US-Biowaffenprogramme

Russland: Big Pharma, namentlich Pfizer, ist an der US-Biowaffenforschung beteiligt

Das russische Verteidigungsministerium hat eine neue Erklärung über die Biowaffenprogramme des Pentagon in der Ukraine abgegeben und dabei Big Pharma, namentlich Pfizer, schwere Vorwürfe gemacht.

Da das Thema der US-Biowaffenprogramme sehr komplex ist, muss ich, bevor ich zur Übersetzung der aktuellen russischen Erklärung komme, zum Verständnis auf einige Themen eingehen.

Die US-Biowaffenprogramme sind keine russische Propaganda

Ich erinnere daran, dass die russischen Erklärungen über US-Biowaffenprogramme keine russische Propaganda sind, sondern dass mir und meinem Informanten, mit dem ich für das Buch „Inside Corona“ recherchiert habe, viele der seit März 2022 von Russland veröffentlichten Informationen schon aus öffentlich zugänglichen Quellen bekannt waren. Das Pentagon hat das meiste jedoch nach Beginn der russischen Veröffentlichungen vom Netz genommen, um die Spuren zu verwischen, wie ich hier aufgezeigt habe. Wenn Sie nicht wissen, worum es in dem Buch geht, lesen diese beiden aufeinander aufbauenden Artikel dazu, zuerst diesen und dann diesen.

Russland hat im September eine Sondersitzung der Vertragsstaaten der Biowaffenkonvention erwirkt, den Vertragsstaaten seine Erkenntnisse präsentiert und den USA und der Ukraine 20 Fragen gestellt, von denen sie nicht eine beantworten konnten.

Die USA sind der Staat, der sich seit 20 Jahren der Forderung widersetzt, in die Biowaffenkonvention einen Kontrollmechanismus aufzunehmen, der unabhängige internationale Kontrollen der entsprechenden Biolabore ermöglicht. Viele Länder, darunter Russland und China, fordern diesen sogenannten Verifikationsmechanismus schon lange, aber seine Einführung wird von den USA blockiert.

Gleichzeitig finanziert das Pentagon weltweit hunderte Biolabore, die von niemandem kontrolliert werden können. Die USA begründen die Finanzierung der Biolabore mit angeblicher Unterstützung der Gesundheitssysteme der entsprechenden Länder. Das ist jedoch wenig glaubwürdig, denn dann wäre nicht das Pentagon, sondern das US-Gesundheitsministerium dafür zuständig. Hinzu kommt, dass sich die Lage der Gesundheitssysteme in den betroffenen Ländern oft sogar verschlechtert hat, nachdem das Pentagon dort aktiv geworden ist.

Dass es weltweit Biolabore des Pentagon gibt, ist eine Tatsache, die die USA bestätigt haben. Die USA verhindern internationale Kontrollen ihrer militär-biologischen Aktivitäten und fordern von der Weltgemeinschaft stattdessen, sie solle den USA blind vertrauen. Das war eines der Themen der aktuellen russischen Erklärung, denn gerade hat die Überprüfungskonferenz der Vertragsstaaten der Biowaffenkonvention stattgefunden, bei der die USA mit Unterstützung des kollektiven Westens erneut jede Überprüfung ihrer militär-biologischen verweigert haben.

Covid-19 ist eine von den USA entwickelte Biowaffe

Anfang August hat das russische Verteidigungsministerium erklärt, dass es Covid-19 für eine US-Biowaffe hält. Damit hat das russische Verteidigungsministerium bestätigt, was ich seit Januar 2022 schreibe und das russische Verteidigungsministerium stützt sich dabei auf die gleichen Informationen, die auch mich zu dieser Erkenntnis gebracht haben.

Mein Informant und ich haben in den Monaten September bis November 2021 an dem Buch „Inside Corona“ gearbeitet und sind in dem Buch nur am Rande auf die Frage eingegangen, ob das Virus künstlich im Labor erschaffen wurde, weil es darüber damals noch wenig gesicherte Informationen gab. Ich habe zwar seit Juni 2021 über die Hinweise auf eine künstliche Entstehung des Virus unter Finanzierung der US-Regierung berichtet, hatte mich zu dem Zeitpunkt, als ich das Buch geschrieben habe, aber noch nicht festgelegt. Anfang 2022 sind weitere Informationen dazu öffentlich geworden und seitdem bin ich sicher, dass COVID-19 mit Geldern der US-Regierung künstlich erschaffen und ausgesetzt wurde.

Darüber spricht auch das russische Verteidigungsministerium in seiner offiziellen Erklärung, denn es weist darauf hin, dass die USA mit den auftauchenden Berichten zur Entstehung von Covid-19 unglücklich sind, weil die Hinweise, dass es sich um ein von den USA geschaffenes Virus handelt, auch im Westen inzwischen genannt werden, was westliche Medien allerdings gnädig verschweigen.

Die CIA-Firma Metabiota

Außerdem hat das russische Verteidigungsministerium auf Verbindung von Pfizer zu den Biowaffenprogrammen des Pentagon hingewiesen. Dass Hunter Biden, der Sohn von US-Präsident Biden, an der Finanzierung der von der CIA finanzierten Firma Metabiota beteiligt ist, wurde nach der Veröffentlichung des Inhalts seines Laptops bekannt, denn darauf gefundene Mails haben das eindeutig bestätigt. Metabiota wiederum spielt eine wichtige Rolle bei den US-Biowaffenprogrammen in der Ukraine und hat auch eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Covid-19 gespielt.

Die CIA hat eine eigene Risikokapitalgesellschaft namens In-Q-Tel, die in Start-Ups investiert, die die CIA für vielversprechend hält. Die CIA will sich mit In-Q-Tel Zukunftstechnologien sichern und investiert in Firmen, die an solchen Technologien arbeiten, um so den Zugriff darauf zu bekommen. Über In-Q-Tel habe ich schon berichtet, den Artikel finden Sie hier.

Aber nicht nur die CIA hat eine Organisation, die Hightech-Forschung finanziert, das Pentagon hat auch so etwas. Beim Pentagon ist das die Behörde DARPA, deren Aufgabe es ist, in alles zu investieren, was aus heutiger Sicht Science Fiction ist, aber vielleicht realisiert und als Waffe eingesetzt werden kann.

Der CIA und dem Pentagon geht es mit der DARPA und mit In-Q-Tel darum, Zugriff auf Zukunftstechnologien zu bekommen, die man als Waffe, zur Überwachung oder sonst wie militärisch oder geheimdienstlich einsetzen kann. DARPA und In-Q-Tel sind keine Gesundheitsbehörden, sie entwickeln Waffen, das muss deutlich gesagt werden. Trotzdem hat die DARPA sowohl Moderna als auch Pfizer schon vor knapp zehn Jahren Millionen Dollar für die Forschung an der mRNA-Technologie überwiesen. Die für Biowaffen zuständigen Leute bei der DARPA haben sich sehr für diese Technologie interessiert.

Dr. Nathan Wolfe ist ein amerikanischer Virologe, der unter anderem die Firma Metabiota und den Think Tank Global Viral (früher Global Viral Forecasting Institute) gegründet hat. Der kleine Exkurs über die DARPA und In-Q-Tel war zum Verständnis nötig, denn die CIA fand Metabiota so interessant, dass In-Q-Tel sofort nach der Firmengründung im Jahr 2008 im großen Stil bei Metabiota eingestiegen ist und die Firma finanziell unterstützt. Metabiota erforscht mit Geldern der CIA Viren und Pandemien.

In-Q-Tel, also die CIA, war aber nicht der einzige Finanzier von Wolfe, denn er hat schon in den 2000er Jahren Gelder von Bill Gates, der NIH von Dr. Fauci, dem Pentagon und anderen bekommen. 2008 wurde er auch Mitglied im Defense Science Research Council der DARPA. Wolfe ist auf das Engste an die US-Geheimdienste und das Pentagon angebunden und hat für seine Forschung an Viren und Pandemien hohe zweistellige Millionenbeträge an Zuschüssen von der CIA, dem Pentagon, Bill Gates und einigen anderen bekommen.

Außerdem ist Wolfe ein ehemaliger Young Leader des WEF, für das er zum Beispiel 2013 einen Artikel darüber geschrieben hat, was passieren könnte, wenn ein „tödliches neues Virus vom Tier auf den Menschen überspringt.“ Und Nathan Wolfe kennt Dr. Daszak hervorragend, der – wie alle Indizien zeigen – in Wuhan genau so ein Virus entwickelt hat. Nathan Wolfe ist nämlich schon seit 2008 Editor beim Journal der EcoHealth Alliance von Dr. Daszak.

Die neue russische Veröffentlichung

Die lange Einleitung über die Verbindungen der CIA, des Pentagon und von Hunter Biden zu Metabiota, Pfizer, Dr. Fauci und Covid-19 war nötig, weil das russische Verteidigungsministerium in seiner neuen Erklärung darüber gesprochen hat, ohne diese Verbindungen noch einmal zu erklären. In der russischen Erklärung wird nur darauf verwiesen, dass das bereits früher bekannt gegeben wurde. Da aber nicht alle Anti-Spiegel-Leser davon wissen, musste ich diese lange Einleitung vorschieben.

Kommen wir nun zur Übersetzung der neuen russischen Erklärung. Die in der Übersetzung gezeigten Folien sind aus dem Original übernommen worden. Im Anschluss an die Übersetzung verlinke ich die dazu veröffentlichten Dokumente und eine Zusammenfassung der bisherigen russischen Erklärungen zu den US-Biowaffenprogrammen in der Ukraine.

Beginn der Übersetzung:

Die 9. Überprüfungskonferenz der Vertragsstaaten der Biowaffenkonvention fand vom 28. November bis 16. Dezember 2022 in Genf statt. Die Veranstaltung fand vor dem Hintergrund des Skandals um militär-biologische Aktivitäten der USA in der Ukraine, des Anstiegs der H1N1-Schweinegrippe und der Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest statt.

Die Konferenz befasste sich mit dem aktuellen Stand der Biowaffenkonvention, der Einhaltung ihrer Bestimmungen und der Erhöhung der „Transparenz“ der nationalen biologischen Programme.

Es sei daran erinnert, dass die Russische Föderation eine Reihe von Initiativen zur Stärkung der Nichtverbreitungsregelung für Biowaffen und zur Verbesserung vertrauensbildender Maßnahmen im Rahmen des Übereinkommens vorgeschlagen hat.

An erster Stelle steht die Neuaushandlung eines rechtsverbindlichen Protokolls zur Biowaffenkonvention mit einem wirksamen Verifikationsmechanismus, der Listen von Krankheitserregern, Toxinen und Spezialausrüstungen enthalten und umfassend sein soll.

Das Zweite ist die Ausweitung des Formats vertrauensbildender Maßnahmen durch die Bereitstellung von Informationen über Forschung und Entwicklung im Bereich der biologischen Verteidigung, die außerhalb des nationalen Hoheitsgebiets durchgeführt werden.

Das Dritte ist die Einsetzung eines wissenschaftlichen Beratungsausschusses zur Bewertung des wissenschaftlichen und technologischen Fortschritts, der eine breite geografische Vertretung haben und gleichberechtigt sein soll.

Das Vierte betrifft den Einsatz mobiler biologisch-medizinischer Teams im Rahmen der Biowaffenkonvention.

Diese Vorschläge wurden jedoch vom kollektiven Westen blockiert. Lediglich gegen die Vorschläge zur Aufnahme von Verhandlungen über die Bildung des Wissenschaftlichen Beratenden Ausschusses gab es keine Einwände.

Die USA haben ausdrücklich erklärt, dass sie keine Formulierungen über die Wichtigkeit eines rechtsverbindlichen Protokolls und von Verifikationsverfahren im Abschlussdokument zulassen werden, obwohl mehr als 120 Länder die Initiative unterstützt haben.

Die westlichen Delegationen drängten darauf, dass nur über Fragen entschieden wird, die für sie von Interesse sind, ohne die Prioritäten der anderen Staaten zu berücksichtigen.

Der Schwerpunkt des Forums wurde bewusst auf sekundäre Themen und alternative Mechanismen der Biowaffenkonvention verlagert.

So schlug die US-amerikanische Nichtregierungsorganisation Nuclear Threat Initiative während der Konferenz die Schaffung eines gemeinsamen Mechanismus unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen zur Untersuchung von biologischen Zwischenfällen vor.

Die Amerikaner stellten sich vor, dass die neue Einrichtung die Lücke zwischen dem Untersuchungsmechanismus des Generalsekretärs für den mutmaßlichen Einsatz biologischer Waffen und den sanitären und epidemiologischen Untersuchungen der Weltgesundheitsorganisation schließen sollte.

Einer der Gründe für die Einrichtung ist, dass die USA mit den Schlussfolgerungen eines Expertengremiums der WHO zu den Ursachen einer neuen Coronavirus-Pandemie nicht zufrieden sind.

Offenbar wünschen sie sich ein loyaleres und kontrollierteres Instrument zur Untersuchung von Ausbrüchen von Infektionskrankheiten.

Ähnlich wie beim Mechanismus des Generalsekretärs soll eine Expertenliste erstellt werden, die sich an den Grundsätzen der Untersuchungsmission der Organisation für das Verbot chemischer Waffen orientiert.

Langfristig wird der Mechanismus dadurch lenkbar und ermöglicht es den westlichen Ländern, Täter nach eigenem Gutdünken zu „ernennen“.

Die Amerikaner reagierten besonders empfindlich auf Vorschläge, die darauf abzielen, Verstöße gegen die Verpflichtungen der USA und der Ukraine im Rahmen der Biowaffenkonvention sowie deren militär-biologische Aktivitäten auf ukrainischem Hoheitsgebiet im Abschlussdokument zu verankern.

Am Rande der 9. Überprüfungskonferenz informierte das russische Verteidigungsministerium über die Ergebnisse der Konsultationssitzung, die im September 2022 stattgefunden hatte. Es wurden dokumentierte Beweise dafür vorgelegt, dass auf ukrainischem Hoheitsgebiet mit finanzieller, wissenschaftlicher, technischer und personeller Unterstützung der USA mit biologischen Waffenkomponenten gearbeitet und an Erregern besonders gefährlicher und wirtschaftlich bedeutender Infektionen geforscht wurde.

Als Argumente wurden Videomaterial, das die Position russischer und internationaler Experten widerspiegelt, sowie Augenzeugenberichte und Teilnehmer an Programmen der US-amerikanischen Defence Threat Reduction Agency (DTRA) präsentiert. Einer von ihnen ist der ehemalige Leiter des Forschungsinstituts der US-Armee, Richard Bosher, der erneut bestätigte, dass in vom Pentagon finanzierten ukrainischen Biolabors mit gefährlichen Krankheitserregern gearbeitet wurde.

Die russische Intervention veranlasste viele Teilnehmerstaaten, über die Risiken eines Engagements mit Washington im militär-biologischen Bereich nachzudenken und die Notwendigkeit und Machbarkeit einer solchen Zusammenarbeit neu zu überdenken.

Kenneth Ward, Leiter der US-Delegation, weigerte sich, auf die russischen Vorwürfe in Bezug auf Verstöße gegen die Biowaffenkonvention einzugehen, mit der Begründung: „…Moskau war nie daran interessiert, die Antworten der USA auf konkrete Fragen zu den Biolaboratorien in der Ukraine zu hören, daher werden wir jede weitere Klarstellung ablehnen…“.

Diese Haltung der USA und ihre Blockade jeglicher Initiative zur Wiederaufnahme der Arbeit am Verifikationsmechanismus der Biowaffenkonvention zeigt einmal mehr, dass Washington etwas zu verbergen hat und dass die Gewährleistung von Transparenz bei der Einhaltung der Biowaffenkonvention den USA nicht in die Hände spielt.

Wir haben bereits auf den Bericht von DITRA über die Aktivitäten in der Ukraine hingewiesen, der von einer US-amerikanischen NGO veröffentlicht wurde. Das Pentagon hat das Dokument stark zensiert und etwa 80 Prozent der Informationen vollständig gestrichen.

Dem russischen Verteidigungsministerium wurde eine erweiterte Fassung dieses Berichts zur Verfügung gestellt, aus der die Namen, die Positionen der Spezialisten und der biologischen Projektleiter, eine Liste der beteiligten Labors sowie Beweise für Übungen und Drills mit hochgefährlichen Krankheitserregern hervorgehen.

Dem Dokument zufolge werden die militär-biologischen Programme vom ukrainischen Metschnikow-Institut zur Bekämpfung der Pest, vom Institut für Veterinärmedizin und vom Lwower Forschungsinstitut für Epidemiologie, Einsatz und Hygiene durchgeführt. Der Bericht enthält Informationen über drei Auftragnehmer des Pentagons, die Identitäten von dreißig Labormitarbeitern und sieben Führungskräften des US-Verteidigungsapparats.

Die veröffentlichten Dokumente ergänzen und bestätigen die Informationen, die während der Militäroperation in der Ukraine gewonnen wurden.

Wir haben bereits früher Material vorgelegt, das die Beteiligung von Hunter Biden und seiner Rosemont Seneca Foundation sowie anderer von der Demokratischen Partei der USA kontrollierter Einrichtungen an der Finanzierung der wichtigsten in der Ukraine tätigen Auftragnehmer des Pentagon bestätigt.

Es wurde gezeigt, wie stark der Sohn des derzeitigen US-Präsidenten, Hunter Biden, in die Finanzierung des vom US-Verteidigungsministerium kontrollierten Unternehmens Metabiota verwickelt ist.

Einige Teilnehmer abgeschlossener Projekte bleiben jedoch im Verborgenen, obwohl sie wichtige Akteure im militär-biologischen Programm der Ukraine sind.

Dazu gehören der ehemalige DITRA-Direktor Kenneth Myers, die stellvertretende Vorsitzende des von der CIA kontrollierten Risikokapitalfonds In-Q-Tel, Tara O’Toole, der ehemalige Leiter der US-Zentren für Seuchenkontrolle und -prävention, Thomas Frieden, der ehemalige Direktor der National Institutes of Health, Francis Collins, der ehemalige Direktor des Battelle Memorial Institute, Jeffrey Wadsworth, der Chefwissenschaftler und Präsident für internationale Forschung, Entwicklung und Medizin bei Pfizer und viele andere.

Sie alle sind auf die eine oder andere Weise Nutznießer der biologischen Projekte des Pentagons und stehen in Verbindung mit der Demokratischen Partei der USA, deren Führer als Vordenker der militär-biologischen Forschung und als Urheber verdeckter Geldwäschesysteme zugunsten eines engen Kreises von US-Eliten fungieren.

Man sollte diese Leute fragen, warum Geld der Steuerzahler für illegale militär-biologische Forschung in der Ukraine und anderen Ländern der Welt ausgegeben wird.

Es sei darauf hingewiesen, dass die Lobbyarbeit von Big Pharma einer der Gründe ist, warum die USA den Verifikationsmechanismus des Übereinkommens blockiert haben.

Anfang der 1990er Jahre erklärte sich Russland im Rahmen der Biowaffenkonvention bereit, nicht-militärische Laboratorien auf der Grundlage der Gegenseitigkeit für Offizielle der USA und Großbritanniens zu öffnen.

Wie vereinbart führte ein russisches Expertenteam mit einer Vorankündigung von 48 Stunden Inspektionen in Einrichtungen des Pharmariesen Pfizer durch.

Diese Besuche haben bei den amerikanischen Pharmaherstellern eine äußerst negative Reaktion hervorgerufen. Unter dem Vorwand, dass die Inspektionen die Geschäftsinteressen und das geistige Eigentum gefährden, wurden alle weiteren Versuche, Kontrollverfahren durchzuführen, von der US-Regierung blockiert.

Im Interesse der so genannten Big Pharma verlagert die US-Regierung rechtlich und ethisch fragwürdige Forschung in Drittländer. Gleichzeitig ermöglicht dies, dass die vom US-Militär in Auftrag gegebene Forschung nicht in den jährlichen Berichten im Rahmen der vertrauensbildenden Maßnahmen der Biowaffenkonvention angegeben wird.

Es wird berichtet, dass das Pentagon unvollendete Forschungsarbeiten im Rahmen ukrainischer Projekte aktiv in zentralasiatische und osteuropäische Staaten transferiert.

Parallel dazu verstärkt das US-Verteidigungsministerium seine Zusammenarbeit mit afrikanischen und asiatisch-pazifischen Staaten: Kenia, Kambodscha, Singapur und Thailand.

Von besonderem Interesse für das US-Militär sind die Staaten, die bereits über ein hohes Maß an Labors zur biologischen Eindämmung verfügen.

Im Vorfeld der 9. Überprüfungskonferenz sagte der UN-Untergeneralsekretär für Abrüstungsfragen, Nakamitsu, dass „… die Biowaffenkonvention der am wenigsten wirksame aller Abrüstungsverträge ist, weil es kein klares Verfahren zur Überprüfung der Einhaltung gibt. Es gibt viele Grauzonen, insbesondere wenn es um wissenschaftliche Forschung in Laboratorien geht…“.

Beispiele für solche Forschungen sind die laufenden Arbeiten in den USA zur Verbesserung der Funktionen von Krankheitserregern, einschließlich der Schaffung eines künstlichen Erregers einer Coronavirus-Infektion an der Universität Boston.

Wie wir bereits festgestellt haben, hatte das daraus resultierende modifizierte Virus eine Sterblichkeitsrate von 80 Prozent und verursachte atypische neurologische Symptome und schwere Lungenschäden. (Anm. d. Übers.: Die Universität Boston hat den Covid-19-Erreger so verändert, dass er tatsächlich gefährlich wurde. Das ist ein klarer Verstoß gegen das Verbot von Biowaffen, einen Erreger so zu verändern, dass er als Biowaffe eingesetzt werden kann)

Trotz formeller Verbote werden Mittel aus dem US-Haushalt für die Forschung mit doppeltem Verwendungszweck verwendet. In diesem Zusammenhang hat die Republikanische Partei eine Untersuchung gegen den Direktor des National Institute of Allergy and Infectious Diseases und Präsident Bidens medizinischen Chefberater Anthony Fauci eingeleitet. Es wurde bestätigt, dass öffentliche Gelder für Experimente zur Steigerung der Pathogenität von Viren, einschließlich Coronaviren, deren Vorkommen bis 2019 noch nicht weit verbreitet war, über eine zwischengeschaltete Organisation geflossen sind.

Die Untersuchung ergab, dass Fauci offen gelogen und die Beteiligung der US-Regierung an den Forschungsprogrammen absichtlich verschwiegen hatte.

Gleichzeitig wurde seine Zusammenarbeit mit dem Management sozialer Medien aufgedeckt, um die öffentliche Meinung über die Ursachen von COVID-19 zu manipulieren.

Solche Enthüllungen werfen in den USA berechtigte Fragen zu den Ursachen neuer, vom Menschen verursachter Krankheitserreger und den Mustern der Ausbreitung von Pandemien auf.

Um auf das Ergebnis der Konferenz zurückzukommen: Die Versuche der USA und ihrer Verbündeten, die Biowaffenkonvention ihren Interessen anzupassen, haben dazu geführt, dass keine grundsätzliche Einigung über die Stärkung des Regimes der Biowaffenkonvention erzielt werden konnte und dass das Abschlussdokument ohne Abschlusserklärung verabschiedet wurde. Wichtige Initiativen der Russischen Föderation, Chinas und anderer Staaten wurden von den westlichen Delegationen als „nicht wesentlich“ oder „unzureichend ausgearbeitet“ abgelehnt.

Die Veranstaltung hat die tiefgreifenden Widersprüche bei der Umsetzung der Biowaffenkonvention deutlich gemacht, die durch die Besessenheit der USA nach globaler Vorherrschaft, was das Weiße Haus in die strategischen Planungsdokumente zur Biosicherheit eingebaut hat, noch verschärft werden.

Über die 9. Überprüfungskonferenz wurde in westlichen Medien nur sehr wenig berichtet, wobei nicht nur die Erklärungen der Teilnehmerstaaten, sondern auch die Tatsache des internationalen Forums selbst ignoriert wurden.

Wir sehen darin den Versuch der USA und ihrer Verbündeten, das für den Westen unangenehme Thema der militär-biologischen Forschung zu verschweigen, sich Spielraum zu verschaffen und einmal mehr Initiativen zur Stärkung des Nichtverbreitungsregimes von Biowaffen zu blockieren.

Ende der Übersetzung

Hier finden Sie die zu der Erklärung veröffentlichten Dokumente.

Die Chronologie der russischen Veröffentlichungen

Wie versprochen, können Sie hier noch einmal alles über die russischen Veröffentlichungen zum Thema der US-Biowaffenlabore in der Ukraine finden.

Schon Anfang März hat das russische Verteidigungsministerium Dokumente veröffentlicht, die belegt haben, dass die Ukraine nach Beginn der russischen Militäroperation in aller Eile gefährliche Krankheitserreger vernichtet hat. Im Westen wurde derweil bestritten, dass es diese Krankheitserreger in der Ukraine überhaupt gegeben hätte. Und ebenfalls Anfang März hat das russische Verteidigungsministerium Details über die Krankheitserreger veröffentlicht, an denen geforscht wurde und auch mitgeteilt, welche amerikanischen Organisationen daran geforscht haben.

Was Anfang März noch „russische Propaganda“ war, hat die stellvertretende US-Außenministerin Nuland ein paar Tage später bei einer Anhörung im US-Parlament unter Eid indirekt bestätigt, aber die westlichen Medien hielten das nicht für berichtenswert. Auch dass die WHO Kiew wiederum nur ein paar Tage später aufgefordert hat, „hochgefährliche Krankheitserreger“ zu vernichten, die Kiew laut westlichen Medien und Politikern angeblich gar nicht hatte, fanden die westlichen Medien nicht interessant genug, um darüber zu berichten. Daher weiß davon im Westen auch kaum jemand, während russische Medien im Detail darüber berichtet haben.

Ende März hat das russische Verteidigungsministerium weitere Details und Dokumente zu dem US-Biowaffenprogramm in der Ukraine veröffentlicht, aus denen unter anderem hervorging, dass unter anderem eine New Yorker Firma namens Rosemont Seneca an der Finanzierung beteiligt war. Stammlesern des Anti-Spiegel ist die Firma ein Begriff, denn sie hat in einem anderen Zusammenhang eine wichtige Rolle in der Ukraine gespielt. Die Firma gehört übrigens Hunter Biden, dem Sohn des US-Präsidenten.

Wie kurz danach öffentlich wurde, haben die US-Spezialisten in der Ukraine auch Tests an Menschen durchgeführt. Weitere Details wurden Mitte April und Anfang Mai veröffentlicht. Außerdem hat der ehemalige US-Präsident Bush Junior Mitte Mai die Existenz der unter ihm in der Ukraine begonnenen US-Biowaffenprogramme, wenn auch unfreiwillig, zugegeben.

Anfang Juni fand in Moskau eine Konferenz über die Biowaffenprogramme des Pentagon in der Ukraine statt, in der die der Öffentlichkeit bekannten Fakten zusammengetragen wurden und an der auch ich teilgenommen habe. Darüber habe ich in zwei Artikeln (hier und hier) berichtet. Nur wenige Tage später hat das Pentagon zugegeben, 46 Biolabore in der Ukraine finanziert zu haben, allerdings sei es dabei nur um Gesundheitsvorsorge gegangen, Details dazu inklusive Link zur Erklärung des Pentagon finden Sie hier.

Mitte Juni hat das russische Verteidigungsministerium viele Details über die US-Biowaffenprogramme und die Erreger, an denen geforscht wurde, veröffentlicht, denen Anfang Juli weitere Details folgten.

Anfang August hat das russische Verteidigungsministerium erklärt, dass es Covid-19 für eine US-Biowaffe hält und Anfang September wurden weitere Details über die US-Biowaffenprogramme in der Ukraine veröffentlicht.

Im November hat das russische Verteidigungsministerium sich bereits zur Verweigerungshaltung der USA, die von den westlichen Staaten unterstützt wird, geäußert, die hier von mir übersetzte aktuelle Erklärung ist dazu eine Aktualisierung.


In meinem neuen Buch „„Putins Plan – Mit Europa und den USA endet die Welt nicht – Wie das westliche System gerade selbst zerstört ““ gehe ich der der Frage, worum es in dem Endkampf der Systeme - den wir gerade erleben - wirklich geht. Wir erleben nichts weniger als den Kampf zweier Systeme, in dem Vladimir Putin der Welt eine Alternative zum neoliberalen Globalismus anbietet. Wurden die Bürger im Westen gefragt, ob sie all das wollen, ob sie zu Gunsten des neoliberalen Globalismus auf ihren Wohlstand und ihre Freiheiten verzichten wollen?

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich hier direkt über den J.K. Fischer Verlag bestellbar.

Hier geht es zum neuen Buch

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

37 Antworten

  1. @„Beispiele für solche Forschungen sind die laufenden Arbeiten in den USA zur Verbesserung der Funktionen von Krankheitserregern, einschließlich der Schaffung eines künstlichen Erregers einer Coronavirus-Infektion an der Universität Boston. … Wie wir bereits festgestellt haben, hatte das daraus resultierende modifizierte Virus eine Sterblichkeitsrate von 80 Prozent…“

    Lauterbach hat für den Herbst die Corona-Killervariante versprochen und die wurde pünktlich geliefert. Noch wird an der „Desinformation“-Bekämpfung gebastelt – die zweite Plandemie soll den Westen in ein totalitäres Gebilde verwandeln, in dem man nicht kritisches mehr sagen darf. Gerne kann man die WEF-Rolle darin beleuchten:

    https://uncutnews.ch/davoser-mann-in-der-verteidigung-das-wef-wehrt-sich-gegen-desinformationskampagnen-gegen-seine-tyrannischen-ideen/

    „… „Die Absicht war offenbar, Desinformationen zu verbreiten, um rechtsextreme Empörung über COVID-19 zu schüren und den Extremismus im Inland zu fördern“, schimpft der WEF-Kommunikationschef. …“

    Auf der WEF-Webseite findet man laut Artikel massenweise Propaganda, dies solle künftig nicht mehr möglich sein – durch Zensur eben.

  2. China: Volle Aufmerksamkeit der Vereinten Nationen für US-Biowaffen in der Ukraine erforderlich

    … Chinas stellvertretender Vertreter bei den Vereinten Nationen, Geng Shuang, übermittelte Chinas Besorgnis über die von Rußland erhobenen Vorwürfe biomilitärischer Aktivitäten der USA in der gesamten Ukraine, gefolgt von der Aufforderung an die internationale Gemeinschaft, dieser Angelegenheit ihre „volle Aufmerksamkeit“ zu schenken.

    Geng sagte am Mittwoch vor dem UN-Sicherheitsrat: „Rußland hat im UN-Sicherheitsrat wiederholt Vorwürfe gemacht, daß die Vereinigten Staaten verdächtigt werden, biomilitärische Aktivitäten in der Ukraine durchzuführen. China ist sehr besorgt. Wir glauben, daß jeder Hinweis auf Hinweise im Zusammenhang mit der Einhaltung der Konvention [Biowaffenkonvention] die volle Aufmerksamkeit der internationalen Gemeinschaft erhalten sollte und gründliche und präzise Antworten und Klarstellungen durch die betroffene Partei verdient. “

    China zufolge können Compliance-Bedenken durch eine faire und transparente Untersuchung durch den UN-Sicherheitsrat wirksam ausgeräumt werden, was wiederum die Autorität und Wirksamkeit des UN-Sicherheitsrats stärken würde. …

    Das russische Verteidigungsministerium legte in Genf Beweise vor, die belegen, daß die USA militärisch-biologische Aktivitäten in der Ukraine ausüben, sagte der Generalleutnant der russischen Streitkräfte, Generalleutnant Igor Kirillow, im September.

    Die USA gaben zu, biologische Aktivitäten in der Ukraine durchgeführt zu haben, behaupteten jedoch, die BWC zu unterstützen …

    „Uns ist bekannt, daß die Russische Föderation eine offizielle Beschwerde eingereicht hat… in Bezug auf Vorwürfe über biologische Waffenprogramme in der Ukraine „, sagte Adedeji Ebo, stellvertretender Hoher Vertreter der Vereinten Nationen für Abrüstungsangelegenheiten, am 27. Oktober vor dem Sicherheitsrat.

    „Wie der hohe Vertreter Izumi Nakamitsu den Rat im März und Mai dieses Jahres informierte, sind den Vereinten Nationen keine derartigen Programme für biologische Waffen bekannt“, sagte er und stellte fest, daß die Vereinten Nationen weder ein Mandat noch technische Kapazitäten zur Untersuchung hätten.

    By Al Mayadeen English – Source: Agencies – 3 Nov 2022
    China: UN’s ‚full attention‘ needed for US bioweapons in Ukraine
    https://english.almayadeen.net/news/politics/china:-uns-full-attention-needed-for-us-bioweapons-in-ukrain

  3. Ja schon krass wie hier ne riesen-Verschwörung orchestriert wurde die schlussendlich tatsächlich wahrscheinlich von 9/11 über Corona bis zum Ukraine Krieg alles von ein paar wenigen Juden, Deepstate-Nazis oder was weiss ich für Schubladisierungen orchestriert wurde 😂 Spannend spannend ☝️

    1. Viele belächeln (sich überlegenen Wissens dünkend 😀 ) allgemein solche „Verschwörungstheorien“. Nur die haben halt nie verstanden, wozu Geheimdienste überhaupt existieren. Genau für so was 😀

      Geheimdienste leben davon Verschwörungen zu orchestrieren,(siehe Maidan, siehe US-Biowaffenkrieg gegen die halbe Welt usw) sonst müssten sie „Offendienste“ heißen. Deshalb ist es auch kein Wunder, das die Wortschöpfung „Verschwörungstheoretiker“ausgerechnet von einem Geheimdienst (CIA) erfunden wurde.

      Die beste Methode ihre REALEN Verschwörungen weiterhin geheim zu halten: Mache alle die lächerlich, die dir auf die Schliche gekommen sind! Dann braucht man nicht mal zu zensieren, die Leute zensieren sich freiwillig selber! (obwohl sie eigentlich die Wahrheit erkannt hatten).

      1. Ob man noch leugnen kann, dass unter dem Plandemie-Vorwand zahlreiche Freiheiten abgegrast wurden? Höchstens wenn man zu Kreisen gehört, die jeden Artikel in der „Zeit“ und im „Spiegel“ wie Heilige Schrift auswendig lernen. Demnächst möchte WHO das Werk fortsetzen – ob es da was zum Lachen gibt?

        Der Krieg-Vorwand wurde ebenso ausgenutzt:

        „Niederländische Journalistin: Deutschland ist jetzt eine „totale Diktatur!““

        https://uncutnews.ch/niederlaendische-journalistin-deutschland-ist-jetzt-eine-totale-diktatur/

        > „… Sonja van den Ende, eine niederländische Journalistin, sagte, dass die westlichen Nationen den Ukraine-Konflikt als Vorwand benutzt haben, um das zu zerstören, was von der Redefreiheit und buchstäblich jedem anderen Fetzen „Freiheit“ übrig geblieben ist, von dem wir dachten, dass wir es haben … Pressefreiheit und freie Meinungsäußerung sind auf diesem Sklavenplaneten praktisch nicht existent. … Dystopie, getarnt als Demokratie: Alle Arten von Freiheit sind eine Illusion …“

        Etwas dick aufgetragen, doch auch Jeffrey Sachs sprach kürzlich von „extremer Zensur“ im Westen. Die NachDenkSeiten brachten vor ein paar Tagen eine Studie über die Einseitigkeit der Krieg-Berichterstattung – ob Rächte oder Linke, ähnliche Aussagen.

        „… In Deutschland gibt es bereits Massenproteste, so van den Ende, sie hofft, dass die Bürgerinnen und Bürger des Landes „noch mehr protestieren werden“. Natürlich bringt der Protest im Großen und Ganzen wenig, denn die Herren kümmern sich nicht um die Meinung ihrer Sklaven. … „Der nächste Teil: Die Redefreiheit ist weg. Was ist dann noch übrig? Sie haben kein Leben mehr. Sie können ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen, sie können nicht sagen, was sie wollen. Es ist eine totale Diktatur“, sagte sie …“

        1. Noch ein Text zum Thema – ich wünschte, dass daraus nie Realität wird:

          „Bill Gates plant eine neue katastrophale Ansteckung“

          https://uncutnews.ch/bill-gates-plant-eine-neue-katastrophale-ansteckung/

          „… An diesem Punkt ist es ziemlich klar, dass die „Biosicherheit“ das Mittel der Wahl ist, mit dem die globalistische Kabale die Macht über die Welt an sich reißen will. Die WHO arbeitet daran, sich die alleinige Macht über die Pandemiebekämpfung weltweit zu sichern, und zwar durch ihren internationalen Pandemievertrag, der, wenn er umgesetzt wird, die Souveränität aller Mitgliedsstaaten auslöschen wird. … Letztlich beabsichtigt die WHO, die gesamte Gesundheitsversorgung zu diktieren …“

          Darüber gibt es so viele Berichte, dass man unmöglich lachen kann – nüchterne Analyse der Bedrohungen seitens WHO/WEF wäre angesagt.

          „… Das Pandemie-Abkommen der WHO ist das Tor zu einem globalen, totalitären Regime von oben nach unten, zu einer Ein-Welt-Regierung. Aber um diese Macht zu sichern, braucht sie mehr Pandemien. COVID-19 allein hat nicht ausgereicht, um alle für eine zentralisierte Pandemiebekämpfungseinheit zu gewinnen … Der Grund, warum wir sicher sein können, dass es weitere Pandemien geben wird, sei es durch Angst und Hype allein oder durch eine tatsächliche Biowaffe, die genau zu diesem Zweck geschaffen wurde, liegt darin, dass der Übernahmeplan, auch bekannt als „The Great Reset„, auf der Prämisse beruht, dass wir eine globale Überwachung der Biosicherheit und eine zentralisierte Reaktion benötigen. … Die Biosicherheit wiederum ist die Rechtfertigung für einen internationalen Impfpass, dem die G20 gerade zugestimmt haben, und dieser Pass wird auch Ihre digitale Identifikation sein. Dieser digitale Ausweis wird dann mit Ihrer sozialen Kreditwürdigkeit, Ihrem persönlichen CO2-Fußabdruck, Ihren medizinischen Unterlagen, Ihren Bildungsunterlagen, Ihren Arbeitsunterlagen, Ihrer Präsenz in den sozialen Medien, Ihren Einkaufsunterlagen, Ihren Bankkonten und einer programmierbaren digitalen Zentralbankwährung (CBDC) verknüpft sein …“

          Viel davon auf jeden Fall belegbar.

          „… Wie Robinson feststellte, ist COVID-19 zweifellos die größte und ausgeklügelteste Propagandaoperation der Geschichte. Im Jahr 2020 wurden in großem Umfang psychologische Techniken eingesetzt, um die Bevölkerung in Angst und Schrecken zu versetzen, während andere Überzeugungsstrategien dazu dienten, die Menschen dazu zu bringen, die COVID-Maßnahmen zu unterstützen und zu verteidigen, z. B. Maskierung, Isolierung, soziale Distanzierung, Abriegelung und Verhaftungsmandate. … Die Propaganda war es, die die Umsetzung drakonischer und unwissenschaftlicher COVID-Maßnahmen ermöglichte. Ohne Propaganda und gleichzeitige Zensur gegenteiliger Ansichten wäre wenig von dem, was wir erlebt haben, möglich gewesen. …“

          An der Propaganda samt Zensur im Westen kann man wirklich keine Zweifel mehr haben.

          1. Billyboy will die totale Infektion, er übt schon fleißig dafür. Auch bei Corona wurde ja vorher fleißig getestet, wie man die Schlafschafe medial am leichtesten konditioniert, inklusive „Infektionsübungen“ kurz bevor dann“Killer- Corona“ ausgerufen wurde (alles rein zufällig natürlich!!!).

            Ebenso wie es natürlich purer Zufall war, das die WHO relativ kurz davor die Pandämie-Kriterien erheblich abgesenkt hat. Mindest-Totenzahlen gibts nicht mehr, es zählen nur noch die Infizierten.

            Das wir nach diesen Kriterien eigentlich seit mindestens Hundert Jahren in einer einzigen riesigen Pandämie leben (75% der Weltbevölkerung haben Herpes- aber niemand stirbt dran bis auf AIDS-Kranke) war jetzt blöd bei den neuen Kriterien, aber den Deppen hier kann man sowieso alles erzählen, die glauben jeden Mist.

        2. #Hanni, da sie aus der Reihe tanzen, indem sie wenig zum Artikel sagen, will ich ihrer Holländerin mal sagen, das sie wenig, zu wenig, recherchiert hat.
          ‚Deutschland‘ ist schon seit 1918 eine Diktatur- mit den Sozialdemokraten und deren Parteiensstem.
          DAS hat sich fortgesetzt ( Hitler war nicht der Anfang) mit dem 3.Reich, und später mit der Treuhand federal republic OF Germany/ -D´Allmagne. Uns wird bis heute eine ‚Demokratie‘ vorgegaukelt- nur der Michel merkt nix.

          Was mich an der Übersetzung beeindruckt hat, ‚Deutschland‘ wurde nicht einmal erwähnt. Die Russen haben scheinbar auch schon bemerkt, das die Treuhand die 5x zigste Kolonie der VSAmies IST.
          SIE müssen natürlich ‚Deutschland‘ erwähnen- Michel, SIE können wohl nicht anders; wie Lügen.

          1. Vor 20-30 Jahren wurden die Dinge in den Medien oft noch vielseitig aus verschiedenen Gesichtspunkten beleuchtet – Mainstream inklusive. Man vergleiche es etwa mit der totalitären Hetze gegen Ungeimpfte kürzlich – totalitär wie in dunkelsten Perioden der Geschichte. Wenn man es einmal abziehen kann, ginge es auch gegen „Delegitimierer“, „Klimasünder“ oder wen auch immer die Staatsmacht gerade zum Feind erklärt.

            Zu den vernünftigeren TE-Artikeln gehörte kürzlich – COVID-Schuldige betteln gerade um eine Art Amnestie für all die Untaten. Auf keinen Fall, man muss alles restlos aufklären, möglichst schnell – das schmälert die Gefahr, dass man die Nummer noch einmal abzieht, was offenbar fest geplant ist.

    2. Spannend wäre es wenn wir Zuschauer sein könnten, aber wie sind die Verlierer bei dieser ganzen Geschichte, deren „Forschungsresultate“ wir abbekommen wie die aus Wuhan.

      Wenn man aus der Story einen Film drehen würde der wäre zu Unglaubhaft mit dermassen viel „conspiracy“ und Klischee.

      1. #kati, nicht nur bei ‚dieser‘ Geschichte. Da wir seit1918 dumm bzw. unwissend gehalten WERDEN, haben die ‚anderen‘ nicht das Recht auf ihrer Seite- sondern die Macht.
        DAS setzt sich, trotz des Internet, bis heute fort. Solange der Michel nicht weiß, das, und wie, er indoktriniert WIRD, bleibt er der Verlierer.
        DAS ist mit der Politik, sowie mit der Gesundheit (dazu gehört auch die Ernährung) gleich- halte den Michel dumm- ist die Devise.

    3. @ yanakerawa

      Ihre Übungen in Rassenkunde und Antisemitismus können Sie sich schenken. Der Generaldirektor der WHO, ቴዎድሮስ አድሓኖም ገብረኢየሱስ, ist Äthiopier; es sind auf beiden Seiten, Biowaffenlabors und Aufklärung, Juden beteiligt wie auch alle anderen „Rassen“.

      Gerade bei den „Fremdrassigen“ ist übrigens immer wieder über die Biowaffenlabors und die Ursprünge der „Pandemie“ zu lesen. Auf die Deutschen und sonstige Arier von Biontech, COVAX, EU könnte eine ziemliche Rechnung zukommen.

  4. Derzeit kann man immer wieder lesen, dass in Wuhan das Corona-Virus unbeabsichtigt entwichen sein soll.
    Dies ist natürlich ein Märchen. Die ganze Diskussion, die sich darauf festlegt, hat vermutlich das Ziel, die willentliche Freisetzung des Virus zu vertuschen, um so die vom Pentagon verlangte „Pandemie“ durch die WHO
    weltweit durchführen zu können.

    In diesem Zusammenhang ist auch zu sehen, dass die DARPA jahrelang die Forschung an der mRNA-Technologie finanziell unterstützt hat, das heißt, der US-Staat hat sie finanziert. Mit der Corona-Geninjektion hat sich diese Technologie etabliert, so dass auch alle weiteren Spritzungen im Rahmen des 10-Jahresplans der Impfungen
    mit dieser Technologie erfolgen sollen. Es ist klar, dass es um militärische Nutzung geht, denn diese Technologie
    wurde nicht vom Gesundheitsministerium gestützt, sondern von der DARPA. Auch die Biolabore in unterschiedlichen Ländern werden finanziell vom Pentagon getragen. Jeder kann sich also denken, warum das Pentagon der Finanzier ist. Nämlich biologische Kriege führen zu können, nicht aber zur Abwehr biologischer Überfälle.

  5. Junge-Junge – wieder so viel Arbeit…..

    Jetzt mal Pause auch für den Herrn Röper – es ist schließlich Weihnachtszeit in seiner Geburtsregion – und da gönne er sich auch ein wenig der Ruhe….. – wir danken ihm jedoch für die viele Arbeit, die er sich hier gemacht hat um uns „auf dem Laufenden“ zu halten…..

    …man liest sich. 😁😁

  6. Kein Wunder das Massenmedien nicht über Hunter Bidens iphone/laptop leaks berichten, wenn er bei emtabiota ist und somit CIA/darpa und auch die Massenmedien über CIA kontrolliert werden, zumindest hier in Deutschland hat die CIA alle Massenmedien unter Kontrolle.
    Alles ein Mega Sumpf wenn man dann noch den WEF und Bill Gates hinzufügt, und da soll man dann nicht von conspiracy sprechen, das was die machen ist die Definition einer solchen.

  7. Aus China, Übersetzung:

    老佛爷Wu
    美国制造病毒的三个阶段和三次全球疫情
    ——美国人造病毒大事记的分析和结论

    (2022年11月2日)

    Alter Buddha Wu
    Drei Stadien des in den USA entstandenen Virus und drei globale Epidemien
    ——Analyse und Schlußfolgerungen zur Chronologie der in den USA hergestellten Viren

    (2.11.2022)

    Zusammenfassung: Am 22. Oktober wurde in den britischen Medien ein Artikel veröffentlicht, in dem die Chronologie der Ereignisse rund um die künstliche Schaffung des neuen Coronavirus in den Vereinigten Staaten beschrieben wird. Auf der Grundlage dieser Chronologie wird in diesem Artikel erklärt, daß: SARS-Cov-1 (SARS-Pneumonie-Virus), MERS (Middle East Respiratory Syndrome-Virus) und SARS-CoV-2 (das Virus, das die Novel-Corona-Pneumonie verursacht) alle in Labors von Einrichtungen entwickelt wurden, die von der US-Regierung unterstützt wurden; die USA haben das New-Crown-Virus in drei Stufen künstlich erzeugt; dementsprechend gab es drei globale Pandemien; und die dritte ist die aktuelle Covid-19-Epidemie.

    Stichworte: Neues Coronavirus, SARS, MERS, COVID, NIH, NIAID

    Britische Medien veröffentlichen Chronologie der vom Menschen verursachten US-Viren

    Am 22. Oktober veröffentlichte die britische Website Expose-News den Artikel „CONFIRMED – COVID is Man-Made & Fauci, Bill Gates, Daszak & Moderna are responsible“, in dem es heißt: „It has been confirmed that the New Coronavirus is Man-Made & Fauci, Bill Gates, Daszak & Moderna are responsible“, oder einfach „Neues Coronavirus: Das Virus ist menschengemacht“.

    Der Artikel „Das neue Coronavirus ist von Menschen gemacht“ enthält die bisher detaillierteste Chronologie der künstlichen Erzeugung des neuen Coronavirus in den Vereinigten Staaten und beschreibt die wichtigsten Institutionen und Personen, die an der künstlichen Erzeugung des neuen Coronavirus beteiligt waren.

    Weitere Informationen über die Chronologie der künstlichen Herstellung der NIV finden Sie unter [1] und [2]. Diese Chronologie dient dazu, die Fakten zu kategorisieren, zusammenzufassen und entsprechende Schlußfolgerungen zu ziehen.

    Die wichtigsten Fakten über das künstlich erzeugte Virus in den Vereinigten Staaten

    Eine kurze Geschichte der künstlichen Erzeugung neuer Coronaviren in den Vereinigten Staaten seit 1986 ist die Geschichte der künstlichen Erreger, die von den Unternehmen Baric, Daszak, Zhengli und Moderna entwickelt wurden.

    Ziel der Forschung an künstlichen Krankheitserregern war es, SARS-Cov-1 (SARS-Pneumonie-Virus), MERS (Middle East Respiratory Syndrome Virus) und SARS-CoV-2 (das Virus, das das neue Coronavirus Covid-19 verursacht) zu erzeugen. Bei allen drei Viren handelt es sich um neuartige Coronaviren (Coronavirus).

    Bevor jedes dieser neuen Coronaviren zu einer Bedrohung für die menschliche Gesundheit wurde, wurden vom NIAID (National Institute of Allergy and Infectious Diseases) unter der Leitung von Anthony Fauci, vom NIH (National Institutes of Health) unter der Leitung von Francis Collins und von der US-Regierung (Health and Human Services) Projekte zur Virusentwicklung durchgeführt. und der US-Regierung (Ministerium für Gesundheit und Humanressourcen und Verteidigungsministerium).

    Im Jahr 1999 trat die Stiftung von Bill Gates in die Liste der Geldgeber für die Entwicklung des Covid-Impfstoffs ein.

    Alle drei Viren (SARS-Cov-1, MERS und SARS-CoV-2) wurden im Labor durch das „Viral Nightmare Team“ von Ralph Baric, Peter Daszak und Shi Zhengli hergestellt. Das Virus wurde im Labor von dem Viral Nightmare-Team Ralph Baric, Peter Daszak und Shi Zhengli entwickelt.

    In mehr als 30 Jahren experimenteller Forschung hat das Viral Nightmare Team die Fähigkeit entwickelt, eine Vielzahl neuer Coronaviren zu erzeugen, die dem Menschen schaden könnten.

    Die wichtigsten Labors, in denen die neuen Coronaviren hergestellt werden, sind das Barrick-Labor an der University of North Carolina in Chapel Hill, das biologische Labor des US Army Medical Research Institute of Infectious Diseases und das F&E-Labor (Forschung und Entwicklung) der Moderna Corporation. Darüber hinaus ist das P3-Labor von Zhengli, eines großen östlichen Landes, auch an der Herstellung von Neo-Coronaviren beteiligt.

    Die drei Phasen der Entstehung des US-Virus und die drei weltweiten Ausbrüche

    Die künstliche Entwicklung des Neuen Coronavirus in den Vereinigten Staaten läßt sich in drei Phasen unterteilen; dementsprechend kam es infolge der Freisetzung des Virus zu drei weltweiten Pandemien.

    Phase I: 1986-2003, SARS-Cov-1 und SARS-Pneumonie-Epidemien.

    1986 wurde die Sektion Experimentelle Virologie (EVR) ins Leben gerufen; der Projektcode lautet 1R01AI023946-01.

    Laufzeit des Projekts: 1. Juli 1986 bis 30. Juni 1987.

    Einrichtung: Nationales Institut für Allergie und Infektionskrankheiten (NIAID) der Nationalen Gesundheitsinstitute (NIH).

    Durchgeführt von: School of Public Health, University of North Carolina at Chapel Hill.

    Projektleiter: Ralph S. Baric (Ralph Baric), Professor, Abteilung für Epidemiologie.

    Projektfinanzierung: Sieben Zuschüsse in Höhe von insgesamt 2.333.000 $.

    Anthony Fauci war damals der Direktor des NIAID. Dies war der Beginn der Partnerschaft zwischen Fauci und Barrick.

    In diesen 17 Jahren hat das Team von Ralph Barrick drei wichtige technische Durchbrüche erzielt.

    Zum einen finanzierte das NIH/NIAID im Mai 2000 Ralph Barrick, um eine präzise genetische Veränderung des Coronavirus-Genoms durch die Technologie der reversen Transkription (Herstellung von DNA aus RNA) zu erreichen.

    Zweitens finanzierten NIH/NIAID am 20. April 2001 Ralph Barrick et al. die Durchführung von Chimera-Forschungsarbeiten (Hybridstudie Mensch-Tier) zur Modifizierung des ursprünglichen SARS-Coronavirus. Es stellte sich heraus, daß das Coronavirus nur für Tiere pathogen ist. Barrick machte das SARS-Coronavirus für den Menschen pathogen.

    Drittens gelang Barrick am 21. Mai 2001 der „gezielte Zusammenbau großer viraler Genome und Chromosomen“ und reichte beim US-Patentamt eine Patentanmeldung unter der Nummer US6,593,111 B2 ein.

    Die wichtigste Errungenschaft von Barricks Team war die Entwicklung eines neuen Coronavirus: das SARS-Virus, später SARS-CoV-1 genannt, das die SARS-Lungenentzündung verursachte, deren Hauptopfer Bürger der großen östlichen Länder und Chinesen weltweit waren.

    In dieser Phase, im Jahr 1999, gründete die Bill and Melinda Gates Foundation die GAVI (Global Alliance for Vaccines and Immunization). Die Gates-Stiftung hat 750 Millionen US-Dollar für die Entwicklung des Covid-Impfstoffs durch einschlägige Einrichtungen weltweit bereitgestellt. Seitdem hat die Gates-Stiftung die Entwicklung des neuen Covid-Impfstoffs in großem Umfang finanziert; Bill Gates hat sich nachdrücklich dafür eingesetzt, daß Menschen in aller Welt den Covid-Impfstoff erhalten.

    In dieser Zeit kam es zu einem Ausbruch von SARS.

    SARS ist eine Abkürzung für Schweres Akutes Respiratorisches Syndrom (SARS).

    Am 16. November 2002 wurde der erste Fall von SARS in der Provinz Guangdong, China, gemeldet. Danach verbreitete sie sich in Südostasien und auf der ganzen Welt.

    Das Virus, das SARS auslöst, heißt SARS-CoV-1. Das SARS-Virus befällt Menschen gelber Hautfarbe, vor allem Chinesen, und macht 99 % der weltweiten Gesamtzahl der Patienten aus.

    Am 25. April 2003 meldete die CDC (CDC) beim US-Patentamt das Patent US7,776,521 für die Erfindung an, ein Patent für ein Testverfahren für SARS-Lungenentzündung, das schließlich erteilt wurde. Dies ermöglichte es dem US-Gesundheitsministerium, die kommerzielle Nutzung des SARS-Coronavirus zu kontrollieren.

    Bis zum 16. August 2003 wurden insgesamt 5.327 Fälle von SARS-Pneumonie auf dem chinesischen Festland gemeldet, mit 349 Todesfällen und einer Sterblichkeitsrate von 6,6 %; in der Sonderverwaltungsregion Hongkong 1.755 Fälle, 300 Todesfälle und eine Sterblichkeitsrate von 17,1 %; in Taiwan 665 Fälle, 180 Todesfälle und eine Sterblichkeitsrate von 27,1; in Kanada 251 Fälle, 41 Todesfälle und eine Sterblichkeitsrate von 16,3 %; in Singapur 238 Singapur, 238 Fälle, 33 Todesfälle, 13,9 % Sterblichkeitsrate; Vietnam, 63 Fälle, 5 Todesfälle, 7,7 % Sterblichkeitsrate.

    Die chinesische „Gemeinschaft“ im „globalen Dorf“ meldete insgesamt 8.300 SARS-Fälle mit 908 Todesfällen und einer Sterblichkeitsrate von 11 %.

    Phase 2: 2004-2015, die MERS-Epidemie und das Middle East Respiratory Syndrome.

    In dieser Phase wurden drei wichtige Institutionen gegründet, die eng mit der Entwicklung des Virus und des Impfstoffs verbunden sind.

    Die erste Einrichtung: Moderna.

    Moderna Therapeutics, Inc. (Moderna) wurde am 15. April 2009 in Delaware und am 9. März 2011 in Massachusetts gegründet. Seitdem hat das Unternehmen seinen Hauptsitz in Cambridge, Massachusetts, im Großraum Boston.

    Moderna war eines der ersten Unternehmen, das das neue Coronavirus und den Corona-Impfstoff entwickelt hat.

    Die zweite Organisation: die Eco (ECO) Health Alliance.

    21. September 2010: Der in New York City ansässige Wildlife Trust wird in EcoHealthAlliance umbenannt, deren Präsident Peter Daszak ist. Die EcoHealth Alliance wird von der US Central Intelligence Agency (CIA) kontrolliert.

    Die EcoHealth Alliance ist ein wichtiger Geldgeber für Projekte zur Entwicklung von Viren und Impfstoffen. Finanziert wird die EcoHealth Alliance vom US-Verteidigungsministerium DARPA und der CIA.

    Eine dritte Agentur: die Organisation Global Vaccine Action Plan (GVAP).

    Im Dezember 2010 kündigten die Weltgesundheitsorganisation, UNICEF, das National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) und die Bill & Melinda Gates Foundation eine Partnerschaft an, um den Global Vaccine Action Plan (GVAP) ins Leben zu rufen, der die Koordination und Zusammenarbeit innerhalb der internationalen Impfstoffgemeinschaft stärken soll.

    GAVI entwickelt und implementiert den Globalen Impfstoff-Aktionsplan.

    Die Gates-Stiftung ist der Hauptgeldgeber des Programms; Bill Gates ist der Leiter der Organisation.

    In dieser Phase gab es zwei wichtige Entwicklungen bei der Entwicklung des neuen Coronavirus.

    Zum einen die Entwicklung des erfolgreichen MERS-Virus durch Barrick an der Universität von North Carolina.

    Im Jahr 2005 entwickelte und synthetisierte Ralph Barrick, Professor an der University of North Carolina in Chapel Hill, ein neues, SARS-ähnliches Coronavirus; die Erfindung wurde am 19. Januar 2006 beim US-Patentamt zum Patent angemeldet. Das Patent trägt den Titel „Synthese eines neuartigen Coronavirus durch eine genetische Rekombinationsmethode“. „In der Patentzusammenfassung heißt es, daß die Erfindung ein rekombinantes Vektorvirus des SARS-Coronavirus in cDNA und ein replizierendes Partikel des SARS-Coronavirus sowie ein Verfahren zur Herstellung eines synthetischen Coronavirus und ein Protokoll zur Anwendung dieses synthetischen Verfahrens zur Herstellung eines immunogenen und heterogenen Nukleinsäureimpfstoffs bereitstellt. Das US-Patentamt gab der Anmeldung am 17. November 2009 statt.

    Später, im Jahr 2015, arbeitete das Team von Barrick mit dem US Army Medical Research Institute of Infectious Diseases (Fort Detrick, Maryland) zusammen, um ein neues Coronavirus zu entwickeln.

    2015: Baric und Zhengli geben bekannt, daß sie ein noch gefährlicheres, virulenteres und infektiöseres Virus herstellen können. Dies ist entscheidend für die Übertragung des Coronavirus des Mittleren Ostens (Middle East Respiratory Syndrome, MERS) von Fledermäusen auf Menschen. Das Forschungsprojekt wurde von den US National Institutes of Health (NIH) finanziert.

    Tatsächlich handelt es sich bei dem oben erwähnten „gefährlicheren, virulenten und infektiösen Virus“ um das MERS-Virus.

    Zweitens ist es Moderna gelungen, ein neues Neo-Coronavirus zu entwickeln.

    Am 2. April 2012 meldete Moderna fünf Patente an. Alle diese Patente beziehen sich auf die Furin-Protease-Spaltstelle mit doppeltem CGG-Codon.

    Am 16. Dezember 2013 meldete Modona vier Patente an, die sich alle ebenfalls auf die Furin-Spaltstelle mit doppeltem CGG-Codon beziehen.

    Dieses „doppelte CGG-Codon-Furin“ ist ein Schlüsselmerkmal von SARS-CoV-2, dem Virus, das Covid-19 (Neues Coronavirus) verursacht. Das natürliche SARS-Virus hat keinen doppelten CGG-Codon-Furin.

    Dies deutet darauf hin, daß das Virus SARS-CoV-2 Ende 2013 erfolgreich von Moderna entwickelt wurde.

    Die wichtigsten epidemischen Ereignisse in dieser Phase waren: der Ausbruch und das Ende des Middle East Respiratory Syndrome (MERS).

    Der erste Fall des Middle East Respiratory Syndrome (MERS) wurde am 22. September 2012 im Vereinigten Königreich festgestellt.

    Damals gab es 2.494 im Labor bestätigte Fälle des Middle East Respiratory Syndrome in 27 Ländern mit insgesamt 858 Todesfällen; die Sterblichkeitsrate betrug 34,4 %. Achtzig Prozent der MERS-Fälle stammten aus Saudi-Arabien.

    Die Rasse der mit MERS infizierten Personen ist arabisch.

    Der letzte Fall des Middle East Respiratory Syndrome wurde im Juli 2015 aus Südkorea gemeldet. Zu diesem Zeitpunkt war die MERS-Epidemie zu Ende.

    Phase 3: 2015-2019, Epidemie von SARS-CoV-2 und Covid-19.

    In dieser Phase wurden drei wichtige Fortschritte bei der Entwicklung neuer Coronaviren erzielt.

    Die erste Entwicklung: die Entwicklung des neuen Coronavirus SARS-CoV-2 durch Barrick an der Universität von North Carolina.

    Am 9. November 2015 hat die Universität von North Carolina Ralph. Barrick und 17 Autoren vom US Army Medical Infectious Disease Institute, WH Virus Institute (Shi Zhengli et al.) veröffentlichten den Artikel „A SARS-like bat coronavirus shows potential to infect humans“ in Nature Medicine (UK), siehe Referenz [3].

    In der Arbeit heißt es: „Wir haben ein neuartiges Coronavirus erzeugt und charakterisiert. „Wir haben ein infektiöses rekombinantes SHC014-Virus in voller Länge synthetisiert“. Das neuartige Coronavirus war in der Lage, „sich effizient in menschlichen Atemwegszellen zu replizieren und eine In-vitro-Wirkung zu erzielen, die mit der SARS-Infektiosität vergleichbar ist“. Durch Tests wurde „die robuste Replikationsfähigkeit des Virus in vitro und in vivo“, d. h. die Übertragung von Mensch zu Mensch, nachgewiesen.

    2018 beantragte die University of North Carolina Barrick das US-Patent US7,279,327 für die Übertragung von chimären, natürlich vorkommenden tierischen SARS-Coronaviren auf gezielte Lungenepithelzellen beim Menschen. Dieses Projekt wurde von den National Institutes of Health (NIH) finanziert.

    Vieles deutet darauf hin, daß es sich bei dem „rekombinanten Virus SHC014-MA15“ um ein SARS-CoV-2 oder 2019-nCov handelt.

    Zweite Entwicklung: Modona hat das neue Coronavirus SARS-CoV-2 entwickelt.

    Am 2. Juni 2016 reichte Modona beim US-Patentamt die Patentanmeldung mit der Nummer US9587003B2 für die Erfindung ein. Das Patent bezieht sich auf die doppelte CGG-Codon Furin-Spaltstelle.

    Im Jahr 2017 stellte Moderna SARS-CoV-2 her. Am 17. März 2022 veröffentlichte Expose News einen detaillierten Nachweis über die Herstellung von SARS-CoV-2 durch Moderna in dem Artikel „Exhaustive proof Moderna made Covid-19“, auf Chinesisch „Erschöpfender Beweis Moderna hat Covid-19 gemacht“. „Moderna hat Covid-19 hergestellt“, oder einfach „Moderna hat Covid-19 hergestellt“, von einem „besorgten Leser, einem qualifizierten Zellbiologen“; siehe Referenz [4] für Details.

    In dem Artikel „Moderna hat das Covid-19-Virus hergestellt“ heißt es, daß Moderna nicht nur das neue Coronavirus SARS-CoV-2 im Jahr 2017 hergestellt hat, sondern auch zwischen dem 28. März und dem 12. Juni 2019 sieben Patente für den neuen Coronavirus-Impfstoff angemeldet hat (mehr dazu später).

    Am 24. Februar 2022 befragte Maria Bartiromo, eine Nachrichtensprecherin von FOX, Stéphane Bancel, den CEO von Moderna. Der CEO gab unumwunden zu: Moderna hat das neue Coronavirus SARS-CoV-2 entwickelt, wie in der Referenz [5] beschrieben.

    Dritte Entwicklung: Dazak und Barrick arbeiteten gemeinsam an der Entwicklung des Neo-Coronavirus SARS-CoV-2.

    27. März 2018: Peter Dazak und die EcoHealth Alliance haben einen Projektvorschlag bei der DARPA (Department of Defense Advanced Research Projects Agency) eingereicht, um Gain-of-Function-Studien über SARS-Coronaviren durchzuführen. Dazak verlangte, daß SARS eine Spaltstelle des HIV-Typs (AIDS-Protein) vom Typ Flynn hinzugefügt wird, damit das neue Virus am besten geeignet ist, Menschen zu infizieren.

    Der vollständige Text des Projektvorschlags ist auf der nachstehend verlinkten Website zu finden.

    [*]

    Dieses Projekt ist ein gemeinsames Projekt der University of North Carolina Barrick Lab und des Zheng Li P3 Lab.

    Eines der Viren, die den Ausbruch in Wuhan im November-Dezember 2019 auslösten, enthält tatsächlich diese Furin-Spaltstelle und das HIV-Protein, was darauf hindeutet, daß es sich um das von Daza und Kebarek entwickelte Virus handelt.

    Dieser Projektvorschlag identifiziert somit ironischerweise Peter Dazak und Ralph Barrick als die Erfinder von SARS-CoV-2 (Covid-19-Virus). Sie haben sich an die Säulen der Geschichte genagelt.

    Ein weiterer Fortschritt in der Virusentwicklung während dieser Phase war die Entwicklung des New Crown-Impfstoffs: Die Firma Moderna stellte den Novel-Corona-Impfstoff (Covid) her.

    28. März 2019: Moderna reichte sechs Monate vor dem Ausbruch der Krankheit die letzte Patentanmeldung für die Erfindung seines gentherapeutischen mRNA-1273 (Aminosäurekette) Covid-Impfstoffs (auch bekannt als Gen-Impfstoff) ein, Patentanmeldung Nummer US16,368,270.

    Vor dem 12. Juni 2019 hat Modona alle sieben Patente für die Erfindung des Novel-Corona-Impfstoffs (Covid) angemeldet. In Anbetracht der Tatsache, daß die Weltgesundheitsorganisation erst am 31. Dezember 2019 über den Ausbruch einer Lungenentzündung unbekannter Herkunft (später Covid-19 genannt) in Wuhan informiert wurde, waren die finsteren Absichten von Modona bei der Entwicklung des Novel-Corona-Virus und des Impfstoffs klar, als das Unternehmen den Covid-Impfstoff sechs Monate im Voraus herstellte.

    In den Medien der USA, des Vereinigten Königreichs und anderer Länder wurden zahlreiche Artikel veröffentlicht, die mit harten Fakten belegen, daß der Covid-Impfstoff nicht nur keine Lungenentzündung durch das Neue Coronavirus (Covid-19) verhindert, sondern die Symptome von Menschen, die mit dem Neuen Coronavirus infiziert sind, verstärkt und die Sterblichkeitsrate von Covid-19-Patienten erhöht.

    Seht euch diese böse Firma Moderna an! Sie stellt sowohl den neuen Coronavirus SARS-CoV-2 als auch den neuen Coronavirus-Impfstoff (Covid) her. Zwei Erfindungen, die nur einem Zweck dienen: die gesamte Menschheit lahmzulegen und riesige finanzielle Gewinne zu erzielen.

    Das Ergebnis dieser Phase war die Covid-19-Epidemie, die über die Welt hereinbrach.

    Die zwei oder mehr neuen Coronaviren 2019-nCov (d. h. SARS-CoV-2), die von Barrick, Dazak und Modona entwickelt wurden, sollten ursprünglich die gelbe Bevölkerung, die überwiegend aus Chinesen besteht, schädigen und vernichten. Infolgedessen brach der Ausbruch zunächst in Wuhan aus und breitete sich später landesweit aus.

    Das Virus SARS-CoV-2 mutierte jedoch rasch. Infolgedessen breitete sich der Ausbruch Corona (Covid-19) ab März 2020 weltweit aus; der Ausbruch dauert bis zum heutigen Tag an.

    Die Entwicklung des Novel-Corona-Virus ist ein Projekt der US-Regierung

    Die US-Regierung finanziert über das Verteidigungsministerium (DoD) und die Central Intelligence Agency (CIA) die EcoHealth Coalition (ECO) von Peter Dazak bis 2019 mit 61.491.183 Dollar, um neue, für den Menschen infektiöse Coronaviren zu entwickeln. Die EcoHealth Alliance finanzierte außerdem direkt oder indirekt das XX Virus Institute in einem Land mit 7,4 Millionen Dollar für die Herstellung neuer Coronaviren.

    In der Zwischenzeit finanzierte das National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) Ralph Barrack von 1986 bis 2019 mit 46.958.414 Dollar für die Herstellung neuer Coronaviren, die für den Menschen infektiös sind.

    Von 2000 bis 2020 werden in den Vereinigten Staaten insgesamt mehr als 114 Millionen Dollar für die Entwicklung neuer, für den Menschen infektiöser Coronaviren ausgegeben. Das Virus ist eine biologische Waffe.

    Als Rußland die Zahl der US-amerikanischen biologischen Labors in der Ukraine bekannt gab (die US-Regierung gab 46 zu), wurde den Menschen in aller Welt klar, welche Bedeutung die US-Regierung der Biowaffenforschung beimißt.

    Es gibt kein spezifisches Projekt zur Entwicklung des neuen Coronavirus, das nicht von NIAID, NIH oder der US-Regierung finanziert wird. Die „Entwicklung neuer Coronaviren“ ist daher ein wichtiges Projekt für die US-Regierung.

    Präsident Biden wies jedoch seine Geheimdienste (CIA, FBI usw.) an, den Ursprung des Covid-19-Virus zu untersuchen. Dies führte zu der offensichtlichen Lüge: „Die US-Regierung wußte nichts von diesem Projekt“. Das ist wirklich „nichts hier“. In der Tat stecken die US-Geheimdienste hinter der Covid-19-Pandemie.

    Der „Eugeniker“ Bill Gates und seine Stiftung finanzieren die Herstellung des Covid-Impfstoffs seit 1999 in großem Umfang, wobei die „Wirksamkeit“ des Impfstoffs öffentlichkeitswirksam dargestellt wird.

    Daraus wird deutlich, daß die Entwicklung und Freisetzung des New-Covid-Virus sowie die Herstellung und Förderung des New-Covid-Impfstoffs ein strategisches Projekt der US-Regierung in Zusammenarbeit mit ruchlosen Institutionen (Gates Foundation, Moderna, Barrick Labs, EcoHealth Alliance usw.) ist. Ziel dieses Großprojekts ist es, die „Müllbevölkerung“, die 90 % der Weltbevölkerung ausmacht, auszumerzen. Genau das ist das Ziel der Freimaurer und der Globalisten, die versuchen, den „Großen Reset“ (früher bekannt als „Neue Weltordnung“) zu erreichen.

    Eine kurze abschließende Bemerkung

    Wir schließen diesen Beitrag mit der Behauptung des Autors von „Moderna made the Covid-19 virus“ (ein Zellbiologe) (siehe Referenz [4]), daß:

    The Covid19 makers, the genetic vaccine makers, theirfunders and their promoters, which include almost every government and publicsector and health service in the world, are therefore guilty of Genocide andcrimes against humanity.

    Die Hersteller des Covid-19-Virus, die Hersteller des genetischen Impfstoffs, ihre Geldgeber und Förderer, zu denen fast alle Regierungen, öffentlichen Einrichtungen und Gesundheitsdienste der Welt gehören, machen sich daher des Völkermords und der Verbrechen gegen die Menschlichkeit schuldig.

    https://3g.163.com/dy/article/HL6QUKFR0553YXRW.html

    [*] Belege folgen. Bis zur Freischaltung im Original zu finden.

    1. [*] https://www.documentcloud.org/documents/21066966-defuse-proposal

      Referenzen:

      [1]A concernedreader: CONFIRMED – COVID is Man-Made & Fauci, Bill Gates, Daszak & Modernaare responsible, October 22, 2022. Link:

      https://expose-news.com/2022/10/23/covid-is-man-made-fauci-gates-daszak-moderna/

      [2] 老佛爷:《美国人工制造新冠病毒大事记》,网易新闻,2022年10月28日。网页链接:

      https://www.163.com/dy/article/HKPDB3ON0553YXRW.html

      [3] Vineed D. Menachery et al., ASARS-Like Cluster of Circulating Bat Coronaviruses Shows Potential for HumanEnergetic. Nature Medicine 21, 1508-1513 (2015). November 9, 2015.

      [4] A concerned reader: Exhaustive proof Moderna made Covid-19, March17, 2022. Link:

      https://expose-news.com/2022/03/17/exhaustive-proof-moderna-made-covid-19/

      [5] 老佛爷:《莫多纳CEO变相承认武汉疫情病毒出自该公司》,微博,2022年10月30日。网页链接:

      https://weibo.com/ttarticle/p/show?id=2309404830404799758945

      [6] 吴国发:《2015年巴瑞克与陆军传染病研究所合成了新冠病毒》,知乎,2022年2月21日。网页链接:

      https://zhuanlan.zhihu.com/p/470871850

      https://3g.163.com/dy/article/HL6QUKFR0553YXRW.html

    2. …Ihnen erst mal ein Grosses Dankeschön, für Ihre wirklich fundierte (sind immer fundiert..) Zusammenfassung der „Mosaiksteinchen“ zum Gesamtbild.. …und dann noch, Frohe Festtage !!.. …zu Ihrer Zusammenfassung.. …da ja die ganze Planung jetzt nach und nach auffliegt, ging ja schon über 20 Jahre, hat sich aber seit dem Beginn der Planung bis Heute, die Weltpolitische Lage, total geändert.. …die geopolitischen Ziele der Angelsachsen wurden NICHT erreicht, im Gegenteil, durch den Eingriff Russlands in die Ukraine am 24. Februar, wurde nicht nur der Ausbreitung der Angelsachsen ein Riegel vorgeschoben, es ist noch schlimmer !!.. ..das Angelsächsische Reich, bekommt Probleme in ALLEN Bereichen, welche sogar den Bestand dieses „Reiches UND seiner Vasallen“, in Frage stellt !! (…damals, war China noch nicht die grösste produzierende VW der Welt und Russland, ausser paar Atomwaffen, militärisch aber auch wirtschaftlich fast bedeutungslos..).. …Jetz, hat sich die damalige Ausgangslage, TOTAL zum Negativen für die Angelsachsen weltweit verschoben und wie geschrieben, ihre bisherrige Vorherrschaft, wird NICHT mehr sein !!.. …da bleibt nur noch DIE Frage, „…Was werden die Angelsachsen, Globalisten und Internationale Elite (Putin) unternehmen, um ihren Niedergang zu verhindern ??“… ….in der Ukraine, haben sie schon verloren, ist ALLEN internationalen Analysten klar !!.. …“setzen sie Armageddon in Bewegung“ ??..😎😈

    3. @„Am 24. Februar 2022 befragte Maria Bartiromo, eine Nachrichtensprecherin von FOX, Stéphane Bancel, den CEO von Moderna. Der CEO gab unumwunden zu: Moderna hat das neue Coronavirus SARS-CoV-2 entwickelt, wie in der Referenz [5] beschrieben.“

      Wenn es stimmt, muss man zwangsläufig von einer Plandemie reden, mit der totalitäre Freiheit-Einschränkungen geübt wurden. Dafür wurden einige Pharmakonzerne mit Milliarden bezahlt – etwa für die 4,5 Milliarden Impfdosen, die die EU bestellte. 10 pro EU-Einwohner – noch ein Skandal, der aufgeklärt werden muss, solange es geht.

  8. „Corona Maßnahmen haben Ausspionieren von Bürgern normalisiert“

    https://tkp.at/2022/12/25/edward-snowden-corona-massnahmen-haben-ausspionieren-von-buergern-normalisiert/

    „… Bekanntlich war und ist ein Element in der Bekämpfung dessen was als Pandemie bezeichnet wird, die Überwachung der Bürger und die Zensur von den Behauptungen widersprechenden wissenschaftlichen Erkenntnissen. Das wurd unter anderem beim Event 201 im Oktober geplant und besprochen, bei dem die Corona Pandemie und ihre Durchführung vorbereitet und besprochen wurde. …“

    „… „In dem Maße, in dem sich der Autoritarismus ausbreitet, in dem die Notstandsgesetze zunehmen, in dem Maße, in dem wir unsere Rechte opfern, opfern wir auch unsere Fähigkeit, dieses Abgleiten in eine weniger liberale, weniger freie Welt aufzuhalten.“ … Der wichtigste Teil der Überwachung ist, die Menschen weltweit dauernd und eindeutig identifizieren zu können. Dazu dient die digitale Identität, die unter dem Vorwand des Impfpasses eingeführt worden war. Und die erst kürzlich von den G20 als Dauereinrichtung zum angeblichen Schutz der Gesundheit gefordert wurde. …“

  9. Die Frage die mich jetzt umtreibt ist, WO IST DIE ABKÜRZUNG.
    Wie könne BillyBoy und Co sicher sien das dieser Virus nicht auch sie infiziert.
    Jede biologische Waffe macht kein Sinn, wenn ich selber mit dran glauben muss.
    Ich glaube auch nicht das BillyBoy und Co sich ihre DNA freiwillig zerschiessen oder das spätere Nachkommen der Auserwählten von einer viel späteren Mutation dahingerafft werden.
    Denn wenn einmal was in der Natur ist, bleibt es da auch, man kann es NIE restlos beseitigen.

Schreibe einen Kommentar