Wirtschaftskrieg

Russland und China bauen Zusammenarbeit aus

Während der Westen vergeblich versucht, Russland zu isolieren und China auf seine Seite zu ziehen, bauen Russland und China ihre Zusammenarbeit in wichtigen Bereichen weiter aus.

Die Meldung über den Ausbau der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Russland und China habe ich beim russischen Fernsehen entdeckt und übersetzt, weil sie zeigt, wie wenig die westlichen Sanktionen gegen Russland und die Versuche, Russland und China voneinander zu trennen, wirken.

Beginn der Übersetzung:

China und Russland werden ihre Zusammenarbeit in einer Reihe von Bereichen ausbauen. Das teilte der chinesische Botschafter in Russland, Zhang Hanhui, mit.

Der Politiker wies darauf hin, dass Peking und Moskau weiterhin dem Geist der Gleichberechtigung und des gegenseitigen Nutzens folgen würden. Das gilt für die Durchführung strategischer Großprojekte, die eine führende Rolle bei der Vertiefung der umfassenden Zusammenarbeit bei der Erschließung und Förderung traditioneller Energieträger spielen werden.

Hanhui zufolge beabsichtigen Russland und China, die militärisch-technische Zusammenarbeit auszubauen. Das entspreche den grundlegenden Interessen beider Seiten, berichtet TASS. Der Botschafter wies darauf hin, dass Peking der Zusammenarbeit mit Moskau in diesem Bereich große Bedeutung beimisst.

Auch die Währungen Chinas und Russlands werden in ihrer Rolle als Zahlungsmittel gestärkt. Zahlungen in nationalen Währungen, so Zhang Hanhui, haben offensichtliche Vorteile bei bilateralen Handelsgeschäften. Gleichzeitig haben Peking und Moskau nicht angekündigt, dass sie die Verwendung von Dollar oder Euro in ihrem Handel aufgeben werden, betonte der Politiker.

Hanhui wies darauf hin, dass der chinesische Yuan stabil geblieben ist. Auch die Risiken im Zusammenhang mit der aktuellen geopolitischen Lage haben ihn nicht beeinträchtigt.

Die Zentralbanken beider Länder werden über die Nutzung und Förderung der nationalen Zahlungssysteme „Mir“ und „UnionPay“ in beiden Ländern sprechen, so der Botschafter. Außerdem beabsichtigen Moskau und Peking, eine Clearing-Bank zur Unterstützung des nachhaltigen bilateralen Handels einzusetzen.

Ende der Übersetzung


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

46 Antworten

  1. Ich gehe immer mehr davon aus, dass die Sanktionen das Ziel haben, die EU, und insbesondere Deutschland, zu schwächen. Die USA und England haben dann einen Konkurrenten weniger. Der europäische Markt wird unter Kontrolle gebracht. Die USA können dann das Flüssiggas und andere Produkte zu einem beliebig hohen Preis verkaufen. Das Brexit ist nicht einfach so erfolgt.

      1. Diese Art von Berichte finde ich merkwürdig: seit 2014 berichten die alternative Medien STÄNDIG, beinahe jeden Tag, wie sehr China und Russland den Dollar doof finden, und jetzt „aber ganz echt, also wirklich wirklich, also ganz ganz wirklich jetzt beginnen, damit anzufangen, darüber nachzudenken, dass es wichtig wäre, doch jetzt endlich anfangen sollen, ihren Handel in soundso abzuwickeln“.
        Das klingt wie eine soap-Opera. Stellen sie nun ihren verkackten Handel in Yuan um oder wird seit 8 Jahren nur gelabert? Vor ein paar Tagen machte die Meldung die Runde, dass die Chinesen den Russen bezüglich des Union-Pay-Zahlungssystems den Mittelfinger gezeigt hätten.
        Überhaupt, Nachrichten, in denen es um China geht, oder die sogar direkt aus China kommen, kann man mMn getrost in die Tonne kloppen.

        1. Ich kanns auch nicht mehr hören. Es wird sogar schon seit 20 Jahren gelabert, und jeder Depp (ich eingeschlossen) hat weiterhin VISA und Mastercard hier in RU. Plus Apple Pay usw. oder wie der ganze hippe Dreck heißt, den die Amis (samt SWIFT) mit einem Mausklick abstellen können. Alternativen sind hier höchstens als Geheimtipp zu haben, auf den Banken zuckt man mit den Schultern und hängt eins von den bewährten handgeschriebenen DIN-A4-Blättern mit „geht nicht“ auf.

          Auf UnionPay hatte ich auch große Hoffnungen gesetzt, da ich eigentlich noch größere Summen aus DE nach RU bringen wollte. Die bequeme Enteignung der Europäer ohne Fluchtmöglichkeit des Geldes in die freie Welt, DAS ist m.E. der Hauptzweck der Sanktionen.

          OK, der Rubel wird wohl wirklich stärker. Im Westen schreiben sie ja auch, daß die Ukrainer kurz vor Moskau stehen. Unsere sicher grauenhafte wirtschaftliche Lage wird wohl ähnlich beschönigt. Allerdings wird der Dollar sicher an Bedeutung gewinnen, wenn der Euro (endlich) stirbt. Bis dahin sollte man doch mal in die Hufe kommen.

        2. Man darf getrost davon ausgehen, dass wenn solche Nachrichten über RF&China kommen – alles schon praktiziert wird.
          Feinjustierungen werden noch vorgenommen & nun dürfen sich auch andere Länder aschließen….

          Im Gegensatz zum WErtloswesten sind die „Ostler“ von anderem Kaliber! Die quatschen nicht sondern machen & erwähnen es später beiläufig….

        3. Getrost in die Tonne klopfen….

          Aber aber. Man muss sich schon intensiver mit der Materie beschäftigen.

          Als ständige Mitglieder des UN-Sicherheitsrates und verantwortungsbewusste Weltmächte unterzeichneten China und Russland im April 1997 die gemeinsame Erklärung zur weltweiten multipolarisierung und zur Errichtung einer neuen internationalen Ordnung auf der grundlage einer umfassenden Zusammenfassung der historischen Erfahrungen und der Erfassung des allgemeinen Trends der Welt…

          https://mp.weixin.qq.com/s/IJWBq0nSOMSpDrrfUSCkcg

          Also, ein Prozess, der nun mal Generationenübergreifend ist und der nun auch wahrlich beginnt Früchte zu tragen. Tatsächlich haben sich die Amerikaner und speziell die Deutschen mit ihrer Handlungsweise in der Ukraine seit 2014 dermassen selbst ins Bein geschossen, dass man nun sich sogar Hoffnungen machen kann, dass in den kommenden Jahren (schon) die Sache auch in der Form Gestalt annimmt, dass wir alle es auch nicht nur theoretisch nachvollziehen-, sondern die Lebens-Praxis danach ausrichten können.

          Schon in diesem Zusammenhang teile ich die Meinung nicht von Thomas Röper,(irgendwann mal vor Monaten geäussert) dass Putin einem Nachfolger 2024 wird Platz machen.

    1. @Venonis
      Das sind vielleicht die Ziele, doch erstens kommt es anders als man zweitens denkt. Die erstaunlich dumme Auslösung einer Implosion des Petrodollars wird beispielsweise auch die Briten nicht verschonen. Bloß schade um die Monarchie, welche für mich immer eine unterhaltsame Familiengeschichte war.
      Spannend auch, ob und wie die V.S.A. aus Ihrer Insolvenzgeschichte rauskommen.

    2. Die USA und England sind abhängig vom europäischen Markt. Wo liegt England, wenn die EU nicht mehr da ist? Das ist der A. der Welt.
      Wenn die die EU kaputt kriegen wollten, bräuchten die bloß Zölle zu nehmen. Aber die gehen dabei mit drauf. Krieg und Sanktionen sind dafür zu umständlich.
      Und mit dem Handelsbilanzdefizit werden die USA nicht mehr lange sein. Irgendwann kommt jemand und will sein Geld zurück.

    3. „Ich gehe immer mehr davon aus, dass die Sanktionen das Ziel haben, die EU, und insbesondere Deutschland, zu schwächen. “

      Ja! Das ist offensichtlich und das war mir vom ersten Tag an klar. Es hat sich auch schon lang vorher abgezeichnet, Zentraleuropa und insbesondere Deutschland von Russland zu trennen, parallel dazu läuft die Klimaspinnerei, und die Lockdowns (die allerdings weltweit waren) haben auch Verheerungen hinterlassen. Offenbar hat das alles nicht gereicht, aber diese Kreise geben nicht auf, wenn sie jemanden vernichten wollen. Und ich fürchte, wir stehen ganz oben auf ihrer Abschussliste.

      Es gibt keinen besseren Weg, eine moderne Volkswirtschaft zu vernichten, als ihr die Energie zu entziehen oder zumindest zu verteuern. Atomkraft weg, Kohle weg, Gaspreise zur Spekulation freigegeben, Nordstream2 weg, russisches Öl so gut wie weg und die Drohung am Horizont, dass auch noch das restliche russische Gas weg sein könnte.

      „Die USA und England haben dann einen Konkurrenten weniger.“

      Die USA und England stehen auch auf der Abschussliste. Wirtschaftsunternehmen können Konkurrenten sein, Länder nicht! Die USA verkaufen kein Flüssiggas. Konzerne verkaufen Flüssiggas. Der Vergleich mit der Wirtschaft hinkt.

      Wenn man ihn aber schon unbedingt bemühen möchte, dann ist die EU und insbesondere Deutschland kein Konkurrent für die USA, sondern vielmehr eine Filiale! Und zwar eine sehr gute Filiale, die den ganzen Laden am Laufen hält.

      Das ist kein Krieg der USA gegen Russland. Das ist ein Krieg globaler Eliten gegen die USA UND Russland, und er wird vor allem dadurch geführt, dass die Filialen der USA kaputtgemacht werden, während Russland mit seinen Rohstoffvorkommen in die Abhängigkeit Chinas getrieben wird. China mit seinem Social Credit System ist das Musterland der globalen Eliten – und ganz bestimmt nicht die USA mit ihrer „lästigen“ Verfassung.

    4. Das ist Hochverrat an das deutsche Volk, welches natürlich nichts von alledem mit bekommt!
      Vielleicht muss man auf die anderen EU Länder hoffen, es können ja nicht alle so dämlich sein wie wir!

  2. China macht das schleichend mit Gefühl. Na habt ihr noch Chips um Autos zu bauen? Oh sorry wir haben gerade Corona wir können nicht exportieren. Man muss ja nicht gleich alle Trümpfe auf einmal aussspielen. Let the games beginn.

  3. Hier noch als abschreckendes Beispiel was auf uns Europäer zukommen könnte:

    Der Chinesiche Botschafter der USA vor dem Medilalen Standgericht, „verhört“ von einer Moralinquisitorin von CBS.

    Das ist nur noch abartig, weswegen ich mich auch über Deutschland und Melnyk nicht mehr wundern brauche.

    Watch:
    —-//www.youtube.com/watch?v=nD6Kq3zxqVI

  4. In meiner Wahlheimat Mongolei lief seit einiger Zeit eine Machbarkeitsstudie für eine Gasleitung Russland-China. Bedingt durch Corona wurde sie etwas verspätet im Januar abgeschlossen.
    Jetzt laufen die konkreten Projektierungen. „Soyuz Vostok pipeline“ wird sie genannt.
    Kapazität 50 Milliarden m³, Durchmesser 1,42 Meter. Das Ganze durch weitgehend menschenleere Gegenden, also jede Menge Baufreiheit.
    Außer den drei Ländern werden keinerlei andere Partner in Planung und Realisierung einbezogen.
    Es wird geschätzt, dass die Planungsarbeiten 1-2 Jahre und der Bau höchstens 5 Jahre dauern können.
    Damit wird in historischer kurzer Zeit die ausgefallene Kapazität der stillgelegten NS2 voll ersetzt.
    Es werden ebenfalls derzeit Studien für den größeren Durchlass der Transmongolischen Eisenbahn bearbeitet. Es geht also voran mit der weiteren Verzahnung. „win-win“ auf Neudeutsch …….

  5. Im Westen beginnt man gerade erst zaghaft zu erwägen, ob die alte westliche Dominanz wohl vielleicht gerade in Gefahr sein könnte … Das ist eigentlich lächerlich, denn tatsächlich ist sie Geschichte und die Akteure – auch die westlichen – wissen spätestens seit den 70ern, als Schwab und Kissinger auszogen, mit China zarte Bande zu knüpfen, dass das sehr wahrscheinlich der Fall sein würde, sobald die Betrügereien dem homeland den Garaus machen würden. Leider ist es ihnen gelungen, in China und auch in Russland die eigene alte Problemdefinition unterzubringen. Daher können sie sicher sein, dass auch die neuen Leader ihre alten Rezepte weiterführen werden ohne zu ahnen, dass diese Rezepte die Probleme schaffen, die sie zu lösen vorgegeben. Vielleicht merken sie das dort noch rechtzeitig, indem sie die jeweils eigene Kultur ernst nehmen. Das trifft auch auf Indien und den Iran zu. Womöglich verbirgt sich dort ja der künftige Leader, und gar nicht in China, wie alle meinen.

      1. Das sind so philosophische Fragen, die man allerdings mit Blick auf die Tatsachen beantworten muss. Was macht einen Leader aus? Kurz und schnöde: die Gewalt, die er ausüben kann. Wir haben: die neuen Leader, zusammen gesetzt aus den bisher Unterdrückten und Diffamierten, in Ländern, die die vom Westen benötigten Rohstoffe haben, die vom Westen benötigten Gegenstände fertigen und die darüber hinaus bis an die Zähne bewaffnet sind. Wir haben die alten Ausbeuter, also den Westen, dem wir uns sogar irgendwie zugehörig fühlen, weil er uns bisher im irren Glauben an Demokratie gebadet hat. Dieser Westen hat inzwischen eine hochintelligente Gaunerkaste hervorgebracht und ist ebenfalls bis an die Zähne bewaffnet. Nun stelle ich in größtmöglicher Bescheidenheit fest, dass die Frage nach der Notwendigkeit eines Leader derzeit eine rein akademische sein dürfte.

  6. Danke für die Übersetzung dieses Beitrages, denn ich frage mich schon, was so im Hintergrund läuft. Beide Länder haben ja deutlich gemacht, dass die unipolare Hegemonie vorbei sei. Und die Politiker beider Länder wissen ganz genau, was und eben was nicht sie öffentlich sagen und welche Wirkungen ihre öffentlichen Aussagen international erzielen.

    Dieser Satz: “Außerdem beabsichtigen Moskau und Peking, eine Clearing-Bank zur Unterstützung des nachhaltigen bilateralen Handels einzusetzen.“ kommt so unscheinbar daher, ist aber in Wirklichkeit ein Knaller und zeigt, dass die beiden Länder es ernst meinen. Warum? Zur Erklärung mal die Definition: Eine Clearing-Bank wickelt mit anderen Instituten Geschäfte über eine Verrechnungsstelle (Clearingstelle) ab. Dabei werden verschiedene Transaktionen gegenseitig aufgerechnet, so dass nur die sich ergebenen Spitzenbeträge ausgeglichen werden müssen. Hierdurch kann die Effizienz des Bankensystems und die Geschwindigkeit des Geldflusses gesteigert werden.

  7. Ich kanns auch nicht mehr hören. Es wird sogar schon seit 20 Jahren gelabert, und jeder Depp (ich eingeschlossen) hat weiterhin VISA und Mastercard hier in RU. Plus Apple Pay usw. oder wie der ganze hippe Dreck heißt, den die Amis (samt SWIFT) mit einem Mausklick abstellen können. Alternativen sind hier höchstens als Geheimtipp zu haben, auf den Banken zuckt man mit den Schultern und hängt eins von den bewährten handgeschriebenen DIN-A4-Blättern mit „geht nicht“ auf.

    Auf UnionPay hatte ich auch große Hoffnungen gesetzt, da ich eigentlich noch größere Summen aus DE nach RU bringen wollte. Die bequeme Enteignung der Europäer ohne Fluchtmöglichkeit des Geldes in die freie Welt, DAS ist m.E. der Hauptzweck der Sanktionen.

    OK, der Rubel wird wohl wirklich stärker. Im Westen schreiben sie ja auch, daß die Ukrainer kurz vor Moskau stehen. Unsere sicher grauenhafte wirtschaftliche Lage wird wohl ähnlich beschönigt. Allerdings wird der Dollar sicher an Bedeutung gewinnen, wenn der Euro (endlich) stirbt. Bis dahin sollte man doch mal in die Hufe kommen.

  8. Unterüberschrift:

    „Während der Westen vergeblich versucht, Russland zu isolieren und China auf seine Seite zu ziehen, bauen Russland und China ihre Zusammenarbeit in wichtigen Bereichen weiter aus“

    Und ist das jetzt irgendwie verwunderlich? Ist das irgendetwas, das „der Westen“ (wer auch immer das sein soll) nicht hätte vorher wissen können? Gibt es im ganzen „Westen“ keinen einzigen Menschen, der auf die Idee gekommen ist, dass die russischen Rohstoffe nach China gehen, wenn Europa sie nicht mehr abnehmen darf? Das ist doch ausgeschlossen.

    Daraus folgt: Niemand hat jemals versucht, Russland zu isolieren. Weder erfolgreich noch vergeblich. Es wurde lediglich versucht, Russen von anderen Europäern zu trennen. Das hat leider funktioniert.

    Wie es sich mir darstellt, hat man in Russland lieber mit Europa gehandelt als mit China und das hat denjenigen nicht gepasst, die von China aus eine totalitäre Weltregierung aufbauen.

      1. Ja, es gibt einige Hinweise darauf, dass Putin auch dazu gehört und seine Rolle spielt. Die Weltpolitik ist eine Bühne, man sagt sogar „die politische Bühne“ (manchmal ist die Sprache wissender als der Verstand) und auf jeder Bühne braucht es einen Bösewicht. Auch beim American Wrestling gibt es immer einen, den alle anderen hassen und der vom Publikum ausgebuht wird. Es ist möglich, dass Putin diese Rolle spielt.

        Ich möchte das gerade hier nicht penetrant zur Sprache bringen, weil ich es tatsächlich nicht sicher weiß und weil es eine sehr verstörende Vorstellung ist. Mir wäre es auch lieber, wenn Putin echt wäre und es gibt Tage, an denen ich das sogar glaube, weil es durchaus auch Hinweise darauf gibt. Die anderen Tage sind aber leider häufiger.

        Doch letztlich ist es für das Verständnis gar nicht so wichtig, ob Putin freiwillig mitspielt oder durch Provokationen dazu gedrängt wird, das zu tun, was die NWO-Eliten wünschen. Dass er nicht weiß, was gespielt wird, kann ich mir aber nicht vorstellen.

        Dass die totalitäre Weltregierung schon sehr weit fortgeschritten ist, hat man eindrucksvoll während der Pandemie-Inszenierung gesehen. So gut wie alle haben mitgemacht. Dennoch glaube ich nicht, dass sie schon voll ausgereift ist – da geht noch was! Und die Zustände in China taugen recht gut, als Kristallkugel für einen Blick in die Zukunft.

        1. @Nuada
          Zitat:
          „Ja, es gibt einige Hinweise darauf, dass Putin auch dazu gehört und seine Rolle spielt…..
          Ich möchte das gerade hier nicht penetrant zur Sprache bringen, weil ich es tatsächlich nicht sicher weiß und weil es eine sehr verstörende Vorstellung ist. Mir wäre es auch lieber, wenn Putin echt wäre und es gibt Tage, an denen ich das sogar glaube, weil es durchaus auch Hinweise darauf gibt. Die anderen Tage sind aber leider häufiger.“

          Essen, Trinken schmeckt noch?

          NULL = 0 Argumenten für diesen Bullshit aber jede Menge „Sicherheit im eigenen Wahn“?
          Was stimmt mit Ihnen nicht?
          Was auch immer Sie arbeiten, eventuell auf einer Ebene, die nur für Sie zuständig ist – wahrscheinlich wissen Sie da selber nicht was Sie tun….. & rotzen hier Wichtigtuerisch so einen Blödsinn rein?

          Ich denke, der Spiegel würde noch einen neuen Relotius vertragen – ihr Beitrag ist gut geeignet dafür!

      2. Ein wenig komplizierter ist es schon.

        Es gibt das Lieblingskind von Klaus Schwab. Das ist die 4.IR, zu der Techniken wie Gentechnik, Internet of bodies und AI. Da machen alle auf ihre Weise mit, auch Russland, aber zögerlich. Woher ich das weiss? Es gibt dazu eine Studie der RAND.

        Dann gibt es die Agenda21 (Agenda 2030 ist nur Etappenziel). Die ist ebf. von Schwab von Anbeginn an in der UN entwickelt worden mit dem Ziel, diese mit der WHO tatsächlich als Weltregierung zu implementieren. Damit sind weder China noch Russland einverstanden: sie stehen für den multilateralen Ansatz, der die Verantwortung für die Umsetzung der Agenda und der 4.IR in den Händen der jeweiligen Länder belassen will.

        Ich nehme an, Sie verwechseln hier beides. Mit 4.IR-Techniken wird auch der russische und der chinesische Bürger zu rechnen haben, die Weltregierung ist allerdings rein westliche Suprematiehybris. China und Russland sind dagegen, weil sie souverän bleiben wollen. Nachlesen können Sie beides in Putin s Valdai-Rede vom letzten Jahr: sowohl das Bekenntnis zur Agenda als auch die Notwendigkeit, die auf ein angemessenes Maß zu stutzen. Sorry wenn ich beide Unterlagen nicht verlinke, aber mit dem alten Handy ist mir das zu mühsam.

    1. Das ist Unsinn. China is nicht totalitär und es hat überhaupt kein Interesse an einer Weltherrschaft. Das ist die alte Yellow-Peril-Propaganda der Amis und einiger Europäer, auf die du da hereinfällst.

      China ist ziemlich genau das Gegenteil von dem, was man ihm im Westen vorwirft. Den Uiguren geht es sehr gut, HK auch wieder, bzgl. Taiwan hätte China auch einen Nobelpreis für Geduld verdient.

      1. @Nico
        Danke für diesen Einwurf – leider merken hier die Wenigsten, dass sie der westlichen Propaganda verfallen sind & genau das tun, was man von ihnen erwartet….dumm nachplappern

      2. China ist China. So einfach und so schwierig ist das.

        China hat über die Jahrhunderte viele entsetzliche Erfahrungen mit dem westlichen Imperialismus gemacht. Viele Fehler, die der Westen macht, kennt China schon und macht auch deswegen die UN-Unterwerfung nicht mit.

        Die ideale Weltordnung der Chinesen heißt BRI. Ihr Spiel heißt GO, und Westler verstehen es nicht – auch dann nicht, wenn sie wie Schwab seit 50 Jahren dort herumschleichen. Dennoch sind die westlichen Raubtiere kein einfacher Spielgefährte für Xi.

        Gläubige Muslime haben an der KPCh allerdings sicher keinen Freund, denn die KPCh duldet keine Götter über sich.

    2. @ Nuada

      „Wie es sich mir darstellt, hat man in Russland lieber mit Europa gehandelt als mit China und das hat denjenigen nicht gepasst, die von China aus eine totalitäre Weltregierung aufbauen.“

      Das ist so ziemlich genau das, was Putin vorher wollte. Das kann man sogar nachlesen.. steht im übrigen auch irgendwo in Röpers Buch „Seht Ihr, was Ihr angerichtet habt…“ aber das wollte die USA mit allen Mitteln verhindern. Warum ist klar.

      Ausserdem ist auch klar, das Russland wohl lieber mit der EU paktiert hätte, als mit China und das aus aus gleich mehreren Gründen, die ich hier nun nicht alle im Detail auspacken möchte. Viele sind ja auch schon tot, oder widerlegt. Aber 2 möchte ich dennoch benennen. 1. Russland wird immer „Juniorpartner“ von China bleiben und 2. ist Russland historisch und teilweise kulturell eher mit Europa verbandelt, als mit China. Wirtschaftlich hätte es vermutlich auch mehr Sinn gemacht, aber die USA mussten ja dazwischengrätschen, da Sie ansonsten sofort weg gewesen wären von der Mr. Wichtig-Sockel. Da hatte Putin leider nicht mit der Unterwürfigkeit und Dummheit der EU gerechnet. Leider!

  9. NUR IDIOTEN HÖREN AUF DIE US-VERBRECHER !!

    ZIEL ERREICHT: SEIT JAHREN ARBEITEN DIE US-POLIT-ELITEN DARAN BESONDERS DEUTSCHLAND UND RUSSLAND WIEDER ZU FEINDEN ZU MACHEN !!

    http://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

    VORAUSSETZUNG IST, DASS IN DEUTSCHLAND DIE DÜMMSTEN POLITIKER ALLER ZEITEN AN DER REGIERUNG SIND … DIE NEUEN NAZIS SIDN DIE ALTPARTEIEN !!

    Mit China und Indien alleine stehen beinahe 3 Milliarden an der Seite Russlands und hinzu kommen Brasilien und Südafrika.

    1. Die BRICS im Grunde. Bei Indien weiß man nie, das sitzt immer zwischen den Stühlen. Da die Inder eine Art Minderwertigkeitskomplex haben oder am Stockholm-Syndrom leiden, lassen sie sich zu unsinnigen westlichen Projekten wie QUAD verleiten, anstatt sich endlich mit China und dem übrigen Globalen Süden zusammenzutun. Auf Inder ist kein Verlass. Die Inder betreiben ihrerseits eine massive Propagandamaschine in der EU, um China und Pakistan zu schädigen:
      https://www.disinfo.eu/publications/indian-chronicles-deep-dive-into-a-15-year-operation-targeting-the-eu-and-un-to-serve-indian-interests

  10. Ungarischer Parlamentspräsident: „EU-Eliten sind korrumpiert. Ukraine-Krieg = Kampf um neue Weltordnung“

    https://unser-mitteleuropa.com/orban-sieg-und-die-folgen-fuer-europa-update-linker-hass-gegen-wahlsieger-fidesz/#comment-50880

    Der Präsident des ungarischen Parlaments, László Kövér, sagte am Dienstag in „Inforadio Arena“:

    „In Wirklichkeit handelt es sich bei dem Ukraine-Krieg um einen russisch-amerikanischen Krieg als Vorläufer einer geostrategischen Konfrontation zwischen den USA und China.

    Das Ziel besteht darin: Europa wirtschaftlich und politisch von Russland und Asien abzutrennen.“ Um so einen einheitlichen politischen und wirtschaftlichen Raum vom Atlantik bis zum Pazifik zu verhindern.

    Dies würde nämlich ein solches Potenzial schaffen, dass die Vereinigten Staaten ins Hintertreffen gerieten.

    „Diejenigen, die Europa heute führen, die westliche Welt, sind schreckliche Karikaturen dieser Generation“, sagte er.

    Erpressbare, gekaufte Kreaturen

    Einige von ihnen würden nicht einmal die Fragen verstehen, geschweige denn Antworten auf die Herausforderungen geben zu können. Manche von ihnen sind erpresst, gekauft, korrumpiert, charakterlose Figuren.

    Orban hält an Preis-Obergrenzen fest

    Diese gelten für Treibstoff und Lebensmittel, und sollen bis zum 1. Juli verlängert werden. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  11. BEZAHLEN WIR WIRKLICH MIT UNSERER GASRECHNUNG PUTINS KRIEG?

    ansage.org/bezahlen-wir-wirklich-mit-unserer-gasrechnung-putins-krieg/

    Mit dem Bezug von russischem Gas und Öl finanzieren wir den russischen Angriffskrieg in der Ukraine – das behaupten jedenfalls unsere Leitmedien unablässig;

    Die Politiker allerlei Geschlechts schwätzen dies nach und schicken sich an – stets zulasten der Bevölkerung, für deren Wohl sie verantwortlich sein sollen -, das halbschmutzige russische Gas so schnell wie möglich durch komplett schmutziges und extrem umweltschädlich gefördertes und zu uns transportiertes Fracking-Flüssiggas aus den USA zu ersetzen.

    Doch um dieses ökologische Verbrechen soll es in dieser Untersuchung nicht gehen; vielmehr um die Beantwortung der Frage, ob es wirklich zutrifft, dass wir die Toten in der Ukraine auf dem Gewissen haben, solange wir Energieträger aus Russland beziehen und so angeblich Putins Krieg finanzieren.

    Das Ergebnis vorweg: NEIN, keinesfalls.

    Kein Grund für schlechtes Gewissen

    Von dem Geld, das wir für die benötigte Energie aus Russland ausgeben, kommen also rechnerisch ganze 0,74 Prozent Putins Militär zugute – von jedem Euro sind das nicht einmal ein dreiviertel Cent. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  12. Bemerkenswert: Wir haben den Handel mit Dollar oder Euro nicht aufgegeben. Das ist eine starke Drohung in Richtung Westen. Hier muss man zwischen den Zeilen lesen. Es wurde der Handel noch nicht aufgegeben. Es kann aber jederzeit passieren. Und das würde den Dollar und auch den Euro abschießen. Bin gespannt, ob es jetzt zu etwas gemäßigteren Tönen kommen wird.

    1. Benin, Burkina Faso, Elfenbeinküste, Guinea-Bissau, Mali, Niger, Senegal und Togo gehören zur €-Währungsunion. Zentralafrikanische Republik, Kamerun, Tschad, Republik Kongo, Äquatorialguinea und Gabun sind über den CFA-Franc an den € gebunden. Systeme wie Rupie-Rubel oder saudisches Öl in Yüan lohnen nur mit großen Ökonomien, mit den meisten Ländern läuft der Handel bisweilen weiter in € und $; eine neue eurasische Handelswährung ist allerdings in Vorbereitung. Nur im Handel der „unfreundlichen“ Länder mit Rußland ist der Rubel obligatorisch.

  13. DIE HAND, DIE EINEN FÜTTERT, BEISST MAN NICHT – Eine Wutrede

    https://ansage.org/die-hand-die-einen-fuettert-beisst-man-nicht/#comment-18484

    Von Maria Schneider (die wichtigsten Passagen)

    Seit dem Beginn des Ukrainekonflikts haben wir erneut eine Spaltung in der Gesellschaft.

    Es wird mit Etiketten wie „Putinversteher“, „Russophilie“, „Antiamerikanismus“ und „Anbiederung“ (an Russland oder die USA) nur so um sich geworfen. Russisches Gas ist plötzlich „billig“ mit abschätziger Konnotation, während das amerikanische, überteuerte und umweltschädliche Fracking-Flüssiggas, für dessen Anlieferung drei noch nicht einmal existierende Terminals gebaut werden müssen, nun das Maß aller Dinge ist.

    Von der Umweltverschmutzung durch Flüssiggas hört man überraschenderweise keinen Mucks mehr.

    Bei Russland hingegen wird eine unglaubliche Hetze gegen das gesamte Volk veranstaltet.

    Auf so eine Propaganda hereinzufallen, ist so infantil wie brandgefährlich.

    Insbesondere, wenn man Obamas Kriege in Syrien und Libyen betrachtet, die einfach ausgeblendet werden. Dies ist nicht nur infantil, sondern heuchlerisch.

    Am wichtigsten ist für mich – so wie wohl für alle Deutschen -, dass ich Geld, Schutz und Sicherheit habe.

    Das sicherzustellen ist die Pflicht der gewählten Politiker. Diese drei Faktoren sind jedoch nicht mehr gegeben.

    Und daran ist nicht Putin schuld, sondern Obama, Merkel, Finanzspekulanten, international tätige Heuschreckenunternehmen sowie widerwärtige Opportunisten und Mitläufer in Deutschland, die – wenn sie nicht in politischen Ämtern oder staatsfinanzierten Positionen alimentiert würden – ansonsten als Taxifahrer, Tagelöhner, in der Pflege oder als im Puff Prostituierte arbeiten müssten. ….UNBEDINGT ALLES LESEN !!

    Helmut kommentiert

    Putin steht nicht „an der NATO Grenze“, die NATO steht an „Putins Grenze“. ….. Ein kleiner aber feiner Unterschied !!

  14. Der Artikel spricht mir aus dem Herzen! Ich bin entsetzt über die geistig blockierte Haltung der Deutschen, die wieder an ihren Führer in Berlin glauben !!

    Nun, ich halte es mit Heinrich Heine, der in seinem französischen Exil die Sätze schrieb:

    „Denk ich an Deutschland in der Nacht, werde ich um meine Schlaf gebracht“.

    Genau so ist es und wir müssen WIDERSTAND leisten !!!

  15. Wir sind das kleine Kind, das mit Schreien und um sich treten versucht die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, während die beiden anderen, älteren, zusammen sprechen und von der Störquelle weg gehen.

    Am Ende werden wir nach Mama und Papa rufen, weil uns kalt ist, wir hunger haben und wir alleine sind.
    Nur gibt es Mama und Papa nicht, niemand wird sich uns annehmen und sich um uns „freche göre“ kümmern.

  16. Da Scholz zur Bande aus Plünderern, Dieben, Lügnern, Blendern, Gaunern und Mördern gehört, die umgeben ist von Propagandisten, Speichelleckern, Gaunern, Lügnern, Clowns, Scharlatanen, Blendern und nützlichen Idioten, die vor allem bei ARD und ZDF zu finden sind, ist bei dem was er sagen wird, außerordentliche Skepsis geboten.

  17. „Ganz Westeuropa steht heute unter der Herrschaft einer einzigen Machtfrage. Dieses Sprechen von Geschäften und daß es vor allen Dingen darauf ankommt, aus merkantilistischen Rücksichten von dem Kriege nicht fernzubleiben, sondern an ihm teilzunehmen, das ist von einer tieferen Wahrheit als alles dasjenige, was sonst in dieser Rede steht und was nur wichtig war zu sagen, damit es geglaubt werde. Aber es kommt heute nicht darauf an, was die Menschen sagen, damit es geglaubt werde. Sie können ja das unbewußt sagen. Es soll auch nicht über irgend jemanden ein moralisches Urteil gefällt werden, sondern darauf kommt es an, aus der inneren Wahrheit der Menschheitsevolution zu erkennen, wo die Wahrheit ausgesprochen wird. Und hier wurde die Wahrheit im eminentesten Sinne ausgesprochen. Und es sind dieselben Tatsachen hier in Wahrheit ausgesprochen, es sind dieselben Impulse in Wahrheit ausgesprochen, die dann, entsprechend ausgebildet von jenen Brüderschaften, auf die ich gedeutet habe, eben dazu führen, daß man die merkantilistischen Strömungen durchsetzt mit okkultistischen Impulsen.
    Diese Sache muß die Menschheit einmal erfahren, muß die Menschheit einmal erleben. Denn würde sie sie nicht erleben, so würde sie nicht stark genug werden. Sie muß sich stählen durch Widerstand gegenüber dem, was in den Impulsen, die charakterisiert worden sind, liegt. Früher war eine Tyrannis dadurch da, daß gewisse Menschen eine Zeitlang verpflichtet waren, nur dasjenige für wahr zu halten, was Rom anerkannte. Die Tyrannis wird viel größer sein, wenn die Zeit kommen wird, wo nicht dasjenige, was der Philosoph entscheidet, nicht dasjenige, was der Wissenschafter entscheidet, Grundlage des Glaubens sein wird, sondern dasjenige, was die Organe jener okkulten Brüderschaften zu glauben erlauben werden: daß in keines Menschen Seele etwas anderes geglaubt werde, als was von jener Seite vorgeschrieben wird zu glauben, daß von keiner Seite andere Usancen in der Welt eingeführt werden, als was von jener Seite vorgeschrieben wird. Das streben jene Brüderschaften an. Und es ist ein naiver Glaube mancher Idealisten – womit nichts gegen die Idealisten gesagt werden soll, Idealismus ist in jedem Fall eine gute Eigenschaft -, wenn gemeint wird, die Dinge seien nur vorübergehend, die da angestrebt werden, und würden wieder aufhören, wenn der Krieg aufgehört hat. Der Krieg ist nur ein Anfang von alledem, wozu, wie es charakterisiert worden ist, die Dinge hin tendieren. Und die Möglichkeit, über diese Dinge hinauszukommen, liegt doch nur im klaren, richtigen Verstehen desjenigen, was ist; alles übrige taugt nicht. Daher wird es schon, wenn man es auch von gewisser Seite her nicht gern hören und sehen wird und seine Maßregeln dagegen ergreifen wird, immer Menschen geben müssen, welche auf die ganze, volle Intensität desjenigen, was geschieht, wirklich hinweisen, welche sich nicht abschrecken lassen, hinzuweisen auf die ganze, volle Intensität desjenigen, was geschieht.“
    Rudolf Steiner GA 174, Seite 243 / 244
    https://t.me/FreiheitimGeistesleben/99

  18. Wird so enden wie immer, die eine Arschbacke sind die Amis, die andere der russisch-chinesische Block und in der Mitte hocken wir. Dreimal darf man raten, welche Rolle Deutschland dabei spielt.

Schreibe einen Kommentar