Nazis als Vorbild der Grünen

Unterricht an deutschen Schulen: Russen sind keine Menschen, sondern „blutrünstige Monster!“

Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg hat eine Broschüre für den Schulunterricht herausgebracht, die auch von Reichpropagandaministerium des Herrn Goebbels stammen könnte.

Einer der Kerne der Nazi-Propaganda des 3. Reiches war es, dass Russen (und andere Völker) keine Menschen sind und man sie daher umbringen kann. Das lernen Kinder in deutschen Schulen nun wieder. Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg hat eine Broschüre für den Schulunterricht herausgebracht, die ich fast kommentarlos zeigen werde.

Über russische Soldaten lernen die Kinder in der Broschüre:

„Sie sehen aus, wie Menschen, aber es sind blutrünstige, hasserfüllte Monster…!“

Das ist eine exakte Wiederholung der Nazi-Propaganda des Herrn Goebbels, der den Gegnern des Dritten Reiches ebenfalls abgesprochen hat, Menschen zu sein. Juden wurden in Propagandafilmen der Nazis als „Ratten“, Slaven wurden als „Untermenschen“ gezeigt und bezeichnet. Und genau das, die Entmenschlichung von Menschen, lernen Kinder nun wieder in deutschen Schulen.

In der Ukraine ist das seit 2014 normal, nun zieht es auch in Deutschland und vielleicht anderen westlichen Ländern ein. Das ist Nazi-Propaganda, brutaler Rassismus und im Ergebnis der Aufruf zur pauschalen Tötung von Russen, der auch schon vor dem Reichstag offen skandiert wurde. Genau dagegen, gegen diese neue und offene Form des Nazismus, hat Russland seine Militäroperation in der Ukraine ausgerufen, denn eines der wichtigsten Ziele Russlands ist die „Entnazifizierung“ der Ukraine.

In Deutschland wird bestritten, dass es in der Ukraine seit dem Maidan Neonazi-Regierungen das Land führen, obwohl der ukrainische Botschafter in Deutschland Interviews mit Formulierungen gibt, die auch von Hitler selbst stammen könnten. Das scheint daran zu liegen, dass auch in Deutschland neuerdings Neonazis regieren, wenn sie Broschüren mit derartigem Inhalt als Unterrichtsmaterial für Schulen herausgeben. Die verantwortliche Kultusministerin heißt übrigens Theresa Schopper und ist von den Grünen. Das bestätigt einmal mehr eine Weisheit aus der Nachkriegszeit, an die ich bis vor kurzem nicht glauben wollte. Sie lautet:

„Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‚Ich bin der Faschismus‘. Nein, er wird sagen: ‚Ich bin der Antifaschismus‘“

Nun noch die vollständige Broschüre, die eine Grüne für den Schulunterricht freigegeben hat.

Nachtrag: Wie ich an den Kommentaren sehe, meinen viele Leser, dass ich das Bild falsch verstanden habe. Demnach sei der Satz nicht auf Russen gemünzt, sondern wird den Russen in den Mund gelegt, die angeblich so über Ukrainer denken.

Ich bin anderer Meinung, aber ich verstehe, wenn es anders gesehen wird, weil das Bild nicht ganz eindeutig ist. Aber das ist eigentlich egal, denn es ändert nichts an der Kernaussage, dass man Kindern in Schulen so etwas nicht beibringen darf. Man darf in Schulen keinen Rassenhass predigen, egal, wie man ihn verpackt. Und wer behauptet, Russen oder russische Soldaten würden so über Ukrainer denken, der ist entweder ahnungslos oder lügt bewusst.

Auf dem Anti-Spiegel habe ich hunderte Berichte russischer Medien übersetzt und man kann in allen russischen Beiträgen sehen, dass sie die ukrainische Regierung zwar heftig kritisieren, aber Mitgefühl für die Ukrainer ausdrücken, die unter diesen Regierungen, die seit dem Maidan in der Ukraine herrschen, leiden und leben müssen.


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

234 Antworten

  1. Die russischen Soldaten werden in der Broschüre als Opfer staatlicher Propaganda dargestellt. Es handelt sich bei dem Satz um ein Sprechblase, also eine Aussage eines Soldaten beim einrücken in eine Ortschaft. Ich finde das ist leicht zu erkennen.

    1. Es wird immer schlimmer, Deutsche/r zu sein, dafür kann man sich nur schämen..
      Natürlich ganz leise, mehr haben wir nicht drauf!!

      Ein Artikel von Marcus Klöckner
      Die Politikwissenschaftlerin Florence Gaub vertrat am Dienstagabend bei Markus Lanz vor einem Millionenpublikum die Auffassung, dass Russen zwar wie Europäer aussähen, sie aber eigentlich gar keine Europäer seien. „Die“ Russen hätten außerdem einen „anderen Bezug“ zur Gewalt und dem Tod. Das Bild vom russischen „Untermenschen“ kommt zum Vorschein, der zwar so aussieht wie wir, aber im Grunde genommen doch „minderwertig“ ist. Was Gaub sich geleistet hat – unwidersprochen von Lanz und Gästen – muss ein Nachspiel haben.

      https://www.nachdenkseiten.de/?p=82944

      1. Pressemitteilung
        Luxemburg, den 23. September 2021
        Ukraine: EU-Hilfe für Reformen ist unwirksam gegen Korruption auf höchster Ebene
        Großkorruption und eine Vereinnahmung des Staates im Sinne privater Interessen sind in der
        Ukraine immer noch weit verbreitet. Dies geht aus einem Sonderbericht des Europäischen
        Rechnungshofs hervor.Für die EU ist die Bekämpfung der Korruption in der Ukraine eine
        Priorität. Sie hat dafür in den unterschiedlichsten Bereichen – vom Wettbewerbsumfeld über
        die Justiz bis hin zur Zivilgesellschaft – Anstrengungen unternommen und Geld bereitgestellt.
        Doch diese Unterstützung und die ergriffenen Maßnahmen hätten nicht zu den erhofften
        Ergebnissen geführt,so die Prüfer.
        https://www.eca.europa.eu/Lists/ECADocuments/INSR21_23/INSR_fight-against-grand-corruption-in-Ukraine_DE.pdf

    2. Das stimmt, hier ist Herr Röper wohl auf eine Falle hereingefallen. Die Worte werden russischen Soldaten in den Mund gelegt und beziehen sich auf ukrainische Soldaten. Natürlich sollen die russischen Soldaten dadurch trotzdem als die Bösen dargestellt werden. Aber die Überschrift des Artikels ist halt eine Falschaussage.

      Wenn Herr Röper keine Klarstellung zu diesem Artikel verfasst, wird seine Glaubwürdigkeit darunter leiden.

      Leider geben diese Information viele Leute einfach unreflektiert weiter.

      1. Wenn sie sich die Broschüre in der Gesamtheit durchlesen und analysieren kommen sie der Analyse von Röper sehr nahe.

        „Der Faschismus kommt nicht daher und sagt ich bin der Faschismus, nein er sagt ich bin der Antifaschismus!“

        Der sehr trickreiche Text nach NLP Kriterien aufgebaut erzeugt haargenau das was gewünscht wird, das konnte Goebbels auch schon und hat damit Massen bewegt. Wenn du ein Land übernehmen willst fang bei den Kindern an genau das wird damit bezweckt. Der Hasse gegen die Russen wird schon im Kindesalter gezüchtet.

        Fogen sie auch dem QR-Code!

    3. Das Bild interpretiere ich genau so, die Russen rücken lt. Ortsschild nach Kiew ein.

      Der Rest der Broschüre ist ebenfalls nur noch zum Kopfschütteln, eine Art Quiz für die Feststellung der Gesinnung?
      Für welche Jahrgangsstufe soll das sein?

      ! Und zum Schluss der zynische Satz: „Du weißt nicht, wie du mit der Situation umgehen sollst? Hier findest du Hilfe: -> Abbildung eines QR-Codes“.
      Also keine Chance für Schüler und Schülerinnen ohne Smartphone … wobei mobile Telefone in der Schule grundsätzlich verboten sind.

      Was soll man dazu noch sagen?

  2. Diese Broschüre geht ja in vielen Telegram Kanälen viral. Ich habe die „Bilder“ also schon ein paar mal gesehen. Mein Eindruck ist, dass die erwähnte „Definition“ (… sehen zwar aus wie Menschen, sind aber Monster…) sich nicht auf die Russen beziehen soll, sondern dass man diese Gedanken mittels Sprechblase einem russischen Armeeangehörugen auf den russischen LKW abhängt, so als würden die „russischen Barbaren“ so über die Ukrainer denken. Das ist subtiler als die direkte Definition per grün-faschistischer Oberlehrer-keule. Und man findest es wieder im Mainstream (Die „kulurvollen“ Ukrainer vs. „Barbarische Russen“) und entspricht auch dem Bild, das Selensky auf seiner Wotld-Video-Tour beim „Spenden Sammeln “ von Waffen in seiner einmaligen Schauspiel Show abliefert.
    Ergebnis ist das selbe- aber wie gesagt, subtiler und noch verlogener.

      1. Na klar! Der Russe ist das Monster und das Asow Regiment feiern und unterstützen. Das sind die braven Schnubbelhäschen (ironie off). Da wäre ich jetzt gerne wieder in der 12 Klasse des Gymi! Da würde ich gerne den Geschichtsprof. fragen? Wie war das mit den sogenannten schlimmen 12 Jahre unserer Geschichte? Und jetzt auf einmal läuft der gleiche Schmarren ab wie in der Vergangenheit und was haben wir denn daraus gelernt? Man kann da nur den Kopf schütteln.

        1. Wie denn aufräumen, , wer schmeisst denn unsere Regierung raus?
          Eher werden diese Typen wieder gewählt, es schlummern noch viel zu viele gewaltbereite , charakterlose Menschen ,in unserem Land!
          Wenn bei jeder Landtagswahl die jeweilige Regierung keine Stimme mehr erhält, ein Landtag nach dem anderen weg geputzt wurde, Berlin routiert!
          Aber nein, man will weiterhin erhalten, was man seit Ewigkeiten bekommt.

      2. Am 18.11.2020 verabschiedete der 3. Ausschuss der UN-Generalversammlung eine Resolution zur „Bekämpfung der Verherrlichung des Nationalsozialismus, des Neonazismus und anderer Praktiken, die zur Förderung zeitgenössischer Formen von Rassismus, Rassendiskriminierung, Fremdenfeindlichkeit und damit zusammenhängender Intoleranz beitragen“ (United Nations A/C.3/75/L.49).
        Alle UN-Mitglieder stimmten mit „dafür“, nur die USA und die Ukraine stimmten mit „dagegen“.
        Die übrigen Mitglieder der NATO und der EU (auch die BRD) enthielten sich der Stimme.

    1. >> Mein Eindruck ist, dass die erwähnte „Definition“ sich nicht auf die Russen beziehen soll, sondern dass man diese Gedanken mittels Sprechblase einem russischen Armeeangehörugen auf den russischen LKW abhängt, so als würden die „russischen Barbaren“ so über die Ukrainer denken.

      Ja, das ist eindeutig so gemeint. Sie Soldaten, die das äußern, sitzen in einem Transporter mit der Aufschrifft Russland, wenn ich das richtig erkennen kann. (Die Kompression …) Die MEssage ist also: Russen sind die Nazis. Dass das immer noch Propaganda ist, darüber muss man sich nicht unterhalten.

          1. Ich habe testweise das Original (Link ist hier in den Kommentaren) meinem Mann (59) gezeigt und ihn gefragt, wie er das versteht: „Na die Russen sind alles Monster…“- und er wusste, wenn ich ihm so eine Frage stelle, dann gibt es einen Haken. Also wer nicht „Bildbetrachtung und Interpretation“ explizit durchführt und nicht der kyrillischen Schrift mächtig ist, der kann das Wort „Rossija“ am LKW gar nicht lesen (und mein Mann hat noch russisch gelernt) und wird es genau so interpretieren wie Herr Röper.
            Das Perfide ist: mit dem schmalen Strich, der zur nicht eingezeichneten Denkblase führt (nein der Strich kommt nicht aus dem Mund des Mannes mit der langen Nase, sondern aus seinem Kopf) erhält man sich genau die Option zu sagen: Wir bezeichnen nicht die Russen als Monster, die denken so über die armen Ukrainer (die gerade einen Bombenhagel auf Kiew erleben im Bild).
            Ob Kinder ein so geschultes Auge haben bei der dicken Überschrift „Putins Angriff auf den Frieden“- ich weiß es nicht.

    2. Ich bin froh, dass ich keine schulpflichtigen Kinder habe. Ich wüsste nicht wie ich als Elternteil das richtig stellen sollte. Jetzt nach 30 Jahren zeigt sich mir, das die DDR Recht gehabt hat, was wir über den Kapitalismus gelernt haben. Das ist Propaganda auf sehr tiefem Niveau. DE begibt sich immer weiter in den Sumpf, der Gedanke das der Russe hoffentlich diesmal als Sieger in die Geschichte eingeht ist vielleicht falsch aber beruhigt. Und dann kommt das große Aufräumen, und man muss sehr viele zur Verantwortung ziehen. Mit richtigen Politikern an der Macht wäre es nie soweit gekommen, aber schwache Charakterzwerge betteln ja förmlich um eine blutige Nase. Die Beziehungen werden auf Jahrzehnte vergiftet sein.

      1. was früher in staatsbürgerkunde, geschichte oder deutsch so verlacht respektive nur mit murren angenommen wurde, erweist sich heute zum grossen vorteil , nämlich das analytische denken und einordnen von ereignissen in zusammenhänge zu betrachten und sich nicht gleich ein x für ein u vormachen zu lassen. ja und mir ballt sich in der hosentasche bereits die faust, wenn ich denke mein kind soll so eine rotze lernen. da ist dann nachschulische häusliche weiterbildung zwingend….

        1. Ehrlich gesagt hatten wir das im Westen auch nannte sich „Politik“.
          Und, obwohl es schwer zu glauben ist, auch wir haben damals gelernt, dass das was heute wieder wie selbstverständlich in der Lügenpresse kommt gar nicht geht und der Grund für Krieg und Terror!

    3. Genau es soll sagen dass due Ukrainer per russischer propaganda zu Monstern deklariert werden. Was wiederum bedeutet dass die Russen mit ihnen umgehen werden, wie mit Monstern. Und Wer ist schuld? Natürlich Putin.

    4. … ja, diese Gesinnung wird russischen Soldaten
      in den Mund gelegt. Das macht die Absicht der
      Volkspädagogen nicht besser. Der Nachwuchs
      soll das tranatlantische Narrativ aufsaugen
      und auf keine „dummen“ Gedanken kommen.

      „Der Wieler“ ist nun unter uns: „Hinterfragen
      Sie das niemals!“ (was die tagesschau usw.
      berichten).

    5. Ja genau, so wie Joerg Boehme sehe ich das auch. Da gibt es eigentlich nichts weiter zu interpretieren. Es ist nicht so, wie von Thomas Röper dargestellt, sondern subtiler.

      „Einer der Kerne der Nazi-Propaganda des 3. Reiches war es, dass Russen (und andere Völker) keine Menschen sind und man sie daher umbringen kann.“

      Ich habe einiges an Propaganda aus dem WK2 gesehen, deutsche, amerikanische, russische. Auch wenn es rassistische Anklänge in der deutschen Propaganda gab, und zwar hinsichtlich der asiatisch aussehenden sibirischen Truppen, so wurde der Akzent doch klar auf den ideologischen Gegensatz gelegt, auf das jüdisch-bolschewistische Element. Insbesondere wurde ganz eindeutig *nicht* gesagt, daß man Russen einfach umbringen kann. Der Feind war der Bolschewist, nicht der Russe.

      Klar rassistisch und entmenschlichend in ihrer Propaganda wie in ihrer Praxis („take no prisoners“) waren die Amis, vor allem natürlich im Krieg gegen Japan. Zumal der Rassismus in den USA ja bis in die 1960er gelebte Praxis war.

      Und die größten Verbrechen des WK2, die Bombenangriffe auf Dresden und Tokio, welche nur der maximalen Vernichtung von Zivilisten dienten, der Auslöschung von Frauen und Kindern, diese größten Verbrechen aller Zeiten waren angelsächsisch und demokratisch.

    6. Man muss bedenken das sich diese Broschüre an kleine Kinder richtet die mit Politik noch weniger anfangen können als eine Bearblöd oder der Suppenkasper Lauterbach. Das ist Volksverhetzung nach Wertewesten Manier, so gemacht das man sich rausreden und notfalls alles abstreiten kann.
      Am Ende jedoch bleibt es den Kindern im Gedächtnis hengen und russlandlandstämige werden dank solcher propagandistischen Vorbereitungen in der Zukunft noch leichter angefeindet.
      Ich habe es schon damals bei der (glaub) WM gesagt als die Medien den Özil zum Abschuss freigegeben haben, „die Faschisten finden schon einen Weg um gegen Minderheiten zu hetzen wenn die Zeit dafür reif ist“.

    7. So interpretiere ich den Cartoon auch: Der „Dumme Russe“ wird in den Krieg gekarrt gegen Menschen, von denen man ihm erzählt hat, dass sie „blutrünstige, hasserfüllte Monster“ seien.

      Wer diese Botschaft naiv liest, kommt gar nicht auf die Idee, dass der LKW nur anders beschriftet werden müsste, um perfekt zu beschreiben, wie Soldaten gegen Russland entsandt werden.
      Es ist eine Abbildung der ewigen Volksverdummung und Kriegshetze. Aber der Cartoonist hat mit Bestimmtheit das Bewusstsein der Russen falsch eingeschätzt, denn im Gegensatz zu den „Träumen“ der Ukrainischen Faschisten verteidigen die Russen in der Ukraine Europa gegen das beängstigendste Wiedererstarken des Faschismus seit dem 3.Reich.

    8. Dem ist nichts hinzu zu fügen!

      Dadurch das den angreifenden russischen Truppen dieser unmenschliche Spruch (der ja so überhaupt nicht stimmt – nicht einmal gegenüber den mit Hitlersymbolen seit Jahren angreifenden/mordenden Nazis des Asov-Regiments gegenüber äußerte sich die russische Führung so abwertend) ungerechtfertigt in den Mund gelegt wird soll wohl bei den Kindern/dem Leser der Umkehrschluss erzeugt werden! Nämlich das der „Russe“/das russische Volk/die russische Regierung die blutrünstigen und hasserfüllten Monster sind und diese nur aussehen wie Menschen!

      Es ist ein Skandal größten Ausmaßes!

    9. Wenn ich mir anschaue, was solche „Ukro-Fascho-Spinner“ am 9.Mai in Berlin „planen“ – da sollten unsere Trottel von den „Eliten“ doch vielleicht mal überlegen, was sie da verherrlichen mit ihrem saudummen Geschwätz von den „Ukrainischen Freiheitshelden gegen die abgrundbösen Russen“!

      Pfui Spinne, wie bodenlos dumm!

  3. Sorry, aber diese Interpretation ist schlichtweg falsch. Es wird in diesem Bild nicht behauptet, dass die Russen blutrünstige, hasserfüllte Monster sind sondern die Worte werden einem „russischen Soldaten “ in den Mund gelegt. Klar erkennbar an der Sprechblase. Diese Worte beziehen sich somit auf die Kiewer/Ukrainer. Es wird unterstellt, dass die Russen die Ukrainer für blutrünstige, hasserfüllte Monster ansehen. Man mag das für Wortklauberei halten, ich finde es es aber wichtig bei aller verständlichen Empörung genau zu bleiben, denn es ändert nur wenig an dem Zweck und Sinn dieser hochgradig skandalösen Publikation.

    1. So ist es. Genau bleiben.

      Dieses Video sollte stärkere Beachtung finden, um sich ein Bild von der ukrainischen Propaganda zu machen:

      https://t.me/UkrainianPolicyMatters/2578

      Es zeigt die ukrainische Schauspielerin Andrianna Kurilets-Kmetjuk (Андріанна Курилець-Кметюк) aus Lemberg, wie sie Haß schürt und zum Mord aufruft. Wenn der Gegner sich propagandistisch entblößt, sollte man das ausnutzen.

    2. Es ist eine Kinderbroschüre.
      Überlege mal selbst. Wozu Kinder in die Politik ziehen?

      Für einfache Kinder sitzen am Ende Russen in den Transporter, also sind Russen Monster.

      Subtile Propaganda wirkt nicht von heute auf morgen, es werden noch viele solcher Erwähnungen benötigt damit man in 20 Jahren schlecht über die Russen denkt.

    3. Es sind keine Ukrainer auf dem Bild. Es kann eine Sprechblase aus dem einen russischen Lastwagen über die Leute in dem anderen sein (?) oder die „Gedankenblase“ eines „Beobachters“ über die Russen. Alles andere ist sehr weit hergeholt.

      Im übrigen gibt es viele ähnliche Bilder über „jüdisch-bolschewistische Untermenschen“ und ihre „Greueltaten“, immer mit dem Roten Stern, der auf diesen Bildern als Symbol der „asiatischen Grausamkeit“ steht.

      https://oko-planet.su/history/historysng/147748-klassicheskaya-propaganda-gebbelsa-plakaty.html

  4. Ich bin erschüttert. Und mir wird übel. Erneut möchte ich much als Deutscher beim russischen Volk entschuldigen !
    Das ist Volksverhetzung was die Landeszentrale für politische Bildung da macht.
    Ich entschuldige mich persönlich bei Präsident Putin !
    Bitte bedenken Sie wir Deutschen sind kein freies Volk und bis 2099 ein Sklavenstaat der USA.
    Trotzdem muss jetzt langsam was geschehen. Gewisse Leute in Deurschland verlieren gerade das letzte bischen Verstand !

    1. DAS hat mit Verstand nichts zu tun. Seit 1949 werden Natziegesetze weitergeführt. Werden, angeblich, Verordnungen der Nahtzies seit 1945 (SHAEF) verboten?! Nichts von dem wird umgesetzt. 1949 hat der Adenauer genau das verhindert, das Nahtzies ‚aussortiert‘ werden.
      Ziehmlich genau seit 1949 werden Nahtzieverordnungen (genannt Gesetze) von der Treuhand BRvonD weitergeführt. DAS habe ich einmal in einem offenen Brief angeführt. Was wohl wer das Ergebnis? Die Diskriminierung meiner ‚Person‘. Seither habe ich mich von der BRvonD abgewandt- ICH bin kein Personal mehr (Irrtum)!

      https://deutsche-freigeister.mozello.de/blog/

    2. an Malachir:

      Guten Morgen.
      Eine gute Nachricht: die Familien-Ministerin Anne Spiegel ist schon mal weg.
      Der 1. Dominostein?
      Gruss.

      PS: Deine E-Mail-Adresse weist mein E-Mail zurück. Hat sich was geändert?
      🌺

      1. mail adresse gelöscht. zu gefährlich. irgendjemand hat wohl alles mitgelesen was du schriebst. Vermute das die ihre „Finger“ entweder in deinem pc drin haben oder bei deinem Provider oder … ???

        1. Offline-Paket von Kaspersky ziehen, Rechner offline neu aufsetzen, Kaspersky drüber, online gehen.

          Auch wenn die Propaganda was anderes sagt: Kaspersky ist Weltweit das beste Produkt. Warum wohl haben sogar die Amis den bis vor kurzem benutzt?

            1. und sie das Atmen am Besten gleich sofort einstellen. Es beruhigt mich, das bei dem was jetzt „kommt“ sie genauso dran sein werden wie wir alle. Egal wo sie sich „verkriechen“.
              Auf jeden Fall wünsche ich Ihnen, das sie das bekommen was sie „verdienen“ !

      2. Vielleicht eine Art von Gewissen ? Auf jeden Fall ändert das nichts. Wir sind bald alle tot. Jeder stirbt auf seine Weise der einer laut der andere leise. Fällt einer um sind sofort 10 andere da und ersetzen ihn oder sie.
        Der Wahnsinn ist nicht mehr aufzuhalten. Dazu ist er zu groß. Liefert Deutschland „schwere“ Waffen, dann wird Russland das nicht mehr dulden. Mit jedem getöteten Russen steigt der Hass und das zu recht !

  5. Es ist ja egal wie es interpretiert! Schlimm ist, dass es in Deutschland mit Kindern genau so beginnt wie seit 1991 in der Ukraine unterrichtet wird, dass „alle Russen bzw. „Moskoljaki, Kazapi“ vernichtet werden müssen, sie haben nicht auf dieser Welt zu leben“… Dass ein vierjähriges Mädchen mir einem grossen Messer in der Hand ihrem Vater auf seine Frage, was die mit diesem Messer machen wird, antwortet:“Russen stechen!“… Das ist schlimm! Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass es einem russischen Kind was ähnliches beigebracht wird! Wo sind wir? Was ist denn mit der ganzen Welt los? Was ist mit der deutschen Gesellschaft los?

      1. Die Hälfte der ‚deutschen Gesellschaft‘ läuft noch immer mit Maulkorb herum; ohne Zwang. FALSCH !! Es sind 80 – 90 %. Das ist meine Beobachtung. Egal ob drinnen, oder draussen. Die laufen alle herum wie die Zombies. Ganz extem gestern beobachtet in der Flensburger Galerie.
        Und zum Thema Schule und Kinder im obigen Artikel. Das sind Kriegsvorbereitungen aller erster Güte. Die Kinder werden in die richtige Richtung dafür gelenkt und später von Deutschland im Krieg gegen ?? verheizt. Warum will Deutschland wohl aufrüsten ? Deutschland wird doch von keinem Land angegriffen. Jedenfalls besteht noch kein Grund dafür. Noch nicht. Angriff gleich Verteidigung ….ist nur ein Alibi.

  6. Zitat
    „“Volksverhetzung“ ist es, wenn andere Menschen böswillig beschimpft, verächtlich gemacht und dadurch in ihrer Würde verletzt werden. Ebenfalls eine Straftat ist es, wenn man Schriften oder Texte im Internet verbreitet, die die nationalsozialistischen Verbrechen leugnen oder zum Rassenhass aufstacheln.“
    Quelle
    hanisauland.de

      1. „noch gültig“ ist falsch. Wieder gültig wäre richtig gewesen. Denn diese Gesetze wurden im Lauf der Jahrzehnte schrittweise außer Kraft gesetzt. Erst die sog. „Bundesbereinigungs-Gesetze“ setzten alle Gesetze außer Kraft, die vorher SHAEF außer Kraft gesetzt hatten …

        … und eine doppelte Verneinung ist das wieder herstellen des ursprünglichen Zustandes.

  7. Was meine Vorschreiber schreiben, stimmt. Es ist nicht die Klassifizierung der Russen als Monster, sondern es ist viel perfider. Es wird den Russen unterstellt, dass sie die Ukrainer als Monster betrachten. Und jetzt kommen die aktuellen Bilder aus Butcha, Kramtogorsk und jetzt angebliche Chemiewaffen isn Spiel: Russen sind die Monster, unterstellen aber den Ukrainern, diese seien es. Was meint ihr wohl, was Kinder denken, wenn sie beides sehen: Die Russen als Monster und deren angebliche Unterstellungen, es seien die Ukrainer. Nun ja, ganz klar. WEas irgendwelche Russen auch imer sagen werden, es wird ihnen nicht geglaubt. Ich sage ja, perfide. Und dann die tolle Rolle von UNO, EU und NATO. Jawoll, als ob Russland der kollektive Böse schlechthin ist. Und das Perfideste: All dies wird erst in den Gedanken der Zielgruppe erzeugt, es steht nirgendwo explizit. Die Zentrale für politische Bildung kann sich imer rausreden: Das haben wir nicht gemeint. Und sie hat sogar Recht. Denn es steht so nirgendwo. Aber das Weglassen zum Beispiel des Maidan und dessen Folgen ist Fakt. Aber ein Weglassen können sie immer begründen: Ist zu kompliziert, um in dieser Broschüre ausreichend erwähnt zu werden.
    Sei es, wie es sei, wir bleiben bei der Wahrheit: Diese Broschüre stellt nicht die Russen als blutrünstige Monster und Unmenschen dar, aber sie impliziert dies indirekt, über die Kombination mit aktuellen Bildern. Die Zentrale für Politische Bildung hat nur eine einzige Aufgabe: Die Bevölkerung umfassend über die Vorgänge in der Welt zu informieren, so dass diese sich eine eigene Meinung bilden kann. Das tut sie nicht und damit ist dieses Pamphlet zu verurteilen und unverzüglich aus dem Verkehrt zu ziehen. Man kann es bestenfalls noch als Beispiel für Propaganda benutzen. Denn dieses Pamphlet lässt alles weg, was irgendwie unsere Seite „beschmutzen“ könnte: Die Unterstützung des Maidan, die Waffenlieferungen, NATO-Soldaten in der Ukraine, Asow-Banden, Donbass-Krieg. Alles wird nur reduziert, auf Krimannektion, Krieg Russlands gegen die freie Ukraine. Und somit – wieder impliziert – Krieg Russlands gegen den freien Westen.

  8. Jew mehr ich mir dieses Pamphlet anschaue, um so mehr Perfidität steckt darin. Aussagenb, die explizit nicht so gemacht, aber die durch ihre Positionierung so suggeriert werden, wie zum Beispiel die Rolle von Nato und EU, die – mit gleicher Farbe dargestellt (bölau) – nur daran interessiert sind, humanitäre Hilfe zu leisten, sie sind gezwungen, die Grenzen des Bündnisses zu sichern, ihre Militärausgaben zu steigern, wobei nirgendwoi erwähnt wird, dass diese 10x höher als die der Russen sind. Und was steht bei Rusland: Es ist Putins Krieg. Man versucht in den Köpfen den Regimechange durchzusetzen, natürlich wieder ohne dass man es explizit schreibt. Aber es wird suggeriert.
    Das gesamte Pamphlet arbeitet mit diesen subtilen Mitteln. Ich komme nur zum Schluss: Es ist Propaganda – udn zwar der übelsten Sorte. Und damit nicht geeignet, zwischen den Völkern für Verständigung zu sorgen und die eigene Bevölkerung umfassend zu informieren.

    1. Richtig – aber psychologische Kriegsführung schon für Kinder wird von Soziopathen & Psychopathen erdacht!

      Für viel schlimmer halte ich es eigentlich, dass es tatsächlich pädagogisch arbeitende Menschen gibt, die das auch umsetzen….

      Die geistigen Brandstifter sind schlimm aber die Mitläufer sind diejenigen, die es nicht nur salonfähig machen sondern auch anheizen & echten Schaden bei Kindern verursachen.

    2. Richtig! Das Thema hatten wir doch schon mal- mit den singenden Kindern vor dem Reichstag. Missbrauch von Kindern sollte unter, verschärfte, Strafe gestellt werden!

      Aber wer die Treuhand BRvonD für eine Demokratie hält, dem ist nicht mehr zu helfen.
      Das Perfide ist, das die Sklaven ihre Verwalter wählen (dürfen), und auch noch stolz drauf sind.

  9. „In Deutschland wird bestritten, dass es in der Ukraine seit dem Maidan Neonazi-Regierungen das Land führen, obwohl der ukrainische Botschafter in Deutschland Interviews mit Formulierungen gibt, die auch von Hitler selbst stammen könnten“

    Das der deutsche „Bundespräsident“ selbst AKTIV mit am faschistischen in Putsch in Kiew 2014 beteiligt war ist das kein Wunder, oder?

  10. Wenn ihr wissen wollt, warum das damals möglich war. Wil die Menschen in Deutschland damals so wahren wie ihr heute seid.
    Der Spuch von Broder wird immer wahrer. Zu den Wahlen können wir die Pakate der Grünen überleben mir dem Spruch: sie sehen aus wie Menschen, sind aber Monster. Dann wird man von Nazis sprechen, die das gemacht haben. In den Medien wird ein Zusammenhang zu diesem Flyer nicht hergestellt. Deshalb würde es den Grünen nur nutzen, weil sie sich dann wieder als Opfer darstellen.

    1. Das ist natürlich sehr wahr, was Broder damit gesagt hat – nur verwundert es nicht, dass Broder sich selbst zu den ukrainischen Nazis bekennt & Waffen gegen die Russen fordert?

      Er hat ja schon damals Ken Jebsen diffamiert & diskreditiert – mit großer Wahrscheinlichkeit nur aus seinem Hass gegenüber dem Iran & weil Jebsens Vater Iraner ist…..

      Hier hat er eindeutig gezeigt, dass auch Juden Nazi-Symphatisanten sein können….damit ist er eindeutig als Heuchler disqualifiziert….

      1. Auch Journalisten sind nur Menschen (die Geld brauchen um gut zu leben.LOL.). Nicht alle, aber viele, sehr viele. Sonst wäre es nicht so schwer mit der Wahrheitsfindung.
        Im Grunde muss jeder JEDE Information, die vermittelt wird, selbst recherchieren.
        Aber ohne ein wenig gesunden Verstand, ist das sehr,sehr, schwer. Ein Ergebnis (Erfolg?) bleibt dann nur dem Individium vorbehalten – richtig oder falsch?!

  11. @Tapio
    … Die Sprechblase legt dem gezeigten russischen Soldaten eine Aussage in den Mund, die dem Schüler das Bild suggeriert: „So sind diese Russen also drauf!“
    Der Gegner ist ein blutrünstigen hasserfüllter Mörder.
    Der Gegner sieht uns/die Ukrainer, als blutrünstige hasserfüllte Mörder.
    Was ist schlimmer?
    Abgesehen davon kann man in diesem Bild m.E. beide Versionen wahrnehmen.

  12. Hallo Herr Röper,
    ja, es ist richtig über diese Darstellung zu streiten.
    Aber Ihre Interpretation ist falsch. Da steht nicht „Russen sind keine Menschen, sondern blutrünstige Monster!“.
    Da steht, dass die russischen Soldaten selbiges über die Ukrainer denken (sollen)!

  13. Die sollen die Kinder mit ihrer Hasspropaganda in Ruhe lassen – und wenn schon Krieg – die Prärie ist weit – und weit weg – da können die sich austoben – Kollateralschäden (in weiterem Sinne 😝) mit einbegriffen….. 😤

    1. Das ist meiner Meinung nach die satanischen Umkehrung (das Gegenteil dessen was geschrieben wird, ist gemeint) ist es das Russland wieder Recht und Ordnung in Seiner Nachbarschaft haben möchte. Nicht ein jeder möchte ein zweites Kuba erleben? Wenn da steht das Russland ein Monster sei heißt es in der Umkehrung, das es für Rechtsstaatlichkeit, wenig bis keine Kriminalität haben möchte.Wenn Russland darauf bedacht ist die Zivilbevölkerung in der Ukraine weitestgehend versucht zu schonen, sagt doch schon alles aus und den ganzen Tiefen Staat ausheben will, dann ist für mich die Asowtruppe und deren Unterstützer „das Monster“ , das der Westen noch unterstützt! Mann oh Mann. Und da können ja unsere Schüler gleich in das Ukrainische Ferienlager gehen(ironie off) Liebe Leute! In was für einer Welt leben wir da?😢

  14. Herr Röper,

    ich schätze Sie sehr für ihre Arbeit. Aber mir scheint es, dass Sie in der letzten Zeit zu viel tun und vielleicht aus Müdigkeit unterlaufen Ihnen solche Fehler wie schon bei den anderen Kommentierenden hier aufgezeigt wurden. Die Pointe im Artikel ist im Grunde die gleiche aber die „Faktenchecker“ wurden Sie zerfleischen und so kann ich auch nicht diesen Beitrag an andere ohne weitere Kommentare leiten, was zu schade ist.

    Nichtsdestotrotz vielen Dank.

    1. Was ich allerdings an dem Broschürenbild bedenklich finde, ist der rote Stern und der Text „Russland“ in Kyrillischer Schrift. Ob die Schüler die Männer in dem Lastwagen als russische Soldaten so eindeutig identifizieren können?
      Es kommt mir als eine zusätzliche perfide Irreführung vor, sodass man hier tatsächlich davon ausgehen könnte, dass die Schüler auf den ersten Blick vielleicht die Sprechblase als Aussage eines ukrainischen Soldaten deuten könnten. Und somit tatsächlich als eine unterschwelige Bezeichnung der russischen Soldaten wäre, wie im Artikel dargestellt.

    1. Das ist dem Bild keinesfalls zu entnehmen. Es sind russische Soldaten abgebildet und die sind bezeichnet mit:
      „Sie sehen aus, wie Menschen, aber es sind blutrünstige, hasserfüllte Monster…!“
      Genau so werden die russischen Soldaten auch von Politik und Medien der BRD gezeichnet. Daß einer der Soldaten das gesagt haben soll – da muß man wohl mit viel Phantasie um mehrere Ecken herum deuten, um das irgendwie da hereinlegen zu können. Mir ist das in keiner Weise erkennbar.

      Hier haben Sie noch mehr Bilder der gleichen Art:

      https://topwar.ru/30938-nemeckaya-socialnaya-reklama.html

      Hier die Frankfurter Rundschau über den Präsidenten, den diese „blutrünstigen, haßerfüllten Monster“ gewählt haben:

      „Der Putinismus habe sich zur totalitären Diktatur entwickelt. Im Kern setze er sich zusammen aus: chauvinistischem Imperialismus, völkischem Mystizismus, messianischem Größenwahn, religiös getöntem Revanchismus, apokalyptischem und militaristischem menschen- und lebensverachtendem Macht- und Führerkult, tiefster Verachtung für Recht, Freiheit und Selbstbestimmung.“

  15. Ich habe die Landeszentrale diesbezüglich angeschrieben und folgende Antwort bekommen. Muss Ihnen jedoch widersprechen, das sind russische Soldaten im LKW und die fahren nach Kiew. Unabhängig davon ist es trotzdem geschmacklos und muss nicht sein, da es nur weiter spaltet und die russischen Bürger haben schon eine Last in D zu tragen.

    Email der LPB an mich

    vielen Dank für Ihre E-Mail, die wir gerne beantworten.

    Karikaturen spitzen zu, verdichten, stellen Sachverhalte pointiert dar und regen damit zur Diskussion an. Karikaturen dürfen auch einseitig sein und Partei nehmen. Wenn sie eine Diskussion auslösen, sind sie gut.

    Die von uns in der Ausgabe 52-2022 der Reihe „Mach’s klar“ auf der Titelseite abgedruckte Karikatur zum völkerrechtswidrigen Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine spitzt zu, sie stellt aber nicht „die Russen“ pauschal verunglimpfend dar. Vielmehr zeigt sie einen militärischen Anführer auf russischer Seite, der seine Soldaten indoktriniert und ihnen vermitteln will, dass die ukrainische Bevölkerung keine Menschen, sondern „Monster“ seien. Das ist zugespitzt, soll aber deutlich machen, dass in Kriegen wie diesem Menschen entmenschlicht werden, um sie dann töten zu können. Die aktuelle Entwicklung im Krieg Russlands gegen die Ukraine zeigt ja, dass dies auch tatsächlich geschieht, dass Tausende von Zivilisten getötet werden.

    In keinster Weise wird hier aber Unmut gegen die Bevölkerung Russlands oder gegen die russischsprachige oder russischstämmige Bevölkerung in Deutschland geschürt.

    Mit freundlichen Grüß

    1. Dann gratuliere ich ihnen zum erfolgreichen Kollaborateur der VSAmis! Die Bundesrepublik VON Deutschland ist eben NICHT Deutschland (die Bezeichnung der Entente/ Alliierten im I. WK und II.WK, für das Deutsche Reich).
      Meines Erachtens sind die Grünen kein Maßstab, sondern eine manipulierte Masse(von wem?). Auch das die Grünen so viele ‚Wählerstimmen‘ erhalten, traue ich dem Michel nicht zu. Da die Treuhand BRvonD fremdbestimmt ist, sehe ich ebenfalls die Möglichkeit der Wahlmanipulation.
      Und wer die Roth zitiert- na ja.

    2. Dieses Unterrichtsmaterial wurde wahrscheinlich von US-Amerikanern und Briten und eben nicht von Deutschen erstellt, folglich sollte es heißen USA du mieses Stück Scheiße, USA verrecke bzw. Großbritannien du mieses Stück Scheiße, Großbritannien verrecke.

      Bomber Harris do it again! But this time in the UK!

  16. Hier noch der Link, damit man es besser lesen kann:
    https://www.lpb-bw.de/fileadmin/lpb_hauptportal/pdf/machs_klar/2022/mk52/mk_krieg_a3.pdf

    Währenddessen verkünden Selenski und seine
    Verlautbarungsorgane ARD, ZDF und ORF, dass
    ein russischer Chemiewaffen-Angriff bevorstünde.

    Das britische Filmteam in der UA hat die Aufnahmen
    anscheinend schon „im Kasten“. Genauso werden
    die durch Artilleriebeschuss zerstörten Gebäude und
    Wohngebiete den russischen Streitkräften angelastet.

    Hier passt das berühmte Zitat von Max Liebermann:
    „Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen
    möchte.“

        1. Man lernt dort aber leider nicht, dass in den USA Menschen an Lungenentzündung sterben, weil sie sich aufgrund ihres zu geringen Einkommens keine stark überteuerte adäquate medizinische Behandlung leisten können!

  17. Also die Broschüre (denke damit sollte man es belassen und es nicht als Pamphlet bezeichnen) finde ich auch echt dämlich und unnötig. Gerade Kinde können diese „Feinheiten“ der Sprechblase nicht so interpretieren. Hätte man sich sparen können und ist schon etwas beschämenswert 🙁

    Aber sagt ihr hier nicht andauernd das die alles Nazis in der Ukraine sind und ist das etwa nicht ein Angriffskrieg? Ich meine hat denn die Ukraine Land von RU annektiert? Glaube mich zu erinnern das das nicht so war. Schon blöd das die Ukrainer dann dort „gezündelt“ haben wenn man ihnen was wegnehmen will. Scheint hier irgendwie auch überhaupt keiner zu sehen und alle für usus halten das man sich das halt holt wenn man es will.

      1. genau – keiner weiß genaues…

        Habe das auch schon oft das Augment hier gelesen aber stichhaltige Beweise habe vermisse ich noch. Ich meine das sollte doch offen auf dem Tisch liegen wenn man schon in ein fremdes Land militärisch einläuft und Teile davon der Bevölkerung abspricht/annektiert. Das doch das mindeste wenn man sich im Recht fühlt

        1. Ein deutscher Diplomat, welcher Goebbels huldigen würde, wäre (zurecht) untragbar. Die Handlung des ukrainischen Diplomaten Andrij Melnyk, welcher (nachweisbar) den ukrainische Staatshelden Stepan Bandera würdigte, wurde bislang in unserer freien Presse größtenteils ignoriert. Erst in den letzten Tagen scheinen Journalisten darauf aufmerksam geworden zu sein:

          1. https://www.fr.de/politik/nationalistisch-ukraine-botschafter-andrij-melnyk-asow-regiment-ultra-rechts-91425243.html

          2. https://www.tagesschau.de/inland/botschafter-ukraine-deutschland-101.html

          Es gibt noch viele weitere Beispiele für rechtes Gedankengut in der ukrainischen Bevölkerung. Der Nachrichtensender BBC berichtete früher recht offen über diese Problematik. Neben Asov gibt es noch den Prawyj Sektor, Aidar und die Gruppe C14 bzw. S14. Vermutlich existieren noch weitere Gruppierungen, deren Namen nicht so bekannt sind.

          Weiterhin hatten sich kürzlich der ukrainische Mengele und der Journalist Fahruddin Sharafmal sehr abfällig gegenüber Russen geäußert:

          1. https://www.youtube.com/watch?v=15UjP-H2CMA
          Ukrainian Frontline Medic Gennadiy Druzenko

          2. https://www.youtube.com/watch?v=XjOkt43lPUA
          Ukranian News reporter says he will kill Russian children.

          Die Äußerungen in den o. a. Videos hätte man vermutlich auch zwischen 1933-45 hier in Deutschland hören können, allerdings gegen andere Bevölkerungsgruppen gerichtet.

    1. „Aber sagt ihr hier nicht andauernd das die alles Nazis in der Ukraine sind und ist das etwa nicht ein Angriffskrieg?“

      Es ist KEIN Angriffskrieg sondern Notwehr gegen US-Atombomben! Und „wir“ sagen nicht das sind alles Nazis, wir sagen das Kiewer Beanditenregime wird von offen auftretenden Nazis massiv beeinflusst!

    2. Der Begriff „Nazi“ ist natürlich zur rationalen Analyse unbrauchbar. Klar haben sich in der Ukraine manche Kämpfer Hakenkreuze und SS Runen eintätowieren lassen. Die finden das halt schick. Es sind aber nur Symbole. Ihre Popularisierung in der Propaganda der Ukraine, welche von UK/US geleitet wird, ist natürlich ein Affront gegen Rußland.

      Sicher hat Putin von „Entnazifizierung“ gespochen. Aber wofür steht diese Chiffre?

      Es ist doch klar, daß die eigentliche Gefahr nicht von irgendwelchen Symbölchen ausgeht, sondern von der Militarisierung eines russophonen Landes gegen Rußland, von der Schaffung eines Antirußlands direkt an Rußlands Grenze, von der Militarisierung und NATOfizierung der Ukraine, die alles Russische ausmerzen will.

      Denn genau das passiert seit langer Zeit … und verstärkt seit 2014.

      Somit wissen wir doch nun auch, was unter „Entnazifizierung“ zu verstehen ist. Es ist eine EntNATOfizierung, eine Entanglofizierung, eine Entamifizierung, eine EntAZifizierung.

      Und die bräuchten wir auch in Deutschland, um nicht länger zulasten des Friedens in Europa fremdgesteuert zu werden. Natürlich wollen wir sie mit friedlichen Mitteln erreichen, wozu erst wir mal die Dauerberieselung mit Feindpropaganda durch die GEZ und Konzernmedien abstellen müssen, damit in die vertrottelten Hirne wieder ein paar vernünftige Gedanken einziehen können.

    3. Bekanntlich ist die Ukraine seit (mindestens) 20 Jahren Ziel eines hybriden Krieges durch USA und EU. Hier ist das völlig offen beschrieben:
      https://www.theguardian.com/world/2004/nov/26/ukraine.usa

      Bekanntlich wurde die Ukraine 2014 durch einen faschistischen Putsch in ihrer Staatlichkeit zerstört und ist seitdem aus Krieg, Bürgerkrieg und Terror nicht mehr herausgekommen. Das Faschistengebiet ist lediglich der Teil der Ukraine, den die Putschisten unterwerfen konnten. Die anderen drei Teile sind mit dem gleichen Recht Gebiete der ehemaligen Ukraine, die es vor dem €-Maidan gab.

  18. „Das Völkerrecht besagt, dass alle Kriege verboten sind. Ein Land darf sich aber verteidigen, wobei Verteidigung unterschiedlich ausgelegt wird. Wie stehst du dazu und warum ist das problematisch?“

    Darunter drei Zeilen Platz für „Meine Meinung“.

    Jetzt weiß ich endlich, wo die Baerbock studiert hat.

      1. Es heißt auch, dass eine mehrere hunderttausend Mann starke Truppe bereit und und kurz davor stand, sich den Donbass und/oder die Krim wieder zurückzuholen, schließlich hatte Entertainer Selensky genau diese Ziele ja gleich nach Amtsantritt schriftlich fixiert. Somit wäre die russische „Sonderoperation“ ein Präventivschlag, was aus einer ganzen Reihe von Gründen plausibel ist.

        1. Oh stimmt du hast recht – wie können nur die Ukrainer ihr geraubtes und zu unrecht besetztes Gebiet zurück haben wollen. Echt eine Frechheit und absolut unverständlich (Ironie/aus)

            1. ja klar – ich fange mal an bei euch eine Region in RU mit Deutschen zu fluten und machen dann eine interne Abstimmung (oder auch Referendum) und entscheide dann einfach: NUN IST NUN ALLES MEINS!
              Sowas geht doch nicht – jedenfalls nicht ohne Gegenwehr den du würdest dir auch nicht die Butter vom Brot nehmen lassen oder??

  19. „Einer der Kerne der Nazi-Propaganda des 3. Reiches war es, dass Russen (und andere Völker) keine Menschen sind und man sie daher umbringen kann.“

    Das war kein Kern der Nazi-Propaganda, sondern Inhalt der alliierten Propaganda ÜBER die Nazis, bzw. über die Deutschen, die auch nach dem 2. Weltkrieg nicht aufgehört hat und inzwischen von vielen Deutschen selber geglaubt wird.

    Es gibt keine Nationalsozialisten mehr und ihre Propaganda gibt es ebenfalls nicht mehr. Was es aber immer noch gibt, sind die Alliierten und ihre Propaganda. Sie hat sich inhaltlich nicht geändert, sie wird jetzt nur von Deutschen auf Russen ausgeweitet. Bestes Beispiel: Die Sprechblase, die dem russischen Soldaten in den Mund gelegt wird, hätte genauso gut einem Wehrmachtssoldaten in den Mund gelegt werden können. Während jedoch viele Leute das von Russen derzeit noch nicht glauben, gehört es zum guten Ton, das von Deutschen zu glauben.

    Die Russennetze ist bedenklich und mir tun die Russen jetzt sehr leid, dass sie dem ausgesetzt sind. Aber im Vergleich zur Deutschenhetze, die seit rund 80 Jahren allgegenwärtig ist und geglaubt wird, ist die Russenhetze derzeit noch harmlos.

    1. Es gibt keine Nationalsozialisten mehr……. DOCH, die nennen sich jetzt Antifaschisten und Demokraten. Und rot sind die immer noch.

      Die Deutschenhetze gibt es seit 1914! Das sind mittlerweile über 100 Jahre.

      Auch glaube ich, das die ‚Russenhetze‘ eine Anweisung (von wem wohl!?LOL.) an die Treuhand BRvonD IST. Dazu kommt natürlich noch ein wenig (viel?!) hündische Treue gegenüber den VSAmis. Wobei ich mich jetzt bei alle treuen Hunden entschuldige.

      1. Die selbsternannten Demokraten und sog. „Antifaschisten“ und sind Nachfolger der KPD bzw. respektive Rotfrontkämpferbund & Co. Sie sind KEINE Nationalsozialisten, weil Ihnen der Fokus auf Land, ihre Nation komplett fehlt.

    2. Sehr guter und historisch richtiger Kommentar. Das Reich der Lüge, das jetzt gegen Rußland kämpft, hat seit 77 Jahren einen geistigen Vernichtungskrieg gegen Deutschland geführt. Diesem Reich der Lüge gehören heute natürlich auch die meisten Deutschen an, da sie leider über Schule und politmediale Lügenpropaganda mit der Feindideologie infiziert wurden.

      So wie nun ganz akut viele Ukrainer.

      Wir wissen nicht, wie dieser schreckliche Krieg sich weiter entwickeln wird. Diverse Szenarien sind denkbar. Es ist nicht unvorstellbar, daß zum Zwecke einer langfristigen Ausgrenzung und Verteufelung Rußlands sogar Hitler rehabilitiert wird. In der Ukraine ist das quasi schon passiert.

      Das soll keinerlei Bewertung Hitlers sein. Ich bin grundsätzlich für eine möglichst sachliche Betrachtung der Dinge. Und es ist auch klar, daß im Dritten Reich nicht alles gut war.

      Das beste für alle wäre die EntNATOfizierung und Entamifizierung Europas. Leider sind wir sehr weit davon weg.

  20. … einfach erschreckend, wie hier Fakten verdreht werden und die Sprechblase der Russischen Soldaten, als Bildunterschrift inhaltlich um 180 Grad verdreht. Aber das hat hier im Blog von Herrn Röper System!

    1. Es ist keine „Sprechblase“, sondern eine „Bezeichnung“. Die einzigen, die da sind und auf die sich diese Bezeichnung beziehen kann, sind die Russen. Die Aussage ist eindeutig nicht die der russischen Armee, sondern entspricht der Botschaft, die Politik und Medien der BRD über die Russen verbreiten.

      Das Bild gehört zu einer Serie anderer, wo der rote Stern nicht „Rote Armee“ symbolisiert, sondern „jüdisch-bolschewistischer Untermensch“ und „asiatische Greueltaten“. Die wurden 1941-1945 mit Aufschriften in vielen Sprachen, auch Ukrainisch, verbreitet.

  21. Hier streiten sich Erwachsene über die Auslegung dieser Schriften. Wenn Kinder diesen Spruch lesen, was wird denn da in diesen Köpfen vor sich gehen? Ich nehme stark an, dass dann mit Putin und Russland im Plakat, dieser Spruch genau auf die russischen Soldaten bezogen wird. Russische Soldaten sind keine Menschen und in der Erweiterung, Russen sind keine Menschen. Genau wie bei den Nazis.

  22. @Moses
    Ja, mein Gott, jeder hat so seine Wahrheit. Dann geh doch auf einen anderen Blog. Hier ist nun mal ein Blog, wo die Gegenseite gezeigt und auch vertreten wird. Und das ist gut so, kann man im Übrigen auch schon am Seitentitel erkennen, etwas Intelligenz vorausgesetzt.
    Also einfach mal nachdenken, und im Zweifelsfall die Seite wechseln(vielleicht zu Spiegel).

    1. Das ist leider kein Witz mehr, vor allem weil IN der Broschüre das Narrativ genau dem NATO-Narrativ folgt! – Da keinerlei GEGENsätzliche Darstellungen gegenübergestellt werden sondern nur etwas intellektualisiert wird, was alles passiert – wirkt dieser Satz nicht nur wie eine VORVERURTEILUNG sondern sogar wie eine FESTSTELLUNG!

  23. Vielen Dank für diesen Artikel,
    ich habe sofort Anzeige bei Staatsanwalt, Bundesanwaltschaft und beim Staatsministerium Dienstaufsichtsbeschwerde gestellt. Weiterhin habe ich eine Pressemitteilung verlangt. Das Ding verstößt klar gegen §130 StGB.
    Es ist eine Ungeheuerlichkeit! –

  24. Lieber Herr Röper,
    es würde ja vielleicht auch etwas weiterhelfen, wenn auch SIE mal daraufhinweisen würden, was die OSZE ab dem 17.02.2022 – also fast EINE Woche VOR dem Einrücken der russischen Armee festgestellt hat. Nämlich den Beginn eines massiven Artilleribeschusses des Donbas! – vielleicht dürfen Sie ja auch eine Link auf die OSZE oder sogar auf den einzigen Artikel, bei welchem ich das gefunden habe setzen?
    Kognitive Kriegsführung – Steigende Spannungen (13)
    Die Kriegspropaganda ändert ihre Form
    von Thierry Meyssan
    https://www.voltairenet.org/article216360.html
    Oder ist diese Site für Sie anrüchig? 😉

  25. „Eine europäische Friedensordnung ist mit Putins Regime nicht mehr möglich“ heißt es im letzten Satz einer Webseite der Bundeszentrale für politische Aufklärung: (https://www.bpb.de/themen/kriege-konflikte/dossier-kriege-konflikte/506850/die-handlungsoptionen-des-westens-und-drei-moegliche-szenarien-fuer-die-beendigung-des-ukraine-krieges/).
    Die Landeszentrale für politische Bildung in BW ist mit dieser Grafik klar zu weit gegangen. Dass man diesen widerlichen Satz ausgerechnet den Russen in den Mund legt, ist genau die perfide Verdrehung der Realität, die man in übler Propaganda findet. Aber was will man erwarten von einer Regierung, die nicht neutral sein will, nicht einmal an der Wahrheit orientiert. Wenn Politiker fürs Volk sprechen, wie z. B. Frau von der Leyen („alle Menschen in Europa stehen hinter der Ukraine“ etc.), dann ist das ein rhetorischer Trick, der mit der Wirklichkeit, mit Sachlichkeit, mit Ehrlichkeit nichts zu tun hat.
    Wir kennen alle die Veränderungen in der Sprache. Von der Regierung zum Regime, vom Präsidenten zum Diktator usw. Das geschieht permanent.
    Ich habe fünfzehn Jahre als Journalist gearbeitet und weiß um die Macht des Wortes. Was ich jetzt erlebe, ist unerträglich. Aber wenn man ein, zwei Schritte oder mehr zurücktritt, dann wird das größere Bild erkennbar, auch dank der Arbeit von Thomas Röper. (Wäre ich gesünder, so würde ich vor Ort recherchieren. Kommt vielleicht noch.)
    Die geostrategischen Ambitionen (nicht nur) in Washington und Peking sind menschenverachtend. Wenn man das einmal verstanden hat, ist die Empörung überwunden. Was bleibt, ist Fassungslosigkeit und Wut angesichts der eigenen Hilflosigkeit. Und die Masse begreift es nicht. Diskussionen kosten Kraft und isolieren dich, sie bewirken wenig.
    „Du bist komplett gehirngewaschen“, sagen die Gehirngewaschenen.
    Das eigentlich Schlimme ist, dass diese Form der Manipulation durch vorgefertigte Meinung bei der Bevölkerung als normal gilt. Man hat sich dran gewöhnt, dass man sich alles vordenken lässt.
    Wenigstens kann man ab und zu Zweifel säen an dem Vorhang, den die Medien täglich stricken, wenn man ein bisschen mehr verstanden hat. Aber es macht auch einsam heutzutage.

  26. Einen gewissen Trost gibt ein Ergebnis des Umfrage-Instituts Allensbach. Danach glaubt 31% der Deutschen, in einer Scheindemokratie zu leben. In den Ostländern sind es sogar 45%. Zudem gaben 28% der Befragten an, dass unser System grundlegend geändert werden müsse.

    Das ist doch schonmal ein Anfang (und ich hätte es so nicht erwartet). Wenn diese 31 % wählen würden, könnten sie die größte Partei stellen. Es geht darum, dass die Menschen sich endlich mal organisieren und ihren Hauptfeind, die korrupten und verlogenen Medien, angehen.

        1. na ja da gibt es schon noch GROßE Unterschiede zu. Geh mal in RU auf die Straße und spreche von Krieg oder heb mal ein Schild hoch (darf auch ein weißes Schild ohne Text sein)

          Danach unterhalten wir uns nochmal 😉

              1. Wurde die Journalistin, die kürzlich in einer Live-Sendung protestierte, für Jahre weggesperrt?

                Wenn wir hier in Deutschland so frei wären, dann dürfte es nicht verboten sein den Buchstaben „Z“ zu verwenden.

  27. „Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‚Ich bin der Faschismus‘. Nein, er wird sagen: ‚Ich bin der Antifaschismus‘.

    Stimmt. Putin ist Faschist und sagt, er kämpft gegen Faschismus. Passt genau. 😀

  28. Schonmal Dank an @Peter M3, der hier auch schon den Link zur Quelle gepostet hat.

    Hier hätte ich auch einmal die Oberseite für alles an Indoktrinationsmaterial zu dem Thema:
    https://www.lpb-bw.de/mit-kindern-ueber-krieg-sprechen#c86161

    Dann hier noch die Quelle für das Arbeitsblatt oben + den zweiten Link für die „Lösungen“.
    https://www.lpb-bw.de/fileadmin/lpb_hauptportal/pdf/machs_klar/2022/mk52/krieg_ukraine.pdf
    https://www.lpb-bw.de/fileadmin/lpb_hauptportal/pdf/machs_klar/2022/mk52/MK52_KriegUkraine_loesung.pdf

    Zudem stemme ich mit den anderen Kommentatoren überein, die hier in der Karikatur eher sehen, wie die Russen als Partei mit Militär mit Nazimethoden dargestellt werden sollen.

  29. Liebe Menschen

    Verwundert Ihr Euch über diese Vorkommnisse?

    Das hat schon lange angefangen. Seit der Gegenreformation. Spätestens von da gings los.

    Was ist das EXPORT Produkt von ITALIEN schlechthin?
    Nudeln? Tiroler Schinken? Amarone? Ein feines Gelato? – Ja, gern auch feines Olivenöl (aber bitte nicht gepanscht!).

    Ja, was denn?

    ROM ist das Exportprodukt Nr. 1. Scheinheiligkeit, Gottlosigkeit, glitzernder Firlefanz GEKOPPELT mit der MAFIA.

    Beim 2ten Teil des PATEN (3teiliger italo-amerik. Mafia-Thriller) wird dies mehr und mehr sichtbar:
    Mit von der Partie ist immer irgendjemand aus der röm.-kath. Kirche. Sündenvergebung gegen den schnöden Mammon. Uiuiuiui. Aber bitte alles mit „Sahne“ – nicht so offensichtlich.

    ROM ist inzwischen dermassen mit allen Regierungen dieser Erde verbandelt, dass man mit Fug und Recht sagen kann:

    ROM REGIERT DIE WELT.

    Erinnert Ihr Euch nicht, wer nicht schon alles beim Papst war, und ihm die „Hände geküsst“ hat?

    Praktisch ausnahmslos, oder sagen wir mal fast ausnahmslos alle. Xi Jinping war in Rom, aber eine offizielle Audienz beim Papst fand scheinbar nicht statt.

    Aber alle anderen wichtigen Regenten dieser Erde betraten den „Heiligen“ Boden des Vatikan. Ja, auch das britische Königshaus ist mit dem Vatikan eng befreundet!

    ROM SCHWIMMT IM GELD! Nächsten Sonntag wird er, sofern das Wetter mitmacht, wieder vom Balkon herunter „strahlen“ und die Hände rührend erheben. (Reiben tut er sie erst nachher, drinnen…)

    NB:
    Dr. Anthony Fauci und Nancy Pelosi haben italienische Wurzeln. Um nur 2 aktuelle Beispiele zu nennen. Dämmert es jetzt langsam? Und beide sind notabene mit dem Papst sehr eng verbandelt!

    Apropos:
    Diejenigen, die die Fäden ziehen, machen sich die Finger selten schmutzig!

    1. …schau doch mal da rein…:

      Karlheinz Deschner – „Die Kriminalgeschichte des Christentums“

      10 Bände…

      Wenn du das schaffst alles zu lesen – verstehst du auch ALLE anderen Götzendienste und ihre Hass-Schriften und ihre Massenmorde – keine einzige Religion, keine einzige Sekte – nichts ist frei von Schuld dabei…

      ….und wenn du dann noch Kraft hast – dann lies doch noch den Tanach und div. dazugehörige „Rassengesetze“ und auch den Koran….. 😝

      1. Absolut bei Ihnen.

        Ich halte es mit Offenbarung, Kapitel 17, Vers 5:
        „und sie hatte an ihrer Stirn einen Namen geschrieben, ein Geheimnis: Babylon, die Grosse, die Mutter der Huren und der Gräuel der Erde.“

        Mehr darüber in den kommenden Tagen. Gruss

          1. Sie und eine Offenbarung? – Aber herzig, wie Sie Rom hinterherhecheln. Beziehen Sie von dort eine Rente?
            By the way:
            Franziskus hat noch einen Job frei als Schuhputzer. Bitte melden Sie sich. Viel Glück. E buona notte.

  30. Nazis als Vorbild der Grünen?
    Die Nazis waren keine „Rechten“, sondern Sozialisten! Wer dies einmal verinnerlicht hat, kann die Lage in Deutschland heute viel besser einordnen.
    Und nein, die Nazis sind kein Vorbild, sondern harter Kern. Denn 2 Gründungsmitglieder waren in der NSDAP. Somit wurden Ideale und Doktrien mit übernommen. Tierschutz, Umweltschutz waren schon Bestandteil der Nazis. Auch das Sozialisieren von Verlusten (Kriegsverluste) und das Privatisieren von Gewinnen war schon Bestandteil der Nazis.
    Allerdings sehe ich dies auch bei der SPD. Jedoch die Grünen leben ihren Nationalsozialismus aus. Ja, es ist nationaler Sozialismus, denn auch Hitler war den Deutschen nicht zugeneigt, wie seine letzten Worte dies eindrücklich zum Ausdruck bringen. Mit den Moslems noch gemeinsam gegen die Juden und schon ist die Welt wieder im 1000 jährigem Reich. Waren halt nur ein paar Tage Unterbrechung…die werden aber sicher hinten dran gehangen.

  31. Ich bin mir sicher die allermeisten Schulkinder verstehen das Comic, wie es gemeint ist:
    Die Absurdität des Rechtfertigung von Kriegen. Die Soldaten bringen Tod und Vernichtung, aber müssen sich einreden, dass die andere Seite „blutrünstige Monster“ wären. Wie Kriegs-Propaganda halt funktioniert.

    Ein wunderbares Bild um mit Schulkindern im Unterricht darüber zu Diskutieren. Was der Sinn dieser Broschüre ist. Herr Röper WILL es falsch verstehen. Das auch einige Kommentatoren mit einer Broschüre für Schulkinder überfordert sind, ist ernüchternd.

    1. Sicher, die Absurdität von Kriegen und deren „Begründungen“ ist hier deutlich aufgezeigt. Doch erstens wird suggeriert, dass die Russen alle Ukrainer als blutrünstige Monster betrachen würden, was definitiv – auch nach meiner Erfahrungen mit Russen in Russland – nicht stimmt. Russen können sehr gut unterscheiden zwischen böswilligen Herrschenden und dem Volk. Das haben sie selbst im 2. Weltkrieg getan. Sicher, die Situation da war zum Zeitpunkt der Kampfhandlungen überlagert von negativen Erfahrungen, so dass dies zu dem Zeitpunkt nicht so wirkte, doch nach Ende des 2. Weltkriegs war den Russen klar: Die Deutschen sind nicht Hitler. Und in dieser Broschüre wird deutlich gemacht: Die Russen denken so, wie abgebildet. Und das ist definitiv eine Lüge. Zumal die anderen – geschickten – Falschaussagen, wie die positive Rolle der NATO z.B., und hier wiederhole ich mich: Das läuft bei der Broschüre vielfach über Suggestion ab, kann immer auch anders gedeutet werden. Es wird in keinem Wort auf die Rolle des Westens beim Maidan und den 8-Jährigen Donbasskrieg eingegangen, ohne den der jetzige Konflikt nur zu falschen Schlüssen führt, eingegangen. Es steht nichts über Odessa dort, über die Nazibanden… All das ist nicht in Ordnung. Es führt letztlich nur zu einem schief liegenden Bild mit einseitiger Schuldzuweisung an Russland.

      1. Das suggeriert wird, dass „die Russen alle Ukrainer als blutrünstige Monster betrachten würden“ ist ihre Interpretation. Ich sehe nur einen Soldaten, der das sagt. Und dieser eine Soldat ist sich seiner Sache so unsicher, dass er alle anderen Soldaten nochmal extra an die Kriegspropaganda erinnern muss. Aber darüber kann man natürlich Diskutieren… was der Sinn dieser Broschüre ist.

        Das Sie sich noch andere Themen in der Broschüre wünschen – das dürfen Sie natürlich. Der Inhalt der Broschüre ist ja recht oberflächlich. Falschaussagen habe ich jetzt nicht gesehen – was vermutlich auch daran liegt, das wir die Fakten anders interpretieren.

        1. Der Spruch dieser Nazibroschüre entspricht eindeutig dem Bild, das die Kriegspropaganda der BRD über die Russen zeichnet – „blutrünstige, hasserfüllte Monster“. Mit Rußland und russischen Soldaten selber hat das überhaupt nichts zu tun. Diese Art von „Comic“ ist noch sehr gut aus der Zeit 1941 bis 1945 bekannt.

          Es muß mehr entnazifiziert werden als nur die Ukraine.

    2. Russen „…sehen aus, wie Menschen, aber es sind blutrünstige, hasserfüllte Monster…!“. Klassische Nazipropaganda. Der texliche Inhalt ist primitiv, aber besteht ebenfalls aus Lügen und Scheußlichkeiten. Die Russen bekommen sogar die Schuld für die Folgen der eigenen EU-Sanktionen.

      Kinder sollten die Originale kennen, damit sie den Nazischmutz von heute einordnen können:
      Немецкие плакаты на оккупированных территориях.

      http://hukto.mypage.ru/otpechatki-zhizni/11826780%20html

  32. „Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‚Ich bin der Faschismus‘. Nein, er wird sagen: ‚Ich bin der Antifaschismus‘“

    Dieser Satz ist nicht einfach eine „Weisheit“ der Nachkriegszeit, sondern von italienischen Schriftsteller Ignazio Silone. Diese Einordnung der Aussage wäre noch sinnvoll gewesen.

  33. Ukraine: Für die NATO wird es explosiv

    https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20221/ukraine-fuer-die-nato-wird-es-explosiv/

    Von Peter Haisenko

    Warum wird in Mariupol so verbissen gekämpft? Warum ist der Raketenangriff auf den Bahnhof in Kramatorsk so schnell aus den Medien verschwunden?

    Warum schweigen die USA über US-Bürger, die in der Ukraine umgekommen sind? Wie viele NATO-Soldaten sind wirklich aktiv auf Seiten Kiews innerhalb der Ukraine?

    Eine Meldung von höchster Brisanz im Original

    Sehen wir uns dazu an, was von der Führung der DVR, also der neuen ostukrainischen Republiken, gemeldet wird. Dazu ist anzumerken, dass diese Informationen (noch) nicht von anderer Seite bestätigt worden sind.

    Bestätigt ist aber, dass ein US-Generalmajor eben dort gefangen genommen wurde als er dem Kessel entfliehen wollte. Sein Name ist US-Generalmajor Roger L. Cloutier. Hier also die Meldung im Original:

    „Unter dem Industriegebiet Azovstal, das dem Oligarchen Rinat Achmetow, dem angeblich unehelichen Sohn des ehemaligen ukrainischen Präsidenten Kutschma, gehört, befinden sich 24 km Tunnel, die bis zu 30 m tief sind.

    Dort gibt es eine geheime NATO-Einrichtung PIT-404 und ein geheimes NATO-Biolabor mit biologischen Waffen. Es sind NATO-Offiziere in der Einrichtung PIT-404. Die Tunnels sind mit einem gepanzerten Bunkersystem ausgestattet.

    Etwa 240 Ausländer befinden sich im Gebäude, darunter Offiziere der NATO und der französischen Fremdenlegion sowie Mitarbeiter des Biolabors. Ihre von Achmetow finanzierten Wachen umfassen bis zu 3.000 Personen.

    Das Biolabor unter dem Azovstal-Werk in Mariupol in der so genannten PIT-404-Anlage – gebaut und betrieben von Metabiota, einem Unternehmen mit Verbindungen zu Hunter Biden, Rinat Achmetow und Wolodymyr Zelenski.

    In den Labors dieser Einrichtung wurden Biowaffentests durchgeführt. Tausende Einwohner von Mariupol wurden bei diesen schrecklichen Tests zu „Versuchskaninchen“. Und es waren hauptsächlich westliche „Spezialisten“, die an diesen unmenschlichen Experimenten teilnahmen.

    Französische Geheimdienstler und Offiziere von Spezialeinheiten konnten ihre Kameraden nicht aus Mariupol herausholen. Aus diesem Grund hat Macron so oft beim Kreml angerufen und um „humanitäre Korridore“ gebeten.

    Einige französische Geheimdienstmitarbeiter kamen bei der Rettungsaktion ums Leben. Der Chef des französischen Geheimdienstes, Eric Videaux, wurde am 31. März 2022 wegen Versäumnissen des französischen Geheimdienstes im Krieg in der Ukraine entlassen.

    Offiziere aus den USA, Kanada, Deutschland, Frankreich, Italien, der Türkei, Schweden, Polen und Griechenland sind nun in den Kerkern von Azovstal gefangen.

    Der Westen wird sich erklären müssen

    Die Existenz diverser Biolabore kann nicht mehr verleugnet werden …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

    1. Nur ein weiterer Baustein, der in der Broschüre nicht erwähnt wird. Warum wohl bloß? Könnte es sein, dass der hochgelobte Westen dabei ganz schlecht wegkommen würde, wenn daqs allgemein bekannt würde, was die USA in der Ukraine so alles angerichtet haben?

    2. Das mit General Cloutier kann man glauben oder nicht. Ich tu’s nicht.

      Dafür bin ich ganz sicher, daß in Mariupol NATO Offiziere festsitzen. Denn ich weiß aus erster Hand, daß Bundeswehr Offiziere in den 80ern an der Seite der Mujaheddin (als „Ausbilder“) gegen die Sowjets gekämpft haben. „Wir waren keine Spielzeugarmee! Wir waren überall mit dabei!“ Und ebenso aus erster Hand, daß Bundeswehr Offiziere Mitte der 90er in Bosnien eingesetzt wurden, um Menschen zu erschießen.

      Und wenn schon Offiziere, dann Fremdenlegionäre und Söldner erst recht. Wo es ja auch Schnittmengen geben kann.

  34. Brisante Russland-Enthüllung: Deutsche Biowaffenforschung in der Ukraine

    https://journalistenwatch.com/2022/04/09/brisante-russland-enthuellung/

    Vorarbeit für getarnte Pandemien

    Kernpunkt der US-Forschungen sei die Verbreitungsmöglichkeit besonders gefährlicher Infektionen durch hochpathogene Influenza H5N1, Erreger für Hämorrhagisches Fieber, Coronaviren, etc. gewesen.

    Sechs Virenfamilien und drei Arten von pathogenen Bakterien seien isoliert worden. Diese zeichnen sich durch Resistenz gegen Medikamente und schnelle Ausbreitung von Tier zu Mensch aus.

    Zudem haben sie sowohl in der Ukraine als auch in Russland natürliche Herde und ihre Verwendung könne als natürlicher Krankheitsausbruch getarnt werden, sagte Gatilov.

  35. DIE NATO IST DIE GIFTIG BIOANLAGE DER US- / EU-VERBRECHER STATIONIERT IN DER UKRAINE

    Seit „Corona“ aber erkennen immer mehr Menschen, daß man tatsächlich in einem derartigen Ausmaß und so unfaßbar dreist belogen werden kann.

    Alle BIO-VERBRECHEN gehen vom Westen aus und vermutlich auch CORONA wurde dort in die Welt gesetzt !!

    RUSSLAND GREIFT DIE UKRAINE MIT VOLLEM RECHT (MENSCHENRECHT) AN ….DORT SITZEN DIE MÖRDER !!

    Jetzt kommt noch der VERSUCH die eigenen unfassbaren VERBRECHEN den Russen in die Schuhe zu schieben !!!

  36. So wie bei „Corona“ mit Hilfe einer vermeintlichen Gesundheitsvorsorge (Propaganda/Desinformation) die Abschaffung von Grundrechten und die Einführung von Repressionen gegen Andersdenkende – mehrheitlich unwidersprochen – erreicht wurde, so wird jetzt, durch den insbesondere vom „Westen“/der NATO massivst über Jahre/Jahrzehnte hinweg – auch mit Hilfe von ca. 14.000 getöteter russischstämmiger Menschen im Donbass – provozierte Einmarsch russischer Truppen (was ich auch als Selbstverteidigung sehe) der Faschismus/Rassismus wieder salonfähig gemacht – und zwar unglaublicherweise ebenso unwidersprochen/unbemerkt von der bewusst desinformierten/manipulierten Bevölkerungsmehrheit!

  37. Als sich die ukrainischen Flüchtlinge weigerten, für ihre Kinder den deutschen und nicht den ukrainischen Lehrplan zu genehmigen, dachte ich, dass es vielleicht wirklich besser wäre, wenn sie nach deutschem Lehrplan unterrichtet werden würden. Nun weiß ich, dass sich die ukrainischen Eltern ganz umsonst aufgeregt haben. Ich bin sogar der Ansicht, dass diese Broschüre WEGEN der ukrainischen Kinder geschrieben wurde. Dass damit selbstverständlich auch die deutschen Schüler vergiftet werden, spielt offensichtlich in
    diesem Staat keine Rolle. Ja, und es ist anzunehmen, dass auch andere EU-Staaten diese
    abscheuliche Propaganda in ihre Schulen bringen. Mein Gott, in welcher Welt bin ich nach der Annexion der DDR durch die BRD gelandet?

    1. Die Annexion der DDR durch die BRD – der is gut. Wegen dieser Annexion seid ihr den bösen Wessis heulend um den Hals gefallen, hat der nette David fröhlich sein „Looking for Freedom“ geträllert und hat man gemeinsam an der Mauer gehämmert. Bis heut zahl ich Soli – Soli, nicht Anxi. Aber Ingrid, tröste dich, der Weg nach Osten steht dir offen, mach dich einfach auf den Weg….gute Reise

  38. Den Schülern soll ein einfacher „Grund“ für den Krieg und die -aus Sicht des Westens- vorsätzliche Zerstörung des Friedens in Europa geliefert werden.
    Laut Broschüre: Hass der Russen, die nach Kiev rollen, auf die Ukrainer, die keine Menschen sind. Es soll das Bild vom „rassistischen“ und „faschistischen“ Russland, das bereits in der Kommentarsparte aller MSM zirkuliert, gefestigt werden.

    Röper dreht das um -vermutlich vorsätzlich- um andere Deutung zu vermitteln. Er kritisiert zunehmend etwas, was gar nicht da ist und das, was zu kritisieren wäre, lässt er ausser Acht.

    Es fällt ganz allg. auf, dass er seit dem 24.02. -wohl im Rausch der hohen Klickzahlen und Kommentare- stetig propagandistischer und gleichzeitig stetig faktenärmer auftritt. Belanglose Worthülsen und bedeutungslose Mini-Skandälchen statt faktenbasierte politische Analyse. Die Seriosität geht baden, X-mal wiederholter Klamauk wird offensichtlich zum Blog-Geschäftsmodell.

    Das Problem dabei: wenn der Glaubwürdigkeitsvorschuss einmal weg ist, dann ist er weg für immer.

    SO nicht Röper !

    1. Ich kann DEUTSCH RT COM einfach so erreichen, von Deutschland aus, ohne irgendwelche Maßnahmen.

      Wenn es nicht geht, dann hilft eventuell der Eintrag eines Yandex DNS Servers (77.88.8.1 oder 77.88.8.8) in der Fritzbox unter Internet > Zugangsdaten > DNS-Server. Da sind zwei Plätze. Ich würde einen mit Yandex und den anderen mit einem Telekom DNS Server belegen.

      Ein Proxy sollte eigentlich nicht nötig sein. Geht aber natürlich auch. Nur unnötig viel Aufwand.

    2. Hallo Sting.

      Nein sie brauchen evtl. NOCH keinen proxy oder ihren DNS ändern (warum gehen die vorposter von einer Fritzbox aus? Es gibt auch router von deutschen ISP wo man solche einstellungen gar nicht mehr machen kann.) Vor solchen Ratschlägen hätte man erstmal fragen sollen welche Hardware der Sting verwendet.

      Probieren sie erstmal die neuesten Adressen von RTde:
      /https://test.rtde.live
      /https://test.rtde.website

      Wenn diese nicht gehen dann können sie entweder ihren DNS Server wechseln oder den Tor-Browser benutzen. VPN ist da auch kein garant mehr. Bei meinem openvpn endpunkt in Frankreich wird auch schon zensiert wenn ich den dortigen lokalen dns verwende.

    1. @Ole_Bienkopp

      Warum darf die BRD keine internationalen Haftbefehle mehr ausstellen?

      Weil in der BRD die Staatsanwaltschaft dem Justizminister „weisungsgebunden“ ist.

      Das bedeutet: Sie können anzeigen wen sie wollen, wenn der Justizminister anderer Ansicht ist als sie, wird nichts passieren.

  39. Göbbels O-Ton:

    „Das Ringen um Stalingrad wurde in seiner tragischen Verwicklung geradezu zu einem Symbol dieses heroischen, männlichen Widerstandes gegen den Aufruhr der Steppe. Es hatte deshalb nicht nur eine militärische, sondern auch eine geistige und seelische Bedeutung für das deutsche Volk von tiefstgreifender Wirkung. Erst hier sind uns unsere Augen für die aus diesem Kriege erwachsende Problematik vollkommen geöffnet worden. Wir wollen jetzt gar nichts mehr von falschen Hoffnungen und Illusionen hören. Wir wollen den Tatsachen, und wenn sie noch so hart und grausam sind, mutig in die Augen schauen. Denn jedesmal noch hat es sich in der Geschichte unserer Partei und unseres Staates erwiesen, daß eine erkannte Gefahr bald schon auch eine gebannte Gefahr ist. “

    „Ich weise mit Verachtung den Vorwurf, den uns unsere Feinde machen, zurück, daß das eine Nachahmung des Bolschewismus sei. Wir wollen den Bolschewismus nicht nachahmen, wir wollen ihn besiegen, und zwar mit Mitteln und Methoden, die ihm gewachsen sind. Die deutsche Frau wird das am ehesten verstehen, denn sie hat längst erkannt, daß der Krieg, den heute unsere Männer führen, ein Krieg vor allem zum Schutze ihrer Kinder ist. Ihr heiligstes Gut wird also in diesem Kriege durch den Einsatz des kostbarsten Blutes unseres Volkes beschirmt. Mit diesem Kampf der Männer muß die deutsche Frau auch nach außen hin spontan ihre Solidarität bekunden. Sie muß sich lieber morgen als übermorgen in die Reihen der Millionen schaffender Angestellten und Arbeiterinnen einreihen und das Heer der arbeitenden Heimat auch durch ihre eigene Person vermehren. Es muß wie ein Strom der Bereitschaft durch das deutsche Volk gehen. Ich erwarte, daß sich nun ungezählte Frauen und vor allem auch Männer, die bisher noch keine kriegswichtige Arbeit taten, bei den Meldestellen melden. Wer sich schnell gibt, der gibt sich doppelt.“

    „Zweihundert Millionen stehen uns hier teils unter dem Terror der GPU., teils befangen in einer teuflischen Anschauung, mit wilder Stumpfheit gegenüber. Die Massen von Panzern, die in diesem Winter unsere östliche Front berennen, sind das Ergebnis eines fünfundzwanzigjährigen sozialen Unglücks und Elends des bolschewistischen Volkes. Dagegen müssen wir mit entsprechenden Gegenmaßnahmen antreten, wenn wir nicht das Spiel als verloren aufgeben wollen.“

    Hier der ganze Text:
    https://www.1000dokumente.de/index.html?c=dokument_de&dokument=0200_goe&object=translation

    1. Super! So kenne ich unsere Propaganda, unseren Goebbels. Er ist weder ein Lügner gewesen noch der Teufel, zu dem ihn die Feindpropaganda gemacht hat. Das Reich der Lüge war nicht das deutsche, und auch in die Niederungen des Hasses und der Entmenschlichung hat sich unsere Propaganda nicht begeben. Lüge, Haß und Entmenschlichung waren und bleiben das Revier der westlichen Demokratien. (Aber auch Ilja Ehrenburg müssen wir dazu zählen.)

  40. In dem Bild ist noch mehr interessant: die Physiognomie des Sprechers, weiterhin geht die Fahrt in Richtung Kiew(?), das vorsorglich bombardiert wird. Goebbels halt.
    Und zwei Fragen: Sind Kinder tatsächlich so leicht zu indoktriniern (meine Erfahrung: nein)? Wie geht man als Eltern damit um; frontal oder indirekt (klassische russische Kultur meinetwegen)?

    1. Jeder Mensch ist kinderleicht zu beeinflussen, wenn derjenige keinen „Gegenpool“ zu der vermittelten Meinung hat. Das trifft übrigens auf jedes einzelne Thema zu und gilt genau so umgekehrt. Ich weiß nicht, wie wir es schaffen sollen, die Mitte zu finden.

    2. Angeblich war die Zigarettenwerbung in Kinos früher auf Jugendliche (14-16 Jahre) ausgerichtet.

      Neuerdings wird versucht Kinder mittels Queer-Tanten frühzusexualisieren (der Trend stammt aus den USA). Unbedenklich finde ich das nicht. Mittels solcher Aktionen wird meines Erachtens versucht die Familie (Vater, Mutter, Kind/er) vollständig zu zerstören. Als Vertreter der traditionellen Familie fühlt man sich heutzutage fast schon in die rechte Ecke gedrängt. Dieser ganze LGBTQ-Kram grenzt schon regelrecht an Indoktrination.

      Nun aber zum Thema der Indoktrination ukrainischer Kinder:

      1. https://www.youtube.com/watch?v=CpV16BQfbrQ
      Ukraine’s Hyper-Nationalist Military Summer Camp for Kids | NBC Left Field

      2. https://www.youtube.com/watch?v=jiBXmbkwiSw
      Ukraine’s far-right children’s camp: ‚I want to bring up a warrior‘

      Die Kinder in den beiden Dokumentationen wirken nicht wirklich so, als hätte man sie gezwungen bei den Camps mitzumachen. Dennoch ist es fraglich, ob sie sich ohne äußere Einwirkungen ebenfalls für diese Freizeitaktivitäten entschieden hätten.

  41. Herr Röper,

    ich schätze Ihre Arbeit wirklich sehr und ich verstehe vollkommen, dass sich die Ereignisse derzeit überschlagen und es kaum möglich ist, alles auch nur halbwegs vernünftig aufzuarbeiten (vor allem nicht im 1-Mann-Betrieb).

    Gerade deshalb ist es so wichtig, dass wir trotzdem sachlich und verantwortungsbewusst mit allen Informationen umgehen. Ich habe immer mehr das Gefühl, dass Sie überwiegend versuchen, eine möglichst hohe Anzahl von Argumenten gegen die westlichen Positionen aufzuzeigen, wobei jedoch die Suche nach der „objektiven Wahrheit“ zweitrangig wird und das dürfen wir nicht zulassen.

    Sie sind in mehreren Artikeln viel zu voreilig und absolutistisch mit ihren Schlussfolgerungen und das auch dann, wenn es eigentlich offensichtlich Unsinn ist. Insofern ist es für Ihre Gegner nicht schwer, Sie zu überführen und hier kommt das eigentlich Problem zum Tragen: je häufiger man Ihnen nachweisen kann, dass Sie Informationen offensichtlich (!) falsch gedeutet haben, desto größere wird das Misstrauen gegenüber Ihrer allgemeinen Arbeit.

    Ich bitte Sie, sich zu besinnen und wieder eine objektivere Linie zu finden. Ich fände es sehr schade, wenn dieser Blog zu einem Russia-Today-Echo verkommt, wo jeder Strohhalm, der die bisherigen Positionen bestärken könnte, verzweifelt ergriffen wird. Das ist dann nämlich wirklich weniger Aufklärung, als Propaganda.

    Mich würde es nicht daran hindern, Ihren Blog weiter zu verfolgen, denn ich bin an breitflächigen Informationen interessiert. Ich kann Ihren Blog aber nicht mehr guten Gewissens weiter empfehlen, wenn jeder 3. Artikel bereits überführte Falschaussagen enthält, mit denen Sie sich zu weit aus dem Fenster gelehnt haben und sei es, weil Sie ein Cover deuten, welches Sie offensichtlich selbst nicht mehr als 3 Sekunden betrachtet haben.

    Dies ist absolut gut gemeintes, aufrichtiges Feedback, welches vermutlich in den Kommentaren untergeht. Trotzdem möchte ich es unbedingt gesagt haben, denn Anlaufstellen wie Ihr Blog werden in nächster Zeit unglaublich wichtig und dementsprechend ist die allgemeine Glaubwürdigkeit ein Gut, welches man nicht leichtfertig verspielen sollte.

    Viel Erfolg!

    1. Hier zirkuliert eine sehr eigenwillige Deutung, auf dem Bild sei „eigentlich“ etwas anderes zu sehen (?) oder gemeint (?) als das, was zu sehen ist. Wenn die das aber gemeint hätten, hätten sie geschrieben: „Russen (?) russische Soldaten (?) (oder wer auch immer) meinen, ‚Ukrainer sehen aus wie Menschen, aber es sind blutrünstige, hasserfüllte Monster‘.“

      Das steht dort aber auf keine Weise. Wie soll das jemand erkennen oder verstehen können?

      Null Hinweis, daß irgendwer anders als die Russen mit „Sie sehen aus, wie Menschen, aber es sind blutrünstige, hasserfüllte Monster…!“ gemeint sein könnte.

      1. Vielleicht ist diese Doppeldeutigkeit ja ein. psychologischer Trick?
        Ich sehe den Soldaten vorne rechts auch eher als Sprecher, und diesen weißen Zacken über ihm als Verbindung zu seinen Worten. Jetzt sitzen aber neben mir 2 Klassenkameraden, die diesen Text als Beschreibung der russischen Soldaten verstehen. Wenn wir jetzt zu dritt versuchen dieses Bild zu deuten, kommt nichts vernünftiges dabei heraus. Obwohl wir es versuchen und glauben ?

        1. Jedes Wort in dieser Broschüre ist von denen selber. Wenn „Sie sehen aus wie Menschen, aber es sind blutrünstige, hasserfüllte Monster…!“ ein russisches Zitat sein soll, hätte es gekennzeichnet sein müssen mit Beleg oder wenigstens Hinweis, wer in Rußland so etwas sagt. „Landeszentrale für politische Bildung“ – sind die so bildungsfern, daß sie nicht wissen, wie man zitiert?

          „Sie sehen aus wie Menschen, aber es sind blutrünstige, hasserfüllte Monster…!“
          ist eindeutig deren eigene Schöpfung und kein Zitat von Russen.

          In Form einer Sprechblase ist ansonsten zu finden:
          „D e r K ri e g i n d e r U k ra i n e h a t g l o b a l e Au s w i rkung e n . D i e s ch l i m m s t e n Fo l g e n
          m u s s d i e U k ra i n e u n d d i e u k ra i n i s ch e B e v ö l ke ru n g t ra g e n .“

          In Form eines Zitates:
          „Es ist Putins Krieg, nicht Russlands.“

          Das ist trotz dieser Form auch eindeutig deren eigener Text bzw. Zitat gängiger Phrasen der deutschen Propaganda, keinesfalls aus Rußland.

      2. @Kadikadi: Besser kann man es nicht ausdrücken, 100% Zustimmung.

        @John, was ist an dem Cartoon nicht zu verstehen? Die Sprechblase zeigt auf den russischen Soldaten(1). Daraus folgt: Er spricht. Alles weitere folgt daraus. Ich kaue Dir auch die Aussage des Cartoons vor: „Russen meinen, Ukrainer seien alles Nazis/keine Menschen“.

        LASST EUCH NICHT BLIND MACHEN!

        (1) Noch besser zu sehen im PDF unter https://www.lpb-bw.de/mit-kindern-ueber-krieg-sprechen zu sehen.

        1. Ich habe es heruntergeladen und sogar vergrößert. Es ist keine eindeutige Sprechblase. Man braucht mehr Phantasie, als ich sie habe, um in „sie sehen aus wie Menschen, aber es sind blutrünstige, hasserfüllte Monster…!“ statt einer Bezeichnung der Soldaten ein Zitat eines Soldaten zu erkennen.

          Als Zitat eines / irgendwelcher Russen ist es in den Suchmaschinen nicht zu finden, selbst unsere Lügenpresse hat bisher nicht behauptet, irgend ein Russe hätte so was gesagt.

          Einzig zu finden als Aussage der Landeszentrale für politische Bildung. Offensichtlich Unterrichtsmaterial. Wäre es ein Zitat eines Russen und keine eigene Beschreibung der russischen Soldaten, wäre es als Zitat gekennzeichnet worden. Das ist bei „Bildung“ selbst in der BRD als formales Minimum vorauszusetzen.

          1. @John Magufuli
            Schau mal:https://www.gutefrage.net/frage/karikatur-analysieren-gerhard-mester
            Gerhard Meister ist auch der Zeichner unserer Broschüre.
            „Hey ich habe hier eine Karikatur von Gerhard Mester in meinem Buch von Gemeinschaftskunde. Ich soll diese Karikatur analysieren bzw. Stellung dazu nehmen.Könnte mir eventuell jemand helfen und sagen, was diese Karikatur zeigen soll?“
            Vielleicht ist es ja doch absichtliche Doppeldeutigkeit?

            1. „Sie sehen aus, wie Menschen, aber es sind blutrünstige, hasserfüllte Monster…!“ habe ich sofort als Variante eines Nazi-Zitats über die Russen erkannt und sehr schnell herausgefunden, welcher Nazi das wann und wo er das gesagt hat: Der Reichsführer SS, Posener Rede.

              Zeichnerisch orientiert sich Mester an Karikaturen aus dem Hause Goebbels, auf denen dieses „blutrünstige Untermenschentum“ stets von Tod und Vernichtung umgeben ist und einen großen roten Stern als Symbol trägt.

              Vielleicht ist Mester zu dumm, um zu verstehen, was er da malen sollte. Die Herausgeber in der Landeszentrale für politische Bildung sind das aber ganz sicher nicht. Die haben eine Kurzform des bekanntesten Himmler-Zitats über die Russen auf eine Karikatur im Stile Goebbels montiert, in dem vollen Wissen, daß das sofort erkannt und verstanden wird. Besonders in Rußland.

              Hier Mesters Vorlage:

              „Es ist genau so wahr, dass der Russe, hoch oder niedrig, zu den perversesten Dingen neigt, bis zum Auffressen seines Kameraden und bis zum Aufbewahren der Leber seines Nachbarn in seinem Brotbeutel. Das ist in der Gefühls- und Wertskala dieser slawischen Menschen alles enthalten. Es ist oft eine reine Glückssache, welches Los er gerade zieht, und für den, der diese Bestie nicht genau kennt, ist es ein sehr grosses Rätsel: was hat der Kerl jetzt gerade vor. …

              Ob bei dem Bau eines Panzergrabens 10.000 russische Weiber an Entkräftung umfallen oder nicht, interessiert mich nur insoweit, als der Panzergraben für Deutschland fertig wird. Wir werden niemals roh und herzlos sein, wo es nicht sein muss; das ist klar. Wir Deutsche, die wir als einzige auf der Welt eine anständige Einstellung zum Tier haben, werden ja auch zu diesen Menschentieren eine anständige Einstellung einnehmen …

              Ausserdem – das ist eine der frühesten Lehren, die ich gegeben habe – achten Sie darauf, dass diese Untermenschen Sie immer ansehen, immer dem Vorgesetzten ins Auge sehen müssen. Das ist wie beim Tier. Solange es seinem Bändiger ins Auge sieht, so lange tut es nichts. Seien Sie aber immer darüber klar: es ist eine Bestie.“

              – Heinrich Himmler, Posener Rede, 4.10.1943, Auszug
              https://www.1000dokumente.de/pdf/dok_0008_pos_de.pdf

          2. Die Gesichter neben dem „Sprecher“ schauen: geschockt, erstaunt, betroffen, bedrückt…!? Was hat der Ihnen nur gesagt… ?
            „Sie sehen aus wie Menschen, aber es sind blutrünstige, hasserfüllte Monster…!“ Wie sehen die denn bloß aus…?
            Du hast ein viel zu großes Wissen und nicht zu wenig Phantasie um soetwas zu sehen. Ich habe es da einfacher.

      3. Es ist eine Andeutung, dass die Russen nur kämpfen, weil ihnen irgendwelche Propagandasoldaten einreden, dass ihr Gegner untermenschlich sei. Sozusagen als Fortsetzung des Sowjetimperiums. Dies versuchen sie mit Putin schon lange: Dass er das Sowjetimperium wieder auferstehen lassen will. Dazu passt auch, dass sie ständig versuchen, einen Regimechange in Russland zu organisieren und den in Deutschland akzeptabel zu machen. Das ganze Pamphlet strömnt diesen Gedanken aus.

    2. @kadikadi

      Wenn sie kritisieren wollen, tun sie das – aber führen sie bitte explizit auf, was wann warum von ihnen kritisiert wird.

      Ein „Rundumschlag“ entspricht nicht einer „Gesprächskultur“.

    3. @kadikadi: Die Zeiten sind vorbei. Herr Röper ist ganz im Propaganda-Modus. Liegt es daran, dass er (mit Alina Lipp) an der ominösen Veranstaltung kurz vor dem Krieg in Moskau war?
      https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_91759336/alina-lipp-auf-telegramm-das-ist-putins-deutsche-infokriegerin-.html

      Oder liegt es daran, dass Herr Röper dem verschäftigen russischen Gesetz unterliegt, alles, was nicht offiziell von den Russen verkündet wird, gilt als FakeNews und man kann im Gefängnis landen dafür.

      Ich glaube, das ist der Grund, warum Thomas Röper uns immer wieder anlügt: Beim russischen Geburtklinik-Angriff in Mariupol, beim russischen Massaker in Butscha, beim Angriff auf Flüchtlinge, die auf den Zug im Bahnhof von Kramatorsk warteten, ausgeübt vermutlich durch russische Rebellen.
      In all diesen Fällen lügt Anti-Spiegel und bringt russische Staatspropaganda.

      Anti-Spiegel sollte sich umtaufen in Pro-Kreml

      1. Es ist eine Zumutung, wenn Sie erwarten, wir würden Nazipropaganda im klassischen Goebbels-Stil als auch nur möglicherweise vielleicht wahr in Betracht ziehen.

        Wobei Goebbels selber sehr viel mehr Niveau hatte, aber der muß sich auch das, was als „unterste Schublade“ aus seinem „Ministerium für Volksaufklärung“ kam, zurechnen lassen.

        Russen als „sie sehen aus wie Menschen, aber es sind blutrünstige, hasserfüllte Monster…!“ zu bezeichnen ist eher Himmler, Reichsführer SS, Posener Rede:

        „Ob bei dem Bau eines Panzergrabens 10.000 russische Weiber an Entkräftung umfallen oder nicht, interessiert mich nur insoweit, als der Panzergraben für Deutschland fertig wird. Wir werden niemals roh
        und herzlos sein, wo es nicht sein muss; das ist klar. Wir Deutsche, die wir als einzige auf der Welt eine anständige Einstellung zum Tier haben, werden ja auch zu diesen Menschentieren eine anständige Einstellung einnehmen …
        Ausserdem – das ist eine der frühesten Lehren, die ich gegeben habe – achten Sie darauf, dass diese Untermenschen Sie immer ansehen, immer dem Vorgesetzten ins Auge sehen müssen. Das ist wie beim Tier. Solange es seinem Bändiger ins Auge sieht, so lange tut es nichts. Seien Sie aber immer darüber klar: es ist eine Bestie.“

      2. An @Bernhard99:

        Also, wenn Sie die hidden Agenda derjenigen Partei, die sich bisher im Hintergrund prostituiert hat, nicht erkennen, dann erübrigen sich alle Bemühungen um redliche Aufklärung.
        Nur soviel: Europa ist in Geiselhaft der Amis. Allen voran Deutschland.

        Bitte aufwachen.

      3. Was mir nicht passt, wird passend gemacht. Nicht wahr? Hauptsache, der Westen behält eine weiße Weste. Doch leider ist das etwas schwierig, weil da so ein paar Gestalten auf der ukrainischen Seiute kämpfen, dei alles andere als demokratisch sind, was diverse Exzesse im ukrainischen Parlament gegen Oppositionelle und Odessa, sowie die Bombardements der Donbassrepubliken beweist. Damit ist nicht die gesamte ukrainische Armee gemeint, damit das klar ist. Ich werde nicht den gleichen Fehler machen, wie die westliche Propaganda, die seit Jahrzehnten eigentlich nur „den Russen“ kennt.

  42. Kinder zu indoktrinieren ist hinterlistig, denn Kinder können diesen Konflikt noch nicht einordnen. Dazu fehlt ihnen das Urteilsvermögen und Hintergrundwissen. Noch nicht einmal Jugendliche erhalten ordentliche Zusammenhänge. Es geht nur um böse Russen und gute Ukrainer oder guter Westen, der alles tut um dem bösen Kriegsverbrecher Putin zu vernichten. Die Propaganda wirkt, die jeden Tag über die Ukraine von Selensky und Co. ausgestrahlt wird. Nicht umsonst sind unzählige PR-Agenturen damit beschäftigt, Propaganda gegen Russland zu machen. Ich frage mich die ganze Zeit, zerschiessen ukrainische Soldaten keine Häuser oder töten Menschen? Jedenfalls ist die Propaganda so ausgelegt, dass es nur die Russen sind, die das Land in Schutt und Asche legen. Letztens hat Melnik bei Maisberger, die ich wieder einmal angeschaut habe, so abfällig über die Russen gesprochen, dass mir der Atem stockte. Man braucht nur einmal im Netz zu schauen, z. B. bei Spon, welche Sprache man wieder verwendet, um Russland bzw. das russische Volk zu diffamieren. Man könnte sagen, wir sind im Jahre 1939, was die Rhetorik anbelangt, angekommen. Unglaublich.

      1. Glaube es ist unbestritten das auch die Ukrainer Propaganda betreiben.
        Wie soll man sich auch gegen ein so viel mächtigeren Staat wehren der einfach so einläuft, ganze Regionen okkupiert – seine eigene Leute darüber abstimmen lässt ob man sich das aneignen soll und dann so macht als wäre alles seins und man müsse nun alle anderen „entnazifizieren“?

        Auch unbestritten das es in der Ukraine auch Nazis gibt aber muss man einen dann für blöd verkaufen und erklären das ALLE Nazis sind und man nichts anderes machen kann als Blut fließen zu lassen??

        Common das doch nicht euer Ernst

  43. Hier rächt sich dass Westdeutland nie russisch besetzt war und einigeraßen entnazifiziert wurde. Das betrifft insbesonsdere die katholischen Gegenden welche durchweg russophobe Politiker und Journalisten hervorbringen.

    1. Aber nicht alle. Hier im Erzkatholischen Bayern flog ein F.J. Strauss einst selbst am Steuer eines Jets nach Russland um auf einem geschlossenem Flughafen in einer selbstlosen Aktion im Schnee zu landen… Ach der Franz Josef, er fehlt mir. Der hatte noch Schneid.

    2. Entnazifiziert in der Art, dass wir uns selbst nicht mehr für Herrenmenschen halten sind wir schon – auch unsere dauernde Schuld haben wir angenommen. ABER: Jetzt halten wir die USA für Herrenmenschen, deren Recht es ist, „Ihre“ Freiheit und Demokratie in die ganze Welt zu tragen, und unsere Pflicht und Schuldigkeit ist es, sie darin zu unterstützen. Wohin diese Erziehung über Generationen geführt hat sehen wir jetzt. Auch die Familien wurden systematisch zerstört mit „Gleichberechtigung“ (dass also auch Frauen den Konzernen als billige Arbeitskraft zu dienen haben) , frühkindlicher Bildung (dass also Kinder früh aus den Familien gerissen werden, damit sie leichter geformt werden können) und Altenaufbewahrungsanstalten (wäre ja noch schoner, wenn die Alten ihre Lebensweisheit den Jungen weitergeben könnten) Ich hatte noch das Glück, dass mein Großvater viel Zeit für mich hatte. Ich hab als Jugendliche schon „AMI GO HOME“ mit Kreide auf die Strasse vor der Kasserne geschrieben! Und das ist es was wir brachen: Eine „EntAMIfizierung“ – nicht alles was aus den USA kommt ist gut!

      1. Auch der Ami wird verachtet. Man hat ihn 44-45 schnell hereingelassen, damit der NKWD nicht nach Stuttgart, Köln und München kommt. Dafür sitzen da jetzt die Nachfolger von Fremde Heere Ost, Gestapo und das EUcommand.
        Es passierte eine Pseudo-Entnazifizierung, indem man sich den Sekundärfeinden des nationasozialistischen Expansionspolitik anbiederte. Indes, nie gab es ein echtes Bereuen und „Nie wieder“ gegenüber Russen und Serben wie gegenüber gewissen anderen Staaten.
        Mit der deutsch dominierten EU sind wir wieder in 1938. Merkel erpresste ständig einen europäischen Staat nach dem anderen, machte sie alle gefügig. Aber niemand kam auf die Idee das mit Hitler in Tschechien zu vergleichen weil halt keine Panzer fuhren sondern nur gedroht wurde das Geld zu streichen. In den letzten 16 Jahren habe die alten Eliten Blut geleckt und nun haben wir den Revanchekrieg gegen Russland.

    3. Westdeutschland hatte zwar schon ein Problem mit rechten Gruppierungen, aber in den neuen Bundesländern war/ist das Problem größer. Ich möchte an dieser Stelle nur an Hoyerswerda und den NSU erinnern. Solche extremem Gewaltexzesse gab es in Westdeutschland nicht. PEGIDA ist ebenfalls im Osten entstanden.

      Im Gegensatz zu den ukrainischen Rechten richtet sich bei den deutschen der Hass größtenteils gegen Moslems und Menschen dunklerer Hautfarbe (das vermutl. bekannteste Opfer war Amadeu Antonio Kiowa). Slawen hingegen werden bei unseren Rechten eher als „weiße“ Brüder und Schwestern wahrgenommen, welche eine ähnlich Kultur vorweisen.

      Gerne wird von den Xenophoben über die Werte des westlichen (christlichen) Abendlandes schwadroniert. Dass Fremdenhass alles andere als christlich ist, fällt ihnen dabei nicht auf. Der Westen ist mittlerweile eher zu einem Swingerclub verkommen, in dem Egozentrik, Egoismus und Materialismus dominieren. Allzu gerne wird unterschlagen, dass Moslems ebenso wenig eine homogene Gruppe sind wie Christen. Es gibt zahlreiche Ausrichtungen. Für viele Moslems ist Jesus ein wichtiger Prophet. Zudem werden Familie, Moral und Ehre höher gehalten als von vielen dekadenten Westlern.

      1. Hinsichtlich der Gewaltexzesse muss ich mich korrigieren. Mit dem Satz „Solche extremem Gewaltexzesse gab es in Westdeutschland nicht. “ bezog ich mich in erster Linie auf die Häufigkeit. Der Satz müsste eher lauten:

        Solche extremem Gewaltexzesse gab es in Westdeutschland nicht so häufig.

      2. Es gab genug davon in Westdeutschland. Solingen ist ein Beispiel, die NSU-Morde waren auch zum Teil in Westdeutschland und einige der führenden Neonazis kamen aus Westdeutshcland udn haben die Umbruchsituation nach 1989 für ihre Zwecke missbraucht.

  44. Scholz und Baerbock sowie weitere westliche Kriegstreiber handeln vorsätzlich verantwortungslos mit ihrer Prinzipienreiterei.

    Ihre Entscheidungen sind Friedenverhinderungsmaßnahmen, die in sich selbst als Kern einen „Angriffskrieg“ beinhalten.

    Die angeblichen westlichen Werte werden nicht in der Ukraine verteidigt, da sie gar nicht mehr vorhanden sind – und in der Ukraine nie vorhanden waren!

    Umfrage: Jeder dritte Deutsche bezeichnet das Land als Scheindemokratie

    Eine neue Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach (im Auftrag des SWR) hat ergeben, dass jeder Dritte Deutschland als Scheindemokratie betrachtet.

    Dabei fiel das Ergebnis im Osten noch deutlicher aus: Hier sprach rund die Hälfte der Bürger von einer Scheindemokratie.

  45. Zumindest für ältere, interessierte Schüler hätte man hier ein lehrreiches Studienthema: Die Macht der Bilder. Erinnere mich schwach an einen solchen Buchtitel, wo es glaube ich um Geschichte und Wirksamkeit des Antijudaismus ging, was sich leicht erweitern läßt: Wie konditioniert man Menschen für Grausamkeiten, Krieg? Nicht durch komplizierte Analysen und historische Texte, Dokumentationen, sonden bloß knappe und immerzu wiederholte Phrasen, entmenschichende Bezeichnungen für den Gegner und vor allen Dingen: Bilder, Bilder.
    [Diese Propagandatechnik gilt ganz allgemein: Meinetwegen für das Photo eines Kraftwerkkühlturms – suggeriert Kernkraftwerk – mit dunklem Qualm und ungewöhnlicher Sonneneinstrahlung. Der richtigt konditionierte Betrachter braucht dazu keinerlei Erklärung.]

    1. Doch. Ganz einfach. Wäre das ein Zitat eines Russen, wäre es in einer Broschüre für den Unterricht einer Zentrale für politische Bildung als Zitat gekennzeichnet worden. Es ist aber kein Zitat eines Russen, es ist eine eigene Aussage über die Russen.

  46. Man sollte auch mal sehen wie gefährlich diese Grünen sind. Man sollte mal den Verfassungsschutz auf diese Partei ansetzen.
    Baerbock und Hofreiter rufen nach Waffen Waffen für die Ukraine, egal das sie Bürger mit ihren Wahlprogramm 2021 belogen haben: keine Waffenlieferungen in Krisengebiete.
    Habeck macht Kniefall vor den Saudis die eine Hinrichtung nach der anderen durchführen und nebenbei noch einen Krieg in Jemen führen?
    Frau Schopper wo ist hier die Lernhilfe. ?
    Wenn man die Grünen nicht stoppt Schafen sie Deutschland. Ab

    1. „Man sollte mal den Verfassungsschutz auf diese Partei ansetzen.“

      Nix für ungut @wernerr, aber Ihr Ruf an eine staatliche Behörde, welcher die Verfassung (welche Verfassung?) vor einer politischen Partei schützen möge – macht schon einen kabarettistischen Eindruck. Wobei ich dem „Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland“ (eine, nebenbei, entlarvende Bezeichnung) durchaus viele gute Grundsatzideen abgewinnen kann, so daß beispielsweise (aus dem Kopf zitiert) die Parteien an der politischen Willensbildung mitwirken. Ich wiederhole gern: MITWIRKEN.

      Ganz kurz und knapp: Politische Parteien mögen sich gerne vereinsmäßig organisieren, ohne staatliche Unterstüzung und ihr Einfluß auf Wahlen („Listen“) wird beendet. Es bewerben sich Personen (mit oder ohne Fanclubs / Partei / Sponsoren) um Parlamentssitze (nebenbei: 100 würden reichen) und gut is – ich mache mal Schluß, wir wollen den Verfassungsschutz ja nicht überlasten.

  47. Hallo Herr Röper,

    ich habe Ihre Seite vor einigen Tagen entdeckt und mir hat gefallen, dass Sie direkt aus Russland berichten.

    In diesem Fall finde ich es sehr schade, dass Sie nicht verstanden haben, was die leb in BaWü tatsächlich verbreitet. Wie viele Leser gesehen haben, sagen sie nicht einfach, „die Russen sind Monster“, sondern sie sagen, „die russischen Soldaten sind einfältige Deppen, die rassistische Propaganda glauben.“

    Wenn man das akzeptiert, kann man sich überlegen fühlen, ohne zu verstehen, was in der Ukraine passiert. Es bekräftigt das moralische Überlegenheitsgefühl, das besonders Linke und Grüne haben, das aber auch beim Rest unserer Landsleute weit verbreitet ist. (Nach meiner Erfahrung sind solche Gefühle allerdings in allen Ländern der Welt verbreitet.)

    Ich glaube, Ihre Seite würde gewinnen, wenn Sie sehen würden, was tatsächlich geschrieben oder gezeichnet ist. So steht zu befürchten, dass Sie auch bei anderen Berichten, nicht ganz mitgekriegt habend was abging.

    Ob das der Fall ist, weiß ich nicht. Nur, Ihre Glaubwürdigkeit beruht auch darauf, wie genau Sie Dinge erfassen, die Ihren Lesern direkt zugänglich sind.

    Alles Gute

    Mattes

    1. „Sie sehen aus wie Menschen, aber es sind blutrünstige, hasserfüllte Monster…!“ ist eine gekürzte Fassung des bekanntesten Nazi-Zitats über die Russen, von Heinrich Himmler, Posener Rede. Wenn nun über einer Karikatur über die Russen im typischen Goebbels-Stil eine Äußerung des Reichsführers SS über die Russen steht, sind damit eindeutig die Russen gemeint. Niemand mit Geschichtskenntnis kann das anders verstehen.

    2. Vor allem in der Kommentarsektion markiert der Cartoon-Artikel einen ärgerlichen Tiefpunkt. Ich gehöre zu denen, die es als Fehler und Wurzel vielen Übels ansehen, dass hier Corona nebst entsprechendem Publikum eine Heimat angeboten bekamen.

      Sozusagen die Wende des Anti-Spiegel: „Das hat uns nü die Wende gebracht *kopfschüttel*“.

  48. Den Deutschen wird in der Weltpolitik immer noch der Schwarze Peter in die Schuhe geschoben. Obwohl die Meisten der heutigen Nachkriegsgenerationen mit den Nazis nichts am Hut haben.
    Es geht nicht um Geschichtsklitterung, nein. Was passiert war, ist selbst darüber zu lesen eine Zumutung.
    Aber die heutige Generation muss sich deswegen nicht ständig ,bekreuzigen‘, sondern mutig-beherzt voranschreiten.
    Fatal an den Bildern ist, dass immer wieder von Neuem dadurch ,die alte und schlimme Story‘ hochkocht.
    Die Frage steht also im Raum:
    Wer hat an der Destabilisierung – ich denke vor allem an Deutschland(!) – ein vitales Interesse?!
    Ich wage eine Prognose: Amerika!
    Dies deshalb, weil DE eine Ankerfunktion für die Stabilisierung der EU und vor allem des Euro inne hat.

    Es geht den Amis um Machtausweitung und um Machterhalt bzw. Zementierung der Macht. That‘s it.
    Die Deutschen dienen denen als braves(!) Bauernopfer. So sehe ich das.

    1. „mit den Nazis nichts am Hut haben“ – das halbe Kabinett stammt von SS-Verbechern ab. Ein von der Leyen war Chef von Lwow im 1. WK. Für die ist das in der Ukraine eine Frage der Familienehre. Zwei Weltkriege wurden von diesen Kreisen um die Ukraine geführt. Sie würden noch 32 Geschlechter anerkennen oder sich in Meier umbenennen, nur um die Russen in der Ukraine zu vernichten.

  49. Wenn man den Augenzeugen-Bericht der New York Times liest, die das russische Massaker in Butscha aufgearbeitet hat, kommt man zur Erkenntnis, dass russische Soldaten „blutrünstige Monster“ sind:

    „Eine Mutter, die von einem Scharfschützen getötet wird, während sie mit ihrer Familie eine Thermoskanne Tee holt. Eine Frau, die als Sexsklavin gehalten wurde, nackt bis auf einen Pelzmantel, und die vor ihrer Hinrichtung in einen Kartoffelkeller gesperrt wurde. Zwei Schwestern, die wochenlang tot in ihrem Haus auf dem Boden lagen. Bucha ist eine Landschaft des Grauens. “

    „Der Missbrauch der Frau sei ein Fall von vielen, sagte die offizielle ukrainische Ombudsfrau für Menschenrechte, Lyudmyla Denisova. Sie sagte, sie habe von schrecklichen Fällen sexueller Gewalt durch russische Truppen in Buka und anderen Orten berichtet, darunter einer, bei dem eine Gruppe von Frauen und Mädchen 25 Tage lang im Keller eines Hauses festgehalten wurde. Neun von ihnen seien inzwischen schwanger.“

    „Am 24. März schien es wieder ruhig zu sein, bis auf dem Heimweg ein Schuss ertönte.
    „Es war so laut, dass ich nichts hören konnte“, sagte Frau Sichkar. Sie fielen alle gleichzeitig zu Boden. Ihre Mutter blieb stumm. „Ich rief nach ihr, aber sie bewegte sich nicht“, sagte sie. Als sie den Kopf hob, sah sie das Blut – im Gesicht ihrer Mutter, in ihren Haaren und auf der Straße.
    Ihre Mutter, die auch Tetiana genannt wird, eine 46-jährige Hausfrau, starb auf der Stelle, als sie fiel. Die russischen Soldaten nahmen später ihren Ehemann fest, legten ihm Handschellen an und stülpten ihm einen Sack über den Kopf, als er darum bat, die Leiche seiner Frau zu holen. Später in der Nacht ließen sie ihn gehen und warfen ihn in Handschellen und mit verbundenen Augen in einem anderen Stadtteil ab. “

    “ Eine ihrer letzten Amtshandlungen bestand darin, die Festgenommenen oder jeden, der sich ihnen in den Weg stellte, zu erschießen. Auf einer Lichtung in einer Straße fand die Polizei später fünf Mitglieder einer Familie, darunter zwei Frauen und ein Kind, deren Leichen entsorgt und verbrannt wurden.
    Mindestens 15 Menschen wurden mit gefesselten Händen an verschiedenen Stellen in der Stadt tot aufgefunden, was darauf hindeutet, dass mehr als eine russische Einheit Menschen festhielt und hinrichtete. Fünf Leichen wurden in einem Keller eines Kinderferienlagers gefunden, das von russischen Einheiten als Stützpunkt genutzt worden war. Weitere wurden in der Yablunska-Straße und in der Glasfabrik gefunden. “

    https://archive.ph/cf7NV#selection-159.0-159.23

    Wenn das keine russischen Monster-Soldaten sind, was dann?

    1. Nun, wo die New York Times auf der Seite der Nazis ist – der Reichsführer SS hat sich bereits ähnlich über die Russen geäußert und der „Minister für Volksaufklärung“ hat ähnliche Bilder dazu geliefert wie dessen Nachfolger für „politische Bildung“.

      1. Acht kommt – tut doch nicht jedes Argument ab nur weil es nicht von euch kommt. Wenn ihr hier ständig betont das JEDER Artikel der westlichen Presse von DE bis USA nur falsch berichtet dann kann man euch auch leider nicht ernst nehmen.

        Das ist wie bei einer Falschfahrermeldung auf der Autobahn, wo der Falschfahrer sagt – EINER?? Nein es sind Hunderte Falschfahrer 🙂

  50. Es ist doch ganz egal, ob das Bild Russen zeigt die derart über Ukrainer reden oder umgekehrt. Es entspricht in keinster Weise dem humanistischen Bildungsauftrag dieser öffentlichen Behörde oder gar dem humanistischen Grundgedanken unserer Verfassung.
    Faschismus ist (wer sich an die Definition erinnert) Kapitalismus ohne Markt und dessen Regulatorien, was dann unabdingbar in die Diktatur einer kleinen Gruppe superreicher mündet inklusive Krieg und Propaganda.
    Doch den (jungen) Menschen heute hat man eingeredet, wenns keine Gaskammern und keine Judenverfolgung gibt, ist es kein Faschismus.
    Ich erinnere an Spanien, Griechenland oder Argentinien die noch lange nach den deutschen Nazis in diesem System lebten.

  51. Ein Rückschritt um etwa fast 90 Jahre in die Vergangenheit. Der Rest der Broschüre ist leider schlecht zu lesen (meine Augen sind nicht mehr die besten), aber warum gekämpft wird ist eine ungeheure Lüge.
    Das Massaker von Odessa 2014, Referenden für die Unabhängigkeit, das Massaker von Lugansk 2014
    bleiben ebenso unerwähnt wie der darauffolgende Bürgerkrieg, der am 24. 2. 2022 zum internationalen Krieg ausgeartet ist. Der ständige Beschuss von Wohnhäusern, Kindergärten und Krankenhäuser durch die Ukro-Nazi wird ebenso verschwiegen.
    Fakten stören nur für so ein schändliches Propagandawerk.
    Die Nazi sind wieder hier in Europa, was für eine Schande.
    Mit einem Kind in Gestalt einer erwachsenen Frau als deutsche Aussenministerin war auch nicht Frieden zu erwarten.

  52. Unabhängig davon, wie der Satz in der Sprechblase gemeint sein kann – er steht ganz vorne, als einzige, unwidersprochene, nicht-in-Frage-gestellte Aussage da.

    Das ist in meinen Augen reine Manipulation und Indoktrination durch staatliche Stellen. Hier wird Schülern genau eine Story erzählt, ohne sonst irgendwo auf Hintergründe einzugehen.

    Ich fass es nicht! Aber passt ganz gut zu dem sonstigen Unsinn unserer Politiker und unseren Medien (auch den staatlich geförderten).

    Zuerst frieren für den Krieg, jetzt wollen sie noch Panzer liefern. Ich warte bloß drauf, bis einer fragt: „Wollt Ihr den …?“ Und ich befürchte, das offiziell ganz laut „Ja!“ gerufen wird. Allen voran von der großen grünen Friedenspartei.

    Ich hätte bis vor kurzem nie gedacht, dass es bei uns wieder soweit kommen kann. Toleranz, Akzeptanz, Frieden, Humanismus – aber wer braucht das schon?

  53. Die Trottel der Broschüre kennen nicht mal das russische „Я“ („Ja“), nämlich falsch herum auf dem LKW.

    Ansonsten perfide, steht einem gewissen Julius Streicher kaum nach.

    Die Herrschaften der „politischen Bildung“ sollten mal darin lesen, seit 2014: „OSCE Special Monitoring Mission to Ukraine (SMM)“

    Z.B. aus 2014: „…the SMM spoke with a man whose house had been destroyed. He said that on 5 September, early in the morning, at around 06:00hrs, Ukrainian forces brought a Grad system to the outskirts of the village, fired it to the east, and immediately left the area. Thirty minutes later retaliatory strikes arrived from the east, killing two children and an elderly woman.“

    Bemerkenswert aus der Neuzeit ist der 17.02.2022 :
    „In Donetsk region, the SMM recorded 189 ceasefire violations, including 128 explosions….“
    „In Luhansk region, the Mission recorded 402 ceasefire violations, including 188 explosions….“

Schreibe einen Kommentar