            Punkt zwei:

            Sollte ich den Initiatoren dieser Aktion unrecht tun, möchte ich mich hier entschuldigen.
            Aber vielleicht ist diese Einladung ein fieser Versuch Foristen zu „entlarven“ die dabei mitmachen.

            1. @ das ist durchaus möglich und Sie brauchen sich deshalb auch nicht
              entschuldigen.
              Zu Punkt eins: Es nützt nichts mehr. Es sind zu viele und die Würfel sind bereits
              gefallen. Wenn jemand es möchte, wird er von alleine suchen und auch fündig werden.

            2. @Grld

              Zu deinen letzten Sätzen. Ist durchaus sogar sehr gut möglich (bei der Hinterhältigkeit mit der MSM-Medien heute Nachrichten fälschen und weglassen, sind auch solche Dinge locker drin).
              Ich meine, die löschen sowieso alle Kommentare, die die Regierungsmeinung kritisieren, wozu da mit schreiben? Vertane Zeit – liest eh niemand, weil gelöscht.

        2. @Grld „falsche Propaganda“?
          Der Begriff Propaganda ist von seinem lateinischen Ursprung her eigentlich nicht anrüchig oder Lüge, sondern bedeutet nur, daß man für eine Sache spricht, sie fördert oder bewirbt . (Es gab übrigens in der SED sogar Abteilungen für Agitation und Propaganda.)
          Natürlich gibt es dabei eine Tendenz zur Ausblendung negativer Aspekte und so eine Grauzone zum heute üblichen Gebrauch, wo es eigentlich um Fäschungen, demagogische Unterstellungen und bewußtes Verschweigen wesentlicher Teile geht. Eine kaum zu überschätzende Propagandatechnik ist übrigens nonverbal: mit Bildern, Filmen, Musik. Und vor allem: unkompliziert und ständig wiederholt.

  4. Korrektur:

    Defcon2 für Europa ist nicht erst seit Gestern.
    am 5. Februar 2022 der Defcon-Level von 3 auf 2 geändert wurde hingegen der Level am 2. Februar noch Defcon 3 war.

    Das bedeutet, der Defcon-Level 2 steht nicht im Zusammenhang mit irgendwelchen Nato-Raketen auf ukrainischem Boden.

    Was sich aber änderte ist der Defcon-Level für Asien, der war am 4. Juni noch auf Level 4, jetzt aber auf Level 3.

  5. Auch ich sage: Danke!

    Vorschlag: Vielleicht könnte man bei solchen Reden auch dauerhaft ein Bild den Redners, also Putin, einblenden. Bei längeren Zitaten könnte man dann auch eventuell ein Bild des Zitierten einblenden.

  6. Ich habe mir die Rede angehört und bin sehr beeindruckt. Ich staune immer wieder über das Fachwissen von Putin. Er weiß immer genau, worüber er spricht. Ich spüre in dem was er sagt, dass ihm das Land und die Menschen am Herzen liegen. Für mich ist Putin ein guter Politiker mit einem starken Charakter. Er wird Russland nach vorne bringen. Von solchen Politikern können wir hier im Westen nur träumen.

  7. Die Sanktionen waren, sind und werden stets ein Schuss ins eigene Knie sein … ratet mal, welche Nation gerade wieder in Sxhulden ersäuft und welche besser denn je da steht (https://www.zerohedge.com/markets/biden-g-7-will-ban-russian-gold-imports).
    Jüngste Entblödung des Westens : G7 wollen Goldkäufe aus RU stoppen – dabei liefert Russland nur 10% des Weltbedarfs ! Als ob Gold verschimmeln würde … oder niemand auf der Welt das Zeug kaufen will … der Nazi-Ukro-Besieger wird so durch diese Sanktionen nur immer stärker, und die Vollpfosten in höchsten Stellen hier traumtanzen in ihrem Schwachsinn herum – Putin muß morgen an Krebs sterben, seine eigenen Leute wetden ihn umbringen und seine Wirtschaft wird zusammenbrechen … aber das muß ja herauskommen, wenn man/frau/divers statt Schule nur noch den Namen hüpfen kann …

  8. „Usually I love your reporting but seriously there are some things
    we shouldn’t publicly confirm for our enemies
    & the enemies of @Ukraine & @ZelenskyyUa
    It’s actually a WAR guys – and one WE need to see Won“

    „Normalerweise liebe ich Ihre Berichterstattung, aber im Ernst, es gibt einige Dinge, die wir unseren Feinden und den Feinden von @Ukraine und @ZelenskyyUa nicht öffentlich bestätigen sollten“

    Worum Geht es ?

    https://twitter.com/nytimes/status/1540763016899072002

    Oh ich dachte das wäre böse russische Propaganda. Alles Putintrolle die auf das Wirken der CIA und Andere hinwiesen.

    „Mehrere ukrainische Kommandeure auf niedrigerer Ebene haben kürzlich den Vereinigten Staaten ihre Anerkennung für Informationen ausgesprochen, die aus Satellitenbildern stammen, die sie auf Tablet-Computern der Alliierten anrufen können. Auf den Tablets wird eine Kartierungs-App für das Schlachtfeld ausgeführt, mit der die Ukrainer russische Truppen angreifen und angreifen.“

    Stellten die Medien unbequeme Fragen zu 2 Toten? Haben Briten und die USA nicht ihre Söldner aufgefordert binnen 4 Wochen das Land zu verlassen?
    Und nun plaudert das CIA Sprachrohr über die CIA?
    Hat man sich mit Russland geeinigt oder klickert es euch das Russland sich zu wehren weis?

  9. Die USA haben noch einen Trumpf in der Hinterhand, sie könnten die gesamte russische Wirtschaft handlungsunfähig machen, auch jeder einzelne Russe wäre betroffen. Russland nutzt US Produkte für die Verwaltung und Kommunikation, die jederzeit von den Herstellern verändert werden können. Nicht ohne Grund wollten die USA nicht, das China das 5G Netz im Westen ausbaut. Die monopolisierten Produkte der USA sind um einiges vielschichtiger und existenzieller. Eigentlich wollte ich das nicht öffentlich machen, weil ich niemanden auf dumme Gedanken bringen wollte, aber für mich ist dieser Umstand ein Beleg dafür, dass alles so läuft, wie sich das die USA Strategen vorgestellt haben.

    1. Geh mal davon aus das du nicht der Einzige bist der auf die Idee kam. 🙂
      Russland arbeitet seit Jahrzehnten daran sich auch IT-technisch unabhängig zu machen und die USA können die heute mit sicherheit nicht so einfach lahm legen wie du es beschreibst, ganz im Gegensatz zu uns.

      In Russland wird zB der Quellcode von Software geprüft, bevor sie zum Einsatz kommt. Das gilt natürlich auch für Updates, etc. Und selbst Hardware wird langsam aber sicher selbst produziert.

      Ich mache mir wesentlich mehr Sorgen darum wie WIR morgen „abgeschaltet“ werden könnten.

      Russland ist sich dieser Probleme bewusst und hat längst Maßnahmen ergriffen.
      Wir dagegen lassen uns seit >25 Jahren komplett überwachen und ausspionieren. Industriespionage ist nur einer der Helbel mit denen man uns klein hält. Und das geht von den USA aus, nicht von China oder Russland.

      1. Der Quellcode ist nicht öffentlich, somit werden die Russen das auch nicht prüfen können. Ich nehme an, sie haben Spione in den Konzernen. Aber ob die immer alles mitbekommen, vor allem, wenn der Code schon lange im System ist, ist fraglich. Vermutlich kann das Pentagon mit einem einfachen Griff Länder abschalten. Solch eine Waffe lässt sich das Pentagon nicht aus der Hand nehmen und es wird eine Grundvoraussetzung gewesen sein, das sich die Konzerne überhaupt soweit entwickeln durften. Schließlich beruht die ganze Technik aus dem Militär und solch eine Waffe, die auf Klick ganze Volkswirtschaften abschalten kann, ohne das ein Schuss fallen muss, ist der feuchte Traum von jedem Irren.
        Auch die vermeintlich open source Technologie wird davon betroffen sein, weil niemand danach gesucht hat und weil dessen Programmierer nicht überprüfbar sind. Es braucht schließlich nur einen Code, der eine Überspannung verursacht und schon schrotet die Software die Hardware und ohne Hardware läuft die Software nicht. Es wird also einen Kill-Code geben, genauso wie es ein Spy-Code geben wird, um Geheimnisse direkt aus der Quelle abfischen zu können. Warum sollten sie ausgerechnet das nicht machen, wo sie sonst alles machen?
        Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass Russland das als Angriff betrachtet und mit einem Atomkrieg antwortet, wenn es das dann noch kann. Vielleicht ist der Umstand, dass Russland über diese Möglichkeit verfügt das einzige, was den Einsatz der Tech-Waffe bislang verhindert hat.

  10. Vielen Dank dafür!
    Ich habe mich ja nach dem Hören gefragt ob irgend ein deutscher Politiker in den letzten 5 Jahren mal eine so lange Rede gehalten hat und ob die geistig überhaupt dazu in der Lage wären.

    Und jetzt erzähle ich bei jeder Gelegenheit das die Russen gerade (wieder) 10% mehr Rente bekommen. Und wir frieren und hungern „gegen“ Russland. Ich glaube das macht so einige hier im Land nachdenklich.

Schreibe einen Kommentar