Kriegspropaganda

Russland bombardiert eine Geburtsklinik? Marianna und die neue Brutkastenlüge

Westliche Medien berichten entrüstet über einen angeblichen russischen Angriff auf eine Geburtsklinik in Mariupol. Die "Opfer" sind jedoch Schauspieler, wie jeder leicht überprüfen kann.

Die russischen Streitkräfte haben schon am 7. März gemeldet, dass die Geburtsklinik in Mariupol, die nun angeblich von russischen Streitkräften bombardiert wurde, geräumt war und zu einem Stützpunkt des Asow-Bataillons umfunktioniert worden ist. Wir haben also zwei Versionen der Geschichte: Die Regierung in Kiew beschuldigt Russland, eine Geburtsklinik bombardiert zu haben, Russland sagt, das Ganze sei eine inszenierte Propaganda-Veranstaltung. Machen wir uns auf die Spurensuche.

Darf ich vorstellen: Marianna

Fotos, die in den Medien herumgereicht werden, zeigen eine schwangere Frau, die aus der Geburtsklinik evakuiert wird.

Außerdem werden Bilder gezeigt, auf denen eine schwangere Frau auf eine Bahre weggetragen wird. Bei genauem Hinsehen stellt man fest, dass es die gleiche junge Frau ist.

Sie wurde allerdings umgekleidet. Hat man eine schwangere Frau nach dem Verlassen des gerade bombardierten Krankenhauses auf der Straße umgezogen, bevor man sie auf eine Bahre gelegt und zum Krankenwagen gebracht hat? (Anm. d. Verf.: Ich habe zunächst geschrieben, dass man ihren Pyjama herausschauen sieht, das war ein Irrtum, wie mir Leser anhand von Vergrößerungen des Fotos gezeigt haben. Dafür bitte ich um Verzeihung. Allerdings zeigt die Vergrößerung der Fotos eindeutig, dass es die gleiche Frau ist)

Ist das realistisch, wenn man Schock und Verletzungen bedenkt, die in einer solchen Situation zu erwarten sind? Wir werden gleich sehen, wie das abgelaufen ist, denn wir werden die junge Frau noch wiedersehen.

Zunächst stellt sich die Frage: Wer ist die Frau eigentlich? Sie heißt Marianna und ist eine Beauty-Bloggerin aus Mariupol, also ein Fotomodel. Jeder kann sich ihren Account auf Instagram anschauen, indem man dort nach „gixie_beauty“ sucht.

Das leere Krankenhaus

Der ukrainische Präsident Selensky hat auf Telegram ein Video aus der Geburtsklinik gepostet, das unmittelbar nach der Explosion gefilmt wurde, wie man an den noch brennenden Feuern und der Uhrzeit des Posts erkennen kann. Das Video ist schockierend, aber es hat einen Schönheitsfehler: Es zeigt zwar das zerstörte Innere des Krankenhauses, aber nirgends sind Blut, Tote oder Verletzte zu sehen.

Dafür erzählt der Filmende auf Russisch, dass die russische Luftwaffe gerade eben eine Geburtsklinik bombardiert hat. Und um es dramatischer zu machen, brüllt er in dem offensichtlich leeren Gebäude: „Ist hier jemand?“

Bei den in dem Video gezeigten Schäden müssten in einem in Betrieb stehenden Krankenhaus aber alle Patienten und Mitarbeiter, die auf der Seite mit den zerstörten Fenstern gewesen sind, da waren ja Patientenzimmer, von den umherfliegenden Scheiben und Splittern schwer verletzt oder getötet worden sein. Es gibt aber weder Opfer, noch Blut.

Das Propaganda-Video

Auf YouTube wurde ein Video von der Explosion und den Minuten danach veröffentlicht. Jeder Profi kann erkennen, dass das Video mit einer professionellen Kamera mit Stabilisator aufgenommen wurde, ein Handyvideo wäre total verwackelt, vor allem bei den Szenen, wo der Kameramann läuft. .

Наслідки авіаудару по дитячій лікарні та пологовому в Маріуполі

Übrigens ist auf dem Titelbild wieder Marianna zu sehen, dazu kommen wir gleich. Zunächst zu anderen Details des sehr interessanten Videos. In Minute 0.45 wird gezeigt, wie Marianna auf der Bahre die Treppe heruntergetragen wird, die sie auf dem ersten oben gezeigten Foto noch selbst in ihrem Pyjama heruntergelaufen ist. Zum Vergleich hier noch einmal Marianna im Pyjama auf der Treppe.

Hier wird sie dann auf der Bahre die gleiche Treppe heruntergetragen

Dass Marianna auf der Bahre liegt, sieht man in der nächsten Einstellung, als sie aus dem Krankenhaus getragen wird.

Und natürlich erkennt man Marianna auch auf dem oben gezeigten Foto, das ein anderer Fotograf aufgenommen hat. In dem Video sind andere Einstellungen gezeigt und ihr Bauch ist in dem Video verpixelt. Es müssen also viele Kameras und Fotoapparate dabei gewesen sein. Die Kamera verfolgt Marianna bis zum Krankenwagen.

Regieanweisungen

Es gibt noch mehr Szenen in dem nur dreieinhalb Minuten langen Video, die zeigen, dass das ein gestelltes Video ist. Zum Beispiel in Minute 1.31 kommt eine Frau mit einem Kind auf dem Arm (das auch ganz ruhig ist und nicht weint) in aller Ruhe aus der Geburtsklinik. Sie ist ganz und gar nicht in Panik, wie man es nach einem solchen Vorfall erwarten sollte. Sie fragt stattdessen auf Russisch in aller Seelenruhe „Und wohin soll ich gehen?“

Es gibt noch mehr solche Szenen, die merkwürdig sind. Zum Beispiel kommt in Minute 1.42 ein Junge auch in aller Seelenruhe aus dem Krankenhaus, der aber aber in Minute 1.50 plötzlich hysterisch heult und von einem Soldaten beruhigt wird, bevor er zurück in das Krankenhaus geht. Wozu gehen er und die anderen zurück ins Krankenhaus, aus dem sie gerade erst nach einem Luftangriff „geflohen“ sind? Um das Herauskommen noch einmal zu filmen?

Der Soldat ist übrigens auch interessant, denn in Minute 0.40 verbindet er einer Frau vollkommen unprofessionell den Kopf, wobei er hektisch in Richtung Kamera schaut, als wolle er sich vergewissern, dass er alles richtig macht. Wozu aber verbindet ein Soldat überhaupt einen Kopf, wenn das ein Krankenhaus ist, in dem sich massenhaft Ärzte und Schwestern aufhalten, die das wesentlich besser können, als er?

Marianna ist überall

In Minute 2.09 sehen wir übrigens Marianna wieder. Dieses Mal steht sie, wie auf dem Titelbild des Videos zu sehen, eingehüllt in eine Decke vor dem Krankenhaus. Dabei hat man sie doch schon auf der Bahre in einen Krankenwagen gebracht, wobei der ganze Weg von der Bahre gefilmt wurde: Die Treppe herunter (die sie vorher schon selbst im Pyjama heruntergegangen war), über den zerstörten Vorplatz bis in den Krankenwagen. Und plötzlich steht sie wieder vor dem Krankenhaus, dieses Mal in eine Decke gehüllt.

Ab Minute 2.13 ist auch unser Soldat wieder da. Dieses Mal erzählt er dem Kameramann, was passiert ist und wie sie die Verletzten evakuieren.

Immer zum „richtigen“ Zeitpunkt

Jeder kann ohne allzu großen Probleme erkennen, dass die Aufnahmen von dem angeblichen russischen Angriff gestellt sind. Und sie kamen zu einem passenden Zeitpunkt, denn Selensky hat am gleichen Tag erneut um eine Flugverbotszone der NATO gebettelt, da kam ein russischer Bombenangriff auf eine Geburtsklinik als „Argumentationsverstärker“ gerade zum richtigen Zeitpunkt.

Das hat System, denn wir alle erinnern uns an die große Explosion in Charkiw, deren Bilder die Medien tagelang gezeigt haben. Auch die kam praktischerweise unmittelbar bevor Selensky sich in einer dramatischen Ansprache an das EU-Parlament gewandt hat.

Mich erinnert die Geschichte mit der „Geburtsklinik“ an die Brutkastenlüge. Vorfälle in Geburtskliniken, Angriffe auf wehrlose Neugeborene, schockieren jeden Menschen und schalten das sachliche Denken ab. Genau das ist der Sinn von Propaganda: Sie soll die Emotionen entfesseln und die gewollte Stimmung inklusive Feindbild erschaffen.

Kriegspropaganda anstatt kritischem Journalismus

Wenn man so einfach aufzeigen kann, dass der angebliche Luftangriff auf die „Geburtsklinik“ eine inszenierte Geschichte der ukrainischen Regierung war, warum können die „Journalisten“ der westlichen „Qualitätsmedien“ das nicht? Oder anders gefragt: Warum erklärt mir kein „Qualitätsjournalist“, warum das kein Fake war und wie Marianna als „bemitleidenswertes Opfer“ des russischen Luftangriffs gleich dreimal in verschiedenen Rollen in dem Video auftaucht, das den angeblichen russischen Angriff beweisen soll?

Das ist Kriegspropaganda in Reinkultur, die den im Leitfaden für Kriegspropaganda festgelegten Regeln folgt. Hierbei wird Regel 5 befolgt, die besagt: „Der Feind begeht wissentlich Gräueltaten“


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

114 Antworten

  1. Hat jemand gedacht – die „Verhandlungen“ zwischen Russland und dieser „ukraine“ verliefen ohne Provokationen, Lügen und Zeitgewinnspielchen? – Die Geschichte lehrte uns stets das Gegenteil…

    Der „westen“ und seine sklaven wollen keinen Frieden – an Frieden kann man nicht viel Geld machen und nicht erpressen….

    1. Mit dem Selensky würde ich mich nicht 1ne Minute zusammen setzen, zumal er schneller lügt, als ein Pferd laufen kann.
      An keinem einzigen Abkommen würde er sich halten, was im Vordergrund steht ist, Russland lange im Kriegsgeschehen zu verwickeln.
      Es wird Zeit dieses AMI-Unkraine-Spiel, so schnell wie möglich zu beenden.
      Clever gemacht, Biden&Co lassen durch Selenskys Handlungen, ukrainische Bürger sterben, der Komiker bemerkt wirklich nicht das miese US -Vorgehen.

      1. Sein Auftritt, bei dem er „hackedicht“ war, spricht eine andere Sprache. Er weiß sehr wohl, was sich abspielt.
        Sie begehen einen Denkfehler. Selensky ist reich. Er fühlt sich den Gewinnern und nicht den Opfern zugehörig.

    2. Dass ihr euch nicht schämt! Auf der Bare die Frau sieht komplett anders aus und ist eine andere als Marianna. Auf dem Bild mit der Stiege sieht man Marianna mit der Decke in der Hand , in der sie am 3. Bild auch eingewickelt ist, passt genau zusammen, traurigerweise.
      Solche Seiten wie diese hier leben von Werbung für Fake-News Bücher und Verbreitung von Fake News Artikel.
      Es ist grausam gegenüber jedem, der derzeit den Krieg tatsächlich miterleben muss, sogar Fotobeweise herunter zu spielen.

  2. Das Bild vom bösen Russen muss unter allen Umständen aufrecht erhalten werden.
    Wenn man die Kommentare in so manch einem Wertewestenform liest, kommt man nicht umhin,
    dass bei ganz vielen Menschen die Schallplatte im Kopf hängengeblieben ist.
    Selbst sonst sehr kritische „Alternativmedien“ fallen zusehends um und bedienen dieses Narrativ.

    Lügen erscheinen dem Verstand häufig viel einleuchtender und anziehender, als die Wahrheit, weil
    der Lügner den großen Vorteil hat, im voraus zu wissen was das Publikum zu hören wünscht.
    Hannah Arendt

  3. Nix gegen professionelle, stimmige und wirkungsvolle Propaganda. Doch solche Schlamperei – wo man schon Monate vorher vom russischen „Überfall“ wußte, mit garantiert einem Millionen – Budget dahinter und sogar einem erfolgreichen Clown. Jeder aufgeweckte Grundschüler hätte das deutlich besser und billiger realisiert. Eine Schande!

  4. Was hat eine gesunde Schwangere im 8 Monat in einer Klinik verloren?
    Und zu einer Vorsorgeuntersuchung zieht sich Frau auch keinen Pyjama an.
    Kann hier jemand mal recherchieren in welchem Schwangerschaftsmonat die Dame ist? Ich denke mal, dieser Bauch ist nicht im neunten Monat und Wehen hat sie auch nicht. Was sucht sie also in einer Klinik?
    Vielleicht muss sie jetzt anderweitig Geld verdienen, weil youtube eine Sperre verhängt hat und nichts mehr ausbezahlt.
    Ich wünsche ihr trotzdem eine gesunde Restschwangerschaft und ein gesundes Baby in etwa einen Monat.

    1. Naja, ich habe zwei Kinder und es gibt schon die Ein oder Andere Komplkation, die ein frühzeitigen Wechsel auf eine Entbindungsstation nötig machen, aber dann wäre diese Frau bettlägerig und überaupt nicht in der Lage aufrecht zugehen, geschweige den auch noch Gepäck zu tragen. Weil das sofort den Geburtsvorgang einleiten würde, diese Frauen haben dann auch meist ein Tropf mit Wehenhemmer.

  5. Hallo Herr Röper! Vielen Dank für Ihre Top Berichterstattung!! Habe diese Meldung auch heute in den MSM gelesen und gehört und mir gedacht – da ist was faul. Unser (Ö) ORF Korrespondent Herr Wehrschütz, der angeblich in Kiew ist, meinte zu diesem Thema, dass von Russen mit einer Bombe geschossen wurde, welche ihn mehr an den Einsatz im 2. WK erinnert, als an die (Präzisions-)Waffen 2022. Solch eine Bombe würde man generell nicht für den Einsatz im bewohnten Gebiet nutzen. Das erinnerte mich wiederum an Ihren Artikel über die Lieferung alter Waffen der EU an die Ukraine.
    Eine andere Frage taucht bei mir immer wieder auf: Ist es richtig, dass es Demonstrationen in Russland gegen den Krieg gibt und dass die Demonstranten inhaftiert werden???

    1. Ja, es gibt diese Demos. Verrückte gibt es überall. Aber wenn sie schon solche Umzüge veranstalten (bei uns in Nishnij Nowgorod auf der Flaniermeile Pokrowka), dann sollten sie bei der Wahrheit bleiben. Wir sind alle gegen Krieg, aber wir sind noch mehr dagegen, dass nationale Minderheiten plattgemacht werden – was Kiew tut.

      1. Bitte??!!
        in Russland gibt es keine Zensur, Meinungsfreiheit wir dort gefördert. Jeder kann dort offen sagen was er denkt.

        Dr Kreml lügt nicht und Putin und Lawrow schon gar nicht.
        Welche Medikamente nimmst du – egal , nimm weninge , oder setzt sie gleich ab – is besser
        Aber in einem liegst du richtig, Verrückte gibt es überall.

    2. Ich würde vermuten sowohl die Demonstrationen sind real wie auch die Verhaftungen. Allerdings ich denke das ist so wie bei Nawalny – die Demonstrationen sind nicht genehmigt und somit kommt es zu Verhaftungen. In Deutschland ist das bei diversen Themen auch nicht besser, ich denke da an Corona oder G8…

    3. Sie wurden in größerer Zahl in Gewahrsam genommen. Das heißt, die Polizei hat ihre Personalien aufgenommen und sie wieder freigelassen, als der Zirkus vorbei war. Sie können Geldbußen bekommen wegen Teilnahme an einer nicht erlaubten Demonstration.

      Inhaftierung ist eine ernster Geschichte mit Haftgrund, Haftrichter, Haftbefehl, davon ist hier nichts bekannt. Der Unterschied mag ja technisch wirken, ist aber der zwischen ein paar Stunden in der Wache oder längerer Zeit im Gefängnis.

      Gegen diesen Krieg bin ich auch, aber seit acht Jahren und nicht erst seit zwei Wochen.

  6. Herr Röper, Sie sind einfach ein Genie. Es kann auch auf ukrainischer Seite Propaganda geben? Wow, damit haben Sie uns allen die Augen geöffnet – das hätte wirklich niemand erwartet 😉

    Als nächstes erzählen Sie uns etwa, dass der Ghost of Kiev nicht real ist. OMG, dann würde wirklich mein Weltbild zusammenbrechen.

    1. Ghost of Kiev? Hm, da fragt man sich doch wozu die Ukraine überhaupt noch um die 29 polnischen Jet’s gebettelt hat……..wo doch der eine Pilot das ganz allein im Himmel regelt………träum weiter!

      1. Ach der Geist … jetzt hab ich erst begriffen, was der meint. Nu ja, da steckt halt einer noch im Cyberspace fest, das soll heutzutage öfter vorkommen, und das dort Kiew den Luftkrieg gewinnt, is ja nich unwahrscheinlich und wenn doch was schief geht, fängt man halt von vorne an … BIS DAS KLAPPT, Ja!

    2. Verstehst Du wirklich nicht, warum diese Aufklärung wichtig ist? Um ein Gleichgewicht herzustellen. Bei uns in den Medien wird mehrmals täglich zum Nachteil von Russland und Putin und zum Vorteil der Ukraine gelogen, beschönigt oder gebogen. Die Menschen glauben, dass unsere Medien sie verantwortungsvoll aufklären, aber jeder, der sich mit der Ukraine schon etwas beschäftigt hat, weiß, dass dies LEIDER nicht der Realität entspricht. Ohne Beispiele kannst Du die Menschen aber nicht wachrütteln. Deshalb ist diese Arbeit so wichtig und ich finde es beachtlich, dass sich jemand diese Mühe macht, der dafür auf keiner Gehaltsliste steht.

      1. @SerienChiller,

        warum glauben Sie denn plötzlich, was aus der Ukraine kommt, könne man NICHT für bare Münze nehmen?
        „Flüchtlingsströme“ sind für Sie „objektive Fakten“? Wow, arbeiten Sie in der Flüchtlingsindustrie?
        WELCHE Fakten meinen Sie denn da genau?

        Von Wirtschaft haben Sie wahrscheinlich so viel Ahnung wie ein spätpubertierender wohlstandsverwahrloster dt. Abiturient, der seinen Döner mit der Kreditkarte bezahlt, die das Hotel Mama spendiert hat…..

        Worte russ. oder egal von wo Politiker kann man sehr wohl zitieren & sollte das auch, denn die arbeiten in dem Job. „Übernehmen“ kann man die, wenn sie sinnvoll sind & logisch, man kann denen auch widersprechen….allerdings ist es lustig wenn jemand, der wahrscheinlich noch keinen Tag im Leben gearbeitet hat, sich einbildet alles besser zu wissen….

        1. „warum glauben Sie denn plötzlich, was aus der Ukraine kommt, könne man NICHT für bare Münze nehmen?“

          Ich habe nie etwas anderes geglaubt.

          „„Flüchtlingsströme“ sind für Sie „objektive Fakten“? Wow, arbeiten Sie in der Flüchtlingsindustrie?
          WELCHE Fakten meinen Sie denn da genau?“

          Die Anzahl der Flüchtlinge. Bestätigt durch die UN. Und ersparen Sie mir ihr etwaiges Gelaber von wegen dass die UN Daten zu Ungunsten von Russland verfälscht. Das ist einfach nur ein Totschlagargument.

          „Von Wirtschaft haben Sie wahrscheinlich so viel Ahnung wie ein spätpubertierender wohlstandsverwahrloster dt. Abiturient, der seinen Döner mit der Kreditkarte bezahlt, die das Hotel Mama spendiert hat“

          Wow, beleidigen ist wohl das einzige, was DU kannst. Ich verwende jetzt bewusst „DU“, weil es kindisch ist, höflich zu Siezen und das Gegenüber gleichzeitig zu beleidigen. Wenn Hirn nicht reicht, musst du wohl ausfällig werden.

          „allerdings ist es lustig wenn jemand, der wahrscheinlich noch keinen Tag im Leben gearbeitet hat, sich einbildet alles besser zu wissen….“

          Interessant, was du über mich zu wissen scheinst. Aber genau so bist du. Du reimst dir deine Welt selbst zusammen. Fakten und Logik? Fehlanzeige. Du belügst dich selbst und glaubst es auch noch. Aufgeklärte Menschen haben vor Leuten wir dir gewarnt.

          Dass ich gut situiert im Speckgürtel einer Großstadt wohne, mit einem festen Job und abbezahlten Haus, würdest du mir ja eh nicht glauben. Du scheinst ja alles besser zu wissen.

          1. Aha, UN-Zahlen, wer meldet die denn? Oder sind die UN vor Ort? Wissen Sie dann auch wie viele Ukrainer in die RF als Flüchtlinge gegangen sind oder sagt die UN dazu nix?

            Irgendwelche Medienerzählungen wie z.B. die im Video oder gar die Brutkastenlüge, wo auch eine junge Dame ganz offiziell bei der UN von diesen „Fakten“ erzählen durfte & daraufhin ein Krieg angezettelt wurde….meinen Sie diese UN?

            Was soll daran beleidigend sein, wenn Sie mit JEDEM Beitrag hier zeigen, dass Sie eben NICHT arbeiten, nicht in der Realität leben sondern wahrscheinlich wirklich noch im Hotel Mama wohnen & Serien chillen?
            Zitat“:“Aufgeklärte Menschen haben vor Leuten wir dir gewarnt.“
            Wer sollte das gewesen sein? Die Flacherdler?
            Sie wohnen bestimmt im Speckgürtel, sicher auch in einem Haus aber weder selber bezahlt noch mit festem Job – er bei der EU als Agitator angestellt um dem bösen Putin das Handwerk zu legen….

            P.S. Ich habe mal paar Jahre in den USA gelebt & hatte da die Gelegenheit, mehrere Kurse in forensischer Psychologie zu belegen…… ;o))

      2. Wenn es dir nicht wichtig erscheint – wieso schaust du es dir an und denkst dann auch noch unbedingt „kommen-tier-en“ zu müssen?!? – ergo ist dein Desinteresse glatt gelogen… 🙄

      3. An SerienChiller: Flüchtlingsströme können auch ausgelöst werden, bewusst, um gegen die andere Kriegspartei schlimme Bilder zu produzieren. Die Menschen könnten dort auch belogen werden, wie wir z.B.

      4. Propaganda ist Gang u. Gäbe in jedem Land, in jedem Machtblock, ganz besonders in Kriegszeiten.
        Jeder Sender,Radio,TV,Presse, ist zu bedingungsloser Konformität zum jeweiligen politischen System verpflichtet, um genehmigt zu sein. Das ist überall Standard. Meiner Meinung nach betreibt der
        Westen, eine derart üble, verlogene, hetzerische und destruktive Propaganda gegen Russland, wie
        sie schlimmer kaum sein kann. Ich glaube nicht, dass in Russland vergleichbare Hetze betrieben
        wird.

      5. @SerienChiller
        Propaganda ist Gang u. Gäbe in jedem Land, in jedem Machtblock, ganz besonders in Kriegszeiten.
        Jeder Sender,Radio,TV,Presse, ist zu bedingungsloser Konformität zum jeweiligen politischen System verpflichtet, um genehmigt zu sein. Das ist überall Standard. Meiner Meinung nach betreibt der
        Westen, eine derart üble, verlogene, hetzerische und destruktive Propaganda gegen Russland, wie
        sie schlimmer kaum sein kann. Ich glaube nicht, dass in Russland vergleichbare Hetze betrieben
        wird.

      6. Wohin sollen sie denn fliehen? An der einen Seite sind teils Kampfgebiete und teils Naziverbände, die jeden zu erschießen drohen, der über die Korridore nach Rußland oder Belarus will.

        Seit Putsch und Kriegsbeginn 2014 sind rund 3 Mio Ukrainer nach Rußland geflohen, dazu die Krim und die beiden Volksrepubliken, gewissermaßen.

        Der wirtschaftliche Schaden, den die EU durch ihre eigenen Sanktionen auf sich gezogen hat ist immens bis vernichtend. Der Nutzen ist bei China (geopolitisch), China (Kriegsgewinnler), noch mal China (Übernahme von Märkten ex EU), Milliardärskreise besonders in den USA und bei Rußland. Für Öl, Gas, Metallurgie und weitere Exportgüter bekommen sie Dagobert-Duck-Preise. Beim Dünger haben sie ein Monopol, die einzigen, die liefern können in einer kritischen weltweiten Mangellage. Beim Weizen ähnlich, weltgrößter Exporteur und die Schwarzerdeböden des zweitgrößten – Ukraine – haben sie auch.

        „Sanktionen sind eine Steuer auf Souveränität“ – Lavrov.
        Das läuft unter Spesen, genau wie die Schwankungen im Rubelkurs.

      1. Gerhard, ich weiß, es ist zu viel verlangt, aber hast du schon mal darüber nachgedacht, dass ich gar nicht die Bildzeitung lese? Oder überhaupt in DE wohne? Wie wärs mal, wenn du aufhörst, Annahmen über Leute zu machen, die du gar nicht kennst?

        1. Bildzeitung gibt’s jetzt nicht nur in Deutschland, aber- geschenkt.
          Ob Sie es glauben oder nicht, ich habe schon drüber nachgedacht, in welchem Umfeld ein Mensch wohl zuhause ist, der wie Sie empathielos einen totalen Wirtschaftskrieg herbeisehnt.
          Wir reden jetzt von Hardcoremaßnahmen (Lieferstopp Energie, Bodenschätze, Agrarrohstoffe, Enteignung) .
          Das könnte schon eher auf einen zutreffen, der im Speckgürtel einer Großstadt wohnt, mit einem festen Job und abbezahlten Haus und dem das Wohl seiner Mitbürger gleichgültig ist.

          Meine Gedanken gelten den Bewohnern der Donbass Region, die seit acht Jahren unter der Naziknute zu leiden hatten und bei den Garantie Mächten von Minsk2 keinen Zuspruch finden konnten.

    3. Mal im Ernst: Sie haben Deine Nazifreunde erwischt, und Du versuchst das herunterzuspielen.
      Auch wenn es für Leute Deines Schlages kein Problem darstellt: Die Verlegung von Befehlsstellen, Gefechtsständen und Kampftechnik in nach den Genfer Konventionen besonders geschützte Einrichtungen wie Krankenhäuser, Schulen und Kindergärten ist ein schweres Kriegsverbrechen. Aber das hat Euch Nazis ja nie gestört.

    1. Privjet!

      Ja, das dachte ich auch, dass auf der Trage auch eine andere Frau liegen könnte. Das Gesicht scheint anders geformt zu sein und an der Nase ist kein Blut zu erkennen. Aber – zugegeben – das ist auf diesen Fotos schwierig zu erkennen.

      Aber immerhin: Auf dem letzten Foto (unten links) ist zu erkennen, dass schon eine großer Topf Suppe kocht und eine Kanne Kaffee oder Tee bereit steht. Das macht man doch auch zuerst nach so einem Bombeneinschlag, oder!? 😉

    2. Nein, die Frau auf der Trage ist diese Instagram-Schönheit allerdings ohne ihren Punkte-Anzug.

      Sehr schön ist auch wie sie am Ende wesentlich besser geschminkt ist aber die „Blutflecken nun an falscher Stelle hat, bzw. die ursprünglichen Blutflecken wie von Geisterhand spurlos verschwunden sind…..

      1. Nein, es ist eine andere Frau: Einfach mal das Video bei 1:16 anhalten – die Frau auf der Trage ist älter und hat maskulinere und untersetztere Gesichtszüge. Ich sehe auch nirgends, dass der gepunktete Anzug irgendwo noch hervorlugt, wie im Artikel geschrieben. Und auch die Verletzungen sind im Treppenhaus wie draußen an derselben Stelle – in diesem Artikel einfach das Titelbild des Videos und das Bild darunter aus dem Treppenhaus vergleichen.
        Damit fällt der Artikel aus meiner Sicht zusammen. Alle anderen aufgeführten Argumente sind spekulative Fragen ohne Beleg. Aber Respekt davor, Marianna auf Insta gefunden zu haben!

        1. Ich weiß nicht welches Bild Sie meinen. Die Bilder- nur hier im Artikel – zeigen sehr gut, dass die Dame auf der Trage die Gleiche ist wie die IM Treppenhaus. Und auf der Trage hat sie schon nicht die Blutflecken an der gleichen Stelle, wie die in ihrer „aufrechten“ Position. Auf jeden Fall hatte sie noch Zeit sich umzuziehen… denn das exakte gleiche „Treppenhaus zeigt sie 1x aufrecht im Punkteanzug & dann auf der Trage liegen mit anderen Klamotten….

        2. Genau, das sind zwei verschiedene Frauen. Ich habe mir das jetzt mehrmals angeschaut. Ich sehe keinen Anhaltspunkt, dass dieses Video nicht echt sein soll. Die einzige Propangada die ich sehe, ist dieser Anti-Spiegel-Artikel.

        1. Ich kann leider das Video nicht noch mal anschauen, da YT es beschränkt hat…..Also, eine schwangere Frau im liegende bzw. aufrechten Zustand zu sehen, da kann man sich schon täuschen ob was dicker ist oder nicht, die Proportionen verschieben sich etwas…. was heißt „älter“ in dem Alter? Eine 25 jährige von einer 30-jährigen ist schwer zu unterscheiden… sollten das unterschiedliche Frauen sein, dann nur Schwestern….

        2. Auf Twitter gefunden: Ein Engländer, der via Polen in die Ukraine ist & den Krieg sucht….allerdings hält er es seit seiner Anreise eher für eine Außenstelle von Hollywood:
          „Die Stadt Kiew ist jetzt ein Filmset…
          Erleben Sie die Illusion des Krieges, während wir durch das Hollywood-Set laufen, das als Kiew bekannt ist.
          Requisiten wie verlassene Autos, Blockaden und Kontrollpunkte werden vom Team für visuelle Effekte in der ganzen Stadt platziert, um ein vollständig immersives 4D-Erlebnis zu ermöglichen.“
          https://twitter.com/i/status/1501449276576178179

          Der ganze Thread mit Videoaufnahmen über die gesamte Tour ist sehr interessant.

      2. Die Frau auf der Trage ist älter und hat eine ganz andere Nase!
        Haltet das Video einfach mal bei einem dieser Zeitpunkte an: 1:03 oder 1:16 (1:04, 1:01)
        Die Dame in der Decke ist auch nicht Marianna. Sie hat eine breitere und niedrigere Stirn, insgesamt ist ihr Gesicht kantiger und ‚gedrungener‘ als das der Youtuberin.
        Es könnte, wie ich mir denke, durchaus auch sein, dass nach einem Bombenalarm die meisten Menschen im Krankenhaus sich in den Keller geflüchtet hatten wodurch es nur wenige Verletzte gab und im ersten Stock auch keine Blutspuren vorzufinden waren.
        Der Gedanke kam mir als bei dem erneuten ‚Brausen‘ in Min. 1:55 viele wieder zurück ins Haus laufen und auch sofort links hinunter in den Keller streben. Siehe Min. 2:02 bis 2:04 wobei auch ein Frau ruft (googelübersetzt) ’nieder, nieder‘ während die Menschen in den Keller runter hasten.

        Insgesamt glaube ich, dass sich Thomas in diesem Fall geirrt hat. Selbst wenn professionelle Kameras und auch mit Bildstabilisatoren benutzt wurden, sagt das nicht viel aus, da viele Menschen heute gute haben bzw wahrscheinlich von öffentlicher Seite aus gefilmt worden ist – zB vom Militär oder der Polizei, oder Stadtverwaltung, etc.

        Dass die Russen, oder gar Putin wirklich wußten, dass sich Zivilbevölkerung in diesem Haus befunden hat. Und ob es ein gezielter Treffer oder ein Fehler war. Oder ob sich evtl auch tatsächlich ukrainisches Militär bzw Verteidigungskämpfer in der Klinik verschanzt hatten…
        Das sind alles Möglichkeiten, die nur schwer zu eruieren sind – sowohl von den Menschen vor Ort als auch von den Befehlshabern beider Seiten..
        Fakt ist jedenfalls, dass beide Parteien versuchen die Situation für sich zum Vorteil zu deuten bzw zu erzählen.

        Meines Erachtens, ist weder Putin, die USA, Nato, Ukraine oder sonstjemand das Problem, sondern in erster Linie der verseuchte Zustand des Menschheit!
        Zeigt mir einen der nicht im engsten Vertrautenkreis immer wieder mal BÖSE wird, und wo nicht ‚die Fetzen fliegen‘ wenn auch – Gott sei Dank – meist nur in verbaler Form.
        Es wird gegiert, gelogen, betrogen, etc. – und hin und wieder brodelt es dann auch bei den derart sozialisierten Machthabern. Nur dass leider nicht immer eine schlichtende Mama, Freund, Diplomat oder ein Marshall Rosenberg dabei ist, und wenn es auf hoher Machtebene eskaliert, dann sind die Auswirkungen ebenso mächtig…
        Wir können aber alle etwas dagegen tun!
        Wir können unseren Stolz ablegen und uns eingestehen, dass wir nur Bruchstücke der Realität kennen und selbst bei diesen Erkenntnissen falsch liegen können.
        Wir können zugeben, dass wir dieses komplexe Leben und diese unendliche Schöpfung niemals völlig durchschauen werden können, und uns so unter den Schöpfer demütigen. (das Wort Demut hat übrigens mit Mut zu tun)
        Schließlich können wir die durch Jeshua angebotene Hilfe annehmen, und uns:
        1. durch ihn von unserer angehäuften Schuld befreien lassen, und
        2. von ihm leiten, belehren, und verwandeln lassen!
        Je mehr Menschen wirkliche Kinder des liebenden Schöpfers werden, desto mehr wird das Böse in dieser Welt zurückgedrängt werden.
        Und weiters sollte jeder wissen, dass soundso niemand je etwas Schlimmes getan hat oder tut oder wird tun können, ohne dieses spätestens in seinem Tod selbst durchzuerleben zu müssen – dann aber wahrscheinlich noch schrecklicher..
        Es GIBT Gerechtigkeit, auch wenn die meisten es in ihrer Verblendung nicht mehr begreifen..
        Dadurch gibt es Hoffnung! allerdings auch Schrecken! – Gott sei Dank bietet uns Jeshua einen Ausweg an: das Gericht zu Lebzeiten, einhergehend mit einer Neugestaltung um fit zu werden für eine Ewigkeit in (einem) Himmelreich!

    1. Was heisst denn SELBST die BBC? Haben Sie bisher gedacht die sind seriös? Glauben Sie das irgendein Medium seriös ist und Ihnen die Wahrheit mitteilt? Glauben Sie das immer noch? Die Menschen müssen doch endlich sehen und begreifen, daß wir schon ewig, flächendeckend und überall BELOGEN UND MANIPULIERT werden. Die Frage ob das Absicht ist stellt sich dich gar nicht mehr. Es tut mir leid, aber wer es nach 2 Jahren Plandemie und dem Theater jetzt immer noch nicht verstanden hat, ich glaube den holt auch niemand mehr ab.

      1. Sie wollen gar nicht abgeholt werden.
        Sie haben sich ihre Meinung gebildet und werden einen Teufel tun,
        zuzugeben, daß man sie vera…. und belogen hat.
        Ich für meinen Teil habe das längst akzeptiert und lasse alle da wo sie sind.
        Jeder Versuch es zu ändern, kostet Zeit, Energie und Nerven und erreicht wird am Ende nichts.

        1. Ja, und ich habe gestern erkannt, warum das so ist, dass man an manche Menschen selbst mit besten Beweisen nicht mehr herankommt: Wer einmal auf die Medienmanipulation hereingefallen ist, der ist EMOTIONAL betroffen. Und ein Gefühl kann man nicht einfach so mit Fakten und Argumenten bekämpfen. Das ist der Unterschied zwischen den westlichen Medien und dem was z.B. bei RT kommt. RT zeigt was Sache ist – der Westen zeigt „wie fürchterlich“ das alles ist. Und dass man an Mainstream-gehirngewaschene nicht mehr rankommt merke ich jeden Tag an meinem Mann. Sobald irgend ein Thema hochkommt, das wichtiger ist als Paprika und frische Socken wird er sofort aggressiv. Also habe ich es aufgegeben, irgendetwas ausser Paprika und Socken mit ihm zu besprechen. Ich hoffe sehr, dass wir irgendwann wieder Zugang zu den Menschen bekommen, die so extrem emotional manipliert wurden.

    2. BBC darauf reinfallen? Klar nicht, es sind zwei verschiedene Frauen, die auf der Barre und die die steht. Das Video scheint echt zu sein, BBC und andere haben dies bestimmt auch nachgeprüft.

  7. Naja, alles wiederholt sich. Das Lügenimperium kann sich nicht mal mehr neue Lügen einfallen lassen.

    Im 1. Weltkrieg hat man den Deutschen vorgeworfen in Belgien Neugeborene zu töten und Massenvergewaltigungen durchzuführen. Dazu gibt es sogar einen Wikiartikel: „Rape of Belgium“

  8. Danke für diesen wichtigen Bericht.

    Hier ist noch eine sprachliche Anmerkung eines ehemaligen w15/Sanitäters. Wenn sich die Bedeutung der Wörter Bahre und Trage nicht in den letzten 40 Jahren geändert hat, ist die Verwendung von Bahre im Text falsch. Was gemeint ist, ist eine Trage. Auf einer Bahre transportiert man tote Personen.

      1. Wenn du als Sani damals geschult wurdest, ging dir so etwas in Fleisch & Blut über — lol. Tatsächlich war das damals ein Zeichen von Unkenntnis oder Abstand zu der Materie (ich lebe nicht in D, damit bekomme ich umgangssprachliche Änderungen nicht unbedingt mit.)

  9. Beauty-Bloggerin?
    Da hab‘ ich schon hübschere gesehen.

    Aber die ist mir auchschon mal in den Browser geflattert.

    Also sorry, das ist doch plakativ, so richtig auf Hein Blöd gemacht. Jeder der mehr Gehirnzellen hat als ein Huhn, sollte das doch bemerken.

  10. Wenn das so weiter geht, tauchen spätestens übermorgen die ersten Weißhelme in der Ukraine auf.

    Was für ein erbärmliches Propagandaschauspiel! Aber glaubt man unseren Qualitätsmedien, so desertieren ja auch massenweise russische Soldaten, steht die ukrainische Armee schon kurz vor den Kremlmauern und Präsident Putin verspeist den lieben langen Tag eine Krawatte nach der anderen.

  11. Übrigens: Die RF verläßt zum Ende des Jahres den Europarat, also die Geschichte von 1949.
    Nicht das man das nicht hatte kommen sehen, eigentlich hatte ich das schon viel eher erwartet – aber nu is es soweit, und da kann man durchaus mal über einige Konsequenzen nachdenken… z.B. so in die Richtung „Sklavenbefreiuung“ …

  12. Das ist jetzt völlig off-topic, aber trotzdem:
    Das Buch „Abhängig beschäftigt“ gibt es jetzt auch als Hardcover auf Amazon:
    https://www.amazon.de/ABH%C3%84NGIG-BESCH%C3%84FTIGT/dp/3968500024/
    allerdings nur über Marketplace-Händler, versteht sich von selbst, und leicht überteuert. Es hat auch einen ganz ansehnlichen Verlaufsrang für ein Buch, das von Amazon selbst gar nicht verkauft wird.

    Das finde ich toll. Ich weiß ja, daß Thomas und der Verlag eher dagegen sind, aber man sollte auch bei „Feind“unternehmen vertreten sein. Jetzt fehlt nur noch das eBook von „Inside Corona“ auf Amazon, dann wären die beiden Bücher sowohl als Hardcover als auch als eBook vertreten, aber der Verlag hat das wohl nicht vor, das eBook gibt es nur direkt vom Verlag, und gebrauchte eBooks weiterverkaufen, naja, ganz schwieriges Thema, geht rechtlich momentan nicht.

  13. Es gibt weitere Punkte.
    Offensichtlich handelt es sich um das städtische Krankenhaus Nr. 3.
    Koordinaten 47.096622, 37.533459 (Yandex)
    Warum werden die Personen über den Innenhof mit all seinen Gefahren (Bombentrichter, herumliegende Trümmer, beschädigte Bäume, Sauerstoffflaschen) geschleift, anstatt den Vordereingang zu benutzen, wo man auch mit Fahrzeugen direkt heranfahren kann?

    Weiterhin in diesem Video:
    https://www.nytimes.com/2022/03/09/world/europe/ukraine-mariupol-hospital-strike.html
    – Suche nach Verletzten im Innenbereich mit gleichzeitiger Videoaufnahme? So oberflächlich gesucht, könnte leicht jemand unter umgestürzten Möbeln usw. übersehen werden.
    – „Überall Blut“ – Eigentlich nur dort. Was ist in dem Eimer?
    – In Verhältnis zu den Zerstörungen wenig Verletzte. Zusammen mit den anderen Gebäuden müßten es viel mehr sein.

    Das einzige, was durch das Bildmaterial gesichert ist, ist die Explosion am Gebäude. Die Nutzung als Klinik schon nicht mehr. Gar keine Aussage ist über die Seitengebäude möglich. Die Zweckentfremdung durch Militär ist damit nicht zu widerlegen.

  14. In der Bildzeitung, deren Schlagzeile ich beim Einkaufen sah, behauptet Selensky, dass in der Ukraine auch für UNS gestorben werden würde. Erst habe ich mich ausgeschüttete vor Lachen, dann fand ich das dermaßen anmaßend. Für mich stirbt niemand in der Ukraine. Die Menschen sterben für einen Schauspieler, für die Faschisten dort und für Biden (bissel verkürzt gesagt). Die Bilder sind ja auch nicht für diejenigen gedacht, die noch denken können. Die Bilder und Videos sollen den Russenhass schüren. Es klappt auch. Eine Hausbewohnerin von uns ist über die Russen ganz empört. Naja nicht nur über die sondern, auch über die Chinesen und Polen. Bei letzteren weiß ich jetzt nicht warum, da es keine Zeit gab, das Thema zu verinnerlichen, da wir uns nur im Fahrstuhl getroffen hatten. Jede Lüge ist gegen Russland ist erlaubt. Was mich aufregt ist, dass es von 2014 bis jetzt niemanden gestört hat, dass man im Donbass Russen tötete, weil sie Russen sind.

    1. Hab ich gerade auch was Schönes:
      _____://vz.ru/news/2022/3/10/1147860.html

      „Сатановский объяснил желание морпехов США «навести порядок» на Украине, как в Ираке
      …“

      geDeepLt:

      „…
      „Satanovsky erklärt den Wunsch der US-Marines, in der Ukraine wie im Irak „die Ordnung wiederherzustellen“

      „Wenn dieser ehemalige Marine nicht im Irak getötet wurde, warum sollte er dann nicht in die Ukraine gehen? Das US-Militär hat viele solcher Übersee-Expeditionen unternommen. Erst jetzt, wenn sie in die Ukraine gehen, wird ihnen gesagt, dass sie ein Testament machen sollen“, so der Politikwissenschaftler und Orientalist Jewgenij Satanowskij.

      Für die US-Soldaten, die im Irak gekämpft haben, ist Ordnung ein relatives Phänomen, sagt er. „Es gibt eine wunderbare Geschichte darüber, wie amerikanische Bürger in die Armee gelockt wurden: ‚Sie werden verschiedene exotische Länder besuchen, interessante Menschen treffen und sie töten‘. Das ist die Art von spezifisch amerikanischem Humor, die vieles erklärt“, sagte der Experte.

      „Jetzt können sie nicht nur in den Nahen Osten, nach Südostasien oder Mittelamerika gehen, sondern auch in die Ukraine. Da kann man auch schießen und jemanden töten“, bemerkte der Politikwissenschaftler sarkastisch. – Also sollen sie. Schon so oft sind verschiedene Menschen in das Gebiet der Ukraine gekommen; es waren Schweden, Deutsche, Türken. Und alle sind dort begraben. Ganz zu schweigen vom Zweiten Weltkrieg – außer den Deutschen waren dort noch eine Vielzahl anderer Nationen vertreten.

      Der Politikwissenschaftler fügte hinzu, dass es für das US-Militär keinen Unterschied zwischen dem Krieg im Irak und Russlands Sondereinsatz in der Ukraine gebe. „Für sie gibt es sowohl dort als auch hier im Angesicht des Feindes einige „Eingeborene“, die getötet, vergewaltigt und ausgeraubt werden müssen. Es ist höchste Zeit, dass wir das erkennen“, schloss der Experte.

      Am Donnerstag erklärte der ehemalige US-Marine Dennis Diaz, er sei bereit, seine im Irak und in Afghanistan gesammelten militärischen Erfahrungen in der Ukraine einzusetzen.

      Laut Fox News sind „einige US-Bürger“ bereit, in die Ukraine zu gehen, um gegen die russischen Streitkräfte zu kämpfen. sagte Diaz: „Wir werden dorthin gehen und für Ordnung sorgen.“ Er sagte, es gebe „eine Menge Ähnlichkeiten“ zwischen dem, was die Amerikaner „im Irak und in der Ukraine getan haben“.

      Andere wiederum äußern Bedenken hinsichtlich einer möglichen amerikanischen Beteiligung an dem Konflikt. So stellt sich beispielsweise die Frage, was geschehen würde, wenn sie vom russischen Militär gefangen genommen oder getötet würden. „Es würde Putin ein riesiges Propagandainstrument in die Hand geben“, sagte der ehemalige Militärunternehmer Sean McFate.

      Diaz ist mit diesem Standpunkt nicht einverstanden. Er ist der Meinung, dass „der Kampf für die Freiheit Amerikas wichtigste Beschäftigung sein sollte“, berichtet Fox News.

      Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums sind mehrere europäische Länder, vor allem osteuropäische Staaten, darunter Polen und Kroatien, aktiv an der Entsendung von Söldnern aus NATO-Ländern in die Ukraine beteiligt. Es wird davon ausgegangen, dass es sich dabei hauptsächlich um Personen handelt, die Erfahrungen mit Kriegen auf dem Balkan haben.
      …“

      Das paßt!

  15. Meiner Meinung nach handelt es sich um zwei unterschiedliche Frauen.

    Interessanter finde ich die Tatsache, dass die Kleidung unbeschädigt und Haare der Menschen sauber, d.h. ohne Staub und Scherben, sind.

    Komisch finde ich auch die Wunden. Da blutet nichts mehr, alles schon trocken und kaum verwischt. Meiner Erfahrung nach, wenn etwas Merkwürdiges im Gesicht hat, wischt man drüber. Wie lange haben die denn im zerstörten Gebäude auf Hilfe gewartet? Dem Video nach, war die Hilfe doch sofort da.

  16. Noch etwas interessantes:
    _____://vz.ru/news/2022/3/10/1147836.html

    „Глава МИД Германии собралась оградить Балканы от влияния России
    …“

    geDeepLt.

    „Der deutsche Außenminister will den Balkan vor russischem Einfluss schützen

    Die Europäische Union hat den Balkanländern in den letzten Jahren nicht genug Aufmerksamkeit geschenkt, aber die Situation in der Ukraine zwingt zu einem Überdenken der EU-Politik auf dem Balkan, sagte die deutsche Außenministerin Annalena Berbock.

    „Der Angriff Russlands auf die Ukraine ist ein Wendepunkt, der überzeugend zeigt: Europa muss bereit sein, strategisch in seine langfristige Sicherheit zu investieren“, berichtet die Deutsche Welle über ihre Worte.

    Berbock betonte: „Der heutige Frieden auf dem westlichen Balkan mag nicht perfekt sein, aber er ist wertvoll. Und sie räumte auch ein, dass die EU in den letzten Jahren viele dieser Länder enttäuscht hat, weil sie ihnen nicht die Aufmerksamkeit schenkte, die sie verdienen. „Diese offene Flanke wird von Akteuren wie Russland angegriffen, die kein Interesse an der Zukunft Europas haben und sich nicht scheuen, ungelöste Konflikte wieder aufleben zu lassen“, so der deutsche Außenminister.

    Ziel ihrer Reise in den Westbalkan sei es in erster Linie, zu erfahren, was die Menschen vor Ort erwarten, aber auch, „um deutlich zu machen, dass wir diese Region im Herzen Europas nicht dem Einfluss Moskaus überlassen werden“.

    Deutschland sei grundsätzlich an einem politisch stabilen und wirtschaftlich prosperierenden Balkan interessiert, dessen Staaten sich an Europa orientieren, und die Regierung in Berlin werde darauf hinarbeiten, auch durch strategische Investitionen, insbesondere im Bereich der erneuerbaren Energien, so Berbock.

    Zuvor hatte der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz erklärt, die EU solle den Beitritt der westlichen Balkanländer zur EU forcieren, da nur ein starkes und zusammenhängendes Europa in einer multipolaren Welt eine wichtige Rolle spielen könne.
    …“

    Wenn ich das mal kühn interpretieren dürfte:
    Man geht von der „Ostexpansion“ zu inneren Konsolidierung über.
    (Oder von der „Vorneverteidigung“ in den „Festungsmodus“)

  17. Ach, Herr Roeper, Sie stehen auf verlorenem Posten. Im Vergleich zu den MSM mit ihrer Reichweite und der Magie der veroeffentlichten Bilder transportieren sie die Narrative, gegen die Sie mit Ihrer Wahrheitsliebe und allem ehrlichen Engagement keine Chance haben. Bleibt nur die Hoffnung, dass sich die deutsche Binsenweisheit letztlich Bahn bricht, wonach man „einen Baeren erst dann haeuten kann, wenn er erlegt worden ist“. Bei dem sprichwoertlichen „russischen Baeren“ habe ich Zweifel, dass sich dies bewerkstelligen laesst. WWII laesst gruessen.

    1. Röper, -pardon: Herr Röper, (ist) ‚auf verlorenem Posten‘!? Pschäh … Unsinn! Sie verbreiten hier typisch die Немецкий страх [The-German-Angst!] … … by way … mit ‚Ihrem Häuten‘ kämen Sie bei ‚Mischa‘ nicht sehr weit – mein Vorschlag: „ich ziehe ihm das Fell ab!“

    2. Wir haben PSYOP – durch hemmungslose Lügen und Fälschungen aufgepeitschte Emotionen, künstlich entfachte Hysterie. Solche Gefühlsräusche haben wie andere Räusche auch irgendwann Ermüdung, Kater, Depression zur Folge. So was hält nicht. Gerade in Zeiten von PSYOP sind Leute, die bei Vernunft bleiben, viel wertvoller als sonst.

      Herr Röper – Sie werden gebraucht, lassen Sie sich durch Defätisten nicht beeindrucken bitte!
      Liebe Grüße

  18. Natürlich stehen in Rußland im Zweifel die Erfordernisse des Krieges über der Wahrheit. Aber so zu lügen wie „Unsere“ haben nicht nötig. Ihre Gegner sind Nazis, führen sich wie Nazis auf – besser, sie berichten es, wie es ist, als da etwas hinzuzudichten. Hier die Zustände in Mariupol aus griechischer Sicht:

    Grieche in Mariupol: „Die faschistischen Ukrainer würden mich töten, sie lassen uns die Stadt nicht verlassen“ (VIDEO)
    vom Büro Athen
    Als russische Streitkräfte Mariupol belagerten, wo mehr als 120.000 ethnische Griechen leben, sprach SKAI News mit einem in der Stadt lebenden Herrn Kiouranas und enthüllte, daß ukrainische „Faschisten“ Menschen töten, weil sie versuchen, die Stadt zu verlassen.
    Auf die Frage von SKAI News, ob er vorhatte, die Stadt zu verlassen, antwortete Kiouranas: “Wie kann ich gehen? Wenn Sie versuchen zu gehen, laufen Sie Gefahr, auf eine Patrouille der ukrainischen Faschisten, des Asowschen Bataillons, zu stoßen.”
    „Sie würden mich töten und sind für alles verantwortlich“, fügte er hinzu.
    (Greek City Times – Übersetzung)

    Weiter enthält der Artikel (englisch) einen ausführlichen Bericht über die ukrainischen Nazis und ihre Rolle im ukrainischen Staate, mit Links zu Belegen in westlichen Medien. Sehr interessant.

    https://greekcitytimes.com/2022/03/01/greek-in-mariupol-fascist-ukrainian/

  19. Mir wird schlecht. Interview mit David Scheffer, Former U.S. Ambassador-at-Large for War Crime Issues zu der Thematik „Beschuss einer Geburtsklinik“.
    Zitat Scheffer: „For the present there is no reason why the U.S. Government should not simply be saying: Obviously, atrocity crimes are being committed and that these are going to be fully investigated, they are being fully investigated, we are going to support the institutions that are investigating them, including the ICC …“

    https://www.cnbc.com/video/2022/03/09/the-international-criminal-court-may-be-in-a-position-to-issue-arrest-warrants-says-war-crimes-expert.html

    Man möge sich in Erinnerung rufen: Die USA waren die größten Gegner des ICC. Sie haben über den UN-Sicherheitsrat Resolutionen durchgepeitscht (bis es nicht mehr ging) um ihre Bürger von der Jurisdiktion des ICC herauszunehmen; sie haben mit jedem Staat dieser Welt versucht unter immensen Druckaufbau bilaterale Nicht-Auslieferungsabkommen abzuschließen und … nun erhöht man sich, ohne sich zunächst den Sachverhalt genauer prüfend anzuschauen. Es ist schockierend, wie schnell selbst Juristen mit jahrzehntelanger Erfahrung bezüglich Verbrechen gegen die Menschlickeit, etc. hier dem Propaganda-Zug mit ihrer „Expertise“ dienlich sind.

    P.S. Meinen eigenen Augen nach trägt die Frau auf der Trage nicht diesen gepunkteten Pyjama darunter, aber ansonsten sehe ich auch die vielen Hinweise auf gestellte Szenen.

  20. Vor einer Woche wurde gemeldet, daß die Nazis ihr Hauptquarier Mariupol in einer Klink hätten und daß ihr Hauptquartier von der ukrainischen Armee mit einer Rakete beschossen worden sei.

    >>>Ukrainische Streitkräfte beschießen Hauptquartier der Asow-Spezialkräfte in Mariupol

    Ukrainische Truppen haben das Hauptquartier des ukrainischen Asow-Spezialkommandos in Mariupol mit einem taktischen Raketensystem Totschka-U beschossen, mehr als 20 Asow-Kämpfer wurden dabei vernichtet. Dies meldete der Telegram-Kanal der Donezker Volksmiliz:

    „Das Hauptquartier des Asow-Spezialkommandos im Südwesten von Mariupol wurde von einem Totschka-U-Raketenabwehrsystem der ukrainischen Streitkräfte getroffen. Mehr als 20 Kämpfer und zehn Ausrüstungsgegenstände wurden bei dem Angriff zerstört.“

    Grund dafür waren offenbar Widersprüche zwischen der Führung der ukrainischen Streitkräfte und dem nationalistischen Regiment Asow. Die Asow-Gruppe verweigerte die Unterstellung unter die ukrainische Armeeführung und die Koordination ihrer Aktionen mit der Armee.

    Zuvor war Generalleutnant Juri Sodol, der Kommandeur der ukrainischen Militärgruppe Ost, bei einem Zusammenstoß zwischen dem ukrainischen Militär und dem Asow-Regiment tödlich verwundet worden. An einem der ukrainischen Kontrollpunkte wurde auf sein Auto geschossen.<<<

    RT DE, Live Ticker, ähnlicher Bericht bei TASS:
    https://tass.com/world/1416593

  21. Und wieder nur Lügenpropaganda.
    Wenn Sie die Frau auf der Bare mit der Frau, die die Treppe herunter läuft zwei verschiedene Frauen sind. Sieht man bei größeren Bildern sehr gut an den Augenbrauen und der Nase.
    Den restlichen Scheiß von Ihnen schaue ich mir dann gar nicht mehr an.

    Herr Röper, wie lange wollen Sie noch diesem Angriff auf die Ukraine mit sinnlosen Propaganda-Artikeln rechtfertigen. Sind sie wirklich so borniert, dass sie nur noch einseitig russisches Gequatsche nachplappern, ohne mal zu reflektieren.
    Ja, in der Ukraine ist Krieg und beide Seiten verbreiten viel Mist.

    Irgendwie wird hier aber nur Russland glorifiziert. Ist wie bei Putin. Alles nicht mehr glaubwürdig, selbst wenn Sie mal zufällig einen Treffer hätten.

    So viel Unmenschlichkeit und fehlende Empathie in einer Person ist wirklich traurig. Sie müssen ein schrecklich einsamer Mensch sein.

    1. …und du plapperst billigste yankee-diktierte MSM-Propaganda nach – ohne zu kontrollieren… – ergo – wer im Glashaus sitzt… – und maße dir nicht an über Menschen urteilen zu dürfen – die du gar nicht kennst. 😤

      1. Hehe,
        Schau Dir doch einfach mal die beiden Frauen genauer an. 😂
        Und ich kann urteilen, über wen ich will. Nur weil ich jemanden scheiße finde, muss I h ihn nicht gleich umnieten.
        Das sind halt noch zwei verschiedene paar Schuhe. 😉

        Think, Forest, Think!

    2. Empathie fordern Sie, wenn es um „Arier“ geht, blond und blauäugig und Nazi dazu. Wie die Führung von „Azov“, die in Mariupol diese Klinik als Hauptquartier besetzt hatte.

      „Es ist sehr emotional für mich, weil ich sehe, wie Europäer mit blauen Augen und blonden Haaren getötet werden“. (BBC)
      Wenn sie schießen und „Heil Ukraine – Heil Sieg“ brüllen, kann das passieren.

      „Dies ist kein Ort, bei allem Respekt, wie der Irak oder Afghanistan, an dem seit Jahrzehnten Konflikte toben. Dies ist eine relativ zivilisierte, relativ europäische – ich muss diese Worte sorgfältig wählen, auch – Stadt, wo man das nicht erwarten oder hoffen würde, daß es passieren wird.“ (CBS News, Charlie D’Agata)

      Und wo ist Ihre Empathie, wenn es um „Nichtarier“ (nicht „relativ zivilisiert“) geht, die von den Mordbrennern der EU und durch deren verbündete Terrorbanden umgebracht werden?

      « Stop aux génocides de la France au Sahel » « Stop Macron » « Complot de la France au sahel »
      So in Mali in der Zeitung zu lesen. Die Russen haben nicht nur Empathie, sondern sie helfen den Malinesen, Macron, die Bundeswehr und deren Terrornanden rauszuwerfen. Vorher desgleichen bereits in Centrafrique. In Mosambik helfen sie gegen unsere „Freunde“, die „gemäßigen Islamisten“ vom IS.

      Der Umsturzversuch in Äthiopien hat auch viele Tote gekostet. Es wurde eine Viedeokonferenz durchgestochen, wo ehemalige und aktive Diplomaten der EU zusammen mit Figuren aus Bidens Wahlkampfstab und aus dem Twitter-Konzern ihre neue „Wahre Regierung“ Äthiopiens briefen. Die Schuldigen sind also bekannt, den Äthiopiern geholfen hat wer? Rußland.

      Die bekannteren Massenmorde der EU, „Humanitäre Einsätze“ genannt, möchte ich uns hier ersparen.

  22. Schließe nicht von dir auf Andere und mäßige deinen Ton!
    Wärest du MEIN Ableger würde dir jetzt die untere Rückfront glühen, daß der Kilauea ein schwaches Flämmchen gegen wäre…
    Respekt und Ordnung nie gelernt? – man merkts… pfui!

    1. …dieser Beitrag richtet sich natürlich an den rück-abgewickelten un-do-ne – weis der Geier warum plötzlich der Empfänger nicht mehr direkt unter seine Kommenta-Tor-Heit angesprochen wurde.

    1. Das kann gut sein. Aber wie kommen zwei schwangere Frauen in das Hauptquartier von „Azov“, ehemals Klinik Mariupol, nachdem die ukrainische Armee da im Rahmen einer „internen Diskussion“ eine Rakete Totschka U reingeschossen hatte?

  23. Danke für den Hinweis auf dieses Video. Es gibt es jetzt ist ganz vielen Varianten bei den Nachrichtensendern anders zusammengeschnitten.

    Egal ob die Frau auf der Bahre identisch mit der stehenden Frau war oder nicht, das Video ist gestellt: die anderen Aspekte reichen, vor allem immer der gleiche Soldat:
    Klare Propaganda.

    Fakt ist aber ein Krankenhaus in Mariupol wurde zerstört.

    Sehr wahrscheinlich war es bei der Bombardierung schon nicht mehr benutzt, sonst hätte es viel mehr Tote und Verletzte gegeben, als im Film zu sehen.

    Fakt ist auch, dass das Krankenhaus ohne die russische Invasion nicht zerstört worden wäre.

  24. Heute früh in den Nachrichten bei Welt (TV) wurde der Angriff auf die Geburtsklinik wieder erwähnt und Marianna wurde wieder gezeigt. Das wurde als realistisch dargestellt unter dem Verweise, die Darstellung der russischen Seite sei Propaganda.
    Was soll man dazu noch schreiben, die Kriegspropaganda in Deutschland kennt keine Grenzen mehr.
    Man kann also davon ausgehen, dass deutsche Medien die Bevölkerung massiv verarschen.

  25. Voll die unabhängige Seite, LOL!

    Da wackelt die Kamera, Glas wird um die Ecke geworfen, NULL Staub, auch nicht auf den Geretteten!
    Ein Eimer mit Blut am Boden, sonst keine Spuren…
    Gaaaaanz sicher voll faktengecheckt, hahahahaha!

  26. In der SZ von heute (15.03.) die Meldung „Mutter und Kind nach Angriff gestorben“. Neben der Kurzmeldung (einspaltig, keine 10 cm hoch) prangt in 6facher Größe des Textbeitrags das bekannte Foto der angeblich schwer verletzten Schwangeren auf der Bahre. Im Text heißt es übrigens, bei ihr sei u.a. ein Beckenbruch diagnostiziert worden. Da sie keine blutenden Wunden hatte, fragt man sich, wie sie sich wohl das Becken gebrochen hat.

  27. Es gibt mittlerweile Einige, die dieses Szenario auseinandernehmen.
    Es paar Ungereimtheiten und Schnellschüsse gibt es auch in der Bewertung von Thomas. Wir sind vermutlich alle keine Profis, die so ein Video komplett auseinandernehmen können. Die Frau auf der Trage ist z.B. aus meiner Sicht nicht die Bloggerin. Es gibt auch keinen Grund, warum eine Beauty Bloggerin sich hochschwanger nicht in diesem Krankenhaus aufgehalten haben soll. Sie soll wohl bereits Ihr Kind zur Welt gebracht haben.
    Aber: der Eindruck der gesamten Szenerie wirkt auf mich nicht wie kurz nach einem Bombenangriff. Es fühlt sich einfach nicht so an. Ich würde herumrennendes Personal, Ärzte, Pfleger in Berufsbekleidung erwarten, frische Blutspuren, Verletzte, Tote oder Spuren von Toten (eben viel mehr Blut, nicht einen Eimer rote Farbe oder Scheineblut oder was auch immer in der Ecke). Viel mehr brennende Objekte, viel mehr Hektik bei allen Beteiligten. Das was man sieht, wirkt wie ein vor Tagen zerbombtes Gebäude, das man jetzt mit 1x! brennenden Haufen Etwas im Hof zum Leben erweckt, ein paar Statisten rings herum stellt und mit einer Handvoll Verletzten eben einen Film dreht. Das Gebäude wirkt nicht, als wäre es bis vor Kurzem mit Leben gefüllt das jetzt kurz nach einer Bombenexplosion herausfließt, sondern eher wie eine Gebäudeleiche, die man vor der Beerdigung nochmal aufpeppt um sie allen zu zeigen. Man sieht, finde ich, den Unterschied bei dem letzten Terrorakt in Donezk gestern. Die Bilder wirken völlig anders, realer.
    Nichts desto Trotz, Krieg ist immer Scheiße und es sterben immer die Falschen. Aber die Art der Propaganda überall ist schon Atemberaubend.

  28. Die vielen von einem Fake überzeugten Kommentare zeigen doch, dass die bloße „Gegenüberstellung“ von Albrecht Müller für die meisten NDS-Leser schon ausreicht, um von einem Fake überzeugt zu sein. Peinlich!

  29. Vieleicht sollten wir alle ruhiger werden und nicht auf jede Menldung sofort reagieren.
    Menschen machen Fehler und sie sind auch genauso schnell zu beeinflussen. Das gilt für beide Seiten.
    Wir haben uns angewöhnt dem Wort nicht mehr zu trauen, offenbar müssen wir auch Bildern und Videos misstrauen.
    Hier kann man gut erkennen was möglich ist und mit entsprechender Ausrüstung auch in Echtzeit.
    https://t.me/cuisine_by/10939?embed=1&tme_mode=1

    https://www.youtube.com/watch?v=17j5QzF3kqE

  30. Kommt hier eigentlich noch irgendwas Handfestes, um die Gegenerzählung der Faktenchecker zu entkräften? Ich dächte da an Originalaufnahmen und Berichte der ursprünglichen Räumung der Klinik und der Besatzung durch die Freiwilligenbataillone oder Originalaufzeichnungen des vermeintlichen Angriffes mit Datum und Uhrzeit? Irgendeine verifizierte Info, die Lawrow nicht als Lügner dastehen lässt!

    https://www.ardmediathek.de/video/zapp/mit-fakten-gegen-fakes-zapp/ndr/Y3JpZDovL25kci5kZS8zNWQ0NWU1Yy05Mjc5LTQ5YmQtOTk5Yi00YWM3MTc4YTA5NDY

Schreibe einen Kommentar