Gaskrise

Traumtänzerei beim Spiegel: „Deutschland könnte noch 2022 unabhängig von russischem Gas werden“

Der Spiegel berichtet über eine Studie des DIW, die zu dem Schluss kommt, Deutschland könne noch dieses Jahr unabhängig von russischem Gas werden.

Wenn der Spiegel über Studien berichtet, dann weiß ich, dass ich diese Studien genau lesen muss. So auch dieses Mal. Der Spiegel hat unter der Überschrift „DIW-Studie – Deutschland könnte noch 2022 unabhängig von russischem Gas werden“ einen Artikel zusammengezimmert, den man nur als „Traumtänzerei“ oder auch „Leserverdummung“ bezeichnen kann. Das schauen wir uns gleich an.

Zunächst möchte ich ein paar allgemeine Worte über die DIW-Studie verlieren, denn sie macht einen generellen Fehler in all ihren Annahmen. Sie geht im Kern davon aus, dass Deutschland seine Importe aus anderen Quellen auf das Maximum erhöhen könne und nennt dafür diverse Quellen. Das Problem dabei ist, dass das in allen Fällen zu Lasten anderer Länder geht. Die wollen aber auch Gas haben. Die Studie berücksichtigt also nicht, woher denn zum Beispiel Asien sein Gas nehmen soll, wenn Deutschland und Europa das Flüssiggas aufkaufen, das bisher nach Asien gegangen ist.

Die Tatsache, dass die Studie sich voll auf Deutschland, noch nicht einmal auf Europa und schon gar nicht auf Asien, konzentriert, ist der Kardinalfehler der Studie. Sie sagt quasi: Deutschland nimmt allen das Gas weg und die lassen sich das auch gefallen. So wird das in der Realität aber kaum funktionieren.

Das stört aber den Spiegel nicht, der den Artikel in seiner anti-russischen Euphorie mit folgender Einleitung beginnt:

„Wirtschaftsminister Habeck geht davon aus, dass sich Deutschland erst Mitte 2024 von russischem Gas emanzipieren kann. Das DIW hält eine unabhängige Versorgung bereits bis zum kommenden Winter für machbar.“

Importe aus Wolkenkuckucksheim erhöhen

Darüber, wie das funktionieren soll, steht im Spiegel zum Beispiel geschrieben:

„Für einen schnelleren Abschied ist der Studie zufolge noch nicht mal erforderlich, dass Deutschland eigene Terminals für das von anderen Förderstaaten per Schiff gelieferte Flüssiggas (LNG) baut. »Der Bau von LNG-Importterminals an der Küste ist aufgrund der langen Bauzeiten und dem mittelfristig stark rückläufigen Erdgasbedarf nicht sinnvoll«, schreibt das Autorenteam Robin Sogalla, Christian von Hirschhausen, Franziska Holz und Claudia Kemfert. Stattdessen sollten die Erdgasimporte aus klassischen Lieferländern wie Norwegen oder den Niederlanden deutlich ausgeweitet werden.“

Wenn das mal so einfach wäre. Aber schauen wir uns das im Detail an. Dazu schreibt der Spiegel zum Beispiel:

„Allein durch mehr Importe aus Norwegen könnten etwa ein Fünftel der bisherigen russischen Einfuhren von mehr als 50 Milliarden Kubikmeter pro Jahr ersetzt werden, die bislang etwa 55 Prozent der gesamten Gasimporte ausmachen.“+

Das wäre schön, wenn das so einfach wäre. In der Studie steht das nämlich ein bisschen anders zu lesen. Dort erfahren wir, dass Norwegen seine Lieferungen erstens kaum nennenswert erhöhen kann und dass es zweitens de facto seine Lieferungen nach Deutschland sogar senken wird, weil es eine neue Pipeline Richtung Polen in Betrieb nimmt, die einen Teil des Gases, das bisher nach Deutschland gegangen ist, nach Osteuropa hin pumpt.

Besonders hoffnungsvoll klingt dann folgendes:

„Auch könnten die bereits vorhandenen LNG-Terminals in den Niederlanden (Rotterdam), Belgien (Zeebrugge) und Frankreich (Dunkerque) genutzt werden, um mehr Flüssiggas über das europäische Pipelinenetz nach Deutschland zu leiten, heißt es. Dadurch könnte mehr als ein Viertel des russischen Imports wegfallen.“

Auch das ist Fantasie und steht nur als theoretischer Maximalwert in der Studie. Tatsächlich sagt die Studie, dass die Niederlande selbst Probleme haben, weil ihre eigene Förderung zurückgeht und sie selbst viel Gas aus Russland importieren. Beides müssen die Niederlande erst einmal für den Eigenbedarf kompensieren, bevor man in der Praxis darüber reden kann, dass von dort Flüssiggas nach Deutschland fließt.

Speicher füllen – aber womit?

Eine weitere Voraussetzung für Unabhängigkeit von russischem Gas in 2022 sei folgende:

„Weiterhin sei es notwendig, die vorhandenen Speicher rechtzeitig vor Beginn der Heizperiode im Winter 2022/23 auf 80 bis 90 Prozent aufzufüllen. Eine effizientere Nutzung des deutschen und europäischen Pipelinesystems zur Verbindung Deutschlands mit Südeuropa, wo Lieferungen von nordafrikanischen Ländern wie Algerien und Libyen ankommen, könnte künftig die Situation weiter entspannen.“

Gut, das kann stimmen, wenn man die Speicher im Sommer mit russischem Gas füllt (anderes steht nicht in den nötigen Mengen zur Verfügung), dann könnte Deutschland vielleicht und rein theoretisch ohne zusätzliches russisches Gas über den Winter 2022/2023 kommen. Aber was dann? Womit man die Gasspeicher in 2023 füllen will, wenn man sich Ende 2022 vom russischen Gas verabschiedet, darauf gibt die Studie keine Antwort.

Sparen, frieren, abschalten

Außerdem schreiben sowohl der Spiegel als auch die Studie kryptisch etwas von gigantischen Einsparungen. Der Spiegel zitiert das so:

„»Während Erdgas im Stromsektor kurzfristig durch alternative Energieträger ersetzt werden kann, gehen die Einsparungen bei der Industrie mit einem Produktionsrückgang einher«, räumen die Expertinnen und Experten ein. »Die besonders betroffenen Branchen sollten daher entschädigt werden.«“

Im Klartext: Die industrie soll die Produktion runterfahren, das bedeutet Kurzarbeit oder schlimmeres, und sie soll dafür entschädigt werden. Der Spiegel erzählt seinen Lesern in der Überschrift, Deutschland könne 2022 unabhängig vom russischen Gas werden, er meint damit aber, Teile der Wirtschaft stillzulegen.

Nach dieser Logik könnte man auch ganz unabhängig von Strom und Heizung werden, indem man sich Kerzen anzündet und in der Küche eine Feuerstelle zum Heizen und Kochen einrichtet. Was der Spiegel hier veranstaltet hat, ist kein Journalismus, sondern Volksverdummung. Immerhin zitiert er die Studie korrekt, aber verschweigt seinen Lesern, was sie im Klartext aussagt.

Die Studie im Klartext

Im Klartext sagte die Studie:

Selbst, wenn wir annehmen, dass Norwegen ununterbrochen Rekordmengen liefern kann, obwohl seine Förderung zurückgeht und es bald auch noch Polen beliefern muss;
selbst, wenn die Niederlande ihr eigenes Gasfeld, dessen Ausbeutung sie wegen steigender Erdbebengefahr herunterfahren, weiterhin voll ausbeuten;
selbst, wenn die Niederlande uns all ihr Flüssiggas geben, und darauf verzichten, ihren eigenen Bedarf zu decken;
und selbst, wenn wir den Asiaten so viel Flüssiggas wegnehmen, wie wir in Europa anlanden können,

Selbst dann reicht das nicht aus, um das russische Gas ohne ein Herunterfahren der Industrie und ohne zu Hause zu frieren zu ersetzen.

Das sind doch schöne Aussichten…


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

130 Antworten

    1. Die Industrie muss jetzt nur noch lernen, wie man grüne Ideologie in Arbeit umwandeln kann.

      Außerdem sollten wir uns darauf vorbereiten, Energie-Verteilungskriege gegen unsere EU-Nachbarn zu führen. (30 Jahre, 100 Jahre – wer bietet mehr?)

      Vielleicht wiederholt sich Dummheit und Borniertheit im Laufe der Geschichte doch, denn Vieles, was noch vor zwei Jahren für einen Normalmenschen nicht denkbar war, ist mittlerweile unsere „Neue Normalität“.

      Den Kokon der „Aufklärung“ haben die Völker Europas unter der weisen Führung ihrer US-Gouverneure jedenfalls erfolgreich abgestreift!

    2. Wer einer Studie aus Deutschland traut der ist nicht naiv sondern dumm.
      Es spielt kaum noch eine Rolle, sobald die Industrie auch nur einen einzigen Euro machen könnte kann man deutsche Studien vergessen.

  1. Kann jemand mal etwas realistisches Posten zum Thema, „Was, wenn nicht geheizt wird“? Und das Wasser kalt bleibt?

    Also so in Richtung einer wissenschaftlichen Analyse, wann/wie schnell/welche Kälte wie schnell Auswirkungen auf Mensch/Tier/Material hat? Danke.

      1. das mag für manche witzig klingen, vielleicht aber steckt da mehr Realität drin als so manchem lieb ist…
        Ich frage mich nämlich schon andauernd, ob das nicht ein ganz merkwürdiger Zufall ist: Corona wird sozusagen für beendet erklärt und gleichzeitig beginnt Krieg in Europa. Zufälle kann’s geben…

        1. an Otto:

          Das sehe ich schon länger so. Corona war das Vorgeplänkel, die Trocken-Übung, die Hauptprobe.
          Man wollte sehen, wie weit man es treiben kann, wo noch Denkfehler drin sind und was man sich sparen kann.

          Etwas unglaublich Grosses, Unvorstellbares ist im Gang. Von Mächtigen im Hintergrund ersonnen und bereits in Gang gesetzt.

          Ich bin bereits Mitte 2020 zur Einsicht gekommen, dass ein noch grösseres „Ding“ folgen wird. Mit Krieg habe ich nicht gerechnet.

          Ich hatte andere Szenarien im Hinterkopf:

          Klima-Katastrophen-Lügen-Szenario.
          Neuer, wirklich tödlicher Virus. Wie von Bill Gates, mit sadistischem Lächeln im deutschen TV bereits angekündigt.
          Digitale Total-Überwachung und Steuerung aller Menschen. Ist ja schon weit fortgeschritten, kann aber noch viel weiter ausgebaut werden.
          Künstlich herbei geführte Hungersnöte, noch mehr Flüchtlings-Ströme, inszenierte Wetter-Katastrophen, noch mehr Umwelt-Verschmutzung. Plastic is fantastic.
          Bedrohung durch Starlink und unzähliger anderer solcher Projekte (SDI lässt grüssen).
          5G und seine Folgen.
          Genmanipulationen und / oder gravierende Spät-Folgen durch die verabreichte Giftbrühe mit der harmlosen Bezeichnung Pieks.

          Und wenn das alles nichts nützt:

          Die Erzählung, dass die Erde von bösartigen Aliens überfallen wird und die Menschen ausgerottet oder versklavt werden und wir genau das machen sollen, was die Mächtigen sich so ausgedacht haben.

          Hauptsache, die Menschen werden am Denken gehindert, haben riesige ANGST und hassen sich gegenseitig.

          Wir leben schon jetzt in einer Welt, in der es Kindern aus ethischen Gründen nahe gelegt wird, sich NICHT als Indianer zu verkleiden und wir gleichzeitig gezwungen werden, einen waschechten Mann, der sich mal eben so zur Frau erklärt hat, mit Frau Ganserer ansprechen zu müssen. Ich glaube sogar, unter Androhung eines Buss-Geldes. Da bin ich mir aber nicht sicher. Vielleicht weiss das ja jemand

          Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts:
          „Diese Regeln werden wir noch monatelang einhalten müssen, die müssen also der Standard sein. Die dürfen nie hinterfragt werden. Das sollten wir einfach so tun.“

          🌺

          1. Vor gar nicht allzu langer Zeit, haben wir in einer Welt gelebt, in der Frauen nicht wählen durften, in der sie noch nicht mal eine eigene Arbeitsstelle ohne Einverständnis des Ehemanns antreten durften – heute leben wir in einer Welt in der wir so tolerant sein können, jemanden als Frau ansprechen zu können, auch wenn er immer noch Eier in der Hose hat. Tut Ihnen das in irgendeiner Weise weh? Interessant das dieser Punkt immer wieder auftaucht, obwohl doch immer alle beteuern, wie ach so tolerant und verständnisvoll man doch ist.

            1. an Nuri:

              Ich bin weder ständig tolerant (= alles duldend) noch permanent verständnisvoll. Ich muss nicht immer alles erdulden und alles verstehen.

              Und manche Dinge, wenn sie unbedeutend sind, sind mir auch einfach nur egal.

              Wenn es Ihnen ein Bedürfnis ist, sich eine farbige Feder in den Hintern zu stecken, um als bunter Vogel herumzulaufen – tun Sie sich bloss keinen Zwang an, das ist mir ziemlich egal.
              Aber erwarten Sie von mir nicht, dass ich Beifall klatsche und dasselbe tue.

              Von mir aus können Sie sich auch freiwillig bei der Pharma melden – als Arschloch, um Zäpfchen zu testen. Auch das ist mir egal.

              Eigentlich wollte ich ja auf solche Kommentare gar nicht mehr antworten. Sie und Ihre inhaltslosen Worthäufchen, die Sie überall hier hinterlassen, sind mir nämlich auch egal.
              Aber für Sie habe ich eine Ausnahme gemacht. Ich habe heute meinen altruistisch-aggressiven Tag. Sie dürfen sich glücklich schätzen, von mir beachtet worden zu sein.

              Ende Gelände.

              🌺

              1. so inhaltslose Worthülsen wie „Sorry, aber der Editor macht aus meinem Apostroph ein Komma.
                Scheiss-Editor. Mehr als einen Leerschlag auf einmal frisst der nicht.“
                und ein paar philosophische Kalendersprüche?

                Warum echauffieren Sie sich als Schweizerin überhaupt über deutsche Politik? Als ehemalige Programmiererin haben Sie doch sicherlich gut am schweizerischen Geschäftsmodell von Betrug, Korruption und Geldwäsche verdient, jetzt im Ruhestand machen sie einen auf Hobby-Anarchist?

                1. @Nuri
                  Hey, du talentloser Vollpfosten. Im Gegensatz zu Deinem sinnbefreiten Beiträgen, finde ich die Beiträge von Aletheia 1957 gehaltvoll.
                  Wenn Du erbärmliche Witzfigur Probleme mir dem Stuhlgang hast, melde Dich doch irgendwo anders an.

                2. an Nudelholz:

                  Danke für deine Unterstützung.
                  Ja, der Nuri hat irgendwo gelesen, dass ich mal Programmiererin / Analytikerin für IBM-Gross-Systeme war und Online-/Batchprogramme entworfen und codiert habe.
                  Dass ich 1991, bewusst und vollständig aus der Informatik ausgestiegen bin, konnte er sich nicht auch noch merken.
                  Der Speicher war wohl schon wieder voll. Da muss halt erst was gelöscht werden, bevor was Neues gespeichert werden kann. Oder eben Altes mit Neuem überschrieben werden kann.

                  Er kann auch nicht wissen, dass ich seit 1998 selbständig erwerbend bin und Kindern wie auch Jugendlichen Aufgaben-Hilfe und Stütz-Unterricht in Deutsch, Englisch, Französisch und Mathematik auf allen Niveaus, von der 1. Klasse bis und mit Vorbereitung auf die Gymnasiums-Prüfung, gebe.
                  Ich mache das,
                  weil ich komplexe Dinge gut erklären und vermitteln kann,
                  weil ich den Kindern Strukturen, Muster und Regelmässigkeiten aufzeigen kann,
                  weil es mir grosse Freude macht, wenn ein Schüler einen Aha-Moment hat,
                  weil ich sehr geduldig und ruhig bleiben kann,
                  weil wir so viele intelligente, wissensdurstige, lernwillige Kinder haben, denen das
                  installierte, unsägliche Schul-System in keiner Art und Weise gerecht wird,
                  weil beide Eltern arbeiten müssen, da es sonst vorne und hinten finanziell nicht reicht.
                  Oder weil die Eltern kein Interesse haben, sich mit den Kindern zu beschäftigen.
                  Oder weil die Eltern diesen Teil der Begleitung intellektuell nicht leisten können, dafür aber andere Bereiche liebevoll und vollumfänglich abdecken.

                  Ich kann bis heute weder schwimmen noch Ski fahren.
                  Aber ich habe es meinen eigenen Kindern ermöglicht, dies bei einem dafür geeigneten Menschen zu erlernen.
                  Keiner kann alles gleich gut.

                  Und ich tue das, um etwas dazu beizutragen, dass die Schüler ihre Allgemeinbildung erweitern können, ihre Denkfähigkeit schulen, Zusammenhänge erkennen, eigene Schlüsse aus Informationen ziehen können.

                  Und damit das verhindert wird, was mit „Nuri“ geschehen sein könnte. Eindimensionales Denken. Nachplappern von Vorgekautem. Die Tagesschau sehen und sich vollumfänglich informiert wähnen.

                  Nuri kann auch nicht wissen, dass ich immer noch arbeite, obschon ich pensioniert bin. Oder dass ich ursprünglich Deutsche war, in Deutschland in bescheidenen Verhältnissen, bei 2 aus dem Sudetenland vertriebenen, ledigen, erzkatholischen Grosstanten (aber nur in der Kirche und in der Öffentlichkeit) aufgewachsen bin, bevor ich als 6 1/2 jähriges Kind in die Schweiz kam.
                  Ja, das kann er alles nicht wissen.
                  Alles geschenkt.

                  Wirklich schlimm aber ist, dass „Nuri“ anscheinend nicht bewusst ist, dass es schon lang keine Rolle mehr spielt, in welchem europäischen Land wir alle jeweils hocken. Alles hängt mit allem zusammen. Alle sind wir voneinander abhängig. Kein Land hier in Europa, und auch die meisten entfernteren Staaten, kann seine Grenzen einfach dicht machen und sagen: „Das betrifft uns alles nicht, das geht uns nichts an.“
                  Dafür fehlt Nuri vermutlich die Information, das Lese- und Hörverstehen und das vernetzte Denken. Wobei der gesunde Menschenverstand auch schon reichen würde, um das zu erkennen.
                  Corona hätte ihm eigentlich diese Chance geboten. Corona war eine gute Gelegenheit, alles nochmals auf den Prüfstand zu legen, sich zu informieren, den geistigen Kompass nötigenfalls zu justieren, das innere Gewissen zu konsultieren, das eigene Werte-System zu befragen und dann auch danach zu handeln.

                  Nun gut, keiner ist dazu gezwungen, sich um solche „Banalitäten“ zu kümmern. Es gibt ja keine Denk-Pflicht.

                  Solche Menschen wie Nuri gab es schon immer. Aber in der nun ermöglichten Anonymität der digitalen Welt, dürfen sie sich unerkannt aus den Höhlen und Grotten wagen. Ich sage schon lange: „Das Netz ist zu 90% der geschützte Tummelplatz der Feiglinge, der Kriminellen, der Denunzianten, der Mobber und ein Jahrmarkt der Eitelkeiten für die vielen Exhibitionisten, Selbstdarsteller und die nicht durch Arbeit, Leistung oder sozialem Verhalten aufgefallenen Mitmenschen.“

                  Was habe ich noch gegrinst, als irgendwann die jungen Frauen, auf die Frage, was willst du später mal werden, sagten: „Model, oder was mit Mode. Oder was mit Medien. Schmuck-Designerin. Spieler-Frau eines Fussballers.“
                  Ja, das waren noch hochgesteckte Ziele.

                  Nun werden sie Influencer. Auch die Männer. Für irgend was. Ob die eigentlich wissen, dass man der Krankheit „Grippe“ auch „Influenza“ sagen kann? Und, dass das Wort einfach nur „Einfluss“ im Sinn von „einfliessen“, bedeutet?

                  Manche versuchen es auch bei DSDS. Oder werden TV-Serien-Star. Die Bezeichnung Schauspieler ist hier unpassend, dieser Begriff ist für Leute wie einen Al Pacino, Jack Nicholson, Johnny Depp, Meryl Streep, Kim Basinger oder Sharon Stone reserviert.

                  Sie gehen ins Big-Brother-Haus (und haben keine Ahnung von George Orwell und dessen Werk „1984“), auf die Insel, in den Dschungel und zeigen sich von ihrer peinlichsten Seite.
                  Wenn sie aus begütertem Haus sind, gehen sie an eine Uni, studieren irgend etwas, für das sie gar nicht geeignet sind, brechen ab und werden – na was wohl: Politiker.

                  Dann haben sie ausgesorgt.

                  Zum Abschluss wieder mal ein Lieder-Text. Dieses Mal von Georg Kreisler.

                  Man sollte sich das Lied auch anhören. Dann wird es erst so richtig genial!

                  https://www.youtube.com/watch?v=fHZ3eToYiTI

                  Was für ein Ticker ist ein Politiker?
                  _____________________________________________________
                  Ja, die Welt ist eine Ansammlung von komischen Tier’n
                  Die sich an das Leben klammern und nur selten amüsier’n!
                  Um gleich alle zu beschreiben, fehlt die Zeit hier momentan
                  Und so führe ich nur einige als Beispiel an:

                  Ja, ein Drama-Tiker ist ein Stückeschreiber
                  Und ein Fana-Tiker ist ein Übertreiber
                  Und ein Bota-Niker ist ein Blumengießer
                  Und ein Roman-Tiker ist ein Frau’ngenießer
                  Ein Philharmo-Niker ist ein Staatsmu-Siker
                  Der Pension kriegt, wenn er nicht mehr gut gefällt –

                  Aber was für Ticker ist ein Poli-Tiker
                  Woher kommt er, und was will er von der Welt?
                  Aber was für Ticker ist ein Poli-Tiker
                  Woher kommt er, und was will er von der Welt?

                  Die Ameri-Kaner sind die Haupttouristen
                  Die Lillipu-Taner sind die Zwergkopisten
                  Und der Persi-Aner ist der Abgewetzte
                  Und der Mohi-Kaner ist der Allerletzte
                  Ein Alkoho-Liker ist ein Exzen-Triker
                  Der sich selber seines Lebensglücks beraubt –

                  Aber was für Ticker ist ein Poli-Tiker
                  Ist er wirklich so von Nöten, wie er glaubt?
                  Aber was für Ticker ist ein Poli-Tiker
                  Ist er wirklich so von Nöten, wie er glaubt?

                  Man braucht Kessel-Flicker und Autobus-Lenker
                  Elektrotech-Niker und Serviettenschwenker
                  Vor Gericht braucht jeder einen Vertei-Diger
                  Dieser Vertei-Diger ist Akade-Miker
                  Ich bin kein Zy-Niker und kein Pole-Miker
                  Ich verehre diese Leute wirklich sehr!

                  Aber was für Ticker ist ein Poli-Tiker?
                  Eines Tages gibt’s den sicherlich nicht mehr!
                  Aber was für Ticker ist ein Poli-Tiker?
                  Eines Tages gibt’s den sicherlich nicht mehr!

                  🌺

                3. @Nuri

                  Das ist ja interessant – da stellen Sie sich als der/die/das Verteidiger von wasauchimmermanseinwill vor & betreiben hier sofort Diskriminierung gegen eine Nachbarnation?
                  Rassismus in gewisser Weise?

                  So viel Dummheit sollte tatsächlich Schmerzen verursachen……
                  Vielleicht sind Sie ja noch nicht im Ruhestand, wahrscheinlich immer noch in der Hauptschule hängengeblieben……. dieser typisch deutsche Neid könnte auch als Gendefekt betrachtet werden…..

            2. Heute dürfen eben auch Männer nicht mehr wählen: Wer gewählt wird, hat nichts zu entscheiden, und wer entscheidet, wird nicht gewählt, nach Seehofer. Von den EU-Oberen wird nicht einer gewählt, und die dekorativen Wahlen auf unterer Ebene werden massiv manipuliert und gefälscht.

            3. @Nuri

              Zitat:
              „Vor gar nicht allzu langer Zeit, haben wir in einer Welt gelebt, in der Frauen nicht wählen durften, in der sie noch nicht mal eine eigene Arbeitsstelle ohne Einverständnis des Ehemanns antreten durften “
              Ach Gottchen – seit 100 Jahren dürfen Frauen auch wählen – wie viele von ihnen machen denn heute so davon Gebrauch?
              Arbeiten durften Frauen schon immer – aber falls Sie „moderne Zeiten meinen, muss ich Ihnen mitteilen, dass das eine Ente aus dem Westen DE ist!
              Das GG – seit 1949 gültig, erlaubt es Frauen zu arbeiten – es gibt keine Einschränkungen…
              Viele Frauen haben das auch bewiesen!
              In der DDR waren Frauen IMMER den Männern gegenüber gleichberechtigt!

              Zitat:
              „heute leben wir in einer Welt in der wir so tolerant sein können, jemanden als Frau ansprechen zu können, auch wenn er immer noch Eier in der Hose hat.“

              Hm…hat das tatsächlich etwas mit Toleranz zu tun oder eher mit psychischen Krankheiten, die stark um sich greifen weil man gerne „modern“ sein will & sein eigenes Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom ausleben kann auf Kosten der Allgemeinheit?

              Toleranz ist da selbstverständlich, dass jeder sein & machen kann, was er will – nur sollte der/die/das auch so tolerant sein, anderen nichts aufzwingen zu wollen – oder hört da Toleranz & Verständnis auf?

              Wie kommt man auf solche Ideen? Weil man Langeweile hat, zu faul ist oder mit sich selber nichts anfangen kann? Hauptsache man wird beachtet ?
              Wer so ein Leben führen muss, ist wahrlich zu bedauern….nur ist jeder für sein Leben vollumfänglich selbst verantwortlich…. nur Parasiten brauchen Wirte zum Überleben!

        2. Nö, das hat ganz banale Hintergründe: Politiker können sich max. auf eine Sache konzentrieren. Entweder Corona, oder Klima, oder halt Krieg, nicht mehrere Sachen gemeinsam. Das geht schief. Allerdings geht das Eine schon schief, wie man sieht.

      2. Ich hatte mir mal eine Zusammenstellung des Covid-Planes – Rockefeller Lockstep 2010 heruntergeladen. Dort steht drinnen, dass das Ziel ist, die Lieferketten total zu zerstören und eine Nahrungsmittelknappheit herbeizuführen. Man brachte es dort in Zusammenhang mit Lockdowns, aber ein Krieg geht auch. Er erfüllt auch die feuchten Träume dieser Herrschaften. In der Zusammenstellung heißt es: „Übernehme die Kontrolle über Lebensmittel, Kraftstoff und schaffe große Engpässe, so dass die Menschen nur dann Zugang zu wesentlichen Produkten oder Dienstleistungen erhalten, wenn sie zuerst eine Genehmigung erhalten haben. Bis jetzt ist alles im Prinzip so abgelaufen, wie es der Rockefeller Lockstep 2010 geplant hat. Es wurde nur alles ein bisschen angepasst an die Jahre 2021 und 2022 und den Gegebenheiten.

    1. Noch eine Studie für Nix!?
      Wenn Sie bei Heizungsausfall nicht rechtzeitig das Wasser im Heizkreislauf ablassen, zerreissts Ihnen die Rohre. Einfachste Wärmelehre. Wenn Sie länger frieren werden Sie schneller krank. AB 32°C Körpertemperatur wirds kritisch. Spätestens bei 28°C Körpertemperatur ist Sense. Alles gratis und studienfrei 🙃

    2. Wenn Russland uns von der Energiezufuhr abschneidet, haben wir hier Endzeit.
      Heizen ist dann nur ein und nicht das größte Problem sein. Die Produktion in der Industrie und im Mittelstand wird eingestellt. Es wird kein Geld mehr verdient. Alle werden arbeitslos. Lebensmittel-Lieferungen werden ausbleiben. Jeder muss schauen wo er bleibt. So ungefähr wie Frühjahr ’45. Außer das alles in Trümmern liegt.

      Wir halten uns die Pistole an den Kopf und spielen am Abzug rum. Das ist die aktuelle Situation hier bei uns.
      Wenn Putin nicht Mitleid mit den kleinen Leuten in Europa hätte, hätte er schon längst den Stecker gezogen.

    3. Das kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen, meine Wohnung ist nicht gut isoliert.
      Bei 18Grad friert man schon. Eine Mindesttemperatur von 20 Grad ist das normale. Wohlfühltemperatur liegt ab 21 Grad. Bei einem Wegfall der Heizung wirds aber deutlich kälter als 18Grad.
      Das bedeutet man wird irgendwann ganz schnell krank. Man hätte auch keine Möglichkeit gesund zu werden.
      Das ist sterben auf Raten. Vielleicht beabsichtigt? Ganz abgesehen mal davon wer auch mit Gas kochen muss, der kann sich nicht mal mehr was warmes zu Essen machen. Das wird eine einzige Katastrophe, die unweigerlich zu Unruhen und Bürgerkrieg führen würde. Es würde zu Einbrüchen kommen, weil jeder nur nach sich schauen würde wo er bleibt, um an Essen zu kommen. Wir würden irgendwann anfangen uns selbst abzuschlachten.

      1. Wieso hast Du nicht Deine Wohnung in absolut umweltunverträgliches Styropor verkleidet (So mindestens 10 cm sollten reichen)? Tstststs!! Dann könntest Du locker Deine Heizung abstellen. Aber versuch ja nicht, Deine Bude zu heiß zu machen, es könnte sein, dass Deine Wand dann abfackelt.
        Und die Kosten – nun ja, das sollte uns doch die Freiheit der Ukraine wert sein. [Sarkasmus Ende]

    4. In einem Kindergarten wurden mal über die Weihnachtsferien (2 Wochen) alle Heizkörper brav auf „0” gestellt. Ergebnis: geplatzte Rohre, gefrorenes Wasser, dass sich über mehrere Etagen erstreckte.
      War ein Sachschaden von etwa 300000 DM, für den kein Versicherungsschutz bestand …

  2. „Deutschland könnte noch 2022 unabhängig von russischem Gas werden“

    Doch, sicher, bin überzeugt davon, dass „Deutschland“ das kann. Einfach Gashahn abdrehen! Ist alles nur eine Frage der Folgen, die dann auf einen zukommen 😉

    Das ist geauso wie mit der Meinungsfreiheit in Diktaturen. Sagen darf man schon alles. Nur muss man dann auch mit den Folgen leben …

  3. Ja sicher kann „D“ dieses Jahr vollständig unabhängig von jeglichen „Energie-Exporten“ werden… – wenn die weiter so ihre Kriegstrommel prügeln und dem yank-pack freie Hand lassen – dann ist deren geplanter nuklearer Krieg schneller in „D“ passiert als die gucken können… – jaaa danach braucht man tatsächlich keine Energie mehr zu importieren – weil keine Abnehmer mehr da sind….. 😝😡

  4. Und da fragen sich einige Foristen hier noch, warum Russland nicht Gegensanktionen, z.B. im Bereich Energie, verabschiedet. Alles gar nicht nötig, das machen die Deutschen und die EU schon alles selber. Das nennt man dann Asiatische Kampfkunst, die Kraft des Gegners ausnutzen, bis er am Boden liegt 😉

    1. Kraft? Dummheit.
      Aaargh, es ist nicht zu glauben welche Blüten unsere Wertepolitik betreibt.
      Wenns kein fliessend Wasser mehr gibt und unsere Politiker ihre eigene Schüssel vollgekackt haben, merken sie evt was sie angerichtet haben.
      Seit 20 Jahren denk ich, es kann doch nicht noch schlimmer werden.
      Werde jedes Jahr eines besseren belehrt.

  5. Wo ist eigentlich Greta? Sie und ihre Jünger (ein Femininum kenne ich dafür nicht) müßten doch jubeln, gar Lobeshymnen auf den „Irren im Kreml“ trällern. Oder haben sie das Mäusekino schon dem heldenhaften Kampf für die Blau-Gelben geopferte, in so einer Art vorauseilendem Empörungsgehorsam: Wir boykottieren Strom, weil der doch auch irgendwie russisch ist. Obwohl, das wissen die wahrscheinlich gar nicht …

    1. ….wo ist eigentlich der Protest von grete&Co. angesichts der gewaltigen Militärmaschinerie der yankee’s und anderer ob deren massiven und hochgiftigen Schadstoffausstoß – das wäre doch mal ein Thema für viele-viele „friday’s for future“-Kreischkonzerte….. 😋😎

  6. Aus dem „Tagesspiegel“:
    ***
    – Keine Kohle mehr aus Russland

    – Immer lauter werden die Stimmen, die einen Importstopp für russisches Gas ungeachtet der Folgen für Wirtschaft und Arbeitsplätze fordern. Und die Lieferung von Panzern und anderen Offensivwaffen, damit die Ukraine besetzte Gebiete zurückerobern kann.

    – So will die Koalition bis 2035 nur noch Ökostrom beziehen.

    – EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hatte zuvor in Reaktion auf mutmaßliche Kriegsverbrechen russischer Truppen neben einem Importstopp von Kohle auch ein Ölembargo angedroht. „Diese Sanktionen werden nicht unsere letzten Sanktionen sein“, sagte sie im Europa-Parlament und ergänzte: „Jetzt müssen wir uns Öl anschauen und die Einnahmen, die Russland aus fossilen Brennstoffen bezieht.“
    ***
    Scheint, als seine es nicht die Russen, sondern „Unsere“, die Deutschland zerstören wollen. Inkompetenz? So dumm können selbst die eigentlich nicht sein.

    1. Den Russen juckt’s nicht – was v.d.Lügen sich so alles an faulen Odem aus der Futterluke entfleuchen läßt… – die haben sich längst umgestellt und genügend andere Abnehmer für ihre Produkte. 😉

    2. So dumm können die eigentlich nicht sein …
      Oh doch! Sieht man sich diesen Grad an Borniertheit und Korruptheit an, die Lebensläufe, den Dreck, den die alle am Stecken haben, so passt das bestens. Da bedarf es nichtmal der US-Amerikaner, auf die man gerne alles schiebt.

    3. Das ist kommunistische oder NWO-Denke. Erst das Alte zerstören. Um dann auf den Trümmern die schöne neue Welt aufzubauen. Die Menschen, zumindest die, die dann noch leben, werden einfach nur dankbar sein, dass irgendjemand irgendeinen Plan hat mit dem es wieder besser werden könnte.

      Und sie werden es wieder nicht begreifen, dass es genau sind, die ihnen die scheinbar schöne neue Welt versprechen, die ihre alte zerstört und ihr ganzes Leid verursacht haben.

      Zumindes hier in Deutschland. Aber das gibt es dann nicht mehr.

      1. Naja – Kommunismus ist was Anderes…
        Das was sich jetzt abspielt (alles Kapital in wenigen Händen konzentriert – incl. der totalen Kontrolle) ist imperialer/globaler Monopolismus…

        1. an Vlad Tepes:

          “ . . . ist imperialer/globaler Monopolismus . . .“
          Genau!

          „Sie werden nichts mehr besitzen, aber sie werden glücklich sein.
          Sie werden aber alles mieten können.“

          Und kein Schwein fragt:
          „Mieten? Mieten von wem? Wer ist der Besitzer?“

          Mieten vom „Schwab-Klausi“? Oder vom Niko-Lausi? Vom Oster-Hasi? (Gruss an Gerhard Polt!)

          Frei nach Elisabeth de Meuron (1882-1980)
          Berner Patrizierin:

          „Im Himmel sind wir alle gleich, aber hier auf Erden herrscht Ordnung.“
          (Original berndeutsch: „Im Himmel sy mir alli glych, aber hiä uf Ärde herrscht Ordnig!“)

          „Sind Sie jemand, oder beziehen Sie Lohn?“
          (Original berndeutsch: „Syt dir öpper, oder nämet dir Lohn?“)

          🌺

  7. Unabhängig von russischem Gas?
    Dahinter steckt nur ein langgehegter Wunsch: noch mehr, noch ausdauernder Krieg gegen Russland. Es sind doch alles Verbrecher, denen das eigene Volk egal ist!

  8. Es gab mal eine Zeit, in der die Deutschen aus eigenen Reserven Gummi und Benzin hergestellt hatten. Zu meinen Lebzeiten hat sich eigentlich nur das Internet als Erfindung entwickelt, alles andere ist Stillstand in allen Bereichen. Autarkie und Merkantilismus sind das Gegenteil von Globalismus.

    1. Tja – zu Kohlevergasung braucht man was? – Kohle – bingo!

      Allerdings ist der Abbau deutscher Stein-und Braunkohle nicht mehr „kostendeckend“, wie man hört. Und außerdem stehen die fossilen Energieträger unter Arten-und Klimaschutz.

      Lange her, die Zeiten, als man in der Politik nicht das Unmögliche erstrebt sondern das Notwendige getan hat.

      1. Nun ja, wir können ja die Kohleförderanlagen im Ruhrgebiet wieder öffnen. Ist zwar ein Milliardenaufwand, aber für unser reines Gewissen tun wir doch alles. Und es ist extrem unökomisch, die Kohle aus 1000 m Tiefe zu holen, aber egal. Für die Solidarität mit der Westukraine tun wir doch alles, und sei es noch so schwachsinnig.

    2. Sie meinen Hydrierwerke wie in Pölitz, wo aus Kohle Treibstoff gewonnen wurde und die merkwürdiger Weise erst nach der Landung der Alliierten 1944 in der Normandie bombardiert wurden?

      Wäre mal interessant, ob das eine Möglichkeit wäre. Wird sowas überhaupt irgendwo diskutiert oder würden dafür die Ressourcen reichen? Kohle ist ja schließlich auch böse und viele Zechen und Tagbauwerke wurden geschlossen.

      1. @ Olga, es wird über gar nichts Wichtiges mehr diskutiert, es wird einfach festgelegt, daß wir das Strandgut der Welt auf unserem amputierten deutschen Boden durchfüttern müssen, das die Löhne drückt und die Mieten hochtreibt. Ich bekomme Koxanfälle, wenn ich die Werbung sehe oder diesen Aliens auf der Straße begegne. Nie wurden wir gefragt, ob wir mit denen zusammenleben wollen. Die D-Mark wurde abgeschafft und die Eu gegründet ohne unsere Einwilligung. Wir bekommen auch keinen Widerstand mehr hin, zu sehr haben sie uns in 100 Jahren eingeseift und ausgeraubt. Und ja, leider hat Rußland und die SU dabei kräftig mitgeholfen.

        1. Die Aliens, wie Sie sie nennen, sind auch nur arm dran.
          „Nie wurden wir gefragt, ob wir mit denen zusammenleben wollen.“
          Doch doch, das wurden Sie.
          Es blieb aber trotzdem bei den 12 Prozent der Wählerschaft, die das nicht wollten.

          Der Hass auf andere ist es, der die Menschen in den Untergang führt.
          Das ist zur Zeit überdeutlich in der Ukraine zu beobachten.
          Warum?
          Weil hasserfüllte Menschen sich so leicht benutzen lassen.

          1. Ich sehe nicht, dass man durch Wahlen auch nur irgendwas ändern kann und werfe deshalb meine Stimme nicht in eine Urne. Frau Merkel hatte auch mehrfach betont, dass doch dieses sogenannte „Multikulti“ gescheitert sei. Auch dafür wurde sie gewählt. 2015 und die nächsten Jahre hat sie genau das Gegenteil gemacht. Schröder/Fischer wurden 1998 gewählt für eine soziale Politik und die Grünen auch für ihre Friedenspolitik. Mit denen begann 1999 ein völkerrechtswidriger Angriffskrieg gegen Serbien und 2001 gleich der nächste Krieg…
            Der „einfache“ Mensch hat nichts zu entscheiden. Die Entscheidungen werden auf ganz anderen Ebenen getroffen. Die Menschen werden massiv durch Medien manipuliert und können sich nicht mal vorstellen, dass das nicht der Wahrheit entspricht.

  9. Das eigentlich Problem ist jedoch nicht das Frieren (schon schlimm genug), sondern der Zusammenbruch der Stromversorgung. Kann jeder gerne mal für sich durchdeklinieren, was 14 Tage ohne Strom im Winter bedeuten und oder auf Industrie und Infrastruktur blicken. Kernwaffen braucht es dann nicht mehr.

    1. Kurz: Zivilisationen wie die in Europa fallen ohne Elektrizität nicht zurück in die „vorelektrische Epoche“ sondern in die völlig unbekannten Zustände vor aller Kultur – Kannibalismus inklusive.

  10. „Wir werden ärmer werden.“ Auf unser Land komme ein Schock zu, orakelte der Bundeswirtschaftsminister, Deutschland sei eine Wirtschaftskriegpartei, und deswegen hätten wir einen hohen Preis zu zahlen.
    – Frankfurter Rundschau

    „Wir haben diese Amüsierlokale geschlossen, weil sie anfingen, uns lästig zu fallen … Auch Luxusrestaurants, deren Aufwand in keinem Verhältnis zum erzielten Effekt steht, sind der Schließung verfallen.

    Auch ungezählte Luxus- und Repräsentationsgeschäfte sind mittlerweile zur Auflösung gekommen. Sie waren für das kaufende Publikum vielfach ein ständiger Stein des Anstoßes. Zu kaufen gab es dort praktisch kaum noch etwas, höchstens einmal, wenn man hier und da statt mit Geld, mit Butter oder mit Eiern bezahlte. Was haben Geschäfte für einen Zweck, die keine Waren mehr verkaufen und nur elektrisches Licht, Heizung und menschliche Arbeitskraft verbrauchen …

    Uns kann der Kreml nichts vormachen. … Hier ist eine Bedrohung … des europäischen Kontinents gegeben, die alle bisherigen Gefahren des Abendlandes weit in den Schatten stellt. Würden wir in diesem Kampf versagen, so verspielten wir damit überhaupt unsere geschichtliche Mission. … Die deutsche Wehrmacht und das deutsche Volk allein besitzen mit ihren Verbündeten die Kraft, eine grundlegende Rettung Europas aus dieser Bedrohung durchzuführen.

    Seid Ihr bereit, von nun ab Eure ganze Kraft einzusetzen …, um dem Bolschewismus den tödlichen Schlag zu versetzen?“
    – Joseph Goebbels, Sportpalastrede, 1943

    1. „wir hätten einen hohen Preis zu zahlen“

      Wieso überhaupt? Was geht uns die … Ukraine an, was sind wir diesen … schuldig? Die Regierungsleute haben geschworen, dem Wohle des deutschen(!) Volkes zu dienen – und damit haben sie weißgott genug zu tun.

      1. Es sind alte Pläne, die nun umgesetzt werden sollen:

        „Die Krim muß von allen Fremden geräumt und deutsch besiedelt werden.
        Ebenso wird das alt-österreichische Galizien Reichsgebiet.“
        – Martin Bormann, Protokoll Besprechung mit Hitler, 16. Juli 1941

        „Sehen Sie, die sind billig. Das sind Slawen. … Es ist schade, dass wir das Donez-Gebiet aufgeben mussten. Wir haben es aufgegeben. Das entscheidet den Krieg oder beeinträchtigt die Entscheidung des Krieges in gar keiner Form.“
        – Heinrich Himmler, 4.10.1943

        „Die Aufgabe unserer Politik scheint mir deshalb in der Richtung zu liegen, die Freiheitsbestrebungen aller dieser Völker in einer klugen und zielsicheren Form wieder aufzugreifen und sie in eine ganz bestimmte staatliche Form zu bringen, d.h. aus dem Riesenterritorium der Sowjetunion Staatsgebilde organisch herauszuschneiden und gegen Moskau aufzubauen, um das Deutsche Reich für kommende Jahrhunderte von dem östlichen Alpdruck zu befreien.“
        – Alfred Rosenberg, 22.6.1941

        „Sicherung Europas! Gegen Norden, Westen und Süden ist Europa durch wehrgeographische Gegebenheiten gesichert, allerdings auch eingeengt. … Im Osten aber fehlt Europa jeder natürliche Schutz; von Osten durch die Kaspische Senke fluteten die Ströme fremden Blutes in den europäischen Raum hinein. … Von jetzt an wird Deutschland die Sicherung Europas nicht mehr aus der Hand geben, weder blutsmäßig noch politisch, militärisch und auch wirtschaftlich.“
        – Reichsführer SS, SS-Hauptamt

        „Aus alledem aber hat der Führer die Konsequenz gezogen, daß das Kleinstaatengerümpel, das heute noch in Europa vorhanden ist, so schnell wie möglich liquidiert werden muß. Es muß das Ziel unseres Kampfes bleiben, ein einheitliches Europa zu schaffen.“
        – Reuth (Hg.), Joseph Goebbels Tagebücher, S. 1929

  11. „Die osteuropäischen Staaten haben schon gesagt: ‚So geht das nicht weiter, ihr verstopft unsere Netze.‘ Deswegen haben wir gesagt, diese zehn Prozent Export die können wir an Kohle vom Netz nehmen. Und natürlich gibt es Schwankungen. … Deswegen haben wir Speicher. Deswegen fungiert das Netz als Speicher. Und das ist alles ausgerechnet. Ich habe irgendwie keine wirkliche Lust, mir gerade mit den politischen Akteuren, die das besser wissen, zu sagen, das kann nicht funktionieren.“

    – Annalena Baerbock, Deutschlandfunk, Jan. 2018

      1. Wir haben 60 Gigabyte mehr Strom, als wir brauchen, die verstopfen die Leitungen!

        – Sprecher: Kritiker sagen: Dann geht in Deutschland entweder das Licht aus, oder der Strom wird viel teurer. Sehen Sie das auch so?
        – C. Özdemir: Ach wissen Sie, wir kennen die Argumente. Die Argumente sind ja nicht ganz neu. Im Spitzenlastbereich, also nicht im Normallastbereich. Dann wenn der Energieverbrauch am Höchsten in Deutschland ist, ungefähr mittags zwischen 11 und 12, verbrauchen wir ungefähr 80 Gigabyte. Wir produzieren aber ungefähr 140 Gigabyte. Das heißt, das anderthalb-Fache dessen haben wir immer noch übrig, was wir brauchen.

        – Germany’s Agricultural Minister who, incidentally, is vegan and Grune came up with wonderful idea:

        „Weniger Fleisch essen, wäre ein Beitrag gegen Putin“, sagt Cem Özdemir

        Translation: „Eating less meat would be a contribution against Putin,“ says Cem Özdemir.
        Germans, sadly, chose their own fate. As did Europe.

        1. Vielleicht können wir uns einigen: Weniger Politiker wählen ist der beste Beitrag, um Putin zu bestrafen.
          Der hat dann nämlich keinen mehr, mit dem er in Deutschland reden kann. Dann lässt er Europa in Ruhe. [Sarkasmus Ende]

    1. Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern! Heute zählt nur Eines: volle Kraft voraus in den WW3.
      dpa-Meldung heute 11:02:
      „➤ Baerbock wirbt für Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine
      Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) dringt angesichts der „furchtbaren Bilder“ aus der Ukraine auf schnellstmögliche Waffenlieferungen an das Land: „Jetzt ist keine Zeit für Ausreden, sondern jetzt ist Zeit für Kreativität und Pragmatismus“, sagte Baerbock am Montag am Rande des EU-Außenministertreffens in Luxemburg. Die Ukraine brauche „vor allen Dingen auch schwere Waffen“, betonte sie.“

      Dumm sind sie sicherlich nicht, diese Frieden-schaffen-ohne-Waffen-Wichser, nur verkommener menschlicher Abschaum, voller Zerstörungswahn mit Mord und Totschlag.

      1. Die können liefern so viel sie wollen. Bombt Russland eh gleich wieder alles kaputt. Sieht man ja aktuell wie die Slowakei S-300 „In einer geheimen Aktion“ (watt? hatten sie die im Handschuhfach versteckt damit es die russische Aufklärung nicht sieht wenn diese riesen trümmer in das Land fahren?) geliefert. Nächsten Tag war das Zeug schon hin 🙂 So wird der Westen seinen ganzen alten Schrott los und muss sich neues Spielzeug kaufen.
        Win-Win-Win Situation.

        https://de.rt.com/europa/135933-ukraine-slowakische-s-300-offenbar-zerstoert/

        „Das aus der Slowakei an die Ukraine „in einer Geheimaktion“ gelieferte S-300-Luftabwehrsystem ist offensichtlich kurz nach seiner Ankunft in der Ukraine durch einen russischen Raketenangriff teilweise oder ganz zerstört worden. Das russische Verteidigungsministerium bestätigte heute entsprechende Meldungen vom Sonntag offiziell.“

        1. Die Russen haben einfach nur abgewartet, bis Borrel und v.d.Leyen, in deren Gepäck die Dinger eingereist sind, wieder weg ist. Oder dachtest Du die kommen in ein Kriegsgebiet um sich Leichensäcke anzuschauen? Davon haben die genug im Keller. Auch um neue Waffendeals zu besprechen reisen die nicht extra dahin….! Nee-nee. DieReise war nur dafür da um die dicken Dinger quasi als diplomatisches Gepäck ins Land zu bringen. Damit die Russen sie eben nicht gleich 20km hinter der Grenze wegpusten.
          Solange so ein hoher Politdarsteller im Land ist, kann Russland nicht einfach wie ein Amerikaner in der Gegend rumballern ohne Gefahr zu laufen, einen dieser überflüssigen Hetzer unter Umständen gleich mit weg zu pusten. Weil das als Kriegsgrund wegen Angriff auf den Staat selbst gelten könnte. Da würde es schon reichen, dass das behauptet wird. Also warten sie brave bis die durch und durch korrupte Madame „Weissweste“ und ihr Rottweilerdiplomat wieder heim sind, bevor sie ihre Gastgeschenke zerschlagen.

      2. Hat Frau B. auch erwähnt, wem sie die schweren Waffen in der Ukraine übergeben möchte? Oder will sie gleich selbst auf die Russen schiessen?
        So wie ich das sehe, sitzt der klägliche Rest des Azov-Regiments zusammen mit europäischen Sölnern in der Industrieanlage Azovstal und kann nicht vor und zurück.
        Im Donbass ergeben sich mehr und mehr ukrainische Soldaten, sofern sie nicht der Nazi Ideologie verfallen sind. Der Rest wird… nun ja….Rund um Kiev mag es ja noch sowas wie die ukrainische Armee geben, aber eine Wende werden die auch nicht mehr herbeiführen können. Und nebenbei, wer sagt eigentlich, dass Zirkon nicht auch ein bewegliches Ziel treffen könnte?

      3. dpa-Meldung von heute:
        „➤ Ex-Merkel-Berater Vad gegen Lieferung von schweren Waffen an Ukraine
        Der ehemalige militärpolitische Berater von Altkanzlerin Angela Merkel, Brigadegeneral a.D. Erich Vad, hat sich gegen die Lieferung von schweren Waffen an die Ukraine ausgesprochen. Solche Lieferungen seien potenziell ein „Weg in den Dritten Weltkrieg“, sagte Vad der Deutschen Presse-Agentur.“

        Wie gesagt: grünlackierte Faschisten wie Baerbock und Co. treiben unser Land in den WW3.

  12. sobald es möglich ist die wissenschaftlichen arbeiten von der nutzung der freien energie (magnetfeld der erde….) für die beantwortung der energie frage zu nutzen,ist die ganze welt sehr schnell eine von öl und gas unabhängige welt!

  13. Lesenswert: „Macron has even announced: “food stamps like in WWII are possible.”
    (…) 22 to 25 degrees in winter is the norm. Europe is promoting 16 degrees as ‘healthy’, and wearing thick clothes at night.
    (…)
    “Russia already changed the logistical supply chains to Asia … If the Europeans don’t buy (gas) anymore we can redirect.”
    https://thecradle.co/Article/columns/8853

  14. Schwachsinn von Schwachmaaten für Schwachköpfe! Die aktuelle Deutsche Politik.

    Hoffentlich gewinnt wenigstens Le Pen in Frankreich. Das wäre zumindest schon mal ein Schritt in die richtige Richtung. Macron kann sich ja dann bei Onkel Schwab ausheulen. Aber Deutschland, im Gleichschritt zum Endsiech.

    1. Die Wahlen in Frankreich entscheidet der „petit bourgeois“ – genau wie bei uns. Leute, die stets den Konservativen Sektor (Die Mitte) wählen, weil sie sich einbilden, sie hätten etwas „zu verlieren“, wenn „Extremisten“ an die Regierung kommen – und ein Extremist ist im Zweifelsfall Jeder, der etwas sagt, was diese Kretins nicht „verstehen“ (d.h. nicht schon oft gehört haben.)

    1. Umfrage?

      Fällt Ihnen aus den letzten 30 Jahren eine für Deutschland wichtige Entscheidung ein, bei der die Deutschen direkt gefragt wurden? Wiedervereinigung, Rechtschreibung, D-Mark, „Rettungsschirm“, Kernenergie, Einwanderung, Krieg gegen Afghanistan … (was vergessen?)

      1. Richtig.
        Doch wie die Schweiz zeigt, wird bei ständigen Volksbefragungen mehr nachgedacht, man such eher Kompromisse. Beispiel Ausstieg Kernenergie: Ja natürlich … so gegen 2030 und bis dahin gucken wir nochmal.
        Und wenn meinetwegen die Mehrheit der Deutschen für Masseneinwanderung gestimmt hätte (was ich bezweifle), dann käme das nach einem Jahr wieder aufs Tablett. Man würde eher auf Sicht fahren.

  15. Ich bewundere alle hier, die sich zu diesem Beitrag überhaupt noch ernsthaft zu äussern vermögen.

    Soviel Leugnung der Realität und der Fakten wie in Deutschland (aber auch andern Orts), schon vor der Plandemie und durch Corona für einige Menschen erst so richtig wahrnehmbar, macht mich einfach nur sprachlos.
    Dazu fällt mir echt nichts mehr ein. Ah, doch:

    Was Festgestelltes:
    Die Deutschen sind wie die Schildbürger, die beim Hausbau vergessen hatten, Fenster einzubauen, damit das Licht herein kommt und dann auf die geniale Idee kamen, das Licht draussen in Eimern zu sammeln, um es dann ins Haus zu tragen.

    Was Philosophisches:
    „Das Licht kann so schnell sein wie es will, die Dunkelheit war schon vorher da.“

    Was Trauriges:
    Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber sie stirbt.

    🌺

    1. Noch eine Weisheit – von unserem sicher allseits geliebten „Sir“ Winston Churchill:

      „Das beste Argument gegen die Demokratie ist ein 5-minütiges Gespräch mit einem Wahlberechtigten.“

      Und wenn ich so manche „Interviews“ bei Straßenbefragungen höre, möchte ich ihm nicht selten zustimmen.

    2. Ich glaube, dass das mit Schilda von Till Eulenspiegel stammt, das mit dem „Licht im Eimer hineintragen“. Er war damals das, was von der Leyen so gerne in Anspruch nimmt: Berater (ohne jede Kompetenz).

  16. Thomas Röper schreibt: „Was der Spiegel hier veranstaltet hat, ist kein Journalismus, sondern Volksverdummung.“!

    Der Analyse von Thomas Röper vertrauend stimme ich dieser Aussage zu – nicht zuletzt auch weil diese „Volksverdummung“ (Propaganda) mittlerweile den Alltag solcher deutscher Blätter bestimmt!

    Aber fällt Euch nichts auf? Kommt Euch nichts bekannt vor?

    Mir fiel sofort die Parallele zur Corona-Propaganda auf – hieß es da nicht am Anfang sinngemäß nicht das in 2 Wochen alles vorbei ist? Heute verkündet der Pausenclown Klabauterbach das wir noch zehn Jahre mit der Maske/diversen Corona-Maßnahmen werden leben müssen!

    Damit möchte ich sagen, dass man auch den Artikel des Spiegels meines Erachtens (m.E.) durchaus als bewusst betriebenes Täuschungsmanöver/Nebelkerze (Propaganda) für die Bevölkerungsmehrheit sehen kann/muss um diese – wie bei Corona – zu beruhigen/bei der Stange zu halten! Dem Esel immer schön die Möhre vors Gesicht halten!

    Es geht den Erstellern/Veröffentlichern dieser „Studie“ – wie meistens auch bei Corona – m.E. weder darum eine sachlich richtige Studie zu erstellen/zu veröffentlichen noch darum eine sachliche Auseinandersetzung ernsthaft zu führen. Im Gegenteil, aus deren Sicht bindet eine sachliche Auseinandersetzung mit einer solchen Propaganda-Studie kritische Stimmen/Energie an der diese sich abarbeiten können und sollen – zusätzlich zum m.E. Hauptzweck dieser Schein-Studie, der Beruhigung der Bevölkerungsmehrheit!

    Nochmal, der Hauptzweck solcher „Studien“ soll m.E. die Bevölkerungsmehrheit dazu bewegen zu denken/zu sagen – „naja, wird schon nicht so schlimm werden, die da oben haben (wie immer) alles im Griff“!

  17. UNBEDINGT ALLES ANHÖREN

    Hier der Zyniker George Friedmann von US STRATFOR, der zum auch Beispiel sagte: „WENN SICH DAS BLUT DER RUSSEN UND DER DEUTSCHEN MISCHT IST DAS GUT FÜR DIE USA“ !!

    DIE USA WOLLEN KRIEG IN EUROPA UND AM BESTEN DEUTSCHLAND GEGEN RUSSLAND

    https://www.youtube.com/watch?v=kjenOHMbH_A

    +++++++++

    UKRAINE SOLLTE NIE IN DIE NATO AUFGENOMMEN WERDEN, PUTIN HAT RECHT

    https://www.youtube.com/watch?v=ofsz-Th0sxo

    Interview mit Dr. Daniele Ganser

  18. OK – fein, die Experten wissen aber, bestimmte technische Anlagen können nicht so einfach abgeschalten werden – zu deutsch, sie sind dann Totalschaden oder müssen teilweise neu gebaut werden -> Beispiel Glasindustrie und chemische Industrie.
    Die Experten wissen garantiert auch, Gas ist nicht unbedingt gleich Gas – kann garantiert Jemand bestätigen, welcher schon mal eine Umstellung gemacht hat (ich habe es mehrmals).
    Die Experten wissen aber, es gibt keine Einbindung für LNG Lieferungen. Selbst mein schwimmendes provisorisches Terminal in der Garage nützt da nix. Ob noch zwei / drei LNG Tanker unterm Bett liegen – mal schauen. Von Pipelinekapazitäten, Einbindungenreden und Pumpstationen wir hier erst mal noch gar nicht geredet (Gas hat ja dann andere Verteifließrichtungen).
    Interessant ist Datumsnennung 2024 – ja, da läuft der aktuelle Liefervertrag von 2019 aus. War ein Vertrag -> pumpe oder zahle. Macht für die Ukraine je Jahr zwischen 3 bis 7 Milliarden, egal ob Gas durchgeht oder nicht. Das Pipelinesystem muß nur funktionsfähig sein. Ja, liebe Experten – genau deshalb sollen wir ja Gas aus Rußland boykottieren. Rußland verkauft nix und die Ukraine bekommt Milliarden. Der zukünftige Preis dürfte definitiv nicht unter 300 Dollar liegen. Der demokratische freie Wertewesten sanktioniert sich selbst in den wirtschaftlichen Abgrund.
    Technisch sehe ich ab 2024 mit der Ukrainetrasse sowieso Probleme, sie ist so verlottert, vielleicht kann man mit Klebeband noch was retten.
    Übrigens, wenn Leitungssysteme leer / drucklos waren, geht das große Entlüften / Neuanfahren los – viel Spaß ihr tollen Experten.
    War kleiner Ausschnitt – vielleicht tu ich den Experten Unrecht – sind vielleicht Experten für Gender / Regenbogen / People of Color oder so.

  19. Ich halte es mittlerweile durchaus für möglich, dass die deutsche Regierung die „Erkenntnisse“ dieser „Studie“ von „Experten“ für umsetzbar hält und freiwillig auf alle „bösen“ Energie-Stoffe und andere Güter von den „bösen“ Russen verzichtet. Egal ob sofort, etwas später, nächstes oder übernächstes Jahr.

    Kurz darauf, wenn das Leiden der Menschen endlich gross genug geworden ist, wird die Zeit kommen, dass die Regierung, also die hoffentlich neu besetzte, dem deutschen Volk verpflichtete Regierung, bei den „bösen“ Russen auf Knieen um die Wiederaufnahme der Lieferungen betteln wird.
    Russland könnte dann kalt lächelnd „Nein“ sagen und dies mit anderweitigen, neu eingegangenen Liefer-Verpflichtungen begründen.
    Aber Russland wird die Menschlichkeit und die Grösse haben, die Lieferungen wieder aufzunehmen um Deutschland vor dem endgültigen Untergang zu retten. Hoffentlich zu seinen Bedingungen und nach neuen Spielregeln.

    Wenn es dann überhaupt noch etwas zu retten gibt.

    Das ist die einzige Hoffnung die ich zur Zeit habe, wenn sich Deutschland tatsächlich selbst strangulieren sollte.

    Die Hoffnung, dass Russland den deutschen Menschen, den Bewohnern Deutschlands, dem deutschen Volk noch immer wohlgesinnt ist.

    Für die Schweiz und andere Staaten gilt dasselbe. In der Schweiz weiss man schon seit Jahren, dass wir ein Energie-Problem haben werden. „Man“ rechnet aber damit, dass wir Energie aus Deutschland geliefert bekommen. Oder von sonst woher. Wie verblödet kann man noch sein?

    Ich reg‘ mich auf.

    I c h r e g ‚ m i c h a u f !

    ICH REG‘ MICH AUF!

    I C H R E G ‚ M I C H A U F !

    Grüsse aus der nicht mehr neutralen, an galoppierender Blödheit erkrankten, aber immer noch arroganten (wir sind ja so reich) Schweiz.

    🌺

    1. Ich reg‘ mich auf.

      I c h r e g ‚ m i c h a u f !

      ICH REG‘ MICH AUF!

      I C H R E G ‚ M I C H A U F !

      So viel Zeit muss sein.
      Scheiss-Editor. Mehr als einen Leerschlag auf einmal frisst der nicht.

      🌺

    2. Gruß in die Schweiz!

      Die Aufregung ist zwar menschlich mehr als verständlich, aber trotzdem nicht gut für den Blutdruck – sagt ein älterer Herr. Warum nicht ein bißchen raus, die Sonne genießen, schneebedeckte Alpen, spielende Kinder … keine Ahnung, jedenfalls nullnix Politik. Oder nachts den Sternen zugucken, wie es Menschen seit Urzeiten schon tuen – was sind unsere ganzen Sorgen aus der Sicht der Galaxis? Nichtmal ein Fliegenschiß. Mein Hauptproblem beim Weltuntergang ist der Mangel an Knabberzeug. 🙂

      1. an der Hausfreund:

        Ich habe und hatte schon immer viel zu tiefen Blutdruck, ausser in den beiden Schwangerschaften und der anschliessenden Stillphase von jeweils ca. 12 Monaten. Wenn ich mich aufrege, bin ich dann vermutlich im normalen Bereich. Also keine Sorge um mich.

        In dem Augenblick, als ich Ihren weisen und freundlichen Kommentar las, habe ich mir grad eine Tüte Tortilla-Chips, scharf, aufgemacht und fühlte mich ertappt; musste grinsen.

        Sie haben ja recht, man sollte sich abgrenzen. Bei den letzten Beiträgen habe ich mir das Kommentieren verkniffen, obschon ich auch dazu Einiges zu sagen gehabt hätte.
        Nach dem Lesen dieses Beitrags von Th. Röper hat’s mich aber einfach zerrissen. Alles musste raus. Jetzt geht’s mir aber wieder besser. Zuviel Müll schweigend hinzunehmen ist der Gesundheit auch abträglich.
        Ich bin übrigens Jg. 1957.

        Leider kommt noch mal ein Schwall.

        Für mich alleine wäre das Ganze ja noch irgendwie zu ertragen. Ich habe aber 2 wunderbare Kinder (Jg. 1991 und 1994) und mache mir einfach grosse Sorgen, was auf sie und all die anderen, jetzt noch jungen, Menschen zukommt.
        Und auf die unschuldigen Kinder dieser Erde.

        Andererseits stelle ich mir aber auch vor, dass die Menschen, welche zum Beispiel vom II. WK direkt betroffen waren, es auch irgendwie geschafft haben, sich wieder aufzurichten und nicht aufgegeben haben.

        Und zur Zeit der Hexenverbrennungen ist es auch unsäglich bedrohlich gewesen.

        Irgendwie geht’s dann irgendwann doch wieder. Für eine kurze Zeitspanne.

        Das Problem in der heutigen Zeit ist die unheimliche Vernetzung und Abhängigkeit. Das haben wir alles der DIGITALISIERUNG und der erst dadurch ermöglichten Globalisierung zu verdanken.
        Für mich ist die Digitalisierung eines der grössten Übel.
        Es gibt nur noch „on“ oder „off“. Schwarz oder weiss. Alles wird zerhackt und gleichförmig gemacht. Überstehendes, Rundes, Krummes oder Unförmiges wird passend gemacht oder vernichtet, abgezwackt. Angefangen bei der Musik auf CD’s (ich höre noch immer meine LP’s auf Vinyl), was eine Verminderung der Qualität zur Folge hatte, bis zur Allgegenwart des Internets und der sogenannten smarten Geräte. Weitere Stichworte: KI, Menschen chippen etc.

        Noch vor 40 Jahren erfuhren wir ja das Meiste gar nicht, was mehr als 100 Kilometer weiter weg statt fand.
        Heutzutage erfahren wir es nicht nur, wir sind direkt davon betroffen.
        Und wenn in China heutzutage der berühmte Sack Reis umfällt (oder ein paar Leute an einem Virus erkranken), fallen kurz darauf überall die Säcke Reis um.

        Es ist tatsächlich ein grosser Neustart nötig. Aber nicht der, den Klaus Schwab und der Rest der „coolen Gang“ für uns vorgesehen haben.

        So, nun ist eine guter, starker Kaffee angesagt.

        Und danke nochmals von einer „älteren Dame“ für die Worte „eines älteren Herrn“. 😊

        🌺

  20. Ich hänge das Ganze jetzt mal nicht allzu hoch. Im Moment wird laut gebellt, gekläfft, gedroht, geschrien, polemisiert usw. Man darf nicht vergessen, der gesamte Westen übt sich in grenzenlosem Hass gegenüber Russland und allem russischen, einfach weil Putin den Westen (mal wieder) überrumpelt hat und ihm zuvorgekommen ist (auch dies hat er angekündigt mit seinem Spruch „wenn eine Schlägerei nicht mehr zu vermeiden ist, sieh zu dass du derjenige bist der als erstes zuschlägt“).
    Dieser ganze völlig überzogene und übertriebene Hass ist immer noch eine Reaktion darauf. Der Westen hasst Putin leidenschaftlich und lässt sich zudem noch in regelmäßigen Abständen von ihm aufziehen. Das macht die Westler NOCH wütender…

    Im Moment wird laut gepoltert was das Zeug hält. Das machen die aber nur aus Öffentlichkeitsgründen. Die dummen westlichen und insbesondere deutschen Politster stänkern um die Wette, allerdings glauben sie sich sicher weil sie damit rechnen, dass Russland wie bisher Gas nicht als Waffe einsetzen wird. Jetzt werden wir diesen Frühling und Sommer Zeugen einer wohl nie dagewesenen Kampagne, in der uns erzählt wird, wie überflüssig russisches Gas ist. Wenn man dann im Herbst feststellt, dass das leider doch nix wird mit Windrädern & Co., wird man eben kleinlaut bei Gasprom anrufen und um eine größere Menge Gas bitten. Es bleibt stets beim gleichen scheinheiligen Theater. Sprechblasen, heiße Luft, Absichtserklärungen, Vorhaben, „Zukunftsmodelle“ (so wie das mit dem Gas aus Qatar).
    Auf dass Russland aber nach wie vor überhaupt bereit ist, uns weiterhin Gas zu verkaufen. Der Westen scheint wohl mal wieder penetrant zu verdrängen, dass ja Gas nichts ist, was NUR D-Land braucht. Ich lese und höre in letzter Zeit immer öfter, dass Russland den Stopp des gayropäischen Gasgeschäfts wohl ziemlich schnell mit den Bedürfnissen aus China und Indien decken kann.
    Aber das interessiert ja hier im Westen niemand…

    1. „kleinlaut bei Gasprom anrufen und um eine größere Menge Gas bitten“ Das geht aus technischen Gründen leider nicht (Durchflußgeschwindigkeit zu klein). Deshalb wurden a) bisher immer Frühjahr / Herbst die Gasspeicher gefüllt und b) Nordstream II gebaut.

      Zum Vergleich China: In Abschätzung der Energiesituation des Winters wurde ab vorigem Frühjahr eine Art Notstandsplan losgetreten: Sämtliche Kohlebergwerke volle Last, schon geschlossene wieder in Betrieb usw. – trotz des zu erwartenden Smogs. (Selbstverständlich baut man dort, wie überall, fleißig Kernkraftwerke, auch für die Wärmeversorgung der Städte; siehe z.B. nukeKlaus.net.)

  21. Klingt für mich wie eine typische transatlantische Vorgabe-Studie. Die deutschen streuben sich gegen das Embargo, also muss etwas her, dass sie jubeln lässt, bevor die Stimmung kippt. Wenn dann alle schönen Vorstellungen im schönen neuen Tiefspülklo untergehen, hat dann jeder das Gefühl, er habe ja mitgejubel, aber es hat nicht geklappt. Also kann er auch nicht andere dafür verantwortlich machen. Er wird deswegen also nicht revoltieren, sondern wie üblich dem Gürtel ein neues Loch hinzufügen. Klappt sicher nicht bei allen, aber bei vielen.

    Diese Manipulationen klappen schon seit Jahrzehnten. Aus Sich der Lügenpresse und der sie steuernden Polit und Wirtschaftskasten kein Grund damit aufzuhören.

  22. Bravo! Thomas Röper, wie immer tiefenwirksam analysiert!
    Die tumben Regierungsklatschhasen sollten sich schämen, so eine billige DIW-Propaganda abzudrucken, ohne sie genau analysiert zu haben. Jeder 6-jährige hat soviel Verstand zu begreifen, dass wenn er von 5 Murmeln 3 an einen Freund verschenkt, dann nicht mehr mit 5 Murmeln spielen kann, sondern nur mit 2. Bei der DIW-Mengenlehre geht das.

  23. Mein Gott, Institute und Think Tanks, wie viel haben wir davon in Deutschland? Ein jeder davon möchte Geld und eine/seine Daseinsberechtigung. Heulen mit den Wölfen ist da Tagesgeschäft. In 6 Monaten wird man die Prognose korrigieren und es auf das Wetter, den unbelehrbaren Bürger, dem lustvolle Liebesleben der Pflastersteine bei Mondlicht oder sonst was schieben. Prognosen sind was für Religionen, man muss nur fest daran glauben.

  24. Der Krieg in der Ukraine bietet unserer Politik die willkommene Gelegenheit, sämtliche eigenen Fehler auf den Krieg oder auf Herrn Putin zu schieben.
    Und leider werden wir Deutschen unserer Regierung in den Untergang folgen, weil wir zu wenig Rückgrat haben, um zu opponieren.

  25. Echt Leute, regt Euch nicht auf. Der Spiegel hat doch immer Recht. Und wenn er mal nicht Recht hat, haben die anderen Unrecht. So läuft das. Wenn der Spiegel verkündet, ab 2023 sind wir vom russischen Gas unabhängig, dann ist das so, basta! Denn wir werden dann 2023 55% weniger Gas verbrauchen. Wie? Ist doch klar. Alle Haushalte mit Gasheizungen werden gezwungen, ihre maxiumale Raumtemperatur nicht mehr als 10 Grad über Außentemperatur zu halten. Bei Verletzung dieser Einsparverpflichtung werden sie mit einem Bußgeld von 10.000 Euro pro Grad bestraft. Was meint Ihr, wie schnell jeder Haushalt max. 5 Grad über Außentemperatur heizt? Und wir haben Ruck-Zuck 55% des Gases eingespart. So läuft das. Und was die anderen Gasverbraucher anbelangt, nun, so werden sie gezwungen, ihren Energiebedarf um 80% zu senken. Falls das nicht gehen sollte, werden Betriebe zur Insolvenz gezwungen. Wir haben dann 2023 zwar 10 Mio. Arbeitslose. Aber wir sind dann unabhängig vom russischen Gas. So wird ein Schuh draus! Das nennt man – glaube ich – the great reset.

  26. Beim Lesen des Artikels dachte ich sofort an das Märchen “Des Kaisers neue Kleider“ und hab dann mal kurz gegoogelt und diese Aussage gefunden:

    Was ist die Moral von “Des Kaisers neue Kleider“?
    “Des Kaisers neue Kleider“ zeigt auf, warum Gruppen oft Fehlentscheidungen treffen, inwiefern sich Individuen beeinflussen lassen und warum Menschen bei schlimmen Ereignissen oft danebenstehen, ohne zu handeln – und was das für Arbeitgeber und Unternehmenskultur bedeutet.

    Also keine Märchen erzählen lassen, sondern lieber mal wieder eines lesen!!!

  27. Zu dem Thema habe ich am Wochenende zwei vorige Woche erschienene Artikel übersetzt:
    http://www.freizahn.de/2022/04/jmgreer-das-ende-des-europaeischen-zeitalters/
    und
    http://www.freizahn.de/2022/04/pescobar-dem-selbstmord-europas-zusehen/
    In dem letzteren, geht der Autor, Pepe Escobar, auch auf eine Diskussion des Valdai-Forums, vom 5.4.2022 ein. Ich habe sowohl die englische als auch die russische Version verlinkt. Es lohnt sich diese Disskussion an zu sehen, die ein wohltuender Kontrast zu dem Unsinn des DIW und des Spiegels ist.
    Was bei alledem noch für eine Überraschung gut sein könnte ist die Prognose von Dr. Geert Vanden Bossche, der den Staaten mit hoher Impfquote das Auftreten von für Geimpfte katastrophalen Immnunfluchtvarianten in den nächsten Monaten – also höchstwahrscheinlich noch vor Beginn des Winters – prophezeit: http://www.freizahn.de/2022/04/covid-orkanwarnung/ . Wenn Vanden Bossche wieder einmal recht behält wird der Energieverbrauch der EU-Staaten und anderer Industriestaaten alleine schon als indirekte Folge der Impfungen extrem fallen. Auch wird sich dann der Krieg in der Ukraine erledigen, weil den Ukrainern die Unterstützung der NATO-Staaten wegbrechen wird.

    Mal sehen was wirklich passiert.

  28. Der Witz ist gut!
    Zitat:
    »Während Erdgas im Stromsektor kurzfristig durch alternative Energieträger ersetzt werden kann…《

    Das Erdgas dient doch gerade dem Ersatz des Flatterstromes (alternative Energieträger) und ist dort alternativlos! Kein anderes Kraftwerk kann derart schnell Hoch- oder Runtergefahren werden.

    Aber vielleicht sollte man sich erstmal die „Autoren“ der Studie anschauen. Allesamt Leute, die nie im Leben einen Mehrwert erarbeitet haben und der Fraktion der Ökofaschisten angehören.

  29. Auch Lustig, der Vorschlag eines Italieners, die europäischen Gasimporteure setzen sich zusammen und beschliessen einen Preis, den dann Russland zu akzeptieren hat.
    Weiss nicht mehr auf welcher Seite ich das gelesen hab.

    1. Ich muss gestehen, zuerst hab ich vor lachen meinen Monitor bespuckt… . Aber dann ging mir auf, dass es wohl wirklich ziemlich viele dieser Wohnzimmerstrategen es gibt. Das brachte mich dann wieder zu der Einsicht: „Scheiße, wir brauchen diesen Krieg tatsächlich.“
      Weil denen kannst Du nichts klar machen.
      „Mit solch dummen Leuten zu diskutieren ist wie mit einer Taube Schach spielen zu wollen. Egal wie gut Du spielst, die Taube wird nur herumstolzieren, das Brett vollscheißen, alle Figuren umwerfen und sich dann selbst zum Sieger erklären.“
      Keine Ahnung von wem der Vergleich stammt, aber er passt perfekt zu 75-80% der Leute da draußen. Und dieser Italliener ist offensichtlich einer von ihnen.
      Hatte in den letzten Tagen „einige“ solcher Erlebnisse. „Widerständler, die sich organisieren wollen“….
      Letztlich wollten sie aber alle nur die anderen belehren.

  30. Der gute alte Erich Kästner würde heute wohl auch der Cancel Culture zum Opfer fallen.

    Die Zeit ist viel zu groß, so groß ist sie.
    Sie wächst zu rasch. Es wird ihr schlecht bekommen.
    Man nimmt ihr täglich Maß und denkt beklommen:
    So groß wie heute war die Zeit noch nie.

    Sie wuchs. Sie wächst. Schon geht sie aus den Fugen.
    Was tut der Mensch dagegen? Er ist gut.
    Rings in den Wasserköpfen steigt die Flut.
    Und Ebbe wird es im Gehirn der Klugen.

    Der Optimistfink schlägt im Blätterwald.
    Die guten Leute, die ihm Futter gaben,
    sind glücklich, daß sie einen Vogel haben.
    Der Zukunft werden sacht die Füße kalt.

    Wer warnen will, den straft man mit Verachtung.
    Die Dummheit wurde zur Epidemie.
    So groß wie heute war die Zeit noch nie.
    Ein Volk versinkt in geistiger Umnachtung.

  31. Ich habe heute gelesen, dass die Bundesregierung allen Ernstes die wenigen erhaltenen alten Bunker wiederauffrischen will. Der Artikel mutete geradezu hektisch an, so dass ich mir vorstellen konnte, wie die Faeser rotiert, um mal was für ihr Geld zu tun. Sie bereiten sich also auf alles vor. So gesehen arbeitet Scholz mit seinen Grünen schon auf den GAU vor. Was brauchen wir da noch Strom aus Russland? Atombomben entwickeln doch auch eine gewisse Zimmerwärme.

  32. Gas gäbe es genug. Das iranische wird sanktioniert, das afrikanische blockiert.

    – Nj Ayuk, Vorsitzender der Afrikanischen Energiekammer:

    Was passiert mit der afrikanischen Energiewirtschaft, wenn Kreditgeber Kredite für Projekte mit fossilen Brennstoffen kürzen?

    Vor etwas mehr als einem Jahr, im November 2019, erklärte die Europäische Investitionsbank (EIB) ihre Absicht, die Finanzierung fossiler Brennstoffe auslaufen zu lassen. Konkret hieß es, daß es ab dem 1. Januar 2022 keine Kredite mehr für Projekte mit Rohöl, Erdgas und Kohle gewährt werden …

    Weniger als einen Monat später stimmten alle 450 dieser Institutionen — darunter übrigens auch die African Development Bank Group (AfDB) — zu, ihre Kreditvergabepolitik mit dem Pariser Klimaabkommen in Einklang zu bringen. …

    In Ländern mit großen Erdgasreserven wie Mosambik, Tansania, Südafrika, Nigeria, Algerien, Äquatorialguinea, Ghana, Kamerun, Senegal und vielen anderen sollten Politiker, Geschäftsleute und alltägliche Menschen ihre westlichen Kollegen fragen, warum sie sich weigern sollten, eine Ressource zu fördern, mit der sowohl Haushalte als auch Unternehmen kostengünstig und zuverlässig Strom produzieren können.

    Infolgedessen denke ich, daß afrikanische Staaten sich gegen die Idee wehren sollten, daß es Zeit für westliche Banken ist, jegliche Finanzierung für fossile Brennstoffe einzustellen. …

    What happens to African energy industry if lenders cut off loans for fossil fuel projects?
    Von The Zimbabwe Independent – 8. Januar 2021 – Übersetzung

    https://www.theindependent.co.zw/2021/01/08/what-happens-to-african-energy-industry-if-lenders-cut-off-loans-for-fossil-fuel-projects/

  33. Energieausschuss Russland-Afrika soll Investitionen und Geschäfte im Energiesektor vorantreiben

    Die interparteiliche Online-Konferenz lenkte die Aufmerksamkeit auf die Entwicklungen des afrikanischen Energiemarktes, die Beziehungen auf dem Kontinent für Russland-Afrika-Partnerschaften und die Ankündigung der Schaffung des Russland-Afrika-Energieausschusses zur Entwicklung sauberer Energie und strategischer Rahmenbedingungen für die Energiekrise des Kontinents.

    Während die Agenda der Partei Einiges Russland auf eine wachsende russische Präsenz auf dem Kontinent abzielt, konnten Präsidenten und Delegierte in ganz Afrika die wirtschaftlichen Herausforderungen und den technologischen Fortschritt ihrer Länder angehen …

    „Russland kann eine große Rolle bei der Finanzierung von Energieprojekten und der Gasentwicklung in Mosambik, Senegal, Tansania, Nigeria und anderen Ländern spielen. Russische Unternehmen, die an Schulungen und dem Aufbau einer Logistikinfrastruktur arbeiten, können ein Weg zum Aufbau eines starken lokalen Rahmenwerks sein, der unseren Energiesektor antreibt“, sagte NJ Ayuk, Executive Chairman der African Energy Chamber.

    – Guardian Nigeria – Übersetzung

    https://guardian.ng/apo-press-releases/russia-africa-energy-committee-to-drive-investment-and-deal-making-in-the-energy-sector/

    Die russischen Geschäftsleute, die den Afrikanern bei der Entwicklung ihrer Vorkommen helfen, wie Jevgenij Prigoshin und Konstantin Malofeev, werden verbissen verfolgt durch persönliche Sanktionen, Sanktionen gegen ihre afrikanischen Partner, sogar Schmutzkampagnen Navalnyjs.

    1. zu der möglichen Alternative „heimische Braunkohle“, die da im Artikel genannt wird, kann ich nur sagen das wird Jahre dauern bis man die wieder hochgefahren hat.
      In der Lausitz zB sind entsprechende Tagebaue schon voll Wasser gelaufen und die grossen Bagger die überflüssig wurden, wurden verschrottet.
      Bedeutet, man muss Tagebaue neu aufschliessen und die Technik erst herstellen und das dauert.

      1. Deutschland war größter Braunkohleproduzent der Welt und die DDR hat Tagebautechnik in die SU und nach China geliefert. Heute müßten wir sie in Rußland oder China kaufen und mit richtigem Geld bezahlen. Für € bekommen auch die Chinesen nicht die russischen Rohstoffe und die Energie, die sie zur Herstellung brauchen.

        1. Nene, mit Takraf und Siemens können wir sowas noch selbst herstellen aber wenn dann fehlt uns der hochwertige Stahl dazu.
          Alleine für den hier -> https://www.fotocommunity.de/photo/schaufelradbagger-srs-6300-hutmann/29222889
          Braucht man 6300 tonnen hochwertigen Stahl. von den vielen anderen Rohstoffen ganz zu schwiegen.
          Und bei dem derzeitigen Kohlepreis würde sich das auch nicht rechnen. da war eben Importieren günstiger.
          Ich war mal in der Branche tätig.

  34. …hmmm… als „Neuling“, der seit Wochen zurückhaltend hier herumstöbert, entsetzt über den Ukraine-Krieg ist, kommentiere Ich nun auch mal etwas:
    Es reicht mit unserer Regierung. Wenn es so weitergeht, dann könnte Deutschland tatsächlich unabhängig vom russischen Gas werden… …denn… ein Link zu folgendem Youtube Video zeigt deutlich… …das es keinerlei Nazi’s oder Anhänger der Ideologien des Dritten Reichs in der Ukraine geschweigedenn bei bewaffnetem Personal dort gibt ! (SS-Runen ? Reichsadler ?) – das sind doch bestimmt nur Abzeichen von Elektrikern oder Vogelfreunden ?
    Das Video ist übrigens von der englischen „The Sun“ veröffentlicht – (gehört wohl kaum Putin und ist auch nicht russisch meines Wissens)
    https://www.youtube.com/watch?v=QA5yZnxS2zc
    (01:03-01:05, 1:19-01:24) deutlicher Aufnäher (professioneller „Batch“) „SS-Galizien“
    Der Soldat gehört zur „SBU“ (Sluzbha Bezpeki Ukraini) Inlandsgeheimdienst der Ukraine und wird wohl nicht der einzige sein, der das Teil als Abzeichen trägt…
    Die werden wohl auch den Komiker beschützen und dem fällt sowas nicht auf als Jude ? Oder es stört ihn einfach nicht („Sie sind wie sie sind“ oder so ähnlich faselte er doch ?)
    (00:37-00:47) Abzeichen „geblurred“ (also verwischt editiert) Die Silhouette ist aber nach wie vor recht deutlich zu erkennen und wurde wohl absichtlich „verwischt“ – ein Reichsadler kommt dem verdammt nah’… es ist anzunehmen, daß das Hakenkreuz sichtbar war und die „Sun“ es sogar als Nazi-Symbol erkannt hat und daher editierte… ein Symbol, welches am Arm von der „RMBO“ (Reichministerium für ostbesetzte Gebiete) getragen wurde… zwar nicht in rot, aber mit roten Abzeichen für den Kragen und mit Hakenkreuz für blühende deutsche Vertretung in den eroberten Ostgebieten…
    Sollte nun unsere bundesdeutsche Regierung auf die tolle Idee kommen auch noch „Rheinmetall-Panzer“ des Typs Leo I in die Ukraine zu senden, so „rollen deutsche Panzer“ wieder gen Osten ! Mit adäquater ukrainischer Besatzung im „SS-Stil“ ! Na – wenn man sich da nicht an den Feldzug anno 1943 erinnert fühlt ! Wie das wohl in der Welt ankommt !? Ein Albtraum… …deutsche Panzer, die russische Soldaten wegmetzeln… …mit „SS-uniformierten“ Personal… auf dem Weg zu den „Öl- und Gasfeldern“ ! Sowas kann man sich ja gar nicht ausdenken, so bizarr ist das…
    Und nein – Ich brauche keine Kommentare wie „das rechtfertigt aber nicht den Einmarsch von Putin“ oder ähnliches von den „üblichen“ Accounts hier… …es geht mir hier darum, das Deutschland einen Fehler begeht, Waffen in dieses von Nazis durchzogenem Territorrium zu liefern… …es wird mehr und mehr deutlich, daß es dort nunmal bewaffnete Nazis gibt… und es sind vermutlich nicht nur 2,3 oder hundert… es sind wohl tausende indoktrinierte Wahnsinnige… …diese Abzeichen stehen für etwas… sie sind nicht nur unbedeutende „Aufnäher“, die Muttern mal eben auf die Uniform gebügelt hat… …und es fällt mir mittlerweile nicht mehr sehr schwer anzunehmen, daß solche ideologoisch verpesteten Narren für diese Ideologie Ihre eigenen zivilen Bürger erschießen, bombadieren, foltern und dies auch noch den Russen in die Schuhe schieben… …blühe deutsches Vaterland… au weia… …das wird noch gewaltig nach hinten losgehen…

    1. Oh ja da kannst du dir natürlich kräftig eine drauf schütteln. Alles Nazis die man ausrotten muss – am besten die ganze Ukraine und dann hissen wir die brüderliche RU Flagge. Heil Putin der total im Recht ist und ALLES richtig macht

  35. Hinsichtlich des Ersatzes von russischem Erdgas bedarf es dringend einer Klarstellung.
    1. Erdgas kann nicht durch Elektroenergie ersetzt werden, da Elektroenergie vor allen Dingen für Antriebsleistungen, Bevölkerungsbedarf usw. benutzt wird, während Erdgas vor alllen Dingen für Produkionspreozesse in der Industrie genutzt wird, für die es momentan noch keinen Ersatz gibt. Die evtl. mögliche Wasserstofftechnologie steht noch am Anfang ihrer Entwicklung und für eine breiten Nutzung als Ersatz von Erdas sind wir noch meilenweit entfernt, da die Erzeugung von Wasserstoff momenten infolge des unvorstellbaren honhen Verbrauchs an Elektroenergie hierfür, wirtschaftlich momentan und auch kurzfristig nicht realisierbar ist.
    2. Dem Import des umweltschädlich gewonnen Frackingases aus den USA stehen technische Möglichkeiten entgegen. Auch wenn Deutschland entsprechende Terminals bereits hätte,steht die Flotte, die für den Schiffstransport diese Frackinggases aus den USA oder auch des Erdgases aus arabischen Ländern notwendig ist, nicht einmal ansatzweise zur Verfügung.
    3. Dieser Schiffstransport wäre mit nicht nachvollziehbaren CO2 Ausstoß durch die Abgase der Schiffe verbunden.
    4. Wegen der mit Rußland abgeschlossenen Vertäge müßte das Geld für die vertragsgemäß festgelegt Menge auch an Rußland bezahlt werden, wenn diese nicht abgenommen und ein Boykott realisiert werden würde..

Schreibe einen Kommentar