Propaganda

Trotz Titelbild mit Nazi-Symbolen: „Die Welt“ bestreitet, dass Asow ein Neonazi-Bataillon ist

"Die Welt" hat einen Artikel veröffentlicht, der behauptet, das Asow-Bataillon sei keine Neonazi-Truppe. Nicht nur das Titelbild straft die Behauptung Lügen, der Artikel enthält viel sehr aufschlussreiches.

„Die Welt“ hat sich mit dem Artikel „ASOW-REGIMENT – Die Lüge vom „neonazistischen“ Bataillon und die Schuld des Westens“ wohl keinen Gefallen getan. Schon das Titelbild zeigt sage und schreibe vier Mal Nazi-Symbole wie die Wolfsangel und die Schwarze Sonne.

Trotzdem bringt der Autor des Artikels das Kunststück fertig, das alles zu relativieren. In Wahrheit ist das Asow-Bataillon nach Meinung des Autors eine Elitetruppe der Ukraine, die vollkommen unpolitisch sei und alles andere sei nur russische Propaganda. Dann dreht er den Spieß sogar kurzerhand um und wirft der NATO und dem Westen vor, auf russische Propaganda reingefallen zu sein und das Asow-Bataillon nicht ausreichend unterstützt zu haben. Nur deshalb sei es nicht in der Lage, sich gegen die russische Armee zu behaupten.

Propaganda pur

Der Welt-Artikel ist voller Unwahrheiten. Über die Vorgeschichte, also den Maidan 2014, schreibt der Autor zum Beispiel:

„Als Staatspräsident Viktor Janukowitsch 2014 floh, nachdem sein Regime mehr als 100 Demonstranten getötet hatte, nutzte Russland die politischen Unruhen in der Ukraine und das Zögern der westlichen Führung. Moskau annektierte völkerrechtswidrig die Krim und drang in die Ostukraine ein.“

Dass die Todesschüsse vom Maidan nicht nur nie aufgeklärt wurden, dass das UNHCR in seinen Berichten zur Menschenrechtslage in der Ukraine jedes Mal bemängelt, dass Kiew die Aufklärung verschleppt hat, davon schreibt der Autor kein Wort. Stattdessen hängt er das Massaker kurzerhand Janukowitsch an, als sei das eine erwiesen Tatsache. Das ist ganz objektiv gelogen, aber das scheint „Die Welt“ nicht zu stören.

Weiter schreibt er:

„Dagegen konnte sich die Ukraine kaum wehren – die korrupte prorussische Führung unter Janukowitsch hatte die Streitkräfte beinahe völlig zerstört. Zudem waren viele Angehörige des ukrainischen Militärs psychologisch nicht bereit, ihren Nachbarn eine bewaffnete Antwort zu bieten. Böswillige russische Führer waren sich dieser Schwächen der ukrainischen Gesellschaft bewusst und nutzten sie maximal aus.“

Janukowitsch war nicht pro-russisch, aber sei es drum. Die Frage ist, wie Janukowitsch die Streitkräfte zerstört haben soll, wenn er nur wenige Jahre Präsident war und weniger als zwei Jahre davon tatsächlich mit einer Parlamentsmehrheit regieren konnte. Am Zustand der ukrainischen Armee tragen alle Regierungen vor dem Maidan ihre Mitschuld, denn die Ukraine war und ist ein durch und durch korruptes Land.

Die Korruption ist nach dem Maidan sogar noch angewachsen, wie man manchmal sogar in westlichen Medien verschämt lesen konnte. Dass die ukrainische Armee nach dem Maidan tatsächlich besser und vor allem besser ausgerüstet wurde, ist nicht das Verdienst der ukrainischen Regierungen nach dem Maidan, sondern nur den massiven Waffenlieferungen der USA und der intensiven Ausbildung durch NATO-Truppen zu verdanken.

Das Heldenepos

Nachdem der Autor seine Leser mit einer langen Einleitung eingestimmt hat, beginnt er ein regelrechtes Heldenepos über Asow zu schreiben. Er gibt zu, dass sich das Regiment zu Beginn „hauptsächlich aus Hooligans und Angehörigen der extremen Rechten, allen voran der Organisation „Patriot der Ukraine“, eine der rassistischsten und antisemitischsten Gruppen des Landes“ rekrutiert hat. Und er erwähnt auch den radikalen Nazi Andrej Biletski, den ersten Kommandeur von Asow, aber verschweigt seinen Lesern, berühmte Zitate von Biletsky, wie zum Beispiel dieses:

„Alle ethnisch-rassischen Gruppen werden eingeschränkt und kontrolliert, damit sie in ihre historische Heimaten deportiert werden können. Wir, die ukrainischen Sozialnationalisten, betrachten solche sogenannten „menschlichen Rassen“ als eigene biologische Arten. Als intelligenten Menschen, also Homo Sapiens, betrachten wir im biologischen Sinne nur den weißen, europäischen Menschen. Dabei fallen unter diesen Begriff nicht die so genannten „Südeuropäer“, vom Mittelmeer, aus dem Kaukasus und andere Rassen, die biologisch auch eine von uns getrennte Art sind.“

Von diesen Weisheiten der Asow-Kommandeure wie Biletsky erfährt der Leser bei der „Welt“ nichts. Stattdessen erfährt der Leser in der „Welt“ über Biletsky, der vor dem Maidan in Haft gewesen ist:

„Zusammen mit anderen Personen, die als politische Gefangene des prorussischen Regimes galten, wurden sie im Februar 2014, unmittelbar nach Janukowitschs Flucht nach Russland, freigelassen. Doch die rechtsextreme Bildsprache des ursprünglichen Asow-Bataillons spielte der russischen Propaganda in die Hände.“

Der Autor spinnt dann weiter an dem Heldenepos dieses Nazi-Bataillons, das angeblich vollkommen unpolitisch ist, was in folgender Formulierung gipfelt:

„Das gesamte Regiment ist jetzt in Mariupol. Seit Wochen führen die Angehörigen von Asow dort einen selbstlosen epischen Kampf gegen die feindliche Übermacht. Darum verlieh Staatspräsident Wolodymyr Selenskyj kürzlich dem Asow-Kommandanten Denys Prokopenko, zugleich ein Major der Nationalgarde, die höchste Auszeichnung des Landes: Held der Ukraine. Wohlverdient.“

Der Autor des Artikels…

Wenn man so etwas liest, dann ist es interessant, sich auch den Autoren anzuschauen. Dabei handelt es sich um einen gewissen Anton Shekhovtsov, einen auf der Krim geborenen Ukrainer, der auf das Engste mit Soros und ´dem Nawalny-Umfeld verbunden ist. Er tritt auf dem Free Russia Forum auf, das von radikalen Gegnern der russischen Regierung um Kasparov organisiert wird, wo auch Nawalnys Leute immer eine Rolle spielen, zu denen Shekhovtsov auch engste Verbindungen hat.

Da Nawalny ebenfalls ein bekennender radikaler Rassist ist, der öffentlich dazu aufgerufen hat, moslemische Migranten kurzerhand zu erschießen und sich davon auch nie distanziert hat, dürften Shekhovtsov, der offen das Nazi-Regiment Asow verteidigt, und Nawalny sich bestens verstehen. Daran sieht man, welche Kräfte vom Westen als legitime Opposition gegen die russische Regierung unterstützt werden – es sind die gleichen neonazistischen Kräfte, die man mit dem Maidan in Kiew an die Regierung gebracht hat.

… und sein Übersetzer

„Die Welt“ schreibt über den Artikel:

„Der nachfolgende Text basiert auf einem Videokommentar, den Shekhovtsov Ende März auf YouTube veröffentlichte. Der Text wurde von mehreren namhaften europäischen Zeitungen nachgedruckt und erscheint in einer überbearbeiteten und aktualisierten Fassung in WELT erstmals auf Deutsch.“

Das ist sehr freundlich von der „Welt“, dass sie den deutschen Lesern diesen Text zugänglich gemacht hat. Interessant ist auch, wer ihn übersetzt hat. Das erfahren wir am Ende des Artikels:

„Übersetzung aus dem Englischen: Deniz Yücel“

Deniz Yücel wird von den Medien in Deutschland zwar gefeiert, weil er mal in der Türkei in Haft saß, aber wir dürfen nicht vergessen, wer Yücel ist: Er ist ein Anti-Deutscher, der es in Artikeln gefeiert hat, wenn Deutschland endlich verschwindet. O-Ton gefällig? Bitte sehr:

„In der Mitte Europas entsteht bald ein Raum ohne Volk. Schade ist das nicht. Denn mit den Deutschen gehen nur Dinge verloren, die keiner vermissen wird. Endlich! Super! Wunderbar! Was im vergangenen Jahr noch als Gerücht die Runde machte, ist nun wissenschaftlich (so mit Zahlen und Daten) und amtlich (so mit Stempel und Siegel) erwiesen: Deutschland schafft sich ab! (…) Noch erfreulicher: Die Ossis schaffen sich als Erste ab. (…) Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite. Eine Nation, deren größter Beitrag zur Zivilisationsgeschichte der Menschheit darin besteht, dem absolut Bösen Namen und Gesicht verliehen und, wie Wolfgang Pohrt einmal schrieb, den Krieg zum Sachwalter und Vollstrecker der Menschlichkeit gemacht zu haben; eine Nation, die seit jeher mit grenzenlosem Selbstmitleid, penetranter Besserwisserei und ewiger schlechter Laune auffällt; eine Nation, die Dutzende Ausdrücke für das Wort „meckern“ kennt, für alles Erotische sich aber anderer Leute Wörter borgen muss, weil die eigene Sprache nur verklemmtes, grobes oder klinisches Vokabular zu bieten hat, diese freudlose Nation also kann gerne dahinscheiden. (…) Nun, da das Ende Deutschlands ausgemachte Sache ist, stellt sich die Frage, was mit dem Raum ohne Volk anzufangen ist, der bald in der Mitte Europas entstehen wird: Zwischen Polen und Frankreich aufteilen? Parzellieren und auf eBay versteigern? Palästinensern, Tuvaluern, Kabylen und anderen Bedürftigen schenken? Zu einem Naherholungsgebiet verwildern lassen? Oder lieber in einen Rübenacker verwandeln? Egal. Etwas Besseres als Deutschland findet sich allemal.“

Nein, das war keine Zusammenstellung aus verschiedenen Äußerungen Yücels, er schafft es, all das (und noch einiges mehr) in einen einzigen Artikel zu packen. So etwas darf man in Deutschland schreiben, solange es gegen Deutsche (oder auch gegen Russen) geht, ohne dass es einen Aufschrei gibt. Ob das auch ginge, wenn man das über andere Nationalitäten (zum Beispiel Polen, Türken oder Israelis) schreiben würde?

Yücel ist damit geradezu die perfekte Wahl, um so einen relativierenden Text über das neonazistische Asow-Bataillon zu übersetzen. Damit bewahrheitet sich ein weiteres Mal der alte Satz:

„Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‚Ich bin der Faschismus‘. Nein, er wird sagen: ‚Ich bin der Antifaschismus‘“

Nachtrag: Die „Welt“ hat später das Titelbild ihres Artikels ausgetauscht und auch die Überschrift geändert, natürlich ohne ihre Leser darauf hinzuweisen. Jetzt sieht der Artikel so aus.


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

155 Antworten

      1. Nun ja, heute hängen wird ja nicht mehr, wir drohnen lieber.

        Im übrigen gäbe es da eine Menge Leute, denen ich gern ihren innigsten Wunsch erfüllen täte, nämlich diese so lieblich blaugelbe Demokratie der würdigen Revolutionäre gegen die finsteren Horde des Autokraten verteidigen zu dürfen… in Mariupol … in den Kellern von Asow-Stahl. Man sagt, die suchen da händeringend Leute.
        Besonders gefragt sind solche, die die Russen einfach in die Flucht lügen können. Da käme ein erzdemokratisches Heer zusammen, welches angesichts seiner schieren Größe selbst die Chinesen vor Entsetzen erschaudern ließe …

        1. Die Fälschungen der antirussischen Propaganda – 21. APRIL 2022 / von Manlio Dinucci

          Die Kommunikation über russische Militäroperationen in der Ukraine ist nur mehr eine Abfolge von absurden Neuigkeiten.

          Eine nach der anderen werden sie widerlegt, was jedoch Präsident Selenskyj nicht daran hindert, jeden Tag eine Neue zu erfinden. Und wir, schockiert, glauben an sie.

          Die New York Times veröffentlichte am 4. April ein Satellitenfoto vom 19. März,
          das eine mit Leichen übersäte Straße in der ukrainischen Stadt Butscha zeigt.

          Das weltweit an die Mainstream-Medien verteilte Foto wurde als Beweis für ein „Kriegsverbrechen russischer Truppen in der Ukraine“ präsentiert.

          Eine technische Untersuchung zeigt, dass das Satellitenfoto nicht am 19. März aufgenommen wurde, als russische Truppen in Butscha waren, sondern am 1. April, zwei Tage nachdem sie die Stadt verlassen hatten.

          Das genaue Datum und die Uhrzeit des Bildes wurden mittels des SunCalc-Programms berechnet. Es basiert auf dem Winkel der Sonne über dem Horizont (für das Datum) und der Richtung des Schattens (für die Uhrzeit).

          Auf dem von der NYT veröffentlichten Satellitenbild beträgt der Höhenwinkel der Sonne 42 Grad. Dies bedeutet, dass das Satellitenfoto am 1. April um 11:57 Uhr GMT aufgenommen wurde.

          Darüber hinaus entdeckt die Untersuchung der Fotos der Leichen, die von einem forensischen Sachverständigen durchgeführt wurde, verschiedene Hinweise auf eine Inszenierung……..

          Wer möchte, kann hier mehr erfahren…..,
          https://www.voltairenet.org/article216591.html

          1. Wen interessieren schon Fakten? Auf die Interpretation kommt es an.

            Und nachdem die von Jarosch versprochene „systematische Reinigung ukrainischer Städte und Dörfer von Kollaborateuren und Abschaum“ bereits überall und auch weiterhin stattfindet, kann man jetzt ganz ungeniert die „entdeckten“ Massengräber den Russen zuschreiben.

          2. Und hier die von Russland demnächst erwarteten Fälschungen/False Flag Aktionen:

            „Dem russischen Verteidigungsministerium liegen Informationen vor, wonach die Vereinigten Staaten Provokationen vorbereiten, um die russische Armee des Einsatzes chemischer, biologischer oder taktischer Atomwaffen zu beschuldigen.
            ….
            Es könnte sich um einen tatsächlichen Einsatz chemischer und biologischer Waffen mit Opfern in der Bevölkerung handeln oder um eine von Russland inszenierte „Sabotage“ in ukrainischen Einrichtungen, die an der Entwicklung von Komponenten von Massenvernichtungswaffen beteiligt sind.

            Ein solches Szenario ist für chemische und biologische Anlagen in Charkiw und Kiew geplant.
            ….
            Darüber hinaus erwägt die ukrainische Führung ernsthaft Schläge gegen das Lager für radioaktive Abfälle in der ehemaligen Chemiefabrik Pridnestrowien im Dorf Kamenskoje in der Region Dnipropetrowsk. Dem Verteidigungsministerium liegt ein Dokument vor, das den kritischen Zustand des Lagers und die schlechte Verwaltung der von der Europäischen Union für die Instandhaltung der Anlage bereitgestellten Mittel bestätigt.
            ….
            Die hohe Wahrscheinlichkeit, dass der Einsatz chemischer Waffen inszeniert wird, wird durch die Lieferung von Gegenmitteln für Giftstoffe an die Ukraine bestätigt. Allein im Jahr 2022 wurden auf Ersuchen des ukrainischen Gesundheitsministeriums mehr als 220.000 Ampullen Atropin aus den Vereinigten Staaten geliefert. Diese Tatsache deutet auf die gezielte Vorbereitung von Provokationen mit Nervenkampfstoffen hin.
            ….
            Der inszenierte Einsatz von Massenvernichtungswaffen zielt darauf ab, Russland des Einsatzes verbotener Waffen zu beschuldigen, um anschließend das so genannte „Syrien-Szenario“ zu verwirklichen, bei dem der Staat der wirtschaftlichen und politischen Isolation sowie dem Ausschluss aus internationalen Organisationen, einschließlich des UN-Sicherheitsrats, ausgesetzt wird.

            Es ist besorgniserregend, dass am 9. März drei unbemannte Luftfahrzeuge, die mit 30-Liter-Behältern und Formulierungssprühgeräten ausgestattet sind, von Aufklärungseinheiten der russischen Truppen in der Region Cherson entdeckt wurden.

            In dem Versuch, die militärische Sonderoperation der russischen Truppen zu diskreditieren, ist das Kiewer Regime auf Betreiben der US-Regierung in der Lage, in naher Zukunft Szenarien umzusetzen, die zum Tod Zehntausender ukrainischer Bürger führen und eine ökologische und humanitäre Katastrophe auslösen werden“, resümierte das Verteidigungsministerium. “

            https://rusvesna.su/news/1650703006
            Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

            Sollte das zutreffen, dürfte den vemuteten Planern das russische Osterfest als geeignet für eine solche Aktion erscheinen.

        2. @Humml
          ‚die die Russen einfach in die Flucht lügen können‘, das ist gut. Zu viel mehr sind die ja auch nicht fähig. Die denken wirklich immer noch die könnten den russischen Bären bezwingen, einfach nur lächerlich. Putin agiert sehr clever, die Tschetschenen sind ja Freiwillige, sprich die haben so ziemliche Narrenfreiheit und die scheinen ein echtes Interesse daran zu haben die Nazis ein wenig zu knuddeln.

      2. Das verwundert ja nicht wirklich, Streicher wäre definitiv eine Bereicherung für die Amis in der deutschen Nachkriegsordnung gewesen und hätte sich gut in deren Auswahl an SS und NSDAP Funktionären eingefügt die für die CIA als antirussische Agenten ausgewählt wurden. Wenn ich mich recht erinnere wurde der damals frisch gegründete BND ja auch mit solchen Glanzlichtern besetzt.

    1. Man sollte vielleicht noch erwähnen, daß dieses Subjekt westlicher Werte, Deniz Yücel, in der Bundesrepublik geboren und sozialisiert wurde. Der hat das Herrenmenschentum quasi mit der Muttermilch aufgesogen.
      Das wirklich Kuriose erlebt man immer wieder: Die einst Gepeinigte absorbieren ihre Peiniger der Art, daß sie sie oft übertreffen, wenn auch unter anderen, vermeintlich „besseren Vorzeichen“ …

      1. In der Tat, die mußten teils sogar von der Heeresleitung zurückgepfiffen werden weil sie es in ihrem fanatischen Rassenhass dermaßen übertrieben haben das selbst der SS Führung schlecht wurde. Nicht nur in der Ukraine, auch bei den baltischen und jugoslawischen rekrutierten SS Verbänden schlug man so über die Stränge.

      1. (… NULL Indianer…)

        Dann auf, denn man kann schon was im Kleinen tun. Jeder dieser Wertewestenhandlanger hat eine Emailadresse auf ihren Senderseiten in www. Schreibt ihnen, so wie ich das mache, was Ihr von ihrer Lügen- und verlogenen Dreckspropaganda haltet. Schreibt ihnen täglich, wie sie manipulieren. Schreibt ihnen, dass auf die Anklagebank eines Verbrechertribunals gehören, weil sie über Leid und Elend jammern auf der einen Seite, aber andererseits schwere Waffen befürworten, somit also ALLES tun, den Krieg nur verlängern zu wollen – Russland zu vernichten und auf Kosten der Ukraine und auf Kosten des Leids der Bevölkerung überall, den wir sind denen einen Dreck wert. Benennt klar die Kriegsbefürworter und Verbrecher, ihre Namen sind bekannt:
        – Robert Habeck
        – Annalena Baerbock oder wie ich neulich las: Baerblök, denn was anderes kann die offenbar nicht, als nur blöken
        – Agnes Strack-Zimmermann
        – Friederich Merz / Blackrock
        – die Rüstungsindustrie
        – Ursula vonder Leyen und dieses schändliche EU-Syndikat
        – die USA-Natoverbrecher
        u.v.a.m.
        Man muss es einfach nur tun, jeden Tag ständig den Medien ihre Verlogenheit vorhalten. Sie werden sonst uns zensieren und verbieten, nämlich „gegen Hetze, Hass und Kriegspropaganda“ mit allen ihren Mitteln vorgehen, damit sie weiter ihr Gift verspritzen können!

        1. Die Spezial Operation in der UA ist doch vorbei. Zelenski hat verloren. Jetzt wird nur noch gesäubert.
          Viele der Nazi-Ratten sind ja wohl schon geflüchtet in die EU. Es werden immer mehr Namen von denen veröffentlicht in sozialen Medien, die sind identifiziert und müssen sich jetzt immer zweimal umdrehen, um zu schauen, wer hinter ihnen steht. FSB und Tschetschenen sind da sehr genau. Danke Russland.

        2. Gibt es den keine Möglichkeit diese Bagage abzusetzen ?. Ich weiß es ist illusorisch!. Ich denke da an so etwas wie eine art Petition bei der wenn man so mehrere Hunderttausend beisammen hat einen Anwalt(Anwälte) beauftragt diese Bande des Amtes zu entheben, anzuklagen und natürlich zu bestrafen. Die haben einen Amtseid abgelegt zum wohle dem Deutschen Volk und Schaden von ihm abzuwenden!!. Aber sie verstoßen eklatant gegen beides . Ich habe wirklich Angst vor einem 3.WK und solche Gestalten wie der Hofreiter hetzen erst und fordern sie schwere Waffen um dann vor einem 3.WK zu warnen. Jetzt wird auch die Schwesig platt gemacht weil sie ja zu der Pipeline NS2 gestanden hat. Bei denen ganzen Kriegstreiber muss doch bei der Geburt was schief gelaufen sein, entweder sind sie auf den Boden gefallen oder die Hebamme hat sie zu schnell rausgeholt.
          Ich habe nicht mehr allzu lange bis zur Rente aber wir grauts vor den Dingen die nach auf uns zukommen.
          In meinem Umfeld merke ich bei Diskussionen woher sie ihre Infos herhaben, die kennen nur Bild, ARD, ZDF. Die glauben einem nicht das sie betrogen werden.

    2. Also zunächst was den Yüzel angeht: diese ganze MSM-gepampte Brut hat mich noch nie die Bohne interessiert. Was der aber sagt, könnte ich in jedem Satz unterschreiben. Wie ich finde ein sehr detailliertes Psychogramm des Durchschnittsdeutschen. Glückwunsch, besser hab ich’s noch nie gelesen. Die Deutschen wissen, warum sie seinerzeit seinen Arsch gerettet haben. Ich lach mich weg…

      Und was die Nazis angeht: den russisch-verstehenden unter euch hier ein sehr aufschlussreiches Video: https://rutube.ru/video/0da5b9c952f1a729f48f624cfbce0cdd/

      Dieser Artamonov ist ein Experte und lässt sich u.a. über Azovstal aus.

      Laut ihm schlummert da unten angeblich ein amerikanischer Atomsprengkopf aus Büchel. Angeblich über Estland „importiert“.

      Somit sind die letzten Zweifel ausgeräumt, weshalb es die Russen am 24.02. so eilig hatten und warum der Westen seit Wochen wg. Azovstal Schnappatmung bekommen hat. Spätestens jetzt wird auch klar, weshalb die Russen das Teil nicht einfach mit Bomben zukacken.

      Ich bin eher zufällig auf dieses Video gestoßen. Kann ja sein dass es sich als kompletter hoax rausstellt (sorry, mir gefällt das scheiß-Wort „fake-news“ nicht. Das suggeriert, dass Trump das erfunden hat. Stimmt aber nicht so ganz…), aber erstens sind russische Meldungen meist vertrauenswürdiger als westliche und zweitens ist das alles sehr schlüssig wenn ihr mich fragt.

      Und jetzt frage ich Herrn Röper: kennen Sie dieses Video? Kennen Sie diesen Artamonov? Was halten Sie davon?

  1. Die „Schwarze Sonne“ der SS habe ich sofort erkannt. Das Problem ist, daß im heutigen Deutschland die Kenntnis über die Zeit 1933 bis 1945 unter Null ist. Was sich nicht ableugnen ließ, wurde umgefälscht. Um einige unangenehme Tatsachen herum, die sich nicht aus der Welt schaffen ließen, wurde ein völlig anderes neues Narrativ geschrieben. Heute sind Nazibegriffe, Nazidenkweisen und sogar Nazisymbole wieder gebräuchlich und die Leute merken es gar nicht. Von der Leyen allerdings wird ihre Nazirhetorik allerdings schon erkennen, sie ist ja „von Herkunft“.

    1. Ich widerspreche. Nahezu jeder kann diese Symbolik zu ordnen. Unser „Problem“ ist einzig und allein unser Unvermögen NEIN zu sagen. Aus welchen Gründen auch immer, wir beißen uns lieber die Zunge blutig, als zu einer „Obrigkeitsperson“ zu sagen. (Für Insider: Jaja, ich kenne den Unterschied Mensch/Person, aber Obrigkeitsmensch oder Typ klingt einfach Scheiße)
      Alle warten darauf, dass „man“ (also jemand anderes) den ersten Schritt macht um zu sehen, das dem nix passiert. Passiert dem Jenigen etwas wird weiter gewartet. Passiert dem Jenigen Nichts… wird die Heugabel aus dem Schrank geholt. Aber Bevor das geschieht, schauen fast alle nur ihren Zehenspitzen beim Sand scharren zu, wenn eine Uniform oder eine Krawatte in Sichtweite ist.
      Ich habe zu meiner Zeit die Leute immer gern mit einem Test den Spiegel vorgehalten, die zu meinen Demos kamen, weil sie hofften: „Ja da ist einer, der alles gut machen wird!“ (Ohne dass wir etwas tun müssen)
      Wie findet man heraus ob man Angstmanipuliert/gesteuert ist???
      Nemt Euch vor bei der nächsten „Kontrolle“ der POLIZEI oder auf einer deutschen „Behörde“ einfach mal laut „NEIN!“ zu sagen. Einfach nur mal kurz die Augen schließen, sich in die Situation hinein versetzen und dann intensiv „NEIN“ denken. Nur denken….!
      Mir braucht niemand eine Antwort zu geben. Aber ich wette, dass mindesten 98% aller die es taten ein ungutes Gefühl hatten. Vielleicht sogar ein intensives Angstgefühl, aber zumindest Unwohlsein!

      Einzig DA und NUR DA liegt unser Problem. Nur deswegen akzeptieren wir jeden uns präsentierten Mist und reden es uns schön.

      Es gibt aber ein gutes Heilmittel dagegen. In der Angsttherapie bringt man den Betroffenen (also jene die ehrlich genug zu sich sind und sich eingestehen, dass sie von dem völlig natürlichem Gefühl gesteuert werden) bei, bei einem solchen Gefühl die Handlung, welche das Gefühl auslöste sofort (innerhalb von höchstens 3 Sekunden) sofort durch zu führen.
      Verpasst man diese 3 Sekunden findet das Gehirn genug Gründe warum man besser alles so lässt wie es ist. Ist ja nicht wirklich soooo schlim und könnte eigentlich viel schlimmer sein… usw.

    2. Nun, ich bin kein Deutscher und habe auch nie in Deutschland gelebt.
      Ich hatte in meiner Entwicklung auch anderes zu tun, als alle Nazi-Symbole zu verinnerlichen. Noch seltsamer finde ich, dass es bei den deutschen Pseudo-Linken einige Leute gab und gibt welche scheinbar jeden Satz auswendig kennen welcher ein Nazi damals gesagt hat und bei Bedarf wird das dem politischen Gegner vorgeworfen.

      Dieses Gehabe ist den meisten Nicht-Deutschen ziemlich egal. Trotzdem erwarten viele Deutsche immer, dass wir uns mit nichts anderem als der Deutschen Geschichte zu interessieren haben.

      Von daher ist es wichtig, dass Leute wie Du halt das einfach auch mal wieder erwähnen, was was ist.

    1. das war (mutmaßlich) das Logo von Siemens & Halske (heute nur noch Siemens). Geschwungenes S mit gedrehtem H.

      S&H waren die Erfimder u.a. der ersten elektrischen Eisen- und Straßenbahn der Welt!

      1. Ja (Augen Rollen) ich habe zwei links eingefügt- passiert mir nicht wieder.

        Mein Text:
        Wobei diese ‚Wolfsangel‘ einem mir nicht bekannten Symbol entstammt. Eine Wolfsangel, das ganz gemeine Tötungs(fang)instrument, sieht anders aus. Nachzuschlagen in Jagdlektüre. Oder frag´ den Schmied- wenn ‚du‘ noch einen kennst.

    2. Wobei diese ‚Wolfsangel‘ einem mir nicht bekannten Symbol entstammt. Eine Wolfsangel, das ganz gemeine Tötungs(fang)instrument, sieht anders aus.

      https://everipedia-storage.s3-accelerate.amazonaws.com/ProfilePics/462470__98722.jpeg

      Oder wie die Rune mit den zwei Spitzen und dem Querbalken.

      https://p6.focus.de/img/fotos/id_470518/bildung-schule-nazi-symbole-2.jpg?im=Resize%3D%28496%2C331%29&hash=f6e1be6293b4a2512f79e947ead4f46d28355a65498588542fc18028c1823212

    3. Wenn man beim Hakenkreuz innerhalb der Haken die Buchstaben
      A S
      E A
      einfügt, hat man das alte Firmenzeichen der Allmänna Svenska Elektriska Aktiebolaget. Bei schwedischen Starkstromelektrikern sehr bekannt. Das wurde allerdings ersetzt, als es begann, in Deutschland „politisch“ zu werden.

  2. Immerhin ist die schwarze Sonne ja weiß….

    Schreiber des Welt-Artikels ist ein gewisser:
    „Anton Shekhovtsov“
    Zwei Rechtsklicks bringen zu dem mutmaßlich:
    „…is a Ukrainian academic and writer. He is known for his writings on the European radical right“.

    Im Gegensatz dazu schrieb neulich jemand bei Heise, dass ein BRD-Landkreis ein Autokennzeichen XY- RT 28 nicht zuteilen würde. Weil das wohl über 28 Umwege irgendetwas prorussisches (Russia Today?) und/oder die 28 nach dem hiesigen Alphabet irgendetwas nationalszialistisches sein könnte….

    Das ist hier in BRD nur noch Comedy.

    1. @Mircutux:
      Irrtum ! der „unscheinbare, unschuldige Löwe“ in dieser Darstellung ist ein Symbol der Nazis —>
      14. Waffen-Grenadier-Division Nr. 1 der SS Galizien

      einfach in eine beliebige Suchmaschine eintippen…
      Voilá: es ist eine exakte Kopie eines Nazi-Waffen-SS-Symbols und nichts anderes…

      …einfach nur widerlich…

  3. Europa bereits im 3. Weltkrieg ?
    Mehrere Europäische Staaten liefern der Ukraine SChWERE Waffen !
    Frankreich z.b. liefert die Panzerabwehrraketen Milan und die Panzerhaubitze Caesar. Die Lieferungen laufen über Deutsches Gebiet !
    Auch die Deutsche Panzerhaubitze 2000 wird über 3 Staaten an Selensky geliefert !
    Scholz belügt die Deutschen !
    Deutschland liefert indirekt DOCH schwere Waffen an Selensky !
    Dies geschieht über Slowenien. Man nennt das einen „Ringtausch“ !
    Slowenien liefert der Nazi-Asow Ukraine seine schweren Waffen und Deutschland gibt als Ersatz seine schweren Waffen an Slowenien !
    Auch Spanien liefert schwere Waffen !
    Europa hat deb 3. Weltkrieg gegen Russland bereits begonnen !
    Warum verkauft Russland an solche Länder noch Öl und Gas ?
    Warum wird hier darüber NICHT berichtet ?
    Wieviel tapfere russische Soldaten sollen durch die Lügen des Westens noch sterben ?!

    1. Von Peter Haisenko in seinem Buch: „England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert“ schön beschrieben.

      Deutschland, nicht die BRD, ist im Bezug auf Russland immer noch im Zustand „Waffenstillstand“.
      Demzufolge hätte Russland das Recht bei feindlichen Handlungen Deutschlands sofort den Krieg gegen Deutschland wieder aufzunehmen. Eine direkte Lieferung von Waffen an die UK wäre so eine Handlung.

      Die Winkeladvokaten der EU und BRD sind nun der Meinung, dass eine Lieferung an Drittstaaten, die dann die Waffen der UK zukommen lassen, eine gangbare Umgehungsstrategie wäre. Wie gesagt, man muss Jurist sein um zu glauben, dass sowas jemanden beeindruckt. Wenn Russland wollte und dass als feindlichen Akt ansehen würde, was dann? Ausser dummes Geschrei seitens des Westens?

      Warum Russland uns nicht die Energieversorgung einfach kappt? Putin denkt wohl an die vielen kleinen Leute, die darunter leiden würden. Einen anderen Grund kann ich nicht sehen. Aber auch seine Geduld wird wohl mal ein Ende haben. Dann wird’s bitter. Oder endlich besser.

      1. Die Russen müssen auch an den Rest der Welt denken. Die EU-Sanktionen haben weltweit zu Mangel an Kunstdünger, Speiseöl, Weizen, Öl und Gas geführt. Der Mangel führt zu sehr hohen Preisen auch bei anderer Herkunft der Waren als Rußland. Viele Länder haben ernste Probleme bei der Nahrungsversorgung und der Bestellung ihrer Felder.

        Wenn die EU ihrem ökonomischen Suizid frönen will, so weit so gut. Allerdings würde der Wegfall der EU als Abnehmer wie auch als Lieferant viele Länder in Afrika und anderswo hart treffen. Rußland und China geht es um die Einführung einer neuen Ordnung im Handels- und Währungssystem, zusammen mit Indien; EAWU, SOZ, ASEAN und die 145 BRI-Länder sollen teilnehmen. Die Einführung des neuen Systems soll zu einer Verbesserung führen. Eine Gassperre der EU würde dagegen zu einer Krise führen, die weltweit durchschlägt.

        1. @John Magufuli: Ja, aber lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Wie China diese Woche richtig sagte, die USA betreiben Finanzterrorismus mit ihren Sanktionen. Und ich denke, die Angst vor den USA war zumindest bis jetzt oft größer, als der Wille, sich aufzulehnen. Aber ich hoffe so sehr, dass der Rest der Welt, der immerhin nicht ganz 150 Länder von 196 auf der Welt ausmacht, nun erkennt, dass die Stunde gekommen ist. Freiwillig sicher nicht, denn die Pandemie-Maßnahmen haben und die Sanktionen gegen Russland werden diese Länder noch härter treffen als uns, aber wer wirklich hungert und nichts mehr zu verlieren hat, wird auch nicht mehr zögern.

  4. Vielen Dank für diesen so schön sachlichen Artikel, insbesondere das armselige und erbärmliche Zitat von Deniz Yücel!
    Je mehr wir diesen armen verirrten und verwirrten Menschen versuchen liebevoll zu verstehen, desto mehr wird es ihn brennen und ihm vielleicht weiterhelfen…!

  5. ….und ab Morgen wird Hitler als Held glorifiziert, rehabilitiert – und Russland ist ganz alleine Schuld am 2.WK… – die Anfänge sind gemacht – siehe „polens Resolution“ im „eu-parlament“….. 😡😡

  6. Achja – „die welt“….. – schon sofort nach der Umbenennung von n24 in „welt“ – kam mir mit einem unguten Gefühl im Magen der Gedanke an…: „Und Morgen die ganze WELT“ – hoch…

    ….ich denke und sehe nicht, daß mich dieses ungute Gefühl getäuscht hat…

    1. Nu davor hatte man den Eindruck, der Haushalt des Pentagon, Kontingent für PR, enthielte da eine spezifische Zuweisung „N24“. Die Übernahme durch die A. Springer SE erscheint daher durchaus folgerichtig …

  7. „Lustig“. Ich habe für das zitieren von Gesetzestexten, sowie deren Entlarvung als in der Nazizeit eingeführte und immer noch verwendete Gesetze, Strafbefehle wegen Volksverhetzung kassiert. Und diese Typen dürfen Nazisymbolik einfach mal schönschreiben, ohne je eine Repression fürchten zu müssen….
    Ja auch vor dem Gesetz sind wir alle gleich…, aber wenn man zur „richtigen“ Gruppierung gehört, ist man eben auch da „etwas gleicher“.
    Aber solange sich keiner bewegt, merkt es auch keiner.

    https://t.me/HandtaRico

  8. Die „Welt“ ist 2007 von konservativ auf marktradikal umgestellt worden. Bis 2007 war die „Welt“ kein EU-freundliches Blatt. Die meisten wissen gar nicht, daß die Kohl-Regierung die Wirtschaftspolitik von nachfrageorientiert auf angebotsorientiert umgestellt hat.
    Kohl hat nur den Weg geebnet, er wollte sein Denkmal wahrscheinlich nicht beschädigen, deshalb hat er die Schmutzarbeit seinen Nachfolgern überlassen.
    Parteienterror, Presseterror, Reklameterror, Sammelterror – das sind staatsterroristische Angebote, die man leicht für Kaufzwang halten kann. Die hinter dem Vorhang sind völlig durchgeknallt. Daß da jemand den Überblick hält, machen die sich vor. Die krachen wegen ihre agressiven Blödheit gegen den Baum.

    Die Ukraine-Nachrichten selber schreiben von einem Durchmarsch der Rechtsextremen. Die Macher der Zeitung scheinen mir Ausnahmen zu sein.
    Und jetzt trifft man wie zufällig Flüchtlinge aus der Ukraine. Die leben hinter dem Mond. Die hätten es gut gefunden, wenn Hitler Moskau bombardiert hätte. Die sind nicht wirklich kompatibel mit den Diversen.

  9. Erst einmal Danke für diese Richtigstellung. Allerdings finde ich es prinzipiell nicht schlimm, wenn man verschiedene Meinungen öffentlich äußert. Auch solche wie in diesem Welt-Artikel. Jeder, der lesen und verstehen kann, kann diesen Propaganda-Artikel der „Welt“ einordnen. Und diejenigen, die dazu nicht (mehr) in der Lage sind – nun ja. Es gibt in dieser Welt nun mal auch Naivlinge und Nichtselbstdenker.

  10. Alle deutschen Medien werden durch transatlantische Netzwerke gesteuert. Es gibt keine freie Presse in Deutschland, die unabhängig und kritisch berichten könnte und gleichzeitig eine nennenswerte Reichweite hätte.

    Es gibt auch keine unabhängigen, öffentlichen Debatten, die einen bedeutenden Teil der Bevölkerung erreichen könnten. Der größte Teil der Menschen interessiert sich praktisch überhaupt nicht für politische Ereignisse, hat kein politisches Bewusstsein, ist historisch ungebildet und damit den Manipulationen der Massenmedien hilflos ausgeliefert. Hinzu kommen noch Autoritätsgläubigkeit, Feigheit und Gruppenzwang.

    Was man tun kann ist, kurze und logische Argumentationshilfen zu geben und sie mit dem Fokus auf persönlichen Widrigkeiten zu kombinieren. z.B. Inflation, teueres Benzin, allgemeine Unsicherheit.

  11. Ich zähle 6 (in Worten sechs) Personen auf diesem Foto. Vor denen scheißt sich die Botox Tunte aus dem Kreml so dermaßen ein oder was?
    Mal Neonazis russland in die google bilder suche eingeben und ihr werdet überrascht sein was da so alles in der RF rum springt. Wegen denen sollte sich die Botox Tunte aus dem Kreml viel eher einscheißen.

    1. Bekannt sind Navalnyj und Chodorkovskij, die der NS-Ideologie zumindest nahe stehen. In Rußland sind solche Typen eher in den Einrichtungen der Justiz zu finden als in Armee und Regierung. In Belarus hält das KGB für Tichanovskaja eine Zelle frei. Das ist die mit den weißrotweißen Fahnen des „Weißruthenischen Zentralrates“, dem dortigen Naziverband.

      Auch in Rußland war der Neonazismus ein Kind des Liberalismus, Jelzin-Zeit. Die waren gegen Kaukasier angesetzt, wie Navalnyj ja auch. Russophobie ging ja nicht, und wegen irgendwas sollten die Leute aufeinander losgehen, damit sie mit anderen Dingen beschäftigt sind, während die Liberalisten sie ausnehmen.

      Ein Teil Ihres Textes ist unverständlich. Die Propagandasprache mit ihren Framing-Begriffen hat sich so weit vom normalen Deutsch entfernt, daß man sie immer erst übersetzen muß. Aber ich habe kein Wörterbuch dafür.

      1. @oTTo

        Dieser @anal scheint derart verzweifelt zu sein, dass er auf solche hasstriefenden Worte zurück greifen muss – er zeigt damit doch seinen wahren „Charakter“….. Realität? Tatsachen? Wahrheit? – Fehlanzeige….aber ich finde es doch sehr schön, wie er sich hier immer wieder disqualifiziert – genau nach dem Motto: “ Wir können ihn nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen aber in seiner Verzweiflung wird er seine Lügen derart übertreiben, dass er sich selber entblößt“

        Das hat er doch ganz gut getan….

      2. an oTTo:

        Bei analdemir tippe ich eher auf ein Wesen, das es nicht wagt (oder nur ganz, ganz heimlich) seine sexuellen Neigungen offen auszuleben.

        Und all seine nicht gelebten, wilden, sexuellen Fantasien projiziert er auf den Präsidenten von Russland.
        Hört oder liest er den Namen Putin, wird er von seinen verborgenen Gelüsten überschwemmt und ist seinen Vergewaltigungs-Fantasien hilflos ausgeliefert.
        Dieses Verhalten kennt man bestens aus Psychiatrie und Psychologie.

        Vielleicht sollte ihm mal jemand sagen, dass V. Putin nicht schwul ist. Und auch wenn er es denn wäre, bestünde keine Hoffnung für analdemir, dass sein Flehen und Betteln erhört werden würde.

        Ziemlich oversexed, aber schwer underfucked, dieses arme Ding namens analdemir.

        🌺

  12. Die TIMES hatte schon am 30.März vorgelegt mit einem Artikel zur Reinwaschung, wenn nicht Glorifizierung der ukrainischen Naziverbände.

    https://www.thetimes.co.uk/article/azov-battalion-we-are-patriots-were-fighting-the-real-nazis-of-the-21st-century-sdccf0w9t

    Demnächst werden wir im Geschichtsunterricht lehren, daß die barbarischen Horden aus dem Osten, die uns in den 40er Jahren des letzten Jahrhunderts überfallen hatten, leider nicht von unseren aufrechten Kameraden in ihre Sümpfe zurückgetrieben werden konnten. Nun aber sei die Zeit gekommen für den Endsieg der westlich-weißen Rasse, die das Joch der mongolischen russischen Naziherrschaft abschütteln werde (oder schon abgeschüttelt habe).

    Schöne neue Welt.

  13. ARD/ZDF Morgenmagazin am Mi.20.4. so ca. 6-7 Uhr morgens, kam eine Meldung,
    derzufolge ein russischer Soldat bei seiner Ehefrau angerufen hat, um sie zu
    fragen, ob er ukrainische Frauen Vergewaltigen darf? Das Telefonat wurde in
    der Sendung mit deutschen Untertiteln abgespielt.Der Hintergrund des dargestellten Gesprächs, auf geteiltem Bildschirm, war einfarbig mit Kriegskreuz
    in den ukrainischen Farben blau/gelb. Ein perfekter Propagandafehler, wie ich
    meine. Leider kann ich den Clip nirgends finden. Hat vielleicht jemand von
    Euch das gesehen?

    1. an musikfried:

      hier ein 2. Link:
      https://www.blick.ch/ausland/olga-b-erlaubt-russischem-ehemann-roman-b-vergewaltigung-von-ukrainerinnen-benutz-einfach-ein-kondom-id17411795.html

      Vielleicht ist einer der beiden Links der von Ihnen gesuchte Clip oder hilft Ihnen auf der Suche nach dem richtigen Clip weiter.

      Ich habe beide Links um 09.39 in eine Antwort auf Ihren Kommentar kopiert.
      Dieser Kommentar wartet seit 23.04.2022, 09:39 Uhr auf die Veröffentlichung.
      Nichts geschieht.
      Deshalb habe ich nun jeden einzeln angegeben.
      🌺

      1. Um so ein Telefongespräch zu stellen, braucht man nicht mal richtige Fälscher, sondern nur einen Nazi, eine Nazisse und zwei Telefone. Eine Zeitung, die so was als „Beweis für russisches Untermenschentum“ andient, nun ja, zeigt an, daß die Schweiz beginnt, auf EU-Niveau zu sinken.

  14. Ich bitte dich, Thomas! Laut Wiki ist der Autor „Wissenschaftler und als solcher ein „Rechtsextremismus-Experte“! Zitat: „Bekannt ist er insbesondere durch seine Veröffentlichungen über die europäische Rechtsextreme und deren Verbindungen zu Russland.“

    Und wenn der sagt, daß die ASWOler keine Nazis sind dann ist das so, jawollja! 😉

    Es ist immer wieder grotesk, was herauskommt, wenn sich „Journalisten“ an der Relativierung bzw. Leugnung von Nazis in der Ukraine versuchen. Sie können auch nicht anders, da sich die Medien im Westen schon 2014 darauf geeinigt haben, daß die Nazis dort nur „russische Propaganda seien“. Den Vogel schoss mal ein Autor in der FAZ ab, der Jahre später behauptete, daß die Nazis in der Ukraine, deren Existenz er nicht (mehr) abstritt, eine Schöpfung des Kreml seien! Der hätte beschlossen, die „echten Nazis“ in der Ukraine zu gründen, damit seine „Lügen“ real würden. Beweis: Vorher hätte es sie nicht gegeben, weil ja sonst darüber berichtet worden wäre….

    Da ist man sprachlos!

      1. Ein Experte sollte sich mit einem Thema auskennen, dieses kompetent aufbereiten und umfassend zu diesem informieren, damit auch Nichtexperten durchblicken.

        Anton Schechowzow ist aber selbst laut der parteiischen deutschen Wiki ein „politischer Aktivist“. Er arbeitete für das ukrainische „Institute for Euro-Atlantic Cooperation, er unterstützt die Europäische Union, NATO und „liberale Demokratie“. (alles zitiert aus Wiki) Also ein Agent (im Sinne von „Interessenvertreter“) der Ukraine und der USA. Mehr nicht.

        Und wenn ausgerechnet der sich anmaßt, mit seinem Tunnelblick auf Russland und Putin einen „russischen Faschismus“ zu diagnostizieren, während das ASOW-Bataillon „nichts mit Nazis zu tun hat“, wirds grotesk!

        Im Übrigen bezeichnet sich Thomas Röper mitnichten als „Osteuropa-Experte“ im politischen Sinne. Vielmehr war er laut Eigenbeschreibung ein Experte für dieses Gebiet in Sachen Finanzdiensleistungen. Da besteht ein himmelweiter Unterschied.

      1. Seit 2014 ist dort Krieg, und den haben die Faschisten verloren. Unsere Seite macht aus den offiziellen Bezeichnungen keine ausschließlich zu verwendenden Framing-Begriffe. So viele Waffen hat die NATO wohl noch in keinem Krieg verloren, sie werden in gewaltigen Mengen auf dem Weg zur Front vernichtet. Die letzte faschistische Kriegsfahne ist immer weißes Hakenkreuz auf weißem Grund.

          1. „Besondere militärische Operation zur Entnazifizierung und Entmilitarisierung der Ukraine“ ist eine amtliche Bezeichnung und kein Framing. Eine andere ist „kollektiver Verteidigungskrieg nach Art 51, Kapitel 7, der UN-Statuten“. Da das den Leuten zu lang und sperrig ist, wählen sie passende Kurzformen wie „Z“ oder „Entnazifizierung“ oder „SMO“, je nach Präferenz.

            Framing ist das Einhämmern einer immer gleichen propagandistischen Begriffskombination, wie „russischer Angriffskrieg“. Durchaus etwas anderes als eine amtliche Bezeichnung.

          1. @Nuri
            Ja mei, es gibt auch immer ein paar Verluste auf beiden Seiten. Hätten die Amis da nicht die Schiffskoordinaten durchgegeben, hätten die unfähigen Ukrops da nie getroffen. Ja der dreckige Uncle Sam kann einfach nicht anders, als überall seine Dreckspfoten mit im Spiel zu haben. Aber war sowieso ein Oldie, und Vergeltung kommt noch…

            1. Ja mei, die unfähigen Ukros halten schon deutlich länger durch, als man es dem Herrn des langen Tisches versprochen hatte – da ist er doch etwas angesäuert, sein Schiff hätt er wahrscheinlich auch gern behalten.

              1. @Nuri
                Wo haben Sie denn diese Info her? Nazis kämpfen immer bis zum letzten Zivilisten?
                Allerdings kann man in der Ukraine keinen „Volkssturm“ erkennen?
                Kein Zivilist ist bereit für die Nazis zu kämpfen oder hörten Sie schon von den vielen Freiwilligen?

          2. Die Schiffsklasse, zu der die Moskva gehört, wurde ab den 60er Jahren konstruiert. Kiellegung der Moskva war 1976. Anders als die beiden anderen war die Moskva noch fast original, weshalb sie aus musealer Sicht ein Verlust ist.

            Es gibt aber noch ein viertes Schiff der Klasse, die Ukraina. Kiellegung 1983. Seitdem im Bau. Das Äußere und die Maschine sind schon fertig. Die Ukraina liegt in einer Werft in Nikolaev, also auf dem Gebiet einer der neuen Volksrepubliken, die sich formieren. Etwas Süßwasserrost, ansonsten nagelneu. Als Museumsschiff idealer Ersatz für die Moskva.

          1. Lächerlich, die haben einfach keine Change gegen Russland und haben Angst vorm Bären.
            Und wenn es dem Bären doch zu blöd wird, dann holt er sich noch den Drachen an Bord und dann ist ganz schnell Ruhe.
            Putin wartet doch nur auf eine Reaktion der Nato, um dann mal einen Waffenvergleich zu absolvieren.
            USA planen ja jetzt auch wieder die nächste Provokation, wie in Butcha.
            Jetzt wollen die mit ABC Waffen einen Angriff der UA vorbereiten und dann wars wieder der böse Putin…
            ‚Kirillow verwies dabei auf „regelmäßige provokative Erklärungen“, die mehrere westliche hochrangige Amtsträger im März und im April abgegeben hätten, wonach Russland im Nachbarland ABC-Waffen einsetzen könnte. Vor diesem Hintergrund habe das US-Außenministerium vorläufig eine Lieferung von 400.000 persönlichen Schutzausrüstungen, 390 ABC-Erkundungsgeräten und 15 ABC-Spürfahrzeugen des Typs Stryker gebilligt. Außerdem erklärte der hochrangige russische Militär, die USA seien das einzige Land in der Weltgeschichte, das alle drei Typen der Massenvernichtungswaffen eingesetzt habe. ‚

              1. @anal
                Na ja, die Deutschen & auch Napoleons Truppen wurden eines Besseren belehrt….aber wie nannte es Einstein? “ Wer mit immer den gleichen Mitteln, versucht ein anderes Ergebnis zu erreichen, ist schlicht IRRE“.

                1. Neuerdings sind es zwei Bären, der russische und der Panda. So in der Global Times dargestellt. Die Bären entnazifizieren gemeinsam, und mehr als nur die Ukraine.

          2. Wie aus Militärkreisen zu hören ist, schicken sie ihre modernen Waffen nicht, weil sie Sorge haben, die könnten „kompromittiert“ werden. Auf gut Deutsch: Die Russen würden Kleinholz aus ihnen machen, was für den weiteren Absatz im Waffenexport sehr störend wäre.

        1. Und, ist das für dich damit akzeptabel?
          Genauso wie es im Kosovo Krieg ist , ist es jetzt in der Ukraine Krieg.

          Es ist schon auffällig wie die Leute hier alles damit rechtfertigen, dass es sowas in der Geschichte schonmal gab. Als wäre eine Handlung dadurch legitimiert, dass die drecks Amis es auch schon gemacht haben.
          lächerlich!

          1. Der Kosovokrieg war natürlich nicht akzeptabel. Dort war die EU auf einer Seite mit der UCK (SS-Verband Skanderbeg Erben) und Kopfabschneidern von al Qaida. Es war ein reiner Aggressionskrieg mit dem Ziel der „ethnischen Säuberung“ des Kosovo von Serben. Das ändert aber nichts daran, daß die EU mit dem Kosovo einen Präzendenzfall für die Veränderung der Grenzen gesetzt hat. Mit oder ohne Erfolg war / ist die EU auch an der Abtrennung der „Kurdenstaaten“ von Irak und Syrien, der und der beabsichtigten Abtrennung Tigrays von Äthiopien beteiligt. Dazu Unterstützung von Separatisten in Hongkong, Taiwan, Xinjiang und Tibet.

            Derzeit formieren sich in der Ukraine lauter kleine neue Volksrepubliken. Nach Ansicht der EU sind neue Grenzen legitim, wenn sie Nazis oder anderen Terrorbanden zu Nutze kommen, aber nicht legitim, wenn sie der Entnazifizierung dienen. Sonst kann die EU da keinen Unterschied geltend machen.

  15. Wen es interessiert, der kann sich die Studie von IERES (Institute for European, Russian and Eurasian Studies; George Washington University) anschauen und runterladen.

    Ich habe die Zusammenfassung mit deepl übersetzt.:

    GW’s Institute for European, Russian and Eurasian Studies (IERES)

    https://www.illiberalism.org/far-right-group-made-its-home-in-ukraines-major-western-military-training-hub/#1a

    Rechtsextreme Gruppe hat sich in der wichtigsten westlichen Militärausbildungsstätte der Ukraine niedergelassen

    Oleksiy Kuzmenko

    IERES Occasional Papers, Nr. 11, September 2021 Transnational History of the Far Right Series

    Summary

    Die in dieser Studie aufgedeckten Beweise deuten darauf hin, dass die Nationale Militärakademie (NAA) von Hetman Petro Sahaidachny, die wichtigste militärische Bildungseinrichtung der Ukraine und ein wichtiger Knotenpunkt für die westliche Militärhilfe für das Land, seit 2018 die Heimat von Centuria ist, einem selbsternannten Orden „europäisch-traditionalistischer“ Militäroffiziere, dessen erklärtes Ziel es ist, das Militär des Landes nach rechtsideologischen Gesichtspunkten umzugestalten und die „kulturelle und ethnische Identität“ der europäischen Völker gegen „Brüsseler Politiker und Bürokraten“ zu verteidigen. Die Gruppe stellt sich eine Zukunft vor, in der „die europäischen rechten Kräfte konsolidiert werden und der nationale Traditionalismus als disziplinierende ideologische Grundlage für die europäischen Völker etabliert wird“.

    Die Gruppe, die von Personen mit Verbindungen zur international aktiven rechtsextremen Asow-Bewegung der Ukraine angeführt wird, hat zahlreiche Mitglieder angezogen, darunter aktuelle und ehemalige Offiziersanwärter der NAA, die jetzt in den Streitkräften der Ukraine dienen. Offensichtliche Mitglieder sind auf Fotos zu sehen, auf denen sie den Nazigruß zeigen und scheinbar extremistische Äußerungen im Internet machen.

    Der Gruppe ist es gelungen, die künftige Militärelite der Ukraine innerhalb der NAA zu missionieren. Offensichtliche Mitglieder haben auch Zugang zu westlichen militärischen Bildungs- und Ausbildungseinrichtungen erhalten. Ein offensichtliches Mitglied der Gruppe, der damalige NAA-Kadett Kyrylo Dubrovskyi, nahm an einem 11-monatigen Offizierslehrgang an der Royal Military Academy Sandhurst im Vereinigten Königreich teil, den er Ende 2020 abschloss. Während dieser Zeit unterhielt Dubrovskyi offenbar Verbindungen zu der Gruppe. Ein weiteres offensichtliches Mitglied und damaliger NAA-Kadett, Vladyslav Vintergoller, nahm im April 2019 an der 30. Internationalen Woche der Offizierschule des Heeres (OSH) in Dresden, Deutschland, teil. In der Ukraine hatten die Mitglieder der Gruppe offenbar Zugang zu amerikanischen Militärausbildern sowie zu amerikanischen und französischen Kadetten. Erst im April 2021 erklärte die Gruppe, dass ihre Mitglieder seit ihrer Gründung an gemeinsamen Militärübungen mit Frankreich, dem Vereinigten Königreich, Kanada, den USA, Deutschland und Polen teilgenommen haben.

    Die Gruppe behauptet, dass ihre Mitglieder als Offiziere in mehreren Einheiten des ukrainischen Militärs dienen. Diese Behauptungen erscheinen glaubwürdig, da die Gruppe nachweislich in der NAA präsent ist und einige offensichtliche Mitglieder nach ihrem Abschluss zwischen 2019 und 2021 wahrscheinlich in Einheiten der Streitkräfte der Ukraine (AFU) eingetreten sind. Mindestens seit 2019 hat Centuria mehrere Mobilisierungen angekündigt und ideologisch ausgerichtete Mitglieder der AFU aufgefordert, sich um eine Versetzung in bestimmte Einheiten zu bemühen, in denen die Mitglieder der Gruppe dienen. Um neue Mitglieder zu gewinnen, wirbt die Gruppe über ihren Telegram-Kanal mit über 1.200 Anhängern und einem speziellen Mobilisierungs-Bot weiterhin für ihre angebliche Rolle in der AFU und den Zugang zu westlichen Ausbildungs-, Militär- und Austauschprogrammen.

    Die Gruppe hat enge Verbindungen zur rechtsextremen Asow-Bewegung der Ukraine, hat bei NAA-Kadetten für Asow geworben und behauptet glaubhaft, dass ihre Mitglieder im Asow-Regiment der Nationalgarde, dem militärischen Flügel der Asow-Bewegung, unterrichtet haben. Das Bild einer engen Verbindung zwischen der ersteren und Centuria wird noch dadurch verstärkt, dass ein mit Azov verbundenes Magazin zeitgleich über die Präsenz der Gruppe innerhalb der NAA im Jahr 2018 berichtete, durch unterstützende Erklärungen von Azov-Figuren, durch Fotos der offensichtlichen Führer und Mitglieder der Gruppe mit Azov-Führern und durch die Teilnahme von Centuria an einer politischen Kundgebung mit der Azov-Bewegung. Online wurde Centuria von führenden Persönlichkeiten der Asow-Bewegung unterstützt, und scheinbare Anführer und Mitglieder der Gruppe sind auf Fotos mit dem Anführer von Asow, Andriy Biletsky, und dem Hauptsprecher der Bewegung, Yuriy Mykhalchyshyn, zu sehen. Die Partei „Nationales Korps“, der politische Flügel der Asow-Bewegung, und das Asow-Regiment haben die Bitte des Autors um eine Stellungnahme nicht beantwortet.

    Die Verbindungen von Centuria zur Asow-Bewegung sind alarmierend, weil der US-Kongress 2018 die Verwendung von US-Haushaltsmitteln „für die Bereitstellung von Waffen, Ausbildung oder sonstiger Unterstützung für das Asow-Bataillon“ untersagt hat und diese Bestimmung seither aufrechterhalten hat, auch im Gesetzentwurf für die Staatsausgaben 2021. Der Zugang von Centuria zu westlicher Militärausbildung durch die NAA und seine angebliche Präsenz in der AFU könnten der Asow-Bewegung zugutekommen. Amerikanische Gesetzgeber haben das Außenministerium wiederholt aufgefordert, Asow als ausländische terroristische Organisation (FTO) einzustufen. Zuletzt schrieb die demokratische Kongressabgeordnete Elissa Slotkin im April 2021 an US-Außenminister Antony Blinken, dass „das Asow-Bataillon […] das Internet nutzt, um neue Mitglieder zu rekrutieren und sie dann zu radikalisieren, damit sie ihre politische Agenda der weißen Identität mit Gewalt verfolgen“. Dennoch haben die USA und die westlichen Regierungen die ukrainische Regierung nicht aufgefordert, die Beziehungen zur Asow-Bewegung abzubrechen, und diese rechtsextreme Organisation ist über das Asow-Regiment weiterhin in die ukrainische Regierung integriert.

    Als die Nationale Akademie der Streitkräfte um einen Kommentar zu den Aktivitäten, den offensichtlichen Anführern und der Ideologie von Centuria gebeten wurde, leugnete sie, dass die Gruppe innerhalb der Einrichtung tätig sei, und erklärte, dass ihre Untersuchung der angeblichen Aktivitäten der Gruppe keine Beweise für derartige Aktivitäten erbracht habe. Die in diesem Dokument gesammelten Beweise belegen jedoch eindeutig, dass die Gruppe in der Akademie tätig ist. Der Sprecher der NAA betonte die Intoleranz der Akademie gegenüber Extremismus. Im Gegensatz zu solchen Aussagen war ein NAA-Kadett in einem anderen Fall offenbar als Schusswaffenausbilder an einer mit der Asow-Bewegung verbundenen rechtsextremen Gruppe beteiligt, die von der Vereinigten Jüdischen Gemeinde der Ukraine im Jahr 2021 beschuldigt wurde, antisemitische Propaganda zu verbreiten. NAA-Kadetten sind auch auf Fotos zu sehen, auf denen sie Gesten machen, die an den Nazigruß erinnern.

    Die offensichtliche Fähigkeit von Centuria, innerhalb der NAA zu operieren, und ihre glaubwürdigen Behauptungen bezüglich ihrer Präsenz in den Streitkräften der Ukraine und ihres Zugangs zu westlicher Ausbildung und Militär sind wahrscheinlich nur eine der Folgen der offensichtlich mangelnden Überprüfung ukrainischer Militärangehöriger auf extremistische Ansichten und Verbindungen zu extremistischen Gruppen durch die ukrainischen Behörden und die westlichen Regierungen gleichermaßen. Das Versäumnis des ukrainischen Militärs, die Aktivitäten von Centuria zu überprüfen, lässt darauf schließen, dass es die offensichtliche Verbreitung rechtsextremer Ideologie und den Einfluss innerhalb der Streitkräfte der Ukraine toleriert.

    Das ukrainische Verteidigungsministerium, das um eine Stellungnahme gebeten wurde, teilte mit, dass es keine Überprüfung derjenigen, die zum Militär gehen, oder der Militärkadetten auf extremistische Ansichten und Verbindungen vornimmt. Mehrere westliche Regierungen, die an der Ausbildung und Bewaffnung ukrainischer Truppen beteiligt sind, erklärten auf Anfrage des Autors, dass die Ukraine für die Überprüfung der vom Westen ausgebildeten ukrainischen Soldaten verantwortlich sei. Keine der kontaktierten westlichen Regierungen – die USA, Kanada, das Vereinigte Königreich und Deutschland – überprüfte ukrainische Ausbildungsempfänger auf extremistische Ansichten und Verbindungen.

    Diese Erkenntnisse und Schlussfolgerungen waren möglich, weil der Autor die sich verändernde Online-Präsenz von Centuria seit Anfang 2019 beobachtet und dokumentiert hat. Seitdem hat Centuria seine Geheimhaltung verstärkt, was wahrscheinlich das Verschwinden früherer Versionen seiner Online-Präsenz erklärt. Der aktuelle Telegram-Kanal von Centuria, @ArmyCen, ist seit April 2020 aktiv. Davor gab es die nun unzugänglichen Telegram-Kanäle @european_centuria und @euro_order, die zwischen 2018 und Ende 2019 aktiv waren, sowie die derzeit unzugängliche Facebook-Seite https://www.facebook.com/centuriaNASV/ , die Instagram-Seite https://www.instagram.com/euro_order_centuria/, die bis Ende 2020 aktiv war, und die nun ruhende VK-Seite https://vk.com/european_centuria. Ein weiteres Zeichen dafür, dass sich die Gruppe bei ihrer Selbstdarstellung auf die Marke der Akademie stützt, ist die Tatsache, dass die URL ihrer Facebook-Seite den weithin anerkannten und offiziellen Initialismus des vollständigen Namens der NAA enthielt, wobei NASV für das ukrainische „Національна Академія Сухопутних Військ“ steht, was wörtlich übersetzt „Nationale Akademie der Landstreitkräfte“ bedeutet.

    Die frühere Online-Präsenz der Gruppe enthüllte gelegentlich Gesichter, eindeutige Rufzeichen, Telegram-Kanäle, die von den Mitgliedern der Gruppe betrieben wurden, identifizierende Details über sie oder Orte, an denen angebliche Aktivitäten stattfanden. Diese Fälle wurden vom Autor aufbewahrt und ermöglichten es, die Orte angeblicher Ereignisse zu überprüfen und bestimmte Mitglieder bis zu ihrer Präsenz in den sozialen Medien zurückzuverfolgen (auch mithilfe von Tools wie der Gesichtserkennungs-Website Findclone.ru, die zu Profilen und Fotos auf VK.com führt, die mit dem gesuchten Gesicht übereinstimmen). Dies führte in einigen Fällen zur sofortigen Entdeckung ihrer persönlichen Daten und in anderen zu zusätzlichen Beweisen bezüglich ihrer Identität, der Ereignisse und Aktivitäten der Gruppe und anderer Mitglieder. Insgesamt deuten die Ergebnisse darauf hin, dass fast 20 Personen an Centuria beteiligt sind, auch wenn in diesem Artikel nicht alle genannt werden. Die aus den Propaganda- und Social-Media-Profilen der Gruppe gewonnenen Beweise wurden mit öffentlich zugänglichen Informationen über die Akademie, ihre Kadetten, Medienberichten über öffentliche Veranstaltungen, an denen die Gruppe angeblich teilgenommen hat, Datenbanken mit öffentlich zugänglichen Informationen über Einwohner der Ukraine usw. abgeglichen. Microsoft Azure Face Verification Tools wurden verwendet, um die Anwesenheit bestimmter Personen auf bestimmten Fotos und Videos zu bestätigen. Der Autor führte auch Interviews mit Organisationen und Regierungen, die im Bericht erwähnt werden, und gab ihnen die Möglichkeit, sich zu äußern. Der Autor bemühte sich auch, die „offensichtlichen Führer von Centuria sowie einzelne Gruppenmitglieder“ zu erreichen.

    Als der Autor Centuria, seine offensichtlichen Mitglieder und die NAA um eine Stellungnahme bat, unternahmen die Gruppe und die mit ihr verbundenen Personen Schritte, um Teile ihrer Online-Präsenz zu entfernen. Der Autor bewahrte archivierte Kopien der Erklärungen der Gruppe, der von der Gruppe betriebenen Seiten und ihrer offensichtlichen Mitglieder auf.

    Diese Untersuchung wurde vom Autor für das Institut für Europäische, Russische und Eurasische Studien (IERES) erstellt. Der Autor koordinierte seine Arbeit mit der Direktorin des IERES, Dr. Marlene Laruelle.

    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

  16. Die hilflosen und hirnverbrannten Waffenlieferungen laufen ins Leere. Die Russen haben jetzt erst wieder eines der größten Waffenlager der UA übernommen. Da braucht sich der Westen doch nicht solche Mühe machen und kann das Zeugs doch gleich in die DNR oder LDVR liefern. Russland will den quietschbunten Schrott gar nicht haben, die haben doch viel bessere Waffentechnik.

  17. Russland zieht interessante rote Linie – Wird das die neue Grenze?

    https://www.pi-news.net/2022/04/russland-zieht-interessante-rote-linie-wird-das-die-neue-grenze/

    Von KEWIL | Vergessen wir das Geschwätz und Geschmier, die ganzen Fake News in unseren Medien und konzentrieren uns auf das, was an Informationen aus Russland kommt, dann ergeben sich einige Neuigkeiten im Donbass und Süden der Ukraine.

    Obwohl man es hier schon ein paar Mal erklärt hat, ja, die Eroberung des russisch-sprachigen Teils der Ukraine im Südosten (Landkarte in diesem Beitrag) kommt nur langsam voran, und das hat einfache Gründe.

    Man will die russlandfreundliche Mehrheit dort nicht erschießen, zerbomben und mit Raketen zerfetzen und die ganze Infrastruktur zermalmen und in die Luft sprengen, sondern alles schützen, so gut es geht.

    Daher kann Russland keine schweren Waffen einsetzen.

    Dass Russland den Donbass, Lugansk und Donezk behalten wird, müsste allen längst klar sein.

    Dass Putin jetzt aber die ganze ukrainische Schwarzmeer-Küste inklusive die sagenhafte und wichtige Hafenstadt Odessa zu Russland holen will, wird manchen Nato-Träumer in Kiew erstaunen. Sie sind aber selber schuld.

    Anstatt bereits vor Wochen Friedensverhandlungen zu starten, geht immer mehr ukrainisches Territorium für immer verloren.

    Wobei die rote Linie stark geschützt werden müsste, was auch Thema der Verhandlungen, egal wann, sein wird. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

    1. India Today: Es gibt Bürgermeister, die jetzt von Rußland in Berdjansk und Melitopol ernannt wurden, und sie sagen, daß sie ein Referendum abhalten werden, daß sie nicht zurückkehren werden. Ist das der Plan?

      Sergej Lavrov: Das ist die äußerste Demokratie, oder? Ein Referendum – die Leute sagen, was sie wollen.

      India Today: Was bedeutet, daß Sie Ihre Landgrenze in Sumy und Charkow sichern, aber auch die Gewässer, wenn Sie sich Zaporozhye, Nikolayev ansehen.

      Sergej Lavrov: An all diesen Orten leiden die Menschen seit acht langen Jahren, als Neonazis ihnen verboten, ihre eigene Sprache zu sprechen, ihnen zu verbieten, der Helden des Zweiten Weltkriegs, des Großen Vaterländischen Krieges zu gedenken, Paraden und Veranstaltungen zum Gedenken an die Gefallenen, die Eltern, die Großeltern dieser Menschen zu verbieten.

      Jetzt, wo sie diese Neonazis weggeworfen haben und sagen, daß wir jetzt entscheiden werden, wer den Ort leiten wird – das ist unser Bürgermeister, das ist unsere Legislative, glaube ich, daß dies eine Manifestation der Demokratie nach so vielen Jahren der Unterdrückung ist.

      Foreign Minister Sergey Lavrov’s interview with India Today television channel, Moscow, April 19, 2022
      https://www.mid.ru/en/foreign_policy/news/1810023/

      Die VR Cherson formiert sich bereits, Flagge, Nationalhymne, Referendum Anfang Mai geplant. Die Gründung weiterer Volksrepubliken von Charkov bis nach Transnistrien kann man mit Lavrovs Äußerung als offiziell erklärte Absicht nehmen.

      Nach Gerüchten werden sie zunächst die Vereinigten Staaten der Ukraine bilden, womit nach dem Zerfall des Faschistengebildes wieder ein legitimer ukrainischer Staat da wäre. Der Rest kann ebenfalls Referenden abhalten. Sie können sich den Vereinigten Staaten anschließen oder einem Separatstaat in Nachfolge des Faschistengebildes oder den EU-Ländern Polen, Slowakei, Ungarn. Wenn Lavrov schon „äußerste Demokratie“ befürwortet, sollte das schon für alle gelten.

      Es ist von einer Republik Taurid die Rede, Krim und das Festland Cherson, Zaporoshe. Die übrigen Republiken können sich einzeln oder zusammen Rußland anschließen, oder dritter Teil des Unionsstaates Rußland-Belarus werden. Irgendwie in die Richtung wird es gehen, man muß es weiter beobachten.

  18. Das russische Heer kann nicht „effektiver“ kämpfen, weil in dem Gebiet überwiegend ethnische Russen leben, die man im Gegensatz zu den Verbrechern aus Kiew nicht ausrotten, sondern zu schützen versucht!

    Wie man „effektiver“, ohne Rücksicht auf zivile Opfer kämpft, zeigt der kriegsverbrecherische Raketenangriff der UKRA-FASCHISTEN auf den Bahnhof von Kramatorsk, der so offensichtlich ist, dass auch die Lügenpropaganda der WESTLICHEN UNWERTE GEMEINSCHAFT ihn nicht umfälschen kann !!

    Auch die vielen BESTIALISCHEN MORDE der ASOW and Zivilisten und Russischen Gefangenen !!

  19. Noch mehr schwere Waffen für die Ukraine – ist noch nicht genug zerstört?

    https://opposition24.com/meinung/noch-mehr-schwere-waffen-fuer-die-ukraine-ist-noch-nicht-genug-zerstoert/?unapproved=2384&moderation-hash=15684408952cc30075f569c35329a31c#comment-2384

    Der Krieg wurde von den USA und ihrem Anhängsel Nato den Russen aufgezwungen, weil der Westen davor stand, über den Beitritt der Ukraine in die Nato den Russen die Krim herauszureißen und Sewastopol zu einem USA-Nato-Stützpunkt umzuwandeln.

    Das KANN kein russischer Politiker tatenlos ansehen. … Keiner!

    Man stelle sich vor Russland hätte Raketen in der Nähe der USA stationiert … DAS GESCHREI WÄRE FÜRCHTERLICH !!

    Der Einmarsch war unvermeidlich und vom Westen provoziert !!

  20. Der folgende kurze Auszug stammt aus dem absolut lesenswerten und äusserst erhellenden Buch:
    „Mainstream, WARUM WIR DEN MEDIEN NICHT MEHR TRAUEN“, Seite 139ff, 2. überarbeitete und erweiterte Auflage 2019, des deutschen Medienwissenschaftlers Uwe Krüger.
    https://www.chbeck.de/krueger-mainstream/product/15997997

    “ 5.3.2.6 Die US-affinen Journalisten und soziale Homophilie
    Die Ego-Netzwerke der vier Journalisten Frankenberger (FAZ), Kornelius (sz), Stürmer (Welt) und Joffe (Zeit) haben auffällige Gemeinsamkeiten: In allen vieren spielen nicht nur Organisationen eine Rolle, die sich mit Aussen- und Sicherheitspolitik beschäftigen, sondern auch speziell mit der Festigung der transatlantischen Beziehungen, also der Partnerschaft zwischen den USA und Deutschland bzw. Europa, die zu einem grossen Teil über das gemeinsame Verteidigungsbündnis Nato vermittelt wird. Alle vier Journalisten waren im Untersuchungszeitraum Teilnehmer der Münchner Sicherheitskonferenz, die historisch aus der Nato heraus erwachsen ist (vgl. Kap. 7.1.1). Frankenberger und Joffe waren Mitglieder der Trilateralen Kommission, einer privaten Organisation, welche Eliten aus Nordamerika, Westeuropa und dem asiatisch-pazifischen Raum vernetzt und die 1973 von US-Bankier David Rockefeller gegründet wurde. Joffe und Stürmer waren in der Atlantik-Brücke involviert, die auf Elitenebene Beziehungspflege zwischen Deutschland und den USA betreibt. Joffe und Kornelius waren im American Institute for Contemporary German Studies involviert sowie im ………“

    Im Buch werden auch die einzelnen Organisationen etwas näher beschrieben, sowie hat es darin viele Diagramme und Tabellen! Die Welt ist ja ein Konzernmedium, man erfährt wirklich erstaunliche Dinge in dem Buch!

    1. Halt, das war da falsche Buch von Uwe Krüger, der Auszug stammt aus folgendem Buch:
      Uwe Krüger – Meinungsmacht, Der Einfluss von Eliten auf Leitmedien und Alpha-Journalisten – eine kritische Netzwerkanalyse, Seite 139ff, 2. überarbeitete und erweiterte Auflage 2019
      Aber das oben genannte Buch ist auch äusserst empfehlenswert zum Lesen! Sie ergänzen sich hervorragend!

  21. Die westliche Propaganda und die Lügen werden immer offensichtlicher, dreister und brechreizerregender. Dazu passt auch folgendes:

    https://www.dw.com/de/usa-warnen-vor-chinesischem-militärstützpunkt-auf-salomonen/a-61566150

    Russland darf „fremde Mächte“ nicht mal vor der eigenen Haustüre in Frage stellen, bzw. ablehnen. Die USA und ihre ehrenwerten Verbündeten scheinbar jedoch, können und dürfen selbstverständlich auf der ganzen Welt bestimmen wer mit wem Bündnisse eingeht… Soviel zum „Selbstbestimmungsrecht souveräner Staaten“! Wem diese perverse Verdrehtheit im us-amerikanisch geprägten und zentrierten Weltbild nicht langsam auffällt, dem ist echt nicht mehr zu helfen!

  22. Man muss den Konflikt ja seit 2014 sehen, wo eine demokratisch gewählte Regierung mit Hilfe des Werte-Westens weggeputscht wurde (FUCK THE EU)..

    Der Kriegsweltmeister USA ist der Auslöser aller Kriege nach 1945 und die westlichen, hirnlosen Vasallen müssen mitspielen..

    Dass die Russen die Schnauze voll haben, von der Doppelmoral des Werte-Westens und der immer mehr nahenden Bedrohung durch die Nato, verstehe ich voll und ganz..

    Wenn man sogenannte deutsche Leitmedien sieht, die im Chor der Kriegshetzer eine führende Rolle spielen, kann man sich gut vorstellen, warum der STÜRMER bis 1945 die gleiche Rolle spielen konnte, wie BILD & Co,..

    Ich gönne den Russen auf jeder Ebene und vollem Herzen den Erfolg !!

    Alles andere würde Europa nur noch weiter nach unten bringen, so dass die Länder Europa absolut keine Orientierung mehr haben..

    Wenn die Sache abgeschlossen ist muß Europa zu Kreuze kriechen, denn sonst sind sie bald pleite !!

    Russland versorgte bisher die Welt mit fast einem Viertel der wichtigen Rohstoffe:

    Palladium 44 Prozent – Diamanten 28 Prozent – Gas 17 Prozent –
    Platin 14 Prozent – Öl 12 Prozent – Gold zehn Prozent – Nickel sechs Prozent – Aluminium sechs Prozent.

    Für Europa wirkt besonders die Energieabhängigkeit von Russland von fast 50 Prozent.

      1. Die EU wurde ursprünglich durch die CIA gegründet! Das American Committee for a United Europe (ACUE; deutsch Amerikanisches Komitee für ein vereintes Europa) war eine 1948 gegründete US-Organisation zur Förderung eines „freien und vereinigten Europas“. Es förderte außerdem die Blockbildung in Westeuropa mit dem Ziel einer europäischen Integration gegen den Ostblock.

        Geschäftsführer war der als Zivilanwalt auftretende ehemalige Geheimdienstchef des Office of Strategic Services (OSS), William Joseph Donovan, sein Stellvertreter der CIA-Direktor Allen Welsh Dulles. Es wurde von der Ford Foundation, der Rockefeller-Stiftung und von regierungsnahen Unternehmensgruppen finanziert. Ende der 1950er-Jahre war der ehemalige OSS-Offizier und Geschäftsführer der Ford Foundation, Paul Hoffman, zugleich Leiter des ACUE. Am Beratergremium war später der erste CIA-Direktor Walter Bedell Smith beteiligt. (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/American_Committee_on_United_Europe)
        Die Sachlage ist allerdings noch etwas komplexer, George Soros ist ebenfalls über das European Council on Foreign Relations (ECFR) mit der EU verbändelt! Was viele nicht wissen, mit Israel gibt es ein Assoziationsabkommen, ebenso ist Israel ein heimliches Mitglied der NATO, die halten manchmal untereinander militärische Übungen ab und bilden sich gegenseitig aus.

        1. Um meine Aussagen zu belegen, folgen hier noch einige Buchtipps:
          – Wolfgang Bittner – Die Eroberung Europas durch die USA, Eine Strategie der Destabilisierung, Eskalation und Militarisierung
          – Wolfgang Bittner – Deutschland – verraten und verkauft, Hintergründe und Analysen
          – Hermann Ploppa – Die Macher hinter den Kulissen, Wie transatlantische Netzwerke heimlich die Demokratie unterwandern
          – Hannes Hofbauer – Europa, ein Nachruf
          – Andreas Bracher – Europa im amerikanischen Weltsystem, Bruchstücke zu einer ungeschriebenen Geschichte des 20. Jahrhunderts
          Es gäbe noch einige mehr zu diesem Thema, belasse es aber für den Moment bei diesen!

        2. Hier noch ein Video-Vortrag von Wolfgang Effenberger unter dem Titel „Machterhalt durch Geschichtsmanipulation – Wolfgang Effenberger (Vortrag Regentreff 2018)“
          https://www.youtube.com/watch?v=UC5Z9o8sPIg&t=2216s

          Wir alle kennen die historischen Fakten, welche zum Ersten und später zum Zweiten Weltkrieg führten. Oder doch nicht? Der Historiker und Autor Wolfgang Effenberger zeigt mit diesem Vortrag, dass unser geschichtliches Wissen über die letzten 100 Jahre lediglich die Oberfläche ankratzt.

          Wer wie Wolfgang Effenberger etwas tiefer in die Materie eintaucht, stößt schnell auf die Drahtzieher im Hintergrund, welche anhand von historischen Fakten und Aufzeichnungen klar benannt werden können. Es zeigt auch, dass eine langfristige Planung statt Zufall bei der Entstehung beider Weltkriege im Vordergrund standen. Dieser Vortrag könnte Ihnen helfen, wesentliche historische Ereignisse durch mehr Detailwissen in einem neuen Blickwinkel zu

  23. Asow sind keine Neonazis, da stimme ich der Welt zu, auch wenn dieses Blatt selbst zu den Hauptleitmedien der deutschen Neonazis zählt. Asow sind Nazis. Da gehe ich völlig konform mit der Meinung des Journalisten Maajid Navaz. Er hat in einen Interview bei FoxNews über Selenskyj gesagt: „Er hat an diesem Wochenende 11 Oppositionsparteien verboten. Ich stelle fest, dass er zu diesem Zeitpunkt diese Oppisitionsparteien verboten hat, darunter die zweitgrösste im Parlament, während die Nazi Elemente, und ich benutze das Wort Nazi und nicht etwa Neonazi, da es sich um echte Nazis handelt und nicht irgendwelche „Neos“, ist dies eine Fortsetzung der Nazis, wie wir sie kennen, wie Historiker sie studieren. Aber Selenskyj hat die Nazis in der Ukraine nicht verboten.“

  24. Das sind doch nicht die Nazisymbole, die wir aus Hitlerzeiten kennen. Die sehen doch ganz anders aus und alles ist so schön in gelb-blau gehalten, das können keine Nazis sein. Da ist doch gar nichts so hässlich braun. Mir kam grad der Gedanke, welche Farbe kommt raus, wenn man blau und gelb mischt? GRÜN. Ist Grün das neue Braun? Nur Braun ist halt eine sehr kräftige Farbe, mal schauen, wie lange es von Grün übertüncht bleibt.

  25. „Geflüchtete Kinder sollten in Deutschland nach ukrainischem Lehrplan unterrichtet werden, fordert Kiew.“

    ttps://www.spiegel.de/panorama/bildung/bildungsministerin-bettina-stark-watzinger-will-ukrainische-kinder-in-deutsches-schulsystem-integrieren-a-296601a0-dfe6-45a5-9199-652e45e6cf73

    Das wird wohl nicht geschehen, aber man sollte sich hier diese Lehrpläne unbedingt beschaffen. Und nicht nur die, sondern auch das, was ukrainischen Kindern im Kindergarten bisher so beigebracht wurde und was sie in den von Azov + Co geführten Sommercamps lernten. Leider muß davon ausgegangen werden, daß man das nicht veröffentlichen wird. Deshalb hier ein paar Beispiele:

    „Im Jahr 2017 empfahl das ukrainische Ministerium für Bildung und Wissenschaft offiziell, dass Kindergärten das Vorschulentwicklungsprogramm Ukrainian Preschooler verwenden sollten. Die Autorin ist Oleksandra Bilan, außerordentliche Professorin für Pädagogik am Regionalen Institut für postgraduale pädagogische Ausbildung in Lviv.

    Ein genauer Blick auf dieses Programm kann einen normalen Menschen in einen Schockzustand versetzen. Das Programm sieht vor, dass Kinder ab dem dritten Lebensjahr die Liebe zur Flagge und zum Dreizack lernen. Diejenigen, die drei Jahre alt werden, müssen lernen, dass die Krim in der Ukraine liegt, und werden in die „ukrainischen Werte“ eingeführt. In diesem Alter müssen die jungen ukrainischen Bürger „die Kultur der Wahrnehmung der nationalen Umwelt beherrschen“ und wissen, dass die Nationalflagge an jedem Haus angebracht sein muss. Diejenigen, die vier Jahre alt werden, müssen lernen, dass Ukrainisch die einzige Staatssprache ist, ihre „staatsbürgerlichen Pflichten“ erlernen und „nationale Rituale“ durchführen. Das Erstaunliche und Unglaubliche beginnt im Alter von fünf Jahren. In diesem Alter wird den Kindern beigebracht, dass der „Kiewer Staat“ (lies: Rus) der erste Name der Ukraine ist und dass Sviatoslav der Tapfere, Vladimir der Täufer und Yaroslav der Weise die alten Ukrainer sind. Im selben Alter werden die Kinder an die Feier des „Unabhängigkeitstages“ herangeführt, sie lernen, die ukrainische Armee zu lieben und stolz auf den selbsternannten Staat zu sein. Die Gewohnheit der „Vyshyvanka“ als Beispiel für hohe Ästhetik wird vom dritten Lebensjahr an kontinuierlich eingeimpft.

    Nachdem die Kinder in den ersten Jahren ihres bewussten Lebens eine kräftige Dosis ukrainischen Nationalismus erhalten haben, gehen sie in die Schule, wo die ideologische Behandlung auf eine neue Stufe gehoben wird. Dort werden sie dazu gebracht, stolz auf die erfundene Geschichte der „alten Ukraine“ zu sein und Russland zu hassen. Der Große Vaterländische Krieg wird dort als „sowjetisch-deutsch“ deklariert, wobei ein eigener Abschnitt des Lehrplans den „kommunistischen Verbrechen während des Krieges“ gewidmet ist. Der legendäre Partisanenkommandant und Held der Sowjetunion Dmitri Medwedew wird in ukrainischen Lehrbüchern als Terrorist bezeichnet. Der Staatsstreich von 2014 wird als „größte Errungenschaft“ dargestellt, und die Kämpfer der Nazi-Bataillone werden zu „Helden“ erklärt. Die Verfasser von Schulbüchern zeigen stolz Bilder von der Gefangennahme von Bewohnern des Donbass durch ukrainische Sicherheitsdienste…….

    Militante Mitglieder des von Russland verbotenen Asow* haben mit finanzieller Unterstützung der Regierung in Kiew jahrelang „Sommerlager“ für ukrainische Kinder organisiert, in denen sie ihnen banderitisches Gedankengut eintrichterten und ihnen militärische Taktiken und den Umgang mit Waffen beibrachten. Und das alles unter Slogans wie „Schlagt die Moskauer, stapelt die Leichen“. Jugendliche im Alter von 13-14 Jahren wurden von Azov und seinen Splitterorganisationen wie dem Nationalen Korps* und Centuria rekrutiert, um an so genannten Patrouillen teilzunehmen, die „illoyale“ Personen auf der Straße verprügelten. Den ukrainischen Gymnasiasten wurde oft erzählt, dass die „ideale Gesellschaft“ im Deutschland der 1930er Jahre aufgebaut wurde.“

    https://www.fondsk.ru/news/2022/04/23/banderovskij-variant-gitlerjugenda-56031.html

    Na ja, usw. usw. Aber natürlich gab und gibt es keine Nazis in der Ukraine.

    Die Kinder müssen ja einen Schock bekommen, wenn ihnen zugemutet wird, womöglich mit russisch-stämmigen und anderen Kindern „minderwertiger Rassen“ (O-Ton Azov) in die gleiche Schule gehen zu müssen.

    1. „Sie sehen aus, wie Menschen, aber es sind blutrünstige, hasserfüllte Monster…!“

      Das steht in deutschem Unterrichtsmaterial für Schulkinder über die Russen geschrieben. Es ist das bekannteste Zitat eines Deutschen über die Russen, Heinrich Himmler, Posener Rede in gekürzter und leicht veränderter Form. Im Original „Bestien“ statt „Monster“, als Überschrift einer Karikatur im klassischen Goebbels-Stil.

      Die ganze Broschüre (siehe Link) besteht aus Lüge und besinnungslosem rassistischen Haß. Ob man nun die der Landeszentrale für politiusche Bildung nimmt oder welche von Azov, macht keinerlei Unterschied.

      https://www.lpb-bw.de/fileadmin/lpb_hauptportal/pdf/machs_klar/2022/mk52/mk_krieg_a3.pdf

      1. Ich verstehe die Karikatur anders. Bei dem Laster handelt es sich erkennbar um einen russischen Truppentransporter. Einer der Soldaten sagt zu den anderen:

        „Sie sehen aus, wie Menschen, aber es sind blutrünstige, hasserfüllte Monster…!“

        Gemeint ist damit, daß die Soldaten indoktriniert wurden, die Ukrainer als Nichtmenschen (alles „Nazis“) anzusehen, damit sie sie möglichst grausam bekämpfen. Das würde gleichzeitig für die „Erklärung“ der „Massaker“ in Butscha und andernorts vorbereiten.

        Die Karikatur denunziert die Russen, aber anders, als Sie es verstehen.

        1. Es ist Unterrichtsmaterial einer „Zentrale für politische Bildung“. Wenn das ein Zitat eines oder irgendwelcher Russen sein sollte, hätte es als Zitat gekennzeichnet sein müssen. Es ist aber eine verkürzte Variante eines Himmler-Zitates über die Russen. Jeder, der auch nur einige Kenntnis über das III. Reich, besonders den „Ostfeldzug“ hat, erkennt dieses Himmler-Zitat sofort.

          Die Karikatur selber ist typisch für das Haus Goebbels: Die russischen Soldaten von Tod und Vernichtung umgeben, ein großer roter Stern als Symbol des „Untermenschentums“. Das bekannteste aller russenfeindlichen Himmler-Zitate über einer Karikatur im Goebbels-Stil, und man soll glauben, das sei ein Zitat eines Russen? Welches Russen?

            1. Der Satz steht im Himmel über den – „sie sehen aus, wie Menschen, aber es sind blutrünstige, hasserfüllte Monster…!“ – russischen Soldaten. Die Zitierregeln kann man bei einer Zentrale für politische Bildung als bekannt voraussetzen. In Unterrichtsmaterial sind die anzuwenden. Es ist nicht als Zitat eines Russen gekennzeichnet. Es ist auch in der Suchmaschine nicht als Zitat eines Russen zu finden. Nur als Zitat der LPB-BW. Es ist deren eigene Ansicht über die Russen, nach einem bekannten Zitat von Himmler.

              Es sind Nazis, die ganze Broschüre ist Nazipropaganda, was soll da anderes zu erwarten sein?

  26. Mahnungen und Warnungen ausgerechnet aus der Türkei

    »Einige NATO-Staaten wollen in der Ukraine in den Krieg ziehen«

    https://www.freiewelt.net/nachricht/einige-nato-staaten-wollen-in-der-ukraine-in-den-krieg-ziehen-10088905/#comment-form

    Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu erklärt, dass einige Nato-Staaten wollen, dass Russlands Krieg gegen die Ukraine in die Länge gezogen wird, um Russland zu schwächen. Das berichtet Al Arabiya.

    Erdogans Außenminister Mevlut Cavusoglu erklärte nach einem Treffen der NATO-Verbündeten am Mittwoch in einem Interview mit CNN Turk, dass »einige Nato-Staaten wollen, dass Russlands Krieg gegen die Ukraine in die Länge gezogen wird, um Russland zu schwächen.«

    Auf dieses Interview bezieht sich Al Aribya in seiner Berichterstattung.

    »Es gibt Länder innerhalb der NATO, die wollen, dass der Krieg in der Ukraine fortgesetzt wird.

    Sie glauben, dass es Russland schwächen wird, wenn der Krieg weitergeht.

    Die Situation in der Ukraine kümmert sie nicht so sehr«, sagte Cavusoglu, ohne allerdings zu erwähnen, um welche Länder es sich dabei konkret handelt. ….ALLES LESEN !!!

    KOMMENTAR

    HERZLICHEN DANK AN DIE TÜRKEI UND DEREN KLUGE POLITISCHE FÜHRUNG, KLÜGER ALS DIE VASALLEN-EU UND ALS USA SOWIESO

    Diese Meinung sogar von einen NATO-MITGLIED. … Das sagt alles !!

    1. „Warnungen aus der Türkei“ Was soll man sagen? Die Türkei geht (seit Neuestem) im Irak, Syrien usw. gegen die Kurden vor.
      Die Chinesen sollen „sehr offen“ eine Warnung an die USA wegen Taiwan ausgesprochen haben.
      Die Taliban verbieten den Mohnanbau. Welchen (ehemaligen) Nutzniesern des Mohnanbaus werden die alles vor den Kopf stoßen?
      Als nächstes kommt wohl Israel.
      Jeder kocht sein eigenes Süppchen und sie haben nur auf „DIE“ Gelegenheit gewartet… 😉

  27. Springermedien wiederholen gebetsmühlenartig den Begriff „Zeitenwende“, worunter sie eine geschichtsrevionisitische Umdeutung von Nazi-Agenden und -symbolen verstehen, aber auch die erneuerung teutonischer imperialistische Ambtionen unter dem EU- und Nato-Schirm. Springermedien wie WELT sind lavierte Nazipresse, nichts weiter.

  28. Wer gegen etwas ist, eignet sich unbewusst die Methoden seines Gegners an.

    Diesem Dilemma zu entrinnen, kann stets nur eine persönliche Entscheidung sein. Wer sich einer von zwei gegnerischen Gruppen anschließt, wird zwischen ihnen aufgerieben. Ist es das wert?

    Besser ist, das Gute zu lieben und das Böse zu hassen. Ich weiß dann zwar, dass böse Menschen existieren, doch sie spielen keine tragende Rolle in meinem Leben. Die Erde ist groß genug für alle! Der Klügere gibt nach.

    1. Wenn immer der Klügere nachgibt haben wir bald die Herrschaft der Idioten.
      Eine Spruch eines meiner Professoren vor 50 Jahren.

      Wir hier in Österreich sind diesen Weg konsequent gegangen, mit genau dem Ergebnis!

  29. Diese Leute sind ja so weich und flauschig…
    Angesichts einer solchen Absonderung in „Die Welt“ fragt man sich ernsthaft, wann Dr. Josef Mengele posthum den Nobelpreis für Medizin zuerkannt bekommt. Ist das nicht ein Fall für den Staatsanwalt?
    Ach, ich vergaß: Die Judikative hierzulande ist ja seit der Merkel-Ära korrumpiert.
    Wenn man sich vergegenwärtigt, was in der „Pandemie“ in diesem Land alles so möglich wurde, wundert so etwas nicht. Man muss wohl mit noch ärgeren „Späßen“ rechnen.

  30. Unsere Politiker reden den ganzen Tag davon, dass der „Kampf gegen Rechts“ der wichtigste politische Extremismus ist, obgleich es noch weitere Extremata gibt.
    Unsere Politiker reden immer von der politischen und moralischen Verantwortung, welche Deutschland auf ewig zu haben scheint.
    Und was machen die jetzt: sie kooperieren mit lupenreinen Nationalsozialisten.
    Meiner Meinung sollte solche Politiker ihre Ämter SOFORT niederlegen.

  31. Wie du schon bei Tacheles gesagt hast, das ist wie ’33. Dann noch die glorreiche Aussage von Frau Gaub, Russen wären keine Europäer. Nicht zu vergessen die Verkaufsaktion bei Kaufland. Und niemand von den Qualitätsmedien wagt auch nur einen Hauch von Kritik. Nein, Die Welt setzt noch einen drauf. Ich glaub, ich bin im falschen Film.

  32. Der verlinkte Artikel https://axelkra.us/den-bann-brechen-mindspace-trance-kriegsfuehrung-und-neurolinguistische-programmierung-david-gosselin/ passt genau zu Klaus Schwab. Das WEF mit den Young Global Leaders, die neue Religion mit dem Wirtschaftspapst Schwab als Gesicht. Die „Mitmacher“ werden indoktriniert, gut vernetzt und das Volk bekommt diese neue „Elite“ dann zum Teil bei Wahlen vor die Nase gesetzt. Das ist dann eine Demokratie die sich die hohen Herren dahinter vorstellen um in Ruhe die Staaten auszurauben.
    Da wird sogar der Mitschwimmer George Soros blass vor Neid.

    1. Boah, NLP, ein Reizwort für mich. Da ham mich seit 2012 zig Leute traktiert, einige haben mich sogar versucht zu motivieren das selbst anzuwenden.

      Ist nicht mein Stil. Wenn ich was zu sagen hab‘ dann tu‘ ich das. Wenn es auf Veränderungen hinzuwirken gilt, dann mach ich das.

      Wer NLP anwendet, der hat definitiv ein Defizit an Führungsqualitäten.

      Das lustige ist: wenn man NLP richtig verstanden hat, dann ist man dagegen resistent.

  33. Ihr Beitrag zum Text in der WELT ist ein wirklich informativer Artikel!

    Dass Deniz Yüzel ein Antideutscher ist oder war, der hanebüchenen politischen Blödsinn geschrieben hat, war mir auch nicht bekannt. Dieser Schreiberling ist mir nur extrem negativ aufgefallen, weil er Merkels Russland- und Energiepolitik kürzlich scharf angegriffen hatte. Dies obwohl gerade sie sich so eingesetzt hatte bei Erdogan, dass er freikommt.

    Leider ist die Stimmung hier in Deutschland aufgrund der gewaltigen Zerstörungen und der vielen Toten in der Ukraine hochgradig emotionalisiert, so dass ich mich einfach nicht getraue, einen Link zum anti-spiegel zu setzen. Es würde sofort als Russenpropaganda gewertet und nicht verstanden werden, als würde ich Grausamkeit, Vergewaltigungen und Erschießungen von wehrlosen Passanten akzeptieren und entschuldigen, gar gut finden. Ein Vorwurf, der natürlich überhaupt nicht stimmt, dem ich mich auch ungern aussetze. Ich versuche lieber den schuldhaften Part der USA und der Kiewer Regierung herauszuarbeiten.

    Ich hoffe und „bete“, dass der Krieg bald endet!

    Grüße nach St.Petersburg,
    IW

  34. Komisch, aber warum spricht hier keiner von Putins Privat-Armee, der rechtsextremen Gruppe Wagner und seinen Symbolen? Immerhin ist Dmitri Utkin ein Verehrer des Nationalsozialismus, der SS-Tattoos auf seinen Schultern trägt. Aber klar, Russen dürfen das.

    1. So ein Quatsch. Wagner ist eine sehr professionelle Sicherheitsfirma. Aus Centrafrique gut bekannt. Sehr beliebt. Keine auffälligen Symbole, tragen die gleichen Kampfanzüge wie ihre schwarzen Kameraden. Kürzlich waren sie an der Verhaftung und dem Verhör von vier Fremdenlegionären beteiligt, die in Begleitung des französischen Generals Stéphane Marchenoir waren. Der General selber hatte Immunität durch Minusca.

      „In einer Erklärung vom 22. Februar, die von Staatsanwalt Laurent Lengade unterzeichnet wurde, wurde der gepanzerte schwarze Toyota mit getönten Scheiben des französischen Generals seit zwei Monaten verfolgt. ‚Ein ungekennzeichnetes Fahrzeug mit Bewaffneten ist verdächtig‘, fügt unsere regierungsnahe Quelle hinzu.
      Es war die Anwesenheit am Flughafen, als Präsident Faustin Archange Touadéra landen wollte, die den Alarm auslöste.“

      „Im Toyota wurden die Waffen der Militärs beschlagnahmt: drei Deutsche Sturmgewehre HK 416, ein Mini-Maschinengewehr, offensive Granaten… alles fotografiert und in sozialen Netzwerken verbreitet, was darauf hindeutet, daß eine groß angelegte Operation gegen den Zentralafrikanischen Präsidenten gestoppt wurde.“

      „In der französischen Botschaft geht man auf Eiern, während Paris seine Zusammenarbeit in Centrafrique im Mai 2021 offiziell eingestellt hat und seit einigen Jahren mit russischer Unterstützung antifranzösische Propaganda betrieben wird.“

      „Die Legionäre wurden schließlich am 24. Februar wieder freigelassen. Ende der Geschichte ? Nicht wirklich. Nach unseren Informationen wird noch ein Verfahren eingeleitet, insbesondere was die Beschlagnahme von Waffen betrifft.“

      Les légionnaires français arrêtés à Bangui interrogés par Wagner
      By La rédaction de Mondafrique 15 mars 2022 par Par Alexis Flausse
      https://www.centrafrique-presse.info/article/14902/les-legionnaires-francais-arretes-a-bangui-interroges-par-wagner

      Der Präsident Faustin Archange Touadéra ist mit Wagner sehr zufrieden. Centrafrique ist ein ordentliches Land. Mit Rechtsextremen und Nazisymbolen will man dort nichts zu tun haben.

      1. … wenn das alles nicht so traurig wär, müsste ich lachen. Putins Weggefährte Utkin soll auch der Namensgeber für die geheime Einsatztruppe sein. Der Wehrmacht-Fan hat seine Firma nach Richard Wagner benannt, Adolf Hitlers‘ Lieblingskomponisten.

        1. „In der Zentralafrikanischen Republik … als Reaktion auf den Aufruf des Kremls, « den Freiwilligen zu helfen», die an seiner Seite kämpfen wollen, veröffentlichten Gruppen von Soldaten in sozialen Netzwerken Botschaften, in denen Sie Ihre Entschlossenheit schworen, Ihren « russischen Waffenbrüdern » zu helfen, « die Banditen der Ukraine zu vertreiben ». Mindestens eines der Videos wurde in Bérengo gedreht, auf dem Gelände des ehemaligen Palastes des « Kaisers Bokassa», der zu einer der wichtigsten Basen Wagners in der Zentralafrikanischen Republik wurde.“

          https://www.centrafrique-presse.info/article/14890/guerre-en-ukraine-le-mali-et-la-centrafrique-restent-arrimes-a-la-russie

          Im Artikel ist ein schönes Bild einer Demonstration mit russischen und zentralafrikanischen Fahnen:
          RUSSIE LA RCA EST AVEC TOI
          Rußland, die Zentralafrikanische Republik ist mit dir

          Bei der Volksmiliz Donetsk sind Freiwillige aus Mali, Centrafrique und dem Kongo. Offiziell bestätigt wird bei Wagner ja nie was, aber alle Informationen deuten darauf hin, daß das Wagner-Leute sind.

          Das Problem ist doch nicht, daß die Wagner-Leute Wehrmachts- oder Hitlerfans wären, dann wären sie auf der anderen Seite, was sich aber auch wieder verbietet, da sie keine Arier sind. Das Problem ist, daß die Arier von Azov schäumen, da sie von „Wagner-Negern“ entnazifiziert werden. Deshalb der ganze Haß, den Nazis und Nazipropagandisten auf Wagner haben.

    2. @Moses

      Sie plappern nur nach, was Ihnen die Westmedien „erzählen“.
      Dieses angebliche Foto von dem Mann, sieht eher nach einem Fake aus.
      Eine Militärtruppe die im Geheimen operiert wird definitiv keine Selfies wie Teenager nutzen! Das mal als Erstes.
      Gegen eine private Militärtruppe ist ja nichts zu sagen – gibt es in den USA auch – kennen Sie sicher, oder?
      Dann würd ich mal gerne fragen ob einfach nur der Name „Wagner“ für Sie als Nazi steht oder ist es nur die Bildungsmisere? Zumal es auch für die Namensgebung offiziell keine Bestätigung gibt.

    1. Alle exzeptionalistischen Lehren sind „okkult“, d.h. sie verbergen etwas – und das ist ihr satanischer Kern. Das Morden in der Ukraine folgt einem satanischen Plan und wird vielfach in satanischen Ritualen vollzogen (Verbrennen am Kreuz usw.). Eine dort aktive Mörderbande, die „Forward observations group“ trägt eine Teufelsgestalt auf der Uniform, Asow dient offiziell der „Schwarzen Sonne“ (SS). Aber auch die Hinterleute der Einsatzgruppen hängen satanischen Ideologien an – sie sind Exzeptionalisten und damit Gegner Gottes und der Schöpfung.

  35. All diese braunen Maulhelden haben sich samt Geld und Sippe nach England und USA abgesetzt.
    Betteln sich durch Europa, Fordern rotzfrech, lügen nur und das so penetrant das sich ganze Parlamente den Anblick nicht antun.
    Fürs Volk hat da keiner etwas übrig. Wenn die Söldler morgen die Waffen niederlegen ist der Krieg vorbei.

    1. Zelensky V.A. – Eltern und Verwandte von Zelensky und seiner Frau flohen ins Ausland.
    2. Poroschenko P.A. – nur Bargeld über eine Milliarde Dollar. Die US-Dollar wurden ins Ausland mitgenommen. Mehr als 2 Milliarden Dollar befinden sich auf ausländischen Konten. Die Kinder wurden ins Vereinigte Königreich gebracht.
    3. Kutschma L.D. Kutschmas Schwiegersohn Pintschuk V.M. – über 3 Milliarden auf ausländischen Konten in Italien, den USA und anderen Ländern. Alle seine Verwandten und Pintschuk selbst sind ins Ausland geflohen.
    4 Avakov A.B. – mehr als 2 Milliarden Dollar in den USA und anderen Ländern. Er nahm alle seine Verwandten mit ins Ausland.
    5. A.B. Yermak, Leiter des Büros des Präsidenten. Etwa 1 Milliarde Dollar auf ausländischen Konten. Die Familie lebt im Vereinigten Königreich.
    6. K.A. Tymoschenko, stellvertretende Leiterin des Präsidialamtes – Mehr als 1,5 Milliarden Dollar auf ausländischen Konten. Die Familie ist in das Vereinigte Königreich geflohen.
    7. Y.V. Lutsenko. , ehemaliger Generalstaatsanwalt der Ukraine. Über 800 Millionen Dollar wurden auf ausländische Konten transferiert. Die Familie ist in das Vereinigte Königreich geflohen.
    8. Jazenjuk A.P. . ehemaliger Premierminister der Ukraine. Mehr als 2 Milliarden Dollar auf ausländischen Konten. Jazenjuk und seine Familie leben in den USA. Allein in Miami hat er 15 Luxusvillen gekauft.
    9. R.L. Achmetow, ein Oligarch. Er verfügt über ein Vermögen von rund 15 Milliarden Dollar. Allein im Jahr 2021 „verdiente“ er 6,5 Milliarden Dollar durch die Erhöhung der Tarife der Versorgungsunternehmen, der Preise für Strom und Energieträger. Das Geld ist im Ausland. Die Familie ist im Ausland.
    10. Kolomoisky I.V. und Bogolyubov G.M., Oligarchen. Über 6 Mrd. USD an Vermögen im Ausland. Die Familien sind im Ausland.
    11. Korban G.B. – Räuber, Oligarch, Hauptverantwortlicher für den Kampf von Ilowaysk und den Tod Tausender AFU-Soldaten. Mehr als 1,5 Milliarden Dollar wurden auf ausländische Konten überwiesen, die Familie wohnt in Israel.
    12. die Brüder Klitschko (Vitaly und Vladimir), Oligarchen. Über 2 Milliarden Dollar. Ihre Familien leben in Deutschland und in den Vereinigten Staaten.
    13. A.V. Jaroslawski. Oligarch. Mehr als 1 Milliarde Dollar auf ausländischen Konten. Er und seine Familie befinden sich in Großbritannien.
    14. Kosyuk Yu. Oligarch, Eigentümer des Unternehmens Myronivsky Hleboprodukt. Mehr als 1,6 Milliarden Dollar wurden ins Ausland transferiert. Er nahm alle seine Verwandten mit ins Ausland.
    15. A.V. Turchinov. Ehemaliger amtierender Präsident der Ukraine. Über eine Milliarde Dollar auf ausländischen Konten. Die Familie floh ins Ausland.
    16. Nalivaychenko V.A. , ehemaliger Vorsitzender des Sicherheitsdienstes der Ukraine. Mehr als 500 Millionen Dollar. Die Familie lebt in den Vereinigten Staaten.

    Erbärmlich ! und sowas von patriotisch diese Maulhelden.
    Und wenn dann Ukrainer mit alten sowjetischen Waffen getötet werden waren es dann auch die Russen?

  36. Ich kenne die Ukraine seit 2015 an der sogenannten „Line of side“ ein Frage an alle hier, wer war noch dort?
    Separatisten, Ukraine und Russen…angeblich……und EU …OSZE
    Meine Seite, aus meiner Sicht…Alle Menschen sind gut und OK. . Krieg ist mittlerweile ein klares Politikum und nicht der Mensch Wille.
    Diskussion Ende, den es geht nicht um Menschen die gegen uns sind oder für uns! Es geht um Politiker die es Fördern das wir „Kämpfen“…Wofür bitte? Das wir Menschen sind und alle akzeptieren?
    Russen wie Ukraine sind im Moment arme Menschen, die die wirklich leiden und auch „erschossen werden“ und deren Familie…denn wir glauben wir sind gut… sind wir aber nicht, und ich versuche alles zu lesen, jede Meinung.
    Ich bin Neutral und respektiere alle, aber will meine Freiheit das auch zu sagen und zu Machen!

    1. Habe die Ukraine vor dem Putsch bereist. Mein Eindruck, dass je weiter westlich bzw. je näher an Kiew die Leute lebten, desto mehr jammerten sie wie sehr sie „nach Europa“ wollen. Nun, diese Vertreter sind jetzt hier (zumindets die weibliche Seite) und bekommen in der BRD Kost und Logie gratis. Junge Leute lebten dort entweder von kriminellen Geschäften (wurde offen zugeben) oder halt von „fast nichts“ im Haus der Eltern.
      Man merkte sehr deutlich den Unterschied zwischen Ukraine und Donbas. Im Donbas war deutlich mehr los, wirtschaftlich aber auch sonst mehr Leute auf der Straße. Die Stimmung besser, die Leute offen und zum Gespräch aufgelegt.
      Daher sage ich es mal so: Steinmeier und Co haben 2014 einen Vernichtungskrieg gegen den Donbas und die Krim unterschrieben. Dieser Krieg wird jetzt von Russland beendet.
      Dass es sich hier um ein Analogon zum „finnischen Winterkrieg“ handelt, ist relativ offensichtlich. Der „große Krieg“ kommt noch, es sei denn die westlichen Bürger stehen auf und jagen ihre Regime zur Hölle.

  37. Wenn ein Mensch oder ein Politikum fördert, dass Waffen „geliefert“ werden…
    Was fördert er ?
    Antwort, so mal für mich….
    Sicher nicht den Frieden egal ob „links“, „rechts“ oder 1933.
    Das ist Förderung zum Krieg in der gegenwärtigen Zeit und das sollte, aus meiner Sicht, verhindert werden. Ihr, alle tragt dazu bei, das es minimiert wird, auf das was Ihr wollt, was euch passiert, für euch selber.
    RUS und UKR…die Menschen in Person sind arm und die leiden wirklich …

  38. die gesamte deutsche Medienlandschaft inklusive Bild, Spiegel und ÖRR wurde im Nachkriegsdeutschland durch CIA-Schergen überhaupt erst ins Leben gerufen.
    Ich könnte den genauen „Sondergeneral“- eine amerikanische Privatperson einer ganz gewissen Glaubensrichtung, die sich später als Hollywood-Regisseur „hervorgetan“ hat, benennen, die mit milärischen Ehren seitens der VS versehen wurde und zu dem ZWecke der Gründung und Kontrollierung der gesamtdeutschen Medienlandschaft post WW2 isntalliert wurde.
    Nicht umsonst muss jeder Chefredakteur von Bild etc noch heute einen Passus unterschreiben, dass NICHTS- aber auch GARNICHTS anti-amerikanisches/anti-israelisches zu verfassen ist.
    nächtle

  39. kognitive dissonanz duch 2 sich wiedersprächende informationen!!! einfach im anschluss etwas sport machen,diese arme und beine versetzt über kreuz bewegen (rechtes bein und linken arm vor dem körper über kreuzen und dan linkes bein und rechten arm)2-3 min. sind ausreichend, dann arbeitet die linke mit der rechten gehirnhelfte wider.

  40. Artikel der BBC am 08.04.2018..
    https://www.youtube.com/watch?v=hE6b4ao8gAQ

    Ukraine: On patrol with the far-right National Militia

    It’s just over four years since the climax of the so-called Maidan revolution in Ukraine.
    Months of street protests ended with a violent crackdown by the security forces, which lead to the then president, pro-Russian Viktor Yanukovych, fleeing the country into exile.
    In the elections that followed, Ukrainian far right movements, which had been prominent in the protests – were expected to do well but failed to make much of an impact.
    Now, with a new vote due in 2019, they’re increasing their visibility again – and one controversial group in particular has caught the public eye: The National Militia.

Schreibe einen Kommentar